Jobben neben dem Studium: Darauf kommt's an! - scIQ

sciq.at

Jobben neben dem Studium: Darauf kommt's an! - scIQ

Science-News...Science-News...Science-News...Science-News...Science-News...

Kino und Wissenschaft= CISCI

Wenn im Blockbuster „Deep Impact“ eine Riesenwelle auf New York

zurollt, dann stellt sich die Frage: kann das sein? Wenn Jodie Foster als

Astronomin in „Contact“ Kontakt mit Außerirdischen aufnimmt, wenn Will

Smith in „I, Robot“ von fühlenden, menschlichen Robotern umgeben ist:

wo hört die Science auf und beginnt die Fiction? Solche Fragen beantwortet

die Spielfilmdatenbank CISCI (Cinema and Science. www.cisci.net),

die ab Dezember online ist. Sie stellt LehrerInnen Tools zur Verfügung,

um den naturwissenschaftlichen Unterricht aufzupeppen, erklärt naturwissenschaftliche

Inhalte und bietet Filmclips zu ausgewählten Szenen

und Filmen.

Erlebnis Netz(werk)e

Unter dem Motto „Erleben, experimentieren, verstehen“ will die Initiative

„Science Center Netzwerk“ Wissenschaft breitenwirksam und spannend

darstellen. Ersten Einblick in ihre Aktivitäten gewährte die Initiative unter

der Schirmherrschaft Margit Fischers Ende Oktober mit der Ausstellung

„Erlebnis Netz(werk)e“. Interaktive Stationen, hands-on Experimente rund

um menschliche und andere Netze luden zum Mittun ein.

http://www.science-center-net.at/

5

Scharfer Blick und sein Ergebnis

Lehrlinge fragten im Rahmen des Projektes „Lehre und Forschung“ in

diversen Workshops WissenschaftlerInnen ein Loch in den Bauch. Zum

Beispiel zum Thema Arbeit: Was ist eigentlich Arbeit? Wenn ich mein Zimmer

aufräume, wenn ich einkaufe, wenn ich Nachhilfe-Stunden gebe?

Was ist der Unterschied zwischen bezahlter, unbezahlter oder ehrenamtlicher

Arbeit? Was heißt es, arbeitslos zu sein? Andere Workshops behandelten

Themen u.a. zu Geschlechterfragen, zu Grenzen, zu Umwelttechnologien.

Die jungen Leute waren erstaunt, welche Ergebnisse so

mancher Workshop brachte. Die Ergebnisse – Broschüren, Mind-Maps,

Fotoinstallationen etc. werden nun der Öffentlichkeit präsentiert.

Club LF Talkshow | 14. 12. 2006, 15.30-17.30 Uhr in der 2. Zentralberufsschule,

15., Hütteldorfer Straße 7-17

Club LF Clip-Show | 19. Dezember 2006, 16-18 Uhr im Auditorium Maximum

der TU Wien, 6., Getreidemarkt 9

Club LF Fest | 20. Dezember, Uni Wien

ClubLF FreeCard Release | 22. Dezember, 10 Uhr, Schulen des bfi, 5.,

Margaretenstraße 65

Von und für SchülerInnen

Vor einem Jahr startete das von dialoggentechnik durchgeführte

Projekt „eContent und Biowissenschaften“. 10 österreichische WissenschaftlerInnen

übernahmen Patenschaften über Oberstufen-Schulteams

aus fünf Bundesländern. Die SchülerInnen erarbeiteten mit den PatInnen

eLearning Sequenzen zu ihren aktuellen Forschungsinhalten. Ergebnisse

unter: http://www.biowissenschaften.schule.at

The best of

Der Roman „Das periodische System“ (1975) des

italienischen Schriftstellers Primo Levi ist das

„beste populäre Wissenschaftsbuch aller Zeiten“.

Zu diesem Ergebnis kam eine Publikumsabstimmung

am berühmten Imperial College in London.

Todernst sollte man die Wahl aber nicht nehmen:

sie war vor allem als Anregung zur Diskussion

gedacht, was eigentlich gute Wissenschaftssachbücher

ausmacht.

Fotos: Reuters, Ingo Pertramer, Plansinn

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine