Aufrufe
vor 5 Jahren

Wir hofften jedes Jahr noch ein weiteres Symposium machen zu ...

Wir hofften jedes Jahr noch ein weiteres Symposium machen zu ...

Kirchberg und die

Kirchberg und die Philosophen – ein Weltkongress in einem Dorf Willibald Fuchs Diese Postkarte schrieb Wittgenstein an William Eccles am 12. September 1925. Er hat darauf die Schule in Otterthal markiert, aber das Wort „Sommerfrische“ durchgestrichen.

Kirchberg am Wechsel – A Remote Place Das Feistritztal, mit einer Länge von etwa 25 km, liegt am südlichen Ende Niederösterreichs. Der 1743 m hohe Wechsel bildet die (natürliche) Grenze zur Steiermark und gab auch dem Ort seinen (Bei-) Namen. In Ländern wie den USA oder AUS wäre ein Ort, rund 80 km entfernt von der Großstadt (Wien), als Vorort zur City zu bezeichnen. In österreichischen Größenordnungen liegt Kirchberg aber eher entlegen und abgelegen. Wie abgelegen dieser Ort liegt, kann jeder bestätigen, der mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist. Die in sich abgeschlossene Lage der Talschaft hat die Bewohner der Region geprägt. Viele gesellschaftliche, aber auch wirtschaftliche Veränderungen kommen später oder nur abgeschwächt ins Feistritztal. So blieben viele Strukturen und Traditionen lange erhalten und sind zum Teil bis heute intakt. In unseren ländlichen Orten kennt jeder jeden, besteht Nachbarschaftshilfe, existiert ein reges Vereinsleben und es gibt noch eine enge Bindung zur Kirche. War nicht auch die Abgeschiedenheit ein Kriterium, warum sich Wittgenstein entschloss, in Trattenbach Volksschullehrer zu werden? Selektion stellt eine wesentliche Triebfeder der Evolution dar. Die Entfernung zur Großstadt hat keine „early adaptors“ angezogen, welche wettbewerbsstark bevorzugt prosperierende Lagen suchen, sondern eher konservativere Menschentypen, die aufgrund ihrer Ausdauer und Cleverness sich unter schwierigen Bedingungen durchsetzen. Wie tüchtig und vorausschauend unsere Vorfahren waren, zeigt sich an unserer Wasserleitung, die, bereits 1913 errichtet, noch heute den ganzen Markt mit Trinkwasser versorgt. Die, für eine kleine Landgemeinde, relativ gute Infrastruktur (Geschäfte, Ärzte, Schulen, Gastgewerbe und mehr) war sicherlich auch ein Faktor für die so positive Entwicklung der Symposien. Nicht nur abgelegen, sondern auch eingebettet in den Bergen der Wiener Alpen (wie die Tourismusdestination heute heißt) liegt das Feistritztal. Die frische Bergluft bringt den hitzegeplagten Großstädtern im Sommer Abkühlung. Oft aber auch zu kühl, wie so mancher Gastgartenbesucher nach Sonnenuntergang fröstelnd feststellt. Dafür aber gelsenfrei! (Gelse = Stechmücke) 44

Der Weltraum, unendliche Weiten - Hugo - Internationales Jahr der ...
Wikon, im September 2012 Der Vorstand hofft auch in diesem Jahr ...
Nr. 40-2012 Naturpark Moor hofft auf weitere - Stadt Haren
500 Jahre Gerhard Mercator Internationales Symposium in Wien
Weiteres erfolgreiches Jahr für myclimate
Symposium der Sektion „Junge Musikwissenschaft“
25 Jahre Onkologie-Symposium Zwickau - Südwestsächsisches ...
Japanische Streitkräfte ein weiteres Jahr im Irak
Download Veröffentlichungen - Fakultät für Philosophie ...
Recht macht Schule Symposium Schule und Gewalt – Aufgaben ...
3. Internationales Johannes Bischko Symposium - deutsch
SYMPOSIUM & WORKSHOP - Österreichische Gesellschaft für ...
aha! Allergi die im Jahr Kompetenz einem weit zusammen ...
Auflistung weiterer Erfolge aus den letzten Jahren (pdf)
Jahresbericht 2010 Das Jahr 2010 – ein weiterer wichtiger ... - igbl.ch
15 Jahre nach Peking: Stillstand so weit das Auge reicht
innerhalb weniger jahre entfernte sich hangen so weit vom ...
Flyer "35x IWS" - Austrian Ludwig Wittgenstein Society
Bodo Finger bleibt weitere zwei Jahre Präsident der Vereinigung ...
Karl Hermann Spitzy – 90 Jahre - Antibiotika Monitor