Aufrufe
vor 5 Jahren

Richtlinien für die Durchführung von ... - Bundessortenamt

Richtlinien für die Durchführung von ... - Bundessortenamt

Richtlinien für die Durchführung von ... -

BUNDESSORTENAMT BSA Richtlinien für die Durchführung von landwirtschaftlichen Wertprüfungen und Sortenversuchen

  • Seite 4 und 5: Richtlinien für die Durchführung
  • Seite 6: Vorwort Die zuverlässige, schnelle
  • Seite 9: 4 Besondere Bestimmungen für die e
  • Seite 12 und 13: Die Wertprüfungen des Bundessorten
  • Seite 14 und 15: 1.6 Rundschreiben Jährlich im Apri
  • Seite 16 und 17: In der Regel findet jährlich minde
  • Seite 18 und 19: Kürzungen des Prüfungsentgelts we
  • Seite 20 und 21: 1 - 10 1./2000
  • Seite 22 und 23: 2.1 - 2 1./2000
  • Seite 24 und 25: Soweit die vorgesehene Prüfungsfl
  • Seite 26 und 27: 2.2 - 4 1./2000
  • Seite 28 und 29: 2.3.1 Einfaktorielle Wertprüfungen
  • Seite 30 und 31: Beispiel: Lageplan nach Lateinische
  • Seite 32 und 33: Beispiel 1: Spaltanlage mit 2 Wiede
  • Seite 34 und 35: Abgrenzung und Kennzeichnung der Te
  • Seite 36 und 37: 2.4 - 4 1./2000
  • Seite 38 und 39: AM = TG x AN x TKM Kf Hierbei bedeu
  • Seite 40 und 41: 2.5.3 Pflegearbeiten Die Wertprüfu
  • Seite 42 und 43: c) Werden mehrschnittige Futterpfla
  • Seite 44 und 45: Die Null nimmt in der Berichterstat
  • Seite 46 und 47: 2.7.2 Keimdichte (Keimpflanzenzahl)
  • Seite 48 und 49: Die Beurteilung des Befalls mit Kra
  • Seite 50 und 51: 2.8.2 Ertragsfeststellung Bei der E
  • Seite 52 und 53:

    Variante Einwaage Temperatur Mindes

  • Seite 54 und 55:

    2. Trockensubstanzbestimmung bei Fu

  • Seite 56 und 57:

    Aufgrund der festgestellten Trocken

  • Seite 58 und 59:

    2.8 - 10 1./2000

  • Seite 60 und 61:

    2.9 - 2 1./2000

  • Seite 62 und 63:

    3.2.1 Berichterstattung mittels Ber

  • Seite 64 und 65:

    3 - 4 1./2000

  • Seite 66 und 67:

    GETREIDE (außer Mais) 3. Aussaat D

  • Seite 68 und 69:

    GETREIDE (außer Mais) 5.2 Keimdich

  • Seite 70 und 71:

    GETREIDE (außer Mais) 5.6 Lager vo

  • Seite 72 und 73:

    GETREIDE (außer Mais) 5.13 Auswuch

  • Seite 74 und 75:

    GETREIDE (außer Mais) Gerste Gerst

  • Seite 76 und 77:

    GETREIDE (außer Mais) 6.2 Fußkran

  • Seite 78 und 79:

    GETREIDE (außer Mais) 7.4 Tausendk

  • Seite 80 und 81:

    4.1 - 16 1./2000

  • Seite 82 und 83:

    MAIS 3. Teilstückgröße Das Teils

  • Seite 84 und 85:

    MAIS 6.2 Mängel im Stand nach Aufg

  • Seite 86 und 87:

    MAIS 6.8 Mängel im Stand nach Absc

  • Seite 88 und 89:

    MAIS 6.13 Lager vor Ernte (Zählung

  • Seite 90 und 91:

    MAIS 7. Feststellungen bei der Ernt

  • Seite 92 und 93:

    MAIS Sofern kein geeignetes maschin

  • Seite 94 und 95:

    MAIS 7.1.7.4 Probenaufbereitung fü

  • Seite 96 und 97:

    MAIS Methode 2 - Bestimmung des Tro

  • Seite 98 und 99:

    MAIS Nur bei annähernd gleichen Re

  • Seite 100 und 101:

    MAIS 7.2.5 Tausendkornmasse Die Tau

  • Seite 102 und 103:

    KARTOFFEL 2. Düngung Die Höhe der

  • Seite 104 und 105:

    KARTOFFEL 6. Wachstumsbeobachtungen

  • Seite 106 und 107:

    KARTOFFEL Sonstige Virosen: Mosaiks

  • Seite 108 und 109:

    KARTOFFEL 6.10 Alternaria (1 - 9) D

  • Seite 110 und 111:

    KARTOFFEL Als spätester Erntetermi

  • Seite 112 und 113:

    KARTOFFEL 8. Feststellungen am Ernt

  • Seite 114 und 115:

    KARTOFFEL 8.9 Hohlherzigkeit (1 - 9

  • Seite 116 und 117:

    KARTOFFEL 9. Koch- und Speiseprüfu

  • Seite 118 und 119:

    KARTOFFEL 12. Prüfung auf Schwarzf

  • Seite 120 und 121:

    4.3 - 20 1./2000

  • Seite 122 und 123:

    ZUCKERRÜBE Schlecht aufgelaufene T

  • Seite 124 und 125:

    ZUCKERRÜBE 5.5 Frühschosser (Zäh

  • Seite 126 und 127:

    4.4 - 6 1./2000

  • Seite 128 und 129:

    RUNKELRÜBE Schlecht aufgelaufene T

  • Seite 130 und 131:

    RUNKELRÜBE 5.5 Spätschosser (Zäh

  • Seite 132 und 133:

    RUNKELRÜBE 6.6 Rübentrockensubsta

  • Seite 134 und 135:

    KOHLRÜBE Als Bestandesdichte sind

  • Seite 136 und 137:

    KOHLRÜBE 6.3 Mängelbonituren (1 -

  • Seite 138 und 139:

    KOHLRÜBE 7.3 Halsbildung (Zählung

  • Seite 140 und 141:

    4.6 - 8 1./2000

  • Seite 142 und 143:

    FUTTERKOHL 5. Aussaat (Datum) Die A

  • Seite 144 und 145:

    FUTTERKOHL 6.9 Frostschaden (1 - 9)

  • Seite 146 und 147:

    4.7 - 6 1./2000

  • Seite 148 und 149:

    FUTTERERBSE 4. Aussaat Da Futtererb

  • Seite 150 und 151:

    FUTTERERBSE 6.5 Blühbeginn (Datum)

  • Seite 152 und 153:

    FUTTERERBSE 7. Feststellungen bei d

  • Seite 154 und 155:

    ACKERBOHNE 5. Pflegemaßnahmen Eine

  • Seite 156 und 157:

    ACKERBOHNE 6.8 Pflanzenlänge (cm)

  • Seite 158 und 159:

    4.9 - 6 1./2000

  • Seite 160 und 161:

    LUPINE 3. Teilstückgröße Das Tei

  • Seite 162 und 163:

    LUPINE 6.5 Blühbeginn (Datum) Es i

  • Seite 164 und 165:

    LUPINE 7. Feststellungen bei der Er

  • Seite 166 und 167:

    KRUZIFEREN Schutz vor Vögeln Vor a

  • Seite 168 und 169:

    KRUZIFEREN 6. Wachstumsbeobachtunge

  • Seite 170 und 171:

    KRUZIFEREN 1 = Kein Befall 2 = Einz

  • Seite 172 und 173:

    KRUZIFEREN 6.7 Lager nach Blüte (1

  • Seite 174 und 175:

    KRUZIFEREN 7.1 Ernte (Datum) 7.2 Ko

  • Seite 176 und 177:

    SONNENBLUME Im Keim- und Jugendstad

  • Seite 178 und 179:

    SONNENBLUME 2. Düngung Die Stickst

  • Seite 180 und 181:

    SONNENBLUME 6. Wachstumsbeobachtung

  • Seite 182 und 183:

    SONNENBLUME 6.9 Anzahl Pflanzen nac

  • Seite 184 und 185:

    SONNENBLUME 7.4 Botrytis am Korb (Z

  • Seite 186 und 187:

    SONNENBLUME 8. Feststellungen bei d

  • Seite 188 und 189:

    SONNENBLUME Sind die Körbe nicht w

  • Seite 190 und 191:

    SOJABOHNE 4. Aussaat (Datum) Nach a

  • Seite 192 und 193:

    SOJABOHNE 6.6 Blühbeginn (Datum) E

  • Seite 194 und 195:

    SOJABOHNE 7. Feststellungen bei der

  • Seite 196 und 197:

    LEIN 5. Pflegemaßnahmen Eine Kontr

  • Seite 198 und 199:

    LEIN 6.1.7 Lager nach Blüte (1 - 9

  • Seite 200 und 201:

    LEIN 6.2.7 Lager nach Blüte 6.2.8

  • Seite 202 und 203:

    LEIN 7.2 Lein (Fasernutzung) Es erf

  • Seite 204 und 205:

    4.14 - 10 1./2000

  • Seite 206 und 207:

    MOHN 5. Pflegemaßnahmen Aufgrund d

  • Seite 208 und 209:

    MOHN 6.7 Lager nach Blüte (1 - 9)

  • Seite 210 und 211:

    4.15 - 6 1./2000

  • Seite 212 und 213:

    HANF 3. Teilstückgröße Ca. 10 m

  • Seite 214 und 215:

    HANF 6.6 Lager bei Blüte (1 - 9) E

  • Seite 216 und 217:

    HANF 8. Festellungen bei der Ernte

  • Seite 218 und 219:

    HANF Auf eine zeitnahe Gewichtsfest

  • Seite 220 und 221:

    ZWISCHENFRÜCHTE Hinweise für Einj

  • Seite 222 und 223:

    ZWISCHENFRÜCHTE 5. Pflegemaßnahme

  • Seite 224 und 225:

    ZWISCHENFRÜCHTE 6.3 Massenbildung

  • Seite 226 und 227:

    ZWISCHENFRÜCHTE 6.9 Entwicklungsst

  • Seite 228 und 229:

    4.17 - 10 1./2000

  • Seite 230 und 231:

    GRÄSER/KLEE Die Prüfung der Pflan

  • Seite 232 und 233:

    GRÄSER/KLEE 3. Teilstückgröße D

  • Seite 234 und 235:

    GRÄSER/KLEE 6. Fremdbesatz 6.1 Han

  • Seite 236 und 237:

    GRÄSER/KLEE Mängel im Stand vor W

  • Seite 238 und 239:

    GRÄSER/KLEE Bei Kleearten, Luzerne

  • Seite 240 und 241:

    GRÄSER/KLEE 7.11 Verunkrautung (1

  • Seite 242 und 243:

    GRÄSER/KLEE 7.14 Massenbildung nac

  • Seite 244 und 245:

    GRÄSER/KLEE Hinweise zu den einzel

  • Seite 246 und 247:

    GRÄSER/KLEE Sind bei späteren Sch

  • Seite 248 und 249:

    GRÄSER/KLEE Gräserarten Reihenwei

  • Seite 250 und 251:

    4.18 - 22 1./2000

  • Seite 252 und 253:

    BERICHTERSTATTUNG grau: Düngung Me

  • Seite 254 und 255:

    BERICHTERSTATTUNG GELBES FORMULAR (

  • Seite 256 und 257:

    BERICHTERSTATTUNG GRAUES FORMULAR (

  • Seite 258 und 259:

    BERICHTERSTATTUNG WEISSES FORMULAR

  • Seite 260 und 261:

    BERICHTERSTATTUNG Bei Zählungen un

  • Seite 262 und 263:

    BERICHTERSTATTUNG Lageplan: Der Lag

  • Seite 264 und 265:

    BERICHTERSTATTUNG 5.1.2 Berichterst

  • Seite 266 und 267:

    BERICHTERSTATTUNG 2.5 Vollständigk

  • Seite 268 und 269:

    BERICHTERSTATTUNG 4. Zuständige L

  • Seite 270 und 271:

    BERICHTERSTATTUNG Beispiel für ein

  • Seite 272 und 273:

    BERICHTERSTATTUNG Beispiel für ein

  • Seite 274 und 275:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS 2. Schlüssel

  • Seite 276 und 277:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS 4. Schlüssel

  • Seite 278 und 279:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS Schl.-Nr. Ver

  • Seite 280 und 281:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS Schl.-Nr. Ver

  • Seite 282 und 283:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS Schl.-Nr. Dü

  • Seite 284 und 285:

    SCHLÜSSELVERZEICHNIS Schl.-Nr. Dü

  • Seite 286 und 287:

    5.2 - 14 1./2000

  • Seite 288 und 289:

    BBCH-Skala Erweiterte BBCH-Skala, a

  • Seite 290 und 291:

    BBCH-Skala BBCH-Skala, allgemein Co

  • Seite 292 und 293:

    BBCH-Skala Erweiterte BBCH-Skala, s

  • Seite 294 und 295:

    BBCH-Skala GETREIDE BBCH-Codierung

  • Seite 296 und 297:

    BBCH-Skala GETREIDE 5.3 - 10 1./200

  • Seite 298 und 299:

    BBCH-Skala MAIS BBCH-Codierung der

  • Seite 300 und 301:

    BBCH-Skala MAIS 5.3 - 14 1./2000

  • Seite 302 und 303:

    BBCH-Skala KARTOFFEL BBCH-Codierung

  • Seite 304 und 305:

    BBCH-Skala KARTOFFEL BBCH-Codierung

  • Seite 306 und 307:

    BBCH-Skala KARTOFFEL 5.3 - 20 1./20

  • Seite 308 und 309:

    BBCH-Skala BETA-RÜBEN BBCH-Codieru

  • Seite 310 und 311:

    BBCH-Skala BETA-RÜBEN BBCH-Codieru

  • Seite 312 und 313:

    BBCH-Skala ERBSE BBCH-Codierung der

  • Seite 314 und 315:

    BBCH-Skala ERBSE 5.3 - 28 1./2000

  • Seite 316 und 317:

    BBCH-Skala FABA-BOHNE BBCH-Codierun

  • Seite 318 und 319:

    BBCH-Skala RAPS BBCH-Codierung der

  • Seite 320 und 321:

    BBCH-Skala RAPS BBCH-Codierung der

  • Seite 322 und 323:

    BBCH-Skala RAPS 5.3 - 36 1./2000

  • Seite 324 und 325:

    SONNENBLUME BBCH-Codierung der phä

  • Seite 326 und 327:

    BBCH-Skala SONNENBLUME 5.3 - 40 1./

  • Seite 328 und 329:

    BBCH-Skala SOJABOHNE BBCH-Codierung

  • Seite 330 und 331:

    BBCH-Skala SOJABOHNE BBCH-Codierung

  • Seite 332 und 333:

    5.3 - 46 1./2000

  • Seite 334 und 335:

    LITERATUR 7. I.S.T.A. - INTERNATION

  • Seite 336 und 337:

    Land Ort Land Ort 9 0 Erntejahr Sor

  • Seite 338 und 339:

    * Bei einheitlicher Behandlung Spal

  • Seite 340 und 341:

    Land Ort 0 1 1 2 Erntejahr 3 4 Sort

  • Seite 342 und 343:

    0 1 Land Ort + entfällt bei Wertpr

  • Seite 344 und 345:

    0 1 Erntejahr Sortiments- Land Ort

  • Seite 346 und 347:

    Test- Nr. 5 2 Land Ort 5 1 Erntejah

  • Seite 348:

    Erntejahr: Pflanzenart: Sortiment:

Für die strengsten Bio-Richtlinien der Schweiz. - ProSpecieRara
Richtlinien für die gärtnerische Grabgestaltung
4.19 Sorghumhirse - Bundessortenamt
2.8 Ernte und Bestimmungen am Erntegut - Bundessortenamt
Kartoffel früh - Bundessortenamt
Juli 2010 - Bundessortenamt
5.2 Schlüsselverzeichnis für Versuchs- und ... - Bundessortenamt
Juli 2011 - Bundessortenamt
RICHTLINIEN FÜR DIE DURCHFÜHRUNG DER PRÜFUNG AUF ...
Bekanntmachung Nummer 20/04 - Bundessortenamt
Richtlinien zur Durchführung der Sportlerehrung - Hardheim
Pressemitteilung - Bundessortenamt
KARTOFFEL - Bundessortenamt
SONDERHEFT - Bundessortenamt
Richtlinie zur Durchführung und Anerkennung von ... - dgsd.de
Richtlinien zur Durchführung der ... - Brandenburg.de
Richtlinien für die Durchführung der Peer-Evaluation
Neufassung der Richtlinie für die Durchführung von ...
Richtlinie zur Durchführung der Qualitätssicherung bei ...
RSE Richtlinien zur Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße ...
Richtlinie zur Durchführung eines Thüringen Jahres - Freistaat ...
Richtlinien für die Durchführung der Kontrolle von ... - SLV-ASMA
Juni 2011 - Bundessortenamt
Februar 2011 - Bundessortenamt
Oktober 2010 - Bundessortenamt
Dezember 2010 - Bundessortenamt
August 2010 - Bundessortenamt
Juli 2009 - Bundessortenamt
Richtlinie für die Durchführung der Eigenleistungsprüfungen für ...