inkasso aktuell - IS-Inkasso Service GmbH & Co KG

inkasso

inkasso aktuell - IS-Inkasso Service GmbH & Co KG

inkasso aktuell

Magazin für Business und Freizeit

Juni 2008 Ausgabe 21

2007

Eine erstklassige Saison Seite 4

Trumpfkarte:

Inkasso erhöht Liquidität „ Seite 10

Nachgefragt:

Geschäftsführer im Fußball-Talk „ Seite 13

Sponsoring:

Eine runde Sache „ Seite 14


2

inkasso aktuell INhalT

Inhalt

aktuell

Sieg auf ganzer Linie 04

portrait

Wolfgang Teller – 3. Geschäftsführer 07

Kundenportrait – OÖ Nachrichten 07

groupnews

Kroatien – Expansionsschritt 08

Deutschland – Gemeinsam stark 09

Schweiz – Erfolgskurs 09

service

Liquidität – Inkasso als Trumpfkarte 10

FAQs – Auf einen Blick informiert 11

fakt

Rechtstipp von Mag. Friedrich Hartl 12

extra

Nachgefragt – Top-Thema Fußball 13

Sponsoring – Eine runde Sache 14

Mitarbeiter empfehlen – Das Kino-Ereignis 15

kulturtipp

Kulturhighlights – Weltstars in Wien 16

Impressum:

inkasso aktuell – Magazin für Business und Freizeit

Eigentümer & Herausgeber: IS Inkasso Service GmbH, Linz

Telefon: +43 (0)732 / 60 06 31, office@inkasso.at, www.inkasso.at

Redaktion: W. Niedermayr, M. Hölzl

Für den Inhalt verantwortlich: W. Niedermayr

Grafische Gestaltung: WAK Werbeagentur GmbH, Marchtrenk

Erscheinungsweise: 2x jährlich, Auflage: 2.500, Druck: VDV-Druck, Linz

Bildquellen: IS Inkasso Service, Fotostudio Wilke, istockphoto, Studio 7, FC Blau Weiß Linz, SC Austria Lustenau,

Deutsche Grammaphon / EMI, Sheilla Rock, Kasskara/DG, Felix Broede/DG, Elton John AIDS Foundation

04

08

10

14


Editorial

Liebe Geschäftsfreunde, liebe Leser,

„Alles Fußball“ – heißt es in unserer neuen Auflage von

inkasso aktuell. Dieses sportliche Großereignis lässt derzeit

wohl keinen kalt. Auch ich werde bei einigen Spielen

live dabei sein und diese einzigartige Atmosphäre einer

Europameisterschaft im eigenen Land hautnah miterleben.

Als begeisterter Fußball-Fan freue ich mich jetzt

schon auf viele spannende Spiele und wünsche unserer

Nationalmannschaft aber auch allen österreichischen

Fans ein „Zweites Cordoba“.

Bei aller Vorfreude auf diese sportlich ereignisreichen

Wochen, gibt es in dieser Ausgabe auch wieder Erfreuliches

über das Geschäftsjahr 2007 zu berichten: Nach

mehreren Rekordergebnissen in Folge war es das erfolgreichste

Jahr unserer 33-jährigen Geschichte. Das

Transaktionsvolumen in unseren sechs bearbeiteten

Ländern betrug 56,5 Mio. EUR – im Vergleich zum Vorjahr

ein Plus von 7 %. Wir verzeichneten über 430.900 Auftragseingänge.

Besonders stark vertreten sind wir in den

Branchen Dienstleistungen und Telekommunikation. In

Öster reich können wir mit einem Marktanteil von 34 %

weiterhin unsere Marktführerschaft behaupten.

Kontakt:

Zentrale Österreich:

IS Inkasso Service GmbH

Südtirolerstraße 9, 4020 Linz

T: +43 (0)732 60 06 31, F: +43 (0)732 / 66 59 84

office@inkasso.at, www.inkasso.at

Kroatien:

IS Inkaso Servis d.o.o.

Radnička cesta 80, 10000 Zagreb

T: +385 (0)31 63 68 20, F: +3852 (0)31 22 69 20

office@is-inkaso.hr

Diese erfreuliche Entwicklung ist für uns die Bestäti-

gung, dass wir mit unserer Positionierung und unserem

Service richtig liegen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön

an Sie – geschätzte Kunden – für Ihr Vertrauen

in unsere Arbeit. Auch in Zukunft haben wir viel vor:

Wachstum ist unser erklärtes Ziel. Einerseits erwarten

wir durch unsere neuen Angebote wie Backoffice- und

Callcenter-Leistungen sowie zusätzliche Services aus

dem Forderungsmanagement mehr Geschäft und ander

er seits möchten wir in unseren Auslandsmärkten mit

Schwerpunkt CEE-Raum deutlich wachsen bzw. in neuen

Märkten Fuß fassen.

Das runde Leder wird vermutlich über Traum oder Alb-

traum von Nationen entscheiden. Egal welches Land den

Meistertitel gewinnt, ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen

Sommer und erholsame Urlaubstage!

Ihr

Schweiz/liechtenstein:

IS Inkasso Service GmbH

Bahnhofstraße 14, Postfach, 9424 Rheineck

T: +41 (0)44 / 912 16 52, F: +41 (0)44 / 912 16 53

office@is-inkasso.ch, www.is-inkasso.ch

Slowenien:

Abwicklung erfolgt über die

Zentrale in Österreich

Walter Niedermayr, Geschäftsführer

EdITorIal

3

deutschland:

IS Forderungsmanagement GmbH

Sendlinger Straße 17, 80331 München

T: +49 (0)89 / 230 778 70, F: +49 (0)89 / 232 258 03

office@is-inkasso.de, www.is-inkasso.de


4

inkasso aktuell aKTuEll

Sieg

auf ganzer linie


highlights 2007

• Transaktionsvolumen + 7 % auf 56,5 Mio. EUR

• Mit 34 % Marktanteil Nummer 1 in Österreich

• Neue Services gelauncht

• 2008: Expansion in CEE

Das Transaktionsvolumen der

IS Inkasso Service Gruppe

(Summe aller erfolgreich einge-

brachten Forderungen) stieg 2007

im Vergleich zum Vorjahr um 7 %

auf 56,5 Mio. Eur.

Das größte Geschäftsfeld mit

einem Anteil von 44 % ist die

Tele kommunikation, gefolgt von

Dienstleistungen mit 28 % und

dem Handel mit 8 %. Fast

14 % des Trans aktions­

v o l u m e n s e r w i r t s c h a f t e t e

IS Inkasso Service in den

fünf Auslandsmärkten

Schweiz, Deutschland,

Tschechien, Kroatien und

Slowenien.

Extras

Das bedeutendste Highlight war

die Erweiterung des Leistungsspektrums

im Herbst 2007: Neben

zusätzlichen Services aus dem Forderungsmanagement

können die

Auftraggeber auch Backoffice- oder

Callcenter-Leistungen an IS Inkasso

Service auslagern.

50,6

2005

inkasso aktuell aKTuEll

Nach mehreren rekordjahren in Folge schloss

IS Inkasso Service auch die „Saison 2007“ sehr

erfolgreich ab: Insgesamt wurde ein Transaktionsvolumen

von 56,5 Mio. Eur erwirtschaftet

– das beste Ergebnis seit Bestehen.

53,0

2006

56,5

2007

Transaktionsvolumen 2005–2007

(in Mio. EUR)

5


6

inkasso aktuell aKTuEll

Nummer 1

In Österreich legte das Transakti-

onsvolumen im Vergleich zum Vor-

jahr um mehr als 7 % auf 48,7 Mio.

EUR zu. Mit 34 % Marktanteil ist IS

Inkasso Service weiterhin die Nummer

1 am österreichischen Inkassomarkt.

Fast 21,5 Mio. EUR – das sind

44 % des Transaktionsvolumens –

erzielt IS Inkasso Service in der Telekommunikationsbranche,

das ist

im Vergleich zum Vorjahr ein Plus

von 18 %. Das Unternehmen betreut

in Österreich fast alle Festnetz- und

Mobilfunkanbieter. An zweiter

Stelle liegt der Dienstleistungssektor

mit 32 %. Im Geschäftsjahr 2007

übergaben die Kunden 308.900

Fälle mit einer durchschnittlichen

Forderungshöhe von 282 EUR (2006:

305.900 Auftragseingänge).

Auswärtsspiele

2008 steht ganz im Zeichen der Vermarktung

der neu eingeführten

Leistungen und der CEE (Central

Eastern Europe)-Expansion. In der

Vergangenheit stand die Betreuung

der österreichischen Kunden, die

im Ausland Tochterunternehmen

haben im Vordergrund, jetzt setzt

IS Inkasso Service voll auf Expansion

in den südosteuropäischen Ländern.

„Wir haben nach der hervorragenden

Entwicklung in den letzten Jahren

den Schritt in die richtige Richtung

gesetzt: Seit September 2007 sind wir

Mitglied der international tätigen

Transcom WorldWide­Gruppe. Damit

haben wir die Möglichkeit in den

neuen Märkten Fuß zu fassen und

dadurch weiter zu wachsen“, betont

Freie Berufe 2

Industrie 2

Geld, Kredit und Versicherungen 3

Gewerbe & Handwerk 4

Medien & Print �

Handel 8

Schweiz �

Dienstleistungen �8

Deutschland � � Tschechien, Kroatien und Slowenien

Transaktionsvolumen nach ländern 2007

(in % / Basis 56,5 Mio. EUR)

4 Andere Branchen

�� Österreich

Transaktionsvolumen nach Branchen 2007

(in % / Basis 56,5 Mio. EUR)

Walter Niedermayr, Geschäftsfüh-

rer IS Inkasso Service. Und weiter:

„Profitieren werden vor allem unsere

Kunden. Wir bieten ihnen neue Services

und decken eine große Anzahl

an Ländern ab. Für österreichische

Auftraggeber ist vor allem unsere Ostexpansion

von hohem Interesse, weil

viele heimische Unternehmen im CEE­

Raum Tochterfirmen unterhalten.“

Die gesamte CEE-Expansion wird

von Linz aus gesteuert. Abgezielt

wird auf die Bereiche Telekommunikation

und Banken.

Gewonnen

44 Telekommunikation

Über 6.200 Kunden vertrauen auf die

Leistungen von IS Inkasso Service.

Neu hinzugekommen sind renommierte

Unternehmen wie

• Tommy Hilfiger Online Shop,

• Spreadshirt Online Shop sowie

• Talk Talk Telecom in der Schweiz

und in Österreich.


Wolfgang Teller,

Geschäftsführer

KuNdENPorTraIT

... seit 1862 in der österreichischen

Medienlandschaft vertreten.

Heute sind die „Nachrichten“

wichtigste Kommunikationsund

Informationsdrehscheibe in

Oberösterreich. Im Bereich des

Forderungsmanagements setzt

das Unternehmen hohe Ansprüche

und vertraut seit über sechs

Jahren auf das Know-how von

IS Inkasso Service.

IS Inkasso Service erweitert Geschäftsführung:

Im april 2008

wurde Wolfgang Teller neben

den langjährigen Geschäftsführern

Walter Niedermayr

und Erwin Baminger zum dritten

Mitglied der Geschäftsführung

bestellt. der 47-jähri ge

Betriebswirt ist für die Inte-

gration der neuen angebote

wie Backoffice- und Callcen-

ter-Services sowie Factoring

zuständig.

inkasso aktuell PorTraIT

Wolfgang Teller

Dritter Geschäftsführer

Zuvor war der gebürtige Burgen-

länder Country Manager Credit-Ma-

nagement-Services bei Transcom

WorldWide.

Weitere Karrierestationen waren

Verkaufsleiter bei Intrum Justitia,

Kundenbetreuer und Aufbau der

polnischen Niederlassung von

Nielsen Marketing Research und

Product Manager bei 3M.

Unseren Lesern bieten wir...

aktuelle und interessante Infos rund um Politik, Wirtschaft, Kultur,

Reisen, Sport und vieles mehr.

Für IS Inkasso Service haben wir uns entschieden...

weil wir auf ein effizientes Forder ungs management großen Wert legen.

Die Zusammenarbeit funktioniert...

einwandfrei – unsere Anliegen werden von unserem Ansprechpartner

immer rasch und zuverlässig bearbeitet.

Das Online-Service net.inkasso nutzen wir...

in besonderen Fällen.

www.nachrichten.at

7


8

inkasso aktuell GrouPNEWS

Expansionsschritt

in Kroatien

IS Inkasso Service ist in Kroatien bereits seit

2003 erfolgreich mit einer Niederlassung in

Zagreb vertreten. Ein zusätzliches Büro wurde

im april 2008 in osijek eröffnet.

Dort bieten drei Mitarbeiterinnen

den Kunden ein

Inkassoservice nach österreichi-

schem Standard an, unterstützt

werden sie von der Zentrale in

linz. Neben den schriftlichen

Mahnschreiben wird jetzt zusätzlich

auch täglich von 8 bis 20 uhr

ein telefonisches Inkasso durchgeführt.

der kroatische Inkassomarkt

birgt großes Potenzial: das

auftragsvolumen hat sich bereits

deutlich erhöht. Tendenz weiter

steigend.


Gemeinsam stark in

deutschland

deutschland wird künftig gemeinsam mit

der Schwesterfirma Finsterer + Königs Inkasso

Gmbh aus Tönisvorst – ebenfalls ein unternehmen

der Transcom WorldWide – bearbeitet.

Dabei werden Synergien genutzt

und der Markt spezifisch

nach Kundensegmenten

sowie geografischen Gesichts-

punkten aufgeteilt. durch diesen

strukturierten auftritt erwartet

sich die unternehmensgruppe ei-

nen ausbau der Marktposition.

IS Forderungsmanagement

GmbH

IS Inkasso Service ist seit 1998 am

deutschen Markt unter dem Namen

IS Forderungsmanagement GmbH

aktiv. 2004 wurde in München eine

Zweigstelle eröffnet. Künftig konzentriert

sich IS Inkasso Service auf

seine stärksten Branchen wie den

Handel und die Freien Berufe sowie

auf kleine und mittlere Betriebe.

Geografisch gesehen liegt der Bearbeitungsschwerpunkt

im süddeutschen

Raum.

Dr. Finsterer + Königs

Inkasso GmbH

Zu den Kunden von Dr. Finsterer +

Königs Inkasso GmbH zählen große

zum Teil börsennotierte Unternehmen

aus der Dienstleistungs- und

Industriebranche, darunter einige

namhafte Telekommunikationsanbieter.

Der Firmensitz des 1983 gegründeten

Unternehmens befindet

sich in Tönisvorst nahe Düsseldorf.

Erfolgreich in der

Schweiz

Schweiz und Österreich nicht nur bei der Euro

2008 verbündete länder. die Niederlassung

in rheineck ist bereits seit 1996 erfolgreicher

Bestandteil der IS Inkasso Service Gruppe.

Wie in Österreich ist auch in

der Schweiz die Telekommunikationsbranche

das größte

Kundensegment. Seit Jahresbeginn

werden die Forderungen für

inkasso aktuell GrouPNEWS 9

Talk Talk Telekom – dem größten

unabhängigen Mobilfunkeinzelhändler

Europas mit über 60 Standorten

– betrieben.


10

inkasso aktuell SERVICE

Inkasso erhöht

liquid

Inkasso erhöht die liquidität

– davon sind 62 % der Befragten

überzeugt. Von unter-

nehmen, die ihr Inkasso an

pro fessionelle dienstleister ausla-

gern, sind es sogar 80 %.

ausreichende liquidität ist in der

heutigen Zeit eine Trumpfkarte

erfolgreicher unternehmen.

Das ist das Ergebnis einer OGM-

Umfrage unter heimischen Unternehmern.

Was machen die Befragten

um liquide zu bleiben: 66 %

nannten die Übergabe von offenen

Forderungen an ein Inkassounternehmen,

17 % das Ausnutzen von

Lieferantenkrediten, 16 % das Überziehen

des Kontos und 11 % bezahlen

ihre Rechnungen einfach selbst später

(Mehrfachnennungen möglich).

Hohe Umsatzverluste

Uneingebrachte Forderungen ver-

ursachen im Schnitt einen Umsatz-

verlust von 4,2 % pro Jahr. Im Jahr

2005 waren es noch 3,8 %. Besonders

hoch ist der Wert in der Dienstleistungsbranche

mit 4,6 %, im Handel

liegen die Umsatzverluste bei 3,6 %,

in der Sparte Gewerbe/Bau bei 3,4 %

und in der Industrie bei 3 %.

Straffung des Mahnwesens

Eine noch zu wenig genutzte Möglichkeit

schneller zu den fälligen

Forderungen zu kommen, ist das

Mahnwesen zu straffen. 7 % der

Unternehmen, die ihr Inkasso auslagern,

übergeben ihre Forderungen

nach der ersten Mahnung, 13 % nach

der zweiten und 70 % erst nach der

dritten Mahnung. IS Inkasso Service

empfiehlt, die Mahnstufen zu reduzieren

bzw. die offenen Forderungen

früher zu übergeben. Bis zu drei

Mal zu mahnen ist übliche Praxis,

es gibt dafür aber keine gesetzliche

Grundlage. Insbesondere bei Großkunden

gibt es den Trend, weniger

oft zu mahnen. Das geht auch aus

der Studie hervor: 29 % planen die

Mahnstufen zu reduzieren und die

Mahnintervalle zu verkürzen.


ität

Rest 10 %

1. Mahnung

7 %

2. Mahnung

13 %

3. Mahnung

70 %

Zeitpunkt der Forderungsübergabe

faqs

Kann ich an IS Inkasso Service

auch Forderungen verkaufen?

inkasso aktuell SERVICE

Ja, seit kurzer Zeit wird unter bestimmten Voraus setzungen in Kooper-

ation mit Partnern auch Factoring angeboten. Diese Möglichkeit seine

Außenstände schnell flüssig zu machen, wird in Österreich noch viel zu

wenig genutzt: So nennen bei einer OGM-Umfrage aus dem Jahr 2007

unter heimischen Unternehmen nur 4 % Factoring als Möglichkeit die

Liquidität zu erhöhen.

Welche Leistungen aus dem Forderungsmanagement

kann ich auslagern?

Neben vorgerichtlichen und gerichtlichen Inkasso sowie Factoring über-

nimmt IS Inkasso Service auch schriftliches und telefonisches Mahn-

service sowie Beschwerdemanagement z. B. bei Rechnungen. Darüber

hinaus können die Auftraggeber auch andere Backoffice-Tätigkeiten, wie

das Bearbeiten, Beantworten und Verarbeiten von eingehenden Briefen,

Faxen oder E-mails auslagern.

Wie läuft eine

Online-Bonitätsprüfung ab?

Ein rechtzeitiger Bonitätscheck ermöglicht, die Sicherheits- und Ausfallsrisiken

von neuen Geschäftspartnern und Kunden weitgehend auszuschalten.

Seit vielen Jahren arbeitet IS Inkasso Service in diesem Bereich

mit dem Unternehmen Deltavista zusammen und bietet Kunden eine

24-Stunden-Online-Abfrage. So kann günstig und schnell auf einen österreichweiten

Datenpool zugegriffen werden.

Dienstleistungen

4,6 %

Handel

3,6 %

Gewerbe/

Bau

3,4 %

Industrie

3,0 %

Umsatzverluste nach Branchen

Durchschnitt

4,2 %

11


12

inkasso aktuell FaKT

Achtung: Auch bei einem „Hobbykickerl“ unter

Freunden können Sie vor Gericht landen.

rechtlich gesehen

von Mag. Friedrich Hartl

Foulspiel beim Fußballspiel – Ein

typischer Regelverstoß oder eine

Haftungsfrage? Diese Frage beschäftigte

sogar den Obersten Gerichtshof.

Ein Beispiel:

Endspiel eines Hobbyturniers: Spieler

A nahm den ihm zugespielten Ball

an und wollte zu seinem Tormann

zurückspielen. Der Gegenspieler B

lief auf ihn zu, rutschte von hinten

mit seinem gestreckten linken Bein

gegen seinen Konkurrenten und erwischte

dabei dessen rechten Unterschenkel.

Das Ergebnis der Attacke:

A verletzte sich das Sprunggelenk

und Wadenbein schwer und begehrte

Schmerzensgeld.

Erstgericht

Kurz gesagt: Wenn Sie bei einem Foul ohne

Ball Ihren Gegner verletzen, kann dieser Sie

verklagen. Es spielt vor Gericht keine Rolle,

ob das Match in der Freizeit oder unter Wettkampfbedingungen

stattfand.

Das Erstgericht konnte nicht gesichert

feststellen, wo sich der Ball

beim Zusammenstoß befand: War er

noch bei A oder hatte ihn dieser bereits

abgespielt. Außerdem war un-

klar, ob B noch eine Chance auf den

Ball gehabt hätte. Die Klage wurde

abgewiesen. Das Gericht bejahte

aber einen Verstoß von B gegen die

Fußballregeln. Der beweispflichtige

A konnte aber nicht beweisen, dass

der Rivale ihn in einer aussichtslosen

Situation foulte. Wenn B eine

Chance gehabt hätte, so wäre das

eine für das Fußballspiel typische

Situation.

Zweite Instanz

Das Gericht zweiter Instanz gab der

Klage statt, und ging von einem

Foul ohne Ball aus, ohne dass es A

bewiesen hatte. Nach Meinung des

Gerichts kam noch erschwerend

hinzu, dass es sich um ein Hobbyspiel

in der Freizeit drehte. Dabei soll

von den Spielern mehr Rücksicht genommen

werden, als während eines

Wettkampfes wie zum Beispiel eines

Meisterschaftsspiels.

OGH-Entscheidung

Der Oberste Gerichtshof hob die-

se Entscheidung auf und trug dem

Berufungsgericht die neuerliche

Entscheidung über die Berufung

von A auf. Die Begründung: Der Erstrichter

hat richtig erkannt, dass A

die Rechtswidrigkeit des Verhaltens

des B beweisen muss. So wird A beweisen

müssen, dass sich zum Zeitpunkt

des Zusammenstoßes der Ball

nicht beim ihm befand, und dass B

keine Chance auf den Ball gehabt

hätte, als er auf ihn zulief.

Hobbyturnier

Interessant: Laut dem OGH ist es

unbedeutend, ob die Verletzung

bei einem Hobbyfußballturnier geschah.

Auch im Freizeitsport, bei

dem nicht nach kodifizierten Regeln

gespielt wird, wird ein bestimmter

kämpferischer Einsatz angenommen.

Dies gilt umso mehr bei einem

offensichtlich eindeutigen Regeln

folgenden Hobbyfußballturnier.


Fußball ist für mich …

ein faszinierender Sport.

Er bewegt Massen und mich

manchmal zum Fernsehgerät.

Bei der Euro 2008 gewinnt …

Portugal.

am 21. Juni 1978 habe ich …

gejubelt!

Mein lieblings verein ist …

Bayern München.

aktiv Fußball gespielt habe ich …

nicht wirklich, nur im Internat auf

einem Sandplatz: 7 gegen 7 – da

war man Verteidiger und Stürmer

zugleich, nur Tormann war

ich nie.

Fußball ist für mich …

die schönste

Nebensache der Welt.

Bei der Euro 2008 gewinnt …

der Sieger im Finale.

am 21. Juni 1978 habe ich …

vor dem Fernseher

gejubelt! Ich hoffe heuer

auf eine Wiederholung.

Mein lieblings verein ist …

Blau Weiß linz.

aktiv Fußball gespielt habe ich …

bei union leonding

als offensiver Mittelfeldspieler.

inkasso aktuell EXTra

IS Inkasso Service & das runde leder

inkasso aktuell hat die drei Geschäftsführer

zum Top-Thema Fußball befragt.

Fußball ist für mich …

eine herrliche Nebenbeschäftigung.

Ich schaue aber

nur mehr zu. Noch besser ist über

Fußball zu reden.

Bei der Euro 2008 gewinnt …

Italien.

am 21. Juni 1978 habe ich …

den legendären Ausspruch von

Edi Finger sen. „Toor! Toor!

Toor! Toor! Tor! I werd narrisch!

Krankl schießt ein 3:2 für

Österreich!“ gehört.

Mein lieblings verein ist …

selbstverständlich raPId – „der

(Hans Krankl)

Teller ist in Hütteldorf“

aktiv Fußball gespielt habe ich …

als Kind jede freie Minute –

aber nie in einem Verein.

13


14

Eine runde Sachedie Königsblauen dressed

IS Inkasso Service fördert den heimischen Fußball:

FC Blau Weiß Linz und SC Austria Lustenau.

Seit sechs Jahren unterstützt

IS Inkasso Service den FC Blau

Weiß Linz. Walter Niedermayr ist

Vize-Präsident des Linzer Traditionsvereins

und eng mit dem Fußballklub

verbunden: „Seit meinem

9. Lebensjahr bin ich ein leidenschaftlicher

Fan“, beschreibt er die

Antriebsfeder für das Engagement.

Der Verein hat eine

abwechslungsreiche

Geschichte: 1946 als

Vöest-Verein gegründet

war der Fußballklub bis in

die 90-iger Jahre sehr erfolgreich.

Nach unruhigen Zeiten besteht der

FC Blau Weiß Linz seit 1997 als Nachfolgeverein

des FC Linz und Austria

Tabak Linz. Der Traditionsverein

spielt derzeit in der Oberösterreich-

Liga (4. Liga). Das erklärte Ziel lautet:

Wieder erstklassig zu werden.

Nähere Infos unter

www.blauweiss-linz.at

Außerdem sponsert

IS Inkasso Service den

SC Austria Lustenau. Der

Vorarlberger Fußballklub

spielt in der Red Zac Erste Liga.

Infos unter

www.austria-lustenau.at

by IS Inkasso Service


Mitarbeiter empfehlen:

Ein verlockendes Spiel

inkasso aktuell EXTra

das alternativprogramm zur Euro 2008:

Der neueste Film mit George Clooney und Renée Zellweger.

Die Handlung spielt im Jahr 1925, lange vor der Zeit der kolossalen Stadien,

der mediengerechten Cheerleader, der Gagen in Millionenhöhe und der atemberaubenden

Sponsorenschecks.

Einige Männer spielten Football –

und zwar nur aus Liebe zu diesem

Sport. Sie waren rau und ruppig.

Sie fluchten und waren Sturköpfe.

Sie waren „Leatherheads“ und mit

ihren Lederhelmen spielten sie „Ein

verlockendes Spiel“.

Dodge Connelly ist ein charismatischer,

draufgängerischer Footballheld.

Nachdem der Team-Sponsor

den Vertrag kündigt, holt er Carter

Rutherford, einen Helden aus dem

Ersten Weltkrieg ins Team, mit diesem

Schachzug hofft er die Aufmerksamkeit

der Medien zu wecken.

Die Sportjournalistin Lexie

Littleton versucht, Schwachstellen

im Rutherfords Lebenslauf zu finden.

Währenddessen rivalisieren

Connelly und Rutherford um ihre

Aufmerksamkeit.

Diesmal ein

Tipp von Frau

Monika Marschik

Mehr ab 5. Juni 2008 im Kino

oder www.ein-verlockendes-spiel.de

IS Inkasso Service wünscht Ihnen

einen schönen Sommer und einen

erholsamen Urlaub!

15


16

inkasso aktuell

kulturtipps

CANDLES IN THE WIND

Sir Elton John als „Final Countdown“ vor dem EM-Endspiel.

Er ist ein Weltstar, Sir Elton John. Was er spielt, singt

oder interpretiert, geht unter die Haut. Am 28. Juni

2008 macht der geadelte Multikünstler Halt in Wien.

Und das nicht ohne Grund. Denn Sir Elton John ist begeisterter

Fußball-Fan und ließ sich vom Verein „Ballkünstler“

– von Polster, Krankl und Prohaska – nicht

zweimal bitten, am Vorabend des EM-Finales aufzuspielen.

Auf dem Programm stehen die weltbekannten Hits der

Pop-Ikone und zahlreiche Gäste: Die Granden des Fußballs

wie Michel Platini, Franz Beckenbauer, Johan Crujf f,

WELTSTARS LIVE

Gipfeltreffen der Klassik-Stars zum EM-Finale

in Wien: Plácido Domingo, Anna Netrebko und

Rolando Villazón. Gemeinsam geben die drei Weltstars

am 27. Juni 2008 – zwei Tage vor dem EM-Finale

– ein ein maliges Gala-Konzert der Superlative vor dem

Schloss Schönbrunn in Wien. Freuen Sie sich auf ei-

nen einmaligen Musikgenuss mit dem Traumpaar der

Klassik, Anna Netrebko und Rolando Villazón, und dem

Günther Netzer,

Lothar Matthäus

werden auf die Bühne

kommen, um sich gemeinsam

mit Sir Elton

John auf „The Final Countdown“

einzustimmen.

Wiener Stadthalle

28. Juni 2008

www.ballkuenstler.com

Domingo, Netrebko & Villazón – Meisterschaft der Opernstars.

„König der Oper“ Plácido Domingo. Begleitet

werden die drei Weltstars vom Radio Symphonieorchester

Wien.

Schloss Schönbrunn, Wien

27. Juni 2008

www.oeticket.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine