Aufrufe
vor 5 Jahren

Berufliche Möglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss der ...

Berufliche Möglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss der ...

Unsere Lehrer sind auch

Unsere Lehrer sind auch Praktiker ! Versuchswesen Seit der Gründung der Ackerbauschule im Jahre 1883 wurde stets über Versuchsflächen verfügt mit dem Ziel, neue Sorten und neue Arbeitsmethoden in die betriebliche Praxis einzuführen. Diese Ziele sind heute sicherlich auch noch zutreffend, wurden aber in ihrer Vielseitigkeit und Wichtigkeit wesentlich erweitert. Die Versuchs- und Demonstrationsfelder sind ein wichtiges Glied im Wissenstransfer zwischen Forschung und der alltäglichen Praxis. Lehrer des LTA beteiligen sich über das Versuchswesen an nationalen und internationalen Forschungsprojekten und nehmen somit unmittelbar am stetigen Entwicklungsprozess teil. Die Hauptaufgabe der Ausbilder besteht in der Aufarbeitung des gesammelten Wissens aus Forschung und Wissenschaft. Aufwändige und komplizierte Erkenntnisse werden in eine leicht verständliche Form gesetzt. Zur Veranschaulichung der Ergebnisse werden oftmals Demonstrationsversuche angelegt. Schüler und Landwirte können sich bei Feldbegehungen mit eingehenden fachlichen Diskussionen über den aktuellen Trend informieren und wei- terbilden. Komplizierte Theorien werden durch die pädagogische und fachliche Kompetenz der Lehrer in logische Zusammenhänge gebracht und in die betriebliche Praxis eingeführt. Durch den Kontakt mit den praktischen Landwirten wird der Ausbilder mit den aktuellen Problemen der Berufswelt konfrontiert, und die Verbindung zur beruflichen Realität wird geschaffen. Die Pädagogen erarbeiten Lösungsansätze anhand von Forschungsergebnissen für die in der Praxis aufgetretenen Probleme. Das LTA verfügt momentan über folgende Versuchsflächen: -Sortenversuche im Marktfruchtanbau auf 20 verschiedenen Standorten in Luxemburg -produktionstechnische Versuche im Marktfruchtanbau auf ca. 7 ha -produktionstechnische Versuche auf Dauergrünland -produktionstechnische Versuche im Saatgut- und Speisekartoffelanbau -Kartoffelsortenversuche Diese Versuche werden zum großen Teil in Partnerarbeit mit nationalen Organisationen aus dem Bereich Beratung und Forschung durchgeführt. Enge Kontakte mit ausländischen Universitäten und Forschungsanstalten (Universität Bonn, Universitäten Louvain-la-Neuve, Gembloux, Fondation Universitaire Luxembourgeoise Arlon, ...) sind durch gemeinsame Projekte von internationaler Bedeutung entstanden. Somit sind wir auch für die turbulente Zukunft gut gewappnet, um den künftigen Junglandwirten eine solide Basis für ihre berufliche Praxis zu vermitteln. Däin innovative Wee an d’Zukunft! 15

1 Innovative Unterrichtsmethoden LTArt D iesbezüglich werden moderne Unterrichtsmethoden entwickelt. Als eine von 6 Schulen sind wir Partner im Pilotprojekt “Réforme du Cycle inférieur” mit der Aufgabe, die Differenzen zwischen den Schülern auszugleichen nach dem Motto “die intellektuell starken Schüler fordern – die praktisch begabten Schüler unterstützen”. Allgemeinbildung und Kultur sind als Grundstein für die menschliche Entwicklung zu betrachten. Deswegen wird im LTA Kunst groß geschrieben: Musik und Malerei dienen als Basis zur Menschenbildung. Das LTArt-Atelier „Motorsäge und Kunst“ ist ein Projekt des Lycée Technique Agricole in Ettelbruck. Die Schüler der Forst- und Umweltsektion können hier an ihren schulfreien Nachmittagen einen kreativen Umgang mit der Motorsäge erlernen. Dabei werden sie sowohl künstlerisch, als auch technisch (Arbeitssicherheit) betreut. Es geht jedoch nicht darum, Künstler auszubilden, sondern die Kreativität und das Bewusstsein der Schüler für ihre Arbeit zu fördern. Zunächst erlernen sie die Techniken des Schnitzens mit der Motorsäge wie z.B. Schleifen oder Fräsen. Diese neuen Techniken, sowie auch der Stechschnitt, kommen bereits bei den ersten „Übungsstücken“ zum Einsatz. Als Hauptziel des Kurses sollen die Schüler dann nach einigen Pflichtübungen eine Holzskulptur nach ihrem eigenen Entwurf realisieren. Dazu gehört sowohl das Anfertigen einer Skizze, als auch die Beschaffung des erforderlichen Holzes im Wald. Neben dem wöchentlichen „Atelier“ in der Schule nehmen die „LTArt-Schnitzer“ an vielen öffentlichen Veranstaltungen, wie z.B. am „Loufest“ in Lellingen oder bei der „Foire Agricole“ in Ettelbruck, teil und stellen dort ihr Können und ihre Arbeiten vor. Lycée Technique Agricole

Abschluss - Berufliche Schule im Mauerfeld
Erfolgreicher Abschluss für 26 Auszubildende - JOHANN BUNTE ...
Nach erfolgreichem Abschluss der Vorbereitungsphase verläuft die ...
Sinnvolle und erfolgreiche Konzepte für Ihre berufliche und ...
Mit Abschluss in die Zukunft Beruflich FIT für den ...
Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung - Klinikum Freising
Wir gratulieren zum erfolgreichen abschluss - ICL
Presseaussendung: Erfolgreicher Abschluss des Bahn ... - FAB
Krönender Abschluss einer erfolgreichen Schausaison im ...
Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Restaurierungsprojekts ...
ein erfolgreicher Abschluss - Moers Festival
Erfolgreicher Abschluss des Gedichtfilm-Wettbewerbs
Erfolgreicher Abschluss für 260 Lehrlinge - Glarus24.ch
Die Möglichkeit der erfolgreichen Zusammenarbeit innerhalb einer ...
Erfolgreicher Abschluss Diplomverleihung zum „Werkmeister ...
Erfolgreicher Abschluss des ersten UNO‐Gipfels zu ...
Erfolgreicher Abschluss der Seensanierung in Brüssow - enertrag
Erfolgreicher Abschluss der 2. KunstFestSpiele Herrenhausen
Erfolgreicher Abschluss der Hangsicherungsmaßnahmen ... - RDB eV
Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss ... - Universität Wien
LSV-Leichtathletik: Erfolgreicher Abschluss der Freiluftwettkämpfe in ...
Panoro meldet erfolgreichen Abschluss seines 2008 ...
Erfolgreicher Abschluss der Paralympics 2010 - Frontcourt
Erfolgreicher Abschluss der Kunstausstellungen ... - Stadt Renningen
Presseinformation Erfolgreicher Abschluss - BAG der, RAA
Nach dem erfolgreichen Abschluss des "Wiener Abend" - Carookee
Erfolgreicher Abschluss der Validierung des - Integral gGmbH
15. April 2005 Erfolgreicher Abschluss der HANNOVER ... - Namur
FORUM 5: Die berufliche Bildung - kein Abschluss ohne Anschluss ...
Erfolgreicher Abschluss im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia ...