Aufrufe
vor 5 Jahren

reisen - St. Pölten

reisen - St. Pölten

David Mazzucchelli

David Mazzucchelli Asterios Polyp Eichborn Die empfehlenswerte Graphic Novel von David Mazzucchelli handelt vom exzentrischen Architekten Asterios Polyp, dessen Entwürfe nur auf dem Papier existieren, der von seiner Frau verlassen wird und dem an seinem 50. Geburtstag auch noch die Wohnung in Flammen aufgeht. Wie betäubt verlässt er New York und nimmt in einer kleinen Stadt einen Job als Automechaniker an. Dort hofft Asterios auf eine zweite Chance. -claud- Mitarbeiter der Ausgabe: Werner Harauer (Satz, Red.); Michaela Leitner, Claudia Zawadil (Red.); Alex Greiml (Termine); Madacus (Scans). Redaktionsanschrift: Rudolf Singerstr. 9, 3100 stp Mail: office@city.flyer.at RATHAUSGALERIE ZEIGT FOTOAUSSTELLUNG 14 Absolventinnen und Absolventen des „Akademischen Fachhochschullehrgangs für angewandte Fotografie“ (Abschluss Juni 2011 unter der Leitung von Arnd Ötting) zeigen in der Galerie im Rathaus ausgewählte Werke ihrer Diplomarbeiten. Gezeigt werden Fotos von: Anna Maria Ablasser, Sevda Bakir, Denise Buschenreiter, Silvia Fembek, Walter Kvapil, Horst Lausegger, Stefanie Luger, Monika Peterson, Hartmuth Pirker, Lydia Reinprecht, Christiana Simhandl, Klaus Schindler, Gabriele 36 St. Pölten KONKRET 01/2012 YOUNG&LOST Das 90er-Revival lässt grüßen. 2011 hat Indie-Musik im Innenstadtlokal Egon eine neue Heimat gefunden EIN RIFF ZÄHLT MEHR ALS 100 BEATS Totgesagte leben länger. Die meisten Veranstalter hätten aufgrund des anhaltenden House/Minimal/Electro-Hypes keinen Euro auf einen funktionierenden St. Pöltner Indieklub verwettet. Und doch haben Florian Kogler, Hubert Hausmann, Michael Weissenböck und Toni Zellhofer mit ihrem Klub „Young&Lost“ für die Überraschung des Jahres gesorgt. Wahrscheinlich muss der hartgesottene St. Pöltner Indie-Aficionado wirklich die nötige Dosis Gerstensaft intus haben, um gegen alle gängigen Trends die Idee eines Indie-Klubs zu gebären. Der Plan zur Gründung von „Young&Lost“ wurde laut Augenzeugenbericht demnach auch im BarRock-Beisl von Flo, Michael und Hubert mit Hilfe des einen oder anderen Seiterl ins Leben gerufen. Weil es auf dem Indie-Sektor einfach wieder etwas geben müsse, wo man wegen der Musik, viel mehr aber noch wegen der Leute hingeht. „Eigentlich dachten wir, dass sich der Klub eher an ‘ältere’ Semester richten würde - also an jene, die dabei waren, als man das Warehouse noch durch den alten Eingang betrat und Jugendstil oder Heinz aus Wien noch nicht wegzudenken waren.“ Wie sich beim Start am 26. März 2011 zeigen sollte, waren es dann aber St. Pölten hat einen Indie-Klub: Young&Lost sind v.l.n.r. Florian Kogler, Hubert Hausmann, Michael Weissenböck und Toni Zellhofer Foto: Sarah Böswart, z.V.g. FOTO: Fembek Ulmer und Ing. Manfred Wagner, Die Fotoausstellung ist noch bis 3. Februar während der Amtsstunden (Mo, Mi, und Do.: 7.30 bis 16 Uhr; Di.: 7.30 bis 18 Uhr; Fr.: 7.30 bis 13 Uhr) in der Galerie im Rathaus zu sehen. weniger die nostalgischen Gefühle der älteren Semester, die das Gewölbe im Musikcafé Egon füllten, sondern die Teenager, die die guten alten Tage des Indie-Pop herbei wünschten. Aber warum gerade das Egon? „Weil das Lokal mitten in der Stadt liegt. Wenn man über Indie-Österreich nachdenkt, landet man bald in Wien, und dort liegen die Clubs meistens auch irgendwo im Zentrum. Verlässt man in Wien das Lokal, sieht man nicht die Autobahn und einen Parkplatz, sondern Wohnhäuser.“ Der monatlich stattfindende Klub wurde schon bald zum Selbstläufer und erreichte 150 Leute und mehr. Der damit einhergehende steigende Lärmpegel bescherte Flo & Co. im Sommer Anrainerbeschwerden, also wich man ins Akiwi (ex-Koll) aus, „was aber vom Publikum nicht goutiert wurde“. Nach Absprache mit Egon-Chef Tezcan Soylu geht es nun wieder in der Fuhrmannsgasse weiter. „Beim letzten ‘Young&Lost’ im Dezember mussten wir den Club sperren, weil niemand mehr reingepasst hätte.“ www.facebook.com/YoungplusLost (ein Interview mit den Klubbetreibern findet ihr auf www.city-flyer.at) Informationen Stadtmuseum St. Pölten � 02742/333 - 2643 www.st-poelten.gv.at www.stadtmuseum-stpoelten.at FOTO: Buschenreiter FOTO: Lausegger

ALLES WALZER... Im VAZ St. Pölten wird beim Hauptstadtball und beim Seniorenball traditionsgemäß ins neue Jahr getanzt. Der Hauptstadtball am 7. Jänner bringt die beliebte und gediegene Mischung aus Tanzereignis und gesellschaftlichem Höhepunkt. Ballet- und TV-Star Karina Sarkissova wird mit dem Ballett St. Pölten die Eröffnung bestreiten, Wolfgang Lindner sorgt für passende Tanzmusik ebenso wie die Kuschelrocker oder die Showband „smash“. Siggi Fassl zollt Jerry Lee Lewis Tribut, Mika Stokkinen lässt den „Blues“ raushängen, Reini Dorsch swingt durch die Nacht und beim Cottage Club sowie bei DJ Nils wird abgetanzt. Selbstredend, dass wieder eine große Tombola sowie herrliche Gaumengenüsse auf die Besucher warten. SENIORENBALL MIT REINHOLD BILGERI Auch der Seniorenball am 11. Jänner, der größte seiner Art in Österreich, birgt für die Seniorinnen und Senioren ab 14 Uhr ein Ballerlebnis der absoluten Sonderklasse. Neben dem Ballett St. Pölten, das auch hier die Eröffnung bestreitet, werden die Kuschelrocker sowie Claudio Schütz mit der erstmals vertretenen Radio NÖ Disco für Kurzweil sorgen. Zudem tritt Stargast Reinhold Bilgeri auf der NÖN Bühne auf. Bei der Tombola warten attraktive Preise. WEITERE HIGHLIGHTS IM VAZ Zudem darf man sich im VAZ zu Jahresbeginn auf die Stehaufmandln (13. Jänner), Andy Lee Lang (2. Februar), die Shaolin Mönche (3. Februar), die Circus-Revue „Welcome To Burlesque“, u.a. mit den aus der Großen Chance bekannten Künstlern Chris Kiliano an den Strapeten sowie Viktoria Lapidus am Hula Hoop Reifen (8. Februar), den legendären Peter Kraus (20. Februar) und Mike Supancic (24. Februar) freuen. Infos und Karten: www.vaz.at STADT FÜR UNS.... Chris Kiliano, Halbfinalist bei der „Großen Chance“, ist im Rahmen von „Welcome To Burlesque“ am 8. Februar zu bestaunen. MEISTERKONZERTE: WIENER VIRTUOSEN Ein Wiedersehen gibt es im Zuge der Meisterkonzerte am 22. Jänner mit den Wiener Virtuosen, ihres Zeichens Mitglieder der Wiener Philharmoniker, im Großen Stadtsaal im D&C Cityhotel. Zudem erhält das Ensemble diesmal vokale Unterstützung von den „Wiener Comedian Harmonists“, die Hits wie „Ich küsse Ihre Hand, Madame“, „Wir sind von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ etc. zum Besten geben werden. Das diesjährige Motto des Faschingskonzertes lautet „Lang, lang ist’s her“. Der philharmonische Solo-Klarinettist und Leiter der „Wiener Virtuosen“, Ernst Ottensamer, wird wieder pointenreich durch ein Programm führen, das von Klassikern über Johann Strauss bis hin zum „Schlager“ reicht. Man darf schon - traditionsgemäß - gespannt sein, welche humoristischen Einlagen und Verkleidungen sich die Künstler wieder einfallen lassen. KLEINES ABO Bis zu diesem Konzert hin kann man auch noch das sensationell günstige „Kleine Abo“ für die restlichen Meisterkonzerte erstehen, das neben dem Auftritt der Wiener Virtuosen am 22. Jänner zudem das Kon- zert „Romantische Kostbarkeiten“ mit Klaviermusik und Bläserkompositionen, interpretiert von Maurizio Barboro und Alberto Cesaraccio, am 21. März umfasst sowie „Humor in Wort und Ton“ mit Burgtheater-Doyen Michael Heltau, Geiger Gernot Winischhofer und Pianist Marco Schiavo am 10. Mai. Abo unter � 02742/333 2601, meisterkonzerte@st-poelten.gv.at, Einzelkarten an der Abendkasse sowie im Vorverkauf in der Buchhandlung Schubert, � 02742/353 189. St. Pölten KONKRET 01/2012 37

2011 IN ST. PÖLTEN: FEUERWEHRJUGENDLAGER
Bus- Fahrplan - St. Pölten
KONKRET-11-2013-Teil 2 - St. Pölten
Bus- Fahrplan - St. Pölten
Page 1 St. Pölten R 4 1E BÜRGERSERVICE 36 Seiten aktueile ...
FEST/SPIEL/HAUS ST/POELTEN/ - Festspielhaus St. Pölten
einladung zur Buchpräsentation - FH St. Pölten
OPEN AIR KINO RATHAUSPLATZ ST. PÖLTEN - Cinema Paradiso
Download Programmheft - Insbesondere Innenstadt St. Pölten
report 4-2012 - Raiffeisenbank Region St. Pölten
programm für schulen 2011/2012 - Festspielhaus St. Pölten
Programm St. Pölten & südlich der Donau - Emmaus
Moskau & St. Petersburg - Olympia Reisen
REisE nach st. PEtERsbuRg - ADFC Hamburg
Sozialratgeber 2013 - St. Pölten
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard
INNENSTADT PASSAGE WIRD REVITALISIERT
23. Informations- und Erlebnismesse für Ferien und Reisen, St ...
Ev. - Gemeinde St. Bonifatius
Kinderhort St. Raphael und Mittagsbetreuung - St. Johannis-Verein ...
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard