02.01.2024 Aufrufe

Urlaubsmagazin Krummhörn - Greetsiel 2024

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Reisebroschüre <strong>2024</strong><br />

Die mit dem<br />

Leuchtturm<br />

Erholung auf ostfriesisch<br />

Koppke - das neue<br />

Saunabad in <strong>Greetsiel</strong><br />

Wir kümmern uns um Ihre Auszeit!<br />

Ihre Gastgeber in der<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Digitale<br />

Urlaubsgestaltung<br />

Alle Infos<br />

topaktuell<br />

auf dem<br />

Smartphone<br />

app.greetsiel.de<br />

Impressum<br />

Herausgeber (V. i. S. d. P.)<br />

Touristik GmbH <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Zur Hauener Hooge 11<br />

26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Web greetsiel.de<br />

Mail moin@greetsiel.de<br />

Druck<br />

Bonifatius Druck, Paderborn<br />

Satz, Text, Layout<br />

Touristik GmbH <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Bildrechte<br />

Alle Fotos, soweit nich anders gekennzeichnet,<br />

sind von der Touristik GmbH<br />

<strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Titelbild: Heinz Rademacher


Editorial<br />

Herzlich willkommen bei<br />

uns in <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong>!<br />

Urig ostfriesisch zeigen sich unsere 18 Warfendörfer<br />

und das Fischerdorf <strong>Greetsiel</strong>.<br />

Mit einem allgegenwärtigen „Moin“ werden Sie<br />

zu jeder Tageszeit begrüßt. In unserer Gemeinde<br />

<strong>Krummhörn</strong> mit seinen 19 Dörfern gibt es so viel<br />

zu entdecken, was diese Region so einzigartig<br />

macht: zwei berühmte Leuchttürme, Burgen, imposante<br />

Kirchen mit weltberühmten Orgeln, die<br />

größte Krabbenkutterflotte Ostfrieslands, der<br />

einzige Trockenstrand hinterm Deich, den <strong>Krummhörn</strong>er<br />

Orgelfrühling u.v.m.<br />

Unser Tipp: Erkunden Sie die <strong>Krummhörn</strong> mit dem<br />

Fahrrad – viele Hofläden, Cafés und Restaurants<br />

säumen Ihren Weg und laden zur Zwischenmahlzeit<br />

ein. Lassen Sie die Gemütlichkeit in den Dörfern<br />

mit den kleinen Gassen auf sich wirken.<br />

Ganz neu eintauchen können Sie ab sofort auch<br />

im Koppke - das wiedereröffnete Schwimmbad<br />

mit Saunalandschaft in <strong>Greetsiel</strong> ist ideal, um sich<br />

vom Alltag zu erholen und die eigenen Akkus aufzuladen.<br />

Erleben und entdecken Sie unsere liebenswerte<br />

Ferienregion direkt am UNESCO-Weltnaturerbe<br />

Wattenmeer. Wir freuen uns auf Sie!<br />

Ihr Team der<br />

Touristik-GmbH <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong>


Unsere Warfendörfer<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Adobe Stock 566253905<br />

4<br />

Loquard in der <strong>Krummhörn</strong>


Unsere Warfendörfer<br />

Loquard<br />

Eines unserer 19 zauberhaften Dörfer in der Gemeinde<br />

<strong>Krummhörn</strong> ist das Warfendorf Loquard. Hier ist<br />

die Zeit noch stehengeblieben und beim durchspazieren<br />

erfährt man, was der Begriff „Entschleunigung“<br />

bedeutet.<br />

Der <strong>Krummhörn</strong>er Nachwuchs darf hier in einem liebevoll<br />

restaurierten Gulfhof die Grundschulzeit verbringen<br />

und die Loquarder Kirche ist nur eine der<br />

überaus imposanten und historischen Kirchen in der<br />

<strong>Krummhörn</strong>.<br />

Unser Tipp: Entdecken Sie die Warfendörfer der<br />

<strong>Krummhörn</strong> am besten mit dem Fahrrad und innerorts<br />

zu Fuß. So können Sie die fast unberührte Natur<br />

und den Charme der urig-ostfriesischen Warfendörfer<br />

ungefiltert genießen!<br />

© Adobe Stock 566253905<br />

Loquard in der <strong>Krummhörn</strong> 5


18 <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

06 Koppke - eine Tasse voll Erholung<br />

24 Hundespielplatz mit<br />

Hafenblick<br />

36 Übersicht der Veranstaltungs-<br />

Highlights <strong>2024</strong>


Inhalt<br />

Erholen und Genießen<br />

06 Koppke - das Saunabad<br />

08 Koppke - eine Tasse voll<br />

Erholung<br />

15 Das zweite Eheversprechen<br />

22 Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

26 Der Nordseeflitzer<br />

30 Lükko-Leuchtturm-<br />

Kinderhaus<br />

40 Gästeführungen <strong>2024</strong><br />

42 Weltklassik am Klavier<br />

Ferienregion <strong>Krummhörn</strong><br />

12 Auf dem Kutter<br />

24 Hundespielplatz mit Hafenblick<br />

14 Der Otto-Turm<br />

16 Campener Leuchtturm<br />

18 <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

20 Nationalpark Wattenmeer -<br />

UNESCO Weltnaturerbe<br />

44 Landwirtschaftsmuseum Campen<br />

46 Unsere Burgen und ihre Geschichte<br />

48 Unsere Kirchen und Orgeln<br />

46 10. <strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour<br />

Künstler, Gastgeber und Ansprechpartner<br />

32 Der Mann, der Lükko<br />

Leuchtturm zeichnet<br />

38 Ausbilder Schmidt<br />

52 Gastgeben mit Leidenschaft<br />

58 Wissenswertes<br />

64 Wir sind für Sie da:<br />

Die Tourist-Information<br />

<strong>Greetsiel</strong>!<br />

54 Hotels, Ferienhäuser und<br />

Ferienwohnungen<br />

#Die mit dem Leuchtturm - <strong>2024</strong>


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

8<br />

Das Koppke in <strong>Greetsiel</strong>


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

Koppke<br />

Eine Tasse v Erhung<br />

Ostfriesisch saunieren im Koppke heißt, vom Alltag loszulassen<br />

und entspannte Langsamkeit zu zelebrieren.<br />

Nach der Sauna erwartet Sie natürlich eine leckere<br />

Tasse Ostfriesentee.<br />

Eröffnung<br />

Anfang <strong>2024</strong><br />

© Agentur de Vincent<br />

Das Koppke in <strong>Greetsiel</strong> 9


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Agentur de Vincent<br />

Das Koppke unterscheidet sich in vielen<br />

Aspekten von den bekannten Saunabädern.<br />

Groß sein im Kleinsein ist typisch<br />

ostfriesisch - wie das Koppke.<br />

Das Koppke (plattdeutsch für Teetasse)<br />

bietet die Ruhe und Erholung, für die sich<br />

immer mehr Menschen, ob Gäste oder<br />

Einheimische, für die <strong>Krummhörn</strong> entscheiden.<br />

Aus der Oase entwickelte sich mit dem<br />

Umbau im Jahr 2022 eine Saunalandschaft<br />

mit Schwimmbecken, die für Entspannung<br />

im klassisch ostfriesischen Ambiente<br />

steht.<br />

Die verbindenden Elemente sind dabei<br />

das Wasser und die Wärme: Das Wasser<br />

im Schwimmbecken, die Wärme in Sauna<br />

und Dampfbad und natürlich das aufgekochte<br />

Teewasser in der Teetasse. Wasser<br />

ist Leben - im Koppke laden Sie Ihre Batterien<br />

schnell wieder auf und genießen<br />

die Urgemütlichkeit Ostfrieslands.<br />

Ostfriesische Gemütlichkeit...<br />

... hält stets ein Tässchen Tee bereit. Darauf<br />

sollten Sie auf keinen Fall verzichten, wenn<br />

Sie nach dem Saunagang eine Pause einlegen<br />

und z. B. im Bistro einkehren. Lassen<br />

Sie sich die ostfriesische Teezeremonie<br />

am Kamin erklären. Übrigens belässt es<br />

der Ostfriese bei genau drei Tassen Tee,<br />

10<br />

Das Koppke in <strong>Greetsiel</strong>


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

die in aller Ruhe zubereitet und genossen<br />

werden.<br />

Das etwas andere<br />

Bad in Ostfriesland.<br />

Saunalandschaft<br />

Unsere Saunameister (m, w) freuen sich<br />

auf Sie. Lassen Sie sich von den verschiedenen<br />

Aufgüssen begeistern und genießen<br />

Sie die naturnahe Außensauna (90°C)<br />

in unserem Saunagarten, die kuschelige<br />

Innensauna (50°C) oder auch das neue<br />

Dampfbad. Danach können Sie gerne im<br />

Saunagarten oder in einem unserer Ruhebereiche<br />

verweilen - oder eines der weiteren<br />

Angebote unseres Hauses nutzen.<br />

Die Aktionstage sind auf unserer Homepage<br />

einsehbar.<br />

Das Koppke überzeugt<br />

mit einer hohen<br />

Qualität und ganz<br />

kurzen Wegen bei<br />

Klein und Groß.<br />

Schwimmkurse und Wellness<br />

Die Schwimmkurse für Kinder sind sehr<br />

beliebt und an feste Zeiten gebunden<br />

(siehe Homepage). Zudem werden Aquakurse<br />

für alle Altersgruppen angeboten.<br />

Hinzu kommen Wellness-Angebote, die<br />

an festen Terminen angeboten werden,<br />

z. B. Massagen, Anwendungen mit ätherischen<br />

Ölen, die Sie tiefenentspannt entlassen<br />

werden.<br />

Probieren Sie dies unbedingt einmal aus.<br />

Herzlich Willkommen im Koppke!<br />

Das Koppke in <strong>Greetsiel</strong> 11


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

30°C<br />

1,3 Meter<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

So warm ist das Wasser in unserem<br />

Schwimmbecken. Hier können Sie sich<br />

nach einem Saunagang ausruhen oder<br />

auch eine kleine Runde schwimmen.<br />

Kleine Kinder lieben diese Wassertemperatur<br />

von 30°C, ist sie doch sehr angenehm<br />

für den Nachwuchs, um sich beim<br />

Planschen so richtig wohl zu fühlen.<br />

Bistro<br />

Nur 130 cm ist das Wasserbecken im<br />

Koppke tief. Somit können Erwachsene<br />

ganz bequem und gefahrlos darin stehen.<br />

Auch für Kinder im Schwimmlernalter ist<br />

das Bad ideal, denn hier können sie sich<br />

ausprobieren und die ersten Erfolge beim<br />

Schwimmenlernen feiern.<br />

Für die ganz Kleinen wartet zudem ein<br />

Planschbecken mit 32°C warmen Wasser.<br />

Ein Wickelraum steht zudem direkt angrenzend<br />

zum Planschbecken zur Verfügung.<br />

Das neue Bistro im Koppke steht exklusiv<br />

unseren Saunagästen zur Verfügung.<br />

In entspannter Atmosphäre am Kamin<br />

gönnen Sie sich bei leckeren Snacks und<br />

Getränken eine Auszeit in der Auszeit. Die<br />

Karte bietet natürlich auch Ostfriesentee<br />

mit Rosinenbrot.<br />

Visualisierung Bistro<br />

© janßen bär partnerschaft mbb<br />

12<br />

Das Koppke in <strong>Greetsiel</strong>


Das neue Schwimmbad mit Saunalandschaft<br />

Ihr Wohlbefinden<br />

Qualität und<br />

Sicherheit<br />

Anwendungen mit ätherischen Ölen entspannen<br />

Sie durch und durch, denn die<br />

Öle gehen durch die Körperzellen und<br />

sorgen für besonders intensive Erholung.<br />

Ihren festen Termin können Sie vor Ort<br />

im Koppke oder auch online auf unserer<br />

Website buchen.<br />

Erfahrene Fachangestellte für Bäderbetriebe<br />

sowie Saunameister (m, w) sorgen<br />

für einen reibungslosen und sicheren Ablauf<br />

in Wohlfühlatmosphäre.<br />

Wir passen auf, damit Sie sich ganz der<br />

Entspannung widmen können.<br />

Alle Infos, Aktuelles<br />

und Angebote vom<br />

Koppke - einfach dem<br />

QR-Code folgen.<br />

Das neue Bistro im Koppke steht exklusiv<br />

unseren Saunagästen zur Verfügung.<br />

in entspannter Atmosphäre am Kamin<br />

gönnen Sie sich bei leckeren Snacks und<br />

Getränlken eine Auszeit in der Auszeit. Die<br />

Karte bietet natürlich auch Ostfriesentee<br />

mit Rosinenbrot.<br />

Visualisierung des Dwalmbad (=Dampfbad)<br />

© janßen bär partnerschaft mbb


Aus dem Leben eines Krabbenfischers<br />

Auf dem Kutter<br />

aus dem Leben eines Krabbenfischers<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

<strong>Greetsiel</strong>er Hafen tideunabhängig macht.<br />

Auch ein zweites Eheversprechen kann<br />

man sich u.a. auf Ubbo Loodens Kutter geben.<br />

Wie wird man Fischer?<br />

Nach einer dreijährigen Ausbildung zum<br />

Fischwirt muss man ein Jahr als Geselle<br />

auf einem Fischkutter mitfahren, anschließend<br />

noch das Patent für die „kleine<br />

Küstenfischerei“ absolvieren und dann<br />

darf man kleine Yachten oder eben einen<br />

Fischkutter fahren. Viele Fischer machen<br />

dann noch ihren Meister.<br />

©Heinz Rademacher<br />

Viele reden vom angeblich schönsten<br />

Arbeitsplatz der Welt. Wir Norddeutsche<br />

reden ja eher nicht so viel ....<br />

Ein herrlicher Anblick: die größte Krabbenkutterflotte<br />

Ostfrieslands direkt in<br />

<strong>Greetsiel</strong>… und die <strong>Greetsiel</strong>er sind mächtig<br />

stolz darauf. Einer der Fischer ist Ubbo<br />

Looden, heute fährt er regelmäßig mit<br />

Gästen auf seinem Krabbenkutter, der<br />

GRE 18, bis zur Schleuse am Leysiel, die den<br />

Die meisten <strong>Greetsiel</strong>er Fischer kommen<br />

aus Fischerfamilien mit den Namen „Looden,<br />

Conradi, Willms und Poppinga“. Da<br />

sind schon die kleinen „Bödel“ mit ihren<br />

Vätern auf dem Kutter mitgefahren und<br />

haben den Alltag auf einem Fischkutter<br />

kennengelernt. Früher fuhren die Fischer<br />

für den Krabbenfang weit raus und waren<br />

dann mindestens 10 Tage nicht zu Hause.<br />

Die Frauen der Fischer blieben zu Hause,<br />

waren in vielen Dingen auf sich allein gestellt.<br />

Daran hat sich bis heute nicht viel<br />

geändert. Nur die Kommunikation ist Dank<br />

Smartphones usw. natürlich einfacher geworden.<br />

14<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong>


Aus dem Leben eines Krabbenfischers<br />

©Heinz Rademacher


Der Pilsumer Leuchtturm<br />

Der OTTO-Turm<br />

Nur elf Meter hoch und doch weit über Ostfrieslands<br />

Grenzen hinaus bekannt, hat der rot-gelb geringelte<br />

Pilsumer Leuchtturm mittlerweile Kultstatus erlangt!<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

In den Kinofilmen von und mit Otto Waalkes<br />

war dieser einzigartige kleine Leuchtturm<br />

das Zuhause von Otto und noch heute<br />

schauen Besucher neugierig durch die<br />

Fenster, um vielleicht einen Blick auf Otto<br />

zu erhaschen. Etliche weitere TV-Formate<br />

folgten zum Otto-Turm und für viele unserer<br />

Gäste steht ein Ausflug zum Pilsumer<br />

Leuchtturm ganz oben auf der To-Do-Liste.<br />

Auch Kinder kennen den schnuckeligen<br />

rot-gelb geringelten Leuchtturm. Denn<br />

in den Kinderbüchern von Bernd Flessner<br />

erlebt „Lükko Leuchtturm“ mit seinen<br />

Freunden spannende Abenteuer. Während<br />

vieler Veranstaltungen mischt sich<br />

die Kinderbuchfigur Lükko gerne unter die<br />

Besucher und freut sich über gemeinsame<br />

Fotos auch mit erwachsenen Lükkofreunden.<br />

Zur Geschichte<br />

Zu Dienstzeiten bis 1919 einfarbig rot<br />

(später grau) wurde der Pilsumer<br />

Leuchtturm 1973 renoviert und rot-gelb<br />

gestrichen. Seit 1998 ist er im Besitz der<br />

Deichacht <strong>Krummhörn</strong>.<br />

©Heinz Rademacher<br />

16<br />

Pilsum in der <strong>Krummhörn</strong>


Das zweite Eheversprechen<br />

Immer wieder<br />

„Ja !“<br />

Das „zweite Eheversprechen“ - ob mit oder<br />

ohne Trauschein, individuell und besonders!<br />

Für viele Paare ist ein tiefes inneres Bedürfnis,<br />

sich einander neu zu versprechen. Wir haben<br />

ganz individuelle Orte für dieses Versprechen<br />

zur Auswahl:<br />

• im rot-gelben Pilsumer Leuchtturm<br />

• in einer der <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

• auf einem <strong>Greetsiel</strong>er Kutter<br />

Hier können sich Paare urig und/oder gemütlich<br />

mit einem Festredner das Jawort geben.<br />

Dabei wird die Festrede ganz persönlich auf<br />

die Paare zugeschnitten.<br />

Möchten auch Sie „Ja“ zueinander sagen? Für<br />

weitere Infos folgen<br />

Sie diesem QR-Code:<br />

Heute kann man in <strong>Krummhörn</strong>s Wahrzeichen heiraten oder sich das „Zweite Eheversprechen“<br />

geben. Es finden Führungen und Kinderveranstaltungen in und um den Turm statt.<br />

<strong>Krummhörn</strong> 17


Campener Leuchtturm<br />

Ganz oben!<br />

Deutschlands höchster Leuchtturm steht<br />

in der <strong>Krummhörn</strong><br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Viele reden vom angeblich schönsten<br />

Arbeitsplatz der Welt. Wir Norddeutsche<br />

reden ja eher nicht so viel ....<br />

Der Campener Leuchtturm ist ein Bauwerk<br />

mit großer Stahlkraft. Er sieht nicht nur so<br />

aus wie der kleine Bruder vom Pariser Eiffelturm,<br />

sondern ist auch im selben Jahr<br />

erbaut worden. Die dreibeinige, rot-weiß<br />

gestrichene Stahlkonstruktion wurde<br />

nach vier Jahren Bauzeit im Jahre 1891 fer-<br />

tiggestellt. Mit 308 Stufen und einer Höhe<br />

von 65 Metern ist er der höchste Leuchtturm<br />

Deutschlands.<br />

Das Leitfeuer Campen zeigt noch heute<br />

der Schifffahrt auf der Ems die Wege nach<br />

Emden, Leer, Papenburg und Delfzijl. Besuchen<br />

Sie den beeindruckenden Campener<br />

Leuchtturm und genießen Sie den fantastischen<br />

Blick über die <strong>Krummhörn</strong>er Küste<br />

und auf die Niederlande.<br />

Nebenan im Maschinenhaus steht der alte<br />

Dieselmotor, komplett funktionstüchtig<br />

mit dem Stromerzeuger für die Glühlampe<br />

und der sogenannten Otterblende. Im<br />

Maschinenhaus befindet sich auch unser<br />

Kassen- und Infobereich. Hier erhalten<br />

Sie neben warmen und kalten Getränken<br />

auch Eis sowie Souvenir-Artikel.<br />

Für das Leuchtturm-Diplom müssen Kinder<br />

Aufgaben und Fragen rund um den<br />

Leuchtturm beantworten. Das Leuchtturm-Diplom<br />

können Kinder während der<br />

regulären Öffnungszeiten ablegen.<br />

Ab dem 15. März und bis zum 3. November<br />

<strong>2024</strong> öffnet der Campener Leuchtturm<br />

wieder seine Pforten für Sie, täglich von<br />

11.00 bis 17.00 Uhr. Ein Besuch lohnt sich!<br />

18<br />

Campen in der <strong>Krummhörn</strong>


Campener Leuchtturm<br />

Tipp!<br />

Webcam mit<br />

Nordsee-<br />

Panoramablick.<br />

QR-Code folgen!<br />

©Heinz Rademacher


Die <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Müller - Beruf und<br />

Lebenswerk<br />

Wenn man nach <strong>Greetsiel</strong> fährt, wird man schon<br />

von weitem von den Zwillingsmühlen begrüßt.<br />

Nach einem heftigen Sturm wurden die<br />

Flügel der roten Mühle im Juni 2017 abgebaut.<br />

Nun gibt es weitere gute Nachrichten:<br />

Die rote Mühle erhält voraussichtlich<br />

<strong>2024</strong> neue Flügel, so dass die Zwillinge<br />

bald wieder komplett sind.<br />

Getreide konnte übrigens auch ohne Flügel<br />

gemahlen werden, da beide Mühlen<br />

seit 1924 mit einem Elektromotor ausgestattet<br />

waren.<br />

Doch wie wird man eigentlich Müller?<br />

Frank Schoof ist als Müllersohn in <strong>Greetsiel</strong><br />

aufgewachsen und hatte mit der Mühle<br />

den schönsten Spielplatz. Damit wurde<br />

ihm quasi schon in die Wiege gelegt, den<br />

Beruf des Müllers zu erlernen. Nach der<br />

20<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong>


Die <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

Der Müller von <strong>Greetsiel</strong>: Frank Schoof freut sich sehr, dass die rote Mühle bald wieder Flügel bekommt.<br />

dreijährigen Ausbildung in der Nähe von<br />

Osnabrück übernahm er die Mühle. Mittlerweile<br />

benötigt man kaum noch Mühlen<br />

zum Mahlen des Getreides, da viele Landwirte<br />

eigene Schrotmühlen haben oder<br />

Die rote Zwillingsmühle erhält <strong>2024</strong><br />

neue Flügel und ist dann wieder<br />

komplett.<br />

sie ihr Getreide an große Futtermühlen<br />

verkaufen. Heute gibt es bundesweit noch<br />

etwa 70 angehende Müller, die aber sehr<br />

gute Berufschancen besitzen. Für das benachbarte<br />

Café seines Schwagers im ehemaligen<br />

Müllerhaus wird das Mühlenbrot<br />

seit nunmehr 40 Jahren nah dem gleichen<br />

Rezept gebacken, wie es Frank Schoofs<br />

Vater und Bäckermeister Gerhard Lorenz<br />

damals entwickelt haben.<br />

Außerdem bietet Frank Schoof regelmäßig<br />

Führungen durch die Mühle an, wobei<br />

Kinder unter 9 Jahren immer eine erwachsene<br />

Betreuung benötigen. In der Saison<br />

finden auf dem Mühlendachboden Lesungen<br />

und Weinverkostungen statt.<br />

In dem urigen kleinen Laden unten in der<br />

Mühle gibt es Brot und Brötchen, Müsli,<br />

Wein, Bücher, allerlei Leckeres und Mitbringsel.<br />

Ein Besuch lohnt sich also immer!<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong> 21


Nationalpark Wattenmeer<br />

Nationalpark Wattenmeer -<br />

UNESCO Weltnaturerbe<br />

Die <strong>Krummhörn</strong> wird durch einen ca. 25 km langen<br />

Deich seeseitig geschützt. Dahinter befindet sich<br />

der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Die <strong>Krummhörn</strong> bildet den nordwestlichsten<br />

Bereich unseres Nationalparks Wattenmeer,<br />

welcher sich bis hinter die Inseln<br />

Borkum und Juist erstreckt. Im Jahr 2009<br />

wurde dieser einmalige Lebensraum als<br />

Weltnaturerbe ausgezeichnet.<br />

Das Weltnaturerbe Wattenmeer bietet zu<br />

jeder Jahreszeit ein außergewöhnliches<br />

Naturerlebnis. Unter dem Einfluss der Ge-<br />

© Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

zeiten unterliegt es einer ständigen Veränderung.<br />

Wo heute noch weite gleichmäßige<br />

Sandflächen sind, können morgen<br />

schon mächtige Priele das Watt durchziehen.<br />

Muschelbänke, dichte Seegraswiesen<br />

und weiches Schlickwatt bieten zahlreichen<br />

Tierarten Nahrung.<br />

Blühende Salzwiesen im ausgedehnten<br />

Deichvorland bieten Lebensraum für zahlreiche<br />

Insekten. Die Leybucht als einer der<br />

letzten Meeresbuchten an der niedersächsischen<br />

Küste stellt für die Vogelwelt<br />

einen wichtigen Brut-, Rast- und Nahrungsraum<br />

dar. Die Vielseitigkeit der Landschaft<br />

macht das Wattenmeer zu einem<br />

einzigartigen Lebensraum für zahlreiche<br />

Tier- und Pflanzenarten. Ein besonderer<br />

Ort für einen erholsamen Urlaub mit einzigartigen<br />

Naturerlebnissen!<br />

Hotspot der Vogelbeobachtung in<br />

Deutschland<br />

Spazieren Sie auf dem Deich und den zugelassenen<br />

Wegen durch die Salzwiesen<br />

und lauschen Sie dem Vogelgezwitscher.<br />

Zahlreiche Brutvögel richten sich als Bo-<br />

22<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Nationalpark Wattenmeer<br />

© Onno K. Gent<br />

denbrüter ein. Daher bleiben Sie bitte auf<br />

den Wegen und nehmen Sie immer ein Fernglas<br />

mit.<br />

Wunderbare Vogelbeobachtungen lassen<br />

sich in der Nähe des Pilsumer Leuchtturms<br />

machen. Vom Deich aus haben Sie eine hervorragende<br />

Sicht auf die Wattflächen, aber<br />

auch binnendeichs auf das Naturschutzgebiet<br />

Leyhörn mit seinem Speicherbecken und<br />

den angrenzenden Kleientnahmeflächen.<br />

Das Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong> bietet von<br />

März bis Oktober wöchentlich Vogelbeobachtungen<br />

an. Zwei Vogelbeobachtungshütten<br />

vom NABU laden ein, die Vogelwelt<br />

der Hauener Pütten zu erkunden.<br />

Vor dem Deich sammeln sich zur Hochwasserzeit<br />

große Trupps von Wat- und Wasservögeln.<br />

Hören Sie hin: Die Melodie des Großen<br />

Brachvogels prägt das Watt während<br />

der der Zug- und Überwinterungszeit wie<br />

kaum ein anderer Laut. Austernfischer, Alpenstrandläufer<br />

und Brandgänse lassen sich<br />

hier – am besten mit einem Fernglas – sehr<br />

gut beobachten und Frühaufstehern bietet<br />

sich hier vom Herbst bis in den April ein grandioses<br />

Naturschauspiel: Große Scharen von<br />

Weißwangen-, Bless- und Graugänsen fliegen<br />

von den Schlafplätzen im Flachwasser<br />

der Leybucht und den Wattflächen<br />

auf die Grünland- und Ackerflächen im<br />

Binnenland, um dort zu fressen.<br />

Die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches<br />

Wattenmeer bieten jedes<br />

Jahr im Oktober mit hochwertigen Veranstaltungen<br />

die einmalige Gelegenheit,<br />

den faszinierenden Vogelzug hautnah zu<br />

erleben und die enorme Bedeutung des<br />

Wattenmeeres für den Vogelzug zu erfahren.<br />

Die nächsten Zugvogeltage finden vom 12.<br />

bis zum 20. Oktober <strong>2024</strong> statt. Das Programm<br />

wird voraussichtlich ab April <strong>2024</strong><br />

veröffentlicht.<br />

Weitere Informationen unter diesem QR-<br />

Code:<br />

<strong>Krummhörn</strong> 23


Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

365 Tage - Rund um die Leybucht<br />

Ein reichhaltiges Programmangebot und eine<br />

moderne Ausstellung vermitteln Ihnen den<br />

Nationalpark Wattenmeer zu jeder Jahreszeit<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Nationalpark-Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

An der Nordsee bieten die Gezeiten einzigartige<br />

Naturschauspiele. Es ist ein einmaliges<br />

Erlebnis, wenn die Nordsee sich<br />

bei Ebbe zurückzieht und der Meeresboden<br />

plötzlich begehbar ist.<br />

In kleinen Pfützen fließt noch etwas Wasser,<br />

kleine Garnelen und Schlickkrebse<br />

schwimmen darin. Auf den trockenen Flächen<br />

daneben liegen Muscheln und die<br />

Wattwurm-Häufchen. Und plötzlich spürt<br />

man, wie belebt das Watt auch bei Ebbe<br />

ist. Denn trotz der sehr speziellen Ansprüche<br />

die das Watt an seine Bewohner stellt,<br />

haben hier tausende Lebewesen ihr Zuhause<br />

gefunden.<br />

Erleben Sie mit den Wattführern des Nationalpark-Hauses<br />

im Uplewarder Watt<br />

diesen einzigartigen Naturraum bei einem<br />

“Spaziergang“ auf dem Meeresboden,<br />

eine beliebte Erfahrung für Groß- und<br />

Klein.<br />

Aber Achtung: Das <strong>Krummhörn</strong>er Watt<br />

besteht aus feinsten, weichen Schlick und<br />

manch ein Gummistiefel ist dadurch schon<br />

verschwunden. Gehen Sie also nicht alleine<br />

ins Watt. Wer sich nicht ins Watt traut<br />

und sich nicht dreckig machen möchte,<br />

dem sei ein Deichspaziergang empfohlen.<br />

Hier erkunden die Teilnehmenden<br />

das Watt vom Deich aus und erleben die<br />

Dynamik des Wattenmeeres, die Artenvielfalt<br />

und ökologischen Besonderheiten,<br />

welche zur Auszeichnung als Weltnaturerbe<br />

führten.<br />

Wer mehr über den Nationalpark Wat-<br />

24<br />

<strong>Greetsiel</strong> - Leybucht


Nationalpark Wattenmeer<br />

Nationalpark-Haus<br />

Zur Hauener Hooge 11<br />

in <strong>Greetsiel</strong><br />

tenmeer erfahren möchte, besucht das Nationalpark-Haus<br />

<strong>Greetsiel</strong> mit seiner, im Jahr<br />

2020 neu eröffneten Ausstellung „365 Tage<br />

– Rund um die Leybucht“. Betrieben wird die<br />

Einrichtung vom NABU Niedersachsen in Zusammenarbeit<br />

mit der Gemeinde <strong>Krummhörn</strong>.<br />

Für Kinder bis 14 Jahre<br />

ist der Eintritt kostenfrei.<br />

Mit jährlich über 400 Angeboten ist für<br />

jeden Gast ein Angebot dabei. Nähere<br />

Informationen erhalten Sie unter diesem<br />

QR-Code.<br />

Die Ausstellung setzt auf viele interaktive<br />

Elemente, informiert über Naturerlebnisse<br />

und Ausflugsziele in der Umgebung und bezieht<br />

neben dem Naturraum auch das Leben<br />

der Menschen an der Küste, inklusive Küstenschutz<br />

und Fischerei, mit ein.<br />

12. – 20. Oktober <strong>2024</strong><br />

16.<br />

ZUGVOGELTAGE<br />

im Nationalpark<br />

Niedersächsisches<br />

Wattenmeer<br />

Foto (Knutt): Ralph Martin<br />

Vom Dollart bis zur Elbe – von Borkum bis Wangerooge: Die Bedeutung des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer für<br />

den internationalen Vogelzug erleben – fachkundig, unterhaltsam, spielerisch, nachdenklich, kunstvoll, kompetent,<br />

kulinarisch. Veranstaltungsprogramm und ausführliche Informationen unter www.zugvogeltage.de<br />

<strong>Krummhörn</strong> 25


Hundespielplatz mit Hafenblick<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Glücklich auf vier Pfoten<br />

unterwegs<br />

Der Hundespielplatz in <strong>Greetsiel</strong> ist das neue<br />

Highlight für Hunde und ihre Halter<br />

Seit Juni 2023 gibt es einen ca. 6.000 qm<br />

großen Hundespielplatz in attraktiver, ruhiger<br />

Lage mit Panoramablick auf den<br />

<strong>Greetsiel</strong>er Hafen nahe der Okko-tom-<br />

Brook-Straße. Die vielseitigen Spielgeräte<br />

bieten ideale Trainings- und Spielmöglichkeiten<br />

für den Hund. Alle Hundespielgeräte<br />

bestehen aus Lärchenholz und sind von<br />

Hand gefertigt.<br />

Die beliebte Hundesportart Agility kann<br />

hier ausgeübt werden. Bei dieser aus<br />

26<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong>


Hundespielplatz mit Hafenblick<br />

Der Hundespielplatz<br />

ist fußläufig<br />

vom <strong>Greetsiel</strong>er Hafen<br />

in wenigen Gehminuten<br />

zu erreichen, somit<br />

ideal für Einheimische<br />

wie Gäste.<br />

Lassen Sie ihren Hund<br />

die Spielgeräte entdecken<br />

und tauschen Sie<br />

sich derweil mit anderen<br />

Hundehaltern aus.<br />

England stammenden Sportart soll der<br />

Hund die verschiedensten Hindernisse in<br />

ständig wechselnder Reihenfolge überwinden,<br />

um so seine Führigkeit und seine<br />

Geschicklichkeit aber auch Schnelligkeit<br />

zu erproben.<br />

Über 6.000qm mit Blick auf den<br />

<strong>Greetsiel</strong>er Hafen - der Hundespielplatz<br />

ist ein echter Hingucker<br />

Parkmöglichkeiten befinden sich in der<br />

Okko-tom-Brook-Straße, direkt am Hundespielplatz<br />

darf nicht geparkt werden.<br />

Fußläufig ist der Hundespielplatz sehr gut<br />

vom Ortskern aus erreichbar (z. B. über<br />

den Sommerdeich in Höhe des Schöpfwerkes)<br />

und ist nur ca. 10 Gehminuten vom<br />

<strong>Greetsiel</strong>er Hafen entfernt.<br />

Die Benutzung des Hundespielplatzes erfolgt<br />

auf eigene Gefahr. Das Betreten des<br />

Hundespielplatzes ist nur mit gültiger Hundehaftpflichtversicherung<br />

erlaubt.<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong> 27


©<br />

Der Nordseeflitzer<br />

Der Nordseeflitzer<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

e-mobil im Nordsee-Urlaub<br />

Genießen Sie CO 2<br />

-neutrale Ausflugstouren<br />

durch die <strong>Krummhörn</strong><br />

eine<br />

Leistung der<br />

Nordsee-<br />

Card<br />

Flexibel, umweltfreundlich, nahezu<br />

geräuschlos und komfortabel an der<br />

Nordseeküste unterwegs sein?<br />

Das geht – mit den neuen Nordsee-<br />

Flitzern! Wer mit Bus und Bahn angereist<br />

ist oder das „nordseeflitzen“ einfach<br />

mal ausprobieren möchte, kann<br />

in Dornumersiel, Butjadingen, in der<br />

<strong>Krummhörn</strong> und im Wangerland eines<br />

der zwölf modernen BMW-Mini-Cooper-Elektromodelle<br />

ausleihen und die<br />

Region umweltschonend erkunden.<br />

Für Gäste mit der NordseeCard, der<br />

neuen digitalen Gästekarte an der<br />

Nordsee, ist dies sogar für bis zu drei<br />

Stunden kostenlos! Gleich zwei Nordseeflitzer<br />

sind in der <strong>Krummhörn</strong> für Sie<br />

buchbar.<br />

28<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Der Nordseeflitzer<br />

© beide Fotos: TANO / Tourismus GmbH Dornum<br />

Fototermin an der Nordsee: Seit August<br />

2023 sind die neuen Nordseeflitzer fast<br />

permanent im Einsatz entlang unserer<br />

Küste.<br />

Mit einer Reichweite von bis zu 130 Kilometern<br />

geht es dann total entspannt und leise<br />

auf Entdeckungstour die Küste entlang.<br />

Während man im Hafen spazieren geht<br />

oder sich z. B. die <strong>Greetsiel</strong>er Zwillingsmühlen<br />

anschaut, lädt das E-Mobil an<br />

einer der E-Tankstellen wieder auf und ist<br />

für den nächsten Ausflug bereit.<br />

Eine Reservierung der Nordseeflitzers<br />

ist unbedingt vorab notwendig.<br />

Die Erfahrungen zeigen, dass man sich die<br />

Nordseeflitzer mind. zwei Tage im Voraus<br />

reservieren sollte, um seine Ausflugstour<br />

zu sichern. Planen Sie dies bitte ein, damit<br />

sie bei uns „nordseeflitzen“ können.<br />

Alle Infos dazu erhalten Sie, wenn Sie einfach<br />

diesem QR-Code folgen:<br />

Reserviert werden können die beiden<br />

Nordseeflitzer in der Tourist-Information in<br />

<strong>Greetsiel</strong> sowie natürlich online.<br />

<strong>Krummhörn</strong> 29


<strong>Krummhörn</strong> digital<br />

Ihr Leuchtturm in der<br />

digitalen Welt<br />

Entdecken Sie <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong> online<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Adobe Stock 394908479<br />

Über 22.000 Follower auf facebook und<br />

9.000 Follower auf Instagram interagieren<br />

rege miteinander und machen unsere<br />

Seiten damit zu einem beliebten Platz, an<br />

dem man gemeinsam seine Leidenschaft<br />

für die <strong>Krummhörn</strong> ausleben kann.<br />

Moin und herzlich willkommen an Deck<br />

von unserem virtuellen Schiff auf der Rei-<br />

se durch die malerische Küstenregion<br />

<strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong>. Setzen Sie die Segel<br />

und erkunden Sie auf unserem digitalen<br />

Abenteuer die Schönheit unserer Region<br />

auf Facebook, Instagram und X.<br />

Facebook: Gemeinsam erleben, teilen<br />

und inspirieren<br />

In unserer Facebook-Community laden<br />

wir Sie ein, gemeinsam mit uns die Geheimnisse<br />

und Wunder der <strong>Krummhörn</strong><br />

zu entdecken. Erleben Sie inspirierende<br />

Geschichten, teilen Sie Ihre eigenen Abenteuer<br />

und lassen Sie sich von faszinierenden<br />

Einblicken verzaubern. Hier entsteht<br />

eine Gemeinschaft, die die Schätze unserer<br />

Region liebt und lebt.<br />

Instagram: Ästhetik in Bildern, Geschichten<br />

und mehr<br />

Tauchen Sie in die visuelle Pracht von<br />

<strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong> ein, auf Instagram<br />

fangen wir die Schönheit unserer Küste in<br />

Bildern und Videos für Sie ein. Jeder Post<br />

ist eine Liebeserklärung an unsere Heimat,<br />

ein visuelles Gedicht, das Ihre Sehnsucht<br />

nach der Nordsee weckt. Begleiten Sie uns<br />

auf dieser ästhetischen Reise!<br />

30<br />

<strong>Krummhörn</strong>


<strong>Krummhörn</strong> digital<br />

©Heinz Rademacher<br />

X/twitter: Aktuelle, frische Impulse<br />

Auf X präsentieren wir aktuelle Highlights<br />

und spannende Neuigkeiten. Nutzen Sie<br />

unseren X-Account wie einen persönlichen<br />

Newsletter und bleiben Sie stets informiert<br />

über Veranstaltungen, Angebote und alles,<br />

was <strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong> so einzigartig<br />

macht. Ihre Reise beginnt hier – in bis zu 280<br />

Zeichen.<br />

Gemeinsam die digitale See erkunden<br />

Unser Ziel ist es, mit Ihnen in den Dialog zu<br />

treten, Erinnerungen zu schaffen und die<br />

Faszination von <strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong> zu<br />

teilen. Treten Sie ein in unsere digitale Welt,<br />

teilen Sie Ihre Erlebnisse und lassen Sie uns<br />

gemeinsam die Schätze unserer Region feiern.<br />

www.facebook.com/greetsiel<br />

www.instagram.com/<br />

diemitdemleuchtturm<br />

www.twitter.com/krummhoern<br />

Urlaubsfeeling zu Hause<br />

Steht der Alltag mal wieder zwischen<br />

Ihnen und dem nächsten Aufenthalt in<br />

der <strong>Krummhörn</strong>, können wir auch etwas<br />

Linderung verschaffen.<br />

Mit einem Klick auf unsere beiden<br />

Webcams vom Hafen <strong>Greetsiel</strong> oder<br />

vom Campener Leuchtturm ist die<br />

Sehnsucht bis zum nächsten Urlaub<br />

vorläufig gestillt:<br />

Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und<br />

X, um die Magie von <strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong><br />

hautnah zu erleben. Lassen Sie uns gemeinsam<br />

auf Entdeckungsreise gehen und den<br />

Zauber unserer Küstenlandschaft teilen!<br />

<strong>Krummhörn</strong> 31


Angebote für Kinder und Familien<br />

Das Lükko-Leuchtturm-<br />

Kinderhaus <strong>Greetsiel</strong><br />

„Hoch die Arme, Hüpfer vor,<br />

so tanzt Lükkos Kinderchor...“<br />

Wo<br />

Kinderaugen<br />

leuchten<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Bärbel, Anke und Kathy vom Lükko-<br />

Leuchtturm-Kinderhaus-Team freuen<br />

sich, auch im kommenden Jahr wieder<br />

ein buntes Programm für die Kinder<br />

anzubieten.<br />

Bei einem Blick in das Lükko-Leuchtturm-<br />

Kinderhaus in <strong>Greetsiel</strong> möchte man am<br />

liebsten sofort mitmachen. Bei der regelmäßig<br />

stattfindenden Kinderdisco tanzt<br />

Lükko Leuchtturm mit den Kindern an der<br />

Hand durch das Kinderhaus und bei gutem<br />

Wetter auch gerne mal über den anliegenden<br />

Abenteuerspielplatz.<br />

Liebevolle Kinderbetreuung<br />

Anke, Kathy und Bärbel arbeiten im Kinderhaus<br />

mit Leib und Seele. Egal, ob beim<br />

Basteln von bspw. Laternen, Knusperhäuschen,<br />

handgroßen Leuchttürmen<br />

oder Osterhasen, beim Malen, Kinderschminken,<br />

Singen oder Tanzen: Hier wird<br />

mit viel Herzblut für unsere kleinen Gäste<br />

ein buntes Programm angeboten. Ist das<br />

Kinderhaus geöffnet, kann man sich auch<br />

immer Sandspielzeug und Picknickdecken<br />

ausleihen.<br />

Lükko ist immer dabei!<br />

Auch bei den Großveranstaltungen, wie<br />

z.B. dem Drachenfest in Upleward oder<br />

32<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong>


Angebote für Kinder und Familien<br />

©Stephan Hollich<br />

dem Weinfest in <strong>Greetsiel</strong> kommen die<br />

kleinen Besucher nie zu kurz. Bei dem<br />

Kinderfest am 04.08.<strong>2024</strong> in <strong>Greetsiel</strong> auf<br />

dem Abenteuerspielplatz geht es den<br />

ganzen Tag nur um Spiel, Spaß und Vergnügen<br />

für die Kinder.<br />

Manchmal läuft Lükko auch einfach mal<br />

durch den Ort in Richtung Hafen und<br />

schaut bei den Krabbenkuttern nach dem<br />

Rechten. Gerne lässt er sich dabei mit seinen<br />

kleinen (und oft auch großen) Freunden<br />

fotografieren.<br />

Wenn es wieder früher dunkel wird, gibt<br />

es am Kinderhaus Stockbrot und Marshmallows<br />

an der Feuerschale. Das ist immer<br />

ein herrlicher Abschluss des Tages!<br />

Öffnungszeiten und Sonderprogramme<br />

hängen am Eingang vom Kinderhaus aus<br />

und stehen im Online-<br />

Veranstaltungskalender:<br />

Immer wieder hat Lükko Leuchtturm<br />

spontan tolle Ideen und verteilt mit<br />

seinen Freunden z. B. auch gerne mal an<br />

Muttertag Blumen im Hafen.<br />

<strong>Greetsiel</strong> in der <strong>Krummhörn</strong> 33


Stephan Hollich<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Der Mann, der Lükko<br />

Leuchtturm zeichnet<br />

© Stephan Hollich<br />

Wie kommt man eigentlich als gebürtiger Süddeutscher<br />

dazu, ostfriesische Kinderbücher zu<br />

illustrieren?<br />

Stephan Hollich ist in Stuttgart geboren<br />

und ging 1991 für sein Studium der Sozialarbeit<br />

nach Emden und blieb seitdem in<br />

Ostfriesland. Seine vier Kinder sind alle in<br />

Leer (Ostfriesland) geboren und im Landkreis<br />

Aurich aufgewachsen. Im Jahr 2001<br />

absolvierte er ein Studium der Zeichnerei<br />

und Grafik. Er arbeitet in der Kinderbetreuung,<br />

darüber hinaus als Fotokünstler,<br />

Grafik-Designer, Zeichner und Illustrator.<br />

Er gestaltet unter anderem Kinderbücher,<br />

Wimmelbilder und Spiele und gibt Work-<br />

34<br />

Lükko Leuchtturm


Stephan Hollich<br />

Ostfriesland Verlag – SKN<br />

neu!<br />

Spannend!<br />

Geheim!<br />

Bernd Flessner • Bilder von Stephan Hollich<br />

Die Abenteuer<br />

von Lükko<br />

Leuchtturm 2014<br />

erschien mit „Lükko<br />

Leuchtturm ... und das<br />

Museumsorakel“ das<br />

bislang letzte Lükko-<br />

Buch. Zwischenzeitlich<br />

werden Lükko und<br />

seine Freunde einige<br />

neue Abenteuer<br />

erlebt haben. Ob<br />

die sich für ein neues<br />

Buch anbieten?<br />

shops an der Malschule der Kunsthalle<br />

Emden.<br />

In dem Kinderbuch „Lükko Leuchtturm und<br />

das Museumsorakel“ stammen die Zeichnungen<br />

allesamt von Stephan Hollich, frei<br />

„Von den Lükko-Figuren finde ich den<br />

Tebbe wegen seiner vielen Arme am<br />

vielseitigsten.“<br />

nach den Illustrationen von Peter Pabst<br />

aus den Bänden I bis IV. Über die Möglichkeit,<br />

einmal Lükko zu zeichnen hat er sich<br />

sehr gefreut, da er über 20 Jahre mit seiner<br />

Familie in Ostfriesland gelebt und natürlich<br />

auch den kleinen Leuchtturm kennengelernt<br />

hat. Mittlerweile lebt er in Karben,<br />

einer Stadt im hessischen Wetteraukreis.<br />

Das Interview mit Stephan Hollich finden<br />

Sie auf der folgenden Doppelseite.<br />

Lükko Leuchtturm 35


Interview mit Stephan Hollich<br />

Fünf Fragen an<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Stephan Hollich, dem Zeichner<br />

von Lükko Leuchtturm<br />

Es scheint etwas ruhig geworden zu sein<br />

um Lükko-Leuchtturm. Fast zehn Jahre<br />

nach der letzten Buchveröffentlichung<br />

haben wir beim Lükko-Zeichner nachgehorcht<br />

und sind dabei auf einen sehr<br />

spannenden Mann gestoßen. - und Ruhe<br />

sieht definitiv anders aus.<br />

Irgendwann kamen kleine Aufträge, Cartoonverkauf<br />

um im Studium Geld zu verdienen,<br />

und irgendwann die Selbständigkeit<br />

- es war und ist immer noch „learning<br />

by doing“.<br />

Wie kam es, dass Sie nach Peter Pabst den<br />

Lükko zeichnen durften?<br />

Herr Hollich, wie sind Sie zum Zeichnen<br />

gekommen?<br />

Ich habe das Zeichnen und Malen von<br />

klein an geliebt, im Kindergarten konnte<br />

ich mich lange damit beschäftigen, die<br />

Wasserfarbenkästen „sauberzumalen“<br />

und Bilder immer wieder neu zu zeichnen,<br />

weil ich oft nicht damit zufrieden war.<br />

Während meiner Schulzeit habe ich mit<br />

zwei Freunden ein Comicalbum gezeichnet<br />

und in Schwarzweiss als selbstgeheftete<br />

Kleinauflage veröffentlicht.<br />

Der Bernd Flessner hatte die Geschichte<br />

zum Museumsorakel schon fertig, aber Peter<br />

Pabst war damals so ausgebucht, dass<br />

Bernd nach einem neuen Zeichner suchen<br />

musste. Über Dr. Lübbert Haneborger, der<br />

damals beim SKN arbeitete und mein Malschulkollege<br />

war, ist er dann auf mich zugekommen.<br />

Die Zusammenarbeit hat uns beiden viel<br />

Spaß gemacht, und innerhalb von etwa<br />

fünf Monaten waren die Zeichnungen fertig.<br />

Die Skizzen entstanden während einer<br />

Hamburg-Berlin-Radtour mit meinen Kindern.<br />

36<br />

Lükko Leuchtturm


Interview mit Stephan Hollich<br />

Seit 2019 zeichne ich nur noch nebenberuflich<br />

und arbeite halbtags in einer Kita in<br />

Frankfurt (da bin ich 2021 nach 30 Jahren<br />

in Ostfriesland hingezogen).<br />

Welche Figur zeichnen Sie am liebsten?<br />

Von den Lükko-Figuren finde ich den Tebbe<br />

wegen seiner vielen Arme am vielseitigsten,<br />

aber als Möwenfan habe ich z.B.<br />

am „Meta-Comic“ großen Spaß gehabt.<br />

Meine eigene Comicfigur heißt „Mila, die<br />

Stubenfliege“ - die hatte mal im ehemaligen<br />

Leeraner Stadtmagazin „Genau“ für<br />

ein Jahr einen monatlichen Auftritt, ist im<br />

Moment aber etwas eingeschlafen...<br />

Was zeichnen Sie sonst noch?<br />

© Stephan Hollich<br />

Ich zeichne hauptsächlich Einzelcartoons<br />

und Illustrationen für Firmen oder Privatpersonen.<br />

Im Papenburger Zeitspeicher findet man<br />

z.B. einige meiner Illustrationen, auch einige<br />

Logos im Großefehntjer Raum tragen<br />

meine Handschrift.<br />

„Die Zusammenarbeit hat uns beiden<br />

viel Spaß gemacht, und innerhalb<br />

von etwa fünf Monaten waren die<br />

Zeichnungen fertig.“<br />

Meine „Spezialität“ sind Wimmelbilder,<br />

und ich habe ein Faible für Tier- und Technik-Cartoons.<br />

Gibt es Neues von Lükko bzw. sind neue<br />

Geschichten in Planung?<br />

Es gibt eine Lükko-Instagram-Seite, auf<br />

der ich gelegentlich ein neues Lükko-Bildchen<br />

poste.<br />

Was neue Geschichten angeht, ist natürlich<br />

eher Bernd Fleßner der Ansprechpartner.<br />

Wir haben schon mehrere Anläufe<br />

gestartet - bisher ist es an den Verlagen<br />

gescheitert. An regionale Geschichten<br />

traut sich halt kaum jemand heran, da ist<br />

die Aussicht auf Gewinn wohl nicht groß<br />

genug.<br />

Ich habe vor, mich mit Bernd auf der Buchmesse<br />

zu treffen - vielleicht weiß ich dann<br />

etwas mehr und kann berichten. An uns<br />

soll es nicht scheitern - Ideen gibt es schon<br />

genug :)<br />

Lükko Leuchtturm 37


Holi Beach <strong>Krummhörn</strong><br />

27.07.<strong>2024</strong><br />

Trockenstrand<br />

Upleward<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

38<br />

Upleward in der <strong>Krummhörn</strong>


Holi Beach <strong>Krummhörn</strong><br />

Holi Beach<br />

Buntes Feiern und Tanzen am Strand<br />

Nach der großartigen Premiere im letzten Jahr bringen<br />

Euch auch in diesem Jahr mehrere DJs zum Tanzen,<br />

Feiern und (umweltfreundlichen) Farbbeutelwerfen.<br />

Wo?<br />

Wann?<br />

Warum?<br />

Infos/Karten?<br />

In Upleward, Trockenstrand<br />

Am 27. Juli <strong>2024</strong> ab 14 Uhr<br />

Wer braucht schon einen Grund<br />

zum gemeinsamen Feiern?<br />

Einfach dem QR-Code folgen.<br />

Event-Highlights <strong>2024</strong><br />

(Auszug, Stand 11/2023)<br />

07. - 12.. Mai<br />

<strong>Krummhörn</strong>er Orgelfrühling<br />

09. - 12. Mai<br />

2. Kunsthandwerkermarkt in <strong>Greetsiel</strong><br />

08. Juni<br />

EWE-Nordseelauf Startetappe <strong>Greetsiel</strong><br />

4. August<br />

Kinderfest in <strong>Greetsiel</strong><br />

29. August - 02. September<br />

2. Weinfest in <strong>Greetsiel</strong><br />

07. September<br />

10. <strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour<br />

13.-15. September<br />

Street Food Festival in <strong>Greetsiel</strong><br />

© Adobe Stock 88592004<br />

12.-13. Oktober<br />

Familien-Drachenfest in Upleward<br />

Upleward in der <strong>Krummhörn</strong> 39


Interview mit Ausbilder Schmidt<br />

Ausbilder<br />

Schmidt<br />

© Manfred Wegner<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Zwischen den<br />

Welten<br />

Du wohnst in Köln und hast Dir in Pilsum<br />

Deinen Traum von einem „Haus am Meer“<br />

erfüllt. Bist Du eher ein Stadtmensch oder<br />

ein Dorfkind?<br />

Eindeutig Dorfkind! Ich bin in Idar-Oberstein<br />

auch recht dörflich aufgewachsen<br />

und zog mit 30 nach Köln. Zum Glück gab<br />

ein Freund mir mit auf den Weg, dass ich<br />

mich dort vor den Straßenbahnen in Acht<br />

nehmen sollte – tauchen die doch plötzlich<br />

und unerwartet überall auf.<br />

Entstand die Idee zu Deiner Figur „Ausbilder<br />

Schmidt“ während Deiner Wehrdienstzeit?<br />

Ja genau! In meiner „Stube“ habe ich schon<br />

damals mit meinen Stubenkameraden im<br />

Bundeswehrton herumgealbert und die<br />

Vorgesetzten nachgeahmt. Anscheinend<br />

recht überzeugend, denn in der Nachbarstube<br />

wurden schon die Köpfe eingezogen<br />

und sich über den „neuen Ausbilder“<br />

Ob auf großen Bühnen oder im „Sehr Kleinen<br />

Haus“ in Pilsum, Ausbilder Schmidt ist<br />

immer in seinem Element.<br />

aufgeregt, der da nebenan den „Lauten“<br />

machte. Meine Figur „Ausbilder Schmidt“<br />

war geboren. Für meine ersten Auftritte<br />

habe ich mir die Uniform meines Bruders,<br />

der Reservist war, ausgeliehen. So trat ich<br />

dann als „Ausbilder Schmidt“ auf, obwohl<br />

auf der Uniform groß „Müller“ stand.<br />

Du könntest Säle füllen, spielst aber in Pilsum<br />

vor kleinem Publikum. Wo liegt der<br />

spezielle Reiz lieber vor 54 Leuten aufzutreten?<br />

Die Mischung macht´s. Ich toure ja immer<br />

noch durch Deutschland. Mal trete ich in<br />

Berlin bei den „Wühlmäusen“ auf, mal in<br />

kleineren Theatern wie in Pilsum.<br />

40<br />

Pilsum in der <strong>Krummhörn</strong>


Interview mit Ausbilder Schmidt<br />

Mittlerweile hast Du eine Familie – wo<br />

siehst Du Dich/Euch in 20 Jahren? Welche<br />

Pläne und Ideen hast Du für die Zukunft?<br />

Ich denke, meine beiden Töchter, die sich<br />

auch in Pilsum sehr wohl fühlen, gehen<br />

bis dahin eigene Wege. Ich versuche erst<br />

einmal gesund 70 zu werden – ist ja heute<br />

auch nicht selbstverständlich! Gerne toure<br />

ich noch ein paar Jahre durch Deutschlands<br />

Theater. Wenn ich dann mal weniger<br />

toure, werde ich wahrscheinlich ich in<br />

Pilsum und Ostfriesland noch aktiver werden.<br />

Viele Comedy-Kollegen sind schon im<br />

„sehr kleines Haus“ in Pilsum aufgetreten.<br />

Wer war Dein bekanntester Gast?<br />

Luke Mockridge! Er gehört allerdings auch<br />

schon zu einer anderen Generation und<br />

hat – wie viele von uns – bei „Night Wash“<br />

angefangen. Dort ist Luke dann recht<br />

Holger Müller (alias Ausbilder<br />

Schmidt) ist am 13. Februar 1969 in Idar-<br />

Oberstein geboren, verrichtete 1989 seine<br />

Wehrdienstzeit, lernte Industriekaufmann<br />

und gründete 1997 mit Freunden<br />

die Kleinkunstbühne „Theaterchen“. 1999<br />

schloss er in Köln die „Comedy Schule“<br />

ab. Danach trat er mit der Figur „Ausbilder<br />

Schmidt“ in Funk und Fernsehen<br />

auf, drehte Kinofilme und veröffentlichte<br />

CD´s und Bücher.<br />

Im Sommer 2009 eröffnete Holger Müller<br />

seine eigene Kleinkunstbühne mit nur 54<br />

Plätzen: „Sehr kleines Haus“ in der Ferienregion<br />

<strong>Krummhörn</strong> in Pilsum. Hier finden<br />

regelmäßig u.a. in Zusammenarbeit<br />

mit der Touristik-GmbH <strong>Krummhörn</strong>-<br />

<strong>Greetsiel</strong> die Sommer-Comedy-Shows<br />

statt mit „Ausbilder Schmidt“ und vielen<br />

Comedystars und Kabarettisten statt,<br />

wie z.B. Ingo Oschmann und Bademeister<br />

Schaluppke.<br />

schnell vom Praktikanten zum Moderator<br />

aufgestiegen. Aber auch Maxi Gstettenbauer<br />

und viele andere bekannte Komiker<br />

und Kabarettisten waren schon in Pilsum.<br />

Sind Dir schon lustige Pannen während<br />

Deiner Shows passiert?<br />

Oh ja – ich habe zum Auftakt meiner Show<br />

oft ein paar kleine Zaubertricks vorgeführt.<br />

Dafür kam jemand aus dem Publikum auf<br />

die Bühne, der einen Stift (den ich schnell<br />

hinter das Ohr klemmen wollte) zwischen<br />

Zeigefinger und Daumen fangen sollte. Als<br />

ich ihn bat, die Hand zu heben und Daumen<br />

und Zeigefinger zu spreizen, sah ich<br />

mit Schrecken, dass er keinen Daumen<br />

mehr hatte.<br />

Wie sieht es bei Dir mit der ostfriesischen<br />

Küche aus? Bist Du eher der Typ „Mehlpüt<br />

mit Vanillesoße“ oder eher „Snirtje Braa<br />

mit Tuffels un Schnippelbohnen“? Kochst<br />

Du auch mal selber?<br />

Ja, ich koche auch mal selber, aber die Anzahl<br />

der Gerichte hält sich in Grenzen. Zum<br />

Glück ist direkt neben meinem Theater ein<br />

sehr gutes Restaurant, das viele hiesige<br />

Gerichte anbietet und ich dort auch oft<br />

Speisen teste, die ich unter normalen Umständen<br />

niemals gegessen hätte.<br />

Was ist Dein schönstes Geschenk von Deinen<br />

Gästen/Besuchern?<br />

Einen gehäkelten Pilsumer Leuchtturm am<br />

Band: Sehr kreativ!<br />

Alles zum Ausbilder und<br />

sein Programm im Sehr<br />

kleinen Haus finden Sie<br />

hier:<br />

Pilsum in der <strong>Krummhörn</strong> 41


Gästeführungen <strong>2024</strong><br />

Mit Herz und Geschmack<br />

So bunt wie der volle <strong>Greetsiel</strong>er Krabbenkutterhafen<br />

ist das Angebot unserer Gästeführer<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Fester Bestandteil des Angebots sind u. a.<br />

die historischen Führungen mit Daje und<br />

Geeske durch <strong>Greetsiel</strong>.<br />

Unsere Gästeführungen beinhalten eine<br />

Zeitreise, eine kulinarische Führung, Ortsführungen<br />

durch Rysum und <strong>Greetsiel</strong>,<br />

Laternenumzüge sowie Natur-, Hof- und<br />

Schöpfwerksführungen.<br />

Bei der Zeitreise mit „Daje und Geeske“<br />

geht es durch <strong>Greetsiel</strong> im 18. Jahrhundert.<br />

Die kulinarische Führung geht mit den<br />

Feinschmeckern auf Entdeckertour durch<br />

<strong>Greetsiel</strong> und bei einer Hofführung auf<br />

einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb<br />

erfährt man viel Wissenswertes über<br />

den Ackerbau und das liebe Vieh.<br />

Bei den Schöpfwerksführungen wird erklärt,<br />

wie wir unser Land entwässern und<br />

uns die Nordsee aus den Vorgärten halten,<br />

42<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Gästeführungen <strong>2024</strong><br />

aber trotzdem meist ausreichend Wasser<br />

für die Felder haben.<br />

Die 2023 ins Programm genommenen Hofführungen<br />

haben schnell das Interesse<br />

unserer Gäste geweckt, konnte man doch<br />

bei dieser Gelegenheit die Abläufe und<br />

Aufgaben moderner Landwirtschaft kennenlernen.<br />

All diese Angebote sind auch<br />

für <strong>2024</strong> wieder eingeplant. Unser Tipp:<br />

Bitte schon vor der Anreise die Tickets buchen,<br />

damit Sie dabei sein können.<br />

Fragen Sie nach unserem Veranstaltungskalender<br />

„Tipps und Termine“ oder schauen<br />

Sie in unserem Onlinekalender auf<br />

www.greetsiel.de<br />

Tickets können Sie schon vor Urlaubsantritt<br />

online buchen<br />

mithilfe dieses QR-<br />

Codes.<br />

Ortsführung durch Rysum<br />

Ab dem kommenden Jahr wird es eine<br />

Ortsführung durch das Warfendorf Rysum<br />

geben. Rysum ist ein ganz exemplarisches<br />

Rundwarfendorf mit einer ganz besonderen,<br />

eigenen Atmosphäre. Bei der Ortsführung<br />

besichtigen Sie u. a. die Mühle, lernen<br />

den Fuhrmannshof kennen und können<br />

ggf. sogar einem Klassikkonzert beiwohnen.<br />

Für das leibliche Wohl ist mit Rosinenbrot<br />

und Ostfriesentee natürlich auch gesorgt.<br />

Weitere Informationen<br />

So schmeckt <strong>Greetsiel</strong>! Die kulinarische<br />

Führung lädt zum ausgiebigen Verkosten<br />

lokaler Spezialitäten ein.<br />

<strong>Krummhörn</strong> 43


Weltklassik am Klavier<br />

Weltklassik am Klavier!<br />

Von der Idee zur Umsetzung<br />

Kathrin Haarstick erklärt das Konzept dieser<br />

außergewöhnlichen Konzertreihe in Rysum<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Liebhabern klassischer Klaviermusik wird<br />

der Genuss der wunderbaren Werke - aus<br />

Barock über Klassik bis zur Romantik - vor<br />

Ort und in der Nähe ermöglicht.<br />

© Kathrin Haarstick<br />

Wir halten es für wichtig für unsere Gesellschaft,<br />

dass die großartigen Werke unserer<br />

klassischen Musikkultur dauerhaft erhalten<br />

bleiben. Wir streben an, dass erstklassige<br />

Klaviermusik berühmter Komponisten weit<br />

verbreitet gehört werden kann. Wir sind der<br />

festen Überzeugung, dass ein Konzerterlebnis<br />

in kleinem, aber feinem Rahmen einen besonders<br />

hohen Stellenwert hat. Und wir beweisen<br />

- mit über 400 Klavierkonzerten pro Jahr -,<br />

dass dies auch ohne öffentliche Subventionen<br />

möglich ist.<br />

So ist vor Jahren die ständig wachsende Reihe<br />

von Klavierkonzerten in meist monatlichen<br />

Rhythmus entstanden. Unter der Schirmherrschaft<br />

der Professoren Wolfram Schmitt-Leonardy,<br />

Prof. Alexey Lebedev, Prof. Gesa Lücker<br />

und Prof. Bernd Goetzke findet sich an immer<br />

mehr Orten mit immer mehr Künstlern ein immer<br />

mehr von dieser Idee begeistertes Publikum<br />

Jugendlichen wird der Zugang zur klassischen<br />

Musik erleichtert.<br />

Begnadeten internationalen Ausnahmepianisten<br />

wird zu immer mehr Auftrittsmöglichkeiten<br />

verholfen.<br />

Inzwischen findet „Weltklassik am Klavier!“ an<br />

43 Orten in Deutschland statt. Wenn Sie sich<br />

„Weltklassik am Klavier!“ auch in Ihrer Nähe<br />

oder an einem anderen Ort wünschen: sprechen<br />

Sie mich an:<br />

Herzlichst Ihre Kathrin Haarstick<br />

44<br />

Rysum in der <strong>Krummhörn</strong>


Weltklassik am Klavier - Programmvorschau <strong>2024</strong><br />

Samstag, 27.01.24<br />

Henley Jun<br />

© Henley Jun<br />

Samstag, 24.02.24<br />

Duo Fantasia<br />

© Minsu Park<br />

Samstag, 23.03.24<br />

Mariia Matsiievska<br />

© Mariia Matsiievska<br />

Samstag, 27.04.24<br />

Rubén Russo<br />

© Michail NBlatown<br />

Samstag, 25.05.24<br />

István Lajkó<br />

© Péter Herman<br />

Samstag, 29.06.24<br />

Jan Čmejla<br />

© Khalil Baalbaki<br />

Samstag, 27.07.24<br />

Meryem Akdenizli<br />

© Pujiula<br />

Samstag, 24.08.24<br />

Kaan Baysal<br />

© Eren Özca<br />

Samstag, 28.09.24<br />

Katharina Hack<br />

© Felix Broede<br />

Samstag, 26.10.24<br />

Andrey Denisenko<br />

© Ludmila Denisenko<br />

Samstag, 23.11.24<br />

Maria Pia Vetro<br />

© Annalisa Vetro<br />

Samstag, 28.12.24<br />

Julian Kim<br />

© Hyoeun Lee<br />

Dienstag, 31.12.24<br />

Yu Mi Lee<br />

© Tommaso Tuzj<br />

Weltklassik am Klavier <strong>2024</strong><br />

Das komplette Programm mit allen näheren Infos erhalten<br />

Sie auf www.weltklassik.de bzw. wenn Sie diesem<br />

QR-Code folgen.<br />

Wenn Sie die „Weltklassik am Klavier!“ auch in Ihrer Nähe genießen<br />

möchten, setzen Sie sich bitte direkt mit Frau Haarstick in Verbindung:<br />

Mobil: 0151 12585527, E-Mail: info@weltklassik.de<br />

Rysum in der <strong>Krummhörn</strong> 45


Landwirtschaft neu kennenlernen<br />

Landwirtschaftsmuseum<br />

in Campen<br />

Ina Mennenga von der Touristik-GmbH interviewt<br />

die neuen Museumsbetreiber.<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Heute fahre ich für ein Interview nach<br />

Campen zum Landwirtschaftsmuseum.<br />

Dort habe ich einen Termin mit zwei ganz<br />

außergewöhnlichen Menschen in uriger<br />

Atmosphäre. Schon von weitem sehe ich<br />

die ersten landwirtschaftlichen Geräte<br />

vor der Remise, gegenüberliegend stehen<br />

die beiden herrlichen Gulfhöfe Heikens<br />

und Ohling, die heute das Herzstück des<br />

Landwirtschaftsmuseums bilden.<br />

herrscht eine gemütliche Stimmung und<br />

bei der Frage, wo ich meine Interviewpartner<br />

finde, begleitet mich einer der<br />

Herren mit der Teetasse in der Hand in den<br />

Verkaufsraum.<br />

Wir beginnen mit einem Rundgang durch<br />

das Museum, das nicht nur für Treckerfreunde<br />

eine wahre Fundgrube darstellt.<br />

Vor gar nicht allzu langer Zeit, wurden in<br />

der Landwirtschaft noch Pferde, Kutschen,<br />

Pflüge oder nur der Mensch eingesetzt, um<br />

Auf der Suche nach Martin Busker und<br />

Max Lohmann laufe ich durch das offene<br />

Scheunentor immer den Stimmen nach….<br />

und lande in der Werkstatt, in der sich<br />

gerade 3 aktive Mitglieder des Vereins<br />

„Museumsfrünnen Campen e.V.“ um einen<br />

abgängigen Treckerreifen kümmern. Es<br />

© Ostfriesisches Landwirtschaftsmusem Campen<br />

46<br />

Campen in der <strong>Krummhörn</strong>


Landwirtschaft neu kennenlernen<br />

In der Remise des Landwirtschaftsmuseums<br />

stehen Trecker, die vor Jahrzehnten auf ostfriesischen<br />

Äckern eingesetzt wurden und<br />

die heutzutage fast schon romantisch anmuten.<br />

Die hauseigene Eule nistet daher auch<br />

eher im Router als im Nest zum Schutz der<br />

vielen Trecker und anderen Ausstellungsstücke,<br />

die in den letzten Jahren sehr unter<br />

den „Hinterlassenschaften“ der Vögel<br />

zu leiden hatten.<br />

den Acker zu bewirtschaften. Diverse Geräte<br />

und Hilfsmittel aus etlichen Jahrzehnten zeigen,<br />

wie mühselig der Weg war, Weizen, Kartoffeln<br />

und Co. zu ernten. Während wir unten<br />

im Gulf des Museums stehen, hört man oben<br />

jemanden schmieden und es leuchtet rot auf,<br />

wo das Metall bearbeitet wird. „Unser Praktikant!“,<br />

wird mir augenzwinkernd mitgeteilt.<br />

Um dem Museum mehr Leben einzuhauchen,<br />

wurden mehrfach mediale Effekte eingebaut.<br />

Da gackern digitale Hühner im Stall oder<br />

scharren unruhige Holzpferde mit den Hufen.<br />

Im Anschluss an den eindrucksvollen<br />

Rundgang setzen wir uns in die gemütliche<br />

Teestube, in der auch die Teilnehmer<br />

der regelmäßigen Museumsführung eine<br />

schöne ostfriesische Teezeremonie genießen<br />

dürfen. Hier stehen u.a. alte Bauernschränke<br />

und aus einem uralten Radio<br />

kommt noch ältere Musik. In dem Museumladen<br />

gibt es hochwertige, regionale<br />

Produkte.<br />

Das komplette Interview finden Sie auf<br />

www.greetsiel.travel<br />

Campen in der <strong>Krummhörn</strong> 47


Unsere Burgen und ihre Geschichte<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Unsere Burgen und<br />

ihre Geschichte<br />

Seit dem 14. Jahrhundert regierten gewählte<br />

Häuptlinge das freie Ostfriesland<br />

Wenn Sie offenen Auges durch die<br />

<strong>Krummhörn</strong> fahren, tauchen dort häufig<br />

die Namen der Häuptlinge wie tom Brook,<br />

Cirksena, Ukena oder Beninga in den Straßennamen<br />

auf. Ein Teil ihrer Burgen ist noch<br />

heute zu besichtigen, wie z.B. die Manningaburg<br />

in Pewsum oder die Osterburg mit<br />

dem schönen Burggarten in Groothusen.<br />

In der Manningaburg befindet sich heute<br />

das Burgmuseum sowie weitere Räumlichkeiten.<br />

In dem Trauzimmer können<br />

48<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Unsere Burgen und ihre Geschichte<br />

Burgen in der<br />

<strong>Krummhörn</strong><br />

Die Osterburg (links)<br />

in Groothusen und<br />

die<br />

Manningaburg<br />

(rechts) in Pewsum<br />

sind Teil der mittelalterlichen<br />

Geschichte<br />

der <strong>Krummhörn</strong><br />

sich Heiratswillige das Jawort geben<br />

und in dem Saal die Feier austragen.<br />

Die Manningaburg hat über die Jahrhunderte<br />

hinweg viele spannende Personen<br />

beheimatet. Die Nutzungsarten änderten<br />

sich - so war es nicht nur das Zuhause für<br />

Die ostfriesischen Häuptlinge und<br />

ihre Burgen sind elementare Bestandteile<br />

der „Friesischen Freiheit“,<br />

einer mittelalterlichen Form der<br />

Demokratie.<br />

den Grafen, sondern ein Kinderheim, ein<br />

Vertriebenenheim und einiges mehr.<br />

Der Heimatverein <strong>Krummhörn</strong> betreut die<br />

Manningaburg und öffnet das Burgmuseum<br />

in den Sommermonaten für interessierte<br />

Gäste.<br />

Nähere Infos finden Sie auf der Website<br />

des <strong>Krummhörn</strong>er Heimatvereins, bitte<br />

einfach dem QR-Code folgen.<br />

<strong>Krummhörn</strong><br />

49


Kirchen und Orgeln<br />

Imposante Gebäude mit<br />

musikalischem Inhalt<br />

Unsere Kirchen und Orgeln<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

In kaum einer anderen Region gibt es<br />

solch eine Vielzahl an imposanten Kirchen<br />

und geschichtsträchtigen Orgeln<br />

Wer schon einmal unsere alljährliche<br />

„<strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour“ Anfang<br />

September mitgemacht hat, der weiß: Mit<br />

dem Rad durch 19 Dörfer und 22 Kirchen ist<br />

mehr als eine schöne Radtour entlang des<br />

Weltnaturerbes Wattenmeer!<br />

Eigentliches Ziel sind die <strong>Krummhörn</strong>er<br />

Kirchen und die sehenswerten Orgeln, wie<br />

beispielsweise die älteste, bespielbare<br />

Die Kirche in Rysum<br />

50<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Kirchen und Orgeln<br />

Orgel Nordeuropas in Rysum von 1457, die<br />

für 6 fette „Beesten“ (Kühe) eingetauscht<br />

wurde oder die Wenthin Orgel von 1801 in<br />

Groothusen.<br />

In den Kirchen können Sie u.a. Seccomalereien<br />

bestaunen, in Jennelt gibt es eine<br />

Grabkammer mit Sarkophagen und die<br />

Kreuzkirche in Pilsum besticht durch ihre<br />

Bauweise und den Vierungsturm.<br />

Viele unserer Kirchen sind das ganz Jahr<br />

über zugänglich. Als Orte der Ruhe sind sie<br />

ideal, um sich Momente der inneren Einkehr<br />

zu verschaffen. Auch wenn Sie keiner<br />

oder einer anderen Konfession angehören<br />

sollten, können Sie diese Möglichkeit für<br />

sich nutzen. Die außergewöhnlichen, oft<br />

jahrhundertalten Kirchen und Orgeln werden<br />

Sie beeindrucken.<br />

Eine der wunderbaren Orgeln der <strong>Krummhörn</strong><br />

Veranstaltungs-Tipp:<br />

<strong>Krummhörn</strong>er Orgelfrühling<br />

Unsere „fünfte“ Jahreszeit findet <strong>2024</strong> vom<br />

7. – 12. Mai statt. Es musizieren renommierte<br />

Orgelsolisten an verschiedenen Kirchenorgeln.<br />

Weitere Infos sowie den Ticketverkauf<br />

finden Sie auf www.greetsiel.de<br />

Die Wenthin-Orgel in der<br />

Kirche Groothusen<br />

51


10. <strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

52<br />

<strong>Krummhörn</strong>


10. <strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour<br />

Erfahren, was uns verbindet<br />

Bereits zum zehnten Mal laden die <strong>Krummhörn</strong>er Kirchengemeinden<br />

und die Touristik-GmbH gemeinsam<br />

zur Erkundung der Ferienregion mit dem Fahrrad ein<br />

- und immer mehr folgen diesem Ruf. 2023 waren es<br />

erstmals über 500 Teilnehmer, die die gesamte Strecke<br />

von knapp 70 km abgefahren sind und dabei die<br />

22 Kirchen der <strong>Krummhörn</strong> besucht haben.<br />

Viele Kirchen haben an dem Tag geöffnet, bieten<br />

ein individuelles Programm und stempeln gerne die<br />

eigene Station auf den Stempelkarten ab, die jeder<br />

Teilnehmer beim Start in Jennelt erhält.<br />

Für immer mehr Teilnehmer ist der erste Samstag im<br />

September ein fester Termin. Ab 8:00 Uhr morgens<br />

trifft man sich in Jennelt und fährt ganz nach Lust<br />

und Laune die komplette Strecke oder auch nur einen<br />

Teil davon. Dabei lernt man neue Leute ebenso<br />

kennen wie man alte Bekannte wiedertrifft. Die Abwechslung<br />

zwischen den vielen Gesprächen untereinander,<br />

dem Fahrradfahren und den ruhigen Momenten<br />

in den wunderschönen, kleinen Kirchen der<br />

<strong>Krummhörn</strong> machen die Kirchturm-Tour aus.<br />

07.09.<strong>2024</strong><br />

Start an der<br />

ref. Kirche in<br />

Jennelt<br />

Viele weitere Infos zur <strong>Krummhörn</strong>er Kirchturm-Tour<br />

erhalten Sie unter diesem QR-Code:<br />

<strong>Krummhörn</strong> 53


Hotellerie und Gastronomie in der <strong>Krummhörn</strong><br />

Gastgeben mit<br />

Leidenschaft<br />

Aktuelle Einblicke in die<br />

regionale Hotellerie<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Wir haben Frau Bonitz-Sirpas in diesen<br />

gerade auch für Hotelbetriebe sehr spannenden<br />

und anspruchsvollen Zeiten zum<br />

Interview gebeten, um die Lage der ansässigen<br />

Betriebe einzufangen.<br />

Frau Bonitz Sirpas, wie beschreiben<br />

Sie die aktuelle Situation der Hotellerie<br />

und Gastronomie in der <strong>Krummhörn</strong>?<br />

Die aktuelle Saison ist bisher sehr erfreulich<br />

gelaufen. Offenbar kamen die Gäste<br />

gerne und die Hotellerie sowie die Gastronomie<br />

hatten gut zu tun. Inzwischen<br />

(Nov. 2023) ist es in den Betrieben allerdings<br />

saisonbedingt deutlich ruhiger.<br />

Wie sehr beeinflusst die personelle<br />

Situation das Angebot der Hotels und<br />

der Gastronomen?<br />

Stefanie Bonitz-Sirpas ist Inhaberin und<br />

Leiterin des Romantik-Hofs in <strong>Greetsiel</strong>. Sie<br />

steht zudem dem DEHOGA-Kreisverband<br />

Norden vor.<br />

Romantik-Hof unser Angebot unverändert<br />

aufrechterhalten können, doch mancherorts<br />

ist das Angebot sicherlich etwas<br />

„kompakter“ geworden. Die <strong>Krummhörn</strong><br />

bietet aber weiterhin ein breitgefächertes<br />

Angebot für die Reisenden, die zu uns<br />

kommen.<br />

© Romantik-Hof <strong>Greetsiel</strong><br />

In manchem Betrieb ist die Personalsituation<br />

angespannt weil Mitarbeiter/innen<br />

fehlen. Das macht es für das Team insgesamt<br />

schwieriger, weil die vorhandene<br />

Arbeit auf die Personen, die da sind, aufgeteilt<br />

werden muss. Wir haben bisher im<br />

Gibt es gesetzliche Rahmenbedingungen,<br />

die überarbeitet werden<br />

sollten, damit die Mitarbeitersituation<br />

sich kurzfristig oder auch nachhaltig<br />

verbessern kann?<br />

54<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Hotellerie und Gastronomie in der <strong>Krummhörn</strong><br />

© Romantik-Hof <strong>Greetsiel</strong><br />

Der Gesetzgeber sollte dafür sorgen,<br />

dass sich das Arbeiten besser lohnt und<br />

die Lohnnebenkosten reduzieren, es muss<br />

mehr netto vom Brutto bleiben. Insbesondere<br />

im Vergleich zu den Menschen, die<br />

staatliche Leistungen beziehen, muss es<br />

sich lohnen, jeden Tag zur Arbeit zu gehen<br />

und seinen Job zu machen.<br />

Die Corona-Pandemie hat sicher die<br />

Situation verschärft. Gibt es auch<br />

Fehler, die von den Unternehmen in<br />

dieser Zeit begangen wurden?<br />

Bestimmt wurden auch von Unternehmern<br />

Fehler begangen. Einer war sicher, dass<br />

mancher Betrieb sich seinerzeit von Beschäftigten<br />

getrennt hat, die dann nicht<br />

wieder zurückgekommen sind.<br />

Was wäre Ihre Empfehlung bzw. Ihr<br />

Wunsch für die Zukunft?<br />

Ich wünsche mir, dass die Kriege in der<br />

Welt so schnell wie möglich beendet werden,<br />

insbesondere in der Ukraine und in<br />

Israel. Diese Unsicherheiten belasten auch<br />

unsere Wirtschaft und die Kaufkraft der Gäste,<br />

die zu uns kommen.<br />

Wenn ein junger Mensch sich bei Ihnen<br />

bzgl. einer Ausbildung erkundigt, was<br />

sind Ihre Topp-Argumente für eine Ausbildung<br />

in der Hotellerie bzw. Gastronomie?<br />

Das Gastgewerbe steht für Lebensfreude. Die<br />

Ausbildung in der Gastronomie ist spannend<br />

und abwechslungsreich. Jeden Tag passiert<br />

etwas Neues, nie ist es langweilig. Darüber hinaus<br />

bietet diese Ausbildung die perfekte Basis<br />

für ein erfolgreiches Berufsleben. Mit persönlichem<br />

Engagement und Berufserfahrung<br />

im In- und Ausland stehen alle Karrierewege<br />

offen und die Berufsaussichten sind sehr gut.<br />

Wir danken Ihnen für das Gespräch!<br />

<strong>Krummhörn</strong> 55


<strong>Krummhörn</strong>er Gastfreundlichkeit<br />

<strong>Krummhörn</strong>er<br />

Gastfreundlichkeit<br />

Die Gastgeber der <strong>Krummhörn</strong> freuen sich auf<br />

Ihren Besuch.<br />

#Die mit dem Leuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Rainer Ganske<br />

Festmachen in der <strong>Krummhörn</strong> an der ostfriesischen<br />

Nordseeküste! Unser vielfältiges<br />

Angebot an Unterkünften erfüllt ganz<br />

sicher auch Ihre Wünsche.<br />

In der <strong>Krummhörn</strong> gibt es eine große Anzahl<br />

an innovativen und hochwertigen Wohnkonzepten.<br />

Neben ganz individuellen und<br />

modernen Hotelangeboten sind auch die<br />

Ferienwohnungen oftmals von besonders<br />

hoher Qualität.<br />

einige Unterkunftsangebote von Anbietern<br />

vor, die allesamt eines gemeinsam haben:<br />

Sie freuen sich sehr, Ihre nächsten Gastgeber<br />

sein zu dürfen.<br />

Gerne vermitteln wir Ihnen auch eine Unterkunft<br />

für Ihren Aufenthalt in der <strong>Krummhörn</strong>.<br />

Setzen Sie sich per Tel.: 04926 9188-0 oder per<br />

Mail an moin@greetsiel.de mit uns in Verbindung<br />

oder gehen Sie<br />

selber online auf die<br />

Suche. Dazu folgen Sie bitte<br />

diesem QR-Code:<br />

Wir stellen Ihnen auf den folgenden Seiten<br />

56<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Hotel Witthus<br />

Hotel-Restautrant Hohes Haus GmbH & Co. KG<br />

Katrepel 7 - 9, 26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Tel: 04926 - 92000<br />

Mail: info @witthus.de Homepage: www.witthus.de<br />

Das Witthus ist ein kleines Drei-Sterne-Hotel, bestehend aus fünf in unmittelbarer Nähe gelegenen Häusern, dem<br />

Witthus (Stammhaus), dem Lüttje Witthus, dem Witthus Nüst, dem Witthus an‘t Müür und dem Witthus in‘t Tuun, im<br />

malerischen Fischerdorf <strong>Greetsiel</strong> an der ostfriesischen Nordseeküste.<br />

Das Witthus ist ein Haus besonderer Prägung. Es ist Hotel, Restaurant, Teestube,<br />

Kunstgalerie und Gartencafe in einem. Es liegt nur 200 Meter vom Hafen entfernt,<br />

im malerischen Katrepel, wo die Gemütlichkeit zu Hause ist.<br />

Zimmer-<br />

Typ<br />

Anzahl<br />

Zimmer<br />

ÜF p. P.<br />

01.04. - 31.10.<br />

ÜF p. P.<br />

01.11. - 31.03.<br />

DZ 26 143 - 189 € 120 - 168 €<br />

DZ als EZ 26 118 - 143 € 97 - 117 €<br />

Hotel Hohes Haus <strong>Greetsiel</strong><br />

Hotel-Restautrant Hohes Haus GmbH & Co. KG<br />

Hohe Straße 1, 26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Tel: 04926 - 18 1-0<br />

Mail: info@hoheshaus.de Homepage: www.hoheshaus.de<br />

In unmittelbarer Nähe des Hafens, mitten im alten Ortskern vom malerischen Fischerdorf <strong>Greetsiel</strong>, empfängt das<br />

Hohe Haus Gäste, die das Gefühl für „das gewisse Extra“ besitzen und den Charme eines aufwendig restaurierten<br />

Gebäudes aus dem Jahr 1696 mit den Annehmlichkeiten eines modernen Komforthotels<br />

verbinden können.<br />

Das Kaminrestaurant „Upkamer“ in gepflegt historischem Ambiente mit anerkannter<br />

Küche, darunter viele Spezialitäten aus der Region.<br />

Zimmer-<br />

Typ<br />

Anzahl<br />

Zimmer<br />

ÜF p. P.<br />

01.04. - 31.10.<br />

ÜF p. P.<br />

01.11. - 31.03.<br />

EZ 2 91,50 € 81 €<br />

DZ als EZ 31 116 - 139 € 97 - 117 €<br />

DZ 31 138 - 166 € 118 - 146 €


Auszeithaus Pilsum F<br />

ferienbybeysshaus<br />

Loogstraat 15, 26736 Pilsum<br />

Mobil: 0179-5145507<br />

ferien@beysshaus.de<br />

www.ferien-beysshaus.de<br />

Haus-Krabbe <strong>Greetsiel</strong><br />

Alide Feeken<br />

Krabbenweg 1, 26736 <strong>Greetsiel</strong><br />

Tel.: 04926 409<br />

Haus-Krabbe@t-online.de<br />

www.haus-krabbe.de<br />

beysshaus OHG, Hinterstr. 39, 34537 Bad Wildungen<br />

Das Auszeithaus Pilsum wurde 2021 mit Liebe zum Detail umgebaut<br />

und eingerichtet. Besonderheiten: großer Wintergarten, komplett<br />

ausgestattete Küche, gemütliches Wohnzimmer mit Kaminofen,<br />

Spielempore für Kinder und zwei Badezimmer (im EG rollstuhlgerecht),<br />

Wallbox. Ein Highlight ist das 34 m² „Sweethuus“ mit Sauna<br />

und Infrarotkabine. Ein<br />

Haus mit vielen Extras,<br />

in dem es im Urlaub an<br />

nichts fehlt.<br />

qm Schlafräume Anzahl<br />

Betten<br />

01.07. - 31.08.,<br />

20.12. - 15.01.<br />

01.09. - 19.12.<br />

16.01. - 30.06.<br />

1 150 5 8 ab 240 € ab 160 €<br />

Alide Feeken, Krabbenweg 1, 26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Wohnen Sie bei den Einheimischen. Zentral gelegen, Glasfaser,<br />

Parkplätze am Haus. Keine Tiere.<br />

Anzahl<br />

Anzahl<br />

qm Schlafräume Anzahl<br />

Betten<br />

10.01. - 01.03., 02.03. - 24.05.<br />

02.11. - 20.12. 07.09. - 01.11.<br />

16.12.23-09.01.,<br />

25.05.-06.09.,<br />

21.12.-10.01.25<br />

1 65 2 4 50 € 60 € 60 €<br />

1 55 2 3 55 € 65 € 65 €<br />

Telefon, Mikrowelle, Hand und Geschirrtücher, Bettwäsche nach Anfrage.<br />

Anreise Samstags oder nach Absprache.<br />

Ferienhaus Lütthus-<strong>Greetsiel</strong><br />

Kerstin und Christian Metz<br />

Schillplate 6, 26736 <strong>Greetsiel</strong><br />

Tel.: 06033 72150, Mobil: 0178-9821400<br />

luetthus-greetsiel.de<br />

www.luetthus-greetsiel.de<br />

info@<br />

My Shahin<br />

Ben Ammar, Irmgard u. Chems<br />

Schollenweg 10, 26736 <strong>Greetsiel</strong><br />

Tel.: 04926 926188, Mobil: 0151-56129728 b e n .<br />

ben.ammar@t-online.de<br />

www.myshahin-greetsiel.de<br />

Kerstin und Christian Metz, Obergasse 74, 35514 Münzenberg<br />

Exklusives Ferienhaus, komfortabel eingerichtet, wenige Gehminuten<br />

vom Deich und Hafen entfernt. Komplett ausgestattete<br />

Küche mit Essecke, Wohn-/ Esszimmer, zwei Schlafzimmer mit SAT-<br />

TV. Sep. WC im OG. Fenster mit Fliegengittern und Rollläden.<br />

Weitere Infos unter www.luetthus-greetsiel.de<br />

Anzahl<br />

qm Schlafräume Anzahl<br />

Betten<br />

10.01. - 01.03., 02.03. - 24.05.<br />

02.11. - 20.12. 07.09. - 01.11.<br />

16.12.23-09.01.,<br />

25.05.-06.09.,<br />

21.12.-10.01.25<br />

1 70 2 4 ab 62 € ab 76 € 91 €<br />

Auf Wunsch Bettwäsche (Betten bezogen) sowie Handtuchpaket gegen Gebühr.<br />

Irmgard und Chems Ben Ammar, Katrepel 22, 26736 <strong>Greetsiel</strong><br />

Komfortable, gepflegte Ferienwohnung, EG barrierefrei, allergikerfreundlich,<br />

ruhige Lage, 2 SZ, Garten mit Terrasse zur Süd- und<br />

Ostseite, 2 Fahrräder, Sat-TV, Einbauküche.<br />

Vermietung nur an Nichtraucher. Keine Haustiere.<br />

Anzahl<br />

qm Schlafräume Anzahl<br />

Betten<br />

06.01. - 16.03.,<br />

26.10. - 21.12.<br />

06.04. - 22.06.<br />

31.08. - 03.10.<br />

restliche<br />

Zeiten<br />

1 50 2 3 60 - 70 € 63 - 72 € 70 - 80 €<br />

Inkl. PKW-Stellplatz, 2 Fahrräder. Wäsche, Endreinigung.<br />

Zusätzliche Reinigung gg. Gebühr.


Ferienhaus Osten<br />

Tjado Osten<br />

Sielstraße 1 1, 26736 <strong>Greetsiel</strong><br />

Tel.: 04926 1661<br />

td.osten@web.de<br />

Erklärungen zu den<br />

Gastgeber-Anzeigen<br />

Um Ihnen die Suche nach der idealen Unterkunft<br />

etwas zu erleichtern und gleichzeitig<br />

die Anzeigen auch etwas übersichtlicher<br />

gestalten zu können, haben<br />

wir einige Merkmale als Piktogramm dargestellt.<br />

Hier sind dazu die Erklärungen:<br />

Tjado Osten, Sielstraße 11, 26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Unser gemütlich eingerichtetes Haus liegt absolut ruhig in einem gr.<br />

Garten direkt am Hafen / Deich im Ortskern von <strong>Greetsiel</strong>. zum Entspannen<br />

lädt die Terrasse m. Gartenmöbeln, Grill und ein zum Haus<br />

gehörender Garten m. Liegewiese ein. Der Parkplatz befindet sich<br />

direkt am Haus. Wegen der ebenerdigen Wohnung und der zentralen<br />

Lage ist das Haus<br />

auch für Senioren geeignet.<br />

Anzahl<br />

qm Schlafräume Anzahl<br />

Betten<br />

Ankerzeit Pilsum<br />

Manfred Klink<br />

Zum Diekskiel 2, 26736 Pilsum<br />

Tel.: 04926 9265766, Mobil: 0176-18822000<br />

hafen@ankerzeit-pilsum.de<br />

www.ankerzeit-pilsum.de<br />

01.06. - 15.09. 16.09. - 31.05.<br />

1 40 1 2 75 € 65 €<br />

Fahrradschuppen, Mikrowelle, keine Tiere.<br />

Allergikergerecht<br />

+Balkon, Liegeweise, Terrasse<br />

Denkmalgeschützte Unterkunft<br />

Erdgeschoss<br />

Geschirrspüler<br />

Halbpension<br />

Internet<br />

Kinderbett<br />

Nichtraucherquartier<br />

Manfred Klink, Zum Diekskiel 2, 26736 <strong>Krummhörn</strong>-Pilsum<br />

Ferienwohnung im DG, ca. 62qm für 2-3 Personen. SZ mit großem<br />

Doppelbett, zusätzl, Schlafcouch im WZ. Großzügige Dachterrasse<br />

mit Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Freisitz im Garten, teilweise<br />

überdacht. Freier Blick über Felder und Pferdekoppeln bis<br />

. zum Deich.<br />

Eine nach den Standards des DTV mit<br />

Anzahl<br />

Betten 15.06. - 13.09. 14.09. - 01.11. 02.11. - 20.12.<br />

Frisch renoviert.<br />

qm Schlafräume Anzahl 21.12. - 12.01., 27.01. - 14.06. 13.01. - 26.01.,<br />

vier Sternen klassifizierte Ferienwohnung.<br />

Nähere Infos siehe<br />

1 62 1 2-3 80 - 90 € 70 - 80 € 60 - 70 €<br />

Ortsmarke www.sterneferien.de<br />

59<br />

Neu in der Vermietung ab Frühjahr <strong>2024</strong>.<br />

Preise sind zusätzlich Endreinigung, Bettwäsche und Handtücher.<br />

Parkplatz<br />

Restaurant<br />

Rollstuhlgeeignet<br />

Sauna<br />

separate Küche<br />

Waschmaschine<br />

Online buchbar auf www.greetsiel.de<br />

Ein nach den Standards des DEHOGA<br />

mit drei Sternen klassifiziertes Hotel.<br />

Nähere Infos siehe www.hotelstars.eu


Wissenswertes<br />

Wissenswertes<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Alles rund um Ihren Aufenthalt<br />

Viele nützliche Informationen für Ihre Urlaubszeit<br />

in der <strong>Krummhörn</strong> auf einen Blick<br />

Camping und Wohnmobile<br />

Camping am Deich in Upleward:<br />

280 Stellplätze sowie (barrierefreie) Miet-<br />

Chalets. Hundefreundlich, idyllisch und ruhig<br />

- gleich am Deich - gelegen.<br />

Tel.: (0 49 23) 5 25<br />

Wohnmobile:<br />

In <strong>Greetsiel</strong> am Parkplatz bei den Zwillingsmühlen,<br />

Ver- und Entsorgungsmöglichkeit<br />

auf dem WoMo-Platz und an der<br />

Tankstelle, Mühlenstraße, in <strong>Greetsiel</strong>.<br />

Weitere Infos erhalten Sie bei der Tourist-<br />

Info in <strong>Greetsiel</strong>.<br />

E-Tankstellen<br />

Ihr Elektroauto können Sie am Rathaus<br />

oder bei Edeka in Pewsum aufladen.<br />

Eine weitere E-Tankstelle finden Sie in<br />

<strong>Greetsiel</strong> auf dem Parkplatz Zur Hauener<br />

Hooge (nähe Tourist-Information).<br />

Nähere Infos hierzu und zu weiteren E-<br />

Tankstellen in der Umgebung erhalten Sie<br />

in der Tourist-Info in <strong>Greetsiel</strong>.<br />

Essen und Trinken<br />

Unsere Ferienregion hat kulinarisch viel zu<br />

bieten. Zahlreiche gastronomische Ein-<br />

60<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Wissenswertes<br />

richtungen wie Restaurants, Cafés und<br />

Teestuben laden zum Schlemmen und<br />

Verweilen ein.<br />

Eine Übersicht über das gastronomische<br />

Angebot finden Sie auf www.greetsiel.de<br />

Höhe des Gästebeitrags<br />

Für <strong>Greetsiel</strong>, Hauen, Pilsum und Uiterstewehr<br />

vom 15.03. - 31.10.: 2,30 €/Tag pro<br />

Erw., Kinder von 6 - 15 Jahren: 0,50 €/Tag.<br />

In der übrigen Zeit: 1,15 €/Tag pro Erw..<br />

für Kinder von 6 - 15 Jahren 0,25 €/Tag.<br />

Jahresgästekarte 69,00 € pro Erw., 15,00 €<br />

pro Kind von 6 - 15 Jahren.<br />

Für andere Orte in der <strong>Krummhörn</strong> vom<br />

15.03. - 31.10.: 1,50 €/Tag pro Erw., Kinder<br />

von 6 - 15 Jahren : 0,50 €/Tag.<br />

In der übrigen Zeit 0,75 €/Tag pro Erw., für<br />

Kinder von 6 - 15 Jahren 0,25 €/Tag.<br />

Gästebeitrag<br />

Zur Deckung des Aufwandes für die Herstellung<br />

und Erhaltung der touristischen<br />

Einrichtungen für unsere Gäste erhebt die<br />

Gemeinde den Gästebeitrag. Der Vermieter<br />

ist verpflichtet, den Gästebeitrag einzuziehen<br />

und an die Gemeinde <strong>Krummhörn</strong><br />

abzuführen.<br />

Leistungen des Gästebeitrags, ermäßigt<br />

oder kostenfrei mit der NordseeCard:<br />

• Koppke <strong>Greetsiel</strong>: Schwimmbad und<br />

Saunen<br />

• Hallenbad Pewsum<br />

• Leuchtturm und Landwirtschaftsmuseum<br />

Campen<br />

• Minigolfanlage <strong>Greetsiel</strong><br />

• Ortsführungen<br />

• geführte Wattwanderung<br />

• Urlauberbus<br />

• Mühlenführung <strong>Greetsiel</strong><br />

Jahresgästekarte 45,00 € pro Erw., 15,00<br />

€ pro Kind von 6 – 15 Jahren.<br />

Stand: 11/2023. Angaben ohne Gewähr.<br />

Gesundheit / Wellness<br />

Ärzte:<br />

Eine aktuelle Ärztetafel finden Sie auf<br />

www.greetsiel.de<br />

Betreuung von Familienmitgliedern mit<br />

Behinderung: Wenn Sie Urlaub in Ostfriesland<br />

machen, übernimmt die Arbeitsgemeinschaft<br />

für integrative Leistung in Ostfriesland<br />

(agilio) gerne die stunden- oder<br />

tageweise Betreuung Ihres behinderten<br />

Angehörigen. Tel. (0 49 21) 82 04 60<br />

Dialyse:<br />

Alle gängigen Verfahren im Dialyse-Zentrum<br />

Emden, Bolardusstr. 20,<br />

Tel.: (0 49 21) 9 44 00<br />

<strong>Krummhörn</strong> 61


Wissenswertes<br />

Wissenswertes<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Alles rund um Ihren Aufenthalt<br />

Viele nützliche Informationen für Ihre Urlaubszeit<br />

in der <strong>Krummhörn</strong> auf einen Blick<br />

Koppke<br />

Das neue Saunabad in <strong>Greetsiel</strong>! Genießen<br />

Sie die Mischung aus ostfriesischer<br />

Gemütlichkeit, Saunagänge, Wellness-<br />

Anwendungen und der ostfriesischen Teezeremonie.<br />

Zur Hauener Hooge 11<br />

Tel.: (0 49 26) 91 88-31<br />

Nähere Infos auf unserer Homepage<br />

www.greetsiel.de/koppke<br />

Kurzzeit-Pflegestätte:<br />

„Up Visite“, Ulrike Holzkämper, Inselstraße<br />

7, 26736 <strong>Greetsiel</strong>, Tel.: (0 49 26) 9 21 00<br />

Hunde<br />

Große Hundewiese in <strong>Greetsiel</strong> mit Blick<br />

auf den Hafen. Nähere Infos siehe S. 24/25.<br />

62<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Wissenswertes<br />

Hunde und Naturschutz:<br />

Das Betreten der Deiche mit Hunden ist<br />

aufgrund der Schafsbeweidung nicht erlaubt.<br />

Ausnahmen gibt es z. B. in Upleward<br />

- hier sind Hunde an der Leine zu führen.<br />

Weitere Infos bei der Tourist-Info <strong>Greetsiel</strong>.<br />

Kinder<br />

Kinderhaus<br />

Im Lükko-Leuchtturm-Kinderhaus und im<br />

Nationalpark-Haus in <strong>Greetsiel</strong> gibt es<br />

viele Veranstaltungen und Aktionen wie z.<br />

B. Kindertheater, Basteln, Malwettbewerbe<br />

und Kinderdisco.<br />

Kinderführungen<br />

Kinderführungen sind ein fester Bestandteil<br />

des Programms des Lükko-Leuchtturm-Kinderhauses.<br />

Nähere Infos im Veranstaltungskalender,<br />

unter Tel.: (0 49 26) 91 88-0 und natürlich<br />

auf www.greetsiel.de<br />

Kinderspielplätze<br />

Gibt es in allen 19 Ortschaften. In <strong>Greetsiel</strong><br />

und in Upleward am Trockenstrand gibt es<br />

jeweils einen Abenteuerspielplatz.<br />

Öffentliche WC‘s, Behindertentoiletten<br />

U. a. auf dem Parkplatz Ortseingang u. auf<br />

dem öffentlichen Parkplatz Ankerstraße.<br />

Weitere Infos zur Barrierefreiheit unter<br />

www.greetsiel.de<br />

Ruhezeiten<br />

Denken Sie an Ihre Mitmenschen: In der<br />

Gemeinde <strong>Krummhörn</strong> ist eine Mittagsruhe<br />

von 13.00 - 14.30 und eine Nachtruhe<br />

von 19.00 - 07.30 Uhr üblich. Wir bitten, ruhestörenden<br />

Lärm zu vermeiden.<br />

Sauna<br />

Im Koppke in <strong>Greetsiel</strong>: Zur Hauener Hooge<br />

11, Tel.: (0 49 26) 91 88-31<br />

Sport<br />

Angeln: In den Kanälen und Sieltiefs der<br />

Binnengewässer und entlang des Nationalparks.<br />

Hier darf nur in der „Zwischenzone“<br />

(Diekskiel) und in ausgewiesenen<br />

Bereichen geangelt werden, dafür bekommen<br />

Sie die Erlaubnis bei H. Kruse,<br />

Schoof‘s Mühlen-Café, Tel.: (0 49 26) 21 54.<br />

Für die restlichen BVO-Gewässer in der<br />

<strong>Krummhörn</strong> melden Sie sich bitte bei der<br />

Tourist-Information, Tel.: (0 49 26) 91 88-0<br />

Bademöglichkeiten: Bei Flut in Upleward,<br />

direkt in der Nordsee (landseitig hinter<br />

dem Deich liegt der Trockenstrand: Erholungs-,<br />

Spiel- und Sportanlage.); Hallenbad<br />

in Pewsum; Schwimmbad im Koppke<br />

in <strong>Greetsiel</strong>, s. Seite 6 - 11.<br />

Weitere Infos unter www.greetsiel.de<br />

Beachvolleyball und Boccia: Auf dem<br />

Abenteuerspielplatz in <strong>Greetsiel</strong> und auf<br />

dem Trockenstrand in Upleward.<br />

<strong>Krummhörn</strong> 63


Wissenswertes<br />

Wissenswertes<br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

Alles rund um Ihren Aufenthalt<br />

Viele nützliche Informationen für Ihre Urlaubszeit<br />

in der <strong>Krummhörn</strong> auf einen Blick<br />

Bootsverleih: Anlegestellen gibt es in vielen<br />

Dörfern. Ruder-/Tretboote, Kajaks,<br />

Kanus und Stand-Up-Paddling Boards<br />

verleiht an der Anlegestelle <strong>Greetsiel</strong> Frau<br />

Dreessen. Hier auch Kanalfahrten,<br />

Tel.: (01 73) 7 33 74 74<br />

Boßeln: Der ostfriesische Volkssport wird<br />

auch für unsere Gäste angeboten. Weitere<br />

Informationen auf www.greetsiel.de<br />

Golf (ca. 25 km von <strong>Greetsiel</strong>): Golfanlage<br />

Schloss Lütetsburg (18-Loch-Anlage),<br />

Tel.: (0 49 31) 9 30 04 31, www.golfclub-luetetsburg.de<br />

Minigolf: 18-Loch-Anlage beim Abenteuerspielplatz<br />

in <strong>Greetsiel</strong><br />

Nordic Walking: In <strong>Greetsiel</strong> gibt es einen<br />

beschilderten Nordic Walking & Fitness<br />

Park mit 6 unterschiedlichen Wegstrecken<br />

zwischen 4, 9 und 16,3 km. Nähere Infos in<br />

der Tourist-Info <strong>Greetsiel</strong>, Tel.: (0 49 26) 91<br />

88 0.<br />

Radwanderstrecken: Die neue Radwegenetzkarte<br />

mit dem Knotenpunktsystem<br />

<strong>Krummhörn</strong> - <strong>Greetsiel</strong> ist in der Tourist-Information<br />

in <strong>Greetsiel</strong> erhältlich.<br />

64<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Wissenswertes<br />

Reiten: Ponyparadies Ostfriesland, Herr<br />

Janssen, Landstr. 1, 26524 Lütetsburg,<br />

Tel.: 0152 / 04764198<br />

Swingolf: 9-Loch-Anlage auf dem Nienhof<br />

in Manslagt<br />

Skaten: Die Skater-Anlage in <strong>Greetsiel</strong> am<br />

Alten Störtebeker-Deich liegt unmittelbar<br />

neben dem Hundespielplatz.<br />

Yachtclub YC Greetsel: Der freundliche<br />

Hafen mit moderner Steganlage heißt<br />

Gastlieger stets willkommen. Nähere Informationen<br />

erhalten Sie per Mail info@<br />

yachtclub-greetsiel.de, sowie auf der<br />

Homepage www.yachtclub-greetsiel.de<br />

Tourist-Information und<br />

Zimmervermittlung<br />

Unsere Tourist-Information<br />

in <strong>Greetsiel</strong><br />

informiert Sie ebenso<br />

freundlich wie<br />

kompetent über die<br />

touristischen Angebote der <strong>Krummhörn</strong>.<br />

Hier erhalten Sie Tipps für die Freizeitgestaltung,<br />

Tickets für Führungen, Ausflugsfahrten<br />

und Veranstaltungen. Unsere unabhängige<br />

Zimmervermittlung freut sich<br />

auf Ihre Anfrage. Setzen Sie sich gerne<br />

direkt mit uns in Verbindung.<br />

Mail: moin@greetsiel.de<br />

Tel.: (04926) 9188-0<br />

Zur Hauener Hooge 15<br />

26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

ERLEBNISSE<br />

IM BLUMENREICH WIESMOOR<br />

florale Ausstellungen, Erlebnisgolf & Eventgastronomie<br />

Dahlienstraße 26 | 26639 Wiesmoor | Tel. 04944 91980 | www.tourismus-wiesmoor.de<br />

<strong>Krummhörn</strong> 65


Wir sind für Sie da!<br />

Gemeinsam den Urlaub<br />

planen und gestalten<br />

Die Tourist-Information ist der erste Ansprechpartner<br />

für Ihren Urlaub in der <strong>Krummhörn</strong><br />

#DiemitdemLeuchtturm - <strong>2024</strong><br />

© Heinz Rademacher<br />

Entdecken Sie die <strong>Krummhörn</strong>!<br />

Wir freuen uns, Ihnen unsere Ferienregion<br />

vorstellen und Ihnen alle Informationen für<br />

einen gelungenen Aufenthalt an die Hand<br />

geben zu können.<br />

Bereits vor der Anreise können Sie bei uns<br />

die Unterkunft und Tickets für Veranstal-<br />

tungen, Führungen und Ausflugsfahrten<br />

buchen. Auch während des Aufenthalts<br />

sind wir täglich für Sie da und sorgen dafür,<br />

dass ihr Aufenthalt in der <strong>Krummhörn</strong> in<br />

besonderer Erinnerung bleibt.<br />

Tourist-Information<br />

Tel.: 04926 - 91 88-0<br />

moin@greetsiel.de<br />

Zur Hauener Hooge 15<br />

26736 <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

66<br />

<strong>Krummhörn</strong>


Für die schönste Zeit<br />

Wir, die Reise-Experten der offiziellen Vermittlung für <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong>,<br />

kennen die Unterkünfte unserer Ferienregion.<br />

Sehr gerne vermitteln wir Ihnen Ihre Wunsch-Unterkunft persönlich, individuell<br />

und natürlich kostenfrei. Setzen Sie sich gerne jederzeit mit uns in Verbindung!<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

Touristik GmbH <strong>Krummhörn</strong>-<strong>Greetsiel</strong><br />

Tel.: (04926) 91 88-0 moin@greetsiel.de


Buchen direkt<br />

beim Vermieter!<br />

Umarmt von Obstbäumen und frischer Meeresluft<br />

Eingebettet in einen idyllischen Obstgarten im urigen<br />

Warfendorf Upleward liegt verkehrsgünstig zwischen<br />

Emden und <strong>Greetsiel</strong> unser Gulfhof Boomgaarden.<br />

Unsere Wohnungen verfügen über helle und großzügig<br />

geschnittene Grundrisse und sind individuell,<br />

modern und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.<br />

Von der Terrasse haben Sie einen erholsamen Blick<br />

auf die Grünflächen mit altem Baumbestand sowie<br />

die ostfriesische Weite.<br />

Unser Ferienhof ist der ideale Ausgangspunkt für viel-<br />

fältige Aktivitäten: Wanderungen, Fahrradtouren in<br />

der <strong>Krummhörn</strong>, Wassersportarten im Wattenmeer,<br />

kulturelle Ausflüge in umliegende, beliebte Orte wie<br />

<strong>Greetsiel</strong>, Pilsum und Emden oder für Tagesausflüge<br />

auf die ostfriesischen Inseln. Der Deich und<br />

Trockenstrand in direkter Nähe laden zum Verweilen<br />

ein.<br />

Ihr möchtet Euren Urlaub bei uns verbringen?<br />

Ruft gerne unter 0 49 71 – 94 97 600 an oder schreibt<br />

uns eine E-Mail an moin@gulfhof-boomgaarden.de.<br />

JETZT BUCHEN UNTER: WWW.GULFHOF-BOOMGAARDEN.DE

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!