11.06.2023 Aufrufe

Bürgerbrief Ausgabe 102 Februar 2023

AUS DEM INHALT: Jubiläumsfeier - 50 Jahre Bürgerverein Dorfplatz buchbar – Jobangebot Platzwart Seniorenfrühstück Seniorengrillen Bastelspass Rätselspass, Witze und Gedichte Ferienspaßaktion - im Wald Reiherholz Der Bürgermeister stellt sich vor Ehrenpreis 2022 Wüsting is(s)t gut! Spendenübergaben an Feuerwehr Euer Foto als Titelbild Straßenname Heuweg Hochzeitswald Männergesangverein Wüsting stellt sich vor Jubiläumsfeier - Danke an Sponsoren Veranstaltungstipps 2023 Beitrittserklärung Stubengespräche Trauer um Mitglieder

AUS DEM INHALT:
Jubiläumsfeier - 50 Jahre Bürgerverein
Dorfplatz buchbar – Jobangebot Platzwart
Seniorenfrühstück
Seniorengrillen
Bastelspass
Rätselspass, Witze und Gedichte
Ferienspaßaktion - im Wald Reiherholz
Der Bürgermeister stellt sich vor
Ehrenpreis 2022
Wüsting is(s)t gut!
Spendenübergaben an Feuerwehr
Euer Foto als Titelbild
Straßenname Heuweg
Hochzeitswald
Männergesangverein Wüsting stellt sich vor
Jubiläumsfeier - Danke an Sponsoren
Veranstaltungstipps 2023
Beitrittserklärung
Stubengespräche
Trauer um Mitglieder

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

Seit 1972

1972 / 2022

Bürgerverein

Wüsting e.V.

WÜSTINGER FOTOWETTBEWERB 2023

„DEIN FOTO ALS TITELBILD“

WINTERLANDSCHAFT

FOTO VON KATJA KLAASEN

Gemeinnütziger Verein

www.buergerverein-wuesting.de

info@buergerverein-wuesting.de

S. 4 Jubiläumsfeier - 50 Jahre

Bürgerverein Wüsting

S. 15 Ehrenpreis für

Friedolf und Inge Evers

S. 17 Spendenübergabe an

Jugendfeuerwehr Wüsting

Wir wollen gemeinsam etwas

bewegen und uns für die

Interessen der Bürger und eine

positive Entwicklung des Ortes

Wüsting einsetzen.


Schredder

Aktion-

2023

TANNE ZU KLEINHOLZ

Der Erlös geht zugunsten des Bürgerverein Wüstings - unterstützt

wird eine Unterstand für die Jugendlichen in Wüsting.

Tannen

ca. 182

Spende

487,50 €

Fotos: Bürgerverein Wüsting


LIEBE LESERINNEN UND

LESER WÜSTINGS,

Sandra Heistermann, stellv. Vorsitzende

das neue Jahr ist schon wieder

einige Wochen alt. Wir

hoffen, Sie hatten einen

guten Jahreswechsel und

sind gesund und munter ins

Jahr 2023 gestartet.

Ein spannendes und aufregendes

Jahr liegt hinter uns.

Der Bürgerverein wurde

50 Jahre alt und das haben

wir mit einer großen Jubiläumsfeier

für Jung und Alt,

für Groß und Klein hier in

Wüsting auf dem Schützenplatz

gefeiert.

Unser ehemaliger Vorsitzender Friedolf Evers erhielt den Ehrenamtspreis,

es gab wieder für die Schülerinnen und Schüler einen

Ferienspaßtag und auch die Senioren kamen nicht zu kurz. Neben

dem schon bekannten jährlichen Seniorengrillen wurde zusätzlich

durch unser neues Vorstandsmitglied Julianna das Seniorenfrühstück

ins Leben gerufen.

All dies können Sie hier lesen – blättern Sie durch und freuen sich

über viele bunte Artikel.

Eine persönliche Sache liegt mir noch sehr am Herzen: das Thema

Ehrenämter. Immer wieder höre ich von den Vereinen und Verbänden,

dass Ehrenämter zu vergeben sind – auch wir vom Bürgerverein

sind derzeit personell unterbesetzt. Dies verhindert häufig

eine Umsetzung von verschiedenen Aktivitäten. Noch habe ich

das Gefühl einer starken Gemeinschaft hier in Wüsting und ich

wünsche mir sehr, dass das so bleibt. Nur ohne Ehrenamtsarbeit

wird das auf Dauer nicht funktionieren. Wir brauchen engagierte

Menschen, die die Gemeinschaft zusammenhalten, sei es im Sportverein,

im Bürgerverein, im ...verein. Gehen Sie doch mal in sich und

überlegen, ob es nicht doch möglich ist ein bisschen Ihrer Zeit abzuknapsen,

um unserem Dorf etwas Gutes zu tun, die Gemeinschaft

zu stärken und vielleicht sogar mit frischen Ideen Dinge neu zu

gestalten. Ich bin überzeugt, dass sich viele Vereine, darunter auch

wir, sehr über neue Mitglieder freuen würden.

Danke, dass Sie bis hierin gelesen haben. Jetzt wünsche ich Ihnen

viel Spaß mit dem neuen Bürgerbrief, wünsche Ihnen ein glückliches

Jahr 2023 und bleiben Sie uns wohlgesonnen.

Ihre

Sandra Heistermann

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

ZUM TITELBILD

Winterlandschaft

von Katja Klassen

IMPRESSUM

Bürgerverein Wüsting e.V.

stell. Vorsitzende: Manuela Parchert

Erlenweg 10 / 27798 Hude-Wüsting

Telefon: +49 173 2013808

E-Mail: info@buergerverein-wuesting.de

Vertreterin im Sinne des Presserechts:

Sandra Heistermann

Dorfplatz mieten:

Telefon: 0152 22191176

Layout/Satz:

morbitzer media.

Telefon: 04484 92003-0

E-Mail: magazin@morbitzer-media.de

www.morbitzer-media.de

Bildnachweise:

Archiv des Bürgerverein Wüsting e.V.

www.pixabay.com

freepik.com / unsplash.com

AUS DEM INHALT:

Jubiläumsfeier - 50 Jahre Bürgerverein 4

Dorfplatz buchbar – Jobangebot Platzwart 6

Seniorenfrühstück 8

Seniorengrillen 9

Bastelspass 10

Rätselspass, Witze und Gedichte 11

Ferienspaßaktion - im Wald Reiherholz 12

Der Bürgermeister stellt sich vor 14

Ehrenpreis 2022 15

Wüsting is(s)t gut! 16

Spendenübergaben an Feuerwehr 17

Euer Foto als Titelbild 18

Straßenname Heuweg 19

Hochzeitswald 20-21

Männergesangverein Wüsting stellt sich vor 22

Jubiläumsfeier - Danke an Sponsoren 23

Veranstaltungstipps 2023 24

Beitrittserklärung 25

Stubengespräche 26

Trauer um Mitglieder 26

3


4

JUBILÄUMSFEIER - 50 JAHRE BÜRGERVEREIN WÜSTING

Mit einem bunten Rahmenprogramm für die

ganze Familie, feierten wir mit Euch unser

50-jähriges Bestehen.

Nach einer kurzen Begrüßung haben der Landrat

Dr. Christian Pundt und unser Bürgermeister

Herr Jörg Skatulla ein paar liebe und nette Worte an den

Bürgerverein und die Wüstinger gerichtet.

Die kleineren Besucher erfreuten sich besonders an der Hüpfburg,

den Spielen des Spielefanten, dem Kinderschminken

und vor allem am Stand der Jugendfeuerwehr Hude, an dem

sie nach Herzenslust mit Wasserschläuchen auf die Spritzwand

zielen konnten.

Arndt Baeck sorgte den ganzen Nachmittag mit seiner Musik

für sehr gute Unterhaltung.

Wir haben den Nachmittag mit Euch sehr genossen und

möchten uns noch einmal bei allen Helfern und Besuchern

recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht an alle

Kuchenspender und vor allem an die Vereine, Firmen und

auch Privatleute, die uns mit den tollen und attraktiven Preisen

für die Tombola so tatkräftig unterstützt haben. Und auch

für die tollen Präsente, die wir von verschiedenen Vereinen,

Verbänden und Gästen erhielten möchten wir uns an dieser

Stelle noch einmal bedanken.

Vielen liebenDank!

Manuela Parchert

Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit einem prall

gefüllten Kuchenbuffet, Bratwürste und Steaks vom Grill

sowie diversen Getränken gesorgt.

Unsere Tombola fand bei Jung und Alt einen sehr großen

Anklang. Der Erlös hiervon wurde an die Feuerwehr Wüsting

gespendet.

Ein weiteres Highlight an diesem schönen Nachmittag war

der Auftritt der Wackeltenöre. Direkt im Anschluss daran,

fand die Verlosung der Hauptpreise unserer Tombola statt.


1972 / 2022

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

5

Fotos: Bürgerverein Wüsting


6

DORFPLATZ

Dieser idyllische Ort, der Dorf-und Grillplatz

in Wüsting Grummersort ist für jedermann BUCHBAR

Der Platz ist ausgestattet mit Strom, Wasser (kein Trinkwasser),

Grillhütte mit Grill und Platz für 28 Personen, 4 überdachte Sitzgruppen

für 32 Personen, einem Schaukelgerüst und einem Fahrradständer.

Zum Grillen und Feiern muss der Platz rechtzeitig beim Bürgerverein

Wüsting e.V. bestellt, ein Nutzungsvertrag unterzeichnet und

ein geringer Kostenbeitrag entrichtet werden.

Platzbuchungen unter: 0152 221 911 76.

Helfen Sie uns &

verstärken Sie

unser Team

WIR SUCHEN SIE

Der Bürgerverein Wüsting e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im

Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung

EINE/N NEUE/N PLATZWART/IN (M/W/D)

FÜR DEN DORF- UND GRILLPLATZ GRUMMERSORT

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

> regelmäßige Kontrolle des Platzes auf Ordnung und Sauberkeit

> leichte Pflege- und Instandsetzungsarbeiten

> stichprobenartige Kontrolle nach den Vermietungen

Die Terminvergabe, Vermietung und Abrechnung des Platzes erfolgen über den

Vorstand des Vereins.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich einfach

telefonisch unter 0177 6622928 (Ansprechpartner André Maushake)

oder per E-Mail info@buergerverein-wuesting.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

7


8

SENIOREN

FRÜHSTÜCK

06.06.22 & 28.08.22

Wie erhofft wurden es interessante, gesellige und anregende

Treffen mit leckerem Frühstücksbuffet im Wüstenlander

Hof!

Die Anmeldungen zum ersten Treffen kamen zwar anfangs

langsam, aber die dann anwesenden 27 interessierten

Personen (davon 4 vom Vereinsvorstand) waren

zum Schluss so zufrieden, dass ein neuer Termin für den

28.08.22 vereinbart wurde.

Das Ziel, sich beim leckeren Essen gegenseitig kennenzulernen

oder sich auszutauschen wurde auf jeden Fall erreicht.

Obwohl sich einige der teilnehmenden Vereinsmitglieder

und Interessierten seit langem kennen, konnten sie bei

dieser Gelegenheit doch noch mehr voneinander erfahren

und sich austauchen. Ich, als ”

Nicht-Wüstingerin“ fand es

prima, von mir bisher unbekannten oder nur vom Sehen

bekannten Personen, so viel Neues und Interessantes zu

hören. Zum Schluss waren wir überrascht, wie schnell die

Zeit vergangen war.

Zum 2. Frühstück am 28.08.22 war u. a. auch zufällig meine

indische Freundin aus Oldenburg mit dabei und war ebenfalls

begeistert von den guten und anregenden Gesprächen.

Da sie zusätzlich gebeten wurde, beim nächsten Mal wieder

dabei zu sein, hat sie sich bereits für das nächste Senioren-

Frühstück angemeldet. Auch eine sehr interessierte Frau

aus Hude war mit dabei. Sie hat in der Zwischenzeit bereits

an weiteren Senioren-Veranstaltungen in Wüsting teilgenommen

und möchte ebenfalls wiederkommen.

Ja und weil es insgesamt so schön war, wurde für den

06.11.2022 das nächste Frühstück festgelegt.

Sie möchten auch dabei sein? Wir freuen uns auf Sie!

Sie können sich gerne über info@buergerverein-wuesting.de

oder unter der Telefonnummer 04484 958469 anmelden.

Ihre Julianna Grätz

Fotos: Bürgerverein Wüsting


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

9

SENIOREN

GRILLEN

17.08.22

Fotos: Bürgerverein Wüsting

Es war ein sehr heißer Tag, später auch mit dunklen

Wolken und ein paar Regentropfen, aber dieser Grill-

Nachmittag war ein voller Erfolg!

Alles war gut vorbereitet und 24 Seniorinnen und Senioren

(und mehrere fleißige Vorstandsmitglieder) waren

dabei. Es gab sehr leckere Bratwurst mit verschiedenen

Salaten und Getränken dazu. Bratwurst mit Salat und

1 Getränk kostete 5€, jedes weitere Getränk 1€. Es war

eine Freude mit anzusehen, wie es schmeckte. Die Gäste

wurden an den Tischen bedient und besonders viel Freude

bereitete dabei die 8-jährige Hanna, die fleißig und aufmerksam

mit ihrer Mama Manuela Parchert die Gruppe

mit bediente.

Für Unterhaltung sorgten Pastor Dreyer (dank Bluetooth)

mit Wunsch-Musik der 60-er und 70-er Jahre und

Manuela Parchert mit einem lustigen Gedicht. Da viele der

Senior:innen sehr gerne selbst singen, hatte Herr Dreyer

auch die Liederbücher des Seniorenkreises der Kirchengemeinde

mitgebracht und die gewünschten Lieder wurden

freudig und kräftig gesungen.

Alle haben dazu beigetragen, dass es insgesamt eine sehr

schöne Veranstaltung wurde und ich möchte auf keinen

Fall versäumen allen fleißigen und zuverlässigen Helfern

dabei zu danken. Vor allem wieder André Maushake

am heißen Grill und seiner Frau Ulrike für den

Einkauf sowie Manuela Parchert mit Tochter Hanna

und Ramona Dahms für die Bewirtung. Ohne

ihren Einsatz wäre es so nicht möglich gewesen.

Ich freue mich schon hoffnungsvoll auf den

nächsten Grill-Nachmittag für Senioren.

Ihre Julianna Grätz


10

BASTELSPASS

für GROß und klein

So wird´s gemacht:

OSTERDEKO:

OSERHASE AUS ALTGLAS

GLÄSERN BASTELN

Materialien:

leeres Glas, Farbspray,

schwarzer Marker, Pompons,

Schere, Papier, Bleistift ,

Heißkleber

FRÜHLINGSDEKO:

ASTSCHEIBEN UND BLUMEN

IM REAGENZGLAS

Materialien:

frühlings-schnittblumen (z.b. ranunkeln,

tulpen, ginster, schneeball, hirtentäschel)

2 Astscheiben (ca. 9-10 cm durchmesser),

heißkleber, 1 reagenzglas, etwas moos,

kleine spritze aus der apotheke,

Trockensteckschaum

Schritt 1 - Glas vorbereiten

Im ersten Schritt müsst ihr euer Glas leeren und gut auswaschen.

Zudem solltet ihr Etiketten, wenn das Glas welche hat, entfernen.

Schritt 2 - Glas besrpühen und bemalen

Als nächstes könnt ihr das vorbereitete Glas mit Sprühfarbe besprühen.

Ich habe dafür die rosa und mintfarbene Sprühfarbe von

Edding verwendet. Danach das Glas gut trocknen lassen.

Schritt 3 - Glas bemalen

Wenn die Farbe gut getrocknet ist, könnt ihr das Gesicht des Osterhasen

aufmalen.

Schritt 4 - Pompons ankleben

Als nächstes könnt ihr die Pompons an das Glas kleben. Bei einem

Häschen habe ich die Pompons ringsherum geklebt, beim zweiten

Häschen drei Pompons an einem Ort.

Schritt 5 - Hasenohren basteln und ankleben

Als letztes müsst ihr die Ohren basteln und aufkleben. Ich habe sie

auf weisses Papier aufgemalt und ausgeschnitten. Danach noch den

rosa Innenteil der Ohren aufmalen und ausschneiden. Die beiden

Teile zusamenkleben und dann an das Glas ankleben.

Ferig sind eure Upcycling Dekohasen für Ostern.

Schritt 1

Mit Heißkleber auf eine Astscheibe zwei rechteckige Stücke vom Trockensteckschaum

kleben, so dass ein Reagenzglas dazwischen festen

Halt hat. Je dicker der Trockensteckschaum geschnitten wird, um so

besser steht später das „Sandwich“ (siehe Foto unten)

Schritt 2

Zum Rand der Astscheiben Platz für Moos lassen und die äußeren

Ecken des Steckschaumes leicht schräg abschneiden.

Schritt 3

Wenn die Farbe gut getrocknet ist,

könnt ihr das Gesicht des Osterhasen

aufmalen.

Schritt 4

Heißkleber auf die Oberseite des

Steckschaumes geben und die

zweite Astscheibe aufkleben.

Schritt 5

Reagenzglas in das „Sandwich“

stecken und die

Zwischenräume mit Moos

auspolstern.

Schritt 6

Mit einer Spritze (aus der

Apotheke) Wasser in die Reagenzgläser

füllen und mit

den Schnittblumen dekorieren.

Die Stiele der Blumen

vorab mit einem scharfen

Kartoffelschälmesser schräg

anschneiden.


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

11

W I T Z E &

G E D I C H T E

NEUJAHRSVORSÄTZE:

MEIN ZIEL FÜR 2023 IST ES,

DIE ZIELE VON 2022 ZU ERREICHEN,

DIE ICH MIR 2021 GESETZT HABE,

WEIL ICH MIR 2020 VORGENOMMEN HABE,

DAS ZU ERLEDIGEN,

WAS ICH 2019 GEPLANT HABE,

WEIL ICH ES 2018 NICHT GESCHAFFT HABE,

DIE ZIELE VON 2017 UMZUSETZEN.

NEUJAHRSVORSÄTZE:

GUTE VORSÄTZE SIND DER NUTZLOSE VERSUCH,

DIE NATURGESETZE AUSSER KRAFT ZU SETZEN.

SILVESTERWITZ:

"WIE HAST DU SILVESTER GEFEIERT?"

"KEINE AHNUNG! ICH HABE NOCH KEINE

FOTOS GESEHEN!"

SILVESTERWITZ:

WIE HOCH IST DIE STRAFE FÜR JEMANDEN, DER EINEN

KALENDER KLAUT? 12 MONATE

BAUERNREGELN

IM WINTER

JANUAR WEISS, SOMMER HEISS.

IST DER FEBRUAR TROCKEN UND KALT, KOMMT IM

FRÜHJAHR DIE HITZE BALD.

EIN FEUCHTER MÄRZ IST DES BAUERN SCHMERZ.

NEUJAHRS GEDICHT

DER SCHNEEMANN AUF DER STRASSE

DER SCHNEEMANN AUF DER STRASSE

TRÄGT EINEN WEISSEN ROCK,

HAT EINE ROTE NASE

UND EINEN DICKEN STOCK.

ER RÜHRT SICH NICHT VOM FLECKE,

AUCH WENN ES STÜRMT UND SCHNEIT.

STUMM STEHT ER AN DER ECKE

ZUR KALTEN WINTERSZEIT.

DOCH TROPFT ES VON DEN DÄCHERN

IM ERSTEN SONNENSCHEIN,

DA FÄNGT ER AN ZU LAUFEN,

UND NIEMAND HOLT IHN EIN.

ROBERT REINICK

(1805-52)


12

Fotos: Bürgerverein Wüsting

AUF DEN SPUREN

DER BEWOHNER DES WALDES

Dieses Jahr ging unsere Ferienspaßaktion nicht wie sonst auf den Dorfplatz,

sondern in den Wald vom Reiherholz in Hude.

Mit dem Waldpädagogen Mark Pietyra vom RUZ (regionales Umweltzentrum)

ging es für 3 Stunden bei bestem Sommerwetter auf eine

spannende Entdeckungstour, während dieser die Kinder viel über den

Wald und dessen Flora und Fauna kennengelernt haben. Von der Aufzucht

bis zum Nestbau und der Ernährung einzelner Tiere, welche Insekten

gibt es und wie wichtig sind diese für den Wald, um das Gleichgewicht

des Waldes zu erhalten.

Mark Pietyra konnte sein Wissen auf spielerische und unterhaltsame

Art vermitteln. Jede/r Teilnehmer/in hat noch ein Lunchpaket

bekommen, mit Wasser, Obst und Süßigkeiten. Zwischendurch gab

es auch eine kleine Pause für die Kinder. Den Kindern hat es gefallen

und sie waren sehr engagiert dabei.

Thorsten Wiechmann

Dieses kann man auf den Bildern auch sehen:

www.bürgerverein-wüsting.de/news/


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

13

Gemeinnütziger Verein

www.buergerverein-wuesting.de

KUCZENSKI. DE

M A L E R B E T R I E B

Mobil 01 70 . 2 77 88 76

Dr.-Munderloh-Str. 2, 27798 Hude

EINE IDEE VORAUS.


14

DER BÜRGERMEISTER

STELLT SICH VOR

Liebe Wüstingerinnen und Wüstinger,

seit einem Jahr darf ich Ihr Bürgermeister in der Gemeinde

Hude (Oldb) sein. Dafür bin ich sehr dankbar. Mein Name ist

Jörg Skatulla, bin aktuell noch 53 Jahre alt und seit 27 Jahren

glücklich mit meiner Frau Claudia verheiratet. Wir haben drei

Kinder, Jonas 24, Jannik 21 und Emely 18 Jahre alt. Für mich

gab es in meinen Leben immer wieder Kontakte und Beziehungen

nach Hude und Wüsting. Sei es über meinen Vater,

der früher mal Fahrlehrer in Wüsting war, sei es als Student,

der seinen Nebenverdienst in einem Bistro in Hude verdiente

oder sei es als Vater meiner Kinder, die über Schule und Sport

Freundschaften in der Gemeinde gewonnen haben. Für mich

ist die Gemeinde Hude (Oldb) mit all ihren Ortschaften , so wie

ich sie kennen gelernt habe, etwas Besonderes: ein lebens- und

liebenswerter Ort mitten in der Metropolregion Oldenburg-

Bremen mit besonders herzlichen und engagierten Menschen

und viel Potential. Deshalb bin ich von ganzem Herzen gerne

Ihr Bürgermeister.

Wenn ich auf das erste Jahr zurückschaue, dann war es für

mich zu Anfang vor allem durch Zuhören und ganz viel Lernen

geprägt. Das Kennenlernen stand im Vordergrund. So habe

ich im Rahmen eines Frühstücks alle Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter im Rathaus und in den Außenstellen begrüßt. Im

Rahmen einer Ratsklausur haben sich die etablierten und neuen

Ratsmitglieder und ich uns nicht nur kennen lernen können,

sondern wir haben auch die Leitlinien für die künftige Ratsarbeit

definiert. Daneben lag mein Schwerpunkt natürlich in der

Einarbeitung in die vielschichtigen Aufgaben und Projekte der

Gemeinde und in meine Rolle als Bürgermeister.

Außerdem liegt mir der persönliche Kontakt zu den Menschen

in der Gemeinde Hude (Oldb) sehr am Herzen. Deshalb habe

ich zusätzlich nach und nach Unternehmen, Vereine, Ortsfeuerwehren

und Organisationen besucht, um mich vorzustellen

und ins Gespräch zu kommen. In Wüsting war ich u.a. zu Besuch

beim Bürgerfest anlässlich des 50. Jubiläums, bei der Einweihung

der neuen Dartanlage des Schützenvereins und natürlich

bei den Landtagen Nord. Das hat mir großen Spaß gemacht und

ich bin vom Einsatz der Ehrenamtlichen hier begeistert. Schön

war, dass nach dem vielen Stillstand im gesellschaftlichen Leben

endlich wieder Geselligkeit möglich war und wir uns begegnen

und miteinander reden und feiern konnten. Ein besonderes

Ereignis war das Interview der ”

kleinen Reporter“ von der Schülerzeitung

PausenNews“ der Grundschule Wüsting im Hause

Morbitzer Media.

Neben vielen Sach- und Entwicklungsthemen stellt sich die

Gemeinde im Bereich Nachhaltigkeit gerade neu auf. Wir sind

im Projekt Global Nachhaltige Kommune Niedersachsen aufgenommen

worden. Wir setzen uns mit dem Projekt JuHu mittendrin

besonders für die Interessen unser Kinder und Jugendlichen

ein.

Am Ende meines ersten Jahres kann ich für mich feststellen,

dass ich mich sehr gut aufgenommen fühle und ich insgesamt

gut angekommen bin. Dankbar bin ich meinen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern, den Ratsmitgliedern dafür, dass wir eine

sehr gute Arbeitsebene gefunden haben. Mit viel Leidenschaft

und Einsatz setze ich das in mich gesetzte Vertrauen jeden Tag

im Sinne der Gemeinde Hude (Oldb) mit meiner Arbeit um.

Ich bin dafür angetreten, die kommenden Herausforderung der

Gemeindeentwicklung in allen Ortsteilen als starke Gemeinschaft

aus Verwaltung, Rat und Bürgerinnen und Bürgern anzugehen

und zu bewältigen. Meine Aufgabe ist es diese Gemeinschaft

trotz unterschiedlicher Interessen und Meinungen zu

fördern; denn wie im Sport ist letztlich die ”

Teamleistung“

entscheidend für dauerhaften Erfolg. Niemand konnte ahnen,

dass wir durch den Krieg in der Ukraine vor besonders großen

Aufgaben stehen würden. Aber ich bin davon überzeugt, dass

wir auch diese Hürden gemeinsam meistern können, wenn wir

respektvoll und würdig miteinander umgehen, einander helfen

und vor allem vertrauen. Dafür setze ich mich ein.

Für die Entwicklung in Wüsting wünsche ich u.a. einen erfolgreichen

modernen Grundschulneubau, die Stärkung des Ortskerns

durch Verbesserung der Verkehrssituation und Stärkung

des Einzelhandels sowie die Umsetzung des geplanten Wohnbaugebietes,

das in unsere Zeit passt.

Und für alles andere was noch kommt eine weiterhin gute

Zusammenarbeit. Ich stehe dafür bereit.

Herzliche Grüße

Ihr Bürgermeister

Jörg Skatulla

Jörg Skatulla

Foto: Gemeinde Hude


EHRENPREIS 2022

FRIEDOLF & INGE EVERS

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

15

Besondere Ehrung für Friedolf und Inge Evers.

Beim Ehrenamtstag der Gemeinde Hude (Oldb) am Freitag, den

1. Juli 2022 im Forum der Peter-Ustinov-Schule wurde Friedolf

Evers durch den Huder Bürgermeister Jörg Skatulla mit dem

Ehrenpreis 2022 ausgezeichnet.

Friedolf Evers hat sich viele Jahrzehnte für die Belange der

Ortschaft Wüsting eingesetzt. Er ist seit fast fünfzig Jahren Mitglied

im Bürgerverein Wüsting e.V. und war bis zu seiner Amtsniederlegung

im März 2022 über 32 Jahre im Vorstand aktiv,

die letzten 8 Jahre als Vorsitzender. Diese Arbeit blieb auch den

Verantwortlichen der Gemeinde Hude (Oldb) nicht verborgen.

In seiner Laudatio würdigte Herr Bürgermeister Skatulla die

Arbeit von Friedolf Evers u.a. mit den nachfolgenden Worten:

Für die herausragende langjährige ehrenamtliche Leistung in

vielen unterschiedlichen Bereichen und Sparten des öffentlichen

Lebens spreche ich Dir im Namen des Rates der Gemeinde

Hude (Oldb) und der Verwaltung die Hochachtung und Anerkennung

für das gezeigte Engagement aus.“ Im Anschluss überreichte

er Friedolf Evers den Ehrenpreis 2022 und bedankte sich

zugleich auch bei seiner Ehefrau Inge, die ihrem Mann in all den

Jahren den Rücken freigehalten hat und auch selbst viele Jahre

den Vorstand des Bürgervereins Wüsting e.V. als Beisitzerin

unterstützt hat.

Den Abend der Preisverleihung werden Friedolf und Inge

Evers hoffentlich lange in guter Erinnerung halten. Neben dem

Ehrenpreis 2022 bekam Friedolf Evers ein ganz persönliches

und individuelles Ständchen der beiden Moderatoren: ”

Friedolf,

du bist unser Held. Unser Held arbeitet nicht für Geld. Du bist

ein Ehrenamtsheld.“

Nach dem offiziellen Programm klang der Abend beim anschließenden

gemütlichen Beisammensein aus.

Der aktuelle Vorstand kann sich den Worten des Bürgermeisters

nur anschließen und möchte sich bei Friedolf und Inge

Evers für die langjährige Führung des Vereins bedanken.

Ramona Dahms

Fotos: Bürgerverein Wüsting

Danke für 32 JAHRE


16

Wüsting is(s)t gut!

Mama Brigittes

Kirsch-Sandkuchen

Zutaten:

• 100 g Margariner

• 150 g Zucker

• 1 Päckchen Vanillezucker

• 0,5 Fläschchen Backöl Zitrone

oder 1 TL geriebene getrocknete

Zitronenschale

• 150 g Mehl (z.B. 100 g Weizenmehl

Typ 550 + 50 g Vollkornweizenmehl)

• 1 TL Backpulver

• 350 g (1 Glas) Sauerkirschen

• Etwas Puderzucker

Temperaturen und Backzeit Kirsch-Sandkuchen

- 180° Umluft für 50-60 Minuten

- 200° Ober-/ Unterhitze für 50-60 Minuten

Haben Sie auch ein leckeres Rezept, das Sie mit

den Wüstingern teilen möchten? Dann zögern Sie

nicht lange und schicken uns Ihr Lieblingsrezept,

gerne mit Bildern und ein paar Informationen, an

info@buergerverein-wuesting.de.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Gutes Gelingen

Zubereitung

1. Die Kirschen in ein Sieb geben, so dass sie abtropfen können.

2. Eine Springform mit Backpapier auslegen (das Papier mit dem Boden

einklemmen) und den Rand einfetten und bemehlen.

3. Margarine und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen, ca 5 Minuten,

bis die Masse heller wird.

4. Danach die Eier zugeben: jedes Ei einzeln unterrühren.

5. Vanillezucker und Back-Öl unterrühren.

Foto: Pinterest, Simply Yummy

6. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unter den Teig rühren

7. Den Teig in der Form verteilen und die Kirschen möglichst gleichmäßig

darauf verteilen.

8. In den kalten Backofen auf die untere Schiene bei 180°C Umluft oder bei

200°C Ober-/ Unterhitze 50-60 Minuten backen, der Kuchen ist fertig,

wenn man einen Holzspieß (Schaschlik-Spieß) in den Kuchen steckt und

beim herausziehen kein Teig mehr am Stab hängen bleibt.

9. Den Kuchen ablühlen lassen, vor dem Servieren etwas Puderzucker über

den Kuchen sieben

morbitzer media gmbh

fon: 04484 92003-10 | fax: 04484 92003-11

anfrage@morbitzer-media.de | lange wisch 6 | 27798 hude

morbitzer-media.de | |

HIER SIND DIE


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

17

SPENDENÜBERGABEN

FEUERWEHR & JUGENDFEUERWEHR WÜSTING

Fotos: Bürgerverein Wüsting

Spendenübergabe Jugendfeuerwehr

Am 20. Mai 2022 hat der Bürgerverein Wüsting e.V. auf dem

Schützenplatz hinter dem Wüstenlander Hof sein fünfzigjähriges

Bestehen gefeiert. Der Erfolg dieser Veranstaltung

war durch viele helfende Hände gekennzeichnet, u.a. auch

durch das Team der Gemeindejugendfeuerwehr. Der mobile

Spritzenwagen war insbesondere für die kleinen Besucher der

Veranstaltung ein besonderer Publikumsmagnet. Die nächste

Generation von Feuerwehrfrauen und -männer konnte sich

am gezielten Löschen üben und den ausgestellten Unimog

genauestens inspizieren.

Für dieses ehrenamtliche Engagement der Kinder und Jugendlichen

sowie den Betreuern möchte sich der Vorstand herzlich

bedanken.

Die vielfältigen Freizeitangebote, egal ob Sportverein, Schützenverein,

Chöre, Landjugend, Feuerwehr, Orts- und Bürgervereine

uvm. ist nicht selbstverständlich. Die Vereine sind auf

die Vielzahl von Ehrenamtler angewiesen. Eine frühzeitige

und attraktive Jugendarbeit ist für die Zukunft des bunten

Vereinslebens immanent wichtig. Vor diesem Hintergrund

war es dem Vorstandsteam des Bürgervereins Wüsting e.V.

eine besondere Freude den Aktiven der Gemeindejugendfeuer

eine Spende in Höhe von 200 € zu überreichen. Die Spendenübergabe

erfolgte im Rahmen eines Übungsnachmittages am

Standort Hude, bei welchem die Nachwuchsfeuerwehrfrauen

und -männer spielerisch an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt

werden.

Der Vorstand ist sich sicher, dass das Geld gut angelegt und

sinnvoll genutzt wird.

Spendenübergabe Ortswehr Wüsting

Die Tombola im Rahmen der Jubiläumsfeier zum fünfzigjährigen

Bestehen des Bürgervereins im Mai 2022 war ein voller

Erfolg. Durch den Losverkauf und weitere Spenden kam ein

Gesamtbetrag von 1.023 € zusammen. Bereits im Vorfeld wurde

festgelegt, dass das Geld an die Ortswehr Wüsting übergeben

werden soll.

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr

stellen durch ihr ehrenamtliches Engagement die

durchgehende Einsatzbereitschaft an 365 Tagen im Jahr, zum

Schutz der Allgemeinheit, sicher.

Dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich und Bedarf einer

besonderen Anerkennung. Mit dem Erlös der Tombola möchte

der Vorstand des Bürgervereins Wüsting e.V. stellvertretend

für die Wüstinger*innen bei den Kameradinnen und

Kameraden der Ortswehr Wüsting Danke sagen.

Die Spendenübergabe fand am 25. August 2022 im Feuerwehrhaus

Wüsting im Beisein von Bürgermeister Jörg Skatulla

statt. Die Ortswehr Wüsting, vertreten durch Ortsbrandmeister

Reiner Suhr, hatte an diesem Tag gleich doppelten

Grund zur Freude. Neben dem Spendenscheck des Bürgervereins

gab es eine weitere Spende in Höhe von 400 € von den

Jagdgenossenschaften Holle 3 und Holle 6.

Diese doppelte Spendenübergabe unterstreicht noch einmal

den örtlichen Stellenwert der Feuerwehr.

Ortsbrandmeister Reiner Suhr bedankte sich bei den Spendern

für die Unterstützung. Die Spendengelder werden für die

Beschaffung von Zusatzausrüstung verwendet, wie das bereits

beschaffte Hebegeschirr zur Rettung von Großtieren.

Bürgermeister Jörg Skatulla zeigte sich angesichts der gegenseitigen

Solidarität unter den ortsansässigen Vereinen und

Institutionen beeindruckt und lobte die örtliche Gemeinschaft.

Vielen liebenDank!

Ramona Dahms


18

Euer Foto als Titelbild

Liebe Wüstinger*innen,

vielen Dank schon einmal für die Zusendung Eurer schönen Fotos.

Sendet aber gerne noch weitere Bilder für unsere nächsten Ausgaben des Bürgerbriefs

per E-Mail an: info@buergerverein-wuesting.de.

Schreibt kurz dazu, wo Ihr die Fotos gemacht habt.

Wir freuen uns über jede Zusendung.

Foto: Katja Klassen

Foto: Katja Klassen

Foto: Katja Klassen

Foto: Sascha Schütte

Foto: Thorsten Wiechmann

Foto: Katja Klassen


AUSGABE 102 FEBRUAR NOV 2022 2023

19

STRAß ENNAME:

HEUWEG

Foto: BürgervereinWüsting

Der heutige Heuweg beginnt westlich des Fuhrenkamps an der

Bremer Straße (alte B 75) und endet nach kurzem Verlauf am

Klosterkielweg. Ein Teilstück von ihm gehörte bereits zum

früheren Gesamtweg im Ortsteil Klosterkiel.

Hemmelsberg, Altmoorhausen, Tweelbäke und Teile von Hurrel

waren in der Siedlungsphase des 17./18. Jahrhunderts den

Geestbauern der Dörfer als fette Weideflächen bekannt. Diese

Gebiete südlich der Hunte wurden häufig überschwemmt.

Dadurch haben die mitgeführten Sedimente die Grundlage

für einen fruchtbaren Boden gebildet und eine wertvolle

Nutzfläche geschaffen. Um an das nahrhafte Gras für ihr Vieh

dort im Norden zu kommen, benötigten die Bauern einen

neuen Weg. Ihre eigenen kargen Geestflächen brachten keine

Erträge.

Die Geestleute suchten die Wegeverbindung durch das damals

vorhandene Öd- und Moorland in das nördlich gelegene

Marschland. Dabei galt es das ”

Hohe Moorland“ zu umfahren,

das damals bis vor das Gebiet der heutigen alten B 75 reichte.

Wasserläufe und Geländevertiefungen bildeten Hindernisse

und mussten oft großräumig umfahren werden. Feste Wege gab

es in jener Zeit nicht. Wegen der beschwerlichen und zeitraubenden

Anfahrt in das Marschgebiet suchte man die günstigste

Fahrstrecke. So entstand der Begriff des ”

Neuen Weges“.

Mit der Zeit wurde daraus die Route, die heute noch in einem

kurzen Wegeabschnitt als ”

Heuweg“ vorhanden ist. Sie führt

von der alten B 75 (Bremer Straße), westlich des Fuhrenkamps

vorbei, weiter nördlich am Rand der heutigen Siedlung ”

Klosterkiel“

und endet an der Straße ”

Am Klosterkiel“.

Die frühere "Heuroute" führte weiter in Richtung Norden. Erst

1609 entstand dort durch die Ansiedlung von Bauernhäusern

die heutige "Neuenweger Reihe". Der Weg führte dann am Hof

Heinemann vorbei, der bereits 1552 von Hermen Heinemann

errichtet wurde. Danach waren die begehrten Weiden endlich

erreicht.

Der größte Teil der Fläche südlich der Hunte war im Besitz

des Klosters Blankenburg, das 1294 vom Bremer Erzbischof

Giesellbert eingeweiht wurde. Nur vereinzelt war etwas Weideland

bereits im Besitz von Bauern. Die Klosterflächen

standen den Geestbauen als Pachtflächen gegen Pachtabgaben

zur Verfügung. 1529 übernahm Graf Anton I. von Oldenburg

das Kloster und wandelte es in ein gräfliches Vorwerk um, das

dann auch die Pachtabgaben beanspruchte.

Die weite Anfahrt sowie das wetterbedingte Mähen per Hand

zwangen oftmals die Schnitter, an Ort und Stelle zu übernachten.

Dazu boten der ”

Huntekrug“ und der ”

Gutshof Brookeich“

Übernachtungsmöglichkeiten an.

Je nach Wetterlage blieb das Gras 1 - 2 Tage liegen. Anschließend

waren viele Hände nötig das Gemähte mit einer Holzharke zu

wenden. Danach schob man das trockene Gas in sogenannte

Schwaden. Bei sonniger Wetterlage wurde der Schnitt auf Hocken

gestellt.

Bei günstigem Wetter konnte Heu auf bereitstehende Leiterwägen

verladen werden. Der Packer achtete darauf, dass das Heu

ordentlich auf dem Wagen verteilt und gestapelt wurde. Bei

festem Wegeuntergrund wurden oft mehrere Wägen hintereinander

gekoppelt und von Pferden gezogen.

Diese mühseligen Handarbeitsvorgänge vereinfachten sich erst

in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts, als eine von zwei

Pferden gezogene Mähmaschine zum Einsatz kam. Mit der

Zunahme der Mechanisierung in der Landwirtshaft ab den 50er

Jahren kamen u.a. Traktoren zum Einsatz. Der Schwadenwender

bot weitere Erleichterung. Auch Kunstdünger sorgte für

eine Verbesserung der Anbauflächen und für einen größeren

Ernteertrag der Geestbauern.

Heute wird frisch gemähtes Gras in Silagemieten eingefahren.

Diese Arbeiten erledigen jetzt Lohnunternehmer. Die damaligen

Wege erhielten eine feste Straßendecke. Die frühere Heufütterung

wurde auch durch den Maisanbau und dessen Einlagerung

in spezielle Silagemieten für größeren Milchviehbestand

benötigt.

Bericht Siegfried Hoffmann

Literaturnachweise:

Willi Heinemann, 400 Jahre Neuenwege, 1522-1952",

Handelsdruckerei C. Trute, Quakenbrück, 1952 - Seite 22 ff

Peter Tornow, Heinrich wöbken ”

700 Jahre Kloster Blankenburg

zu Oldenburg“, Isensee-Verlag Oldenburg 1994, Seite 31 ff

Dr. Heinrich Munderloh ”

Das Wüstenland“, 1981 - Seite 48 - 49

Leuchtfeuer“, Heimatblatt für Jugend zwischen Niederelbe und Ems, 1965

Hilde Ackermann Aus der Geschichte des Klosters Blankenburg“, Seite 2


20

Einen Baum für den schönsten Tag im Leben

Hochzeitswald

WÜSTING

Auch Sie haben die Möglichkeit, durch einen Laubbaum an den schönsten Tag in Ihrem Leben

ständig erinnert zu werden. Wenn Sie in Hude getraut wurden oder ein Hochzeitsjubiläum

begehen, können Sie im Hochzeitswald Wüsting einen Laubbaum zur steten Erinnerung an

diesen denkbar schönsten Tag in Ihrem Leben pflanzen.*

Der Bürgerverein Wüsting e.V. organisiert gemeinsam mit dem Brautpaar und der Baumschule Siefken einen Termin für die Pflanzaktion,

bei der die gespendeten Bäume gepflanzt werden. Selbstverständlich werden dazu alle Ehepaare, die einen Baum gespendet haben, eingeladen.

Zur Erinnerung erhält jedes Ehepaar eine Urkunde. Der Bürgerverein Wüsting e.V. führt ein Verzeichnis und einen Lageplan für alle gepflanzten Bäume.

Das Verzeichnis enthält Name, Baumart, Hochzeitsdatum und Pflanztag.

Anträge für die Baumspende sind erhältlich beim Bürgerverein Wüsting e.V.,

Erlenweg 10, 27798 Wüsting oder können unter www.buergerverein-wuesting.de als PDF-Datei heruntergeladen werden.

* Nähere Auskunft und den Baumspendeantrag erhalten Sie beim Standesamt in Hude oder

beim Bürgerverein Wüsting e.V. unter info@buergerverein-wuesting. de

info@buergerverein-wuesting.de

www.buergerverein-wuesting.de


Hiermit bestätigen wir, dass wir uns am Hochzeitswald

Wüsting aus Anlass unserer Eheschließung

(kann auch längerer Zeit zurückliegen) durch die

Spende eines Baumes beteiligen.

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

Bürgerverein Wüsting e.V.

Gemeinnütziger Verein

Seit 1972

21

Zukünftige/r Familienname/n

Vor- und Nachname der Ehefrau

Vor- und Nachname des Ehemannes

Wohnungsadresse:

E-Mail:

Tel.:

Hochzeitsdatum:

Wunschbaum:

(gewünschte Baumart bitte ankreuzen)

gewünschter Pflanztermin:

Ahorn

Amberbaum

Buche

Eiche

Eschenahorn

Linde

Rotahorn

(Die Baumschule Siefken kann diesen Termin

in Absprache ändern)

gewünschte Preisvorstellung:

Der Mindestpreis pro Baum beträgt ab 100 €

(nach oben offen, je nach Größe)

Der Baum wird durch die Baumschule Siefken, Alter Damm 2, 27798 Tweelbäke,

Tel.: 04484 267, E-Mail: baumschule-siefken@ewetel.net abgerechnet.

Die Pflanzaktion organisiert der Bürgerverein Wüsting e.V. gemeinsam mit dem Ehepaar und der Baumschule Siefken.

Selbstverständlich werden hierzu die Ehepaare, die einen Baum gespendet haben, eingeladen. Jedes Ehepaar erhält

eine Urkunde, in der die Baumart und die Koordinaten für den gepflanzten Baum sowie auch das Hochzeitsdatum und

die Namen der Spender eingetragen sind.

Dieser Antrag ist zu richten an Bürgerverein Wüsting e.V.

info@buergerverein-wuesting.de oder Erlenweg 10, 27798 Hude-Wüsting

Datum und Unterschrift der Baumspender

Dieser Antrag kann als PDF-Datei von unsere Internetseite www.buergerverein-wuesting.de heruntergeladen werden.


22

Stellt sich vor

Mitglieder des Männergesangvereins

und Chorleiterin Liane Sparke

Foto: MGV Wüsting

gegründet

Mitglieder

Chorleitung

Vorstand

Übungsabend

lieder

Sei dabei...

1962

38, davon 20 aktive Mitglieder

Liana Sparke

Gerd Claußen, Joachim Heitmann, Thomas Luitjens,

Jürgen Spreen, Philippe Bathelt, Ewald Claußen

Immer Donnerstags ab 19.30 Uhr

im Wüstenlander Hof - Moritz

Volkslieder aber auch Schlager, neue (moderne) Lieder

sind in Vorbereitung.

Wir suchen immer neue Mitglieder die Spaß

am Singen und an Geselligkeit haben.

Übrigens...

Notenkenntnisse sind

nicht erforderlich.

Kontakt

E-Mail: joachim.heitmann@ewetel.net

Mobil: 0172 400 93 90 (Joachim Heitmann)


21.05.

BEI MORITZ

rverein Wüsting e.V.

dankt sich sehr herzlich

21.05.

BEI MORITZ

Bürgerverein Wüsting e.V.

bedankt sich sehr herzlich

Ein besonderer Dank an die Vereine, Firmen und auch

Privatleute, die uns mit den tollen und attraktiven Preisen

für die Tombola so tatkräftig unterstützt haben.

21.05.

BEI MORITZ

21.05.

BEI MORITZ

Bürgerverein Wüsting e.V.

Bürgerverein Wüsting e.V.

Heinemann

bedankt sich sehr herzlich

bedankt sich sehr herzlich

bedankt sich sehr herzlich

&

Schuhmoden

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Heinemann

Heinemann

AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

Heinemann

Heinemann

Heinemann

Vielen liebenDank!

23

Heinemann Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Erlöse der

Tombola werden zu

Erlöse gespendet. der

Tombola werden zu

100%

gespendet.

100%

Ab 19 Uhr Verlosung

Ab 19 Uhr Verlosung

Erlöse der

Tombola werden zu

Erlöse aus der

Tombola wurden zu

100%

100%

gespendet.

gespendet

Ab 19 Uhr Verlosung

Dazu auch ein Artikel auf Seite 17

Erlöse der

Tombola werden zu

100%

gespendet.

Ab 19 Uhr Verlosung

Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Erlöse der

Tombola werden zu

100%

gespendet.

Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Ab 19 Uhr Verlosung

&

Schuhmoden

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Schuhmoden&

Magnetschmuck

von ENERGETIX

Erlöse der

Tombola werden zu

100%

gespendet.

Erlöse der

Tombola werden zu

Ab 19 Uhr Verlosung

100%

gespendet.

Ab 19 Uhr Verlosung

Erlöse der

Tombola werden zu

100%

gespendet.

Ab 19 Uhr Verlosung

Bremer Str. 6

26135 Oldenburg

04 41 /12430


24

VERANSTALTUNGSTIPPS

2023

Januar 2023

07.01.2023 Tanne zu Kleinholz - Bürgerverein Wüsting e.V.

11 Uhr / Wendekreis, Wilhelm-Noll-Str., 27798 Wüsting

25.01.2023 Versammlung mit allen Vereinen - Bürgerverein Wüsting e.V.

20 Uhr / Moritz Wüstenlander Hof, Bahnhofstr. 4, 27798 Wüsting

Februar 2023

25.02.2023 Theathernachmittag Feuerwehr Wüsting

14.30 Uhr / Gaststätte Buchholz, Grummersorter Dorfstr. 23, 27798 Wüsting

März 2023

11.03.2023 Alarmparty Feuerwehr Wüsting

21 Uhr / Gaststätte Buchholz, Grummersorter Dorfstr. 23, 27798 Wüsting

Mai 2023

28.05.2023 Schützenfest Pfingsten

Moritz Wüstenlander Hof, Bahnhofstr. 4, 27798 Wüsting

Juni 2023

24.06.2023 Freiluftfete Feuerwehr Wüsting

21 Uhr / Feuerwehrhaus, Hauptstr.12, 27798 Wüsting

Sommerferien 2023

Oktober 2023

Ferienspaßaktion

Grillen für Senioren

Auf dem Dorfplatz in Grummersort

Online Veranstaltungskalender

für Wüsting

Sie haben einen Termin für die Öffentlichkeit?

Wir fügen Ihren Termin gerne ein.

E-Mail: info@buergerverein-wuesting.de

www.bürgerverein-wüsting.de

04.10.2023 Öffentliche Vorstandsitzung - Bürgerverein Wüsting e.V.

20 Uhr / Moritz Wüstenlander Hof, Bahnhofstr. 4, 27798 Wüsting

November 2023

Laternenumzug

19.11.2023 Volkstrauertag

Dezember 2023

03.12.2023 Weihnachtsmarkt

Moritz Wüstenlander Hof, Bahnhofstr. 4, 27798 Wüsting

Die weiteren Termine waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Der Dorfkalender

unter www.buergerverein-wuesting.de wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt.


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

25

BEITRITTSERKLÄRUNG

Ja, ich möchte Mitglied im Bürgerverein Wüsting e.V. werden und durch

meinen Mitgliedsbeitrag tolle ehrenamtliche Projekte in Wüsting unterstützen

Meine Daten

Herr / Frau

Vorname ___________________________________________________________________________________

Nachname __________________________________________________________________________________

Straße / Haus-Nr. ____________________________________________________________________________

E-Mail _____________________________________________________________________________________

Telefon-Nr. _________________________________________________________________________________

Geb.-Datum ________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________

Ort / Datum / Unterschrift

LASTSCHRIFT - EINZUGSERMÄCHTIGUNG

Bitte in Groß- und Druckbuchstaben ausfüllen

Mitgliedsbeitrag für Bürgerverein Wüsting e.V.

Hiermit gestatte ich dem Bürgerverein Wüsting e.V. den jährlichen Mitgliedsbeitrag

von lediglich 12,00 € bis auf Widerruf von meinem folgenden Konto abzubuchen.

Kontoinhaber _______________________________________________________________________________

(falls nicht mit Antragsteller identisch)

IBAN ______________________________________________________________________________________

Kreditinstitut _______________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________

Ort / Datum / Unterschrift


26

Stubengespräche

Stubengespräche

Ein Kaffeekränzchen mit Torte und Klönschnack?

Nicht ganz, aber auch:

In unserem Fall treffen sich 7 Verwandte, Freunde und

Bekannte zuhause, um in entspannter Atmosphäre ein nicht

ganz alltägliches Thema mit den zugehörigen Sorgen und

Ängsten zu besprechen – den Umgang mit dem Sterben und

der Zeit davor.

Die Koordinatorin Linda Bahr vom Hospizkreis Ganderkesee-

Hude ist dabei der Profi – sie fragt zunächst nach den speziellen

Interessen der heutigen Teilnehmenden, so dass sie in

ihrem Vortrag schon vieles klären kann.

Dann entwickelt sich schnell ein offenes Frage-Antwort-Spiel

zu den vielen Aspekten des komplexen Themas, z.B.:

Von welchen Anlaufstellen in der Nähe kann ich Beratung

und Unterstützung bekommen?

Ist es z.B. die Palliativ-Station oder das Hospiz, was sind die

Unterschiede und was ist nötig, um zuhause sterben zu können?

Wie kann meine Patienten-Verfügung aussehen, in der ich

bestimme, was ich an medizinischer Versorgung wünsche - und

was nicht, Stichwort Apparate-Medizin.

Wem erteile ich wie eine Vorsorge-Vollmacht?

Wie kann ich mir und Angehörigen unnötiges Leid im Sterbeprozess

ersparen?

Das Gespräch über diese und viele weitere Fragen ist ein Anstoß,

für sich und mit seinen Angehörigen solche Fragen von Leben

und Tod rechtzeitig und manchmal mit Hilfe kompetenter

Fachleute zu klären. Wenn es denn irgendwann einmal so weit

ist, fehlen nämlich oft Zeit und Muße dazu.

Wie gut, dass es Menschen wie die Koordinationskräfte gibt,

die Interessierte zu sich einladen und im Rahmen eines Stubengespräches

befragen können.

Erfahrungsbericht von Dieter Kramkowski

Ich möchte mich herzlich bedanken, dass sie sich auf diese neue

Informationsform eingelassen haben und auch Freunde und

Bekannte zu diesen zugegebenen Maßen nicht leichten Themen,

motivieren konnten.

Sollte IHR Interesse geweckt sein – rufen Sie uns einfach an, wir

kommen sehr gerne zu Ihnen.

Linda Bahr,

Koordinatorin Hospizkreis

Ganderkesee-Hude

WIR GEDENKEN UNSERER VERSTORBENEN

VEREINSMITGLIEDER 2022

Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile.

Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

Auch in diesem Jahr sind leider einige unserer Mitglieder von uns gegangen. Gemeinsam

haben sie mit uns unseren Verein und dessen Werte vorangebracht.

Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

Mit stillem und dankbarem Gruß,

der Vorstand des Bürgervereins Wüsting e. V.


AUSGABE 102 FEBRUAR 2023

27

AB JETZT AUCH BARRIEREFREIER EINGANG

27798 Hude /Wüsting

Bremer Straße 43

Tel. 04484 /328

- Gebrauchtwagen

- Verkauf und Reparatur

- Tüv -Vorführungen

Bianca Schmedes

Heilpraktikerin für Physiotherapie

staatl. anerk. Krankengymnastin

Dipl. Pädagogin Qigonglehrerin

Privat und private Kassen

Tel: 04484-945444

www.qigong4u.de

Dr.-Munderloh-Str. 11

27798 Hude-Wüsting

Naturheilpraxis für ganzheitliche Medizin und Psychotherapie

Matthias Badzun

Heilpraktiker und Psychotherapeut

Kerstin Badzun

Heilpraktikerin, Schmerztherapeutin L&B

Yoga-Therapeutin

Grummersorter Dorfstraße 47

27798 Hude - Grummersort

Tel.: 04484 920390 (M. Badzun)

04484 9201930 (K. Badzun)

Fax : 04484 920327

Web: http://badzun.de

http://k.badzun.de

Email: praxis@badzun.de

praxis@k.badzun.de

Termine nur nach Vereinbarung

· Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen, KPU / HPU

· Entgiftung, Ausleitungstherapien, Amalgamausleitung

· Homöopathische Eigenblutbehandlung

· Ozon- und Sauerstoffbehandlung

· Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie n. Ardenne (SMT)

· Schmerztherapie mit Laser-, SCENAR®-, Vitalwellen-®

und Neural-Therapie sowie nach Liebscher & Bracht

· Erkrankungen des Bewegungsapparates

· Ayurvedische Massagen (Abhyanga)

· Psycho-Kinesiologie® nach Dr. Klinghardt

· Selbstorganisatorische Hypnose, K.i.P.

· Traumatherapie, Trennungs- und Trauerbewältigung

· Systemische Familientherapie, Aufstellungsarbeit

· Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie

und anderes

Sommer-Highlight:

Allergie- u. Heuschnupfentherapie

Körper und Seele sind eine untrennbare Einheit - das Eine heilt nicht ohne das Andere


Bürgerbrief Online lesen

http://www.buergerverein-wuesting.de/buergerbrief

Gemeinnütziger Verein

www.buergerverein-wuesting.de

WÜSTINGER FOTOWETTBEWERB 2023

„DEIN FOTO ALS TITELBILD“

WINTERLANDSCHAFT

FOTO VON KATJA KLASSEN

MIT LIEBE IN

WÜSTING

GEMACHT

HIER KÖNNTE IHRE

WERBUNG

ENTSTEHEN 04484 92003-10

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!