11.06.2023 Aufrufe

Bürgerbrief Ausgabe 102 Februar 2023

AUS DEM INHALT: Jubiläumsfeier - 50 Jahre Bürgerverein Dorfplatz buchbar – Jobangebot Platzwart Seniorenfrühstück Seniorengrillen Bastelspass Rätselspass, Witze und Gedichte Ferienspaßaktion - im Wald Reiherholz Der Bürgermeister stellt sich vor Ehrenpreis 2022 Wüsting is(s)t gut! Spendenübergaben an Feuerwehr Euer Foto als Titelbild Straßenname Heuweg Hochzeitswald Männergesangverein Wüsting stellt sich vor Jubiläumsfeier - Danke an Sponsoren Veranstaltungstipps 2023 Beitrittserklärung Stubengespräche Trauer um Mitglieder

AUS DEM INHALT:
Jubiläumsfeier - 50 Jahre Bürgerverein
Dorfplatz buchbar – Jobangebot Platzwart
Seniorenfrühstück
Seniorengrillen
Bastelspass
Rätselspass, Witze und Gedichte
Ferienspaßaktion - im Wald Reiherholz
Der Bürgermeister stellt sich vor
Ehrenpreis 2022
Wüsting is(s)t gut!
Spendenübergaben an Feuerwehr
Euer Foto als Titelbild
Straßenname Heuweg
Hochzeitswald
Männergesangverein Wüsting stellt sich vor
Jubiläumsfeier - Danke an Sponsoren
Veranstaltungstipps 2023
Beitrittserklärung
Stubengespräche
Trauer um Mitglieder

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

14

DER BÜRGERMEISTER

STELLT SICH VOR

Liebe Wüstingerinnen und Wüstinger,

seit einem Jahr darf ich Ihr Bürgermeister in der Gemeinde

Hude (Oldb) sein. Dafür bin ich sehr dankbar. Mein Name ist

Jörg Skatulla, bin aktuell noch 53 Jahre alt und seit 27 Jahren

glücklich mit meiner Frau Claudia verheiratet. Wir haben drei

Kinder, Jonas 24, Jannik 21 und Emely 18 Jahre alt. Für mich

gab es in meinen Leben immer wieder Kontakte und Beziehungen

nach Hude und Wüsting. Sei es über meinen Vater,

der früher mal Fahrlehrer in Wüsting war, sei es als Student,

der seinen Nebenverdienst in einem Bistro in Hude verdiente

oder sei es als Vater meiner Kinder, die über Schule und Sport

Freundschaften in der Gemeinde gewonnen haben. Für mich

ist die Gemeinde Hude (Oldb) mit all ihren Ortschaften , so wie

ich sie kennen gelernt habe, etwas Besonderes: ein lebens- und

liebenswerter Ort mitten in der Metropolregion Oldenburg-

Bremen mit besonders herzlichen und engagierten Menschen

und viel Potential. Deshalb bin ich von ganzem Herzen gerne

Ihr Bürgermeister.

Wenn ich auf das erste Jahr zurückschaue, dann war es für

mich zu Anfang vor allem durch Zuhören und ganz viel Lernen

geprägt. Das Kennenlernen stand im Vordergrund. So habe

ich im Rahmen eines Frühstücks alle Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter im Rathaus und in den Außenstellen begrüßt. Im

Rahmen einer Ratsklausur haben sich die etablierten und neuen

Ratsmitglieder und ich uns nicht nur kennen lernen können,

sondern wir haben auch die Leitlinien für die künftige Ratsarbeit

definiert. Daneben lag mein Schwerpunkt natürlich in der

Einarbeitung in die vielschichtigen Aufgaben und Projekte der

Gemeinde und in meine Rolle als Bürgermeister.

Außerdem liegt mir der persönliche Kontakt zu den Menschen

in der Gemeinde Hude (Oldb) sehr am Herzen. Deshalb habe

ich zusätzlich nach und nach Unternehmen, Vereine, Ortsfeuerwehren

und Organisationen besucht, um mich vorzustellen

und ins Gespräch zu kommen. In Wüsting war ich u.a. zu Besuch

beim Bürgerfest anlässlich des 50. Jubiläums, bei der Einweihung

der neuen Dartanlage des Schützenvereins und natürlich

bei den Landtagen Nord. Das hat mir großen Spaß gemacht und

ich bin vom Einsatz der Ehrenamtlichen hier begeistert. Schön

war, dass nach dem vielen Stillstand im gesellschaftlichen Leben

endlich wieder Geselligkeit möglich war und wir uns begegnen

und miteinander reden und feiern konnten. Ein besonderes

Ereignis war das Interview der ”

kleinen Reporter“ von der Schülerzeitung

PausenNews“ der Grundschule Wüsting im Hause

Morbitzer Media.

Neben vielen Sach- und Entwicklungsthemen stellt sich die

Gemeinde im Bereich Nachhaltigkeit gerade neu auf. Wir sind

im Projekt Global Nachhaltige Kommune Niedersachsen aufgenommen

worden. Wir setzen uns mit dem Projekt JuHu mittendrin

besonders für die Interessen unser Kinder und Jugendlichen

ein.

Am Ende meines ersten Jahres kann ich für mich feststellen,

dass ich mich sehr gut aufgenommen fühle und ich insgesamt

gut angekommen bin. Dankbar bin ich meinen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern, den Ratsmitgliedern dafür, dass wir eine

sehr gute Arbeitsebene gefunden haben. Mit viel Leidenschaft

und Einsatz setze ich das in mich gesetzte Vertrauen jeden Tag

im Sinne der Gemeinde Hude (Oldb) mit meiner Arbeit um.

Ich bin dafür angetreten, die kommenden Herausforderung der

Gemeindeentwicklung in allen Ortsteilen als starke Gemeinschaft

aus Verwaltung, Rat und Bürgerinnen und Bürgern anzugehen

und zu bewältigen. Meine Aufgabe ist es diese Gemeinschaft

trotz unterschiedlicher Interessen und Meinungen zu

fördern; denn wie im Sport ist letztlich die ”

Teamleistung“

entscheidend für dauerhaften Erfolg. Niemand konnte ahnen,

dass wir durch den Krieg in der Ukraine vor besonders großen

Aufgaben stehen würden. Aber ich bin davon überzeugt, dass

wir auch diese Hürden gemeinsam meistern können, wenn wir

respektvoll und würdig miteinander umgehen, einander helfen

und vor allem vertrauen. Dafür setze ich mich ein.

Für die Entwicklung in Wüsting wünsche ich u.a. einen erfolgreichen

modernen Grundschulneubau, die Stärkung des Ortskerns

durch Verbesserung der Verkehrssituation und Stärkung

des Einzelhandels sowie die Umsetzung des geplanten Wohnbaugebietes,

das in unsere Zeit passt.

Und für alles andere was noch kommt eine weiterhin gute

Zusammenarbeit. Ich stehe dafür bereit.

Herzliche Grüße

Ihr Bürgermeister

Jörg Skatulla

Jörg Skatulla

Foto: Gemeinde Hude

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!