Aufrufe
vor 5 Jahren

Medieninformation Nr. 120 - Polizei Sachsen

Medieninformation Nr. 120 - Polizei Sachsen

Medieninformation Nr. 120 - Polizei

Medieninformation Nr. 120 Flöha/Chemnitz/Burgstädt Einbrüche und Einbruchsversuche in Einfamilienhäuser (Fi) Kurz vor 15 Uhr sind Unbekannte am Donnerstag auf einem Grundstück in der Straße Zur Alten Mühle in Lichtenwalde gewesen. Sie versuchten, ein Fenster eines Einfamilienhauses aufzubrechen. Als die installierte Alarmanlage auslöste, ergriffen der oder die Einbrecher die Flucht. Nach Angaben von Zeugen könnten die Täter mit einem schwarzen Pkw unterwegs gewesen sein. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. An der Eingangstür einer Doppelhaushälfte am Steinbruchsweg im Chemnitzer Ortsteil Wittgensdorf stellten die Bewohner am Donnerstagabend Hebelspuren fest. Ins Haus gelangten die Täter nicht. Auch hier ist zur Höhe des Sachschadens noch nichts bekannt. In Chemnitz am Breitenlehn wurde die Balkontür eines Einfamilienhauses aufgebrochen und das Gebäude durchsucht. Die Einbrecher entwendeten mehrere hundert Euro und zwei Taschenuhren von noch nicht bekanntem Wert. Zum Sachschaden ist noch nichts bekannt. Die Tatzeit liegt hier zwischen dem 28. Februar 2012 und dem 1.März 2012. In den Abendstunden des Donnerstags drückten Diebe die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf der Mittweidaer Straße in Chemnitz auf. Es wurden Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Sachschaden entstand nicht. Auch auf der Georgistraße in Chemnitz waren Einbrecher zugange. Hier wurde von Donnerstagvormittag bis Freitagmorgen, 2.25 Uhr, ein Kellerfenster aufgebrochen. Da das Haus fast leergeräumt ist, suchten die Täter ohne Beute das Weite. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Am Donnerstagabend machten sich Unbekannte auf der Beethovenstraße in Burgstädt am Rollladen eines Einfamilienhauses zu schaffen. Es wurde versucht, den Rollladen nach oben zu drücken. Das Fenster der Garage wurde aufgebrochen. Es entstand Sachschaden von ca. 200 Euro. Ins Gebäude gelangten der oder die Täter nicht. Die Polizei bittet unter Tel. 0371 387-2279 weiterhin um Hinweise von Anwohnern oder Passanten, denen im Bereich der Tatorte ungewöhnliche Personen- bzw. Fahrzeugbewegungen aufgefallen sind. Insbesondere zu dem in Lichtenwalde gesichteten schwarzen Pkw, bei dem es sich möglicherweise um ein Täterfahrzeug handelte, wird um weitere Angaben gebeten. Ihr/-e Ansprechpartner/-in Frank Fischer Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c-e@ polizei.sachsen.de Chemnitz, 02. März 2012 Polizeidirektion Chemnitz- Erzgebirge Hartmannstraße 24 09113 Chemnitz www.polizei.sachsen.de Verkehrsanbindung: Zu erreichen mit den Buslinien 21,32 H: Richard-Hartmann-Platz Behindertenparkplätze: Promenadenstraße *Kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.

Mein Teddy hat nicht aufgepasst! - Polizei Sachsen
Polizeilicher Opferschutz - Polizei Sachsen - Freistaat Sachsen
Liebe Leipziger, hallo Biker, Tag der offenen Tür ... - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 126 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 308 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 424 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 275 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 528 - Polizei Sachsen
Medieninformation [Download *.pdf, 96.35 KB] - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 651 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 485 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 5 - Polizei Sachsen
Medieninformation [Download *.pdf, 97.43 KB] - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 515 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 609 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 610 - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 381 - Polizei Sachsen
Medieninformation [Download *.pdf, 144.80 KB] - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 76 - Polizei Sachsen
Medieninformation [Download *.pdf, 92.70 KB] - Polizei Sachsen
Medieninformation Nr. 630 - Polizei Sachsen