16.10.2023 Aufrufe

Stadtmagazin Wörgl Dezember 2022

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

AMTLICHE MITTEILUNG DER STADT WÖRGL<br />

RM12A039476 / 6300 WÖRGL / ÖSTERR.POST AG / POSTENTGELT BAR BEZAHLT<br />

12/DEZEMBER <strong>2022</strong><br />

GESCHICHTEN, FAKTEN UND NEUIGKEITEN AUS WÖRGL<br />

Adventhighlights in WÖRGL<br />

Mehr dazu auf Seite 22


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

Foto: TVB <strong>Wörgl</strong> Ferienregion Hohe Salve, Magdalena Laiminger<br />

Liebe <strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er<br />

Am Ende des Jahres finden wir Zeit,<br />

das Jahr Revue passieren zu lassen.<br />

Zu Beginn dieses Jahres war es für mich<br />

noch kaum vorstellbar, dass Sie mir in so<br />

großem Umfang das Vertrauen schenken<br />

und die Stadt in meine Hände legen.<br />

Unser neuer Gemeinderat und mein Team<br />

im Stadtamt haben die Herausforderung<br />

ernst und binnen weniger Monate bereits<br />

vieles in Angriff genommen.<br />

Der Ausbau der Spielplätze, die Schaffung<br />

eines neuen Bewegungsparks, längst überfällige<br />

Sanierungsarbeiten in Kindergärten<br />

und Schulen, die Einführung eines Bädereuros,<br />

die Auszahlung eines Energiegutscheines<br />

und die Schaffung eines Energiefonds<br />

sind nur einige der großen Maßnahmen für<br />

die <strong>Wörgl</strong>er*innen in diesem Jahr. Wir wollen<br />

jedoch gar nicht über die schon vergangenen<br />

Projekte sprechen, als Bürgermeister<br />

möchte ich viel mehr in die Zukunft blicken<br />

und die Stadt für uns alle stetig weiter verbessern.<br />

So wird nächstes Jahr der erste Teil der Bahnhofstraße<br />

zur Begegnungszone umgestaltet,<br />

der Polylogplatz erneuert, der Kindergarten<br />

am Vormittag für alle Familien gratis, die ersten<br />

Spielplätze mit Trinkwasser und WC-Anlagen<br />

ausgestattet und die Spielplätze ausgebaut<br />

oder auch der neue Bewegungspark<br />

vergrößert. Das städtische Budget 2023 soll<br />

im Zeichen der Familien stehen und hier seinen<br />

Schwerpunkt finden. Zusätzlich wird die<br />

<strong>Wörgl</strong>er Bahnhofstraße durch die geplanten<br />

Umbauarbeiten in neuem Glanz erstrahlen.<br />

Auch wenn wir <strong>Wörgl</strong> nicht an einem Tag<br />

zu aller Zufriedenheit umgestalten können,<br />

so ist es unser Anspruch, die Lebensqualität<br />

Schritt für Schritt und für jeden einzelnen in<br />

unserer Stadt zu verbessern.<br />

<strong>Wörgl</strong> soll eine Stadt werden, in der wir uns<br />

wohlfühlen und wir sicher sein können, dass<br />

auch die nächste Generation die Lebensqualität<br />

von damals erleben darf.<br />

Die nun anbrechende Weihnachtszeit soll<br />

für Sie eine besinnliche sein, im Kreise ihrer<br />

Familie und Freunde. Es ist die Zeit der wenigen<br />

Worte, in der man in sich geht, sich Gedanken<br />

über das Jahr machen kann und das<br />

Wirken in der Natur bestaunen darf. Genießen<br />

Sie vielleicht auch am <strong>Wörgl</strong>er Christkindlmarkt<br />

Ihren Punsch und Glühwein und<br />

lauschen Sie den Weihnachtsklängen. Vielleicht<br />

treffen wir uns dort gar persönlich<br />

zum Austausch.<br />

Ich wünsche Ihnen allen eine frohe Weihnachtszeit<br />

und ein gesundes neues Jahr<br />

2023.<br />

Michael Riedhart<br />

Bürgermeister der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong><br />

Foto: Tanja Cammerlander<br />

3


Foto: Privat<br />

STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Aus der Sicht unserer Gemeindevertreter<br />

Dipl.-Ing. Alexander Kirchler<br />

SPÖ <strong>Wörgl</strong><br />

Energiesparen war zweifellos eines der am meisten diskutierten<br />

Themen der letzten Monate. Tatsache ist auch, dass<br />

jeder und jede einzelne von uns einiges dazu beitragen<br />

kann. Die lästigen Energiespar-Glühbirnen, die mehrere<br />

Sekunden brauchten, um überhaupt Hell zu werden und<br />

zusätzlich noch aufwendig zu entsorgen waren sind Dank<br />

der LED-Technik längst Geschichte. Jede Glühbirne oder<br />

Lichtspot im Haushalt gegen das entsprechende LED-<br />

Leuchtmittel ersetzt entspricht einer Reduktion der verbrauchten<br />

Lichtenergie an dieser Stelle um ca. 90%. Ich<br />

kenne das Argument, das viele Leuchtmittel nicht lange<br />

eingeschalten sind, dass mindert die prozentuelle Ersparnis<br />

allerdings nicht. Auch das Abschalten von Haushaltsgeräten<br />

anstatt des üblichen „Standby“ und viele weitere Tätigkeiten<br />

die wir alle aus diversen Medien vorgeschlagen<br />

bekommen sind wirkungsvoll. Wird hier die Summe aller<br />

wörgler Haushalte betrachtet, ist die Ersparnis durchaus<br />

beträchtlich.<br />

Die Verantwortung der Energiewende muss auch auf städtischer<br />

Ebene vorgelebt werden. Die Stadt muss dafür Sorge<br />

tragen, dass die Straßenbeleuchtung energieoptimal betrieben<br />

wird. Die Landeshauptstadt stellte vor kurzen viele Teile<br />

ihrer Weihnachtsbeleuchtung auf LED-Technik um. Hierzu<br />

können wir mit Stolz erinnern, diesen Schritt bereits 2009 gegangen<br />

zu sein. Es ist allerdings aufgrund der aktuellen Situation<br />

in allen städtischen Gebäuden zu prüfen, ob hier noch<br />

Verbesserungspotential besteht.<br />

Wir in <strong>Wörgl</strong> erzeugen einen Teil unseres Strombedarfs selbst.<br />

Der Anteil ist aber zu klein, um dem Strompreis-Wucher aus<br />

eigener Kraft viel entgegenzusetzen. Was aber auf keinen Fall<br />

akzeptiert werden kann, wäre ein möglicher Profit aus dieser<br />

schweren Situation. Hier muss strengstens kontrolliert werden,<br />

dass das Gemeinwohl bestmöglich gefördert wird. Auch<br />

das Zurückkehren zu annehmbaren Preisen in -zugegeben<br />

unvorhersehbar ferner- Zukunft muss gewährleistet sein.<br />

Foto: Thurner<br />

Thurner Silvia<br />

FWL<br />

Das Jahr neigt sich wieder dem Ende zu und die vielgeliebte<br />

ruhige Weihnachtszeit steht vor der Tür.<br />

Da ein sehr turbulentes Jahr hinter uns liegt, ist diese ruhige<br />

und besinnliche Zeit umso wichtiger für jeden von uns. <strong>Wörgl</strong><br />

ist eine wachsende Stadt, die mit Problemen zu kämpfen hat.<br />

Durch eine neu gewählte Stadtregierung im Frühjahr, hofften<br />

die <strong>Wörgl</strong>er Bürger auf neuen Schwung und auf ein ordentliches<br />

Anpacken, um diesen Problemen Herr zu werden.<br />

Wie es immer so schön heißt: „Ein neuer Besen kehrt gut“.<br />

Gewalt an unseren Schulen, die prekäre Situation am <strong>Wörgl</strong>er<br />

Bahnhof oder das leidige Verkehrschaos in und um<br />

<strong>Wörgl</strong> sind nur einige Themen, die die <strong>Wörgl</strong>er beschäftigen.<br />

Da auch Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, wird es auch<br />

in <strong>Wörgl</strong> seine Zeit brauchen, um Änderungen zu bemerken<br />

und den Fortschritt zu sehen, sollte er denn kommen.<br />

„Gut Ding braucht Weile“.<br />

Da mir persönlich und der FWL <strong>Wörgl</strong> „nur“ zusehen natürlich<br />

nicht reicht, werden wir weiterhin geschlossen für ein<br />

lebenswertes und sicheres <strong>Wörgl</strong> kämpfen. Natürlich darf<br />

man die schönen Momente in <strong>Wörgl</strong> nicht vergessen. Ja die<br />

gibt es!<br />

Die <strong>Wörgl</strong>er Sommernächte, ein multikulturelles Stadtfest,<br />

der wöchentliche Bauernmarkt, die wunderbaren Auftritte<br />

unserer Stadtmusikkapelle bei den Platzkonzerten und noch<br />

vieles mehr.<br />

Der weitere Werdegang von <strong>Wörgl</strong>er ist noch offen, da wir<br />

es selbst in der Hand haben, wie wir es gestalten wollen. Dabei<br />

ist wichtig das jeder einzelne <strong>Wörgl</strong>er Bürger sich darauf<br />

besinnt, wie wichtig unsere Heimatstadt ist und dass jeder<br />

einzelne etwas dazu beitragen kann.<br />

In diesem Sinne wünsche Ich und Freiheitliche <strong>Wörgl</strong>er Liste<br />

eine wunderbare Weihnachtszeit, genießen Sie die Ruhe und<br />

starten Sie mit uns mit voller Kraft ins neue Jahr um <strong>Wörgl</strong><br />

schöner, lebenswerter und sicherer zu machen.<br />

Neueröffnung Moriggl Moden in der oberen Bahnhofstraße<br />

Eine gelungene Neueröffnung feierte Moriggl Moden<br />

im oberen Bereich der Bahnhofstraße in <strong>Wörgl</strong>.<br />

Zahlreiche Modebegeisterte kamen zur Einweihung des<br />

neuen, doppelt so großen Geschäftslokals. Dieses bildete einen<br />

weiteren Meilenstein in der 40-jährigen Unternehmensgeschichte.<br />

Höhepunkt bildete, neben Welcome Drinks und<br />

Snacks, die Modenschau mit den neuesten Kollektionen.<br />

Zusätzlich zum großen Sortiment für Damen finden im neuen<br />

Geschäft auch Herren alles, was das Herz begehrt. Nina<br />

und Thomas Moriggl Moden freuen sich auf Ihren Besuch.<br />

Foto: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong><br />

INHALTSVERZEICHNIS<br />

Stadt 3 - 17<br />

Wirtschaft findet Stadt 18 - 21<br />

Leben findet Stadt 22 - 48<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong>, Bgm.<br />

Michael Riedhart. Redaktionelle Leitung & Ansprechpartner: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>,<br />

Telefon 050/63002010, redaktion@stadt.woergl.at. Medieninhaber und Verleger:<br />

Werbeagentur Haaser&Haaser, Bahnhofstraße 53, 6300 <strong>Wörgl</strong>, Telefon 05332/74545.<br />

Anzeigenverkauf: Werbeagentur Haaser&Haaser, Tel. 05332/74545, stadtmagazin@<br />

haaser-haaser.cc, www.stadtmagazin-woergl.at, Titelbild: Ringler. Auflage: 24.000<br />

Stk. Erscheint 12x Jährlich in <strong>Wörgl</strong>, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl,<br />

Kirchbichl, Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Reith i. A.,<br />

Rattenberg, Breitenbach, Radfeld.<br />

4


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

Familienpaket und gratis Kindergarten kommt<br />

Kostenlose Kinderbetreuung ab 2023 - Bürgermeister Michael Riedhart, Familienreferent Kayahan Kaya und Frauenreferentin Özlem Harmanci präsentieren einen<br />

familienpolitischen Meilenstein.<br />

Bürgermeister Michael Riedhart kündigt<br />

„Familiengemeinde <strong>Wörgl</strong>“ an<br />

in spürbares Investitionsprogramm für<br />

„Edie <strong>Wörgl</strong>er Familien wird es werden“,<br />

beschreiben es Bürgermeister Michael Riedhart<br />

und sein Stellvertreter und Familienreferent<br />

Kayahan Kaya. Gemeint ist das in<br />

Ausarbeitung befindliche Budget für 2023.<br />

Hunderttausende Euro werde man bereits<br />

im kommenden Jahr im Familienbereich investieren:<br />

Vom Ausbau der Kinderspielplätze<br />

bis hin zu neuen Kinderbetreuungseinrichtungen<br />

reichen die Maßnahmen.<br />

Als zentrale Säule kündigt der Bürgermeister<br />

ein familienpolitisches Novum an: Die städtischen<br />

Kindergärten werden kostenlos! „Mehr<br />

als 250 Euro Ersparnis bedeutet die kostenlose<br />

Kinderbetreuung für die <strong>Wörgl</strong>er Familien.<br />

Neben den Gebühren soll auch das Jausengeld<br />

entfallen.“ „Eine wichtige Entlastung in einer<br />

Zeit, in der sonst alles teurer wird“, so Familienreferent<br />

Kayahan Kaya. Über 340 Familien<br />

kommen zukünftig in den Genuss des Gratiskindergartens<br />

am Vormittag. „Wir wollen im<br />

Bereich der Kinder und Familien Schwerpunkte<br />

setzen, nachdem das Thema in <strong>Wörgl</strong> lange<br />

stiefmütterlich behandelt wurde.<br />

Wir werden nicht nur die Betreuungsplätze in<br />

den Kindergärten und Kinderkrippen kontinuierlich<br />

erweitern, sondern die Stadt lebenswerter<br />

gestalten“, so Bürgermeister Riedhart. Das<br />

erst unlängst im Gemeinderat angekündigte<br />

Foto: Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong><br />

Projekt der „familienfreundlichen Gemeinde“<br />

ist bereits in Ausarbeitung. Unterstützung findet<br />

das Paket auch von den <strong>Wörgl</strong>er Grünen.<br />

„Gerade für berufstätige Mütter gilt es, die Betreuungssituation<br />

weiter auszubauen und zu<br />

verbessern.<br />

Der kostenlose Vormittagskindergarten ermöglicht<br />

eine Betreuung für alle unabhängig<br />

von deren Einkommen“, unterstreicht Frauenreferentin<br />

GR Özlem Harmanci das Projekt.<br />

Der kostenlose Vormittagskindergarten soll mit<br />

März 2023 beginnen.<br />

Für Rückfragen steht Bürgermeister Michael<br />

Riedhart zur Verfügung.<br />

www.schuelerhilfe.at<br />

Die Nachhilfe<br />

5


STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

PROJEKTE DER STADT WÖRGL<br />

ERÖFFNUNG BEWEGUNGSPARK WÖRGL<br />

Bürgermeister Michael Riedhart, Pater Charles, GR Iris Kahn, Sportreferent Thomas Embacher, Vertreter*innen Stadtbauamt und Schüler*innen, sowie Lehrer*innen<br />

der Mittelschule <strong>Wörgl</strong><br />

Fotos: Stadtmarketing<br />

ES BEWEGT SICH ETWAS IN WÖRGL...<br />

Seit 2018 besteht nahe der Schrebergartensiedlung<br />

Oberer Aubachweg eine Calistenics<br />

Anlage, welche dem Krafttraining mit<br />

Eigengewicht dient. Ein „Bewegungspark“<br />

war es aber aufgrund der wenigen Geräte<br />

und der eingeschränkten Auswahl an Trainingsvarianten<br />

noch keiner, dennoch stießen<br />

die Geräte auf großes Interesse.<br />

DIE NEUE KINDERKRIPPE „AM WÖRGLERBACH“<br />

„Speziell für unsere<br />

Jugendlichen sollte<br />

hier ein attraktives<br />

Angebot zur<br />

Bewegung an der<br />

frischen Luft ge-<br />

der großzügigen Verwendung nachhaltiger,<br />

langlebiger Materialien. So kommen<br />

hier natürliche Materialien wie Robinienholz<br />

und Hackschnitzel als Fallschutz, sowie<br />

grobe Feldsteine, die zur besonderen<br />

Sinneswahrnehmung einladen, zum Einsatz.<br />

Die Planung eines Bewegungsparks erfordert<br />

neben viel Kreativität vor Allem aber<br />

den wissenschaftlichen Ansatz des Körpertrainings<br />

für Foto: alle Nord-Ost Muskel- Fassade und Altersgrup-<br />

des neuen Baus<br />

Im Auftrag von Bürgermeister Michael<br />

Der Rohbau des Projektes ist seit wenigen Tagen abgeschlossen Riedhart und und inSportreferent allen Das Gebäude Thomas soll Embacher<br />

sollte begonnen. dem Wunsch werden. nach einem Die Stahlbetonwand ganzabhängig<br />

in Richtung von deren Süden, Alter welche und körperlicher zur Erfüllung der<br />

nach pen. AußenAlle hin<strong>Wörgl</strong>erinnen mit natürlichen und Baustoffen <strong>Wörgl</strong>er un-<br />

gegliedert<br />

Bereichen wurde bereits mit den Elektro- und Sanitärinstallationen<br />

Auf die Errichtung einer Be- und Entlüftung, heitlichen außenliegender Konzept für hohen die Bereiche Brandschutzanforderungen Motorik,<br />

flexibler Balance, Räume Koordination wird beispielsweise und Kletterspaß schonfür baldsich in sattem finden. Grün Gemeinsam erstrahlen. mit unseren<br />

Fitness, sollen geschlossen hier und ein massiv passendes auszuführen Gerät war,<br />

Beschattungselemente und entsprechend großzügiger und<br />

wurde besonderes Augenmerk gelegt.<br />

endlich nachgegangen Diewerden. finale Bemusterung Regional der zuständigen Böden, Türen Mitarbeiter*innen und Möbel des Innenausbaus des Stadtbauamtes<br />

mit unserem und unter Herrn Berücksichtigung Bürgermeister im der August<br />

der<br />

Die Unterkonstruktion der abgehängten Gipskartondecke und österreichweit ist zu sehen. wurden KrippeFirmen wurdenzur dieIde-<br />

enfindung geladen sowie und viele interessante fachlichen Expertisen der Umlandgemein-<br />

gemeinsam<br />

Die gelocht geplante Gipskartondecke dient der akustischen,<br />

gestalterischen Aufwertung des Innenraums.<br />

Ansätze präsentiert.<br />

fixiert.<br />

Die Übernahme der neuen Kinderkrippe ist im 4. Quartal diesen Jahres<br />

geplant.<br />

Unser Bürgermeister hat sich schon richtig reingehängt<br />

schaffen werden“,<br />

so Bürgermeister<br />

Michael Riedhart.<br />

Einstimmig überzeugen<br />

konnte das<br />

Atelier ARTI, mit<br />

seinen kreativen<br />

Ansätzen und mit<br />

Auf dem 3D Parkour mit Gemeinderätin Iris Kahn ist besondere Balance gefragt<br />

6


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

den entwickelte sich ein individuelles Konzept<br />

für die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong>.<br />

In zwei Bauphasen soll das erarbeitete Konzept,<br />

mit Weg in Form unseres Stadtlogos<br />

und in Summe 17 neuen Geräten, umgesetzt<br />

werden. Der erste Teil wurde mit November<br />

<strong>2022</strong> abgeschlossen und gemeinsam<br />

mit einer Sportklasse der Mittelschule<br />

<strong>Wörgl</strong>, den Planungs- sowie Umsetzungsbeteiligten<br />

feierlich eröffnet und durch<br />

Herrn Pater John Sowri Charles gesegnet.<br />

Auf dem Steinweg lässt sich Sportreferent Thomas Embacher nur ungern abhängen<br />

Alle Geräte werden entlang des neuen Weges<br />

(Bauphase 2) positioniert, so kann man<br />

flexibel an verschiedenen Punkten einsteigen,<br />

jedes Gerät nutzen und gegebenenfalls<br />

die Schleife mehrfach durchlaufen. Die<br />

ersten sieben Geräte (Bauphase 1) bedienen<br />

den Bereich der Muskeldehnung, der<br />

Balance und Koordination. Eine besondere Attraktion bildet dabei das „Jump’n’Skip“ in Form<br />

des <strong>Wörgl</strong> Logos, bei dem man sich mit Körperspannung horizontal entlang der aufgehenden<br />

Wand bewegt und zwischen den vorgegebenen Fußabdrücken hin und her springt. Hier werden<br />

unter großen Spaßfaktor die Muskeln trainiert und die Koordination gefördert.<br />

„Jedes Gerät wird eine bildliche und filmische Erläuterung erhalten, worin der sachgemäße<br />

und vielfältige Gebrauch der Sportgeräte exzellent durch die Schüler*innen der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Mittelschule<br />

vorgeführt wird“, so<br />

Sportreferent und<br />

Stadtrat Thomas<br />

Embacher.<br />

Die zweite Bauphase<br />

ist mit Frühjahr<br />

2023 geplant, bei<br />

der die restlichen<br />

10 Geräte umgesetzt<br />

werden sollen,<br />

aber bereits jetzt ist<br />

Jede*r herzlich zum<br />

Ausprobieren eingeladen<br />

- Viel Spaß,<br />

Kraft und Ausdauer<br />

dabei!<br />

Auch die Schultern werden gestretcht<br />

Zu Beginn werden erstmal die Beine gedehnt<br />

Die Pfosten-Helix lässt sich vielseitig verwenden<br />

7


STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

PROJEKTE DER STADT WÖRGL<br />

STRASSENSANIERUNG SOLOTHURNER STRASSE<br />

Die Solothurner Straße nach der Komplettsanierung mit neuem Asphalt, neuen Grünflächen und neuer Straßenbeleuchtung.<br />

Fotos: Stadtbauamt<br />

AUCH NEBENSTRASSEN SIND KEINE NEBENSACHE...<br />

Unter dieser Prämisse wurde der westliche Teil der Solothurner<br />

Straße einer Komplettsanierung unterzogen. Dabei wurde selbstverständlich<br />

nicht nur die Asphaltdecke erneuert, sondern auch<br />

der Unterbau frostsicher gemacht, neue Bäume gepflanzt und die<br />

Oberflächenentwässerung mittels Sickermulden gelöst.<br />

DIE NEUE KINDERKRIPPE „AM WÖRGLERBACH“<br />

Bei dieser Art der Entwässerung können die technisch notwendigen<br />

Flächen mit kleineren Sträuchern und Gräsern bepflanzt werden,<br />

dies trägt maßgeblich zur optischen Verbesserung des Straßenraums<br />

bei. Weiters wurden die bestehenden Parkplatzflächen<br />

Der Rohbau mit des offenen Projektes Rasensteinen ist seit wenigen ausgeführt, Tagendiese abgeschlossen Ausführung undstellt in allen eine<br />

Bereichen wurde bereits mit den Elektro- und Sanitärinstallationen begonnen.<br />

Auf die Errichtung einer Be- und Entlüftung, außenliegender<br />

Beschattungselemente und entsprechend großzügiger und flexibler Räume<br />

wurde besonderes Augenmerk gelegt.<br />

Die Unterkonstruktion der abgehängten Gipskartondecke ist zu sehen.<br />

Die gelocht geplante Gipskartondecke dient der akustischen, sowie<br />

gestalterischen Aufwertung des Innenraums.<br />

weitere Versickerungsmöglichkeit dar, ohne die Nutzung des Bereichs<br />

einzuschränken.<br />

Ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit wurde die alte Beleuchtung<br />

durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt und neue Bäume<br />

gepflanzt. Die Bepflanzungen mittels Sträucher und Gräser soll im<br />

Frühjahr 2023 die Maßnahme komplettieren.<br />

„Als neuer Referent für Verkehr und Sicherheit ist es mir wichtig,<br />

neben dem technisch Notwendigen, auch auf einen ansprechenden<br />

Straßenraum zu achten. Alle Verbesserungen sollen in ihrer<br />

Straßenraumqualität überzeugen.“ Foto: meint Nord-Ost Hubert Fassade Aufschnaiter. des neuen Baus<br />

Das Gebäude soll nach Außen hin mit natürlichen Baustoffen gegliedert<br />

werden. Die Stahlbetonwand in Richtung Süden, welche zur Erfüllung der<br />

hohen Brandschutzanforderungen geschlossen und massiv auszuführen war,<br />

wird beispielsweise schon bald in sattem Grün erstrahlen.<br />

Die finale Bemusterung der Böden, Türen und Möbel des Innenausbaus der<br />

Krippe wurden die gemeinsam mit unserem Herrn Bürgermeister im August<br />

fixiert.<br />

Die Übernahme der neuen Kinderkrippe ist im 4. Quartal diesen Jahres<br />

geplant.<br />

Der Zustand der Solothurner Straße vor den Tiefbau-Maßnahmen<br />

Die Solothurner Straße nach der Komplettsanierung an etwa gleicher Stelle<br />

8


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

Neues Einsatzfahrzeug für die Bergrettung<br />

<strong>Wörgl</strong> / Niederau<br />

Aufgrund der stark gestiegenen Einsatzzahlen in den letzten<br />

Jahren war die Anschaffung eines zweiten Einsatzfahrzeuges<br />

für die Bergrettung <strong>Wörgl</strong> / Niederau unumgänglich.<br />

Mittlerweile rückt die Ortsstelle jährlich zu ca. 60-70 Einsätzen aus.<br />

Die Tendenz ist jedoch noch weiter steigend. In den letzten Jahren<br />

haben die Sommereinsätze sowohl quantitativ als auch bergetechnisch<br />

sehr zugenommen und die Anzahl der Wintereinsätze mittlerweile<br />

übertroffen. Neue Trendsportarten wie z.B. das E- Biken,<br />

Paragleiten und Canyoning fordert die Bergretter nicht nur in den<br />

steigenden Einsatzzahlen. Vorbeugend müssen parallel dazu immer<br />

mehr Übungen mit immer komplexeren Einsatzszenarien durchgeführt<br />

werden. Mobilität ist für die ehrenamtliche Tätigkeit der 65<br />

Mitglieder der Ortsstelle eine Grundvoraussetzung.<br />

Angeschafft wurde ein Dacia Duster mit Allradantrieb. Das Basisfahrzeug<br />

mußte noch zum Einsatzfahrzeug umgerüstet werden.<br />

Dazu waren einige Sondereinbauten nötig. Neben der Blaulichtanlage<br />

mit Folgetonhorn wurden noch eine Umfeldbeleuchtung, ein<br />

zusätzlicher Stromspeicher mit Sonderlademöglichkeit, eine Funkladestation,<br />

Anhängerkupplung und Dachträgersystem, sowie eine<br />

Fahrgastinformation<br />

KOSTENLOSE<br />

Ladungssicherungsvorrichtungen eingebaut.<br />

Durch das neue Einsatzfahrzeug kann mit einem Auto bereits nach<br />

Eintreffen der ersten Bergretter zum Unfallort ausgerückt werden.<br />

Das spart kostbare Minuten, das Warten auf die etwas später einrückende<br />

Mannschaft ist damit nicht mehr nötig. Durch den gewonnenen<br />

Zeitvorsprung können sich die bereits im Einsatz befindenden<br />

Bergretter um die Ortung sowie Erstversorgung des<br />

Benützung der City Busse im<br />

Advent vom 01.12.<strong>2022</strong> bis<br />

einschließlich 24.12.<strong>2022</strong><br />

GRATIS im ADVENT City Bus <strong>2022</strong><br />

Verunfallten kümmern, berichtet der Einsatzleiter Michael Fontana.<br />

Da das alte Einsatzfahrzeug bereits am Limit des zulässigen Gesamtgewichtes<br />

war, kann der Transport von Einsatzkräften und Material<br />

auf zwei Fahrzeuge aufteilt werden.<br />

Bisher war es üblich, dass die etwas später nachkommenden Bergretter<br />

mit den Privatfahrzeugen zum Einsatzort gefahren sind. Dies<br />

kann ab jetzt weitgehend vermieden werden. Aus versicherungstechnischen<br />

Gründen waren diese Privatfahrten immer sehr kritisch<br />

zu betrachten.<br />

Kostenlose Christbaumentsorgung<br />

Auch heuer wird es nach<br />

dem Weihnachtsfest wieder<br />

eine kostenlose Christbaumentsorgung<br />

durch den<br />

städtischen Bauhof geben.<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag und Donnerstag<br />

von 15 bis 19 Uhr<br />

Brixentalerstr. 5, <strong>Wörgl</strong><br />

Tel.: +43-5332-74146-6546<br />

E-Mail: obw@snw.at<br />

www.woergl.bvoe.at<br />

Fotos: Bergrettung <strong>Wörgl</strong><br />

„Ein Leben ohne Bücher ist<br />

möglich aber sinnlos ….“<br />

Schauen Sie vorbei, wir<br />

freuen uns über jeden Besuch<br />

Auch in diesem Jahr ist die Benützung sämtlicher City Bus-<br />

Linien www.lueftner.at<br />

in der Stadtgemeinde @stadtwoergl <strong>Wörgl</strong> von 01.12. bis 24.12.<br />

kostenlos.<br />

@stadtwoergl<br />

info@stadtmarketing.woergl.at<br />

Wenn Sie dieses Angebot nutzen<br />

möchten, so stellen Sie bitte<br />

Ihren Baum ab dem 07.01. bis<br />

21.01.2023 vor Ihrem Haus gut<br />

sichtbar so an den Straßenrand,<br />

dass dadurch weder die Fußgänger<br />

noch der Fahrzeugverkehr<br />

behindert wird.<br />

Foto: Shutterstock<br />

9


STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

51. Jahreshauptversammlung<br />

der Sepp Innerkofler Standschützenkompanie <strong>Wörgl</strong> am Seelensonntag, den 06. November <strong>2022</strong><br />

Nach 2jähriger Corona-bedingter Pause<br />

marschierten am Seelensonntag die<br />

<strong>Wörgl</strong>er Traditionsvereine vom Stadtamt<br />

zur Kirche gemeinsam zum herbstlichen<br />

Ausklang auf.<br />

Nach dem Festgottesdienst, folgte die Aufstellung<br />

aller Vereine und Fahnenabordnungen<br />

der Sepp Innerkofler<br />

Standschützenkompanie,<br />

deren Partner-Kompanien Sexten<br />

in Südtirol, Sillian in Osttirol, sowie<br />

aus Bernau in Bayern, der<br />

Schützengilde <strong>Wörgl</strong>, der Freiwilligen<br />

Feuerwehr <strong>Wörgl</strong>, des<br />

Kameradschaftsbundes, des Militär-<br />

und Veteranenvereines und<br />

der Rot-Kreuz-Ortsstelle <strong>Wörgl</strong><br />

im Kirchhof.<br />

Nach den Feierlichkeiten und<br />

dem Abfeuern der Ehrensalve<br />

marschierte der Festzug zum<br />

„<strong>Wörgl</strong>er Rearer“ und nahm dort<br />

Aufstellung. Nach der Frontabschreitung<br />

wurde dem Kapellmeister der<br />

Stadtmusikkapelle <strong>Wörgl</strong>, Thomas Peotta<br />

vom Blasmusikverband Tirol für mehr als<br />

25jährige erfolgreiche und vorbildhafte Tätigkeit<br />

im Dienste der Blasmusik Dank und<br />

Anerkennung ausgesprochen.<br />

Anschließend lud die Sepp Innerkofler Standschützenkompanie<br />

zur 51. Jahreshauptversammlung<br />

mit Neuwahlen.<br />

Der Kompanie-Ausschuss besteht<br />

für die nächsten drei Jahre aus<br />

Hauptmann Manfred Mohn, Obmann<br />

Mjr. Manfred Schachner,<br />

Oberleutnant Stanis Jaworek,<br />

Leutnant Markus Mair, Waffenwart<br />

Georg Kuß, Fähnrich Rudolf<br />

Schimanek, Schriftführerin & Intranet<br />

Simone Schachner, Kassier<br />

Mario Thomaset und Zeugwart<br />

Christian Eder.<br />

Stanis Jaworek, der 1984 der<br />

Kompanie beitrat, legte nach 33 Jahren<br />

die Funktion als Kassier nieder. Er übte im<br />

Laufe der Jahrzehnte auch 5 Jahre lang die<br />

Funktion des Jungschützenbetreuers aus<br />

und seit 2013 ist er Hauptmann-Stellvertreter<br />

und Bataillons-Rechnungsprüfer. Von<br />

der Vollversammlung wurde Stanis Jaworek<br />

einstimmig zum Ehrenmitglied der Kompanie<br />

erklärt.<br />

Obmann Mjr. Manfred Schachner begrüßte<br />

die zahlreichen Ehrengäste, wie Pfarrprovisor<br />

Christian Hauser, Bürgermeister Michael<br />

Riedhart und dessen Stellvertreter Kayahan<br />

Kaya und Roland Ponholzer und allen anderen<br />

Ehrengästen.<br />

Fotos: Veronika Spielbichler<br />

Es folgte ein ausführlicher Bericht des Obmannes<br />

Mjr. Manfred Schachner für das<br />

vergangene Jahr. Seine Frau Renate Schachner<br />

erstellte ein Fotobuch zur Erinnerung an<br />

dieses Jubiläumsfest, in dem auch ein kurzer<br />

Streifzug durch die letzten 50 Jahre der Kompanie<br />

zu sehen ist , das im Schützenheim zur<br />

Einsicht aufgelegt wird.<br />

Auch beim Sammeln für das<br />

Schwarze Kreuz war das fleißige<br />

Sammlerteam wieder dabei, es<br />

gab auch wieder Ehrungen für<br />

langjähriger Sammler wie Patrick<br />

Unterer, Leandro Maier-Karsei,<br />

Sebastian Feiersinger, sowie auch<br />

Mjr. Manfred Schachner, der das<br />

goldene Ehrenzeichen erhielt.<br />

Zu den sportlichen Höhepunkten<br />

zählten die Schießbewerbe für<br />

Marketenderinnen in Brandenberg,<br />

sowie das Bataillonsschießen<br />

mit hoher Teilnehmerzahl in<br />

Söll, bei dem ein Team der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Schützen auf dem 3. Platz landete und<br />

Simone Schachner nicht nur zum 5. Mal die<br />

Schützenschnur in Gold ergatterte, sondern<br />

auch zur Bataillonsschützenkönigin gekürt<br />

wurde.<br />

EHRUNGEN UND BEFÖRDERUNGEN:<br />

Sebastian Feiersinger wurde zum Patrouillenführer<br />

befördert. Ehrungen erhielten Johann<br />

Mauracher für 50jährige<br />

Mitgliedschaft, sowie die beiden<br />

Marketenderinnen Margit Thomaset<br />

und Simone Schachner für<br />

ihre Verdienste um das Tiroler<br />

Schützenwesen vom Bund der<br />

Tiroler Schützenkompanien.<br />

Das gemeinsame Singen des<br />

Schützenliedes beendete die 51.<br />

Jahreshauptversammlung.<br />

Bei einem gemütlichen Beisammensein<br />

ließ man den Nachmittag<br />

ausklingen.<br />

10


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

Eröffnung Kirchenwirt<br />

Architekt Dipl.-Ing. Stefan Enser, Inhaber Daniela und Gerhard Thurner, Wirtin Michaela Penzenstadler, Bürgermeister Michael Riedhart, Wirtschaftsreferent<br />

Andreas Deutsch und Stadtbaumeisterin Ing. Melanie Partoll<br />

<strong>Wörgl</strong> ist um ein Wirtshaus reicher – Bereits<br />

seit Anfang November verwöhnen<br />

Wirtin Michaela und ihr Team die Gäste<br />

des „Kirchenwirt <strong>Wörgl</strong>“ mit herzhaften<br />

Köstlichkeiten.<br />

Das liebevoll gestaltete Haus soll der neue<br />

Treffpunkt für Genussmomente zu zweit, in<br />

kleiner oder auch größerer Runde werden<br />

und Sie kulinarische Genussmomente erleben<br />

lassen. Nach langer Zeit der Vorbereitung und<br />

aufwändigen Umbauarbeiten wurde der Kirchenwirt<br />

nun endlich eröffnet.<br />

„DER KIRCHENWIRT SOLL EIN NEUER<br />

TREFFPUNKT DER KULTUR, DES GENUS-<br />

SES UND DER GESELLIGKEIT FÜR WÖRGL<br />

WERDEN“, so Wirtin Michaela Penzenstadler.<br />

Mit viel Herzblut, Freude und Engagement<br />

wurde das denkmalgeschützte Haus neben<br />

der Kirche im <strong>Wörgl</strong>er Ortskern restauriert.<br />

Eine weitere Besonderheit bildet neben dem<br />

Gebäude selbst die Innenraumgestaltung,<br />

denn jeder Raum steht unter dem Motto<br />

„wie in früheren Zeiten“ und erzählt für sich<br />

ein Stück <strong>Wörgl</strong>er Wirtshausgeschichte. Alte<br />

Stub´n erstrahlen in neuem Glanz und laden<br />

dazu ein, nostalgisch an vergangene Tage in<br />

der Astner, der Schachtner oder der Aufinger<br />

Stubn zu denken. Die angrenzenden Terrassen<br />

bieten Platz zum Verweilen und spontanen<br />

„Ratschen“ – „man sitzt schließlich im Kern<br />

von <strong>Wörgl</strong>, dort wo die Stadt pulsiert“, so Inhaber<br />

Gerhard Thurner. Die neugeschaffenen<br />

Zimmer sollen diesen Charme auch für Städte-,<br />

oder Geschäftsreisende, sowie Urlauber im<br />

Tiroler- oder Businesszimmer spürbar machen.<br />

Durch seine zentrale Lage direkt im Ortskern<br />

von <strong>Wörgl</strong> und die unmittelbare Nähe zum<br />

Bahnhof, sowie der nahe gelegenen Autobahnanbindungen<br />

befindet man sich hier am<br />

idealen Ausgangspunkt für eine Vielzahl an<br />

Aktivitäten.<br />

Fotos: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong><br />

Von der großartigen Atmosphäre wollten sich<br />

Bürgermeister Michael Riedhart, Wirtschaftsreferent<br />

Andreas Deutsch und Stadtbaumeisterin<br />

Melanie Partoll selbst ein Bild machen<br />

und besuchten das Wirtshaus bereits vor dem<br />

offiziellen Eröffnungsfest. Wirtschaftsreferent<br />

Andreas Deutsch zeigt sich „stolz“, mit dem<br />

Kirchenwirt ein neues qualitätsvolles Restaurant<br />

in <strong>Wörgl</strong> begrüßen zu dürfen. „Die Eröffnung<br />

des Kirchenwirt <strong>Wörgl</strong> stellt eine klare<br />

Aufwertung des gastronomischen Angebots<br />

dar. Ich kann nur Jeder*m empfehlen selbst<br />

vorbeizuschauen und einfach zu genießen.“<br />

Möglich ist dies MO, DI, DO & SO von 07.00<br />

bis 23.00 Uhr, sowie FR & SA von 07.00 bis<br />

24.00 Uhr.<br />

Das Team des Kirchenwirts verwöhnt Sie in<br />

dieser Zeit gerne mit traditionell-modernen<br />

Schmankerln<br />

Kirchenwirt <strong>Wörgl</strong><br />

Brixentaler Str. 1, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

+43 5332 25 123<br />

office@kirchenwirt-woergl.at<br />

11


STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Foto: Christian Straif<br />

Großes Interesse an „Fleckvieh vor Ort“<br />

Am Donnerstag, 20. Oktober <strong>2022</strong>,<br />

fand bei Familie Gasteiger „Lechner“<br />

in <strong>Wörgl</strong> die Veranstaltung „Fleckvieh vor<br />

Ort“ mit vielen Teilnehmer:innen statt.<br />

Zahlreiche Besucher:innen strömten bereits ab<br />

18 Uhr auf den Betrieb von Isabella und Thomas<br />

Gasteiger und besichtigten den modernen<br />

Laufstall mit automatisierter Fütterung im Ortsteil<br />

Einöden in <strong>Wörgl</strong>. Schlussendlich sollten es<br />

400 bis 500 Besucher:innen am Lechnerhof<br />

werden, auf welchem rund 60 Milchkühe<br />

mit Nachzucht gehalten werden. Im Sommer<br />

wird das Vieh gealpt. Regelmäßig wird zudem<br />

Zuchtvieh verkauft. Mit einer durchschnittlichen<br />

Lebensleistung von 30.000 Kilogramm<br />

Milch, einer Zwischenkalbezeit von 370 Tagen<br />

und einem Zellzahlergebnis von<br />

70.000 zeigt der Familienbetrieb<br />

hervorragendes Management. Mit<br />

diesen Kennzahlen wurde Familie<br />

Gasteiger 2021 mit der Auszeichnung<br />

zum Managementprofi der<br />

Rinderzucht Tirol eGen geehrt. Der<br />

Betrieb arbeitet im Vollerwerb und<br />

bewirtschaftet 34 Hektar Dauergrünland,<br />

zwölf Hektar Wald und<br />

215 Hektar Almfläche. Sehr positiv<br />

aufgefallen ist bei der Betriebsbesichtigung<br />

der große Familienzusammenhalt.<br />

Die Brüder, Schwestern und<br />

Schwager des Betriebsführers helfen – vor allem<br />

in Stoßzeiten – am Betrieb tatkräftig mit.<br />

Fleckvieh-Programm mit Schwerpunkten<br />

Fleckvieh-Obmann Kaspar Ehammer eröffnete<br />

um 20 Uhr den offiziellen Teil des Programmes.<br />

Thomas Gasteiger stellte den Betrieb vor und<br />

berichtete von der Sehnsucht nach der Alm,<br />

nachdem die Familie aufgrund des Stallneubaus<br />

die Kühe zwei Jahre nicht auf der Alm<br />

melken konnte. Aufgrund dieser Sehnsucht<br />

wurde wieder eine Alm gepachtet und die<br />

Kühe werden nun jeden Sommer auf der „Rettensteinalm“<br />

gemolken, während das Jungvieh<br />

den Sommer auf der hofeigenen „Steicheralm“<br />

verbringt. Ein Höhepunkt im Leben<br />

der Familie Gasteiger ist der jährliche Almabtrieb.<br />

Mit über 40 Kilometern Fußmarsch ist er<br />

wohl einer der längsten Almabtriebe in Tirol.<br />

Zuchtleiter Christian Straif stellte das neue Besamungsprogramm<br />

bei Fleckvieh vor; einzelne<br />

ausgewählte Stiere wurden auch genauer besprochen.<br />

Der Rassenausschuss Fleckvieh hat bereits<br />

in den vergangenen Jahren und auch heuer<br />

wieder ein Programm zusammengestellt, dass<br />

neben Zuchtziel Gesamtzuchtwert und Exterieurqualität<br />

drei Schwerpunkte beinhaltet, die<br />

bei der Stierauswahl besondere Berücksichtigung<br />

finden:<br />

• Verbesserung der Milchinhaltsstoffe<br />

• Fundamentverbesserung<br />

• Stiere genetisch hornlos<br />

Nach einigen aktuellen Folien zu Vermarktung,<br />

Digitalisierung und den anstehenden<br />

Neuwahlen, endete der offizielle Teil mit Anfragen<br />

und Diskussion. Somit blieb auch noch<br />

genügend Zeit für den geselligen Austausch<br />

unter Züchterkolleg:innen; ein bewusstes Ziel<br />

dieser jährlichen Veranstaltungsreihe. Die Veranstalter:innen<br />

bedanken sich herzlich bei der<br />

Familie Gasteiger für ihre Gastfreundschaft und<br />

die perfekte Präsentation einer Top-Fleckviehzuchtherde.<br />

Ein herzlich<br />

frohes Weihnachtsfest,<br />

viel Freude, Glück und<br />

Gesundheit für das Neue<br />

Jahr 2023 wünscht<br />

Ihr Team von<br />

www.eu-design.at<br />

Holen Sie sich jetzt für jeden Raum Ihre individuelle Wohnidee und besuchen Sie unseren Schauraum:<br />

Kanzler-Biener-Str. 16, <strong>Wörgl</strong> • mail@eu-design.at • Tel: +43 (0)5332 70213 • Mobil: +43 (0)664 1070213<br />

12


Foto: Stefan Steinlechner<br />

<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

Gewinnspiel zum autofreien Tag<br />

(von links nach rechts): Gerhard Dummeldinger (Stadtwerke <strong>Wörgl</strong>), Familie Brandmeier,<br />

Familie Rieser-Hromadka, GR Iris Kahn<br />

Dieses Jahr machte <strong>Wörgl</strong> wieder bei<br />

der beliebten Aktion „Tirol radelt“ mit<br />

und sammelte Kilometer. Es zählten nicht<br />

Höchstleistungen oder Schnelligkeit, sondern<br />

der Spaß am Radeln stand im Vordergrund.<br />

Für die Stadtgemeinde ist Fahrradfahren<br />

auch ein wichtiger Beitrag zur<br />

Entlastung des Verkehrs und Förderung der<br />

Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger<br />

und des Umweltschutzes. Deshalb gab es<br />

dieses Jahr auch wieder eine offizielle Preisverleihung<br />

mit tollen Preisen mit freundlicher<br />

Unterstützung von der Stadt <strong>Wörgl</strong>,<br />

dem Land Tirol, Klimabündnis Tirol und<br />

Intersport.<br />

Iris Kahn, Gemeinderätin und Referentin für<br />

Innovation und Nachhaltigkeit, war sichtlich<br />

erfreut über das großartige Ergebnis in <strong>Wörgl</strong>.<br />

So konnte sich unsere Stadt den 2. Platz in Tirol<br />

sichern. 225 aktive Teilnehmerinnen und<br />

Teilnehmer radelten über 144.000 Kilometer<br />

und verbrannten so über 4 Millionen Kalorien.<br />

Mit jedem geradelten Kilometer tun wir etwas<br />

Gutes für unsere Gesundheit und leisten einen<br />

wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu<br />

mehr Lebensqualität. Die Benutzung der Fahrräder<br />

sparte über 50.000 € an Geld und über<br />

25.000 kg<br />

CO2 ein.<br />

Zum Vergleich:<br />

Eine<br />

durchschnittliche<br />

Person<br />

in Österreich<br />

stößt 7.100 kg<br />

CO2 im Jahr<br />

aus.<br />

Um diese Leistung<br />

zu belohnen,<br />

gab<br />

es eine Hono-<br />

STADT<br />

Anlässlich des 2-tägigen Festes zum autofreien Tag in der<br />

Brixentaler Straße führte die Stadt <strong>Wörgl</strong> eine Verlosung<br />

von attraktiven Preisen anhand einer Schätzfrage durch. Zu<br />

schätzen waren das 24-h-Verkehrsaufkommen in der Nähe des<br />

Kreisverkehrs Werlberger. Viele waren von der hohen Anzahl<br />

von 23.443 Fahrzeugen, die entlang der <strong>Wörgl</strong>er Landesstraße<br />

gezählt worden sind, überrascht. Nur wenige hundert Meter<br />

Luftlinie entfernt kommen jedoch noch ca. 70.000 Fahrzeuge<br />

entlang der Autobahn hinzu.<br />

In Summe sind wir <strong>Wörgl</strong>er:innen also mit einem Verkehrsaufkommen<br />

von fast 100.000 Fahrzeugen pro Tag konfrontiert. Durch den<br />

Verkehr verursachter Lärm, Luftverschmutzung und enormer Bodenverbrauch<br />

beeinträchtigen unsere Gesundheit und Lebensqualität<br />

massiv. Die Stadt <strong>Wörgl</strong> wird daher in den nächsten Jahren Anreize<br />

für eine umweltfreundlichere Mobilität setzen und viele Projekte für<br />

eine fußgänger- und radfahrerfreundlichere Stadt in Angriff nehmen.<br />

Der Dank gilt den Stadtwerken <strong>Wörgl</strong> sowie dem Verein Kommunity,<br />

die den bei der Übergabe anwesenden Gewinner:innen<br />

Gutscheine über eine kostenlose Nutzung vom <strong>Wörgl</strong>er Carsharing-System<br />

„Flomobil“ sowie des Lastenfahrrads zur Verfügung<br />

gestellt haben.<br />

„Tirol Radelt“ Auf den Sattel, fertig, los!<br />

Und <strong>Wörgl</strong> radelt natürlich mit!<br />

rierung, die sich sehen lassen konnte. Neben<br />

<strong>Wörgl</strong> Gutscheinen, bekam der glückliche Gewinner<br />

des Hauptpreises ein nagelneues E-Bike<br />

gesponsert von Intersport. Mit dem elektrifizierten<br />

Flitzer im Wert von 3.500 € radelt es<br />

sich gleich viel schneller.<br />

Foto: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong><br />

Neue Öffnungszeiten der<br />

Bücherei <strong>Wörgl</strong><br />

AB SOFORT HAT DIE ÖFFENTLICHE BÜCHEREI IN WÖRGL IM<br />

1. STOCK DES TAGUNGSHAUSES AUCH MITTWOCHS FÜR<br />

EUCH GEÖFFNET!<br />

ÖFFNUNGSZEITEN:<br />

Montag und Donnerstag von 15:00 bis 19:00 Uhr<br />

Mittwoch von 09:00 bis 11:00 Uhr<br />

Veranstaltungstermine<br />

Krippeler<br />

EINWEIHUNG FREIKRIPPE SOWIE ROTKREUZ KRIPPE<br />

04.12.<strong>2022</strong> | Kirchplatz <strong>Wörgl</strong> | nach dem 10.00 Uhr Gottesdienst<br />

KRIPPENAUSSTELLUNG<br />

10.12.<strong>2022</strong> | Tagungshaus <strong>Wörgl</strong> | 10:00 – 18:00 Uhr<br />

11.12.<strong>2022</strong> | Tagungshaus <strong>Wörgl</strong> | 10:00 – 17:00 Uhr<br />

13


Veranstaltungen im Tagungshaus<br />

Es weihnachtet im Tagungshaus - für Details und die Anmeldung schauen Sie doch mal auf unserer Homepage (www.tagungshaus.at) vorbei oder<br />

rufen Sie an unter 05332 74146. Ausserdem laufen bereits die Vorbereitungen für unser Frühjahrsprogramm 2023! Sie dürfen gespannt sein.<br />

Tiroler MundART - Abend<br />

02.12.22, 19:00 - 21:00, Vortragsabend<br />

u.a. Kathi Kitzbichler, Eva Maria Fischer<br />

Altötting und Halsbach<br />

03.12.22, 08:00 - 20:30, Exkursion mit<br />

Rampl, Mag.a BA Barbara<br />

Kinderfeier - für Klein und Groß<br />

04.12.22, 10:00 - 11:30, Feier mit Ehrensberger,<br />

Mag. Christian<br />

treffpunkt: Tanz<br />

05.12.22, 14:30 - 16:00, Veranstaltung<br />

mit Greiderer, Evi<br />

Singen im Advent<br />

07.12.22, 14:30 - 16:00, Veranstaltung<br />

mit Baumgartinger, Gerhard<br />

treffpunkt: Tanz<br />

12.12.22, 14:30 - 16:00, Veranstaltung<br />

mit Greiderer, Evi<br />

Interkonfessionelle Bibelrunde<br />

12.12.22, 19:30 - 21:00, Abendveranstaltung<br />

mit Simmerstätter, Prof. Mag.<br />

theol. Georg<br />

Frauentreff <strong>Wörgl</strong> - Weihnachtsfeier<br />

14.12.22, 09:00 - 10:30<br />

Senior*innentreff: Einstimmung auf<br />

Weihnachten<br />

16.12.22, 14:30 - 17:00<br />

treffpunkt: Tanz<br />

19.12.22, 14:30 - 16:00, Veranstaltung<br />

mit Greiderer, Evi<br />

Foto: Adobe Stock<br />

Übungsgruppe Gewaltfreie Kommunikation<br />

05.12.22, 19:00 - 20:30, Übungsgruppe<br />

mit Rampl, Mag.a BA Barbara<br />

Tiroler MundArt-Abend<br />

Besonders die Weihnachtszeit ist eine Zeit voll Traditionen und Brauchtum,<br />

eine Zeit fürs Heimelige und Besinnliche. Tirol hat dafür reichlich<br />

zu bieten: den Dialekt, umgesetzt und in Form gebracht von bekannten<br />

Tiroler Mundart-Dichter*innen und die traditionelle Musik. Dieser stimmungsvolle<br />

Abend mit den Mundartdichter*innen Kathi Kitzbichler, Eva<br />

Maria Fischer, Christa Astl und Kurt Pikl ist die perfekte Einstimmung auf<br />

einen gemütlichen Advent, um in Erinnerungen zu schwelgen, gespannt<br />

in die Zukunft zu blicken oder einfach um zu schmunzeln.<br />

TERMIN: FR, 02.12.<strong>2022</strong>, 19:00-21:00 Uhr, Freiwillige Spenden!<br />

Anmeldung bitte unter 05332 74146 oder info@tagungshaus.at.<br />

Singen im Advent<br />

Stimmungsvolle Musik und viele Lieder erwärmen die kalte und dunkle<br />

Zeit im Advent und um Weihnachten herum. Singend stimmen wir uns<br />

an diesem Nachmittag mit Gerhard Baumgartinger auf das nahe Fest<br />

ein: Lieder, die wir mögen, die uns seit Kindheitstagen begleiten und<br />

die viele Erinnerungen in uns wachrufen, werden erklingen. Beim gemeinsamen<br />

Musizieren steigen wir aus dem vorweihnachtlichen Stress<br />

aus und erleben besinnliche Adventsstunden. Wer ein Instrument spielt<br />

und es mitnehmen mag, kann das gerne tun. Eine Kooperation mit dem<br />

Kirchenmusikreferat der Erzdiözese Salzburg.<br />

TERMIN: MI, 07.12.<strong>2022</strong>, 14:30-16:00 Uhr; Freier Eintritt!<br />

Anmeldung erbeten unter 05332 74146 oder info@tagungshaus.at<br />

Lautlos miteinander sprechen<br />

13.12.22, 13:30 - 17:00, Veranstaltung<br />

mit dem Gehörlosenverein <strong>Wörgl</strong><br />

Das Tagungshausteam wünscht<br />

gesegnete Weihnachten und<br />

einen guten Rutsch!<br />

Tagesfahrt nach<br />

Altötting und Halsbach<br />

Kommen Sie mit auf die vorweihnachtliche Tagesfahrt nach Altötting!<br />

Diese sehenswerte Stadt ist seit über 1250 Jahren geistliches Zentrum<br />

Bayerns und über 500 Jahre bedeutendster Marienwallfahrtsort im<br />

deutschsprachigen Raum. In der Führung "Pilger, Pest und Pfortendienst"<br />

spielen die Gnadenmutter, der hl. Bruder Konrad und der „Tod z´Äding“<br />

die Hauptrollen. Tauchen Sie ein in die Mythen und Legenden der Hauptfiguren!<br />

Am Nachmittag geht die Fahrt weiter nach Halsbach, wo die<br />

Vorweihnachtszeit besinnlich mitten im Wald spürbar wird.<br />

TERMIN: SA, 03.12.<strong>2022</strong>, 08:00-20:30 Uhr; Beitrag: € 70,- pro Person<br />

Anmeldung bitte unter 05332 74146 oder info@tagungshaus.at.<br />

Foto: stadtmarketing<br />

Foto: Adobe Stock<br />

14


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

STADT<br />

Sonntagsdienst • Sprechtage • Beratung<br />

SONNTAGSDIENSTE<br />

ÄRZTE & APOTHEKEN<br />

Dr. Manfred Strobl<br />

SA, 26.11., 9 - 12 Uhr<br />

SO, 27.11., 10 - 12 Uhr<br />

Notordination, 05332/72719<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, KR-Martin-Pichler-Str. 4<br />

SA, 26.11., Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 32, 05332/72341<br />

SO, 27.11., Salven-Apotheke Söll<br />

Dorf 71, Tel.: 05333/20295<br />

Dr. Josef Schernthaner<br />

SA, 03.12. - SO, 04.12.<br />

9 – 11 Uhr, 17 – 18 Uhr<br />

Notordination, 05332/72766<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, Josef Speckbacher-Str. 5<br />

SA, 03.12., Salven-Apotheke Söll<br />

Dorf 71, Tel.: 05333/20295<br />

SO, 04.12., Centralapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Andreas Hofer Platz 1, 05332/73610<br />

Dr. Thomas Riedhart<br />

DO, 08.12., 9 – 11 Uhr<br />

Notordination, 05332/7442410<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, Innsbrucker Str. 9<br />

DO, 08.12., Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 32, 05332/72341<br />

Dr. Christoph Müller<br />

SA, 10.12. - SO, 11.12.<br />

9 – 11 Uhr, 17 – 18 Uhr<br />

Notordination, 05332/73270<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, KR Martin Pichler-Str. 4<br />

SA, 10.12., Centralapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Andreas Hofer Platz 1, 05332/73610<br />

SO, 11.12., Michaelis Apotheke Kundl<br />

Dr. Hans Bachmann-Str. 27, 05338/8700<br />

Dr. Johannes Wimpissinger<br />

SA, 17.12. - SO, 18.12.<br />

10 – 12 Uhr, 17 – 18 Uhr<br />

Notordination, 05332/73326<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, Christian Plattner-Str. 6<br />

SA, 17.12., Michaelis Apotheke Kundl<br />

Dr. Hans Bachmann-Str. 27, 05338/8700<br />

SO, 18.12., Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 32, 05332/72341<br />

Dr. Josef Schernthaner<br />

SA, 24.12., 9 – 11 Uhr, 17 – 18 Uhr<br />

Notordination, 05332/72766<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, Josef Speckbacher-Str. 5<br />

SA, 24.12., Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 32, 05332/72341<br />

Dr. Manfred Strobl<br />

SO, 25.12., 10 - 12 Uhr<br />

Notordination, 05332/72719<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, KR-Martin-Pichler-Str. 4<br />

So, 25.12., Apotheke Kirchbichl<br />

Tirolerstraße 10, 05332/93751<br />

Dr. Thomas Riedhart<br />

MO, 26.12., 9 – 11 Uhr<br />

Notordination, 05332/7442410<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, Innsbrucker Str. 9<br />

MO, 26.12., Michaelis Apotheke Kundl<br />

Dr. Hans Bachmann-Str. 27, 05338/8700<br />

Dr. Christoph Müller<br />

SA, 31.12., 9 – 11 Uhr, 17 – 18 Uhr<br />

Notordination, 05332/73270<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, KR Martin Pichler-Str. 4<br />

SA, 31.12.,Apotheke Kirchbichl<br />

Tirolerstraße 10, 05332/93751<br />

SPRECHTAGE<br />

Die Alpenländische Heimstätte für<br />

<strong>Wörgl</strong>er Bürger hält ihren Sprechtag am<br />

06.12.<strong>2022</strong> von 15:00 bis 16:00 Uhr im<br />

Stadtamt <strong>Wörgl</strong>, Bahnhofstraße 15, für<br />

<strong>Wörgl</strong>er Bürger ab.<br />

Sprechtag der Sozialversicherungsanstalt<br />

der Selbstständigen Aufgrund der derzeit<br />

geltenden COVID-19-Verordnung liegen<br />

für <strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong> keine Termine für die<br />

SVS-Beratungstage auf. Für eine persönliche<br />

Beratung ist jedenfalls eine Terminvereinbarung<br />

unter Tel. 050808808 oder online<br />

unter www.svs.at notwendig.<br />

Die Sprechtage der Pensionsversicherungsanstalt<br />

Tirol werden aktuell in Imst, Kitzbühel,<br />

Kufstein, <strong>Wörgl</strong>, Landeck und Lienz nach<br />

telefonischer Terminvereinbarung bzw. nach<br />

Vereinbarung per E-Mail pva-lst@pv.at abgehalten.<br />

Die Servicelines stehen Ihnen unter der Tel. Nr.<br />

050303 38170 von Montag bis Freitag zwischen<br />

7:00 Uhr und 15:00 Uhr zur Verfügung.<br />

BERATUNGSTERMINE<br />

Kostenlose Rechtsberatung<br />

Notar Dr. Heinz Neuschmid<br />

MO bis DO, 8 - 12 Uhr, 13:30 - 17 Uhr FR,<br />

8 - 12 Uhr vorherige Anmeldung<br />

Vertrags- und Erbschaftsangelegen heiten,<br />

Bahnhofstraße 38, 05332/71440<br />

Kostenlose Erstberatung<br />

Notar Mag. Markus Müller<br />

MO bis DO, 8 - 12:30,<br />

13:30 - 17 Uhr FR, 8 - 13 Uhr,<br />

tel. Vereinbarung<br />

Erben, Übergeben, Schenken und Kaufen<br />

Innsbrucker Str. 2, 05332/71070<br />

Sprechstunde Referent für Familie, Integration<br />

und Jugend<br />

Der Vizebürgermeister und Referent für Familie,<br />

Integration und Jugend, Kayahan Kaya<br />

steht Ihnen gerne an folgenden Terminen<br />

für eine Beratung zur Verfügung: 19.10. und<br />

16.11.<strong>2022</strong><br />

Um Voranmeldung unter<br />

s.seiwald@stadt.woergl.at oder 050 6300<br />

1618 wird gebeten.<br />

Informationen unter www.woergl.at<br />

Kostenlose Beratung vom Geometer<br />

Dipl. Ing. Günter Patka<br />

Jeden ersten Mittwoch im Monat von 16<br />

-17.30 Uhr, nach telefonischer Voranmeldung.<br />

05332/23113, Anichstraße 21<br />

Energieberatungsstelle <strong>Wörgl</strong><br />

Mag. BRIGITTE TASSENBACHER<br />

steht einmal monatlich von<br />

13.00-17.00 Uhr für Sie zur Verfügung.<br />

Die nächsten Beratungstermine <strong>2022</strong>:<br />

23.11., 21.12.<br />

Infos & Kontakt: Stadtwerke <strong>Wörgl</strong> GmbH,<br />

6300 <strong>Wörgl</strong> T: 050/6300 30,<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Foto: Tanja Cammerlander<br />

Änderungen vorbehalten<br />

Sprechstunde<br />

des Bürgermeisters<br />

Herr Bürgermeister<br />

Michael Riedhart steht<br />

Ihnen gerne ab November<br />

jeden 2. Dienstag in der Zeit<br />

von 16:00 bis 18:00 Uhr<br />

im Bürgermeisterbüro zur<br />

Verfügung.<br />

Eine Voranmeldung ist unter<br />

buergermeistersekretariat@stadt.woergl.at<br />

oder 050 6300 111 erforderlich.<br />

Foto: Shutterstock<br />

15


16<br />

TERMINE<br />

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona<br />

Bedingungen.<br />

FAMILIE & KINDER<br />

Elternberatung (auch bei Essstörungen,<br />

Suchtabhängigkeit)<br />

Erziehungsberatung (auch bei Trennungen,<br />

Scheidung, Pubertät)<br />

Mutter/Kind: audiopädagogisches<br />

Lern- und Horchtraining; „Besseres<br />

Rechnen, Schreiben und Lesen“<br />

Starkes Vatersein<br />

www.beratungszentrum-tirol.at<br />

beratungszentrum@aon.at<br />

05332/23153 oder 0676/6026867<br />

Mutter-Eltern-Beratung<br />

MO, 15.15 – 17.15 Uhr (wöchentlich)<br />

mit Dipl.-Heb. Ingrid Bergmeister und<br />

Hebamme Vanessa Lindner in Zusammenarbeit<br />

mit der Landessanitätsdirektion<br />

Krabbelstube, <strong>Wörgl</strong>, Fritz-Atzl-Straße 6<br />

Rückbildungsgymnastik/Beckenbodentraining<br />

Kindergarten Mitterhoferweg 20<br />

DO 18-19 Uhr Anmeldung erforderlich<br />

Dipl.-Hebamme Ingrid Bergmeister<br />

0650/7783600<br />

Schwangerschaftsgymnastik und Geburtsvorbereitung<br />

für Frauen<br />

Kindergarten Mitterhoferweg 20<br />

DO 19-20:30 Uhr Anmeldung erforderlich<br />

Dipl.-Hebamme Ingrid Bergmeister<br />

0650/7783600<br />

Babyshiatsu<br />

Dipl.-Heb. Waltraud Pöll, 0699/11959258<br />

Krabbelstube <strong>Wörgl</strong>, Fritz Atzl-Straße 6<br />

Veranstalter: Gesundheits- und Sozialsprengel<br />

<strong>Wörgl</strong>, Termine telefonisch erfragen!<br />

Babymassage (0 - 6 Monate)<br />

mit Birgit Gruber, fortlaufend vormittags<br />

bei jeweils genügend Anmeldungen<br />

EKiZ <strong>Wörgl</strong>, Kinderhaus Miteinander<br />

Geburtsvorbereitendes Yoga für<br />

Schwangere mit Karin Ritzer EKiZ <strong>Wörgl</strong>,<br />

Kinderhaus Miteinander.<br />

Anmeldungen unter: 0680/3347536<br />

oder www.kinderhausmiteinander.at<br />

HILFE & SERVICE<br />

Psychotherapeutische Praxis<br />

BERGLEUCHTENtherapie<br />

Sr. Bibiana Blaickner Str. 19, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

0664/9622288<br />

psychotherapie@bergleuchten.at<br />

www.bergleuchten.at<br />

Cora - Computerkurse für Frauen<br />

innovia gem. GmbH- Angelika Trauner<br />

Angatherweg 5b, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

Tel. 0676 843 843 22<br />

angelika.trauner@innovia.at<br />

www.cora.tirol<br />

MMag. Harald Niederl<br />

Psychologische Beratung auf Basis des<br />

Menschenbildes der Logotherapie und<br />

Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl<br />

+43 677 6144 6541<br />

info@niederl-beratung.com<br />

www.niederl-beratung.com<br />

EAT4FUN<br />

Praxis für Ernährungsberatung, Bewegung<br />

und Psychologie<br />

Alexander Osl, Diätologe und Systemischer<br />

Coach<br />

MO, DO, FR 8 – 12 und 14 – 18 Uhr<br />

(wöchentlich)<br />

05332/75224, kostenloses Erstgespräch<br />

info@eat4fun.at, www.eat4fun.at<br />

Vinzenz Leitner - Psychotherapeut in<br />

Ausbildung unter Supervision<br />

Ladestraße 14, Tel: 0676/9158966<br />

info@verhaltenstherapie.tirol<br />

www.verhaltenstherapie.tirol<br />

Massage Andi e.U. – Andreas Schobert<br />

KR Martin Pichler-Straße 4, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

+43 664 232 0 132, info@massage-andi.at,<br />

www.massage-andi.at<br />

Praxis beweg-grund<br />

Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie<br />

MO-FR, 07:30 - 20:00 h<br />

05332/72355, 0664/2335313<br />

Innsbrucker Straße 25,<br />

praxis@beweggrund.tirol<br />

www.beweggrund.tirol<br />

Silvia Haid, Heilmassage<br />

Ladestraße 14, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

Tel. 0676/9190586<br />

Mag. Claudia Mayer<br />

Psychotherapeutin in Ausbildung und Supervision<br />

0676/5811712, claudia.mayer.2@gmx.at<br />

www.claudia-mayer.at<br />

Mag. Daniela Wabscheg<br />

Psychotherapeutin in Ausbildung und Supervision<br />

0664/5220544, praxis@danielawabscheg.at<br />

www.danielawabscheg.at<br />

Jeanin Unterer<br />

Physiotherapeutin, Osteopathin<br />

0660/1653737, physiotherapie-unterer@hotmail.com<br />

www.wildschoenau-physio.at<br />

Mannsbilder <strong>Wörgl</strong> - Männerberatung<br />

Mi, 17-20 Uhr und nach Vereinbarung<br />

Bahnhofstraße 53, 4. Stock, 0650/5766444<br />

beratung.woergl@mannsbilder.at<br />

www.mannsbilder.at<br />

Psychosoziale Beratung<br />

MO–FR, 10–12 Uhr<br />

ÖGK-Außenstelle <strong>Wörgl</strong>, Poststraße 6c,<br />

0664/1991991, Termine auf Anfrage!<br />

Psychologische Beratung und Hilfe für<br />

Krebspatienten und Angehörige<br />

MI (auf Anfrage, wöchentlich)<br />

Kostenloses Angebot der Krebshilfe Tirol<br />

Dr. Dorothea Pramstrahler,<br />

0650 2831770<br />

Gesundheits- und Sozialsprengel <strong>Wörgl</strong>,<br />

05332 74672<br />

Selbsthilfegruppe LICHTBLICK<br />

zum Thema „Menschen mit psychischen<br />

Problemen“, reine Betroffenengruppe,<br />

0664/1694724, Termine auf Anfrage!<br />

Selbsthilfegruppe für Alkoholiker<br />

MO, 19–21 Uhr (wöchentlich)<br />

FR, 19.30–21.30 (wöchentlich)<br />

Selbsthilfegruppe für Angehörige<br />

MO, 19–21 Uhr (wöchentlich)<br />

Tagungshaus <strong>Wörgl</strong>, 1. Stock<br />

0664/5165880, www.anonyme-alkoholiker.at<br />

Selbsthilfegruppe „Angehörige und<br />

Freunde nach Suizid“<br />

0676/7774500, geli.pardeller@gmail.com<br />

Termine auf Anfrage!<br />

Familienberatung <strong>Wörgl</strong><br />

MO, 10–12 u. 13–15 Uhr, DI, 8–13 Uhr,<br />

MI, 10–12 u. 14–20 Uhr<br />

Beratung stärkt – öffnet – verändert<br />

0662/8047 6895, fb-woergl@beratung.kirchen.net<br />

Josef Stelzhamer-Straße 2, <strong>Wörgl</strong><br />

Termine auf Anfrage!<br />

7/24-Stunden Personenbetreuung<br />

Tiroler Unterland<br />

05332/71011, 0650/5332102<br />

7-24-betreuung@snw.at<br />

Termine auf Anfrage!<br />

Selbsthilfegruppe<br />

„Lebenslang – doch endlich frei“<br />

Thema: sexueller Missbrauch und Vergewaltigung<br />

jeden 2. MI, 19 Uhr (monatlich)<br />

Alexandra Salvenmoser<br />

0664/73858642, alsaho@gmx.at<br />

Gesundheits- und Sozialsprengel <strong>Wörgl</strong>,<br />

Fritz Atzl-Straße 6<br />

Lebensberatung (Neuorientierung,<br />

Neufindung, Berufung, Vision)<br />

Krisen- und Konfliktberatung<br />

(in der Familie, Partnerschaft, Firma)<br />

Lebens- und Sterbebegleitung<br />

(auch für Angehörige)<br />

BERATUNGSZENTRUM WÖRGL<br />

Peter A. Thomaset<br />

Brixentaler Straße 5<br />

www.beratungszentrum-tirol.at<br />

beratungszentrum@aon.at<br />

05332/23153 oder 0676/6026867<br />

Termine auf Anfrage!<br />

Gesundheitspsychologische Beratung<br />

MO 14–18 Uhr (wöchentlich)<br />

Kostenloses Angebot des Landes Tirols<br />

Mag. Alexandra Steger, 0664/2523261<br />

MO-FR, 8–12 Uhr<br />

Gesundheits- und Sozialsprengel <strong>Wörgl</strong>,<br />

Fritz Atzl-Straße 6<br />

Diät- und Ernährungsberatung<br />

Gesundheits-und Sozialsprengel <strong>Wörgl</strong><br />

05332/74672, Termine auf Anfrage!<br />

„treff.punkt“ Arbeitsmanufaktur<br />

SchwarzWeiss<br />

Niederschwellige Hilfestellung in Bereichen<br />

des Alltags- und Berufslebens und bei<br />

Arbeitslosigkeit.<br />

Di, 8 - 12 Uhr und Mi, 13 - 17 Uhr<br />

Bahnhofstraße 8, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

treffpunkt@arbeitsmanufaktur.at<br />

0680 44 19 339, Ansprechpartner: Karin<br />

und Christine<br />

Evita Frauen- und Mädchenberatungsstelle<br />

Beratung und Unterstützung für Frauen und<br />

Mädchen<br />

Di 13-17 Uhr, Jugendzentrum <strong>Wörgl</strong>,<br />

Josef-Steinbacher Str. 19,<br />

www.evita-frauenberatung.at;<br />

05372/63616, evita@kufnet.at,<br />

Um Terminvereinbarung wird gebeten!<br />

Psychologie – Verhaltenstherapie - Beratung<br />

- Coaching<br />

Herbert Siller (T 0680/503 0000)<br />

Mag. Elke Siller (T 0664/73068232)<br />

Peter-Anich-Str. 7, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

www.psychologie-siller.at, www.coaching-siller.at<br />

Männerabend – Männergespräche<br />

Gesprächskreis mit Themen die „Mann“ beschäftigen,<br />

immer am 1. Montag im Monat<br />

ab 19:00 Uhr, Anmeldung erforderlich!<br />

Herbert Siller, Peter-Anich-Str. 7, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

www.psychologie-siller.at, 0680/503 0000,<br />

hs.psychologie@mailbox.org<br />

Freiraum für Entwicklung, Entfaltung und<br />

Entspannung<br />

Förderung und Unterstützung von Kindern<br />

und Jugendlichen und deren Umfeld<br />

MMag. Dr. Sabine Peinsipp-Hölzl, Brixentaler<br />

Str. 51 Top 103, 6300 <strong>Wörgl</strong>,<br />

0681/10336461 www.freiraum-peinsipp.at<br />

freiraum.peinsipp@gmail.com


Familien- und Sozialberatungszentrum<br />

Unterland<br />

anonyme und kostenlose Beratung zu diversen<br />

psychosozialen Themen (Beziehung, Schwangerschaft,<br />

psychische Gesundheit, Verlust usw.<br />

Beratungen finden jeden Donnerstag von 15<br />

- 19 Uhr und nach Vereinbarung in den Räumlichkeiten<br />

des Gesundheits- und Sozialsprengels<br />

(Fritz-Atzl-Straße 6, 6300 <strong>Wörgl</strong>) statt.<br />

Telefonische Voranmeldung unter der Tel.Nr.<br />

0650-3276301 erbeten.<br />

DIES & DAS<br />

<strong>Wörgl</strong>er Bauernmarkt<br />

Ab März jeden Samstag<br />

von 8.30 – 12.30 Uhr<br />

in der Bahnhofstraße vor dem City Center<br />

www.bauernmarkt-woergl.at<br />

Vereinsnachmittag des PVÖ jeden Mittwoch<br />

13.00 – 18.30 zwecks Hoagascht,<br />

Karschtln und Unterhaltung.<br />

Clublokal - Volkshaus <strong>Wörgl</strong>, Pensionistenverein,<br />

Georg Breitenlechner<br />

069917182649<br />

Meditation mit Gertraud Kapfinger<br />

jeden 2. FR, 19.00–21.30 Uhr<br />

Polyt. Schule <strong>Wörgl</strong>, Unterguggenberger Str. 8<br />

0699/10054287, hut-tanz-g.kapfinger@chello.at<br />

Ing. Arno Richter – Dipl. Energetiker/<br />

Mentaltrainer<br />

DI 18 Uhr (wöchentlich), kostenlose Erstberatung<br />

0660/6547766, arno@arnorichter.net<br />

www.arnorichter.net, Kinder willkommen!<br />

Strick- und Häkelkurs<br />

DI und DO 18–22 Uhr (wöchentlich)<br />

Monis Masche 0676/7449191,<br />

Innsbrucker Straße 45, <strong>Wörgl</strong><br />

Thema frei wählbar!<br />

Sprachtreff für Frauen, Deutschlerngruppe<br />

DI, 9–12 Uhr (wöchentlich)<br />

LEA Produktionsschule <strong>Wörgl</strong>,<br />

Angather Weg 5b<br />

Kayahan Kaya 0664/88745206<br />

Tagesmütter in <strong>Wörgl</strong><br />

MO, DI, DO von 9-12 Uhr (wöchentlich)<br />

Hannelore Sparber<br />

0650/5832687, Kaiserbergstraße 30/13,<br />

6330 Kufstein, kufstein@atmtv.at<br />

Allerwegpilgern|Stille Wanderung|<br />

Death Café<br />

Peter A. Thomaset, 05332/23153 oder<br />

0676/6026867, Termine auf Anfrage!<br />

Compjuta - Hoagascht<br />

für SeniorInnen, die den Umgang mit Computer<br />

und Co erlernen möchten.<br />

DI (außer an Feiertagen) 16.30 bis 18.30 im<br />

Konferenzraum des Seniorenheims. Keine<br />

Anmeldung nötig! Beitrag: € 2,-<br />

compjutahoagaschtwoergl@gmail.com<br />

Camper-Stammtisch<br />

Wir sind eine Gruppe Camper, die sich einmal<br />

im Monat unverbindlich zum Austausch<br />

verschiedener Camper-Themen, Filmvorführungen<br />

usw. treffen. Die Termine werden<br />

telefonisch oder über Mail bekanntgegeben.<br />

Info unter 0650/5539127 oder<br />

camperstammtisch@gmail.com<br />

Wertstoffhof <strong>Wörgl</strong><br />

Dienstag und Freitag von 7– 19 Uhr<br />

Samstag von 8-12 Uhr<br />

Seniorennachmittag zum Kartenspielen<br />

und Hoagaschten<br />

Do, 13.30– 16.00 Uhr (wöchentlich)<br />

Seniorenbund, Rolf Kainzner<br />

0650/8080021<br />

GESUNDHEIT & SPORT<br />

STOTT Pilates® INTERMEDIATE-KURS I<br />

& II DI, 18-19 Uhr und 19-20 Uhr<br />

Doris Peterer, EKiZ <strong>Wörgl</strong> Kinderhaus<br />

Miteinander<br />

Herzsportgruppe <strong>Wörgl</strong><br />

MO, 18.30–20.00 Uhr (wöchentlich)<br />

Gymnastische Übungen sowie autogenes<br />

Training (nach einem Herzinfarkt)<br />

mit Dr. Gerald Bode im Turnsaal RZ Bad Häring<br />

05332/76793 oder 0664/1212600<br />

Veranstalter: Herzsportgruppe <strong>Wörgl</strong><br />

Turnerschaft <strong>Wörgl</strong><br />

Sektion : Bewegung und Sport f. Damen<br />

Abwechslungsreiches Fitnessprogramm<br />

Mi 19 – 20 Uhr (wöchentlich)<br />

Turnhalle der Fachsch. f. wirtschaftl. Berufe<br />

Mitgliedsbeitrag: 60 €/Schuljahr<br />

Info: Tel. 0699/11626883<br />

Hautbereich im beweg-grund<br />

Kosmetik, Fußpflege, Maniküre, Pediküre<br />

MO-FR nach Terminvereinbarung<br />

05332/72355, 0664/2335313<br />

Innsbrucker Straße 25, praxis@beweggrund.tirol,<br />

www.beweggrund.tirol<br />

Hatha Flow Yoga<br />

ab 21.11.22 - Einstieg mit leichten Yogakenntnissen<br />

jederzeit möglich, MO 18:30<br />

– 20:00 /Kindergarten Mitterhoferweg,<br />

0699/18585996, sonjaschilcher@hotmail.com<br />

Kindertraining Parkour/Tricking:<br />

DI 18 - 19 und DO 18 - 19!<br />

Kindertraining Abada Capoeira:<br />

MI 18 - 19 und SO 18 - 19!<br />

Parkour und Tricking ab 12 Jahre:<br />

DI 19 - 20.30 und DO 19 - 20.30!<br />

Abada Capoeira ab 14 Jahre:<br />

MI 19 - 20.30 und SO 19 - 20.30!<br />

Veranstalter: agitatio.org – sports community<br />

0660/3406127, Bahnhofstraße 41, <strong>Wörgl</strong><br />

Kickboxen für Kinder ab 5 Jahren<br />

MO, 16.30–17.45 Uhr,<br />

(wöchentlich)<br />

Kickboxen für Jugendliche und<br />

Erwachsene<br />

MO ab 17.45-19 Uhr, DO ab 19-20 Uhr,<br />

0676/5049549, Happy Fitness<br />

Hatha Yoga, Kundalini Yoga,<br />

Sportmassagen und Shiatsu<br />

unter www.studio-be.at<br />

ASKÖ - Club Aktiv gesund <strong>Wörgl</strong><br />

Kursprogramm: NEU Power-Circle Training,<br />

Piloxing, Pilates mit Faszientraining, Aktiv und<br />

gesund 60 Plus, u.a.<br />

Alle Kurse sowie Anmeldung und Infos<br />

unter: www.askoe-fit-at, ASKÖ-Tirol Tel.<br />

0512/589112, anmeldung@askoe-tirol.at<br />

Treffpunkt:<br />

TANZ, Tanzen ab der Lebensmitte<br />

MO, 14.30–16.00 Uhr (wöchentlich)<br />

mit Tanzleiterin Evi Greiderer<br />

Tagungshaus <strong>Wörgl</strong>, Brixentaler Straße 5<br />

DO, 17.00–18.30 Uhr (14 tägig)<br />

Volksschule Bruckhäusl<br />

DO, 17.30-19.00 Uhr (14 tägig)<br />

Pfarrkindergarten <strong>Wörgl</strong><br />

Gesundheitsyoga Fit & Gesund<br />

Jeden Alters, auch bei körperlichen Beschwerden<br />

Yogatraining - Körper, Atem, Geist, Stille<br />

Stress- und Burnout-Präventionsübungen<br />

www.beratungszentrum-tirol.at<br />

beratungszentrum@aon.at<br />

05332/23153 oder 0676/6026867<br />

Termine auf Anfrage!<br />

Hatha Yoga mit Vijaya (Indien)<br />

MI, 17.30 - 18.45 Uhr, SO, 17.00 - 18.15 Uhr<br />

Yoga Nidra<br />

(Tiefenentspannungs-Technik)<br />

MI, 18.50 - 19.30 Uhr, SO, 18.20 - 19.00 Uhr<br />

(Beide wöchentlich), Madersbacherweg, <strong>Wörgl</strong><br />

0677/62060254, vkumari44@hotmail.com<br />

Qi Gong Tibetisch<br />

MI, 18.30–19.30 Uhr<br />

Kindergarten Mitterhoferweg <strong>Wörgl</strong><br />

Tai Chi<br />

MO, 20.10–21.20 Uhr (wöchentlich)<br />

HAK Halle West <strong>Wörgl</strong><br />

Qi Gong Traditionell<br />

DI, 19–20 Uhr (wöchentlich)<br />

Kindergarten Mitterhoferweg <strong>Wörgl</strong><br />

Yoga<br />

DI, 18.00–18.55 Uhr (wöchentlich)<br />

Kindergarten Mitterhoferweg <strong>Wörgl</strong><br />

Kampfkunst Erw./Jugend<br />

MO, 19–20 Uhr (wöchentlich)<br />

HAK Halle West<br />

DO, 19.30–21.00 Uhr (wöchentlich)<br />

HAK Halle West<br />

FR, 19.10–20.10 Uhr (wöchentlich)<br />

HAK Halle Ost<br />

Kampfkunst Kinder 6-10 Jahre<br />

FR, 18 – 19 Uhr (wöchentlich)<br />

HAK Halle Ost<br />

Budo Akademie - Christian Zangerl<br />

0664/2437807<br />

Taekwondo für Anfänger<br />

MO, 17.50-19.00 Uhr (wöchentlich)<br />

Kinder 6-12 Jahre<br />

MO, 18.30-20.00 Uhr (wöchentlich)<br />

Kinder, Jugendl. u. Erwachsene<br />

DO, 18-19 Uhr (wöchentlich)<br />

Kinder 6-12 Jahre<br />

DO, 19.00-20.30 Uhr (wöchentlich)<br />

Kinder, Jugendl. u. Erwachsene<br />

ILYO <strong>Wörgl</strong>, 0699/10002404<br />

ilyo@gmx.at, www.ilyo.at<br />

American Football Training<br />

Kampfmannschaft:<br />

MI 19-21 Uhr, Sportzentrum <strong>Wörgl</strong>,<br />

Madersbacherweg 7, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

FR 20-22 Uhr, HAK Halle West<br />

Innsbrucker Straße 34, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

Jugendtraining auf Anfrage.<br />

Michael Scharnagl 0676/7343814<br />

Taekwondo und Selbstverteidigung<br />

Kindertraining<br />

MO 17.45-18.45 Uhr, DO 17.45-18.45 Uhr<br />

Erwachsenentraining<br />

MO 18.30-20 Uhr, DO 18.30-20.00 Uhr<br />

Daniel Pirchmoser, 05372/6247<br />

pirchmoser.dj@aon.at, taekwondo-woergl.at<br />

Verein Rundum bewegt<br />

Voi fit, Power Workout, Bodega moves,<br />

Vinyasa Power Yoga<br />

Infos & Anmeldung:<br />

www.rundum-bewegt.at 17


WIRTSCHAFT FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Hochbehälter 500 Pinnersdorf geht in Betrieb<br />

Eine wichtige kommunale Verantwortung ist<br />

es, ausreichend Trinkwasser in bester Qualität<br />

für den täglichen Bedarf zur Verfügung<br />

zu haben. Der Betrieb dieser technischen<br />

Wasserversorgungseinrichtungen ist eine<br />

der zentralen Aufgaben der Stadtwerke<br />

<strong>Wörgl</strong>. Zum Ausgleich der Verbrauchsschwankungen<br />

und zur Sicherstellung des<br />

Leitungsdruckes war es notwendig, im Ortsteil<br />

Pinnersdorf einen neuen Hochbehälter<br />

zu errichten. Der im Jahre 1954 errichtete<br />

Behälter mit 80 m³-Fassungsvermögen wurde<br />

nun durch einen neuen Hochbehälter<br />

mit einem Fassungsvermögen von 500 m³<br />

ersetzt. Dieser wird weiterhin von der bestehenden<br />

Quelle Pinnersdorf gespeist.<br />

Der neue Hochbehälter am Pfaffenberg wurde<br />

in Brillenform mit dazwischenliegender<br />

Schiebekammer errichtet, der Innendurchmesser<br />

beträgt neun Meter, die Wassertiefe<br />

vier Meter. Bei der Planung des neuen Behälters<br />

wurde darauf geachtet, dass dieser<br />

überwiegend unterirdisch situiert wird.<br />

Eine besondere Herausforderung war die<br />

Verlegung der neuen Rohrleitung DN100,<br />

da diese im unwegsamen und steilen Gelände<br />

verläuft. Die Rohrleitungstrasse und das<br />

gesamte Baufeld ist zwischenzeitlich schon<br />

wieder rekultiviert und begrünt worden.<br />

Das Gesamtvorhaben wurde in zwei unterschiedliche<br />

Bauabschnitte untergliedert, für<br />

den Leitungsbau wurde die Firma HV-Bau<br />

und für die Errichtung des Hochbehälters die<br />

Firma Strabag beauftragt. Für dieses Vorhaben<br />

wurden ca. 1,15 Millionen Euro investiert,<br />

das Gewerk konnte nach erfolgreichem<br />

Probebetrieb nun seiner Bestimmung<br />

übergeben werden. Der Hochbehälter 500<br />

Pinnersdorf ist eine nachhaltige Investition<br />

in eine funktionierende und sichere Trinkwasserversorgung<br />

der Stadtwerke <strong>Wörgl</strong> für<br />

die nächsten Generationen.<br />

Vielen Dank an alle Beteiligten, die zum<br />

Gelingen dieses Projektes beigetragen<br />

haben.<br />

Die Leitungsverlängung verlief teilweise im steilen und<br />

anspruchsvollem Gelände.<br />

Für den neuen Hochbehälter 500 Pinnersdorf wuden insgesamt rund 4.000 m³ Material ausgehoben.<br />

In Summe wurden 360 Laufmeter Leitung verlegt.<br />

Die beiden Brillenbehälter von oben.<br />

Die Behälter fassen jeweils 250.000 Liter Wasser.<br />

Von oben ist der Hochbehälter fast nicht sichtbar.<br />

Der Eingang zum Hochbehälter.<br />

Die Aushubtiefe betrug neun Meter.<br />

Fotos: Stadtwerke <strong>Wörgl</strong> GmbH<br />

18


© mallaun.info<br />

<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

WIRTSCHAFT FINDET STADT<br />

Wir wünschen allen<br />

Kundinnen und Kunden eine<br />

ruhige und besinnliche Adventszeit!<br />

energie | sicherheit | heimvorteil<br />

stww.at<br />

19


WIRTSCHAFT FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Herzliche Willkommen im neuen NaturLaden von CurcuWid in<br />

<strong>Wörgl</strong>! Seit nun schon mehr als 15 Jahren beschäftigt sich die CurcuWid<br />

GmbH(Geschäftsführer Christian Widner) mit der Herstellung<br />

von Nahrungsergänzungsmittel, Chemikalien und dem verlegen<br />

von Sachbüchern. Neben unserem Onlineshop (www.curcuwid.<br />

at) freuen wir uns Sie auch in unserm Shop in der Bahnhohstraße 46<br />

begrüßen zu können.<br />

ÖFFNUNGSZEITEN BAHNHOFSTRASSE 46:<br />

Mo: 09:00 - 12:00 Uhr<br />

Di - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr<br />

Sa: 09:00 - 12:00 Uhr<br />

Tel.: 0660 3911176<br />

info@curcuwid.at<br />

www.curcuwid.at<br />

CurcuWid GmbH Fn 404461 x<br />

Firmensitz: 6322 Kirchbichl Hans-Neuner-Str. 16<br />

20


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

WIRTSCHAFT FINDET STADT<br />

Zusätzlich zu unseren hauseigenen Produkten wie Vitamin D3, K2, OPC oder Curcumin mit Piperine führen wir auch Produkte von Robert<br />

Franz, Hildegard von Bingen und vielen anderen namhaften Herstellern die sorgfälltig von uns ausgewählt werden. Auch ein großes Sortiment<br />

an Sachbüchern werden Sie bei uns finden.<br />

Unser Verkaufsteam in <strong>Wörgl</strong> berät Sie gerne<br />

und ist stets auf dem neuesten Stand in Sachen:<br />

Naturkosmetik, Nahrungsergänzungsmittel,<br />

Kräuterkunde und Energie Edelsteinen.<br />

21


Adventhighlights im Überblick<br />

WÖRGL - leben findet stadt<br />

Bald werden die ersten Lichter die Stadt erhellen, Schneeflocken fallen und die<br />

Weihnachtsbeleuchtung die <strong>Wörgl</strong>er Innenstadt schmücken.<br />

Ein besinnlicher Weihnachtszauber zieht in <strong>Wörgl</strong> ein.<br />

WÖRGLER Christkindlmarkt<br />

im Stadtpark hinter dem Seniorenheim | von 15:00 bis 21:00 Uhr<br />

03.12. | Live-Musik | Kinder Basteln<br />

10.12. | Live-Musik | Kinder Basteln<br />

17.12. | Live-Musik | Lesung für Kinder | Kinder Basteln<br />

WÖRGLER Winternächte<br />

in der Bahnhofstraße vor dem City Center | von 17:00 bis 22:00 Uhr<br />

14.12. | Live-Musik<br />

21.12. | Live-Musik<br />

Perchtentreffen & Nikolauseinzug<br />

Polylog (Josef-Speckbacher-Straße) | von 16:00 bis 22:00 Uhr<br />

05.12.<br />

Ablauf:<br />

16:00 Uhr Lauda Pass | 17:00 Uhr Broad Pass |<br />

18:00 Uhr Nikolauseinzug | 19:00 Uhr Gruab Pass |<br />

20:00 Uhr Eiberg Pass | 21:00 Uhr Söllleuken Pass<br />

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!<br />

Foto: Ringler<br />

leben findet stadt


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

WÖRGL war mit dabei beim Tiroler Orts- und<br />

Stadtmarketingtag in St. Johann in Tirol<br />

Am 20. Oktober fand der Tiroler Orts- und Stadtmarketingtag<br />

in St. Johann in Tirol statt.<br />

Stadtmarketing Experten aus ganz Tirol und Salzburg trafen sich zum<br />

gemeinsamen Vernetzen und Austauschen.<br />

Viele interessante Vorträge über die Themen lokale Gutscheinsysteme,<br />

Kundenbindungssysteme, Herausforderungen digitaler Kommunikation<br />

und der Ortskerngestaltung wurden gehalten.<br />

Foto: Thomas Plattner<br />

Beim gemeinsamen Rundgang durch St. Johann wurden die umgesetzten<br />

Projekte zum „Masterplan Ortskern“ erläutert. - St. Johann<br />

ist ein gutes Beispiel wie man den Ortskern lebenswerter gestalten<br />

kann.<br />

Abschließend wurde ein gemeinsamer Fototermin für die Tiroler Gutscheinaktion<br />

organisiert.<br />

Viele neue Ideen und Impressionen wurden aus diesem aufschlussreichen<br />

und informativen Tag mit nach <strong>Wörgl</strong> genommen. Einige<br />

Projekte wären auch für unsere Stadt <strong>Wörgl</strong> eine Bereicherung, dessen<br />

Umsetzung für die nächsten Jahre angestrebt wird.<br />

spenden<br />

hat immer saison<br />

LICHT FÜR<br />

Nutzen wir unsere Energie für<br />

<strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er in Not.<br />

Helfen Sie mit.<br />

Foto: Shutterstock<br />

hilfe@lichtfuerwoergl.at<br />

Sparkasse Kufstein<br />

AT57 2050 6077 0112 6117<br />

SPKUAT22XXX<br />

leben findet stadt<br />

23


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Bereit für den Winter?<br />

Die Vorbereitungen für einen tollen<br />

Winter laufen in der Region Hohe<br />

Salve schon auf Hochtouren. Wir freuen<br />

uns schon auf eine erfolgreiche Wintersaison<br />

und wünschen Ihnen allen eine<br />

schöne und stressfreie Adventszeit!<br />

ABSEITS DER PISTE<br />

Auch abseits der Piste wird Einiges geboten.<br />

Einheimische und Gäste genießen eine<br />

Vielfalt an Winter-Aktivitäten in der Region<br />

Hohe Salve und das in top Qualität.<br />

Wie wärs einmal mit einer Wanderung im<br />

Schnee? Im Winter stehen zahlreiche geräumte<br />

Wege bereit, die zum Spazieren und<br />

Wandern einladen. Genießen die idyllische<br />

Winterlandschaft und holen Sie sich danach<br />

in den Gasthöfen am Weg eine wohlverdiente<br />

Tasse Tee oder Glühwein.<br />

Die ausgezeichneten Loipen in der Region<br />

Hohe Salve sind ein Paradies für begeistere<br />

Langläufer aber auch Anfänger. Skatingund<br />

klassische Langlaufloipen gibt es in jeder<br />

Schwierigkeitsstufe. Die Loipen verlaufen<br />

dabei quer durch die Region. Die Loipen<br />

können wie jedes Jahr wieder kostenlos benützt<br />

werden.<br />

Sie suchen noch nach weiteren Alternativen?<br />

Vielleicht finden Sie ja in unserem<br />

Winter Aktivprogramm etwas Passendes!<br />

Von Langlauf-Anfängerkursen bis zu Kaiserschmarrn<br />

Workshops ist für alle etwas<br />

dabei!<br />

Hier gibt’s<br />

alle Infos:<br />

Das passende Geschenk<br />

Sie suchen noch etwas Besonderes<br />

für Ihre Liebsten? Wie wäre scheinen verschenken Sie kulinari-<br />

Mit den Frühstück am Berg Gut-<br />

es denn mit einem Geschenk aus sche Grüße die am besten nach einer<br />

der Region? Entdecken Sie eine sportlichen Wanderung genossen<br />

Auswahl an Kleidung und Accessoires<br />

vom Tirol Shop. Die Sachen<br />

können Sie im Büro in Hopfgarten<br />

und <strong>Wörgl</strong> erwerben.<br />

werden. Informieren Sie sich über die<br />

Öffnungszeiten der teilnehmenden<br />

Hütten – Einige bieten auch im Winter<br />

ein Frühstück an.<br />

Foto: Überall<br />

VERANSTALTUNGEN IM ADVENT<br />

30.11.<strong>2022</strong> <strong>Wörgl</strong>er Winternächte | <strong>Wörgl</strong><br />

02.12.<strong>2022</strong> Weihnachtsmarkt beim Markt’l im Markt | Hopfgarten<br />

03.12.<strong>2022</strong> Christkindlmarkt | <strong>Wörgl</strong><br />

04.12.<strong>2022</strong> SVK Perchtentreff | Kirchbichl<br />

04.12.<strong>2022</strong> <strong>Wörgl</strong>er Adventhoagascht | <strong>Wörgl</strong><br />

05.12.<strong>2022</strong> Perchtentreff | <strong>Wörgl</strong><br />

05.12.<strong>2022</strong> Nikolaus- und Perchteneinzug | Angerberg<br />

05.12.<strong>2022</strong> Perchtentreff | Mariastein<br />

06.12.<strong>2022</strong> Perchtentreff | Angath<br />

06.12.<strong>2022</strong> Perchtentreff mit Nikolauseinzug | Itter<br />

10.12.<strong>2022</strong> Christkindlmarkt | <strong>Wörgl</strong><br />

11.12.<strong>2022</strong> Kirchbichler Vorweihnacht | Kirchbichl<br />

13.12.<strong>2022</strong> Weihnachtspfad | Itter<br />

14.12.<strong>2022</strong> <strong>Wörgl</strong>er Winternächte | <strong>Wörgl</strong><br />

17.12.<strong>2022</strong> Christkindlmarkt | <strong>Wörgl</strong><br />

21.12.<strong>2022</strong> <strong>Wörgl</strong>er Winternächte | <strong>Wörgl</strong><br />

SILVESTER UND NEUJAHR<br />

30.12.<strong>2022</strong><br />

Jahresausklang | Kirchbichl<br />

31.12.<strong>2022</strong><br />

Jahresausklang | Mariastein<br />

31.12.<strong>2022</strong><br />

Bergsilvester | Hopfgarten<br />

01.01.2023<br />

Neujahrsmarkt | Hopfgarten<br />

01.01.2023<br />

Neujahrszauber | Itter<br />

Foto: Hannes Dabernig<br />

24


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Skivergnügen in der SkiWelt<br />

Wilder Kaiser – Brixental<br />

288 top präparierten Pistenkilometer, 80 bewirtschaftete<br />

Hütten und das Gefühl von purer Freiheit<br />

warten diesen Winter in der SkiWelt Wilder<br />

Kaiser Brixental!<br />

Foto: Veronika Wilke<br />

Bei ausreichender Schneelage plant die SkiWelt Wilder<br />

Kaiser – Brixental bereits einen durchgehenden Skibetrieb<br />

ab 8. <strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong>. Holen Sie sich also noch bis<br />

6. <strong>Dezember</strong> Ihre Saisonkarte zu einem vergünstigten<br />

Preis. Dafür haben die Kassen in Hopfgarten und Itter<br />

täglich von 8:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.<br />

Foto: Mirja Geh<br />

Foto: Ascher<br />

Die Region Hohe Salve wünscht frohe Weihnachten<br />

Das gesamte Team des Tourismusverbandes der Region Hohe Salve wünscht Ihnen und Ihren Liebsten eine schöne, ruhige und entspannte<br />

Adventszeit. Starten Sie gut und gesund in das neue Jahr!<br />

25


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Foto: komm!unity<br />

Dinnerclub <strong>Wörgl</strong> - „Beim Essen kommen die Leut‘ zam“<br />

Nach der Zwangspause konnte der<br />

Dinnerclub, vor allem durch den Einsatz<br />

der ehrenamtlichen Helferinnen,<br />

ab Mai <strong>2022</strong> wieder regelmäßig in der<br />

ZONE <strong>Wörgl</strong> stattfinden.<br />

An insgesamt fünf Terminen wurden die<br />

Gäste passend zum jeweiligen Motto/Thema<br />

mit ausgezeichneten und teils sogar<br />

internationalen Gerichten verwöhnt! So<br />

konnten die Gäste beim Dinnerclub unter<br />

anderem in den Genuss von Spezialitäten<br />

aus Kenia, Bulgarien, Griechenland, Serbien,<br />

Slowenien und Österreich kommen. Nicht<br />

nur die Gäste waren immer mehr als zufrieden,<br />

sondern auch die KöchInnen, die durch<br />

die Einnahmen ein von ihnen ausgewähltes<br />

Herzensprojekt unterstützen konnten.<br />

So hat Herta Bräuer am 27.10.<strong>2022</strong> unter<br />

dem Motto ‚Schlemmen für einen guten<br />

Zweck´ ein hervorragendes 4-Gänge-Menü<br />

für ihre Gäste gezaubert. Durch den großartigen<br />

Einsatz von Herta Bräuer konnten<br />

an diesem Abend viele freiwillige Spenden<br />

gesammelt werden, die hilfsbedürftigen Familien<br />

in <strong>Wörgl</strong> zugutekommen.<br />

Die Lebensmittel an diesem Abend wurden<br />

von folgenden Firmen/Personen gesponsert:<br />

Heinz Schlögl, Firma Riedhart, Strasser<br />

Georg, Schwaiger Wolfgang, Bauernmarkt<br />

(Gemüse), Doris vom Bauernmarkt<br />

Der Dinnerclub macht jetzt eine kurze Winterpause<br />

und ist dann im neuen Jahr wieder<br />

zurück! Die aktuellen Termine und Infos findest<br />

du auf unserer Homepage:<br />

dinnerclub – kommunity.me<br />

Du möchtest gerne beim Dinnerclub kochen,<br />

hast Fragen oder Anregungen?<br />

Dann melde dich gerne bei<br />

Carina Guggenberger:<br />

carina.guggenberger@kommunity.me<br />

0664 88745010<br />

Landwirtschaft zum Anfassen mit den <strong>Wörgl</strong>er Bäuerinnen<br />

Unter diesem Motto luden die <strong>Wörgl</strong>er Bäuerinnen die Schülerinnen<br />

und Schüler der 1. Klassen der Volksschulen <strong>Wörgl</strong> ein.<br />

Dieses Mal hieß es auf dem Erbhof Wallerbauer, der Familie Josef<br />

Werberger, gelegen zwischen Bodensiedlung und Mayrhofen mitdenken<br />

und anpacken. Viele Stationen motivierten die neugierigen<br />

Kinder, mehr über Essen und die Prozesse dahinter zu erfahren.<br />

Den Bäuerinnen ist es wichtig den Wert der Landwirtschaft für die Gesellschaft<br />

kindgerecht zu erklären. Das Grundwissen über gesunde und<br />

regionale Lebensmittel und deren Herstellung wird dabei am Bauernhof<br />

vermittelt.<br />

Als besonderes Highlight konnte Jede und Jeder sich an einem Melksimulator<br />

üben, junge Kälbchen im Stall streicheln und am Ende gab es für<br />

alle noch eine gescheite gesunde Jause von den Direktvermarkter Höfen<br />

in unserer Gemeinde. Ein herzliches Dankeschön geht an die eifrigen<br />

<strong>Wörgl</strong>er Örtsbäuerinnen, die keine Mühen scheuen, um diese elementaren<br />

Lerninhalte so praktisch zu vermitteln.<br />

Weiters möchten wir uns bei Familie Werlberger bedanken, die die Aktion<br />

mit Selbsterzeugtem wie Frischmilch und Joghurt unterstützten und<br />

der Tirol Milch für die Spende von Milchprodukten.<br />

Lebensmittel sind heutzutage für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit<br />

geworden. Viele denken gar nicht darüber nach, was hinter<br />

ihrem Obst, Gemüse, Käse, Fleisch und Co steckt - wenn sie es in ihren<br />

Einkaufswagen legen. Die Sprösslinge sind die Konsumentinnen und<br />

Konsumenten der Zukunft und entscheiden auch schon heute, welche<br />

Produkte in den Einkaufskörben der Eltern landen. Deshalb sind hier die<br />

Aufklärung und Sensibilisierung besonders wichtig. Die Kleinen sollen<br />

lernen, wie wichtig regionale Lebensmittel sind. Die berühmte lila Kuh<br />

sehen sie im Stall vor Ort nämlich nicht. Auch werden ihnen Anhand<br />

der Österreichischen Ernährungspyramide die Grundzüge der gesunden<br />

Ernährung beigebracht.<br />

Foto: Stadtmarketing<br />

WIR BIETEN DIR:<br />

WIR SUCHEN<br />

Koch/Köchin (m/w/d)<br />

Kellner/Kellnerin (m/w/d)<br />

• Arbeiten in einem familiären Team<br />

• Einen topmodernen Arbeitsplatz<br />

• Gezielte Einschulung in den Betrieb und die Abläufe um<br />

dir die nötige Sicherheit für einen professionellen Auftritt<br />

zu geben<br />

• Jahresstelle mit einer geregelte 5-Tage Woche mit<br />

fixen Arbeitszeiten<br />

• Top Gehalt und Bonuszahlungen<br />

• Verpflegung kostenlos<br />

Alle Infos: kirchenwirt-woergl.at/jobs<br />

Wir freuen uns auf deinen Anruf: 05332/25123<br />

26


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Immobilien richtig bewerten<br />

Immobilienbewertung ist eine komplizierte Angelegenheit,<br />

die viel Erfahrung und Know-how voraussetzt.<br />

Grundsätzlich gibt es drei Wege<br />

zur Wertermittlung. Das Vergleichswertverfahren<br />

geht von tatsächlichen<br />

Kaufpreisen vergleichbarer<br />

Liegenschaften aus. Der<br />

Pferdefuß dabei: Kaum ein Objekt<br />

gleicht exakt dem anderen. Lage,<br />

Bauweise, Alter etc. sind oft zu<br />

unterschiedlich für einen direkten<br />

Vergleich.<br />

Beim Sachwertverfahren ergibt sich<br />

der Wert einer Liegenschaft aus dem<br />

Substanzwert von Boden und Gebäude.<br />

Dieser kann jedoch weit vom<br />

tatsächlichen Verkaufswert abweichen,<br />

z.B. bei ungünstiger Lage des<br />

Objekts. Denn was nützt ein noch<br />

so teuer gebautes Haus, wenn es an<br />

einer Schnellstraße liegt und daher<br />

unverkäuflich ist?<br />

Am häufigsten kommt das Ertragswertverfahren<br />

zum Einsatz. Dabei<br />

werden den zu erwartenden Erträgen<br />

des Objektes die Aufwände (z.B.<br />

für Instandhaltung) gegenübergestellt.<br />

Der so ermittelte zukünftige<br />

Reinertrag wird auf heutigen Wert<br />

abgezinst. Damit wird schon die<br />

Hauptschwierigkeit dieses Verfahrens<br />

deutlich: Welcher Zinssatz ist<br />

der richtige?<br />

Wer den Wert seiner Immobilie<br />

realistisch einschätzen möchte, sollte<br />

sich stets an Experten wenden.<br />

„Raiffeisen Immobilien ist in Österreich<br />

Marktführer bei Liegenschaftsbewertungen<br />

und ein seriöser Partner<br />

für alle Fragen rund um den An- und<br />

Verkauf von Immobilien sowie deren<br />

Bewertung.<br />

Die konsequente Ausrichtung auf<br />

höchste Beratungsqualität und die<br />

Nähe zu unseren Kunden zeichnen<br />

uns besonders aus.“, so DI (FH) Stefan<br />

Esterhammer, Leiter Immobilien<br />

der Raiffeisen Bezirksbank Kufstein.<br />

Vereinbaren Sie ein unverbindliches<br />

Beratungsgespräch!<br />

Werbung<br />

Fragen Sie den Experten: DI (FH) Stefan Esterhammer,<br />

gepr. Bauträger & Immobilienmakler, Raiffeisen Bezirksbank<br />

Kufstein.<br />

Foto: Peakmedia / Fotostudio Gretter.<br />

NIKOLAUS<br />

MO, 05.12.<br />

AB 15 UHR<br />

BRINGT EINE KLEINE<br />

ÜBERRASCHUNG MIT<br />

27


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Foto: Außerlechner<br />

Toller Erfolg für die<br />

Landesmusikschule <strong>Wörgl</strong>!<br />

Die Harfenistin Katharina Persterer wird beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb<br />

ausgezeichnet. Vom 27. – 30. Oktober <strong>2022</strong> war<br />

Innsbruck wieder die Hauptstadt in Sachen Volksmusik. Tausende<br />

Musikbegeisterte aus dem deutschsprachigen Alpenraum kamen zusammen,<br />

um beim 24. Alpenländischen Volksmusikwettbewerb dabei<br />

zu sein. Alle zwei Jahre treffen sich in Innsbruck rund 700 junge Musikanten:<br />

innen und Sänger: innen, um ihr Können einer fachkundigen<br />

Jury vorzutragen. Von der Landesmusikschule <strong>Wörgl</strong> hat sich Katharina<br />

Persterer auf der Harfe dieser Herausforderung gestellt. Nach monatelanger<br />

Vorbereitung konnte sie sich einen sehr guten Erfolg erspielen.<br />

Die LMS <strong>Wörgl</strong> gratuliert der Solisten Katharina Persterer und ihrer Lehrerin<br />

Magdalena Außerlechner ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.<br />

Klavierlehrer der LMS <strong>Wörgl</strong><br />

erhält Joe Zawinul Prize <strong>2022</strong><br />

Florian Reider, studiert Jazzklavier an der Musik und Kunstuniversität<br />

Wien, ist Komponist und Klavierlehrer an der Landesmusikschule<br />

<strong>Wörgl</strong>. Er trat kürzlich beim Wettbewerber der Musik und Kunstuniversität<br />

als Gewinner des Joe Zawinul Prize hervor und erhält ein mit<br />

3.000 Euro dotiertes Projektstipendium, das von der Raiffeisen Wien<br />

gesponsert wurde. Die Preisverleihung fand am 21. Oktober <strong>2022</strong> im<br />

Jazz & Music Club Porgy & Bess statt.<br />

Im Rahmen der Preisverleihung gratuliert auch Vizerektorin Dr.in Rosemarie<br />

Brucher: „Florian Reider ist aufgrund seiner breiten Ausbildung<br />

in vielen Genres, sei es Klassik, Jazz oder zeitgenössische Musik beheimatet.<br />

Für sein Projekt arbeitet er mit Musiker: innen des Jazz und<br />

der Klassik zusammen und will mit seinem bereits erfolgreichen Trio<br />

Full Crimp neue Wege gehen. Dieses spartenübergreifende Denken<br />

entspricht genau der Ausrichtung des Wettbewerbs.<br />

Das Team der Landesmusikschule <strong>Wörgl</strong> gratuliert ganz herzlich zu diesem<br />

großartigen Erfolg!<br />

Foto: Rudi Fröse<br />

Das alte Bad im neuen Kleid<br />

Perfekt durchgeplant vom Komplettanbieter<br />

für Bad, Heizung und Klima<br />

6300 <strong>Wörgl</strong> · Gießen 13 d<br />

Tel. +43 5332 72423<br />

© HAASER&HAASER<br />

6311 Wildschönau · Dorf Oberau 213<br />

Tel.: +43 5339 81560<br />

office@klinglerteam.at<br />

www.klinglerteam.at<br />

28


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Kantine war gestern,<br />

Wohlfühlzone „ausZEIT“ ist heute<br />

Fotos: Spar<br />

Zweites Wohnzimmer für Mitarbeiter:innen der SPAR-Zentrale <strong>Wörgl</strong><br />

Innovativ, hochwertig und einladend: Die<br />

678 Mitarbeiter:innen der SPAR-Zentrale<br />

<strong>Wörgl</strong> freuen sich über den wohl schönsten<br />

Pau-senraum des Landes. Wo früher eine<br />

klassische Kantine war, hat SPAR eine Wohlfühlzone<br />

für die Mitarbeiter:innen geschaffen.<br />

Der neue Raum heißt „ausZEIT“ und<br />

überzeugt durch zeitlose Möbel, frische Farben<br />

und ein wertiges Design. Die in Zonen<br />

gestaltete „ausZEIT“ erfüllt unterschiedliche<br />

Bedürfnisse der Mitarbeitenden: vom<br />

schnellen Meeting bis hin zum Mittagessen.<br />

Neu sind The-menboxen für Gespräche in<br />

ruhiger Atmosphäre.<br />

Pausen sind entscheidend für die Produktivität.<br />

Wenn das Ambiente passt, geht das Batterien-<br />

Aufladen noch einmal besser. Als Wertschätzung<br />

für die Mitarbeiter:innen hat die SPAR-<br />

Zentrale <strong>Wörgl</strong> die Kantine von Grund auf neu<br />

gestaltet. Dabei wurde auch auf die jeweiligen<br />

Bedürf-nisse Rücksicht genommen, denn Mitarbeitende<br />

im Lager oder im Fuhr-park haben<br />

in der Pause andere Bedürfnisse als Menschen,<br />

die haupt-sächlich am Schreibtisch sitzen –<br />

etwa auch, was die Aufenthaltsdauer betrifft.<br />

Die Aura der „ausZeit“, die auch dank eines<br />

durchdachten Akus-tik- und Lichtkonzepts<br />

entstanden ist, lädt alle Mitarbeiter:innen der<br />

SPAR-Familie zum Verweilen ein.<br />

„GUTES GEFÜHL, TEIL EINES GROSSEN<br />

GANZEN ZU SEIN“<br />

Die neue „ausZEIT“ wurde kürzlich von Patricia<br />

Sepetavc, Geschäftsfüh-rerin für SPAR Tirol<br />

und Salzburg, gemeinsam mit vielen Mitarbeiter:innen<br />

feierlich eröffnet. „Ich habe eine riesige<br />

Freude mit unserem zweiten Wohnzimmer,<br />

dem wohl schönsten Pausenraum Tirols“, zeigt<br />

sie sich begeistert. „Wir wollen unseren Mitarbeiter:innen,<br />

die aus vielen unter-schiedlichen<br />

Kulturen kommen, einen Ort bieten, an dem<br />

sie zusammen-wachsen können. Alle spüren<br />

hier das gute Gefühl, Teil eines großen Ganzen<br />

zu sein.“ Die „ausZEIT“ ist architektonisch so<br />

gestaltet, dass sie den Menschen das gesellige<br />

Miteinander in guter Atmosphäre ermöglicht.<br />

„ausZEIT“ IST NACH ZONEN GESTALTET:<br />

VON LOUNGE BIS STEHBEREICH<br />

Für die „ausZEIT“ hat SPAR in Zusammenarbeit<br />

mit einem Architekturbü-ro einen völlig<br />

neuen Raum geschaffen. Neu sind auch attraktive<br />

Zugän-ge zum Außenbereich mit Terrasse<br />

– was nicht nur Raucher:innen schätzen. In<br />

der wärmeren Jahreszeit lassen sich Sonnenstrahlen<br />

ge-nießen, im Winter ist der Bereich<br />

beheizt.<br />

ERFÜLLT VERSCHIEDENSTE BEDÜRFNISSE<br />

Der neue Treffpunkt bei SPAR <strong>Wörgl</strong> bietet<br />

ein angenehmes Wohlfühlam-biente für verschiedenste<br />

Bedürfnisse. So ziehen sich manche<br />

Mitarbei-ter:innen allein auf einen schnellen<br />

Kaffee zurück, andere nutzen die Zeit für<br />

einen kurzen Austausch mit Kolleg:innen und<br />

wiederum andere treffen sich in einer großen<br />

Runde zum Mittagessen. Wer in die „ausZEIT“<br />

kommt, kann die Art des Verweilens selbst<br />

bestimmen – von<br />

Lounge über Stehbereich<br />

bis hin zu<br />

klassischen Esstisch-<br />

Bereichen wird alles<br />

geboten.<br />

KULINARIK:<br />

FRISCH, GESUND<br />

UND MIT INTERNA-<br />

TIONALEM FLAIR<br />

Apropos Esstisch:<br />

Mit der neuen „aus-<br />

ZEIT“ kommt auch<br />

Schwung in den<br />

Menüplan. Im Fokus<br />

stehen erneut<br />

die Bedürfnisse der<br />

Mitarbeiter:innen. So<br />

hat die „ausZEIT“ erweiterte Betriebszeiten<br />

für warme Speisen. Klar ist, dass gesund, regional,<br />

saisonal und frisch gekocht wird, etwa<br />

kommt Frischfleisch aus dem eigenen TANN-<br />

Produktionsbetrieb auf den Teller. Neu ist ein<br />

internationaleres Flair: Bei den Zutaten achtet<br />

SPAR auf die Ernährungsgewohnheiten der<br />

unterschiedlichen Nationalitäten. Weiters stehen<br />

kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt<br />

zur Wahl – von Sushi über Wraps bis hin zu<br />

Falafel. Für den Vitaminkick zwischendurch<br />

kön-nen die Mitarbeiter:innen sich gratis beim<br />

Obst bedienen.<br />

VON DER SPORTATMOSPHÄRE BIS HIN<br />

ZUM WALDFEELING<br />

Für besonders viel positiven Gesprächsstoff<br />

unter den Mitarbeiter:innen sorgen die sogenannten<br />

Themenboxen. Diese bieten einen<br />

Rückzugsort für individuelle Gespräche in<br />

ungestörter Atmosphäre und sind einem bestimmten<br />

Thema gewidmet. So dreht sich<br />

in einer Themenbox alles um Sport. In der<br />

Strandbox soll kurzfristig „Urlaubsfeeling“<br />

während der Ar-beit aufkommen können –<br />

mit Hängestühlen lädt sie zum Verweilen und<br />

Träumen ein. Eine weitere Themenbox ist mit<br />

dem Thema Wald verbun-den: Sie ist mit echter<br />

Rinde gestaltet und macht ein Eintauchen<br />

und Durchatmen beinahe wie in freier Natur<br />

möglich.<br />

Werbung<br />

29


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

TERMINE & VORSCHAU<br />

Telefon 05332/75505<br />

info@komma.at<br />

www.komma.at<br />

Sa. 01.12.<strong>2022</strong><br />

19:30 Uhr<br />

Fr. 02.12.<strong>2022</strong><br />

15 + 16:15 Uhr<br />

Sa. 03.12.<strong>2022</strong><br />

20 Uhr<br />

Fr. 09.12.<strong>2022</strong><br />

20 Uhr<br />

Sa. 10.12.<strong>2022</strong><br />

19 Uhr<br />

Do. 15.12.<strong>2022</strong><br />

18 Uhr<br />

Fr. 16.12.<strong>2022</strong><br />

16 Uhr<br />

Sa. 17.12.<strong>2022</strong><br />

20 Uhr<br />

Do. 22.12.<strong>2022</strong><br />

19 Uhr<br />

Sa. 07.01.2023<br />

20 Uhr<br />

Fr. 13.01.2023<br />

20 Uhr<br />

Sa. 14.01.2023<br />

17 Uhr<br />

Fr. 20.01.2023<br />

20 Uhr<br />

Sa. 21.01.2023<br />

20 Uhr<br />

Fr. 27.01.2023<br />

20 Uhr<br />

WÖCHENTLICHE TERMINE:<br />

Nazareth „New Album Tour <strong>2022</strong>“<br />

Support: Lord Bishop Rocks<br />

VVK 42,60 / AK 45,—<br />

Komma für Kids - Kasperltheater<br />

„Prinzessin Tausendschön hat Geburtstag“<br />

pro Person € 5,— | für Kinder ab 3 Jahren<br />

Fiddler‘s Green „3 Cheers for 30 Years!“<br />

Support: Saint City Orchestra<br />

VVK 33,50 / AK 36,—<br />

Luis aus Südtirol<br />

mit seinem Weihnachtsspecial<br />

VVK 30,50 / AK 33,—<br />

Heavy X-Mas Night mit Silius<br />

Dying Eden | Klaubauf<br />

VVK 18,— / AK 20,—<br />

Gemeinderatssitzung Stadt <strong>Wörgl</strong><br />

Infos unter www.woergl.at<br />

Komma für Kids - Das Kleine ich bin ich<br />

nach dem gleichnamigen Buch von Mira Lobe<br />

Kinder € 7,— | Erwachsene € 9,—<br />

„Home for Christmas“<br />

LUMINYA präsentiert ihr Debütkonzert<br />

VVK 17,— zzgl. Geb. | mail@luminya.music.com<br />

Comedy & Dinner<br />

ein kulinarischer Kulturgenuss<br />

€ 79,— pro Person inkl. 4 Gänge Menü<br />

Tyrol Music Project<br />

Neujahrskonzert<br />

VVK 27,— / AK 30,—<br />

Markus Koschuh<br />

Jahrmarkt der Heiterkeiten <strong>2022</strong><br />

VVK 23,50 / AK 25,—<br />

Jeunesse Familienkonzert<br />

„Vergissmeinnicht“<br />

Kinder € 5,— | Erwachsene € 10,—<br />

Rebel Musig<br />

The waxest Sound around<br />

VVK 23,50 / AK 25,—<br />

Stormwave<br />

Best-Of<br />

VVK 22,50 / AK 25,—<br />

Tom & Basti<br />

Böhmwind-Tour<br />

VVK 22,50 / AK 24,— | mit bayrischer Jause 32,50<br />

Tiroler Ballettschule (info@ballett.ac | www.ballett.ac)<br />

Tanzverein „Tiroler Unterland“ (info@tanzschule-brugger.at)<br />

Verein Rundum bewegt (www.rundum-bewegt.at)<br />

Alle Termine unter www.komma.at<br />

Foto: Nazareth<br />

Foto: HoLaRo<br />

Foto: Holger Fichtner<br />

NAZARETH New Album Tour <strong>2022</strong><br />

DO, 01.12.<strong>2022</strong> | 19.30 UHR<br />

Sie zählen zur ersten Generation<br />

der Hard & Heavy Bands und<br />

prägten nach ihrer Gründung<br />

1968 gemeinsam mit Bands wie<br />

Led Zeppelin, Deep Purple, Uriah<br />

Heep und Black Sabbath ganz<br />

FIDDLER‘S GREEN „3 Cheers for 30 Years!“<br />

SA, 03.12.<strong>2022</strong> | 20 UHR<br />

Support:<br />

SAINT CITY ORCHESTRA<br />

Seit mittlerweile über drei turbulenten<br />

Dekaden zählen Fiddler’s<br />

Green nun schon zu den<br />

beliebtesten und erfolgreichsten<br />

maßgeblich die Stilrichtung des<br />

harten Rock. Mit über 30 Millionen<br />

verkauften Tonträgern, sind<br />

sie (neben den Simple Minds) die<br />

erfolgreichste Rockband Schottlands<br />

aller Zeiten. Mit anderen<br />

Worten: NAZARETH gehören zu<br />

den ganz Großen ihres Genres!<br />

Also, nicht verpassen: Die Urväter<br />

des Rock sind auf ihrer mit<br />

Spannung und Vorfreude erwarteten<br />

Europa-Tournee mit brandneuem<br />

Album unterwegs und<br />

haben sich „Lord Bishop Rocks“<br />

als tatkräftige Unterstützung<br />

dazu geholt.<br />

KOMMA FÜR KIDS | KASPERLTHEATER<br />

FR, 02.12.<strong>2022</strong> | 15 + 16:15 UHR<br />

„Prinzessin Tausendschön hat<br />

Geburtstag“<br />

In Kasperlhausen sind alle aufgeregt<br />

da Prinzessin Tausendschön<br />

Geburtstag hat. Auch Kasperl<br />

und Seppl freuen sich auf die<br />

Feier, um dort der Prinzessin ihr<br />

selbstgemachtes Geschenk überreichen<br />

zu können. Doch während<br />

der letzten Vorbereitungen<br />

verschwindet das Geburtstagsgeschenk.<br />

Nun müssen Kasperl, Seppl und<br />

die Kinder das Geburtstagsgeschenk<br />

rechtzeitig zum Beginn<br />

der Geburtstagsfeier zurück holen…<br />

Für Kinder ab 3 Jahren<br />

Formationen der europäischen<br />

Folk Rock- Sezne und haben das<br />

gesamte Genre mit ihrem mitreißenden<br />

High- Energy- Sound<br />

geprägt.<br />

Die Zuschauer erwartet jetzt<br />

genau diese gebündelte Ladung<br />

aus gnadenloser Spielfreude und<br />

einem irish- folkigen Punkrock-<br />

Hitfeuerwerk, die niemanden<br />

mehr stillstehen lässt.<br />

Auch nach über drei Dekaden<br />

schaffen es Fiddler’s Green immer<br />

wieder, sich selbst und die<br />

Fans zu überraschen!<br />

30


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

LUIS AUS SÜDTIROL „Weihnachtsspecial“<br />

FR, 09.12.<strong>2022</strong> | 20 UHR<br />

HOME FOR CHRISTMAS<br />

SA, 17.12.<strong>2022</strong> | 20 UHR<br />

Foto: Showtime Artist Management<br />

Sogar den Luis aus Südtirol lässt<br />

Weihnachten nicht kalt. Im<br />

Weihnachts-Special widmet sich<br />

Luis aus Südtirol dem Fest der<br />

Liebe.<br />

Wenn draußen der kalte Wind<br />

um den Hof pfeift, und die<br />

Schneeflocken die Hühner in<br />

den Stall treiben, setzt sich Luis<br />

aus Südtirol nicht in die warme<br />

Stube und schnitzt Holzschafe,<br />

sondern macht sich erneut auf,<br />

um den Menschen unten im Tal<br />

aus seinem Bergbauernleben zu<br />

erzählen. Und was er da zu berichten<br />

hat, ist – wie man bereits<br />

weiß – nicht gerade wenig.<br />

Bepackt mit einem großen Sack<br />

voller Geschenke, die er an das<br />

Publikum verteilt, bringt Luis aus<br />

Südtirol wieder einmal die Lachmuskeln<br />

auf Hochtouren.<br />

Endlich ist es so weit! LUMINYA<br />

präsentiert ihr großes Konzertdebüt<br />

mit weihnachtlicher Musik,<br />

vielen Überraschungsgästen und<br />

Entertainment Acts.<br />

Erleben Sie eine elegante, witzreiche<br />

Show mit Facetten aus<br />

LUMINYA’s Leben moderiert von<br />

TV-Moderator Mike Petschel.<br />

Eleganz. Klasse. Gänsehaut. Mit<br />

diesen drei Worten wird LUMI-<br />

NYA, die junge Sängerin und<br />

Synchronsprecherin aus Bruckhäusl,<br />

in den Medien beschrieben.<br />

„Tränen in den Augen und<br />

Gänsehaut am ganzen Körper“,<br />

heißt es auf Konzerten, in denen<br />

LUMINYA ihre resonante Stimme<br />

zum Besten gibt.<br />

Foto: Luminya<br />

Foto: Komma<br />

Foto: Eva Buchinger<br />

HEAVY X-MAS NIGHT MIT SILIUS<br />

SA, 10.12.<strong>2022</strong> | 19 UHR<br />

SILIUS<br />

Seit 2013 am aufsteigenden Ast<br />

im Thrash Himmel und zwei Studio<br />

Alben später, sind die Jungs<br />

von Silius live ständig präsent.<br />

Besonders in ihrer Heimatstadt<br />

lassen sie es unter ihren treuesten<br />

Fans noch mehr krachen als<br />

sonst, Silius ist nämlich nicht umsonst<br />

einer der besten Livebands<br />

in Tirol und vermutlich auch weit<br />

darüber hinaus.<br />

KOMMA FÜR KIDS | DAS KLEINE ICH BIN ICH<br />

Auf der bunten Blumenwiese<br />

geht ein kleines Tier spazieren<br />

das nicht weiß, wie es heißt.<br />

DYING EDEN wurden 2012 ursprünglich<br />

als Studioprojekt gegründet,<br />

entwickelten sich aber<br />

rasch zu einer vollständigen Extrem<br />

Metal Einheit und brachten<br />

2017 ihr erstes, von Kritikern<br />

hochgelobtes Album „Omen“<br />

heraus, das die kleine Szene in<br />

ihrer österreichischen Heimat<br />

aufmischte.<br />

KLAUBAUF<br />

Achtung! Die Ruach`n Roll –<br />

Dampfwalze aus dem Zillertal ist<br />

zurück … und wie! Elf Nummern<br />

vereinen sich auf ihren Album<br />

„Höll`n Ritt“ zu einem Hardrock-Gewitter<br />

auf das nicht nur<br />

der gehobene Tiroler Heavy Fan<br />

abfahren wird.<br />

FR, 16.12.<strong>2022</strong> | 16 UHR<br />

Weil es aber gut ist zu wissen wer<br />

man ist und zu wem man gehört,<br />

macht es sich auf die Suche.<br />

Es fühlt sich mit vielen anderen<br />

Tieren verwandt, obwohl es keinem<br />

ganz gleicht - langsam beginnt<br />

es an sich zu zweifeln.<br />

Aber dann erkennt das kleine<br />

Tier: Ich bin nicht irgendwer, ich<br />

bin ich.<br />

Nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker<br />

von Mira Lobe.<br />

Für Kinder ab 4 Jahren<br />

COMEDY & DINNER<br />

DO, 22.12.<strong>2022</strong> | 19 UHR - EINLASS BIS 18:30!<br />

Künstler präsentieren Ausschnitte<br />

aus ihren Programmen umrahmt<br />

von bester Kulinarik!<br />

An diesem Abend präsentieren 3<br />

Stand-Up-Künstler in Kombination<br />

mit einem 4-Gänge Menü<br />

Ausschnitte aus ihren Programmen.<br />

Ein aufregender Mix aus bester<br />

live- Unterhaltung, egal ob<br />

Stand-Up Comedy, Kabarett,<br />

Magie, Musikcomedy… und Kulinarik.<br />

TYROL MUSIC PROJECT<br />

SA, 07.01.2023 | 20 UHR<br />

Das TMP erfüllt sich einen lang<br />

gehegten Traum indem es mit<br />

Walzerklängen aus Wien sowie<br />

bekannten Melodien von Mozart<br />

bis Schostakowitsch das neue<br />

Jahr begrüßt.<br />

Als musikalische Botschafter<br />

Österreichs bereisten sie schon<br />

die ganze Welt und nahmen<br />

dabei stets ihre musikalischen<br />

Eindrücke in ihr Repertoire auf.<br />

Nun wandeln die vier Musiker<br />

aus dem Tiroler Unterland auf<br />

den Spuren von Johann Strauss<br />

der seinerzeit den Walzer auf der<br />

ganzen Welt berühmt machte.<br />

Mit den akustischen Instrumenten<br />

Geige, Akkordeon, Gitarre<br />

und Kontrabass bilden sie das<br />

Reservierungen unter<br />

www.komma.at<br />

wohl kleinste Symphonieorchester<br />

der Welt.<br />

Die eigenen Arrangements für<br />

diese kleine Besetzung verleihen<br />

den bekannten Melodien einen<br />

besonderen, intimen Charme.<br />

Und so laden die Musiker des<br />

Tyrol Music Project zu einem einzigartigen<br />

Neujahrskonzert ein.<br />

Foto: Komma<br />

Foto: Adrian Salchner<br />

Tickets bei allen Raiffeisenbanken Tirols, bei allen oeticket.com- Vorverkaufsstellen, im Komma <strong>Wörgl</strong>,<br />

als Print@Home Ticket auf www.komma.at & Reservierungen unter info@komma.at.<br />

31


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Feierlicher Seelensonntag mit überraschendem Ausklang<br />

Der Sonntag nach Allerheiligen – auch<br />

bekannt als „Seelensonntag“ – ist Jahr<br />

für Jahr einer der wichtigsten Termine im<br />

Ausrückungsplan aller <strong>Wörgl</strong>er Traditionsvereine.Der<br />

würdevoll gestaltete Festakt<br />

zum Gedenken an die Opfer von Kriegen<br />

und Verfolgung fiel im heurigen Jahr auf<br />

den 6. November und bot zusätzlich noch<br />

eine Überraschung für die meisten Beteiligten.<br />

Franz Jenull<br />

Der in Kärnten geborene Maler Franz Jenull<br />

war 2015 nach <strong>Wörgl</strong> gekommen und hatte<br />

sich am Hennersberg sein Atelier eingerichtet.<br />

2017 viel zu früh verstorben widmet ihm der<br />

Verein am Polylog anlässlich seines 5. Todestages<br />

begleitet von einer umfassenden Monografie<br />

eine Ausstellung.<br />

Gezeigt wird die Entwicklung seiner Malerei von<br />

den Studienjahren bei Emilio Vedova an der Accademia<br />

di Belle Arte in Venedig, den folgenden<br />

Innsbrucker Jahren bis zu seinem Florentiner<br />

und schließlich <strong>Wörgl</strong>er Spätwerk.<br />

Wie gewohnt marschierte die STMK <strong>Wörgl</strong>an<br />

diesem Morgen mit klingendem Spiel<br />

vom Kirchvorplatz zum Gemeindeamt, um<br />

die dort versammelten Vereine, Fahnenabordnungen<br />

und die Gemeindeführung abzuholen<br />

und zur Kirche zu begleiten. Im Anschluss<br />

an die heilige Messe, die ebenfalls die<br />

STMK musikalisch umrahmte, wurden von<br />

Mitgliedern der Schützenkompanie Kränze<br />

beim Kriegerdenkmal im Kirchhof und beim<br />

„<strong>Wörgl</strong>er Rearer“ niedergelegt. Nach einigen<br />

Ansprachen und Musikstücken nahmen<br />

die <strong>Wörgl</strong>er Schützen schließlich Aufstellung<br />

für die traditionelle Ehrensalve.<br />

Doch an diesem Tag hatte die Kompanie<br />

noch Munition für einen weiteren Schuss<br />

eingesteckt. Die überraschende zweite Salve<br />

galt dem scheidenden Kapellmeister Thomas<br />

Peotta. Als Sprecher des <strong>Wörgl</strong>er Traditionsforums<br />

nutzte Major Manfred Schachner<br />

Über der zunächst auf der Leinwand angelegten<br />

Figur entwickelt Franz Jenull in vielen Farbschichten<br />

und Übermalungen, ´Schärfungen´<br />

wie er sie nennt, teilweise über drei bis zwanzig<br />

Jahre, mit breitem Pinselstrich und in einem<br />

Wechselspiel von Spontanität und Kontrolle,<br />

eine gegenstandslose Malerei, die Farbe und<br />

Form zu einer poetischen, in ihrer Rhythmik<br />

auch musikalischen Dichte zusammenführt und<br />

so ganz neue Bildräume eröffnet. Damit leistete<br />

er einen völlig eigenständigen Beitrag zu einer<br />

figurbasierten gegenstandslosen Malerei.<br />

Die Ausstellung ist jeweils am Do und Fr von 16.30<br />

- 18.30 Uhr, Sa von 10.00 - 13.00 und 14.00 -<br />

16.00 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.<br />

Dauer der Ausstellung 10. <strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong> bis<br />

14. Jänner 2023<br />

Foto: Johannes Mallaun<br />

den würdigen Rahmen, um dem sichtlich<br />

gerührten Thomas Peotta bei seinem letzten<br />

großen Auftritt mit der STMK <strong>Wörgl</strong> eine<br />

Urkunde zu überreichen und seinen Dank für<br />

die jahrelange freundschaftliche und äußerst<br />

erfolgreiche Zusammenarbeit auszudrücken.<br />

Auch Obmann Klaus Unterberger und Bürgermeister<br />

Michael Riedhart schlossen sich<br />

den Dankesworten an und nahmen offiziell<br />

Abschiedvondem engagierten und verdienten<br />

Kapellmeister. Das anschließende<br />

„Schnapserl“ half allen über die leicht wehmütige<br />

Stimmung hinweg und ließ die heurigen<br />

Gedenkfeierlichkeiten für alle Anwesenden<br />

gemütlich ausklingen.<br />

Galerie am Polylog, Speckbacherstrasse 13-15,<br />

6300 <strong>Wörgl</strong>, www.ampolylog.at<br />

Foto: Christoph Ascher<br />

#peaschtln #peaschtl<strong>2022</strong><br />

PEASCHTL-FEIER<br />

BEIM ALOIS MAYR<br />

DIENSTAG, 06.12.<strong>2022</strong> AB 14:00 UHR<br />

Firmengelände Alois Mayr <strong>Wörgl</strong>m Glühwein, Punsch & Zillertaler Krapfen<br />

14 Uhr Eiberg Pass | 15 Uhr Gruab Pass | 16 Uhr Salvenpass<br />

32


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

KMU: Gewinnfreibetrag bis 31.12. nutzen!<br />

NOCH BIS 31. DEZEMBER <strong>2022</strong> KÖNNEN<br />

SELBSTÄNDIGE STEUERBEGÜNSTIGT IN<br />

WERTPAPIERE INVESTIEREN.<br />

Das KMU-Förderungsgesetz stellt bei Unternehmern<br />

und Freiberuflern einen Teil des<br />

Unternehmensgewinnes steuerfrei, sofern<br />

entsprechend investiert wird.<br />

Der Gewinnfreibetrag beträgt bis zu 15%<br />

des Unternehmensgewinns. Liegt der Gewinn<br />

unter 30.000 Euro, wird der Freibetrag<br />

automatisch berücksichtigt. Sie müssen keine<br />

Investitionen tätigen. Liegt der Gewinn über<br />

30.000 Euro, kann bei entsprechenden Investitionen,<br />

z.B. in geförderte Wirtschaftsgüter<br />

oder in geeignete Wertpapiere, ein Gewinnfreibetrag<br />

bis maximal 45.950 Euro geltend<br />

gemacht werden.<br />

über alle weiteren Details, damit Unternehmer;innen<br />

in den Genuss dieser interessanten<br />

Förderung gelangen!<br />

DISCLAIMER: Bei den angeführten Informationen<br />

handelt es sich um Werbemitteilungen.<br />

Sie stellen keine Anlageempfehlung dar.<br />

Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung<br />

in Wertpapieren neben den geschilderten<br />

Chancen auch Risiken birgt.<br />

werbung<br />

Zusätzlich zu Wohnbauanleihen kann in<br />

Wertpapiere investiert werden, die auch zur<br />

Wertpapierdeckung von Pensionsrückstellungen<br />

geeignet sind. Dabei handelt es sich beispielsweise<br />

um bestimmte Anleihen, Investmentfonds<br />

und Garantiezertifikate. Wichtig<br />

ist die richtige Auswahl der Wertpapiere,<br />

denn nicht alle entsprechen den gesetzlichen<br />

Auflagen für eine steuerlich wirksame Veranlagung.<br />

Hier sind unsere Kundenbetreuer:innen<br />

gerne behilflich und informieren auch<br />

KONTAKT:<br />

Prok. Friedl Graus<br />

Bereichsleiter Region <strong>Wörgl</strong><br />

Tel.: 050100 76220<br />

E-Mail: GrausF@sparkasse-kufstein.at<br />

Foto: Fotostudio West<br />

KONTAKT:<br />

Sabine Hechenberger, BA EFA<br />

Leitung Private Banking und Freie Berufe<br />

Sparkasse Kufstein - Geschäftsstelle <strong>Wörgl</strong><br />

Speckbacherstraße 4, Tel.: 050100 76332<br />

Foto: Holaubek<br />

WOHLFÜHL-<br />

ZEIT SCHENKEN<br />

GUTSCHEINE FÜR KOSMETIK PRODUKTE,<br />

BEHANDLUNGEN & MASSAGEN<br />

#FROHE & GESUNDES NEUES JAHR<br />

WEIHNACHTEN!<br />

SCHÖNHEIT FÜR ALLE! Einfach mal entspannen & durchatmen,<br />

wenn unsere GesundheitsexpertInnen Hand anlegen. Verwöhnende<br />

Haut- & Fußpflege für gestresste Seelen. Natürlicher Glanz für ein<br />

strahlendes Fest — FROHE WEIHNACHTEN vom HAUT·BEREICH!<br />

IN DER PRAXIS BEWEG·GRUND · INNSBRUCKER STR. 25 · 6300 WÖRGL · 05332 72 355 · WOERGL@HAUTBEREICH.AT | IN DER PRAXIS KNACK·PUNKT · SCHMALZGASSE 10 · 6361 HOPFGARTEN · 05335 500 37 · HOPFGARTEN@HAUTBEREICH.AT<br />

33


Foto: FF Bruckhäusl<br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Galaabend als<br />

Premiere gelungen<br />

Nach fast 3 Jahren pandemiebedingter Pause war es soweit. Knapp 85<br />

Gäste folgten der Einladung zu einem geselligen Galaabend am 08.<br />

Oktober <strong>2022</strong> in der Schroll Tenne in Kirchbichl. Nach der Begrüßung<br />

der Ehrengäste durch Kommandant HBI Andreas Acherer führte Laudatio<br />

LM Claudio Koidl durch den Abend.<br />

Zahlreiche Runde Geburtstage aus den Jahren zuvor wurden in diesem<br />

Rahmen nachgefeiert. In Anwesenheit der Kameraden wurde Probefeuerwehrmann<br />

Hannes Brunner in den Feuerwehrdienst angelobt und<br />

gleichzeitig als Feuerwehrmann befördert. Auch weitere Beförderungen<br />

zum Ober- & Hauptfeuerwehrmann sowie zum Oberlöschmeister<br />

wurden durchgeführt. Zum gemütlichen Ausklang wurden zahlreiche<br />

Fotos der Jahre 2020-<strong>2022</strong> vorgezeigt und fest über all mögliches diskutiert.<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

30 Jahre<br />

Partnerfeuerwehr +++<br />

Am Sonntag den 23. Oktober luden die Kameraden der #FFB ihre<br />

Kameraden der Partnerfeuererwehr Pullach zu einem gemütlichen<br />

Frühschoppen im Feuerwehrhaus Bruckhäusl ein. Nachdem bereits im<br />

Mai <strong>2022</strong> die 30-jährige Partnerschaft beim Fest in Pullach mit einer<br />

Übergabe eines Geschenkes ausgiebig gefeiert wurde, konnte nun<br />

auch ein kameradschaftliches Treffen in Bruckhäusl arrangiert werden.<br />

Abgerundet wurde der Frühschoppen mit einer Präsentation der im<br />

Jahr 2019 aufwendig restaurierten Tragkraftspritze P48<br />

Foto: FF Bruckhäusl<br />

Jederzeit Hausgemachten Glühwein und Punsch<br />

genießen! Fr. und Sa. ab 17 Uhr auch am Standl.<br />

GUAT Z`WISSEN<br />

Außer den 25. und 26.12.<br />

haben wir auch Feiertags<br />

geöffnet.<br />

SCHILLING X-MAS<br />

Lasst uns am 17.12. ab 19 Uhr zusammen<br />

mit dem Maschtei von der Band Sauerkirsch<br />

ausgelassen feiern.<br />

OPEN<br />

MO bis SA: 8 - 24 Uhr<br />

Sonntag: ...ruhen wir uns aus!<br />

Frühstück DO bis SA<br />

MIA GFREIN UNS AUF EICH!<br />

Josef Speckbacherstraße 3 · 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

coffee.more@schilling.tirol · www.schilling.tirol<br />

34


Gemeinsam für uns<br />

jugend findet stadt<br />

jugend<br />

WÖRGL<br />

„Wie geht es dir?“ – Jugendinfo zum Thema psychische Gesundheit<br />

Oft wird die Frage „Wie geht es dir?“ nebenbei<br />

gestellt und allzu schnell antworten wir „gut“,<br />

ohne es so zu meinen. Damit wir nicht darüber<br />

nachdenken oder erklären müssen, wie es<br />

uns wirklich geht und warum. Es ist einfacher,<br />

als sich mit den eigenen Gefühlen, Problemen,<br />

Sorgen auseinanderzusetzen und gerade wenn<br />

es um psychische Probleme geht ist es oft<br />

schwer zu erklären was einem fehlt und man<br />

hat Angst nicht verstanden zu werden. Aber<br />

seien wir ehrlich: Jedem geht es mal gut und<br />

jedem geht es mal beschissen.<br />

Alle streben danach, glücklich zu sein. Dafür<br />

ist unter anderem auch unser Mindset, wie wir<br />

auf alle Mühen und Freuden schauen, sehr bedeutend<br />

und wie wir uns selbst behandeln.<br />

INFORMATIONEN, HILFESTELLUNGEN,<br />

ÜBUNGEN UND TESTS<br />

Die Österreichische Jugendinfos, zu denen<br />

auch das InfoEck <strong>Wörgl</strong> gehört, haben vor<br />

Kurzem die Broschüre „Wie geht es Dir?<br />

Skills für Kopf und Körper” herausgegeben.<br />

Die Publikation und die dazugehörige<br />

Kampagnenwebsite sensibilisieren Jugendliche<br />

für das Thema mentale Gesundheit.<br />

komm!unity sucht Mitarbeiter*innen<br />

komm!unity – Verein zur Förderung der Jugend-,<br />

Integrations- und Gemeinwesenarbeit<br />

erweitert sein Team! Für verschiedene Einsatzbereiche<br />

werden ab sofort bzw. ab Jänner<br />

2023 Mitarbeiter*innen in Voll- und Teilzeitanstellung<br />

gesucht.<br />

komm!unity betreibt seit 2012 mehrere Einrichtungen<br />

in <strong>Wörgl</strong> und Umgebung, übernimmt<br />

Aufgaben in den Bereichen Jugend<br />

und Integration und entwickelt Gemeinwesen.<br />

Außerdem setzt der Verein zahlreiche Projekte<br />

und Veranstaltungen zu diesen Themenbereichen<br />

um. Seit der Gründung des Vereins ist dieser<br />

stetig gewachsen und beschäftigt mittlerweile<br />

rund 30 Mitarbeiter*innen. So erstreckt<br />

sich der Wirkungsbereich von komm!unity von<br />

<strong>Wörgl</strong> über die Umlandgemeinden auf den<br />

ganzen Bezirk und (projektbezogen) über das<br />

Tiroler Unterland.<br />

Die Ressourcen beinhalten viele Themen,<br />

die im Leben wichtig sind und die auf die<br />

seelische Gesundheit von jungen Menschen<br />

einen Einfluss haben (können). Jugendliche<br />

finden in der Broschüre viele<br />

hilfreiche Tools, entspannende Übungen<br />

sowie spannende Tests. Unter anderem informiert<br />

die Jugendinfo darüber, wie man<br />

mit negativen Gedanken und Gefühlen<br />

umgehen kann. Die Leser und Leserinnen<br />

erfahren auch, wie professionelle Hilfe<br />

ausschauen kann und wie man sich Hilfe<br />

holen kann.<br />

Zusätzlich zu der Broschüre gibt es begleitendes<br />

Lehrmaterial für Schulen und eine<br />

eigene Podcast-Reihe. In erster Linie soll<br />

die Broschüre und die Website unter www.<br />

jugendportal.at/wie-geht-es-dir Jugendliche<br />

stärken und ihnen Freude machen.<br />

Weitere Informationen und kostenlose<br />

Broschürenbestellung gibt es unter www.<br />

infoeck.at oder woergl@infoeck.at<br />

Nähere Informationen und die Stellenausschreibungen<br />

gibt es auf www.kommunity.<br />

me/jobs.<br />

Verein komm!unity<br />

Klaus Ritzer, Geschäftsführer<br />

Christian-Plattner-Straße 8, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

office@kommunity.me<br />

0664/88745 205<br />

Foto: pixabay<br />

Jugend WÖRGL, Josef-Steinbacher-Straße 23, 0664/887 45 005, www.kommunity.me<br />

Folge uns auf<br />

EMP Beckenboden-Trainer<br />

Infrarot-Vakuum-Rad<br />

Zirkeltraining/SENSOPRO<br />

Täglich von 6- 21 Uhr geöffnet,<br />

gratis parken, nur Frauen beim<br />

Training, modernste Geräte,<br />

persönliche Betreuung:<br />

ab € 35,00/Monat *<br />

* bei Jahresmitgliedschaft<br />

Freude, Bewegung,<br />

Gesundheit schenken mit<br />

Studio Be. Gutscheinen<br />

Wohlfühlangebot bis 31.12.<strong>2022</strong>:<br />

10 x Infrarot-Vakuum-Rad € 199,-<br />

10 x EMP Muskelfett oder<br />

Bauchmuskeltrainer € 399,-<br />

10 x Ballancer Lymphmassagen € 199,-<br />

Wir wünschen frohe<br />

Weihnachten & ein<br />

gesundes 2023<br />

Tel: +43 650 6511857<br />

www.studio-be.at<br />

Weihnachtsaktion Claudia Haaser:<br />

1 x Teilmassage, 1 x Fußreflexmassage € 55,-<br />

1x Teilmassage, 1 x Gesichtsmassage € 50,-<br />

!!NEU!!<br />

Infrarot-Vakuum-Rad<br />

EMP Beckenboden Trainer<br />

Massagen für<br />

Schwangerschaftsbegleitung<br />

und<br />

Kinderwunsch,<br />

Lymphdrainage,<br />

Tapen, Haarentfernung<br />

mit IPL Laser<br />

35


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

E ON ZONE FÜR ICE / JUNG IN ON DER UND ICE ZONE / ALT IN DER SPIELT - KULTUR.LEBEN.WÖRGL<br />

ZONE SICH - IN KULTUR.LEBEN.WÖRGL<br />

DER ZONE SO EINIGES AB<br />

RFR<br />

7.02.<br />

0 Uhr Uhr<br />

i!<br />

ZONE ON ICE / IN DER ZONE - KULTUR.LEBEN.WÖRGL<br />

Im November wurden unter anderem ein Senioren Hoagascht<br />

und Tanznachmittag, eine Vernissage von Rudi<br />

Schwarz, ein Heimat <strong>Wörgl</strong> Nachmittag, ein Pokerturnier<br />

und die alten bekannten Formate wie Dinnerclub, Cryptocircle<br />

und Young Acting Kinder & Jugendtheater in der<br />

Zone - Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong> organisiert und durchgeführt.<br />

Du möchtest bei den nächsten Veranstaltungen auch gerne<br />

dabei sein? Dann schau auf unsere Webseite oder in den Guggikalender<br />

- Der neue <strong>Wörgl</strong>er Kulturkalender.<br />

ZONE MO/MI/FR<br />

MO/MI/FR<br />

ON ON ICE ICE ZONE ON ICE<br />

ZONE ON ICE<br />

Ab 7.<strong>Dezember</strong> startet auch wieder unser kleiner Kunsteislaufplatz<br />

für<br />

04.01<br />

04.01<br />

-<br />

Von Kinder<br />

27.02.<br />

27.02. und Familien. Der Eintritt ist wie immer frei!<br />

Von 14 Wir 04.01. - freuen 17:00 bis uns Uhr bis 27.02. auf euch verwandelt Von 04.01. sich bis sich 27.02. der der Innenhof verwandelt der der Zone sich wieder Innenhof in einen der künstlichen Zone wieder Eislaufplatz in einen künstlichen für für Kinder<br />

Eislaufplatz für Kinder<br />

14 Von 04.01. bis 27.02. verwandelt sich der Innenhof der Zone wieder in einen künstlichen Eislaufplatz für Kinder<br />

und Eintritt und Familien.<br />

- 17:00 frei! Uhr<br />

Öffnungszeiten: und Familien. Jeweils Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch Jeweils und und Montag, Freitag Mittwoch von von 14 14 Uhr Uhr und bis bis Freitag 17 17 Uhr. Uhr. von Die Die 14 ZONE Uhr bis ON ON 17 Uhr. Die ZONE ON<br />

ICE<br />

Eintritt MEHR ICE Kinder INFOS frei!<br />

Disco AUF: findet ICE und am am Kinder 16.01/30.01./13.02./27.02 Familien. Disco Öffnungszeiten: findet am 16.01/30.01./13.02./27.02 von von Jeweils 17 17 bis bis Montag, 20 20 Uhr Uhr statt.<br />

Mittwoch von 17 bis und 20 Uhr Freitag statt. von 14 Uhr bis 17 Uhr. Die ZONE ON<br />

www.zone-woergl.com ICE | www.guggikalender.com<br />

Kinder Disco findet am 16.01/30.01./13.02./27.02 von 17 bis 20 Uhr statt.<br />

Fotos: Zone <strong>Wörgl</strong><br />

Fotos: Zone <strong>Wörgl</strong><br />

Fotos: ZONE<br />

Fotos: Zone <strong>Wörgl</strong><br />

rbehalten. Alle Alle Information Änderungen zu vorbehalten. zu den den Veranstaltungen<br />

Alle Information zu den Veranstaltungen<br />

unter: www.zone-woergl.com<br />

finden Sie auch unter: www.zone-woergl.com<br />

Änderungen vorbehalten. Alle Information zu den Veranstaltungen<br />

finden Sie auch unter: www.zone-woergl.com<br />

Die Zone - Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong> ist eine Einrichtung von komm!unity und wird unterstützt von Kultur <strong>Wörgl</strong>, Stadtwerke <strong>Wörgl</strong> und Sparkasse Kufstein.<br />

36


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

<strong>Wörgl</strong>er Musikantenhoagascht<br />

Der Verein "<strong>Wörgl</strong>er Musikantenhoagascht"<br />

veranstaltet am Sonntag,<br />

4.12.22 ein Adventsingen<br />

mit Präsentation der neuen Weihnachts-CD:<br />

"Im Stall auf da Hoad"<br />

mit folgenden Mitwirkenden:<br />

Afelder Dreigesang, 4Kleemusig,<br />

Oberauer Weisenbläser und<br />

Oberauer Viergesang.<br />

Durch den Abend führt Theresa<br />

Öttl-Frech vom ORF Tirol, Anklöpflergruppe:<br />

Oberauer Anklöpfler.<br />

Beginn: 19:00 Uhr, freiwillige<br />

Spenden<br />

MODELLE FÜR<br />

PERMANENT MAKE UP<br />

& MICROBLADING<br />

GESUCHT!<br />

Foto: Viktoria Hofmarcher<br />

Tag der offenen Schule<br />

Was tun nach der MS oder der Unterstufe des Gymnasiums? Die Bundesfachschule<br />

für wirtschaftliche Berufe im Schulzentrum <strong>Wörgl</strong> zeigt<br />

am 03.12.<strong>2022</strong> beim Tag der offenen Schule, welche Möglichkeiten sie<br />

zukünftigen Schüler:innen bietet.<br />

Präsentiert werden die beiden Ausbildungszweige<br />

• Kreativität, Online-Services & Medien<br />

• Gesundheits- & Sozialmanagement<br />

als Teil der vielfältigen Ausbildung an der BFW <strong>Wörgl</strong>.<br />

Sprachen, Wirtschaft, Gesundheit, Kreativität, Küchen- und Restaurantmanagement<br />

und vieles mehr sind die Grundlage für die ausgezeichneten<br />

Berufschancen unserer Absolvent:innen.<br />

Im Mittelpunkt des Rundgangs, der von Schülern und Schülerinnen der<br />

BFW <strong>Wörgl</strong> gestaltet wird, steht neben den Unterrichtsinhalten die Anwendbarkeit<br />

des Gelernten im späteren Beruf.<br />

Wer sich für Gesundheits- und Sozialmanagement entscheidet, kann<br />

etwa an der Schule einen Teil der Ausbildung zur Pflegeassistenz absolvieren,<br />

um nach der Abschlussprüfung schneller in einen Pflegeberuf einzusteigen.<br />

Doch auch in Banken, Wirtschaft und Tourismus sind unsere<br />

Absolvent:innen begehrt.<br />

Der Aufbaulehrgang, den die BFW <strong>Wörgl</strong> ebenfalls führt, begleitet Schüler:innen,<br />

die bereits die Abschlussprüfung (auch an anderen Schulen)<br />

bestanden haben, in drei Jahren auf ihrem Weg zur Matura. Damit eröffnet<br />

sich der Zugang zu Fachhochschulen und Universitäten.<br />

Informieren Sie sich über die vielfältige Ausbildung der BFW <strong>Wörgl</strong> beim<br />

Tag der offenen Schule am 03.12.<strong>2022</strong> von 09:00 bis 14:00 Uhr.<br />

Als Modell für Permanent<br />

Make up & Microblading sind Sie<br />

in professionellen Händen<br />

und erhalten die Behandlung<br />

zum Bestpreis!<br />

Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen!<br />

05332 56671<br />

academy@swiss-color.com<br />

Foto: BFW <strong>Wörgl</strong><br />

SC Cosmetics Handels GmbH<br />

Baumgarten 206, 6320 Angerberg<br />

37


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Erfolgreiche Saisonbilanz für den RC <strong>Wörgl</strong><br />

Die erste Saison, nach dem Wechsel von<br />

Günther Feuchtner an den neuen Vorstand<br />

unter Obmann Alois Kronthaler,<br />

verlief äusserst erfolgreich. Das Team<br />

um den Sportlichen Leiter Andreas<br />

Scheichelbauer ist ganz besonders stolz<br />

auf die Erfolge bei den Österreichischen<br />

Meisterschaften (ÖM). Es wurden nicht<br />

weniger als 8 ÖM-Medaillien gewonnen,<br />

davon fünf (!) in Gold, zwei in Silber<br />

und eine in Bronze.<br />

In Tirol ist der RC Arbö Tom Tailor RBK<br />

<strong>Wörgl</strong> weiterhin das Maß aller Dinge<br />

und holte nicht weniger als 22 Medaillien,<br />

davon 10 Tiroler Meistertitel. Mit<br />

Lorenz Ludwiczek (U15), Tabea Huys,<br />

Jonas Holzknecht und Luca Oberlechner<br />

(JuniorInnen) bekamen zudem 4<br />

FahrerInnen Einberufungen ins Österreichische<br />

Nationalteam. Das Highlight<br />

war definitiv die Nominierung von Tabea<br />

Huys und Lorenz Ludwiczek zu den<br />

Europameisterschaften. Lorenz gelangen<br />

dabei zwei Top Ten Platzierungen!<br />

Insgesamt wurden durch die Fahrer-<br />

Innen des RC <strong>Wörgl</strong> nicht weniger als<br />

76 Podestplätze eingefahren, davon 40<br />

mal am obersten Treppchen. Die Stärke<br />

des Teams unterstreicht auch, dass diese<br />

40 Siege durch 9 verschiedene Fahrer-<br />

Innen erungen wurden.<br />

Es freut Obmann Alois Kronthaler auch<br />

ganz besonders, dass die beiden Leistungsträger<br />

Luca Oberlechner und Jonas<br />

Holzknecht, die nächstes Jahr in die U23-<br />

Kategorie aufsteigen, aufgrund ihrer<br />

Leistungen einen Platz im hochprofessionellen<br />

Tirol KTM Cycling Team erhalten<br />

haben.<br />

Kinder-Schanzenfest in <strong>Wörgl</strong><br />

Sind das die Schisprungasse<br />

von morgen? Diese Frage<br />

stellten sich die Besucher,<br />

die zum Kinder-Schanzenfest<br />

der Flughunde des<br />

WSV <strong>Wörgl</strong> gekommen<br />

sind.<br />

9 Mädchen und Buben<br />

konnten es nach einer<br />

kurzen Einführung gar<br />

nicht erwarten ihre ersten<br />

Flugversuche auf einer<br />

Minischanze im <strong>Wörgl</strong>er<br />

Sprungstadion zu machen.<br />

Die ersten tollen Sprünge<br />

gab es schon hier zu sehen.<br />

Der Eine oder die Andere<br />

wollte nach 2 Stunden gar<br />

nicht mehr aufhören, doch<br />

dann war der Hunger doch<br />

größer und es ging zum<br />

Würstelessen.<br />

Am Ende bei der Siegerehrung<br />

wurden alle als Sieger<br />

geehrt, sie bekamen ihre<br />

erste Schisprungmedaille<br />

von der ÖSV Kombiniererin<br />

Marit Weichselbraun<br />

überreicht, die ebenfalls vor<br />

einigen Jahren auf dieser<br />

Schanze ihre ersten Sprungversuche<br />

gemacht hat.<br />

Foto: RC <strong>Wörgl</strong><br />

Foto: <strong>Wörgl</strong>er Flughunde<br />

Wir brennen<br />

für warme<br />

Füße<br />

Schenken Sie einen<br />

Stadler-Gutschein<br />

Restpaare ab € 59,90<br />

25. Nov. bis 24. Dez.<br />

Adventaktion<br />

Stadler KG Schuhfabrik<br />

–40 %<br />

auf<br />

gekennzeichnete<br />

Schuhe<br />

*auf den empfohlenen Verkaufspreis<br />

Kreisverkehr<br />

Ost<br />

www.stadler-schuhe.at<br />

38


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

ADVENT,ADVENT,<br />

ein Lichtlein brennt, erst eins, dann<br />

zwei, dann drei, dann vier, nächstes<br />

Ostern steht bald wieder vor der Tür.<br />

Alle Kinderräder bis 26 Zoll<br />

-20%<br />

Aktion gültg bis Weihnachten <strong>2022</strong><br />

auf alle lagernden Kinderräder.<br />

Bikepalast, Peter Rosegger-Straße 3, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

39


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Landescup der Schispringer in <strong>Wörgl</strong><br />

Über 60 Buben und Mädchen aus Tirol und<br />

Bayern starteten am Wochenende beim Landescup<br />

der Schispringer und nordischen Kombinierer<br />

im Sprungstadion des WSV <strong>Wörgl</strong>.<br />

Bei ihrem Heimbewerb konnten die Flughunde<br />

groß aufzeigen. 7 Siege und 5 weitere<br />

Stockerlplätze war das überaus erfreuliche Ergebnis<br />

der Gastgeber. Der spannenste Bewerb<br />

war sicherlich der Zweikampf in der Klasse<br />

Kinder II zwischen dem <strong>Wörgl</strong>er Alexander<br />

Steinbacher und dem für den SC Auerbach<br />

startenden Maximilian Steer, die punktegleich<br />

ins Finale gingen. Letztendlich konnte sich der<br />

Springer aus Bayern um 0,1 Punkte gegenüber<br />

den Kinder-4-Schanzentourneesieger<br />

aus <strong>Wörgl</strong> durchsetzen.<br />

In der nordischen Kombination wurde einzige<br />

Schirollerbewerb in dieser Herbstsaison<br />

auf dem Gelände des Schanzenpaten STIHL<br />

durchgeführt, auf einer sehr schnellen 1km<br />

Runde gaben zwar die Athleten der anderen<br />

Vereine den Ton an, aus <strong>Wörgl</strong>er Sicht ist aber<br />

Eva Maria Holzer hervorzuheben. Sie startete<br />

gemeinsam mit den gleichaltigen Buben und<br />

konnte sich in diesem Feld behaupten und beendete<br />

das Rennen als Dritte, was auch den<br />

Sieg in der Schülerinnenklasse bedeutete.<br />

SIEGER SPRUNGLAUF<br />

Bambini: Max Steinbacher (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Kinder Iw: Nina Lacker (SV Innsbruck Bergisel)<br />

Kinder Im: Josef Hörbiger (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Kinder IIw: Franziska Frohwieser (WSV Reit im Winkl)<br />

Kinder IIm: Maximilian Steer (SC Auerbach)<br />

Schüler Iw: Katharina Burg (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Schüler Im: Matheo Große (SV Innsbruck Bergisel)<br />

Schüler IIw: Eva Maria Holzer (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Schüler IIm: Stefan Spöck (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Zwei internationale<br />

Erfolge für den<br />

Tiroler Golfsport<br />

Große Erfolge für die <strong>Wörgl</strong>er Golferin Laura<br />

Czastka auf der Global Junior Golf Tour.<br />

Sie konnte sowohl bei den Danish Junior<br />

Games Anfang Oktober im Norden Dänemarks,<br />

als auch bei den Italian Junior Classics<br />

in Mailand den hervorragenden 3. Platz in der<br />

Wertung AK14 weiblich erreichen.<br />

Die TGV-Kaderathletin konnte sich gegen<br />

die internationale Konkurrenz, trotz teilweise<br />

widriger Wetterbedingungen und schwieriger<br />

Platzverhältnisse, welche von den Teilnehmern<br />

alles abverlangten, behaupten.<br />

Foto: <strong>Wörgl</strong>er Flughunde<br />

ERÖFFNUNGSAKTION<br />

DOPPELT WERTMARKEN<br />

AM WECHSLER<br />

SIEGER NORDISCHE KOMBINATION:<br />

Kinder Iw: Marie Kuba (Schiclub Imst)<br />

Kinder Im: Isaac Hochenegg (Nordic Team Absam)<br />

Kinder IIw: Franziska Frohwieser (WSV Reit im Winkl)<br />

Kinder IIm: Tjorven Salden (SC Mayrhofen)<br />

Schüler Iw: Katharina Burg (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Schüler Im: Matheo Große (SV Innsbruck Bergisel)<br />

Schüler IIw: Eva Maria Holzer (WSV <strong>Wörgl</strong>)<br />

Schüler IIm: Maximilian Vorderegger (KSC)<br />

Schützenkönigschiessen der<br />

BROOKS <strong>2022</strong><br />

Am 08. Oktober starteten die<br />

Brooks mit dem alljährlichen KK-<br />

Auslöschschiessen in Schwoich<br />

wieder in eine neue Saison. Unter<br />

den 30 SchützInnen stellte sich<br />

heuer Manfred Fuchs als zielsicherste<br />

Teilnehmer heraus und<br />

durfte sich über den Schützenkönigstitel<br />

freuen. Bei den Jugendschützen<br />

darf sich Jonas Rabl als<br />

verdienter Schützenkönig nennen.<br />

Foto: TGV/Kogler<br />

SB-AUTOWASCHANLAGE<br />

INNSBRUCKER STR. 99<br />

☑ ERÖFFNUNG ANFANG DEZEMBER<br />

WEITERE INFOS AUF:<br />

FACEBOOK.COM/CARFUNKEL.WOERGL<br />

CARFUNKEL.COM/CARFUNKEL-WOERGL<br />

Durch eine ausgezeichnete Leistung<br />

sicherte sich Hans Oberhofer<br />

sen. wie bereits im Vorjahr wieder<br />

den Sieg in der Allgemeinen Klasse.<br />

Auf Platz zwei wurde Florian Riedmann<br />

sowie auf Platz drei Huber<br />

Gabriel verwiesen. In der Jungschützenklasse<br />

durfte sich Josef<br />

Schreder über den Titel freuen und<br />

verwies Lucas Haselsberger und<br />

Florian Prem auf die Plätze 2 und<br />

3. In der Jugendklasse teilten sich<br />

Fabian Mariacher als Führender,<br />

mit Felix Rathgeber und Alina Greiderer<br />

die Stockerlplätze. Verena<br />

Ager konnte sich bei den Damen<br />

den Titel holen und sich vor Miriam<br />

Kurre und Christiane Greiderer<br />

behaupten. Neben den tollen<br />

sportlichen Leistungen freuen sich<br />

die „BROOKS“ vor allem über die<br />

zahlreiche Jungschützen Teilnahme,<br />

die mit großer Begeisterung<br />

wieder an diesem Schießen teilgenommen<br />

haben.<br />

Foto: Oberhofer Angelika<br />

40


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Foto: Kinderhaus Miteinander<br />

Programm Eltern-Kind-Zentrum<br />

Eltern-Kind-Spielgruppen<br />

BEWEGUNG, SPIEL UND SPASS<br />

Eine vorbereitete Bewegungslandschaft lädt<br />

zum gemeinsamen Bewegen, Spielen und Experimentieren<br />

ein. Die Eltern können ihr Kind<br />

im geschützten Umfeld beobachten und so<br />

Vertrauen in die Geschicklichkeit ihres Kindes<br />

gewinnen. Bei einer gemeinsamen Jause haben<br />

die Eltern die Möglichkeit, sich über aktuelle<br />

Themen auszutauschen. Es ist schön zu<br />

beobachten wie schnell die Kinder in diesem<br />

Alter Fortschritte machen.<br />

Die Eltern-Kind-Gruppe für Kinder von 1 - 2<br />

Jahre startet ab Mittwoch, 07.12.22 von 10:00<br />

- 11:30 Uhr im Volkshaus <strong>Wörgl</strong>.<br />

ENDECKEN, SPIEL UND SPASS<br />

Diese Spielgruppe ermöglicht dem Kind den<br />

frühzeitigen Kontakt zu gleichaltrigen und<br />

anderen Erwachsenen. In einer konstanten<br />

Gruppe bieten wir Raum und Zeit zum Spielen,<br />

Wirken und Werken. Verschiedene Materialien<br />

dienen zur Anregung der Fantasie und Kreativität<br />

des Kindes. Bei den kleinen Werkarbeiten<br />

geht es nicht um ein möglichst perfektes Ergebnis,<br />

sondern vor allem um den aktiv gestalterischen<br />

Prozess. Es bleibt auch Zeit für einen<br />

Jause und den Austausch mit anderen Eltern.<br />

An diesem Vormittag bekommen die Eltern<br />

und Kinder verschiedene Impulse, welche auch<br />

zu Hause umsetzbar sind.<br />

Die Eltern-Kind-Gruppe für Kinder von 1 - 2<br />

Jahre startet ab Donnerstag, 15.12.22 von<br />

10:00 - 11:30 Uhr im Volkshaus <strong>Wörgl</strong>.<br />

Vorträge<br />

KUNTERBUNTE KINDERNÄCHTE – ONLINE<br />

Kinder liebevoll in den Schlaf und durch die<br />

Nacht begleiten. Von Beginn an ist „Schlaf“<br />

eines der größten Themen, die Eltern beschäftigen.<br />

Ist das Babyalter vorbei, wandeln sich<br />

auch die Schlafgewohnheiten. So individuell<br />

wie jedes Kind, so bunt und unterschiedlich<br />

sind auch die Nächte mit Kindern. Wie kann ich<br />

mein Kind gut in den Schlaf begleiten? Wie finden<br />

wir als Familie zu einer ruhigen Nacht? Der<br />

Vortrag geht auf die Besonderheiten des Schlafes<br />

des Klein- und Kindergartenkindes und die<br />

Themen rund um Kindernächte ein und soll zu<br />

einer bedürfnis- und bindungsorientierten Auseinandersetzung<br />

mit der individuellen Gestaltung<br />

der Nächte mit Kindern anregen.<br />

Der Vortrag mit Andrea Eigentler findet am<br />

Mittwoch, 14.12.22 um 19:30 Uhr statt.<br />

Schwangerschaft & Geburt<br />

Unsere Babymassage, unser Geburtsvorbereitendes<br />

Yoga für Schwangere und Yoga zur<br />

Rückbildung finden regelmäßig und fortlaufend<br />

statt.<br />

Anmeldungen und Auskünfte können gerne<br />

unter ekiz@kinderhausmiteinander.at oder<br />

0680 -3347536 erfolgen.<br />

Aktuelle Termine unter www.kinderhausmiteinander.at!<br />

WOHLFÜHL-<br />

ZEIT SCHENKEN<br />

GUTSCHEINE FÜR KOSMETIK PRODUKTE,<br />

BEHANDLUNGEN & MASSAGEN<br />

#FROHE<br />

WEIHNACHTEN!<br />

& GESUNDES NEUES JAHR<br />

Auch die Besten erwischt es von Zeit zu Zeit // Und wenn es mal zieht, zwickt,<br />

knackst oder schmerzt steht unser Team von GesundheitsexpertInnen allzeit<br />

bereit — damit einem besinnlichen Weihnachtsfest nichts im Wege steht. In<br />

diesem Sinne: FROHE WEIHNACHTEN vom gesamten beweg·grund Team!<br />

PHYSIO- & ERGOTHERAPIE · LOGOPÄDIE · SPORT REHABILITATION · MASSAGE · PERSONAL TRAINING<br />

INNSBRUCKER STR. 25 · 6300 WÖRGL · 05332 72 355 · BEWEGGRUND.TIROL<br />

41


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

WÖRGLER Tierheim<br />

Noch keine Idee für Weihnachten?<br />

Verschenken Sie eine Tierpatenschaft im Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

Unterstützen Sie ein bestimmtes Tier,<br />

eine Tierart oder ein zweckgewidmetes<br />

Projekt. Sie möchten einem Tierfreund ein<br />

etwas anderes Weihnachtsgeschenk machen<br />

oder möchten selbst einem Tier in Not<br />

helfen? Mit einer Tierpatenschaft können<br />

Sie unsere Langzeitbewohner im Tierheim<br />

<strong>Wörgl</strong> direkt unterstützen oder beim Kauf<br />

von dringend benötigtem Material für einzelne<br />

Tierabteilungen (z.B. Hunde, Katzen,<br />

Kleintiere oder Streunerkatzen) aushelfen.<br />

WAS IST EINE TIERPATENSCHAFT?<br />

Bei einer Patenschaft wissen Sie genau, für<br />

was Ihr monatlicher Beitrag verwendet wird.<br />

Ab nur 15 Euro monatlich (= Mindestbetrag)<br />

können Sie etwas Gutes tun.<br />

WÄHLEN SIE UNTER FOLGENDEN MÖG-<br />

LICHKEITEN:<br />

• Tierpatenschaften - Hier wird ein bestimmtes<br />

Tier namentlich (meist Langzeitbewohner<br />

oder mit gesundheitlichen Herausforderungen,<br />

wie Spezialfutter oder<br />

aufwändiger tierärztlicher Behandlung)<br />

unterstützt.<br />

• Zweckgewidmete Projektpatenschaft /<br />

Kastrationsprojekt - Mit Ihrer Patenschaft<br />

wird die Kastration von wilden Streunerkatzen,<br />

die keinen Besitzer mehr haben,<br />

finanziert.<br />

Patenschaft einer Tierart / Abteilungspatenschaft<br />

– Im Tierheim <strong>Wörgl</strong> befinden sich eine<br />

Hundeabteilung, eine Katzenabteilung und<br />

eine Kleintierabteilung. Mit Ihrer Unterstützung<br />

werden alle Tiere in der von Ihnen gewählten<br />

Abteilung unterstützt. Darunter fallen<br />

u.a. Futterkosten, Tierarztbesuche, Medikamente,<br />

Operationen bis hin zu dringend benötigtem<br />

Material und Ausstattung.<br />

VORTEILE EINES PATEN<br />

Patenschaftsurkunde: Paten erhalten eine Urkunde,<br />

auf der der Name des unterstützten<br />

Tieres, Projektes oder Abteilung notiert ist.<br />

Regelmäßige Informationen: Wir informieren<br />

den Paten regelmäßig per E-Mail über das<br />

Wohl seines Schützlings, den Fortschritt des<br />

Projektes oder die Aktivitäten der unterstützten<br />

Abteilung. Bei Interesse können Paten ihr<br />

Patentier oder ihre Tierabteilung persönlich besuchen<br />

(bitte Termin vereinbaren).<br />

PATENSCHAFT IST STEUERLICH ABSETZ-<br />

BAR:<br />

Wie alle anderen Spenden an den Tierschutzverein<br />

für Tirol 1881 kann eine Patenschaft<br />

von der Steuer abgesetzt werden. Unsere diesbezügliche<br />

Registrierungsnummer lautet NT<br />

2254.<br />

IHR GELD WIRD GARANTIERT SACHGE-<br />

RECHT VERWENDET:<br />

Der Tierschutzverein für Tirol ist seit dem Jahr<br />

Vermittlungstiere Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

Katzen<br />

Dali & Dolittle<br />

Europäisch Kurzhaar Katzen<br />

Männlich<br />

Geboren ca. April/Mai <strong>2022</strong><br />

Freigänger<br />

Die Brüder Dali und Dolittle<br />

kamen mit ihrem ganzen Wurf<br />

ins Tierheim <strong>Wörgl</strong>. Da sie bereits<br />

an Freigang gewöhnt sind,<br />

suchen sie wieder ein Zuhause<br />

mit der Möglichkeit ins Freie zu<br />

gehen, um die spannende Welt<br />

vor der Haustüre zu erkunden.<br />

Eine abgelegene, eher ruhige<br />

Gegend wäre daher optimal für<br />

die beiden lebhaften Gesellen.<br />

Sie sind sehr aufgeschlossen<br />

und neugierig. Dali und Dolittle<br />

können gut zu Familien mit Kindern<br />

oder auch anderen Katzen<br />

vermittelt werden.<br />

Katze<br />

Hermine<br />

Europäisch Kurzhaar<br />

Weiblich, kastriert, Alter nicht<br />

bekannt, Freigängerin<br />

Die zutrauliche aber skeptische<br />

Katzendame Hermine ist mit<br />

ihrem Nachwuchs auf einer<br />

abgelegenen Alm aufgetaucht.<br />

Da sie mit ihren Babys dort nicht<br />

bleiben konnte, sucht sie nun<br />

ein Plätzchen, wo sie ihr restliches<br />

Leben verbringen darf.<br />

Prinzipiell ist Hermine zugänglich<br />

und neugierig. Allerdings<br />

ist sie verunsichert, wenn Menschen<br />

zu schnell etwas von ihr<br />

erwarten. Eine Kuschelkatze ist<br />

TIERHEIM WÖRGL, Lahntal 12, 6250 Kundl<br />

Tel: 0664-849 53 51, Mail: th.woergl@tierschutzverein-tirol.at<br />

BESUCHE UND KENNENLERNEN AUSSCHLIESSLICH MIT TERMINVERGABE MÖGLICH!<br />

2008 Träger des österreichischen Spendegütesiegels<br />

(ÖSGS). So können Sie als Mitglied<br />

sicher sein, dass Ihr Geld wirklich sachgerecht<br />

und transparent verwendet wird. Nähere<br />

Informationen zum ÖSGS finden Sie hier:<br />

https://www.osgs.at<br />

Sie sind an einer Patenschaft interessiert und<br />

möchten die führende Tierschutzorganisation<br />

in Tirol mit dem Tierheim in <strong>Wörgl</strong> direkt unterstützen?<br />

Dann informieren wir Sie gerne direkt<br />

im Tierheim <strong>Wörgl</strong> oder auf unserer Homepage<br />

unter:<br />

https://www.tierschutzverein-tirol.at/tierschutzverein-unterstuetzen/pate-werden<br />

Hermine (noch) nicht, das kann<br />

sich mit etwas Geduld und dem<br />

nötigen Vertrauen bald ändern.<br />

Freigang ist Hermine sehr wichtig.<br />

Da sie jedoch keinen Straßenverkehr<br />

kennt, möchte sie<br />

in einer ruhigen Gegend wohnen.<br />

Fotos: Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

Foto: Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

42


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

LEBEN FINDET STADT<br />

Tipps vom Tierarzt von Tierärztin Nicole Keymling<br />

Foto: Pixabay<br />

Weihnachten mit Haustieren<br />

Alle Jahre wieder… So schön<br />

die Weihnachtszeit auch sein<br />

mag- leider sehen wir in der Praxis<br />

bei Katzen und Hunden jedes Jahr<br />

ähnliche gesundheitliche Probleme<br />

wie Darmverschluss wegen verschluckter<br />

Weihnachtsdekoration,<br />

Schokoladenvergiftungen, Schnittverletzungen<br />

durch Glaskugeln,<br />

Verletzungen durch Hitzequellen<br />

(Kerzen) etc. Daher machen wir<br />

auch dieses Jahr wieder darauf aufmerksam-<br />

damit die Weihnachtsund<br />

Silvesterzeit möglichst ohne<br />

Tierarzt verläuft:<br />

Einige Vorsichtsmaßnahmen sollten<br />

Sie treffen:<br />

• Weihnachtsbaum wird gern von<br />

Katzen zum Klettern benutzt<br />

oder beknabbert<br />

• Baumschmuck: verzichten Sie<br />

auf Glaskugeln, Lametta, Wachskerzen,<br />

Schneespray, stattdessen<br />

eignen sich Plastikkugeln die<br />

nicht brechen können und LED-<br />

Baumbeleuchtung<br />

• Pflanzen wie Weihnachtsstern,<br />

Stechpalmen und Mistelzweige<br />

können durch Anknabbern Vergiftungen<br />

hervorrufen<br />

• Geschenkbänder und Schleifen<br />

führen beim Verschlucken ggf.<br />

zu einem Darmverschluss<br />

• Schokolade enthält Theobromin<br />

und ist für Hunde und Katzen<br />

giftig, ebenso wie Weintrauben,<br />

Rosinen und der Zuckerersatz<br />

Xylitol (Birkenzucker), es gibt alternativ<br />

eigene Rezepte für Hunde-/Katzenplätzchen<br />

Silvester – Stressfrei ins neue Jahr<br />

Böller und Raketen sind<br />

für uns nett zum Anschauen,<br />

für unsere Haustiere<br />

bedeutet der Jahreswechsel<br />

oft puren Stress.<br />

Schnell kann ein lauter<br />

Knall Panik und Flucht<br />

auslösen. Meldungen von<br />

Verkehrsunfällen und vermissten<br />

Tieren sind in dieser<br />

Zeit leider sehr häufig.<br />

Lassen Sie ihr Haustier in<br />

dieser lauten Zeit nicht alleine.<br />

Nach Möglichkeit<br />

dunkeln Sie die Räume ab,<br />

schalten Sie TV oder Radio<br />

ein, das hilft den Tieren<br />

meistens.<br />

Falls schon bekannt ist, dass<br />

Ihr Haustier panisch reagiert,<br />

kann bereits vorher<br />

vom Tierarzt ein Mittel verschrieben<br />

werden, was die<br />

Angst lindert und beruhigt.<br />

Bestärken Sie ihr Haustier<br />

nicht in seiner Panik. Gehen<br />

Sie gelassen mit der Situation<br />

um, dann wird auch Ihr<br />

Haustier ruhiger.<br />

• Gassi Gänge sollten<br />

ausschließlich an der<br />

Leine erfolgen, um panisches<br />

Weglaufen zu<br />

verhindern, möglichst<br />

an ruhigen Orten und<br />

außerhalb der Zeiten<br />

in denen Raketen geschossen<br />

werden Gassi<br />

gehen<br />

• Freigänger Katzen sollten<br />

(wenn möglich)<br />

während den schlimmsten<br />

Tagen bzw. nachts<br />

in der Wohnung gehalten<br />

werden<br />

Wir wünschen Allen eine<br />

stressfreie und besinnliche<br />

Weihnachtszeit und einen<br />

entspannten Jahreswechsel<br />

in ein gesundes 2023.<br />

Der neue Nissan Qashqai e-POWER<br />

Einzigartig, elektrifiziert und kabellos<br />

Günstig leasen schon ab € 297,– monatlich*<br />

Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 122<br />

Abb. zeigt Symbolfoto. *Freibleibendes Angebot von Nissan Financial Services (ein Geschäftsbereich der RCI Banque SA Niederlassung Österreich), gültig nur für Verbraucher<br />

bis auf Widerruf. Berechnungsgrundlage: Nissan Qashqai e-POWER Acenta, Angebotspreis: € 45.720,–, monatliche Rate: € 297,–, inkl. verpflichtende Restschuldversicherung<br />

Basic: € 15,–, Laufzeit: 48 Monate, Fahrleistung: 10.000 km/Jahr, Anzahlung: € 13.716,–, Restwert: € 22.803,–, Gesamtbetrag: € 37.269,–, Gesamtleasingbetrag: € 32.030,–,<br />

Bearbeitungsgebühr: € 490,–, Vertragsgebühr: € 210,–, fixer Sollzinssatz: 3,49 %, effektiver Jahreszins: 4,81 %. Es gelten die allgemeinen Versicherungsbedingungen der RCI Life<br />

Ltd & RCI Insurance Ltd, Malta. Änderungen, Satz-und Druckfehler vorbehalten.<br />

43


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Jährliche Fahrt ins Blaue vom Seniorenbund ging heuer nach Bayern<br />

Am 26.10.<strong>2022</strong> fuhren bei strahlendem Sonnenschein<br />

81 gutgelaunte <strong>Wörgl</strong>er SeniorInnen vom Seniorenbund<br />

<strong>Wörgl</strong> in Begleitung von VBGM Hr. Kaya Kayahan und Seniorenreferent<br />

GR Hr. Walter Altmann eine Fahrt ins Blaue<br />

- von <strong>Wörgl</strong> über Seefeld gings nach Garmisch Partenkirchen<br />

zum Gasthaus Fischers Mohrenplatz wo ein ausgezeichnetes<br />

Mittagessen serviert wurde, anschließend<br />

konnte die Altstadt besichtigt und der Nachmittag zum<br />

gemütlichem Einkaufsbummel genutzt werden.<br />

Nach der Rückkehr wurde der Kaffee und Kuchen, zu dem<br />

uns unser Bürgermeister Hr. Michael Riedhart eingeladen<br />

hat, genossen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön<br />

. Traditionell bei der jährlichen Fahrt ins Blaue wurden<br />

wieder viele Tagesfahrten und acht 2-Tagesfahrten verlost.<br />

Ein herzliches Vergelts Gott an die zahlreichen Sponsoren.<br />

Senioren Tanz- und<br />

Tratschnachmittag in der Zone<br />

Die Reisegruppe der <strong>Wörgl</strong>er SeniorInnen mit Vzbm Kaya Kayahan und Seniorenrefent GR Altmann Walter<br />

Jubelpaarfeier im Gasthof Lamm<br />

in <strong>Wörgl</strong><br />

Foto: Seniorenbund<br />

Unter dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ fand am 07.11.<strong>2022</strong> der<br />

erste Tanz- und Tratschnachmittag für ALLE SeniorInnen 60+ in der gut<br />

gefüllten Zone ab 15:00 Uhr statt. Es wurde getratscht, getanzt, Kaffee<br />

getrunken und Kuchen gegessen, das eine oder andere Gläschen geleert,<br />

viel gelacht und als Höhepunkt eine Bolognese gestartet.<br />

In einem Punkt waren sich alle Teilnehmer einig, der Tanz und Tratschnachmittag<br />

soll monatlich fortgesetzt werden und somit findet der<br />

nächste am 05.12.<strong>2022</strong> ab 15:00 Uhr mit dem Besuch des Nikolauses<br />

in der Zone statt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen<br />

Helferlein DJ Andi und unserem Seniorenreferenten GR Altmann<br />

Walter für die hervorragende Organisation.<br />

Frau Marinko, Ehepaar Perner, Ehepaar Mußner, Ehepaar Maier<br />

Zu einem gemütlichen Essen lud die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> Anfang November<br />

in das Restaurant Gasthof Lamm. Zahlreiche Jubelpaare folgten<br />

dieser Einladung und wurden mit einem Blumenstrauß und einer Urkunde<br />

beschenkt. Gemeinsam wurde das Fest der Diamantenen und<br />

Goldenen Hochzeit gefeiert.<br />

Um den Jubilar*Innen persönlich zu gratulieren, waren auch HR Dr.iur.<br />

Christoph Platzgummer, Bgm. Michael Riedhart, STR Elisabeth Werlberger<br />

und Seniorenreferent Walter Altmann mittendrin statt nur dabei.<br />

Fotos: Andreas Winderl<br />

Ehepaar Weich, Ehepaar Klingler, Ehepaar Eder, Ehepaar Ellinger, Ehepaar Söllradl,<br />

Ehepaar Sappl<br />

Fotos: Stadtmarketing<br />

KRANKENTRANSPORTE<br />

zur Strahlen-, Chemo-<br />

(Transporte<br />

oder Dialysebehandlung)<br />

05332<br />

23300<br />

info@taxi-franz.at<br />

www.taxi-franz.at<br />

TAXI- & LIEFERSERVICE<br />

BESORGUNGEN<br />

44


<strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

50 Jahre Evangelisches<br />

Gemeindezentrum <strong>Wörgl</strong><br />

Die evangelischen Christ*innen<br />

in <strong>Wörgl</strong> und Umgebung<br />

hatten lange keine<br />

eigene Heimat. Durch die Jahre<br />

wurden Privathäuser, das<br />

Wartezimmer eines Arztes, ein<br />

Restaurant, ein Gasthaus, das<br />

alte Kino und schließlich die<br />

Spitalskirche als Gottesdiensthaus<br />

benützt, bis in den 70-er<br />

Jahren das Gemeindezentrum<br />

in der Bruder Willram-Straße<br />

gebaut und eigeweiht werden<br />

konnte.<br />

Am Sonntag, den 9. Oktober<br />

wurde das 50-jährige Jubiläum<br />

bei einem Festgottesdienst gefeiert.<br />

Thomas Müller, der neue<br />

Pfarramtskandidat der Kufsteiner<br />

Gemeinde (zu der <strong>Wörgl</strong> gehört),<br />

leitete diesen Gottesdienst. Die<br />

Predigt wurde von Superintendenten<br />

Olivier Dantine aus Innsbruck<br />

gehalten. Danach hatten<br />

alle die Gelegenheit bei einer Agape<br />

Erinnerungen, Wünsche und<br />

Hoffnungen für die Zukunft auszutauschen.<br />

APL wächst weiter - wir verstärken unser Team und suchen<br />

LEBEN FINDET STADT<br />

PRODUKTIONSMITARBEITER (M/W/D)<br />

METALLTECHNIK INSTANDHALTUNG LAGER<br />

Sie passen zu uns, weil...<br />

Sie handwerkliches Geschick und eine Begeisterung für Metalltechnik,<br />

Elektrotechnik oder Mechatronik mitbringen<br />

Sie in diesen Bereichen eine Ausbildung haben und/oder über ausreichend<br />

Arbeitserfahrung verfügen<br />

Sorgfältiges und genaues Arbeiten für Sie selbstverständlich ist<br />

Gute Zusammenarbeit in einem familiären Team wichtig für Sie ist<br />

Sie können sich freuen über...<br />

eine hohe Arbeitsplatzsicherheit und Werte eines erfolgreichen<br />

Tiroler Familienunternehmens<br />

PLETZER Mitarbeiterkarte mit tollen Rabatten<br />

Sport- und Gesundheitsangebote sowie Kinderbetreuungseinrichtungen<br />

Weiterbildungsmöglichkeiten in der PLETZER Akademie<br />

Werden Sie Teil<br />

unseres Teams!<br />

Foto: Evangelisches Gemeindezentrum<br />

Wir bieten ein attraktives Gehalt lt. KV Metallindustrie mit der Bereitschaft zur<br />

Überzahlung. Gemeinsam in einem persönlichen Gespräch vereinbaren wir Ihren<br />

EIN UNTERNEHMEN DER<br />

Lohn abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung.<br />

Ihre Bewerbung z.H. Frau Mariella Sturm | m.sturm@apl-apparatebau.com<br />

05335 2256 10<br />

Dienstort: APL Apparatebau GmbH | Gewerbestraße 14 | 6361 Hopfgarten<br />

www.apl-apparatebau.com<br />

www.pletzer-gruppe.at<br />

Aus der <strong>Wörgl</strong>er Stadtchronik. Erinnern Sie sich...<br />

Ehrenabend für <strong>Wörgl</strong>er Sportler. Ein wahres Monsterprogramm wurde im <strong>Dezember</strong> 1982 im Astnersaal abgewickelt<br />

Ein wahres Monsterprogramm an Auszeichnungen,<br />

Ehrungen und Preisübergaben<br />

wurde im <strong>Dezember</strong> 1982 im großen<br />

Astnersaal abgewickelt.<br />

Die <strong>Wörgl</strong>er Gemeindeführung hatte zu einem<br />

Sport-Ehrenabend eingeladen, dessen<br />

eigentlicher Höhepunkt die Überreichung<br />

der beiden Sportehrenzeichen an Sepp<br />

Strobl und Landes - Oberschützenmeister<br />

Bruno Seisl war. Weiters wurden noch jene<br />

Sportler geehrt, die sich bei Österreichischen<br />

oder Tiroler Meisterschaften im Spitzenfeld<br />

plazieren konnten. Nach der Begrüßung<br />

durch den Sportreferenten Dipl. Vw.<br />

Sebastian Mitterer, würdigte Bürgermeister<br />

Fritz Atzl in kurzen Worten die Verdienste<br />

der beiden neuen Sport Ehrenzeichenträger.<br />

Sepp Strobl hatte sich Zeit seines Lebens<br />

dem Kraftsport verschrieben. Zahlreiche<br />

nationale und internationale Titel konnte er<br />

erringen. Darüber hinaus war Strobl auch<br />

noch 42 Jahre aktives Mitglied der Musikkapelle<br />

<strong>Wörgl</strong>. Bruno Seisl hat eine steile<br />

Funktionärs Karriere im Schießsport hinter<br />

sich. Als international erfahrener Kampfrichter<br />

war Seisl bereits bei Europa- und<br />

Weltmeisterschaften sowie bei den olympischen<br />

Spielen 1976 im Einsatz. Als Abschluss<br />

des großen Ehrenabends stand noch<br />

die von Gendarmerie Postenkommandant<br />

Franz Hofer initiierter Preisverleihung, der<br />

2. <strong>Wörgl</strong>er Mehrkampfmeisterschaften auf<br />

dem Programm. Als Sieger ging hier der<br />

Tennisclub <strong>Wörgl</strong> hervor.<br />

STADTCHRONIST MIKE PFEFFER<br />

KONTAKT: chronist.woergl@snw.at<br />

Foto: Rundschau<br />

45


LEBEN FINDET STADT<br />

STADTMAGAZIN WÖRGL<br />

Foto: Chronik <strong>Wörgl</strong>er Krippeler<br />

Aktuelles aus der Pfarre - Termine <strong>Dezember</strong> <strong>2022</strong><br />

Vorbehaltliche Änderungen der Corona-Vorschriften. Aktuelle Termine, Gottesdienstzeiten, sowie Fotos und Berichte<br />

finden Sie immer auf unserer Pfarr-Homepage http://www.pfarre-woergl.at<br />

Samstag, 26.11., Adventmarkt<br />

9:00 Uhr bis 13:00 Uhr Adventmarkt der<br />

Pfarre im Tagungshaus<br />

18:00 Uhr Adventkranzsegnung beim Gottesdienst<br />

in der Stadtpfarrkirche<br />

Freitag, 02.12.,<br />

20:00 Uhr – Benefizkonzert des Lions-Club,<br />

es spielen die Austrien Brass Consort<br />

Sonntag, 04.12.,<br />

10:00 Uhr, Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche<br />

Im Anschluss an den Gottesdienst dürfen wir<br />

die neue Freikrippe im Kirchhof einweihen, die<br />

<strong>Wörgl</strong>er Krippeler laden zu einer Agape ein.<br />

10:00 Uhr, zeitgleich mit dem Pfarrgottesdienst<br />

in der Stadtpfarrkirche findet die<br />

Kinderfeier im Tagungshaus statt.<br />

Donnerstag, 08.12., Maria Empfängnis<br />

06:00 Uhr Rorate-Gottesdienst, 10:00 Uhr<br />

Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche<br />

Dreikönigsaktion 2023<br />

Heuer ziehen wieder die Sternsinger durch<br />

die Stadt <strong>Wörgl</strong>, und zwar vom 2. bis 4.<br />

Jänner 2023. Eine genauere Einteilung der<br />

Gebiete (inklusive Aushang) erfolgt vor dem<br />

Jahreswechsel.<br />

Weihnachtskarte <strong>2022</strong>,<br />

Museumskrippe von Johann Seisl<br />

NACHDEM DIE SEISL-MUSEUMSKRIPPE WAHRSCHEINLICH<br />

NUR MEHR WENIGE WÖRGLERINNEN KENNEN, HABEN<br />

WIR UNS HEUER ENTSCHLOSSEN, DIESE AUF DER WEIH-<br />

NACHTSKARTE ABZUBILDEN.<br />

HIER NOCH EINE KURZE BESCHREIBUNG DER KRIPPE:<br />

Für seine geliebte Heimat <strong>Wörgl</strong> schuf „Krippenvater“ Johann<br />

Seisl in den Jahren 1929 bis 1931 sein letztes großes Werk vor<br />

seinem Tod – die <strong>Wörgl</strong>er Museumskrippe. Aufgestellt war sie seinerzeit<br />

in der Spitalskirche <strong>Wörgl</strong>. Nach Schließung des Spitals hat<br />

sie im Heimatmuseum <strong>Wörgl</strong> einen würdigen Platz gefunden. Die<br />

Großkrippe wurde im Jahre 1998 in aufwendiger Kleinarbeit und<br />

in vielen freiwilligen Arbeitsstunden von den <strong>Wörgl</strong>er Krippelern<br />

naturgetreu restauriert. Zudem wurde aus Sicherheitsgründen<br />

ein wunderschöner Krippenkasten mit passenden gedrechselten<br />

Säulen und Glasfront angefertigt, der dieses Krippenjuwel der besonderen<br />

Art umrahmt.<br />

Freitag, 16.12.,<br />

14:30 Uhr – Seniorentreff der Pfarre<br />

Im Tagungshaus. Thema: „Einstimmung auf<br />

Weihnachten“<br />

Rorate-Gottesdienste im Advent:<br />

Jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag<br />

um 6:00 Uhr, beginnend am 29. November<br />

Beichtgelegenheiten: jeden Adventsonntag<br />

von 9:30 Uhr bis 9:50 Uhr, oder nach<br />

telefonischer Vereinbarung, Tel.-Nr. Pfarrbüro:<br />

05332/72210<br />

Es gibt wieder verzierte Weihnachtskerzen<br />

und Weihnachtslichter, Pfarrschokolade,<br />

Pfarrwein, Preiselbeerlikör, … an folgenden<br />

Terminen:<br />

17.12., nach dem Rorate-Gottesdienst<br />

24.12., nach dem Rorate-Gottesdienst<br />

Weihnachten <strong>2022</strong><br />

Heiliger Abend, Samstag, 24.12.<br />

06:00 Uhr – Rorate<br />

15:00 Uhr – Vesper<br />

Wer von den Kindern Lust hat, einen Tag mal als<br />

Sternsinger zu gehen, ist herzlich willkommen.<br />

Auftakt dazu ist bei der Startveranstaltung am<br />

16.12.<strong>2022</strong> von 16:00-18:00 Uhr im Jungscharraum<br />

(Tagungshaus) oder wenn wer als<br />

Über die Freude<br />

Es gibt zwiespältige Weisheiten.<br />

Eine ist für mich: „Vorfreude ist<br />

die schönste Freude“. Vorfreude<br />

klingt nach Verheißung, dass etwas<br />

Besonderes im Kommen ist,<br />

gleichzeitig schwingt auch schon<br />

Enttäuschung mit – so schön, wie<br />

erwartet, wird es nie. Mir ist eigentlich<br />

die Nachfreude lieber.<br />

Wenn etwas wirklich gut gegangen<br />

ist, wenn etwas erfüllend war,<br />

ziehen im Kopfkino die Bilder immer<br />

wieder vorbei, und ein tiefes<br />

Gefühl von Zufriedenheit macht<br />

sich breit. Auch gepaart mit ein<br />

wenig Wehmut – schade, dass es<br />

schon vorbei ist.<br />

Die Gerade-jetzt-Freude ist selten.<br />

Wenn etwas im Moment ganz<br />

stimmig ist, wenn Gänsehaut und<br />

Tränen oder ein warmes Gefühl<br />

von Freude uns überschwemmen,<br />

denken wir selten darüber nach,<br />

was das gerade ist. Wir freuen uns<br />

einfach. Vielleicht ist es das, was wir<br />

uns in der Vorfreude wünschen?<br />

Wir neigen dazu, das Kommende<br />

mit unseren Erwartungen zu überfrachten.<br />

Die perfekte Hochzeit, das<br />

16:15 Uhr – Kinderkrippenfeier<br />

17:00 Uhr – Gräbersegnung<br />

23:00 Uhr – Christmette<br />

Geburt des Herrn, Sonntag, 25.12.<br />

10:00 Uhr – Festmesse<br />

18:00 Uhr – Heilige Messe<br />

Fest des Heiligen Stephanus, Montag, 26.12.<br />

10:00 Uhr – Heilige Messe<br />

Silvester, Samstag, 31.12.<br />

15:00 Uhr – Vesper<br />

17:00 Uhr – Jahresschluss-Messe<br />

Neujahr, Sonntag, 01.01.2023<br />

10:00 Uhr – Gottesdienst<br />

18:00 Uhr – Festmesse<br />

Donnerstag, 05.01.2023<br />

15:00 Uhr – Vesper<br />

Erscheinung des Herrn, Freitag, 06.01.2023<br />

10:00 Uhr – Sternsingermesse<br />

Begleitperson eine Sternsingergruppe begleiten<br />

möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen.<br />

Telefonische Anfragen unter 72210 oder<br />

0676/87466877.<br />

wunderbare Weihnachtsfest, die<br />

rauschende Silvesternacht, unsere<br />

Fantasie liebt den Superlativ.<br />

Heuer könnte das Jahr der stillen<br />

Vorfreude werden. Vieles wird in<br />

den kommenden Feiertagen anders<br />

sein. Wir werden manche<br />

lieben Menschen nicht sehen, einige<br />

Rituale „abspecken“, vielleicht<br />

„Geschenk-Orgien“ kurzerhand<br />

beenden.<br />

Was, wenn wir zur Abwechslung<br />

unsere Vorfreude nicht auf das Außergewöhnliche,<br />

sondern das Mögliche<br />

richten? Wir wissen nie, in<br />

welchem Moment sich das Gefühl<br />

echter Freude einstellen wird. Aber<br />

wir können ihn ersehnen. Damit<br />

sind wir dem Geheimnis von Weihnachten<br />

vielleicht schon ganz nahe.<br />

(Text von Christine Haiden, Welt-der-Frau-Chefredakteurin)<br />

IN DIESEM SINNE WÜNSCHEN<br />

WIR ALLEN EIN FRIEDVOL-<br />

LES UND GESEGNETES WEIH-<br />

NACHTSFEST UND EIN GESUN-<br />

DES, ERFÜLLTES NEUES JAHR<br />

2023!<br />

EUER WÖRGLER PFARRTEAM<br />

46


ELIA<br />

GRIECHISCHE SPEZIALITÄTEN<br />

GRATIS<br />

PARKPLATZ!<br />

TAXI<br />

NACH HAUSE!<br />

(BIS 5KM GRATIS)<br />

MIT VORANMELDUNG<br />

SILVESTER<br />

PARTY<br />

Wann: 31.12.<strong>2022</strong><br />

Einlass: 20:30 Uhr<br />

Vorverkauf (ab 15.9.): €120,-<br />

Abendkasse: €130,-<br />

Wo: im Restaurant ELIA & im gesamten City Center<br />

Spezial: Frühstück am 1.1.2023 von 9-13 Uhr GRATIS!<br />

All you can drink&eat!<br />

Was Ihr Herz begehrt!<br />

FÜR DIE<br />

MUSIKALISCHE<br />

UNTERHALTUNG<br />

SORGT EIN DJ!<br />

ELIA<br />

GRIECHISCHE SPEZIALITÄTEN<br />

ALL YOU CAN EAT<br />

BUFFET<br />

MO-FR VON 11.30 BIS 14.30<br />

AUSSER FEIERTAGE<br />

UM NUR<br />

7€<br />

6300 WÖRGL<br />

BAHNHOFSTRASSE 42<br />

+43 664 18 88 303<br />

kontakt@restaurant-elia.at<br />

www.restaurant-elia.at<br />

im<br />

ELIA<br />

GRIECHISCHES RESTAURANT<br />

Für bis zu 250 Personen<br />

im City Center <strong>Wörgl</strong><br />

mit eigenem Eingang!<br />

Jeden Tag von 11:30 bis 21:30 Uhr geöffnet!<br />

Hochzeiten • Taufen • Geburtstage<br />

Firmenessen • Weihnachtsfeiern<br />

Wir beraten Sie gerne bei der Planung Ihrer Veranstaltung!<br />

Für Informationen, Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen<br />

gerne unter +43 664 18 88 303 zur Verfügung<br />

BAHNHOFSTRASSE 42 • +43 663 18 88 303 • kontakt@restaurant-elia.at • www.restaurant-elia.at


Fröhliche<br />

Weihnachten!<br />

WEIHNACHTSÖFFNUNGSZEITEN<br />

P<br />

Im City Center<br />

1 Stunde gratis<br />

Ab dem 26. November<br />

bringen wieder die<br />

traditionellen Weihnachtsstandln<br />

Stimmung ins<br />

City Center<br />

LANGE EINKAUFSSAMSTAGE<br />

26.11. / 03.12. / 10.12. / 17.12<br />

Gastronomie<br />

08:00 - 18:00 UHR<br />

Shops<br />

09:00 – 18:00 UHR<br />

8. DEZEMBER<br />

Gastronomie + Shops 10:00 – 18:00 UHR<br />

HEILIGER ABEND 24.DEZEMBER<br />

Gastronomie + Shops 07:00 – 13:00 UHR<br />

SILVESTER 31.DEZEMBER<br />

Gastronomie + Lebensmittel 07:00 – 14:00 UHR<br />

Shops:<br />

07:00 – 13:00 UHR<br />

OUTLET

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!