30.11.2023 Aufrufe

Dezember 2023 - Büchenbacher Anzeiger

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Büchenbacher</strong><br />

<strong>Anzeiger</strong><br />

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal<br />

Ausgabe <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong>


Untere Bahnhofstr. 18 · 91186 Büchenbach<br />

Tel. 09171 / 89 21 36<br />

Vorerst nur mit Termin!<br />

Montag<br />

Di. Mi.<br />

Donnerstag<br />

Freitag<br />

Samstag<br />

8.30 - 19.00 Uhr<br />

8.30 - 17.00 Uhr<br />

9.30 - 19.00 Uhr<br />

8.30 - 18.00 Uhr<br />

Geschlossen<br />

Natur neu gelebt.<br />

Gustav Biedenbacher GmbH<br />

Haager Winkel 2 · 91126 Kammerstein<br />

Telefon: 09122 . 933 86-0<br />

E-Mail: info@biedenbacher.de<br />

www.biedenbacher.de


Das Rathaus informiert<br />

3<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

in diesen Tagen beginnt der Advent und damit beginnt das christliche<br />

Kirchenjahr. Es ist die Jahreszeit, in der die Tage am kürzesten<br />

sind. Gleichzeitig ist der Advent die Zeit, in welcher die Christenheit<br />

sich auf das Weihnachtsfest mit Christi Geburt vorbereitet.<br />

<strong>Büchenbacher</strong> Weihnachtmarkt<br />

Bei uns in Büchenbach findet am 1. Adventswochenende, 02. und<br />

03. <strong>Dezember</strong>, der traditionelle Weihnachtsmarkt am Rathausplatz,<br />

im Herzen des Dorfes, statt.<br />

Die Stände der teilnehmenden Vereine, Gruppen und Organisationen<br />

werden adventlich geschmückt, der Gemeindebauhof sorgt<br />

für eine stimmungsvolle Beleuchtung der Rother Straße sowie um<br />

den Dorfweiher. An dieser Stelle sei allen, die sich für den <strong>Büchenbacher</strong><br />

Weihnachtsmarkt engagieren „Danke“ gesagt. Besuchen<br />

Sie den Markt und lassen Sie sich von der vorweihnachtlichen Stimmung<br />

anstecken.<br />

Németkér-Fahrt des Partnerschaftsvereins<br />

Der Partnerschaftsverein fährt auch dieses Jahr u. a. bepackt mit<br />

einem <strong>Büchenbacher</strong> Weihnachtsbaum in unsere ungarische Partnergemeinde<br />

Németkér. Dort finden am 2. Adventswochenende<br />

verschiedene Feiern und Veranstaltungen statt. Eine gute Gelegenheit,<br />

die Gastfreundschaft unserer ungarischen Freunde kennenzulernen.<br />

Bei Interesse an einer Mitfahrt nach Németkér können Sie<br />

sich gerne an den Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, Roland<br />

Schmidt, Tel: 09171-899377, wenden. Abfahrt nach Németkér ist am<br />

Donnerstag, 07.12.<strong>2023</strong> um 6.00 Uhr vor dem Rathaus.<br />

Infofahrt Bürgerwindpark am 09.12.<strong>2023</strong><br />

Östlich von Tennenlohe ist die Errichtung eines Bürgerwindparks<br />

geplant. Hierzu bietet die Gemeinde Büchenbach am Samstag,<br />

09.12.<strong>2023</strong> für den Gemeinderat, sowie für alle Interessierten eine<br />

Infofahrt zu den Bürgerwindparks in Offenhausen (Landkreis Nürnberger<br />

Land) und Flachslanden (Landkreis Ansbach) an. Abfahrt ist<br />

um 8.30 Uhr am Rathaus Büchenbach. Zwecks Koordinierung der<br />

Infofahrt, bitten wir alle Interessierten sich bis Montag, 03.12.<strong>2023</strong><br />

im Rathaus bei Lena Heubusch zu melden. Telefon: 09171/9795-19<br />

oder per Mail: Lena.Heubusch@Buechenbach.de<br />

Waldökokonto - Vorstellung der Planung - Beschluss Konzept<br />

Umsetzung, Forstsachverständiger Herr Schömig, Revierförster<br />

Herr Abt<br />

In der Gemeinderatsitzung am 03.05.2022 wurde der Auftrag für<br />

die Feststellung des Ökokontopotentials bzw. ökologischen und<br />

waldbaulichen Aufwertungspotentials auf ausgewählten Flächen<br />

des Gemeindewaldes Büchenbach sowie für die Erstellung dazugehöriger<br />

Entwicklungspläne und Aufwertungsmaßnahmen an den<br />

Sachverständigen Herrn Markus Schömig vergeben.<br />

In der Gemeinderatsitzung am 18.04.<strong>2023</strong> hat Herr Schömig die<br />

ersten Ergebnisse der Planung vorgestellt.<br />

Nach mehreren Abstimmungsgesprächen wurde die Planung dem<br />

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie der Höheren-<br />

und Unteren Naturschutzbehörde zur Prüfung vorgelegt.<br />

Nach Prüfung durch die verschiedenen Stellen konnte Herr<br />

Schömig die Planung fertigstellen.<br />

In der Gemeinderatsitzung stellte der mit der Planung beauftragte<br />

Forstoberrat, Herr Markus Schömig, die Ergebnisse vor und erläutert<br />

sie entsprechend<br />

Außerdem war Herr Till Abt (Revierförster) anwesend und erläuterte<br />

die Durchführung der geplanten Maßnahmen.<br />

Folgende Fragen und Anregungen werden seitens der Gemeinderatsmitglieder<br />

vorgebracht:<br />

- Wird bei einem Humusabbau von 3 – 5 mm die Feinwurzel der<br />

Bäume geschädigt?<br />

- Die Feinwurzeln sind im Mineralboden enthalten, Feinwurzeln<br />

werden nicht beschädigt.<br />

- Aufgrund der fehlenden Niederschläge in letzter Zeit leben die<br />

Bäume von der Beregnung von oben. Ein Abtragen des Humus<br />

könnte daher schädlich sein.<br />

- Gerade bei Altbäumen werden keine Wurzeln nach oben ausgebildet.<br />

Ein Abtragen schadet den Bäumen daher nicht.<br />

ACHTUNG!!!<br />

VORGEZOGENER Redaktionsschluss:<br />

08. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Anzeigen und Texte bitte ausschließlich an:<br />

ba@grabbert-werbung.de<br />

Verteilung der Januar-Ausgabe ab:<br />

21. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong>


4 Das Rathaus informiert<br />

- In Bezug auf den Flechtenimport aus dem Staatsforst wird<br />

auf das möglicherweise nachteilige harzige Holz im Bereich<br />

Ungerthal hingewiesen.<br />

- Die neu gegründete Interessengemeinschaft Heidenberg<br />

(Mountainbiker) sollte hier einbezogen werden. Sind in diesem<br />

Bereich Trails vorgesehen?<br />

- Im Bereich des Waldumbaus sind keine Trails der IG Heidenberg<br />

vorgesehen.<br />

- Gibt es eine Bindungsfrist für die geplanten Waldumbaumaßnahmen?<br />

Werden Nistmöglichkeiten für Fledermäuse und Vögel<br />

geschaffen?<br />

- Erst mit Inanspruchnahme der Ökopunkte ist eine dingliche Sicherung<br />

im Grundbuch möglich. Das zusätzliche Anbringen von<br />

Nistkästen ist durchaus möglich. Die natürlichen Gegebenheiten<br />

vor Ort (Felsspalten, Totholz) würden aber auch als Nistmöglichkeit<br />

genügen.<br />

- Neben der Freizeitnutzung des Waldes ist auch die Wildkompostablagerung<br />

ein großes Problem beim Waldumbau.<br />

- Der Wert der über das Waldökokonto erzielbaren Ökopunkte beträgt<br />

bei einem angenommenen Wert von 3,00 €/Punkt insgesamt<br />

rd. 1,5 Mio. € (rd. 500.000 Ökopunkte)<br />

- Als Umsetzungszeitraum sind die Jahre 2024 – 2026 vorgesehen.<br />

Die Gesamtkosten für die Umsetzung der Maßnahmen betragen<br />

kurzfristig 183.000 €, langfristig (ca. 25 Jahre) insgesamt bis zu<br />

382.000 €. Problematisch ist in diesem Fall auch, dass Forstwege<br />

im Bereich des Waldumbaus (Bereich Kühedorf, Tennenlohe und<br />

Ungerthal) nicht vorhanden sind und der Abtransport der Bäume<br />

durchaus lange Wege nach sich zieht.<br />

- Auf dem freien Markt sollten die Ökopunkte nicht veräußert werden.<br />

Die Gemeinde hat vor wenigen Tagen vom Arbeitskreis Biotopschutz<br />

Büchenbach (ABB), Herrn Bernd Weinhardt aus Gauchsdorf,<br />

eine Stellungnahme nördlich der Gauchsdorfer Baggerseen zu der<br />

geplanten Maßnahme im Gemeindewald, Flur-Nr. 1128 Gemarkung<br />

Günzersreuth, erhalten.<br />

Herr Schömig nimmt hierzu ebenfalls Stellung:<br />

Er vertritt die Auffassung, dass durch massive zunehmende Überhitzung<br />

und Trockenheit im Sommer der Wald im jetzigen Zustand<br />

keine Überlebenschance hat.<br />

Beschluss:<br />

Der Gemeinderat billigt die durch den Sachverständigen Herr<br />

Schömig sowie Herrn Revierförster Abt erarbeitete und vorgestellte<br />

Planung zur Feststellung des Ökokontopotentials bzw. des ökologischen<br />

und waldbaulichen Aufwertungspotentials.<br />

Die Umsetzung der vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und<br />

Forsten vorgestellten Maßnahmen, sollen in der Haushaltsplanung<br />

der nächsten Jahre eingeplant werden. Bei staatlich geförderten<br />

Bauprojekten der Gemeinde ist eine Refinanzierung von Ökopunkten<br />

anzustreben.<br />

Im Bereich der Fl. Nr. 1128 Gemarkung Günzersreuth sollen an der<br />

Abbruchkante zum westlichen Baggersee keine Waldumbaumaßnahmen<br />

erfolgen und somit der seitens des Arbeitskreises Biotopschutz<br />

in den vergangenen ca. 35 Jahren geschaffene Zustand erhalten<br />

bleiben. Das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement<br />

des Arbeitskreises Biotopschutz wird gewürdigt.<br />

Einstimmig mit 17:0 Stimmen beschlossen.<br />

Antrag des Montessori-Vereins Roth-Schwabach e. V. auf Einrichtung<br />

eines Waldkindergartens in Büchenbach; Bedarfsanerkennung<br />

nach Art. 7 BayKiBiG<br />

Nachdem die vor einigen Jahren im Heidenberg, oberhalb von Kühedorf<br />

mit Treffpunkt am Wanderparkplatz geplante Einrichtung<br />

eines Waldkindergartens scheiterte, hat nun der Montessoriverein<br />

Roth-Schwabach e.V., Träger der Montessorischule Büchenbach, einen<br />

Antrag auf Errichtung eines Waldkindergartens in Büchenbach<br />

mit Treffpunkt an der Rothauracher Straße gestellt. Eine Schlechtwetterunterkunft<br />

mit Hütte bzw. Bauwagen ist im südlich angrenzenden<br />

Gemeindewald geplant. Es sollen maximal 18 Kinder betreut<br />

werden.<br />

Gerade aber durch Zuzug in den Baugebieten und innerhalb des<br />

Gemeindegebiets hat sich der Bedarf an Kindergartenplätzen in<br />

den letzten Jahren überproportional erhöht. Für das Kindergartenjahr<br />

<strong>2023</strong>/2024 war bis kurz vor Beginn des neuen Betreuungsjahrs<br />

nicht für alle Kinder eine Betreuungsmöglichkeit gegeben. Inzwischen<br />

hat sich die Betreuungslage relativ entspannt. Für zuziehende<br />

Kinder bestehen derzeit aber keine ausreichenden Betreuungsmöglichkeiten,<br />

gerade im Krippenbereich.<br />

Neben diesem neuen Projekt ist zudem noch geplant, den Kath.<br />

Herz Jesu Kindergarten (Gebäude oberhalb der Herz-Jesu-Kirche)<br />

zu erweitern. Hier sollen noch 30 weitere Betreuungsplätze für<br />

Krippen- und Kindergartenkinder entstehen, so dass sich durch<br />

beide Maßnahmen die Betreuungssituation im Krippen und Kindergartenbereich<br />

entspannen dürfte.<br />

Für die Aufstellung des Bauwagens zur Schlechtwetterüberbrückung<br />

sowie für die Aufstellung des Grundbedarfs im Waldkindergarten<br />

bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Wichtig ist<br />

hierbei, dass die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erzieher sicher<br />

zu den betreffenden Waldgrundstücken laufen können. Aus pädagogischer<br />

Sicht wäre ein Waldstück in der Nähe eines Bachlaufs,<br />

welcher in den Freispielbereich einbezogen werden kann, wünschenswert.<br />

Hinsichtlich der Parksituation für den Bring- und Holverkehr der<br />

Eltern wird auf die bestehenden bzw. geplanten Parkplätze im Bereich<br />

der Sporthalle und der Montessorischule hingewiesen. Nach<br />

Inbetriebnahme des Schulneubaus der Montessori Schule werden<br />

die dort vorhandenen Parkplätze für den Betrieb des Waldkindergartens<br />

genutzt.<br />

Ähnlich wie bei den vier weiteren Kindertagesstätten in Büchenbach<br />

soll mit Inbetriebnahme des Waldkindergartens eine Betriebsträgervereinbarung<br />

mit dem Montessori Verein Roth-Schwabach<br />

e. V. unterzeichnet werden.<br />

Nachfolgender Beschluss wurde einstimmig gefasst:<br />

a) Der Gemeinderat Büchenbach stimmt der Einrichtung eines<br />

Waldkindergartens in Büchenbach durch den Montessori Verein<br />

Roth-Schwabach e. V. voraussichtlich ab dem Betreuungsjahr<br />

2024/2025 zu.<br />

b) Es wird die Bedarfsanerkennung nach Art. 7 BayKiBiG von 18<br />

neu zu errichtenden Betreuungsplätzen für den Betrieb des Waldkindergartens<br />

in Büchenbach durch den Montessori Verein Roth-<br />

Schwabach e. V. erteilt.<br />

c) Die Gemeinde stellt für den Betrieb des Waldkindergartens<br />

die gemeindlichen Fl. Nrn. 695/1 und 696 Gmkg. Büchenbach zur<br />

Verfügung. Über die Ausgestaltung der Nutzungsverhältnisse,<br />

Pachtzins etc. ist ein Pachtvertrag mit dem Montessori Verein Roth-<br />

Schwabach e. V. abzuschließen. Über die Bereitstellung eines


Das Rathaus informiert<br />

5<br />

weiteren Waldbereiches, ggf. in der Nähe eines Bachlaufs sollen<br />

weitere Gespräche geführt werden.<br />

d) Die Verwaltung wird ermächtigt, einen Betriebsträgervertrag<br />

mit dem Montessori Verein Roth-Schwabach ohne Defizitübernahme<br />

über den Betrieb des Waldkindergartens abzuschließen.<br />

Teilnahme am kommunalen Klimaschutz-Netzwerk zum Ausbau<br />

erneuerbarer Energien, Speicher und Netzinfrastruktur<br />

für Kommunen im Landkreis Roth<br />

Derzeit laufen Vorarbeiten für die Beantragung eines kommunalen<br />

Klimaschutz-Netzwerks Kommunen im Landkreis Roth (Fortführung),<br />

das im Rahmen der Kommunalrichtlinie gegründet werden<br />

soll. Hierzu haben aktuell 14 Kommunen ihr Interesse bekundet.<br />

Wie bereits beim Kommunalen Klimaschutz-Netzwerk für Kommunen<br />

im Landkreis Roth, das zum 30. Juni <strong>2023</strong> ausgelaufen ist,<br />

soll die Organisation und fachliche Betreuung des Netzwerkes<br />

durch das Institut für Energietechnik IfE GmbH (IfE) der Hochschule<br />

Amberg-Weiden erfolgen.<br />

Die Antragstellung erfolgt durch den Verbundkoordinator, ein Teilnehmer<br />

des Netzwerks, dieser muss noch festgelegt werden. Die<br />

Vorbereitung zur Antragsstellung und die weitere Kommunikation<br />

mit dem Fördermittelgeber übernimmt das IfE.<br />

Das Netzwerk besteht inhaltlich aus zwei Teilen:<br />

• Netzwerkmanagement & Moderation<br />

Zum einen findet quartalsweise ein Netzwerktreffen statt, mit<br />

dem Ziel einen Austausch zwischen den teilnehmenden Kommunen<br />

zu schaffen. Dazu werden bei den moderierten Treffen<br />

Fachvorträge gehalten und es werden Praxisbeispiele vor Ort<br />

besichtigt. Neben der Organisation der insgesamt 12 Netzwerktreffen<br />

beinhaltet dieser Punkt auch die Kommunikation mit<br />

dem Fördermittelgeber, Mittelabrufe und Auszahlung der Mittel<br />

an die Netzwerkteilnehmer sowie das Berichtswesen gegen<br />

über dem Fördermittelgeber.<br />

• Fachliche Beratung<br />

Zum anderen hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich individuell<br />

durch das Institut für Energietechnik beraten zu lassen.<br />

Durch die fachliche Beratung sollen konkrete Projekte angestoßen<br />

werden (keine Planungsleistungen) und umfasst beispielsweise<br />

Potenzialanalysen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen,<br />

Ökobilanzierungen oder allgemein fachliche Beratung bei anstehenden<br />

Projekten. – Voraussetzung ist, dass die Unterstützung<br />

darauf abzielt, Treibhausgasemissionen zu reduzieren.<br />

Die Kosten für drei Jahre belaufen sich für die Gemeinde Büchenbach<br />

auf ca. 7.200 € netto. Die Gemeinde beteiligt sich für die kommenden<br />

drei Jahre am Klimaschutznetzwerk zum Ausbau erneuerbarer<br />

Energien, Speicher und Netzinfrastruktur.<br />

Mit 16:1 Stimmen beschlossen.<br />

Sanierung Gemeindebauhof - Beschluss zur weiteren Vorgehensweise<br />

Am 26.09.<strong>2023</strong> haben die Gemeinderäte die Räumlichkeiten des<br />

Bauhofes besichtigt.<br />

Der Bauhof wurde 1984-1985 erbaut. Seitdem wurden einzelne Ergänzungen<br />

vorgenommen (Salzsilo, Lagerhalle-Süd). An den Gebäudeteilen,<br />

welche 1984-1985 erbaut wurden, sind seitdem keine<br />

größeren Sanierungsarbeiten durchgeführt worden.<br />

Nach der Besichtigung des Bauhofes wurde von den Gemeinderäten<br />

festgestellt, dass der vor fast 40 Jahren erbaute Bauhof einer<br />

Sanierung bedarf.<br />

Es soll gemeinsam mit den Bauhofmitarbeitern ein Sanierungskonzept<br />

ausgearbeitet werden. Hierzu soll ein Architekturbüro beauftragt<br />

werden.<br />

Seitens des Gemeinderates wird u. a. eine Gegenüberstellung der<br />

Kosten für einen Neubau vs. der Kosten für die Sanierung gefordert.<br />

Daneben sind nach den Vorschlägen der Gemeinderäte auch die<br />

Personalentwicklung am gemeindlichen Bauhof und weitere Vorgaben,<br />

wie z. B. Dacherneuerung mit Installation einer PV-Anlage,<br />

Sanitäre Einrichtungen, Heizung, Geschossbau, Zufahrtsmöglichkeiten<br />

zum jetzigen Standort oder evtl. neuer Standort zu berücksichtigen.<br />

Nachfolgender Beschluss wurde einstimmig gefasst:<br />

Die Verwaltung wird beauftragt, Angebote für die Sanierungs- bzw.<br />

Neubauplanung einzuholen. Die Ergebnisse sollen im Gemeinderat<br />

vorgestellt werden.<br />

Neuerlass der Kostensatzung der Gemeinde Büchenbach mit<br />

Erlass des Kommunalen Kostenverzeichnisses<br />

Die bisherige Kostensatzung wurde im Juli 1988 erlassen. Die Verwaltung<br />

hat eine aktualisierte Satzung mit Kostenverzeichnis ausgearbeitet.<br />

Die wurde einstimmig beschlossen.<br />

Seminar des Gemeinderates zur Innenentwicklung<br />

Auf Antrag der UWG-Fraktion findet am Freitag, 12.01.2024 nachmittags<br />

ein Seminar für den Gemeinderat zum Thema nachbarschaftsverträgliche<br />

Innenentwicklung, Leerstandsmanagement,<br />

statt. Als Referent konnte Herr Direktor Matthias Simon vom Bayerischen<br />

Gemeindetag, München, gewonnen werden.<br />

Eine besinnliche Adventszeit wünscht<br />

Wir suchen eine<br />

REINIGUNGSKRAFT<br />

in Roth, in Teilzeit, ab sofort<br />

I H R E A U F G A B E N<br />

• Als Reinigungskraft reinigen,<br />

• Dabei wenden Sie verschiedene<br />

Reinigungstechniken an und setzen<br />

die erforderlichen Reinigungsmittel<br />

und -maschinen ein.<br />

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.<br />

• Ca. 20 Stunden pro Woche.<br />

Ihr Helmut Bauz, Erster Bürgermeister<br />

I H R P R O F I L<br />

www.dorfner-gruppe.de/karriere<br />

(m/w/d)<br />

• Sie haben eine selbstständige<br />

und gründliche Arbeitsweise.<br />

• Sie arbeiten gern im Team und<br />

sind körperlich belastbar.<br />

• Sie verfügen über ausreichende<br />

Deutschkenntnisse.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!<br />

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,<br />

unter 0911 6802 344 oder online<br />

über unsere Website:


6 Das Rathaus informiert<br />

Hundekotproblematik<br />

Bedauerlicherweise erhalten wir immer wieder Beschwerden über<br />

Hundekot auf öffentlichen Flächen im Gemeindegebiet.<br />

Hunde sind Freunde des Menschen, Spielgefährten für unsere Kinder,<br />

treue Beschützer für Jung und Alt. Deshalb mögen so viele<br />

Menschen Hunde. So auch in unserer Gemeinde.<br />

Auch wenn viele Hundehalter sich vorbildlich verhalten, sieht die<br />

Realität doch leider oftmals ganz anders aus. Zahlreiche schwarze<br />

Schafe unter ihnen scheinen der Ansicht zu sein, mit Überweisung<br />

der Hundesteuer auch gleich die Beseitigung des Hundekots abgegolten<br />

zu haben. Dem ist sicher nicht so. Mit der Hundesteuer<br />

wird nicht gezielt die Entfernung der „Hundehaufen“ finanziert, daher<br />

ist sie nicht als Reinigungsgebühr zu sehen. Die Hundesteuer<br />

fließt ebenso wie die anderen Steuern dem allgemeinen Haushalt<br />

zu und dient zur Finanzierung der vielfältigen Einrichtungen und<br />

Leistungsangebote der Gemeinde für die Bürger und Bürgerinnen.<br />

Es ist die Pflicht eines jeden Hundehalters, die Hinterlassenschaft<br />

seines vierbeinigen Freundes zu entsorgen. Und das nicht nur im<br />

Bereich der Straße, nein, auch auf Rad- oder Fußwegen, in Grünanlagen,<br />

auf Spiel- und Sportflächen sowie auch auf Wiesen und<br />

Feldern.<br />

Hundekot ist hier aber nicht nur ein Ärgernis für Spaziergänger, die<br />

in die „Häufchen“ hineintreten. Hierdurch finden auch Krankheitserreger<br />

u.a. durch die Schuhe den Weg in unsere Wohnungen.<br />

Doch insbesondere der Hundekot auf Spielplätzen ist nicht nur<br />

eine hässliche bzw. ärgerliche Angelegenheit, sondern kann für die<br />

Kinder im direkten Kontakt gesundheitsschädlich sein.<br />

Diese Seite der Hundehaltung kann leicht durch mehr Verantwortungsbewusstsein<br />

vermieden werden.<br />

Also:<br />

• Nehmen Sie in den Siedlungen Ihren Hund an der Leine.<br />

• Meiden Sie Spielplätze, auf denen Hunde prinzipiell nicht mitgeführt<br />

werden dürfen.<br />

• Achten Sie darauf, wo Ihr Hund sein „Geschäft“ erledigt. Bürgersteige,<br />

öffentliche Wege, Plätze und Grünanlagen sind dafür tabu!<br />

Sollte Ihr Hund dennoch an einer dieser Stellen sein Geschäft verrichten,<br />

sind Sie dazu verpflichtet, den Hundekot sofort zu beseitigen.<br />

Es ist nicht Sache der Gemeinde oder Ihrer Mitmenschen,<br />

Hundekot zu entsorgen.<br />

• Auch das „kleine Geschäft“ verursacht, vor allem in den Sommermonaten,<br />

unangenehme Gerüche. Achten Sie hier ebenfalls darauf,<br />

wo ihr Hund sich erleichtert.<br />

...dein Fitness &<br />

Sportanbieter!<br />

So nicht:<br />

Bild (zwischen Sporthalle und Evangelischer Martins Kindertagestätte)<br />

Häufchen ade …<br />

Hundekot ist Abfall und gehört in die Restmülltonne. Im Gemeindegebiet<br />

stehen genügend Hundekotbeutelspender zur Verfügung.<br />

Standorte sind:<br />

Büchenbach:<br />

• Walpersdorfer Weg/Streuobstweise<br />

• Kühedorfer Weg/AWO-Kindergarten<br />

• Kirchensteig/NWW<br />

• Dorfweiher/Hasenhaus<br />

• Am Espan/Marsstraße<br />

• Breitenloher Straße/Radweg<br />

• Schulsportanlage<br />

• Am Langenmoos/Holunderweg<br />

• Ludergasse/Oberer Stockweg<br />

• Schulgasse/Jordanweg<br />

• Jordanweg/Kiefernweg<br />

• Jordanparkplatz<br />

• Wiesenstraße/Bolzplatz<br />

• Németkérstraße/Feuerwehrhaus<br />

• Karlsbader Straße/Katholischer Kindergarten<br />

Tennenlohe:<br />

• Zum Hirschenbuck/Walpersdorf<br />

Ottersdorf:<br />

• Streuobstwiese<br />

Kühedorf:<br />

• Wanderweg, Richtung Breitenlohe<br />

• Feuerwehrhaus<br />

Gauchsdorf:<br />

• Zur Unteren Leite/Bechhofener Weg<br />

Götzenreuth:<br />

• Nähe Silo bei Fam. Sommer<br />

• Siedlung Waldrand zum Heidenberg<br />

Asbach:<br />

• Nähe Spielplatz<br />

Aurau:<br />

• Richtung Gauchsdorf<br />

Hundeführer können daraus kostenlos Tüten entnehmen, den<br />

Hundekot völlig hygienisch aufnehmen und sofort in den Boxen<br />

oder sonstige Restmüllbehälter entsorgen. Nutzen Sie dieses Angebot<br />

und tragen Sie zum allgemeinen Wohl bei. Sie als Hundebesitzer<br />

haben es nämlich im wahrsten Sinne des Wortes in der Hand,<br />

dass Büchenbach sauberer wird.<br />

Es ist klar, dass Rücksichtnahme und Verantwortungsbewusstsein<br />

durch Vorschriften und Bußgelder nur in begrenztem Umfang herbeigeführt<br />

werden können. Dennoch kann bei Zuwiderhandlungen<br />

der/die Hundehalter/in mit Bußgeldern bestraft werden.<br />

Helfen Sie also bitte mit, dass unsere Gemeinde so sauber wie<br />

nur möglich bleibt. Vielen Dank!<br />

Ihre Gemeindeverwaltung


Geburtstage & Jubiläen / Eheschliessungen<br />

7<br />

GEBURTSTAGE & JUBILÄEN<br />

STELLENANZEIGE<br />

85. Geburtstag<br />

Frau Maria Barta<br />

50. Ehejubiläum<br />

Ehepaar Wild-Heyder<br />

85. Geburtstag Frau Maria Barta<br />

Frau Barta wurde in Budapest geboren,<br />

kam 1960 zusammen mit ihrer<br />

Mutter nach Büchenbach, wo sie 1965<br />

in der katholischen Kirche ihren Mann<br />

Michael heiratete. Zu ihrer Familie gehören<br />

2 Töchter und 3 Enkelkinder. Die<br />

dritte Bürgermeisterin Frau Schinkel<br />

überbrachte im Namen der Gemeinde<br />

Glückwünsche zu ihrem Ehrentag und<br />

wünschte für die kommenden Jahre<br />

eine gute Zeit bei bester Gesundheit.<br />

50. Ehejubiläum<br />

Ehepaar Wild-Heyder<br />

EHESCHLIESSUNGEN 10/<strong>2023</strong><br />

Bernd Scherfese, Büchenbach,<br />

& Silke Benker, Büchenbach<br />

Johannes Weikelmann, Roth,<br />

& Nicole Baumann, Roth<br />

Alexander Chimitsch, Büchenbach,<br />

& Magdalena Weglöhner, Büchenbach<br />

Marc Eggert, Büchenbach,<br />

& Christina Debus, Büchenbach<br />

Sebastian Braun, Büchenbach,<br />

& Nadine Grotzki, Büchenbach<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Das Familienfest der Goldenen<br />

Hochzeit durfte kürzlich das Ehepaar<br />

Wild-Heyder aus Aurau feiern.<br />

Der gebürtige Schwabacher Erhard<br />

Wild heiratete die gebürtige Aurauerin<br />

Lissy Heyder. Gemeinsam zog das<br />

Ehepaar zwei Söhne groß, betrieb<br />

eine Landwirtschaft und engagierte<br />

sich vielseitig: Erhard Wild fungierte u.a. viele Jahre als Geschäftsführer<br />

des Maschinenring Roth, sowie als Vorsitzender der Brennereigenossenschaft<br />

Aurau; Lissy Wild-Heyder unterrichtete Hauswirtschaft<br />

an der Realschule Roth und engagierte sich von 1984<br />

bis 2014 über einen Zeitraum von 30 Jahren im Gemeinderat als<br />

Vertreterin der CSU. Seit 1996 bis heute ist die Jubilarin im Kreistag<br />

Roth, wofür sie im April <strong>2023</strong> auch geehrt wurde. In die Schar der<br />

Gratulanten reihten sich u.a. Pfarrer Mario Ertel von der Ev.-Luth.<br />

Kirchengemeinde Büchenbach, sowie Bürgermeister Helmut Bauz<br />

für die politische Gemeinde Büchenbach ein.<br />

Alles Gute für die Zukunft, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Der Zweckverband zur Wasserversorgung<br />

der Büchenbach-Aurach-Gruppe<br />

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)<br />

Wasserversorgungstechniker/in<br />

(m/w/d)<br />

in Vollzeit<br />

DIE AUFGABENSCHWERPUNKTE SIND:<br />

• Durchführung von Wartungs- und Unterhaltsarbeiten im Trinkwasserversorgungsnetz<br />

• Instandhaltungs- und Pflegearbeiten an Wasserförderungs-,<br />

Wasserspeicherungs- und Wasserverteilungsanlagen<br />

• Überwachung von Wasserverlusten: Erarbeitung und Durchführung<br />

der nötigen Maßnahmen zur Beseitigung<br />

• Herstellung und Erneuerung von Wasserversorgungsleitungen<br />

und Hausanschlüssen<br />

• Einbau und Austausch von Wasserzählern<br />

• Rufbereitschaft<br />

WAS SOLLTEN SIE MITBRINGEN:<br />

• Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, Rohrleitungsbauer,<br />

Wasserinstallateur oder vergleichbare Ausbildung, Erfahrung in<br />

Wasserversorgung von Vorteil<br />

• Hohes Verantwortungs- und Sicherheitsbewusstsein<br />

• Führerschein Klasse B, Klasse BE von Vorteil<br />

• Hohe Flexibilität und Belastbarkeit<br />

• Sachliches, kompetentes und freundliches Auftreten gegenüber<br />

unseren Kunden<br />

WIR BIETEN:<br />

• einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz<br />

• eine leistungsgerechte Vergütung entsprechend der persönlichen<br />

und fachlichen Voraussetzungen und bisherigen Tätigkeit<br />

auf Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes<br />

(TVöD-VKA), Jahressonderzahlungen, betriebliche Altersversorgung<br />

• eine unbefristete Vollzeitstelle<br />

• umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeitenn<br />

Bewerber/innen (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei<br />

gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des<br />

Einzelfalls bevorzugt..<br />

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung,<br />

die Sie bitte bis spätestens zum 15.12.<strong>2023</strong><br />

an u. g. Anschrift oder Mail richten.<br />

Zweckverband zur Wasserversorgung<br />

der Büchenbach-Aurach-Gruppe<br />

Wiesenstraße 7<br />

91186 Büchenbach<br />

Geschäftsführer Herr Sebastian Rother<br />

E-Mail: info@wzv-buechenbach.de<br />

Tel.: 09171/3128<br />

www.wzv-buechenbach.de


8 Das Rathaus informiert<br />

Ablesung der Wasserzähler<br />

In den nächsten Tagen erhalten Sie vom Zweckverband<br />

zur Wasserversorgung Heidenberggruppe<br />

die Ablesebriefe für die Wasserzähler in den Ortsteilen<br />

Gauchsdorf, Götzenreuth, Neumühle, Schopfhof.<br />

Wir bitten Sie die Zählerstände ab sofort abzulesen und uns<br />

spätestens bis zum 07.01.2024 zu melden.<br />

Eine verspätete Abgabe der Ablesebriefe verursacht einen erheblichen<br />

Mehraufwand und verursacht Mehrkosten.<br />

Bei Fragen zur Abrechnung der Wassergebühren steht der Wasserzweckverband<br />

gerne zur Verfügung. Entweder telefonisch unter<br />

09178/864 oder per Email: wasser@heidenberggruppe.de.<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Wenn das Herz aus dem Takt kommt<br />

Öffentlich zugängliche automatisierte externe Defibrillatoren<br />

in der Gemeinde Büchenbach<br />

Ein Automatisierter Externer Defibrillator (AED, Laien-Defibrillator<br />

oder Defi) ist ein medizinisches Gerät, das einen kontrollierten<br />

Stromstoß abgibt und bei einem plötzlichen Herzstillstand zur<br />

Wiederbelebung eingesetzt werden kann.<br />

Im Gegensatz zu Defibrillatoren aus dem Rettungsdienst oder Kliniken<br />

sind AEDs durch ihre Bau- und Funktionsweise besonders für<br />

Laienhelfer*innen geeignet. Man kann mit diesen Geräten keinen<br />

Menschen verletzen, da das Gerät eigenständig erkennt, ob ein<br />

Schock abgegeben werden muss oder nicht.<br />

Die Bedienung der Defibrillatoren ist kinderleicht. Ein einfacher<br />

Druck auf die Ein-/Aus-Taste genügt und Sie werden durch klare<br />

Sprachanweisungen des Gerätes durch die Reanimationsschritte<br />

geleitet. Somit können im Ernstfall alle nötigen Schritte problemlos<br />

und fehlerfrei vollzogen werden.<br />

An folgenden Stellen sind die Defibrillatoren in Büchenbach<br />

öffentlich zugänglich:<br />

- Sparkasse, Untere Bahnhofstraße 16<br />

- Raiffeisenbank, Obere Bahnhofstraße 2<br />

- Dreifachsporthalle, Rothauracher Straße 2<br />

- Am Feuerwehrgerätehaus in Aurau, Asbacher Straße 2<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Öffentlichkeitsbeteiligung an der<br />

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-<br />

Bundesamtes<br />

Das Eisenbahn-Bundesamt startet am 20. November <strong>2023</strong> die<br />

zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Lärmaktionsplanung.<br />

Bis zum 2. Januar 2024 können sich alle Bürgerinnen<br />

und Bürger der Bundesrepublik Deutschland an<br />

der Lärmaktionsplanung (Runde 4) beteiligen. Hierfür hat<br />

das Eisenbahn-Bundesamt die Beteiligungsplattform auf der<br />

Internetseite www.laermaktionsplanung-schiene.de freigeschaltet.<br />

In der zweiten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung haben die<br />

Menschen die Möglichkeit, sich umfassend zum Entwurf des Lärmaktionsplans<br />

(Runde 4) sowie zum Verfahren der Lärmaktionsplanung<br />

und der Öffentlichkeitsbeteiligung zu äußern. Der Entwurf<br />

zum Lärmaktionsplan steht allen Interessierten auf der genannten<br />

Beteiligungsplattform zur Verfügung.<br />

Eine Beteiligung ist für Bürgerinnen und Bürger ohne Anmeldung<br />

oder Registrierung möglich. Lediglich eine E-Mail-Adresse muss<br />

angegeben werden. Jede Person kann sich nur einmal beteiligen.<br />

Weitere Informationen zur Teilnahme finden alle Interessierten auf<br />

www.laermaktionsplanung-schiene.de.<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Echt <strong>Büchenbacher</strong> Geschenkidee<br />

gesucht?<br />

Weihnachten naht mit riesigen Schritten,<br />

aber Sie haben noch keine Idee für<br />

ein originelles Geschenk?<br />

Egal ob für Papa, Mama, Onkel, Opa,<br />

Nachbarin, Vereinsfreunde, Hunde-,<br />

Baby- oder Blumensitter ist unser Weiherfest-Jubiläums-Bierkrug<br />

immer<br />

eine klasse Idee.<br />

Auch als Teetasse, Blumenvase, Stiftehalter oder Kleingeld-Spardose<br />

macht er eine super Figur und ist ein Muss für echte <strong>Büchenbacher</strong>*innen!<br />

Restbestände sind im Rathaus an der Kasse für 10 Euro käuflich zu<br />

erwerben!<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,<br />

fertigen und montieren:<br />

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz<br />

Treppen, Treppengeländer, Handläufe<br />

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen<br />

Insektenschutz<br />

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090<br />

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85<br />

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf


Das Rathaus informiert<br />

9<br />

Senioren wieder zu traditioneller<br />

Adventsfeier eingeladen<br />

Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder alle <strong>Büchenbacher</strong><br />

Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren zur traditionellen Adventsfeier<br />

der Gemeindeverwaltung einzuladen.<br />

Am 08. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong> heißen wir Sie ab 15.00 Uhr in der festlich<br />

geschmückten Sporthalle herzlich Willkommen.<br />

Neben Kaffee, Kuchen und Stollen und natürlich musikalischer<br />

Umrahmung wird es auch wieder die beliebte Tombola geben, bei<br />

der unser <strong>Büchenbacher</strong> Christkind mit himmlischer Engelsbegleitung<br />

als Losfee die Preise zieht.<br />

Für eine gelungene Veranstaltung werden die Mitarbeiter der Verwaltung<br />

des Rathauses, der Bücherei, des Bauhofs und der Schule<br />

zusammenhelfen, um unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern<br />

einen schönen Nachmittag in der Adventszeit zu bereiten.<br />

Auch Mitglieder des Gemeinderates sind an diesem Tag mit tatkräftiger<br />

Unterstützung vor Ort.<br />

Damit alle die möchten die Möglichkeit haben zu kommen, wird<br />

auch in diesem Jahr wieder ein Shuttlebus unterwegs sein.<br />

Sollten Sie vorab Fragen haben, können Sie sich gerne an Frau<br />

Winter, Seniorenbüro, Tel. 9171/9795-25 wenden.<br />

Nachbarschaftshilfe<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Liebe Klienten und die, die es werden möchten,<br />

die Nachbarschaftshilfe Büchenbach unterstützt Sie durch Begleitungen<br />

zum Arzt, bei Spaziergängen oder kleineren nachbarschaftlichen<br />

Hilfen. Hierzu steht Ihnen ein Team von sieben aktiven<br />

ehrenamtlichen Helfern zur Seite. Im bereits ablaufenden achten<br />

Jahr unseres Bestehens wünschen wir Ihnen für die kommende Adventszeit,<br />

die Weihnachtstage und das kommende Neue Jahr von<br />

ganzem Herzen eine gute Zeit, die uns hoffnungsvoll in die Zukunft<br />

schreiten lässt.<br />

Wenn Sie eine Hilfe benötigen, melden Sie sich gerne unter<br />

09171/9795-25 oder unter 0151/18187670. Außerdem freuen wir uns<br />

über Unterstützung des Nachbarschaftshilfeteams. Wenn Sie Lust<br />

haben sich ehrenamtlich zu engagieren, sei es für Fahrten, Spaziergänge<br />

oder kleine haushaltsnahe Dienstleistungen melden Sie sich<br />

gerne und lernen Sie uns kennen. Wir treffen uns einmal pro Monat<br />

am 2. Dienstag um uns auszutauschen und zu unterstützen.<br />

Ihre Nachbarschaftshilfe Büchenbach<br />

und Ihre Ariane Winter vom Seniorenbüro<br />

Weihnachten gemeinsam<br />

Weihnachten ist eine Zeit voller Wärme, Nächstenliebe, Hoffnung<br />

und Zuversicht. Gleichzeitig kann diese Zeit aber auch mit Einsamkeit<br />

und Schmerz verbunden sein. Deshalb finden wir, in der Weihnachtszeit<br />

soll niemand alleine sein.<br />

Daher möchten wir mit Ihnen gemeinsam einen schönen Abend<br />

verbringen und laden Sie zu der Aktion: „Weihnachten gemeinsam!“<br />

ein. Wir wollen zusammen essen, trinken und uns gut<br />

unterhalten. Eingeladen sind alle Menschen, die den Tag vor dem<br />

Heiligabend gerne in froher Runde verbringen möchten und dies<br />

nicht im Kreise ihrer Familie tun können, sei es, weil diese zu weit<br />

weg ist, oder es andere Umstände unmöglich machen.<br />

Egal ob alt oder jung, reich oder arm, mit oder ohne Handicap, sie<br />

alle sind herzlich Willkommen.<br />

Es wird ein Drei-Gänge-Menü mit einem Getränk geben und<br />

vorab einen Sektempfang.<br />

Beginn der Veranstaltung ist am 23. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong> um 18<br />

Uhr, das Ende ist ca. gegen 21 Uhr. Die Veranstaltung findet im<br />

Bürgersaal, Rother Straße 8, in 91186 Büchenbach statt.<br />

Sollten Sie eine Fahrtmöglichkeit mit dem Bürgerbus benötigen, so<br />

geben Sie das bei der Anmeldung an.<br />

Bitte melden Sie sich bis 13.12.<strong>2023</strong> bei Ariane Winter,<br />

Seniorenbüro, Tel.: 09171/9795-25 oder<br />

ariane.winter@buechenbach.de an.<br />

Wer die Veranstaltung unterstützen möchte, darf sich auch gerne<br />

unter der angegebenen Nummer melden.<br />

Das Projekt „Weihnachten Gemeinsam“ wird von der Gemeinde Büchenbach<br />

in Kooperation mit „für einander“ Kontaktstelle Bürgerengagement<br />

Landkreis Roth angeboten.<br />

Hauptsponsor der Aktion ist das „Team Challenge“.<br />

Anrufsammeltaxi<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Das Anrufsammeltaxi können Sie unter<br />

Telefon-Nr.: 09171/979090 bestellen.<br />

Anrufe sollten mindestens 1 Stunde vor der Abfahrtszeit erfolgen.<br />

Weitere Informationen erhalten Sie unter:<br />

www.vgn.de/netz-fahrplaene/anrufsammeltaxi/landkreis-roth/<br />

roth-buechenbach/<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Euer<br />

Friseur Team


10 Das Rathaus informiert / Aus den Kirchengemeinden<br />

Endlich - alle Jahre wieder!<br />

Kaum zu glauben, aber es ist schon wieder soweit!<br />

Die Lichterketten werden wieder aufgehängt, der Weihnachtsschmuck<br />

aus der Versenkung gekramt, die Schlittschuhe gewienert<br />

und der Schlitten geölt: Die Adventszeit steht vor der Tür und wir<br />

freuen uns, dass auch der <strong>Büchenbacher</strong> Weihnachtsmarkt wieder<br />

ganz normal stattfinden kann!<br />

Mit einem bunten musikalischen Programm, vielen tollen kulinarischen<br />

Angeboten der Vereine und Verbände aus Büchenbach<br />

sowie mit Gewerktem, Gebasteltes und Gebackenes als Geschenkideen<br />

wollen wir allen Besuchern am ersten Adventswochenende<br />

eine zauberhafte Einstimmung in die Weihnachtszeit bereiten.<br />

Zahlreiche Beteiligung und geölte Stimmen sind am Samstag beim<br />

Stand-Up-Chor gefragt, wo zusammen mit dem Gesangsverein das<br />

eingerostete Wissen über Weihnachtslieder aufgefrischt werden<br />

kann, für leuchtende Augen und definitiv „heiße“ Momente sorgt<br />

überdies nicht nur das umfangreiche Angebot an Glühwein und<br />

Konsorten, sondern auch die Jungs von „Flammingo“ mit ihrer Feuershow!<br />

Auch an magischen Momenten für die Kleinen soll es nicht fehlen,<br />

so werden das <strong>Büchenbacher</strong> Christkind und seine himmlischen<br />

Helferlein den Weihnachtsmarkt am Samstag eröffnen und am<br />

Sonntag den Laternenzug begleiten, in dessen Anschluss es wieder<br />

eine kleine Bescherung vor dem Rathaus stattfinden wird.<br />

Ihr großen und kleinen Kinderlein, kommet, und lasst uns zusammen<br />

in die Weihnachtszeit starten.<br />

Der Weihnachtsmarkt findet am<br />

Samstag, den 02.12.<strong>2023</strong> von 16.00 – 21.00 Uhr und am<br />

Sonntag, den 03.12.<strong>2023</strong> von 15.00 – 20.00 Uhr statt!<br />

Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Termine <strong>Dezember</strong> – Kath. Pfarrgemeinde<br />

Herz-Jesu Büchenbach<br />

​<br />

​<br />

Veranstaltungsort: Herz-Jesu-Kirche<br />

(wenn nicht anders angegeben)<br />

03.12.​ 10.00​ Hl. Messe<br />

​ 11.15 ​ Taufe Emilia Giurdanella<br />

​05.12. ​ 06.00​ Rorate- Messe anschl. Frühstück<br />

06.12.​ 16.00​ Hl. Messe im Seniorenhof<br />

10.12.​ 10.00​ Hl. Messe<br />

10.00 ​KiMiGo<br />

12.12.​ 06.00​ Rorate- Messe anschl. Frühstück<br />

17.12.​ 10.00 ​Hl. Messe<br />

14.30​ Pfarradvent für Ehrenamtliche<br />

19.12.​ 06.00​ Rorate- Messe anschl. Frühstück<br />

24.12.​ 16.00​ Kinderchristmette mit Krippenspiel<br />

22.00 ​Christmette<br />

25.12. ​ 10.00​ Hochfest der Geburt des Herrn<br />

26.12.​ 10.00 ​ Festgottesdienst mit Kindersegnung<br />

31.12.​ 17.00​ Hl. Messe zum Jahresschluss<br />

Vorankündigung:<br />

01.01.2024​, 10.00​, Hochfest der Gottesmutter Maria (Neuejahr)<br />

Sternsinger-Lauftage:<br />

Donnerstag, 04.01.2024 und Freitag, 05.01.2024<br />

Agata Rozek, kath. Pfarrei Herz Jesu<br />

Weihnachtsmarkt<br />

in Büchenbach<br />

02.12. - 03.12.<strong>2023</strong><br />

Samstag, 02.12.<strong>2023</strong> (16.00 – 21.00 Uhr)<br />

16.00 Uhr Eröffnung mit dem Posaunenchor Breitenlohe<br />

16.30 Uhr Ansprache Christkind<br />

17.30 Uhr Gesangsverein Liederkranz<br />

18:00 Uhr Stand-up Chor<br />

19.30 Uhr Feuershow mit Flammingo<br />

Sonntag, 03.12.<strong>2023</strong> (15.00 – 20.00 Uhr)<br />

16.00 Uhr Jagdhornbläser Günzersreuth-Albersreuth<br />

16.30 Uhr Männerchor Ottersdorf<br />

17.00 Uhr Aufstellung zum Laternenzug an der Kirche St. Willibald<br />

17.15 Uhr Laternenzug und anschließend<br />

Ansprache des Christkindes mit Bescherung<br />

KinderMitmach<br />

Gottesdienst<br />

Sonntag, 10. <strong>Dezember</strong><br />

10.00 Uhr<br />

Bischof Nikolaus<br />

kommt<br />

HERZ JESU<br />

Kontakt: mhaupt@bistum-eichstaett.de


Aus den Kirchengemeinden<br />

„Komm und folge mir nach!“ Sternsingeraktion 2024<br />

11<br />

KinderMitmachGottesdienst Herz Jesu<br />

Jesus ruft seine Jünger – das war das Thema<br />

des ersten Kinder-Mitmach-Gottesdienstes<br />

nach der Sommerpause. Altersgerecht uns<br />

spielerisch wurde den Kindern vermittelt,<br />

wie Jesus seine Jünger fand, wer sie waren<br />

und aus welchen Gründen sie ihm nachfolgten,<br />

ihn auf seiner Wanderschaft begleiteten<br />

und an seiner Botschaft mitwirkten.<br />

Jeder Jünger wurde mit einer kleinen Kerze symbolisiert, die angezündet<br />

wurde, um das Erhören und die Nachfolge Jesu zu zeigen.<br />

Auch für alle anwesenden Kinder gab es kleine Kerzen – sie wurden<br />

in die Mitte gerufen und durften ihre persönlichen Kerzen zu<br />

den Kerzen stellen, die die Jünger darstellten, stellen, um zu zeigen,<br />

dass auch sie und wir alle als Christen, wie die Jünger in der Nachfolge<br />

Jesu stehen, dass wir uns von ihm leiten lassen und seinem<br />

Vorbild folgen wollen.<br />

Beim gemeinsamen Basteln wurden<br />

von den Kindern Fische gestaltet. Diese<br />

werden aufgehängt und zeigen,<br />

dass die Kinder Teil unserer KiMiGo-<br />

Gemeinschaft sind.<br />

Im November haben dann die beiden<br />

Teams des katholischen und des<br />

evangelischen Kindergottesdienstes wieder einmal gemeinsam<br />

einen ökumenischen KiMiGo gestaltet. Das Thema diesmal: Das<br />

Scherflein der alten Witwe. In einem Anspiel wurde den vielen anwesenden<br />

Kindern gemeinsam vermittelt, warum die Höhe einer<br />

Spende nicht zwangsläufig etwas über ihren Wert aussagt. Nach<br />

Altersgruppen getrennt haben die Kinder dann diese Thematik auf<br />

ihren Alltag übertragen und sich selbst Fragen beantwortet wie<br />

„Was ist wertvoll?“, „Ist es wichtig, was ein Geschenk kostet?“, „Wie<br />

kann ich einen Beitrag leisten?“. Um zu verdeutlichen, dass Dinge,<br />

die für den einen alltäglich sind, für den anderen besonders wertvoll<br />

sein können, hatten drei der größeren Jungs aus der Gruppe<br />

auch eine Aktion vorbereitet: Sie brachten einen gepackten Karton<br />

für die Weihnachtsaktion des Vereins Oase mit. Sie zeigten den kleineren<br />

Kindern, was sie alles eingepackt hatten und erklärten, warum<br />

zum Beispiel etwas wie eine warme Wollmütze für jemanden<br />

wichtiger und mehr wert sein kann als Geld. Für alle Familien, die<br />

sich an der Päckchenaktion beteiligen wollen, wurden Packlisten<br />

ausgeteilt.<br />

Der ökumenische KiMiGo war mit vielen großen und kleinen Besucher*innen<br />

wieder ein voller Erfolg und beide Teams hatten große<br />

Freude an der Vorbereitung und Umsetzung.<br />

Übrigens:<br />

Unser nächster katholischer KiMiGo findet am 10. <strong>Dezember</strong> statt.<br />

Und wie sollte es anders sein, erwarten wir dann auch hohen Besuch<br />

vom Nikolaus. ​ Stefanie Dürrbeck<br />

Die Aktion Dreikönigssingen 2024 bringt<br />

nahe, vor welchen Herausforderungen<br />

Kinder und Jugendliche in Amazonien stehen.<br />

Sie zeigt, wie die Projektpartner der<br />

Sternsinger die jungen Menschen dabei<br />

unterstützen, ihre Umwelt und ihre Kultur<br />

zu schützen. Zugleich macht die Aktion deutlich, dass Mensch und<br />

Natur am Amazonas, aber auch hier bei uns eine Einheit bilden. Sie<br />

ermutigt die Kinder und Jugendlichen, sich gemeinsam mit Gleichaltrigen<br />

aller Kontinente aller Kontinente für ihr Recht auf eine gesunde<br />

Umwelt einzusetzen. Neben dieser gelebten Solidarität tragen<br />

die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die<br />

Wohnungen und Häuser der Menschen.<br />

Die Sternsingeraktion 2024 findet statt am<br />

Donnerstag, 4.1.24, ca. 9.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr und Freitag, 5.1.24,<br />

ca. 9.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr.<br />

Die Sternsinger gestalten auch den Festgottesdienst am 6.1.24 um<br />

10.00 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche und besuchen die Gottesdienste<br />

in St. Willibald und in Rothaurach. Um viele Haushalte besuchen zu<br />

können, sucht das Team wieder zahlreiche Kinder (ab 5 Jahren) und<br />

Jugendliche, die an einem halben, an einem oder an beiden Tagen<br />

teilnehmen. Ebenso freut es sich über Unterstützung von erwachsenen<br />

Begleitpersonen, die eine Gruppe betreuen möchten.<br />

Alle, die sich an der Sternsingeraktion beteiligen möchten,<br />

sind auch herzlich zum Pfarradvent eingeladen: Sonntag, 17.12.23,<br />

14.30 Uhr, Pfarrsaal (ohne Anmeldung). Nähere Informationen auf<br />

www.herz-jesu-buechenbach.de und bei Gemeindereferentin<br />

Michaela Haupt: mhaupt@bistum-eichstaett.de,<br />

Tel: 09171/82559-19 oder 09171/9810286.<br />

Michaela Haupt<br />

Ein herzliches Dankeschön allen<br />

Kunden und Geschäftsfreunden für die<br />

partnerschaftliche und vertrauensvolle<br />

Zusammenarbeit im Jahr <strong>2023</strong>.<br />

Ein schönes Weihnachtsfest und alles<br />

Gute für das kommende Jahr wünscht<br />

Ihnen Ihre


12 Aus den Kirchengemeinden<br />

Adventsfenster kehren zurück<br />

Durch die Coronapandemie haben sie in den letzten Jahren nicht Ein kleiner Gedankenanstoß, ein Lied, ein Gebet – und vor allem<br />

stattfinden können – jetzt sind sie wieder da:<br />

Zeit, andere zu treffen, sich auszutauschen und gemeinsam einzustimmen<br />

Die Adventsfenster – unser lebendiger Adventskalender in<br />

auf das Weihnachtsfest. Die ganze Bevölkerung ist<br />

Büchenbach, Rothaurach und Umgebung.<br />

herzlich eingeladen! Suchen Sie sich die Termine und/oder Orte<br />

Vom 1. – 24. <strong>Dezember</strong> findet jeden Abend an einer anderen Station<br />

aus, die für Sie am besten passen. Herzlichen Dank allen, die sich<br />

in unserer Gemeinde ein adventliches Zusammenkommen beteiligen und ein Adventsfenster ausrichten.<br />

"Lebendiger" Adventskalender <strong>2023</strong><br />

statt.<br />

Eine besinnliche Adventszeit!<br />

Pfarrer Mario Ertel<br />

Wochentag Datum Wer ? Wann ? WO ?<br />

Freitag 01.12.<strong>2023</strong> Familie Ertel 18:00 Uhr Obere Bahnhofstr. 3 Büchenbach<br />

Samstag 02.12.<strong>2023</strong> Dorfgemeinschaft Gauchsdorf 19:00 Uhr Feuerwehrhaus Gauchsdorf<br />

Sonntag<br />

1. Advent<br />

NWW Einrichtung f. Menschen<br />

03.12.<strong>2023</strong> 17:00 Uhr Kirchensteig 20 Büchenbach<br />

mit Sehbehinderung<br />

Montag 04.12.<strong>2023</strong> Anna-Katharina Wist 18:00 Uhr Kriemhildstr. 10 Rothaurach<br />

Dienstag 05.12.<strong>2023</strong> Bücherei 18:00 Uhr Breitenloher Str. 2 Büchenbach<br />

Mittwoch 06.12.<strong>2023</strong> Jugendtreff & KiGo-Kids 18:00 Uhr Gemeindehaus Rothaurach<br />

Donnerstag 07.12.<strong>2023</strong> Frau Barkholz & Fr. Dammköhler 18:00 Uhr<br />

Seniorenwohnanlage<br />

Nemetkerstr. 2<br />

Büchenbach<br />

Freitag 08.12.<strong>2023</strong> Familie Schwarz-Biller 18:00 Uhr Äuß. Abenberger Str. 146 Rothaurach<br />

Samstag 09.12.<strong>2023</strong> Familie Schulz 18:00 Uhr Brennmeisterweg 10 Büchenbach<br />

Sonntag<br />

2. Advent<br />

10.12.<strong>2023</strong> Feuerwehr Aurau 18:00 Uhr Feuerwehrhaus Aurau Aurau<br />

Montag 11.12.<strong>2023</strong> Weihnachtsfeier Martins-KiTa 17:00 Uhr St. Willibaldkirche Büchenbach<br />

Dienstag 12.12.<strong>2023</strong> Grundschule Büchenbach 18:00 Uhr Schulstr. 1 Büchenbach<br />

Mittwoch 13.12.<strong>2023</strong> Marga Rißmann 18:00 Uhr Parsifalstr. 20 Rothaurach<br />

Donnerstag 14.12.<strong>2023</strong> Familie Kaiser 19:00 Uhr Hebresmühle Büchenbach<br />

Freitag 15.12.<strong>2023</strong> Adventsmusik 19:00 Uhr St. Willibaldkirche Büchenbach<br />

Samstag 16.12.<strong>2023</strong> FFW Rothaurach 18:00 Uhr Feuerwehrhaus Rothaurach<br />

Sonntag<br />

3. Advent<br />

Dorfgemeinschaft<br />

17.12.<strong>2023</strong> 17:00 Uhr Leonhardsgarten Ottersdorf<br />

Ottersdorf / Tennenlohe<br />

Montag 18.12.<strong>2023</strong> Familie Loos 18:00 Uhr Marsstr. 8 a Büchenbach<br />

Dienstag 19.12.<strong>2023</strong> Familie Schering 18:00 Uhr Königsberger Str. 5 Büchenbach<br />

Mittwoch 20.12.<strong>2023</strong> Dorfgemeinschaft Kühedorf 19:00 Uhr Feuerwehrhaus Kühedorf<br />

Donnerstag 21.12.<strong>2023</strong> Familie Lennert 18:00 Uhr Am Espan 30 Büchenbach<br />

Freitag 22.12.<strong>2023</strong> Posaunenchor Breitenlohe 19:00 Uhr Feuerwehrhaus Breitenlohe<br />

Samstag 23.12.<strong>2023</strong> Familie Schmidt 18:00 Uhr Schulgasse 11 Büchenbach<br />

Sonntag 24.12.<strong>2023</strong><br />

St.-Willibald-Kirche /<br />

Gottesdienst<br />

Obere Bahnhofstr. 5 Büchenbach


Aus den Kirchengemeinden<br />

13<br />

Eintopfessen<br />

zugunsten von Brot für die Welt<br />

Ministranten<br />

Für viele ist es ein fester Termin in der Adventszeit: Das Eintopfessen<br />

zugunsten von Brot für die Welt.<br />

Da der 4. Advent in diesem Jahr auf den 24.12. fällt, findet das Eintopfessen<br />

heuer früher statt als üblich – bereits am 2. Advent,<br />

Sonntag 10. <strong>Dezember</strong>. Zunächst gestaltet der Gesangverein<br />

Liederkranz den Gottesdienst in der evangelischen Willibaldkirche<br />

mit, Beginn ist um 10 Uhr. Direkt im Anschluss wird im Gemeindehaus<br />

der Eintopf ausgegeben. Als Beilage gibt es Brot, das die Konfirmanden<br />

im Rahmen eines Gemeindepraktikums gemeinsam mit<br />

Bäckermeister Gerhard Paul in dessen Backstube gebacken haben.<br />

Die Brote können gegen Spende auch mit nach Hause genommen<br />

werden. Ebenso kann der Eintopf vor Ort verspeist werden oder in<br />

mitgebrachten Gefäßen zuhause gegessen werden. Der Gesamterlös<br />

kommt der Aktion Brot für die Welt zugute.<br />

Danke an die Pfadfinder der Royal Ranger, die den Eintopf (unterstützt<br />

von Konfirmanden) zubereiten. Danke an die Bäckerei<br />

Paul für die Unterstützung beim Brot backen. Und danke<br />

an den Gesangverein für die Mitgestaltung des Gottesdienstes.<br />

Wir freuen uns auf einen schönen 2. Advent für Leib und Seele<br />

– getreu dem Motto „Heute bleibt die Küche kalt, wir essen bei<br />

St. Willibald“.<br />

Ihr Pfarrer Mario Ertel<br />

Am Weltmissionssonntag unter dem Motto: „ Ihr seid das Salz der<br />

Erde“ gestalteten die Ministranten den Gottesdienst mit.<br />

Zwei neue Ministranten wurden in ihren Dienst aufgenommen.<br />

Elias Bayer und Sophie Stöhr verstärken die <strong>Büchenbacher</strong> Ministranten<br />

Team.<br />

Agata Rozek, Pfarrsekretärin,<br />

Kath. Pfarrkirchenstiftung Büchenbach<br />

ZUGUNSTEN VON<br />

2. Advent<br />

10. DEZEMBER <strong>2023</strong><br />

EINTOPFESSEN<br />

NACH DEM GOTTESDIENST<br />

mit Gesangverein<br />

Liederkranz e.V.<br />

ENDNER'S Angelwelt<br />

Kupferschmiedstr. 1<br />

91154 Roth<br />

Tel. 09171 / 30 56<br />

Öffnungszeiten:<br />

Di. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr<br />

Sa. 9.00 – 13.00 Uhr<br />

Montag geschlossen<br />

im<br />

Gemeindehaus<br />

SAVE THE DATE<br />

Männer-Frühschoppen am Samstag, 27. Januar<br />

Für Samstag, 27. Januar ist wieder ein Männer-Frühschoppen der<br />

Evangelischen Kirchengemeinde geplant.<br />

Treffpunkt ist „beim Schweikert“ im Nebenzimmer des Gasthauses<br />

„Zum goldenen Hirschen“ um 10 Uhr.<br />

Thema wird sein: „Wer oder was gibt mir Sicherheit?“<br />

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!<br />

Pfr. Mario Ertel


14 Abfuhrtermine / Rentenberatung / Zahlen, Daten, Fakten<br />

Abfuhrtermine <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Altpapier/Gelber Sack<br />

Büchenbach Ort<br />

keine Abholung im <strong>Dezember</strong> - erst im Januar, Di. 02.01.2024<br />

Asbach<br />

keine Abholung im <strong>Dezember</strong> - erst im Januar, Mi. 03.01.2024<br />

Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal<br />

Donnerstag, 28. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle<br />

Dienstag, 12. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth,<br />

Schopfhof, Kühedorf<br />

Montag, 11. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Recyclinghof Büchenbach, Gewerbegebiet<br />

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)<br />

Telefon: 0176 18470091<br />

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 -19.00 Uhr<br />

Samstag 9.00 -17.00 Uhr<br />

Geschlossen an folgenden Tagen:<br />

Faschingsdienstag ab 12.00 Uhr<br />

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig<br />

Restmüll/Biotonne<br />

Büchenbach Ort und alle Ortsteile<br />

Freitag, 8. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Freitag, 22. <strong>Dezember</strong> <strong>2023</strong><br />

Einwohnerzahlen im Oktober <strong>2023</strong>:<br />

Geburten: 7<br />

Sterbefälle: 10<br />

Zuzüge: 41<br />

Wegzüge: 20<br />

Statuswechsel (in Haupt- od. Nebenwohnung) 2<br />

Einwohnerstand zum 02.11.<strong>2023</strong>: 5503<br />

Im Fundbüro wurden bis 15.11.<strong>2023</strong><br />

folgende Fundgegenstände abgegeben:<br />

• Kopfhörer<br />

RENTENBERATUNG<br />

Eva Maria Polster, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, berät Bürger aus dem Landkreis Roth in Rentenfragen.<br />

Individuelle Terminvereinbarung ist von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr unter Tel: (09122) 75121 möglich. Anträge auf<br />

Kontenklärung/Rentenanträge werden kostenlos ausgefüllt und entgegengenommen (bitte Personalausweis und Versicherungsunterlagen<br />

mitbringen).<br />

Die Gemeindeverwaltung<br />

Christbäume<br />

Nordmanntannen<br />

Nur solange der Vorrat reicht!<br />

Frisch oder selber schlagen<br />

Ab 15.12 - 17.12.23<br />

Neben dem Parkplatz in Kühedorf .<br />

Täglich von 10.00 - 17.00 Uhr<br />

Fam. Winter, Schloßstr. 3, Kühedorf, Tel. 09171 / 63 129<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber, Redaktion/Layout:<br />

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG<br />

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach<br />

Tel. 09171/82 58 409<br />

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de<br />

Auflage: 3.000 Stück<br />

Erscheinung: monatlich<br />

Verteilung:<br />

alle Haushalte im gesamten Gemeindegebiet.<br />

ZU VERMIETEN<br />

HALLE IN MASSIVBAUWEISE<br />

• Lagerhalle oder für nichtstörendes Gewerbe<br />

• Standort: 91186 Büchenbach<br />

• sehr gute Verkehrsanbindung<br />

• 200 m2 Fläche mit 100 m2 Park- und Außenfläche<br />

Nähere Informationen:<br />

Telefon: +49 176 24036227 oder angi.nachtrab@gmx.de<br />

Der <strong>Büchenbacher</strong> <strong>Anzeiger</strong> ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen<br />

Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig und wird ohne<br />

Zuschüsse der Gemeinde nur aus den Anzeigenerlösen finanziert. Aus<br />

diesem Grund sind Textkürzungen der Beiträge bzw. Streichung von<br />

Einreichungen möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.<br />

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben<br />

die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung<br />

der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos ohne Kennzeichnung<br />

stammen aus privatem Besitz. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung<br />

von Texten, Bildern und Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung<br />

der Bilder und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche<br />

Genehmigung zur Veröffentlichung der gezeigten oder genannten<br />

Personen vorliegt.<br />

www.grabbert-werbung.de


Obst- & Gartenbauverein<br />

15<br />

WICHTIGE GARTENARBEITEN IM DEZEMBER<br />

Ziergarten:<br />

* Gelegentlich werden die eingewinterten Knollen nachgeschaut.<br />

Auch die Kübel-pflanzen werden regelmäßig kontrolliert<br />

und vorsichtig gegossen, so dass die Ballen nicht austrocknen,<br />

aber auch nicht zu nass stehen.<br />

* Barbarazweige am 04. <strong>Dezember</strong> schneiden.<br />

* Seerosen aus flachen Wasserbecken im Keller überwintern.<br />

* Falllaub vom Rasen entfernen, auf Staudenbeeten und unter<br />

Gehölzen liegen-lassen.<br />

* Gartenwerkzeuge säubern und einfetten.<br />

* Bei trockener Witterung Wasserversorgung von Rhododendron<br />

und anderen Immergrünen sichern.<br />

Gemüsegarten:<br />

* Wühlmäuse durch Fallen bekämpfen, als Köder „Gelbe Rüben<br />

oder Selleriestücke“ verwenden.<br />

* Radieschen und Küchenkräuter gedeihen auch in Töpfen auf<br />

der Fensterbank.<br />

* Schnitt-Knoblauch, Chinesischer Schnittlauch oder Knoblauch<br />

ist eine Alternative zu Bär-und Schnittlauch.<br />

* Das Zwiebelgewächs besitzt ein knoblauchähnliches Aroma<br />

und wächst von Frühjahr bis zum Herbst. Anhand der Blätter<br />

ist er kaum vom Schnittlauch zu unterscheiden. Nur die Blüten<br />

erscheinen in weißer Farbe. Zu verwenden sind die würzigen<br />

Blätter für Salate, Eintöpfe, Suppen oder Quarkspeisen. Erntezeit<br />

von März bis September.<br />

* Empfindliche Arten wie Endivien, Zuckerhut und Chinakohl vor<br />

starken Frösten abernten.<br />

* Chicorée, Löwenzahn, Schnittlauch antreiben.<br />

Obstgarten:<br />

* An jungen oder gefährdeten Obstbäumen mit<br />

Sonne von Süden ist es günstig, auf dem Stamm<br />

einen Weißanstrich aufzubringen. An Sonnentagen im Winter<br />

erwärmt sich die dunkle Rinde der Obstbäume recht stark, so<br />

dass sie große Temperatur- schwankungen zu verkraften hat.<br />

Dies führt zum Aufplatzen der Rinde und zu unheilbaren Frostrissen.<br />

* Winterschnitt an milden Tagen durchführen. Schnittholz für<br />

Nagetiere liegenlassen.<br />

* Schaderreger wie Raupen, Fruchtmumien und kranke Triebe,<br />

einsammeln und vernichten.<br />

* Winterlager kontrollieren, um Ausbreitung von Fäulnis zu unterbinden.<br />

* Fruchtmumien sowie nach dem Blattfall erkennbar kranke Triebe<br />

entfernen.<br />

Bauernregeln:<br />

* Eine gute Decke von Schnee bringt das Winterkorn in die Höh‘.<br />

* Wenn der Nordwind zu Vollmond tost, folgt ein harter, langer Frost.<br />

* Ist es grün zur Weihnachtsfeier, fällt der Schnee auf Ostereier.<br />

* Steckt die Krähe zu Weihnacht im Klee, sitzt sie zu Ostern oft im<br />

Schnee.<br />

* Wer sein Holz um Weihnachten fällt, den sein Gebäude zehnfach<br />

hält.<br />

Ihr Manfred Riedl, 1. Vorsitzender,<br />

Ihre Heidelore Fischer, Schriftführerin


16 Aus den Vereinen<br />

Der Blumenschmuck in Büchenbach<br />

Manfred Riedl, 1. Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins,<br />

begrüßte alle Blumenfreunde zur Blumenschmuckprämierung<br />

<strong>2023</strong>.<br />

PFLEGE DER ÖFFENTLICHEN PFLANZFLÄCHEN :<br />

Für die Pflege der öffentlichen Pflanzflächen in den Sommermonaten<br />

bekam jeder der Anwesenden einen Gutschein überreicht.<br />

Für Büchenbach: Franz Szakadics, Angela Staud, Kata Sauer,<br />

Angela Jünger, Irene Schinkel und Brigitte Grotzki.<br />

Für Breitenlohe: Helga Böbel, Catharina Böbel, Marie Heyder.<br />

Für Gauchsdorf: Die Dorfgemeinschaft.<br />

Für Götzenreuth: Sandra Sommer,<br />

Für Tennenlohe: Hans Paulus und Konrad Frieser.<br />

Für Ottersdorf: Helmut Frank, Josef Konrad und Christian Riedl.<br />

Für Aurau: Rita und Rudi Heyder,<br />

Für Asbach: Sonja Ruf und Bianca Engelmann.<br />

BLUMENSCHMUCKPRÄMIERUNG:<br />

Es wurden im Sommer 386 Bewertungen durchgeführt.<br />

Die Bewehrter waren: Brigitte Grotzki, Rita Heyder, Helga Böbel und<br />

Heidi Fischer. Die Fahrer waren Horst Dörfler und Herbert Grotzki.<br />

Ein besonderer Dank von VS Riedl, an Albert Hofer, der die Blumenengagement<br />

zur Verfügung stellte.<br />

Die ersten 10 Preise hat er dem OGV gespendet. Das war ein<br />

großer Beifall wert. Der Erlös der Versteigerung, wird für das Folgejahr<br />

verwendet.<br />

Die Höchstpunktzahl der Bewertungen liegt bei 50 Punkten.<br />

Erreicht haben dies:<br />

Erika Paulus, Helga Böbel und Hildegard Ritzer.<br />

Die nicht abgeholten Blumen wurden zur Versteigerung freigegeben.<br />

Der 1.VS Manfred Riedl und Georg Lehner haben die Versteigerung<br />

vorgenommen. In Kürze hatten die Blumen einen neuen<br />

Besitzer.<br />

Im Namen der Vorstandschaft hat sich VS Manfred Riedl ganz herzlich<br />

bedankt, für die Unterstützung, damit die Veranstaltung überhaupt<br />

stattfinden konnte.<br />

Auch herzlichen Dank an die Gemeinde Büchenbach, Albert<br />

Hofer, alle Helfer, Hausmeister Andy Baumgartl und Roland Schmidt<br />

für die Getränke.<br />

Ihr Manfred Riedl​ und Heidi Fischer<br />

Hauptversammlung des Gesangvereines<br />

Liederkranz e.V.<br />

Veranstaltung in kleinem Rahmen, aber mit viel<br />

Lob für den Verein.<br />

Am 23.10.<strong>2023</strong> wurde die Hauptversammlung des Liederkranzes im<br />

Gasthof Heyder abgehalten. Die Vorständin Angelika Staud stellte<br />

heraus, dass für alle Aktionen, welche der Chor unternimmt, viele<br />

Helfer von Nöten sind, ohne die es nicht funktionieren würde. Ob<br />

bei der Challenge, beim Weiherfest oder beim Kürbismarkt, wo der<br />

Liederkranz zusammen mit dem Ungarnverein verkauft, ist es wichtig,<br />

dass Leute Engagement zeigen und mitmachen. So ist auch das<br />

mit dem Seniorenbeirat durchgeführte Weinfest zu erwähnen, wo<br />

alle bereit standen, um einen fröhlichen gelungenen Abend zu gestalten.<br />

Wenn dann auch noch die Darbietung der Lieder durch die Chorleiterin<br />

Ulrike Licht als gut bewertet wird und die Gäste viele positive<br />

Reaktionen zum Abend zeigen, hat sich der Aufwand gelohnt.<br />

Des Weiteren ging auch die dritte Bürgermeisterin Frau Schinkel<br />

positiv in ihrem Grußwort auf den Gesangverein ein. Sie lobte vor<br />

allem das fast 45-jährige Wirken von Frau Staud als Vorständin. Der<br />

Liederkranz wäre fast wie eine große Familie.<br />

Nun kam es zum wichtigen Teil der Hauptversammlung, den<br />

Ehrungen. Für 25 Jahre aktives Singen im Chor wurde Frau<br />

Elisabeth Vogel geehrt. Sie erhielt eine Ehrennadel in Silber und<br />

eine Dankesurkunde vom Fränkischen Sängerbund. Für 10 Jahre<br />

aktives Singen im Chor wurden Rosmarie Menz und Bernhard<br />

Maunz geehrt. Ihnen wurde die bronzene Ehrennadel vom Fränkischen<br />

Sängerbund verliehen. Für 60 Jahre passive Mitgliedschaft<br />

wurden Betty Berg, Heidi Erlbacher, Traudl Stallwitz und<br />

Fritz Schmidt geehrt. Die Ehrung für 40 Jahre passive Mitgliedschaft<br />

erhielten Helga Hohmann und Siegfried Hofmann. Für 20<br />

Jahre Mitgliedschaft wurden Kerstin und Jochen Ramming sowie<br />

Irene Wolfsdörfer geehrt. Den anwesenden Geehrten Lisbeth Vogel,<br />

Irene Wolfsdörfer, Betty Berg und Rosmarie Menz wurden Blumen<br />

sowie Wein überreicht. Für die Geehrten wurden die Irischen<br />

Segenswünsche gesungen. Den nicht anwesenden Jubilaren werden<br />

die Präsente noch übergeben.<br />

Zum Schluss ihrer Ausführungen gab Frau Staud noch Informationen<br />

zu weiteren Auftritten des Liederkranzes bekannt. So wird zur<br />

Weihnachtsmarkteröffnung wieder am Rathaus gesungen und in<br />

der evangelischen Kirche diesmal ausnahmsweise schon am 2. Advent,<br />

dem 10.12.<strong>2023</strong> mit anschließendem Eintopfessen für „Brot<br />

für die Welt“. Außerdem soll nach zwei so erfolgreichen Weinfesten<br />

auch 2024 wieder ein gemeinsames Fest mit dem Seniorenbeirat<br />

stattfinden. Mit den Wünschen neue Sänger zu finden, um noch<br />

gemeinsam einige Jahre den Liederkranz zu erhalten, beendete<br />

Frau Staud die Sitzung.<br />

Elke Geist<br />

von links nach rechts: Chorleiterin Ulrike Licht, Rosmarie Menz,<br />

Irene Wolfsdörfer, Betty Berg, und Vorsitzende Angelika Staud


Aus den Vereinen<br />

17<br />

365 Teilnehmer beim 90. Waldlauf<br />

in Büchenbach<br />

Große Teilnehmerfelder und viel Gedränge gab es<br />

beim 90. Waldlauf der Leichtathletik-Abteilung des TV<br />

21 Büchenbach, der Anfang November rund um den<br />

<strong>Büchenbacher</strong> Fußballplatz stattfand.<br />

Die Abteilung hatte wieder mal ein tolles Lauf-Event auf die Füße<br />

gestellt, und dem Ruf waren viele Läufer aus ganz Bayern gefolgt.<br />

Herzlichen Dank auch an die Fa. MEMMERT, die wieder einmal<br />

ihr großes Herz für den Sport in der Region zeigte und 300 Schoko-<br />

Nikoläuse für die Siegerehrung zur Verfügung stellte.<br />

Besonders freute mach sich im <strong>Büchenbacher</strong> Lager über die<br />

Siege von Emma Bezold über 3640 in ihrer Altersklasse, Marie<br />

Kinzelmann in der Altersklasse W 10 sowie Jonas Krach in der<br />

Altersklasse M 10. Aber auch die Podestplätze von Britta Tänzer<br />

(W 50), Wolfgang Wenny (M 35), Anne Braun (W6), Ben Hufnagl<br />

(M 7), Ronja Sengenberger (W 14) sowie Marie Henrici (W 10) sind<br />

wirklich tolle Ergebnisse!<br />

Insgesamt nahmen 57 Athleten des TV 21 Büchenbach an dieser<br />

traditionellen Veranstaltung teil. Hier nun alle Ergebnisse (online<br />

unter www.tv-buechenbach.de / Abteilung Leichtathletik)<br />

M 40, 11 km: 5. Jan Müller-Kaderschafka<br />

M 50, 11 km: 6. Helmut Bauz<br />

W 50, 11 km: 2. Britta Tänzer<br />

M 35, 3,6km: 1. Wolfgang Wenny<br />

U 20,3,6km: 1. Emma Bezold<br />

W6: 3. Anne Braun, 6. Lina Krusche, 9. Selina Barth, 10. Marie Hufnal,<br />

11. Emma Sophie Karing, 14. Lena Piatyszek, 15. Sophie Maußner,<br />

16. Lucia Katheder<br />

W 7: 4. Marlene Kinzelmann, 5. Amelie Schering, 13. Frida Dürrbeck<br />

W 8: 17. Jasmin Subayer, 20. Sophia Barth, 24. Emily Ehrlich<br />

W 9: 4. Pia Kraft, 23. Mia Böker, 25. Shailene Fidyka<br />

W10: 1. Marie Kinzelmann, 2. Marie Henrici, 15. Leonie Rühl<br />

W 11: 10. Anna Wittmann, 12. Sina Sengenberger, 13. Antonia Sieber<br />

W 13: 5. Antonia Luxenburger, 9. Finia Walter, 10. Paula Sengenberger<br />

W 15: 1. Ronja Sengenberger<br />

M 6: 11. Andreas Schanz, 12. Felix Ehrlich, 14. Leif Boggs, 15. Jonas<br />

Böker, 19. Laurin Schwarz, 20. Max Burkhard, 21. Konstantin Frank,<br />

22. Tim Schilling<br />

M 7: 3. Ben Hufnagl, 5. Leopold Braun, 11. Jakob Kraft, 12. Philipp<br />

Hey, 14. Matteo Karing<br />

M 8: 7. Erik Giesa, 14. Daniel Seither, 15. Max Kullrich, 16. Kilian Bartels<br />

M 9: 7. Jakob Weinhardt, 16. Philipp Sieber<br />

M 10: 1. Jonas Krach, 5. Bastian Braun, 17. Felix Dürrbeck<br />

M 13: 8. Hannes Kullrich, 9. Aurel Rosenlöcher<br />

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die vielen Helfer, Griller,<br />

Kuchenbäcker usw.! Ohne Euch wäre das alles nicht möglich!<br />

TV 21 Büchenbach, Elli Müller, Abt.Leiterin LAV<br />

Selbstverteidigungskurs<br />

für Jugendliche<br />

und Frauen<br />

Was mache ich, wenn ...<br />

... ich am Boden liege?<br />

Wie kann ich gefährliche<br />

Situaonen erkennen und<br />

vermeiden?<br />

… ich festgehalten<br />

werde?<br />

... jemand mich an den Haaren<br />

wegzerrt?<br />

In unserem<br />

vierwöchigem Selbstverteidigungskurs<br />

stellen wir ähnliche Situaonen nach und trainieren effekve Techniken, mit<br />

denen Du Dich wehren kannst!<br />

Selbstbehauptung ganz groß!<br />

Wir trainieren eine selbstbewusste Körperhaltung und beschränken uns auf<br />

ausgesuchte, effekve und leicht erlernbare Techniken.<br />

Termine:<br />

Samstags, 13. Januar, 20. Januar, 27. Januar und 03. Februar 2024<br />

Für Frauen: 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr<br />

Für Jugendliche ab 12 Jahren: 10:30 bis 12:00 Uhr<br />

Turnhalle Büchenbach, Dr. Rudolf-Faulhaber-Str. 1, 91186 Büchenbach<br />

Für Mitglieder des TV 21 Büchenbach ist der<br />

Kurs kostenfrei!<br />

Für Nichtmitglieder kostet der Kurs 25,- Euro<br />

Infos und Anmeldung:<br />

Susi Fuchs, Email: marn-susanne.fuchs@t-online.de<br />

Weitere Infos unter<br />

hps://tv-buechenbach.de/abteilungen/ju-jutsu


18 Aus den Vereinen<br />

7. <strong>Büchenbacher</strong> Vereins-<br />

Meisterschaft Ju-Jutsu<br />

TV21 Büchenbach Damen<br />

An einem herbstlichem Sonntag Vormittag ging es in der <strong>Büchenbacher</strong><br />

Turnhalle heiß her: unsere 7. <strong>Büchenbacher</strong> Vereinsmeisterschaft<br />

wurde ausgetragen! 26 Kinder wurde vor dem Kampf<br />

gewogen und in die passende von insgesamt 9 Gewichtsklasse eingeteilt.<br />

Darunter waren auch erstmalig 3 Kids vom befreundetem<br />

Schwabacher JJ-Verein SC 04 worüber wir uns sehr gefreut haben!<br />

Die offiziellen Ju-Jutsu-Fighting-Regeln wurden kindgerecht angepasst,<br />

was auch im Training vorab fleißig geübt wurde. Ein Ju-Jutsu-Kampf<br />

besteht aus 3 Teilen: Part 1: nur Schlagtechniken mit den<br />

Händen, Part 2: Wurfrandori und Part 3: Bodenkampf. Bei jedem<br />

Part wurden die Trefferpunkte gezählt. Die Kampfzeit beträgt wie<br />

bei den „Großen“ 2 Minuten, die sich im Kampf auch ganz schön<br />

lange anfühlen können!<br />

Erfreulich war vor allem die Fairness, mit denen sich die Kids begegneten.<br />

Das ist eine der wichtigen „Säulen“ im Budo-Sport (Überbegriff<br />

für die wichtigsten Kampfsportarten) und wird im Training<br />

regelmäßig betont.<br />

Viele Eltern und Freunde feuerten die Ju-Jutsuka auf der Matte an,<br />

dabei wurden folgende Ergebnisse erreicht:<br />

Gewichtsklasse 1: Gewichtsklasse 2:<br />

Platz 1: Niklas Funke<br />

Platz 1: Nick Scheeler<br />

Platz 2: Emily Krehn<br />

Platz 2: Nick Rückert<br />

Patz 3: Emilia Ehrlich<br />

Platz 3: Emil Albert<br />

Gewichtsklasse 3: Gewichtsklasse 4:<br />

Platz 1: Mika Neigenfind<br />

Platz 1: Maxi Schön<br />

Platz 2: Daniel Seither<br />

Platz 2: Shailene Fidyka<br />

Platz 3: Theo Pfister<br />

Platz 3: Lukas Dworschak<br />

Gewichtsklasse 5: Gewichtsklasse 6:<br />

Platz 1: Florian Seither<br />

Platz 1: Marla Engelhard (SC)<br />

Platz 2: Ben Dworschak<br />

Platz 2: Fiona Honsa<br />

Platz 3: Hannes Schrödel<br />

Platz 3: Johann Schroll<br />

Gewichtsklasse 7: Gewichtsklasse 8:<br />

Platz 1: Fiona Steinhart<br />

Platz 1: Luise Bluhme (SC)<br />

Platz 2: Simon Bluhme (SC) Platz 2: Jana Kästner<br />

Platz 3: Leo Schroll<br />

Platz 3: Jule Rückert<br />

Gewichtsklasse 9:<br />

Platz 1: Max Krehn<br />

Platz 2: Noah Halicka<br />

Alle Sportlerinnen und Sportler wurden mit einer Urkunde und Medaille<br />

belohnt und wir bedanken uns bei allen helfenden Händen,<br />

die dieses schöne Event wieder ermöglicht haben!<br />

Infos zu unserer Abteilung wie z. B. den Trainingszeiten sind auf tvbuechenbach.de<br />

/ Ju-Jutsu zu finden.<br />

Wir freuen uns über Neuzugänge ab 7 Jahren, natürlich auch über<br />

Jugendliche und Erwachsene! Susi Fuchs, TV 21 Büchenbach, Ju-Jutsu<br />

Die Damenmannschaft von TV21 Büchenbach stehen im<br />

Finale des Bezirkspokal! Durch einen 3:2 Sieg am 01.11. konnten<br />

sie den Bezirksoberligisten Adelsdorf in einem spannenden Spiel<br />

bezwingen. Durch Tore von Lea DiMuro, Tessa Groitl und einen<br />

sehenswerten Distanzschuss in der 93. Minute der Nachspielzeit<br />

von Nadine Klupp.<br />

Das Finale findet am 01.05.2024 auf neutralen Ort statt der Gegner<br />

ist kein geringer als der Spitzenreiter der BOL der TSV Buch.<br />

Großzügige Spende<br />

VIELEN DANK AN DIE HUBERT-SCHWARZ-STIFTUNG<br />

FÜR DIE GROSSZÜGIGE SPENDE<br />

WINTER<br />

FRANK WINTER<br />

Meisterbetrieb<br />

Münchener Str. 47<br />

91154 Roth<br />

Tel. 0 91 71 / 7 03 59<br />

Handy 0170 / 77 22 850<br />

Fax 0 91 71 / 9 85 13<br />

• Heizung<br />

• Sanitär<br />

• Gas<br />

• Solar<br />

Robert Tschurl<br />

Thomas Krach<br />

• Abflussreinigung<br />

• Kernbohrungen


Aus den Vereinen<br />

19<br />

Super Leistungen unserer<br />

Jugendteams U13 (D-Jugend)<br />

und U11 (E-Jugend)<br />

Dorfweihnachtsfeier<br />

Freiwillige Feuerwehr<br />

Ottersdorf e.V.<br />

Nach dem im letzten Jahr die Dorfweihnacht<br />

bei Ihnen allen so großen Anklang gefunden hat,<br />

wollen wir auch dieses Jahr wieder eine<br />

DORFWEIHNACHT<br />

auf dem Gelände der Feuerwehr Ottersdorf<br />

(altes Schulhaus)<br />

am 09.12.<strong>2023</strong> abhalten.<br />

Beginn: 16:00 Uhr<br />

Für den Hunger gibt es Bratwurstbrötchen.<br />

Als Getränke bieten wir an: Glühwein<br />

und Kinderpunsch mit Lebkuchen und Plätzchen.<br />

Natürlich haben wir auch noch andere Getränke<br />

zur Auswahl.<br />

Kommen kann jeder der gerne mit uns feiert.<br />

Wir würden uns über ihren Besuch freuen.<br />

Vorstand Herbert Helmrich<br />

Privatrunde SG Quelle Fürth<br />

Energetische Massagen und mehr<br />

0151 28 750 131<br />

info@kathrin-jost.de<br />

www.kathrin-jost.de<br />

claudia<br />

FULL<br />

0151 62 678 955<br />

c.full@t-online.de<br />

Sie finden uns in der Drahtzieherstraße 10 in Roth.<br />

Thomas Krach<br />

KFZ-Meisterbetrieb<br />

seit 1982<br />

Service für alle Fabrikate<br />

Reparaturen & Inspektion<br />

Unfallinstandsetzung<br />

Handel von Neu & Gebrauchtwagen<br />

Oldtimer Handel & Restauration<br />

HU & AU in unserer Werkstatt<br />

TÜV Termine - jeden zweiten Freitag!<br />

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE<br />

Hauseigene Schlachtung &<br />

täglich frische Herstellung<br />

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach<br />

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Ihr<br />

Autohaus Knoch<br />

Industriestraße 22 - 91186 Büchenbach<br />

Tel: (09171) 62290<br />

www.autohausknoch.de


20 Aus den Vereinen<br />

SSG Büchenbach<br />

Königsschießen <strong>2023</strong><br />

Nachdem 2 Wochen lang 33 Schützen*innen versuchten,<br />

ihre besten Ergebnisse zu erzielen, fand am 21.10<br />

die diesjährige Königsproklamation statt. Besonders bemerkenswert<br />

ist, dass in diesem Jahr 9 Jugendliche – und somit einer mehr<br />

als im letzten Jahr – teilnahmen. Nachdem Sandra Weiß und Bürgermeister<br />

Helmut Bauz die Schützinnen und Schützen begrüßte,<br />

übergab Jörg Miederer den erfolgreichen Schützen ihre Geld- und<br />

Sachpreise. Hier wurden folgende Platzierungen erzielt.<br />

Meisterscheibe LG Jugend:<br />

1. Hellein Lea​, 101,4 Ringe 2. Ladocki Suzana, ​98,1 Ringe<br />

3. Pflanzer Patrick​, 93,8 Ringe<br />

Meisterscheibe LG männlich:<br />

1. Hellein Klaus, ​100,1 Ringe 2. Kupfer Dominik​, 99,8 Ringe<br />

3. Miederer Jörg​, 98,5 Ringe<br />

Meisterscheibe LG weiblich:<br />

1. Hellein Daniela, 101,6 Ringe 2. Weiß Sandra​, 100,7 Ringe<br />

3. Kupfer Jasmin, ​92,7 Ringe<br />

Meisterscheibe LG Senioren :<br />

1. Haßelbacher Peter​, 96,7 Ringe 2. Irtenkauf Heidrun​, 90,2 Ringe<br />

3. Winkler Günter​, 74,8 Ringe<br />

Meisterscheibe LP:<br />

1. Hofmann Michaela​, 94,9 Ringe 2. Knüpfer Markus, ​94,8 Ringe<br />

3. Hofmann Günter​, 86,2 Ringe<br />

Adlerscheibe LG Jugend:<br />

1. Hellein Lea​, 31,2 Teiler 2. Hellein Niklas​, 39,0 Teiler<br />

3. Knoll Alexa ​53,0 Teiler<br />

Adlerscheibe LG:<br />

1. Hellein Klaus​, 22,0 Teiler 2. Hellein Daniela, ​23,7 Teiler<br />

3. Kupfer Jasmin​, 27,7 Teiler<br />

Adlerscheibe LG Senioren:<br />

1. Irtenkauf Heidrun, ​41,7 Teiler 2. Haßelbacher Peter​, 77,3 Teiler<br />

3. Winkler Günter​, 401,4 Teiler<br />

Adlerscheibe LP:<br />

1. Hofmann Michaela, ​248,1 Teiler 2. Weiß Harald​, 362,2 Teiler<br />

3. Ott Thomas, ​370,8 Teiler<br />

Glückscheibe LG Jugend:<br />

1. Hellein Niklas, ​39,0 Teiler 2. Knoll Alexa​, 53,0 Teiler<br />

3. Ott Marco​, 89,3 Teiler<br />

Glückscheibe LG:<br />

1. Hellein Klaus​, 28,6 Teiler 2. Hellein Daniela, ​30,5 Teiler<br />

3. Miederer Jörg, ​41,0 Teiler<br />

Glückscheibe LG Senioren:<br />

1. Irtenkauf Heidrun​, 203,0 Teiler 2. Haßelbacher Peter, ​212,2 Teiler<br />

3. Winkler Günter​, 401,4 Teiler<br />

Glückscheibe LP:<br />

1. Hofmann Michaela​, 455,0 Teiler 2. Haßelbacher Peter, 474,4 Teiler<br />

3. Knüpfer Markus, ​539,8 Teiler<br />

Festscheibe Jugend:<br />

1. Hellein Lea​, 47,8 Teiler 2. Knoll Alexa​, 176,1 Teiler<br />

3. Ladocki Suzana, ​304,1 Teiler<br />

Festscheibe LG/LP:<br />

1. Hofmann Michaela​, 50,4 Teiler 2. Kupfer Dominik​, 233,5 Teiler<br />

3. Weiß Sandra, 237,9 Teiler<br />

Nach einer kurzen Pause stieg die Spannung, wer sowohl die Pokale<br />

als auch den Königstitel mit nach Hause nehmen darf.<br />

Die Ergebnisse waren wie folgt:<br />

Jugendpokal LG:​ Hellein Lea​35,3 Teiler<br />

Pokal LG Herren:​ Kupfer Dominik​7,0 Teiler<br />

Pokal LG Damen:​ Hellein Daniela​62,9 Teiler<br />

Pokal LG Senioren:​ Irtenkauf Heidrun​46,1 Teiler<br />

Pokal LP:​ Hofmann Michaela​721,8 Teiler<br />

Jürgen Kupfer Wanderpokal: ​Knüpfer Markus​31,7 Teiler<br />

In diesem Jahr wurden die Königstitel ausschließlich an die Damen<br />

unseres Vereines vergeben. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.<br />

Jugendkönig LG:<br />

1. Ladocki Suzana​, 64,8 Teiler 2. Trzybulska Wiktoria​, 171,9 Teiler<br />

3. Knoll Alexa​242,8 Teiler<br />

König LP:<br />

1. Hofmann Michaela, 742,5 Teiler<br />

2. Knüpfer Markus​, 1276,9 Teiler<br />

3. Hawranek Paul​, 1457,0 Teiler<br />

König LG:<br />

1. Kupfer Jasmin​, 120,2 Teiler 2. Schmeida Jonas​, 206,1 Teiler<br />

3. Kupfer Dominik​214,5 Teiler<br />

Rundenwettkämpfe<br />

Juniorenliga<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1​ SV Enzian e.V. Weinsfeld 1<br />

991 Ringe 889 Ringe<br />

Wiktoria Trzybulska​<br />

305 Ringe<br />

Pflanzer Patrick​ 344 Ringe<br />

Ott Marco​ 342 Ringe<br />

Seniorenliga<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1​ SG Almenrausch Häusern 1<br />

1010 Ringe​<br />

1011 Ringe<br />

Haßelbacher Peter​<br />

357 Ringe<br />

Irtenkauf Heidrun​ 340 Ringe<br />

Koltzenburg Manfred​<br />

313 Ringe<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1​ KpFSG Hilpoltstein<br />

1065 Ringe 966 Ringe<br />

Haßelbacher Peter​<br />

357 Ringe<br />

Irtenkauf Heidrun​ 343 Ringe<br />

Koltzenburg Manfred​<br />

365 Ringe<br />

Gauoberliga<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1 ​SV Kleinschwarzenlohe 1<br />

1487 Ringe​, 3 Punkte​ 1445 Ringe, ​1Punkte<br />

Hellein Lea​ 392 Ringe​, 1 Punkt<br />

Hellein Klaus​<br />

371 Ringe​, 1 Punkt<br />

Weiß Sandra​<br />

371 Ringe​, 1 Punkt<br />

Jörg Miederer​<br />

353 Ringe, ​0 Punkte<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1​ ZSSV Edelweiß Roth 1<br />

1488 Ringe​, 4 Punkte​ 1431 Ringe, ​0 Punkte<br />

Hellein Lea​ 383 Ringe, ​1 Punkt<br />

Hellein Klaus​<br />

374 Ringe​, 1 Punkt


Aus den Vereinen<br />

21<br />

Weiß Sandra​<br />

372 Ringe, ​1 Punkt<br />

Jörg Miederer​<br />

359 Ringe​, 1 Punkt<br />

A-Klasse<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 2 ​SG Almenrausch Häusern 4<br />

1459 Ringe​<br />

1324 Ringe<br />

Kupfer Dominik<br />

368 Ringe<br />

Ladocki Suzana​ 377 Ringe<br />

Schmeida Jonas<br />

349 Ringe<br />

Jasmin Kupfer​ 365 Ringe<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 2 ​SSV Abenberg 2<br />

1428 Ringe​<br />

1270 Ringe<br />

Kupfer Dominik​<br />

368 Ringe<br />

Ladocki Suzana<br />

376 Ringe<br />

Schmeida Jonas​ 339 Ringe<br />

Jasmin Kupfer​ 345 Ringe<br />

Gauliga (Luftpistole)<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1 ​ SG Almenrausch Häusern 1<br />

1272 Ringe​ 1249 Ringe<br />

Knüpfer Markus​<br />

348 Ringe<br />

Hofmann Michaela​<br />

332 Ringe<br />

Ott Thomas​<br />

276 Ringe<br />

Kießling Benjamin​ 316 Ringe<br />

SSG 1955 e. V. Büchenbach 1 ​SV Kleinschwarzenlohe 2<br />

1312 Ringe​<br />

1136 Ringe<br />

Knüpfer Markus​<br />

346 Ringe<br />

Hofmann Michaela​<br />

338 Ringe<br />

Ott Thomas​3<br />

10 Ringe<br />

Kießling Benjamin​ 318 Ringe<br />

In der VHS wird es<br />

wieder virtuell!<br />

​Jonas Schmeida<br />

Neue Freundschaften und Kontakte im Internet knüpfen…wie<br />

geht das eigentlich? Hierzu wird unser Digital-Experte Hartmut<br />

Nehme am 04.12. einen Online-Kurs über die VHS anbieten. Viele<br />

Menschen sind heutzutage sehr stark in ihren Alltag eingebunden,<br />

neue Freunde oder Partner zu finden ist daher nicht immer einfach.<br />

Auch wird das Kennenlernen von neuen Freunden aufgrund der<br />

gemachten Erfahrungen und genaueren Vorstellungen und Wünsche<br />

im Alter nicht unbedingt leichter.<br />

Das Internet bietet heute jedoch eine große Bandbreite an Möglichkeiten,<br />

neue Kontakte zu knüpfen, sei es, um einen neuen<br />

Partner zu finden, jemanden für gemeinsame Freizeitaktivitäten<br />

kennenzulernen oder sich unverbindlich mit Leuten in der Umgebung<br />

zu treffen, welche die gleichen Interessen teilen. Die Bandbreite<br />

an Themen ist hierbei unerschöpflich, von Outdoor & Abenteuer,<br />

Familie und Freizeit, Essen & Trinken, Urlaubsbegleitung oder<br />

Unterstützung bei bestimmten Belangen.<br />

Auch wenn Sie noch keine konkrete Idee für eine Kontaktaufnahme<br />

über das Internet haben, werden Ihnen hier die Vielfalt der Möglichkeiten<br />

aufgezeigt, neue digitale neue Wege zu beschreiten!<br />

Der Kurs findet am<br />

Montag, den 04.12.<strong>2023</strong> online von 18.30-21.00 Uhr statt,<br />

Anmeldung unter www.vhs-roth.de, kultur@buechenbach.de oder<br />

09171/9795-40. Team VHS<br />

Neues von der<br />

Schachgemeinschaft<br />

Auf Grund des erfreulichen Mitgliederzuwachses stellen wir in der<br />

beginnenden Saison 7 Senioren- und 4 Jugendmannschaften.<br />

Damit sind wir einer der größten Vereine in Mittelfranken und<br />

der größte im Süden von Nürnberg. Während die beiden Bezirksligamannschaften<br />

erst wieder Ende November ins Geschehen<br />

eingreifen, hat die Saison nun auch für die Kreisligamannschaften<br />

begonnen. In der Kreisklasse 1 konnte die 3. Mannschaft ihren Sieg<br />

vom letzten Jahr gegen Schwanstetten 2 wiederholen. Das interne<br />

Duell zwischen der 4. und 5. Mannschaft konnte die neu formierte 5.<br />

für sich entscheiden. Die Begegnung in der Kreisklasse 3 zwischen<br />

der 6. Mannschaft und der 7. endete mit einem Unentschieden.<br />

Außerdem konnte die 6. Mannschaft gegen Treuchtlingen 2 mit<br />

3 : 1 gewinnen dank der Siege von KH Streidl, D. Altmann und<br />

H. Distler. Die 7. Mannschaft trennte sich von Allersberg 4 mit 2 : 2.<br />

Dabei gewannen Simon Bluhme und D. Zevgitis während P. Kiehne<br />

und Sascha Bluhme unterlagen.<br />

Der Vereinspokal geht nunmehr auf die Zielgerade. Bereits im<br />

Halbfinale stehen Titelverteidiger Luis Merkel und Matjaz Klampfer.<br />

M. Ludwig und Th. Hollmann sowie Dr. KH Wirth und O. Wenke<br />

müssen noch die beiden anderen Plätze auskämpfen. Die ausgeschiedenen<br />

Spieler spielen in einer Trostrunde weiter.<br />

Ein erfreuliches Ereignis war auch die Feier des 90. Geburtstages<br />

unseres ältesten Mitgliedes Michael Hechtel, der bereits seit<br />

1962 unserem Verein angehört. Wir wünschen ihm weiterhin viel<br />

Gesundheit!<br />

VOLLE HÜTTE BEI DER JUGEND<br />

2 Jugendmannschaften spielen in der Kreisklasse A sowie 2 in der<br />

Kreisklasse B. Dabei konnte sich die 3. Mannschaft mit 4 : 0 gegen<br />

die 4. Mannschaft durchsetzen.<br />

Wir treffen uns jeden Freitag in unserem Spiellokal ab 19.30 Uhr.<br />

Der Nachwuchs kommt - außer in den Schulferien - bereits ab 17.00<br />

Uhr. Gäste, ob mit oder ohne Spielerfahrung sind uns stets willkommen.<br />

Im Internet sind wir außerdem unter „Schach Büchenbach“<br />

leicht zu finden.<br />

Robert Nachtrab, 2. Vorsitzender<br />

Stadtwerke unterstützen<br />

Schachgemeinschaft Büchenbach-Roth<br />

Im Rahmen der Vereinsförderung für die heidenberg ENERGIE konnten<br />

die Stadtwerke Schwabach in Büchenbach eine Unterstützung<br />

von 90,- Euro an die Schachgemeinschaft Büchenbach-Roth auszahlen.<br />

Energieberater Martin Schwab von den Stadtwerken überbrachte<br />

das Sponsoring im Rahmen des heidenberg Energie Cups,<br />

einem Schulschachturnier in Büchenbach, welches die Stadtwerke<br />

ebenfalls finanziell unterstützen.<br />

Miriam Adel<br />

(v.l.n.r.) Schachverein Jugendleiter<br />

Thomas Hollmann,<br />

2. Vorsitzender Robert<br />

Nachtrab, Stadtwerke-Energieberater<br />

Martin Schwab und<br />

Hans Martin, 2. Bürgermeister<br />

der Gemeinde Büchenbach


22 Lokales / KiTa / Bücherei Büchenbach<br />

Leergutbonbox ist wieder da im<br />

Edekamarkt Biller<br />

Nachdem die Leergutbonbox verschwunden<br />

ist Ende September<br />

haben wir nun eine neue aufgehängt und<br />

sie stärker befestigt. Schade dass die Box<br />

entwendet wurde, deshalb müssen jetzt<br />

wieder Spenden gesammelt werden und<br />

es kann leider nichts gespendet werden an<br />

die Vereine.<br />

Positiv ist eigentlich, dass die Rother Tafel davon profitiert hat und<br />

nun mehr für die Rother Tafel übrig blieb. Also am Ende doch fast<br />

alles gut, bis auf die entstandenen Kosten für eine neue Box und eine<br />

Anzeige bei der Polizei.<br />

Wir hoffen dass die entwendete Box wenigstens jemanden hilft.<br />

Auf jeden Fall bedanken wir uns bei dem lieben Edeka Biller<br />

Team für die schöne Zusammenarbeit im ganzen Jahr und natürlich<br />

bei den SpenderInnen aus Büchenbach.<br />

Im Auftrag von Bündnis 90/Die Grüenen<br />

Ortsverband Büchenbach, Ingrid Karg<br />

Vorschulkinder der AWO Kita Regenbogen<br />

besuchten die Bäckerei "Paul"<br />

Aufgeregt machten sich die Kinder<br />

Anfang November zu Fuß auf den<br />

Weg zur örtlichen Bäckerei Paul. Dort angekommen, wurden sie von<br />

Herrn Paul persönlich in Empfang genommen. Nachdem alle Kinder<br />

ihre Hände gewaschen hatten und ihre Bäckermützen trugen, ging<br />

es an die Arbeit. Aus einem vorbereiteten Teig durften sie selbstständig<br />

Brezeln rollen und formen. Als die Kinder diese in den Gärraum<br />

geschoben hatten, ging es zum Krapfen backen. Die Krapfen wurden<br />

zunächst in Biskin gebraten. Herr Paul erklärte unserer Gruppe die<br />

Maschine, welche die Krapfen selbständig wendet. Als diese fertig<br />

waren, durfte jedes Kind zwei Krapfen mit Marmelade befüllen. Anschließend<br />

schoben sie gemeinsam die Brezen in den Backofen, wo<br />

diese 12 Minuten gebacken wurden. Nun ging es ans Krapfen essen<br />

– lecker waren die frischen Krapfen! Herr Paul beantwortete in der<br />

Zwischenzeit alle Fragen. Kurze Zeit später waren auch die Brezen<br />

fertig. Der Bäcker bestreuten diese mit Mohn, Sesam oder Salz. Jedes<br />

Kind durfte fünf Brezen mit nach Hause nehmen. Es war ein toller<br />

Besuch, bei dem die<br />

Vorschulkinder viel<br />

lernen konnten.<br />

Ein herzliches Dankeschön<br />

an Herrn<br />

Paul für die Zeit, die<br />

er sich für uns genommen<br />

hat und die leckeren<br />

Sachen, die wir<br />

zubereiten durften!<br />

Julia Pfeiffer<br />

Bücherei Büchenbach<br />

ADVENTSFENSTER AM 5.12. UM 18 UHR<br />

Auch die Bücherei gestaltet dieses Jahr wieder<br />

ein Adventsfenster. Kommen Sie am Dienstag, den<br />

05.12. um 18 Uhr an die Bücherei und erleben Sie einen<br />

weihnachtlichen Impuls. Im Anschluss ist noch<br />

etwas Zeit für geselliges Beisammensein. Herzliche<br />

Einladung an alle Interessierten!<br />

SPENDEN AN DIE BÜCHEREI<br />

An dieser Stelle wollen wir uns sehr herzlich beim <strong>Büchenbacher</strong><br />

BrillenCenter im Industriegebiet bedanken! Es wurden uns viele tolle<br />

Becherlupen gespendet, mit denen wir schon in den Sommerferien<br />

viele Gartentierchen einfangen, beobachten und wieder freilassen<br />

konnten. Wir freuen uns schon aufs Frühjahr, wenn die Becherlupen<br />

in einer neuen Aktion in Einsatz kommen. Vielen herzlichen Dank!<br />

Außerdem wollen wir ein riesiges Dankeschön an Fr. Biller und Ihr<br />

Team vom Edeka Biller in Büchenbach sagen! Sie unterstützt uns immer<br />

sehr herzlich und regelmäßig mit Gummibärchenpackungen, so<br />

dass wir auch weiterhin unseren LeseSpaß mit dem superbeliebten<br />

Gummibärchenlied beenden können.<br />

RÜCKBLICK HERBSTLESUNGEN<br />

Dieses Jahr konnten wir wieder drei Herbstlesungen anbieten, die<br />

allesamt viele BesucherInnen in die Bücherei lockten. Wir wollen<br />

uns bei unseren Autorinnen Frau Johanna von Wild und Frau Anja<br />

Bogner sowie unserem Autor Herrn Authenrieth für Ihren Besuch<br />

bei uns bedanken. Wir freuen uns, auch im kommenden Jahr wieder<br />

viele bunte Veranstaltungen und interessante Lesungen anbieten zu<br />

können.<br />

SCHLIESSZEITEN ÜBER WEIHNACHTEN<br />

Wir wünschen allen eine besinnliche<br />

und ruhige Adventszeit!<br />

Geschlossen vom 27.12.<strong>2023</strong> – 05.01.2024<br />

Ab 08.01.2024 sind wir wieder für euch da!<br />

Praxis Körperblick<br />

Eckersmühlen 09171 / 85 76 21<br />

Büchenbach 09171 / 8 90 51 57<br />

Team Bücherei<br />

...weil schmerzfrei leben schöner ist !


Schule & KiTa<br />

23<br />

St. Martinszeit in der Martins Kita<br />

Passend zum Namenspatron unserer Kita haben sich<br />

die Kinder und Erzieherinnen auch dieses Jahr wieder<br />

faszinierende Aktionen rund um den Martinstag<br />

einfallen lassen. Schon seit Oktober wurden fleißig<br />

Laternen gebastelt, sowie verschiedene Martins- und Laternenlieder<br />

gesungen. Besonders die Woche vor dem eigentlichen Martins-Tag<br />

war sehr ereignisreich in unserer Kindertagesstätte. Am 08.11. trafen<br />

sich alle Krippen- und Kindergartenkinder und liefen schon einmal<br />

probeweise mit ihren Laternen durch die Krippe und den Kindergarten.<br />

Das erste größere Highlight fand dann am 09.11. statt: Die Krippenund<br />

Kindergartengruppen wurden von Dani und Olli mit ihren Pferden<br />

Rubi und Fred besucht. Olli hatte sich als St. Martin verkleidet<br />

und seine Frau Dani spielte den Bettler. Feierlich teilte „St. Martin“ in<br />

einem kleinen Anspiel mit dem „Bettler“ seinen Mantel. Auch brachten<br />

die beiden für jede Gruppe einen großen Jutesack, mit gepackten<br />

Überraschungstüten von unserem Elternbeirat, mit. Die Freude<br />

war riesig! Als es den Gruppen dann auch noch ermöglicht wurde<br />

die Pferde zu streicheln, strahlten alle Kinderaugen. Am 10.11. trafen<br />

sich abends alle Kinder der Kita um gemeinsam mit den leuchtenden<br />

Laternen von der Kita bis zur Evangelischen St. Willibalds Kirche zu<br />

laufen. In der Kirche fand zum Abschluss noch eine Martins-Andacht<br />

mit Pfarrer Mario Ertel statt. Hier kamen auch unsere Hortkinder zu<br />

ihrem Einsatz. Sie spielten für alle Anwesenden die Geschichte von<br />

St. Martin und dem Bettler nach. Außerdem wurde Elisabeth Rehlinger<br />

im Rahmen des Gottesdienstes offiziell in den Ruhestand verabschiedet.<br />

Danke, liebe Elisabeth, für Deinen jahrzehntelangen Einsatz<br />

in der Martins Kita!<br />

Im Namen aller Kinder und Erzieherinnen möchte ich mich ganz<br />

herzlich bei unserem Elternbeirat für’s fleißige Überraschungstüten-<br />

Packen bedanken. Außerdem möchten wir ein riesiges DANKE-<br />

SCHÖN an Dani mit Rubi und Olli mit Fred für ihren eindrucksvollen<br />

Besuch aussprechen, der uns viele leuchtende Kinderaugen beschert<br />

hat. Die Martins Kita wünscht allen <strong>Büchenbacher</strong>n eine besinnliche<br />

und harmonische Vorweihnachtszeit.<br />

Kathrin Kiener<br />

Waldkindergarten in Büchenbach?<br />

Der Montessori-Verein Roth-Schwabach<br />

plant, sein Angebot zu erweitern. Aktuell<br />

sind Überlegungen zum Aufbau eines Waldkindergartens vorhanden.<br />

Dazu führt der Verein auf seiner Homepage unter „Aktuelle<br />

Meldungen“ eine Abfrage durch, um den Bedarf abschätzen<br />

zu können.<br />

Diese ist dort zu finden oder direkt über den Link<br />

https://www.montessori-roth-schwabach.de/montessoriwaldkindergarten-fuer-buechenbach/<br />

aufrufbar.<br />

Wenn Sie grundsätzlich Interesse an einem Platz in einem Montessori-Waldkindergarten<br />

haben, freut sich der Verein über Ihren Eintrag<br />

und Ihre Rückmeldung.<br />

Stefan Wagner<br />

St. Martinsfest – Kath. Montessori<br />

Kindergarten Herz Jesu<br />

Nach langjähriger Zwangspausen haben wir zur<br />

Freude aller Beteiligten am Donnerstag, den<br />

09.11.23 endlich wieder ein gemeinsames Martinsfest<br />

für alle Kindergartenkinder feiern können. Los ging es um 17 Uhr<br />

mit einer gemeinsamen Andacht in der Herz Jesu Kirche. Die Kinder<br />

gestalteten hierbei gemeinsam mit den Erzieher/-innen und dem Elternbeirat<br />

die Andacht. Im Anschluss zogen wir, in Begleitung unseres<br />

persönlich erschienen Ehrengastes Sankt Martin, durch die Straßen<br />

Büchenbachs. Zu unserer Sicherheit und unter Bewunderung so<br />

mancher Kinderaugen begleitete uns die <strong>Büchenbacher</strong> Feuerwehr.<br />

Unterbrochen durch mehrere „Singpausen“ erreichten wir dann<br />

unser Ziel: den Herz Jesu Kindergarten. Dort wurden wir mit einem<br />

prasselnden Martinsfeuer empfangen. Bei Glühwein, Kinderpunsch,<br />

Wienerle mit Semmel und Lebkuchen konnten wir den Abend, trotz<br />

des Regens, ausklingen lassen. Unser herzlicher Dank geht an<br />

die vielen Helferinnen und Helfer, welche auch spontan eingesprungen<br />

sind, sowie an die Bäckerei Paul, die Metzgerei Kanzler,<br />

REWE Melanie Engelhardt, Roth, die Firma Lebkuchen Schmidt<br />

und privaten Spendern. Wir freuen uns darauf, alle <strong>Büchenbacher</strong><br />

Bürgerinnen und Bürger am ersten Adventswochenende auf dem<br />

<strong>Büchenbacher</strong> Weihnachtsmarkt an unserem Stand begrüßen zu<br />

dürfen.<br />

Elternbeirat der Herz Jesu Kita<br />

Stadtwerke unterstützen Evangelische<br />

Martins Kita Büchenbach<br />

Durch ein eigenes Vereinsprogramm<br />

haben alle Kunden des <strong>Büchenbacher</strong><br />

Produkts „heidenberg ENERGIE“ die<br />

Möglichkeit, jedes Jahr eine lokale Einrichtung<br />

auszuwählen, die von den<br />

Stadtwerken einen Zuschuss erhält.<br />

So konnten kürzlich 635,- Euro an<br />

die Evangelische Martins Kindertagesstätte<br />

Büchenbach überwiesen<br />

werden. Stadtwerke-Vertriebsleiter Michael Nürnberger übergab<br />

dazu den symbolischen Sponsoring-Scheck. Brigitte Pakai-Pfeiffer<br />

bedankte sich herzlich im Namen der KITA und der Kinder.<br />

Miriam Adel


24 Schule & KiTa<br />

Tag der offenen Tür<br />

Proppenvoll waren die Räume und<br />

Gänge der Montessori Schule anlässlich<br />

des Tags der offenen Tür. Viele<br />

neugierige kleine und auch große<br />

Besucher bestaunten in den Klassenzimmern<br />

der Grundstufe Darbietungen<br />

aus den Bereichen Mathematik,<br />

Sprache und Wissenschaften, die von<br />

Schüler*innen und dem Lehrpersonal der Schule vorgeführt und<br />

die auch selbst ausprobiert werden durften. Die Zweitklässlerinnen<br />

Maja und Hanna rechneten in ihrem Klassenzimmer eifrig mit<br />

den bunten Perlen und dem Hunderterbrett. So kann man mit den<br />

verschiedenfarbigen Perlen sehr anschaulich die Addition üben, indem<br />

man die entsprechenden Perlenstäbe übereinanderlegt und<br />

dann mit der Hand abzählt. Und schon wird aus einer abstrakten<br />

Rechnung ein haptisches und optisches Erlebnis. Aber auch größere<br />

Zahlenräume können eindrucksvoll durch die Montessori-Materialien<br />

eingeübt werden, so gibt es für den Zahlenraum bis 10.000<br />

die Tausender Würfel und für den Zahlenraum bis 100.000.000 das<br />

sogenannte Schachbrett. Aber was genau macht das Lernen an<br />

einer Montessori Grundschule aus? Martina Maximini, Mitglied der<br />

Schulleitung, erklärte, das Herzstück des Unterrichts sei die Freiarbeit.<br />

Hier arbeite jedes Kind anhand eines eigenen Arbeits- und<br />

Wochenplans in einer von Klasse 1 bis 4 altersgemischten und inklusiven<br />

Lerngruppe. So wird sowohl die Individualität in den Fokus<br />

gerückt als auch das Lernen von- und miteinander gefördert. Durch<br />

die Kosmische Erziehung und die sich darauf beziehenden Erzählungen<br />

werden Zusammenhänge zueinander in Beziehung gesetzt<br />

und das Interesse der Kinder an der Beschäftigung mit der Schrift<br />

und den Zahlen, aber auch an den Naturwissenschaften geweckt.<br />

Letztendlich sei es der Aufforderungscharakter der Materialien, der<br />

die Selbstständig und -tätigkeit der Kinder befördert und so, wie im<br />

Zitat oben erwähnt, die Begeisterung für das Lernen wie ein Feuer<br />

entfacht. Zusätzlich erhalten die Schüler*innen durch die großartigen<br />

Lesemamas oder Mitschüler*innen als Paten für die Erstklässler*innen<br />

und das gesamte pädagogische Team eine umfassende<br />

Unterstützung. Ebenso können Kinder den unterschiedlichsten<br />

Neigungen in zahlreichen Wahlkursen, die von Upcycling bis zum<br />

Umgang mit einem Schulhund reichen, nachgehen und bei den<br />

wertvollen Waldtagen Natur pur erleben. Und zusätzlich geht es<br />

einmal im Jahr für die ganze Lerngruppe ins Schullandheim.<br />

Was ist eigentlich typisch für Montessori-Schüler*innen?<br />

„Sie sind neugierig, haben Lust auf Neues und wollen von sich aus<br />

lernen. Sie sind zudem sehr selbstständig, fertigen zum Beispiel<br />

schon in der 1. Klasse ein Referat zu einem Thema ihrer Wahl an.“,<br />

so Martina Maximini. Geleitet von Popcorn- und Lavendelduft und<br />

vorbei am großartigen Essensbüffet ging es entlang der herbstlich<br />

dekorierten Treppen von der Grundstufe in die Sekundarstufe. In<br />

den einzelnen Klassenräumen wurden verschiedene Projekte, wie<br />

zum Beispiel Demokratie und Wahlen, Schülerfirma, Bundesländer,<br />

aber auch der Tagesablauf in der Sekundarstufe anhand des Erdkinderplans<br />

vorgestellt. Zentral ist hier vor allem das soziale Lernen,<br />

gefördert durch Theaterprojekte, Pausenverkauf, die Große Arbeit<br />

und viele praktische Erfahrungen.<br />

Im Schuljahr 2026/27 ist sogar der Start einer Oberstufe geplant,<br />

um neben dem Qualifizierenden Mittelschul- und dem<br />

Mittleren Bildungsabschluss auch den Weg zur Allgemeinen<br />

Hochschulreife anzubahnen.<br />

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die Schulgemeinschaft<br />

der Montessori Schule Büchenbach an diesem Tag<br />

wieder eindrucksvoll in all ihren Facetten präsentierte und die Besucher<br />

sicherlich mit vielen positiven Eindrücken – aber bestimmt<br />

nicht hungrig - nach Hause gingen. ​Jasmin Lodes für den AK Presse<br />

Stellenbesetzung Sekretariat<br />

Grund- und Mittelschule Büchenbach<br />

Die Grundschule Büchenbach gerät so langsam in freudige Vorweihnachtsstimmung<br />

– aber nur einerseits… Andererseits zeichnet<br />

sich ab, dass der Dreh- und Angelpunkt unserer Schule, nämlich<br />

unsere von allen so hoch geschätzte Sekretärin Inge Riegauf,<br />

nach vielen treuen Jahren am 31. Januar 2024 ihren letzten Arbeitstag<br />

bei uns verbringen wird. Wir alle gönnen ihr diesen hochverdienten<br />

Ruhestand, gleichzeitig hoffen wir aber, eine Nachfolgerin<br />

oder einen Nachfolger ab 01.02.2024 für sie zu finden,<br />

da ihre Arbeit die zentrale Stütze im Ablauf unseres Schulalltags ist.<br />

Die Stelle ist bereits über die Agentur für Arbeit veröffentlicht.<br />

Spendenlauf <strong>2023</strong><br />

Stefanie Duhr , GS Büchenbach<br />

Auch in diesem Jahr lief, walkte und spazierte die Grundschule Büchenbach<br />

wieder mit allen prominenten Gästen ihre Runden um die<br />

Schule und all dies konnte nur stattfinden, dank der Unterstützung<br />

unserer Elternschaft. Die Schüler, Lehrer und lokalen Promis suchten<br />

sich einen Sponsor, der ihnen für jede gelaufene Runde einen<br />

bestimmten Geldbetrag stiftete – dabei ist manch einer doch um<br />

einiges Geld ärmer geworden! So erliefen wir trotz des grauen, teils<br />

feuchten Wetters 1793 Runden entlang der Ost-Fankurve St. Martin<br />

und der West-Fankurve Wuselwald, die uns mit ihren Kindern<br />

lautstark anfeuerten. Dies kam einem Betrag von 9439,50 € gleich,<br />

den wir wie in jedem Jahr zur Hälfte einem guten Zweck spenden<br />

werden. <strong>2023</strong> soll die brasilianische Kindertagesstätte CANTINHO<br />

AMIGO, die sich in einem Armenviertel befindet, ihren Sanitärbereich<br />

vergrößern können, was ausschließlich durch Spendengelder<br />

finanziert werden soll. Die Idee hierzu kam vom Elternbeirat, der<br />

auch den Kontakt herstellte. Die andere Hälfte sollte wieder unseren<br />

Schülern zugutekommen. In diesem Schuljahr entschlossen wir<br />

uns zu einem einwöchigen Trommelworkshop mit der „argandona<br />

Trommelwelt“, der nun im nächsten Sommer zu uns kommen und<br />

hoffentlich alle in seinen rhythmischen Bann ziehen wird. Für die<br />

Kinder sind beide Ziele immer ein immenser Anreiz für’s einstündige<br />

Durchhalten, da ihnen bewusst ist, dass es anderen Kindern viel<br />

schlechter geht als ihnen und weil sie auch die Vorfreude auf eine<br />

Aktion haben, die sie selbst erleben dürfen. Sehr gerne möchten<br />

wir am letzten Schultag vor den Herbstferien auch 2024 unsere Tradition<br />

weiterleben lassen. Kommen Sie gerne zum Anfeuern!<br />

Stefanie Duhr, GS Büchenbach


Schule / Seniorenbeirat<br />

25<br />

Plätzchenbacken<br />

Wenn das alljährliche Plätzchenbacken in der Grundschule ansteht,<br />

ist die Aufregung am Backtag schon morgens ganz groß. Zum einen<br />

ist die Vorfreude auf’s Backen allein schon Antrieb genug, aber auch<br />

die Anwesenheit der Helferlein bringt freudige Aufregung: denn<br />

wenn Mama oder Papa, Oma oder Opa, Patin oder Onkel schon mal<br />

mit in der Schule sind, macht das einfach noch mehr Spaß! Auch in<br />

diesem Jahr hatten wir wieder viel Unterstützung und so konnte in<br />

Dreier- oder Vierergruppen mit je einem Erwachsenen fleißig und<br />

sehr verschiedenartig gebacken werden. Natürlich musste der Teig<br />

zwischendurch immer wieder „überprüft“ werden, ob er überhaupt<br />

noch gut war! Das Verzieren mit bunten Streuseln, das Befüllen mit<br />

Marmelade oder das Tunken in Schokolade war am Ende immer<br />

die Krönung. Und so können in Bälde fleißige Elternhände bunte<br />

Tütchen zusammenstellen, die Sie dann auf dem Weihnachtsmarkt<br />

am <strong>Büchenbacher</strong> Weiher kaufen können. Der gesamte Erlös geht<br />

an eine Schule in Tansania, zu der die Hubert-Schwarz-Stiftung den<br />

Kontakt herstellt. Daher würden wir uns freuen, wenn kein Tütchen<br />

mehr übrigbleiben würde!<br />

Stefanie Duhr, GS Büchenbach<br />

Präventionskurs<br />

§20 SGB V zertifiziertes Koordinationstraining für Erwachsene<br />

mit Life Kinetik Elementen - Dieses Angebot richtet sich an<br />

alle älteren Bürgerinnen und Bürger (60 plus), die mit Bewegung<br />

und Lachen in das neue Jahr starten wollen. Life Kinetik verbindet<br />

ungewöhnliche Bewegungsaufgaben mit Wahrnehmung und Gehirnjogging.<br />

Ein Maximum an Abwechslung und Spaß ist geboten.<br />

Ziel ist, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen,<br />

um leistungsfähiger zu werden. Zu den positiven Wirkungen<br />

von Life Kinetik gehören eine verbesserte Konzentration und Reaktionsschnelligkeit<br />

sowie eine erhöhte Stressresistenz. Für ältere<br />

Personen tragen die verbesserte Gleichgewichtsfähigkeit und die<br />

Fortschritte in der Auge-Hand- und Auge-Bein-Koordination zur<br />

Sturzprophylaxe bei. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, die<br />

körperliche Belastung ist moderat.<br />

Der Kurs umfasst 10 Termine zu je 60 Minuten und beginnt am<br />

Montag, den 8. Januar um 17.00 Uhr im Bürgersaal der Gemeinde<br />

Büchenbach. Die Kosten von 139 Euro werden von den gesetzlichen<br />

Krankenkassen bezuschusst.<br />

Anmeldung: direkt bei Alexandra Münch, Tel. 0160-98 98 54 63​7 /<br />

Mail alexandra@lifekinetik-muench.de Ihre Gemeindeverwaltung<br />

Was läuft im <strong>Dezember</strong>?<br />

07.12.23 11:30 Gemeinsames Mittagessen, Prom<br />

13.12.23 09:00 Seniorenfrühstück, rk. Gemeindesaal<br />

13.12.23 14:00 TV21 Spielenachmittag<br />

19.12.23 Einkaufsfahrt in´s Blaue<br />

15.12.23 14:00 Seniorentanz, rk. Gemeindesaal Ihr Klaus Beck<br />

Ein Abend mit Liedern von Reinhard Mey<br />

Zu einer besonderen Veranstaltung hatte der <strong>Büchenbacher</strong><br />

Seniorenbeirat am 4. November in den Pfarrsaal der Herz-Jesu-<br />

Kirche eingeladen. „Lieder von Reinhard Mey - Musik von Hand<br />

gemacht“ stand auf dem Programm. Rudolf Zörndlein sang, und<br />

bot mit Gitarrenbegleitung viele der bekanntesten Lieder Reinhard<br />

Mey’s dar. Einfühlsam führte Frau Zörndlein durch den Abend.<br />

Sprach über die Texte, nannte die Zeit, und betrachtete die Lebensphasen<br />

in der sie entstanden sind. Wies dabei auch auf die Aktualität<br />

einiger Titel hin. So etwa bei „Der Wind geht allezeit über das<br />

Land…“. Die zahlreichen Gäste sparten am Ende nicht mit regem<br />

Beifall und hörten nach etlichen „Zugaben“ noch „Gute Nacht<br />

Freunde es wird Zeit für mich zu gehen…“, für den Nach-Hause-<br />

Weg. Ein Dankeschön an Ursula Traxler, die die Interpreten für<br />

diesen Abend gewinnen konnte.<br />

Ihre Anna Barkholz<br />

Zum Einkaufen fahren…<br />

Längst haben sie sich herumgesprochen, die vom <strong>Büchenbacher</strong><br />

Seniorenbeirat seit geraumer Zeit organisierten, monatlichen Einkaufsfahrten.<br />

Von Seniorinnen und Senioren, die es aus Gründen<br />

mangelnder Mobilität nicht mehr so einfach haben, von „A“ nach<br />

„B“ zu kommen, inzwischen sehr geschätzt. Der <strong>Büchenbacher</strong><br />

Bürgerbus macht es möglich. Und so mancher hat es auch schon<br />

ausprobiert. Einmal monatlich werden verschiedene Orte angefahren.<br />

Neumarkt oder Freystadt, Weißenburg und Gunzenhausen,<br />

Ansbach oder Fürth. Die Stunden am Vormittag können dazu genutzt<br />

werden, um in den Ladengeschäften am Zielort zu stöbern,<br />

und etwas Passendes zu finden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen<br />

in einem ortsansässigen Gasthaus, sind die „Einkäufer“ dann<br />

am frühen Nachmittag wieder am Ausgangspunkt zurück.<br />

Wer jetzt neugierig geworden ist, mag sich gerne bei Frau Heidi<br />

Neber (09122-8889692) für eine der nächsten Fahrten anmelden.<br />

Der aktuelle Termin ist immer auf der Seite „Seniorenbeirat“<br />

im „<strong>Büchenbacher</strong> <strong>Anzeiger</strong>“ zu finden.<br />

Ihre Anna Barkholz<br />

Boule<br />

Vielleicht hat es ja noch geklappt. Sie fragen sich was? Der Bauhof<br />

der Gemeinde Büchenbach wollte bis Ende Nov. die zweite Boule-<br />

Bahn fertigstellen. Regelmäßig waren wir immer 15 und mehr Spieler<br />

– damit waren die Spiele immer sehr langwierig. Grundsätzlich<br />

war <strong>2023</strong> eine tolle Saison. Es wurde auch eine zweite Boulemannschaft<br />

gegründet. Leider konnte der geplante Wettkampf nicht<br />

mehr durchgeführt werden. Aber 2024 ganz bestimmt. Trotzdem<br />

gibt es etwas zu bemängeln. Die Gemeinde hat viel Geld in unsere<br />

Hütte, den Tisch und die Bänke investiert. Danke dafür. Diese wurden<br />

leider im ersten Jahr mehrfach ein Opfer von Vandalismus.<br />

Im November wurde auch noch der Belag der Boulebahn an mehreren<br />

Stellen beschädigt. In einer Großstadt hätte ich damit gerechnet.<br />

Aber hier in unserer Gemeinde???<br />

Zum Jahresende möchte ich mich noch recht herzlich bei unserem<br />

Rudi für seinen Einsatz rund um die Bahn und das Spielgeschehen<br />

bedanken.<br />

Ihr Klaus Beck


26 Wichtige Informationen & Telefonnummern<br />

KONTAKTE<br />

Gemeindeverwaltung Büchenbach<br />

Fax: 09171 / 97 95-90<br />

info@buechenbach.de<br />

Telefon: 09171 / 97 95-0<br />

1. Bürgermeister<br />

Helmut Bauz -12<br />

Privat-Telefon: 09171/84 35 44<br />

Sekretariat<br />

Lena Heubusch -19<br />

info@buechenbach.de<br />

Hauptverw., Personal, Rentensachen,<br />

Öffentl. Sicherheit u. Ordnung<br />

Andrea Wendler -23<br />

andrea.wendler@buechenbach.de<br />

Standesamt<br />

Monika Schuster -24<br />

monika.schuster@buechenbach.de<br />

Archiv, Kunstausstellung<br />

Christine Kohler, Sylvia Setzen<br />

archiv@buechenbach.de<br />

Bauverwaltung, Ordnungsamt<br />

Mario Gersler -43<br />

mario.gersler@buechenbach.de<br />

Technische Bauverwaltung<br />

Eduard Ruhl -41<br />

eduard.ruhl@buechenbach.de<br />

Bauverwaltung, Beitragswesen,<br />

Pachtangelegenheiten<br />

Monika Zerner -22<br />

monika.zerner@buechenbach.de<br />

Sekretariat Bauverwaltung<br />

Claudia Mückenhaupt -42<br />

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de<br />

Leitung Finanzverwaltung,<br />

Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle<br />

Martina Hechtel -15<br />

martina.hechtel@buechenbach.de<br />

KONTAKTE<br />

Steuern, Gebühren<br />

Sabine Rößner -13<br />

sabine.roessner@buechenbach.de<br />

Kasse<br />

Sonja Stark -17<br />

sonja.stark@buechenbach.de<br />

Heike Lierheimer-Flock -14<br />

heike.lierheimer-flock@buechenbach.de<br />

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen<br />

Katja Claaßen -21<br />

Jasmin Kupfer -20<br />

meldebehörde@buechenbach.de<br />

Kinder- und Jugendbüro<br />

Peter Jordak -16<br />

peter.jordak@buechenbach.de<br />

Nicole Müller -16<br />

jugendbuero@buechenbach.de<br />

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS<br />

Bettina Feldbaum -40<br />

kultur@buechenbach.de<br />

Seniorenbüro der Gemeinde (SELA)<br />

Ariane Winter -25<br />

ariane.winter@buechenbach.de<br />

ÖFFNUNGSZEITEN<br />

RATHAUS<br />

Montag:<br />

Dienstag:<br />

Mittwoch:<br />

Donnerstag:<br />

Freitag:<br />

BÜRGERBUS<br />

8.00 - 12.00 Uhr<br />

13.00 - 19.00 Uhr<br />

8.00 - 12.00 Uhr<br />

8.00 - 12.00 Uhr<br />

8.00 - 12.00 Uhr<br />

<strong>Büchenbacher</strong> Bürgerbus<br />

Info´s / Anmeldung unter: 0151 / 67 96 78 93<br />

KONTAKTE<br />

Bauhof 09171/85 14 12<br />

Hans Bauer<br />

Sporthalle 09171 / 45 27<br />

Grund- und Mittelschule<br />

sekretariat@schule-buechenbach.de<br />

Sekretariat 09171 / 96 38-0<br />

Hausmeister 09171 / 96 38-13<br />

Montessorischule<br />

info@montessori-roth-schwabach.de<br />

Sekretariat 09171 / 89 55 588<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr<br />

Mittagsbetreuung Tel.: 09171 / 963844<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Freitag, 11.00 – 14.45 Uhr<br />

Seniorenbeirat<br />

seniorenbeirat@buechenbach.de<br />

0152 / 338 17 661<br />

Nachbarschaftshilfe 0151 / 18 18 76 79<br />

Feuerwehrhof 09171 / 70 754<br />

Bücherei 09171 / 98 15 25<br />

buecherei@buechenbach.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo<br />

17.00 - 20.00 Uhr<br />

Di u. Do 15.00 - 18.00 Uhr<br />

Fr.<br />

10.00 - 12.00 Uhr<br />

Mittwoch Ruhetag<br />

Wasserversorgung<br />

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28<br />

info@wzv-buechenbach.de<br />

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51<br />

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864<br />

auch für Notfälle<br />

wasser@heidenberggruppe.de<br />

Bei Störung im Stromnetz<br />

Stadtwerke Schwabach<br />

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111<br />

Evangelische<br />

Martins Kindertagesstätte<br />

Tel: 09171 / 4885<br />

Katholischer<br />

Herz-Jesu-Kindergarten,<br />

Tel: 09171 / 7387<br />

AWO<br />

Kindertagesstätte Regenbogen<br />

Tel: 09171 / 8530338<br />

BRK Kindertagesstätte Wuselwald<br />

Tel: 09171 / 8949020<br />

ELEKTRO-NOTDIENST<br />

Informationen unter:<br />

www.notdienst-elektroinnung.de


27


ir ünschen Ihnen<br />

frohe eihnnchhen<br />

unn es uue für 2024!<br />

Unseren Kunnen<br />

nken ir herzzich<br />

für s enngegen-<br />

gebrrchhe Verrrruen.<br />

Bestattungshaus Jagott<br />

Hilfe im Trauerfall<br />

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da<br />

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach<br />

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika<br />

wuchs darin auf und half dem Vater, wo es<br />

nur ging. Heute arbeiten bereits seine Enkel<br />

im Unternehmen mit. Am 24. November 1996<br />

eröffnete Monika Jagott ihr eigenes Institut.<br />

Bestattungsinstitut Monika Jagott<br />

vormals Jagott-Schmidt<br />

Bestattungshaus Jagott<br />

Mitglied im BESTATTERVERBAND BAYERN e.V.<br />

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym Feuerbestattung<br />

· Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand.<br />

Industriestr. 12 91186 Büchenbach Tel. 09171/62 907<br />

91126 Rednitzhembach Tel. 09122/93 28 35<br />

Münchener Str. 10 91154 Roth www.jagott.de<br />

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott ist weiterhin<br />

immer für Sie persönlich da, auch an Sonn- und<br />

Feiertagen. Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach<br />

Hause. Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen<br />

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen<br />

und Versicherungen. Durch meinen umfangreichen Service<br />

liegt alles vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere<br />

ich Sie ausführlich über die Bestattungsvorsorge<br />

zu Lebzeiten!<br />

Bestatterin<br />

Trauerberaterin<br />

Freirednerin<br />

Tag und Nacht erreichbar – Hausbesuche – Tel. 0171 / 68 65 254<br />

Kuratorium Deutsche<br />

Bestattungskultur<br />

Mitglied der Deutschen<br />

Bestattungsvorsorge Treuhand AG<br />

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch<br />

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e<br />

Goldschmiede . Uhren<br />

Schmuck . Messer<br />

Ihr zuverlässiger Partner<br />

für Umweltlösungen!<br />

Aus der Region, für die Region.<br />

Mehr Informationen unter<br />

www.hofmann-denkt.de<br />

• Industriestraße 18 • 91186 Büchenbach<br />

Friedrich Hofmann Betriebsgesellschaft mbH<br />

Telefon +49 9171 847-0 • Fax +49 9171 847-47 • E-Mail: info@hofmann-denkt.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!