Aufrufe
vor 5 Jahren

33%gespart - Aktuelles aus dem Kreis

33%gespart - Aktuelles aus dem Kreis

BüA10/SA14/LR10/GA14

BüA10/SA14/LR10/GA14 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 14. März 2006 Lauenburgischer Kreistag tagte in Mölln Anlass: BLK-Projekt »Demokratie und Schule« Zahlreiche Schülerinnen und Schüler verfolgten interessiert die Sitzung des Lauenburgischen Kreistages in ihrer Schule. Mölln (fe) – Seit 2003 beteiligt sich die A. Paul-Weber-Realschule in Mölln an dem landesweiten BLK- Projekt „Demokratie und Schule“, als eine von sieben Schulen in Schleswig-Holstein und einzige im Kreisgebiet. Daher wählte der Lauenburgische Kreistag erstmals diese Schule als Tagungsort, um sich über das Projekt zu informieren. Mit 788 Schülern, 48 Lehrern und acht Lehranwärtern sei die Schule eine der größten im Land, berichtete Schulleiterin Elisabeth Heidn-Johannsen. Nicht nur in den vier Bausteinen des Demokratie-Projektes sei die Schule aktiv, demnächst werde auch das Landesschülerparlament hier tagen. Erste Ergebnisse hatten die Schüler mit den Betreuungslehrer zu einer hoch informativen Ausstellung zusammengestellt. Zudem hatte Jörg Geschke mit Schülern eine musikalische Performance zum Thema erarbeitet. Auf großen Tafeln wurden die vier Bausteine vorgestellt: Schule als Demokratie/ Demokratie in der Schule: Hier geht es um die Schülervertretung, - Anzeige - Kreissparkasse verlost Gutschein für Sportbekleidung Ratzeburg (zrml) - Das Gewinnspiel zur FIFA Fussball WM 2006 TM der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg startet in die achte Runde. Im März gibt es einen Gutschein für Sportbekleidung im Wert von 100 Euro zu gewinnen. Mitmachen können alle Kun- Konfliktlotsen und Streitschlichter, Wahlpflichtkurs Medien mit der Schülerzeitung „Penne“, Ausbildung zum Jugendgruppenleiter- Assistenten, Schülerlotsen und Schulsanitäter, Klassenpaten, Pausenbetreuer und Schülermitaufsichten. Schule in der Demokratie/ Schule in der Gemeinde: Hier geht es um den Wahlpflichtkurs „Demokratie lernen und leben“ (www.demokratie-sh.lernnetz.de), es gibt eine Möllner Info-Rallye der Beratungsstellen, eine Berufs- den, die bis zum 31. März den HandyKontoService der Kreissparkasse abschließen. Der Kunde hat beim HandyKontoService die Möglichkeit, sich über aktuelle Kontostände und Umsätze per SMS informieren zu lassen. Je nach Wunsch wird automatisch ei- schon ab 989,- informationsbörse, die AG Internationales Jugendprogramm sowie Schulpartnerschaften, Charity- Aktionen und die Einladung von Zeitzeugen und Politikern in die Schule (wie den Kreistag). Im Baustein Entwicklung von Unterricht soll die Lernkompetenz gefördert und im Baustein Lernen in Projekten Projektthemen erarbeitet werden. Das BLK-Programm fordert, dass die Aktivitäten der Schulen nicht Einzelprojekte einzelner Lehrer bleiben sollen, sondern dass sich während der Laufzeit langzeitige Entwicklungen für die gesamte Schule herausbilden. Denn: »Die Schule hat als einzige Institution die Chance, alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen und für die Demokratie zu gewinnen.« Als vorläufige Bilanz nennt das Institut für 15. März 2006 LiebeSvenja! Zu Deinem 10. Geburtstag alles Liebe 10 Mama, Papa 10 und Marvin Wir haben Dich ganz doll lieb und sind immer für Dich da! Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH): Da Beteiligung von Schülern immer nur schrittweise erfolgen kann, gelte es, den Schülern diese Kompetenzen zu vermitteln. Sie selbst müssten dann die Bereitschaft entwickeln, zusätzliche Aufgaben verantwortlich zu übernehmen. Auch gelte es, die Lernkompetenz der Schüler zu stärken, um sie zu eigenverantwortlichem Lernen zu befähigen. Sozial- und Methodenkompetenz sowie Kompetenz beim Lernen in Projekten seien heute selbstverständliche Anforderungen an die Bildung der Jugend. Hier habe sich die Möllner Realschule vielfältig engagiert und Beispielhaftes vorzuweisen. Frau & Beruf Lübeck (ml) - Frau und Beruf bietet folgende kostenlose Beratungstermine an: Lauenburg am Donnerstag, 16. März, 9 – 13 Uhr, Ratzeburg am Donnerstag, 6. April, 9 – 16 Uhr sowie Schwarzenbek am Donnerstag, 20. April, 9 – 16 Uhr. Terminvereinbarung unter 0451 – 70 79 79 3 ist erforderlich. Performance mit Projektlehrer Jörg Geschke. Fotos: Ursula Fettig ne Nachricht versandt beziehungsweise die Informationen kommen per SMS-Abruf auf das Handy. Der Gewinner des Gutscheines wird unter allen Teilnehmern ausgelost und von seinem Kundenberater persönlich informiert. 10 10 Weitere Informationen unter www.ksk-ratzeburg.de oder in allen ServiceFilialen der Kreissparkasse. Runde 9 des Gewinnspiels startet im April. Lassen Sie sich überraschen, welch attraktiver Preis dann vergeben wird. Familienanzeigen 26.2.06 4.300 g Max ist endlich großer Bruder geworden von HANNES Es freuen sich die glücklichen Eltern Sabine Reincke geb. Neckel und Stefan Reincke 1.14 Uhr 57 cm Am letzten Tag im Februar die Gaby einen Sohn gebar. Er ward nach vielen harten Stunden zu guter Letzt gesund entbunden. Eric zu Basedow soll er nun heißen, wie Papa Matze bald am Kabel reißen. Wir wünschen den Eltern und dem Kind, dass sie immer glücklich sind. Ur-Oma Käthe + Ur-Opa Erwin, Oma Roswitha, Oma Ute + Opa Bernd, Katrin + Stefan, Kathrin + Jens mit Philipp, Dreli + Ollie, Stephanie + Jörg mit Kati und Lisa 28.02.2006 52 cm Für die Welt bist du irgendjemand, aber für uns bist du die Welt! Wir freuen uns über die Geburt unseres Sohnes Eric 28. 02. 2006 6.19 Uhr Die stolzen Eltern Gaby Lenz & Matthias Lehmitz Lieber Stefan, herzlichen Glückwunsch zu Deinem 30. Geburtstag. Wir lieben Dich Louisa & Mandy 16. März 2006 Ludwig Tiedemann † 22. Februar 2006 4.450 g 16. 03. 1976 3.410 g 52 cm 6.19 Uhr 3.410 g 54 cm Hallo,Digga! Schon 30, aber immer noch unser Kind. Wir haben Dich ganz doll lieb. Alles Gute von Mudders und Vadders 16. 03. 2006 Mit tiefer Betroffenheit und Trauer nehmen wir Abschied von unserem Kollegen Werner Degen Wir verlieren mit Dir einen pflichtbewussten und immer hilfsbereiten Kollegen und werden Dich stets in guter Erinnerung behalten. Deine Lauenburger Kollegen und Familie Riechert BESTATTUNGS- UNTERNEHMEN * * * * * * Eine Familienanzeige in dieser Ausgabe erreicht 55.050 Haushalte und somit über 100.000 Leser. Herzlichen Dank sagen wir all denen, die uns ihre Anteilnahme in so liebevoller Weise bekundet haben. Inge Eggers und alle Angehörigen Lauenburg, im Februar 2006 Seit 1886 - Das traditionsbewusste Bestattungsinstitut in Geesthacht Rathausstr. 39 · Tel. 04152 / 22 15 Bestattungsinstitut Wilhelm Steffens Lauenburg • Alte Wache 20 • Tel. 04153 - 5 84 80

14. März 2006 Kurt Viebranz Verlag e 0 41 51 - 88 90 0 BüA11/SA15/LR11/GA15 Alt zu werden ist Gottesgunst – jung dabei bleiben, das ist Lebenskunst. Elisabeth Gruß geb. Brettschneider * 13. September 1909 † 12. März 2006 Durch einen tragischen Verkehrsunfall und für uns unfassbar verstarb unser langjähriger und bei allen von uns sehr beliebter Altenpfleger Dennis Pleyl Wir vermissen ihn sehr und werden ihm in unseren Herzen stets ein ehrendes Andenken bewahren. Gülzow, im März 2006 In Liebe und Dankbarkeit Kinder, Enkel und Urenkel sowie alle Angehörigen Traueranschrift: Ursula Kruska Klaus-Groth-Weg 18, 21502 Geesthacht Trauerfeier am Freitag, dem 17. März 2006, um 14.00 Uhr in der Christuskirche, Neuer Krug. Anstelle von Kränzen und Blumen bitten wir um Spenden zu Gunsten des Freundeskreises Hospiz e.V. Ein Spendenkorb steht im Eingang der Kirche bereit. In stiller Trauer Senioren- und Pflegepension Landhaus Gülzow alle Mitarbeiter und Bewohner Wir nehmen Abschied von unserem Vater und Opa Horst Hoffmeister Thomas, Bettina Philip und Jan Schwarzenbek Nach langer, schwerer Krankheit entschlief am 11. März 2006 mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Opa, Bruder, Schwager und Onkel Hans Joachim Völz im Alter von 71 Jahren. In stiller Trauer Lilli Völz geb. Zell Harry und Britta mit Nadine und Denise Angela und Konrad mit Janosch Ralf und Gaby mit Sandra sowie alle Angehörigen Lütau, Redder Allee 9 Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet statt am Freitag, 17. März 2006, um 14.30 Uhr in der Kirche zu Lütau. Familienanzeigen Liebe in der Vergangenheit – ist nur eine Erinnerung. Liebe in der Zukunft – ist nur eine Erwartung. Wirkliche Liebe lebt einfach in der Gegenwart. Hildegard Olga Barbara Kopp Oberstudienrätin i. R. * 5. Juli 1911 † 10. März 2006 früher: Geesthacht, Kleine Bergstraße 13 Traueranschrift: Martin Kopp, Durchschnitt 10, 20146 Hamburg Im Berg 1 21522 Hittbergen Als Gott sah, dass der Weg zu lang war, der Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sprach »Komm heim«. Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. Johanna Heymann geb. Röhmann * 8. Februar 1914 † 7. März 2006 Aufgehoben in ihrer Familie hat sich nach einem erfüllten Leben der Kreis geschlossen. In Dankbarkeit für alle Liebe und Fürsorge, die sie uns in ihrem Leben schenkte, nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Tante. Angelika und Ernst Eva und Herbert mit Burkhard und Katja mit Alexander Hauke Melanie und Sönke Mareike und Tim Petra und Martin mit Johanna und Jonas Sonja mit Justin Sylvia und Arwed mit Lea und Leonard 21493 Havekost, Lindenstraße 3 Die Aussegnung findet am Freitag, dem 17. März 2006, um 12.30 Uhr vom Trauerhaus in Havekost statt. Anschließend Beisetzung in Brunstorf und Trauergottesdienst in der Elisabeth-Kirche. Anstelle freundlich zugedachter Kränze und Blumen bitten wir im Sinne unserer Mutter um eine Spende zu Gunsten ihrer Gemeinde Havekost auf das Konto Nr. 1 082 299 bei der Raiffeisenbank Müssen, BLZ 230 641 07, Kennwort Johanna Heymann. Im Namen aller Angehörigen Martin Kopp Maarit Olga Lavinia Trauerfeier am Donnerstag, dem 16. März 2006, um 13.30 Uhr in der Kapelle des Geesthachter Waldfriedhofes. Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm die Kraft. Schmerzlich war’s, vor dir zu stehen, dem Leiden hilflos zuzusehen. Dein gutes Herz, es schlägt nicht mehr, dein Platz im Haus ist still und leer. Hab tausend Dank für deine Müh’, vergessen werden wir dich nie. Renate Höltig geb. Cahnbley * 21. Mai 1952 † 11. März 2006 In Liebe nehmen Abschied Jürgen Höltig Sabrina und Jessica im Namen aller Angehörigen Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 17. März 2006, um 13.00 Uhr in der Friedhofskapelle Hittbergen statt. Die Beisetzung erfolgt anschließend. (Overin Bestattungen, Bleckede) Eine Familienanzeige sagt es allen in unserem Heimatgebiet Hol fass de Stünn, lach mit de Sünn, denn över Nacht is all’ns vörbi, vör di – un mi. Heuweg 68, 21502 Geesthacht Was Du im Leben uns gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für Deine Lieben, von früh bis spät, tagaus, tagein. Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen, Du wolltest noch so gerne bei uns sein, schwer ist es, diesen Schmerz zu tragen, denn ohne Dich wird vieles anders sein. Alfred Sommer * 16. September 1940 † 8. März 2006 In Liebe und Dankbarkeit Gerda Sommer geb. Kuhn Ulrike und Frank Jörg und Tanja sowie alle Angehörigen Wir nehmen Abschied am Donnerstag, dem 16. März 2006, um 13 Uhr in der St.-Severini- Kirche zu Kirchwerder, Kirchenheerweg 6, 21037 Hamburg; anschließend erfolgt die Beisetzung. Meine Kraft ist nun zu Ende, nimm mich HERR in deine Hände. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Schwester, Tante und Freundin Anneliese Bylda * 11. März 1919 † 6. März 2006 Geesthacht Die Trauerfeier hat stattgefunden. Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen. Nach einem erfüllten Leben von 74 Jahren entschlief ganz plötzlich und unerwartet meine liebe Frau, unsere gute Mutter, Schwiegermutter, liebe Oma und Uroma, unsere Schwester, Schwägerin und Tante Ursula Rohde geb. Lüdtke * 4. September 1931 † 10. März 2006 Müssen, An der Bahn 16 Wir werden Dich nie vergessen. Heinrich Rohde Klaus und Karin Michaela und Thomas Marita Enkel und Urenkel sowie alle Angehörigen Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet statt am Donnerstag, 16. März 2006, um 13.00 Uhr in der Katharinen-Kapelle zu Müssen Obwohl wir Dir die Ruhe gönnen, ist voller Trauer unser Herz. Dich leiden sehen und nicht helfen können, das war für uns der größte Schmerz. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer guten Mutter, Schwiegermutter, Oma, Schwester, Schwägerin und Tante Ursula Hoppe geb. Richnow * 7. August 1924 † 10. März 2006 21522 Hohnstorf, Robert-Garbe-Weg 26 In stiller Trauer Berthold und Birgit und alle Angehörigen Die Trauerfeier findet am Montag, den 20. März 2006 um 13 Uhr in der Friedhofskapelle Hohnstorf statt; anschließend Beisetzung. Von Beileidsbekundungen bitten wir abzusehen. Wolfgang und Anita Bylda mit Kerstin und Thomas, Dennis Margret Sacks, geb. Bylda und Dieter Sacks Christopher und Anja mit Sharon und Jerome Christine und Kim sowie alle, die sie lieb hatten

Titel Mölln aktuell - Aktuelles aus dem Kreis
Mölln aktuell - Aktuelles aus dem Kreis
Das Magazin für Mölln - Aktuelles aus dem Kreis
Buchen - Aktuelles aus dem Kreis
Kalender - Aktuelles aus dem Kreis
Reparatur - Aktuelles aus dem Kreis
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Eulenspiegelbier – patentiert - Aktuelles aus dem Kreis
Sachsenwald aktuell - Aktuelles aus dem Kreis
Mölln aktuell - Aktuelles aus dem Kreis
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Feiern über den Dächern von Mölln! - Aktuelles aus dem Kreis
WIR backen – und SIE genießen! - Aktuelles aus dem Kreis
Januar 2011 - Aktuelles aus dem Kreis
Weihnachten - Aktuelles aus dem Kreis
Neujahrsempfang in Wohltorf - Aktuelles aus dem Kreis
Fotos: Inga Kronfeld - Aktuelles aus dem Kreis
Aktiv schlank – mit dem myline - Kurt Viebranz Verlag
ins neue Semester - Aktuelles aus dem Kreis
Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
AWA11001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 11/0, S - Aktuelles aus dem Kreis
Sachsenwald aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Sachsenwald aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Moelln aktuell - Kurt Viebranz Verlag
Titel Mölln aktuell - Kurt Viebranz Verlag