23.01.2024 Aufrufe

Stadtmagazin Wörgl Februar 2024

Das Wörgler Stadtmagazin zählt zu den am weitesten verbreiteten gedruckten Medien im Tiroler Unterland. Monatlich werden mehr als 20.000 Exemplare in Gemeinden rund um Wörgl verteilt. Die belieferten Gemeinden umfassen Wörgl, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl, Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Radfeld und Breitenbach. In Wörgl wird das Stadtmagazin als amtliche Mitteilung versandt, was bedeutet, dass es ohne Ausnahme in jeden Briefkasten gelangt. Darüber hinaus wird es online unter www.woergl.at veröffentlicht. Auf diese Weise erreicht das Stadtmagazin etwa 67.000 Menschen. Falls Sie Interesse an Werbeanzeigen im neuen Stadtmagazin haben oder sich allgemein über Werbemöglichkeiten in Wörgl informieren möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter: farthoferstadtmarketing.woergl.at oder telefonisch unter +43 (0)50 6300 2010. Hier gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe des Stadtmagazins: https://www.woergl.at/aktuelles/stadtmagazin


Das Wörgler Stadtmagazin zählt zu den am weitesten verbreiteten gedruckten Medien im Tiroler Unterland. Monatlich werden mehr als 20.000 Exemplare in Gemeinden rund um Wörgl verteilt. Die belieferten Gemeinden umfassen Wörgl, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl, Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Radfeld und Breitenbach. In Wörgl wird das Stadtmagazin als amtliche Mitteilung versandt, was bedeutet, dass es ohne Ausnahme in jeden Briefkasten gelangt. Darüber hinaus wird es online unter www.woergl.at veröffentlicht. Auf diese Weise erreicht das Stadtmagazin etwa 67.000 Menschen.

Falls Sie Interesse an Werbeanzeigen im neuen Stadtmagazin haben oder sich allgemein über Werbemöglichkeiten in Wörgl informieren möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter: farthoferstadtmarketing.woergl.at oder telefonisch unter +43 (0)50 6300 2010.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Ausgabe des Stadtmagazins: https://www.woergl.at/aktuelles/stadtmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

1<br />

Sicherheitskameras 07 Veranstaltungsübersicht 10 <strong>Wörgl</strong>er Faschingsgaudi 38<br />

INHALT<br />

ÖSTERR.POST AG<br />

RM 23A043951 K<br />

6300 WÖRGL<br />

FÜHRUNGSWECHSEL<br />

AN DER SPITZE<br />

Gabi Hausberger übergibt die Leitung des Tri Teams<br />

TS <strong>Wörgl</strong> nach 33 erfolgreichen Jahren an Eva Dollinger<br />

S. 14<br />

AMTLICHE MITTEILUNG DER STADT WÖRGL


Filiale <strong>Wörgl</strong><br />

Filiale <strong>Wörgl</strong>-Brixentaler Straße<br />

Wohnbaubetreuer<br />

Stefan Plattner<br />

Reden<br />

wir übers<br />

Leiter Wohn 2 <strong>Wörgl</strong><br />

Christian Wagger<br />

Wohnen.<br />

Wohn 2 Center in <strong>Wörgl</strong><br />

Wohnfinanzierung und Immobilienservice<br />

2


Sehr geehrte <strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>er!<br />

Nachdem ich bereits 2019 im Gemeinderat eine Kameraüberwachung gefordert<br />

habe, freut es mich umso mehr, dass nun der erste Kamerastandort am<br />

Unteren Stadtplatz (Fussl) installiert wurde. Das subjektive Sicherheitsgefühl<br />

in den Abendstunden soll vor allem bei Frauen, älteren Menschen und<br />

Kindern gestärkt werden. Das Videomaterial wird für 72 Stunden auf einem<br />

gesicherten Server gespeichert und im Falle einer Straftat herangezogen.<br />

Zahlreiche weitere Standorte in unserer Innenstadt sind geplant. Mit der<br />

Überwachung des öffentlichen Eigentums wird die Stadtpolizei beauftragt.<br />

Gemeinsam mit den Datenschutzexperten der Stadtwerke <strong>Wörgl</strong><br />

konnte hier eine datenschutzkonforme Lösung erarbeitet werden, die<br />

beispielgebend für andere Gemeinden sein kann.<br />

Auch die flächendeckende Umrüstung auf LED-Straßenleuchten schreitet<br />

voran und soll zu mehr Sicherheit in den Abendstunden beitragen. Ob<br />

auf Gehwegen oder an Fußgängerüberwegen, hier gibt es großen Nachholbedarf.<br />

Die Leuchtkraft der LED ist um ein Vielfaches höher und der<br />

Energieverbrauch kann drastisch reduziert werden.<br />

Nachdem im Dezember eine Umstellung der Citybus Linien vom Gemeinderat<br />

beschlossen wurde, haben uns zahlreiche E-Mails von Bürgerinnen<br />

und Bürgern erreicht, die ihre Bedenken geäußert und Anregungen zur Verbesserung<br />

der Linienführung gegeben haben. Wir haben diese Schreiben aufmerksam<br />

gelesen und können Ihnen mitteilen, dass wir sie in die Planung einer<br />

verbesserten Linienführung einbeziehen werden. Der Ausschuss für öffentlichen<br />

Verkehr hat über mehrere Monate hinweg mit dem Busunternehmer und den Busfahrern<br />

zusammengearbeitet, um für alle eine adäquate Lösung zu finden. Die größten<br />

Herausforderungen waren der Fahrermangel auf der einen Seite und die rechtlichen<br />

Auflagen auf der anderen Seite. Aktuell wird die alte Linienführung beibehalten.<br />

Es fehlen noch behördliche Genehmigungen für die geänderten Haltestellen. Der<br />

neue Fahrplan wird frühestens im Sommer veröffentlicht. Mehr zum Citybus finden<br />

Sie auf der Seite 9.<br />

Die aktuelle Situation der ärztlichen Versorgung stellt eine Herausforderung dar. Wir<br />

arbeiten daran, Förderrichtlinien für die Ansiedlung neuer Kassenärzte zu entwickeln.<br />

In enger Zusammenarbeit mit dem Land Tirol, der Ärztekammer und den bereits<br />

niedergelassenen Ärzten konzentrieren wir uns auf die Schaffung eines Primärversorgungszentrums<br />

in unserer Stadt. Als politische Instanz sind wir uns der zentralen<br />

Bedeutung dieses Themas bewusst und bemühen uns, die Rahmenbedingungen für<br />

den Standort <strong>Wörgl</strong> kontinuierlich zu verbessern.<br />

Euer Bürgermeister<br />

3<br />

Michael Riedhart<br />

Bürgermeister von <strong>Wörgl</strong>


+43 5332 72225<br />

+43 5332 72225<br />

+43 5332 72225<br />

bestattung@linser.co.at<br />

bestattung@linser.co.at<br />

bestattung@linser.co.at<br />

www.linser.co.at<br />

www.linser.co.at<br />

www.linser.co.at<br />

SPRECH-<br />

TAGE<br />

Angehörigen den Stunden des Abschieds<br />

beizustehen und ihnen viele notwendige<br />

Schritte abzunehmen, ist eine sinnstiftende<br />

und bereichernde Aufgabe.<br />

Als unsere Mitarbeiterin/unser Mitarbeiter bist<br />

du den Menschen in schwierigen Situationen<br />

eine große Stütze, und das fühlt sich auch<br />

für dich gut<br />

www.linser.co.at<br />

an.<br />

BÜRGERMEISTER<br />

MICHAEL RIEDHART<br />

05.02.<strong>2024</strong> | 14:00 - 15:00 Uhr<br />

Voranmeldung unter 050 6300 1418<br />

oder m.hauser@stadt.woergl.at<br />

ZUR VERSTÄRKUNG<br />

UNSERES TEAMS SUCHEN WIR:<br />

Mitarbeiter<br />

für Innen- und Außendienst<br />

(w/m/d)<br />

VOLLZEIT<br />

Das erwartet dich bei uns:<br />

bestattung@linser.co.at<br />

■ ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet<br />

im Innen- und Außendienst<br />

■ ein nettes Team, in dem man sich gegenseitig<br />

unterstützt<br />

■ ein attraktives Gehalt<br />

STADTRÄTIN<br />

ELISABETH WERLBERGER<br />

REFERENTIN FÜR SOZIALES, GESUNDHEIT UND BILDUNG<br />

21.02.<strong>2024</strong> | 17:00 - 18:00 Uhr<br />

Voranmeldung unter 050 6300 1502 - 1505<br />

oder soziales@stadt.woergl.at<br />

Das solltest du mitbringen:<br />

5332 72225<br />

+43<br />

■ Einfühlungsvermögen<br />

■ gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift<br />

■ gute Kenntnisse im Umgang mit den<br />

EDV-Programmen Word, Excel und Co<br />

■ B-Führerschein<br />

Wir freuen uns sehr darauf, dich kennenzulernen.<br />

Straße 41 • 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

Wildschönauer<br />

Deine schriftliche Bewerbung richtest du bitte an:<br />

Bestattung Walter Linser<br />

Wildschönauer Straße 41 • 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

+43 5332 72225<br />

bestattung@linser.co.at<br />

4<br />

www.linser.co.at<br />

Walter Linser<br />

Bestattung


BAUAMT<br />

SICHERHEITS-<br />

KAMERAS IN<br />

BETRIEB<br />

EVENTS<br />

07<br />

ÜBERSICHT<br />

EVENTS<br />

10<br />

STADTLEBEN<br />

38<br />

FASCHINGS-<br />

GAUDI AM<br />

STADTPLATZ<br />

Foto: Jonathan Borba<br />

PEFC-zertifiziert<br />

IMPRESSUM<br />

HERAUSGEBER UND FÜR DEN INHALT VERANTWORTLICH:<br />

Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong>, Bgm. Michael Riedhart. Redaktionelle Leitung & Ansprechpartner: Die Redaktionssitzung,<br />

Tel. 050/63002010, redaktion@stadt.woergl.at. Medieninhaber: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>.<br />

Druck: Athesia-Tyrolia Druck GmbH. Bildquelle falls nicht angegeben: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>. Auflage:<br />

20.000 Stk. Erscheint 12x jährlich in <strong>Wörgl</strong>, Söll, Wildschönau, Angath, Angerberg, Kundl, Kirchbichl,<br />

Hopfgarten, Itter, Bad Häring, Mariastein, Brixlegg, Kramsach, Rattenberg, Breitenbach, Radfeld.<br />

Nächste Ausgabe: KW09, Redaktionsschluss: 02.02.<strong>2024</strong>, Anzeigenschluss: 20.02.<strong>2024</strong><br />

Beiträge an: redaktion@stadt.woergl.at<br />

Inseratenverkauf: Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>, farthofer@stadtmarketing.woergl.at<br />

5<br />

PEFC/18-31-166<br />

Stadtgemeinde Stadt <strong>Wörgl</strong><br />

Bahnhofstraße 15 | A–6300 <strong>Wörgl</strong><br />

T +43(0)50 6300 1000<br />

stadtamtsdirektion@stadt.woergl.at<br />

www.woergl.at<br />

Dieses Produkt stammt<br />

aus nachhaltig<br />

bewirtschafteten Wäldern,<br />

Recycling und<br />

kontrollierten Quellen<br />

www.pefc.org


BAUANSUCHEN<br />

UND -ANZEIGEN<br />

STADTBAUAMT<br />

Leider erreichen das Stadtbauamt immer wieder unvollständige<br />

Bauansuchen und Bauanzeigen.<br />

D<br />

ies führt meist zu längeren Zeitverzögerungen und<br />

folglich zur Unzufriedenheit bei den einzelnen Bauwerbern.<br />

Die Vollständigkeit der Unterlagen wurde bisher<br />

von den Hochbausachverständigen geprüft und fehlende<br />

Unterlagen wurden im Verbesserungsauftrag nachgefordert.<br />

Um dieser Zeitverzögerung entgegenzuwirken, gibt<br />

das Stadtbauamt nun eine „Checkliste“ für Bauansuchen<br />

und Bauanzeigen heraus, welche die notwendigen Unterlagen<br />

und Ausarbeitungstiefen erläutert und so das Fehlen<br />

von Unterlagen bei Abgabe verhindern soll.<br />

Die Checkliste ist für jeden auf der Website der Stadtgemeinde<br />

zugänglich und ermöglicht auch „Laien“ die<br />

Prüfung der Vollständigkeit ihres Antrags. Bei Abgabe der<br />

Unterlagen wird die Vollständigkeit der Eingabe mittels<br />

dieser Checklisten durch die Sachbearbeitung final<br />

geprüft und bei lückenhaften Anträgen sofort ein<br />

erster offizieller Verbesserungsauftrag ausgestellt.<br />

Der Bauwerber hat zwei Wochen Zeit, um die<br />

fehlenden Unterlagen nachzureichen.<br />

Kommt der Bauwerber dieser Aufforderung nicht nach, so<br />

erhält er die Antragsunterlagen mit einem Ablehnungsbescheid<br />

zurück.<br />

Ein oft vergessener, aber wichtiger Bestandteil der Unterlagen<br />

ist unter anderem ein statistischer Erhebungsbogen<br />

der Statistik Austria, der sogenannte „GWR-Bogen“<br />

(Gebäude- und Wohnungsregisterbogen) bzw. „AGWR-<br />

Bogen“ (zusätzlich Adressregister). Diese sind sowohl bei<br />

Neuerrichtungen, als auch bei Umbauten auszufüllen und<br />

gemeinsam mit den restlichen Unterlagen abzugeben.<br />

Auch dieses und alle sonst notwendigen Formulare stehen<br />

auf der Website der Stadtgemeinde, sowie physisch<br />

im Amt zur Verfügung.<br />

Wir danken für Ihr Verständnis!<br />

Foto: Mayer-Tawfik<br />

6


STADTBAUAMT<br />

SICHERHEITS-<br />

KAMERAS<br />

IN BETRIEB<br />

Ein weiterer Meilenstein für die Sicherheit unserer <strong>Wörgl</strong>er<br />

Bevölkerung wurde gesetzt.<br />

D<br />

ie Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> setzt auf Hightech-Kameras<br />

zur Überwachung des städtischen Raumes. Besonders<br />

die <strong>Wörgl</strong>er Innenstadt wird in der ersten Ausbaustufe<br />

der Kameraüberwachung in den Fokus genommen. „Wir<br />

wollen dadurch das subjektive Sicherheitsgefühl der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Bevölkerung stärken! Dafür bin ich als Bürgermeister<br />

angetreten und deshalb ist es nur logisch die benötigten<br />

Maßnahmen zu treffen“, so Riedhart.<br />

Neben Vandalismus und Sachbeschädigungen an städtischer<br />

Infrastruktur sollen die 72-Stunden-Kameraaufzeichnungen<br />

auch dabei helfen, andere Straftaten wie Körperverletzungen<br />

oder Ladendiebstähle rascher aufzuklären.<br />

Die erste Kamera befindet sich nun am Unteren Stadtplatz<br />

(Fussl-Bereich), an diesem einen Kamerastandort sind vier<br />

hochauflösende 4K Kameras verbaut, die den kompletten<br />

Platz im 360 Grad Bereich überwachen. Die nächsten<br />

Standorte sind in der Bahnhofstraße auf Höhe Giselastraße,<br />

City Center, Fritz-Atzl-Straße, Stadtapotheke, Stadtplatz,<br />

Kreisverkehr Ladstätter, Seniorenheim sowie bei der<br />

Mittelschule 1 & 2, Polytechnische Schule und der Volksschule<br />

1 & 2 geplant. In weiterer Folge sollen Bereiche wie<br />

Vorplätze von städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen,<br />

Spielplätze und öffentliche Parks durch die Sicherheitskameras<br />

überwacht werden.<br />

Die jüngsten Ereignisse im Bezirk Kufstein zeigen, dass<br />

eine bessere Beaufsichtigung des innerstädtischen Raumes<br />

in der aktuellen Zeit nicht nur nützlich, sondern auch unabdinglich<br />

ist, wenn Straftaten verhindert oder besser aufgeklärt<br />

werden sollen. Die Stadtpolizei <strong>Wörgl</strong> wird mit der<br />

Überwachung des öffentlichen Raums durch die Kameras<br />

betraut. Die Speicherung und automatische Löschung nach<br />

72 Stunden erfolgt auf einem eigenen geschützten Server.<br />

Das gespeicherte Videomaterial wird bei Bedarf von Seiten<br />

der Stadtgemeinde den Strafverfolgungsbehörden zur<br />

Verfügung gestellt. Die Standorte wurden gemeinsam mit<br />

Datenschutzexperten entwickelt und fixiert.<br />

7


VVT SENIOREN-<br />

TICKET<br />

BLEIBT ERHALTEN<br />

STADTLEBEN<br />

DAS<br />

DAS<br />

SENIORENTICKET<br />

WÖRGLER<br />

SENIORENTICKET<br />

Auch künftig werden die <strong>Wörgl</strong>er Senioren zum Preis von<br />

€ 90,- das KlimaTicket Tirol erwerben können.<br />

N<br />

ach Gesprächen zwischen dem <strong>Wörgl</strong>er Seniorenbund<br />

und der Stadtführung konnte ein Erfolg für die<br />

<strong>Wörgl</strong>er Senioren erzielt werden. „Die ältere Generation hat<br />

unsere Stadt zu dem gemacht, was sie heute ist. Deshalb<br />

sind wir zum Entschluss gekommen, diese Bevölkerungsgruppe<br />

auch in Zukunft beim Erwerb des VVT Klimatickets<br />

zu unterstützen“, so der Bürgermeister.<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> hatte für das Budget <strong>2024</strong> die<br />

reduzierten VVT Tickets eigentlich herausgenommen.<br />

„Nach langen Verhandlungen mit der Stadtführung konnten<br />

wir als <strong>Wörgl</strong>er Seniorenbund jedoch einen Erfolg für<br />

die Senioren in unserer Stadt erzielen“, so Rolf Kainzner,<br />

Obmann des Seniorenbundes <strong>Wörgl</strong>. Künftig werden auch<br />

weiterhin Senioren ab dem 65. Lebensjahr das VVT Klima-<br />

Ticket Tirol um € 90,- erwerben können, dank der Hartnäckigkeit<br />

des <strong>Wörgl</strong>er Seniorenbundes.<br />

Der Bürgermeister erklärt weiters: „Die Kostensteigerungen<br />

in den diversen Bereichen und die Budgetierung werden<br />

von Jahr zu Jahr herausfordernder. Ohne Einsparungen<br />

zu treffen, ist es für uns Gemeinden in den aktuellen Zeiten<br />

nicht einfach. Wir sind auch auf die Unterstützung von<br />

Land und Bund angewiesen, um unsere Infrastrukturprojekte<br />

weiter in der gewohnten Form beizubehalten.“<br />

DAS REDUZIERTE TI-<br />

CKET FÜR SENIOREN<br />

UM 90 EURO IST AB<br />

SOFORT IM BÜRGER-<br />

BÜRO ERHÄLTLICH.<br />

8


CITYBUS<br />

FAHRPLANUMSTELLUNG<br />

VERSCHOBEN<br />

Mit 1. <strong>Februar</strong> <strong>2024</strong> sollte der neue Fahrplan des <strong>Wörgl</strong>er<br />

Citybusses gelten.<br />

A<br />

ufgrund behördlicher Auflagen muss die Umstellung<br />

der Linienführung und des Fahrplans vorerst<br />

verschoben werden.<br />

Die geplante Änderung war das Ergebnis eines Hilferufs<br />

des Citybus-Betreibers, der letzten Herbst aufgrund<br />

von massivem Mangel an Fahrpersonal vor Ausfällen im<br />

gesamten Stadtgebiet warnte. Im Zuge der Beratungen<br />

habe man sich unter Beteiligung aller Fraktionen auf eine<br />

Straffung von fünf auf vier Linien entschieden, die dennoch<br />

alle bisher angefahrenen Stadtgebiete abdecken.<br />

Dies hätte zu einer Erleichterung der angespannten Personalsituation<br />

und auch zu einer messbaren Reduktion<br />

von Schadstoffausstoß geführt. Damit sollte auch das<br />

Szenario der Vergangenheit angehören, dass teils mehrere,<br />

fast leere Citybusse hintereinander Richtung <strong>Wörgl</strong>er<br />

Boden fahren.<br />

Erschwert wird dieses Vorhaben nun durch Auflagen des<br />

Landes Tirol, das die Auflassung einiger Bushaltestellen<br />

im gesamten Stadtgebiet angeordnet und die neue Linienführung<br />

noch nicht genehmigt hat. Im Zuge der behördlichen<br />

Überprüfung kam ans Tageslicht, dass einige<br />

Haltepunkte zwar seit etlichen Jahren in Betrieb sind,<br />

aber nicht offiziell genehmigt waren oder nicht mehr<br />

den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Die Verantwortlichen<br />

arbeiten nun intensiv an der Behebung dieser<br />

Missstände. Zudem sollen nach und nach Verbesserungen<br />

bei der Attraktivierung von Bushaltestellen in Form<br />

von Überdachungen, Sitzgelegenheiten und digitalen<br />

Anzeigen umgesetzt werden.<br />

Bei der Neustrukturierung wird zudem darauf geachtet,<br />

die Citybuslinien untereinander sowie mit Schüler- und<br />

Regiobussen als auch dem Zugverkehr zu koordinieren.<br />

Bis zur endgültigen Umstellung wird die Zeit genutzt,<br />

um alle eingelangten Verbesserungsvorschläge aus der<br />

Bevölkerung nach Möglichkeit einzuarbeiten.<br />

9<br />

Foto: Hasselbeck


EVENTS<br />

ÜBERSICHT<br />

Das Eventprogramm ist wieder vollgepackt mit Highlights und<br />

einer bunten Mischung aus Feiern die keine Wünsche offen lässt.<br />

DI | 13.02.<br />

Faschingsgaudi<br />

Stadtplatz<br />

FR | 12.04.<br />

Seniorenmesse<br />

CityCenter<br />

MO - FR | 06.05. - 10.05.<br />

Wohlfühltage<br />

FR | 10.05. Einkaufsnacht<br />

Innenstadt<br />

SA | 25.05.<br />

Firmenlauf<br />

Möslalm<br />

SO | 09.06.<br />

Brezensuppenfest<br />

Gradlplatz<br />

SA | 15.06.<br />

Guggi Kulturfest<br />

Wave Freizeitpark<br />

SA | 06.07.<br />

Stadtfest<br />

Innenstadt<br />

FR - SA | 19.07. - 20.07.<br />

Weinbauer meets Bierbrauer<br />

Ort wird bekannt gegeben<br />

MI | 31.07.<br />

Sommernacht<br />

Innenstadt<br />

MI | 14.08.<br />

Sommernacht<br />

Innenstadt<br />

MO - FR | 02.09. - 06.09.<br />

Wohlfühltage<br />

FR | 06.09. Einkaufsnacht<br />

Innenstadt<br />

SA | 28.09.<br />

Gradlfest<br />

Gradlplatz<br />

DO | 14.11.<br />

Fachkräftemesse<br />

CityCenter<br />

FR, SA & SO | 29.11. - 22.12.<br />

Christkindlmarkt<br />

FR | 29.11. Illuminierung<br />

FR | 06.12. Perchtentreff<br />

Gradlplatz<br />

Wir freuen uns euch auf jeder Veranstaltung begrüßen zu<br />

dürfen und wollen alle Vereine und Gastronomiebetriebe<br />

in <strong>Wörgl</strong> herzlich einladen sich an den Veranstaltungen<br />

zu beteiligen. Alle Infos gibt’s beim Stadtmarketing<br />

unter info@stadtmarketing.com oder 050 6300 2010<br />

10


Foto: Jonathan Borba<br />

WÖRGL SUCHT DEN<br />

FASCHINGSSTAR<br />

KOSTÜM- UND<br />

KARAOKE-KONTEST<br />

11<br />

STADTPLATZ WÖRGL


MÜLLENTSORGUNG<br />

UMWELT<br />

Selbst in unserer gut informierten Gesellschaft gibt<br />

es immer noch Menschen, die achtlos Müll in die Natur<br />

werfen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, welche<br />

Auswirkungen dies hat.<br />

J<br />

etzt kommt aber kein erhobener Zeigefinger, mit dem<br />

auf das Freisetzen von Giftstoffen in Boden und Wasser<br />

durch in der Natur gelandeten Müll hingewiesen wird.<br />

Wir alle wissen, dass das ein großes Problem ist, und abgesehen<br />

davon beeinträchtigt der Anblick verschmutzter<br />

Stadtteile oder Gewässer unser Wohlbefinden massiv.<br />

Dass Ungeziefer wie zum Beispiel Ratten durch herumliegenden<br />

Unrat angezogen werden, ist ein weiterer problematischer<br />

Aspekt.<br />

Wir sollten das <strong>Wörgl</strong>er Müllaufkommen im öffentlichen<br />

Raum mal von einem anderen Blickwinkel aus betrachten –<br />

von einem, wie sich das Ganze auf unseren Geldbeutel auswirkt.<br />

Der Bauhof in <strong>Wörgl</strong> beschäftigt vier Mitarbeiter in<br />

Vollzeit, die sich nur darum kümmern, legal und illegal entsorgten<br />

Müll im gesamten Stadtgebiet einzusammeln. Bis<br />

zu unglaubliche 350 Kilogramm pro Tag (!) müssen einer<br />

fachgerechten Entsorgung durch den Bauhof zugeführt und<br />

von uns allen bezahlt werden.<br />

Illegale Müllentsorgung und auch Zerstörung der Müllbehälter<br />

sind daher keine Bagatelldelikte und gehen uns alle<br />

etwas an. Schützen wir die Natur UND reduzieren wir die<br />

städtischen Ausgaben, für die schließlich alle <strong>Wörgl</strong>er:innen<br />

mit ihrem Steuergeld aufkommen müssen.<br />

Text: Iris Kahn - Referentin für Nachhaltigkeit und Umwelt<br />

Fotos: Bauhof <strong>Wörgl</strong><br />

12


JOBS MIT SICHERHEIT<br />

86%<br />

der SPARianer empfehlen<br />

SPAR als Arbeitgeber weiter<br />

Wir bieten:<br />

• Umfangreiche Aus- und Weiterbildungen<br />

• Familienfreundliche Bedingungen<br />

• Sofortrabatt bei HERVIS<br />

• Beitrag zur Mittagsverpflegung<br />

• Vergünstigungen bei Versicherungen<br />

• Gutschrift auf den Jahreseinkauf bei SPAR<br />

... und vieles mehr!<br />

„Wo wir gerne arbeiten?<br />

Das ist doch naheliegend.“<br />

Für unsere TANN-Produktion<br />

in <strong>Wörgl</strong> suchen wir:<br />

• Fleischer:in oder Metzger:in<br />

Vollzeit<br />

Wir bieten einen attraktiven und marktkonformen Lohn, der sich an Ihrer Qualifikation<br />

und Berufserfahrung orientiert und der für diese Position mindestens<br />

€ 2.600,- (Basis Vollzeitbeschäftigung brutto pro Monat) beträgt.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:<br />

Online unter www.spar.at/karriere<br />

tirol@spar.at<br />

05332/79632911<br />

SPAR Österreichische Warenhandels-AG,<br />

Sekretariat, SPAR-Straße 1, 6300 <strong>Wörgl</strong><br />

13<br />

JOBS MIT<br />

ÖSTERREICH DRIN.


GABI<br />

HAUSBERGER<br />

WECHSEL AN DER<br />

SPITZE DES TRI<br />

TEAM TS WÖRGL<br />

THEMA<br />

„<br />

Nach mehr als drei Jahrzehnten<br />

übergebe ich die Leitung des<br />

Triathlonvereins TRI Team TS<br />

<strong>Wörgl</strong> dankbar in die Hände<br />

von MMag. Eva Dollinger.<br />

“Gabi Hausberger<br />

14


THEMA<br />

v.l.: Eva Dollinger und Gabi Hausberger<br />

Gabi Hausberger übergibt nach 33 erfolgreichen Jahren<br />

die Leitung an Eva Dollinger.<br />

G<br />

abi Hausberger, liebevoll „Mutter der <strong>Wörgl</strong>er Triathlonfamilie“<br />

genannt, gilt nicht nur in <strong>Wörgl</strong> und Tirol,<br />

sondern in ganz Österreich und über die Grenzen hinaus als<br />

„Triathlonlegende“.<br />

Über 30 Jahre lang war sie als Obfrau für die Führung des<br />

Vereins TRI Team TS <strong>Wörgl</strong> verantwortlich. Vor allem die<br />

Nachwuchsarbeit war ihr in all den Jahren ein besonderes<br />

Anliegen.<br />

Im Rahmen einer internen „Gabis Finish-Line Party“ in<br />

Kirchbichl wurde die langjährige Obfrau des TRI Team TS<br />

<strong>Wörgl</strong> nach 33 Jahren von Wegbegleiter:innen und zahlreichen<br />

Nachwuchs-Triathlet:innen überrascht und feierlich<br />

verabschiedet. In ihrer Abschlussrede bedankte sich Gabi<br />

Hausberger für die großartige Zusammenarbeit mit den<br />

vielen Funktionär:innen, Politiker:innen, Sportler:innen,<br />

Trainer:innen, Betreuer:innen sowie allen Unterstützer:innen<br />

und Bäderbetreiber:innen, ohne die eine so erfolgreiche<br />

Vereinsführung nicht möglich gewesen wäre. Sie bedankt<br />

sich auch für das Vertrauen und die Wertschätzung,<br />

die ihr in all den Jahren entgegengebracht wurde.<br />

Nach mehr als drei Jahrzehnten intensiver Tätigkeit übergab<br />

sie mit Beginn des Jahres <strong>2024</strong> die Führung des Triathlonvereins.<br />

Mit großer Dankbarkeit übernimmt die erfahrene<br />

ehemalige Olympiateilnehmerin MMag. Eva Dollinger<br />

die Position. Diese hat sich als Nachwuchsathletin des TRI<br />

Team TS <strong>Wörgl</strong> zu einer herausragenden Spitzensportlerin<br />

entwickelt. Dollinger, Absolventin der Sportwissenschaften<br />

und der Lehramtsstudien für Sport und Psychologie, bringt<br />

eine beeindruckende Expertise mit. Nach ihrer aktiven Profizeit<br />

hat sie ihr Wissen in den Bereichen Sportpsychologie<br />

und Coaching weiter vertieft. Gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin<br />

Tanja Naschberger, einer ehemaligen Leistungsschwimmerin<br />

und Schwimmschulbetreiberin, wird sie mit<br />

einem starken Trainerteam die Verantwortung übernehmen<br />

und den erfolgreichen Weg des Vereins fortsetzen.<br />

15


DAS TRI TEAM<br />

Foto: Tri Team TS <strong>Wörgl</strong><br />

D<br />

er <strong>Wörgl</strong>er Triathlonverein wurde im Jahr 1992 von<br />

Dr. Georg Petzer als neue Sektion der Turnerschaft<br />

<strong>Wörgl</strong> gegründet. Gabi Hausberger wurde damals als Sektionsleiterin<br />

nominiert, während Ali Schlögl die Position<br />

des Stellvertreters übernahm. Zu dieser Zeit war der Triathlon<br />

noch eine vergleichsweise wenig bekannte Randsportart,<br />

jedoch verzeichnete der Verein allmählich einen<br />

stetigen Zuwachs an Mitgliedern.<br />

Bereits in den Anfangsjahren entstand das Bestreben, die<br />

Begeisterung für den Sport auch an den Nachwuchs weiterzugeben.<br />

So konnte die 13-jährige Eva Dollinger als erste<br />

Nachwuchsathletin für den Verein gewonnen werden. Im<br />

Laufe der Zeit explodierte die Nachwuchsarbeit förmlich<br />

und auch Carina Wasle folgte dem Verein im Alter von nur 7<br />

Jahren. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich <strong>Wörgl</strong> zur<br />

Hochburg der Triathlon-Nachwuchstalente in Österreich.<br />

Die Nachwuchsarbeit ist bis heute eines der Hauptziele des<br />

Vereins. So gelingt es immer wieder, junge Talente für den<br />

Triathlonsport zu begeistern.<br />

Aus der Initiative, keine Nichtschwimmer mehr in den<br />

Volksschulen zu haben, entwickelte sich ein wichtiger Bildungsauftrag,<br />

der innerhalb von fünf Jahren sowohl in der<br />

Volksschule <strong>Wörgl</strong> als auch im Bezirk erfolgreich umgesetzt<br />

wurde. Parallel dazu wurden Anfängerschwimmkurse<br />

für Kindergartenkinder ins Leben gerufen, die auf reges<br />

Interesse stießen und sich nach wie vor großer Beliebtheit<br />

erfreuen. Leider kam das plötzliche Aus in <strong>Wörgl</strong>, als das<br />

Wave vor kurzem seine Pforten schloss.<br />

Neben der Nachwuchsarbeit gibt es aber für einen Verein<br />

kein größeres Ziel und keinen größeren Erfolg, als<br />

Athlet:innen zu den Olympischen Spielen begleiten zu dürfen.<br />

Dieser sportliche Höhepunkt konnte mit Eva Dollinger<br />

bereits mehrfach erreicht werden. In ihrer beeindruckenden<br />

Karriere gelang es Dollinger gleich zweimal, sich für die<br />

Olympischen Spiele zu qualifizieren. Zusätzlich erlangte<br />

sie die Teilnahme am berühmten Hawaii-Triathlon. Carina<br />

Wasle, eine weitere talentierte Athletin, nimmt seit einem<br />

Jahrzehnt erfolgreich an Welt- und Europacups sowie<br />

Weltmeisterschaften im Crosstriathlon teil und erreichte<br />

dabei zahlreiche Podestplätze.<br />

16


„<br />

Gabi war jahrzehntelang in der Triathlonszene aktiv<br />

und gilt als Vorbild für alle im Triathlonsport! Im Jahr<br />

2022 wurde sie mit dem begehrten Award als „Trainerpersönlichkeit<br />

des Jahres“ vom Sportdirektor des<br />

Österreichischen Triathlonverbandes (ÖTRV), Herrn<br />

Michlmayr, ausgezeichnet. Mit einer beeindruckenden<br />

Karriere von 15 Jahren als Triathletin begann Gabi mit<br />

der Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen/40 km Rad/10 km<br />

Lauf) und steigerte sich schließlich zu sechs Ironman-<br />

Wettkämpfen (3,8 km Schwimmen/180 km Rad/42 km<br />

Lauf). Seit 31 Jahren ist sie Mitglied im Präsidium des<br />

Tiroler Landesverbandes, schloss 1997 alle verfügbaren<br />

Triathlon-Trainerausbildungen an der Bundessportakademie<br />

Innsbruck ab und trainierte von Beginn an mit<br />

großer Begeisterung vor allem Athlet:innen im Nachwuchsbereich.<br />

Zehn Jahre lang war die Obfrau des TRI<br />

Teams TS <strong>Wörgl</strong> Koordinatorin des Triathlonzugs Tirol.<br />

Einige kennen sie aber auch als Technical Official, Lehrbeauftragte<br />

an der Bundessportakademie Innsbruck,<br />

Vorsitzende bei Trainerprüfungen oder haben sie durch<br />

ihre leidenschaftliche Nachwuchsarbeit kennengelernt.<br />

Trotz ihrer Verabschiedung in den Ruhestand bleibt ihr<br />

Engagement für den Sport und für die Errichtung eines<br />

Regionalbades in <strong>Wörgl</strong> weiterhin bestehen.<br />

Heute zählt der Verein rund 250 Mitglieder - darunter<br />

etwa 100 Kinder. Der Verein bietet eine erstklassige<br />

Betreuung für Athlet:innen aller Leistungsstufen, egal<br />

ob Hobbysportler:innen oder Leistungssportler:innen<br />

– jede:r findet seinen Platz. Vom Kleinkinderschwimmen<br />

und Seniorenschwimmen bis hin zum Hochleistungssport<br />

wird der Bevölkerung ein breites Angebot<br />

geboten.<br />

Für Tjebbe Kaindl wird es heuer spannend: er geht bei<br />

Weltcup-Rennen auf Punktejagd für die diesjährigen<br />

Olympischen Spiele in Paris, Bruder Jelle Kaindl steigt<br />

heuer mit seinen 15 Jahren in die internationale Wettkampf-Szene<br />

(Europacup-Bewerbe) ein. Ein weiteres<br />

Großereignis steht <strong>2024</strong> an, wenn der 20. Nachwuchsduathlon<br />

als Crossduathlon am Ahornsee in Söll ausgetragen<br />

wird.<br />

Foto: Tri Team TS <strong>Wörgl</strong><br />

Gabi Hausberger mit Nachwuchssportlern<br />

Was du für dich machst, stirbt mit<br />

dir – was du für andere machst,<br />

besteht für die Ewigkeit!<br />

“<br />

Gabi Hausberger<br />

Kontakt:<br />

MMag. Eva Dollinger<br />

eva.dollinger@triteamtswoergl.at<br />

Hier scannen, um zum<br />

Podcast zu gelangen<br />

17


DIGITAL SIGNAGE<br />

WERBEN MIT WIRKUNG<br />

STADTMARKETING<br />

In der Bahnhofstraße in <strong>Wörgl</strong> befinden sich ab <strong>Februar</strong><br />

fünf digitale Werbeflächen.<br />

D<br />

iese Verkehrsader zählt zu den am stärksten frequentierten<br />

Straßen in ganz Tirol. Mehr als 15.000<br />

Menschen gehen und fahren durchschnittlich täglich<br />

durch diese Straße.<br />

Durch diese hohe Frequenz sind die neuen Digital Signage<br />

Stelen der ideale Werbeplatz, um auf sich aufmerksam<br />

zu machen. Flexibel buchbar pro Tag, Woche, Monat<br />

oder Jahr. Ob man sich den zukünftigen Kund:innen oder<br />

Mitarbeiter:innen mit Bildern oder Videos präsentieren<br />

möchte, ist dabei vollkommen freigestellt.<br />

Die Werbeflächen sind prominent am Unteren Stadtplatz,<br />

vor dem CityCenter, im Schaufenster des Stadtmarketingbüros<br />

und am <strong>Wörgl</strong>er Stadtplatz platziert. Zudem<br />

sind Ihre Werbebotschaften schon aus der Ferne klar zu<br />

erkennen. Bewegte Bilder sind der Garant für Aufmerksamkeit<br />

und bleiben im Gedächtnis der Menschen.<br />

Melden Sie sich noch heute an und nehmen Sie unverbindlich<br />

Kontakt mit dem Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong> auf!<br />

Frühbucherbonus von 50% für die ersten Werbetreibenden!<br />

Einzelwerbeflächen können ab € 15 bis € 45 täglich gebucht<br />

werden. Bei einer monatlichen Buchung aller Stelen<br />

belaufen sich die Kosten für die Ihre Werbemaßnahme<br />

auf € 1.200. Ihre Werbeanzeige wird somit im Zwei-Minuten-Rhythmus<br />

eingeblendet, also über 500-mal am<br />

Tag.<br />

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein individuelles Angebot.<br />

Wir beraten Sie, welche Maßnahmen für Ihr Unternehmen,<br />

Ihren Verein oder Ihre Veranstaltung am besten<br />

geeignet sind, um wirkungsvoll zu werben. Nehmen Sie<br />

jetzt Kontakt mit dem Stadtmarketing unter 050 6300<br />

2010 oder unter info@stadtmarketing.woergl.at auf.<br />

18


PROJEKTE<br />

RISE UP<br />

PROJEKT<br />

v.l.: Sozialreferentin Elisabeth Werlberger, Mag. Lisa Maria Egger, Julia Juen BA, Anna Maria Sedam MBA, Vbgm. Kayahan Kaya<br />

Elisabeth Werlberger und Familienreferent Vbgm. Kayahan Kaya freuen sich, dass dieses Angebot auch in <strong>Wörgl</strong> angeboten wird.<br />

Rise Up – Rückkehr und Aufbruch in die Tiroler Arbeitswelt.<br />

Ö<br />

sterreich hat EU-weit die zweithöchste Teilzeitquote<br />

für Frauen. Dies ist auf den hohen Anteil an Frauen<br />

zurückzuführen, die unbezahlte (Care-)Arbeit, wie bspw.<br />

Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen, leisten.<br />

Abgesehen von den Lohneinbußen wirkt sich dies später<br />

auch auf die Pensionshöhe aus.<br />

Rise up hat zum Hauptziel, die Erwerbsbeteiligung von<br />

Frauen und Männern in Tirol auszugleichen und die Vereinbarkeit<br />

von Beruf und Privatleben zu verbessern.<br />

Das Projekt, welches durch das Land Tirol und die Europäische<br />

Union kofinanziert wird, richtet sich an:<br />

• werdende und karenzierte Eltern<br />

• pflegende Angehörige<br />

• Personen, die aufgrund von Betreuungspflichten nicht<br />

oder nur eingeschränkt erwerbstätig sind<br />

Du wirst bei der Planung und Umsetzung von beruflichen<br />

Auszeiten beraten und beim Einstieg bzw. Wiedereinstieg<br />

in die Arbeitswelt nach Eltern- oder Pflegekarenz unterstützt.<br />

So soll auch ein Beitrag zur Erhöhung der eigenständigen<br />

Existenzsicherung und Reduzierung von Altersarmut<br />

geleistet werden.<br />

Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf deine Lebenssituation<br />

angepasst:<br />

• Beratung und Unterstützung rund um Elternkarenzund<br />

Pflegekarenzplanung<br />

• Unterstützung bei Neuorientierung und Wiedereinstieg<br />

in die Arbeitswelt<br />

• Bildungs- und Berufsberatung<br />

• Unterstützung bei der Organisation von Kinderbetreuung<br />

und Pflege<br />

Deine Vorteile:<br />

• durchgehende Betreuung durch eine:n Berater:in<br />

• zeitlich und örtlich flexible Termine, auch online<br />

• Kinderfreundliches Beratungssetting<br />

• kostenlos und individuell<br />

So kannst du uns erreichen:<br />

Standort in <strong>Wörgl</strong>: Brixentaler Straße 3a/3b<br />

Tel.: +43664 60177 5353<br />

Mail: rise-up@itworks.co.at<br />

Web: www.riseup-tirol.at<br />

19


BAUHOF<br />

ZUWACHS BEIM<br />

FUHRPARK<br />

STADTLEBEN<br />

Nach 14 Jahren und einer Laufleistung von über 250.000<br />

Kilometern hat das alte Arbeitsauto seinen Dienst auf<br />

den <strong>Wörgl</strong>er Gemeindestraßen beendet.<br />

E<br />

in neuer Kleintransporter von Porsche <strong>Wörgl</strong> wurde<br />

Anfang des Jahres an den Bauhof <strong>Wörgl</strong> übergeben.<br />

Das Fahrzeug konnte sofort in Betrieb genommen werden.<br />

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs sind mit<br />

dem Volkswagen 365 Tage im Jahr unterwegs. Sie befreien<br />

die öffentlichen Abfalleimer und Straßen von Müll und Unrat.<br />

Täglich kommen so rund 300 Kilogramm Abfall zusammen,<br />

im Jahr sind es mehr als 110 Tonnen.<br />

Eine besondere Arbeitserleichterung bietet die neue Kippfunktion<br />

der Ladefläche. Damit sind die fleißigen Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter des Bauhofs nicht mehr auf das<br />

händische Entladen angewiesen und können so noch effizienter<br />

arbeiten. „Als Bauhofleiter freue ich mich sehr über<br />

das neue Fahrzeug. Es ist eine große Erleichterung für unsere<br />

tägliche Arbeit“, so Peter Ladstätter.<br />

MS1 WÖRGL<br />

SPONSORING-AKTION<br />

Auch heuer wurde von der Österreichischen Schulsporthilfe<br />

eine Sponsoring-Aktion für die Sportmittelschule 1<br />

<strong>Wörgl</strong> durchgeführt.<br />

D<br />

ank der großzügigen Unterstützung der Wirtschaftstreibenden<br />

aus <strong>Wörgl</strong> und Umgebung war die Aktion<br />

ein voller Erfolg. Es konnten zusätzliche Sportutensilien<br />

für die bewegte Pause angeschafft werden, worüber sich<br />

Schüler:innen und Lehrer:innen gleichermaßen freuen. Die<br />

Sportmittelschule 1 <strong>Wörgl</strong> bedankt sich bei den zahlreichen<br />

Sponsoren für ihre besondere Unterstützung!<br />

Foto: MS1 <strong>Wörgl</strong><br />

Hier finden Sie eine Liste der <strong>Wörgl</strong>er Firmen, die die<br />

Sportmittelschule unterstützen: bit.ly/mswoergl<br />

20


... mit uns kann man reden!<br />

Unfallchirurgie<br />

Radiologie MRT CT<br />

Orthopädie<br />

Schmerztherapie<br />

Physiotherapie<br />

Stosswellentherapie<br />

Infiltration<br />

Lasertherapie<br />

Omnitrontherapie<br />

Stromale vaskuläre<br />

Fraktion<br />

Sportmedizin<br />

MRT-CT Diagnostik<br />

Eine neue Dimension<br />

in Bildgebender<br />

Diagnostik im GZ <strong>Wörgl</strong>.<br />

Dr. Stephan Papp<br />

Dr. Bernhard Heinzle<br />

Dr. Martin Jungmann<br />

mrtwoergl.at<br />

21


ENERGIE IST<br />

WERTVOLL<br />

ENERGIEBERATUNGS-<br />

TERMINE <strong>2024</strong><br />

Mit dem ECO-Modus bei Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner<br />

und Co. kann einiges an Energie und Wasser gespart werden.<br />

Fotos: Energieagentur Tirol / Hörmanseder<br />

Österreich hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr<br />

2040 klimaneutral zu sein.<br />

T<br />

irol will darüber hinaus bis 2050 energieautonom<br />

werden, also übers Jahr betrachtet den gesamten<br />

Energiebedarf aus heimischen erneuerbaren Ressourcen<br />

decken. So behalten wir die Wertschöpfung im Land und<br />

machen uns unabhängig vom Import fossiler Energieträger.<br />

Um diese Ziele zu erreichen, muss Energie eingespart und<br />

Erneuerbare ausgebaut werden.<br />

Als unabhängige Beratungsstelle des Landes Tirol ist die<br />

Energieagentur Tirol die kompetente Ansprechpartnerin<br />

für alle Energie-, Wasser und Ressourcenfragen für Privathaushalte,<br />

Gemeinden oder Unternehmen. Das Beratungsnetzwerk<br />

der Energieagentur Tirol umfasst derzeit rund 40<br />

kompetente Berater:innen, welche sich aus Angestellten<br />

der Energieagentur Tirol und externen Professionist:innen<br />

zusammensetzen.<br />

Im Zuge eines kostenlosen Beratungstermins werden Ihnen<br />

Tipps und Tricks zum Energiesparen erläutert. Das bringt<br />

nicht nur der Umwelt was, sondern auch dem Geldbörserl.<br />

Bei den Beratungsstellen, die sich u.a. in <strong>Wörgl</strong>, Bad Häring<br />

oder Kirchbichl befinden, können Sie einen Termin mit den<br />

Expert:innen vereinbaren.<br />

Die Termine für <strong>2024</strong> finden Sie unter stww.at oder energieagentur.tirol.<br />

Gerne können Sie sich auch direkt an die<br />

Stadtwerk <strong>Wörgl</strong> für eine Terminvereinbarung wenden.<br />

22


Energieberatungstermine <strong>2024</strong><br />

Die Energieberatung findet jeden 4. Mittwoch<br />

im Monat um jeweils 12 | 13 | 14 Uhr statt.<br />

» 24. Jänner<br />

» 28. <strong>Februar</strong><br />

» 27. März<br />

» 24. April<br />

» 22. Mai<br />

» 26. Juni<br />

» 24. Juli<br />

» 28. August<br />

» 25. September<br />

» 23. Oktober<br />

» 27. November<br />

» 18. Dezember<br />

© shutterstock<br />

Anmeldung und<br />

mehr Informationen unter<br />

stadtwerke@stww.at<br />

050 6300 30<br />

stww.at<br />

23<br />

energie | sicherheit | heimvorteil<br />

stww.at


KAMERADSCHAFT<br />

VERTEILTE<br />

FRIEDENSLICHT<br />

STADTLEBEN<br />

Foto: Kameradschaftsbund <strong>Wörgl</strong><br />

Für viele Menschen auf der ganzen Welt ist es eine<br />

schöne Weihnachtstradition, das Friedenslicht aus<br />

Bethlehem nach Hause zu holen.<br />

A<br />

uch in <strong>Wörgl</strong> ist es mittlerweile Tradition, dass<br />

der Kameradschaftsbund das Friedenslicht weiter<br />

verteilt. Am 24. Dezember 2023 holten Obmann Sepp<br />

Werlberger und Ehrenobmann Hermann Hotter das<br />

Friedenslicht aus Bethlehem am <strong>Wörgl</strong>er Bahnhof ab<br />

und gaben es traditionell an die große Kameradschaftsfamilie<br />

in <strong>Wörgl</strong> und Umgebung weiter. Dies verbunden<br />

mit den besten Wünschen für ein gesegnetes Weihnachtsfest<br />

und ein gesundes neues Jahr. „Es ist schon<br />

zur Tradition geworden, das Friedenslicht zu Weihnachten<br />

zu verteilen und wir machen das gerne“, bestätigt<br />

Obmann Josef Werlberger, der auch in Zukunft an dieser<br />

Tradition festhalten will.<br />

Der Österreichische Kameradschaftsbund ist mit seinen<br />

fast 200.000 Mitgliedern und der Kameradschaft <strong>Wörgl</strong><br />

als Teil davon die größte Friedensbewegung Österreichs,<br />

heuer feiern die <strong>Wörgl</strong>er Kameraden mit einem großen<br />

Fest das 100-jährige Bestehen ihres Vereines.<br />

24


Hier scannen, um zum<br />

Podcast zu gelangen<br />

Am 14. Jänner <strong>2024</strong> war es wieder so weit:<br />

D<br />

as „Kammerorchester <strong>Wörgl</strong>“ begrüßte zum insgesamt<br />

elften Mal und zum zweiten Mal unter der<br />

Leitung von Bahram Pietsch das Neue Jahr mit einem<br />

festlichen Konzert in der Aula des Schulzentrums <strong>Wörgl</strong>.<br />

Los ging es mit der Ouvertüre in D-Dur von J.S. Bach<br />

mit der berühmten „Air“ als zweitem Satz. Es folgte die<br />

„Kanarienvogel-Kantate“ von G.P. Telemann, in der der<br />

tragische Verlust eines geliebten Kanarienvogels, der<br />

von der bösen Katze gefressen wurde, auf tragisch-satirisch-heitere<br />

Weise besungen wird, großartig dargebracht<br />

und vom Publikum heftig bejubelt durch Amelie<br />

Jochmus, Mitglied der ersten Violine im Kammerorchester<br />

<strong>Wörgl</strong>, die nur 3 Tage vor dem Konzert für die<br />

ursprünglich vorgesehene, akut erkrankte Sängerin einsprang<br />

und die Arien bravourös interpretierte!<br />

Ein Marsch von F.Lehar, eine Polka francaise, eine Polka<br />

schnell in atemberaubendem Tempo und zwei Konzertwalzer<br />

(„Kaiserwalzer“ und „Geschichten aus dem<br />

Wienerwald“) von Johann Strauß Sohn sowie eine Polka<br />

schnell von Josef Strauß sorgten nach der Pause bei den<br />

über vierhundert Zuhörern für beschwingte Neujahrsstimmung.<br />

Beschlossen wurde das Konzert – wie sollte<br />

es anders sein – mit dem „Donauwalzer“ und dem<br />

„Radetzkymarsch“. Dirigent und Orchester wurden vom<br />

begeisterten Publikum heftig akklamiert und freuen sich<br />

schon auf das Neujahrskonzert 2025!<br />

NEUJAHRS-<br />

KONZERT<br />

KAMMERORCHESTER<br />

Fotos: Kammerorchester <strong>Wörgl</strong><br />

25


TERMINE<br />

SA 03.02. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SO 04.02. | Apotheke Kirchbichl | 05332 93751<br />

SA 10.02. | Apotheke Kirchbichl | 05332 93751<br />

SO 11.02. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SA 17.02. | Stadtapotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 72341<br />

SO 18.02. | Salven Apotheke Söll | 05333 20295<br />

SA 24.02. | Salven Apotheke Söll | 05333 20295<br />

SO 25.02. | Laurentius Apotheke <strong>Wörgl</strong> | 05332 21719<br />

03.02. | Dr. J. Wimpissinger | 10:00-12:00 | 05332 73326<br />

04.02. | Dr. J. Wimpissinger | 10:00-12:00 | 05332 73326<br />

10.02. | Dr. T. Riedhart | 9:00-11:00 | 05332 7442410<br />

11.02. | Dr. T. Riedhart | 9:00-11:00 | 05332 7442410<br />

17.02. | Dr. J. Schernthaner | 9-11 & 17-18 | 05332 72766<br />

18.02. | Dr. J. Schernthaner | 9-11 & 17-18 | 05332 72766<br />

24.02. | ohne Bereitschaft<br />

25.02. | ohne Bereitschaft<br />

ÄRZTE<br />

APOTHEKEN<br />

PSYCHOSOZIALE BERATUNG BETTINA DOPPLER<br />

Innsbruckerstraße 25 | 1. Stock<br />

0677 61683566 | www.bettinadoppler.at<br />

PSYCHOSOZIALES ZENTRUM UNTERLAND<br />

KR Martin Pichler-Straße 21<br />

0050 500303 | www.psz.tirol<br />

BERATUNGSZENTRUM TIROL | WÖRGL<br />

Psychologische Beratung, Lebensberatung, Supervision<br />

Peter Alexander THOMASET<br />

0676 6026867 | office@beratungszentrum-tirol.at |<br />

peter.thomaset@gmail.com<br />

HERZSPORTGRUPPE WÖRGL<br />

Montags | 18:30 - 20:00 Uhr | Turnsaal Rehazentrum<br />

Bad Häring | 0664 <strong>2024</strong>043 | 05332 76793<br />

GESUNDHEIT<br />

FRAUENCAFÉ WÖRGL<br />

Dienstags | 09:00 bis 12:00 Uhr | Jugendtreff |<br />

Josef-Steinbacher-Straße 23 | 0664 88742312<br />

FAMILIENSERVICESTELLE WÖRGL<br />

Montags | 09:00 bis 13:00 Uhr<br />

Mittwochs nach Vereinbarung<br />

Christian-Plattner-Straße 8 | 0664 88742311<br />

TURNERSCHAFT WÖRGL - BEWEGUNG FÜR DAMEN<br />

Mittwochs | 19:00 bis 20:00 Uhr<br />

Turnhalle der Fachschule für wirtschaftliche Berufe<br />

Mitgliedsbeitrag: 60€/Schuljahr | 0699 11626883<br />

PROTATASTAMMTISCH<br />

Jeden letzten Dienstag im Monat | 19:00 bis 21:00 Uhr<br />

Infogespräch im Gasthof Schroll Kirchbichl<br />

26<br />

Foto: Viktor Paulus<br />

DIVERSES


VERANSTALTUNGEN<br />

UND ANGEBOTE<br />

TANZ- UND TRATSCH-NACHMITTAG<br />

MO 05.02. | 15:00 Uhr | Zone <strong>Wörgl</strong><br />

Diesmal wird der Fasching ordentlich gefeiert!<br />

Kostümierung erwünscht - das schönste Kostüm<br />

gewinnt einen Preis! Walter und sein Team freuen<br />

sich auf euer Kommen.<br />

KARAOKEABEND<br />

Donnerstag | 01.02.<strong>2024</strong> | 19:00 Uhr<br />

Zone <strong>Wörgl</strong> | Brixentaler Straße 23<br />

LOST IN WÖRGL IX<br />

Donnerstag & Freitag | 08.02. & 09.02.<strong>2024</strong> | 20:00 Uhr<br />

Volkshaus <strong>Wörgl</strong> | Anton-Bruckner-Straße 10<br />

TANZ UND TRATSCH<br />

DINNERCLUB<br />

Donnerstag | 15.02.<strong>2024</strong> | 20:00 Uhr<br />

Zone <strong>Wörgl</strong> | Brixentaler Straße 23<br />

BERNHARD EDER UND BAND<br />

Freitag | 23.02.<strong>2024</strong> | 20:00 Uhr<br />

VZ Komma | KR. Martin Pichler-Straße 21a<br />

SPIELEABEND<br />

Mittwoch | 28.02.<strong>2024</strong> | 18:00 Uhr<br />

Zone <strong>Wörgl</strong> | Brixentaler Straße 23<br />

SONSTIGES<br />

CRYPTOCIRCLE<br />

MI 28.02. | 20:00 Uhr | Zone <strong>Wörgl</strong><br />

27 CRYPTOCIRCLE<br />

Der CryptoCircle vermittelt seit Herbst 2017 verständliches<br />

Wissen rund um Kryptowährungen,<br />

Blockchain und das breite Themenfeld des digitalen<br />

Wandels. Die Treffen werden zusätzlich im<br />

Online-Format in Form von Zoomsessions (Anmeldung<br />

bei Online-Teilnahme erforderlich, Kontakt<br />

ui@snw.at) abgehalten.<br />

Nähere Infos unter: unterguggenberger.org<br />

Teilnahmebeitrag: 2,50€


FUSSBALL<br />

40. HALLENTURNIER<br />

Passend zur 40. Jubiläumsausgabe unseres FC Vertex<br />

Bruckhäusl Hallenturniers ist es uns eine große Freude<br />

verkünden zu dürfen, dass wir heuer ein Rekordturnier<br />

veranstaltet haben.<br />

N<br />

och nie haben sich so viele Mannschaften angemeldet<br />

und noch nie konnten wir uns auf rund 1.500<br />

Spieler:innen in der <strong>Wörgl</strong>er Sporthalle freuen. Damit ist<br />

unser Turnier nach wie vor das größte Hallenturnier im Tiroler<br />

Unterland.<br />

Nach zwei spannenden Turniertagen konnte sich der SV<br />

Kirchbichl den Sieg und damit den begehrten Wanderpokal<br />

sichern. Zweiter wurde der SK Ebbs, Dritter und Letzter<br />

auf dem Stockerl die Hausherren vom FC Bruckhäusl. Torschützenkönig<br />

mit 12 Toren wurde FCB Cheatcode Alex Kögl.<br />

Foto: FC Bruckhäusl<br />

Bester Goalie wurde Romeo Rodriguez vom SV Kirchbichl.<br />

Alle weiteren Ergebnisse findet ihr auf unserer Facebook<br />

und Instagram Seite.<br />

Wir möchten uns bei allen Mannschaften, Zuschauern,<br />

Sponsoren und Helfern bedanken! Es war uns wie immer<br />

ein Fest! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!<br />

TRIATHLON<br />

TRI TEAM TS WÖRGL<br />

Das Tri Team TS <strong>Wörgl</strong> beeindruckt beim ASVÖ Kids<br />

Swim Cup mit 22 Medaillen.<br />

B<br />

ei der Auftaktveranstaltung des Kids Swim Cup, ein<br />

Nachwuchsschwimmwettkampf aus insgesamt 4 Bewerben,<br />

ging das Tri Team TS <strong>Wörgl</strong> mit 31 jungen und sehr<br />

motivierten Sportler:innen an den Start und zeigte hervorragende<br />

Leistungen! Insgesamt konnte das Triathlon-Team<br />

in Leutasch 22 Medaillen mit nach Hause nehmen.<br />

Foto: Tri Team TS <strong>Wörgl</strong><br />

Besonders stolz war das Team auf ihre 5-jährigen Küken,<br />

die souverän die 25 m absolvierten. Tobias Schweitzer<br />

schaffte dabei als Dritter und im jüngeren Jahrgang sogar<br />

den Sprung aufs Stockerl.<br />

Lennie Naschberger und Fynn-Jagge Knepper duellierten<br />

sich in allen Bewerben und gewannen insgesamt 8 Medaillen.<br />

Lennie Naschberger gewann dabei 4-mal Gold und<br />

Fynn-Jagge Knepper 3x Silber und 1x Bronze!<br />

Ebenso 8 Medaillen gab es durch großartige Leistungen für<br />

Sofia Mall (1x Gold) und Zoey Schweitzer (3x Gold)!<br />

Weitere Stockerlplätze holten sich: Marie Schipflinger (2x<br />

Gold im Jahrgang 2014), Philip Aigner (1x Gold, 2x Silber<br />

im Jahrgang 2015) und Luis Pregernigg (Silber im Jahrgang<br />

2014)!<br />

Ganz besonders freuten sich die Kinder über den 2. Platz<br />

beim Teambewerb, der Entenstaffel, mit Zoey Schweitzer,<br />

Grace Dollinger, Albin Rieder und Philip Aigner!<br />

Insgesamt war der Schwimmcup wieder ein voller Erfolg.<br />

28


SCHÜTZENGILDE<br />

Mit 11 genannten Jungschützen betraten die Bruckhäusler<br />

im Dezember den Schießstand in Söll.<br />

B<br />

ei diesem Bewerb konnten sich auch unsere jüngsten<br />

(Rookies) das erste Mal bei einem Fernwettkampf<br />

beweisen und schossen überragende Ergebnisse, die sogar<br />

für Podestplätze sorgten. Auch in den Klassen Juniors 2 &<br />

3 sowie Jungschützen wurden starke Ergebnisse und Topplatzierungen<br />

für Bruckhäusl erreicht.<br />

Rookies (Sta)<br />

1. Breitenlechner Lukas | 187,3<br />

2. Bramböck Katharina | 186,0<br />

4. Breitenlechner Hannah | 181,4<br />

10. Rinke Annemarie | 164,9<br />

15. Springer Dominik | 123,9<br />

Foto: Friedl Schwaighofer<br />

BROOKS BEI ERSTER<br />

RUNDE JUNIORSCUP<br />

Juniors 2 (Sta)<br />

7. Wiciak Martyna | 200,9<br />

22. Bramböck Mathias | 185,9<br />

32. Rabl Michael | 163,2<br />

Juniors 3 (Stf)<br />

3. Greiderer Alina | 192,3<br />

16. Rabl Jonas | 153,6<br />

Jungschützen (Stf)<br />

4. Rathgeber Felix | 367,7<br />

Die Brooks gratulieren den Söller Sportschützen für die perfekte<br />

Organisation und der ausgezeichneten Verköstigung.<br />

v.l.: Florian Prem und Josef Schreder<br />

KAMPFRICHTERKURS<br />

29<br />

Foto: Hansi Oberhofer<br />

Im November besuchten Prem Florian und Schreder Josef<br />

den Kampfrichter Kurs für Gewehr und Pistole.<br />

N<br />

ach der Kursdauer konnten die beiden die Prüfung<br />

positiv absolvieren. Durch diesen absolvierten Kurs<br />

und der dazugehörigen Kampfrichterlizenz, verschafft dieses<br />

Wissen den Brooks mehr Einblick in das komplexe Regelwerk<br />

des Schießsports.<br />

Diese abgeschlossenen Prüfungen gelten für Wettkämpfe<br />

bis in Staatsebene.<br />

Die Schützengilde Bruckhäusl ist sehr stolz auf diese bestandenen<br />

Prüfungen unserer Trainer.


KICKBOXEN<br />

KC KRUCKENHAUSER<br />

v.l.: Trainer Oliver Salzburger, Noel Salzburger, Michael Kruckenhauser<br />

und Fabian Verschnigg<br />

Foto: KC Kruckenhauser<br />

5 Athleten des KC Kruckenhauser machten sich vom<br />

19.11. bis 26.11.2023 bestens vorbereitet ins portugiesische<br />

Albufeira auf.<br />

A<br />

nlass dafür war, mit dem österreichischen Kickbox-<br />

Nationalteam an der diesjährigen Weltmeisterschaft<br />

in der allgemeinen Klasse teilzunehmen.<br />

1369 AthletInnen aus 70 Nationen matchten sich eine Woche<br />

lang auf den Matten und im Ring um die begehrten<br />

Medaillen. Für den <strong>Wörgl</strong>er Daniel Judem war trotz solider<br />

Leistung leider schon in Runde 1 Schluss. Michael wollte<br />

es in der „Masters Class“ ein letztes Mal nach seinem 2.<br />

WAKO Pro Weltmeistertitel vor 20 Jahren wissen und bereitete<br />

sich zusammen mit seinen Schülern monatelang<br />

professionell vor und musste sich im „Pointfighting“ erst<br />

im Halbfinale geschlagen geben. Er erreichte bei seinem<br />

letzten aktiven Kämpferauftritt noch einmal Bronze.<br />

TAEKWONDO<br />

ELTERN-KIND-TRAINING<br />

In der letzten Woche vor Weihnachten veranstaltete der<br />

Taekwondo Verein ILYO <strong>Wörgl</strong> ein Eltern-Kind-Training.<br />

A<br />

lle Eltern waren eingeladen, gemeinsam mit ihren<br />

Kindern an einem<br />

Trainingsabend teilzunehmen. Alle waren mit viel Eifer, Engagement<br />

und vor allem Spaß dabei. Nach einem kurzen<br />

Aufwärmprogramm wurden verschiedene Hand- und Fußtechniken<br />

sowie einige Kickübungen mit Partner geübt.<br />

Zum Abschluss konnte man sich bei einigen Spielen auspowern<br />

und Eltern und Kinder waren sich einig, dass ein solches<br />

Training bald wieder einmal stattfinden sollte.<br />

Infos zu den Trainingszeiten und über den Verein unter:<br />

www.ilyo.at<br />

Foto: ILYO <strong>Wörgl</strong><br />

30


Foto: Haun<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> gratuliert dem Stadtrat Thomas Embacher und seiner Gattin Irena recht herzlich zur Geburt ihres<br />

Sohnes Noah Mathias Aleksander Embacher am 29.12.23 um 23.18 Uhr!<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> gratuliert der Gemeindemitarbeiterin Michaela<br />

Schöbl recht herzlich zu ihrem 50. Geburtstag am 10.01.24!<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> gratuliert der Gemeindemitarbeiterin<br />

Caroline Schroll-Friedl recht<br />

herzlich zu ihrem 50. Geburtstag am 26.01.24!<br />

31<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> gratuliert dem Bauhofmitarbeiter Albert Foidl<br />

recht herzlich zu seinem 40. Geburtstag am 17.01.24!<br />

ÜBERRASCHEN SIE IHRE LIEBSTEN<br />

MIT EINER PERSÖNLICHEN GLÜCK-<br />

WUNSCHANZEIGE!<br />

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an:<br />

M info@stadtmarketing.woergl.at<br />

T +43(0)506300 2010


800 EURO SPENDE<br />

KICKEN FÜR DEN<br />

GUTEN ZWECK<br />

Die „<strong>Wörgl</strong>er Boischupfer“ sammelten 800 Euro für die<br />

Initiative „Licht für <strong>Wörgl</strong>“.<br />

A<br />

m Samstag, den 9. Dezember 2023, ging der 1. <strong>Wörgl</strong>er<br />

Boischupfer Hallenkick über die Bühne. Insgesamt<br />

12 Mannschaften aus dem Tiroler Unterland sowie<br />

eine Mannschaft aus Kaprun in Salzburg sorgten in der<br />

<strong>Wörgl</strong>er Sporthauptschulhalle für ein packendes Turnier<br />

und stellten zudem ihr Können für einen guten Zweck unter<br />

Beweis. Ein Teil der Einnahmen sowie der Erlös der Spendenboxen<br />

– insgesamt 800 Euro – kamen der Sozialinitiative<br />

„Licht für <strong>Wörgl</strong>“ zugute. Den Turniersieg sicherte sich<br />

der FC Bierballer vor den FC Bierballer Juniors.<br />

„Es war uns ein Anliegen, etwas zurückzugeben. Daher<br />

haben wir uns entschieden, diese Vorzeigeinitiative, die in<br />

Foto: www.landsteiner.photo<br />

Sportreferent Thomas Embacher und Sozialreferentin Elisabeth Werlberger<br />

mit Vereinsobmann Johannes Wiechenthaler (2.v.r.) und Team<br />

Not geratenen <strong>Wörgl</strong>erinnen und <strong>Wörgl</strong>ern unter die Arme<br />

greift, zu unterstützen. Dass wir am Ende des Turniers eine<br />

Summe von 800 Euro beisteuern können, freut uns natürlich<br />

besonders und ist letztendlich auch den zahlreichen<br />

Besucher:innen zu verdanken“, so Johannes Wiechenthaler,<br />

Obmann der <strong>Wörgl</strong>er Boischupfer.<br />

SOZIALES<br />

Am Dienstag, den 07.11.2023 fand in Kufstein der Tag<br />

des Ehrenamtes für den Bezirk Kufstein statt.<br />

A<br />

uch aus <strong>Wörgl</strong> wurden Personen für ihr Engagement<br />

mit der Ehrenamtsnadel ausgezeichnet. Wir gratulieren<br />

herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung!<br />

EHRENAMT<br />

AUSZEICHNUNGEN<br />

AM TAG DES<br />

EHRENAMTS<br />

v.l.: Bezirkshauptmann Platzgummer, Robert Petutschnigg, Hermann Duregger, Gerhard Thurner, StRin Werlberger und LH Mattle<br />

Foto: Frischauf/Land Tirol<br />

32


TIROL MODE<br />

IM STADTMARKETING<br />

Entdecke die einzigartige Vielfalt der Tirol Linie im<br />

ERHÄLTLICH<br />

Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong>!<br />

N<br />

eben der bewährten <strong>Wörgl</strong> Mode Linie erwarten dich<br />

jetzt auch trendige T-Shirts, stylische Mützen, praktische<br />

Trinkflaschen und eine breite Palette weiterer Accessoires.<br />

Unser Sortiment wird alle sechs Monate erneuert,<br />

sodass unsere Heimatstadt stets mit den aktuellsten Modetrends<br />

und Extras ausgestattet ist.<br />

Tauche ein in die Welt der Tirol Klamotten und Accessoires<br />

und finde bei uns dein neues Lieblingsstück! Unser Ziel ist<br />

es, dir nicht nur qualitativ hochwertige Kleidung zu bieten,<br />

sondern auch ein Einkaufserlebnis, das deine persönlichen<br />

Vorlieben und Präferenzen widerspiegelt.<br />

Besuche uns jetzt und entdecke, wie du deinen individuellen<br />

Look mit den exklusiven Angeboten der <strong>Wörgl</strong> und Tirol<br />

Mode perfektionieren kannst!<br />

Stadtmarketing Büro Bahnhofstraße 34<br />

Öffnungszeiten: Mo - Do | 8 - 17 Uhr und Fr | 8 -12 Uhr<br />

Die <strong>Wörgl</strong> und Tirol Artikel gibt es auch im Büro des Tourismusverbands<br />

in <strong>Wörgl</strong>!<br />

LANDJUGEND<br />

RÜCKBLICK WEIHNACHTSZEIT<br />

Im Dezember war wieder einiges los bei den <strong>Wörgl</strong>er<br />

Jungbauern.<br />

K<br />

urz vor dem 1. Advent haben wir den Adventkranz für<br />

die Pfarre <strong>Wörgl</strong> in unserem Jungbauernraum gebunden.<br />

Wie jedes Jahr durften wir auch Anfang Dezember der<br />

Pfarre Bruckhäusl beim Krippenaufbau helfen, es war wieder<br />

ein lustiger Vormittag mit einigen Mitgliedern unserer<br />

Ortsgruppe.<br />

Am 16. Dezember haben wir uns alle zu einem gemütlichen<br />

Essen mit anschließendem „Entwichteln“ getroffen. Nachdem<br />

jeder sein Geschenk gefunden hatte, haben wir den<br />

Abend in Söll ausklingen lassen.<br />

Fotos: Landjugend <strong>Wörgl</strong><br />

33


KOMM!UNITY<br />

BEWEGUNG MIT<br />

SPIEL UND SPASS<br />

Kinder wollen sich bewegen und das am liebsten spielerisch,<br />

gemeinsam mit anderen Kindern und mit ganz<br />

viel Spaß.<br />

I<br />

n den zehn Einheiten stehen das gemeinsame Austoben<br />

und die Freude an der Bewegung im Vordergrund.<br />

Foto: Brett-Wharton<br />

Für Kinder von 3-4,5 Jahren<br />

Wann: Mittwoch (10 mal) von 16:00 – 17:00 Uhr ab dem<br />

21.02.<strong>2024</strong><br />

Wo: im Turnsaal und/oder im Garten der „Kinderkrippe<br />

Kunterbunt“; Fritz-Atzl-Straße 6, 6300 <strong>Wörgl</strong> (neben dem<br />

GZW)<br />

Kosten: 10 Einheiten zum Preis von € 70,00<br />

Anmeldungen und Fragen bitte per WhatsApp an Tel:<br />

0676/9416076 (Ursula Feiersinger)<br />

Wir freuen uns auf euch!<br />

Mit dem neuen Jahr startete in der Zone - Kultur.Leben.<br />

<strong>Wörgl</strong> auch das neue Format „Hobby Tischtennis Treff“.<br />

J<br />

eden 2. und 4. Donnerstag im Monat freut sich das<br />

Zone Team auf zahlreiche Tischtennis Begeisterte,<br />

die ab 18 Uhr auf ein Einzel, Doppel oder ein Laferl vorbei<br />

schauen. 2 Tische und Schläger stehen für euch bereit.<br />

Es ist keine Anmeldung erforderlich und der Eintritt ist natürlich<br />

frei!<br />

Zu gewinnen gibt es nichts, außer einen feinen Abend mit<br />

netten Leuten, Spiel und Spaß.<br />

HOBBY TISCH-<br />

TENNIS TREFF<br />

Termine im <strong>Februar</strong>:<br />

DO, 08.02.24<br />

DO, 22.02.24<br />

Die Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong> ist eine Einrichtung von<br />

komm!unity und wird unterstützt von Kultur <strong>Wörgl</strong>, Stadtwerke<br />

<strong>Wörgl</strong> und der Sparkasse Kufstein.<br />

Foto: Komm!unity <strong>Wörgl</strong><br />

34


KULTUR<br />

HIGHLIGHTS IM FEBRUAR<br />

Der Guggikalender vereint alle Veranstaltungen der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Kulturschaffenden auf einer gemeinsamen Seite.<br />

Klick dich rein unter: www.guggikalender.com und verschaffe<br />

dir einen Überblick über die Vielfalt der <strong>Wörgl</strong>er Kulturszene.<br />

KULTURZONE<br />

Karaoke im <strong>Februar</strong><br />

Do, 01.02.24 | 19:00 Uhr | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

Die Zeitreise - Musik & Lyrik<br />

Fr, 09.02.24 | 20:00 Uhr | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

Sa, 10.02.24 | 20:00 Uhr | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

Dinnerclub im <strong>Februar</strong><br />

Do, 15.02.24 | 20:00 Uhr | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

Musikalische Weisswurstparty - Zugunsten Licht für <strong>Wörgl</strong><br />

Fr, 23.02.24 | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

KOMMA KULTUR<br />

Rebel Musig & Stick a Bush<br />

Fr, 02.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

Manu Delago „Snow from Yesterday Tour“<br />

Sa, 03.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

XtraGig mit „Daltonz“<br />

Mi, 07.02.24 | 20:00 Uhr | Komma Stagebar<br />

Marco Pogo “Gschichtldrucker” Final Show<br />

Fr, 09.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

Martin Locher “Tirol Tour <strong>2024</strong>”<br />

Sa, 17.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

Wizo “Tour wird wieder gut <strong>2024</strong>“<br />

Mi, 21.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

SPUR.POP für erwachsene<br />

Bernhard Eder & Band „Golden Days Release Tour”<br />

Fr, 23.02.24 | 20:00 Uhr | VZ Komma<br />

PESCHTA & HEISS<br />

Lost in <strong>Wörgl</strong> IX<br />

Do, 08.02.24 | 20:00 Uhr | Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

Fr, 09.02.24 | 20:00 Uhr | Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

UNTERGUGGENBERGER<br />

INSTITUT<br />

CryptoCircle im <strong>Februar</strong><br />

Mi, 28.02.24 | 20:00 Uhr | Zone – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong><br />

35


REGION HOHE SALVE<br />

Skitag<br />

9. MÄRZ<br />

<strong>2024</strong><br />

Hohe und Kleine Salve<br />

30€ Tagesskipass Hopfgarten und Itter<br />

Du bist ein Fan von Nostalgie und liebst das Skifahren? Dann sei dabei beim ersten<br />

Retro Skitag auf der Hohen und Kleinen Salve!<br />

An den Teilnehmenden Hütten gibt es Livemusik und jedemenge Köstlichkeiten. Um<br />

10 Uhr wird es außerdem ein Gaudi-Skirennen geben und wer mindestens drei Stempel<br />

bei den Hütten sammelt, bekommt an den Talstationen Hopfgarten oder Itter noch eine<br />

kleine Überraschung.<br />

36<br />

Alle Infos gibt‘s hier<br />

Foto: Überall


KULTUR<br />

TAGE DER OFFENEN<br />

ATELIERS<br />

Foto: Elbeth Melmer - Helga Madera<br />

Mach mit bei den „Tagen der offenen Ateliers“ am 27.<br />

und 28. April <strong>2024</strong>.<br />

Ö<br />

ffne dein Atelier oder deine Werkstätte. Das kulturnetz<br />

Tirol ist eine Initiative von Künstlerinnen und<br />

Künstlern. Seit 2020 organisieren wir die Tage der Offenen<br />

Ateliers im Land Tirol.<br />

Bewirb dich um eine Mitgliedschaft auf unserer Webseite,<br />

wo du dich präsentieren kannst: www.kulturnetzTirol.at.<br />

Auch als Gast hast du die Möglichkeit mitzumachen.<br />

Anmeldefrist: 11.2.<strong>2024</strong><br />

kulturnetzTirol.at | info@kulturnetzTirol.at<br />

STADTBÜHNE<br />

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG<br />

Am 5. Jänner <strong>2024</strong> fand in der Alten Post <strong>Wörgl</strong> die Jahreshauptversammlung<br />

der Stadtbühne <strong>Wörgl</strong> statt.<br />

D<br />

er Obmann Claus Moser konnte dabei auf eine äußerst<br />

positive Bilanz des vergangenen Jahres zurückblicken.<br />

Besonders erfreut zeigte sich Moser über die begeisterte<br />

Resonanz und die hohen Besucherzahlen bei den Aufführungen<br />

des Frühjahrsstücks „Außer Kontrolle“ sowie des<br />

Weihnachtsmärchens „Frau Holle und der Weihnachtsmann“.<br />

Der Erfolg des neu gegründeten Jugendtheaters<br />

stellte dabei ein Highlight dar und die Förderung der Jugendarbeit<br />

bleibt auch zukünftig ein zentrales Anliegen.<br />

Für das Jahr <strong>2024</strong> gibt es bereits konkrete Pläne: Die Proben<br />

für eine kommende Komödie im Frühjahr sollen demnächst<br />

beginnen, verspricht Moser. Ebenso sind Auftritte<br />

bei weiteren regionalen und überregionalen Veranstaltungen<br />

sowie eine weitere Eigenproduktion im Herbst geplant.<br />

Ein bedeutendes Ereignis war auch die Neuwahl des Vorstandes.<br />

Claus Moser wurde als Obmann und Resi Flatscher<br />

als Kassiererin bestätigt. Neu im Vorstand sind Traudi<br />

Taxacher als Obmann-Stellvertreterin, Sabine Egger als<br />

Kassier-Stellvertreterin, Markus Egger als Schriftführer<br />

und Fabio Pflug als Schriftführer-Stellvertreter.<br />

Foto: Markus Egger<br />

v.l.: Sebastian Feiersinger, Resi Flatscher, Sabine Egger, Claus Moser,<br />

Traude Taxacher, Fabio Pflug, Markus Egger<br />

37


FASCHINGSGAUDI<br />

13.02. AB 12:00 UHR<br />

AM STADTPLATZ<br />

STADTMARKETING<br />

KOMM VERKLEIDET<br />

UND LASS DICH VOM<br />

FASCHINGSFIEBER<br />

ANSTECKEN!<br />

Foto: Jonathan Borba<br />

Die Faschingsfreude hält Einzug in <strong>Wörgl</strong>, und alle sind<br />

herzlich dazu eingeladen, bei der heurigen WÖRGLER<br />

Faschingsgaudi mitzufeiern.<br />

D<br />

ie Faschingsgaudi beginnt am Faschingsdienstag,<br />

den 13. <strong>Februar</strong> <strong>2024</strong>, um 12:00 Uhr und erstreckt<br />

sich bis 18:00 Uhr am Stadtplatz. Das bunte Treiben wird<br />

von einer mitreißenden Faschingsparty und einem abwechslungsreichen<br />

Rahmenprogramm begleitet. Zusätzlich<br />

zur Veranstaltung haben Besucher:innen die Möglichkeit,<br />

die zahlreichen Attraktionen in den umliegenden<br />

Gastrobetrieben zu genießen.<br />

Ein besonderes Highlight ist der kostenlose Stempelpass,<br />

den jeder Gast erhält. Dieser ermöglicht den Besuch verschiedener<br />

Bars, und beim Einreichen eines gestempelten<br />

Passes haben die Teilnehmer:innen die Chance, tolle<br />

Tombola-Preise zu gewinnen.<br />

Das Motto lautet: Je bunter, desto besser! Jede verkleidete<br />

Person am Stadtplatz erhält ein Gratisgetränk als<br />

Dankeschön. Für besonders kreative Darbietungen wie<br />

Karaoke winkt sogar ein Gutschein im Wert von € 5,-,<br />

einzulösen in den teilnehmenden Gastronomiebetrieben.<br />

Wir freuen uns auf ein tolles Event und lassen wir die<br />

Faschingszeit gemeinsam in <strong>Wörgl</strong> wieder aufleben.<br />

38<br />

Stadtmarketing <strong>Wörgl</strong> GmbH | Bahnhofstraße 34 <strong>Wörgl</strong><br />

T +43(0)50 6300 2010 | info@stadtmarketing.woergl.at


STADTMARKETING<br />

MÖSLALM-<br />

CHALLENGE<br />

GEWINNER:INNEN<br />

v.l.: Geschäftsführer TVB Region Hohe Salve Stefan Astner, Sportreferent Thomas Embacher, Markus Prosch, Kerstin Ettel und<br />

Hans Peter Astner mit Tochter Mila<br />

Die Gewinner:innen wurden ausgelost und die Möslalm-<br />

Challenge geht <strong>2024</strong> in die nächste Runde!<br />

I<br />

m Jänner wurden die stolzen Gewinner:innen der Möslalm-Challenge<br />

gekürt. Kerstin Ettel, Hans Peter Astner<br />

und Markus Prosch haben den <strong>Wörgl</strong>er Hausberg im vergangenen<br />

Jahr unzählige Male erklommen. Sie haben fleißig<br />

ihre vollen Stempelpässe in den Lostopf im Stadtmarketing<br />

Büro geworfen, wurden bei der Verlosung gezogen<br />

und konnten sich über tolle Preise freuen!<br />

Neben einem Kurzurlaub für 2 Personen, gesponsert von<br />

der Spar, einer Sommersaisonkarte für die SkiWelt, zur<br />

Verfügung gestellt vom Tourismusverband Hohe Salve,<br />

konnte sich der dritte Gewinner über 100 Euro <strong>Wörgl</strong>-Gutscheine<br />

von der Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> freuen.<br />

Die Möslalm-Challenge wird auch in diesem Jahr fortgeführt!<br />

Sportreferent Thomas Embacher betont: „Es ist toll<br />

zu sehen, dass manche <strong>Wörgl</strong>er:innen über hundertmal im<br />

Jahr auf die Möslalm tigern und sich einen Stempel abholen.<br />

Noch erfreulicher ist es, dass so viele an der Aktion<br />

teilgenommen haben und hier Sport, Gemeinschaft und<br />

unser Naherholungsgebiet im Mittelpunkt stehen.“<br />

Die neuen Möslalmpässe können ab 1. <strong>Februar</strong> im Büro des<br />

Stadtmarketings <strong>Wörgl</strong> abgeholt werden. Unter den vollen<br />

Pässen werden Ende des Jahres wieder tolle Preise verlost.<br />

Je mehr volle Pässe abgegeben werden, desto höher ist die<br />

Gewinnchance.<br />

Wir bedanken uns bei allen Sponsor:innen und allen sportlichen<br />

Teilnehmer:innen für die Unterstützung und ihr Engagement!<br />

39<br />

T +43(0)50 6300 2010<br />

info@stadtmarketing.woergl.at


KINDERGARTEN<br />

EINSCHREIBUNG<br />

D<br />

ie Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> informiert, dass die Kindergarteneinschreibung<br />

für die Aufnahme in die städtischen<br />

Kindergärten für das Kindergartenjahr <strong>2024</strong>/2025 an<br />

folgenden Tagen stattfindet:<br />

MO, 11.03.<strong>2024</strong> | 08:00 bis 16:30 Uhr<br />

DI, 12.03.<strong>2024</strong> | 08:00 bis 13:00 Uhr<br />

in der ZONE – Kultur.Leben.<strong>Wörgl</strong> ; Brixentaler Straße 23<br />

(gegenüber der Gärtnerei Walter Gwiggner)<br />

KINDER<br />

Foto: Dabernig<br />

Bei der Einschreibung besteht keine Notwendigkeit, die<br />

Kinder persönlich vorzustellen.<br />

Nach dieser Erst-Einschreibung werden die Kinder den Kindergärten<br />

zugeteilt. Die Familien erhalten anschließend vom<br />

jeweiligen Kindergarten eine Einladung zur Anmeldung.<br />

Verspätete Einschreibungen können nur dann berücksichtigt<br />

werden, wenn es noch freie Kindergartenplätze gibt.<br />

ELTERNVEREIN<br />

DER PFLICHTSCHULEN WÖRGL<br />

Foto: Volksschule1 <strong>Wörgl</strong><br />

W<br />

ir möchten euch darüber informieren, dass wir die<br />

Initiative zur Wiederaufnahme unseres Elternvereins<br />

ergreifen und hoffen auf eure Unterstützung. Egal,<br />

ob du bereits Erfahrungen hast oder zum ersten Mal dabei<br />

bist, jede Form der Unterstützung ist willkommen. Es gibt<br />

verschiedene Möglichkeiten, wie du dich einbringen kannst:<br />

• Leitung des Vereins (Obmann/Obfrau, Kassier/Kassiererin,<br />

Schriftführer/Schriftführerin, Stellvertretung,<br />

Rechnungsprüfer/Rechnungsprüferin)<br />

• Finanzielle Unterstützung<br />

• Mitarbeit bei Projekten<br />

• Problemlösung und Beratung<br />

Gemeinsam können wir einen positiven Einfluss auf die<br />

schulischen Erfahrungen unserer Kinder nehmen und eine<br />

unterstützende Gemeinschaft aufbauen.<br />

Wir freuen uns darauf, von euch zu hören und gemeinsam<br />

etwas Großartiges zu schaffen!<br />

40


KINDER<br />

Online Vortrag: Warum wir nie ständig ‚immer‘ sagen<br />

sollten<br />

Simone Ringler, 22.01.24, 19:30 Uhr Thema: Empathie,<br />

Beziehungsstärkung, gewaltfreie Kommunikation<br />

Vortrag: Damit der Geduldsfaden nicht reißt!<br />

Sabine Schäffer, 29.01.24, 19:30 Uhr, Kinderhaus Miteinander<br />

Thema: Elternsein, eigene Kraftquellen, Grundbedürfnisse,<br />

Erschöpfungsschutz<br />

AKTUELLE<br />

KURSE<br />

KINDERHAUS<br />

MITEINANDER<br />

Online Vortrag: Wie viel Medien braucht ein Kind?<br />

Claudia Neuwirth-Lechleitner, 08.02.24, 20:15 Uhr Thema:<br />

Medien in der kindlichen Entwicklung, Bedürfnisse<br />

(1-6 Jahre), Integration im Alltag<br />

Eltern-Kind-Gruppe: Klettern, Toben, Rennen<br />

Kinder 4 - 6 Jahre, ab 05.02.24, Chiara Steger & Lisa<br />

Schwarzenauer, 16:30-17:30 Uhr, Turnsaal VS I <strong>Wörgl</strong><br />

Babymassage<br />

Babys 0 - 6 Monate, ab 19.02.24, Magdalena Ellmerer,<br />

09:45 - 11:45 Uhr, Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

Eltern-Kind-Gruppe: Hüpfen, Toben, Spielen<br />

Kinder 2 – 3 Jahre, ab 19.02.24, Sandra Löschnigg, 16:30 -<br />

17:30 Uhr, Kinderhaus Miteinander<br />

Eltern-Kind-Gruppe: Singen, Tanzen, Trommeln<br />

Kinder 1 - 2,5 Jahre, ab 20.02.24, Teresa Mantl-Mosser,<br />

09:45 - 10:45 Uhr, Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

Eltern-Kind-Gruppe: Die Welt be-greifen<br />

Kinder 1 - 2 Jahre, ab 20.02.24, Muamera Mesinovic, 11:00<br />

- 12:00 Uhr, Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

Eltern-Kind-Gruppe: English Playtime<br />

Kinder 3 - 5 Jahre, ab 20.02.24, Elaine Innerbichler, 15:00<br />

- 16:00 Uhr, Kinderhaus Miteinander<br />

Foto: Kinderhaus Miteinander<br />

Eltern-Kind-Gruppe: Bewegung, Spiel und Spaß am<br />

Mittwoch oder Donnerstag<br />

Kinder 1 - 2 Jahre, ab 21.02.24 oder 22.02.24, Sandra<br />

Löschnigg, 10:00 - 11:30 Uhr, Volkshaus <strong>Wörgl</strong><br />

Für Anmeldungen und weitere Informationen erreichen Sie<br />

uns unter: E-Mail: ekiz@kinderhausmiteinander.at Website:<br />

www.kinderhausmiteinander.at<br />

41


THE DAILY MILE<br />

KINDERGARTEN<br />

MITTERHOFERWEG<br />

Foto: Kindergarten Mitterhoferweg<br />

The „Daily Mile“ - so nennt sich eine fantastische Initiative,<br />

welche auch im Kindergarten Mitterhoferweg großen<br />

Anklang gefunden hat.<br />

U<br />

nter der Leitung von Stefan Peschta hat sich die KÖ-<br />

WABE-Gruppe (Körper-Wahrnehmung-Bewegung)<br />

entschlossen, mit allen interessierten Kindern täglich eine<br />

Meile zu laufen, um deren Gesundheit und Fitness zu fördern.<br />

Umgesetzt wird dieses Projekt im Sportzentrum<br />

<strong>Wörgl</strong>. Die „Meile“ setzt sich aus dem Hinweg, einer Runde<br />

auf der Laufbahn und dem Rückweg zusammen. In erster<br />

Linie ist es von großer Bedeutung, dass die Kinder Freude<br />

an der Bewegung haben. Die „Daily Mile” fördert sowohl die<br />

körperliche Gesundheit als auch die soziale Interaktion, da<br />

die Kinder gemeinsam an der frischen Luft aktiv sind. Um<br />

die Kinder zu motivieren, werden Sticker gesammelt, mit<br />

denen die zurückgelegten „Meilen“ dokumentiert werden.<br />

Dies ist somit nicht nur ein sportliches Programm, sondern<br />

zugleich auch eine Bereicherung für die ganzheitliche Entwicklung<br />

der Kinder im Kindergarten Mitterhoferweg.<br />

KINDER<br />

Starte deine Ausbildung<br />

im PFLEGEBEREICH<br />

& komm ins #teampflegecampuskufstein<br />

PFLEGE Ausbildungen <strong>2024</strong>:<br />

Heimhilfe<br />

Anmeldung laufend | Start: 06.05.24<br />

Pflegeassistenz<br />

Anmeldung bis 16.02.24| Start: 08.04.24<br />

Pflegefachassistenz<br />

Anmeldung laufend | Start: Herbst <strong>2024</strong><br />

fhg Bachelor-Studium<br />

Gesundheits- und Krankenpflege<br />

Anmeldung laufend | Start: Herbst <strong>2024</strong><br />

#meldedichjetztan<br />

42


GESUNDHEIT<br />

Mit Jahresbeginn konnte die Herzsportgruppe, seit langem<br />

wieder ohne Corona Maßnahmen, ihren gewohnten<br />

Turnabend unter der fachlichen Anleitung unserer Therapeuten<br />

starten.<br />

D<br />

ie wöchentlichen Turnabende werden 14-tägig durch<br />

autogenes Training und fachlichen Vorträgen unserer<br />

Ärzte ergänzt. Die Turnabende, welche mit Ausnahme in<br />

den Ferien stattfinden, werden von ca. 30 bis 40 Mitgliedern<br />

besucht.<br />

Auch unsere Wanderungen starteten wieder zu Jahresbeginn<br />

welche unser Obmann Sepp Hager und sein Stellvertreter<br />

Sepp Repolusk organisierten. Es gibt immer wieder<br />

Neues zu entdecken, wobei sich die Wandergruppe auch<br />

von kleineren Wetterkapriolen nicht einschüchtern lassen.<br />

Neben der Bewegung im Freien, kommt auch der gesellschaftliche<br />

Aspekt nicht zu kurz und bei einem gemütlichen<br />

Kaffeeklatsch gibt es so manche Anekdote zu erzählen.<br />

Eine alte Tradition konnten wir Dank eines neuen Mitglieds,<br />

unserem Orthopäden Dr. Erich Luchner, wiederaufnehmen.<br />

Wir gründeten wieder eine Radler Gruppe, welche<br />

regen Zuspruch bei unseren Herzsportfreunden fand<br />

und so konnten wir ab Mai zahlreiche Radtouren mit den<br />

unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden machen. Unser<br />

Organisator Dr. Luchner ließ bei unseren Touren auch nie<br />

den kulinarischen Aspekt außer Acht und sorgte neben der<br />

Bewegung auch für das leibliche Wohl der Radler. Die gute<br />

Organisation und das Verantwortungsbewusstsein unserer<br />

Mitglieder haben auch zu einem unfallfreien Radler Jahr<br />

beigetragen.<br />

Natürlich darf bei der Herzsportgruppe <strong>Wörgl</strong> auch der gesellschaftliche<br />

Aspekt nicht fehlen, auch das trägt neben<br />

der Bewegung der Gesundheit unserer Mitglieder bei. So<br />

organisierte unser Obmann einen dreitägigen Ausflug an<br />

den Lago Maggiore, ein Frühstück am Berg in Alpbach,<br />

einen Törggele Abend in Südtirol und zum Abschluss des<br />

Jahres eine Weihnachtsfeier!<br />

Bewegung ist Gesundheit – unter diesem Motto wollen<br />

wir Jede und Jeden ansprechen, welche sowohl in Folge gesundheitlicher<br />

Probleme als auch vorbeugend sich unserer<br />

Herzsportgruppe anschließen wollen. Wir treffen uns jeden<br />

Montag um 18:30 im Turnsaal REHA Zentrum Bad Häring!<br />

Ansprechpartner ist unser Obmann Josef Hager.<br />

Kontakt: 0664 <strong>2024</strong>043.<br />

HERZSPORT-<br />

GRUPPE<br />

Fotos: Tappeiner, Repolusk, Sollerer<br />

JAHRESRÜCKBLICK<br />

43


SENIORENBUND<br />

WEIHNACHTSFEIER<br />

Fotos: Seniorenbund <strong>Wörgl</strong><br />

Am Donnerstag, den 21.12.2023 richteten wir zum ersten<br />

Mal im Volkshaus Brucknerstüberl eine Weihnachtsfeier<br />

aus.<br />

Z<br />

u unserer Überraschung fand diese einen hervorragenden<br />

Anklang.<br />

Mit über einhundert Mitglieder:innen verbrachten wir einen<br />

gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und selbstgemachten<br />

Kuchen - an dieser Stelle vielen Dank an die zahlreichen<br />

Bäcker:innen!<br />

Auch einige Ehrengäste durften wir recht herzlich begrüßen.<br />

Allen voran Herrn BGM Riedhart Michael, Herrn VZBGM<br />

Kaya Kayahan, Seniorenreferent Altmann Walter, Stadträtin<br />

Werlberger Elisabeth und Frau Schwaighofer Elisabeth.<br />

Durch das Programm führte uns Duregger Annemarie, unterstützt<br />

von Egger Bartl auf der Zither, dem Sunnseit-Trio<br />

und den Bad Häringer Anklöpflern.<br />

Es war ein wunderschöner und unterhaltsamer Ausklang<br />

für das Jahr 2023.<br />

PVÖ<br />

AM ST. JOHANNER<br />

CHRISTKINDLMARKT<br />

Über 30 Mitglieder des PVÖ-<strong>Wörgl</strong> fuhren im Dezember<br />

per Zug nach St. Johann, um den dortigen Christkindlmarkt<br />

zu besuchen.<br />

T<br />

rotz Kälte wurden die vielen Stände mit allerlei<br />

Schmankerln besucht und so die eine oder andere<br />

Leckerei verkostet. Natürlich, wenn schon in St. Johann,<br />

musste auch ein Besuch des Huber Bräuturms auf dem<br />

Programm stehen, wo man sich richtig aufwärmte und so<br />

manches „Huber-Bier-Seidl“ zu einer deftigen Jause genoss.<br />

Mit der Bahn ging`s dann wieder gemütlich in Richtung<br />

<strong>Wörgl</strong>. Ein großer Dank gilt dem Organisator Andi<br />

Obitzhofer, der auch das ganze Jahr hindurch die Wandergruppe<br />

organisiert und begleitet.<br />

Foto: Willi Maier<br />

44


GROSSES FASCHINGS-<br />

KRÄNZCHEN<br />

Foto: Willi Maier<br />

A<br />

m Samstag den 3. <strong>Februar</strong> <strong>2024</strong> findet ein großes<br />

Faschingskränzchen, veranstaltet vom Pensionistenverband<br />

<strong>Wörgl</strong>, in ihrem Clublokal im Volkshaus <strong>Wörgl</strong>,<br />

statt. Für Durst und Hunger ist bestens gesorgt, auch gibt<br />

es wieder eine große Tombola mit einem Lospreis von nur<br />

1€! Für beste musikalische Unterhaltung sorgt der „Saxl-<br />

Schorsch“ der die tanzfreudigen nicht auf den Sesseln hält!<br />

Die Stadtgemeinde <strong>Wörgl</strong> trauert um ihren Ehrenzeichenträger<br />

Josef Egger, vulgo „Unterkrumbacher Pepi“.<br />

A<br />

m Mittwoch, den 3. Jänner <strong>2024</strong> ist er nach einem<br />

bewegten und erfüllten Leben für immer von uns gegangen.<br />

Josef Egger kam am 1. August 1941 auf dem Unterkrumbacher-Hof<br />

mitten in <strong>Wörgl</strong> zur Welt, den er später gemeinsam<br />

mit seiner Gattin Waltraud als Bauer führen durfte<br />

und auf dem auch ihre drei Kinder aufgewachsen sind.<br />

Der vor über 500 Jahren erstmals urkundlich erwähnte und<br />

seit dem Jahr 1799 im Besitz der Familie Egger befindliche<br />

Erbhof steht auf historischem Grund, wurde doch im<br />

Jahr 1842 im Anger des Anwesens eine Villa Rustica aus<br />

der Römerzeit ausgegraben. Der bäuerlichen Gemeinschaft<br />

war er als Obmann der Jungbauern, Schriftführer der Entwässerungsgenossenschaft<br />

und der Dorfinteressentschaft<br />

sowie als Obmann der Bringungsgemeinschaft Möslalm-<br />

Weg stets eng verbunden.<br />

Sein Interesse und Engagement galt auch dem Trabrennverein,<br />

dem er viele Jahrzehnte angehörte und für den er als<br />

Starter bei den Pferdeschlittenrennen tätig war.<br />

Bereits im Alter von 17 Jahren trat Pepi der <strong>Wörgl</strong>er Feuerwehr<br />

bei, der er bis zuletzt als Ehrenmitglied die Treue<br />

gehalten hat. Als Kommandant von 1988 bis 1993 trug er<br />

große Verantwortung für das Wohl seiner Kameraden und<br />

die <strong>Wörgl</strong>er Bevölkerung. Er war ein leidenschaftlicher Feuerwehrmann<br />

und ein großes Vorbild für die Jugend. Josef<br />

Egger wurde im Jahr 1994 in Würdigung seiner besonderen<br />

Verdienste mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Die Stadt<br />

<strong>Wörgl</strong> wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.<br />

Foto: Ascher<br />

JOSEF<br />

EGGER<br />

TRAUER UM DEN<br />

EHRENZEICHEN-<br />

TRÄGER<br />

45


BÜRGERKRIEG 1934<br />

DER TRAURIGSTE FASCHINGSDIENSTAG<br />

Fotos: Stadtarchiv<br />

Gasthaus zur Rose<br />

Johann Lenk<br />

In den frühen Morgenstunden des 12. <strong>Februar</strong> 1934<br />

durchsuchte die Polizei das Linzer sozialdemokratische<br />

Parteisekretariat im „Hotel Schiff“ nach Waffen.<br />

M<br />

itglieder des verbotenen sozialdem. Schutzbundes<br />

setzten sich zur Wehr und eröffneten das Feuer.<br />

Dieser erste Akt des Bürgerkrieges forderte in drei Tagen<br />

über 300 Tote und 800 Verletzte. Es war der Auftakt zum<br />

Untergang der 1. Republik.<br />

Am Faschingsdienstag, dem 13. <strong>Februar</strong> 1934, griff das in<br />

Linz entfachte Feuer auch auf den Raum <strong>Wörgl</strong> über. Die<br />

im Parteiheim „Gasthof zur Rose“ versammelten Schutzbündler<br />

unter der Führung von Johann Lenk lehnten eine<br />

Kapitulation ab, da sich eine von Johann Astl mobilisierte<br />

Abordnung aus Häring und Kirchbichl auf dem Vormarsch<br />

nach <strong>Wörgl</strong> befand.<br />

Beim Versuch des Bundesheeres, das Vordringen der<br />

Schutzbündler zu verhindern, kam es im Bereich der<br />

Rendlbrücke, in der Zellulosefabrik und im Kirchbichler<br />

Ortsteil Gasteig zu Schusswechseln, die durch das Eingreifen<br />

des Kooperators Franz Wesenauer und des <strong>Wörgl</strong>er<br />

Bürgermeisters Michael Unterguggenberger beendet wurden.<br />

Gegen zwölf Beteiligte wurde Anklage erhoben und am<br />

20. April 1934 ergingen die Urteile: drei Jahre Kerker für<br />

Lenk, ein Jahr für Astl und Haftstrafen zwischen 6 und 14<br />

Monaten für die übrigen Beteiligten. Zur Beruhigung der<br />

Arbeiterschaft wurde im Zuge einer Gnadenaktion Hans<br />

Lenk als letzter Tiroler Verurteilter am 14. Mai 1935 aus der<br />

Haft entlassen.<br />

71 streikende Häringer Bergleute verloren für kurze Zeit ihre<br />

Arbeit – mit wenigen Ausnahmen Familienväter und langjährige<br />

wertvolle Mitarbeiter. Dank einsichtiger Männer auf<br />

beiden Seiten konnte großes Unheil vermieden werden.<br />

Kompletter Text unter www.woergl.at<br />

Kontakt<br />

Stadtchronist Toni Scharnagl | chronist@stadt.woergl.at<br />

46


EVENTS<br />

EVENTHIGHLIGHT<br />

KOMM VORBEI!<br />

„<br />

Wir sind voller Vorfreude, euch auch im Jahr<br />

<strong>2024</strong> wieder ein tolles Veranstaltungsprogramm<br />

präsentieren zu können! Besonders freut uns<br />

wieder das großartige Engagement der <strong>Wörgl</strong>er<br />

Vereine und Wirtschaftstreibenden bei jedem<br />

Fest. Kommt vorbei und genießt die Stimmung!<br />

In unserer Stadtgemeinde sind alle Besucherinnen<br />

und Besucher herzlich willkommen!<br />

“Stadtmarketing Geschäftsführer<br />

Lukas Weiss<br />

47


PFARRE<br />

S‘LAURENTIUS<br />

BLATTL<br />

Foto: Dabernig<br />

Seit November 2023 haben wir, neben dem bewährten<br />

Pfarrbrief, der alle zwei Wochen erscheint, ein weiteres<br />

Informationsblatt für unsere Stadtpfarre.<br />

B<br />

ezugnehmend auf den Patron unserer Stadtpfarrkirche,<br />

den Heiligen Laurentius, haben wir es „S´Laurentius<br />

Blattl“ genannt. Dieses wird monatlich aufgelegt<br />

und enthält Informationen über das Pfarrleben und eine<br />

Übersicht über die wichtigsten Termine für Gottesdienste<br />

und Veranstaltungen im betreffenden Monat. Es liegt an<br />

den Schriftenständen in der Stadtpfarrkirche auf und kann<br />

kostenlos mitgenommen werden.<br />

TERMINE<br />

FR 02.02. | 18:00 Uhr: Lichtmess-Gottesdienst in der<br />

Stadtpfarrkirche mit Lichterprozession rund um die Kirche<br />

und Spendung des Blasiussegens. Musikalische Gestaltung<br />

des Gottesdienstes durch die Gruppe „Tonamo(h)r“ unter<br />

der Leitung von Andreas Widauer<br />

SA 03.02. | 18:00 Uhr: Wort-Gottes-Feier in der Stadtpfarrkirche<br />

SO 04.02. | 10:00 Uhr: Vorstellungs-Gottesdienst für die<br />

Erstkommunionkinder des heurigen Jahres<br />

SO 11.02. | 10:00 Uhr: Faschings-Gottesdienst in der<br />

Stadtpfarrkirche<br />

Herzliche Einladung zu den Kreuzweg-Andachten in der<br />

Stadtpfarrkirche wöchentlich jeden Mittwoch um 17:00<br />

Uhr in der gesamten Fastenzeit, beginnend am 21. <strong>Februar</strong><br />

<strong>2024</strong>.<br />

Exerzitien im Alltag <strong>2024</strong><br />

„Die Mitte ist in dir“<br />

Jeweils Montag, 19.02., 26.02., 04.03., 11.03. und<br />

18.03.<strong>2024</strong><br />

Kurs A: 09:30 Uhr – 11:30 Uhr<br />

Kurs B: 18:30 Uhr – 20:30 Uhr<br />

Anmeldung erforderlich bis 12. <strong>Februar</strong> <strong>2024</strong>:<br />

Stadtpfarramt <strong>Wörgl</strong>, Tel. 05332/72210,<br />

Mail: pfarre.woergl@pfarre.kirchen.net<br />

MI 14.02. | 18:00 Uhr: Aschermittwochs-Gottesdienst<br />

mit Aschenauflegung<br />

FR 23.02. | 14:30 Uhr: Seniorentreff der Pfarre Im Evangelischen<br />

Gemeindezentrum <strong>Wörgl</strong>. Thema: „Filmenachmittag“<br />

Foto: Pfarre <strong>Wörgl</strong><br />

FR 23.02. | 19:00 - 24:00 Uhr: Nachtanbetung in der<br />

Stadtpfarrkirche zur Erinnerung an die Opfer der Bombenangriffe<br />

auf <strong>Wörgl</strong>.<br />

Es beginnt mit der Heiligen Messe, anschließend ist offene<br />

Anbetung bis 23:00 Uhr in der Stadtpfarrkirche. Es steht<br />

jedem/jeder frei, wie lange er dabei anwesend sein möchte.<br />

48


TIERHEIM<br />

REGELMÄSSIGE TIER-<br />

ÄRZTLICHE VORSORGE<br />

In unserem Tierheim in <strong>Wörgl</strong> kommt es leider immer<br />

wieder vor, dass vermeintlich gesunde Tiere abgegeben<br />

werden.<br />

B<br />

ei genauerem Hinsehen stellen sich diese aber oft als<br />

krank heraus. Man könnte meinen, dass es sich um<br />

Streuner handelt.<br />

Tatsache ist aber, dass die meisten Tiere aus einem Zuhause<br />

kommen, wo sie mit ihren Besitzern zusammengelebt haben.<br />

Doch wie können Tiere unbemerkt erkranken?<br />

Vierbeiner können bekanntlich nicht sprechen. Außerdem<br />

sind sie Meister im Verbergen von Schwächen und Schmerzen<br />

– somit auch von Krankheiten.<br />

Foto: Tierheim <strong>Wörgl</strong><br />

Nicht auszudenken, wie viele Tiere unter Schmerzen leben,<br />

ohne dass Herrchen oder Frauchen etwas davon ahnen.<br />

Dabei wäre es so einfach!<br />

Lassen Sie Ihren Vierbeiner regelmäßig untersuchen, um<br />

Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Dazu am besten kontrollieren<br />

lassen: Blutbild, Zähne, Ohren, Gangbild usw.<br />

Wie beim Menschen treten bei älteren Tieren häufig Zahnprobleme<br />

auf. Eine regelmäßige Kontrolle ist notwendig, um<br />

eine schmerzfreie Nahrungsaufnahme zu gewährleisten.<br />

Wer ein Tier hält, sollte daher immer auf seine Gesundheit<br />

achten und es regelmäßig untersuchen lassen.<br />

Spendenaufruf: Nassfutter für Streunerkatzen<br />

Gerade im Winter sind wir immer dringend auf der Suche<br />

nach Futterspenden für unsere Streunerkatzen. Trockenfutter<br />

haben wir genug, aber wir freuen uns über jede Dose<br />

Katzennassfutter. Damit können wir dann unsere betreuten<br />

Futterstellen über die kalten, harten Monate versorgen.<br />

VERMITTLUNGSTIERE<br />

Cesar: Staff, männlich, kastriert<br />

D<br />

er 2013 geborene Cesar ist bereits seit 3 Jahren auf<br />

der Suche nach einem Zuhause und einer festen Bezugsperson.<br />

Es sollten dort auch keine Kinder oder andere<br />

Haustiere wohnen. Damit kommt er nicht gut zurecht.<br />

Außerdem hat Cesar eine Leinen- und Maulkorbpflicht, da<br />

er in Stresssituationen überreagieren kann.<br />

49<br />

Boris: Staff-Mischling, männlich, kastriert<br />

B<br />

oris ist ein kräftiger Rüde, der 2014 geboren wurde.<br />

Leider ist er mittlerweile fast taub, was seiner<br />

Lebensfreude aber keinen Abbruch tut. Bei Menschenansammlungen<br />

hat Boris eine Maulkorbpflicht, weil ihm das<br />

schnell zu viel werden kann. Prinzipiell ist er Menschen<br />

gegenüber aber sehr freundlich.<br />

Fotos: Tierheim <strong>Wörgl</strong>


SEITENBLICKE<br />

HOCHZEITSJUBILARE<br />

Gertraud & Gerhard Mey - 50 Jahre<br />

Elisabeth & Adolf Traven - 60 Jahre<br />

Peter & Karin Holzer - 50 Jahre<br />

Dietlinde & Günther Arnold -<br />

Maria-Luise & Alois Oberhofer - 50 Jahre<br />

Elfriede & Ludwig Tanzer - 50 Jahre 60 Jahre<br />

Gastroma Verkaufs- und Service GmbH<br />

Anna & Wilhelm Maier - 50 Jahre<br />

Hildegard & Kaspar Sollerer -<br />

50 Jahre<br />

Wir planen und verwirklichen Ihre<br />

Gastronomie- und Hotelküche<br />

Wir sind Komplettanbieter für Kücheneinrichtungen:<br />

Kaffeemaschinen – Küchen nach Maß – Herdanlagen–<br />

Spülmaschinen - Kombidämpfer – Pizzaöfen –<br />

Knetmaschinen – Kühlgeräte – Kühlzellen –<br />

Kühlanlagen – Getränketheken – Kühlpulte – Kochgeräte –<br />

Eiswürfelbereiter – Sahneautomaten – Barausstattung –<br />

Konditoreiequipement uvm.<br />

Heinrich & Ingeborg Gandler -<br />

60 Jahre<br />

Burkhard & Johanna Sulzenbacher -<br />

50 Jahre<br />

GASTROMA<br />

VERKAUFS- UND SERVICE GMBH<br />

Ihr Planungs-, Verkaufs- und<br />

Servicepartner für alle Bereiche der<br />

Hotellerie und Gastronomie<br />

Unser Team berät Sie gerne<br />

unverbindlich und sucht gemeinsam<br />

mit Ihnen die passende Lösung –<br />

denn Qualität und eine gute Beratung<br />

ist unser Markenzeichen.<br />

50<br />

Egerbach 75 // 6334 Schwoich<br />

Telefon: +43 5372 58686 // Mobil: +43 664 414 6534<br />

E-Mail: info@gastroma.at // www.gastroma.at


RIKA PREMIUM STORE.<br />

HIER ERFÜLLT SICH<br />

IHR OFENTRAUM.<br />

DER RIKA PREMIUM STORE: DIE ERSTE ADRESSE FÜR IHREN NEUEN OFEN.<br />

Egal ob Pelletofen, Kombiofen, Kaminofen oder Designkamin, im RIKA PREMIUM STORE WÖRGL finden Sie eine Riesenauswahl<br />

aus dem aktuellen RIKA Sortiment, präsentiert in modernem Wohlfühlambiente. Und damit für Sie beim Ofenkauf<br />

alles optimal läuft, bieten wir Ihnen alles aus einer Hand: viele Modelle auf Lager oder kurzfristig lieferbar, kompetente<br />

Expertenberatung, fachgerechte Lieferung und Montage, Kaminbau und -sanierung sowie zuverlässigen Service<br />

und Kundendienst, damit Sie viele Jahre Freude an der behaglichen Wärme Ihres Ofens haben.<br />

Am besten schauen Sie gleich vorbei!<br />

51<br />

RIKA PREMIUM STORE WÖRGL<br />

KAMIN + OFEN MANFRED RIEDMANN<br />

6300 <strong>Wörgl</strong> I Salzburger Straße 27 I +43 (0) 5332 / 222 84<br />

woergl@rikastore.com I www.rikastore.com/woergl


Kinderfasching<br />

IM CITY CENTER WÖRGL, AM DIENSTAG,<br />

13. FEBRUAR <strong>2024</strong> VON 13:00 BIS 17:00 UHR<br />

P<br />

Im City Center<br />

1 Stunde gratis<br />

ATTRAKTIONEN MIT ZIRKUS MEER:<br />

Stelzenakrobatik, Leonardoring, diverse Animationen<br />

Kinderschminken, DJ<br />

Viele tolle Angebote in der Gastronomie<br />

OUTLET<br />

52

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!