Aufrufe
vor 5 Jahren

reisen - St. Pölten

reisen - St. Pölten

.... STADT FÜR MICH RAT

.... STADT FÜR MICH RAT & TAT ÄRZTE-NOTDIENST Den jeweils diensthabenden Arzt erreicht man unter der Ärztenotdienstnummer 141 oder bei der jeweiligen Rettungs- bzw. Samariterbund- Dienststelle, Tel. 303. ZAHNÄRZTENOTDIENST Wochenabenddienst des Zahnambulatoriums St.Pölten: Montag bis Freitag: 18.00-22.00 Uhr, Kremser Landstraße 3, � 050899-1860 ZAHNÄRZTE-NOTDIENST 06. u. 08. Jänner 2012: 14. u. 15. Jänner 2012: 21. bis 22. Jänner 2012: 28. u. 29. Jänner 2012: 44 St. Pölten KONKRET 01/2012 siehe auch: www.noezz.at Dr. Sommer Helmuth, Domgasse 4, 3100 St.Pölten, � 02742/354344 Dr. Kleinberger Julian, Thörringplatz 7, 3380 Pöchlarn,� 02757/2604 Dr. Wimmer-Schick Doris, Kreisbacher Straße 12, 3150 Wilhelmsburg, � 02746/5555 Dr. Stanek Walter, Rathausgasse 2, 3100 St. Pölten, � 02742/353367 Dr. Groschedl Dana, Zur Donau 4, 3133 Traismauer, � 02783/7500 Der Audi A1 Sportback. Groß im Detail. Fünf Türen bedeuten für Sie: mehr Raum, mehr Komfort, mehr Flexibilität. Der Audi A1 Sportback bietet Ihnen darüber hinaus ein dynamisches Fahrerlebnis bei geringen CO2-Emissionen und niedrigem Kraftstoffverbrauch. Nutzen Sie vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten, wie z.B. die Dachkuppel in Kontrastfarbe, um ihn ganz nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Bestellen Sie ihn jetzt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Jetzt bei uns bestellbar. 3100 St. Pölten, Breiteneckergasse 2 Telefon 02742/855 www.porschestpoelten.at Kraftstoffverbrauch gesamt in l/100km: 3,8–5,9. CO2-Emission in g/km: 99–139. Symbolfoto. TRINKWASSERWERTE Veröffentlichung der Trinkwasserwerte der Abteilung Trinkwasserversorgung St. Pölten gemäß Bundesgesetzblatt II 254/2006 Trinkwasserverordnung v. 06.07.2006. Die chemisch bakteriologische monatliche Trinkwasseruntersuchung v. 11.10.2011 ergab folgende Analyseergebnisse. Auszug aus dem Inspektionsbericht 11645/11 vom Oktober 2011: Probe Nr.: 03189-02/11 Trinkwasser Ortsnetz Kernzone St. Pölten, Julius Raab Promenade 49. Probeneingang 11.10.2011, Analytik von: 11.10.2011 bis 19.10.2011: Parameter Dim Messwert VB GW/RW laut TWV 2006 Temperatur °C 14,8 +/- 0,36 --- / 25 °C ph-Wert 7,6 +/- 0,16 --- / 6,5 - 9,5 pH -Einheiten El. Leitfähigkeit (g20; mit Temp. komp.) µS/cm 435 +/- 6,0 --- / 2.500 µS/cm bei 20°C UV-Durchlässigkeit (254nm, d=10cm) % 81 +/- 4,3 Färbung (436 nm) 1/m ‹0,02 +/- --- / 0,5 1/m Säurekapazität Ks 4,3 mmol/l 4,35 +/- 0,683 Karbonathärte °dH 12,2 +/- 1,91 Gesamthärte (berechnet) °dH 13,3 +/- 2,71 Permanganatindex mg/l O2 ‹0,5 +/- --- / 5,0 mg/l O2 Ammonium mg/l ‹ 0,029 +/- --- / 0,5 mg/l Nitrit mg/l ‹ 0,01 +/- 0,1 / --- mg/l Nitrat mg/l 6,3 +/-0,50 50 / --- mg/l Chlorid mg/l 5,2 +/- 0,41 --- / 200 mg/l Sulfat mg/l 34,8 +/- 3,62 --- / 250 mg/l Blei mg/l ‹0,007 +/- 0,025 / --- mg/l Calcium mg/l 65,1 +/- 8,46 --- / 400 mg/l Chrom gesamt mg/l ‹0,003 +/- 0,050 / --- mg/l Eisen mg/l ‹0,026 +/- --- / 0,2 mg/l Kupfer mg/l 0,006 +/-0,0031 2,0 / --- Magnesium mg/l 18,0 +/- 2,84 --- / 150 mg/l Mangan mg/l ‹ 0,006 +/- --- / 0,05 mg/l Kalium mg/l 1,33 +/- 0,156 --- / 50 mg/l Natrium mg/l 4,2 +/- 0,70 --- / 200 mg/l Nickel mg/l ‹ 0,004 +/- 0,020 / --- mg/l Keimzahl bei 22°C/1ml/68h KBE 5 +/- --- / 100 (10) Anzahl/1ml Keimzahl bei 37°C/1ml/44h KBE 0 +/- --- / 20 (10) Anzahl/1ml Escherichia coli (in 100ml) 0 +/- n.n. / --- Anzahl/100ml Coliforme Keime (in 100ml) 0 +/- --- / n.n. Anzahl/100ml Enterokokken (in 100ml) 0 +/- n.n. / --- Anzahl/100ml Weiters wurde das Trinkwasser auf den Gehalt an Pestiziden gemäß der Trinkwasserverordnung BGBl II Nr. 254/2006 untersucht. Die bei der Analyse ermittelten Messwerte ergaben, dass Pestizide im untersuchten Umfang quantitativ nicht nachweisbar waren. KONTAKT TRINKWASSERVERSORGUNG Leitung/Buchhaltung/Wasserverrechnung: 3100 St. Pölten, Julius Raab Promenade 49 Technische Betriebsleitung: Betriebs- und Werkstättengebäude 3100 St. Pölten, Gutenbergstraße 10 HOTLINES � 02742/333-4301 Auskünfte zur Wasserqualität und zu Wasserneuanschlüssen � 02742/333-4301 Meldung von Rohrgebrechen (rund um die Uhr) � 024742/333-4250 Infos zur Wasserrechnung

VERORDNUNGEN KUNDMACHUNG Auf Grund des NÖ Bestattungsgesetzes 2007, LGBL. 9480, in der geltenden Fassung, wird die mit Sitzungsbeschluss vom 27. November 2006 erlassene Friedhofgebührenordnung abgeändert und werden die Friedhofgebühren für die Benützung der städtischen Friedhöfe mit Wirkung vom 1. Jänner 2012 wie folgt festgesetzt: I. Grabstellen-, Erneuerungs-, Beerdigungs- und Enterdigungsgebühren (§§ 34, 35, 36 und 37 des NÖ Bestattungsgesetzes 2007 in Euro): Grabstelle Erneuerung Beerdigung Enterdigung 1. Für gemeinsame Reihengräber: a) bei Erwachsenen: 80,00 80,00 175,00 407,00 b) bei Kindern bis zu 10 Jahren: 40,00 40,00 87,00 204,00 2. Für ein einfaches Reihengrab: a) bei Erwachsenen: 161,00 161,00 175,00 407,00 b) bei Kindern bis zu 10 Jahren: 80,00 80,00 87,00 204,00 3. Für Familiengräber: a) zur Beerdigung bis zu 2 Leichen: 362,00 362,00 199,00 462,00 b) zur Beerdigung bis zu 4 Leichen: 551,00 551,00 298,00 693,00 c) zur Beerdigung von mehr als 4 Leichen: 1.092,00 1.092,00 441,00 1.024,00 Für Doppelgräber gelangt das Zweifache der entsprechenden Gebühr für ein Einzelgrab zur Verrechnung. 4. Für Grüfte: a) zur Beisetzung bis zu 3 Leichen: 4.950,00 1.650,00 1.500,00 3.150,00 b) zur Beisetzung bis zu 6 Leichen: 8.400,00 2.800,00 1.500,00 3.150,00 c) zur Beisetzung bis zu 12 Leichen: 12.900,00 4.300,00 1.500,00 3.150,00 d) zur Beisetzung von mehr als 12 Leichen: 14.400,00 4.800,00 1.500,00 3.150,00 5. Urnengrabstellen: zur Beisetzung von mehr als 4 Urnen: 217,00 217,00 118,00 275,00 6. Urnengrüfte: zur Beisetzung von mehr als 4 Urnen: 1.616,00 539,00 118,00 275,00 Ist bei einem Familiengrab (Pkt. 3 a - c) das Abheben und Wiederverlegen eines blinden Gruftdeckels erforderlich, so erhöht sich die Beerdigungsgebühr um € 397,00. Ist bei einer Beerdigung die Tieferlegung von Leichen erforderlich, so erhöht sich die Beerdigungsgebühr um € 245,00 je Leiche. Ist bei einer Gruftbeisetzung eine Zusammenlegung erforderlich, so erhöht sich die Beerdigungsgebühr um € 990,00. II. Friedhofgebühren für Mauer-, Eck- und Randgräber: Für Mauergräber (Hauptfriedhof) sowie für Eckgrabstellen und Eckgrüfte erhöhen sich die Gebühren um 50 %. Für Randgräber (Hauptfriedhof Gruppe I - VIII) erhöhen sich die Gebühren um 25 %. III. Gebühren für die Benützung der Leichenhalle und die Benützung von Reservegrabstellen (Grüften) (§§ 34 und 37 des NÖ Bestattungs- STADT FÜR MICH.... gesetzes 2007): 1. Für die Beisetzung in den Kojen der Leichenhalle des städtischen Hauptfriedhofes: a) Halle € 380,00 b) Beisetzraum je Tag € 75,00 2. Für Beisetzungen in den Leichenhallen der Bezirksfriedhöfe St. Georgen, Pottenbrunn, Spratzern und Viehofen Halle € 266,00 3. Für Beisetzungen in den Leichenhallen der Bezirksfriedhöfe Radlberg und Stattersdorf Halle € 158,00 IV. Einäscherungsgebühren (§§ 34 und 37 des NÖ Bestattungsgesetzes 2007): Für die Einäscherung einer Leiche im gemeindeeigenen Krematorium am städtischen Hauptfriedhof pro Leiche € 350,00. VERORDNUNG § 1 Gemäß § 23 Abs.3 des NÖ. Raumordnungsgesetzes 1976, LGBl. 8200-24 wird für die Grundstücke Nr. 142 (Teilfläche), 144, 152/9 und 152/10 in der KG. Eggendorf die Bausperre mit Gemeinderatsbeschluss vom 25. Mai 2009 vorzeitig aufgehoben, weil keine Gefährdung mehr durch das Hochwasser (HW 100) des Traisenflusses gegeben ist. In der hierzu gehörenden Plandarstellung Nr. 04/25/13-66-2011 ist der Geltungsbereich in roter Signatur dargestellt. § 2 Diese Verordnung tritt gemäß § 50 des NÖ. Stadtrechtsorganisationsgesetzes 1999 am 3. Jänner 2012 in Kraft. KUNDMACHUNG Der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten beabsichtigt für die neu gewidmeten Bauland-Wohngebietsflächen östlich des Hungerfeldweges sowie für die Bauflächen .32 (ehemalige „Alte Hofmühle“), .65 (Pfarrhof), .86 (Kirche) und .98 (ehemaliges Sägewerk) gemäß § 73 der NÖ. Bauordnung 1996, LGBl. 8200-20 den Bebauungsplan in der KG. Pottenbrunn zu ändern. Der Entwurf wird gemäß § 72 Abs. 1. der NÖ. Bauordnung 1996, LGBl. 8200-20 durch sechs Wochen, das ist in der Zeit von 13. Dezember 2011 bis 25. Jänner 2012 in der Stadtplanung, Zimmer Nr. 210, während der Amtszeiten, zur allgemeinen Einsichtnahme zugängig gehalten. Jedermann ist berechtigt, innerhalb der Auflagefrist zum Entwurf des Bebauungsplanes schriftlich Stellung zu nehmen. Bei der endgültigen Beschlussfassung durch den Gemeinderat werden rechtzeitig abgegebene Stellungnahmen in Erwägung gezogen. Auf die Berücksichtigung einer Stellungnahme besteht jedoch kein Rechtsanspruch. KUNDMACHUNG Gemäß § 48 Abs. 1 des Gesetzes vom 18.12.1906 betreffend die Regelung des Apothekenwesens (ApG 1907), RGBl. Nr. 5/1907 i. d. F. BGBl. I Nr. 135/2009, wird verlautbart, dass Maga. pharm. Eva Herdlicka, wohnhaft 3040 Neulengbach, Kirschnerwaldstraße 279/4, nach den Bestimmungen des § 46 ApG 1907 die Erteilung der Konzession zum Betrieb einer neu zu errichtenden öffentlichen Apotheke an dem Standort, welcher im Osten durch die Mariazeller Straße (B20), im Süden durch die Schulze Delitzsch-Straße, im Westen durch eine gedachte parallele Linie im Abstand von 500 m westlich der Mariazeller Straße und im Norden durch die Stifterstraße in ihrem west-östlichen Verlaufe und deren geradlinigen Verlängerung (gedachte Linie) bis zum Schnittpunkt mit der Mariazeller Straße (B20) umgrenzt ist, beantragt hat. Inhaber von öffentlichen Apotheken sowie gemäß § 29 Abs. 3 und 4 ApG 1907 betroffene Ärzte, welche den Bedarf an der neuen öffentlichen Apotheke als nicht gegeben erachten, können etwaige Einsprüche gegen die Neuerrichtung innerhalb von längstens 6 Wochen vom Tage der Verlautbarung an gerechnet, beim Magistrat der Stadt St. Pölten, Bezirksverwaltung, 3100 St. Pölten, Josefstraße 7, schriftlich einbringen. Später einlangende Einsprüche werden nicht mehr in Betracht gezogen. St. Pölten KONKRET 01/2012 45

2011 IN ST. PÖLTEN: FEUERWEHRJUGENDLAGER
Bus- Fahrplan - St. Pölten
KONKRET-11-2013-Teil 2 - St. Pölten
Bus- Fahrplan - St. Pölten
FEST/SPIEL/HAUS ST/POELTEN/ - Festspielhaus St. Pölten
einladung zur Buchpräsentation - FH St. Pölten
Page 1 St. Pölten R 4 1E BÜRGERSERVICE 36 Seiten aktueile ...
Sozialratgeber 2013 - St. Pölten
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard
OPEN AIR KINO RATHAUSPLATZ ST. PÖLTEN - Cinema Paradiso
Kinderhort St. Raphael und Mittagsbetreuung - St. Johannis-Verein ...
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard
Download als pdf - Bildungszentrum St. Bernhard
Gemeindebrief Dezember 2013 - Evang.-Luth. Kirchengemeinde St ...
Dezember 2009 – Januar 2010 - St. Jacobi-Kirchengemeinde ...
Wart mal - Ev. St.- Georgs-Kirchengemeinde Hattingen
23. Informations- und Erlebnismesse für Ferien und Reisen, St ...
programm für schulen 2011/2012 - Festspielhaus St. Pölten
report 4-2012 - Raiffeisenbank Region St. Pölten
Download Programmheft - Insbesondere Innenstadt St. Pölten