Aufrufe
vor 5 Jahren

Nr. 5 - Eningen unter Achalm

Nr. 5 - Eningen unter Achalm

8 AMTSBLATT DER GEMEINDE

8 AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM Nr. XX Volkshochschule Aus dem Programm der VHS Eningen Frühjahr / Sommer Englisch für Senioren Wollen Sie sich bei einem Auslandsaufenthalt verständlich machen? Wollen Sie beim Mittagessen ein bisschen Englisch mit Ihren Enkelkindern sprechen? Wollen Sie geistig am Ball bleiben? Dieser Kurs ermöglicht Ihnen in netter Atmosphäre einen spielerischen, mühelosen Einstieg in die englische Sprache. Aktivitäten und gesprochenes Englisch stehen im Vordergrund. Neueinsteiger-/Innen sind willkommen! Lehrbuch wird von der Dozentin besorgt, ca. 30 E. Montag, ab 14.02.2011, 9.00 - 10.00 Uhr, 15 mal, 75 E. Englisch für Kids Kurs für Kindergartenkinder Weiter geht es mit Chris the Grashopper. Spaß mit Liedern, Fingerspielen, Reimen und Geschichten. Neueinsteiger/-innen sind herzlich willkommen. Lehrbuch wird von der Dozentin besorgt, ca. 20 E. Montag, ab 14.02.2011, 15.30 - 16.15 Uhr, 15 mal, 50 E. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Anmeldung und Information in der Bücherei oder telefonisch unter der Tel.-Nr. 880429. Weitere Kurse finden Sie im VHS-Programm. Freibad Jetzt noch vergünstigt Badekarten erwerben im Bürgerbüro! Im Bürgerbüro der Gemeinde Eningen unter Achalm können noch vergünstigt Badekarten für die nächste Freibadsaison erworben werden. Diese bieten sich natürlich auch als Geschenkidee an. Hierzu bekommen Sie dann Gutscheine für Erwachsene oder Jugendliche ausgehändigt. Die Badesaison für 2011 startet am 14. Mai bis zum 11. September täglich von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Für Frühschwimmer dienstags und donnerstags ab 07.00 Uhr. Bei anhaltendem schlechtem Wetter, also tagsüber unter 15 Grad Celsius, bleibt das Waldfreibad geschlossen. Die Badesaisonkarten erhalten Sie bis zur Badeeröffnung im Mai 2011, im Bürgerbüro zu den üblichen Öffnungszeiten, 5.00 Euro vergünstigt. Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr Modschiedler, Rathaus 1, Zimmer 17, Tel.: 892-142 zur Verfügung. KINDER, JUGEND UND FAMILIE Glückskäfer e.V. Liebe Carmen, 1,2,3 Deine Glückskäferzeit ist nun vorbei, 4,5,6 ins Fachseminar für Sonderpädagogik gehst Du jetzt. Drum sagen wir auf Wiedersehen und lassen Dich nun weitergehen. Wir wünschen Dir viel Kraft, Energie und Mut und hoffen, es geht Dir auch in Zukunft richtig gut. Alle danken wir Dir für die schöne Zeit, für Deine Ideen, Fürsorge und Heiterkeit. Drum wünschen wir auf allen Wegen, Dir von ganzem Herzen Gottes Segen. Und möchtest Du uns mal wieder sehen, dann mußt Du nur zu den Glückskäfern gehen. Dein Glückskäfer-Team mit allen Kindern und Eltern Ortsjugendring Informationen, Neuigkeiten und Veranstaltungen rund um den Ortsjugendring sind nur einen Klick entfernt, unter: www.ojr-eningen.de Wir freuen uns, über Ihren Besuch auf unserer Internetseite! Aus der OJR-Bildergalerie Berlin – Wir kommen! (sb) Für alle, die mit nach Berlin fahren gibt es hier vorab schon mal den Termin für ein Vortreffen. Wir treffen uns am Dienstag, den 14.02.11 um 17.30 Uhr in der Hauptstr. 19. Dort gibt es dann alles Wissenswerte rund um unsere Fahrt. Für diejenigen, die jetzt noch mitfahren möchten, gibt es bis zum 13.02. die Möglichkeit sich anzumelden. Doch all zu lange zögern solltet ihr nicht, gibt es nur noch 3 Plätze! Nähere Infos unter www.ojr-eningen.de oder telefonisch bei Ingrid Schaar (88479) oder Simone Büttner (83142). Jugendbüro Hauptstraße 19 72800 Eningen unter Achalm Ihre Ansprechpartner im Jugendbüro: Frau Katharina Notz Herr Nikolaus Beros Kontaktmöglichkeiten: Telefon: (0 71 21) 89 08 08 Fax (0 71 21) 89 22 22 (bei Gemeinde Eningen) E-Mail: jugendbuero-eningen@hilfezurselbsthilfe. org Bündnis für Familie Das Kommunale Bündnis für Familie in Eningen lädt ein zum Thema .......... Zukunft Familie Mit diesem hochbrisanten und aktuellen Thema startet das Kommunale Bündnis für Familie Eningen in das Jahr.Am Montag, den 14. Februar um 19.30 Uhr findet im Sitzungsaal des Rathauses II ein Vortrag von Herrn Erich Stutzer zu diesem Thema statt. Herr Stutzer ist der Leiter der Abteilung Familienforschung des statistischen Landesamtes von Baden- Württemberg. Er ist ebenso diplomierter Volkswirt und Soziologe. Er war von 1988 bis 1994 Mitglied im European Observatory on National Familiy Policies der Kommission der Europäischen Union und seit 1997 ist er Vorstandsmitglied im Landesfamilienrat. Familienfreunlichkeit wird heute als eine wesentliche Zukunftsfrage diskutiert. Familienfreundliche Maßnahmen haben sich von einstmals „weichen“ Faktoren zu „harten“ Standortfaktoren gemausert. Immer mehr Kommunen und Unternehmen messen diesem Thema eine hohe Bedeutung zu. Familienpolitik und familienfreundliche Maßnahmen sind so wichtig geworden, weil sich wichtige gesellschaftliche Rahmenbedingungen ändern. Neben der Globalisierung sind gleich zwei Megatrends für diese Entwicklung von Bedeutung: Auf der einen Seite der vieldiskutierte demographische Wandel mit der Abnahme und der Alterung der Bevölkerung sowie die Abnahme des Erwerbspersonenpotentials und der Alterung der Belegschaften und auf der

Nr. XX AMTSBLATT DER GEMEINDE ENINGEN UNTER ACHALM anderen Seite der Prozess der gesellschaftlichen Modernisierung mit den sich ändernden Wert- und Rollenvorstellungen. Familienformen werden unterschiedlicher und Handlungsweisen tendieren zu einer stärkeren Individualisierung. Gleichzeitig ist eine starke Bildungsexpansion zu beobachten, von der in ganz besonderem Maße Frauen profitieren. Mit der steigenden Qualifikation der Frauen verbunden ist ist ein starker Anstieg der Erwerbstätigkeit der Frauen, insbesondere von Müttern. Diese demographischen und gesellschaftlichen Entwicklungen stellen Herausfoderungen dar, denen mit familienfreundlichen Maßnahmen auf kommunaler Ebene wie auch in Unternehmen begegnet werden kann. Sind Sie neugierig geworden? Dann kommen Sie doch zu diesem spannenden Vortrag, um mehr über das wichtige Thema „Zukunft Familie“ zu erfahren. KIRCHLICHE NACHRICHTEN Ev. Kirchengemeinde Eningen unter Achalm Termine und Veranstaltungen 2011 unter: www.evangelisch-eningen.de Wochenspruch: Der Herr wird ans Licht bringen, was im Finstern verborgen ist, und wird das Trachten der Herzen offenbar machen. 1. Korinther 4,5b Sonntag, 6. Februar 10.00 Gottesdienst, Johanneshaus (Glaser) 10.00 Gottesdienst / Abendmahl, Andreaskirche (Kempka), 10.00 Kinderkirche in Johanneshaus und Andreaskirche Montag, 7.2. 20.00 Posaunenchor, Andreaskirche Dienstag, 8.2. 14.30 Altentreff, Andreaskirche, unten 16.00 Andacht in St. Elisabeth Donnerstag, 10.2. 14.30 Spieltreff für Ältere, Café Drehpunkt 20.00 Kirchenchor, Andreaskirche, unten Freitag, 11.2. 15.30 Mädchen-Jungschar, Andreaskirche, unten 15.45 Abfahrt d. Kulturtreffs zur Joan-Miro-Ausstellung nach Nürtingen an der Andreaskirche Sonntag, 13. Februar 9.00 Gottesdienst, Johanneshaus (Tuffentsammer) 10.00 Gottesdienst, Andreaskirche (Tuffentsammer), gleichzeitig Gottesdienst für „Minis“, Andreaskirche (Kinder: Miriam und Mose) 10.00 Kinderkirche in Johanneshaus und Andreaskirche 19.00 Konzert des Gospelchors Gönningen, Andreaskirche (s. Artikel) Kulturtreff-Fahrt zur Kunstausstellung Joan Miro Noch bis Dienstag, 8. Februar, kann man sich im Pfarrbüro Schwanenstraße 9 (T. 8 11 83) anmelden, wenn man zur Joan Miro – Ausstellung in Nürtingen mitfahren möchte. In der Kreuzkirche präsentiert die Stadt unter dem Titel „Menschen, Tiere und Konstellationen“ Original-Graphiken des populären Künstlers. Wir haben am Freitag, dem 11. Februar, auf 16:30 Uhr eine Führung bestellt. Abfahrt in Eningen an der Andreaskirche um 15:45 Uhr in Fahrgemeinschaften. Die Kosten werden aufgeteilt (Eintritt 5 E + Führungsanteil). Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Gospelchor Gönningen in der Andreas-Kirche Am Sonntag, dem 13. Februar, um 19 Uhr, kommt der Gönninger Gospelchor wieder nach Eningen in die Andreaskirche. Schon beim seinem Auftritt vor zwei Jahren begeisterte der Chor durch seine authentische Dynamik und faszinierende Leichtigkeit. Der Chor mit seinen 40 Sängerinnen und Sängern besteht seit über 20 Jahren und ist schon an vielen Orten aufgetreten wie Leipzig, Stuttgart, Hannover und Perugia (Italien). Klassische Spirituals, moderne Gospels, aber auch poppige und rockige Titel werden in mitreißenden, aber auch berührenden Interpretationen vorgetragen, die sich besonders eindrücklich im Wechselspiel mit den hervorragenden Solisten zeigen. Der Chor wurde in Gönningen 1990 gegründet. Der jetzige Dirigent ist Klaus Rother. Er ist als rühriger und vielfältiger Künstler aus Tübingen kein Unbekannter. Er agiert u.a. als Sänger bei den Vokalgruppen „Gesangspolizei“ und “Pepper&Salt“. Am Piano wird der Chor vom Komponisten und Arrangeur Herwig Rutt aus Tübingen begleitet. Lassen Sie sich in den Groove der schwarzen Musik entführen. Der Eintritt ist frei. Der Chor freut sich über eine Spende. Gospelchor-Gönningen Schwäbischer Abend Am Freitag, dem 18. Februar, laden wir um 19:30 Uhr zu einem Mundart-Abend mit Otto Astfalk ins Andreas-Gemeindehaus ein. Evangelischmethodistische Kirche Versöhnungskirche Eningen, In der Raite 8 Sonntag, 06.02. 9.15 Gottesdienst (Müller) und Sonntagschule Montag 07.02. 20.00 Chorübung Dienstag, 08.02. 17.15 Jungschar 9 Mittwoch, 09.02. 20.00 sing&pray - der etwas andere Gottesdienst Katholische Kirchengemeinde Gottesdienste und Termine Samstag, 5. Februar 2011 17.00 Rosenkranzgebet in St. Elisabeth Sonntag, 6. Februar 2011 9.30 Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Kirchenchor 10.45 Eucharistiefeier in St. Elisabeth Montag, 7. Februar 2011 15.00 Erstkommunionvorbereitung im Gemeindezentrum 20.00 Kirchenchorprobe Dienstag, 8. Februar 2011 14.30 Seniorennachmittag im Martinussaal 18.00 Abendmesse Mittwoch, 9. Februar 2011 9.30 Seniorengymnastik im Martinussaal 17.15 Wortgottesfeier in Frère Roger Donnerstag, 10. Februar 2011 20.00 Kirchengemeinderatssitzung im Martinussaal Samstag, 12. Februar 2011 17.00 Rosenkranzgebet in St. Elisabeth Sonntag, 13. Februar 2011 9.30 Eucharistiefeier und Kindergottesdienst in der Oberen Sakristei 11.00 Eucharistiefeier in Frère Roger Seniorennachmittag am Dienstag, 8. Februar 2011 um 14.30 Uhr im Martinussaal der Liebfrauenkirche. Nach einer kurzen Andacht und gemütlichem Kaffeetrinken hören wir von der Kulturwissenschaftlerin Jutta Kraak einen Vortrag zum Thema „Gesundbleiben im Alter“. Herzliche Einladung an alle! Firmvorbereitung 2011 Am Sonntag, 3. Juli 2011, feiern wir in Eningen das Sakrament der Firmung. Der Firmgottesdienst ist um 14.30 Uhr in der Liebfrauenkirche, Firmspender ist Domkapitular Uwe Scharfenecker. Zur Firmvorbereitung eingeladen sind alle Jugendlichen der 8. und 9. Klasse. Jugendliche, die keine Einladung erhalten haben, oder Erwachsene, die sich firmen lassen möchten, melden sich bitte baldmöglichst bei Pastoralreferentin C. Wendt-Lamparter (Tel. 585 331; Mail: claudia. wendt-lamparter@drs.de). Eninger Sonntagsmatinee: Clowns sind Atempausen des Lebens Passend zur Fastnachtszeit lädt die Eninger Sonntagsmatinee zu einer fröhlichen Stunde ein. Die Musikclownin „Mimi“ wird die Besucher mit Zauberstücken, musikalischen Scherzen, Rätseln, Witzen u.a. überraschen. Jung und Alt, Groß und Klein sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen! Termin: Sonntag, 20. Februar 2011, 10.30 – 11.30 Uhr Ort: Martinussaal der Liebfrauenkirche, Eningen Mit Bewirtung! Eintritt frei!

Nr. 46 - Eningen unter Achalm
12. April 2013 - Eningen unter Achalm
12. Juli 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
30. Oktober 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
10. Mai 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
3. Mai 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
19. Juli 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
26. Juli 2013 - Gemeinde Eningen unter Achalm
DMG-informiert Nr. 5 - 2008
DMG-informiert Nr. 5-2011
Kahlaer Nachrichten - Ausgabe Nr. 5 - 28. Februar 2013
Mosaik Nr. 5, Juni 2013 - Feistritz bei Anger
Mitteilungsblatt Nr. 5/2011 - Gemeinde Döttingen
download zeitung nr.5, 2011 - WALDBESITZERVERBAND FÜR ...
Sander Höhe Aktuell Nr.5 2016/17
Nr. 5. Juni - bei den Missionsschwestern des hl. Petrus Claver
Nr. 5 vom 08. Juni 2010 - Gemeinde Binz
Nr. 5/2009 – August/September - bei der Velberter Mission
Zeitung der Studierenden an der etH nr. 5/08–09, 13. FeBruar 2009
Amtsblatt für die Gemeinde Morsbach | 241 7. April 2012 | Nr. 5
Nr. 02/2014, erschienen am 31.01.2014 - Gemeinde Merzenich
Informationen aus Alberschwende Nr. 5 – Mai 2008 - Gemeinde ...
Nr. 5 vom 30. Juni 09 - Gemeinde Binz
download zeitung nr.5, 2007 - WALDBESITZERVERBAND FÜR ...
Gemeinde - Nachrichten Nr. 5/2011 - Regau
Nr. 5 vom 05. April 2011 - Gemeinde Binz