Aufrufe
vor 5 Jahren

Berichte - Jugendfussball im Bezirk Donau

Berichte - Jugendfussball im Bezirk Donau

Ausgeschieden seit dem

Ausgeschieden seit dem Bezirkstag bis heute 1. Jäggle Hans-Peter, Bechingen Hans-Peter Jäggle wurde am 07.06.1983 in Hohentengen im Sportheim beim Jugendstaffeltag zum Jugendstaffelleiter gewählt worden. Mit Beendigung des Spieljahres 2007/2008 hat er nach nun 25 Jahren seine Tätigkeit beendet. Er übernahm bereits im ersten Jahr fünf Staffeln. Für ihn war die Einarbeitung kein Problem, brachte er doch Erfahrung als Schiedsrichter und als ehemaliger Jugendleiter des SV Daugendorf mit. Er hatte immer 5 – 6 Staffeln zu betreuen und fast immer in den älteren Altersbereichen. Auch sonst half er mit bei verschiedenen Veranstaltungen im Bezirk, auch als Torwart bei unseren Bezirksspielen war auf ihn Verlass. Einen großen Dank an ich und seine Familie für die lange Tätigkeit. 2. Ganser Walter, Uttenweiler Walter Ganser wurde am 26.06.1985 im Gasthaus Rössle in Munderkingen zum Jugendstaffelleiter gewählt. Walter Ganser erhielt zunächst 5 Staffeln im C- und D- Jugendbereich. Ab dem Spieljahr 1986/87 bis zum Schluss seiner Tätigkeit nach dem Spieljahr 2006/2007 hatte er immer D-Junioren-Mannschaften zu betreuen. Seine erste große Aufgabe übernahm er mit einem Modellversuch im Spieljahr 1986/87. Trotz guter Auswertung kam der Modellversuch nicht zum tragen, da es einen Verbandssportlehrerwechsel gab und dieser andere Ansichten hatte. Den zweiten Modellversuch für den D-Juniorenbereich wickelte er in den Spieljahren 2005/2006 und 2006/2007 ab – 9 gegen 9 war das Thema. Walter Ganser war nicht nur ein Fachmann in der Verwaltung, er war auch ein guter Sportler. Bereits ab 1985 fungierte er auch als Bezirkstrainer bis zum Jahr 1998. Das Aufhören hat ein Beschluss des Verbandes 1997 bewirkt. Viele Spieler wurden von ihm ausgebildet und machten den Weg zum WF-Auswahlspieler. Sehr erfolgreich war seine Tätigkeit als Beisitzer im BJA mit dem Aufgabengebiet Talentsuche/ Talentförderung. Der Modellversuch der VR-Tage wurde im Bezirk Donau am 27.07.1997 in Allmendingen und Sigmaringendorf unter seiner Führung gestartet. 1989 wurde beim Verband das Pilotprojekt „Kindgerechtes Fußballtraining“ gestartet. Auch hier war Walter Ganser federführend und war dann von 1989 – 2003 Instruktor. 1990 zog der Bezirk Donau den Mädchenstützpunkt für den südlichen Raum des Verbandsgebietes an Land. Gestartet wurde am 24.10.1990. Trainer und Leiter dieses Stützpunktes war Walter Ganser bis zum Jahr 1998. In der Zeit von 1991 bis 1997 wurde er auch als Regionaltrainer berufen. Viele Mädchen haben von diesem Training profitiert und Andrea Reiser vom TSV Riedlingen schaffte den Sprung zur U- 16 Nationalspielerin. Auch sonst war Walter Ganser gefragt nicht nur auf Bezirksebene. Referent bei Seminaren im Haus Waltersbühl, Jugendcamp-Leiter in Tailfingen 1997 und 1998. Viele gesellige Stunden verbrachte man im Hause Ganser. Er war ein Fachmann und ein geselliger Typ. Als ehemaliger 1. Amateurligaspieler vom FV Olympia Laupheim war er eine große Stütze bei unserer Bezirksmitarbeiter-Fußballmannschaft. Er war einen wertvolle Stütze für den Jugendfußball und ihm und seiner Familie ein herzliches Dankeschön. - 15 -

3. Martin Teufel, Inneringen Martin Teufel wurde am 18.06.1991 im Gasthaus Hirsch in Sigmaringendorf zum Staffelleiter gewählt. Er übernahm zunächst 4 Staffeln, doch bald hatte er dann 5 – 7 Staffeln in den Jugendbereichen A + B + C-Jugend, insbesondere im Raum Sigmaringen zu betreuen. Er hatte ein sehr gutes Verhältnis zu den Vereinen und war ein guter, kompetenter Staffelleiter. Im Herbst 1998 wurde vom Verband die Ausbildung Jugendbetreuer-/Trainer-Basis-Lehrgang eingeführt. Martin Teufel wurde im Bezirk Donau Schulungsleiter für die Aufgabe und blieb es bis zum heutigen Tag. Als Martin Teufel seine Tätigkeit als Jugendstaffelleiter nach dem Spieljahr 2006/2007 einstellte und in Zukunft für seine Kinder beim TSV Inneringen in der Jugendarbeit – speziell im Trainer- und Übungsbereich – tätig zu sein, signalisierte er, dass er als Schulungsleiter für die Trainer- Basis-Lehrgänge gerne weitermachen würde. Mit einer gewissen Hartnäckigkeit konnte ich beim Verband erreichen, dass er diese Aufgabe weiterhin behalten durfte, nicht als Bezirksmitarbeiter sondern direkt angebunden beim WFV. Martin Teufel übernahm immer weitere Aufgaben von Veranstaltungen und war auch jedes Jahr beim Tag des Kinderfußballs dabei. Auch in der Fußballmannschaft war eine wertvolle Stütze. Recht herzlichen Dank für seinen Einsatz und ein Dank auch an seine Familie. 4. Franz Disztl, Ennetach Franz Disztl wurde am 04.07.1994 in Daugendorf zum Jugendstaffelleiter gewählt. Er kam aber nicht zum Bezirk um Jugendstaffelleiter zu machen, sondern um mit seiner Trainer- B-Lizenz Jugendspieler auszubilden und Auswahlmannschaften zu betreuen. So begann er auch als Bezirkstrainer ab 1994 bis zum Jahr 2008 (obwohl berufen bis zum Verbandstag 2009), als die Bezirksauswahlmannschaften aufgelöst wurden. So begleitete er jedes Jahr Auswahlmannschaften zur Sichtung nach Ruit. Als Staffelleiter war er immer im E + F-Jugendbereich eingesetzt bis zum Ende des Spieljahres 2006/2007. Im Jahr 2000 wurde der kleine DFB-Stützpunkt in Ertingen eingerichtet, den Franz Disztl übernahm und bis 2002 leitete. Nach diesem Zeitpunkt gab es dann den DFB-Stützpunkt in Ennetach und anschließend in Mengen und Heudorf. Dieser Stützpunkt wurde 2008 eingestellt und Franz Disztl stellte dann seine Tätigkeit als DFB-Stützpunktrainer ein. Franz Disztl war auch beim Jugendcamp in Tailfingen 1998 dabei und 1999 war er der Leiter dieser Freizeit. Auch in der Bezirksfußballmannschaft wirkte er als Spieler mit. Für seine 14-jährige Tätigkeit recht herzlichen Dank und ein Dankeschön auch an seine Familie. 5. Hans Nertinger, Kirchen Hans Nertinger wurde am 27.04.2005 als Beisitzer zunächst bis zum ordentlichen Verbandstag 2006 berufen. Er hatte das Aufgabengebiet im Bezirksjugendausschuss: - Genehmigung der Pokalturniere Feld und Halle der Vereine, - Pokal- und Freundschaftsspiele – darunter fiel auch der D- Junioren- VR- Cup Da Hans Nertinger als Trainer mit der A-Lizenz schon lange im Fußballgeschäft tätig ist, war keine große Einarbeitung notwendig. Leider beendete er seine Tätigkeit im September 2007. Vielen Dank für seinen Einsatz. - 16 -

berichte aus den bezirken - Rheinischer Fischereiverband von 1880 ...
berichte aus den bezirken - Rheinischer Fischereiverband von 1880 ...
wfv-Presseinformation 1 / 2006 - Jugendfussball im Bezirk Donau
Leistungsstaffel - Jugendfussball im Bezirk Donau
A- Junioren Leistungsstaffel I - Jugendfussball im Bezirk Donau
wfv-Presseinformation 37/2008 - Jugendfussball im Bezirk Donau
18. - 19.04.08 - bei der Fussballjugend Bezirk Donau
wfv-Presseinformation 38/2008 - bei der Fussballjugend Bezirk Donau
wfv-Presseinformation 2/2008 - bei der Fussballjugend Bezirk Donau
Vorstellungsbrief - Seniorenfußball (AH Ü30) im Bezirk Donau
Staffeltag 2009 - Seniorenfußball (AH Ü30) im Bezirk Donau
Endturnier Bezirk Zollern VR-Cup Jugendfussball 2013 Junioren ...
Belegungsplan Kunstrasen Winter 2012 - FV Neufra / Donau
BEZIRK DONAU RAHMENTERMINKALENDER ... - SV Uttenweiler
BEZIRK DONAU RAHMENTERMINKALENDER ... - SV Uttenweiler
Bericht Bezirkslehrwart Siegfried Schweiß - TTVWH Bezirk Stuttgart