10.08.2023 Aufrufe

FRISCH GEKOCHT Vorschau September 2023

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>September</strong> <strong>2023</strong><br />

<strong>September</strong> <strong>2023</strong> / € 1,–<br />

GRATIS<br />

MAGAZIN<br />

für jö Bonus Club<br />

Mitglieder<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

60<br />

<strong>FRISCH</strong>E<br />

REZEPTE<br />

Vegavita<br />

Curry-Filet<br />

Huhn-Art<br />

auf S. 137<br />

Köstliche Vielfalt<br />

Gschmackig-Pflanzliches, fruchtige Apfelkuchen<br />

& Geflügelgenuss mit Tierwohl-Fleisch


Inhalt<br />

<strong>September</strong> <strong>2023</strong><br />

Einkaufen bei<br />

GENUSS<br />

NACHHALTIGKEIT<br />

21 Fairerweise mit Geflügel<br />

Rezeptideen für Hendl- und Putenfleisch<br />

mit Tierwohl-Garantie von Ja! Natürlich<br />

und Hofstädter Fair zum Tier.<br />

34 Die Welt der Gewürze<br />

Wissenswertes über Kümmel und<br />

zwei Rezepte.<br />

39 Einfach pflanzliches Frühstück<br />

3 alltagstaugliche Rezeptideen.<br />

REGIONALITÄT<br />

51 Frisches aus der Region<br />

Österreichische Schmankerl mit der Vielfalt<br />

von Da komm’ ich her!<br />

70 Regionale Partner:innen<br />

Vier Lieferant:innen unserer heimischen<br />

Spezialitäten.<br />

FAMILIE<br />

79 Kids-Ecke<br />

Ein Rezept aus dem neuen<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> Kids-Magazin!<br />

81 Easy & gut vorbereitet für die<br />

Mittagspause<br />

Genussvolles zum Mitnehmen mit Bio-<br />

Zutaten von BILLA Bio und Ja! Natürlich.<br />

95 Voller Feierstimmung<br />

BILLA wird 70! Feiern Sie mit uns und<br />

köstlichen Partyklassikern. Eine Zeitreise.<br />

107 Günstig kochen<br />

Rezepte ab unter 1 Euro pro Portion mit<br />

dem Clever- Sortiment.<br />

119 BILLA Mitarbeiter:innen<br />

bitten zu Tisch<br />

Maria Hackl, Fachverkäuferin Konditorei<br />

bei BILLA in Linz, stellt ihr Lieblingsrezept<br />

vor.<br />

121 Fertig in 30 Minuten<br />

Blitzschnelle Familienküche.<br />

132 Fairer leben<br />

BILLA übernimmt Verantwortung –<br />

für Mensch und Natur.<br />

135 Lust auf plant-based<br />

coverrezept<br />

Unkomplizierte und köstliche rein<br />

pflanzliche Rezepte mit den plantbased<br />

Spezialitäten von Vegavita.<br />

152 Knackig-frisch und so süß!<br />

Es ist Apfelzeit: süße Rezepte mit<br />

dem saisonalen Obstliebling.<br />

166 Das Beste für Reste<br />

Rezepte und Tipps für Salatgurke!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

3 Editorial<br />

Neues aus der <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>-<br />

Redaktion.<br />

12 Lust auf <strong>September</strong><br />

Tipps aus unserer Ideen küche.<br />

15 Fan Zone<br />

Leser:innen-Rezepte und Kochtipps.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

170 Küchenhelfer im Porträt<br />

Der Mörser: Tipps und Rezeptidee.<br />

172 Ihre verspielte Seite<br />

Rätseln und gewinnen.<br />

plus Gewinnspiel.<br />

173 Eine (genuss-)volle Tasche<br />

Mitmachen und eine Einkaufstasche<br />

voll mit BILLA Produkten gewinnen!<br />

plus Gewinnspiel.<br />

176 Rezeptregister<br />

Alle <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>-Rezepte im<br />

<strong>September</strong>.<br />

178 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> im<br />

Oktober<br />

Traditionelle Fleischküche, herbstliche<br />

Weinjause, Süßes mit Kaffee u. v. m.<br />

8 Alles neu im <strong>September</strong><br />

– bei BILLA und<br />

BILLA PLUS!<br />

11 Trends bei BILLA<br />

19 Wein des Monats<br />

32 Tierwohl bei BILLA<br />

47 Da komm’ ich her!<br />

Ribiseln<br />

64 Obst und Gemüse von<br />

Da komm’ ich her!<br />

67 Da komm’ ich her!<br />

Saison kalender<br />

77 Das mache ich aus<br />

BILLA immer gut<br />

Berg bauern Heumilch<br />

Joghurt Disney<br />

Edition<br />

127 4 neue BILLA immer<br />

gut Disney Edition<br />

Produkte im Check<br />

131 Ja! Natürlich<br />

Bio-Maismehl<br />

146 Pflanzliche Produkte<br />

von Vegavita<br />

148 Heimische Exoten<br />

– Bio-Physalis aus<br />

Oberösterreich<br />

165 Wunderlinge bei<br />

BILLA<br />

COVER-<br />

REZEPT<br />

S. 137<br />

Coverfoto:<br />

Curry-Filet Huhn-Art<br />

Foto: Janne Peters<br />

6 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


81<br />

Lieblingsrezepte to go<br />

für die Mittags pause<br />

152<br />

Wir kosten die<br />

Apfel saison aus!<br />

21<br />

Herzhaftes mit<br />

Hendl und Pute<br />

Fotos: StockFood, Julia Hoersch, Janne Peters (2), Julia Stix<br />

Lernen Sie Partyklassiker<br />

neu kennen!<br />

95 135<br />

Köstlichkeiten auf<br />

Pflanzenbasis<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 7


STRENG KONTROLLIERT.<br />

ZU 100 % AUS ÖSTERREICH.<br />

EINE EXKLUSIV-MARKE FÜR<br />

hofstädter.at


GENUSS<br />

Kochen mit Fleisch<br />

FOTOS<br />

Janne Peters<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Raik Holst<br />

STYLING<br />

Miriam Geyer<br />

Fairerweise<br />

mit Geflügel<br />

Lassen Sie sich diese Rezepte mit Hendl- und Putenfleisch<br />

besonders gut schmecken – dank der nochmals<br />

erweiterten Auswahl an Fleisch aus Tierwohl-Haltung<br />

von Ja! Natürlich sowie Hofstädter Fair zum Tier!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 21


GENUSS<br />

Kochen mit Fleisch<br />

22 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

* Ausgenommen bei BILLA PLUS sind Spezialitäten vom Lamm, Wassergeflügel und Kaninchen.


Butterfly-Honigbrathendl<br />

mit Süßkartoffelspalten und Kräuter-Relish<br />

Pro Portion: 914 kcal | 60 g EW | 54 g KH | 48 g Fett | 4,5 BE<br />

4<br />

Portionen 35 Min. •<br />

• Gesamtzeit: ca. 90 Min., exkl. Marinierzeit: ca. 5 Std.<br />

1 Ja! Natürlich Bio-Wiesenhendl<br />

*<br />

150 g Salz<br />

125 g Kristallzucker<br />

2 Ja! Natürlich Bio-Knoblauchzehen<br />

100 ml Ja! Natürlich Bio-Milch<br />

1 Handvoll Ja! Natürlich Bio-Basilikumblätter<br />

1 Bund Ja! Natürlich Bio-Schnittlauch<br />

1 Handvoll Ja! Natürlich Bio-Petersilienblätter<br />

3 Sardellenfilets in Öl<br />

600 g Ja! Natürlich Bio-Süßkartoffeln<br />

6 EL Ja! Natürlich natives<br />

Bio-Olivenöl extra<br />

1 Ja! Natürlich Bio-Knoblauchknolle<br />

1 EL flüssiger Honig<br />

1 Bio-Zitrone<br />

1 Ja! Natürlich Bio-Eissalat<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

Zubereitung<br />

1. Hendl innen und außen kalt abspülen und trocken<br />

tupfen. Mit einer Küchenschere entlang des Rückgrats<br />

aufschneiden und mit Druck auf das Brustfleisch flach<br />

drücken. 3 l Wasser mit dem Salz und Zucker verrühren,<br />

bis sich alles aufgelöst hat. Hendl hineinlegen und im<br />

Kühlschrank ca. 5 Stunden marinieren.<br />

2. Backrohr auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.<br />

Die 2 Knoblauchzehen schälen, fein schneiden, in der<br />

Milch aufkochen und beiseitestellen. Kräuter klein<br />

schneiden und mit Knoblauchmilch und Sardellen fein<br />

pürieren. Relish mit Salz und Pfeffer abschmecken.<br />

3. Süßkartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Mit<br />

2 EL Öl, Salz und Pfeffer mischen. Hendl aus der Lake<br />

nehmen, trocken tupfen und mit der Hautseite nach<br />

oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech<br />

legen. Mit 2 EL Öl einreiben. Auf mittlerer Schiene<br />

50–60 Minuten garen. Nach der Hälfte der Garzeit die<br />

Knoblauchknolle quer halbieren und mit den Süßkartoffeln<br />

zum Hendl auf das Blech geben. In den letzten<br />

5 Minuten das Hendl mit Honig bepinseln.<br />

4. Währenddessen eine Zitronenhälfte in Spalten<br />

schneiden, die andere Hälfte auspressen. Salat in Spalten<br />

schneiden, mit 2 EL Öl und Zitronensaft beträufeln,<br />

salzen und pfeffern.<br />

5. Hendl mit Süßkartoffeln, Salat, Zitronenspalten und<br />

Kräuter-Relish anrichten.<br />

KNOBLAUCH: DIE WÜRZIGE KNOLLE IN DER KÜCHE<br />

Die ursprünglich aus Zentralasien stammende Knolle ist längst auch in den<br />

heimischen Küchen ein beliebtes Würzmittel. Verantwortlich für den<br />

charakteristischen Geschmack sind Schwefelverbindungen wie das Alliin.<br />

Durch das Schälen und Zerkleinern der Knoblauchzehen entstehen daraus<br />

weitere Schwefelverbindungen, welche für den würzigen Geruch des Knoblauchs<br />

verantwortlich sind. Diesen wird eine blutdrucksenkende und blutverdünnende<br />

Wirkung nachgesagt.<br />

Mehr zu heimischen Lebensmitteln auf: landschafftleben.at<br />

BILLA unterstützt „Land schafft Leben“. Der unabhängige Verein ist österreichischen Lebensmitteln<br />

auf der Spur und zeigt, welche Arbeit unsere Bäuerinnen und Bauern leisten<br />

und wie die Lebensmittel ver arbeitet werden und schließlich in den Handel kommen.<br />

* Unter der Telefonnummer 0800 828 700 erfahren Sie, ob Ihr Markt dieses Produkt führt. <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 23


GENUSS<br />

Einfach & schnell kochen<br />

3<br />

UNKOMPLIZIERTE REZEPTE<br />

EINFACH<br />

pflanzliches Frühstück<br />

Hauptsache alltagstauglich: Diese<br />

plant-based Frühstücksgerichte<br />

sind besonders leicht und<br />

schnell zubereitet!<br />

FOTOS, REZEPTE &<br />

FOODSTYLING<br />

Kevin Ilse<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 39


noempro.at<br />

FÜR MEHR<br />

ER<strong>FRISCH</strong>UNG<br />

jetzt<br />

neu!<br />

high<br />

protein<br />

ohne<br />

zucker<br />

zusatz<br />

fett<br />

arm<br />

laktose<br />

frei<br />

Proteinpower,<br />

die schmeckt.


GENUSS<br />

Einfach & schnell kochen<br />

Für noch mehr Süße<br />

können Sie den<br />

Couscous mit Agavendicksaft<br />

abschmecken.<br />

Frühstücks-Couscous mit Datteln<br />

und Ribiseln<br />

Pro Portion: 427 kcal | 9 g EW | 86 g KH | 4 g Fett | 7,2 BE<br />

4<br />

Portionen 10 Min. •<br />

• Gesamtzeit: ca. 25 Min.<br />

150 g Datteln<br />

100 g Rosinen<br />

1 Prise Safran<br />

220 g Couscous<br />

1 TL gemahlene Kurkuma<br />

200 g Kokosgurt<br />

250 g Ribiseln<br />

½ Handvoll Minzblätter<br />

Zubereitung<br />

1. Datteln ggf. entsteinen und in<br />

Ringe schneiden. 450 ml Wasser<br />

mit Rosinen und Datteln in einem<br />

Topf aufkochen und ca. 5 Minuten<br />

köcheln lassen. Vom Herd nehmen<br />

und kurz abkühlen lassen. Safran<br />

in einem Mörser zerreiben und im<br />

Dattel-Rosinen-Wasser auflösen.<br />

2. Couscous mit Kurkuma mischen,<br />

mit dem warmen Safranwasser<br />

übergießen und ca. 10 Minuten<br />

ziehen lassen.<br />

3. Couscous durchmischen und<br />

anrichten. Mit Kokosgurt, Ribiseln<br />

und Minze garnieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 41


»So schoaf<br />

sind unsere<br />

Regionen«<br />

Unsere Regionen sind etwas ganz Besonderes.<br />

Genauso wie unser saisonales Obst und Gemüse aus den Regionen<br />

für die Regionen von »Da komm' ich her!«. Von heimischen Bauern<br />

angebaut, sorgfältig geerntet und erntefrisch geliefert.<br />

Jetzt exklusiv bei


REGIONALITÄT<br />

Kochen mit Da komm’ ich her!<br />

<strong>FRISCH</strong>ES<br />

aus der Region<br />

FOTOS<br />

Julia Stix<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Brima Foodstyle<br />

STYLING<br />

Florentine Knotzer<br />

Mit der spätsommerlichen Obst- und<br />

Gemüsevielfalt von Da komm’ ich her!<br />

zubereitet schmecken österreichische<br />

Schmankerl besonders köstlich!<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 51


REGIONALITÄT<br />

Kochen mit Da komm’ ich her!<br />

52 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


MANGOLD-REIS-RÖLLCHEN<br />

mit karamellisierten Tomaten<br />

Pro Portion: 606 kcal | 20 g EW | 105 g KH | 10 g Fett | 8,8 BE<br />

• Gesamtzeit: ca. 60 Min.<br />

1. Reis nach Packungs anleitung<br />

zubereiten.<br />

4<br />

Portionen 30 Min. •<br />

Zubereitung<br />

100 g Mittelkornreis<br />

1 Da komm’ ich her! roter<br />

Paprika<br />

1 Da komm’ ich her! gelber<br />

Paprika<br />

4 Da komm’ ich her! Jungzwiebeln<br />

1 Bund Da komm’ ich her! Petersilie<br />

2 Da komm’ ich her! Mangoldköpfe<br />

*°<br />

2 EL Würzsauce (z. B. Genusskoarl<br />

Wiener Würze)<br />

750 g Da komm’ ich her!<br />

Cherrytomaten<br />

30 ml Olivenöl<br />

1 TL Kristallzucker<br />

1 EL getrockneter Majoran<br />

1 Weißbrot (z. B. Kartoffelkrusterl)<br />

Salz, schwarzer Pfeffer<br />

a. d. Mühle<br />

* Unter der Telefonnummer<br />

0800 828 700 erfahren Sie,<br />

ob Ihr Markt dieses Produkt führt.<br />

° Dieses Produkt ist nicht im gesamten<br />

Erscheinungszeitraum dieser<br />

Ausgabe (Mitte August bis Ende<br />

<strong>September</strong>) verfügbar.<br />

2. Währenddessen Paprika und<br />

Jungzwiebeln jeweils getrennt voneinander<br />

fein würfeln, Peter silie fein<br />

schneiden. Mangoldblätter von den<br />

Köpfen lösen. Strünke heraustrennen<br />

und klein schneiden. Mangoldblätter<br />

in sprudelndem Salzwasser<br />

ca. 20 Sekunden blanchieren und in<br />

Eiswasser abschrecken.<br />

3. Warmen Reis mit Mangoldstrünken,<br />

rotem Paprika, Jungzwiebeln,<br />

Petersilie und Würzsauce vermischen.<br />

Mangoldblätter auf der<br />

Arbeitsfläche ausbreiten, Reismasse<br />

darauf verteilen und einrollen.<br />

4. Tomaten halbieren. Öl in einer<br />

großen Pfanne bei hoher Temperatur<br />

erhitzen, Tomaten, gelben Paprika,<br />

Zucker, Majoran sowie etwas<br />

Salz und Pfeffer dazugeben und ca.<br />

1 Minute braten.<br />

5. Die Hälfte der Tomaten in eine<br />

Auflaufform (ca. 24 x 12 cm) geben.<br />

Die Mangoldröllchen eng nebeneinander<br />

darauflegen und mit den<br />

restlichen Tomaten belegen. Auf<br />

mittlerer Schiene ca. 20 Minuten<br />

garen.<br />

ZUBEREITUNGS-<br />

TIPP<br />

Jungzwiebeln sind sehr<br />

vielseitig einsetzbar und<br />

etwas milder im Geschmack<br />

als herkömmliche<br />

Zwiebeln. Dadurch<br />

lassen sie sich auch gut<br />

roh, z. B. in Salaten,<br />

verarbeiten.<br />

6. Brot in Scheiben schneiden und<br />

zu den Mangoldröllchen servieren.<br />

Infos zu regionalem Obst und Gemüse<br />

Code scannen und Infos zu Da komm’ ich her!<br />

direkt auf Ihr Handy holen!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 53


Hallo, Kids ! Voller Vorfreude geht’s auf in<br />

ein neues Schuljahr, mit neuen Rezept ideen,<br />

buntem Stundenplan und vielem mehr!<br />

FEIGEN-APFEL-PLUNDER<br />

mit Mandelcreme<br />

DAS NEUE KIDS<br />

JETZT IN DEINEM<br />

BILLA & BILLA PLUS<br />

8 Plunder<br />

25 Minuten (+ 15 Minuten Backzeit)<br />

warm<br />

Pro Plunder: 323 kcal,<br />

7 g EW, 31 g KH, 18 g Fett,<br />

2,6 BE<br />

Das brauchst du:<br />

Fotos: Matthias Piket / Marian Inhouse-Agentur, Illustrationen: Lili Richter<br />

1 Ei (Größe M)<br />

80 g Marzipan<br />

60 g geriebene Mandeln<br />

½ TL gemahlener Zimt<br />

1 kleiner Apfel (z. B. Jonagold)<br />

2 Feigen<br />

1 Pkg. Plunderteig<br />

Und so geht’s:<br />

1 Heize das Backrohr auf 200 °C<br />

(Ober-/Unterhitze) vor.<br />

2 Trenne das Ei. Vermische<br />

Eiklar, Marzipan, Mandeln und<br />

Zimt mit einer Gabel, bis sich<br />

alles ver bunden hat.<br />

3 Wasche das Obst. Hal biere<br />

den Apfel und schneide das<br />

Kerngehäuse heraus. Würfle<br />

das Fruchtfleisch klein.<br />

Entferne die Stiele der Feigen<br />

und würfle die Früchte klein.<br />

4 Rolle den Plunderteig aus und<br />

schneide ihn in 8 Quadrate.<br />

Setze in die Mitte jeweils 1 TL<br />

Marzipan -Mandel-Masse und<br />

darauf etwas Apfel und Feige.<br />

5 Schneide die Teigstücke<br />

jeweils von den Ecken bis zur<br />

Fülle ein. Klappe jede zweite<br />

Spitze über die Fülle zur Mitte,<br />

sodass Blumen oder auch<br />

Wind räder entstehen. Setze<br />

die Plunder auf ein Backblech.<br />

6 Verquirle den Dotter mit 1 EL<br />

Wasser und bepinsle die<br />

Plunder damit.<br />

7 Backe die Plunder 15 Minuten,<br />

bis sie goldbraun sind. Lasse<br />

sie etwas abkühlen, bevor du<br />

sie servierst.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 79


FOTOS<br />

Julia Hoersch<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Anne-Katrin Weber<br />

STYLING<br />

Anka Rehbock<br />

FAMILIE<br />

Bio-Meal-Prep<br />

EASY & GUT<br />

VORBEREITET<br />

für die Mittagspause<br />

Unsere vollwertigen Bio-Gerichte sind<br />

ideal zum Mitnehmen in die Arbeit oder Schule.<br />

So wird die Pause zur kurzen Genuss-Auszeit.<br />

Produktion: Sigrid Krenn-Guttmann<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 81


FAMILIE<br />

Bio-Meal-Prep<br />

82 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


GEFÜLLTES LAUGENSTANGERL<br />

mit Räuchersaibling, Zwiebel-Pickles und Apfelchips<br />

Pro Portion: 608 kcal | 24 g EW | 88 g KH | 16 g Fett | 7,3 BE<br />

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!<br />

4<br />

Portionen 30 Min. •<br />

• Gesamtzeit: ca. 60 Min., exkl. Kühl- und Ziehzeit:<br />

über Nacht, exkl. Trockenzeit: ca. 4 Std.<br />

LAUGENSTANGERL<br />

250 g Ja! Natürlich rote<br />

Bio-Zwiebeln<br />

200 ml Ja! Natürlich Bio-Condimento<br />

bianco<br />

4 EL Ja! Natürlich Bio-Rohrohrzucker<br />

4–6 Blätter Ja! Natürlich Bio-Eissalat<br />

260 g Ja! Natürlich geräucherte<br />

Bio-Bachsaiblingfilets<br />

4 Ja! Natürlich Bio-Laugenstangerl<br />

200 g Ja! Natürlich Bio-Frischkäse<br />

Kren<br />

4 EL Ja! Natürlich Bio-Radieschensprossen<br />

Salz, BILLA Bio Pfeffer<br />

bunt und ganz<br />

APFELCHIPS<br />

50 ml BILLA Bio Zitronensaft<br />

4 Ja! Natürlich Bio-Mini-<br />

Snack-Äpfel<br />

TIPP VON<br />

Margit Fensl<br />

Ernährungsexpertin<br />

Der heimische Bio-Bachsaibling<br />

liefert uns wertvolles<br />

Eiweiß – dieses dient zur<br />

Erhaltung von Muskelmasse<br />

– sowie gesunde<br />

Omega-3-Fettsäuren.<br />

Zubereitung<br />

1. Am Vortag für die Laugenstangerl die Zwiebeln<br />

schälen, in dünne Scheiben schneiden und in ein sauberes<br />

Schraubglas geben. Essig, 1 ½ TL Salz, 1 TL fein<br />

zerstoßene Pfefferkörner, Zucker und 150 ml Wasser<br />

aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den heißen<br />

Sud über die Zwiebeln gießen, sodass sie ganz bedeckt<br />

sind. Abkühlen lassen, das Glas verschließen und die<br />

Zwiebeln im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.<br />

2. Ebenfalls am Vortag oder mindestens 4 ½ Stunden<br />

vor der Jause für die Apfelchips Zitronensaft und 100 ml<br />

kaltes Wasser in einer Schüssel verrühren. Kerngehäuse<br />

der Äpfel mit einem Apfelausstecher entfernen und die<br />

Äpfel mit einem Gemüsehobel in sehr dünne gewellte<br />

oder glatte Scheiben hobeln. Apfelscheiben für 20 Minuten<br />

ins Zitronenwasser geben.<br />

3. Apfelscheiben aus dem Zitronenwasser nehmen,<br />

abtropfen lassen und auf einem mit Backpapier ausgelegten<br />

Backblech verteilen. Blech auf mittlerer Schiene<br />

ins Backrohr schieben, beim Schließen der Backrohrtür<br />

einen Holzlöffel einklemmen, sodass der Dampf entweichen<br />

kann, Rohr auf 80 °C (Umluft) schalten und die<br />

Apfel scheiben ca. 4 Stunden trocknen lassen.<br />

4. Eissalat und Fisch zerzupfen. Zwiebeln abtropfen<br />

lassen.<br />

5. Laugenstangerl längs ein-, aber nicht durchschneiden<br />

und etwas auseinanderdrücken. Einschnitt mit<br />

Frischkäse bestreichen, mit Eissalat, Saibling, Sprossen<br />

und Zwiebeln füllen. Apfelchips zum Dazu-Snacken anrichten.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 83


Mit BILLA<br />

seit 70 Jahren<br />

voller Leben<br />

Der Zeit voraus und gleichzeitig immer ganz nah<br />

bei den Menschen, das zeichnet BILLA als Österreichs<br />

Nahversorger aus – heute wie vor 70 Jahren.<br />

FAMILIE<br />

BILLA feiert Geburtstag<br />

Eine Zeitreise<br />

mit BILLA<br />

1953<br />

BILLA Gründer<br />

Karl Wlaschek<br />

eröffnet in Wien<br />

im 5. Bezirk sein<br />

erstes Geschäft.<br />

1962<br />

Fotos: beigestellt (4), Bernhard Angerer, Marian Inhouse-Agentur (2), Janne Peters, Robert Harson<br />

Gute Qualität zu guten Preisen lautete<br />

1953 die Vision von Karl Wlaschek<br />

bei der Eröffnung seiner Wiener<br />

Parfümerie. Daraus entwickelte<br />

sich ein Handelsimperium, das den<br />

Lebensmittelhandel stets aufs Neue<br />

revolutionieren sollte. Heute versorgen<br />

uns rund 32.000 Mitarbeiter:innen<br />

in 1.300 BILLA und BILLA PLUS<br />

Märkten mit allem, was es für das tägliche<br />

Leben braucht. Neben den familienfreundlichen<br />

Preisen ist BILLA in<br />

den vergangenen 70 Jahren auch seiner<br />

Pionierrolle treu ge blieben.<br />

Einmal Pionier, immer Pionier. Ob<br />

natürliche Lebensmittel zu leistbaren<br />

Preisen, bessere Lebensbedingungen<br />

für Nutztiere oder starke Zeichen<br />

für den Klimaschutz – BILLA stellt sich<br />

den großen Themen, die die Österreicher:innen<br />

beschäftigen, und ergreift<br />

die Initiative. Ja! Natürlich bietet<br />

heute als Österreichs größte Lebensmittelmarke<br />

rund 1.100 Bio- Produkte<br />

mit Standards, die weit über das Ge-<br />

A<br />

setz hinaus gehen. Das „Fair zum<br />

Tier“-Siegel macht es Konsument:innen<br />

einfach, Produkte mit höheren<br />

Tierwohl-Standards zu erkennen.<br />

Und seit 2022 lässt es sich in Wien<br />

bei BILLA Pflanzilla auf über 200 m 2<br />

pflanzlich einkaufen.<br />

Verantwortung für ein volles<br />

Leben. Wer die Herausforderungen<br />

von morgen meistern will, muss heute<br />

Verantwortung übernehmen. Darum<br />

unterstützt die REWE Group mit<br />

dem klimaaktiv Pakt die Energiewende.<br />

Mit innovativen Energiekonzepten,<br />

Initiativen zur Lebensmittelrettung<br />

und der Naturschutzstiftung<br />

Blühendes Österreich engagiert<br />

sich BILLA für eine lebenswerte Zukunft.<br />

Dabei lautet das Ziel: „Unsere<br />

Kund:innen mit dem persönlich Richtigen<br />

zu versorgen – unabhängig<br />

vom Einkommen.“ Das habe in wirtschaftlich<br />

schwierigen Zeiten umso<br />

mehr Priorität, so Marcel Haraszti,<br />

Vorstand der REWE International AG.<br />

C<br />

B<br />

1994<br />

Mit der Einführung<br />

der Marke Ja! Natürlich<br />

werden<br />

Bio-Lebensmittel für<br />

alle erschwinglich.<br />

2022<br />

Die BILLA Bedientheken<br />

werden nach<br />

und nach auf 100 %<br />

Tierwohl-Fleischereien<br />

umgestellt.<br />

BILLA wird zur<br />

ersten Selbstbedienungssupermarktkette<br />

Österreichs.<br />

2000<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong><br />

erscheint ab sofort<br />

regelmäßig mit<br />

Rezepten und Tipps<br />

aus der BILLA Welt.<br />

A 2021 wurde aus<br />

Merkur BILLA PLUS.<br />

B Das erste BILLA<br />

Lager.<br />

C Gruß von Karl<br />

Wlaschek an seine<br />

Mitarbeiter:innen<br />

anlässlich seines<br />

Geburtstags.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 105


FOTOS<br />

Julia Stix<br />

6<br />

REZEPTE & FOODSTYLING<br />

Bernadette Wörndl<br />

STYLING<br />

Gabi Weiss<br />

FAMILIE<br />

Partygerichte<br />

PARTYKLASSIKER NEU ERFUNDEN<br />

VOLLER<br />

FEIER-<br />

STIMMUNG<br />

BILLA wird 70 Jahre jung! Aus diesem Anlass servieren wir<br />

beliebte Partygerichte aus den letzten Jahrzehnten,<br />

denen wir einen modernen Twist verpassen. Denn schließlich<br />

ist auch das BILLA Sortiment stets am Puls der Zeit!<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 95


FAMILIE<br />

Partygerichte<br />

70<br />

BILLA<br />

Jahre<br />

DER BILLA BILLINI-COCKTAIL<br />

Den Billini haben wir extra zur Feier<br />

des 70. Geburtstags von BILLA kreiert.<br />

Vorbild war der berühmte Bellini,<br />

der wahrscheinlich 1948 entwickelt<br />

wurde und somit nur wenige Jahre<br />

älter ist als BILLA.<br />

MEAL-PREP-TIPP<br />

Die Canapés können Sie am<br />

selben Tag vorbereiten, mit<br />

Frischhaltefolie abgedeckt<br />

im Kühlschrank aufbewahren<br />

und kurz vor der Party auf die<br />

Melone stecken.<br />

98 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>


PARTY-IGEL<br />

mit Mini-Canapés & Billini-Cocktail<br />

Pro Portion: 765 kcal | 31 g EW | 74 g KH | 36 g Fett | 6,2 BE<br />

4<br />

Portionen 45 Min.<br />

TRAMEZZINI-CANAPÉS<br />

2 Tramezzinischeiben<br />

4 Dürrewurstscheiben<br />

1 kl. Stk. roter Paprika<br />

4 Petersilienblätter<br />

2 Cherrytomaten<br />

4 Mini-Mozzarellakugeln<br />

4 Basilikumblätter<br />

Meersalz a. d. Mühle<br />

LACHS-CANAPÉS<br />

ca. 60 g Frischkäse<br />

4 Pumpernickelscheiben<br />

2 Graved-Lachs-Scheiben<br />

4 Minigurkenscheiben<br />

2 TL Dill-Senf-Sauce<br />

4 Dillefähnchen<br />

KORNSPITZ-CANAPÉS<br />

4 Kornspitzscheiben<br />

60 g Bergkäse<br />

1 kl. Stk. Birne<br />

2 TL Feigensenf<br />

60 g Feta<br />

1 kl. Stk. Paprika<br />

4 grüne Oliven<br />

4 Petersilienblätter<br />

BRIE-CANAPÉS<br />

1 Baguettescheibe<br />

60 g Brie<br />

2 rote Trauben<br />

4 Walnusskerne<br />

4 Minzblätter<br />

ZUM ANRICHTEN<br />

½ Wassermelone<br />

Zubereitung<br />

1. Für die Tramezzini-Canapés mit<br />

einem Keks ausstecher (ca. 3 cm ø)<br />

8 Kreise aus dem Brot ausstechen.<br />

Aus der Wurst 4 Kreise ausstechen.<br />

Paprika in 4 kleine Drei ecke schneiden.<br />

Wurst- und Paprikastücke mit<br />

je 1 Brotkreis auf Zahnstocher fädeln.<br />

Mit Petersilie garnieren. Tomaten<br />

halbieren und mit Mozzarella,<br />

Basilikum und je 1 Brotkreis auf<br />

Zahnstocher stecken. Etwas salzen.<br />

2. Für die Lachs-Canapés Frischkäse<br />

in einen Spritzsack mit glatter<br />

Tülle geben, je einen Tupfen auf die<br />

Brotscheiben dressieren. Lachsscheiben<br />

halbieren und auf dem<br />

Frischkäse anrichten. Mit je 1 Gurkenscheibe<br />

belegen, je ½ TL Sauce<br />

daraufgeben, mit Dille garnieren.<br />

Mit Zahnstochern fixieren.<br />

3. Für die Kornspitz-Canapés die<br />

Kornspitzscheiben halbieren. Bergkäse<br />

in 4 Stücke schneiden. Aus der<br />

Birne 4 kleine Stücke ausschneiden<br />

oder ausstechen. Je 1 Stück Bergkäse<br />

und Birne mit je 1 Kornspitzstück<br />

auf Zahnstocher fädeln. Mit je<br />

½ TL Feigensenf garnieren. Feta und<br />

Paprika in je 4 Stücke schneiden<br />

und mit je 1 Olive und 1 Kornspitzstück<br />

auf Zahnstocher stecken. Mit<br />

Petersilie garnieren.<br />

4. Für die Brie-Canapés Baguette<br />

und Käse in je 4 Stücke schneiden,<br />

Trauben halbieren und alles mit<br />

Nüssen und Minze auf Zahnstocher<br />

fädeln.<br />

5. Zum Anrichten alle Spießchen in<br />

die Melonenhälfte stecken.<br />

Billini-Cocktail<br />

Pro Glas: 217 kcal | 0 g EW<br />

17 g KH | 0 g Fett | 21 g Alkohol<br />

4<br />

Portionen<br />

10 Min.<br />

340 g Pfirsichstücke (z. B. von<br />

BILLA Bio)<br />

750 ml Champagner (alternativ:<br />

alkoholfreier Sekt)<br />

Zubereitung<br />

1. Pfirsichstücke samt Saft<br />

im Standmixer oder mit dem<br />

Pürierstab fein pürieren.<br />

2. Je 4–5 EL Pfirsichpüree in<br />

Gläser geben und mit Champagner<br />

auffüllen. Vorsichtig umrühren<br />

und servieren.<br />

<strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong> 99


Kaffeeträume<br />

Kaffee ist nicht nur ein belebendes<br />

Getränk, sondern auch eine raffinierte<br />

Zutat für herrliche Desserts.<br />

PLUS<br />

Infos & Tipps rund<br />

um die Themen<br />

Regionalität, Familie,<br />

Nachhaltigkeit und<br />

Genuss!<br />

Herbst von seiner besten Seite<br />

Ein Glas österreichischer Bio-Wein<br />

zu einer herzhaften Bio-Jause –<br />

so lässt sich der Herbst genießen.<br />

VORSCHAU<br />

Die neue Ausgabe erhalten<br />

Sie ab 21. <strong>September</strong> bei<br />

BILLA und BILLA PLUS!<br />

Cremiger Alleskönner<br />

Hummus genussvoll restlos aufbrauchen<br />

– etwa im Salatdressing<br />

oder für eine cremige Pastasauce.<br />

Gelbes Wunder<br />

Wir zeigen, wie vielseitig und<br />

köstlich sich Kurkuma in der Küche<br />

einsetzen lässt.<br />

Herzhaft mit Herz<br />

Die wichtigste Zutat für unsere<br />

Fleischgerichte: heimisches Frischfleisch<br />

aus artgerechter Tierhaltung!<br />

Fotos: StockFood (5)<br />

178 <strong>FRISCH</strong> <strong>GEKOCHT</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!