Shaping the future - Fairmessage

fairmessage.de

Shaping the future - Fairmessage

Synchron-

Schweißen.

Lösungen „Made by Yaskawa“

Ausgabe 18-2012 | 10. Jahrgang

EUROBLECH 2012 S. 4–5

Branchen-News S. 9

Synchronschweißen S. 10

Hallenplan S. 16–17

Messe-Mix S. 20–21

Messeneuheiten S. 28–29

Ausgabe zur: EUROBLECH 2012 ���������������������������������������������� kostenlos

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

in Halle 15, Stand K36.

www.yaskawa.eu.com


ANDRITZ Soutec AG, your specialist for Laser and Resistance Welding

Systems, is proud to present our new company appearance.

Visit us in hall 14, booth R16 to see our latest innovations.

We look forward to meeting you at Euroblech 2012 to discuss your welding needs!

ANDRITZ Soutec AG

8413 Neftenbach, Switzerland

Phone +41 (52) 304 07 07

info@soutec.com

ANDRITZ Soutec Ltd.

Shanghai 200122, P.R. China

Phone +86 (21) 5882 5455

info@soutec-asia.com

ANDRITZ Soutec Ltd.

48335 Farmington Hills, USA

Phone: +1 (248) 876 8199

info@soutec.com

ANDRITZ AG

Elbesbrunnergasse 20

1121 Vienna, Austria

Phone +43 (1) 81195 0

welcome@andritz.com

www.andritz.com


Ausg.Nr._18/2012 Inhaltsverzeichnis

� S. 4–5 EuroBlech 2012 � S. 8 Nachhaltiger Erfolg � S. 12 Globaler Wettbewerb

Inhalt/Content

��Die EuroBlech 2012 Seite 4

��The EuroBlech 2012 Page 5

��Highlights Seite 6

��„Wo man noch mehr herausholen kann“ Seite 7

��EuroBLECH 2012: Nachhaltiger Erfolg auf dem Weltmarkt Seite 8

��FiberLIBS-Sensorsystem für die Material- und Oberflächenanalyse Seite 9

��From cold rolling mills to coil packaging lines Seite 9

��Synchronschweißen „Made by Yaskawa“ Seite 10

��Lösungen für die Blechbearbeitung in Handwerk und Industrie Seite 11

��Verantwortung für die Zukunft im globalen Wettbewerb Seite 12–13

��Risszähe und korrosionsbeständige Hartmetalle für Werkzeugbau Seite 14

��Hallenplan Seite 16–17

��Floorplan Page 16–17

��Energy Masters Awards 2013 Seite 19

��Messe-Mix Seite 20–21

��Berührungslos messen mit dem LaserQC Seite 22

��Vinspec Inspektionssysteme Seite 23

��ANDRITZ Soutec AG: Spezialist für Schweißsysteme,

neu in der ANDRITZ-GRUPPE Seite 24

��Roboterinterne Kollisionserkennung Seite 25

��Innovative Highlights der Schweißtechnik Seite 26

��Multifunktionale Profiliertechnik Seite 27

��Messeneuheiten Seite 28/29

��Fair novelties Page 28/29

��Hohe Präzision bei maximaler Effizienz Seite 30

3


4 EuroBlech 2012

Ausg.Nr._18/2012

Effi ziente Technologien und umweltfreundliche

Produktionsverfahren im Blickpunkt

Die EuroBLECH ist die

weltweit größte Fachmesse

für die blechbearbeitende

Industrie. In

internationalen Fachkreisen

gilt die Branchenleitmesse als

wichtiger technologischer und

wirtschaftlicher Trendindikator.

Unter dem Motto „Verantwortung

für die Zukunft“ legt

die diesjährige EuroBLECH

einen besonderen Fokus auf

effiziente Technologien, umweltfreundlicheProduktionsverfahren

und den bewussten

Einsatz von Werkstoffen.

Auf der EuroBLECH 2012, die

vom 23.-27. Oktober 2012 auf

dem Messegelände in Hannover

stattfindet, haben 1.516

Aussteller aus 38 Ländern ihre

Stände gebucht und belegen

eine Nettoquadratmeterfläche

von über 85.000 m2 . Das ist ein

Flächenzuwachs von gut 6% gegenüber

der vergangenen Veranstaltung.

„Hier macht sich zum einen

eine gewisse wirtschaftliche

Erholung in der Branche bemerkbar;

zum anderen geben

allgemeine Trends wie Umwelt-

bewusstsein,

sparsamer

Umgang mit

Ressourcen,

Energieeffizienz

und mobile

Strukturen

auch der High-

Tech BrancheBlechbearbeitung

wichtige Impulse. Themen wie

Leichtbau, bewusster Einsatz

von Halbzeugen, Verarbeitung

hybrider Strukturen sowie die

Übertragung von inzwischen

etablierten Produktionsprozessen

auf neue Anwendungen

treiben die Blechbearbeiter

um“, erklärt Nicola Hamann,

Messedirektorin der EuroBLECH

im Namen des Veranstalters

Mack Brooks Exhibitions.

„Besucher der EuroBLECH 2012

können sich also wieder auf einen

spannenden Messebesuch

mit vielen innovativen Maschinen,

Anlagen und Systemen

zur Blechbearbeitung freuen;

und wie immer liegt bei den

ausstellenden Firmen auch auf

der diesjährigen Veranstaltung

der Schwerpunkt auf der prak-

tischenVorführung ihrer

Messeneuheiten,“

so Nicola

Hamann.

Die Internationalität,

neben

dem hohen

Anteil an Live-

Maschinenvorführungen

ein weiteres Charakteristikum

der EuroBLECH, ist

auch in diesem Jahr wieder sehr

hoch: von den Ausstellern kommen

knapp 48% von außerhalb

Deutschlands. Stärkste Ausstellerländer

nach Deutschland

sind Italien, die Türkei, China,

die Schweiz, die Niederlande

und Spanien.

Die EuroBLECH 2012 belegt die

Hallen 11,12,13,14,15,16,17 und

27 auf dem Messegelände in

Hannover. Das Ausstellungsprofil

umfasst die gesamte Technologiekette

der Blechbearbeitung:

Halbzeuge, Zulieferteile,

Handling, Trennen, Umformen,

Flexible Blechbearbeitung, Fügen,

Schweißen, Verarbeitung

hybrider Strukturen, Oberflächenbehandlung,

Werkzeuge,

Steuerungs- und Regeltechnik,

CAD/CAM Systeme, Qualitätssicherung

und Forschung & Entwicklung.

Es ist eine neue Besucherbroschüre

zur EuroBLECH 2012

erschienen. Diese beinhaltet

wichtige Informationen zur

Messe, einen Geländeplan, die

Ausstellungskategorien sowie

Tipps zur Anreise und Unterkunft.

Die Broschüre ist in zwölf

Sprachen erhältlich und kann

über die Messewebseite www.

euroblech.de angefordert werden.

Wer regelmäßig über die Euro-

BLECH informiert werden möchten,

kann auf der Messewebseite

auch den kostenlosen E-Mail

Newsletter „EuroBLECH Bulletin“

abonnieren, der monatlich

versandt wird.

Weitere Infos unter:

www.euroblech.com

�Text & Bild:

Mack Brooks

Exhibitions Ltd

Herts

AL3 4ET

Großbritannien


Ausg.Nr._18/2012 EuroBlech 2012

5

Focus on effi cient technology and environmentally

friendly manufacturing processes

EuroBLECH is the world’s

largest exhibition for

the sheet metal working

industry. The event is

renowned as the leading international

trade exhibition

and a trend barometer for

this industry sector. With

this year’s theme “For a sustainable

future”, EuroBLECH

puts a special focus on energy

efficient technology,

environmentally friendly

manufacturing processes and

intelligent use of material.

Currently, a total of 1,516 exhibitors

from 38 countries

have booked their stands at

EuroBLECH 2012, from 23-

27 October 2012 in Hanover,

Germany, covering a net exhibition

space of more than

85,000 square metres. This is

an increase in floor space of

more than 6% compared with

the previous show.

“This thoroughly positive outlook

for this year’s EuroBLECH

reflects a further recovery of

the sheet metal working industry;

and it also shows that the

industry sector is inspired by

overall trends

such as sustainability,

awareness

of resources,

energy efficiency

and

mobility.

Major developments

in

sheet metal working focus

upon lightweight construction,

intelligent use of material,

processing of hybrid

structures as well as new

applications of established

production processes,” says

Nicola Hamann, Exhibition Director

EuroBLECH, on behalf of

the organisers, Mack Brooks

Exhibitions.

“Visitors to the exhibition can

look forward to discovering

a large number of machine

demonstrations throughout

the eight exhibition halls, as

live presentation of innovative

machinery and systems

is traditionally a major focus

for participating companies at

EuroBLECH,” explains Nicola

Hamann.

International

attendance, a

further characteristic

of

EuroBLECH, is,

once again,

very high at

this year’s exhibition.Almost

48% of

the companies

that have already booked their

stands come from outside

Germany, with Italy, Turkey,

China, Switzerland, the Netherlands

and Spain being the

biggest exhibitor countries after

Germany.

EuroBLECH 2012 will occupy

halls 11,12,13,14,15,16,17 and

27 at the Hanover Exhibition

Grounds. The exhibition profile

represents the entire sheet

metal working technology

chain: sheet metal, semi-finished

and finished products,

handling, separation, forming,

flexible sheet metal working,

joining, welding, surface

treatment, processing of hybrid

structures, tools, quality

control, CAD/CAM systems and

R&D.

Comprehensive information

for visitors planning their trip

to EuroBLECH 2012, in Hanover,

is now available. The recently

published visitor brochure

includes the key show

details, a site map, the exhibition

profile as well as useful

travel information. The leaflet

is available in twelve languages,

and can be ordered via the

exhibition website www.euroblech.com

The monthly online newsletter

‘EuroBLECH Bulletin’ includes

news about the upcoming

event, as well as short

reports on markets, research,

products and trends in sheet

metal working. As the exhibition

gets closer, visitors will

find useful tips about the show

and information about the

products and services on display

at EuroBLECH 2012. Free

subscription to the EuroBLECH

Bulletin is available at www.

euroblech.com

�Text & Bild:

Mack Brooks Exhibitions Ltd

Herts

AL3 4ET

Großbritannien


6 Highlights

Ausg.Nr._18/2012

Blechdickenrekord im Edelstahl-Schneiden

TruLaser Serie 5000 kann bis zu 50mm Edelstahl schneiden

Zur Euroblech 2012 bricht

TRUMPF einen Blechdikkenrekord.

Maschinen der

TruLaser Serie 5000 können ab

Ende Oktober 2012 serienmäßig

bis zu 50 Millimeter Edelstahl

schneiden. Zudem verbessern die

2-D-Laserschneidanlagen mit der

Option BrightLine die Kantenqualität

im Materialdickenspektrum

zwischen 20 und 25 Millimeter

Edelstahl.

Möglich sind diese neuen Qualitäten

mit einem

TruFlow

Neue Steuerungssoftware für Schwenkbiegemaschinen

nano Touch – schneller zum Biegeprogramm

Die Schröder Group,

Wessobrunn, stellt zur

EuroBLECH 2012 eine

neue Steuerungssoftware für

ihre Schwenkbiegemaschinen

vor. Für die in Handwerks- und

Zulieferbetrieben beliebten

Maschinentypen MAK II, MAK

3, MAK V und MAKV S bietet

die Steuerungssoftware nano

Touch eine vereinfachte Bedienung

über ein drehbares

5,7-Zoll-Touchdisplay.

Die Speicherkapazität von insgesamt

9 999 Biegeprogrammen

mit jeweils 99 Bügen bietet

die Möglichkeit, eine große

Bandbreite an Produkten abzudecken.

Die speicherbaren Biegeprogramme

können in kleineren

Betrieben direkt am Display

des nano Touch erstellt werden.

nano Touch steuert Oberwan-

8000 CO2-Laser mit acht Kilowatt

Leistung und einem Spiegelschneidkopf.

Die Maschine mit

der neuen stärkeren Laserleistung

eignet sich insbesondere für Unternehmen,

die große Mengen dicken

Edelstahls bearbeiten.

Mögliche Anwendungen sind Zuschnitte

für die spanende Bearbeitung

oder Teile, die bisher Plasma-

oder Wasserstrahlmaschinen

schneiden.

Noch dickeres Material

schneller schneiden

Die höhere Laserleistung richtet

sich insbesondere

an Bearbeiter

von

Edelstahl

ge und Biegewange mit einem

Wegmesssystem und darüber

hinaus den motorischen Hinteranschlag

über digital gesteuerte

Frequenzumrichter.

Die Benutzeroberfläche ist

übersichtlich und kombiniert

schnell erfassbare Symbole mit

Text und numerischen Anzeigen

im jeweiligen landessprachlichen

Format. Für das Abspeichern

von Biegeprogrammen

stehen 9 999 Speicherplätze

für Programme mit jeweils maximal

99 Bügen zur Verfügung.

Um für materialbedingte Abweichungen

nicht jeweils spezielle

Programme erstellen zu müssen,

bietet nano Touch dem Bediener

die Möglichkeit, pro Bug

Korrekturen an den Einstellungen

für Oberwange und Biegewange

einzugeben. Der jeweils

aktuelle Fertigungsschritt in

und Aluminium. Bis zu 25 Millimeter

Aluminium schneidet eine Anlage

mit 8-Kilowatt-Laser. Damit schaff t

sie fünf Millimeter mehr als die gleiche

Maschine mit sechs Kilowatt

Laserstärke. Ab zehn Millimeter Materialstärke

im Schmelzschnitt ist

sie außerdem um bis zu 33 Prozent

schneller. Die gleiche Geschwindigkeitssteigerung

erreichen die

Maschinen mit 8-Kilowatt-Lasern im

Edelstahl. Dabei schneiden sie Bleche

bis 50 Millimeter Materialstärke

und verdoppeln so die maximale

Blechdicke gegenüber dem 6-Kilowatt-Laser.

Besser durch dickes Blech mit

dem Spiegelschneidkopf

Um die hohe Laserleistung nutzen

zu können, kommt auf den Maschinen

mit acht Kilowatt Laserleistung

ein Spiegelschneidkopf zum Einsatz.

Die Spiegeloptik schneidet

auch bei starker Verschmutzung

der Liste der Büge wird hervorgehoben,

ein Stückzähler hilft,

den Überblick über einen Serienauftrag

zu behalten. Das Bedientableau

am schwenkbaren

Arm erlaubt ein ergonomisches

Arbeiten und spart den Bedienern

unnötige Laufwege.

Zukünftig auch in

industriellen Anwendungen

Aktuell kann nano Touch wahlweise

in Deutsch oder Englisch

betrieben werden. Weitere

Sprachen sollen in den nächsten

Versionen folgen. Angeboten

wird zudem eine optionale

Erweiterung mit der 3D-Grafiksteuerung

Schröder POS 3000.

Damit wird nano Touch zu einer

vollwertigen Industriesteuerung

mit 3D-Software und dxf-

Datenschnittstelle. So können

Programme nicht nur direkt an

prozesssicher, da im Gegensatz zur

Linse weniger thermische Eff ekte

auftreten. Dadurch muss sie seltener

gereinigt werden. Zusätzlich

ist der Verschleiß der Spiegel deutlich

geringer. Die hohe Laserleistung

bietet in Kombination mit der

Funktion BrightLine einen weiteren

Vorteil. In diesem Fall kommt ein

besonderer Spiegelschneidkopf

mit 350 Millimeter Brennweite zum

Einsatz. Die Maschinen erreichen so

auch in dickem Edelstahl bis 25 Millimeter

glatte Kanten.

Mit der Möglichkeit Edelstahl bis 50

Millimeter Dicke zu schneiden, kann

die Maschine auch Zuschnitte für

die spanende Bearbeitung fertigen.

Anstatt die gewünschte Form mit

viel Materialverlust aus Stangenmaterial

zu fräsen, schneidet der Laser

die Kontur aus einer Blechtafel. Dabei

lassen sich mehrere Konturen

effi zient verschachteln.

Halle 11, Stand B30/1-3

Halle 11, Stand B61

�Text & Bild:

TRUMPF GmbH + Co. KG

Johann-Maus-Str. 2,

71254 Ditzingen

der Maschine erstellt und abgespeichert

werden, sondern

alternativ auch in der Arbeitsvorbereitung

programmiert

werden.

nano Touch wird der Fachöffentlichkeit

erstmals zur EuroBLECH

2012 in Hannover vom 23. bis

zum 27.10.2012 vorgestellt.

Dort präsentieren sich die Unternehmen

der Schröder Group

- die Hans Schröder Maschinenbau

GmbH aus Wessobrunn und

die Schröder Fasti Technologie

GmbH aus Wermelskirchen am

Stand A24 in Halle 11.

�Text & Bild: Hans Schröder

Maschinenbau GmbH

Feuchten 2,

D-82405 Wessobrunn-Forst


Ausg.Nr._18/2012 Komplettpaket

7

Produktoptimierung

„Wo man noch mehr herausholen kann“

Shaping the future. Materials expertise meets processing expertise.

Im Mittelpunkt steht die

einzigartig gebündelte

Material- und Verarbeitungskompetenz

der voestalpine

Steel und voestalpine

Metal Forming Division – alles

aus einer Hand. Das Wissen

über die gesamte integrierte

Prozesskette ist die perfekte

Basis um Innovationen voranzutreiben.

Sorgloses Komplettpaket

Durch die gebündelte Kompetenz

der voestalpine Steel

Division und Metal Forming Division

lässt sich zum Beispiel

die Crash-Performance von

Karosserieteilen bereits in der

Entwicklungsphase optimieren

oder das Fahrzeuggewicht effektiv

senken. Dadurch ist es

auch möglich, die Sicherheit

von Stahlprofilen für den Kabinenbau

oder die Nutzfahrzeugindustrie

entscheidend zu

erhöhen – ohne Abstriche beim

Design. Durch die Einbindung

des Lieferanten bereits in die

Entwicklungszeit wird gemeinsam

für den Kunden ein sorgloses

Komplettpaket entwickelt.

Jahrelange Erfahrung, intensive

Zusammenarbeit und breitgefächerte

Innovationen führen zu

Kostenminimierungen, wovon

nicht zuletzt der Kunde profitiert.

Optimierte Werkstoffund

Bauteil-Performance

Der ganzheitliche Ansatz der

voestalpine Steel Division und

voestalpine Metal Forming

Division findet in so unterschiedlichen

Industrien wie

Automotive, Maschinenbau,

Haushaltsgeräte, Infrastruktur

oder Energie Anwendung.

Karl Radlmayer, Vice President

Technology & Innovation in der

voestalpine Metal Forming Division,

erklärt das Prinzip: „Produktoptimierung

fängt bei uns

viel früher an – dort, wo man

noch mehr herausholen kann.

Wir können bereits in der Werkstoffherstellung

an den nötigen

Stellschrauben drehen und so eine

optimale Werkstoff- und Bauteil-

Performance gewährleisten.“

Globales Wissens-Netzwerk

Das globale Wissens-Netzwerk

der voestalpine ermöglicht diese

grundlegenden Optimierungen

des Werkstoffs. Das Know-how

umfasst die komplette integrierte

Prozesskette der Stahlerzeugung

und -verarbeitung: vom Rohstoff

bis hin zum fertigen Bauteil.

Durch die Synergien innerhalb

des globalen voestalpine Konzerns

mit rund 400 Produktionsund

Vertriebsgesellschaften in

über 60 Ländern werden Kunden

weltweit optimal versorgt.

Zuverlässige Partnerschaft

Die voestalpine Steel Division ist

einer der führenden Stahlproduzenten

Europas. Das Produktportfolio

deckt die ganze Bandbreite

hochwertigen Stahlbands ab. Die

voestalpine Metal Forming Division

ist weltweit führender Anbieter

von hochwertigen Metallweiterverarbeitungs-

lösungen,

insbesondere Sonderrohre und

-profile, Präzisionsbandstahl, sowie

komplexe Komponenten für

die Automobilindustrie. Das gemeinsame

Know-how, deckt die

gesamte integrierte Prozesskette

der Stahlerzeugung und -verarbeitung

ab.

Besuchen Sie die Unternehmen

voestalpine Stahl GmbH,

voestalpine Stahl

Service Center GmbH,

voestalpine

Anarbeitung GmbH,

voestalpine Krems GmbH,

voestalpine

Präzisionsprofil GmbH

und Sadef N.V.

auf der Euroblech 2012 und

profitieren auch Sie von diesem

integrierten Know-how.

Halle 17, Stand H12


8 Erfolg

Ausg.Nr._18/2012

EuroBLECH 2012: Nachhaltiger Erfolg

auf dem Weltmarkt

Als aktuelle Ausstellungsfläche

für die EuroBlech

2012 stehen

die Hallen 11,12,13,14,15,16,17

und 27 auf dem Hannover

Messegelände zur Verfügung.

Eine Ausstellerbroschüre mit

wichtigen Informationen für

Unternehmen, die sich an der

internationalen Leitmesse der

Blechbearbeitungsindustrie

beteiligen möchten, ist in fünf

Sprachen erhältlich.

Die EuroBLECH 2012 findet vom

23.-27. Oktober 2012 in Hannover

statt. Die vergangene Veranstaltung

im Jahr 2010 hatte

eine Nettoausstellungsfläche

von 78.600 m2 und war mit

1.455 Ausstellern aus 43 Ländern

sowie 61.500 Besuchern

aus 98 Ländern so international

wie nie zuvor (Angaben FKM geprüft).

Sie konnte einen überdurchschnittlichen

Anstieg an

Besuchern, vor allem aus Asien,

Nordamerika und dem Mittleren

und Nahen Osten verzeichnen.

Damit spiegelt die EuroBLECH

die vermehrt globale Ausrichtung

des Industriezweigs der

Blechbearbeitung wider.

Zentraler Drehpunkt

für internationale Geschäfte

„Nachhaltiger Erfolg auf dem

Weltmarkt“ ist denn auch das

Motto für Ausstellerfirmen auf

der EuroBLECH 2012. Dass die

blechbearbeitende Industrie

eine leistungsstarke Branche

ist, hat sie in den vergangenen

Jahren bewiesen: Mit Knowhow,

Flexibilität und Innovationsfreudigkeit

hat sie die Krise

gemeistert. Nun gilt es für die

Branche, aktuelle Trends und

die weltweiten Märkte genau

zu beobachten. Nur wer seine

Märkte kennt und Chancen

rechtzeitig nutzt, kann nachhaltig

von neuen Absatzmöglichkeiten

profitieren. Das gilt

für kleine Unternehmen, die

ihre Geschäfte in einzelnen Regionen

ausbauen möchten, wie

für Großunternehmen, die sich

weltweite Netzwerke schaffen.

„Die konjunkturelle Lage in der

blechbearbeitenden Industrie hat

sich seit der vergangenen EuroB-

LECH sichtlich stabilisiert.

Denn als zentraler Drehpunkt für

internationale Geschäfte und erste

Anlaufstelle für Spitzentechnologie

ist die EuroBLECH für große

wie kleine Firmen in der Blechbearbeitung

ein wichtiger Erfolgsfaktor

für die Zukunft“, so Frau

Hamann.

Verarbeitung hybrider Strukturen

jetzt Teil des Messeprofi ls

Die Hallenaufteilung auf der Euro-

BLECH repräsentiert die gesamte

Technologiekette für Blechbearbeitung

und umfasst die 15

Produktkategorien der Fachmesse:

Blech, Blechhalbzeuge und

Zulieferteile, Handling, Trennen,

Umformen, fl exible Blechbearbeitung,

Rohr- und Profi lbearbeitung,

Verarbeitung hybrider

Strukturen, Fügen/Schweißen,

Oberfl ächentechnologie, Werkzeuge,

Maschinenelemente,

Prozesskontrolle/Qualitätssicherung,

CAD/CAM-Systeme,

Betriebseinrichtung und Arbeits-

schutz sowie Forschung & Entwicklung.

Die Verarbeitung hybrider Strukturen

(Blech und Kunststoff ) fi ndet

sich zur kommenden Messe

erstmals als eigene Kategorie

im Verzeichnis der Produkte und

Dienstleistungen, nachdem diese

Verfahren in der Blechbearbeitung

eine immer wichtigere Rolle

spielen.

Neue Messewebseite

Firmen fi nden auf der neu gestalteten,

mehrsprachigen Website

ausführliche Informationen

über die Messe und können dort

auch die Ausstellerbroschüre anfordern.

Fotos und Messevideos

zeigen Impressionen der vergangenen

Veranstaltung. Darüber

hinaus bietet die Messewebseite

viel Informatives wie zum Beispiel

den regelmäßig erscheinenden

EuroBLECH Bulletin Online Newsletter.

Weitere Infos unter

www.euroblech.com

�Text & Bild:

Mack Brooks Exhibitions Ltd

Herts AL3 4ET

Großbritannien

Foto:

Fairmessage


Ausg.Nr._18/2012 Branchen-News

9

FiberLIBS-Sensorsystem für die

Material- und Oberfl ächenanalyse

Qualitätskontrolle und

Prozessüberwachung

erfordern oftmals die

quantitative Bestimmung der

Elementzusammensetzung eines

Materials oder einer Oberfl äche.

Die Laserinduzierte Breakdown-

Spektroskopie (LIBS) ist ein Verfahren,

das diese Aufgabenstellung

schnell, berührungslos und

ohne Probenaufbereitung erfüllt.

Neuartige Mikrochip-Laser ermöglichen

den industriellen

Einsatz des LIBS-Verfahrens in

sehr verschiedenen Anwendungen.

Beispiele sind die Material-Identifi

kation, das Element-

Mapping an Beschichtungen, die

Schichtdickenbestimmung, die

Ermittlung von Tiefenprofi len an

Materialschichten, das Sortieren

verschiedener Materialqualitäten

hpl-Neugnadenfelder Maschinenfabrik

GmbH is

a competent supplier of

systems covering the complete

process chain from cold rolling

mills to coil packaging technology.

The previous core business areas

rolling mill technology, strip processing

lines and strip edge trimming

lines have been expanded

systematically by new business

areas. Due to the take-over of

company IGEMA, the acquisition

of majority shareholding in the

Swedish company Bergs Engineering

AB and further acquisitions,

the hpl group is today in a position

to off er complete solutions to

its customers, from cold rolling

mills up to coil packaging lines.

The scope of supply off ered by

sowie das Online-Monitoring der

Elementzusammensetzung an

kontinuierlich fl ießenden Prozessmaterialien.

Das FiberLIBS Analysesystem der

SECOPTA verbindet die Vorzüge

des LIBS-Verfahrens mit einer robusten

Ausführung für raue Industrieumgebungen.

Der kompakte

Messkopf kann auch nachträglich

in vorhandene Anlagen integriert

werden. Die komplette Steuerund

Auswerteeinheit benötigt nur

4HE im 19“-Schaltschrank. Die

Ergebnisse der Analysesoftware

werden an die übergeordnete Anlagensteuerung

übergeben. Für

Offl ine-Anwendungen steht neben

dem fest installierbaren Messkopf

eine handgeführte Ausführung

zur Verfügung. Auch ein mobiles

FiberLIBS System kann geliefert

werden.

hpl-Neugnadenfelder includes,

among others, classic cold rolling

mills, slitting and cut-to-length lines,

strip edge trimming lines, recoiling

lines, complete packaging

lines and panel stackers. Strip

processing lines such as continuous

annealing, degreasing and

coating lines are designed and

manufactured in collaboration

with competent partners specialized

in the respective processing

part. The treatment of strip

widths above 2.000 mm has already

been realized.

Even new developments such as

a system for the fully automatic

removal of coil packaging straps

or auxiliary equipment at the recoiler

for a belt-free winding of

initial strips complete the product

portfolio. The new products are

all patented.

Die SECOPTA ist seit 14 Jahren in

der LIBS-Technologie aktiv. Seit

4 Jahren werden vorzugsweise

Lösungen für den industriellen

Einsatz entwickelt. Das FiberLIBS

Sensorsystem ist ein Ergebnis dieser

erfolgreichen Arbeit. Konkrete

Einsatzziele für diesen Sensor sind

die Inline-Verwechslungskontrolle,

die Qualitätskontrolle im Wareneingang

und Warenausgang, das

Sortieren von Legierungen nach

Elementanteilen

im

Recycling

sowie die

Prozessüberwachung

und

die Prozesssteuerung.

Mit

der Auswerteeinheit

können

hpl-Neugnadenfelder Maschinenfabrik GmbH: Hall 27, Stand G31

From cold rolling mills to coil packaging lines

Since its foundation in the

year 1979, hpl-Neugnadenfelder

Maschinenfabrik maintains a

constant growth level based on

its remarkable success in the

German and European market.

This success is the result of hpl

attaching great importance to

highest quality throughout the

complete product creation process.

All lines were designed and

darüber hinaus auch Analysen von

fremdangeregtem Prozessplasma

durchgeführt werden, z.B. beim

Schweißen, Trennen, Ablatieren

und Reinigen. Für kundenspezifi -

sche Wünsche werden auf Basis

der vorhandenen Lösungen und

Erfahrungen individuelle Produkte

entwickelt.

SECOPTA GmbH

12459 Berlin

Tel.: +49.30.5304-1354

Email: info@secopta.de

Web:

www.secopta.de

manufactured at the company locations

in Ringe and Dortmund.

Up to today, the manufacture

and assembly of the lines are

carried out in Ringe. This has

the positive eff ect that all of the

involved employees have a high

identifi cation with the products.

Furthermore, the constant high

quality of the supplied machines

and lines is also based on the

fact that many employees have

been with the company for a very

long time.

www.hpl-neugnadenfelder.de


10 Synchronschweißen

Ausg.Nr._18/2012

YASKAWA auf der EuroBLECH (Halle 15, Stand K36):

Sieben auf einen Streich: Synchronschweißen

„Made by YASKAWA“

Eine eindrucksvolle Showzelle

illustriert auf dem

diesjährigen EuroBLECH-

Stand von YASKAWA die aktuellen

Möglichkeiten des Roboter-

Lichtbogen-Schweißens: Sieben

YASKAWA Motoman Roboter

kooperieren dort. Als integrierte

Multi-Robot-Lösung sind sie

durch eine einzige gemeinsame

Steuerung gekoppelt.

Vorteil der gezeigten Multi-Robot-Lösung:

Ohne größeren Programmieraufwand

ermöglicht sie

den synchronen Betrieb bzw. die

parallele koordinierte Bewegung

von Robotern und Positionierern.

Schweiß- und Handlings-Prozesse

erfolgen dabei in einem Schritt.

Der Vorrichtungsanteil wird

deutlich minimiert. Gleichzeitig

gewährleistet das hochfl exible

System ein Maximum an Prozesssicherheit.

Dabei sind alle sechs Modelle

an Schweißrobotern von

YASKAWA vertreten, darunter

auch der Hochgeschwindigkeits-

Schweißroboter YASKAWA Motoman

VA1400. Bei diesem Modell

handelt es sich um den weltweit

ersten Industrieroboter im Sektor

Lichtbogenschweißen mit sieben

angesteuerten Achsen. Durch das

schlanke Design verfügt der fl exi-

ble 7-Achser über hochgradige Bewegungsfreiheit,

auch in engsten

Arbeitsräumen. Gleichzeitig kann

die Roboterdichte in den Fertigungszellen

erheblich gesteigert

werden.

Ein 15-achsiger Dual-Arm-Roboter

YASKAWA SDA20D steht darüber

hinaus beispielhaft für die Potenziale

multifunktionaler humanoider

Roboter in vielen Anwendungsbereichen

der Blechbe- und

-verarbeitung. Inzwischen ist die

von YASKAWA bereits 2005 in

den Markt eingeführte Zwei-Arm-

Technik in drei Traglastbereichen

— 5kg, 10kg und 20kg je Arm —

verfügbar.

Antriebstechnik-Lösungen von

YASKAWA ergänzen den Messeauftritt:

So ist der Frequenzumrichter

A1000 nun auch in einer Software

speziell für Wickelapplikationen

verfügbar. Das Auf- und Abwickeln

von Gütern — wie beispielsweise

Stoff e, Verpackungsfolien, Blech

oder Draht — stellt hohe Anforderungen

an die eingesetzte Regelungs-

und Antriebstechnik,

gilt es doch so unterschiedliche

Parameter wie Geschwindigkeit,

Rollen-Durchmesser und Zug perfekt

aufeinander abzustimmen.

Die Features der neuen Software

wurden exakt auf diese komplexen

Anforderungen zugeschnitten.

Zudem hat YASKAWA seine Servosystemreihe

Sigma-5 erweitert:

Die neuen Varianten Sigma-5

Large Capacity sind für Applikationen

konzipiert, bei denen große

Lasten zu beschleunigen, zu

bewegen und dabei hochgenau

zu positionieren sind. Sie decken

Antriebsleistungen von 22 bis 55

kW ab. Gleichzeitig zeichnen sie

sich durch eine geringe Baugröße

aus: Gegenüber früheren Lösungen

benötigen sie rund 30 Prozent

weniger Platz.

YASKAWA auf der EuroBLECH –

23.-27. Oktober 2012 –

Messegelände Hannover:

Halle 15, Stand K36

YASKAWA at EuroBLECH

(Hall 15, Booth K36)

Seven in one sweep:

synchronous welding

“Made by YASKAWA”

An impressive show cell

at this year’s EuroBLECH

booth illustrates

YASKAWA’s current options for

robot arc welding: seven Motoman

robots will be coupled with

a single shared control unit as

an integrated multi-robot solution.

The advantage of the presented

multi-robot solution: without the

need for major programming it

enables synchronous operation

or parallel motion of robots and

positioners. Welding and handling

processes are carried out

in a single step. Additional fi xtures

are greatly reduced and the

highly fl exible system guarantees

maximum process reliability.

All six YASKAWA welding robot

models will be represented, including

the high-speed YASKAWA

Motoman VA1400 welding robots.

This model is the world’s fi rst industrial

robot in the arc welding

sector with seven controlled axes.

Due to its streamlined design, the

fl exible 7-axis robot exhibits a

high degree of mobility, even in

the most confi ned workspaces. At

the same time the robot density

in the manufacturing cells can be

signifi cantly increased.

A 15-axis dual-arm YASKAWA

SDA20D robot is exemplary for

the potential of multifunctional

humanoid robots for many sheet

metal processing applications.

The two-arm technology, introduced

to the market by YASKAWA

in 2005, is meanwhile available

in three load ranges: 5kg, 10kg

and 20kg per arm.

Drive technology solutions by

YASKAWA round off the trade fair

presentation: the A1000 frequency

inverter is now also available

with software especially for winding

applications. Winding and

unwinding goods – for example

fabrics, packaging fi lms, sheet

metal or wire – places exacting

demands on the control and drive

technology used. That is why it is

so important for diff erent parameters

such as speed, reel diameter

and tension to be perfectly

coordinated. The features of

the new software were precisely

geared to these complex requirements.

Furthermore, YASKAWA has expanded

its Sigma-5 series of

servo systems: the new Sigma-5

large capacity versions were conceived

for applications in which

heavy loads must be accelerated,

moved and positioned with a

high degree of precision. They offer

drive powers ranging from 22

to 55 kW and are distinguished by

their small size: requiring 30%

less space than earlier solutions.

YASKAWA at EuroBLECH –

23–27 October 2012 –

Hanover Trade Fair:

Hall 15,

Booth K36


Ausg.Nr._18/2012 Lösungen

11

EuroBlech 2012 in Hannover:

Lösungen für die Blechbearbeitung in Handwerk und Industrie

Unter der gemeinsamen

Dachmarke Schröder

Group stellen die Hans

Schröder Maschinenbau GmbH

und ihre Schwesterfi rma Schröder

Fasti Technologie GmbH auf

der EuroBLECH 2012 in Hannover

aus.

Am Stand A24 in Halle 11 der Fachmesse

zeigen die Unternehmen

neben neuen Maschinen auch

zahlreiche Innovationen an Mechanik

und Steuerungssoftware.

Highlights sind die Schröder

MAK 4 Evolution UD, die Maschinensteuerung

nano Touch sowie

aus dem Hause Fasti die FP 60

UD mit POS 2000-Professional-

Steuerung.

Die Schröder MAK 4 Evolution UD

ist eine Schwenkbiegemaschine

für die industrielle Blechbear-

beitung, die sich durch präzise

Linearantriebe, automatische

Werkzeugwechsler und moderne

grafi sche CNC-Programmierung

auszeichnet. "UD" steht dabei

für "Up and Down": Die Maschine

biegt nach oben und unten. So

müssen die Bleche nicht gewendet

werden - eine deutliche Erleichterung

und Beschleunigung

der Arbeit bei bis zu fünf Meter

breiten Blechen. Den Einstieg in

die effi ziente "Up and Down"-

Biegetechnologie bieten die Baureihen

FP und MPB.

Präzise Mechanik,

intelligente Steuerung

Ebenfalls live am Messestand zu

sehen sind neben den Standardprodukten

von Schröder und Fasti

die Schröder SPB Evolution UD

mit drehbarer Oberwange und

eine Schröder MAKV S. Letztere

ist die neue motorische Segmentabkantmaschine

an der die neu

entwickelte Steuerungssoftware

"nano Touch" präsentiert wird.

nano Touch erlaubt eine ebenso

einfache wie komfortable Standalone-NC-Programmierung

auf

einem drehbaren Bedientableau

mit 5,7-Zoll-Touchdisplay.

Mit der neu entwickelten Software

adressieren die Softwareentwickler

der Schröder

Group insbesondere Handwerksbetriebe

und kleinere Fertiger,

denen damit jetzt eine Alternative

zur für Industriekunden entwickelten

3D-Steuerungssoftware

Schröder POS 3000 geboten wird.

In nano Touch lassen sich 9 999

Programme mit jeweils 99 Bügen

speichern und vom Bediener

während des Biegeprozesses in

jedem Biegeschritt materialbedingte

Korrekturen anbringen,

ohne das Basisprogramm verändern

zu müssen. "Wir sind immer

bestrebt, durch die Weiterentwicklung

unserer Maschinen Unternehmen

neue Möglichkeiten

der schnelleren, effi zienteren

und fl exibleren Fertigung zu eröff

nen", sagt Franz Schröder, Geschäftsführer

der Hans Schröder

Maschinenbau GmbH. "Sowohl

die industrielle Serienproduktion

wie auch der kurzfristige Einzelauftrag

haben ihre Herausforderungen

und mit unseren Maschinen

können Unternehmen ihre

Stärken in der Blechverarbeitung

voll ausspielen."

�Text: Hans Schröder

Maschinenbau GmbH

Feuchten 2,

D-82405 Wessobrunn-Forst


12 Konjunkturbarometer

Ausg.Nr._18/2012

EuroBLECH 2012 - Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung:

Verantwortung für die Zukunft im globalen Wettbewerb

Vom 23. - 27. Oktober 2012

findet in Hannover wieder

die EuroBLECH, 22. Internationale

Technologiemesse für

Blechbearbeitung, statt. Die Veranstaltung

gilt als weltweite Leitmesse

und Konjunkturbarometer

der Branche. Die wirtschaftlichen

Aussichten für die Branche sind

derzeit verhalten positiv, bedingt

vor allem durch die Eurokrise und

die ungewisse weltwirtschaftliche

Lage. Dennoch präsentiert sich

die blechbearbeitende Industrie

auf der EuroBLECH 2012 selbstbewusst

und zuversichtlich.

Insgesamt 1.516 Aussteller aus

38 Ländern haben zum jetzigen

Zeitpunkt ihre Stände gebucht

und zeigen auf 85.000 Nettoquadratmetern

Ausstellungsfläche ein

breites Spektrum an Innovationen

rund um die Blechbearbeitung.

Das ist ein Plus von 4% an Ausstellerzahlen

und von 8% an Fläche

im Vergleich zur Vorveranstaltung

2010. Zur vergangenen EuroBLECH

kamen 61.500 Fachbesucher aus

aller Welt.

Bekannt für ihre hohe Anzahl an

Live-Demonstrationen, ist die

Messe der zentrale Marktplatz für

Branchenfachleute, um passende

Maschinen und Werkzeuge sowie

clevere Lösungen für ihre Unternehmen

zu finden. Unter dem Motto

„Verantwortung für die Zukunft“

legt die EuroBLECH dieses Jahr den

Fokus auf effiziente Technologien,

umweltfreundliche Produktionsverfahren

und den bewussten

Einsatz von Werkstoffen. „Viele

der aktuellen technologischen Entwicklungen

in der Blechbearbeitung

stehen in Zusammenhang

mit der Leichtbauweise und der

Verarbeitung hybrider Strukturen“,

erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin

der EuroBLECH, im Namen

des Veranstalters, Mack Brooks

Exhibitions. „Um dieser Entwicklung

gerecht zu werden, haben

wir zu dieser Messe das Ausstellungsprofil

der EuroBLECH, das

die gesamte Technologiekette der

Blechbearbeitung umfasst, um die

Verarbeitung von hybriden Strukturen

Blech/Kunststoff erweitert“, so

Frau Hamann.

Drehpunkt für

globale Geschäfte

Die weiter zunehmende Globalisierung

in der Blechbearbeitung

wirkt sich auch auf die

EuroBLECH aus, wo die internationale

Beteiligung erneut zugenommen

hat: 49% der Ausstellerfirmen

kommen dieses

Jahr von außerhalb Deutschlands;

Asien und Amerika sind

inzwischen ein fester Bestandteil

der Messe. Die größten Ausstellerländer

nach Deutschland

sind Italien, China, die Türkei,

die Niederlande, die Schweiz,

Spanien, Österreich, Frankreich,

Taiwan, Großbritannien

und die USA. „Die weltweite

Leitmesse der Branche ist der

zentrale Drehpunkt für internationale

Geschäfte. Auf der

EuroBLECH treffen Anbieter von

Maschinen, Werkzeugen und

Dienstleistungen für die Blechbearbeitung

auf Fachbesucher

aus aller Welt, die in die Zukunft

ihrer Betriebe investieren

möchten“, erklärt Messedirektorin

Nicola Hamann.

Alles für die Blechbearbeitung

Die EuroBLECH 2012 belegt insgesamt

acht Hallen auf dem Messegelände

in Hannover. Die Hallenaufteilung

bildet die vollständige

Technologiekette der Blechbearbeitung

ab:

����������������������������

Blechteile und -produkte

(Stahl und NE), Hallen 16,17

�����������������������

Hallen 16,17,27

��������������������

Hallen 11,12,14 15,16,17

������������������������������

�����������������������������

technologie, Hallen 11,12,

14,15

������������������������������

Hallen 11, 14,15

������������������������

Strukturen, Hallen 13,16,17,27

������������������������

-komponenten, Hallen 11,12,

14,15

��������������������������

technologie, Halle 13

�����������������������������

Blech (verfahrensorientiert),

Halle 13

�������������������������������

Blechteilefertigung,

Hallen 13, 27

������������������������

Qualitätssicherung, Hallen 11,

12,14,15

�������������������������������

Software), Hallen 11,12

�������������������������

Arbeitssicherheit /Umweltschutz,

Hallen 11,12,

13,14,15,16,17

���������������������������

mation und Kommunikation,

Hallen 11,12,13,16,17,27

Gezeigt wird die gesamte Bandbreite

an Maschinen, Werkzeugen

und Systemen zur Blechbearbeitung,

von Hochtechnologie

bis hin zu konventionellen Maschinen.

Besucher können sich

wieder auf eine Vielzahl von Messeneuheiten

und Live-Demonstrationen

freuen. Unter den Aus-


Ausg.Nr._18/2012 Konjunkturbarometer 13

stellern sind auch angesehene

Forschungsinstitute, die mit

ihren Projekten die Grundlage

für technologische Weiterentwicklung

im High-Tech Sektor

Blechbearbeitung bilden.

Das umfassende Messeangebot

richtet sich an alle, die Blech

herstellen, bearbeiten oder damit

handeln, aus allen Managementebenen,

in kleinen wie in

großen Unternehmen. Besucher

sind Ingenieure aus Konstruktion

und Fertigung, Werksleiter,

Handwerker, Techniker und

Einkäufer sowie Fachstudenten

und Experten aus Verbänden.

Besucher auf der EuroBLECH

kommen unter anderem aus

Sektoren wie Maschinenbau,

Blechprodukte und Zulieferteile,

Stahl- und Leichtmetallbau,

Automobilindustrie und

Zulieferer, Walzwerke, Eisenund

Stahl-Grundindustrien,

Heizungs-, Lüftungs-, Klima-

technik, Medizintechnik, Elektronikindustrie,

Bau alternativer

Energieanlagen, Luft- und

Raumfahrt sowie Schiffbau.

Neue Version der Messevorschau

seit Ende August

verfügbar

Die nutzerfreundliche Online-

Version der Messevorschau bietet

Fachbesuchern erstmals die

Möglichkeit, sich ihre persönliche

Firmen- und Produktvorschau,

sortiert nach Ausstellungskategorien

oder Hallen,

individuell zusammenzustellen

und auszudrucken.

Anreise und Unterkunft

Hannover verfügt über eine

sehr gute Infrastruktur und ist

mit allen Verkehrsmitteln leicht

erreichbar. Autofahrer finden

groß angelegte Parkplätze direkt

bei den Messehallen vor.

Am Messebahnhof ‚Hannover

Laatzen’, der über den ‚Sky-

walk‘ direkt mit dem Eingang

West 1 verbunden ist, halten

neben den regulären Regionalund

Nahverkehrszügen auch

zahlreiche ICE-Züge. Die Deutsche

Bahn bietet wieder Sondertarife

für Besucher der EuroBLECH

an. Auch die Lufthansa

bietet EuroBLECH Besuchern

wieder Flüge zu Sonderkonditionen

an.

Als Messestadt verfügt Hannover

über Unterkünfte in allen

Preisklassen. Zahlreiche Reiseveranstalter

in aller Welt bieten

Pauschalreisen zur EuroBLECH

an.

Ausführliche Informationen und

Tipps zu Anreise und Unterkunft

gibt es unter www.euroblech.de

Öffnungszeiten / Eintrittskarten

Öffnungszeiten der Messe sind

von Dienstag, 23. Oktober 2012,

bis Freitag, 26. Oktober 2012,

von 9.00 bis 18.00 Uhr und am

Samstag, den 27. Oktober 2012,

von 9.00 bis 15.00 Uhr. Wer

seine Eintrittskarte vorab über

die Messewebseite www.euroblech.de

erwirbt, spart Geld und

Wartezeit am Eingang.

Die Tageskarte kostet im Online

Shop € 26 anstatt € 32, und die

Dauerkarte € 46 anstatt € 52.

Umfassende Informationen zur

Messe, ihren Ausstellern und

Produkten sowie wichtige Tipps

zur Messeplanung gibt es auf

der Messewebseite

www.euroblech.de.

�Text & Bild:

Mack Brooks

Exhibitions Ltd

Herts,

AL3 4ET

Großbritannien


14 Hartmetalle

Ausg.Nr._18/2012

Risszähe und korrosionsbeständige Hartmetalle für Werkzeugbau

CERTIZIT präsentiert die neuen Hochleistungs-Hartmetallsorten: CF-20HP und CF-S18Z

Der Durchbruch kam nach

über drei Jahren intensiver

F&E-Arbeit: Hartmetallexperte

CERATIZIT hat zwei

Hartmetallsorten für Stanz-,

Biege- und Umformanwendungen

komplett neu entwickelt.

Die Hartmetallsorten CF-20HP

und CF-S18Z sind korrosionsbeständig

und äußerst risszäh.

Trotzdem ergaben alle Tests und

mittlerweile sogar der Praxis-

Einsatz beim Anwender eine

enorme Verschleißfestigkeit.

Dies führt zu erheblichen Standzeitverbesserungen;

Ausbrüche

und Werkzeugschäden lassen

sich vermeiden.

CERATIZIT ist bereits seit Jahren

Innovationsführer für Hartmetalle

im Werkzeugbau. Nach der Einführung

von korrosionsbeständigen

Hartmetallen und dem stetigen

Ausbau des auf den Werkzeugbau

zugeschnittenen Servicepakets,

gelingt dem Hartmetallexperten

nun ein neuer Clou. Die beiden

Sorten CF-20HP und CF-S18Z gelten

als absolute Neuheit auf dem Markt.

Beide Sorten sind Teil einer Innovationsoffensive

von CERATIZIT, die

in den nächsten zwei Jahren die

Markteinführung weiterer Hartmetalle

vorsieht.

CF-20HP und CF-S18Z weisen

die von CERATIZIT patentierte

CF-Qualität auf. Damit sind die

Korrosionsgeschwindigkeit und

Korrosionsneigung um den Faktor

80 geringer als bei vergleichbaren

Hartmetallsorten.

„Die beiden neuen Sorten bieten

Anwendern große Vorteile“,

erklärt Florian Knödler, Produktmanager

bei CERATIZIT. „Ihre

Werkzeuge sind verschleißfester

und haben höhere Standzeiten.

Gleichzeitig sind die Sorten sehr

zäh. Dies macht sich in stabileren

Schneidkanten bemerkbar,

wodurch Risse und Ausbrüche

vermieden werden. CF-20HP und

CF-S18Z erzielen bereits nennenswerte

Ergebnisse bei unseren

Kunden."

CF-20HP ist hart

und trotzdem zäh

Erstmals ist es gelungen, in einer

Hartmetallsorte extreme Risszähigkeit

und gleichzeitig die Härte

einer Zwölf Prozent-Feinkornsorte

zu vereinen und trotzdem die hohen

metallurgischen Anforderungen des

Schnitt- und Stanzwerkzeugbaus zu

erfüllen. Die daraus resultierende

hohe Kantenstabilität von CF-20HP

ermöglicht Einsatzgebiete, die bisher

Stahlwerkzeugen vorbehalten

waren. Etwa das Stanzen, Biegen

und Umformen von Dickblech und

hochfesten Stählen. CERATIZIT

erschließt damit neue Anwendungsbereiche

für Hartmetall und

begegnet gleichzeitig den stetig

wachsenden Anforderungen beim

Stanzen. Die durchgeführten Feldversuche

mit CF-20HP übertrafen

alle Erwartungen.

„Für die Sorte CF-20HP haben wir

extra ein neuartiges Produktionsverfahren

entwickelt, mit speziellen

Produktionsanlagen und neuen Prozessen“,

erläutert Produktmanager

Knödler.

CF-S18Z stanzt

filigrane Geometrien

CF-S18Z ist eine neue Feinstkornsorte.

Sie differenziert sich deutlich

von anderen verfügbaren Sorten auf

dem Markt. Denn diese sind entweder

nicht korrosionsbeständig oder

erreichen nicht die gleichen hervorragenden

Eigenschaften.

Der große Vorteil der Hartmetallsorte

CF-S18Z: Schneidkanten brechen

aufgrund der erhöhten Bruchzähigkeit

nicht mehr aus. Zudem gibt es

deutlich weniger Anhaftungsprobleme.

Damit lassen sich zu Aufschweißung

neigende Werkstoffe endlich

problemlos stanzen und schneiden.

Da die Sorte sehr biegebruchfest

ist, ist sie bestens für den Einsatz

filigraner Geometrien geeignet.

CERATIZIT hat die neue Hartmetallsorte

in enger Zusammenarbeit

mit ausgewählten Kunden entwickelt.

Hartmetallexperte

CERATIZIT steht für

„hard material matters“

CERATIZIT S.A. ist Pionier und Global

Player für anspruchsvolle Hartstofflösungen.

Das Unternehmen

operiert von Mamer in Luxemburg

aus. In ausgewählten Industriebereichen

ist die in mehr als 50

Ländern international aufgestellte

Gruppe Weltmarktführer für einzigartige,

konsequent innovative Hartstoffprodukte

für Verschleißschutz

und Zerspanung. Davon profitieren

Kunden u.a. aus der Automobilindustrie,

dem Maschinenbau, der

Petroindustrie, der Medizintechnik,

der Elektronik und dem Werkzeugund

Formenbau. Mit mehr als 400

Patenten und rund 5500 Mitarbeitern

ist CERATIZIT Ihr starker Partner

überall auf der Welt.

Halle 27, Stand C53


Erodierblöcke

EUROBLECH 2012

23.10. – 27.10. 2012

Messegelände Hannover

Issue:

EUROBLECH 2012

23 �� .10 th . – 27 th .10 th . 2012

Fairground Hannover

hard material matters

CF-20HP & CF-S18Z

zäh, korrosionsbeständig

und verschleißfest

Halle 27 / Stand C53

www.ceratizit.com


Halle 15 | Stand E14 | Hallenfarbe:

Halle 13 | Stand A55 | Hallenfarbe:

destaco.com

STAY Informed | STAY Connected | STAY Productive

Halle 13 | Stand B45 | Hallenfarbe:

Die Profis der Blindniettechnik

The experts in blind riveting

Halle 13 | Stand F40 | Hallenfarbe:

Halle 14 | Stand R16 | Hallenfarbe:

Halle 27 | Stand A83 | Hallenfarbe:

Halle 13

Stand F40

Sehen

was

dahinter

steht!

Halle 16 | Stand F71 | Hallenfarbe:

www.mitsubishi-edm.de - www.mitsubishi-laser.de

Halle 15 | Stand L14 | Hallenfarbe:


Ihr Netzwerk für

Einkauf und Logistik

���������������������������������������������������

Kostenlose Veranstaltung

����������������������������������

www.bme.de

Halle 16 | Stand F71 | Hallenfarbe: Halle 27 | Stand H46 | Hallenfarbe:

Halle 14 | Stand Q06/10 | Hallenfarbe:

Halle 12 | Stand F63 | Hallenfarbe:

Halle 14 | Stand N06 | Hallenfarbe:

Halle 13 | Stand G09 | Hallenfarbe:

Halle 27 | Stand G31 | Hallenfarbe:

Halle 13 | Stand D71 | Hallenfarbe:


Ausg.Nr._18/2012 Energieeffi zienz

Energy Masters Awards 2013 zeichnen

energieeffi ziente Industrieunternehmen aus

Im Rahmen der Konferenz

Energy Masters vom 18. bis

20. März 2013 in Berlin verleiht

der Veranstalter econique

zum 4. Mal die Energy Masters

Awards. In den vier Kategorien

„Einsatz erneuerbarer Energien“,

„Einsatz innovativer

Technik“, „Energieeffi zienz im

Mittelstand“ und „Energiemanagement

Gesamtkonzept“

würdigt eine unabhängige Expertenjury

vorbildliche und

richtungsweisende Projekte

im Bereich industrieller Energieeffi

zienz. Unternehmen, die

sich um den Preis bewerben

möchten, sind aufgerufen, ihre

Projekte in Kurzexposees beim

Veranstalter econique in Berlin

einzureichen.

Die Jury triff t eine Vorauswahl mit

vier bis sechs Nominierten. Die

Gewinner werden am 19. März im

Rahmen der Energy Masters Gala

in Berlin mit 400 Gästen bekannt

gegeben. Die Preisgelder lässt

econique erneut dem Verein Sonnenenergie

für Westafrika e.V. in

München zukommen, der mit der

Summe eine Schule in Afrika mittels

Solarstrom elektrifziert.

Zu den Energy Masters werden

rund 400 Experten von Produzenten,

Lösungsanbietern, Forschungseinrichtungen,

Medien

und politischen Institutionen

erwartet. Die Teilnehmer diskutieren

in Vortrags- und Diskussionsrunden,

Workshops und

Kleingruppen Strategien und

Lösungen für noch mehr Energieeffi

zienz in der Produktion.

Dabei helfen die Veranstalter

bei der Vorbereitung der Gruppengespräche:

Das Projektteam

gleicht Interessen- und Projektprofi

le der Teilnehmer ab und

organisiert so Arbeitsgruppen

und Einzelmeetings. Der 1. Tag

besteht aus Workshops und einer

bundespolitischen Diskussionsrunde.

Der 2. und 3. Tag bieten

neben der Award-Verleihung

Vorträge, interaktive Workshops,

Gruppen- und Einzelgespräche.

Inhaltlich stehen neben produktions-

und gebäudetechnischen

Themen energiepolitische und

strategische Entwicklungen im

Fokus, etwa die Konsequenzen

der Energiewende. Wie lässt sich

CO2-Neutralität erzielen? Wie

nutzt ein Unternehmen erneuerbare

und produktionsbedingte

Energien wie Prozesswärme

optimal aus? Wie lässt sich ein

„Environmental Footprint“ erarbeiten,

der das Energie- und

Umweltbewusstsein des Unternehmens

dokumentiert? Was

sind die besten Strategien für

die eigene Erzeugung und Speicherung

von Energie? Wie funktioniert

nachhaltiges Umweltmanagement?

Wie nimmt man das

Personal mit ins Boot? Wie bindet

man Lieferanten und Kunden

ein? Wie lässt sich eine Großorganisation

ökologisch ausrichten?

Diese und weitere Fragen

diskutieren Referenten aus der

Praxis. Zugesagt haben bis jetzt

u.a. Manager der Schweizer Supermarktkette

Coop („Anpassung

der Investitionsgrundsätze

an die CO2-Zielsetzung“), des

Recyclingkonzerns Alba, des

fi nnischen Papier- und Holzkonzerns

Metsä, sowie Experten von

Nestlé Deutschland („Optimierung

kältetechnischer Prozesse

mit Wärmerückgewinnung in

der Lebensmittelindustrie“) und

Volkswagen. Die Veranstalter suchen

aktuell weitere Referenten.

Themen können noch bis Anfang

November eingereicht werden.

Wie in jedem Jahr setzen die Veranstalter

im Vortragsprogramm

auch 2013 auf eine Mischung

aus technologisch ausgerichteten

Projektpräsentationen einerseits

und Darstellungen zur

Umsetzung ganzheitlicher Energiestrategien

in Unternehmen

andererseits – vom gehobenen

Mittelstand bis zum Großkonzern.

19

Der Veranstalter econique

econique bietet seit 2003 hochwertige,

exklusive geschäftliche

Informationen und Kontakte in

interaktiven Formaten, die im

Rahmen von Netzwerktreff en

und Online Communities auf die

Bedürfnisse leitender Manager

verschiedener Disziplinen zugeschnitten

sind. Neben Energieund

Produktionsthemen stellt das

Unternehmen exklusive Managernetzwerke

und Insider-Wissen in

den Bereichen Innovation, Strategie,

IT, Corporate Finance, Personalwesen,CRM/Marketing/Vertrieb

sowie Unternehmensrecht

zur Verfügung. econique betreibt

Büros in Berlin, London, New York

und Madrid. Die Gruppe setzt mit

70 Mitarbeitern rund 6 Mio. Euro

p.a. um.

Energy Masters

Die Energy Masters organisieren

seit 2009 den Erfahrungsaustausch

zwischen Experten energieintensiverIndustrieunternehmen,

Anbietern von Lösungen zur

Steigerung der Energieeffi zienz,

Wissenschaftlern und Vertretern

aus Politik und Staat. Die Energy

Masters verfolgen das Ziel, mit

hochwertigem Projekt-, Strategieund

Managementwissen einen

deutlichen Beitrag zur permanenten

Verbesserung der Energieeffi -

zienz in der industriellen Produktion

zu leisten.

Die Konferenz mit den Energy

Awards ist Jahr für Jahr gewachsen

und hat sich zu einem führenden

Expertentreff en für effi ziente,

nachhaltige und energiesparende

Produktionsweisen im deutschsprachigen

Raum entwickelt.

2013 fi ndet die Konferenz im Hotel

Radisson Blue in Berlin statt.

�Text:

econique group

Fidicinstraße 3

D-10965 Berlin

Germany


20 Messe-Mix

Ausg.Nr._18/2012

SCHMOLZ + BICKENBACH auf der EuroBLECH 2012

Individuelle Lösungen aus Werkzeugstahl

Auf der EuroBLECH 2012

stellt SCHMOLZ + BIK-

KENBACH als Weltmarktführer

im Bereich Werkzeugstahl

sein umfangreiches Angebot

vor – von Kalt- und Schnellarbeitsstählen

bis hin zu Kunststoff

formenstählen und Warmarbeitsstählen.

Am gemeinsamen

Messestand D163 in Halle 16

informieren die beiden Konzerntöchter

Deutsche Edelstahlwerke

und SCHMOLZ + BICKENBACH

Distributions GmbH über ihr umfangreiches

Leistungsspektrum,

neue Produkte und Dienstleistungen.

Egal ob Schneiden, Stanzen

oder Pressen – in der Automobilindustrie

oder der Energieund

Anlagentechnik kommen

Blechbearbeitungs-Lösungen

aus Werkzeugstahl an verschiedensten

Stellen zum Einsatz. Im

Fokus des Messeauftritts stehen

daher drei Werkstoff gruppen:

ITT KALIBURN Inc., manufacturer

of plasma cutting

equipment and BURNY controls,

introduces the NEW

Quick Disconnect Torch (QD

Torch) available for all Spirit,

ProLine and FineLine systems.

The unique design has more

metallic content ensuring stable

geometry and therefore

longer life than the quick disconnect

torches in the market

today. The QD Torch is manufactured

with high tolerance

parts resulting in high preci-

Kalt- und Schnellarbeitsstähle

zeichnen sich durch eine enorme

Verschleißbeständigkeit, Härte,

Zähigkeit und Druckfestigkeit aus.

Sie sind die erste Wahl für anspruchsvolleWerkzeuganwendungen

wie Biege-, Präge- oder Zieh-

sion alignment of working end

plasma giving better and more

repeatable cuts than the competition.

KALIBURN Inc. systems have

the widest ranges of cutting

amperages in the industry.

The QD Torch allows you to

change cutting amperages

four times faster than the

standard torch. This task can

be even quicker when changing

from one QD Torch head

to another. This will give you

consistent consumable life

and cut quality since consum-

werkzeuge oder auch

Gewindewalzrollen.

Kunststoff formenstähle

weisen eine hohe Korrosionsbeständigkeit

auf, sind gut zu polieren,

zu erodieren und zu

zerspanen. Ergänzt wird

das Lieferprogramm

der Stahlexperten um

Warmarbeitsstähle.

Sie kommen überall

dort zum Einsatz, wo

die Stahlbelastung in

Extrembereiche vorstößt

und hohe Temperaturbeständigkeit

notwendig ist. „Heute

gewährleisten wir unseren

Kunden in der

Regel deutschlandweit eine Lieferung

innerhalb von 48 Stunden

– auf Wunsch auch Just-in-time.“,

verdeutlicht Olaf Matter, Vertriebsleiter

Werkzeugstahl bei der

SCHMOLZ + BICKENBACH Distributions

GmbH.

IMPROVE PRODUCTIVITIE WITH NEW KALIBURN

QUICK DISCONNECT PLASMA CUTTING TORCH

ables are not reinstalled. Other

standard features include

installation indicators to provide

less wear on o-rings and

longer torch life. An internal

plate sense cable is standard

with all QD torches creating

reliable initial height sensing

and no risk of damage to the

ohmic cable. Also the new QD

Torch provides coolant savings

compared to our standard

torch and up to 45% less

plasma gas consumption than

other torches on the market.

KALIBURN Inc. QD Torch uses

the same consumables as our

Weitere Informationen erhalten interessierte

Fachbesucher auf der

EuroBLECH vom 23. bis 27. Oktober

2012 in Hannover oder vorab

unter www.dew-stahl.com sowie

www.schmolz-bickenbach.de.

Die SCHMOLZ + BICKENBACH

Gruppe

Die SCHMOLZ + BICKENBACH AG

ist weltweit ein führender Anbieter

für spezielle Lösungen im

Bereich hochwertiger Stähle und

Weltmarktführer bei nichtrostenden

Langprodukten. 1919 als Vertriebsfi

rma für Stahlerzeugnisse

in Düsseldorf gegründet bietet

der Stahlkonzern seinen Kunden

heute ein komplettes Portfolio

aus Produktion, Verarbeitung sowie

Distribution und Services. Mit

eigenen Produktions- und Distributionsgesellschaften

auf fünf

Kontinenten gewährleistet das Unternehmen

die globale Betreuung

und Versorgung seiner Kunden.

�Text & Bild:

SCHMOLZ +

BICKENBACH Gruppe

Eupener Straße 70

D-40549 Düsseldorf

standard torch and not recommended

to be used with non

genuine KALIBURN consumables.

Continue producing the

best quality cuts at a faster

pace with the Quick Disconnect

Torch from KALIBURN Inc.

For more information please

visit: www.kaliburn.net

ITT Control

Technologies GmbH

Werkstraße 5

64732 Bad König

Phone: +49 6063 9314 0

Fax: +49 6063 9314 44

Email: burny.de@itt.com


Ausg.Nr._18/2012 Messe-Mix

21

EuroBLECH 2012 in Hannover:

THE Machines Yvonand SA: Stand 13/G48

Formen&Schweißen Maschinenhersteller

T.H.E.

MACHINES, Switzerland

wird eine SLT500 Laser-Quer-

Schweißanlage und ein ECC100

System für mehr-dimensionale

Schweißnahtüberwachung ausstellen.

Die T.H.E SLT Serie wurde speziell

für den Einsatz in allen Arten von

Metallband-Verarbeitungsanlagen

konzipiert und für verschiedene

Applikationen installiert,

um das kontinuierliche Arbeiten

mit Coil-Material zu realisieren.

Durch einen automatischen

Schneid- und Stumpfschweissprozess

ist es möglich, sehr dünne

Bänder, blank oder beschichtet,

zu verbinden. Der grosse

Einsatzbereich wurde nun um Aluminium,

Kupfer, Titan, Nickel und

Effi ziente und sichere Automatisierunglösungen

für die Pressenindustrie

Auf der diesjährigen EuroBLECH

präsentiert das

Automatisierungsunternehmen

Pilz gemeinsam mit dem

Pressenhersteller Placke bewährte

Lösungen für die Umformtechnik.

Das Produktportfolio von

Pilz stellt in Hannover die sichere

Überwachung von Pressen in

den Fokus. Darüber hinaus informiert

das Unternehmen über sein

Dienstleistungsangebot für den

Pressenbereich.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts

von Pilz steht die sichere Komplettlösung

für Abkantpressen. Das

Unternehmen präsentiert eine Lösung,

die aus dem kamerabasierten

Schutz- und Messsystem PSENvip

sowie der neuen Fast Control

Unit im Automatisierungssystem

PSS 4000 besteht. Diese gewährleistet

eine schnellere Verarbeitung

und in der Folge ein noch schnelleres

Abschalten. Dank kürzester

spezielle Stahl-Komposit Bänder

erweitert. Präzise Formwerkzeuge

und eigens entwickelte Nahtverfolgungssoftware

ermöglichen

eine stabile Laserschweißung

bei hohen Geschwindigkeiten

sowie eine mehr-dimensionale

Schweißnahtüberwachung mit

der ECC100. Alle vor und nachgelagerten

Prozessschritte wie

Band-speicher, Band oder Rohr

Wickler sind im Produkteportfolio

enthalten.

Forming&Welding machinery

manufacturer T.H.E.

MACHINES, Switzerland

will be exhibiting a SLT500 laser

cross welder and weld integrity

monitoring equipment ECC100.

The T.H.E. SLT series was designed

to be used in all kinds of

Reaktionszeiten lässt sich die Produktivität

von Abkantpressen so

erheblich erhöhen.

Zudem können sich Besucher über

die fl exible und einfache Steuerung

hydraulischer Pressen durch

das sichere elektronische Nockenschaltwerk

im Automatisierungssystem

PSS 4000 informieren. Auf

dem Stand präsentiert Pilz die BGzugelassene

Lösung aus Steuerung

- PSSuniversal PLC - , Drehgeber

- PSENenco - und speziellen Pressenbausteinen

in der Software.

Das elektronische Nockenschaltwerk

ersetzt mechanische Nockenschaltwerke

und stellt eine

optimale Lösung für die Umrüstung

von Pressen dar: Von der Dynamisierung

des Nachlaufnockens bis

hin zur internen Wellenbruchüberwachung

lassen sich Pressenlösungen

damit sicher und fl exibel

realisieren.

metal tape processing lines and

diff erent applications to realize

continuous working with coil materials.

Thin coated and uncoated

metal tapes are welded in an automatic

cutting and butt

welding process. The wide

range of weld-able materials

and thicknesses is

now complemented with

aluminium, copper, titanium,

nickel and special

steel composite tapes. The

precise forming equipment

and in-house developed

software for seam tracking

assures a stable laser

welding at high speeds as

well as multi-dimensional

weld integrity monitoring

with ECC100 equipment.

Full up and down-stream

operations such as tape ac-

Dienstleistungen für sichere und

effi ziente Pressen

Über sein Produktportfolio hinaus

präsentiert Pilz auf der EuroBLECH

sein umfassendes Angebot im

Dienstleistungsbereich. Im Fokus

des Messeauftritts steht hierbei

die sicherheitstechnische Ausund

Umrüstung und der sichere

Betrieb von Pressen. Als Dienstleistungsexperte

für das Retrofi t

von Altpressen unterstützt Pilz von

der Erstellung der Schaltpläne und

des Steuerungsprogramms bis hin

zur Inbetriebnahme und Abnahme

sowie der Übernahme der sicherheitstechnischen

Aus- und Umrüstung

für den sicheren Betrieb von

Pressen inklusive CE-Kennzeichnung.

Besucher fi nden Pilz auf

der weltweit größten Technologie-

Fachmesse für die blechbearbeitende

Industrie, die in diesem Jahr

unter dem Motto: "Verantwortung

für die Zukunft" steht, in Halle 12,

Stand F69.

cumulators, tube and tape winders

and un-winders form part of

the range.

THE Machines Yvonand SA

Rue de l‘Industrie 5

CH-1462 Yvonand

Switzerland

www. the-machines.ch

Über die Pilz GmbH & Co. KG

Pilz ist mit weltweit rund 1.500

Mitarbeitern international agierender

Technologieführer in der

Automatisierungstechnik. In

diesem Bereich entwickelt sich

Pilz konsequent zum Komplettanbieter

mit Lösungen für die

Sicherheits- und Steuerungstechnik.

Neben dem Stammhaus in

Deutschland ist Pilz mit 28 Tochtergesellschaften

und Niederlassungen

auf allen Kontinenten

vertreten.

Zu den Produkten zählen Sensorik,

elektronische Überwachungsgeräte,Automatisierungslösungen

mit Motion Control,

Sicherheitsschaltgeräte, programmierbareSteuerungssysteme

sowie der Bereich Bedienen

und Beobachten. Für die industrielle

Vernetzung stehen sichere

Bussysteme, Ethernetsysteme

sowie industrielle Funksysteme

zur Verfügung.

�Text: Pilz GmbH & Co. KG

Felix-Wankel-Str. 2

D-73760 Ostfi ldern


BESUCHEN SIE UNS AUF

UNSEREM MESSESTAND

STAND C23

HALLE 013

EUROBLECH 2012

www.paul-hafner.de

22 Messen

Ausg.Nr._18/2012

Gerber Technology GmbH in Halle 14, Stand Q01

Berührungslos messen mit dem LaserQC

Die manuelle Kontrolle

von 2D- und geformten

Teilen ist ein sehr zeitraubender

Prozess, die Fehlerquellen

sind vielfach. Abhilfe

schaff t hier der von Virtek Vision

International aus Kanada

entwickelte LaserQC, der für

schnelle Durchlaufzeiten, eine

signifi kante Produktivitätssteigerung

sowie einen höheren

Qualitätsausfall sorgt, aber

auch komplette Prozesse dokumentiert.

Der LaserQC des zur Gerber Technology

gehörenden Unternehmes

ist das erste selbstkalibrierende

Laser-Inspektions-System seiner

Art. Das System ist auf die erste

Kontrolle von Teilen, auf Qualitätsberichte

(SPC, ISO, Lean,

etc.) sowie Reverse Engineering

ausgerichtet und beinhaltet eine

automatische Forminspektion.

Durch die erste Teilekontrolle

von fl achen und geformten Teilen

und dem Vergleich jeden Maßes

mit CAD-Spezifi kationen wird die

Gefahr von Programmierfehlern

oder falschen Interpretationen

vermieden.

Das Messprotokoll vermittelt

einen klaren Überblick über die

Messergebnisse in einer grafi -

schen und/oder statistischen

Übersicht. Jegliche nichtkonforme

Abweichung ist sofort sichtbar

- auch für ungeübte Augen.

Für Teile in Übergröße legt der La-

Impressum - Ausgabe 18/2012

Messe Media Verlag GmbH

Rotermundstraße 11,

D-30165 Hannover

Telefon +49 (0) 511 - 20 300 0

Telefax +49 (0) 511 - 20 300 40

eMail: info@fairmessage.de

Geschäftsführer:

Hardy Henke

Redaktion:

D. Pahl, H.E. Henke,

email: redaktion@fairmessage.de

www.fairmessage.de

Gestaltung, Satz & Layout:

Messe Media Verlag

email: grafi k@fairmessage.de

serQC automatisch verschiedene

Scans zusammen, um so ein Bild

zu erstellen.

Das System ist laserschnell und

lasergenau. Der LaserQC erfasst

über 500 Datenpunkte pro Sekunde,

um so die Teilekontrolle

laserschnell direkt in der Produktionsumgebung

zu gestalten.

Die Installation ist einfach,

der Wartungsaufwand gering,

die Software benutzerfreundlich.

Die Ausstattung „2D Reverse

Engineering“ ist in jedem

LaserQC-System integriert. Der

Scan-Prozess erfasst mit Lasergeschwindigkeit

das komplette Profi

l von bestehenden Teilen oder

Schablonen und speichert die Daten

in CAD-kompatiblen Dateien.

Die Software ermöglicht es, Scan-

Daten und Teileprofi le auf dem

Bildschirm zu verändern. LaserQC

eliminiert teure Handmessungen

und CAD-Programmierungen.

Zudem bietet das neue LaserQC

Automatisches-Form-Mess-System

(AFM) alle Funktionalitäten

des 2D-Systems, dazu kommt die

3D-Funktion Messung von Höhen

und Umformungen. Messungen

von Kante zu Kante, von Loch zu

Loch bei Innenraum-Flanschen

oder erhabene Eigenschaften bei

vielen Materialien (darunter Röhren,

geformter Schaum und spezielle

Kartons) sind im Nu machbar.

Der LaserQC ist weltweit bei über

700 Unternehmen im Einsatz und

stellt eine erschwingliche Lösung

Druck:

CW Niemeyer Druck GmbH

Böcklerstraße 13

31789 Hameln-Wangelist

Telefon +49 (0) 51 51 - 82 20 0

Telefax +49 (0) 51 51 - 82 20 124

www.cwn-druck.de

dar. Der LaserQC wird in diesem

Jahr in Deutschland auf folgenden

Messen zu sehen sein:

Euroblech, 22. Internationale

Technologiemesse für Blechbearbeitung,

23. bis 27. Oktober

2012 in Hannover.

Virtek Vision International Inc.,

Marktführer bei hochpräsizen

Laser-basiertem Templating, der

Prüfung und CNC-Herstellung,

partizipiert heute als Tochterunternehmen

von Gerber Technology,

dem Marktführer bei

automatisierten Nesten und

Zuschnitt von Composites, von

einem weltweiten Netzwerk für

Service und Vertrieb, um so die

breiteste Palette an Lösungen für

eine Produktivitätssteigerung bei

der Montage von Composites zu

bieten.

Mit erstklassiger Prozesserfahrung

auf den Gebieten Composites

aber eben auch Metallverarbeitung/Präzision

off eriert Virtek

LaserQCTM , LaserEdgeTM , LaserPlannerTM

, eine breite Palette

an automatisierten Zuschnittlösungen-

die GERBERcutter ® - sowie

andere GERBERsuite-Produkte,

um so den Kunden zu helfen,

deren Abläufe zu verschlanken.

�Text:

Gerber Technology GmbH

Stahlgruberring 32

D-81829 München

Germany

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8

Das Magazin Fairmessage sowie alle darin enthaltenen einzelnen

Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Nachdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.

Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronischen Datenbanken,

Vervielfältigungen auf CD-ROM, DVD-Rom und Publikationen über

das Internet. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos

übernimmt der Verlag keine Haftung. Die Redaktion behält sich

das Recht zur Kürzung oder Änderung vor.

Text und Bildquelle:

Mack Brooks Exhibitions Ltd, Archiv,

oder siehe Bildangabe


Ausg.Nr._18/2012 Inspektionssysteme

Vinspec Inspektionssysteme ermöglichen

automatisierte Oberfl ächen- und

Konturenprüfungen

Auf der EuroBLECH zeigt Vitronic vom 23.-27. Oktober 2012

schlüsselfertige Inspektionssysteme zur automatisierten Prüfung

von Oberfl ächen und Konturen. Vinspec Lösungen ermöglichen zuverlässige

Qualitätskontrollen und senken gleichzeitig die Kosten.

Der wachsende Wettbewerbsdruck

stellt

Unternehmen vor die

Herausforderung, ihren Kunden

immer höhere Qualität zu

bieten. Fehlerhafte Oberflächen

an Bauteilen können teure

Nacharbeiten verursachen,

den Ausschuss unnötig in die

Höhe treiben und sogar zum

Verlust von Kunden führen.

Um steigende Qualitätsvorgaben

einzuhalten und zu dokumentieren,

gewinnt die präzise

und zuverlässige Oberflächeninspektion

von Materialien

und Bauteilen immer mehr an

Bedeutung. Manuelle Sichtkontrollen

weisen je nach Komplexität

des Prüflings durch

Konzentrationsschwankungen

erheblichen Durchschlupf auf.

Mit den Inspektionssystemen

von Vitronic lassen sich dagegen

Oberflächen und Konturen

automatisiert prüfen und

gleichzeitig die Kosten reduzieren.

Prüfung von Oberflächen

und Konturen

Vinspec Inspektionssysteme

prüfen Oberflächen und Beschichtungen

u.a. auf Kratzer,

Kerben, Dellen, Blasen, Poren,

Lunker, Flecken und Änderun-

gen der Transparenz. Darüber

hinaus sind Konturen- und

Maßhaltigkeitsprüfungen möglich,

mit denen sich Verlaufs-,

Phasen- und Rundungsfehler

erkennen lassen. Um lokale

Fehler wie Abplatzer, Kerben,

Stufen und Risse in den Kanten

zu erfassen, können Konturenverläufe

in einer weiteren Prüfstufe

auf lokale Richtungsänderungen

analysiert werden.

Null-Fehler-Strategie

im Produktionstakt

Die kamerabasierten 2D- und

3D-Systeme werden in der Regel

inline installiert und prüfen die

Oberflächen im Produktionstakt.

Dabei werden beliebig geformte

Teile, Flächen und Konturen

zuverlässig erfasst – auch

bei nicht exakter Teileposition.

Fehlerhafte Teile können automatisch

erkannt und rechtzeitig

ausgeschleust werden. Das Einlernen

der Prüfsoftware erfolgt

auf Basis relevanter Fehlermuster

oder von CAD-Daten. Die

Prüfdaten werden als Nachweis

für Kunden und zur Nachverfolgbarkeit

dokumentiert und

können für gezielte Prozessoptimierungen

genutzt werden.

Vitronic Vinspec Inspektionssysteme

sind bei namhaften

Unternehmen im Einsatz – u.a.

23

zur automatischen Prüfung kritischer

Bauteile wie Zylinderköpfe,

Zylinderkopfdichtungen,

Pleuel und Ölfiltergehäuse.

Schlüsselfertige Lösungen

und umfassender Service

Vitronic bietet Kunden nicht

einfach Produkte „Out-of-the-

Box“, sondern schlüsselfertige

Lösungen für individuelle Anforderungen.

Das Lösungs- und

Serviceportfolio umfasst die

Beratung in jeder Projektphase,

die Planung und Konzeption

auf Basis einer detaillierten

Analyse der Aufgabenstellung

und Produktionsprozesse, das

Lösungsangebot inklusive Engineering,

Sensorik und Software

sowie die Realisierung samt

Konstruktion, Softwareanpassung

und Dokumentation.

Schulungen der Bedienmannschaft

stellen den reibungslosen

Betrieb nach der Installation

sicher. Auch der Service

von Vitronic endet nicht nach

Inbetriebnahme des Inspektionssystems.

Die Bildverarbeitungsexperten

stehen auch

nach dem produktiven Start jederzeit

zur Verfügung, um neue

Kundenanforderungen effizient

umzusetzen und notwendige

Anpassungen durchzuführen.

Damit sind die Investitionen in

Vitronic Bildverarbeitungslösungen

auch langfristig optimal

geschützt.

Vitronic auf der EuroBLECH 2012,

Halle 13, Stand F26

�Text & Bild:

VITRONIC Dr.-Ing. Stein

Bildverarbeitungssysteme

GmbH

Hasengartenstr. 14

D-65189 Wiesbaden

��� ���

������ ������

����� �����

������������������

���������

�����������

�������������������

��������� �

��������

����������������������

���������������������

���������

����������������

�����������������

����������

����������������������

���������������������

���������������������

����������������������


24 Schweißsysteme

Ausg.Nr._18/2012

ANDRITZ Soutec AG: Der Spezialist für

Schweißsysteme, neu in der ANDRITZ-GRUPPE

Ob BMW oder Mercedes,

Renault oder Peugeot,

Nissan oder Mazda

– die Fahrzeuge nahezu aller

bekannten Automarken enthalten

Karosseriebauteile, die mit

Schweißanlagen von ANDRITZ

Soutec gefertigt wurden. Das

Schweizer Unternehmen, das

seit Juli dieses Jahres Teil der

ANDRITZ-GRUPPE ist, hat über

hundert vollautomatische Systeme

geliefert, die mehr als

160 Millionen Teile pro Jahr für

die Automobilindustrie fertigen.

Ein Schwerpunkt im Angebot

von ANDRITZ Soutec sind Laserschweißsysteme,

mit denen maßgeschneiderte

Blechteile für Autokarosserien,

sogenannte „Tailored

Welded Blanks“ (TBs), hergestellt

werden. So entstehen beispielsweise

Türen, Längsträger oder

Heckklappen. Seit seiner Gründung

im Jahr 1953 hat sich das Unternehmen

mit Sitz in Neftenbach

(Kanton Zürich) und Tochtergesellschaften

in den USA und China in

diesem Segment eine starke Position

geschaff en. Neben fl achen

werden auch runde Teile („Tailored

Tubes“) – beispielsweise für diverse

Strukturteile wie Motoren-

träger, Querverstrebungen, oder

Radaufhängungen – mit ANDRITZ

Soutec-Lasersystemen gefertigt.

Neben Laserschweißsystemen

bietet das Unternehmen Rollnaht-

Widerstandsschweißsysteme für

Nischenanwendungen, beispielsweise

in der Herstellung von Produkten

für Heiz-, Lüftungs- und

Klimatechnik sowie Treibstoff -

tanks oder Abgasrohren an.

Komplettanbieter

ANDRITZ Soutec bietet seinen Kunden

in der Automobil- und Metall

verarbeitenden Industrie eine

komplette Leistungspalette – Beratung,

Entwicklung, Konstruktion,

Montage und Inbetriebnahme

komplexer schlüsselfertiger Anlagen

sowie regelmäßige technische

Betreuung laufender Anlagen

an. Das Servicegeschäft hat bei

ANDRITZ Soutec einen hohen Stellenwert.

Weight Watcher

ANDRITZ Soutec hat sich in der

Automobilindustrie als ‚Weight

Watcher‘ im Karosseriebau einen

Namen gemacht. Die mit ANDRITZ

Soutec-Laserschweißanlagen

produzierten Tailored Blanks und

Tailored Tubes tragen dazu bei,

ein Auto sicherer und bis zu 100 kg

leichter zu bauen. Durch das Kombinieren

von hochfesten und verschieden

dicken Stählen können

das Crash-Verhalten eines Fahrzeuges

optimiert und gleichzeitig

Gewicht eingespart sowie Kosten

gesenkt werden.

Innovation

Das erste Laserschweißsystem

– „SOULAS“ für lineare Schweißnähte

bei Tailored Welded Blanks

– brachte ANDRITZ Soutec 1996

auf den Markt. Rund 80% der

installierten ANDRITZ Soutec-

Schweißanlagen sind heute SOU-

LAS-Maschinen. In der Zwischenzeit

hat das Unternehmen fünf

weitere Typen von Laserschweißmaschinen

entwickelt, um die verschiedenstenKundenanforderungen

abdecken zu können.

Wachstumschancen

Aufgrund der weltweiten Bemühungen,

die CO2-Emissionen zu

reduzieren, setzt die Automobilindustrie

immer mehr und immer

komplexere Tailored Welded

Blanks ein, um das Karosseriegewicht

weiter zu reduzieren und

damit den Treibstoff verbrauch zu

senken. Wachstumsmärkte sind

vor allem Asien, wo die Anzahl

der verkauften Fahrzeuge steigt,

sowie die USA, wo bei der Gewichtsoptimierung

noch ein leichter

Technologierückstand besteht.

Außerhalb der Automobilindustrie

sieht ANDRITZ Soutec gute

Entwicklungsmöglichkeiten im

Bereich des Schweißens dickwandiger

Rohre, speziell für Lichtmasten.

Hierfür hat die Firma die

Masten-Laserschweissanlage

„SOUPOLE“ konzipiert, welche

bereits seit mehr als zwei Jahren

erfolgreich und zuverlässig beim

Kunden produziert.

Als Teil der ANDRITZ-GRUPPE

strebt das Unternehmen ein nachhaltiges

Wachstum an. Die Zugehörigkeit

zur Gruppe verschaff t

ANDRITZ Soutec den Zugang zu

neuen Märkten, welche sie mit

einer erweiterten Produktpalette

bedienen wollen.

ANDRITZ Soutec und ANDRITZ ME-

TALS haben bereits heute viele

gemeinsame Kunden und auch bei

den Produkten bestehen ideale

Kombinationsmöglichkeiten. Die

Voraussetzung für eine Zusammenarbeit

sind also bestens, und

die Chancen für den gemeinsamen

Erfolg vielversprechend.

ANDRITZ Soutec AG ist selbstverständlich

an der Euroblech

präsent, und freut sich auf Ihren

Besuch. Wir erwarten Sie in der

Halle 14 am Stand R16, wo wir

Sie gerne beraten und über unsere

neusten Innovationen informieren.

Wir freuen uns auf Sie!

ANDRITZ Soutec AG

Rotfarb 3, 8413 Neftenbach,

Schweiz

Tel. +41 52 304 07 07

info@soutec.com,

www.soutec.com


Kollisionserkennung

EuroBLECH 2012:

Power Joint lite TM ,

microMIG-cc TM , Q84r/s, Q80

Die EuroBLECH 2012 steht

bei SKS wieder für die

Präsentation neuer Produkte

und Lösungen für das

automatisierte Schweißen. So

werden der Power Joint liteTM zur Unterstützung der roboterinternenKollisionserkennung,

das neue microMIG-ccTM Verfahren für das Fügen hochfester

Stähle sowie die neuen

Schweißprozess-Steuerungen

Q84r und die Q84s für eine

noch praxisgerechtere Anwendung

gezeigt. Zudem zieht mit

dem Nachfolger der Q8pt/w, der

Q80, die Touch-Screen-Technik

weiter ein.

SKS entwickelt, fertigt und optimiert

für die industrielle Anwendung.

Mit der Nähe zum Kunden

und dem Bestreben auf die Wünsche

sinnvoll einzugehen, werden

Innovationen geschaff en,

die praxisgerecht sind. So wurden

beim Power Joint liteTM Teile

eingespart, da aktuelle Roboter

bereits über eine interne Kollisionserkennung

verfügen. Weniger

Bauteile bedeutet höhere Standzeiten,

zudem wurde hierdurch

das Gewicht verringert. Der mit

dem Wegfall der Bauteile gewonnene

Preisvorteil kann so an Kunden

weitergeben werden.

Aber auch das bewährte Frontpull-Brennersystem

wurde weiter

verbessert. Der Frontpull 7TM 25

ist noch schneller geworden,

was den microMIGTM -Prozess für

wärmereduziertes Schweißen

mit kontrolliertem Einband um

neue Möglichkeiten bereicherte.

Diese waren so umfassend, dass

der Prozess erweitert werden

konnte: microMIG-ccTM . Dieser

eignet sich mit der hohen Präzision

idealerweise für das Fügen

hochfester Stähle bei Standard

MIG/MAG-Schweißgeschwindigkeiten.

Die erfolgreiche Q84 Schweißprozess-Steuerung

mit Touch-

Screen wird zur praxisgerechteren

Nutzung nun in zwei

Varianten angeboten, der Q84r

und Q84s. Beide Steuerungen

wurden hinsichtlich Stromverbrauch

und Technik optimiert.

Die Q84s wurde zudem verkleinert

und erhielt statt einem

10" Touchscreen einen mit

7". Für eine fl exible Montage

in der Schweißzelle kann der

Bildschirm der Steuerung softwareseitig

gedreht werden. Die

bewährte Q8pt/w wurde weiterentwickelt

und mit einem Touch-

Screen an die neue Steuerungsgeneration

angepasst. Die neue

Q8tp/w, die Q80, eignet sich

idealerweise zur Steuerung eines

einzelnen Schweißsystems.

Überzeugen Sie sich selbst von

der Praxisgerechtheit von SKS

Schweißinnovationen auf der EuroBLECH

2012 vom 23.-27. Oktober

2012 in Halle 13, Stand B54.

Unser erfahrenes Standpersonal

kann Sie bei der kostenoptimierten

Erfüllung Ihrer Schweißaufgabe

kompetent unterstützen.

Weitere Infos unter:

www.sks-welding.com

�Text & Bild:

SKS Welding Systems GmbH

Austraße 2a

D-66849 Landstuhl


26 Schweißtechnik

Ausg.Nr._18/2012

Innovative Highlights der Schweißtechnik

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH auf der Euroblech 2012

Vom 23.-27.10.2012 präsentiert

die Carl Cloos

Schweißtechnik GmbH aus

Haiger ihre neuesten Highlights.

Auf dem Stand D25 in Halle 13

werden die Neuentwicklungen aus

den Bereichen Schweißtechnik

und Robotertechnik ausgestellt.

Neu- & Weiterentwicklungen der

QINEO ® Schweißgeräteserien

Mit der neuen QINEO ® Pulse und

dem Tandem-Schweißbrenner

verknüpft Cloos die Vorteile der

Schweißgeräte-Familie QINEO ® mit

der bewährten Hochleistungs-Tandemtechnik

für hohe Abschmelzleistung

und große Schweißgeschwindigkeit.

Ebenfalls neu im Programm: mit

der QINEO ® Tronic Pulse präsentiert

Cloos die weiterentwickelte

Invertertechnologie. Bei geringerer

Baugröße und höherem Wirkungsgrad

ist das Schweißen mit

Pulslichtbogen möglich. Speziell

für das Schweißen auf Baustellen

oder im Werkstattbetrieb hat

Cloos mit seiner neuen Inverter-

Kleingeräteserie die Produktpalette

entscheidend erweitert.

Die Serie umfasst neben den

tragbaren MSG-Schweißgeräten

QINEO ® Micro und QINEO ® Micro

Pulse auch Schweißgeräte für

das Elektro-Handschweißen und

das WIG-Schweißen. Die tragbare

Plasma-Schneidanlage QINEO ®

Plasma Cut 30 komplettiert die

Kleingeräteserie von Cloos.

Cloos setzt neue Maßstäbe in

der Schweißprozesstechnologie

Auch im Bereich der Schweißpro-

����������������������

���������������������

�������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������

�������������������������������������������

���������������������������� ��������������������� �����������

zesse setzt Cloos neue Maßstäbe.

Die Plasma-Pulver-Lichtbogen-

Schweißanlage (PPAW) QINEO ®

TIG Tronic 350 DC wurde speziell

für das Plasma-Pulver-Verbindungsschweißen

entwickelt. Die

Vorteile dieses Verfahrens sind

vor allem die hohe Schweißnahtgüte

und die gute Zugängigkeit.

Die Schweißgerätefamilie QINEO ®

hält für alle Schweißaufgaben das

passende Schweißgerät bereit.

Die QINEO ® Tronic bzw. QINEO ®

Tronic Pulse eignen sich besonders

für die Standard-Lichtbögen

(wie z.B. Control Weld), die Pulsprozesse

Vari Weld und Speed

Weld sowie für die Hochleistungsprozesse

Rapid Weld und Tandem

Weld.

Mit der QINEO ® Champ kann darüber

hinaus der wärmereduzierte

Wechselstromprozess Cold Weld

AC angewendet werden. Die neue

Stromquellentechnologie erlaubt

es zudem, verschiedene Prozesse

innerhalb einer Schweißnaht

mehrfach zu wechseln, ohne den

Lichtbogen zu unterbrechen. So

kann der Schweißprozess optimal

an die Fügeaufgabe angepasst

werden.

Bei der Funktion DuoPuls wechselt

der Prozess zyklisch zwischen

zwei einstellbaren Leistungsstärken.

Die Funktion unterstützt den

Schweißer unter anderem bei der

Überbrückung größerer Spalte

und hilft, die fl üssige Schmelze

gezielt zu steuern und eine schöne

Nahtoberfl äche zu erzeugen.

QIROX ® Schweißroboter: perfekt

aufeinander abgestimmte

Automationstechnik

Überzeugende Beispiele für die

Leistungsfähigkeit von Cloos in

der Robotik sind die Schweißroboter

QIROX ® QRC350 und der

"7-Achser" QIROX ® QRC350E. Der

QIROX ® QRC350 mit Doppelstation-Positionierer

vollzieht den

Stationswechsel durch eine horizontale

Wendebewegung. Der

Positionierer schwenkt und dreht

das Werkstück und ermöglicht

das Schweißen von leichten bis

mittelschweren und komplexen

Werkstücken. Ebenfalls integriert

ist der QIROX ® Laser-Offl ine-Sensor,

der die programmierte Bahn

vor dem Schweißen scannt und

so alle Messinformationen zur

tatsächlichen Nahtposition, Nahtgeometrie

und zum Nahtvolumen

erhält.

Das kompetente Fachpersonal

berät Sie darüber hinaus gern in

allen Fragen rund um Schweißtechnik,

Robotertechnik und

Automatisierung. Besuchen Sie

uns auf dem Stand D25 in Halle

13 oder nehmen sie bereits jetzt

Kontakt zu uns auf.

�Text & Bild:

Carl Cloos

Schweißtechnik GmbH

Industriestraße

D-35708 Haiger

Germany

www.cloos.de

Halle 17, Stand C40


Ausg.Nr._18/2012 Profi liertechnik 27

Multifunktionale Profi liertechnik –

ein Ausweg aus der Kostenfalle?

Kaum eine Entscheidung

hat für einen Profi lhersteller

größere strategische

Bedeutung als die Investition

in neue Anlagentechnik. Häufi g

soll damit ein bedeutender Wettbewerbsvorteil

erreicht werden,

der die eigene Marktposition entscheidend

verbessert.

Über welche Eigenschaften aber sollte

eine neue Profi lieranlage verfügen,

um dieser Forderung gerecht zu

werden? Mit steigender Produktvielfalt

und kürzeren Innovationszyklen

ist die Flexibilität, also die Fähigkeit

unterschiedliche Produkte herstellen

zu können, zu einem der wichtigsten

Entscheidungskriterien geworden.

Viele interessante Entwicklungen der

letzten Jahre konnten die Flexibilität

von Profi lieranlagen enorm verbessern.

Für den Profi lhersteller liegt darin

aber auch eine gefährliche Falle.

Flexibilität muss mit steigenden Anlagenkosten

erkauft werden, die sich

am Ende rechnen müssen.

Der anhaltende Trend zu immer

größeren Profi liermaschinen mit

immer mehr Umformstationen ist

ein Beispiel dafür. Eine kürzlich von

Dreistern gelieferte Maschine hatte

über 60 Umformstationen. Was

aber, wenn sich diese Maschine mit

komplexen Profi len nicht auslasten

lässt? Einfachere Profi le erfordern

weniger Umformstationen. Die Maschine

wäre für solche Aufgaben

überdimensioniert und eigentlich

zu teuer. Ein ähnliches Bild zeigt

sich bei der Integration von Stanz

und Prägeoperationen. Ein Beispiel

aus dem Automobilbau kann dies

verdeutlichen. Rollgeformte Längsträger

erfordern sowohl Vorals auch

Nachstanzoperationen, welche die

Investitionskosten schnell verdoppeln

können. Das gleiche gilt für den

Platzbedarf solcher Anlagen, der sich

ebenfalls leicht verdoppeln kann. Mit

hoher Wahrscheinlichkeit wird aber

ein Nachfolgeprodukt oder ein parallel

im Produktmix zu fertigendes Produkt

andere, häufi g auch weniger

Stanzoperationen erfordern. Wiederum

wäre die Anlage für das Nachfol-

geprodukt zu groß und zu teuer.

Dies war der Ausgangspunkt für die

Dreistern-Entwicklung eines neuen

Maschinenkonzepts, das diese

Kostenfalle vermeidet und gleichzeitig

eine bisher nicht vorstellbare

Flexibilität hinsichtlich Produktmix

und Nachfolgeprodukte bietet. Dies

war nur möglich durch eine radikale

Abkehr vom bisherigen Konzept

mit spezialisierten Anlagenkomponenten,

wie Profi liermaschine,

Stanzpresse oder Trennmaschine,

die jeweils nur ihre ursprünglich zugedachte

Aufgabe erfüllen können.

Das Dreistern-Konzept einer Multifunktionalen

Profi liermaschine

geht einen völlig anderen Weg. Die

Grundforderung an das neue Konzept

war, dass an jeder beliebigen

Stelle der Maschine beliebige Operationen,

wie z.B. Profi lieren, Stanzen

oder Schweißen innerhalb üblicher

Werkzeugwechselzeiten integriert

werden können. Der entscheidende

Vorteil dieser Lösung besteht darin,

dass die Anlage schnell und präzise

im Hinblick auf ein neues Produkt

konfi guriert werden kann. Der Platzbedarf

einer solchen Anlage sinkt

damit um 30% bis 50% im Vergleich

zu konventioneller Technik. Keinerlei

redundante Anlagenkomponenten

belasten den Maschinenstundensatz.

Genau das war das Ziel der

Dreistern-Entwicklung: Mehr Flexibilität,

aber weniger Kosten und weniger

Platzbedarf.

Vorbild für die Entwicklung waren

die Wechselkassetten für Rollformwerkzeuge,

wie sie Dreistern bereits

seit langer Zeit liefert. Dank standardisierter

Aufnahmen können damit

Werkzeuge schnell und einfach getauscht

werden. In analoger Weise

sollten in Zukunft ganze Anlagenteile,

wie zum Beispiel mitlaufende

Stanzaggregate oder auch Schweißeinrichtungen

getauscht werden

können. Eine Maschine mit 60 Umformstationen

könnte in Zukunft

also einmal hochkomplexe Profi le

herstellen und am nächsten Tag ein

einfacheres Profi l mit beispielsweise

18 Stationen, aber jetzt zusätzlich

mit umfangreichen Vorund Nachbe-

arbeitungsoperationen liefern. Die

Maschine wäre immer die gleiche.

Es würden lediglich fl exible Anlagenkomponenten

ausgetauscht.

Für dieses neue Anlagenkonzept

müssen einige wesentliche Maschinenkomponenten

von Grund auf neu

konzipiert werden. Dazu gehören

vor allem der Maschinenunterbau

und die Maschinensteuerung. Der

Maschinenunterbau muss neben

den Umformkräften beim Profi lieren

auch hohe Stanzkräfte aufnehmen

können.

Das bedeutet deutlich mehr Steifi

gkeit. Gleichzeitig müssen an jeder

beliebigen Stelle der Maschine

Stanzabfälle nach unten fallen können

und von dort sicher abgeführt

werden. Trotz aller Veränderungen

sollte die Kompatibilität zu bisherigen

Dreistern-Anlagen und Werkzeugen

weitgehend erhalten bleiben.

artooling

the art of mould & die making

��������������������

����������������������

���������������������

����������������

���������������

������������

���������������������

�������������

�������������

������������������������

�����������������������

��������������������

������������������

Fast noch größer ist die Herausforderung

hinsichtlich der Maschinensteuerung

und Energiezuführung.

An jeder Position innerhalb der

Maschine muss in standardisierter

Form nicht nur elektrischer Strom,

sondern auch die Hydraulikund

Pneumatik-Versorgung gewährleistet

sein. Die enorme Flexibilität muss

für die Bedienungsmannschaften

beherrschbar bleiben. Deshalb ist

ein einfach handhabbares Konfi gurationskonzept

zu entwickeln, das

es dem Anlagenbediener erlaubt,

in einfacher Weise die Steuerung jeweils

auf die neue Fertigungsaufgabe

vorzubereiten. Mit Hilfe umfangreicher

Grafi kunterstützung kann der

Bediener am Bildschirm die aktuelle

Anlagenkonfi guration abbilden und

so die Steuerung für die neue Fertigungsaufgabe

einrichten.

�Text:

DREISTERN GmbH & Co. KG

Wiechser Strasse 9,

79650 Schopfheim

����������������������������

ART-SMS Stamp Tool & Mould Technologies B.V.

Hermesstraat 5

NL-5047 TS Tilburg

www.artooling.com

t . +31 (0) 13 572 05 50

f . +31 (0) 13 571 00 30

e. sales@artooling.com


Das Multifunktions-Coilhandlingfahrzeug

von Hedin Lagan AB – 3 Arbeitsschritte in

einem Fahrzeug

Sie verarbeiten eine Vielzahl

unterschiedlicher

schmaler Coils bis 4 to Coilgewicht

und 1.600 mm Coilaussendurchmesser?

Die Coils werden liegend auf Paletten

oder Kreuzbohlen angeliefert

und müssen erst gewendet,

dann transportiert und dann auf

die Haspel aufgeladen werden?

Dann benötigen Sie für diesen

Arbeitsablauf möglicherweise

2 Hallenkrananlagen mit Bediener,

einen Coilwendetisch mit

Bediener und einen Gabelstapler

mit Fahrer. Dies ist oftmals

sehr zeitaufwendig und schwer

zu koordinieren.

Organisieren Sie diesen Prozeß

neu und sparen Sie kostbare

Manpower und Arbeitszeit!

Lagern Sie Ihre Coils weiterhin

liegend, mehrere übereinander,

aber mit genormten Abstandshölzern.

Das Multifunktions-Coilhandlingfahrzeug

der Hedin Lagan

AB hebt die Coils entsprechend

Bedarf mit seinen Aufnahmega-

beln von oben nach unten ab,

schwenkt die Coils um 90° in die

Vertikale, fährt sie zu Ihren Haspeln

und lädt sie direkt auf die

Dorne Ihrer Haspeln. Sie benötigen

nur noch 1 Arbeitsgerät und

1 Bediener.

Besuchen Sie uns:

in Halle 27, Stand B79!

Überzeugen Sie sich von den

Vorteilen, die Ihnen unser Multifunktions-Coilhandlingfahrzeug

bietet!

Seidel

Handlingsysteme GmbH

Deutschlandvertrieb

der Hedin Lagan AB

www.seidel-handlingsysteme.de

info@seidel-handlingsysteme.de

Tel: 0049 2156 419193

Fax: 0049 2156 4979325

Hedin Lagan AB

www.hedin.se

sales@hedin.se

Phone: 0046 372 34290

Fax: 0046 372 30858

EuroBLECH 2012 in Hannover:

MEBA Metall-Bandsägemaschinen GmbH

präsentiert Lösungen für den Stahlbau

Auf der EuroBLECH 2012

zeigt Branchen-Spezialist

MEBA in Halle

12, Stand H40, DIE durchdachte

Lösung für den Stahlbau:

MEBAsteel 1250 DG.

Die Baureihe MEBAsteel ist perfekt

auf die Bedürfnisse des

Stahlbaus ausgerichtet. Bei

den kräftigen Doppelgehrungsbandsägen

können beidseitige

Gehrungen auf einfache und

wirtschaftliche Weise eingestellt

werden, beide Materialfl ussrichtungen

sind möglich.

Egal ob unterschiedliche Querschnitte,

Materialien oder häufi g

wechselnde Gehrungsschnitte:

Von der Verarbeitung von Trägern

über alle anderen Vollmaterialien

– MEBAsteel Doppelgehrungsbandsägen

werden es lösen.

Dank des intelligenten All-inone-Konzepts

sind MEBAsteel

Sägeanlagen serienmäßig mit

allen wichtigen Funktionen ausgestattet.

So zum Beispiel mit

dem MEBA Hochleistungspaket,

das für effi ziente Ergebnisse und

hohe Qualität sorgt. MEBAsteel

Sägeanlagen sind als Halb- und

Vollautomaten erhältlich. MEBA

realisiert kundenspezifi sche Sägeanlagen

mit Materialhandlingund

Längenmesssystemen in

nahezu allen Automatisierungsgraden.

Text & Bild:

MEBA Metall-

Bandsägemaschinen GmbH

Lindenstraße 6-8

D-72589 Westerheim

www.meba-saw.de


� ������������������ EUROBLECH 2012 ���������������������������������������������

� Fair Novelties EUROBLECH 2012 � 23 �� .10 th . – 27 th .10 th . 2012 ���������������������

Der Coilhänder, Arbeitsweise

Vom Drehkreuz werden die

Ringe in ein Zwischenlager

oder direkt auf den

Coilständer gestellt. Dieser ist

je nach Größe der Ringe gebaut

und hat eine Rückenneigung

von 15°.

Er sollte 2 Ringbunde aufnehmen

können. Das Gerät wird nun an

der Lenkeinheit geführt und vor

dem Ring mit den Tastern positioniert.

Dabei hilft eine Scheibe mit

eingravierten Durchmessern.

Der Startvorgang wird ausgelöst

und lässt die automatische Ringaufnahme

ablaufen. 1. Abfrage

der Sensoren: liegt das Gerät

ganzfl ächig am Ring an. Falls

nicht wird nachgeregelt. 2. Es

folgt der Spreiz,- und Zentriervorgang,

der über die Kraftmessdose

so gesteuert wird, bis alle 4

Spreizbolzen mit 400Kg Druck am

Innenauge des Ringes anliegen.

Damit ist das Gerät gleichzeitig

Halle 14,

Stand Q06/1

���������������������������������������������������������

Dieses neue Gerät ist in der

Anschaffung deutlich preiswerter

als eine automatisierte Line und

dabei effektiver.

����������������������������������������

������������������������������

����������������������������

������������������������������������������������������������

��������������������������������������

��������������������������������

am Ring zentriert und kommt

nicht in Schiefl age. 3. Jetzt folgt

die Magnetisierung. Nach diesem

Ablauf wird die Aufnahme des

Ringes freigegeben. Der komplette

Vorgang dauert zwischen

2 und 5 Sek. Ist der Ring angehoben

sperrt die Kraftmessung

ein unbeabsichtigtes lösen. Der

Ring kann nun im 3m Schwenkbereich

des Wanderkrans bewegt,

geschwenkt und auf einem Einbindetisch

abgelegt werden. Von

wo er nach dem Einbinden wieder

aufgenommen und verpackt werden

kann.

Ein automatischer Bindetisch mit

4 Köpfen die gleichzeitig binden,

der mit dem Coilhänder beim

Einbinden eine Einheit bildet, ist

in der Vorbereitung. So wird der

Ring von der Aufnahme bis zur

Palette am Gerät bleiben, und er

wird beim Einbindevorgang nicht

bewegt. Damit werden Kantenschäden

vermieden.

ibs Automation GmbH präsentiert

auf der EuroBlech 2012 einen

CNC-Roboter mit CNC-integrierter

3D Nahtführung – die Basis für

intelligente und hoch fl exible Fertigungszellen.

Der Einsatz einer Standard CNC-

Steuerung, geeigneter Sensorik

und den von ibs Automation

entwickelten CNC-integrierten

Steuerungsfunktionen ermöglicht

intelligente Roboter für hoch

fl exible Bearbeitungszellen und

innovative Fertigungsprozesse.

Unter anderem zeichnen sich diese

Roboter durch folgende Eigenschaften

aus:

������������������������

��������������������������

��������������������������

������������������������

���������������������

Besuchen Sie uns in Halle 14,

Stand R02 und überzeugen Sie

sich von den innovativen

Steuerungslösungen aus dem

Hause ibs Automation.

At the EuroBlech 2012 ibs Automation

GmbH will present a CNC

controlled industrial robot with

CNC integrated 3D seam tracking

capability - the basis for intelligent

and highly fl exible manufacturing

cells.

The use of a standard CNCcontrol-system,

specialized

sensors and CNC-integrated

functions developed by

ibs Automation, are the basis for

intelligent robots, enabling highly

fl exible cells and innovative

manufacturing processes. The key

benefi ts include:

��������������������

������������������������

teaching

����������������������

���������������������

������������������������

Come and visit us in hall 14,

stand R02 and experience the

convincing benefits of the

CNC-control-solutions by

ibs Automation.


30 Effi zienz

Ausg.Nr._18/2012

Hohe Präzision bei

maximaler Effi zienz

Die neue MV-Serie von Mitsubishi

mit Tubular Shaft Antrieb

Auf der EuroBLECH in

Hannover vom 23.10. -

27.10.2012 stellt Mitsubishi

Electric die neuen Drahterodiermaschinen

der MV-Serie

vor. Besondere Aufmerksamkeit

haben die Entwickler bei der vielfältig

einsetzbaren MV-Serie auf

Präzision, Flexibilität und Energieeffi

zienz gelegt, Eigenschaften

die u.a. Automobilzulieferer,

Blechbearbeiter oder die Produzenten

von Medizintechnik

besonders schätzen. Kern des

neuen Antriebskonzept sind der

Tubular Shaft Motor und das Optical

Drive System „ODS“.

Beim Leistungsvergleich in ihrer

Klasse fallen sofort die hohe Präzision

und Bearbeitungsgenauigkeit

sowie die starke Produktivität der

Maschinen ins Auge. Zudem ist es

gelungen, den Energieverbrauch

um bis zu 42 Prozent zu reduzieren.

Ein Punkt, der sich unmittelbar

in den Betriebskosten und zudem

positiv in der Umweltbilanz der

Kunden wiederfi ndet. Darüber

hinaus ist es durch gezielte Maßnahmen

gelungen, den Bedarf an

Verschleißteilen und Verbrauchsmaterialien

zu minimieren.

Tubular Shaft Motor

und Optical Drive System

In seiner MV-Serie setzt Mitsubishi

Electric die innovativen Tubular-

Shaft-Motoren ein. Sie sorgen

für vollständig rastfreie („nocogging“)

und extrem sensibel

regelbare Bewegungen. Innerhalb

des Drive-Systems übernimmt ein

optisches Netzwerk den Datenaustausch.

Die Kommunikation

zwischen den einzelnen Maschinenkomponenten

über Lichtwellenleiter

erfolgt dadurch erheblich

schneller und effi zienter.

Hoher Bedienkomfort durch

Natural User Interface

Mitsubishi Electric hat die Anwenderfreundlichkeit

der bislang

schon leistungsstarken ADVANCE-

Steuerung noch einmal erhöht.

Über die vereinfachte Direktprogrammierung

und die optimierte

Auswahl von Technologieparametern

gelangt der Bediener mit weniger

Schritten zum Ziel.

Bessere Performance durch

Precise Finish Circuit

Das Herz der Maschine ist ein hoch

integrierter Generator, der die Basis

sämtlicher Erodierprozesse

darstellt. Hier haben die Entwickler

sehr aufwendige Detailarbeiten

verrichtet: Um die Bearbeitungsergebnisse

nochmals zu verbessern,

optimierten sie die Entladungskontrolle

sowie den isolierten Arbeitstisch.

Ressourcen schonen

Auf Basis des Optical Drive System

hat Mitsubishi Electric neue Strategien

zur Senkung des Energiebedarfs

entwickelt: Nicht benötigte

Funktionen werden auf intelligente

Weise abgeschaltet. Hinzu kommen

ein „Sleep-Mode“-Management

sowie ein energiesparendes,

Inverter-gesteuertes Pumpensystem.

So profi tiert der Kunde viele

Jahre von der Präzision

und Verfügbarkeit seiner

Anlagen und gleichzeitig

von der entsprechenden

Qualität seiner

Produkte.

High precision machining for

maximum performance

The new MV series from Mitsubishi Electric

with tubular shaft motor

Mitsubishi Electric

will showcase its

new MV series wirecut

EDMs at the EuroBLECH

trade fair in Hannover, Germany,

from October 13-27, 2012.

The developers have brought

into focus the precision, flexibility

and energy efficiency

of the versatile MV series.

These characteristics are particularly

valued by automotive

suppliers, the sheet metal

working industry and the manufacturers

of medical technology,

to name just a few. At the

heart of the new drive concept

are the tubular shaft motor

and the optical drive system

“ODS”.

It is immediately apparent that

it is the high precision, machining

accuracy and outstanding

performance of the machines

which set them apart from others

in their class. Moreover,

Mitsubishi Electric has succeeded

in reducing energy

consumption by up to 42 %. A

factor which helps to lower running

costs, while having a positive

effect on the environmental

performance of customers. Furthermore,

the demand for wear

and consumable parts has been

minimised through the implementation

of specific measures.

This has resulted in considerable

cost savings and in reduced

consumption of wires, filters

and ion exchange resins.

Tubular shaft motor and

optical drive system

In its MV series, Mitsubishi

Electric uses innovative tubular

shaft motors to move a number

of axes. These motors prevent

‘cogging’ and ensure smooth

and highly controllable movements.

The control has also

broken new ground: An optical

network is now responsible for

data exchange within the drive

system. Communication between

the individual machine

components occurs via fibre optic

cables and is thus faster and

more efficient.

Greater user friendliness

due to natural user interface

Mitsubishi Electric has also

managed to further enhance the

user-friendliness of its highperformance

ADVANCE CNC.

Easier direct programming and

the optimised selection of technology

parameters guarantee

a reduced number of steps to

achieve production goals.

Better performance

due to precise finish circuit

The centrepiece of the Mitsubishi

Electric MV series machines

is a highly integrated generator

that forms the basis for all

wire-cut processes. In this case,

the developers focused on the

fine details: In order to further

improve machining precision,

they decided to optimise the

discharge control and the insulated

table.

Protecting resources

Mitsubishi Electric has developed

new strategies to reduce

energy consumption through

the optical drive system: Functions

which are not needed are

now switched off in an intelligent

and effective manner.

New features include “sleep

mode” management and an energy-saving,

inverter-controlled

pump system.

Customers will thus reap the

benefits of the higher machining

precision, the availability

of their systems and the corresponding

quality of their products

for many years to come.

Hall 15

Stand L14


Mehr

Präzision

Drahterosion: Die neue MV-Serie

Laserbearbeitung: Der neue ML3015NX-F Fiberlaser

Besuchen Sie uns auf der Halle 15 - Stand L14

MITSUBISHI ELECTRIC EUROPE B.V.

Niederlassung Deutschland - Mechatronics Machinery

Gothaer Str. 8, 40880 Ratingen

Tel.: +49 - (0)2102 - 486 - 6120 - Fax: +49 - (0)2102 - 486 - 7090

edm.sales@meg.mee.com - www.mitsubishi-edm.de - www.mitsubishi-laser.de

Mehr

Effizienz

Mehr

Möglichkeiten


Shaping the future

Materials expertise meets processing expertise

Besuchen Sie uns in Halle 17, Stand H12.

Folgende Firmen des voestalpine Konzerns stehen für

weiterführende Informationen zur Verfügung:

���voestalpine Stahl GmbH

���voestalpine Stahl Service Center GmbH

���voestalpine Anarbeitung GmbH

���voestalpine Krems GmbH

���voestalpine Praezisionsprofi l GmbH

� ��Sadef N.V.

Damit Sie auch morgen alle Anforderungen des Marktes perfekt erfüllen, verfolgen wir konsequent unsere Vision: die weltbesten

Stahllösungen für Sie zu entwickeln. Die voestalpine Steel Division und die voestalpine Metal Forming Division haben gemeinsam

eine einzigartige Material- und Verarbeitungskompetenz über die gesamte integrierte Prozesskette. Synergien in der voestalpine

Gruppe, Premiumstahl und seit Jahrzehnten eine ungebrochene Leidenschaft für Innovationen: So entstehen bei uns Stahllösungen

für die Zukunft.

www.voestalpine.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine