28.09.2023 Aufrufe

2023_25 Stimberg-Echo - ESV 1916 - Sportfreunde Siegen Oberliga 2023-2024

Herzlich willkommen zur heutigen Ausgabe des Stimberg-Echos, die dem mit Spannung erwarteten Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen gewidmet ist. Derzeit läuft es bei der Spielvereinigung Erkenschwick rund. Nicht nur unsere 1. Mannschaft steht nach Siegen gegen die SG Wattenscheid 09 und Bövinghausen ganz weit vorne in der Tabelle. Auch unsere 2. Mannschaft ist hervorragend in die neue Saison gestartet. Unsere Jungs konnten vergangenen Spieltag den ersten Tabellenplatz erobern und am Sonntag steigt dann das Spitzenspiel gegen den FC 26 Erkenschwick auf der Jule-Ludorf Sportanlage. Kommt alle rum und unterstützt unsere Jungs! Sie haben es sich mehr als nur verdient. Die Sportfreunde Siegen sind ein traditionsreicher Gegner, aber unser Team hat gezeigt, dass es in der Lage ist, schwierige Herausforderungen zu meistern. Das heutige Spiel verspricht Spannung, Leidenschaft und hoffentlich einen Sieg für unsere Heimmannschaft. Wir möchten uns bei unseren treuen Fans bedanken, die uns so zahlreich zu den beiden Auswärtsspielen hintereinander in Wattenscheid und Bövinghausen begleitet haben. Eure Unterstützung ist unser Antrieb, und wir hoffen euch heute ein großartiges Fußballerlebnis zu bieten. Auf eine packende Begegnung und ein erfolgreiches Spiel! Nur der ESV! Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V.

Herzlich willkommen zur heutigen Ausgabe des Stimberg-Echos, die dem mit Spannung erwarteten Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen gewidmet ist.
Derzeit läuft es bei der Spielvereinigung Erkenschwick rund. Nicht nur unsere 1. Mannschaft steht nach Siegen gegen die SG Wattenscheid 09 und Bövinghausen ganz weit vorne in der Tabelle. Auch unsere 2. Mannschaft ist hervorragend in die neue Saison gestartet. Unsere Jungs konnten vergangenen Spieltag den ersten Tabellenplatz erobern und am Sonntag steigt dann das Spitzenspiel gegen den FC 26 Erkenschwick auf der
Jule-Ludorf Sportanlage. Kommt alle rum und unterstützt unsere Jungs! Sie haben es sich mehr als nur verdient.

Die Sportfreunde Siegen sind ein traditionsreicher Gegner, aber unser Team hat gezeigt, dass es in der Lage ist, schwierige Herausforderungen zu meistern. Das heutige Spiel verspricht Spannung, Leidenschaft und hoffentlich einen Sieg für unsere Heimmannschaft.

Wir möchten uns bei unseren treuen Fans bedanken, die uns so zahlreich zu den beiden Auswärtsspielen hintereinander in Wattenscheid und Bövinghausen begleitet haben. Eure Unterstützung ist unser Antrieb, und wir hoffen euch heute ein großartiges Fußballerlebnis zu
bieten.

Auf eine packende Begegnung und ein erfolgreiches Spiel!

Nur der ESV!

Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick 1916 e.V.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Liebe Leserinnen und Leser des <strong>Stimberg</strong>-<strong>Echo</strong>,<br />

herzlich willkommen zur heutigen Ausgabe, die dem mit Spannung erwarteten Heimspiel<br />

gegen die <strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong> gewidmet ist. Derzeit läuft es bei der Spielvereinigung Erkenschwick.<br />

Nicht nur unsere 1. Mannschaft steht nach <strong>Siegen</strong> gegen Wattenscheid und Bövinghausen<br />

ganz weit vorne in der Tabelle. Auch unsere 2. Mannschaft ist hervorragend in die<br />

neue Saison gestartet. Unsere Jungs konnten vergangenen Spieltag den ersten Tabellenplatz<br />

erobern und am Sonntag steigt dann das Spitzenspiel gegen den FC 26 Erkenschwick auf der<br />

Jule-Ludorf Sportanlage. Kommt alle rum und unterstützt unsere Jungs! Sie haben es sich<br />

mehr als nur verdient.<br />

Die <strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong> sind ein traditionsreicher Gegner, aber unser Team hat gezeigt, dass<br />

es in der Lage ist, schwierige Herausforderungen zu meistern. Das heutige Spiel verspricht<br />

Spannung, Leidenschaft und hoffentlich einen Sieg für unsere Heimmannschaft.<br />

Wir möchten uns bei unseren treuen Fans bedanken, die uns so zahlreich zu den beiden Auswärtsspielen<br />

hintereinander in Wattenscheid und Bövinghausen begleitet haben. Eure Unterstützung<br />

ist unser Antrieb, und wir hoffen, euch heute ein großartiges Fußballerlebnis zu<br />

bieten.<br />

Auf eine packende Begegnung und ein erfolgreiches Spiel!<br />

Nur der <strong>ESV</strong>!<br />

Der Vorstand der Spielvereinigung Erkenschwick <strong>1916</strong> e.V.


Unser Kader 4<br />

Unser nächster Gegner 6<br />

Die Lage in der Liga 8<br />

SpielberichtE (SINSEN, SGW, BÖVINGHAUSEN) 10<br />

NEUES AUSSEM VEREIN 16<br />

UNSERE ZWEITE 18<br />

Herausgeber: Spielvereinigung Erkenschwick <strong>1916</strong> e.V., Marketing-Abteilung, <strong>Stimberg</strong>straße<br />

175, 45739 Oer-Erkenschwick<br />

Redaktion: Tobias Rawers, Robert Mazurek, Marcel Kozycki, Dennis Schalk, Julian Zörner<br />

Grafische Gestaltung und Layout: Marcel Kozycki<br />

Fotos: Marcel Kozycki, Dennis Schalk, Tobias Rawers, Robert Mazurek, Julian Zörner<br />

Technische Bereitstellung des blätterbaren PDF: Lenner Online Marketing


FUSSBALLKULTURTAGE NRW - 5. - 24. OKTOBER <strong>2023</strong>


Vordere Reihe v. l. n. r.: Malte Hachmann, Enes Schick, Arian Schuwirth, Lennard Isensee,<br />

Simon Werner, Jakob Lücke, Rafael Hester, Florian Gabisch, Finn Wortmann, Moritz Isensee,<br />

David Sdzuy<br />

Mittlere Reihe v. l. n. r.: Julian Zörner, Christian Kelm, Jörg Weißfloh, Dzenan Pilica, Stefan<br />

Oerterer, Magnus Niemöller, Patrick Kemmerling, Christoph Kasak, Nico Pulver, Aleksander<br />

Dimitrov, Dennis Ley, Ulla Krajewski, Ewald Krajewski<br />

Hintere Reihe v. l. n. r.: Niklas Laudahn, Philipp Rosenkranz, Anjo Wilmanns, Mike Jordan,<br />

Andreas Ovelhey, Nico Berghorst, Kim Zörner


Leider noch kein Mannschaftsfoto veröffentlicht!


Traditionsduell am <strong>Stimberg</strong>!<br />

Fußballherz, was willst du mehr? Am 8. Spieltag<br />

kommt es in der <strong>Oberliga</strong> Westfalen zu einem Kräftemessen<br />

zweier großer westfälischer Amateurvereine!<br />

Die Spielvereinigung Erkenschwick empfängt<br />

im heimischen <strong>Stimberg</strong>-Stadion die <strong>Sportfreunde</strong><br />

<strong>Siegen</strong>. Die Siegerländer sind in der vergangenen<br />

Saison fast in die Westfalenliga abgestiegen.<br />

Auch in dieser Saison sind die <strong>Sportfreunde</strong> nicht<br />

gut in die Saison gestartet. Bisher wartet man weiterhin<br />

auf den ersten Sieg. Aus den ersten sieben<br />

Partien holten die <strong>Sportfreunde</strong> vier Uentschieden<br />

und kassierten drei Niederlagen. Mit dieser Bilanz<br />

steht man aktuell auf dem 16. Tabellenplatz. Für<br />

die Verantwortlichen war dieser Start nicht zufriedenstellend,<br />

aus diesem Grund trennte man sich<br />

unter der Woche vom Ex-Profi Patrick Helmes, der<br />

die Mannschaft bis dahin betreute. Ein Nachfolger<br />

steht noch nicht fest.<br />

Für unsere Mannschaft läuft es bisher überragend<br />

in dieser Saison. Man verlierte nur den Saisonauftakt<br />

gegen Gievenbeck. Danach ist man mit fünf<br />

<strong>Siegen</strong> und einem Unentschieden ungeschlagen.<br />

Eine Bilanz die unsere Jungs sicherlich mit den tollen<br />

Fans im Rücken gegen <strong>Siegen</strong> ausbauen will.<br />

Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag im<br />

<strong>Stimberg</strong>-Stadion. Die Partie wird am Sonntag, den<br />

01.10.<strong>2023</strong> um 15:15 Uhr angepfiffen.<br />

Anpfiff: 01.10.<strong>2023</strong> um 15:15 Uhr<br />

Spielort: <strong>Stimberg</strong>-Stadion<br />

<strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong><br />

Gegründet: 1899<br />

Vereinsfarben: Rot – Weiß<br />

Abteilungen: Fußball<br />

Entfernung: 133 km


SAISON 23/24<br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

Staffel-ID: 210198<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> Westfalen<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Fr, 22.09.23 | 19:30 TuS Bövinghausen : Spvgg. Erkenschwick 0:3 <br />

19:30 TSG Sprockhövel : FC Brünninghausen 1:1 <br />

Liveticker<br />

Sa, 23.09.23 | 18:00 VfL <strong>Sportfreunde</strong> Lotte : SpVgg Vreden 3:2 <br />

So, 24.09.23 | 15:00 SC Preußen Münster II : ASC 09 Dortmund 1:2 <br />

15:00 <strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong> : SG Wattenscheid 1:2 <br />

15:00 Victoria Clarholz : FC Eintracht Rheine 4:0 <br />

Liveticker<br />

15:00 SV Westfalia Rhynern : Türkspor Dortmund 2000 3:1 <br />

SAISON 23/24<br />

15:30 TuS Ennepetal : 1. FC Gievenbeck 2:0 <br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

15:30 Sportverein Schermbeck 2020 : SG Finnentrop/Bamenohl 3:1 <br />

Staffel-ID: 210198<br />

Fr, 29.09.23 | 19:00 Türkspor Dortmund 2000 : Victoria Clarholz<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> Westfalen<br />

-:-<br />

Sa, 30.09.23 | 17:00 ASC 09 Dortmund Mannschaftsart: Herren : VfL <strong>Sportfreunde</strong> Lotte -:-<br />

Spielplan - 8. SPIELTAG<br />

Fr, 29.09.23 | 19:00 Türkspor Dortmund 2000 : Victoria Clarholz -:-<br />

Sa, 30.09.23 | 17:00 ASC 09 Dortmund : VfL <strong>Sportfreunde</strong> Lotte -:-<br />

So, 01.10.23 | 15:00 SpVgg Vreden : Sportverein Schermbeck 2020 -:-<br />

15:00 1. FC Gievenbeck : SV Westfalia Rhynern -:-<br />

15:00 FC Eintracht Rheine : TuS Bövinghausen -:-<br />

15:00 SG Wattenscheid : TSG Sprockhövel -:-<br />

15:00 FC Brünninghausen : SC Preußen Münster II -:-<br />

15:15 Spvgg. Erkenschwick : <strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong> -:-<br />

15:30 SG Finnentrop/Bamenohl : TuS Ennepetal -:-<br />

Fr, 06.10.23 | 19:30 TSG Sprockhövel : Spvgg. Erkenschwick -:-


SAISON 23/24<br />

OBERLIGA WESTFALEN<br />

Staffel-ID: 210198<br />

Spielklasse: <strong>Oberliga</strong> Westfalen<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte<br />

1. VfL <strong>Sportfreunde</strong> Lotte 7 20 : 9 16<br />

2. Spvgg. Erkenschwick 7 18 : 11 16<br />

3. ASC 09 Dortmund 7 11 : 4 16<br />

4. Sportverein Schermbeck 2020 7 15 : 10 15<br />

5. TuS Ennepetal 7 13 : 10 15<br />

6. TuS Bövinghausen 7 14 : 10 13<br />

7. SC Preußen Münster II 7 14 : 5 12<br />

8. 1. FC Gievenbeck 7 12 : 10 10<br />

9. TSG Sprockhövel 7 11 : 12 9<br />

10. SV Westfalia Rhynern 7 16 : 17 8<br />

11. Türkspor Dortmund 2000 7 11 : 12 8<br />

12. FC Brünninghausen 7 11 : 13 7<br />

13. Victoria Clarholz 7 10 : 12 7<br />

14. SpVgg Vreden 7 8 : 12 5<br />

15. SG Finnentrop/Bamenohl 7 12 : 23 5<br />

16. <strong>Sportfreunde</strong> <strong>Siegen</strong> 7 11 : 15 4<br />

17. SG Wattenscheid 7 6 : 14 4<br />

18. FC Eintracht Rheine 7 8 : 22 3


Spvgg. zieht in die nächste Kreispokalrunde ein<br />

Nach dem 4:2 Heimerfolg gegen den FC Brünninghausen<br />

war unsere Spielvereinigung im<br />

Kreispokal gefordert. Glücklicherweise musste<br />

man in dieser Spielrunde nicht ins tiefste Münsterland<br />

gurken, sondern man bekam einen Gegner<br />

aus der unmittelbaren Umgebung zugelost.<br />

Wir trafen auf den TuS 05 Sinsen, der mittlerweile<br />

zwei Ligen unter unserer Spielvereinigung<br />

in der Landesliga spielt. Die Marler sind in der<br />

letzten Saison abgestiegen.<br />

In der Vergangenheit hatte man oft das Gefühl,<br />

dass die Sinsener im Heimspiel gegen die Spielvereinigung<br />

besonders motiviert zur Sache gehen.<br />

Dieses mal kam es etwas anders. Die 300<br />

anwesenden Zuschauer sahen eine durchwachsene<br />

Partie, in der in den ersten 30. Minuten<br />

kaum etwas passiert ist. Die Sinsener kamen<br />

kaum aus ihrer Spielhälfte raus, die Spielvereinigung<br />

verpasste aus ihrem Ballbesitz-Plus klare<br />

Torchancen herauszuspielen. In der 32. Spielminute<br />

war es dann aber David Sdzuy der nach<br />

einem feinen Zuspiel den Ball mit einem direkten<br />

Schuss ins Tor schießen konnte. Die Führung<br />

konnte anschließend wieder David Sdzuy auf 0:2<br />

ausbauen. Er versenkte wie bereits in der 2. Runde<br />

gegen den SSC Recklinghausen einen direkten<br />

Freistoß im Tor. Schöne Bude. Nur zwei Minuten<br />

später konnten die Gastgeber durch Ufuk Ekincier<br />

den Anschlusstreffer markieren. Mit dem<br />

Halbzeitstand von 1:2 ging es dann auch in die<br />

Halbzeitpause. Diese war dann etwas länger als<br />

üblich. Als der Platzanlagen-DJ die aller größten<br />

Hits rausholte und die Anwesenden Zuschauer<br />

mit Modern Talking beschallte, sprang „traurigerweise“<br />

eine Sicherung auf der Sportanlage<br />

raus. Blöd nur: Die Veranstaltung war heute ein<br />

Flutlichtspiel und natürlich fiel auch dieses aus.<br />

Nach gut einer halben Stunde konnte der Fehler<br />

aber behoben werden und die Partie konnte<br />

fortgesetzt werden.<br />

In der zweiten Halbzeit setzte sich dann das Bild<br />

der ersten Halbzeit fort: Erkenschwick war spielbestimmend<br />

und Sinsen schaffte es nicht Torchancen<br />

herauszuspielen. In der 56. Spielminute<br />

dribbelte sich unser starker Neuzugang Ayoube<br />

in den Sinsener Strafraum rein und konnte nur<br />

mit einem Foul gestoppt werden. Korrekterweise<br />

zeigte der Schiedsrichter Dominic Nosing umgehend<br />

auf den Punkt. Den fälligen Stafstroß verwandelte<br />

dann wieder mal David Sdzuy souverän.<br />

Der Marler konnte damit einen Dreierpack<br />

schnüren und schraubte die Führung auf 3:1<br />

hoch. Kurz vor Schluss machte der eingewechselte<br />

Stefan Oerterer dann endgültig den Deckel<br />

drauf und beförderte die Spielvereinigung mit einem<br />

herrlichen Schuss aus ca. 18 Metern in die<br />

nächste Runde des Kreispokals Recklinghausen.<br />

TuS 05 Sinsen 1:4 Spvgg. Erkenschwick<br />

Tore: 0:1, 0:2, Sdzuy (32., 38.), 1:2 Ekincier (39.),<br />

1:3 Sdzuy (58.), 1:4 Oerterer (85.)<br />

Zuschauer: 300, ca. 150 Gäste


Der Derbysieger heißt Erkenschwick!<br />

Am sechsten Spieltag der <strong>Oberliga</strong> Westfalen<br />

war unsere Spielvereinigung auswärts bei der SG<br />

Wattenscheid zu Gast. Der Bochumer Stadtteilverein<br />

ist mehr schlecht als recht nach dem Regionalliga-Abstieg<br />

in die aktuelle <strong>Oberliga</strong>-Saison<br />

gestartet. Der Gastgeber stand vor dem Spieltag<br />

im Tabellenkeller, einer Region in der sich die<br />

Wattenscheider natürlich nicht vor der Saison<br />

gesehen haben und die den Ansprüchen der Bochumer<br />

natürlich nicht gerecht wird.<br />

Nach dem Pokal-Erfolg gegen den SV Wanne 11<br />

sollte gegen unsere Spielvereinigung der Turnaround<br />

geschafft werden. Vor über 900 Zuschauern<br />

misslang der SGW dieser aber vollends. Das<br />

Spiel startete wie unser Pokalspiel unter der Woche<br />

eher zäh. Beide Mannschaften tasteten sich<br />

ab und klare Torchancen sprangen auf beiden<br />

Seiten kaum raus. Es war Felix Casalino der die<br />

erste Riesenchance für Wattenscheid hatte, als<br />

er frei vor Hester an unserem Keeper scheiterte.<br />

In der 35. Spielminute zog Christian Warnat mit<br />

Tempo in den Wattenscheider Strafraum rein<br />

und ein Wattenscheider Innenverteidiger kam<br />

viel zu spät in den Zweikampf. Der Verteidiger<br />

trat Warnat am Fuß und verursachte folgerichtig<br />

einen Elfmeter. Die Gastgeber wollten dies nicht<br />

wirklich wahrhaben und protestierten fleißig.<br />

Half alles nichts und auch ohne Spielvereinigung-Brille<br />

muss man klar attestieren, dass der<br />

Schiedsrichter Inan Bulut alles richtig gesehen<br />

hatte. „Ö“ machte kurzen Prozess und verwandelte<br />

den Strafstoß sicher. Bis zur Halbzeitpause<br />

passierte dann nicht mehr viel und es ging mit<br />

einem 0:1 in die Kabine. Im zweiten Durchgang<br />

zeigte sich dann aber ein ganz anderes Bild: Das<br />

Tempo wurde verschärft und das vor allem bei<br />

unserer Elf. Schon in der 49. Spielminute konnte<br />

Finn Wortmann einen kapitalen Abwehrfehler<br />

ausnutzen und den Ball am Wattenscheider Keeper<br />

ins Tor schießen.<br />

Im direkten Gegenzug setze sich der Wattenscheider<br />

Strafraumstürmer Dennis Lerche durch<br />

und haute den Ball zum 1:2 ins Netz. Doch nur<br />

fünf Minuten später fand die Spielvereinigung<br />

die passende Antwort, in dem Mike Jordan den<br />

Ball nach einer Ecke über die Linie drückte. Der<br />

Jubel im Gästeblock und unter unseren Spielern<br />

kannte keine Grenzen mehr! Nach nur drei Minuten<br />

zappelte der Ball schon wieder im Wattenscheider<br />

Tornetz. Dieses mal war Philipp Rosenkranz<br />

zur Stelle, der den Ball ebenfalls nach<br />

einer Ecke ins Tor schoss. Spätestens jetzt war<br />

klar: Wir holen hier heute die drei Punkte! Und<br />

so kam es dann auch, da konnte auch der erneute<br />

Wattenscheider Anschlusstreffer nach 71.<br />

Spielminuten durch Dennis Lerche nichts mehr<br />

dran ändern.<br />

Nach der Partie wurde der Derbysieg noch mit<br />

den gut 300 mitgereisten Fans gefeiert und ein<br />

schöner Fußballnachmittag im Lohrheidestadion<br />

ging zu Ende.<br />

SG Wattenscheid 09 2:4 Spvgg. Erkenschwick<br />

Tore: 0:1 Oerterer (35.), 0:2 Wortmann (49.), 1:2<br />

Lerche (50.), 1:3 Jordan (55.), 1:4 Rosenkranz (58.),<br />

2:4 Lerche (71.)<br />

Zuschauer: 950, ca. 300 Gäste


Spielvereinigung siegt auch im Spitzenspiel<br />

Nach sieben Spieltagen wird das Tabellenbild<br />

immer klarer und wenn man die Tabelle vor<br />

dem siebten Spieltag in Blick genommen hatte,<br />

sah man ganz klar, dass am siebten Spieltag ein<br />

Spitzenspiel auf unsere Spielvereinigung wartete.<br />

Bereits am Freitag stand das Topspiel des siebten<br />

Spieltags auf dem Plan. Unsere Jungs mussten<br />

nicht weit fahren, denn bereits kurz hinter<br />

der Stadtgrenze von Castrop-Rauxel liegt der<br />

Sportplatz des TuS Bövinghausens. Gut 300-400<br />

Erkenschwicker Fans begleiteten unsere Mannschaft<br />

und sorgten für einer Heimspielatmosphäre<br />

in der „Ferne“. Die kurze Anreise hatte<br />

sich auf jeden Fall gelohnt! Unsere Spvgg. fand<br />

nach einer sehr kurzen Abtastphase super ins<br />

Spiel und unsere schnellen Stürmer mit Ayoube<br />

und Finn Wortmann beschäftigten immer wieder<br />

die Bövinghausener Abwehr. Mehrfach konnte<br />

man sich Torchancen rausspielen, die allesamt<br />

aber nicht genutzt werden konnten. Erst in der<br />

16. Spielminute war es Ayoube der frei durchlief<br />

und den Ball sehr sehenswert über den Torhüter<br />

der Gastgeber lupfen konnte. Im folgenden entwickelte<br />

sich eine hitzige Partie die einige harte<br />

und intensive Zweikämpfe zu bieten hatte. Kurz<br />

vor dem Pausenpfiff meckerte der Bövinghäuser<br />

Jeron Al-Hazaimeh weiter, obwohl er bereits<br />

eine gelbe Karte gesehen hatte, für die Schiedsrichterin<br />

Lea Bramkamp war das zu viel und so<br />

schickte sie den Abwehrspieler mit gelb-rot vom<br />

Platz. Eine harte, aber dennoch vertretbare Entscheidung,<br />

da sich der Spieler einfach nicht einkriegen<br />

wollte. Mit 0:1 ging es dann in die Pause.<br />

In der zweiten Hälfte lief der TuS dann noch mal<br />

richtig an. So richtig gefährlich wurde es bis auf<br />

eine Szene, in der Andreas Ovelhey den Ball von<br />

der Linie kratzen musste aber nicht. Bövinghausen<br />

rannte und rannte und drückte die Spielvereinigung<br />

in den eigenen Strafraum.<br />

Wir konnten nur selten Entlastungsangriffe setzen,<br />

die stellenweise aber auch sehr gefährlich<br />

wurden. Wortmann und Oerterer hatten beispielsweise<br />

sehr gute Chancen zum 0:2. Dieses<br />

fiel dann auch endlich in der 77. Spielminute.<br />

Nach einer wunderschönen Ballstaffete verschärfte<br />

Breilmann auf der linken Außenseite das<br />

Tempo durch einen bärenstarken Hackenpass<br />

auf Nico Pulver. Pulle sah den einlaufenden Finn<br />

Wortmann, spielte einen fantastischen Steckpass<br />

und Finn konnte das Ding verwandeln. Wahnsinn,<br />

spätestens jetzt war klar, hier geht heute<br />

wirklich was! Der TuS wirkte nun deutlich mitgenommen<br />

und man merkte den Spielern an, dass<br />

sie mächtig Druck gemacht haben über weite<br />

Teile der zweiten Hälfte. Den Schlussstrich unter<br />

die Partie setzte dann David Sdzuy als er aus ca.<br />

<strong>25</strong>. Metern gesehen hatte, dass der Keeper etwas<br />

zu weit vor seinem Tor stand. Mit einem herrlichen<br />

Schlenzer überwindete er den richtung Ball<br />

fliegenden Niklas Lübcke, der aber keine Chance<br />

hatte an den perfekt platzierten Ball zu kommen.<br />

Der Jubel kannte anschließend keine Grenzen<br />

mehr und man sah der Mannschaft an, wie viel<br />

dieser Sieg jedem einzelnen bedeutet hat. Großes<br />

Kompliment an die Jungs und an alle die mit<br />

uns mitgereist sind. Das war eine fantastische<br />

Leistung auf und neben dem Platz!<br />

TuS Bövinghausen 0:3 Spvgg. Erkenschwick<br />

Tore: 0:1 Ayoube (16.), 0:2 Wortmann (77.), 0:3<br />

Sdzuy (88.)<br />

Zuschauer: 800, ca 350 Gäste


Mitgliederversammlung terminiert<br />

Die Spielvereinigung Erkenschwick lädt am<br />

14.11.<strong>2023</strong> zur Mitgliederversammlung ein. Die Versammlung<br />

findet im Vereinsheim der Spielvereinigung<br />

Erkenschwick statt. Weitere Informationen<br />

und eine gesonderte Einladung inklusive der Tagesordnungspunkte<br />

folgen.


Jan Binias verlässt die Spielvereinigung<br />

Mach’s gut Bini! Unser ehemaliger Mittelfeldstratege<br />

und Mann für gefühlt jede Position muss seine<br />

aktive Fußballkarriere beenden. In der abgelaufenen<br />

Spielzeit hatte sich Bini im Saisonendspurt am<br />

Knie verletzt. Der resultierende Knorpelschaden ist<br />

so schwerwiegend, dass Bini nun aufhören muss.<br />

Dazu möchte er sich voll und ganz auf sein immer<br />

mehr forderndes Berufsleben konzentrieren. Wir<br />

danken dir, lieber Jan, für deinen unerbittlichen<br />

Einsatz für unsere Farben. Du hast unseren Verein<br />

und unsere Mannschaft bereichert. Wir hoffen dich<br />

schon bald mal wieder als Zuschauer am <strong>Stimberg</strong><br />

begrüßen zu dürfen! Wir werden dich vermissen!<br />

www.duis.de<br />

FEINSTE FEUERKULTUR<br />

FÜR IHR ZUHAUSE.<br />

www.mallorca-kamine.de<br />

Studio DUIS e.K.<br />

Karlstraße 16<br />

45739 Oer-Erkenschwick<br />

Tel. (0 23 68) 96 94 77-0<br />

Fachberatung nach<br />

Terminvereinbarung.


SAISON 23/24<br />

RE KL B 3<br />

Staffel-ID: 211317<br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Spielplan - 7. SPIELTAG<br />

Fr, 22.09.23 | 19:30 Westfalia Vinnum : FC Spvgg. Oberwiese 1:2 <br />

So, 24.09.23 | 13:00 Eintracht Waltrop : Teut. SuS Waltrop II 5:3 <br />

13:00 SG Titania / Rot-Weiß Erkenschwick II : SV Hochlar 28 III 3:6 <br />

15:00 TuS Henrichenburg : Kültürspor Datteln 0:0 <br />

15:00 FC 26 Erkenschwick : SC Marl-Hamm II 8:1 <br />

15:00 1. FC Preußen Hochlarmark : Spvgg. Erkenschwick II 1:3 <br />

15:00 DJK SV GW Erkenschwick SAISON 23/24: SG Horneburg 2020 e.V. 2:3 <br />

RE KL B 3<br />

Staffel-ID: 211317<br />

15:00 DJK <strong>Sportfreunde</strong> Datteln : SV Bossendorf 1:3 <br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

So, 01.10.23 | 11:00 SV Hochlar 28 III : DJK SV GW Erkenschwick -:-<br />

12:30 Teut. SuS Waltrop II : Westfalia Vinnum -:-<br />

12:45 Spvgg. Erkenschwick II : FC 26 Erkenschwick -:-<br />

15:00 SG Horneburg 2020 e.V. : Eintracht Waltrop -:-<br />

15:00 1. FC Preußen Hochlarmark : FC Spvgg. Oberwiese -:-<br />

15:00 Kültürspor Datteln : DJK <strong>Sportfreunde</strong> Datteln -:-<br />

15:15 SV Bossendorf : SG Titania / Rot-Weiß Erkenschwick II -:-<br />

17:00 SC Marl-Hamm II : TuS Henrichenburg -:-


SAISON 23/24<br />

RE KL B 3<br />

Staffel-ID: 211317<br />

Spielklasse: Kreisliga B<br />

Mannschaftsart: Herren<br />

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte<br />

1. Spvgg. Erkenschwick II 7 27 : 9 19<br />

2. FC 26 Erkenschwick 7 27 : 11 19<br />

3. DJK SV GW Erkenschwick 7 <strong>25</strong> : 7 18<br />

4. SG Horneburg 2020 e.V. 7 22 : <strong>25</strong> 13<br />

5. SV Hochlar 28 III 7 16 : 17 12<br />

6. DJK <strong>Sportfreunde</strong> Datteln 7 20 : 14 10<br />

7. Kültürspor Datteln 7 16 : 10 10<br />

8. FC Spvgg. Oberwiese 7 11 : 16 10<br />

9. SV Bossendorf 7 19 : 19 9<br />

10. TuS Henrichenburg 7 11 : 11 8<br />

11. Eintracht Waltrop 7 19 : 21 8<br />

12. Westfalia Vinnum 7 12 : 16 8<br />

13. SC Marl-Hamm II 7 18 : 21 7<br />

14. Teut. SuS Waltrop II 7 12 : 19 5<br />

15. SG Titania / Rot-Weiß Erkenschwick II 7 8 : 27 1<br />

16. 1. FC Preußen Hochlarmark 7 12 : 32 1


BOXABTEILUNG<br />

Kontaktmöglichkeit: Andreas Giehl<br />

Tel.: 0172 5908635<br />

Trainingszeiten: Freitags 18:00 - 19:30 Uhr<br />

und Samstags 10:30 - 12:00 Uhr<br />

Trainingsort: BE FIT Erkenschwick, Westerbachstraße<br />

<strong>25</strong>, 45739 Oer-Erkenschwick


Wir bedanken uns bei unseren Partnern<br />

und Sponsoren der 1. Mannschaft.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!