Aufrufe
vor 5 Jahren

reisen - St. Pölten

reisen - St. Pölten

CHRISTKINDLMARKT BRINGT

CHRISTKINDLMARKT BRINGT ERLÖS FÜR CHARITY Zur Spendenübergabe trafen sich am 22. Dezember 2011 Sponsoren, Partner, Standler und Helfer im Rathaus. Zum Abschluss des Christkindlmarktes am Rathausplatz empfing Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die Veranstalter, die Standbetreiber und die Sponsoren um seinen Dank für den unermüdlichen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen auszudrücken und auch den „Unternehmen mit Herz“ für ihre Spende durch die Übernahme einer Fensterpatronanz zu danken und den Erlös der Einnahmen zu übernehmen. Dieser wird im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Jugend- sowie der Sozialhilfe des Magistrates für bedürftige St. PöltnerInnen verwendet. SPENDEN FÜR EINEN GUTEN ZWECK Für den wohltätigen Zweck übergaben die Volkshilfe St. Pölten 2.200 Euro, die Volkshilfe Spratzern 2.500 Euro und die SPÖ Frauenrunde St. Georgen 2.000 Euro. Maria Stampfer spendete 500 Euro - einen Teil aus dem Verkauf Ihres Buches „Gedanken und Ge- Fahrrad mit Stil wurde für guten Zweck verlost Eine ganz besondere Verlosung ging am Dienstag, 20. Dezember, im Restaurant Poseidon in St. Pölten über die Bühne. Hauptpreis war ein stylisches Chopper-Fahrrad. Die glückliche Gewinnerin ist Eva Neubauer aus Herzogenburg. Der Erlös von 330 Euro kommt dem Angebot „Lernbegleitung“ des Hilfswerks St. Pölten zu Gute. Dabei wird den Kindern der schulische Alltag erleichtert – durch Lernspiele, Erkennen des individuellen Lerntyps, Arbeitsplatzgestaltung und Konzentrationsübungen. Im Bild (v.l.): Jiannis Koursovitis vom Restaurant Poseidon mit Betriebsleiter Edgar Vollbauer und Brigitte Gaar vom NÖ Hilfswerk. 42 St. Pölten KONKRET 01/2012 02742/314184 fühle“. Das Büro V überreichte im Namen der „Unternehmen mit Herz“ einen Scheck über 2.400 Euro. ADVENTKALENDER IN DEN RATHAUSFENSTERN Strahlend bunt und weihnachtlich erstrahlte die Fassade des Rathauses in der Vorweihnachtszeit dank der fleißigen Kindergärten und vieler Schulen, die in Zusammenarbeit mit dem „ParadiesderFantasie-Team“ an der ideenreichen Gestaltung der Rathausfenster mitwirkten. Folgende Unternehmen mit Herz spendeten für einen guten Zweck: Bezirksblätter, Fliegerbräu, Göndle, Klenk, Lasertron, Media Markt, Metro, Nentwich, NÖN, Openblend Mediahaus, Rittner Taxi 208, Fahrschule Sauer, Sparkasse NÖ Mitte West AG, Stix Holzhandels GmbH, Styx Naturkosmetik und Wiener Städtische Versicherung VIZEBÜRGERMEISTERIN SCHWIMMT FÜR CHARITY In der Aquacity wurde das bereits traditionelle 12-Stunden-Schwimmen der Wasserrettung ausgetragen. Aktiv dabei war diesmal auch Vizebürgermeisterin Susanne Kysela, die einige Längen absolvierte und eine Spende beisteuerte. Am Start waren 20 Teams mit insgesamt 60 Schwimmern, darunter auch zwei Teams aus der deutschen Partnerstadt Heidenheim. Ziel war es, innerhalb von 12 Stunden möglichst viele Längen zu erschwimmen. Pro Länge wurden von Sponsoren 2,5 Cent für eine bedürftige St. Pöltner Familie zur Verfügung gestellt. Insgesamt kamen so 30.836 Längen zusammen. Nach dem Zieleinlauf stand somit fest, dass Bürgermeister Matthias Stadler 796 Euro für die Familie in Empfang nehmen konnte. Die erfolgreichste Mannschaft war der ESV St. Pölten Senioren (Eugl, Bamer, Missliwetz), die St. Pöltner Rettungsschwimmer belegten Rang 4 und 5.

Liebe Leser des Grünen Daumen, ab sofort übernehme ich diese Rubrik anstelle von Herrn Ing. Johann Pelzer als sein Nachfolger. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles Gute zu seiner Pensionierung und bedanken uns für seinen Einsatz. Auch im Jänner sind gärtnerische Arbeiten zu erledigen. Die eingestellten Kübelpflanzen im Haus und in den Überwinterungsquartieren benötigen ausreichend Pflege: Auch wenn sich diese Pflanzen in einer Ruhephase befinden, müssen sie sparsam bewässert und auf Schädlingsbefall kontrolliert werden. Bei starkem Schneefall ist es ratsam, immergrüne Gehölze immer wieder vom Schnee zu befreien, damit die Äste unter der schweren Last nicht abbrechen. Entweder Sie schütteln die Pflanzen kräftig oder Sie kehren sie mit einem Besen ab. Vor allem geschlossene Formen wie dichte Kugeln und Kegel brechen unter schwerem Schnee auseinander. Damit die Rinde der Obstbäume im Winter durch große Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht keine Risse bekommt, streicht man sie mit Kalkmilch oder Bio-Baumanstrich ein. Weiß gestrichen reflektiert die Rinde die Sonne und heizt sich nicht so auf. Sowohl Kalkmilch als auch der Bio-Baumanstrich bewahren die natürliche Elastizität der Rinde. Um die grauen Tage in der Winterzeit zu verschönern, gibt es viele Sträucher, die im Winter mit Beeren und Früchten zierend sind und in keinem Garten fehlen sollten. Sehr attraktiv ist das rote oder gelbe Holz des sibirischen Hartriegels, die gedrehte Form der Korkenzieherhaselnuss oder Drehweide, Ilex mit Beerenschmuck etc. Bitte bedenken Sie auch in den kalten Wintermonaten die gefiederten Freunde zu füttern. Der Grüne Daumen, Gtm. Robert Wotapek 3100 Stattersdorf, Hauptstraße 102 www.sgn.at Frau Hochgerner +43(0)2635/64756-14 mirjam.hochgerner@sgn.at MaturantInnenberatung am 20. Jänner im Bildungshaus St. Hippolyt. MATURA - WAS DANN? Wirtschaft, Technik, Medizin, Sprachen, Fachhochschule, Pädagogische Hochschule oder doch lieber ein freiwilliges Soziales Jahr - vielleicht im Ausland? Am Freitag, 20. Jänner 2012 findet zwischen 13 und 17 Uhr im Bildungshaus St. Hippolyt, Eybnerstraße 5, in St. Pölten eine kostenlose MaturantInnenberatung statt. Echte „Insider“, nämlich rund 40 Studierende diverser Richtungen, werden eigene Erfahrungen weitergeben, für Fragen zur Verfügung stehen sowie kostenlose Broschüren anbieten. Informationen über Stu- Geförderte 66m² - 88m² NIEDRIGENERGIE-Wohnungen mit Balkon/Terrasse und teilweise Eigengarten sowie Kaufoption Energieklasse A STADT FÜR MICH.... diengebühren, Wohnen in Wien, Zivildienst oder die Möglichkeit eines Auslandsjahres ergänzen die Beratung. Dass auch St. Pölten ein interessanter Studienort sein kann, werden ReferentInnen der Fachhochschule für Sozialarbeit und Medienmanagement beweisen. Weitere Informationen: Katholische SchülerInnen Jugend � 02742 / 324 3364 www.ksj.at, buero@ksj.at FAMILIENBEGLEITUNG MIT HERZ Seit kurzem praktizieren vier diplomierte Familienmentorinnen in der Landeshauptstadt. Sie stehen jungen Familien stärkend und begleitend im Netzwerk mit Hebammen, Ärzten und Therapeuten in der Schwangerschaft und den ersten Jahren nach der Geburt zur Seite. Dieses Angebot für junge Familien wird vom Gesundheitsamt und der Mutterberatungsstelle empfohlen. Schwangerschaft, Geburt und das Leben mit dem Neugeborenen gehören zu den bewegenden Erfahrungen einer Frau und ihrer Familie. Diese völlig neue Lebensphase bringt viele Veränderungen mit sich. Nicht immer ist diese Zeit nur von Freude und Glück begleitet, es tauchen oft Unsicherheit, Ängste und viele Fragen auf. MIT HERZ UND EINFÜHLUNGSVERMÖGEN In gemütlicher, entspannter Atmosphäre kann die werdende und junge Mutter Unsicherheiten und Ängste aussprechen. Die Familienmentorin zeigt Wege, wie man bereits während der Schwangerschaft eine liebevolle Bindung zum Baby aufbauen kann. Traumatische Geburtserlebnisse (Saugglocke, Kaiserschnitt, ...) können aufgearbeitet werden. Dies hilft Mutter und Kind. Mütter von „Schreibabys“ fühlen sich oft alleingelassen, sind überfordert und verzweifelt. Die Familienmentorin hilft durch gezielte, konkrete Maßnahmen. Sie stärkt die emotionale Beziehungsebene von Mutter und Baby. „Kann ich mein Baby verwöhnen“, ist eine häufig gestellte Frage. Mütter und interessierte Väter lernen ihr Baby einfühlsam zu beobachten, um die wahren Bedürfnisse zu erkennen und zu erfüllen. So fühlt sich das Kind verstanden und ernst genommen. Ihre Mentorinnen im Raum St. Pölten: Barbara Oswald � 0664/207 84 60 Brigitte Hutterer � 0650/793 82 59 Lydia Bacher � 0676/606 48 98 Sabine Kamaryt � 0664/730 39 280 St. Pölten KONKRET 01/2012 43

2011 IN ST. PÖLTEN: FEUERWEHRJUGENDLAGER
Bus- Fahrplan - St. Pölten
KONKRET-11-2013-Teil 2 - St. Pölten
Bus- Fahrplan - St. Pölten
Page 1 St. Pölten R 4 1E BÜRGERSERVICE 36 Seiten aktueile ...
FEST/SPIEL/HAUS ST/POELTEN/ - Festspielhaus St. Pölten
einladung zur Buchpräsentation - FH St. Pölten
OPEN AIR KINO RATHAUSPLATZ ST. PÖLTEN - Cinema Paradiso
Download Programmheft - Insbesondere Innenstadt St. Pölten
programm für schulen 2011/2012 - Festspielhaus St. Pölten
report 4-2012 - Raiffeisenbank Region St. Pölten
Programm St. Pölten & südlich der Donau - Emmaus
Moskau & St. Petersburg - Olympia Reisen
23. Informations- und Erlebnismesse für Ferien und Reisen, St ...
REisE nach st. PEtERsbuRg - ADFC Hamburg
INNENSTADT PASSAGE WIRD REVITALISIERT
Sozialratgeber 2013 - St. Pölten
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard
Familie leben und sein - St. Johannis-Verein Eggenfelden eV
Ev. - Gemeinde St. Bonifatius