03.04.2024 Aufrufe

3 Tipps für erlebbare Verkaufsräume | FULLHAUS Bluepaper

Wir haben eine Mission: Ihre Pizzen zum Fliegen zu bringen! Bitte was? Richtig gelesen! Warum wirft der Pizzabäcker den Teig wohl so schwungvoll durch die Luft, um ihn dann gekonnt und mit viel Tamtam aufzufangen? Genau – alles für die Show! Man könnte es auch „gekonnte Warenpräsentation“ nennen, denn fliegende Pizzen schmecken einfach besser! Wir möchten dieses WOW-Gefühl in Ihren stationären Verkaufsraum bringen und eine Show bieten, die kein Online-Auftritt erzeugen kann! Damit der point of sale zum point of experience wird.

Wir haben eine Mission: Ihre Pizzen zum Fliegen zu bringen! Bitte was? Richtig gelesen! Warum wirft der Pizzabäcker den Teig wohl so schwungvoll
durch die Luft, um ihn dann gekonnt und mit viel Tamtam aufzufangen? Genau – alles für die Show! Man könnte es auch „gekonnte Warenpräsentation“ nennen, denn fliegende Pizzen schmecken einfach besser!

Wir möchten dieses WOW-Gefühl in Ihren stationären Verkaufsraum bringen und eine Show bieten, die kein Online-Auftritt erzeugen kann! Damit der point of sale zum point of experience wird.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Wir wollen den Kunden umhauen,<br />

er muss sich denken: WOW!<br />

Der Weg in den Laden hat sich gelohnt!<br />

Michael Röhrl


alles <strong>für</strong> die show<br />

Wir haben eine Mission:<br />

Ihre Pizzen zum Fliegen zu bringen! Bitte was? Richtig gelesen!<br />

Warum wirft der Pizzabäcker den Teig wohl so schwungvoll<br />

durch die Luft, um ihn dann gekonnt und mit viel Tamtam<br />

aufzufangen?<br />

Genau – alles <strong>für</strong> die Show! Man könnte es auch „gekonnte<br />

Warenpräsentation“ nennen, denn fliegende Pizzen schmecken<br />

einfach besser! Wir möchten dieses WOW-Gefühl in Ihren<br />

stationären Verkaufsraum bringen und eine Show bieten, die<br />

kein Onlineauftritt erzeugen kann! Damit der Point of Sale<br />

zum Point of Experience wird.


herausforderung:<br />

krisenmodus<br />

im stationären<br />

handel<br />

lösung:<br />

der einkauf<br />

wird zum event<br />

Zahlreiche Unsicherheiten<br />

Dem stationären Handel wird seit einigen Jahren nachgesagt,<br />

in der Krise zu stecken. Ihm machen die geringere Produktauswahl,<br />

die teilweise höheren Preise und der Komfort des<br />

Onlineshoppings zu schaffen. Viele Kundinnen und Kunden<br />

wollen das <strong>für</strong> sie passende Produkt zeitnah geliefert bekommen,<br />

die Aufmerksamkeitsspanne sinkt, die Ansprüche hingegen<br />

steigen. Lieferengpässe, Inflation, Konkurrenz des Onlinehandels:<br />

Die Herausforderungen sind vielfältig und erfordern<br />

kreative, mutige und außergewöhnliche Lösungen!<br />

Wow-Erlebnisse schaffen<br />

Die Antwort darauf: die Menschen in den Laden locken! Und<br />

wie? Mit Angeboten, die der Onlinehandel so nicht bieten kann.<br />

Haptische Erlebnisse, echte Emotionen und Kaufprozesse, die<br />

dem Klick auf „jetzt kaufen“ bei weitem überlegen sind. Mit einer<br />

Beratung, die jede Recherche im Internet in den Schatten stellt.<br />

Die Vorteile des stationären Handels werden neu belebt und mit<br />

den Chancen des Onlinehandels verknüpft. Das Beste aus beiden<br />

Welten!


was sind<br />

<strong>erlebbare</strong><br />

verkaufsräume?<br />

Wenn Kundinnen und Kunden den Laden betreten und von der<br />

ersten Sekunde an abgeholt, eingefangen, mitgenommen werden<br />

– dann wird ein Verkaufs raum zum <strong>erlebbare</strong>n Verkaufsraum. Die<br />

Möglichkeiten, dies zu verwirklichen, sind schier unbegrenzt. Über<br />

verschiedene Techniken – Hardware kombiniert mit der passenden<br />

Software – wird Kundinnen und Kunden eine Show geboten, die<br />

sie mitreißt. Im Handel, auf Messen, überall. Alles angepasst an die<br />

Bedürfnisse der Kundschaft und die örtlichen Gegebenheiten.<br />

Diese Technik macht’s<br />

zur experience<br />

■ Digital Signage<br />

■ RFID-Technik<br />

■ Multi-Touch<br />

■ Swipe-Technologie<br />

■ Beamer-Mapping<br />

■ Virtual Promoter<br />

■ u. v. m.<br />

Wenn Service und Qualität<br />

stimmen, spielt der Preis eines<br />

Produkts eine unterge ordnete<br />

Rolle. Der stationäre Handel<br />

muss etwas bieten!<br />

Benjamin Meckl


tipp<br />

Rechtzeitig beginnen!<br />

Ein gutes, durchdachtes Konzept braucht Zeit. Vorlauf, Planung,<br />

eins<br />

Umsetzung – das alles ist nicht in wenigen Tagen erledigt,<br />

sondern braucht unter Umständen auch einmal einige Wochen.<br />

Vom ersten Vorgespräch bis zur letzten Installation vergeht Zeit,<br />

die eingeplant werden sollte. Damit am Ende ein Ergebnis steht,<br />

das sich sehen lassen kann!


Gute Planung!<br />

Überlegen Sie sich rechtzeitig und umfassend,<br />

was Sie bewirken wollen, wen<br />

Sie ansprechen wollen, wie Sie auftreten<br />

wollen. Die beste Technik ist nicht mehr<br />

als ver kabelte Bildschirme, wenn eines<br />

nicht stimmt: Content, Content, Content!<br />

Wo sind Ihre Stärken, wo ist Ihr Mehrwert,<br />

Erlebbare <strong>Verkaufsräume</strong> müssen genutzt<br />

werden – von Kundinnen und Kunden,<br />

aber vor allem von den Mitarbeitenden.<br />

Denn sie sind es, die die Begeisterung und<br />

Leidenschaft auf die Kundinnen und Kunwie<br />

können Sie Ihre Kundinnen und<br />

Kunden begeistern? Und: Halten Sie<br />

Ihre Inhalte aktuell! Das A und O ist die<br />

Abwechslung und Aktualität der gezeigten<br />

Produkte oder Informationen. Wieder gilt:<br />

Die beste Technik hilft nichts, wenn sie<br />

nicht genutzt wird.<br />

tipp eins tipp zwei tipp dr<br />

Mitarbeitende begeistern!<br />

den über tragen sollen! Motivierte<br />

und qualifizierte Spezialistinnen und<br />

Spezialisten, die intuitiv mit der Ausrüstung<br />

umgehen, machen Eindruck<br />

und holen das Beste heraus.<br />

eins tipp zwei<br />

tipp drei<br />

ti


est practice:<br />

ausstellungdigital<br />

An über 150 Standorten ist unsere AusstellungDigital im Einsatz: Mit Multi-Touch Table<br />

ausgestattet können sich Kundinnen und Kunden Informationen erswipen, unzählige<br />

Produktbeispiele per RFID durchforsten oder durch den Virtual Promoter in den Bann<br />

gezogen werden. Hier vereint sich buchstäblich die Online- mit der Offlinewelt: Die<br />

schier grenzenlose Vielfalt des Webs kombiniert mit<br />

den unersetzlichen Vorteilen physischer<br />

Präsenz. Denn nur so entstehen echte<br />

Emotionen, die unter die Haut gehen,<br />

die bleiben, die wirken. Ob Bodendisplays<br />

oder QR-Codes mit Tablet-Verbindung:<br />

Es geht immer um die ganz große Show.


est practice:<br />

Woran denken Sie, wenn Sie Fugenmörtel und Spachtelmasse hören? Wir sehen hier die ganz große Show! Im PCI-Werk in Augsburg haben wir<br />

diese und andere eher „unsexy“ Produkte so in Szene gesetzt, dass selbst Jorge González vor Neid erblasst. Profi-Kundinnen und -Kunden betreten<br />

zunächst einen fast dunklen Raum. Startet die PCI-Beraterin oder der PCI-Berater nun die Show über das – natürlich von uns erstellte – Touchmenü,<br />

wird eine Reihe von Aktionen ausgelöst. Die Rollläden öffnen sich nacheinander, synchronisierte Videos spielen ab, ein Lichtspiel der Extraklasse in<br />

den Farben von PCI und Thomsit untermalt die einzelnen Produkte, die in den Nischen inszeniert werden. Da erhält auch ein Sack Fugenmörtel eine<br />

Schokoladenseite!


est practice:<br />

best practi<br />

ractice be<br />

Als Technologie- und Weltmarktführer entwickelt STIHL Motor- und<br />

Gartengeräte in absoluter Profiqualität und ist auch bei der Warenpräsentation<br />

vorne mit dabei.<br />

Durch eine Shop-in-Shop-Lösung bieten die STIHL-Fachhändler mit<br />

einem eigens vom Ladenbauer designten Modul Beratungsqualität<br />

auf dem nächsten Level. Kundinnen und Kunden können sich dort<br />

allein oder mit der Beraterin oder dem Berater durch das von uns<br />

erstellte Touchmenü klicken und sich zu Produkten informieren.<br />

Ein RFID-Reader, verborgen unter einer Ablagefläche, scannt auf<br />

Mustern ver klebte RFID-Chips. Auf dem Bildschirm erscheint das<br />

entsprechende Produkt mit allen hinterlegten In formationen. Kundinnen<br />

und Kunden können sich dadurch unmittelbar von der Haptik<br />

über zeugen, während sie sämtliche Details präsentiert<br />

bekommen!


ce best p<br />

st practice<br />

best practice:<br />

Schuster Home Company ist mehr als ein Möbelhaus:<br />

Es ist ein Ort der Inspiration, der Kreativität. Die Unternehmensphilosophie<br />

ist damit wie gemacht, um die <strong>Verkaufsräume</strong> so<br />

richtig „aufzumöbeln“. Gleich vier Videowalls präsentieren stets<br />

aktuellen Content mit Preisaktionen, Stimmungsbildern oder<br />

Einrichtungsvorschlägen.<br />

Absolutes Highlight ist der „Kundenstopper“ am Eingang der<br />

Aus stellungsflächen. Zwei Bildschirme übereinander ermöglichen<br />

es, die eigens da<strong>für</strong> gefilmte Schauspielerin in Lebensgröße abzubilden.<br />

Ein Bewegungsmelder löst ein Video aus, in dem sie<br />

gegen die Scheibe klopft und Kundinnen und Kunden mit direkter<br />

Ansprache in die Aus stellung lockt.


Wir liefern <strong>für</strong> jede Herausforderung die beste<br />

Lösung. Weil wir im <strong>FULLHAUS</strong> alle Kompetenzen<br />

vereinen: ob interaktive Erlebnisse, 3D-Renderings<br />

oder Videos. Wir haben die richtigen Expertinnen<br />

und Experten <strong>für</strong> Content und Technik zur Hand!<br />

Patrick Raffin


phygital retail<br />

Nahtlose Einkaufserfahrung mit Phygital Retail<br />

Der Begriff Phygital Retail ist eine Kombination aus den Worten „Physical“ und „Digital“, also die Verknüpfung der digitalen Welt mit dem stationären<br />

Geschäft. Die Verbindung von Online- und Offlinewelt gilt als die Zukunft des Handels. Das eine kann ohne das andere nie sein volles Potenzial ausleben:<br />

die grenzenlose Auswahl der digitalen Welt kombiniert mit den unbestreitbaren Vorteilen einer direkten und unmittelbaren Beratung vor Ort, mit<br />

haptischen Erlebnissen und echten Gefühlen!


are verkaufsr<br />

kaufsräume erl<br />

rlebbare verka<br />

räume warum e<br />

bare fullhaus?<br />

#weilwirseinfachmachen


äume<br />

ebbare<br />

ufsräme<br />

rlebare<br />

mit uns wird’s<br />

zur experience<br />

Wir machen jeden Verkaufsraum zur experience. Warum?<br />

Weil wir immer einen Schritt weiter gehen, eine Idee on top<br />

setzen und vom ersten Gespräch bis zur Umsetzung und<br />

darüber hinaus alles aus einer Hand planen. Mit Expertinnen<br />

und Experten, die es richtig drauf haben, die jeden Tag mit<br />

Herzblut angehen und erst zufrieden sind, wenn Kundin oder<br />

Kunde es ist. Wir liefern geilen Content, setzen modernste<br />

Technik ein und verschmelzen es zu einem Ergebnis, das alle<br />

sprachlos macht. Einfach WOW!<br />

Das bieten wir Ihnen:<br />

■ Konzeptentwicklung und technische Planung<br />

■ technische Umsetzung und Installation<br />

■ Content-Erstellung und -Pflege<br />

■ Hardware- und Software-Betreuung<br />

■ technischer Support<br />

Patrick<br />

Raffin


fullhaus.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!