22.12.2023 Aufrufe

Hindenburger Ausgabe Januar 2024

Die Januarausgabe der Mönchengladbacher Stadtzeitschrift HINDENBURGER u.a. diesmal mit diesen Themen: Zweite Fahrradstraße eröffnet; Liebe Mord und Adelspflichten im Theater Mönchengladbach; Zentralbibliothek als neuer Erlebnis- und Begegnungsort, Die Museen der Stadt Mönchengladbach - Ausblicke auf 2024, Die Endausscheidung der Hindenburger-Gastrowahl, die Hasenbande im Hensen bei "Mein Lokal dein Lokal - der Profi kommt", Schichtwechsel im van Dooren und vieles mehr

Die Januarausgabe der Mönchengladbacher Stadtzeitschrift HINDENBURGER u.a. diesmal mit diesen Themen:
Zweite Fahrradstraße eröffnet; Liebe Mord und Adelspflichten im Theater Mönchengladbach; Zentralbibliothek als neuer Erlebnis- und Begegnungsort, Die Museen der Stadt Mönchengladbach - Ausblicke auf 2024, Die Endausscheidung der Hindenburger-Gastrowahl, die Hasenbande im Hensen bei "Mein Lokal dein Lokal - der Profi kommt", Schichtwechsel im van Dooren und vieles mehr

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

#184 | <strong>Januar</strong> <strong>2024</strong> | 18. Jahrgang | unbezahlbar<br />

ZUM MITNEHMEN<br />

IHR GRATIS-EXEMPLAR<br />

KUNST + KULTUR<br />

BORQUEZ MEETS KREBBER<br />

KUNST + KULTUR<br />

ZENTRALBIBLIOTHEK ALS NEUER<br />

ERLEBNIS- UND BEGEGNUNGSORT<br />

KUNST +KULTUR<br />

THEATER MÖNCHENGLADBACH<br />

LIEBE, MORD UND ADELSPFLICHTEN<br />

GENUSSKULTUR<br />

DIE HASENBANDE GEHT AUF SENDUNG<br />

GENUSSKULTUR<br />

SCHICHTWECHSEL IM VAN DOOREN<br />

Natürlich auch online!<br />

www.hindenburger.de


Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!<br />

Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold<br />

IBAN: DE80 4785 0065 0000 0000 50<br />

Bernd steht auf.<br />

Für sich. Mit uns. Gegen den Schlaganfall.<br />

Team Bernd. Gemeinsam<br />

stark gegen den Schlaganfall.<br />

Seit 30 Jahren lässt die Stiftung Deutsche<br />

Schlaganfall-Hilfe Bernd und andere betroffene<br />

Menschen nicht allein und begleitet sie zurück<br />

ins Leben. Erfahren Sie ihre Geschichten auf<br />

gemeinsam-stark.team


editorial<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

willkommen im 18. Jahrgang des HINDENBURGER.<br />

<strong>2024</strong> wird ein Jahr der Herausforderungen, der<br />

Veränderungen, der Rückbesinnungen auf Kernkoompetenzen<br />

und -themen, aber erstmalig auch ein<br />

Jahr, in dem ich darüber nachdenke, ob und wenn<br />

ja, wie, ich mich politisch positioniere. Mittlerweile<br />

ist für mich eine Grenze erreicht, in der ich viele<br />

Dinge, die aktuell politisch passieren, nicht mehr<br />

ertrage und mich frage, wohin die Reise mit dieser<br />

„Führung“ noch gehen soll. Ich habe mich noch nie<br />

wirklich politisch positioniert, weil ich - das weiss<br />

jeder, der manche meiner Artikel und Editorials<br />

liest - mit Politik an sich und Politikern im speziellen<br />

nicht viel anfangen kann. Egal auf welcher Ebene.<br />

Das hat bei mir mit beruflichen Hintergründen<br />

zu tun, denn als Agenturmensch habe ich für einige<br />

Parteien und deren Organisationen gearbeitet.<br />

Heute würde ich solche Aufträge ablehnen. Wenn<br />

ich mich entschieden habe, wie ich mit dem Thema<br />

ab diesem Jahr umgehen werde – Sie werden es<br />

merken und sicher auch in dem einen oder anderen<br />

Kommentar hier lesen. Ach so - wichtig! Seien<br />

Sie versichert, ich werde mich niemals auf die Seite<br />

der AFD oder anderen rechter oder auch linker Parteien<br />

stellen.<br />

<strong>2024</strong> wird auch ein Jahr, in dem wir uns hier im Magazin<br />

wieder auf eines unserer Kernthemen rückbesinnen<br />

- die Genusskultur. In den letzten Monaten<br />

haben wir diese Rubrik stark vernachlässigt<br />

und anderen das Feld überlassen. Es lag aber auch<br />

mit daran, dass ich nach den Abenteuern mit unserer<br />

Redaktionsbar ein wenig Reizüberflutung diesbezüglich<br />

hatte und mir die Energie fehlte, mich<br />

durch diverse Spirituosen zu testen um diese ins<br />

Heft zu nehmen. Auch die Gastronomie ist zu kurz<br />

gekommen, denn es war schwer, mit den krisengeplagten<br />

Angehörigen dieser Branche überhaupt<br />

Gespräche zu führen, die sich nicht um Personalmangel,<br />

Preiserhöhungen und stark gestiegene<br />

Kosten drehten. Im neuen Jahr werden wir uns wieder<br />

mehr dieser Thematik widmen und unter anderem<br />

wieder damit beginnen, Gastronomien zu testen.<br />

Damit uns niemand nachher vorwerfen kann,<br />

dass wir ja keine Fachleute sind und das gar nicht<br />

können, haben wir uns erfahrene, fachkompetente<br />

Verstärkung eben genau für diesen Zweck ins Boot<br />

geholt. Seien Sie gespannt.<br />

Zu guter Letzt wird <strong>2024</strong> ein Jahr der Herausforderungen,<br />

denn auch bei uns steht das Thema Personal<br />

ganz oben auf der To-Do-Liste. Und neue Büros,<br />

und ein neues Magazin, und und und... Ach ja, unsere<br />

Agentur Marktimpuls geht auch wieder aktiv<br />

an den Start - raus aus dem Dornrößchenschlaf<br />

hinein ins Marketing- und Mediaabenteuer.<br />

Nun aber ist es Zeit, Ihnen unsere <strong>Januar</strong>ausgabe<br />

zu übergeben und Ihnen auch dieses Mal viel Spaß<br />

beim Lesen zu wünschen.<br />

Ihr Marc Thiele (Herausgeber)<br />

WAS MIR WICHTIG IST?<br />

MEINE GESUNDHEIT!<br />

PRAXIS FÜR ZAHNHEILKUNDE & IMPLANTOLOGIE<br />

DR. HARTMUT BONGARTZ MSC MSC & KOLLEGEN<br />

KRAHNENDONK 7 - 41066 MÖNCHENGLADBACH<br />

TEL. 02161 - 66 63 60 - WWW.ZAHNARZT-DRBONGARTZ.DE<br />

WIR SIND FÜR SIE DA!<br />

Montags - Donnerstags: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr<br />

Freitags:<br />

08:00 Uhr - 15:30 Uhr<br />

..... und nach Vereinbarung!


JANUAR ´24<br />

#184<br />

12<br />

28<br />

30<br />

STADTLEBEN<br />

GENUSSKULTUR<br />

6 Bettrather Straße ist jetzt die zweite Fahrradstraße der Stadt<br />

9 Hochzeitsmesse in der Burg Brüggen<br />

KUNST + KULTUR<br />

10 Literaturtipps<br />

12 Theater Mönchengladbach: Liebe, Mord und Adelspflichten: Im Gespräch mit<br />

Hauptdarsteller Markus Heinrich<br />

14 Fotoprojekt aus Mönchengladbach: Borquez meets Krebber<br />

16 Die Zentralbibliothek als neuer Erlebnis- und Begegnungsort<br />

18 Museum Schloss Rheydt und TextilTechnikum - Ausblicke auf <strong>2024</strong><br />

19 Museum Abteiberg - Freier Eintritt bis 18 Jahre und eine Komposition für<br />

Mönchengladbach<br />

24 NIO Cocktails X Siegfried<br />

Schwarze Gastro-Schafe: Das Lebensmitteltransparenzregister NRW<br />

25 Gracias Bierliebe: Winter Warmer: – Zeit für Genuss<br />

26 Die HINDENBURGER Gastrowahl 2023 - Endausscheidung<br />

28 Die Hasenbande geht auf Sendung<br />

30 Schichtwechsel im van Dooren<br />

MEDIZIN + CO<br />

32 Medizinischer Dienst bescheinigt Städtischen Kliniken Mönchengladbach optimale<br />

Strukturen für die Behandlung von Bauchaortenaneurysmen<br />

33 Städtische Kliniken: 3.000 Geburten im Jahr 2023<br />

34 Zeitreise durch 100 Jahre Süchtelner Ortopädie<br />

TIPPS + TERMINE<br />

STANDARDS<br />

20 Veranstaltungskalender<br />

03 Editorial<br />

23 Impressum<br />

Mehr aktuelle Nachrichten und Artikel aus und über Mönchengladbach finden Sie online auf www.hindenburger.de<br />

Web hindenburger.de FB /hindenburger IG @hindenburger_mg<br />

# hindenburger<br />

Der neue Ratgeber!<br />

Bluthochdruck:<br />

So schützen Sie<br />

Herz und Gefäße<br />

Kostenfreies Exemplar:<br />

Telefon: 069 955128-400<br />

www.herzstiftung.de/bestellung<br />

ÜBERSETZUNGSBÜRO<br />

DEUTSCH TÜRKISCH<br />

ENGLISCH > DEUTSCH<br />

BÜNYAMİN SAYGIN<br />

Ermächtigter Übersetzer &<br />

Dolmetscher<br />

0049 175 6 92 93 94<br />

info@cevirt.de<br />

www.cevirt.de<br />

Grevenbroicher Str. 31<br />

41065 Mönchengladbach<br />

Wir sind Ihnen nah wie ein Telefon & WhatsApp<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

4


Die Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach laden ein zum<br />

16. Maria-Hilf-Lauf<br />

Immer in Bewegung!<br />

04. Mai <strong>2024</strong>, 09.00 Uhr<br />

IHREN<br />

Wir schaffen Mehrwert!<br />

16:45 pm<br />

95%<br />

Lackschaden<br />

25 März 2022<br />

Krefelder Str. 510<br />

41066 Mönchengladbach<br />

5 km, 10 km, 15 km<br />

Laufen / Walken<br />

Ob 5km, 10km oder 15km der Maria Hilf-Lauf<br />

bietet allen Laufbegeisterten und (Nordic-)<br />

Walkern die passende Strecke an.<br />

Infos und Anmeldung auf mariahilf.de oder<br />

nutzen Sie einfach den QR-Code. Scan mich!<br />

2.Var.Anzeige 91 x 135.qxp_Layout 1 13.07.21 15:40 Seite 1<br />

21 März 2022<br />

5<br />

1 2<br />

3 4<br />

1<br />

2<br />

3<br />

4<br />

5<br />

www.lack-blech.de<br />

Kalkulation<br />

Reparatur<br />

Lackierung<br />

Smart repair<br />

zufriedene<br />

Kunden<br />

FLUGSIMULATOR B737 - 800<br />

Fliegen Sie selbst...<br />

in einem original<br />

BOEING 737-800 Cockpit!<br />

Erfahrene Flugkapitäne begleiten Sie<br />

und bringen Ihnen das Fliegen bei!<br />

Zusätzlich können bis zu drei Begleitpersonen<br />

kostenlos im Cockpit<br />

Platz nehmen und die ersten Flüge<br />

ohne Flugangst genießen.<br />

Auch als<br />

Geschenkgutschein!<br />

Auch als<br />

Geschenkgutschein!<br />

www.westavia-flugsimulator.de<br />

info@westavia.de<br />

Am Flughafen 34<br />

41066 Mönchengladbach<br />

Telefon 02161/66 56 23<br />

Das schöne Design ist nur ein kleiner Baustein –<br />

Moderne Strahlentherapie & Radioonkologie von Kopf bis Fuß<br />

Im März 2023 wurde die neu ausgebaute<br />

Klinik für Strahlentherapie vorgestellt.<br />

Hier können nun Behandlungen – meist<br />

onkologischer Erkrankungen – in vier Linearbeschleunigern<br />

erfolgen. Die neue<br />

optische Gestaltung wirkt dabei beruhigend<br />

und zugleich informativ. Wir laden<br />

Sie herzlich ein zum Vortragsabend mit<br />

Chefärztin Prof. Dr. med. Ursula Nestle<br />

und anschließender Führung.<br />

Förderverein<br />

Kliniken Maria Hilf GmbH<br />

Mittwoch 31.01.24 | 19 Uhr | Forum<br />

Viersener Straße 450, 41063 M‘gladbach<br />

5 www.hindenburger.de


STADTLEBEN<br />

bereits umgesetzt. Vieles weitere sind in der Vorbereitung.<br />

Das Ziel muss es sein, die Mobilitätswende<br />

weiter engagiert und umsichtig voranzutreiben.“<br />

Neue Fahrradstraße ist eine „grüne Route“<br />

Fotos: Marc Thiele<br />

BETTRATHER STRASSE IST JETZT DIE ZWEITE<br />

FAHRRADSTRASSE DER STADT<br />

In der Bettrather Straße und der Peter-Nonnenmühlen-Allee verläuft jetzt eine Fahrradstraße. Die<br />

Änderung ist Teil eines abgestimmten Maßnahmenpakets für das Quartier, das derzeit umgesetzt wird.<br />

Aus der Innenstadt heraus Richtung Norden radeln<br />

– sicher und schnell am Bunten Garten entlang? Das<br />

wird mit Mönchengladbachs zweiter Fahrradstraße<br />

auf der Bettrather Straße und der Peter-Nonnenmühlenallee<br />

möglich. Sie ist Teil eines ganzen Maßnahmenpakets,<br />

das die mags im Auftrag der Stadt<br />

derzeit umsetzt. Die Veränderungen wirken sich auf<br />

den alten Lindenbaumbestand, die Parksituation im<br />

Quartier und die Verkehrsregelung aus.<br />

Felix Heinrichs: „Mit den unterschiedlichen, aufeinander<br />

abgestimmten Maßnahmen stärken wir den<br />

Charakter des Quartiers an der Bettrather Straße<br />

als grüner Stadtteil am Rande des Bunten Gartens.<br />

Zugleich setzen wir den nächsten wichtigen Baustein<br />

für guten und sicheren Radverkehr in Mönchengladbach<br />

um. Mit der Protected Bike Lane auf<br />

der Hohenzollernstraße, dem Radfahrstreifen am<br />

Berliner Platz und der Stepgesstraße und nun der<br />

neuen Fahrradstraße haben wir 2023 bedeutende<br />

Schritte zu unserem strategischen Ziel einer zukunftsfähigen<br />

Mobilität gemacht.“<br />

Neben der Fahrradstraße zählen zu dem Maßnahmenpaket<br />

auch derzeit noch laufende Grünarbeiten<br />

zum Schutz des Lindenbaumbestandes. Hier<br />

wird der Boden entsiegelt und die Fläche zu einem<br />

an den Park angrenzenden Grünbereich aufgewertet.<br />

Das Abstellen von PKW ist nicht mehr möglich.<br />

Um den Parkdruck auf die Anwohner nicht weiter<br />

zu erhöhen, gibt es in mehreren Straßen des Quartiers<br />

nun Anwohnerparken. Das heißt hier konkret:<br />

Besucherinnen und Besucher können werktags<br />

(Mo. bis Sa.) zwischen 9 und 18 Uhr maximal drei<br />

Stunden mit Parkscheibe parken, Anwohner mit<br />

Parkausweis sind davon ausgenommen.<br />

„Der Schutz der Bäume, das Parken der Anwohner<br />

und die Stärkung der Nahmobilität. Das alles sind<br />

berechtigte Anliegen. Die Rahmenplanung für das<br />

Quartier an der Bettrather Straße ist ein schönes<br />

Beispiel dafür, wie man solche unterschiedlichen<br />

Aspekte bei einer Planung berücksichtigen kann“,<br />

sagt die Technische Beigeordnete Claudia Schwan-<br />

Schmitz. „Viele Projekte aus dem Masterplan Nahmobilität<br />

wurden oder werden in Mönchengladbach<br />

Die neue Fahrradstraße ist die zweite ihrer Art<br />

in der Stadt und wird neben der Beschilderung<br />

auch durch grüne Straßenmarkierungen gekennzeichnet<br />

– ein mittlerweile etablierter farblicher<br />

Standard, dem Mönchengladbachs erste Fahrradstraße,<br />

die Blaue Route, zeitlich etwas voraus war.<br />

„Die Markierungsarbeiten sind aufgrund des vielen<br />

Regens in dieser Jahreszeit schwierig und werden<br />

von der beauftragten Firma sukzessive umgesetzt,<br />

wie es das Wetter zulässt. Die Fertigstellung der<br />

Maßnahme wird sich deshalb voraussichtlich noch<br />

bis ins nächste Jahr hinziehen“, erklärt Olaf Neef,<br />

Leiter Ingenieurbüro und Straßenunterhaltung bei<br />

der mags. Zugleich nutzt die mags die Arbeiten<br />

auch für laufende Straßenunterhaltung: „Im Abschnitt<br />

zwischen Saarlandallee und Franziskanerstraße<br />

erneuern wir im Zuge der Arbeiten auch<br />

einen Teilbereich der Fahrbahndecke, die hier in<br />

einem schlechten Zustand ist. Damit erhöhen wir<br />

zugleich die Sicherheit für den Radverkehr.“<br />

Eine Fahrradstraße ist explizit den Radfahrerenden<br />

gewidmet. Wie schon auf der Blauen Route ist die<br />

neue Fahrradstraße aber für den KfZ-Verkehr von<br />

Anwohnern und Anliegern freigegeben. Durch die<br />

Ausweisung als Fahrradstraße gilt automatisch<br />

eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Darüber<br />

hinaus hat die Stadt eine weitere Tempo-30-Zone<br />

im Bereich östlich der Viersener Straße eingerichtet,<br />

die eine bestehende Lücke zwischen den vorhandenen<br />

Zonen schließt.<br />

Die neue Fahrradstraße neben dem Bunten Garten<br />

ist als Radvorrangroute im Gesamtregionalen Radverkehrskonzept<br />

für das Rheinische Revier klassifiziert.<br />

Sie soll die nördlichen Stadtteile mit der<br />

Innenstadt sowie dem geplanten Radschnellweg<br />

über Willich nach Krefeld verbinden. Ein weiterer<br />

Baustein ist der in Planung befindliche Neubau der<br />

Bettrather Brücke über die B57 (Hermann-Piecq-<br />

Anlage), die künftig ebenfalls als reine Fahrrad- und<br />

Fußgängerbrücke umgesetzt wird.<br />

Die verkehrlichen Änderungen im Überblick:<br />

https://stadt.mg/verkehrBettrather<br />

Quelle: Stadt Mönnchengladbach / Presse<br />

Die Maßnahmen zur Verkehrs- / Mobilitätswende in<br />

unserer Stadt sind ein hochemotionales Thema bei<br />

dem sich die Befürworter und Gegner mit zunehmend<br />

verhärtenden Fronten gegenüberstehen.<br />

Wir würden gerne wissen, wie Sie zu diesem Thema,<br />

den Fahrradstraßen, der Protected Bike Lane, wegfallendem<br />

Parkraum, Tempo 30 Zonen und verkehrsberuhigten<br />

Wohngebieten stehen. Schreiben Sie uns Ihre<br />

Meinung. Per Mail an redaktion@hindenburger.de<br />

oder per Post (Adresse siehe Impressum).<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

6


Fürsorge, die tiefer<br />

geht als jede Wunde.<br />

0 21 61 - 49 26 90 0211 - 8 82 50 - 299<br />

www.immobilienverwaltung-enger-dittrich.de<br />

Starte jetzt deine Ausbildung als<br />

Pflegefachfrau:mann (m/w/d).<br />

Ausbildungsbeginn ist der<br />

1. April und 1. Oktober.<br />

Für mehr Infos<br />

folge dem QR-Code.<br />

MISMSION ION BEGINS<br />

Mach den ersten großen Schritt deiner beruflichen Laufbahn bei uns! SMS group bietet dir exzellente Ausbildungsmöglichkeiten<br />

in einem technologisch anspruchsvollen, zukunftsorientierten, internationalen Unternehmen.<br />

An unserem Standort Mönchengladbach bilden wir ab Sommer <strong>2024</strong> folgende Berufe aus:<br />

› Zerspanungsmechaniker/-in (m/w/d)<br />

› Industriemechaniker/-in (m/w/d)<br />

› Elektroniker/-in (m/w/d) für Betriebstechnik<br />

› Mechatroniker/-in (m/w/d)<br />

› Technische/r Produktdesigner/-in (m/w/d)<br />

› Industriekaufmann/-frau (m/w/d)<br />

› Fachinformatiker/-in (m/w/d)<br />

FR Anwendungsentwicklung oder Systemintegration<br />

› Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement (m/w/d)<br />

Ein Studium ist in fast allen Bereichen möglich –<br />

ausbildungsbegleitend oder nach deiner Ausbildung!<br />

In deinem Studium läuft es nicht ganz so rund?<br />

Dann finde bei uns eine Alternative und starte mit<br />

einer Ausbildung in die Praxis.<br />

Weitere Infos findest du hier:<br />

sms-group.com/ausbildung<br />

Geh mit uns auf Erfolgskurs – von Anfang an!<br />

INNOVATE METAL. INNOVATE YOURSELF.


Film Highlights im <strong>Januar</strong> <strong>2024</strong><br />

Auf dem Weg<br />

Pierre macht nach einem<br />

Unfall eine transformative<br />

Reise durch Frankreich, von<br />

der er Wissen und neues<br />

Leben mitbringt.<br />

Sterne zum Dessert<br />

Yazid träumt davon, bei den<br />

renommiertesten Konditormeistern<br />

zu arbeiten und<br />

der Beste zu werden.<br />

Priscilla<br />

Eine Geschichte über<br />

Liebe, Ruhm und eine turbulente<br />

Ehe, gemeinsam<br />

mit Elvis und Priscilla, enthüllt<br />

eine neue Seite des<br />

amerikanischen Mythos.<br />

FSK 6 ca. 95 min ab 04.01.24 FSK 6 ca. 111 min ab 04.01.24 FSK 16 ca. 113 min ab 04.01.24<br />

Der Junge und der Reiher<br />

Auf der Suche nach seiner<br />

verschwundenen Mutter<br />

begibt sich Mahito in eine<br />

faszinierende und gefährliche<br />

magische Welt<br />

Die Wandernde Erde II<br />

Die Erde steht vor ihrem<br />

Untergang, doch eine Gruppe<br />

junger Helden kann sie<br />

vielleicht noch retten.<br />

Die Theorie von Allem<br />

Ein physikalischer Kongress<br />

in der Schweiz im<br />

Jahr 1962 vereint Teilnehmer<br />

aus verschiedenen<br />

Ländern, darunter ein<br />

Iraner und eine geheimnisvolle<br />

Pianistin.<br />

FSK 12 ca. 125 min ab 04.01.24 FSK ca. 173 min ab 04.01.24 FSK 6 ca. 118 min ab 11.01.24<br />

Perfect Days<br />

Es scheint, dass Hirayama<br />

völlig zufrieden ist mit seinem<br />

Leben als Toilettenreiniger<br />

in Tokio. Außerhalb<br />

seines strukturierten Alltags<br />

genießt er seine Leidenschaft<br />

für Musik und Bücher.<br />

Joan Baez I Am A Noise<br />

Baez reflektiert schonungslos<br />

über ihr Leben, ihre Beziehung<br />

zu Bob Dylan und<br />

ihre Abschiedstournee in<br />

einer Biografie, die Tagebucheinträge,<br />

Illustrationen<br />

und Gespräche miteinander<br />

verknüpft.<br />

The Old Oak<br />

In Nordostengland versucht<br />

Pubbesitzer TJ Ballantyne,<br />

die Vorurteile<br />

gegenüber syrischen Geflüchteten<br />

zu überwinden<br />

und gleichzeitig seinen Pub<br />

vor dem Ruin zu retten.<br />

FSK 0 ca. 125 min ab 11.01.24 FSK 12 ca. 113 min ab 11.01.24 FSK 12 ca. 113 min ab 18.01.24<br />

Oper & Konzert Highlights im <strong>Januar</strong> <strong>2024</strong><br />

MET Opera: Nabucco<br />

Mit Nabucco gelang Verdi<br />

1842 der Durchbruch als<br />

Opernkomponist. Große Gefühle<br />

wie Leidenschaft, Hass<br />

und Wahnsinn hat er in diesem<br />

Werk mit beeindruckender<br />

Genauigkeit und musikalischer<br />

Kraft gestaltet.<br />

MET Opera: Carmen Live<br />

Die realistische Milieuschilderung,<br />

Dramatik und<br />

schicksalhafte Tragik machten<br />

Carmen zu einem Vorläufer<br />

des Verismo.<br />

Pet Shop Boys<br />

Dreamworld: The Hits Live<br />

Die Pet Shop Boys starteten<br />

ihre Greatest-Hits-Tournee<br />

Dreamworld: The Greatest<br />

Hits Live im Jahr 2022.<br />

Sa. 06.01.24 | 19:00 FSK 6 ca. 186 min Sa. 27.01.24 | 19:00 FSK 6 ca. 224 min Mi. 31.01.24 | 20:00<br />

FSK 0 ca. 114 min<br />

Sa. 04.02.24 | 18:00<br />

Tickets sind ab sofort an der Kinokasse oder im Web unter www.cinefactorymg.de erhältlich.<br />

Kochevents<br />

im<strong>Januar</strong> <strong>2024</strong><br />

Samstag 20.01.24 um 18:00 Uhr<br />

Kochevent by Wolfgang Eickes<br />

Samstag 27.01.24 um 18:00 Uhr<br />

Kochevent by Markus Korsten<br />

Kapuzinerplatz 12<br />

41061 Mönchengladbach<br />

Tel.: +49 (0) 172 365 202 9<br />

E-Mail: info@kochschulemg.de<br />

www.kochschulemg.de


Anzeige<br />

Am letzten Sonntag im <strong>Januar</strong>, den 28.01.<strong>2024</strong><br />

HOCHZEITSMESSE<br />

IN DER BURG BRÜGGEN<br />

Für den schönsten Tag im Leben<br />

Ihr Trau(m)ort für den schönsten Tag im Leben. Wohlfühlen, eintauchen,<br />

Ja-sagen! Die Burggemeinde Brüggen als Partner für Ihre Traumhochzeit.<br />

In der Burg, auf dem Außengelände<br />

und im beheizten Zelt<br />

bieten über 50 Ausstellende<br />

alles rund um das Thema<br />

„Hochzeit“ an. Der perfekte<br />

Anlass sich mit Informationen<br />

und Anregungen einzudecken,<br />

für alle die planen sich das Ja-<br />

Wort zu geben!<br />

Fotos: Timm Schmidt<br />

Brüggen mit seinem historischen<br />

Ortskern, in dessen Zentrum<br />

die imposante Burg aus<br />

dem 13. Jahrhundert thront,<br />

liegt im Herzen des Naturparks<br />

Maas-Schwalm-Nette unweit<br />

der niederländischen Grenze.<br />

Veranstaltet von der Burggemeinde<br />

Brüggen und organisiert<br />

vom Orgateam der Hochzeitsmesse präsentieren sich zahlreiche Aussteller<br />

mit allem rund um den schönsten Tag im Leben. Der Eintritt kostet<br />

5.- Euro. Zahlreiche Parkplätze sind im Ort vorhanden.<br />

Nutzen Sie die Gelegenheit einer unverbindlichen Beratung oder vereinbaren<br />

Sie hier einen ganz persönlichen Termin in einem der jeweiligen Fachgeschäfte.<br />

Ob es um Ihr Hochzeitskleid geht,<br />

die Trauringe oder die Hochzeitsreise,<br />

Hochzeits-Papeterie oder<br />

Blumenschmuck, auf vier Ebenen<br />

und in den Turmzimmern finden Sie<br />

alles für IHRE Traumhochzeit.<br />

Frisur, Maniküre und Kosmetik?<br />

Holen Sie sich persönliche Tipps<br />

und Anregungen auf der Hochzeitsmesse<br />

in der Burg Brüggen. Lassen<br />

Sie die Showeinlagen unserer Hochzeitssänger<br />

auf sich wirken und<br />

genießen Sie das Gänsehaut-<br />

Feeling beim Flug der Hochzeitstauben.<br />

Bestaunen Sie die unterschiedlichsten<br />

Hochzeitskarossen<br />

und kosten von der Candy-Bar.<br />

Eine Vielzahl von Catering Unternehmen<br />

und Event Locations stellen Ihre Dienstleistungen vor, ebenso wie<br />

Verleiher von Festausstattung und Zelten.<br />

Burg Brüggen<br />

Burgwall 4 | 41379 Brüggen<br />

www.hochzeitsmesse-brueggen.de<br />

Wir freuen uns, Euch in unseren renovierten Räumen<br />

wieder begrüßen zu dürfen.<br />

HAUS DER BRAUT & GENTLEMAN<br />

Hindenburgstraße 51 • 41061 Mönchengladbach<br />

Bitte vereinbaren Sie einen Termin:<br />

Tel 0 21 61 . 18 25 52<br />

Öffnungszeiten:<br />

Fr + SA 13 - 18 Uhr und nach Vereinbarung<br />

/hausderbraut<br />

www.haus-der-braut-mg.de<br />

/sabinekuch<br />

/hausderbraut<br />

9 www.hindenburger.de


KUNST + KULTUR<br />

GEKRÄNKTE<br />

FREIHEIT<br />

Carolin Amlinger, Oliver Nachtwey<br />

GEKRÄNKTE FREIHEIT - ASPEKTE DES LIBERTÄREN<br />

AUTORITARISMUS<br />

Dan Jones<br />

MÄCHTE UND THRONE -<br />

EINE NEUE GESCHICHTE DES MITTELALTERS.<br />

CAROLIN AMLINGER<br />

OLIVER NACHTWEY<br />

SUHRKAMP<br />

ASPEKTE DES<br />

LIBERTÄREN<br />

AUTORITARISMUS<br />

Suhrkamp Verlag<br />

478 Seiten | 17.- €<br />

EAN: 978-3-518-47363-4<br />

Querdenker, die naturwissenschaftliche Erkenntnisse<br />

infrage stellen, Journalisten, die sich als Rebellen<br />

gegen angebliche Sprechverbote inszenieren:<br />

Die Spätmoderne bringt einen Protesttypus<br />

hervor, der lautstark für individuelle Freiheiten streitet, etwa frei zu sein von Rücksichtnahme,<br />

von gesellschaftlichen Zwängen – und frei von gesellschaftlicher Solidarität.<br />

Dieser »libertäre Autoritäre« erlebt sich als zunehmend macht- und einflusslos gegenüber<br />

einer komplexer werdenden Welt. Das wird als Kränkung erfahren und äußert<br />

sich in Ressentiment und Demokratiefeindlichkeit. Auf der Grundlage zahlreicher<br />

Fallstudien verleihen Amlinger und Nachtwey dieser Sozialfigur Kontur.<br />

C.H. Beck<br />

793 Seiten | 38,- € | HC | 3. Aufl.<br />

ISBN: 978-3-406-80625-4<br />

Wie schon in „Kampf der Könige“, wo Jones die<br />

Geschichte des Hauses Plantagenet erzählt<br />

gelingt es ihm in „Mächte und Throne“ eine extrem<br />

flüssig zu lesende Geschichte des Mittelalters bereitzustellen und durch die geschickte<br />

Wahl der Kapitel unglaublich interessant zu machen. Wir erfahren vom<br />

Ende des römischen Reiches und die darauffolgenden Entwicklungen. Er spannt<br />

den Bogen von den Franken bis zum Osmanischen Reich und durch die Einarbeitung<br />

von Kapiteln wie z.B. über Baumeister, auch durch kulturelle Einschübe und<br />

umfassendes Bild des Mittelalters.<br />

EMPFOHLEN VON<br />

ANTIQUARIAT AM ST. VITH<br />

Rathausstr. 10 | 41061 Mönchengladbach<br />

www.antiquariat-am-stvith.de<br />

EMPFOHLEN VON<br />

BUCHHANDLUNG DEGENHARDT<br />

Friedrichstr. 14 | 41061 Mönchengladbach<br />

www.buchhandlung-degenhardt.de<br />

Daniel Kehlmann<br />

LICHTSPIEL<br />

Philippa Perry<br />

DAS BUCH, VON DEM DU DIR WÜNSCHST,<br />

DEINE LIEBSTEN WÜRDEN ES LESEN<br />

Rowohlt Verlag<br />

470 Seiten | 26,- €<br />

ISBN: 978-3-498-00387-6<br />

Ullstein Hardcvover<br />

240 Seiten | 22,99 €<br />

ISBN: 978-3-550-20259-9<br />

Buchcover: Verlage<br />

Daniel Kehlmann macht es möglich! Diese sehr besondere<br />

und einzigartige Begegnung mit Georg<br />

Wilhelm Papst, Filmregisseur aus Österreich, ist<br />

ein großes Leseereignis. Raffiniert angelegt. Egal welchem der „Kehlmannschen“<br />

Protagonisten wir folgen, sei es Humboldt, Gauß oder Till Eulenspiegel, dieser Autor<br />

bietet immer, ja immer wieder großes Lesekino und jetzt sind wir mittendrin im<br />

Thema. Kehlmann präsentiert uns die Lebensgeschichte des bedeutesten Filmregisseurs<br />

Europas, der Erzählton ist geistreich, charmant, stringent. Dem Leser wird<br />

beste Schriftstellerkunst geschenkt. In diesem Text kann man trotz aller Tragik lustwandeln.<br />

Und Georg Wilhelm Papst bedient die Filmbranche Europas vom Feinsten,<br />

wird gefeiert, landet in Hollywood. Dort angekommen übernimmt er höchst unfreiwillig<br />

Auftragsarbeiten für Filmprojekte, was ihm, er ahnt es längst, keinerlei Erfolg<br />

beschert. Trotz großer Sorge aufgrund der politischen Zustände in Europa, kehrt<br />

er nach Österreich, jetzt Ostmark, zurück. Er dreht in Deutschland und führt einen<br />

schier ausweglosen Kampf, um nicht von den Machern des Dritten Reichs vereinnahmt<br />

zu werden. Unbedingt lesen!<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

EMPFOHLEN VON<br />

BUCHHANDLUNG WACKES<br />

Korschenbroicher Str. 81 | 41065 Mönchengladbach<br />

www.wackes-buch.de<br />

Die Autorin erteilt in ihrem neuen Buch einfühlsame<br />

und ganz praktische Ratschläge, wie man Beziehungen<br />

führt, Freundschaften pflegt und mit komplexen<br />

Gefühlen umgeht. Ihre Argumentationen sind dabei zwar sehr fachlich, aber<br />

dennoch nachvollziehbar und mit einer Leichtigkeit beschrieben, sodass Jeder einige<br />

interessante Verhaltens- und Denkweisen von anderen Mitmenschen erfahren<br />

und verstehen kann. Ihre Antworten stützt die Autorin und Psychotherapeutin auf<br />

Erkenntnisse aus der Psychologie.<br />

Philippa Perry ist Psychotherapeutin, Autorin sowie TV- und Radiomoderatorin. Ihr<br />

Bestseller »Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen« wurde<br />

in über 40 Sprachen übersetzt. Außerdem ist bei Ullstein von ihr »Wie geht es<br />

Ihnen jetzt? Eine illustrierte Psychotherapie« erschienen. Lady Perry lebt mit ihrem<br />

Mann Sir Grayson und ihrer Katze The Honourable Kevin in London.<br />

EMPFOHLEN VON<br />

BÜCHER VON DEN DRIESCH<br />

Kleiner Driesch 10 | 41179 Mönchengladbach<br />

www.buecher-rheindalen<br />

10


Kathrin Rohmann, Jule Wellerdiek<br />

DER GERÄUSCHEHÄNDLER<br />

Durchstarten …<br />

Knesebeck<br />

48 Seiten | 16,- €<br />

ISBN: 978-3-95728-717-5<br />

Dagny hat sich sehr auf ihre Ferien gefreut und darauf, endlich ihre Oma kennenzulernen,<br />

die auf einer kleinen sturmumtosten Insel lebt. Doch als die Familie dort ankommt,<br />

scheint Oma sich keineswegs zu freuen. Zudem wohnen alle Inselbewohner zusammen<br />

in einem Hochhaus und alles, was für Dagny bisher selbstverständlich war, Kino, Shopping,<br />

Internet, kennt man hier nicht. Jeder erfüllt eine Aufgabe für die Gemeinschaft, jede<br />

Annehmlichkeit muss man sich verdienen, sogar der Strom, den jeder verbraucht, wird<br />

zuvor am Hometrainer erzeugt. Als auf einmal Dinge geschehen, die die Gemeinschaft in<br />

Gefahr bringen, versucht Dagny herauszufinden, was dahintersteckt damit nicht zuerst<br />

ihre neu dazugekommene Familie in Verdacht gerät.<br />

Ein herrlich witziges, schräges und lebendig erzähltes Buch für Menschen ab 10, die sich<br />

Gedanken darüber machen, was im Leben zählt. Auch ein Umweltroman über das Leben<br />

mit knappen Ressourcen und ein Miteinander mit Solidarität und Respekt.<br />

2,50%*<br />

p.a.<br />

* Zinssatz variabel und freibleibend, bis 1.000 €<br />

Guthaben pro Person und bis zum 10. Geburtstag<br />

FRIDA SKYBÄCK SCHWARZVOGEL<br />

FRIDA<br />

SKYBÄCK<br />

SCHWARZVOGEL<br />

EIN SKÅNE-KRIMI<br />

DER ERSTE FALL<br />

FÜR FREDRIKA STORM<br />

NR. 1<br />

BESTSELLER<br />

AUS SCHWEDEN<br />

EMPFOHLEN VON<br />

BUCHHANDLUNG DEGENHARDT<br />

Friedrichstr. 14 | 41061 Mönchengladbach<br />

www.buchhandlung-degenhardt.de<br />

Olivia Ford<br />

DER SPÄTE RUHM DER MRS. QUINN<br />

dtv Verlag<br />

400 Seiten | 24,- €<br />

ISBN: 978-3-423-28382-3<br />

Jennifer Quinn hätte nie gedacht, dass in ihrem<br />

Leben noch etwas aufregendes passiert. Seit fast<br />

60 Jahren ist sie glücklich mit Bernhard verheiratet, und die beiden genießen<br />

ihre Tage in einem kleinen englischen Dorf.<br />

… mit Goldi und unserem<br />

mitwachsenden Konto.<br />

Unser mitwachsendes Konto wächst mit Ihrem Kind mit.<br />

Attraktive Guthabenverzinsung von 2,50%* jährlich<br />

Mit Goldi spielerisch den Umgang mit Geld lernen<br />

Volle Transparenz für die Eltern<br />

Informieren Sie sich gerne auf unserer Internetseite.<br />

Weil’s um mehr als Geld geht.<br />

<br />

Stadtsparkasse<br />

Mönchengladbach<br />

Anzeige Mitwachsendes Konto_105x148_4c_3mm.indd 1 11.12.2023 11:46:48<br />

Fabrikverkauf<br />

Suchen Sie Wurfmaterial für Karneval?<br />

Bei uns werden Sie sicher fündig!<br />

Mrs. Quinns Leidenschaft ist das Backen.Heimlich bewirbt sie sich für eine beliebte<br />

TV-Backshow und erfüllt sich dadurch nicht nur einen großen Traum,sondern<br />

setzt auch alles aufs Spiel. Denn in Mrs. Quinns Leben gibt es ein dunkles<br />

Geheimnis, das sie jahrzentelang gut behütet glaubte, und dem sie sich nun endlich<br />

stellen muß.<br />

Öffnungszeiten<br />

Montag bis Freitag<br />

10.00 – 18.00 Uhr<br />

Samstag<br />

09.30 – 13.00 Uhr<br />

Nappo & Moritz GmbH<br />

Heinrich-Horten-Straße 26-30<br />

47906 Kempen<br />

Tel. 0 2152 / 910 52 - 14<br />

info@nappo.de<br />

EMPFOHLEN VON<br />

PROLIBRI<br />

Zur Burgmühle 20 | 41199 MG -Odenkirchen<br />

www.prolibri-buchladen.de<br />

Unser Onlineportal für Mönchengladbach und Umland<br />

www.hindenburger.de<br />

11 www.hindenburger.de


Liebe,<br />

Mord und<br />

Adelspflichten<br />

im Theater Krefeld und Mönchengladbach<br />

Redaktion: Jessica Sindermann | Fotos: Matthias Stutte<br />

Im Gespräch mit<br />

Hauptdarsteller<br />

Markus Heinrich<br />

Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden plötzlich erfahren, dass Ihre bereits verstorbene<br />

Mutter von einer Adelsfamilie abstammt, lediglich wegen einer Heirat verbannt wurde<br />

und Sie die Erfolgsaussicht auf einen Titel und ein Erbe hätten. Würden Sie sich zurücklehnen<br />

und nichts tuend abwarten, bis die acht Kandidaten vor Ihnen in der Erbfolge<br />

das Zeitliche segnen oder würden Sie selbst ein wenig nachhelfen? Monty Navarros<br />

Entscheidung fällt auf letzteres. Dass seine mörderischen Strategien allerdings nicht<br />

ganz nach Plan verlaufen, zeigt das neue Musical „Liebe, Mord und Adelspflichten“, welches am 14.<br />

<strong>Januar</strong> auf der Bühne des Theaters Krefeld und Mönchengladbach seine Premiere feiert.<br />

Markus Heinrich, der seit der Spielzeit 1995/1996<br />

Ensemblemitglied des Theaters Krefeld und<br />

Mönchengladbach ist und bereits in zahlreichen<br />

Partien zu sehen war, ist einer der Hauptdarsteller<br />

und verkörpert während des Stückes gleich<br />

acht verschiedene Rollen. Immer wieder schlüpft<br />

der in Warstein geborene Tenor von einem Kostüm<br />

ins nächste und verwandelt sich so in unterschiedlichste<br />

Charaktere der Familie D’Ysquith.<br />

Wie stressig das wirklich ist und wie er sich auf<br />

diese Rolle; oder besser gesagt – Rollen vorbereitet<br />

hat, verrät er mir im Interview!<br />

HINDENBURGER: Erzählen Sie gerne etwas über<br />

das Musical „Liebe, Mord und Adelspflichten“.<br />

Markus Heinrich: Es ist meiner Meinung nach ein<br />

wirklich grandioses Stück! Eine schwarzhumorige,<br />

böse Komödie über einen Mann, der am Grab seiner<br />

Mutter erfährt, dass er eigentlich Nachkomme<br />

einer großen Adelsfamilie ist und dass es noch einige<br />

Familienangehörige gibt. Zu denen nimmt er<br />

dann auch Kontakt auf, aber alle diese Verwandten<br />

legen ein böses, teilweise rassistisches Verhalten<br />

an den Tag. Dann hat er ein Erlebnis, wo eines dieser<br />

Familienmitglieder durch seine unterlassene<br />

Hilfeleistung zu Tode kommt und das weckt in ihm<br />

die Idee, er könnte sie alle umbringen um zum amtierenden,<br />

ersten Erben aufzusteigen. Dann geht<br />

das Morden fleißig weiter, bis die gesamte Adelsfamilie<br />

unter der Erde liegt und er für den letzten<br />

Mord, für den er eigentlich tatsächlich nichts kann,<br />

dann verurteilt wird. Im Gefängnis erzählt er dann<br />

seine Geschichte. Also im Prinzip beginnt das ganze<br />

Stück mit einem Rückblick. Das Skurrile ist eigentlich,<br />

dass dieser Mann ein fast achtfacher Mörder<br />

ist und man irgendwie trotzdem Sympathien<br />

mit ihm hat, denn die anderen Figuren sind alle so<br />

furchtbar, dass man sich eigentlich freut, wenn der<br />

nächste wieder ins Gras gebissen hat. (lacht)<br />

HINDENBURGER: Das Stück hat so einige Rollen.<br />

Wie haben Sie sich auf Ihre Rolle in dem<br />

Stück vorbereitet?<br />

Markus Heinrich: Von einer Rolle kann man bei<br />

mir in diesem Stück nicht sprechen. Ich glaube<br />

im Programmheft heißt es „Markus Heinrich: Die<br />

Adelsfamilie“. Ich spiele acht, beziehungsweise<br />

eigentlich neun verschiedene Rollen. Es handelt<br />

sich bei allen Personen um vollkommen unterschiedliche<br />

Charaktere. Es gibt Asquith D‘Ysquith<br />

Jr., Lord Adalbert D‘Ysquith, Reverend Lord Ezekiel<br />

D‘Ysquith, Lord Asquith D‘Ysquith Sr., Henry<br />

D‘Ysquith, Lady Hyacinth D‘Ysquith, Major Lord<br />

Bartholomew D‘Ysquith und Lady Salome D‘Ysquith.<br />

Ich muss von einer Minute auf die andere in<br />

eine ganz andere Rolle schlüpfen und das ist wirklich<br />

reine Übungssache. Es ist nicht so, als klappt<br />

das sofort! Ich musste mir vorher viele Gedanken<br />

darüber machen wie man sich diese Figuren vor-<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

12


stellt, was sie haben, wie sie aussehen, was sie<br />

innerlich fühlen könnten und was sie nach außen<br />

hin präsentieren. Und dann muss man den Mut<br />

haben, einfach mal auszuprobieren, eventuell falsche<br />

Wege zu gehen und diese wieder zu verwerfen.<br />

So entwickelt sich das Ganze dann. Und das<br />

passende Kostüm hilft natürlich zusätzlich!<br />

HINDENBURGER: Welche Herausforderungen<br />

sehen Sie bei der Darstellung Ihrer Rolle/n in<br />

diesem Stück?<br />

Markus Heinrich: Das Schwierige ist, dass alle<br />

diese Rollen kurz sind. Teilweise nur eine Szene<br />

und dann wars das. Die Szenenabfolge ist dementsprechend<br />

sehr schnell. Man muss innerhalb<br />

kürzester Zeit in einen ganz anderen Charakter<br />

switchen und nur weil alle Charaktere aus derselben<br />

Familie stammen, heißt das noch lange<br />

nicht, dass sie gleich sind. Ich muss beispielsweise<br />

als betrunkener Pfarrer auf die Bühne gehen<br />

und im nächsten Moment den „Möchtegern-<br />

Casanova“ spielen. Und dann kommt gleich der<br />

nächste Wechsel. Eine besondere Herausforderung<br />

sind daher explizit bei diesem Stück die vielen,<br />

schnellen Kostümwechsel. Ich habe alleine<br />

im ersten Akt elf Umzüge und mein schnellster<br />

Kostümwechsel hat lediglich 15 Sekunden. Gott<br />

sei Dank gibt es an diesem Abend zwei Garderobieren<br />

und einen Maskenbildner, die nur für mich<br />

zuständig sind und alles griffbereit vorbereiten.<br />

HINDENBURGER: Was fasziniert Sie besonders<br />

an dem Musical?<br />

Markus Heinrich: Was mich generell an Stücken<br />

interessiert, ist, wenn sie skurril sind. Und dieses<br />

ist mehr als nur skurril! Ich liebe es, verrückte<br />

Rollen zu spielen. Ob ich dem immer gerecht<br />

werde oder auch mal scheitere, das überlasse ich<br />

dem Publikum, aber zu mindestens reizt es mich.<br />

Daher habe ich mich sehr schnell mit meiner Rolle<br />

als Spieltenor anfreunden können und fühle<br />

mich da komplett Zuhause.<br />

HINDENBURGER: Wie würden Sie die musikalische<br />

Atmosphäre und den Stil des Musicals beschreiben?<br />

Markus Heinrich: Ich würde sagen insgesamt<br />

sehr flott. Die Musik spiegelt die Zusammensetzung<br />

dieser wilden Szenerie gut wider und es<br />

sind wirklich schöne, schnelle Nummern dabei,<br />

die einen echten Wiedererkennungswert haben.<br />

Die Orchesterbesetzung ist eine etwas ungewöhnlichere,<br />

da sie kleiner ist, als man zunächst<br />

annimmt, aber trotzdem durch üppige Orchesterfarben<br />

überzeugt.<br />

HINDENBURGER: Gibt es eine bestimmte Szene<br />

oder ein Lied, das Ihnen besonders am Herzen<br />

liegt? Warum?<br />

Markus Heinrich: Eigentlich finde ich alle Szenen<br />

toll, aber wenn ich mir etwas aussuchen dürfte,<br />

dann wäre es glaube ich die Szene mit der alten<br />

Lady Hyacinth D‘Ysquith, die in sämtliche Katastrophengebiete<br />

geschickt wird, in der Hoffnung,<br />

dass sie dort verunglückt. Was allerdings nicht<br />

passiert. Auf einen Dialog folgt meist eine gesungene<br />

Strophe und das ist schon eine coole<br />

Nummer, bei der es auch ein begleitendes musikalisches<br />

Ensemble gibt. Das ist einfach sehr<br />

unterhaltsam!<br />

HINDENBURGER: Welche Botschaft oder welches<br />

Gefühl möchten Sie dem Publikum mit<br />

Ihrer Darstellung vermitteln?<br />

Markus Heinrich: Also ich weiß nicht, ob man<br />

dieses Stück jetzt unbedingt mit einer „inneren<br />

Message“ verbinden sollte… Ich denke, ich sehe<br />

es einfach als wunderbaren, unterhaltsamen<br />

Abend für Alt und Jung!<br />

HINDENBURGER: Wie würden Sie die Zusammenarbeit<br />

mit den anderen Darstellern und dem<br />

kreativen Team beschreiben?<br />

Markus Heinrich: Super! Wir haben ein tolles<br />

Team und die Probenarbeit gemeinsam mit der<br />

Regie war wunderbar. Natürlich hat es auch Probleme<br />

gegeben, die das Stück an sich einfach<br />

durch die schnellen Umbauarbeiten mit sich<br />

bringt, aber die Zusammenarbeit als Team auch<br />

mit der Statisterie hat sehr gut funktioniert.<br />

Stress, Schweiß und Blut, das dabei vergossen<br />

wird, lohnt sich auf jeden Fall! ….Schade nur, dass<br />

ich selbst den Abend leider nie von vorne bis hinten<br />

sehen können werde! (lacht)<br />

HINDENBURGER: Vervollständigen Sie bitte folgenden<br />

Satz: Theater bedeutet für mich…<br />

Markus Heinrich: … das Paradies auf Erden. Ich<br />

schlüpfe einfach gerne in Rollen und lerne dabei<br />

auch immer wieder neue Facetten an mir selbst<br />

kennen. Außerdem lache ich gerne und bringe<br />

auch andere gerne zum Lachen.<br />

HINDENBURGER: Lieber Herr Heinrich, herzlichen<br />

Dank für die spannenden Einblicke hinter<br />

die Kulissen des neuen Musicals „Liebe, Mord<br />

und Adelspflichten“! Wir drücken die Daumen<br />

für die Premiere am 14. <strong>Januar</strong>!<br />

LIEBE, MORD UND ADELSPFLICHTEN<br />

12<br />

<strong>Januar</strong><br />

FR | 17:45<br />

14<br />

<strong>Januar</strong><br />

SO | 18:00<br />

20<br />

<strong>Januar</strong><br />

SA | 19:30<br />

31<br />

<strong>Januar</strong><br />

MI |19:30<br />

02<br />

Februar<br />

FR | 19:30<br />

16<br />

Februar<br />

FR | 19:30<br />

05<br />

März<br />

DI | 19:30<br />

22<br />

März<br />

FR | 19:30<br />

24<br />

März<br />

SO | 19:30<br />

18<br />

April<br />

DO | 19:30<br />

19<br />

April<br />

SO | 18:00<br />

Tickets sind erhältlich an der Theaterkasse<br />

Odenkirchener Str. 78, 41236 Mönchengladbach,<br />

Tel. 02166 . 61 51 100 und online unter<br />

https://theater-kr-mg.de/spielplan/liebe-mordund-adelspflichten/<br />

(QR-Code)<br />

13 www.hindenburger.de


KUNST + KULTUR<br />

Borquez meets Krebber<br />

Redaktion: Marc Thiele | Fotos: Fabio Borquez<br />

Fabio Borquez ist Weltreisender in Sachen<br />

Fotografie. Der aus Argentinien<br />

stammende und in Mönchengladbach<br />

lebende Architekt und Fotokünstler<br />

präsentierte im April noch seine Serie<br />

„Papelitos“ im Eickener Atelierhaus E71<br />

(siehe auch <strong>Hindenburger</strong> 04/2023) und begeisterte<br />

gerade erst das kunstaffine Mailänder Publikum<br />

mit einer erfolgreichen Ausstellung im dortigen<br />

Centro Culturale die Milano. Ist er nicht zuhause in<br />

Mönchengladbach, zieht es ihn hinaus in die Welt,<br />

um vor allem Menschen und Architektur zu Fotografieren.<br />

Mit seinem eigenen, unverkennbaren<br />

Stil, bei dem seine Werke trotz eher dunkler Anmutung<br />

eine ungeheure Strahlkraft, Ausdrucks-stärke<br />

und Ästhetik besitzen, zieht er die Betrachter sofort<br />

in seinen Bann. Man erkennt beim Blick auf<br />

seine Fotos, dass hier ein extrem kreativer Mensch<br />

am Werk war, der ein Auge für Motive hat und genau<br />

weiß, wie er diese optimal in Szene setzt.<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

14


Borquez, dessen Arbeiten oft die Cover bekannter<br />

Foto-Fachmagazine zieren, arbeitet weltweit auch<br />

für kommerzielle Auftraggeber und setzte auch in<br />

unserer Region bereits diverse Unternehmen in<br />

Szene. Nun reiht sich mit dem Rheydter Familienunternehmen<br />

Juwelier Krebber ein weiterer bekannter<br />

Name in die Liste seiner Auftraggeber ein,<br />

wobei dieses Projekt eher eine Kooperation ist.<br />

Als der Mönchengladbacher Fotokünstler die<br />

Geschäftsführerin von Juwelier Krebber in Rheydt,<br />

Daniela Krebber-Herwig, kennenlernte, stellte sich<br />

schnell heraus, dass es auf beiden Seiten Interesse<br />

an einer Zusammenarbeit gab. Borquez hatte<br />

die Idee, die Juwelen der Firma Krebber anders zu<br />

präsentieren, als dies in herkömmlichen Katalogen<br />

geschieht. Eher in Editorial-Form. Einem Kunstbuch<br />

oder einer Ausstellung ähnlich, und ohne direkte<br />

Preisangaben am Objekt. Auch wollte er eine<br />

Geschichte erzählen.<br />

Für Borquez, dem sehr viel an seinem unmittelbaren<br />

Lebensumfeld liegt, steht der Name Juwelier<br />

Krebber in Rheydt für herausragende Qualität und<br />

fundiertes Handwerk. Niemand aus Mönchengladbach<br />

müsste also nach Düsseldorf, Paris oder<br />

Dubai fahren, um exquisite Juwelen, Schmuck und<br />

Uhren zu kaufen. Die gleiche Qualität und dazu<br />

noch besten Service bietet der an der Limitenstraße<br />

ansässige, Alteingesessene Juwelier. Die Kundschaft<br />

des Familienunternehmens kann somit<br />

hochwertigsten Schmuck aus Rheydt auf Reisen in<br />

aller Welt erstrahlen lassen.<br />

Eine Idee, die überzeugt hat, denn das erste von geplanten<br />

sechs Werken der Zusammenarbeit ist bereits<br />

erschienen und präsentiert den Schmuck von<br />

Juwelier Krebber in einem 24-seitigen Bildband,<br />

mit einer Mischung aus Homestory und Weltreise.<br />

Es finden sich Motive aus einer Mailänder Bar oder<br />

dem markanten vom Architekten Gehry kreierten<br />

Guggenheim Museum im spanischen Bilbao, ebenso<br />

wie aus einer Mönchengladbacher Küche oder<br />

einem Wohnzimmer darin. Die perfekte Symbiose<br />

zwischen Heimatgefühl und Globetrottern in edelster<br />

Anmutung, was auch wiederum zum Motto des<br />

Auftraggebers passt... „Die Welt für zu Hause“.<br />

Fabio Borquez<br />

Brucknerallee 176<br />

41236 Mönchengladbach<br />

www.fabio-borquez.com<br />

instagram.com/fabioborquez<br />

Juwelier Krebber<br />

Limitenstraße 55<br />

41236 Möchengladbach<br />

www.juwelierkrebber.de<br />

facebook.com/juwelierkrebber<br />

15 www.hindenburger.de


KUNST + KULTUR<br />

Die Zentralbibliothek als neuer<br />

Erlebnis- und Begegnungsort<br />

Bibliotheksleiterin Brigitte Behrendt zieht Bilanz!<br />

Redaktion: Jessica Sindermann<br />

Seit einem halben Jahr erstrahlt<br />

die Zentralbibliothek Carl Brandts<br />

Haus am Adenauerplatz jetzt in<br />

neuem Glanz und überzeugt durch<br />

ein modernisiertes Ambiente.<br />

Lichtdurchflutete Räume, ein Café,<br />

eine Videowall und verschiedene Bereiche, in denen<br />

nicht nur Medien zu Garten, Wohnen, Sport<br />

und Freizeit, sondern auch Gegenstände vom<br />

Lastenrad bis hin zur Actionkamera ausgeliehen<br />

werden können, empfangen Besuchende nun.<br />

Die Zentralbibliothek ist also von einer „Bibliothek<br />

der Bücher“ zu einer „Bibliothek der Dinge“<br />

geworden. Ich habe die Leiterin der Bibliothek,<br />

Brigitte Behrendt zum Interview getroffen und<br />

mit ihr über den Umbau, die bisherige Bilanz und<br />

Zukunftspläne gesprochen!<br />

HINDENBURGER: Wie lange hat die Renovierung<br />

der Bibliothek gedauert und welche Veränderungen<br />

wurden vorgenommen?<br />

Brigitte Behrendt: Die bauliche Umsetzung hat<br />

insgesamt drei Jahre in Anspruch genommen. Start<br />

des Baus war Mitte des Jahres 2020 und im Juni<br />

2023 wurde dann wiedereröffnet. – Zur Geschichte:<br />

Brigitte Behrendt, Leiterin der<br />

Stadtbibliothek Mönchengladbach<br />

Foto: Stadt MG<br />

Eigentlich war die Zentralbibliothek schon länger<br />

viel zu klein um das, was eine moderne Bibliothek<br />

haben sollte, unterzubringen. Deswegen haben<br />

wir nach Lösungen gesucht und ein Zukunftskonzept<br />

mit der Überschrift „offene Bibliothek, hybrider<br />

Lernort, innovativer Vernetzungsraum, interkultureller<br />

Treffpunkt“ erarbeitet. Das überzeugte<br />

schlussendlich den Fördergeber des Projektes „Soziale<br />

Stadt Gladbach und Westend“ als potentieller<br />

Quartierstreffpunkt. Als Ort, an dem Menschen miteinander<br />

in Austausch kommen und an dem sie lernen<br />

können. Aus 1300 Quadratmetern Publikumsfläche<br />

sind nun 3000 geworden und das ganze Haus<br />

wurde neu aufgestellt. Wir sind jetzt auf drei Etagen<br />

und neben der zeitgenössischen, technischen Umgestaltung<br />

ist es heutzutage auch sehr wichtig,<br />

dass die Bibliothek funktional und ästhetisch ein<br />

Wohlfühlort ist. Dafür wurde hier sowohl die Akustik<br />

umfassend berücksichtigt, als auch ein tolles Tageslichtkonzept<br />

umgesetzt. Insgesamt gibt es jetzt 500<br />

Sitzgelegenheiten im gesamten Haus und durch<br />

neue Räumlichkeiten auch endlich die Möglichkeit,<br />

dass wir Veranstaltungen durchführen können.<br />

HINDENBURGER: Welche Ziele und Visionen<br />

hatten Sie für die renovierte Bibliothek?<br />

Brigitte Behrendt: Mir war es wichtig, einen offenen<br />

Zugang zu natürlich geprüften Informationen<br />

und Medien zu bieten und gleichzeitig Räume<br />

zu schaffen, in denen wir Vermittlungs- und<br />

Veranstaltungsarbeit leisten können. Wir wollen<br />

Informationen und Bildung vermitteln, aber auch<br />

den gesellschaftlichen Diskurs anregen.<br />

Die umgebaute Zentralbibliothek<br />

Carl-Brandts-Haus am Adenauerplatz<br />

Fotos: Julia Schambeck<br />

Das „fliegend Klassenzimmer“<br />

in den Kinderwelten<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

16


HINDENBURGER: Wie hat sich das Nutzungsvolumen<br />

nach der Renovierung verändert? Wie ist<br />

die Bilanz nach einem halben Jahr?<br />

Brigitte Behrendt: Die zusätzlichen Öffnungszeiten<br />

wurden sofort sehr gut angenommen.<br />

Ich sehe hier bis abends junge Leute sitzen, die<br />

lernen und arbeiten. Wenn ich die bisher geöffneten<br />

Monate ins Verhältnis setze zum „Vor-<br />

Coronajahr“ 2019, sehen wir jetzt schon mehr als<br />

50 Prozent Steigerung bei den Besuchendenzahlen.<br />

Alleine in den ersten Monaten lassen sich so<br />

viele Neuanmeldungen verzeichnen wie im gesamten<br />

Jahr 2019, was mich natürlich sehr freut.<br />

Es gibt viele Menschen, die sich jetzt einen Bibliotheksausweis<br />

ausstellen lassen und wir spüren<br />

großes Interesse an Führungen, die wir regelmäßig<br />

anbieten. Sowohl Bildungseinrichtungen<br />

interessieren sich für die Zentralbibliothek Carl<br />

Brandts Haus, als auch Institutionen und freie<br />

Akteure, die anfragen, ob sie bei uns Veranstaltungen<br />

oder partizipative Formate stattfinden<br />

lassen können.<br />

HINDENBURGER: Wie haben die Besucher auf<br />

die Renovierung reagiert? Gab es Feedback<br />

oder Anregungen von ihnen?<br />

Brigitte Behrendt: Natürlich, die gibt es immer<br />

wieder. Was ich sagen kann ist, dass insbesondere<br />

die hellen und einladenden Räumlichkeiten<br />

und das Farbschema die Besuchenden überzeugen.<br />

Und nicht nur die Vielfältigkeit der Räume,<br />

sondern durchweg alle Generationen, egal ob<br />

Jung oder Alt, sind auch vom Konzept und den<br />

technischen Möglichkeiten begeistert.<br />

Brigitte Behrendt: Der Weg war insgesamt sehr<br />

lang. Wenn ich ehrlich bin, beschäftigt mich das<br />

Ganze schon länger als ein Jahrzehnt. In die Zeit<br />

des Umbaus fielen Corona und das Ahrhochwasser<br />

im Jahr 2021, welches leider auch Firmen betroffen<br />

hat, die hier am Bau tätig waren. Trotzdem<br />

ist es uns am Ende gelungen, im wesentlichen<br />

Zeitrahmen zu bleiben und die finanziellen Mittel<br />

einzuhalten.<br />

HINDENBURGER: Welche Pläne haben Sie für<br />

die Zukunft der Bibliothek, um sie weiterhin attraktiv<br />

und relevant zu halten? Gibt es besondere<br />

Veranstaltungen oder Projekte, die in der<br />

renovierten Bibliothek stattfinden werden?<br />

Brigitte Behrendt: Wir sind gerade dabei, das<br />

Veranstaltungsprogramm für das nächste Jahr<br />

zu planen und werden auf jeden Fall wieder ein<br />

Ort sein, an dem mit Bildungs- und kulturellen Institutionen<br />

auch Fachtagungen stattfinden. Beispielweise<br />

ist der Medienfachtag für das nächste<br />

Jahr bereits geplant, an dem Lehrer und Schulen<br />

die Möglichkeiten digitaler Techniken kennenlernen<br />

können – Wir sind nämlich nicht nur<br />

Fotos: Jana Bauch<br />

Stadtbibliothek, sondern auch Medienzentrum.<br />

Außerdem möchten wir auch neue literarische<br />

Formate ausprobieren, die nochmal einen anderen<br />

Zugang ermöglichen (auch mit Akteuren hier<br />

aus der Stadt). So sind zum Beispiel auch Trickfilm-<br />

und Podcastprojekte für das nächste Jahr<br />

angedacht. Generell ist Medienarbeit für junge<br />

Leute immer ein sehr wichtiges Thema, dem wir<br />

uns widmen möchten. Aktuell sind wir dabei, ein<br />

umfassendes Gaming Konzept zu entwickeln.<br />

Auch das Thema Nachhaltigkeit soll weiter vorangetrieben<br />

und Bildungspartnerschaften mit<br />

den Schulen weiter ausgebaut werden. Daher<br />

findet natürlich auch der „Sommerleseclub“ wieder<br />

statt!<br />

HINDENBURGER: Egal ob man also lesen, einen<br />

Podcast aufnehmen, musizieren, Videospiele<br />

testen, einem Vortrag folgen oder einfach nur in<br />

Ruhe einen Kaffee mit Aussicht genießen möchte<br />

– die neue Zentralbibliothek offenbart unzählige<br />

Möglichkeiten. All diese Möglichkeiten<br />

lassen sich übrigens auch bei einer Führung erkunden.<br />

Diese finden jeden Mittwoch um 19 Uhr<br />

und jeden Samstag um 10 Uhr statt.<br />

HINDENBURGER: Welche Herausforderungen<br />

gab es während des Renovierungsprozesses<br />

und wie wurden sie bewältigt?<br />

Die große<br />

Videowall<br />

The Net<br />

Foto: Jana Bauch ↓<br />

Das VR-System<br />

Icaros-Pro<br />

17 www.hindenburger.de


KUNST + KULTUR<br />

MUSEUM SCHLOSS RHEYDT UND<br />

TEXTILTECHNIKUM - AUSBLICKE AUF <strong>2024</strong><br />

Neue Eintrittspreise und nach Erd- und Obergeschoss folgt beim Museum Schloss Rheydt die Neueinrichtung<br />

des Kellergeschosses des Herrenhauses in <strong>2024</strong>.<br />

Mittels Unterstützung durch den „Sprachen-<br />

Pool“ sind auch vielfältige fremdsprachliche Führungen<br />

durch das neueingerichtete Herrenhaus<br />

angestrebt.<br />

Foto: Ines Kraus<br />

Als ein weiterer Schritt steht in <strong>2024</strong> auch die<br />

Neueinrichtung des Kellergeschosses des Herrenhauses<br />

an. Thematischer Schwerpunkt werden<br />

die Archäologie und Baugeschichte von Burg<br />

und Schloss Rheydt sowie die Archäologie Mönchengladbachs<br />

sein. Außerdem werden Teile der<br />

Antikensammlung Seuwen gezeigt, welche für die<br />

frühe Museumsgeschichte überaus bedeutsam<br />

war. Damit werden wichtige Teile des Museumsbestands<br />

präsentiert, die nicht in den Kontext<br />

Renaissance/Barock gehören. Nicht zuletzt wird<br />

die Geschichte des Schlosses im Nationalsozialismus,<br />

insbesondere die Umgestaltung zum „Gästehaus<br />

der Stadt“ thematisiert. Im Herbst soll dieser<br />

Ausstellungsbereich wiedereröffnet werden.<br />

Museum<br />

Schloss Rheydt<br />

Mit der Änderung der Museumstarife durch den<br />

Rat der Stadt Mitte Dezember 2023 erhalten<br />

junge Besucherinnen und Besucher bis zum einschließlich<br />

18. Lebensjahr beim Museum Schloss<br />

Rheydt sowie beim TextilTechnikum ab dem kommenden<br />

Jahr kostenfreien Eintritt.<br />

Zusätzlich besteht für alle älteren Besucherinnen<br />

und Besucher die neue Möglichkeit, für 12<br />

Euro ein Kombiticket zu erwerben. Neben dem<br />

Besuch von Schloss Rheydt und des TextilTechnikums<br />

beinhaltet das Kombiticket auch den des<br />

Museums Abteiberg. Der ist noch am selben Tag<br />

des Erwerbs oder auch noch am Folgetag möglich.<br />

Mit der neuen Tarifordnung steigt der reguläre<br />

Einzelticketpreis für Erwachsene von 6 Euro<br />

auf 7 Euro an für das Museum Schloss Rheydt an.<br />

Das Team des Museum Schloss Rheydt freut<br />

sich darauf auch im kommenden Jahr, die in den<br />

letzten Jahren sanierten und völlig neu eingerichteten<br />

Ausstellungsräume im Herrenhaus zu<br />

präsentieren. Das erst im letzten Jahr wiedereröffnete<br />

Obergeschoss hat schon seit Sommer<br />

2023 für staunende Reaktionen zum Beispiel<br />

beim Entdecken von exotischen Schätzen der<br />

Wunderkammer gesorgt. Und auch im nächsten<br />

Jahr werden sich wieder viele Kinder von der<br />

Ausstellung und der Geschichte, die sie zählt begeistern<br />

lassen. Dafür sorgt unter anderem die<br />

Fortsetzung eines breiten museumspädagogischen<br />

Programms.<br />

Die Wunderkammer im Obergeschoss<br />

des Herrenhauses von Schloss Rheydt<br />

Das Museum steht zudem in den Startlöchern,<br />

um dem Museum Abteiberg bei den „Kulturstrolchen“<br />

ab <strong>2024</strong> als zweite Kulturinstitution<br />

nachzufolgen. Neben kulturhistorischen und<br />

stadtgeschichtlichen Themen ist auch ein neuer<br />

naturpädagogischer Workshop angedacht, der<br />

Kinder die Flora und Fauna am Schloss Rheydt<br />

entdecken lässt und diese vermittelt. Ab <strong>2024</strong> ist<br />

beabsichtigt, die Mönchengladbacher Gymnasien<br />

und Schülerschaft mit Themen- und Projektvorschlägen<br />

bei der Anfertigung von Facharbeiten<br />

zu unterstützen.<br />

Für Erwachsene wird es auch im kommenden<br />

Jahr mit der „ApéroArt – Kunst zur blauen Stunde“<br />

einen Einstieg in zahlreiche, jahreszeitlich angepasste<br />

Kunsttechniken in den frühen Abendstunden<br />

in geselliger Runde geben.<br />

Foto: Museum Schloss Rheydt<br />

Textiltechnikum im<br />

Monforts Quartier<br />

Und auch das TextilTechnikum freut sich im kommenden<br />

Jahr wieder auf zahlreiche Besucherinnen<br />

und Besucher. Aktuell bleibt das TextilTechnikum<br />

vom 21. Dezember 2023 bis einschließlich<br />

05. <strong>Januar</strong> <strong>2024</strong> aufgrund von personellen Engpässen<br />

geschlossen.<br />

Danach wird es neben den regelmäßigen Öffnungszeiten<br />

wieder Offene Sonntage und spezielle<br />

Führungs- und Vermittlungsangebote geben.<br />

Dazu zählen beispielsweise die Museums-Rallyes<br />

oder auch die Demenzführungen. Außerdem ist<br />

eine Ergänzung des Sammlungsbestands durch<br />

moderne Maschinen angedacht. Aber auch die<br />

historischen Maschinen können immer wieder in<br />

Aktion erlebt werden.<br />

https://schlossrheydt.de<br />

https://textiltechnikum.de<br />

Quelle: Stadt Mönchengladbach / Presse<br />

Foto: Stadt Mönchengladbach<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

18


Foto: Diana Kaiser<br />

Kulturcaster Filmprojekt 2023<br />

Installationsansicht KUNSTHALLE FOR<br />

MUSIC, Witte de With Rotterdam, 2018<br />

Foto: Kunstinstituut Melly<br />

MUSEUM ABTEIBERG <strong>2024</strong><br />

FREIER EINTRITT BIS 18 JAHRE UND EINE<br />

KOMPOSITION FÜR MÖNCHENGLADBACH<br />

OB VERMIETUNG, KAUF ODER VERKAUF,<br />

WIR SUCHEN DAS OPTIMALE ERGEBNIS.<br />

Eine besondere Neuerung für das Jahr <strong>2024</strong> beim<br />

Museum Abteiberg ist Mitte Dezember im Rat der<br />

Stadt verabschiedet worden: Denn ab Beginn des<br />

kommenden Jahres haben Kinder und Jugendliche<br />

bis einschließlich dem 18. Lebensjahr freien Eintritt.<br />

Die bisherige Familienkarte wird abgeschafft.<br />

Denn das neue Prinzip ist offener und günstiger,<br />

speziell für all jene, die allein mit Kindern ins Museum<br />

kommen: Nur Erwachsene zahlen, regulär oder<br />

ermäßigt – sofern sie nicht Mitglied im Museumsverein<br />

Abteiberg e.V. oder in der Otto von Bylandt-<br />

Gesellschaft sind. Hier steigt der reguläre Eintrittspreis<br />

um einen Euro auf 9 Euro für die Einzelkarte.<br />

Ab dem kommenden Jahr können Besucherinnen<br />

und Besucher außerdem für 12 Euro eine Kombikarte<br />

erwerben. Diese ermöglich den Besuch<br />

des Museums Abteibergs, des Museums Schloss<br />

Rheydt und des TextilTechnikums. Die Karte ist<br />

nach dem Erwerb auch noch am Folgetag gültig.<br />

Alle, die das Museum besuchen, können sich dabei<br />

ab Mitte April auf die „Kunsthalle for music-ActII<br />

&Act III“ des Künstlers Ari Benjamin Meyers freuen.<br />

Dabei geht es um eine sechswöchige Live-Musik-<br />

Ausstellung im Museum Abteiberg und ein großes<br />

Kompositionsprojekt für die Stadt.<br />

Zum Ende des Jahres geht es beim Projekt „Feldversuch<br />

#4: Köpcke –Roth“ in der alphabetisch<br />

strukturierten Versuchsreihe Sammlung/Archiv<br />

Andersch weiter. Ab dem 21. November <strong>2024</strong><br />

nimmt sie neben Werken und Dokumenten von Arthur<br />

Köpcke und Dieter Roth unter anderem auch<br />

Shigeko Kubota, George Maciunas, Yoko Ono, Robin<br />

Page und Benjamin Patterson in den Blick. Gerade<br />

Arthur Köpcke und Dieter Roth spielen dabei<br />

für das Museum Abteiberg eine besonders interessante<br />

Rolle, da sie bereits seit vielen Jahrzehnten<br />

mit wichtigen Werken in der Museumssammlung<br />

vertreten sind. Mit George Maciunas als Initiator<br />

von Fluxus wird eine weitere zentrale Figur des Fluxus-Netzwerks<br />

vorgestellt.<br />

Das Gesamtprojekt Sammlung/Archiv Andersch<br />

wurde initiiert durch eine Ankaufsförderung der<br />

Kulturstiftung der Länder, des Landes NRW und der<br />

Hans Fries-Stiftung. Seit 2021 unterstützt durch Programm<br />

Forschungsvolontariat Kunstmuseen NRW<br />

die Aufarbeitung und Ausstellung der Bestände, ergänzend<br />

gefördert durch die Hans Fries-Stiftung.<br />

Vermittlung/Bildung<br />

Die Kunstvermittlung beschreitet neue Wege, die<br />

Menschen in Mönchengladbach an der Kunst der<br />

Gegenwart teilhaben zu lassen. Hierzu zählen neu<br />

zugeschnittene Führungen, Workshops für Schulklassen<br />

und außerschulische Projekte für Kinder<br />

und Jugendliche auch zu aktuellen gesellschaftlichen<br />

Themen. Die erfolgreich eingeführten medienpädagogischen<br />

Angebote werden <strong>2024</strong> weitergeführt.<br />

Vom Audio- bis zu Gaming-Workshop<br />

vermitteln Medienkünstlerinnen und - künstler<br />

sowie Medienpädagoginnen und -pädagogen Techniken<br />

der audiovisuellen Medienproduktion. Zugleich<br />

entsteht eine kreative Auseinandersetzung<br />

mit der Gegenwartskunst. Außerdem wird eine<br />

kritische Reflexion digitaler Medien und der Mediennutzung<br />

thematisiert. In Kooperation mit dem<br />

jfc Medienzentrum e. V. wird <strong>2024</strong> ein jugendliches<br />

Redaktionsteam für das Jugendradio des Kulturrucksacks<br />

NRW am Museum Abteiberg aufgebaut.<br />

Das Museum Abteiberg reagiert auch auf gesellschaftliche<br />

Herausforderungen und Veränderungen.<br />

Inklusion und Integration sind wichtige<br />

Fragestellungen, die verstärkt in die Konzeption<br />

der Vermittlung einfließen. Im Frühjahr <strong>2024</strong> wird<br />

erstmalig das Atelier Strichstärke der Stiftung Hephata,<br />

das 2023 intensiv in den Räumen der Präsentation<br />

Kaesbach arbeitete, diese Arbeiten in<br />

den Museumsräumen zeigen. Damit werden autodidaktische<br />

Werke von Menschen mit Behinderung<br />

einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.<br />

Die offene ukrainische Kunstklasse soll sich <strong>2024</strong><br />

zu einer internationalen Kunstklasse für Kinder<br />

und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund<br />

bzw. Fluchterfahrung öffnen und weiterentwickeln.<br />

Es geht darum, das soziale Miteinander<br />

von unterschiedlichen gesellschaftlichen, religiösen<br />

wie kulturellen Kindern und Jugendlichen zu<br />

fördern.<br />

https://museum-abteiberg.de/<br />

Möchten Sie Ihre Immobilie zum<br />

höchstmöglichen Preis verkaufen?<br />

Möchten Sie sich räumlich verändern?<br />

Beispielweise vom Haus zur<br />

Eigentumswohnung oder seniorengerechtes<br />

Wohnen?<br />

www.obrock.de<br />

Telefon: 02161 / 2 47 59-0<br />

E-Mail: info@obrock.de<br />

NEUE<br />

BÜROS<br />

GESUCHT<br />

Marketingagentur | Verlag | Eventagentur sucht<br />

neues Arbeitsumfeld für kreative Köpfe.<br />

Must-Have<br />

120m² - 200m² | 4 - 5 Büroräume | Küche<br />

mind. 2 Toiletten (D/H) | trockener Keller<br />

EDV-Verkabelung | mind 250 Mbit/s DSL<br />

Terrasse oder Garten | Parkplätze<br />

Nice2Have<br />

Altbau | Gründerzeitviertel oder Innenstadt Gladbach<br />

| kreatives Umfeld | ÖPNV fußläufig<br />

Angebote<br />

marktimpuls<br />

per E-Mail mit vollständigem Exposé an<br />

info@marktimpuls.de<br />

19 www.hindenburger.de


Foto: Julian Scherer<br />

1.1.<strong>2024</strong> | 20:00 Uhr | Theater MG<br />

32. DEZEMBER – DAS ZUGABEN-NEUJAHRS<br />

KONZERT DER NIEDERRHEINISCHEN SINFONIKER<br />

32. Dezember – diesen Titel hat GMD Mihkel Kütson für<br />

das Neujahrskonzert <strong>2024</strong> ausgesucht, das wie seit über<br />

zehn Jahren in beiden Städten des Gemeinschaftstheaters<br />

am 1. <strong>Januar</strong> stattfindet. Natürlich möchte der Dirigent<br />

gemeinsam mit den Niederrheinischen Sinfonikern<br />

und Generalintendant Michael Grosse das neue Jahr dann freudig begrüßen und nicht wehmütig am<br />

alten Jahr festhalten. Vielmehr bezieht sich der Titel augenzwinkernd auf das programmatische Motto<br />

des Neujahrskonzerts <strong>2024</strong>: GMD Mihkel Kütson präsentiert dem Publikum ein Potpourri der beliebtesten<br />

Orchesterzugaben.<br />

Foto: Veranstalter<br />

9.1.<strong>2024</strong> | 19:30 Uhr | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

WIENER GALA KONZERT: 75 JAHRE JOHANN-<br />

STRAUSS-OPERETTE-WIEN<br />

75 Jahre Johann-Strauss-Operette-Wien – da bedarf es<br />

nicht vieler Worte und langer Umschweife: Das will, das<br />

wird gefeiert werden. Das Wiener Gala Konzert entfacht<br />

ein musikalisches Jubiläums-Feuerwerk, mit einem 30<br />

Mann starken Orchester unter der Leitung von Vasilis<br />

Tsiatsianis und zusammen mit der Mezzosopranistin Yulia Savrasova sowie internationalen Solisten<br />

aus den verschiedensten Opernhäusern. Die unvergesslichen Operetten- und Opernarien kommen<br />

auf die Bühne, zum Beispiel aus „Carmen“, der „Fledermaus“, „Hoffmanns Erzählungen“, dem<br />

„Zarewitsch“ oder „La Bohème“.<br />

www.niederrheinische-sinfoniker.de<br />

01 01<br />

20:00 Uhr<br />

www.kaiser-friedrich-halle.de<br />

09 01<br />

19:30 Uhr<br />

MO<br />

KONZERTE<br />

01<br />

» 32. Dezember – Das Zugaben-<br />

Neujahrskonzert der Niederrheinischen<br />

Sinfoniker<br />

Ouvertüre zu „Donna Diana“<br />

von Emil Nikolaus von Reznicek,<br />

„Humoresque“ von Antonín<br />

Dvorák, Meditation aus „Thais“<br />

von Jules Massenet u.v.m.<br />

Moderator: Generalintendant<br />

Michael Grosse, Dirigent: GMD<br />

Mihkel Kütson.<br />

20:00 | Theater MG<br />

DI<br />

SPORT<br />

02<br />

» Hallenfußball-Stadtmeisterschaften<br />

Senioren<br />

Vorrunde Gruppe 6.<br />

19:00 | Jahnhalle<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Time to Play | Zocken im<br />

GamingHub der Zentralbibliothek<br />

(jeden Di. für Jugendliche<br />

ab 12 Jahren)<br />

Unterschiedliche Videospiele für<br />

die neuesten Xbox Series X und<br />

Playstation 5 können kostenlos<br />

und anmeldefrei getestet<br />

werden (nur mit gültigen Bibliotheksausweis).<br />

14:00 | Zentralbibliothek<br />

MI<br />

KINO<br />

03<br />

» BIS-Kino: Roads<br />

Deutschland 2019, 99 Min., FSK<br />

6. Regie: Sebastian Schipper.<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

TOUREN / FÜHRUNGEN<br />

» Führung Zentralbibliothek Carl<br />

Brandts Haus<br />

Teilnahme anmeldefrei und<br />

kostenlos. Bei Interesse an einer<br />

Führung ab 5 Personen wird um<br />

eine Voranfrage an service-bibliothek@moenchengladbach.<br />

de gebeten.<br />

19:00 | Zentralbibliothek<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» VinylBar: Schallplatten<br />

digitalisieren<br />

Jeden 1. Mittwoch im Monat.<br />

Es muss ein USB-Stick (A oder<br />

C) mitgebracht werden – und<br />

das zu digitalisierende Vinyl!<br />

Anmeldefrei und kostenlos!<br />

17:00-19:00 | Zentralbibliothek<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Time to Play | Zocken im<br />

GamingHub der Zentralbibliothek<br />

(jeden Mi. für Jugendliche<br />

ab 12 Jahren)<br />

Unterschiedliche Videospiele für<br />

die neuesten Xbox Series X und<br />

Playstation 5 können kostenlos<br />

und anmeldefrei getestet<br />

werden (nur mit gültigen Bibliotheksausweis).<br />

14:00 | Zentralbibliothek<br />

» Schneekönigin – das Musical<br />

Das Theater Liberi inszeniert die<br />

jahrhundertealte Geschichte<br />

von Hans Christian Andersen als<br />

modernes Musical für die ganze<br />

Familie. Geeignet für Zuschauer<br />

ab 4 Jahren.<br />

16:00 | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

SONSTIGES<br />

» BDH-Sozialrechtsberatung<br />

(jeden Mittwoch)<br />

Anmeldung: 02166 217810 oder<br />

info@bdh-moenchengladbach.<br />

de<br />

14:30-17:30 | Geschäftsstelle<br />

des BDH-Kreisverbands MG |<br />

Gelderner Str. 30<br />

DO<br />

SPORT<br />

04<br />

» Hallenfußball-Stadtmeisterschaften<br />

Senioren<br />

Zwischenrunde.<br />

18:30 | Jahnhalle<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Time to Play | Zocken im<br />

GamingHub der Zentralbibliothek<br />

(jeden Do. für Kinder ab 6<br />

Jahren)<br />

Unterschiedliche Videospiele für<br />

die neuesten Xbox Series X und<br />

Playstation 5 können kostenlos<br />

und anmeldefrei getestet<br />

werden (nur mit gültigen Bibliotheksausweis).<br />

14:00 | Zentralbibliothek<br />

FR<br />

05<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

» Eröffnung der Ausstellung<br />

„Zum Himmel offen – phantastische<br />

Fotos“ (5.1.-7.2.<strong>2024</strong>)<br />

Arbeiten von Dick Schoenmakers.<br />

18:00 | Citykirche<br />

SPORT<br />

» Hallenfußball-Stadtmeisterschaften<br />

Frauen<br />

Vorrunde.<br />

18:30 | Jahnhalle<br />

» Hallenfußball-Stadtmeisterschaften<br />

Frauen<br />

Endrunde.<br />

22:00 | Jahnhalle<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Time to Play | Zocken im<br />

GamingHub der Zentralbibliothek<br />

(jeden Fr. für Kinder ab 6<br />

Jahren)<br />

Unterschiedliche Videospiele für<br />

die neuesten Xbox Series X und<br />

Playstation 5 können kostenlos<br />

und anmeldefrei getestet<br />

werden (nur mit gültigen Bibliotheksausweis).<br />

14:00 | Zentralbibliothek<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Mitsingabend KG<br />

Schöpp op<br />

19:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

SA<br />

KONZERTE<br />

06<br />

» God Save The Queen: Q-Revival-Band<br />

Die „Q-Revival-Band“ performt<br />

authentisch die Hits der britischen<br />

Mega-Rocker „Queen“.<br />

20:00 | Red Box<br />

KINO<br />

» MET Opera live: Nabucco<br />

Gesungen in Italienisch. 186<br />

Minuten. FSK 6.<br />

19:00 | Cinefactory im Haus Zoar<br />

SPORT<br />

» Hallenfußball-Stadtmeisterschaften<br />

Senioren<br />

Endrunde.<br />

16:00 | Jahnhalle<br />

FESTE / MÄRKTE<br />

» Trödelmarkt (jeden Samstag)<br />

6:00-14:00 | Parkplatz SMS Businesspark<br />

| Blumenberger Str.<br />

TOUREN / FÜHRUNGEN<br />

» Führung Zentralbibliothek Carl<br />

Brandts Haus<br />

Teilnahme anmeldefrei und<br />

kostenlos. Bei Interesse an einer<br />

Führung ab 5 Personen wird um<br />

eine Voranfrage an service-bibliothek@moenchengladbach.<br />

de gebeten.<br />

10:00 | Zentralbibliothek<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Lesezwerge<br />

Gemeinsam mit den Vorlesepatinnen<br />

und Vorlesepaten der<br />

Stadtbibliothek Mönchengladbach<br />

gehen kleine Fans<br />

von großen Geschichten auf<br />

spannende Lesetouren. Teilnahme<br />

kostenlos und anmeldefrei<br />

für große und kleine Menschen<br />

ab 4 Jahren.<br />

13:00-14:00 | Zentralbibliothek<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Biwak KG Wanloer<br />

Ströpp<br />

14:11 | Mehrzweckhalle Wanlo |<br />

An der Kirche 10<br />

» KARNEVAL: 6. Pescher Bären-<br />

Biwak KG Halt uut Pesch<br />

17:11 | Turnhalle TUS Jahn |<br />

Reyerstr. 58<br />

SO<br />

07<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

» Eröffnung der Ausstellung<br />

„Zwei Positionen – Raum und<br />

Farbe“ (7.1.-21.1.<strong>2024</strong>)<br />

Arbeiten von Christa Walters<br />

und Peter Röttges.<br />

11:30-16:00 | [kunstraumno. 10]<br />

» Eröffnung der Ausstellung von<br />

Sabine Umla-Latz (7.1.-3.3.<strong>2024</strong>)<br />

17:00 | Kunstfenster RY<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Die Perlenfischer (Zum letzten<br />

Mal)<br />

Oper von Georges Bizet.<br />

Konzertante Aufführung in<br />

französischer Sprache mit<br />

deutschen Übertiteln.<br />

19:30 | Theater MG<br />

FESTE / MÄRKTE<br />

» Modellspielzeugmarkt<br />

Handel, An- und Verkauf<br />

von neuen und gebrauchten<br />

Modellspielzeugen: Modelleisenbahnen,<br />

Modellautos,<br />

Modellbahnzubehör, Figuren,<br />

Blechspielzeug u.v.m.<br />

11:00-15:00 | Kaiser-Friedrich-<br />

Halle<br />

www.adler-maerkte.de<br />

TOUREN / FÜHRUNGEN<br />

» Erster Sonntag – Führungen<br />

und Offene Malklasse<br />

Stündlich Führungen und<br />

Kunstgespräche zu den<br />

aktuellen Ausstellungen sowie<br />

zu ausgewählten Themen der<br />

Sammlung. Für Kinder und<br />

Jugendliche von 5 bis 12 ist die<br />

Malklasse geöffnet. Eintritt frei!<br />

11:00-18:00 | Museum Abteiberg<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Biwak KG Mennrather<br />

Sankhase<br />

11:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

MO<br />

KINO<br />

08<br />

» VHS Programmkino: Was man<br />

von hier aus sehen kann<br />

Deutschland 2022, 109 Min.,<br />

FSK 12 (ab 6 Jahre in Begleitung<br />

eines Erziehungsbeauftragten),<br />

Regie: Aron Lehmann.<br />

20:00 | Comet-Cine-Center<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» Time to Play | Zocken im<br />

GamingHub der Zentralbibliothek<br />

(jeden Mo. für Kinder ab<br />

6 Jahren)<br />

Unterschiedliche Videospiele für<br />

die neuesten Xbox Series X und<br />

Playstation 5 können kostenlos<br />

und anmeldefrei getestet<br />

werden (nur mit gültigen Bibliotheksausweis).<br />

14:00 | Zentralbibliothek<br />

DI<br />

KONZERTE<br />

09<br />

» Wiener Gala Konzert: 75 Jahre<br />

Johann-Strauss-Operette-Wien<br />

Musikalisches Jubiläums-<br />

Feuerwerk mit einem 30 Mann<br />

starken Orchester unter der<br />

Leitung von Vasilis Tsiatsianis<br />

und zusammen mit der Mezzosopranistin<br />

Yulia Savrasova<br />

sowie internationalen Solisten<br />

aus den verschiedensten Opernhäusern.<br />

19:30 | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

MI<br />

10<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Transition Café / Ernährungsrat<br />

Bei uns ist jeder herzlich eingeladen,<br />

die Zukunft selbst in die<br />

Hand zu nehmen. Die Mitglieder<br />

des Vereins Stadt im Wandel e.V.<br />

treffen sich, um zu beraten, wie<br />

sie ihre Projekte weiter voran<br />

bringen können. Gebührenfrei!<br />

18:00-21:00 | VHS MG<br />

» LesARTen<br />

Schreibkreative aller Altersgruppen<br />

haben hier die Chance,<br />

selbstverfasste Texte einem<br />

aufmerksamen Zuhörerkreis zu<br />

präsentieren. Eintritt frei!<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

DO<br />

KONZERTE<br />

11<br />

» Vorbereitungskonzerte<br />

„Jugend musiziert“<br />

Eintritt frei!<br />

17:00 + 19:00 | Musikschule MG<br />

» Jazzclub M’Gladbach:<br />

Neujahrskonzert mit Matthias<br />

Strucken & Trio Indigo<br />

Das Jazz-Quartett um den<br />

Kölner Vibraphonisten Matthias<br />

Strucken steht für soulige, bluesige<br />

und zum Teil funkige Stücke<br />

mit viel Raum für Improvisationen<br />

und Spielwitz.<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

SONSTIGES<br />

» onLeihe-Sprechstunde: für den<br />

ersten Einstieg und konkrete<br />

Fragen<br />

Für alle, die wissen wollen wie<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

20


Foto: Matthias Stutte<br />

14.1.<strong>2024</strong> | 18:00 Uhr | Theater MG<br />

LIEBE, MORD UND ADELSPFLICHTEN (PREMIERE)<br />

„Adel verpflichtet“, denkt sich der mittellose Monty, als<br />

er von seiner adeligen Herkunft erfährt. Nur acht Verwandte<br />

sind in der Erbfolge vor ihm gereiht, dann wäre<br />

er der neue Graf von Highhurst-Castle. Der Zufall spielt<br />

ihm glücklich in die Hände, und so wird Monty zum liebenswerten<br />

Gelegenheitsmörder, der seine arrogante<br />

Verwandtschaft aus dem Weg räumt – bzw. um die Ecke bringt. Das makabre Musical wurde 2012 in<br />

den USA uraufgeführt und besticht durch seinen schwarzen britischen Humor, seine liebenswertschrulligen<br />

Figuren und seinen mitreißenden Broadway-Sound.<br />

Foto: Tineke de Lange<br />

16.1.<strong>2024</strong> | 19:30 Uhr | Zentralbibliothek<br />

TEXT | STATIONEN: DURS GRÜNBEIN LIEST AUS<br />

„DER KOMET“<br />

Durs Grünbein schildert in seinem Buch über seine<br />

Großmutter den Lebensweg einer einfachen Frau bis<br />

zum Untergang Dresdens: Dora W., aus Schlesien kommend,<br />

die mit 16 Mutter wird und mit 25 den Untergang<br />

der Stadt im Bombenkrieg miterlebt. Dazwischen eine<br />

kurze Zeitspanne, ihre goldenen Jahre – wie es scheint, aber dann stürzt die Perspektive und es<br />

ereilt sie wie alle anderen der Krieg in einer von Großmachtstreben und Rassenwahn vergifteten<br />

Gesellschaft. Durs Grünbein verfolgt ein Einzelschicksal im historischen Kontext vor und nach<br />

dem Einmarsch des Nationalsozialismus in jedes einzelne Leben.<br />

www.theater-kr-mg.de<br />

14 01<br />

18:00 Uhr<br />

www.stadtbibliothek-mg.de<br />

17 01<br />

19:30 Uhr<br />

man eBooks, eAudios, eMagazines<br />

und ePaper mit eReader,<br />

Tablet und Smartphone ausleiht.<br />

Kostenlos und anmeldefrei!<br />

17:00-18:00 | Zentralbibliothek<br />

FR<br />

12<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

» Interaktive Ausstellung<br />

„ARTificial | Wenn Künstliche<br />

Intelligenz auf Kunst trifft“ (12.1.-<br />

14.1.<strong>2024</strong>)<br />

Masterstudierende der Hochschule<br />

Niederrhein präsentieren<br />

einen einzigartigen LED-Kubus<br />

als Installation, der Besucher*innen<br />

über ein Mikrofon in ein<br />

interaktives KI-Kunstprojekt<br />

einbindet.<br />

12:00-18:00 | Zentralbibliothek<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» THEATER EXTRA: Soiree zu<br />

„Liebe, Mord und Adelspflichten“<br />

(„A Gentleman’s Guide To<br />

Love And Murder“)<br />

Musical Comedy von Robert L.<br />

Freedman und Steven Lutvak.<br />

Mit Probenbesuch.<br />

17:45 | Theater MG (Bistro)<br />

» Comedy Contest MG<br />

„Böse Zungen“ – Stand Up<br />

Comedy mit Djavid.<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

» Marc Breuer: Traumtypen<br />

Löschmeister Jackels & Co. sind<br />

zurück.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzert<br />

„Jugend musiziert“<br />

Eintritt frei!<br />

19:30 | Musikschule MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Damen- und<br />

Herrensitzung KG Mennrather<br />

Sankhase. Mit Aftershowparty.<br />

19:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

SA<br />

13<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

» Eröffnung der Ausstellung von<br />

Swinda Oelke (13.1.-28.1.<strong>2024</strong>)<br />

19:30 | MMIII Kunstverein e. V.<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Pop up Comedy<br />

Lars Hohlfeld und 3 wechselnde<br />

Comedians.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

SPORT<br />

» Hallenhockey: 2. Bundesliga<br />

West Männer<br />

Gladbacher HTC – Club Raffelberg<br />

18:00 | GHTC-Halle<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» KARNEVAL: Kinder-Kostümparty<br />

KG Mennrather Sankhase<br />

14:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

SONSTIGES<br />

» FLINTA*flow: Erster FLINTA*<br />

Impro-Workshop in MG<br />

Der Workshop FLINTA*flow<br />

ist für alle Altersgruppen und<br />

Erfahrungslevel geeignet und<br />

kann als erster Kontaktpunkt<br />

mit Improvisationstheater<br />

dienen. Teilnahme kostenlos.<br />

Anmeldung:<br />

improgold@gmail.com<br />

12:00-16:00 | Köntges | Waldhausener<br />

Str. 16<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Funkenparty KG<br />

Schöpp-op<br />

18:11 | Mehrzweckhalle Eicken<br />

» KARNEVAL: Galasitzung KG<br />

Alles onger eene Hoot<br />

19:11 | Pfarrheim Hardterbroich |<br />

Hardterbroicher Str. 64<br />

» KARNEVAL: General-Appell der<br />

Prinzengarde Mönchengladbach<br />

Mit einem traditionellen<br />

karnevalistischen Potpourri aus<br />

Gesang, Rede und Tanz.<br />

19:30 | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

SO<br />

14<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Liebe, Mord und Adelspflichten<br />

(A Gentleman’s Guide To<br />

Love And Murder) – Premiere<br />

Musical Comedy von Robert L.<br />

Freedman und Steven Lutvak.<br />

Anschließend öffentliche<br />

Premierenfeier im Theaterbistro,<br />

unterstützt vom Verein Freunde<br />

des Theaters in Mönchengladbach<br />

e. V.<br />

18:00 | Theater MG<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzert „Jugend<br />

musiziert“<br />

Eintritt frei! Es wird um eine<br />

Spende für die Sanierung der<br />

Orgel gebeten.<br />

16:00 | Friedenskirche Eicken |<br />

Margarethenstr. 20<br />

SPORT<br />

» Hallenhockey: Regionalliga<br />

West Frauen<br />

Gladbacher HTC – Uhlenhorst<br />

Mülheim 2<br />

16:00 | GHTC-Halle<br />

» Fußball: Bundesliga (17.<br />

Spieltag)<br />

Borussia MG – VfB Stuttgart<br />

17:30 | Borussia-Park<br />

MO<br />

15<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Passionnément – Verrückt<br />

nach Liebe (Deutsche Erstaufführung)<br />

Musikalische Komödie in<br />

drei Akten. Musik von André<br />

Messager.<br />

19:30 | Theater MG<br />

DI<br />

16<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Ball im Savoy<br />

Operette von Paul Abraham.<br />

19:30 | Theater MG<br />

VORTRAG / LESUNG<br />

» TEXT | STATIONEN: Lesung mit<br />

Durs Grünbein<br />

Büchner-Preisträger Durs Grünbein<br />

liest aus seinem 2022 bei<br />

Suhrkamp erschienenen Werk<br />

„Der Komet“.<br />

19:30 | Zentralbibliothek<br />

MI<br />

17<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Seide-Band-Bandoneon (Uraufführung)<br />

Ballett von Robert North, Musik<br />

von André Parfenov.<br />

19:30 | Theater MG<br />

KONZERTE<br />

» Cara: 20th Anniversary Tour<br />

Höchster musikalischer Genuss<br />

und beste Unterhaltung mit<br />

innovativen Arrangements,<br />

virtuoser Darbietung und<br />

Charisma.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KINO<br />

» BIS-Kino: Kriegerin<br />

Deutschland 2011, 103 Min., FSK<br />

12. Regie: David Wnendt.<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» (Aus)tauschen: Samenfest<br />

– der Stammtisch der Saatgutbibliothek<br />

Interessierte sind an jedem<br />

dritten Mittwoch im Monat<br />

eingeladen, sich über alle Fragen<br />

rund um Saatgut auszutauschen,<br />

Wissen und Erfahrungen<br />

zu teilen. In Kooperation mit<br />

der Initiative Transition Town<br />

Mönchengladbach. Kostenlos<br />

und anmeldefrei!<br />

18:00-19:30 | Zentralbibliothek<br />

DO<br />

/hindenburger<br />

18<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Cabaret<br />

Musical von Joe Masteroff, John<br />

Kander, Fred Ebb. In deutscher<br />

und englischer Sprache.<br />

19:30 | Theater MG<br />

» Rhythm of the Dance: 25 Jahre<br />

– Jubiläumstournee<br />

20:00 | Red Box<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzerte<br />

„Jugend musiziert“<br />

Eintritt frei!<br />

17:00 + 19:00 | Musikschule MG<br />

VORTRAG / LESUNG<br />

» Online-Veranstaltung der VHS:<br />

Neue Heizung – Wärmepumpe<br />

und ihre Alternative<br />

Der Vortrag erläutert technische<br />

Grundlagen von Wärmepumpentypen<br />

aber auch andere<br />

mögliche Heiztechniken und<br />

ihre Einsatzmöglichkeiten.<br />

Dieses Online-Seminar ist<br />

kostenlos und wird gefördert<br />

vom Ministerium für Wirtschaft<br />

und Klimaschutz.<br />

18:00-19:30 | Online<br />

FR<br />

19<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Ensemble MusenBISs: TOC<br />

TOC<br />

Komödie von Laurent Baffie. Mit<br />

TOC TOC garantiert Regisseurin<br />

und Schauspielerin Susa Weber<br />

wieder für einen turbulenten<br />

kurzweiligen Abend mit Lachmuskeltraining.<br />

19:30 | BIS-Zentrum<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzert „Jugend<br />

musiziert“<br />

Eintritt frei!<br />

19:30 | Musikschule MG<br />

» 3. Schlosskonzert 2023/<strong>2024</strong>:<br />

Die Träume und Tänze des<br />

Sonnenkönigs<br />

Hille Perl (Viola da Gamba) und<br />

Lee Santana (Theorbe/Laute)<br />

zeigen in subtilem Zusammenspiel<br />

der Instrumente, wie wir<br />

uns heute die Musik aus den<br />

Gemächern von Louis XIV vorstellen<br />

können.<br />

20:00 | Schloss RY (Rittersaal)<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Kochkurs „Mamma Mia“<br />

Italienische Klassiker wie<br />

Focaccia, Saltimbocca oder eine<br />

ehrliche und doch raffinierte<br />

italienische Pasta?<br />

19:00 | Kult+Genuss<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Herrensitzung KG<br />

Rot-Weiß Genhülsen<br />

19:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

SA<br />

20<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

» Eröffnung der Ausstellung<br />

„Faszination Druckgrafik“ (16.1.-<br />

3.3.<strong>2024</strong>)<br />

Arbeiten von Petra Missal und<br />

Wilfried Weiß.<br />

14:00 | BIS-Zentrum<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Liebe, Mord und Adelspflichten<br />

(A Gentleman’s Guide To<br />

Love And Murder)<br />

Musical Comedy von Robert L.<br />

Freedman und Steven Lutvak.<br />

19:30 | Theater MG<br />

» Daphne de Luxe:<br />

Das pralle Leben<br />

Daphne de Luxe ist Entertainerin<br />

mit Leib & Seele und bringt<br />

getreu ihrem Slogan „Comedy in<br />

Hülle und Fülle“ auf die Bühne.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KONZERTE<br />

» Weltklassik am Klavier: Miniaturen<br />

von Chopin – Beethovens<br />

letzte Sonate!<br />

Alexey Lebedev spielt Werke von<br />

Chopin und Beethoven.<br />

17:00 | KunstSignal – Alter Bahnhof<br />

Geneicken<br />

www.weltklassik.de<br />

SPORT<br />

» Handball: Regionalliga Nordrhein<br />

Männer (15. Spieltag)<br />

Borussia MG – Bergischer HC II<br />

19:30 | Jahnhalle<br />

» Handball: Oberliga Männer (15.<br />

Spieltag)<br />

TV Geistenbeck – DJK Unitas<br />

Haan<br />

19:30 | Sporthalle Mülfort<br />

SONSTIGES<br />

» Biografisch Schreiben – Ich<br />

erzähle meine Geschichten<br />

Du hast etwas zu erzählen?<br />

Welches sind deine wichtigen,<br />

ungewöhnlichen oder einfach<br />

typisch-für-dich-Erlebnisse?<br />

21<br />

www.hindenburger.de


Foto: Wim Lanser<br />

18.1.<strong>2024</strong> | 20:00 Uhr | Red Box<br />

RHYTHM OF THE DANCE: 25 JAHRE –<br />

JUBILÄUMSTOURNEE<br />

Wie keiner anderen Irish-Dance-Produktion gelingt<br />

es „Rhythm of the Dance“, traditionelle Highlights der<br />

irischen Kultur virtuos mit modernen Elementen zu<br />

einer lebendigen Show zu verbinden. Die faszinierenden<br />

Tanzchoreographien kombinieren die schwierigsten<br />

dynamischen Irish Steps mit Einflüssen aus dem Modern Dance. Romantische Momente<br />

wechseln sich mit dynamischen Tanzszenen ab. Von traditionellen, klassischen Tänzen bis zu<br />

mitreißend rasanten Szenen aus dem modernen, urbanen Irland reichen die Darbietungen,<br />

von stillen Momenten bis zu einem atemberaubenden Finale.<br />

Foto: Uwe Arens<br />

19.1.<strong>2024</strong> | 20:00 UHR | SCHLOSS RHEYDT3. SCHLOSS-<br />

KONZERT 2023/<strong>2024</strong>: DIE TRÄUME UND TÄNZE<br />

DES SONNENKÖNIGS<br />

Hille Perl (Viola da Gamba) und Lee Santana (Theorbe/<br />

Laute), zwei Virtuosen von Weltrang, zeigen in subtilem<br />

Zusammenspiel der Instrumente, wie wir uns heute<br />

die Musik aus den Gemächern von Louis XIV vorstellen<br />

können. Eine musikalische Zeitreise in eine Welt aus<br />

Sinnlichkeit und barocker Lebenslust! Marin Marais, der große Gambist des Versailler Hofes, steht<br />

im Mittelpunkt dieses Programms, das vermitteln will, wie das Leben am Hof entscheidend durch die<br />

andauernde Beschäftigung mit Musik als transzendierter Form des Ausdrucks aller emotionalen Lebenslagen<br />

geprägt war.<br />

www.redbox-mg.de<br />

18 01<br />

20:00 Uhr<br />

www.mgmg.de<br />

20 01<br />

20:00 Uhr<br />

Vielleicht sind auch Geschichten<br />

dabei, die du einfach nur für<br />

dich aufschreiben möchtest.<br />

Für beides ist Raum in diesem<br />

Seminar.<br />

10:00-16:00 | VHS MG<br />

» Fit für eine erfolgreiche<br />

Bewerbung<br />

Dozent Heinz Gollsch macht Sie<br />

in diesem Workshop fit für eine<br />

erfolgreiche Bewerbung.<br />

10:00-17:00 | VHS RY<br />

» Kreativität trifft auf KI:<br />

Einfache Bildgenerierung mit<br />

Künstlicher Intelligenz<br />

Dieser Workshop bietet einen<br />

leichten Einstieg in die Welt der<br />

digitalen Bildgestaltung und es<br />

wird erklärt, wie KI-Tools wie<br />

Midjourney und ChatGPT sinnvoll<br />

kombiniert werden können,<br />

um eigene Grafiken zu gestalten.<br />

11:00-14:30 | VHS MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Biwak in Gelb und<br />

Blau KG Gelb-Blaue Funken<br />

15:30 | Mehrzweckhalle Eicken<br />

» KARNEVAL: Damensitzung KG<br />

Rot-Weiß Genhülsen<br />

17:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

» KARNEVAL: Große Kreuzherrensitzung<br />

KG Kreuzherren<br />

19:11 | Adolf-Kempken-Halle |<br />

Poststr. 6<br />

» KARNEVAL: Kappenfest der KG<br />

Stadtmitte 1936 e. V.<br />

20:11 | Gemeinschaftszentrum<br />

Das Westend<br />

» KARNEVAL: Karnevalssitzung<br />

KG Schwarz-Gold Rheydt<br />

20:11 | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

SO<br />

21<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» THEATER EXTRA: Matinee zu<br />

„Moby-Dick“<br />

Nach dem Roman von Herman<br />

Melville. In einer Bühnenfassung<br />

von Maja Delinic und Verena<br />

Meis.<br />

15:00 | Theater MG (Bistro)<br />

» Seide-Band-Bandoneon (Uraufführung)<br />

Ballett von Robert North, Musik<br />

von André Parfenov.<br />

19:30 | Theater MG<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzert<br />

„Jugend musiziert“<br />

Der Eintritt zum Museum<br />

berechtigt zum Besuch des<br />

Konzertes.<br />

16:00 | Schloss RY (Rittersaal)<br />

SPORT<br />

» Fußball: Bundesliga (18.<br />

Spieltag)<br />

Borussia MG – FC Augsburg<br />

17:30 | Borussia-Park<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» 3. Kinderkonzert 2023/<strong>2024</strong>:<br />

Pauken, Xylophon und Co. – Die<br />

Schlagwerker<br />

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren.<br />

Mit Paula Emmrich als Konzertkobold<br />

Kiko. Mit den Schlagwerkern<br />

der Niederrheinischen<br />

Sinfoniker. Dirigent: Sebastian<br />

Engel.<br />

11:00 | Theater MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Kinderbiwak KG<br />

Schwarz-Gold Odenkirchen<br />

11:11 | Burggrafenhalle | Zur<br />

Burgmühle 33<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Ukulele Einführung für Einsteigende<br />

Bei diesem Crashkurs bekommt<br />

Ihr einen einen Vorgeschmack<br />

darauf, wie Ihr künftig einfache<br />

Lieder mit der Ukulele begleiten<br />

könnt.<br />

9:00-14:00 | VHS MG<br />

SONSTIGES<br />

» Dein Weg zum Content<br />

Creator. Videocontent für Social<br />

Media produzieren<br />

Dieser Kompakt-Workshop für<br />

Anfangende geht gemeinsam<br />

mit den Teilnehmenden Schritt<br />

für Schritt von der Theorie in<br />

die Praxis. Ziel des Projektworkshop<br />

ist es, die grundlegenden<br />

Fragen und Ausgangslagen des<br />

Storytellings und der visuellen<br />

Darstellung zu lernen.<br />

11:00-13:15 | VHS MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Herrensitzung KG<br />

Wanloer Ströpp<br />

11:00 | Mehrzweckhalle Wanlo |<br />

An der Kirche 10<br />

MO<br />

22<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Karikaturen und Comics<br />

zeichnen<br />

Nach einer kurzen Einführung<br />

werden zeichnerische Grundtechniken<br />

wie Linie, Linienführung<br />

und Perspektive eingeübt.<br />

Der Kurs richtet sich an alle, die<br />

Spaß am Zeichnen haben. Keine<br />

Vorkenntnisse erforderlich.<br />

18:00-19:30 | VHS MG<br />

DI<br />

23<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» DMC – drive me crazy<br />

Comedy mit Khalid Bounouar.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

MI<br />

24<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Das Würde des Menschen<br />

Philosophisch-satirische Gedankenspiele<br />

von und mit Ingo<br />

Börchers.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KONZERTE<br />

» Kütsons Happy Hour – 2.<br />

Konzert<br />

60 Minuten Highlights aus<br />

Barock, Klassik und Romantik<br />

mit GMD Mihkel Kütson.<br />

18:30 | Theater MG (Konzertsaal)<br />

instagram.com/hindenburger_mg<br />

DO<br />

25<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Serdar Karibik: Ganz großes<br />

Kino!<br />

Der Gewinner des Quatsch<br />

Comedy Hot Shots 2022 mit<br />

seinem aktuellen Programm.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KONZERTE<br />

» Vorbereitungskonzerte<br />

„Jugend musiziert“<br />

Eintritt frei!<br />

17:00 + 19:00 | Musikschule MG<br />

» 3. Meisterkonzert 2023/<strong>2024</strong>:<br />

Marsyas Baroque<br />

Das junge Barockensemble –<br />

Paula Pinn (Blockflöte), María<br />

Carrasco Gil (Barockvioline),<br />

Konstanze Waidosch (Barockcello/Viola<br />

da Gamba) und Sara<br />

Johnson Huidobro (Cembalo)<br />

– kombiniert originale und<br />

transkripierte Werke von Bach.<br />

20:00 | Kaiser-Friedrich-Halle<br />

» vino y musica... mit TAKTORT<br />

Die Musik von Barbara Hedderich<br />

(Gesang), Thomas Clemens<br />

(Kontrabass und E-Bass) und<br />

Rolf Schaeben (Gitarre) ist eine<br />

Mischung aus Jazz, Soul, Pop<br />

und Latin.<br />

20:00 | Kult+Genuss<br />

SONSTIGES<br />

» onLeihe-Sprechstunde: für den<br />

ersten Einstieg und konkrete<br />

Fragen<br />

Für alle, die wissen wollen wie<br />

man eBooks, eAudios, eMagazines<br />

und ePaper mit eReader,<br />

Tablet und Smartphone ausleiht.<br />

Kostenlos und anmeldefrei!<br />

17:00-18:00 | Zentralbibliothek<br />

» Gaming Club – Gemeinsam<br />

Videospiele testen und besprechen<br />

Ob Solo-Player oder Multiplayer<br />

– hier hast Du die Gelegenheit,<br />

gemeinsam mit Gleichgesinnten<br />

die unterschiedlichsten<br />

Videospiele anzutesten und zu<br />

besprechen.<br />

17:00-18:30 | VHS MG<br />

» Eröffnung der<br />

FR<br />

26<br />

AUSSTELLUNGEN<br />

Ausstellung „Why Limit Happy<br />

to an Hour“ (26.1.-4.2.<strong>2024</strong>)<br />

Installation von Whitney Claflin,<br />

der 37. Atelierstipendiatin der<br />

Stadt Mönchengladbach.<br />

19:00 | Haus Erholung<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Seide-Band-Bandoneon (Uraufführung)<br />

Ballett von Robert North, Musik<br />

von André Parfenov.<br />

19:30 | Theater MG<br />

KONZERTE<br />

» 61. Wettbewerb<br />

„Jugend musiziert“<br />

Musikschule MG + Haus<br />

Erholung<br />

» Heino: Klassische und<br />

geistliche Melodien mit Anita<br />

Hegerland<br />

Heino singt die schönsten<br />

sakralen Lieder, musikalisch<br />

unterstützt von Weltstar Anita<br />

Hegerland und Organist Franz<br />

Lambert.<br />

17:00 | St. Marienkirche RY |<br />

Odenkirchener Str. 3<br />

» The Goblins of Saint Vith<br />

Irish Folk Rock mit der Mönchengladbacher<br />

Newcomer<br />

Band aus Anlass „75 Jahre<br />

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“.<br />

Spendeneintritt.<br />

20:00 | Chapeau Kultur<br />

SONSTIGES<br />

» KARNEVAL: Damensitzung KG<br />

Kreuzherren<br />

19:11 | Adolf-Kempken-Halle |<br />

Poststr. 6<br />

» KARNEVAL: Ladies Night KG<br />

Schöpp-op<br />

19:11 | Mehrzweckhalle Eicken<br />

SA<br />

27<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Das Cabinet des Dr. Caligari<br />

Figurentheater Kronos nach<br />

Motiven aus dem gleichnamigen<br />

Stummfilm von Robert Wiene.<br />

Ab 14 Jahren.<br />

19:00 | BIS-Zentrum<br />

» Drama Magnet<br />

Comedy mit Tamika Campbell.<br />

20:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

KONZERTE<br />

» 61. Wettbewerb „Jugend<br />

musiziert“<br />

Musikschule MG + Haus<br />

Erholung<br />

KINO<br />

» MET Opera live: Carmen<br />

Gesungen in Französisch. 224<br />

Minuten. FSK 6.<br />

19:00 | Cinefactory im Haus Zoar<br />

SPORT<br />

» Handball: Regionalliga Nordrhein<br />

Männer (16. Spieltag)<br />

Borussia MG – HC Weiden 2018<br />

18:30 | Jahnhalle<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Gin Tasting – Eine kleine<br />

Philosophie über den GIN DES<br />

LEBENS<br />

Das Tasting umfasst die Verkostung<br />

von 6 verschiedenen GINs<br />

und den Vergleich mehrerer<br />

Tonics. Mindestalter: 18 Jahre.<br />

19:00 | Kult+Genuss<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Hausfrauensitzung<br />

KG Immer Lustig<br />

15:11 | Festzelt Immelmannstraße<br />

» KARNEVAL: Damensitzung KG<br />

Roer Moet<br />

16:11 | Sporthalle Zeppelinschule<br />

| Neuwerker Str. 35<br />

» THEATER EXTRA: Nie wieder<br />

ist jetzt! – Holocaust-Gedenkveranstaltung<br />

mit Zeitzeugen<br />

Veranstaltung zum „Internationalen<br />

Tag des Gedenkens an<br />

die Opfer des Holocausts“. Mit<br />

musikalischen Beiträgen von<br />

Mitgliedern des Musiktheaters<br />

und den Musikern der Niederrheinischen<br />

Sinfoniker mit<br />

Werken von Komponisten, die<br />

Verfolgte im NS-Staat waren.<br />

17:00 | Theater MG (Studio)<br />

» KARNEVAL: Kostümsitzung KG<br />

Ruet-Wiss Okerke<br />

19:11 | Burggrafenhalle | Zur<br />

Burgmühle 33<br />

» KARNEVAL: Große Hau Ruck-<br />

Sitzung KG Hau Ruck<br />

20:11 | Mehrzweckhalle Eicken<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

22


Foto: Matthias Stutte<br />

SO<br />

28<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Deutscher als Du<br />

Comedy mit Berhane Berhane.<br />

16:00 | TiG – Theater im Gründungshaus<br />

» Moby-Dick (Premiere)<br />

Nach dem Roman von Herman<br />

Melville. In einer Bühnenfassung<br />

von Maja Delinic und Verena<br />

Meis. Anschließende Premierenfeier<br />

im Theaterbistro, unterstützt<br />

vom Verein Freunde des Theaters<br />

in Mönchengladbach e. V.<br />

18:00 | Theater MG<br />

KONZERTE<br />

» 61. Wettbewerb<br />

„Jugend musiziert“<br />

Musikschule MG + Haus<br />

Erholung<br />

SPORT<br />

» Hallenhockey: 2. Bundesliga<br />

West Männer<br />

Gladbacher HTC – DSD Düsseldorf<br />

18:00 | GHTC-Halle<br />

KURSE / TREFFEN<br />

» Shodo - Die japanische Kunst<br />

der Kalligraphie<br />

In diesem Schnupperkurs<br />

habt ihr die Möglichkeit, erste<br />

Erfahrungen im Umgang mit<br />

Pinsel und Tusche zu sammeln<br />

und die Kunst der japanischen<br />

Kalligraphie kennenzulernen –<br />

erlebt die schlichte Schönheit<br />

von Schwarz und Weiß.<br />

11:00-14:00 | VHS MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Kinderkarneval KG<br />

Roer Moet<br />

13:11 | Sporthalle Zeppelinschule<br />

| Neuwerker Str. 35<br />

» KARNEVAL: Herrensitzung KG<br />

Immer Lustig<br />

11:11 | Festzelt Immelmannstraße<br />

» KARNEVAL: Seebären-Sitzung<br />

Herrensitzung der Karnevalsgesellschaft<br />

Wenkbülle e. V. mit u.<br />

a. Bauer Schulte Brömmelkamp,<br />

Schmitz Backes, Manni der Rocker,<br />

Planschemalöör, Tanzkorps<br />

Rot-Weiß-Engelkirchen, Nizar,<br />

Echt Lekker.<br />

11:11 | Red Box<br />

» KARNEVAL: Bunter Nachmittag<br />

KG Schwarz-Gold Rheydt<br />

15:11 | Burggrafenhalle | Zur<br />

Burgmühle 33<br />

» KARNEVAL: DRK-Sitzung KG<br />

Alles onger eene Hoot<br />

15:11 | DRK-Haus „Am Volksgarten“<br />

| Carl-Diem-Str. 2-4<br />

» KARNEVAL: Herrensitzung KG<br />

Potz op<br />

17:11 | Schulzentrum Rheindahlen<br />

| Geusenstr. 29<br />

DI<br />

28.1.<strong>2024</strong> | 18:00 Uhr | Theater MG<br />

MOBY-DICK (PREMIERE)<br />

Nach dem Roman von Herman Melville. Auch wenn<br />

Steuermann Stubb keine Fata Morgana, sondern ein<br />

wirkliches Walsteak über einem ganz normalen Feuer<br />

grillt, tauchen in „Moby-Dick“ immer wieder unentzifferbare<br />

Meerestiere, verruchte Schiffsbewohner und<br />

undurchsichtige Wetterlagen auf, die das Abenteuer<br />

um den Wörterwal zur Luftspiegelung werden lassen. Ist Ahab Ahab? Ist Moby Dick wirklich ein<br />

Wal? Und befindet sich Ishmael, der Erzähler, wirklich mit an Bord? Die Suche nach einem Fixstern<br />

ganz ohne Winkelmesser entpuppt sich als wahnwitzige Walfahrt.<br />

www.theater-kr-mg.de<br />

30<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Madama Butterfly<br />

Oper von Giacomo Puccini.<br />

In italienischer Sprache mit<br />

deutschen Übertiteln. Stückeinführung<br />

um 19:00 Uhr im Studio.<br />

19:30 | Theater MG<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» 1. Schulkonzert 2023/<strong>2024</strong><br />

Für Schüler der 5. und 6. Klasse.<br />

Dirigent der Niederrheinischen<br />

Sinfoniker: Giovanni Conti.<br />

11:00 | Theater MG<br />

KARNEVAL<br />

» KARNEVAL: Seelöwe-Sitzung<br />

Eventkarneval der Karnevalsgesellschaft<br />

Wenkbülle e. V. mit u.<br />

a. Bernd Stelter, Paveier, Martin<br />

Schopps, Höhner, Volker Weiniger,<br />

De Höppemötzjer, Lupo.<br />

19:11 | Red Box<br />

MI<br />

28 12<br />

18:00 Uhr<br />

31<br />

SCHAUSPIEL / BÜHNE<br />

» Liebe, Mord und Adelspflichten<br />

(A Gentleman’s Guide To<br />

Love And Murder)<br />

Musical Comedy von Robert L.<br />

Freedman und Steven Lutvak.<br />

19:30 | Theater MG<br />

VORTRAG / LESUNG<br />

» Das schöne Design ist nur<br />

ein kleiner Baustein – Moderne<br />

Strahlentherapie und Radioonkologie<br />

von Kopf bis Fuß<br />

Vortrag des Fördervereins<br />

Kliniken Maria Hilf GmbH.<br />

Eintritt frei!<br />

19:00 | Kliniken Maria Hilf<br />

w<br />

m) KINO<br />

» BIS-Kino: A Serious Man<br />

USA 2009, 105 Min., FSK 12.<br />

Regie: Ethan Coen, Joel Coen.<br />

20:00 | BIS-Zentrum<br />

KIDS / JUGENDLICHE<br />

» THEATER EXTRA: Hast du ein<br />

Bild von dir? Gechattet – verliebt<br />

– vermisst<br />

Gastspiel Niederrheintheater.<br />

Für Jugendliche der Klassen<br />

7 bis 9.<br />

9:30 + 11:30 | Theater MG<br />

(Studio)<br />

IMPRESSUM<br />

HINDENBURGER<br />

Die Stadtzeitschrift für Mönchengladbach<br />

erscheint bei:<br />

Marktimpuls GmbH & Co. KG<br />

Schillerstr. 59<br />

41061 Mönchengladbach<br />

Amtsgericht Mönchengladbach, HRA 5838, UStID: DE247211801<br />

PhG: Marktimpuls Verwaltungs GmbH, Anschrift wie oben, Amtsgericht<br />

Mönchengladbach, HRB 11530<br />

GESCHÄFTSFÜHRUNG: Marc Thiele<br />

HERAUSGEBER UND CHEFREDAKTEUR: Marc Thiele (V. i. S. d. P.)<br />

KONTAKT REDAKTION: redaktion@hindenburger.de<br />

TERMINKALENDER: Martin Huth, E-Mail: termine@hindenburger.de,<br />

Redaktionsschluss Terminkalender: 15. des Vormonats<br />

BIS-Zentrum<br />

Bismarckstr. 97-99<br />

41061 MG<br />

www.bis-zentrum.de<br />

Borussia VfL 1900 Mönchengladbach<br />

e. V.<br />

Hennes-Weisweiler-Allee 1<br />

41179 MG<br />

www.borussia.de<br />

Chapeau Kultur<br />

Hindenburgstr. 57<br />

41061 MG<br />

www.tkv-mg.com/chapeau-kultur/aktuell<br />

Cinefactory im Haus Zoar<br />

Kapuzinerplatz 12<br />

41061 MG<br />

www.cinefactorymg.de<br />

City-Kirche Alter Markt<br />

Kirchplatz 14 | 41061 MG<br />

Comet-Cine-Center<br />

Viersener Str. 8 | 41061 MG<br />

www.comet-cine-center.de<br />

Evangelische Christuskirche<br />

Kapuzinerstr. 46 | 41061 MG<br />

Evangelische Friedenskirche<br />

Margarethenstr. 20<br />

41061 MG<br />

Evangelische Hauptkirche<br />

Rheydt<br />

Hauptstr. 90 | 41236 MG<br />

www.kirche-rheydt.de<br />

Fohlenwelt<br />

Hennes-Weisweiler-Allee 1<br />

41179 MG<br />

www.museum.borussia.de<br />

Gemeinschaftszentrum DAS<br />

WESTEND<br />

Alexianerstr. 6 | 41061 MG<br />

Gladbacher Hockey- und<br />

Tennis-Club e. V.<br />

An den Holter Sportstätten 11<br />

41069 MG<br />

www.ghtc.de<br />

Haus Erholung<br />

Johann-Peter-Bölling-Platz 1<br />

| 41061 MG<br />

www.hauserholung.de<br />

ADRESSEN<br />

Jahnhalle<br />

Volksgartenstr. 165<br />

41065 MG<br />

Kaiser-Friedrich-Halle<br />

Hohenzollernstr. 15<br />

41061 MG<br />

Kliniken Maria Hilf GmbH<br />

Viersener Str. 450 | 41063 MG<br />

www.mariahilf.de<br />

Kult+Genuss<br />

Wilhelm-Strauß-Str. 65 |<br />

41236 MG<br />

www.kultundgenuss.de<br />

Kunstfenster Rheydt<br />

Hauptstr. 125 | 41236 MG<br />

www.kunstfenster-rheydt.de<br />

[Kunstraumno. 10]<br />

Matthiasstr. 10 | 41063 MG<br />

www.raum-fuer-kunst.de<br />

KunstSignal – Alter Bahnhof<br />

Geneicken<br />

Otto-Saffran-Str. 102<br />

41238 MG<br />

www.kunstsignal.de<br />

KUNSTWERK – das rote<br />

Krokodil<br />

Wickrathberger Str. 18b<br />

41189 MG<br />

www.kunstwerk-krokodil.de<br />

Messegelände Nordpark<br />

Gladbacher Str. 511<br />

41179 MG<br />

MMIII Kunstverein e. V.<br />

Rudolf Boetzelen Silo |<br />

Künkelstr. 125 | 41063 MG<br />

www.mmiii.de<br />

Museum Abteiberg<br />

Abteistr. 27 | 41061 MG<br />

www.museum-abteiberg.de<br />

Musikschule MG<br />

Lüpertzender Str. 83<br />

41061 MG<br />

www.musikschule-moenchengladbach.de<br />

REDAKTIONELLE MITARBEIT: Jessica Sindermann, Gracia Sacher<br />

COVERFOTO: Mike Süsser (Mein Lokal Dein Lokal) © Kabel 1<br />

GRAFIK: Agentur Matimako Inh. M. Thiele<br />

DRUCK: Senefelder Misset, Doetinchem (NL)<br />

ANZEIGENVERKAUF/ANZEIGENBERATUNG:<br />

Marion Freier, Tel. 0 21 61 - 686 95 -20, E-Mail: media@marktimpuls.de<br />

AKTUELLE MEDIADATEN UND ANZEIGENPREISLISTE<br />

werden auf Wunsch zugeschickt. Es gilt Preisliste 09/2023<br />

Red Box<br />

Am Nordpark 299 | 41069<br />

MG<br />

www.redbox-mg.de<br />

Schloss Rheydt<br />

Schlossstr. 508 | 41238 MG<br />

www.schlossrheydt.de<br />

Schloss Wickrath<br />

Schloss Wickrath 17<br />

41189 MG<br />

Stadion im Borussia-Park<br />

Hennes-Weisweiler-Allee 1<br />

41179 MG<br />

Stars of the Galaxy<br />

Berliner Platz 10 | 41061 MG<br />

www.starsofthegalaxy.de<br />

Stadtteilbibliothek Rheydt<br />

Am Neumarkt 84 | 41236 MG<br />

www.stadtbibliothekmg.de<br />

St. Marienkirche Rheydt<br />

Odenkirchener Str. 3 |<br />

41236 MG<br />

www.st-marien-ry.de<br />

TextilTechnikum<br />

Schwalmstr. 301<br />

Monforts Quartier 31<br />

41238 MG<br />

www.textiltechnikum.de<br />

Theater Mönchengladbach<br />

Odenkirchener Str. 78<br />

41236 MG<br />

www.theater-kr-mg.de<br />

TiG – Theater im Gründungshaus<br />

Eickener Str. 88 | 41061 MG<br />

www.dein-tig.de<br />

Volkshochschule<br />

Am Sonnenhausplatz<br />

41061 MG<br />

www.vhs-mg.de<br />

VHS Rheydt<br />

Friedrich-Ebert-Str. 61 |<br />

41236 MG<br />

www.vhs-mg.de<br />

Zentralbibliothek Carl<br />

Brandts Haus<br />

Blücherstr. 6 | 41061 MG<br />

www.stadtbibliothek-mg.de<br />

Vertrieb in ausgewählten Verteilstellen und Stadtteilen u. a. in Mönchen gladbach, Rheydt, Rhein-Kreis Neuss, Kreis<br />

Viersen und Kreis Heinsberg<br />

Für die Richtigkeit der Termine und Anzeigentexte kann der Verlag keine Ge währ übernehmen. Alle Berichte und<br />

Beiträge sind nach bestem Wissen und Gewissen der jeweiligen Autoren zusammengestellt. Namentlich gekennzeichnete<br />

Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für eingesandte Unterlagen<br />

jeglicher Art übernimmt der Verlag keine Haftung. Satiren und Kolumnen verstehen sich als Satire im Sinne des<br />

Presserechts. Nachdruck des gesamten Inhaltes, auch auszugsweise, sowie der vom Verlag gestalteten Anzeigen<br />

nur mit schriftlicher Freigabe des Verlages. Alle Rechte liegen beim Verlag. Kontakt s. o.<br />

23 www.hindenburger.de


GENUSSKULTUR<br />

Advertorial<br />

NIO<br />

COCKTAILS<br />

X<br />

SIEGFRIED<br />

Redaktion: Marc Thiele<br />

Erinnern Sie sich noch an NIO? In der <strong>Ausgabe</strong><br />

Oktober 2022 stellten wir Ihnen die handlich<br />

quadratisch verpackten Pre-Mixed-Cocktails<br />

aus Italien vor. Das ist schon etwas her und<br />

der Pre-Mix-Trend konnte sich entgegen aller<br />

Post-Corona-Erfahrungen am Markt nicht wirklich<br />

durchsetzen. Mit Ausnahmen. Entweder<br />

Sie kaufen schrecklich süße Industrieplörre im<br />

Laden um die Ecke, wenn erhältlich Pre-Mixes<br />

aus der Cocktailbar Ihres Vertrauens oder eben<br />

NIO Cocktails. Viele andere Alternativen die<br />

schmecken, sind mir nicht bekannt.<br />

Zur Erinnerung: Die Rezepte und Zutatenlisten<br />

stammen vom italienischen Starbarkeeper Patrick<br />

Pistolesi, Inhaber der Drink Kong Bar in Rom,<br />

die als eine der 50 besten Cocktailbars der Welt<br />

gilt. Jeder NIO Cocktail schmeckt so, als ob er<br />

dort gerade erst frisch gemixt wurde.<br />

Normalerweise mixen wir in der Redaktionsbar<br />

unsere Cocktails selber, aber vor allem im privaten<br />

Umfeld hat man dazu nicht immer Lust oder<br />

die Zeit oder wenn man selber zu Besuch ist,<br />

nicht die notwendigen Gerätschaften und Spirituosen<br />

zur Hand. Mit NIO Cocktails kann man<br />

dennoch jederzeit und überall großartige Cocktails<br />

ins Spiel bringen und die Auswahl ist mittlerweile<br />

noch größer, denn das Sortiment ist seit<br />

2022 stark ausgebaut worden.<br />

Eine Neuerung sind Produkte, die einer Kooperation<br />

mit dem Deutschen Premium Gin Siegfried<br />

entstammen. Die Siegfried Gin Box.<br />

Sweet Pear Martini:<br />

Smooth Voyage:<br />

Siegfried Rheinland Dry Gin (30%) / Bols Creme de<br />

Cacao White (20%) / Italicus (20%) / Noilly Prat Dry<br />

Vermouth (12%) / Purified Water. 100ml 23.3 VOL<br />

Siegfried Easy Classic (45%) ⁄ MERLET Creme de<br />

Poire Williams (35%) ⁄ Siegfried Rheinland Dry Gin<br />

(10%) ⁄ Lillet Blanc (10%) 100ml 21.1 ALC<br />

Golden Negroni:<br />

Siggi Basil Smash:<br />

Siegfried Rheinland Dry Gin (48%) / Basil Syrup<br />

1883 / Citric Acid / Lemon Syrup 1883 / Water.<br />

100ml 19.7 ALC<br />

Fotos: NIO Cocktails<br />

Vier Cocktails hergestellt mit Siegfried Rheinland<br />

Dry Gin und Siegfried Classic Low 20% zum<br />

Preis von 32 € (80 € / L) inkl. 19% USt.<br />

Siegfried Rheinland Dry Gin (30%) / Martini Riserva<br />

Speciale AMBRATO (30%) / Luxardo Bitter<br />

Bianco (20%) / Purified Water. 100ml 23.7 ALC<br />

https://.niococktails.de<br />

SCHWARZE GASTRO-SCHAFE<br />

Foto: Louis Hansel/unsplash.com<br />

Falsch deklarierte Zutaten, unzulässige Zusatzstoffe, Hygienemängel,<br />

Schädlingsbefall.... die Negativschlagzeilen im Zusammenhang mit der<br />

Gastronomie sind keine Seltenheit. Manchmal hört man ein Gerücht<br />

und manchmal hat man einfach beim Besuch einen Eindruck. Ob etwas<br />

dran ist und welche Gastronomiebetriebe in den letzten 90 Tagen negativ<br />

aufgefallen sind können auch Sie ganz einfach online recherchieren...<br />

www.lebensmitteltransparenz.nrw/suche.html<br />

Einfach den Ort eingeben und suchen...<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

24


Gracias Bierliebe<br />

Winter Warmer:<br />

Zeit für Genuss!<br />

Text + Fotos: Gracia Sacher<br />

Biersommelière Gracia Sacher<br />

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen fantastischen<br />

Start ins Jahr <strong>2024</strong>! Ich hoffe, ihr hattet<br />

ein paar schöne und erholsame Weihnachtstage<br />

und habt es euch ordentlich gutgehen<br />

lassen. Ich habe mit Beginn des neuen Jahres<br />

eigentlich auch immer große Lust auf das Frühjahr.<br />

Aber wie wir alle wissen, wird es wohl noch<br />

einige Zeit lang kalt und ungemütlich bleiben.<br />

Was tun? Na klar – sich mit passenden Bieren<br />

eindecken! Wer, wie ich, das Ende der kalten<br />

Tage ersehnt, kann sich zumindest von innen<br />

aufwärmen: mit einem Winter Warmer.<br />

euch dieses Mal zum Online-Shopping schicken.<br />

Wenn ihr schon dabei seid, packt auch ruhig<br />

mal einen anderen Vertreter von Poppels in<br />

den Warenkorb. Die Jungs und Mädels brauen<br />

wirklich aromatische Biere und achten auf sehr<br />

hochwertige Zutaten, denn hier ist alles Bio.<br />

Für den Winter Warmer gilt: Trinkt das Bier<br />

nicht zu kalt (am besten eine Stunde vor dem<br />

Genuss aus dem Kühlschrank stellen) und möglichst<br />

aus einem bauchigen Glas, damit sich die<br />

Aromen optimal entfalten können.<br />

Alles Liebe, cheers und happy new Year!<br />

Cheers,<br />

Gracia<br />

Gracias Bierblog<br />

„Bierliebe und moodpairing“ auf<br />

www.hopfenmaedchen.com<br />

Ich würde es jetzt nicht unbedingt als eigenen<br />

Bierstil ansehen, sondern vielmehr als eine<br />

schöne Biertradition. Sie kommt aus England.<br />

Dort wurde ein solches Bier ursprünglich gebraut,<br />

um den harten Winter zu überstehen<br />

– dementsprechend mit einem etwas höheren<br />

Alkoholgehalt, um Körper und Seele zu erfreuen<br />

– klar.<br />

Das Bierchen zeichnet sich durch eine besondere<br />

Kombination von würzigen Aromen<br />

aus, perfekt auf die winterliche Stimmung abgestimmt.<br />

Verbraut werden dunkle Malze, die<br />

dem Bier eine wunderschöne tiefbraune Farbe<br />

verleihen und zum anderen den malzigen Geschmack,<br />

der mit Noten von Karamell, Toffee<br />

oder auch mal dunklen Früchten abgerundet<br />

wird. Es ist süßlich und kräftig. Möglich sind<br />

auch Nuancen, die in Richtung Zimt oder Muskatnuss<br />

gehen: typische Wintergewürze eben.<br />

So ein Winter Warmer eignet sich perfekt, um<br />

gemütlich ins neue Jahr zu starten. Bestenfalls<br />

natürlich immer in Gesellschaft (und wenn<br />

euch da niemand einfällt, wie wäre es mit einem<br />

guten Buch?). Ich kann euch besonders die Variante<br />

von der Brauerei Poppels aus Schweden<br />

empfehlen. Insbesondere die aktuelle Version<br />

hat es mir angetan. Das Bier hat eine sehr besondere<br />

Würzigkeit, in der Aromen von Aprikose<br />

mitschwingen. Ich habe es beim Plätzchenbacken<br />

getrunken – ihr findet aber sicherlich<br />

auch jetzt nach Weihnachten den passenden<br />

Moment. Gibt es in hier in der Gegend vermutlich<br />

eher weniger zu kaufen, daher würde ich<br />

25 www.hindenburger.de


Mönchengladbachs beliebtesten Gastronomien 2023<br />

Die HINDENBURGER<br />

Gastro-Wahl 2023<br />

Die Vorschlagsphase der Gastro-Leserwahl ist beendet und aus knapp 4.500 eingegangenen gültigen<br />

E-Mails hat sich in fast allen der 20 Kategorien jeweils eine Top 10 ergeben - einzig bei Sushi ist<br />

es „nur“ eine Top 7 und bei Currywurst & Pommes eine Top 9. Nun geht es in die Endauscheidung<br />

um die jeweils beliebtesten 3 Gastronomiebetriebe je Kategorie.<br />

Unter allen Teilnehmenden verlosen wir Gastronomie-Gutscheine<br />

im Wert von insgesamt 500.- €.<br />

Teilnahmebedingungen und Teilnahme im Anschluss<br />

an die Stimmabgabe auf www.hindenburger.de<br />

oder zusammen mit der Stimmagbabe<br />

und dem Vermerk: „Gewinnspiel: Ja“, per Post<br />

(Postanschrift siehe Impressum). teilnahmeschluss<br />

ist der 07.01.<strong>2024</strong> (Es gilt das Datum des<br />

Poststempels). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

In den letzten Jahren hat sich in der lokalen<br />

Gastronomielandschaft einiges getan. Diverse<br />

Betriebe sind von der Bildfläche verschwunden,<br />

andere haben die Betreibenden gewechselt und<br />

wieder andere sind neu hinzu gekommen. Trotzdem<br />

gibt es seit langer Zeit Konstante, die bei<br />

allen Gastrowahlen der vergangenen Jahre Top-<br />

Platzierungen besetzten und jedes Jahr ist es für<br />

uns spannend zu sehen, ob diese „Publikumslieblinge“<br />

herausgefordert werden oder nicht.<br />

Auch ist diese Gastro-Leserwahl für uns in der<br />

Redaktion immer ein Stimmungsbild zur Lage<br />

der lokalen Gastronomie und ein guter Überblick<br />

über etwaige Neueröffnungen, die uns „durch<br />

die Lappen“ gegangen sind. Schaut man sich die<br />

hohe Anzahl an Teilnehmenden an, könnte man<br />

denken, dass Mönchengladbach oder zumindest<br />

unsere Leserschaft, trotz aller Krisenrufe immer<br />

noch gerne die gastronomischen Angebote<br />

unserer Stadt nutzt und dass doch mehr Neueröffnungen<br />

trotz hoher Inflation und Personalproblematik<br />

an den Start gegangen sind als man<br />

es vielleicht erwarten konnte.<br />

Besonders in einer Kategorie der Vorschlagsphase<br />

scheint es eine wahre Flut an Neueröffnungen,<br />

Schließungen und Inhaberwechseln zu<br />

geben. Beim Döner.<br />

Hier gab es fast so viele Vorschläge wie Stimmen<br />

und es war tatsächlich unmöglich auch nur<br />

annährend eine Top 10 zu ermitteln. Hinzu kam,<br />

dass bei der Nachrecherche der Betriebe diverse<br />

in der Zwischenzeit schon nicht mehr existierten.<br />

Aus diesem Grund wurde die Kategorie „Bestes<br />

Döner“ aus der Endabstimmung genommen<br />

Auch wurden nicht alle eingegangenen Mails in<br />

die Bewertung einbezogen. Wir hatten es beim<br />

ersten Aufruf im <strong>Hindenburger</strong> 10/23, und auch<br />

online beim Abstimmungsformular deutlich gemacht,<br />

dass Mehrfachstimmen und eindeutige<br />

Manipulationsversuche ausgefiltert und nicht<br />

gezählt werden.<br />

Leider kann man trotzdem derartige Versuche<br />

nicht verhindern und vielleicht hätten wir einige<br />

davon übersehen, wenn die Abstimmenden<br />

fair genug gewesen wären, in Kategorien, die<br />

sie nicht bedienen, für andere Gastronomien zu<br />

stimmen. Stattdessen hat man oft in allem Kategorien<br />

für sich abgestimmt. Spannend, wenn<br />

dann plötzlich die Küche neben dem was man<br />

tatsächlich macht auch noch Sushi, Pizza und<br />

Currywurst bieten soll und die seit mehr als 10<br />

Jahren bestehende Gastronomie auf einmal die<br />

Neueröffnung des Jahres ist.<br />

Nun ja... zurück zur Gastro-Leserwahl und den<br />

Ergebnissen der Vorschlagsphase, aus denen<br />

Sie nun final die Top 3 der beliebtesten Gastronomiebetriebe<br />

der <strong>Hindenburger</strong>-Leserschaft<br />

wählen können.<br />

Je nachdem wieviele E-Mails diesmal eingehen,<br />

werden wir das Endergebnis in der Ende <strong>Januar</strong><br />

erscheinenden <strong>Ausgabe</strong> oder einen Monat später<br />

veröffentlichen.<br />

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Teilnahme<br />

und freuen uns darauf, den Siegern Anfang des<br />

neuen Jahres ihre Urkunden zu überreichen.<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

26


Die Top-Platzierungen der Vorschlagsphase zur Wahl der Top 3 Gastronomiebetriebe je Kategorie<br />

(in alphabetischer Reihenfolge, ohne Wertung)<br />

Frühstück &<br />

Brunch<br />

Mittagessen Kaffee & Kuchen Abendessen Gehobene Küche Romantisches<br />

Dinner zu Zweit<br />

Café Crystal<br />

Café del Sol<br />

Café Mondlicht<br />

Café Q<br />

Extrablatt<br />

Hoffmanns<br />

Joli Café & Bistro<br />

Mokka<br />

Rossini<br />

van Dooren<br />

Alter Schlachthof<br />

Extrablatt<br />

Goody Foody<br />

Hayatt<br />

La Cottoneria<br />

Lucky Freshfood<br />

Manufaktur<br />

Mokka<br />

Neuzeit<br />

van Dooren<br />

Café Byzantio<br />

Café Kontor<br />

Café Q<br />

Extrablatt<br />

Heinemann<br />

Hoffmanns<br />

Kaiser<br />

Mokka<br />

Mones Café Herzlich<br />

van Dooren<br />

Café Trotzdem<br />

Die Laube<br />

Elia<br />

Frenzen<br />

Kult + Genuss<br />

L`Osteria<br />

La Pampa<br />

Mokka<br />

Moshi Bar<br />

zeitlos<br />

Abtshof<br />

Elia<br />

Flachs Hof<br />

Frenzen<br />

Gero<br />

Kult + Genuss<br />

Lehmanns<br />

Michelangelo<br />

Ninety Nine<br />

Weinhof Voosen<br />

Abtshof<br />

Elia<br />

Frenzen<br />

Hans José<br />

Messajero<br />

Moshi Bar<br />

Nierskind<br />

Ninety Nine<br />

Rosenmeer<br />

Zeitlos<br />

Foto: freepik.com/author_ drazenzigic<br />

Eis Burger Pizza Currywurst &<br />

Pommes<br />

Casa del Gelato<br />

Eis Toni<br />

Eiscafé Da Bona Venn<br />

Eiscafé De marco<br />

Eiscafé Diego<br />

Eiscafé Pinguin<br />

Eiscafé Scarzanella<br />

Eisdealer<br />

Houben<br />

La Luna am Minto<br />

Ben`s Burger<br />

Benitos<br />

Brauerei Jöris<br />

Burgerstube<br />

Canapé<br />

Die Laube<br />

Hasenbande<br />

Nierskind<br />

Rabbit Hole<br />

Take the good Food<br />

A-Domani<br />

Jumbo Junior<br />

L`Osteria<br />

La Forchetta<br />

La Mia Napoli<br />

Nido Stephanstraße<br />

Pinocchio II Eicken<br />

Purino Hardt<br />

Purino Schloss Ry<br />

Vulcanello<br />

Borussia Bar<br />

City Imbiss<br />

El Greco<br />

Euro Grill<br />

Hornbach Parkplatz<br />

Olympia Grill<br />

Ruck Zuck<br />

Rustica Grill<br />

Salim`s Grill<br />

Sushi<br />

Fuji Sushi & Grill<br />

Furu Sushi Grill & more<br />

Moshi Bar<br />

Sushi Oduggi<br />

Sushido<br />

Yakii Sushi<br />

Yakumi Sushi<br />

Asiatische Küche<br />

An Vuong<br />

Asia Garten<br />

Baan Chang<br />

Kaiser Garten<br />

Mongu LIve 168<br />

Moshi Bar<br />

Papa Dang<br />

Tien Long<br />

Xiclô<br />

Yakii Sushi<br />

Italienische<br />

Küche<br />

Griechische<br />

Küche<br />

Orientalische<br />

Küche<br />

Biergarten &<br />

Außengastro<br />

Cocktails<br />

Service & Team<br />

L`Osteria<br />

La Forchetta<br />

La Mia Napoli<br />

La tavernetta da Nino<br />

Maccheroni<br />

Marco Polo<br />

Michelangelo<br />

Purino Schloss Ry<br />

Salvatore Prato<br />

Vulcanello<br />

Alexander der Große<br />

Dorthausener Hof<br />

El Greco<br />

Ela<br />

Elia<br />

Ionio<br />

Lukullus<br />

Platon am Düvel<br />

Rhodos<br />

Zorbas<br />

1001 Nacht<br />

Café Trotzdem<br />

Efesus<br />

Hayatt<br />

Lezzet<br />

Manufaktur<br />

Orofino<br />

Safran Ocakbasi<br />

Vierkommadrei<br />

Zeitlos<br />

99B (KFH)<br />

Abtshof<br />

Canapé<br />

Die Laube<br />

Extrablatt<br />

Flachs Hof<br />

Frenzen<br />

Hasenbande<br />

Lehmanns<br />

Moshi Bar<br />

Bar der Nacht<br />

Bar Plastique<br />

Benitos<br />

Café del Bar<br />

Canapé<br />

Foormat<br />

Mezcalito<br />

Ruug Bar<br />

Sunside<br />

Tobago Bay<br />

Abtshof<br />

Brauerei Jöris<br />

Elia<br />

Frenzen<br />

Gero<br />

Hans José<br />

Kaiser<br />

Kult + Genuss<br />

Ninety Nine<br />

Salvatore Prato<br />

Neueröffnung<br />

Instagram-Spot<br />

Foto: freepik.com/author_ bij2k2023<br />

Abtshof<br />

Amelsan<br />

Andras<br />

Bar der Nacht<br />

Ela<br />

Hoffmans Re-Opening<br />

Joli Café & Bistro<br />

Kaiser<br />

Lucky Freshfood<br />

Yakii Sushi<br />

Bar der Nacht<br />

Foormat<br />

Hoffmanns<br />

Joli Café & Bistro<br />

Kaiser<br />

Lucky Freshfood<br />

Manufaktur<br />

Ninety Nine<br />

Purino Schloss Ry<br />

Ruug Bar<br />

27 www.hindenburger.de


GENUSSKULTUR<br />

DIE HASENBANDE<br />

GEHT AUF SENDUNG<br />

„Mein Lokal, Dein Lokal - Der Profi kommt“ ist ein beliebtes TV-Format des Senders Kabel 1, in welchem<br />

jede Woche fünf Gastronomiebetriebe einer Stadt oder eines Kreises gegeneinander antreten<br />

um das beste Lokal zu küren. Im <strong>Januar</strong> ist wieder einmal Mönchengladbach und Umgebung<br />

Austragungsort. Diesmal mit dabei ist die Hasenbande im Hensen. Die Aufzeichnungen fanden<br />

Ende 2023 statt. Im <strong>Hindenburger</strong> Redaktionsgespräch erzählten die Inhaber Ngoc Nga Lam und<br />

Josha Vitz mehr zu den Gründen ihrer Teilname, ihren Erlebnissen während des Drehs und ihren<br />

Zielen und Erwartungen.<br />

Redaktion + Fotos Hasenbande: Marc Thiele<br />

Seitenansicht der<br />

Hensen Brauerei<br />

Ein bisschen aufgeregt sind Ngoc Nga Lam und<br />

Josha Vitz immer noch oder vielleicht ist es die Erleichterung,<br />

endlich über ihre Teilnahme an „Mein<br />

Lokal Dein Lokal“ reden zu dürfen. Die Freigabe<br />

vom Sender Kabel 1 haben sie sich extra dafür eingeholt.<br />

Natürlich können sie nicht verraten, wer<br />

am Ende gewonnen hat, aber das würden wir auch<br />

gar nicht vorab wissen wollen, denn wir schauen<br />

die Sendung selber regelmäßig. Man liest ja auch<br />

bei Krimis normalerweise nicht das Ende zuerst.<br />

Aber auch trotz des vorenthaltenen Höhepunktes<br />

war das, was sie zu erzählen hatten, für sich auch<br />

schon spannend und interessant genug.<br />

Mitte August erreichte uns in der Redaktion eine E-<br />

Mail der TV-Produktionsfirma „Good Times“ mit der<br />

diese Teilnehmer aus Mönchengladbach und Umgebung<br />

für das TV-Format „Mein Lokal Dein Lokal“<br />

suchte. Aber das Unternehmen sprach auch gezielt<br />

Gastronomiebetriebe an. So auch die Hasenbande<br />

im Hensen in Waldhausen. Nach Rücksprache mit<br />

ihrem Team wurde entschieden, sich für die Sendung<br />

zu bewerben.<br />

Nachdem das Bewerbungsprozedere inklusive<br />

Casting absolviert und auch Testaufnahmen gemacht<br />

waren, stand fest: Die Hasenbande ist dabei.<br />

Ein paar Wochen später war der erste Drehtermin.<br />

Spitzenkoch Mike Süsser, das Gesicht der Sendung<br />

kam für die Aufnahmen der Vorstellungsrunde<br />

(„Homestory). In der Sendung erscheint Süsser<br />

in den jeweiligen Lokalen, stellt sich vor und verschafft<br />

sich einen Überblick über die Gastronomie,<br />

das Team und das Konzept, inklusive eines Testes-<br />

Ngoc Nga Lam und Josha Vitz<br />

betreiben die Hasenbande in der<br />

Hensenbrauerei und das dort im<br />

Keller beheimatete Rabbit Hole.<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

28


sen. Der Gesamteindruck, den er hier erhält, fließt<br />

in seine eigene Bewertung ein, die am Ende – wenn<br />

alle anderen Teilnehmer ihre Punkte vergeben haben<br />

– ebenfalls in die Gesamtwertung einfließt.<br />

Natürlich gibt der Fernsehkoch in jeder Sendung<br />

ein ausgesprochen sympathisches Bild ab, und das,<br />

so erzählen Ngoc Nga und Josha, entspricht auch<br />

absolut der Realität. Zwar ist Süsser sehr professionell<br />

in seinen Ansagen, aber er baut sofort eine Bindung<br />

zu den Kandidaten und ihren Teams auf, ist<br />

offen, kommunikativ und kollegial im Umgang. So<br />

gibt er tatsächlich gerne fachliche Tipps und Hinweise,<br />

auch abseits der Kamera, wie zum Beispiel<br />

eine weitere, separate Schale mit Erdnuss Soße zu<br />

den Peanutbutter Pork Ribs anzubieten. Ein Tipp,<br />

den Ngoc Nga und Josha gerne annahmen.<br />

Die Aufzeichnung mit Süsser dauerte einen Drehtag<br />

mit maximal zwei Takes pro Szene - durchaus<br />

ambitioniert. Da gilt es für die Teilnehmenden vor<br />

der Kamera schnell so professionell wie möglich<br />

zu werden und die Nervosität auszublenden. Nicht<br />

immer ganz einfach, wie Josha Vitz berichtet.<br />

Natürlich gibt es auch immer ein ausgiebiges Briefing,<br />

in dem die Teilnehmenden quasi die „Spielregeln“<br />

kennenlernen. Einiges ist für die Kamera eher<br />

erwünscht als anderes, aber nichts ist gescriptet.<br />

Der Sender möchte alles so realistisch wie möglich<br />

haben und auch echte „Handarbeit“ in der Küche<br />

sehen. Es gibt einen roten Faden, entlang dem sich<br />

die Sendung entwickelt. Nur wenn man allzu sehr<br />

von diesem abweicht, wird man mit sanften Fragestellungen<br />

und Kommentaren wieder in die richtige<br />

Richtung geleitet. So zum Beispiel, wenn man, so<br />

wie Josha Vitz, aus gut gemeinter Kollegialität keine<br />

kritischen Fragen beim Essen oder in der Küche<br />

stellt, erzählt der Gastronom mit einem Schmunzeln.<br />

Natürlich soll man die Gastrokollegen nicht<br />

in die Pfanne hauen, aber ein wenig Spannung und<br />

wenn notwendig kritisches Hinterfragen (z.B. wenn<br />

etwas augenscheinlich nicht ganz korrekt gemacht<br />

wird) sind durchaus erwünscht.<br />

Die „großen“ Dreharbeiten beginnen dann einige<br />

Tage nach Mike Süssers Besuch. Das Filmteam<br />

wird deutlich umfangreicher, mit mehreren Kameras<br />

und Tontechnikern, Regisseur, Assistenten<br />

etc. und natürlich jeweils einem Vertreter der teilnehmenden<br />

Restaurants, die in der Drehwoche<br />

alle nacheinander besucht und abgefilmt werden.<br />

Es wäre unmöglich, das komplette Team der Hasenbande<br />

in die Sendung zu integrieren und so ist<br />

nur ein kleiner Teil der Mitarbeitenden in die Drehaufnahmen<br />

eingebunden. Einmal für den Service<br />

und für jeden der drei Gänge ein Mitglied des Küchenteams,<br />

inklusive Küchenchefin Kavi und Inhaber<br />

Josha Vitz.<br />

Was Ngoc Nga und Josha bei der Teilnahme mit<br />

am wichtigsten war, ist ihr Team und Engagement<br />

herauszustellen. Nicht nur für diese Sendung, sondern<br />

generell für ihre beiden Lokale Hasenbande<br />

im Hensen und das im gleichen Haus befindliche<br />

Burgerrestaurant Rabbithole. Immer wieder im<br />

Gespräch weißt Ngoc Nga auf den Zusammenhalt,<br />

den Teamgeist, die Unterstützung und die<br />

Diversität ihrer mittlerweile 40, aus insgesamt 20<br />

Nationen stammenden, Mitarbeiten hin.<br />

Auch die Runde der Teilnehmer war wohl gut<br />

ausgewählt und zeichnete sich durch eine interessante<br />

Bandbreite an gastronomischen Angeboten,<br />

mit spannenden Persönlichkeiten aus.<br />

Diesmal mit dabei sind:<br />

• Die EssfabriQ (Mönchengladbach)<br />

• Gaststätte „Zum Fehling“ (Jülich)<br />

• Hasenbande im Hensen (Mönchengladbach)<br />

• Marktschänke (Erkelenz)<br />

• „Zum heißen Stein“ (Mönchengladbach) und<br />

In der Sendung gibt es übrigens meistens einen<br />

Teilnehmenden, der kritischer ist als die anderen<br />

und oft eher sein eigenes Abschneiden im Sinn<br />

hat - ob das diesmal ebenfalls der Fall war, wollten<br />

Ngoc Nga und Josha nicht verraten, als müssen<br />

wir uns überraschen lassen.<br />

Dass die Chemie zwischen dem Team der Hasenbande<br />

und den anderen Teilnehmenden stimmte<br />

und das Konzept von Ngc Nga und Josha ankam,<br />

zeigt wohl besonders, dass ein Betrieb aus der<br />

Runde seine Weihnachtsfeier dort abhielt. Wie<br />

das Zusammenspiel der Teilnehmenden tatsächlich<br />

war und wer wie abgeschnitten hat, werden<br />

wir alle vom 15. - 19. <strong>Januar</strong> <strong>2024</strong> erfahren. Ngoc<br />

Nga Lam und Josha Vitz haben die fertig geschnittene<br />

Sendung übrigens zum Zeitpunkt unseres<br />

Gesprächs auch noch nicht gesehen, aber sie nehmen<br />

viele neue Erfahrungen mit in die Zukunft. „Es<br />

war sehr spannend zu lernen, wie man vor einer<br />

Kamera wirkt und wie man spricht und handelt.<br />

Die Erfahrung im Umgang mit dem Fernsehen im<br />

Allgemeinen war höchst interessant und fachlich<br />

haben uns die Einblicke hinter die Kulissen der<br />

anderen Gastronomiebetriebe einiges gegeben“,<br />

erklärt Josha Vitz zum Abschluss des Gespräches.<br />

Die Teilnahme an „Mein Lokal Dein Lokal“ hat den<br />

beiden Gastronomen sicher auch noch einmal einen<br />

guten Energieschub gegeben, denn ihre Pläne<br />

für <strong>2024</strong> sind vielfältig.<br />

So gibt es ab dem 17. Februar von 11:00 - 15:00 Uhr<br />

einen Brunch a la Carte z.B. mit einem French<br />

Toast Hong Kong Style und vielem mehr. Auch ein<br />

neuer Burger - der Eggslutt Burger - soll auf die<br />

Karte und die große Terrasse soll als Ausflugsziel<br />

etabliert werden. Es folgten noch viele weitere<br />

Ideen und Wünsche, die man gerne realisieren<br />

würde, diese hier aufzuführen, würde aber zu weit<br />

führen und auch den verfügbaren Platz sprengen.<br />

Sollte aber etwas davon in die Tat umgesetzt werden,<br />

halten wir Sie im <strong>Hindenburger</strong> darüber natürlich<br />

auf dem Laufenden.<br />

Mein Lokal Dein Lokal<br />

auf Kabel 1 und Joyn<br />

15. - 19.01.2023, 17:55 Uhr<br />

Sonntags ab 13:55 Uhr alle zusammenhängenden<br />

Folgen am Stück.<br />

Hasebande in der Hensenbrauerei<br />

Untere Straße 133<br />

41068 Mönchengladbach<br />

www.hasenbande-mg.de<br />

Die EssfabriQ<br />

Krefelder Straße 221<br />

41066 Mönchengladbach<br />

www.essfabriq-mg.de<br />

Spitzenkoch Mike Süsser ist das Gesicht<br />

der Sendung „Mein Lokal Dein Lokal“<br />

Steakhaus zum heißen Stein<br />

Kapuzinerstraße 37<br />

41061 Mönchengladbach<br />

https://steakhaus-zum-heissen-stein.eatbu.com<br />

Marktschänke<br />

Rheinweg 169<br />

418112 Erkelenz<br />

facebook.com/schwanenbergmarktschaenke<br />

Foto: Kabel1<br />

Gaststätte „Zum Fehling“<br />

im Hotel Restaurant Kronenhof<br />

Kölner Landstraße 9<br />

52428 Jülich (Stetternich)<br />

www.hote-restaurant-kronenhof.eatbu.com<br />

Mike Süsser<br />

www.mike-suesser.com<br />

29 www.hindenburger.de


GENUSSKULTUR<br />

Man darf gespannt sein, wie sich das van Dooren am<br />

Schillerplatz nach dem Betreiberwechsel entwickelt.<br />

Foto: © Myriam Topel<br />

„SCHICHTWECHSEL“<br />

IM VAN DOOREN<br />

Das beliebte Café Restaurant am Schillerplatz steht vor einem Wechsel, der nicht nur die Schichten<br />

betrifft. Inhaberin Kathrin Beltermann hat sich entschlossen, den Pachtvertrag nicht zu verlängern<br />

und sucht eine Nachfolge. Wir sprachen mit Ihr über Ihre Beweggründe und den Stand der Dinge.<br />

Redaktion: Marc Thiele<br />

Als Kathrin Beltermann und Sandra Züwerinck das<br />

Café Restaurant van Dooren am Schillerplatz 2020<br />

wiedereröffneten, strotzten Sie nur so vor Energie<br />

und hatten große Pläne. Die Eröffnungsparty war<br />

kaum beendet, als Corona kam und den beiden<br />

Gastronominnen erst einmal einen großen Strich<br />

durch die Rechnung machte.<br />

Am Ende der Pandemie hatte das van Dooren länger<br />

geschlossen, als es geöffnet war. Aufgeben<br />

aber kam für die beiden Unternehmerinnen damals<br />

nicht in Frage und so kämpften sie sich zusammen<br />

mit ihrem Team durch die Krise. Nach dem Ende<br />

der Pandemie wurde das Fahrwasser jedoch nicht<br />

wirklich ruhiger. Irgendwie brannte es an allen<br />

Ecken und Enden.<br />

Es gibt seither große Probleme, Personal zu finden,<br />

die Wirtschaft taumelt seit Corona von einer Krise<br />

in die nächste und sorgt weiterhin für finanzielle<br />

Verunsicherung bei der Bevölkerung, was sich<br />

auch auf Kaufkraft und Konsumwillen auswirkt und<br />

auch die Gastronomie betrifft.<br />

Ende 2022 entschloss sich Sandra Züwerinck zum<br />

Ausstieg aus dem gemeinsamen Traum und Kathrin<br />

Beltermann führte das van Dooren ab dem<br />

01.01.2023 alleine.<br />

Eine der ersten Entscheidungen der nunmehr alleinigen<br />

Betreiberin Kathrin Beltermann war es,<br />

sich auf das Tagesgeschäft mit Frühstück, Mittagstisch<br />

sowie Kaffee und Kuchen zu konzentrieren<br />

und fortan – bis auf vereinzelte Veranstaltungen<br />

wie die Lesershow mit Makim Pause und Marco<br />

Jonas Jahn oder den #meetupMG Stammtisch<br />

der WFMG – auf das Abendgeschäft zu verzichten.<br />

Hauptsächlich wegen Personalproblemen, aber<br />

wohl auch, weil es sich wirtschaftlich nicht wirklich<br />

rentierte. Zu hoch waren die Kosten des Wareneinsatzes<br />

und immer häufiger erschienen Gäste nicht,<br />

ohne ihre Reservierungen abzusagen.<br />

Es gibt noch eine Vielzahl weiterer Gründe, das<br />

Handtuch zu werfen. Immer mehr staatliche Kontrollen<br />

und Regulierungen mit Nachweis- und Berichtszwang<br />

nehmen mehr und mehr Zeit in Anspruch.<br />

Auch die steigenden Kosten für Energie<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

30


und die in Mönchengladbach nicht – mehr, wie<br />

in anderen Städten – ausgesetzten Gebühren für<br />

die Nutzung der Außengastronomie sind Herausforderungen.<br />

Selbst Großveranstaltungen wie der<br />

Greta-Markt oder das Weinfest auf dem Schillerplatz<br />

bewertet die Gastronomin aus finanzieller<br />

Sicht nicht positiv, denn die Kosten, die ihr für die<br />

Nutzung einer dem Anlass angemessenen Außengastronomie<br />

in Rechnung gestellt werden, machen<br />

den positiven Effekt der Mehreinnahmen zunichte.<br />

Aufgegeben hätte Kathrin Beltermann aber wegen<br />

all diesen Gründen nicht, denn das van Dooren und<br />

ihr Team sind ihr seit dem Start 2020 ans Herz gewachsen.<br />

Trotzdem hat die Gastronomin nun doch<br />

den Entschluss gefasst aufzuhören. Nicht etwa<br />

aus wirtschaftlichen Gründen, wie sie im <strong>Hindenburger</strong><br />

Redaktionsgespräch unterstreicht. „Das<br />

van Dooren steht wirtschaftlich sehr gut da und ist<br />

das erste Mal seit der Gründung dieses Jahr in der<br />

Gewinnzone“ betont Sie. Ihre Gründe sind privater<br />

Natur, man könnte auch sage: „Kathrin Beltermann<br />

gibt das van Dooren aus Liebe auf.“<br />

Vor knapp zwei Jahren ist sie eine neue Beziehung<br />

eingegangen und hat mit ihrem neuen<br />

Partner und seinen Kindern quasi von heute auf<br />

morgen „eine Familie“ bekommen, der sie nun die<br />

Zeit widmen möchte, die alle verdienen. Als Gastronomin<br />

mit mehr als 250 Arbeitsstunden im<br />

Monat, wenig Freizeit, oft unplanbaren Arbeitszeiten<br />

und einem extrem hohen Stresslevel wohl<br />

ein unmögliches Unterfangen. Auch da sich ihre<br />

beruflichen Umstände bereits auf ihr Privatleben<br />

auswirkten, hat sie schon vor einigen Monaten<br />

den Entschluss gefasst, die Reißleine zu ziehen<br />

und den Pachtvertrag für das van Dooren nicht<br />

zu verlängern.<br />

Zwar läuft dieser normalerweise erst Mitte 2025<br />

aus, aber eigentlich möchte sie so schnell wie<br />

möglich einen Nachfolger finden. Ein Wunsch,<br />

den sie auch ihrem Verpächter, dem ehemaligen<br />

Zorbas-Inhaber Christos Koutroulis, mitteilte und<br />

dort auf offene Ohren und Verständnis stieß. Koutroulis<br />

und Beltermann haben ein gutes Verhältnis<br />

und wenn jemand den Wunsch der Gastronomin<br />

nachvollziehen kann, ist das wohl ihr Verpächter,<br />

der vor einigen Jahren sein Kultrestaurant Zorbas<br />

am Schillerplatz ebenfalls aus familiären Gründen<br />

abgegeben hatte. Auch ihr Team hat die Nachricht,<br />

die erst Mitte Dezember öffentlich wurde, verständnisvoll<br />

aufgenommen.<br />

Offiziell gibt es noch niemanden, der das van Dooren<br />

übernimmt, zumindest ist noch nichts unterschrieben.<br />

Zwar gibt es Wunschkandidaten, die<br />

übrigens nicht aus Mönchengladbach kommen<br />

und erfahrene Vollgastronomen sind, aber auch<br />

wenn diese mit Kathrin Beltermann eigentlich<br />

schon einig sind, so liegt es doch nun an Verpächter<br />

Christos Koutroulis, zuzustimmen und das van<br />

Dooren in neue engagierte und erfahrene Hände<br />

zu übergeben.<br />

Noch schließt das van Dooren nicht seine Türen<br />

und ist weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten<br />

mit seinem kompletten Angebot für seine Gäste<br />

da. Sobald die Nachfolge geklärt und geregelt ist,<br />

werden wir sicher darüber berichten.<br />

✴✴ ✴<br />

Konzertkarten zum Fest sind<br />

Klingende ✴ Geschenke<br />

WILFRIED SCHMICKLER<br />

27.02.<strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

Die preisgekrönte ConcertShow<br />

in Orchesterbesetzung<br />

alle Hits - alles Live<br />

ALBIE DONNELLY‘S<br />

SUPERCHARGE<br />

28.02.<strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

✴ ✴<br />

29.02.<strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

01.03.<strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

06.03.<strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

02 + 03. MÄRZ <strong>2024</strong> | KUNSTWERK-MG<br />

✴✴ ✴<br />

✴✴ ✴ ✴✴ ✴<br />

Foto: © Marc Thiele<br />

Noch-Pächterin Kathrin Beltermann ist frohen Mutes,<br />

zeitnah eine Nachfolge für das van Dooren zu finden.<br />

25.AUG <strong>2024</strong> | SOMMERMUSIK SCHLOSS RHEYDT<br />

DIE ANZEIGE, MG-Berliner Platz und an allen VVK-Stellen<br />

31 www.hindenburger.de


MEDIZIN + CO<br />

Anzeige<br />

MEDIZINISCHER DIENST BESCHEINIGT STÄDTISCHEN KLINIKEN<br />

MÖNCHENGLADBACH OPTIMALE STRUKTUREN FÜR DIE BEHANDLUNG VON<br />

BAUCHAORTENANEURYSMEN<br />

Der Medizinische Dienst (MD) hat erstmalig<br />

das Gefäßzentrum der Städtischen Kliniken<br />

Mönchengladbach geprüft und bescheinigt der<br />

Klinik die Erfüllung aller Kriterien für die Behandlung<br />

von krankhaften Erweiterungen und<br />

Einrissen der Hauptschlagader (Bauchaortenaneurysmen).<br />

Das Ergebnis der dreimonatigen<br />

Prüfung mit Audits bestätigt, dass das Elisabeth-<br />

Krankenhaus Rheydt alle Anforderungen der<br />

Qualitätssicherungs-Richtlinie des „Gemeinsamen<br />

Bundesausschuss“ (G-BA) erfüllt.<br />

„Wir sind stolz darauf, dass uns der MD die Einhaltung<br />

der schon im Klinikalltag etablierten, hohen<br />

Standards bei den sehr komplexen Bauchaorten-<br />

Operationen jetzt auch offiziell bestätigt hat. Ich<br />

gratuliere dem gesamten Team und allen an der<br />

Prüfung beteiligten zu dieser Spitzenleistung“,<br />

so Dr. Johannes Kaenders, Chefarzt der Klinik für<br />

Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie.<br />

Die Qualitäts- und Strukturprüfungen für<br />

Krankenhausbehandlungen sind durch den<br />

MD bundesweit einheitlich geregelt und haben<br />

sehr hohe Anforderungen. Damit ein Krankenhaus<br />

die häufig herausfordernden Eingriffe wie<br />

Bauchaorten-Operationen durchführen darf,<br />

muss es bestimmte Voraussetzungen erfüllen.<br />

Gutachter des MD beurteilen, ob die Qualität<br />

einer Untersuchung, einer Behandlung oder<br />

der Pflege dem geforderten Qualitätsanspruch<br />

genügen.<br />

„Im Zuge der Prüfung wurde betrachtet, ob wir<br />

alle notwendigen qualitativen, strukturellen,<br />

medizintechnischen sowie personellen Ressourcen<br />

vorhalten und das rund um die Uhr“,<br />

erläutert Kaenders weiter.<br />

Dr. Johannes Kaenders, Chefarzt der Klinik für<br />

Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie, und sein Team<br />

bei einem gefäßchirurgischen Eingriff im Zentral-Op.<br />

Die Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie<br />

des „Eli“ behandelt ganz verschiedene Krankheitsbilder<br />

des Gefäßsystems. Für die optimale Behandlung<br />

von krankhaften Erweiterungen und Einrissen<br />

der Hauptschlagader (Aneurysmen) hat sie ihre<br />

Kompetenzen abteilungsübergreifend bereits vor<br />

über 10 Jahren in einem Gefäßzentrum gebündelt.<br />

Damit wurden schon früh die Organisationsstrukturen<br />

sowie die medizinische Versorgung auf eine<br />

bestmögliche Behandlung der Patientinnen und<br />

Patienten ausgerichtet. Denn die Behandlungsqualität<br />

bei verengten oder gar verschlossenen<br />

Gefäßen ist in einem zertifizierten Gefäßzentrum<br />

nachweislich höher. Die Behandlungen unterschiedlicher<br />

Krankheitsbilder des Gefäßsystems<br />

werden sowohl unter stationären Bedingungen als<br />

auch ambulant durchgeführt.<br />

Dr. Johannes Kaenders, Chefarzt der<br />

Klinik für Gefäß- und endovaskuläre<br />

Chirurgie, im Zentral-OP des „Eli“.<br />

Fotos: © Kamil Albrecht/Monsters of Media<br />

Über die Städtischen Kliniken Mönchengladbach<br />

In den Städtischen Kliniken Mönchengladbach, dem<br />

Elisabeth-Krankenhaus, werden pro Jahr rund 100.000<br />

Patientinnen und Patienten mit modernsten Verfahren<br />

ambulant und stationär behandelt.<br />

Die Klinik legt großen Wert darauf, aus ihren 1.800<br />

Mitarbeitenden ein echtes Team zu formen. Respekt,<br />

Verantwortung und Freundlichkeit sind grundlegend:<br />

unter den Mitarbeitern und gegenüber den Patienten.<br />

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt<br />

Hubertusstraße 100<br />

41239 Mönchengladbach<br />

Tel.: 02166 - 394 -0<br />

www.sk-mg.de<br />

Die Ausstattung mit Medizintechnik der jüngsten Generation<br />

sorgt dafür, dass das Eli für viele innovative<br />

Operationsmethoden führend in der Region ist. Systematische<br />

Kooperationen wie beispielsweise mit der<br />

Uni-Klinik Düsseldorf tragen zum hohen Standard bei.<br />

Das Elisabeth-Krankenhaus ist einer der größten<br />

Arbeitgeber in Mönchengladbach. Es versteht sich als<br />

verwurzelter Teil der Region und pflegt daher den Austausch<br />

mit Institutionen, Vereinen und Unternehmen<br />

der Stadt.<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

32


Anzeige<br />

STÄDTISCHEN KLINIKEN MÖNCHENGLADBACH<br />

3.000 GEBURTEN IM JAHR 2023<br />

Foto: © Kamil Albrecht/Monsters of Media<br />

Die Eltern Ludmilla und Yannik<br />

mit Valerie und dem Team,<br />

das ihre Geburt begleitet hat.<br />

Die Städtischen Kliniken Mönchengladbach feierten<br />

kürzlich die 3.000. Geburt des Jahres 2023. Es<br />

war eine Entbindung, die durch die kleine Valeria<br />

eine ganz besondere Note erhielt. Geplant als Kaiserschnitt<br />

aufgrund einer Steißlage, entschied sie<br />

in den frühen Morgenstunden des 30. November<br />

2023 dann, dass sie es besonders eilig hat und<br />

nicht mehr bis zum Sonnenaufgang warten will.<br />

Der frühzeitige Blasensprung weckte ihre Mutter<br />

und die rasch einsetzenden Wehen führten<br />

zu einer vorgezogenen Fahrt in das „Eli“. Um 7:47<br />

Uhr erblickte Valeria mit 2860 Gramm Gewicht<br />

und 53 Zentimetern Größe dann auch schon das<br />

Licht der Welt. Die Eltern Ludmilla und Yannik<br />

erlebten diesen Moment der Geburt im Operationssaal,<br />

als Valeria unmittelbar nach ihrer Geburt<br />

für das Bonding laut schreiend auf die Brust<br />

der Mutter gelegt wurde.<br />

Dr. René Bogesits-Aufschneider, Chefarzt der<br />

Frauenheilkunde & Geburtshilfe der Städtischen<br />

Kliniken Mönchengladbach, hebt die Vielseitigkeit<br />

der Klinik hervor: „Unsere Klinik bietet eine<br />

breite Palette der Versorgung, insbesondere auch<br />

für Mehrlings- und Risikoschwangerschaften.<br />

Unser Ziel ist es, unabhängig von der Geburtssituation,<br />

eine angenehme Umgebung zu schaffen.“<br />

Dr. Ariane Sporkmann, eine Oberärztin der Frauenheilkunde<br />

& Geburtshilfe: „Die Geburt von Valeria<br />

unterstreicht die Individualität jeder Entbindung.<br />

Ich gratuliere den Eltern ganz herzlich und<br />

freue mich, dass trotz der Geschwindigkeit, die<br />

Valeria vorgegeben hat, für die Eltern ein schönes<br />

Geburtserlebnis möglich war.“<br />

Als Perinatalzentrum Level 1 mit höchster Versorgungsstufe<br />

in Mönchengladbach und Umgebung<br />

betreut das Elisabeth Krankenhaus-Rheydt eine<br />

Vielzahl von Geburten, einschließlich Frühgeburten,<br />

Risikoschwangerschaften und Mehrlingsgeburten.<br />

Die hochspezialisierte technische Ausrüstung<br />

ermöglicht die Versorgung von Frühchen<br />

mit einem Gewicht ab 400 Gramm. Die Geburtshilfe<br />

besteht aus 8 Kreißsälen, 9 Oberärzten, 17<br />

Assistenzärzten, 42 Hebammen, 19 Familienzimmern,<br />

dem Perinatalzentrum Level 1 und der angeschlossenen<br />

Kinderklinik. Je nach Art der Entbindung<br />

begleiten 8 bis 10 Mitarbeiter:innen eine<br />

Geburt im Kreißsaal oder OP, wenn beispielsweise<br />

ein Kaiserschnitt erforderlich ist.<br />

Das Team der Städtischen Kliniken Mönchengladbach<br />

gratuliert den Eltern Ludmilla und<br />

Yannik herzlich zu ihrem Glück. Diese Geburt<br />

erinnert daran, dass hinter jeder eine einzigartige<br />

Geschichte steht. „Vielen Dank all unseren<br />

Pflegekräften, Hebammen, Ärztinnen und Ärzten<br />

für ihren Einsatz, der unsere Klinik zu einem Ort<br />

macht, an dem die Sicherheit und das Wohl der<br />

Familien im Mittelpunkt stehen“, so Dr. René Bogesits-Aufschneider<br />

weiter.<br />

Möbel<br />

und geprüfte<br />

E-Geräte<br />

Rapsöl<br />

Kleinmöbel<br />

Rahmen<br />

Kleidung<br />

Wir sind<br />

Partner<br />

der Familienkarte!<br />

Glas<br />

Keramik<br />

Hausrat<br />

Möbelhalle:<br />

Geistenbecker Str. 107<br />

41199 MG-Geistenbeck<br />

Kleiderläden:<br />

Geistenbecker Str. 118<br />

41199 MG-Geistenbeck<br />

St. Helena-Platz 7<br />

41179 MG-Rheindahlen<br />

Eickener Str. 141-147<br />

41063 MG-Eicken<br />

Roermonder Str. 56-58<br />

41068 MG-Waldhausen<br />

Dünner Str. 173<br />

41066 MG-Neuwerk<br />

second hand<br />

6 mal in<br />

unserer Stadt<br />

Geöffnet:<br />

Mo–Fr 9:30 –18 h<br />

Sa 9:30–13 h<br />

Zentrale:<br />

02166 671 16 00<br />

www.volksverein.de<br />

Bücher<br />

Spiele<br />

CDs<br />

Accessoires<br />

App laden.<br />

Keine Abfuhr verpassen.<br />

Wilden Müll melden.<br />

www.mags.de<br />

33 www.hindenburger.de


MEDIZIN + CO<br />

Zeitreise durch 100 Jahre Süchtelner Orthopädie<br />

Film „Et Krüppelheim“ jetzt online verfügbar<br />

Etliche Interessierte haben bislang die Dokumentation „Et Krüppelheim“ bei insgesamt sieben Live-<br />

Filmvorführungen gesehen. Jetzt ist der Film auch bei YouTube und über die Homepage der Klinik zu<br />

sehen.<br />

Kindheit als Patient in den 20er Jahren in der Kinderklinik<br />

verbrachte, ist ein Teil gewidmet.<br />

Seit kurzem ist der Film online abrufbar – entweder<br />

via www.orthopaedie-viersen.lvr.de oder<br />

auf dem YouTube-Kanal der LVR-Kliniken (LvrKlinikenViersen6433).<br />

„Natürlich wird es auch noch<br />

die eine oder andere Live- Filmvorführung geben“,<br />

sagt Beatrix Wolters, die Mitarbeiterin im Team<br />

Öffentlichkeitsarbeit der Klinik ist. Vorgesehen ist<br />

dies z.B. schon als Rahmenprogramm für den Tag<br />

der offenen Tür im nächsten Jahr, den die Orthopädie<br />

für den 25. Mai plant.<br />

Beatrix Wolters hat parallel noch das Buch<br />

„Et Krüppelheim - Eine Zeitreise durch die bewegte<br />

Ge-schichte der LVR-Klinik für Orthopädie<br />

Viersen“ geschrieben. Dies ist auch noch<br />

in der Süchtelner Buchhandlung Frau Eule, der<br />

Viersener Buchhandlung Kaisereck und beim Verein<br />

für Heimatpflege Viersen (www.viersenersalon.de/produkt/neuerscheinung-et-krueppelheim)<br />

erhältlich. Ein Exemplar kostet 15 Euro.<br />

Dass sich „Et Krüppelheim“ einer so großen Beliebtheit<br />

erfreuen würde, hatte Filmemacherin<br />

Beatrix Wolters nicht zu hoffen gewagt. Fast 1000<br />

Interessierte fanden den Weg in die verschie-denen<br />

Aufführungsstätten, wie z.B. den Festsaal der<br />

Orthopädie und der Veranstaltungsraum des Viersener<br />

Heimatvereins. Mancher Zuschauer kam<br />

sogar mehrmals. Häufig kam die Frage auf, ob der<br />

Film auch auf YouTube zu sehen sein wird.<br />

„Jetzt möchten wir das verwirklichen und gerne<br />

noch mehr Interessierten die Möglichkeit geben,<br />

den Film zu sehen und in die wirklich bewegte Geschichte<br />

der heutigen LVR-Klinik für Orthopädie<br />

Viersen einzusteigen,“ sagt Vorstandsvorsitzende<br />

Dorothee Enbergs, die selbst den Film schon mehr<br />

als einmal angeschaut hat.<br />

Filmemacherin und Autorin<br />

Beatrix Wolters<br />

Fotos: LVR<br />

Aber worum geht es in der filmischen Doku? Die Zeitreise<br />

startet bei der Gründung vor mehr als 100 Jahren<br />

und zeigt die weitere Entwicklung der damaligen<br />

orthopädischen Kinderheilanstalt, die schnell zu einer<br />

der größten Kinderkliniken Deutschlands wurde,<br />

bis hin in die Zeit der heutigen Erwachsenenorthopädie.<br />

Durch die vielen historischen Filmaufnahmen<br />

und Fotos sowie durch zahlreiche Zeitzeugenberichte<br />

bildet der Film ein beeindruckendes Zeitdokument.<br />

Themen wie die Gründung, die schwierigen<br />

Anfänge, die Zeit des Nationalsozialismus, Kriegszeiten<br />

und die Zeit des Wiederaufbaus werden in einzelnen<br />

Kapiteln anschaulich dargestellt. Aber auch<br />

Themen wie Freizeit - mit Aufnahmen des legendären<br />

Sommerfestes - und Schule kommen nicht zu kurz.<br />

Dem Bericht über Heinz Oeben, der seine gesamte<br />

Aussenansicht der Liegendbalkone der ehemaligen<br />

orthopädischen Kinderheilanstalt<br />

in Viersen<br />

LVR-Klinik für Orthopädie<br />

Horionstr. 2 | 41749 Viersen<br />

www.orthopaedie-viersen.lvr.de<br />

HINDENBURGER | JANUAR <strong>2024</strong><br />

34


BRAUCHEN<br />

SIE HILFE?<br />

Sprechen Sie uns an<br />

oder geben Sie unsere<br />

Adresse an betroffene<br />

Familien weiter!<br />

Spendenkonto: Sparkasse Krefeld<br />

IBAN DE 7832 0500 0000 1300 1300<br />

WIR<br />

KÖNNEN HELFEN …<br />

… Ihnen Kontakte zu<br />

vermitteln, damit Sie<br />

schnellstmöglich<br />

Unterstützung<br />

erhalten.<br />

WIR<br />

UNTERSTÜTZEN …<br />

… und betreuen krebsund<br />

chronisch kranke<br />

Kinder, deren Eltern<br />

und Familien.<br />

Große Bruchstraße 36 • 41747 Viersen<br />

Tel. +49 (0) 21 62 - 1 53 20<br />

info@loewenkinder-viersen.de<br />

www.loewenkinder-viersen.de<br />

… regionale<br />

Krankenhäuser und<br />

Pflegeeinrichtungen,<br />

die erkrankte Kinder und<br />

Jugendliche behandeln.<br />

… ausgesuchte<br />

Krebsforschungsprojekte.<br />

Jetzt<br />

auch mit<br />

spenden!<br />

Anz_LK_98x134_4c_v1.indd 1 01.12.22 19:18<br />

Sprachen<br />

Nähen<br />

Qi- Gong<br />

Acryl<br />

Kulturtreff<br />

Orientalischer-Tanz<br />

Naturwerkstatt<br />

Ordnungs-Coaching<br />

Eltern-Start<br />

Yoga<br />

Medien<br />

Babysitter-Kurs<br />

Semester-<br />

Start<br />

<strong>2024</strong><br />

Dies ist eine Maßnahme aus dem Stärkungspakt NRW.<br />

im<br />

L64 der AWO<br />

Limitenstraße 64-78<br />

41236 Mönchengladbach<br />

Tel.: 02166 I 399 67 600<br />

bildungswerk@awo.mg<br />

Integration<br />

Babyclub<br />

AWO-<br />

Begegnungsstätten<br />

Krabbel-<br />

Gruppen<br />

Das Bildungs-Magazin der AWO Mönchengladbach I Rhein-Kreis Neuss<br />

in den<br />

und in vielen<br />

Familienzentren<br />

in MG<br />

Kurs-Programm<br />

www.awo.mg

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!