09.04.2024 Aufrufe

Team Prosenbauer INFORMIERT April 2024

Wir informieren Sie über die neuesten und wichtigsten Infos aus Brunn am Gebirge.

Wir informieren Sie über die neuesten und wichtigsten Infos aus Brunn am Gebirge.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

<strong>Team</strong><br />

<strong>Prosenbauer</strong><br />

Ausgabe <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

informiert


<strong>Team</strong><br />

<strong>Prosenbauer</strong><br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> informiert<br />

Wir setzen uns für die Lebens-<br />

„<br />

qualität ein – dazu gehört auch<br />

der Erhalt von Grünflächen.<br />

Liebe Brunnerinnen!<br />

Liebe Brunner!<br />

In den letzten Monaten ist es in der Brunner Gemeindepolitik<br />

etwas ruhiger geworden. Das lag daran, dass SPÖ und<br />

NEOS in der Dezember-Gemeinderatssitzung die Umwidmung<br />

und damit die massive Verbauung des Glasfabriksgeländes<br />

endgültig beschlossen haben.<br />

Nur durch unseren Druck und die Unterstützung der<br />

Bevölkerung ist es gelungen, die Zahl der Wohnungen<br />

von 1.000 auf 580 zu reduzieren. Ein wichtiger Schritt,<br />

um die Lebensqualität in Brunn zu erhalten. Das war<br />

uns wichtig!<br />

Die Mega-Baustelle Hotel Böck<br />

Verbauung kontrollieren!<br />

Oliver <strong>Prosenbauer</strong><br />

Jetzt gilt es, die Einhaltung der Bebauung zu kontrollieren!<br />

Denn die Umwidmung ermöglicht tatsächlich eine wesentlich<br />

höhere Verbauung als die 580 vorgesehenen Wohnungen.<br />

Die Zeit wird zeigen, ob sich vor allem die SPÖ an die Zusagen<br />

von max. 580 Wohnungen hält oder zu einem späteren<br />

Zeitpunkt hunderte Wohnungen mehr zulässt. Unsere Aufgabe<br />

wird es sein, ein wachsames Auge darauf zu haben!<br />

„<br />

Chance für Schulstandort und Erhalt<br />

des Badeteiches beim ehemaligen<br />

Hotel Böck/100Tage Sommer<br />

vergeben<br />

In letzter Zeit wurde viel über die Mega-Baustelle beim ehemaligen<br />

Hotel Böck/100Tage Sommer diskutiert. Viele fragten<br />

sich, was auf einer so großen Baustelle entstehen soll<br />

und warum so viele Bäume gefällt werden müssen: Es wird<br />

eine große Golf-Driving-Range mit Unterhaltungs- und Gastronomiebereich<br />

entstehen.<br />

Leider wird die Wiese komplett mit einem Kunststoffbelag<br />

überbaut, der die große Grünfläche nun komplett<br />

versiegelt. Eine Politik für den Erhalt von Bäumen und<br />

Grünflächen sieht anders aus!<br />

Wie hätte man es besser machen können?<br />

Wenn das <strong>Team</strong> <strong>Prosenbauer</strong> in Brunn entscheiden könnte,<br />

hätten wir uns für den Erhalt dieses Areals eingesetzt! Das<br />

gesamte Areal stand lange Zeit zum Verkauf und hätte von<br />

der Gemeinde gekauft werden sollen. Dann hätte man<br />

nicht nur den Badeteich und die Grünflächen für die Bevölkerung<br />

erhalten, sondern auch das ehemalige Hotel als<br />

Standort für eine Bildungseinrichtung wie z. B. ein Gymnasium<br />

nutzen können. Der Preis von etwas mehr als 10<br />

Mio. Euro wäre für die Gemeinde gerade in Zeiten niedriger<br />

Zinsen durchaus leistbar gewesen.<br />

Zum Vergleich: Bei der Glasfabrik wird jetzt eine Fläche von<br />

nur 10.000 m 2 um 5 Mio. € gekauft, um darauf Einrichtungen<br />

zu bauen, die erst durch die große Wohnanlage nebenan notwendig<br />

werden. Hier gibt die Gemeinde aus unserer Sicht<br />

Geld an der falschen Stelle aus. Der Erhalt des Badeteiches,<br />

der Grünflächen und Bäume wäre eine wichtige<br />

Investition in die Lebensqualität gewesen. Leider hat die<br />

Gemeinde nie Kaufverhandlungen geführt!<br />

Der Antrag auf 30er Zonen vor Schulen<br />

und Kindergärten wird bereits behandelt.<br />

Ihre Meinung ist uns wichtig!<br />

Da im nächsten Jahr Gemeinderatswahlen stattfinden, möchten<br />

wir schon jetzt von Ihnen wissen, welche Themen für Brunn<br />

in den nächsten Jahren am wichtigsten sind und wie wir Ihre<br />

Anliegen schon jetzt am besten vertreten können.<br />

Aus diesem Grund haben wir einen<br />

Fragebogen erstellt, der diesem<br />

Schreiben beiliegt. Bitte nehmen Sie<br />

sich ein paar Minuten Zeit, um<br />

die Fragen für unser Brunn zu<br />

beantworten.<br />

Mit Ihrer Teilnahme können<br />

Sie mit etwas Glück auch<br />

einen € 300,– Gutschein<br />

unserer Brunner Heurigenbetriebe<br />

gewinnen.<br />

Sollte der Fragebogen nicht beiligen,<br />

können Sie diesen gerne per scannen des<br />

nebenstehenden QR-Codes gleich online<br />

ausfüllen.<br />

Mein <strong>Team</strong> und ich wünschen<br />

Ihnen einen schönen Frühling!<br />

Ihr Oliver <strong>Prosenbauer</strong><br />

30er ZONE<br />

Für uns nur vor Schulen und Kindergärten.<br />

Dieser Antrag wurde im Verkehrsausschuss<br />

eingebracht und wird hoffentlich bald die Zustimmung<br />

von SPÖ und NEOS finden.<br />

Ausbau Kindergarten<br />

Wir haben uns für den Ausbau des Kindergarten-<br />

und Betreuungs-Angebotes vor<br />

allem für Kleinstkinder eingesetzt.<br />

Das Angebot soll durch den Umbau des Gebäudes<br />

Wienerstraße 30 erfolgen und hoffentlich<br />

bald zur Verfügung stehen.<br />

Untertunnelung B12a<br />

Photovoltaik<br />

Aber bitte nur auf versiegelten Flächen<br />

oder Dächern.<br />

Ja!<br />

Ja!<br />

Ja!<br />

Ein Vorschlag, den wir bereits im Frühjahr<br />

2020 eingebracht haben, wird nun umgesetzt.<br />

Wichtig wäre uns nun auch die Anbindung<br />

in ein Radwegenetz. Es braucht daher einen<br />

weiterführenden und sicheren Radweg ab dem<br />

Campus 21.<br />

Ja!<br />

SPÖ und NEOS wollen die Umwidmung von<br />

4 ha Grünland beschließen. Wir haben den Antrag<br />

„Keine Umwidmung von Grünland für PV-<br />

Anlagen, stattdessen Förderung und Ausbau<br />

von PV-Anlagen auf Parkplätzen und Dächern“<br />

gestellt. SPÖ und NEOS haben dagegen<br />

gestimmt und damit den Antrag mehrheitlich<br />

abgelehnt.<br />

02 03


Musikalische Höchstleistung unserer Jüngsten beim alljährlichen<br />

Frühlingsfest des Kinder-Tanz- und Musikvereins.<br />

<strong>Team</strong> <strong>Prosenbauer</strong><br />

für Sie unterwegs<br />

Palmzweigweihe<br />

am Palmsonntag in unserer Pfarrkirche<br />

gemeinsam mit Christiane<br />

Stefancsich und Franz Haydn.<br />

Neuwahl des Wirtschaftsbund Brunn<br />

Obmann Markus Pallanits wurde in seinem Amt erneut bestätigt und wird im Vorstand durch<br />

Daniela Schneider, Oliver <strong>Prosenbauer</strong> und Marius Gschmeidler unterstützt. Bei der Neuwahl<br />

waren auch Bezirksobmann Bürgermeister Erich Moser, WKO-Bezirksstellenleiterin Andrea<br />

Lautermüller und Landtagsabgeordnete Marlene Zeidler-Beck zu besuch.<br />

Zum Valentinstag konnten wir vielen<br />

Brunnerinnen und Brunnern eine Freude mit<br />

Primeln von der Gärtnerei Gleissner machen.<br />

Eröffnung des Fledermaus-<br />

Hotels im Josefsheim.<br />

Austausch über alle Ebenen beim<br />

Empfang des Wienerwaldtourismus.<br />

Impressum: Medieninhaber und Hersteller: Volkspartei Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Ferstlerg. 4; Herausgeber: Volkspartei Brunn am Gebirge, Leopold<br />

Gattringerstr. 22/2, 2345 Brunn am Gebirge; Redaktion: Oliver <strong>Prosenbauer</strong>, Stefan Maier, Martin Niegl, Helga Schlechta, Franz Haydn, Pia Skala, Mili Theil,<br />

Daniela Schneider, Markus Pallanits, Peter Lackner, Silvia Padelek. Herstellungsort: Brunn am Gebirge. Fotos: ÖVP Brunn am Gebirge.<br />

Herzliche Gratulation dem Henry Laden zum 5-jährigen Bestehen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!