Aufrufe
vor 5 Jahren

Ausgabe 2.2012 - HKA: Spendeninformationen Hannoversche ...

Ausgabe 2.2012 - HKA: Spendeninformationen Hannoversche ...

AUF DER BULT | Kinder-

AUF DER BULT | Kinder- und Jugendkrankenhaus Selbstgestrickte Teddys sollen trösten Beate Nebel und Erika hartmann aus Göxe bei Barsinghausen haben dem Kinder- und Jugendkrankenhaus 80 selbstgestrickte Trostteddys vorbeigebracht. Rund 200 Stunden hat Beate Nebel vom DRK-Ortsverein Goltern ins Stricken investiert – und es hat sich gelohnt: Als Erste konnte die fünfjährige Sueda einen der bunten Teddys umarmen und strahlte dabei über das ganze Gesicht. Auf der Station KJM III wurden die Mitläufer gesucht Unsere Station 2 nimmt an der diesjährigen Team Challenge in hannover teil. Der Staffel- und Teamlaufwettbewerb am Freitag, 13. Juli 2012, wird erstmals im herrlichen Georgengarten in herrenhausen absolviert. Veranstalter Eichels Event organisiert bereits zum achten Mal den Mannschaftslauf, an dem auch viele andere Betriebs- und Firmenlaufgruppen teilnehmen. Für die Bult wird die Station 2 mit vier Teilnehmerinnen an dem 4 x 4 Kilometerlauf teilnehmen – weitere Mitläuferinnen oder Mitläufer sind herzlich willkommen, zusätzliche Staffeln können auch gemischt sein. Cornelia Brust und Katrin Wessels von Station 2 stehen für Rückfragen gern zur Verfügung. Mehr Informationen zum Lauf auch unter www.teamchallenge-hannover.de. 10 | Vignette | 110 | 2.2012 kurz notiert (v.l.) Erika hartmann, Beate Nebel und Simone Strohschein nächsten Teddys verteilt. Andere Stationen können sich bei Frau Simone Strohschein von dieser Station oder bei Frau Stiebert vom Arbeitskreis Kind im Krankenhaus melden, um ebenfalls Trostteddys verteilen zu können. Die Damen aus Göxe wollen übrigens weiterstricken und mit neuen Teddys für noch mehr Lächeln bei den Kindern AUF DER BULT sorgen.

kurz notiert Professor Kattner mit Ehrenplakette ausgezeichnet Traditionell feierten die Mitarbeiter im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT wieder ihre Weihnachtsfeier. Für das leibliche Wohl war gesorgt, mit selbstgebackenen Stollen von Mitarbeitern für Mitarbeiter. Auch hatte sich unserer Küchenchef herr Lerch etwas Besonderes für das Abendessen ausgedacht und so gab es eine sehr leckere Quiche. Für die Unterhaltung sorgte die Kindertanzgruppe des Familienzentrums Roderbruch, die eine tolle Vorstellung mit UV-Licht bot. Ein spektakuläres Ereignis des Abends war die traditionelle Schrottombola, bei der es neben richtig tollen, natürlich auch wieder einige kuriose Preise gab. Dieser Abend bot allen die Möglichkeit, sich über die Ereignisse des vergangenen Jahres auszutauschen, und war eine gemütliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Prof. Olga Kordonouri, Chefärztin Allgemeine Kinderheilkunde – Diabetologie/Endokrinologie/Klinische Forschung Charity-Gala für SchmetterlingKIDS Der Round Table 107 in Celle hat bei seiner Charity- Gala 18.000 Euro für das Projekt SchmetterlingsKIDS gespendet. Privatdozentin Dr. Barbara Ludwikowski, Leitende Ärztin der Kinderchirurgie und -urologie AUF DER BULT, konnte dabei als Expertin über die seltene Erbkrankheit Epidermolysis bullosa aufklären. Die haut der erkrankten Kinder ist extrem empfindlich, löst sich zum Teil sogar blasenartig ab. Bereits kleinste Berührungen fühlen sich für die Kinder häufig wie Nadelstiche an. Wegen dieser Empfindlichkeit wird die haut der Kinder mit den Flügeln von Schmetterlingen verglichen. Frau Dr. Ludwikowski betonte, wie wichtig Forschung, Pflege und Schmerztherapie für die Patienten sei - darum ist die Spende für das Projekt eine sehr große hilfe für die Behandlung der noch nicht allzu bekannten Krankheit. In Deutschland sind rund 2.000 Familien betroffen. (v.l.) Dr. Cornelia Goesmann, Prof. Dr. Evelyn Kattner und Dr. Thomas Buck Pferderennen oder Wiener Opernball? Sechs Mädchen und ich hatten im Mäntelhaus Kaiser einen Vormittag lang Zeit in die Welt der Abendmode einzutauchen Für ein paar Stunden konnten wir uns wie „echte feine Damen“ fühlen. Gleich zu Beginn wurden wir von zwei sehr netten Mitarbeiterinnen des Modehauses begrüßt. Sie führten uns in die Abteilung der Abendmode. hier erwarteten uns unglaublich viele wunderschöne Kleider. Jede von uns durfte sich zwei Kleider aussuchen. Niemandem von uns fiel die Auswahl leicht, denn es gab einfach zu viele schöne Kleider. Nahm man jetzt das blaue, lange Abendkleid, das klassisch Schwarze, das elegante Cocktailkleid oder doch lieber das mondäne Ballkleid? Schließlich hatten aber alle eine Auswahl getroffen und probierten sie in den luxuriösen Umkleidekabinen an. Frau Liebe und Frau Grünsel vom Mäntelhaus Kaiser berieten uns sehr engagiert und freundlich. Im Spiegel betrachtend mochte man sich gar nicht wiedererkennen. Man fühlte sich sehr edel, als wenn man zugleich zum Pferderennen fahren würde oder zum Wiener Opernball. Als Erinnerung durfte eine kleine Fotosession natürlich nicht fehlen. Dafür bekamen wir von den Mitarbeiterinnen Accessoires, wie Kopfschmuck, Taschen und so weiter. Es machte viel Spaß sich auf eine ganz neue und andere Weise zu entdecken. Leider verging die Zeit im Mäntelhaus Kaiser viel zu schnell. Doch jede von uns hat viele schöne Erinnerungen mitgenommen und konnte sich einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. An dieser Stelle möchten wir auch Frau Becker danken, die dieses Projekt für uns ermöglichte. Linda (*), aus der Körperwahrnehmungsgruppe der KJP (*) Name geändert 11 | Vignette | 110 | 2.2012

Vignette - HKA: Spendeninformationen Hannoversche ...
Berlin… - HKA: Spendeninformationen Hannoversche ...
Ausgabe 1.2012 - HKA: Spendeninformationen Hannoversche ...
Spina bifida-Woche Seite Ω 5 - HKA: Spendeninformationen ...
Download der Vignette 03/2013 - HKA
bips 3/2009 - Hannoversche Werkstätten
meineBank - Hannoversche Volksbank eG
bips xpress 1 2010.qxp - Hannoversche Werkstätten
Die Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes setzen sich das ganze ...
Büro für Leichte Sprache - Hannoversche Werkstätten
meineBank - Hannoversche Volksbank eG
Alles andere als langw eilig: Lattenr ost-Montage - Hannoversche ...
Partyservice-Mappe - Hannoversche Werkstätten
Hockey in Hannover - das hannoversche sportmagazin
Hier ist jetzt mehr für Sie drin! - Hannoversche Allgemeine
Im Gespräch mit Jiri Stajner - das hannoversche sportmagazin
Download - Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Download der Vignette 2 / 2013 - Hka-hannover.de
bips xpress 3 2008.qxp - Hannoversche Werkstätten
Download - Hannoversche Ärzte-Verlags-Union
Hannoversche Berichte Nr. 102 Ausgabe Oktober 2012 (PDF 3.8 MB)
Ausgabe: 122; März-April 2013 - silvanusgemeinde.de
phi Ausgabe 2/2006 - Produktionstechnik Hannover informiert
Ausgabe 1-2013 - IGZ
PDF-Ausgabe - G'sund.net