Aufrufe
vor 5 Jahren

FAAC TM XTT868 - FAAC Servicecenter Österreich

FAAC TM XTT868 - FAAC Servicecenter Österreich

Fall a): Die

Fall a): Die Steuereinheit als Hauptsender in den Steuerungen des Rohrmotors initialisieren 1. Rohrmotor: Die Anschlussspannung anschließen 2. Neue Steuereinheit: : Die gewünschten Funkkanäle auswählen 3. 3.1 oder 3.2 Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. . MO TU WE TH FR SA SO W MANU W CH MO TU WE TH FR SA SO MOï TUï WEï THï FR SA SO MANU MO TU WE TH FR SA SO W MANU MO TU WE TH FR SA SO W 1 Sekunde Neue Steuereinheit: : 1 Sekunde Drehrichtung des Motors beim Aufrollen von Rollladen/Jalousie/Markise (Sendertaste A/ON): im Uhrzeigersinn ESC MODE PROG HOLI Drehrichtung des Motors beim Aufrollen von Rollladen/Jalousie/Markise (Sendertaste A/ON): gegen den Uhrzeigersinn Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. CH Kanal 1 MANU MO TU WE TH FR SA SO ADJ S/W DEL CH OK CLOCK ESC MODE PROG HOLI ADJ S/W DEL CH OK CLOCK W Kanal 2 MANU MO TU WE TH FR SA SO W MANU Motorkabel binnen 3 Sekunden Kanal 3 Kanal 4 Kanäle 1-4 (Gruppenfunktion) Motorkabel Fall b): Die Steuereinheit initialisieren, Fall c): Den manuellen Sender Fall d): Die Steuereinheit initialisieren, wenn die Steuerungen des Rohrmotors initialisieren, wenn die Steuerungen wenn die Steuerungen des Rohrmotors bereits über einen manuellen des Rohrmotors bereits über eine bereits über eine initialisierte Steuereinheit initialisierten Sender verfügen initialisierte Steuereinheit verfügen verfügen 1. Neue Steuereinheit: 1. Bereits initialisierte Steuereinheit: 1. Neue bereits initialisierte Steuereinheit: Den gewünschten Funkkanal auswählen. Den gewünschten Funkkanal auswählen. Den gewünschten Funkkanal auswählen. 2. Bereits initialisierter manueller Sender: 2. Bereits initialisierte Steuereinheit 2. Bereits initialisierte Steuereinheit Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. 3. MO TU WE TH FR SA SO W MANU W CH MO TU WE TH FR SA SO MOï TUï WEï THï FR SA SO MANU MO TU WE TH FR SA SO W MANU MO TU WE TH FR SA SO W 1 Sekunde Bereits initialisierter manueller Sender: 1 Sekunde Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. 1 Sekunde 1 Sekunde 3. Bereits initialisierte Steuereinheit 3. Bereits initialisierte Steuereinheit 4. Neue Steuereinheit: 4. Neuer manueller Sender: 4. Neue Steuereinheit: Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. CH Kanal 1 MANU MO TU WE TH FR SA SO ESC MODE PROG HOLI OK ADJ S/W DEL W Kanal 2 MANU MO TU WE TH FR SA SO W CH CLOCK MANU binnen 3 Sekunden Kanal 3 Kanal 4 Kanäle 1-4 (Gruppenfunktion) 5 Sekunden ODER binnen 5 Sekunden binnen 5 Sekunden MO TU WE TH FR SA SO W MANU W CH MO TU WE TH FR SA SO MOï TUï WEï THï FR SA SO MANU MO TU WE TH FR SA SO W MANU MO TU WE TH FR SA SO W Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. CH Kanal 1 MANU MO TU WE TH FR SA SO W ESC MODE PROG HOLI OK Kanal 2 MANU MO TU WE TH FR SA SO W ADJ S/W DEL CH CLOCK ESC MODE PROG HOLI ADJ S/W DEL CH _ + OK CLOCK MANU binnen 3 Sekunden Kanal 3 Kanal 4 Kanäle 1-4 (Gruppenfunktion) binnen 5 Sekunden binnen 5 Sekunden MO TU WE TH FR SA SO W MANU W CH MO TU WE TH FR SA SO MOï TUï WEï THï FR SA SO MANU MO TU WE TH FR SA SO W MANU MO TU WE TH FR SA SO W Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. 1 Sekunde 1 Sekunde Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. ESC MODE PROG HOLI Der Rohrmotor läuft etwa 1 Sekunde lang in beide Richtungen. CH Kanal 1 MANU MO TU WE TH FR SA SO ESC MODE PROG HOLI ADJ S/W DEL CH OK CLOCK W Kanal 2 MANU MO TU WE TH FR SA SO W CH _ + OK CLOCK MANU dann ESC MODE PROG HOLI ADJ S/W DEL dann binnen 3 Sekunden Kanal 3 Kanal 4 Kanäle 1-4 (Gruppenfunktion) 5 Sekunden CH 5 Sekunden OK ADJ S/W DEL CLOCK binnen 5 Sekunden binnen 5 Sekunden

Die Fernsteuereinheit verfügt über vier verschiedene Betriebsarten: ! Manueller Betrieb (Werkseinstellung): Die elektrischen Rollläden/ Jalousien/Markisen können nur manuell (das heißt durch Drücken einer Taste) geöffnet/geschlossen bzw. ein-/ausgefahren werden. Die programmierten Umschaltzeiten werden deaktiviert. ! Automatikbetrieb: Die elektrischen Rollläden/Jalousien/Markisen können nach Belieben sowohl zu einer bestimmten Uhrzeit als auch manuell geöffnet/geschlossen bzw. ein-/ausgefahren . werden. ! ! Die Zeiteinstellungen festlegen und einspeichern Elektrische Rollläden/Jalousien/Markisen zu einer bestimmten Uhrzeit öffnen/schließen bzw. ein- und ausfahren Die Betriebsart ändern Automatikbetrieb mit temporärer manueller Funktionsweise: In dieser Betriebsart werden bis 24:00 Uhr alle einprogrammierten Umschaltzeiten deaktiviert. Die Steuereinheit schaltet dann automatisch wieder in den Automatikbetrieb um. Auf diese Weise kann zum Beispiel vermieden werden, dass die Markise an einem Sommerabend automatisch ausfährt und die Terrasse überdeckt. Automatikbetrieb mit „Urlaubsfunktion“: Die elektrischen Rollläden/Jalousien/Markisen werden zu einer bestimmten Uhrzeit geöffnet/geschlossen bzw. ein-/ausgefahren, die maximal 15 Minuten von der mit dem Automatikbetrieb einprogrammierten Zeit abweicht, erzeugt ausschließlich durch das Zufallsprinzip. Daher entsteht immer der Eindruck, es sei jemand zu Hause. Mit der Taste MODE können die vier Betriebsarten ausgewählt werden: A4 Damit elektrische Rollläden/Jalousien und Markisen mit Hilfe des Automatikbetriebs auf Zwischenpositionen gefahren werden können, müssen in jedem Funkkanal die Zeiteinstellungen zum Öffnen/Schließen bzw. Ein- und Ausfahren von Rollläden/Jalousien und Markisen im bestimmten Funkkanal festgelegt und eingespeichert werden (Einstellmodus). ! Durch Drücken der Taste werden die elektrischen Rollläden/Jalousien oder Markisen nach gefahren. . MO TU WE TH FR SA SO W MANU PROG ADJ MO TU WE TH FR SA SO ! Wenn die Rollläden oder Markisen bereits oben sind: Die Taste so lange drücken, bis die Rollläden /Jalousien oder Markisen unterbrechungslos nach unten bzw. eingefahren sind und dann die Taste loslassen. Die Fernsteuereinheit legt die zum Öffnen bzw. Einfahren der Rollläden/Jalousien oder Markisen erforderliche Zeit fest und speichert sie ein. ! Die Taste so lange drücken, bis die Rollläden /Jalousien oder Markisen ganz nach oben bzw. ausgefahren sind und dann die Taste loslassen. Die Fernsteuereinheit legt die zum Schließen bzw. Ausfahren der Rollläden/Jalousien oder Markisen erforderliche Zeit fest und speichert sie ein. ! Beide Einstellvorgänge für die anderen Funkkanäle und die anderen Rollläden/Jalousien/Markisen wiederholen ! ESC Zum Beenden des Einstellmodus ESC drücken, sodass die Steuereinheit betriebsbereit ist. Manueller Betrieb W MANU Automatikbetrieb > 3 Sekunden MO TU WE TH FR SA SO MO TU WE TH FR SA SO MO TUï WEï THï FR SA SO Automatikbetrieb mit temporärer manueller Funktionsweise Automatikbetrieb mit „Urlaubsfunktion“ MO TU WE TH FR SA SO W AUTO CH CLOCK Kanal 1 MO TU WE TH FR SA SO Kanal 2 W AUTO MANU Auswahl und Kanal Kanal 3 Kanal 4 MO TU WE TH FR SA SO MODE MO TU WE TH FR SA SO W AUTO Einstellmodus MODE MODE B B1 MODE Programmierung der Umschaltzeiten Die Betriebsarten „Automatikbetrieb”, „Automatikbetrieb mit temporärer manueller Funktionsweise” und „Automatikbetrieb mit Urlaubsfunktion“ ermöglichen das Öffnen/Schließen bzw. Einfahren/Ausfahren von elektrischen Rollläden/Jalousien/Markisen zu einer bestimmten Uhrzeit. Die Fernsteuereinheit wird mit zwei einprogrammierten Umschaltzeiten geliefert: ! ! Vollständiges Öffnen/Einfahren der Rollläden/Jalousien/Markisen von Montag bis Sonntag um 7.00 Uhr über den Funkkanal 1. Vollständiges Schließen /Ausfahren der Rollläden/Jalousien/Markisen von Montag bis Sonntag um 21.00 Uhr über den Funkkanal 1. Im Programmiermodus besteht die Möglichkeit ! die programmierten Umschaltzeiten zu visualisieren, ! neue Umschaltzeiten zu programmieren, ! die programmierten Umschaltzeiten zu ändern und , ! die programmierten Umschaltzeiten zu löschen. W AUTO MO TU WE TH FR SA SU AUTO PROG ADJ AUTO MO TU WE TH FR SA SU AUTO AUTO freier Speicherplatz MO TU WE TH FR SA SU Neue Zeit Zeit ändern Zeit löschen einprogrammieren AUTO vorhergehende/nächste Umschaltzeit HOLI Uhrzeit ändern MO TUï WEï THï FR SA SU Kanal OK OK S/W DEL OK OK MO TU WE TH FR SA SU AUTO MO TU WE TH FR SA SU AUTO OK OK Wochentag/e auswählen Funkkanal auswählen CH CLOCK > 3 Sekunden AUTO OK B2 Insgesamt können 30 Umschaltzeiten programmiert werden. Wenn alle verwendet wurden, wird die Schrift FULL eingeblendet: MO TU WE TH FR SA SO AUTO MO TU WE TH FR SA SU ESC Öffnen/ Schließen/ Einfahren Ausfahren Wenn eine Bewegung auf Zwischenpositionen programmiert wurde, bewegen sich die elektrischen Rollläden/Jalousien/Markisen zuerst bis zur letzten nächsten Position und dann an die gewünschte Zwischenposition. In Bezug auf die Wochentage stehen die folgenden Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: Montag (Monday) Dienstag (Tuesday) Mittwoch (Wednesday) Donnerstag (Thursday) Freitag (Friday) Samstag (Saturday) Sonntag (Sunday) Wenn die Anzeige im 12-Stunden-Format (Punkt A1) gewählt wird, werden auch die Umschaltzeiten im 12-Stunden-Format visualisiert (mit den Angaben AM bzw. PM). Wenn nach 5 Minuten keine Taste gedrückt wird, kehrt die Steuereinheit automatisch in den Zustand betriebsbereit zurück. Bei Drücken der Taste ESC kehrt die Steuereinheit automatisch in den Zustand betriebsbereit zurück. AUTO AUTO Öffnen/ Einfahren AUTO nein HOLI S/W DEL AUTO MO TU WE TH FR SA SU AUTO Anzeige der Umschaltzeiten MO TUï WEï THï FR SA SU MO TU WE TH FR SA SU gleichzeitig + Fahren auf Zwischenposition ja Maße für Zwischenposition (wenn programmiert) Umschaltzeiten einstellen Maß für Zwischenposition auswählen 0% = Endposition unten 100% = Endposition oben MO TU WE THïFR SA SU Schließen/ Ausfahren MO TU WE TH FR SA SU Ist die Bewegung auf eine Zwischenposition programmiert? MO - FR SA - SU MO - SU MO TU WE TH FR SA SU AUTO von Montag bis Freitag Samstag und Sonntag täglich (Tagbetrieb)

D1000 Garagenantrieb.pdf - FAAC Servicecenter Österreich
AUTOMATION D1000 - FAAC Servicecenter Österreich
525-530 Garagenantrieb.pdf - FAAC Servicecenter Österreich
844 T.pdf - FAAC Servicecenter Österreich
390 Deutsch.pdf - FAAC Servicecenter Österreich
Bedienungs- anleitung - ELDAT
Command 550 D:Command 550