10.04.2024 Aufrufe

Rostock Life April 2024

Viel Spaß beim lesen. Unsere Aprilausgabe ist wieder prall gefüllt mit allem was in Rostock und Umgebung passiert. Gewinnspiele, Beauty, Sport, Wirtschaft, Politik, Sociales, Veranstaltungen und Tipps.

Viel Spaß beim lesen. Unsere Aprilausgabe ist wieder prall gefüllt mit allem was in Rostock und Umgebung passiert. Gewinnspiele, Beauty, Sport, Wirtschaft, Politik, Sociales, Veranstaltungen und Tipps.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

www.rostock-life.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

ROSTOCK<br />

LIFE<br />

Das Magazin für die Hanse- und Universitätsstadt und das Umland<br />

D a s g r ö ß t e P a r a S p o r t E v e n t i n M V<br />

PARA SPITZENSPORT<br />

10-16 Uhr | OSPA Arena | Neptunschwimmhalle | Marmorsaal | Leichtathletikstadion<br />

Familienfest<br />

10-13 Uhr | Inklusiv | Barrierefrei | Kostenfrei<br />

R O S T O C K<br />

2 7 . A p r i l 2 0 2 4<br />

O S P A A r e n a<br />

N e p t u n s c h w i m m h a l l e<br />

M a r m o r s a a l<br />

L e i c h t a t h l e t i k s t a d i o n<br />

HIER ONLINE LESEN<br />

PIRANHAS<br />

S. 16-18<br />

FSN - POP UP<br />

STORE IM ROSTOCKER<br />

HOF S. 8-9<br />

GEWINNSPIELE<br />

S. 17, 25 & 28<br />

<strong>Rostock</strong>-<strong>Life</strong>


Das größte Para Sport Event in MV<br />

Barrierefreies<br />

ROSTOCK<br />

27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

10-13 Uhr<br />

OSPA Arena<br />

Neptunschwimmhalle<br />

Marmorsaal<br />

Leichtathletikstadion<br />

zu den PARA GAMES in <strong>Rostock</strong><br />

INKLUSIVE ERLEBNISRALLYE<br />

Startpass schnappen, aktiv werden und Preise gewinnen<br />

SPORTMASKOTTCHEN<br />

Triff die bekannten Maskottchen an den Wettkampfstätten<br />

MITMACH-AKTIONEN<br />

Bobby Car-Rennen, Hansa-Malstraße, Dosen werfen,....<br />

INFOMEILE FÜR ELTERN<br />

Fachleute informieren zur Förderung von Teilhabe<br />

Freier<br />

Eintritt!<br />

FAMILIENFEST<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

www.rostock-life.de


Editorial<br />

Editorial<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

für mich gehören die Erfahrungen und Besuche<br />

im Bereich des Behinderten-Sports zu den<br />

schönsten und eindrucksvollsten Erlebnissen als<br />

Ministerin. Was der Sport, unsere Vereine, für<br />

eine inklusive Gesellschaft leisten, ist vorbildlich.<br />

Ein besonderes Highlight steht unmittelbar bevor.<br />

3 Tage - 4 Wettkampfsportarten - 1 inklusives<br />

Familienfest: die PARA GAMES in <strong>Rostock</strong><br />

sind das größte Event im paralympischen Sport<br />

in MV. Nutzen Sie die Chance, einmal vorbeizuschauen.<br />

In den Sportarten Goalball, Para<br />

Schwimmen, Para Leichtathletik und Rollstuhlfechten<br />

finden am letzten <strong>April</strong>-Wochenende<br />

spannende Spitzensportwettkämpfe statt.<br />

Abgerundet wird das Programm durch ein großes<br />

inklusives Familienfest, bei dem Kinder bei<br />

einer Rallye den Para Sport nicht nur kennenlernen,<br />

sondern auch noch tolle Preise gewinnen<br />

können. An allen vier Wettkampfstätten finden<br />

die Familien ein buntes Mitmachangebot. Das<br />

alles gibt es kostenfrei, barrierefrei und ohne<br />

Anmeldung.<br />

Mein großer Dank geht an alle, die solch ein<br />

großes Event auf die Beine stellen. Allen voran<br />

möchte ich hier den Verband für Behindertenund<br />

Rehabilitationssport in MV nennen, ohne<br />

deren riesiges Engagement die Para Games nicht<br />

möglich wären. Bedanken möchte ich mich aber<br />

auch bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und<br />

Helfern. Ihr seid toll. Schön, dass es Euch gibt.<br />

Uns allen zusammen wünsche ich ein tolles<br />

Sportwochenende.<br />

Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Gesundheit<br />

und Sport in MV, Foto: Ecki Raff<br />

Ihre und Eure<br />

Stefanie Drese<br />

Ministerin für Soziales,<br />

Gesundheit und Sport in MV<br />

Inhalt<br />

<strong>Rostock</strong> News/Politik<br />

Kids – Mitspracherecht …6<br />

<strong>Rostock</strong> im richtigen Licht … 6<br />

Frühlingsbepflanzung … 6<br />

Wahlhelfer gesucht … 29<br />

<strong>Rostock</strong> News/Wirtschaft<br />

Gesellenfreisprechung … 5<br />

Brauerei neuer Geschäftsführer … 5<br />

Jugendforscht … 11<br />

Lotto - Baumpflanzaktion … 12<br />

Neue Geschäftsführerin - Naturstiftung … 24<br />

<strong>Rostock</strong> News/Sport<br />

Para-Games … 1-2<br />

Inklusives Segelboot sucht Namen … 4<br />

Piranhas … 16-18<br />

City-Spenden-Lauf … 20<br />

16. OSPA Kinder Swim & Run … 20<br />

30 Jahre City Sport … 29<br />

Familie & Kultur<br />

Bürgerbrunch … 6<br />

Tag der erneuerbaren Energien … 12-13<br />

Zoonews … 25<br />

Willy Brandt Ausstellung … 27<br />

Tiere suchen Heim … 28<br />

Ehrenamtsmesse … 28<br />

Unsere Gewinner … 29<br />

Fit & Gesund<br />

Blutspende im WP … 22<br />

Klinikclowns … 22<br />

Klinikum Süd - Grundsteinlegung Ärztehaus … 23<br />

Veranstaltungen<br />

Kunsthalle … 25<br />

Volkstheater <strong>Rostock</strong> … 25<br />

Lotto präsentiert den Veranstaltungskalender … 26-27<br />

Windflüchter … 27<br />

Impressum, Rätsel, Gewinner<br />

Anzeige<br />

Die leckersten<br />

Kekse der Stadt<br />

jetzt online bestellen!<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

www.rostock-life.de<br />

3


<strong>Rostock</strong> News/ Politik<br />

INKLUSIVES SEGELBOOT<br />

SUCHT EINEN NAMEN<br />

Im August 2023 fand in <strong>Rostock</strong><br />

die inklusive Weltmeisterschaft<br />

im Segeln statt. Die Veranstaltung<br />

hat als Leuchtturmprojekt<br />

auch mehr Menschen und Vereine<br />

für den inklusiven Segelsport<br />

begeistert.<br />

Das Amt für Soziales und Teilhabe<br />

ermöglichte die Finanzierung<br />

eines Inklusions-Segelboots. Mit<br />

dem „RS Venture Connect“ wird<br />

mit dem Start der Segelsaison regelmäßiges<br />

Training angeboten.<br />

Mit dem Power Assist Kit kann<br />

das Boot an verschiedenste Behinderungen<br />

angepasst werden.<br />

Es verfügt z. B. über ein wasserdichtes<br />

Joystick-System und<br />

kann optional auf eine Atem-<br />

Steuerung umgerüstet werden.<br />

Nun braucht das Boot einen Namen.<br />

Noch bis 17.04., können<br />

Namensvorschläge im Internet<br />

oder per Postkarte im Warnowpark<br />

eingereicht werden. Unter<br />

Inklusives Segelboot auf Namenssuche<br />

im EKZ Warnowpark:<br />

Andreas Meindl, Anika Leese, Petra<br />

Kröger, Jan Giese, Frank Middendorf<br />

(v.l.n.r.) (Hansestadt <strong>Rostock</strong><br />

Fachbereich Ehrenamt)<br />

allen Teilnehmenden wird als<br />

Gewinn eine Ausfahrt mit dem<br />

inklusiven Segelboot verlost.<br />

https://www.inklusivesrostock.de/<br />

massnahmen/segeln.php<br />

Gemeinsam können wir mehr erreichen.<br />

Auch Du kannst regionale Crowdfunding- Projekte für<br />

Bildung, Sport, Soziales, Umwelt und mehr unterstützen.<br />

www.99funken.de<br />

Mit der Kraft der Gemeinschaft.<br />

Sportlicher Partner der<br />

PARA GAMES <strong>2024</strong><br />

www.spaans-henke.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 4


<strong>Rostock</strong> News/ Wirtschaft<br />

71 GESELLENBRIEFE NACH ALTER<br />

HANDWERKSTRADITION IN ROSTOCK<br />

ÜBERREICHT<br />

Die Gesellen Constantin Krüger und<br />

Jannes Frederich erhalten für ihre<br />

Leistungen Geschenke der Innung<br />

des metallverarbeitenden Handwerks<br />

aus den Händen von Henryk<br />

Ott. (A. Pröber)<br />

Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer<br />

Ostmecklenburg-<br />

Vorpommern Jens-Uwe Hopf<br />

würdigte Leistungen der Berufsausbildung.<br />

Nach erfolgreich bestandener<br />

Gesellenprüfung erhielten 71<br />

Auszubildende der Kreishandwerkerschaft<br />

<strong>Rostock</strong>-Bad Doberan<br />

im März in der <strong>Rostock</strong>er Nikolaikirche<br />

ihre Freisprechung.<br />

Darunter Anlagenmechaniker,<br />

Elektroniker, Metallbauer, Karosserie-<br />

und Fahrzeugmechaniker,<br />

Maler und Lackierer, Tischler<br />

und Zimmerer. Die feierliche Zeremonie<br />

zur Übergabe der Gesellenbriefe<br />

fand nach jahrhundertealter<br />

Handwerkstradition statt.<br />

Der Ratssyndikus zündete Kerzen<br />

an und öffnete die Innungslade,<br />

eine historische Dokumententruhe<br />

mit den Gesellenbriefen.<br />

Kreishandwerksmeister Matthias<br />

Grenzer sprach die traditionelle<br />

Freisprechungsformel, zu der<br />

sich alle Gesellinnen und Gesellen<br />

von ihren Plätzen erhoben.<br />

Grenzer wünschte den jungen<br />

Fachleuten einen guten Start in<br />

den Beruf und endete mit einem<br />

„Gott segne das ehrbare Handwerk.“<br />

STAB- UND GENERATIONENWECHSEL<br />

NEUER GESCHÄFTSFÜHRER FÜR HANSE-<br />

ATISCHE BRAUEREI ROSTOCK<br />

Zum 1. März hat Ronny Löwendei<br />

die Geschäftsführung der<br />

Hanseatischen Brauerei <strong>Rostock</strong><br />

übernommen. Der 43-Jährige<br />

folgt auf Wilfried Ott (64), der<br />

sich nach fast 15 Jahren an der<br />

Spitze der Traditionsbrauerei in<br />

den wohlverdienten Ruhestand<br />

verabschiedet.<br />

Mit Ronny Löwendei ist die Fortsetzung<br />

der bewährten Unternehmenspolitik<br />

in Richtung<br />

Markt, Kunden, Dienstleistern<br />

und Mitarbeitenden sichergestellt.<br />

Der gebürtige <strong>Rostock</strong>er<br />

kennt seit mehr als 20 Jahren<br />

nicht nur den regionalen Biermarkt<br />

sondern auch die Hanseatische<br />

Brauerei <strong>Rostock</strong>.<br />

Schon seine Ausbildung zum<br />

Industriekaufmann hat hier absolviert.<br />

Es folgten Stationen<br />

im Controlling, dem Fest- und<br />

Hanseatische Brauerei <strong>Rostock</strong> (v. l.)<br />

Ronny Löwendei und Wilfried Ott<br />

Eventgeschäft und dem Vertrieb.<br />

Seit Anfang <strong>2024</strong> hat er auch die<br />

Leitungsfunktion der Vertriebsdirektion<br />

Mecklenburg-Vorpommern<br />

und nördliches Brandenburg<br />

übernommen hat.<br />

Ronny Löwendei freut sich über<br />

seine erweiterten Aufgaben: „Die<br />

Menschen in meinem Heimathafen<br />

<strong>Rostock</strong> samt Küstenregion<br />

liegen mir sehr am Herzen.“<br />

Brotzeit <strong>Rostock</strong> Am Vögenteich 24 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 7:00 - 17:30 Uhr Sa.: 7:30 - 16:30 So. geschlossen<br />

brotzeit-rostock.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

5


<strong>Rostock</strong> News/ Poitik<br />

SEHENSWÜRDIGKEITEN WERDEN<br />

WIEDER INS RICHTIGE LICHT GERÜCKT<br />

l. Angestrahltes Rathaus bei Nacht,<br />

r. Alter Markt mit angestrahlter St.-<br />

Petri-Kirche bei Nacht, Foto: Presseund<br />

Informationsstelle Hanse- und<br />

Universitätsstadt <strong>Rostock</strong><br />

Insgesamt etwa 30 Sehenswürdigkeiten<br />

in der <strong>Rostock</strong>er Innenstadt,<br />

in Warnemünde und<br />

in einigen touristisch relevanten<br />

Hafenbereichen werden jetzt<br />

wieder ins richtige Licht gerückt.<br />

Ihre Anstrahlung war wegen<br />

einer bundesweiten Verordnung<br />

im September 2022 mit Blick auf<br />

eine befürchtete Energiemangellage<br />

ausgesetzt worden. Nun<br />

erfolgt sukzessive die Wiederanschaltung.<br />

Da die Anstrahlung an einigen<br />

Stellen auch der Verkehrssicherung<br />

dient, wurde vor Abschaltung<br />

jeder einzelne Standort<br />

durch das Tiefbauamt geprüft.<br />

Insgesamt wurden etwa 60.000<br />

kWh/Jahr eingespart, was in etwa<br />

dem jährlichen privaten Stromverbrauch<br />

von 15 Familien entspricht.<br />

ROSTOCKS KIDS MISCHEN SICH EIN<br />

NEUES GESETZ ZUR JUGENDBETEILIGUNG AB<br />

1. APRIL IN MECKLENBURG-VORPOMMERN<br />

TAUSENDFACHES FARBSPEKTAKEL<br />

AN DER PROMENADE - FRÜHJAHRS-<br />

BEPFLANZUNG<br />

Ein tausendfaches blühendes<br />

Farbspektakel in Orange, Violett,<br />

Enzianblau und Rosa erwartet<br />

die Spaziergänger*innen entlang<br />

der Warnemünder Promenade.<br />

Stiefmütterchen, Hornveilchen<br />

und Vermissmeinnicht sollen<br />

die Bummelmeile am Strand<br />

verschönern. Rund 5.700 Pflänzchen<br />

kommen in den Boden. Bereits<br />

im Herbst waren hier 480<br />

Narzissen- und 220 Tulpenzwiebeln<br />

gesteckt worden, die sich<br />

jetzt ebenfalls langsam Richtung<br />

Sonne räkeln.<br />

Auch am Alten Strom und an<br />

der Langen Straße in der Innenstadt<br />

hatte das Team des Stadtgrünamtes<br />

vor Monaten über 700<br />

Tulpen in Lila, Orange und Weiß<br />

in die Erde gebracht. Diese wurden<br />

in der Langen Straße ergänzt<br />

durch rund 6.800 Hornveilchen,<br />

Vergissmeinnicht und Goldlack.<br />

Am Alten Stroms sind es über<br />

9.000 bunt leuchtende Frühblüher<br />

unter anderem in den Farben<br />

Cherry, Orange, Schneeweiß,<br />

Gelb und Enzianblau. Insektenfreundlich<br />

bieten Vergissmeinnicht,<br />

Goldlack und Narzissen<br />

vielen Bienen, Hummeln und<br />

Schmetterlingen ergänzend zu<br />

bereits blühenden Laubbäumen<br />

Nahrung.<br />

Brunchen für den guten Zweck: Alle Einnahmen<br />

kommen <strong>Rostock</strong>er Bildungseinrichtungen zugute.<br />

09. Juni <strong>2024</strong> ab 11.00 Uhr<br />

Universitätsplatz <strong>Rostock</strong><br />

Mehr Mitsprache von Kindern<br />

und Jugendlichen soll künftig in<br />

<strong>Rostock</strong>s Stadtentwicklung einfließen.<br />

Darüber verständigten<br />

sich kürzlich Vertreter/innen aus<br />

Stadtverwaltung, Politik und Jugendhilfe<br />

mit Schüler/innen auf<br />

einer ersten Kinder- und Jugendbeteiligungskonferenz<br />

im Rathaus.<br />

„Die Perspektiven von Kindern<br />

und Jugendlichen sind wichtig<br />

für eine starke Demokratie<br />

und eine inklusive Gesellschaft“,<br />

unterstrich Bürgerschaftspräsidentin<br />

Regine Lück. Sie lud die<br />

Heranwachsenden ein, Gremien<br />

wie die <strong>Rostock</strong>er Bürgerschaft zu<br />

besuchen, denn mit Einführung<br />

des neuen Gesetzes zur Jugendbeteiligung<br />

zum 1. <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

in MV steht den Kindern und<br />

Jugendlichen in Kommunalvertretungen<br />

und Ausschüssen ein<br />

Anhörungs-, Rede- und Antragsrecht<br />

zu.<br />

Die Schirmherrin Oberbürgermeisterin<br />

Eva-Maria Kröger<br />

dankte den vielen aktiven Partner/innen,<br />

die sich schon seit<br />

Jahren für eine gelungene Mitwirkung<br />

in <strong>Rostock</strong> einsetzen.<br />

„Kinder- und Jugendbeteiligung<br />

bedeutet, die Entscheidungsmacht<br />

an Jugendliche abzugeben.<br />

Es bedeutet aber auch, die eigene<br />

Stadt durch eine ganz andere<br />

Brille zu sehen, mit einem weiteren<br />

Horizont und neuen Blickwinkeln.“<br />

Sie warb bei den Mitarbeitenden<br />

der <strong>Rostock</strong>er Stadtverwaltung<br />

dafür, sich für Beteiligung der<br />

jungen Leute zu engagieren und<br />

deren Chancen für die Stadt zu<br />

erkennen. Sarah Schüler<br />

11.<br />

<strong>Rostock</strong>er<br />

BürgerBrunch<br />

Weitere Infos und Anmeldung auf<br />

www.freudestifter.de/buergerbrunch<br />

SICHERT<br />

EUCH JETZT<br />

NOCH EINEN DER<br />

LETZTEN TISCHE!<br />

JETZT NEU EINZELNE<br />

PLÄTZE BUCHBAR<br />

@rostocker_freudestifter<br />

@Freudestifter<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 6


VIELFÄLTIGE UNTERSTÜTZUNG FÜR ARBEITGEBER BEI DER<br />

BESCHÄFTIGUNG VON MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN<br />

„Menschen mit Behinderungen sind motiviert,<br />

gut ausgebildet und stellen eine Bereicherung<br />

im Betrieb dar. Diese Potenziale werden von<br />

Arbeitgebern bisher noch viel zu wenig erkannt<br />

und genutzt.“<br />

Das „Menschen sagt Landes-Sozialministerin mit Behinderungen Stefanie sind<br />

Drese motiviert, mit Blick gut auf unbesetzte ausgebildet Arbeitsstellen und<br />

in stellen vielen Unternehmen eine Bereicherung im Land. im Betrieb<br />

dar. Diese Potenziale werden von<br />

„Oftmals Arbeitgebern existieren bisher noch noch Vorbehalte viel zu und wenig Barrieren<br />

erkannt im und Kopf“, genutzt.“ verdeutlicht Das sagt Drese. Landes- Genau<br />

hier Sozialministerin setzt die Landesregierung Stefanie mit Drese gleich zwei mit<br />

Projekten Blick auf an unbesetzte und unterstützt Arbeitsstellen Arbeitgeber bei in<br />

der vielen Schaffung Unternehmen von betrieblichen im Land. Ausbildungsund<br />

Arbeitsplätzen für schwerbehinderte<br />

Menschen. „Oftmals existieren noch Vorbehalte<br />

und Barrieren im Kopf“, verdeutlicht<br />

So Drese. gibt es seit Genau dem vergangenen hier Jahr setzt vier die<br />

Landesregierung mit gleich zwei<br />

Einheitliche Projekten Ansprechstellen an und unterstützt für<br />

Arbeitgeber (EAA). bei der Schaffung von<br />

betrieblichen Ausbildungs- und<br />

Diese Arbeitsplätzen bieten für kleine für schwerbehinderte<br />

und große Betriebe,<br />

die Menschen. mit So Behinderung gibt es beschäftigen<br />

seit dem<br />

(wollen) vergangenen einen Jahr Service vier aus einer Hand und<br />

stellen für Arbeitgeber hilfreiche Kontakte her.<br />

Schnell Einheitliche und unkompliziert Ansprechstellen<br />

werden Unternehmen<br />

im gesamten Prozess von der Antragsstellung<br />

bei den zuständigen Leistungsträgern bis<br />

für Arbeitgeber (EAA).<br />

hin zur Beschäftigungssicherung schwerbehinderter<br />

Menschen begleitet und mit fachli-<br />

Diese bieten für kleine und große<br />

Betriebe, die Menschen mit<br />

chem Wissen unterstützt.<br />

Behinderung beschäftigen (wollen)<br />

einen Service aus einer Hand und<br />

stellen für Arbeitgeber hilfreiche<br />

Kontakte her.<br />

Neubrandenburg<br />

0395 / 455 355 16<br />

Schwerin<br />

0385 / 778 872 91<br />

<strong>Rostock</strong><br />

0381 / 670 770<br />

Stralsund<br />

03831 / 232 344<br />

„Jeder Arbeitgeber, ob klein,<br />

mittelständisch oder groß, kann die<br />

Unterstützungsangebote im Land<br />

nutzen und dort Beratung, Begleitung<br />

und Unterstützung finden“, betont<br />

Sozialministerin Stefanie Drese. „Im<br />

Das zweite Projekt ist das<br />

Gegenzug erhoffe ich mir, dass die<br />

Betriebe nun viel offensiver auf die<br />

Landesprogramm Inklusive Ausbildung<br />

und<br />

vielen<br />

Arbeit.<br />

motivierten Arbeitskräfte mit<br />

Handicap zugehen, um deren<br />

Es Potentiale bietet seit Anfang zu nutzen“, dieses Jahres so Drese, Arbeitgebern<br />

darauf zusätzliche verweist, finanzielle dass Anreize, arbeitslose schwer-<br />

die<br />

behinderte Menschen Menschen mit zu beschäftigen. Behinderung in<br />

Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt<br />

„Jeder besser Arbeitgeber, qualifiziert ob klein, sind mittelständisch als andere<br />

oder Arbeitslose. groß, kann die Unterstützungsangebote<br />

im Land nutzen und dort Beratung, Begleitung<br />

und Unterstützung finden“, betont Sozialministerin<br />

Stefanie Drese. „Im Gegenzug erhoffe<br />

ich mir, dass die Betriebe nun viel offensiver<br />

auf die vielen motivierten Arbeitskräfte mit<br />

Handicap zugehen, um deren Potentiale zu<br />

nutzen“, so Drese, die darauf verweist, dass<br />

arbeitslose Menschen mit Behinderung in<br />

Mecklenburg-Vorpommern im Schnitt besser<br />

qualifiziert sind als andere Arbeitslose.<br />

CODE<br />

MIT DER<br />

HANDY-<br />

KAMERA<br />

SCANNEN<br />

FAQ<br />

Vielfältige Unterstützung für Arbeitgeber bei der<br />

Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen<br />

EAA-Standorte in<br />

Mecklenburg-Vorpommern:<br />

info@eaa-mv.de<br />

Das zweite Projekt ist das<br />

Landesprogramm Inklusive<br />

Ausbildung und Arbeit.<br />

Es bietet seit Anfang dieses Jahres<br />

Arbeitgebern zusätzliche finanzielle<br />

Anreize, schwerbehinderte Menschen<br />

zu beschäftigen.<br />

WELCHE LEISTUNGEN KANN<br />

DER ARBEITGEBER ERHALTEN?<br />

• Bei Bereitstellung betrieblicher<br />

Praktikumsstellen: bis zu 1.500 Euro<br />

FAQ<br />

Landesprogramm<br />

• Bei Beschäftigung zur Erprobung:<br />

bis zu 12.000 Euro<br />

• Bei Schaffung neuer Ausbildungs<br />

plätze: Welche bis zu Leistungen 20.000 Euro kann der<br />

Arbeitgeber erhalten?<br />

• Bei Einstellung auf neuen<br />

Arbeitsplätzen: Bei Bereitstellung bis zu 20.000 betrieblicher Euro<br />

Praktikumsstellen: bis zu 1.500<br />

• Bei erstmaligem Abschluss einer<br />

Euro<br />

Inklusionsvereinbarung: 3.000 Euro<br />

Bei Beschäftigung zur<br />

Erprobung: bis zu 12.000 Euro<br />

Bei Schaffung neuer<br />

WELCHE Ausbildungsplätze: VORAUSSETZUNGEN bis zu 20.000<br />

MÜSSEN Euro ERFÜLLT SEIN?<br />

Bei Einstellung auf neuen<br />

• Die Voraussetzungen Arbeitsplätzen: hängen bis zu 20.000<br />

konkret Euro von der Art der beantragten<br />

Leistung Bei ab. erstmaligem Abschluss einer<br />

Inklusionsvereinbarung: 3.000<br />

• Grundsätzlich Euro muss das Unternehmen<br />

einen Sitz oder eine<br />

Zweigstelle in Mecklenburg-<br />

Welche Voraussetzungen<br />

Vorpommern haben.<br />

müssen erfüllt sein?<br />

• Zudem<br />

Die<br />

muss<br />

Voraussetzungen<br />

der schwerbehinderte<br />

hängen<br />

Mensch in der Regel 18 Wochenstunden<br />

beschäftigt sein.<br />

konkret von der Art der<br />

beantragten Leistung ab.<br />

Grundsätzlich muss das<br />

Unternehmen einen Sitz oder<br />

WIE STELLE eine Zweigstelle ICH EINEN ANTRAG? in<br />

Mecklenburg-Vorpommern<br />

• Ein Antrag haben. ist digital oder auf dem<br />

Postweg möglich.<br />

Zudem muss der<br />

• Das Antragsformular schwerbehinderte und weitere Mensch in<br />

Informationen der Regel finden 18 Wochenstunden<br />

Sie unter<br />

https://t1p.de/FormularIAA beschäftigt sein. .<br />

• Formular Landesprogramm:<br />

Wie stelle ich einen Antrag?<br />

https://t1p.de/FormularIAA<br />

• Infos Landesprogr.: https://t1p.de/<br />

Ein Antrag ist digital oder auf<br />

LPIAA<br />

• Infos EAAs: dem Postweg https://t1p.de/EAAMV<br />

möglich.<br />

Schnell und unkompliziert werden<br />

Unternehmen im gesamten Prozess<br />

Das Antragsformular und<br />

von der Antragsstellung bei den<br />

weitere Informationen finden Sie<br />

zuständigen Leistungsträgern bis hin<br />

unter<br />

<strong>April</strong><br />

zur<br />

<strong>2024</strong><br />

Beschäftigungssicherung<br />

www.rostock-life.de<br />

https://t1p.de/FormularIAA 7 .<br />

schwerbehinderter Menschen begleitet


FSN ERÖFFNET EXKLUSIVEN<br />

SHOWROOM IM ROSTOCKER<br />

HOF ALS POP-UP STORE<br />

Aber wie genau kam es zu dieser Idee?<br />

„Der Pop-Up-Store in der Galerie <strong>Rostock</strong>er<br />

Hof ist die perfekte Location für unseren Concept<br />

Store, insbesondere für exklusive Fahrzeuge.<br />

Wir kommen direkt zu den Menschen<br />

– dorthin, wo sie sich im Alltag aufhalten. Hier<br />

können wir unsere Unternehmensgruppe als<br />

Traditionsunternehmen mit einem attraktiven<br />

Produktportfolio perfekt präsentieren.<br />

Zudem können so neue Synergien entstehen<br />

und es finden sich vielleicht Nachahmer, leerstehende<br />

Gewerbeflächen entwickeln.“ – So<br />

der Geschäftsführer Tom Scheffler.<br />

Interview mit Tom Scheffler, Geschäftsführer FSN<br />

Gruppe, Fotos: FSN Gruppe<br />

Die Unternehmensgruppe FSN eröffnet im<br />

<strong>Rostock</strong>er Hof im Herzen der <strong>Rostock</strong>er Innenstadt<br />

einen Pop-up Store. Dort bietet sich<br />

für eine begrenzte Zeit die Möglichkeit, in die<br />

Welt der nachhaltigen Mobilität einzutauchen.<br />

Auf über 200 qm präsentiert die Unternehmensgruppe<br />

in den nächsten Monaten wechselnde<br />

Modelle unter anderem der Marken<br />

Volkswagen, Volvo, Skoda und Mazda.<br />

In dem einzigartigen Pop-Up Store von FSN<br />

erleben die Besucher und Interessenten in<br />

einer modernen Lounge-Atmosphäre das Zusammenspiel<br />

von digitaler Experience und<br />

Präsenzangeboten vor Ort.<br />

Gemeinsam mit den Mitarbeitern, sind die<br />

neusten Modelle für die Gäste digital erlebund<br />

konfigurierbar. Besonders wichtig, gerade<br />

bei exklusiven Fahrzeugen, ist die persönliche<br />

Beratung vor Ort. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter<br />

mit besonderem Know-How, stehen<br />

im Pop-up Store durchgehend für Beratungsgespräche<br />

zur Verfügung.<br />

FSN ist ein Traditionsunternehmen, das bereits<br />

seit 1868 fest mit <strong>Rostock</strong> verwurzelt ist.<br />

Die breitaufgestellt Unternehmensgruppe bietet<br />

von der Fördertechnik mit sämtlichen Flurförderfahrzeugen,<br />

über den Fahrzeugbau, bis<br />

hin zu den Autohäusern ein aussagekräftiges<br />

Portfolio. Mit aktuell 13 Standorten, ca. 480<br />

Mitarbeitern, davon über 30 Auszubildende,<br />

will FSN ganz klar nicht nur Schritt halten,<br />

sondern Schritt machen.<br />

Der Pop-Up-Store wird nur für kurze Zeit in<br />

der Galerie <strong>Rostock</strong>er Hof präsent sein und die<br />

Türen für alle öffnen, die die Zukunft der Mobilität<br />

erkunden möchten.<br />

Also, schauen Sie vorbei und erleben Sie den<br />

FSN Pop-Up-Store – nur für kurze Zeit!<br />

Öffnungszeiten: von Montag bis Freitag<br />

von 11:00 bis 18:00 Uhr &<br />

Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr.<br />

Das temporäre Geschäft wird<br />

bis zum 30. September <strong>2024</strong> bestehen.<br />

Der Concept Store bietet zudem alle Möglichkeiten<br />

einer klassischen Niederlassung mit<br />

allen dort verfügbaren Möglichkeiten: Vereinbarung<br />

von Probefahrten, die Konfiguration<br />

eines Neufahrzeugs, Kaufabschluss, vollen Zugriff<br />

auf den Gebrauchtwagenpool sowie Beratung<br />

und Kauf von Zubehör- und Merchandise-Artikeln.<br />

Die Niederlassungen der FSN<br />

Unternehmensgruppe sind dabei immer fest<br />

eingebunden, um Kunden und Interessenten<br />

nachhaltig betreuen zu können.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 8


Familie & Kultur<br />

Taucht ein in die Welt der<br />

nachhaltigen Mobilität.<br />

Auf über 200 qm präsentieren wir in den nächsten<br />

Monaten wechselnde Modelle unter anderem der<br />

Marken Volkswagen, Volvo, Skoda und Mazda.<br />

In dem einzigartigen Pop-Up Store von FSN erlebt Ihr in<br />

einer modernen Lounge-Atmosphäre das Zusammenspiel<br />

von digitaler Experience und Präsenzangeboten vor Ort.<br />

Nur bis zum 30. September <strong>2024</strong>. Also schaut vorbei!<br />

Beim Kauf eines Autos im Store, erhälst<br />

Du einen Satz Winterräder GRATIS!<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag - Freitag: 11:00 bis 18:00 Uhr<br />

Samstag: 10:00 bis 15:00 Uhr.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

9


WEMAG SCHWERIN UND STADTWERKE ROSTOCK<br />

UNTERSTÜTZEN 34. LANDESWETTBEWERB<br />

„JUGEND FORSCHT – SCHÜLER EXPERIMENTIEREN“<br />

Unter dem Motto „Mach Dir einen Kopf!“<br />

haben Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher<br />

aus Mecklenburg-Vorpommern<br />

zum 34. Landeswettbewerb „Jugend forscht“<br />

und seiner Juniorsparte „Schüler experimentieren“<br />

insgesamt 49 Projekte in der Stadthalle<br />

<strong>Rostock</strong> präsentiert.<br />

„‘Jugend forscht‘ ist Deutschlands bekanntester<br />

Nachwuchswettbewerb. Auch in MV<br />

beteiligen sich jedes Jahr viele Schülerinnen<br />

und Schüler und werden für Mathematik, Informatik,<br />

Naturwissenschaften und Technik<br />

Den 1. Preis im Fachgebiet Biologie haben Arian Wulf und<br />

Luise Koball (v. l.) vom Gymnasium Reutershagen zusammen<br />

mit Luca Steven Sauck von der Beruflichen Schule<br />

Wirtschaft <strong>Rostock</strong> für ihr Projekt „Mehr als nur in die Röhre<br />

gucken“ erhalten. Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer<br />

Landessieger „Jugend forscht“ <strong>2024</strong> im Fachgebiet<br />

Arbeitswelt ist Dominik Engelen vom Albert-Einstein-Gymnasium<br />

Neubrandenburg. Er hat das Projekt „data card“<br />

durch ein digitales Kartensystem erweitert. Foto: WEMAG/<br />

Stephan Rudolph-Kramer<br />

begeistert. Das ist eine besondere Form der<br />

Talentförderung, die Spaß macht und den Forschergeist<br />

anspornt. Dieser Wettbewerb trägt<br />

dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler ihre<br />

Begabungen weiterentwickeln können. Ich<br />

wünsche schon heute allen Teilnehmenden<br />

am Bundeswettbewerb viel Glück und Erfolg“,<br />

sagte Simone Oldenburg, Ministerin für Bildung<br />

und Kindertagesförderung, während<br />

ihres Rundgangs.<br />

Es haben die insgesamt 97 Teilnehmer/innen<br />

ein hohes Maß an Kreativität bewiesen. „Ihr<br />

habt euch Wissen angeeignet, das<br />

weit über den normalen Schulunterricht<br />

hinausgeht. Nutzt weiter diesen<br />

Vorsprung, lernt, experimentiert,<br />

forscht und studiert. Wir brauchen<br />

kluge Köpfe, damit wir unsere Zukunft<br />

ökologischer, nachhaltiger und<br />

sozialer gestalten können“, appellierte<br />

WEMAG-Vorstand Thomas Murche .<br />

Außerdem dankte er allen Lehrerinnen<br />

und Lehrern, den Wissenschaftlern<br />

an den Universitäten, den Mitarbeitenden<br />

in Bildungsinstituten und<br />

Forschungszentren für die Förderung<br />

sowie der Jury für ihre Arbeit.<br />

1991 fand „Jugend forscht – Schüler<br />

experimentieren“ erstmals auch im<br />

Nordosten statt. Der Wettbewerb wird<br />

unterstützt von der WEMAG AG und<br />

der Stadtwerke <strong>Rostock</strong> AG.<br />

Das diesjährige Motto ‚Mach Dir einen<br />

Kopf‘ ermutigt die Jugendlichen<br />

neue Wege zu gehen und eingefahrene<br />

Denkmuster zu durchbrechen. Ihre<br />

kreativen und innovativen Projekte<br />

packen zukünftige Herausforderungen<br />

wie die Energiewende und Digitalisierung<br />

schon heute an. „Hier<br />

sehen wir nicht nur vielversprechende<br />

Talente aus MV, sondern legen<br />

mit unserem Engagement für diesen<br />

Wettbewerb den Grundstein für die<br />

Nachwuchsgewinnung der Zukunft.<br />

Ich drücke den Gewinnerinnen und<br />

Gewinnern des Landeswettbewerbs die<br />

Daumen und wünsche viel Erfolg beim<br />

Bundesfinale in Heilbronn“, sagte Oliver<br />

Brünnich, Vorstandsvorsitzender<br />

der <strong>Rostock</strong>er Stadtwerke.<br />

Den 1. Preis im Fachgebiet Arbeitswelt hat<br />

Dominik Engelen vom Albert-Einstein-Gymnasium<br />

Neubrandenburg erhalten. Das Projekt<br />

„data card“ hat das Ziel, das bisher auf Vertrauensbasis<br />

beruhende Kaufsystem für Mitarbeitervorteile<br />

durch ein digitales Kartensystem<br />

zu erweitern.<br />

Den 1. Preis im Fachgebiet Biologie haben<br />

Arian Wulf und Luise Koball vom Gymnasium<br />

Reutershagen zusammen mit Luca Steven<br />

Sauck von der Beruflichen Schule Wirtschaft<br />

<strong>Rostock</strong> für ihr Projekt „Mehr als nur in die<br />

Röhre gucken“ erhalten. Durch die internationale<br />

Schifffahrt nimmt auch die Ausbreitung<br />

gebietsfremder Arten in heimischen Fließgewässern<br />

zu.<br />

Der 1. Preis im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften<br />

geht an Leonhard Pieper und<br />

Niclas von Langermann von der CJD Christophorusschule<br />

<strong>Rostock</strong> für ihr Projekt Praeceptor<br />

Caeli II (lat. „Himmelsforscher II“). Die<br />

beiden Nachwuchsforscher haben sich mit der<br />

Erforschung der Atmosphäre beschäftigt.<br />

Den 1. Preis Fachgebiet Mathematik / Informatik<br />

konnten Ben Emanuel Wießner und<br />

Adham Soliman vom Innerstädtischen Gymnasium<br />

<strong>Rostock</strong> erzielen, die zum Thema „Ex-<br />

Reg - Explantatregister zur gezielten Kollektion<br />

und Auswertung beschädigter Implantate“<br />

geforscht haben.<br />

Der 1. Preis im Fachgebiet Technik ging an<br />

Jeppe Vogler, Hannes Albrecht und Johann<br />

Martin von der Werkstattschule <strong>Rostock</strong>. In<br />

ihrer Arbeit „Printing with Packaging“ haben<br />

sie sich mit der Veränderung von insbesondere<br />

mechanischen Kennwerten beim Recyceln von<br />

PLA- und teils PETG beschäftigt.<br />

Die Siegerinnen und Sieger dieser Fachgebiete<br />

haben sich für das 59. Bundesfinale von Jugend<br />

forscht qualifiziert, das vom 30. Mai. bis 2. Juni<br />

<strong>2024</strong> stattfindet.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 10


<strong>Rostock</strong> News/ Sport<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

11


<strong>Rostock</strong> News/ Wirtschaft<br />

29. TAG DER ERNEUERBAREN ENERGIEN<br />

Bild: Stadtwerke <strong>Rostock</strong><br />

Solar auf dem Dach, Wärmepumpe am Haus<br />

oder Kollektoren in der Erde – neue Energiegewinnungsarten<br />

sind gesucht. Erfahren Sie<br />

Neues dazu oder berichten Sie anderen von<br />

Ihren Erfahrungen! Seien Sie dabei beim Energietag<br />

<strong>2024</strong>!<br />

Am 27. <strong>April</strong> dreht sich alles um erneuerbare<br />

Energien und nachhaltige Lebensweise. Interessierte<br />

zeigen anderen ihre Technik, Kommunen<br />

präsentieren Themenwochen.<br />

ENERGIETAG MV <strong>2024</strong> GANZ<br />

KLAR. ERNEUERBAR.<br />

Zum neunten Mal wird in Mecklenburg-Vorpommern<br />

der Tag der Erneuerbaren Energien<br />

in Mecklenburg-Vorpommern unter dem<br />

Motto „Ganz klar. Erneuerbar.“ begangen. Unternehmen<br />

und Initiativen aus den Bereichen<br />

erneuerbare Energien,<br />

Wasserstoff und Elektromobilität<br />

sind eingeladen,<br />

sich am Aktionstag<br />

am 27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong> interessierten<br />

Besucherinnen<br />

und Besuchern vorzustellen.<br />

Der EnergieTag MV ist<br />

ein wichtiger Beitrag,<br />

um im Nordosten für<br />

regionale Wertschöpfung<br />

durch erneuerbare<br />

Energien zu werben. Mit<br />

einem ganzen Tag voller<br />

lehrreicher, spannender<br />

und unterhaltsamer Aktionen wird das komplexe<br />

Thema Energiewende an konkreten Beispielen<br />

fass- und erlebbar.<br />

Informationen zu allen Aktionen erhalten Sie<br />

im Internet unter www.energietag-mv.de sowie<br />

auf Facebook (@wirtschaftsministeriummecklenburgvorpommern<br />

) und Instagram (@<br />

wirtschaftsministeriummv)<br />

STADTWERKE ROSTOCK -<br />

WÄRMESPEICHER UND DIE<br />

POWER-TO-HEAT-ANLAGE<br />

Im Rahmen des Tags der Erneuerbaren Energien<br />

am 27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong> können Besucher den<br />

Wärmespeicher und die Power-to-Heat-Anlage<br />

der Stadtwerke <strong>Rostock</strong> AG in Marienehe<br />

besichtigen.<br />

Mit 55 Metern Höhe und einem Inhalt von 45<br />

Millionen Litern Wasser ist dieses Bauwerk<br />

eine weithin sichtbare energetische Landmarke<br />

auf dem Weg <strong>Rostock</strong>s zur Klimaneutralität<br />

bis 2035. Die Power-to-Heat-Anlage mit<br />

einer Leistung von 20 Megawatt nutzt überschüssigen<br />

Strom aus Wind- und Solarenergie<br />

WALD SCHAFFT ZUKUNFT! – GEMEINSAME BAUMPFLANZAKTION<br />

Nach der Baumpflanzaktion am 21.03.<strong>2024</strong>,<br />

dem Tag des Waldes, fand am 06.04.<strong>2024</strong> eine<br />

weitere öffentliche Baumpflanzaktion von<br />

LOTTO Mecklenburg-Vorpommern in Kooperation<br />

mit der Landesforstanstalt MV statt.<br />

Alle Interessierten konnten in Franzburg aktiv<br />

sein und ein Stück Zukunft pflanzen. Die von<br />

LOTTO Mecklenburg-Vorpommern finanzierte<br />

Aktion zur Wiederaufforstung regionaler<br />

Wälder wurde von den Mitarbeitenden des<br />

Forstamtes Poggendorf begleitet. Das Waldgebiet<br />

befindet sich zwischen Abtshagen und<br />

Franzburg.<br />

Durch das gemeinsame Pflanzen wurde auf<br />

einer mehr als einen Hektar großen, von Borkenkäfer<br />

zerstörten Waldfläche etwa 700 Bäumen<br />

gepflanzt. Dies fördert die Verjüngung des<br />

Waldgebietes, um künftigen Umweltverhältnissen<br />

gewachsen zu sein.<br />

Zusätzlich ein Gatter aufgebaut um die Bäume<br />

vor Wildfraß zuschützen. Auch die von der<br />

Landesforst MV ausgeübte Form der traditionellen<br />

Holzrückung mit Pferden konnte vor<br />

Gemeinsame Baumpflanzaktion zum Erhalt der regionalen Wälder (LOTTO MV)<br />

Ort begutachtet werden. Das Ziel der Aktion ist<br />

es, gemeinsam das Bewusstsein und die Bedeutung<br />

des Waldes und des Natur- und Umweltschutzes<br />

durch eigenes Handeln zu verdeutlichen<br />

und den Teilnehmenden die Möglichkeit<br />

der aktiven Teilhabe zu geben. Die Themen<br />

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind zentraler<br />

und fester Bestandteil der Unternehmensziele<br />

und Unternehmenskultur von Lotto Mecklenburg-Vorpommern.<br />

Zudem fördert LOTTO<br />

MV jährlich zahlreiche Projekte in der Region<br />

für den Erhalt der Umwelt. Neben der Baumpflanzaktion<br />

werden auch zukünftig zahlreiche<br />

weitere Projekte unterstützt.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 12


<strong>Rostock</strong> News/ Wirtschaft<br />

und erzeugt daraus klimaneutrale Wärme für<br />

<strong>Rostock</strong>. Am Tag der Erneuerbaren Energien<br />

können sich Interessierte um 13, 14 und 15 Uhr<br />

bei einer exklusiven Führung auf dem Gelände<br />

über die neuen Anlagen in Marienehe informieren.<br />

Die Anmeldung ist auf der Website der Volkshochschule<br />

<strong>Rostock</strong> www.vhs-hro.de möglich.<br />

ENERGIE IN SCHWERIN<br />

ERLEBEN - STADTWERKE<br />

SCHWERIN<br />

Am diesjährigen EnergieTag MV, am Samstag,<br />

27. <strong>April</strong>, gibt es die Möglichkeit, den Energiestandort<br />

Süd der Schweriner Stadtwerke zu besichtigen.<br />

Hier gibt es viel Neues und Interessantes<br />

zu erfahren.<br />

Nach einer umfassenden Modernisierung ist<br />

das HKW Süd der Stadtwerke Schwerin nun<br />

wieder in exklusiven Führungen im Rahmen<br />

des Aktionstages zugänglich. Durch den Einsatz<br />

modernster Technik zählt das HKW Süd<br />

zu den effizientesten Gaskraftwerken weltweit<br />

– eine gute Ausgangslage für die weiteren<br />

Herausforderungen der Energiewende. Die<br />

spannenden Führungen durch das Kraftwerk<br />

dauern rund 60 Minuten und vermitteln unter<br />

anderem Wissenswertes über die neuen Gasturbinen,<br />

das intelligente Zusammenspiel aus<br />

Dampfturbine, Nieder- und Hochdruckkondensator<br />

und Abhitzekessel. Beleuchtet wird<br />

dabei auch die bedeutsame Rolle des Wärmespeichers.<br />

Biobasierte Wärmeerzeugung gibt<br />

es in der Biogasanlage zu entdecken.<br />

Neben den modernen technischen Anlagen<br />

gibt es auch spannende Einblicke in die historische<br />

Entwicklung der Fernwärme. Hier wurde<br />

in der Stadt Schwerin wahre Pionierarbeit<br />

geleistet. Denn schon 1920 wurde geplant, die<br />

Abwärme der Dieselmotoren des Elektrizitätswerkes<br />

am Pfaffenteich für den Betrieb eines<br />

Fernheizwerkes zu nutzen. Diese Art der Wärmeerzeugung<br />

galt als neue Errungenschaft<br />

und so nimmt eine neue Ausstellung zum Thema<br />

100 Jahre Fernwärme die Besucher mit auf<br />

eine Zeitreise durch die Wärmeversorgung der<br />

Stadt Schwerin.<br />

Beim Strampeln auf dem Energiefahrrad kann<br />

man die Welt der Energie am eigenen Leib erfahren<br />

und verstehen, dass Stromerzeugung<br />

den Einsatz von Ressourcen fordert. Außerdem<br />

gibt es eine Stärkung mit Bratwurst,<br />

Kaffee und Kaltgetränken gegen eine kleine<br />

Spende für ein regionales Projekt. Auf die kleinen<br />

Besucher warten eine Spielecke und eine<br />

Hüpfburg. Schauen Sie bei uns rein!<br />

PHOTOVOLTAIKANLAGE „ALTES GAS-<br />

WERK“ DER STADTWERKE ROSTOCK<br />

AG: „VON DER GASGEWINNUNG<br />

ZUM SONNENSTROM - Die Verwandlung<br />

des ältesten Energiestandortes in <strong>Rostock</strong>“<br />

Die Stadtwerke <strong>Rostock</strong> AG versorgt die<br />

Hanse- und Universitätsstadt <strong>Rostock</strong> klimafreundlich<br />

mit Strom, Fernwärme und Erdgas.<br />

Der effiziente Betrieb des Stromnetzes<br />

sowie das umfangreiche Angebot im Bereich<br />

der Energieberatung gehören zum Leistungsspektrum<br />

des Unternehmens. Im Rahmen des<br />

Tages der Erneuerbaren Energien bietet die<br />

Stadtwerke <strong>Rostock</strong> AG allen Interessierten<br />

eine Führung auf dem Gelände des ehemaligen<br />

Gaswerkes an und zeigt dort die neu errichtete<br />

Photovoltaikanlage. Die Volkshochschule <strong>Rostock</strong><br />

bietet Interessenten die Möglichkeit, an<br />

der Führung am 27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong>, 14 Uhr, teilzunehmen.<br />

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger<br />

Anmeldung unter www.vhs-hro.de oder<br />

unter Tel. 0381 381-4310 möglich.<br />

ENERGIETAG MV<br />

27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong> | 10–16 Uhr<br />

Energiestandort Schwerin Süd<br />

(HKW) Pampower Straße 50<br />

100 Jahre Fernwärme, Energiefahrrad und mehr<br />

100<br />

Jahre<br />

Führungen durch die Anlagen<br />

Hüpfburg für die Kleinen und Glücksrad<br />

Fernwärme<br />

Schwerin<br />

Dabeisein – Informieren – Zukunft gestalten<br />

Bratwurst und Getränke gegen eine Spende für ein regionales Projekt<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

13


DIE GOOD LIVING AUSSTELLUNG: ERSTMALIGES ERLEBNIS FÜR<br />

AUSSERGEWÖHNLICHEN LEBENSSTIL UND DESIGN<br />

Am 27. <strong>April</strong> öffnet die Good Living Ausstellung<br />

erstmalig ihre Tore bei Lebens(t)raum<br />

Terrasse an der Neu Roggentiner Straße 62,<br />

18184 Roggentin, und lädt Besucher ein, in eine<br />

Welt einzutauchen, in der exzellentes Design<br />

und Lebensart im Mittelpunkt stehen.<br />

Dieser Tag verspricht ein Fest für die Sinne zu<br />

werden, bei dem Wohnkultur, <strong>Life</strong>style, Mode<br />

und kulinarische Genüsse harmonisch aufeinandertreffen<br />

und zum Verweilen, Entdecken<br />

und Genießen einladen.<br />

Besucher können sich auf eine sorgfältig kuratierte<br />

Auswahl an Ausstellern aus <strong>Rostock</strong> und<br />

der Umgebung freuen, darunter renommierte<br />

Namen wie Harley Davidson Staalfabrik <strong>Rostock</strong>,<br />

Autohaus Wigger BMW, Suhl Wohnund<br />

Tischkultur, Juwelierhaus Grabbe, Möbel<br />

Krüger, Blauer Esel, Optik Sagawe, Golfanlage<br />

Warnemünde und viele weitere.<br />

Jeder von ihnen steht für Qualität und Exzellenz<br />

und wird die neuesten Trends und Produkte<br />

präsentieren.<br />

Bernd Kentzler Inhaber, Fotos: Tom Zerbe Piste<br />

Neben der Entdeckung innovativer Produkte<br />

und Designs bietet die Good Living Ausstellung<br />

auch genussvolle Momente. Die Gäste<br />

können den Tag über mit einem erfrischenden<br />

Drink an der Cocktailbar von Gin & Tonic verbringen<br />

oder sich an köstlichen Grillspezialitäten<br />

von Pistol Prime BBQ veredelt durch die<br />

BBQ Allstars erfreuen.<br />

Das Highlight des Tages wird das VIP-Dinner<br />

ab 18:30 Uhr sein – ein exklusives Erlebnis, das<br />

zum Austausch und Netzwerken in gehobener<br />

Atmosphäre einlädt.<br />

Die Good Living Ausstellung ist mehr als eine<br />

Messe; sie ist eine Ode an die Schönheit des<br />

guten Lebens. Freuen Sie sich darauf, Inspiration<br />

zu sammeln, sich mit Gleichgesinnten<br />

auszutauschen und Teil einer Community zu<br />

werden, die das Außergewöhnliche zu schätzen<br />

weiß.<br />

Plätze für das VIP-Dinner sind begrenzt, daher<br />

bitten wir interessierte Gäste, sich bis spätestens<br />

21. <strong>April</strong> anzumelden, um die Teilnahme<br />

zu sichern. Erleben Sie mit uns den Zauber der<br />

Good Living Ausstellung – wo gutes Leben und<br />

herausragendes Design zusammentreffen.<br />

Weitere Informationen erhalten Sie unter:<br />

https://www.lebenstraum-terrasse.de/<br />

good-living<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 14


GOOD LIVING<br />

AUSSTELLUNG<br />

27.4.<strong>2024</strong> | 10 bis 15 Uhr<br />

bei Lebens[t]raum Terrasse<br />

VIP-Dinner | ab 18.30 Uhr<br />

ERLEBEN SIE DAS<br />

AUSSERGEWÖHNLICHE<br />

Tauchen Sie ein in eine Welt, in der Design, Wohnkultur, <strong>Life</strong>style, Mode<br />

und kulinarische Genüsse verschmelzen, um Ihre Sinne zu verzaubern.<br />

Weitere Informationen finden Sie unter:<br />

lebenstraum-terrasse.de/good-living<br />

S TORE S<br />

NOVUS MARKETING<br />

CROSS MEDIA AGENTUR<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

15


<strong>Rostock</strong> News/ Sport<br />

PIRANHAS SETZEN AUF STABILITÄT<br />

TREMS: HABEN EINEN GROSSEN SCHRITT GEMACHT<br />

Eine achtbare Saison liegt hinter den <strong>Rostock</strong><br />

Piranhas. Zum Beginn der sogenannten Off-<br />

Season war <strong>Rostock</strong> <strong>Life</strong> mit Vizepräsident<br />

Christian Trems im Interview.<br />

Herr Trems, wie fällt Ihr Saisonfazit aus?<br />

Grundsätzlich sind wir mit der Saison zufrieden.<br />

Der einzige Punkt mit dem wir nicht zufrieden<br />

sein können, ist die lange Durststrecke,<br />

die wir im Dezember und Januar hatten. Da<br />

haben wir eine bessere Ausgangslage für die<br />

Playoffs verspielt. Am Ende waren es bis zu<br />

Platz 6 nicht allzu viele Punkte. Dennoch sind<br />

wir zufrieden, dass die Mannschaft Charakter<br />

gezeigt und zu alter Stärke zurück gefunden<br />

hat. Insbesondere der Endspurt mit Siegen<br />

gegen die Top 3 unterstreicht welche Qualität<br />

in der Mannschaft steckt.<br />

In den Pre-Playoffs gegen die Black Dragons<br />

Erfurt wurde schon ein gewisser Unterschied<br />

deutlich. Gerade wenn ich die Performance<br />

eines Tom Paukers beim Gegner sehe und im<br />

Gegensatz dazu unsere vielen jungen Spieler,<br />

die noch keine Playoff-Erfahrung haben.<br />

Sind Sie saisonübergreifend zufrieden mit<br />

der Entwicklung?<br />

Wir haben definitiv eine Entwicklung genommen<br />

und einen großen Schritt gemacht. Das<br />

spiegelt auch Zuschauerschnitt wieder, wo<br />

wir regelmäßig über 1.000 Leute bei unseren<br />

Heimspielen begrüßen durften. Das unterstreicht<br />

für mich einmal mehr den Stellenwert<br />

des Eishockeys in <strong>Rostock</strong>s.<br />

Was bedarf es aus Ihrer Sicht,<br />

um den nächsten Schritt zu gehen?<br />

Wir haben den Vertrag mit den Trainer bereits<br />

frühzeitig und langfristig verlängert, weil wir<br />

hier zusammen was aufbauen wollen. Vom<br />

Kader werden wir dieses Mal anders als in<br />

den Vorjahren viele Gesichter wiedersehen.<br />

Ich sehe keinen, mit dem wir überhaupt nicht<br />

zufrieden waren. Das war in Vergangenheit oft<br />

anders. Insofern war es nicht nötig, über einen<br />

großen Schritt nachzudenken. Eher denken<br />

wir an punktuelle Verstärkungen. Das Ziel im<br />

nächsten Jahr wird definitiv Platz 6 und damit<br />

die direkte Playoff-Qualifizierung sein.<br />

Wie wichtig sind in diesem Zusammenhang<br />

die Verlängerungen vom Kapitän Kilian<br />

Steinmann und Goalkeeper Sebastian Albrecht?<br />

Die sind sehr wichtig. Sebastian Albrecht ist<br />

ein totaler Rückhalt im Tor und strahlt zudem<br />

eine Ruhe aus, die sich auf die ganze Mannschaft<br />

überträgt. Für ihn stand ebenfalls der<br />

Vizepräsent Christian Trems,<br />

Foto: <strong>Rostock</strong> Piranhas<br />

Wunsch früh fest, sich hier langfristig etwas<br />

aufzubauen. Mit Kilian ist das ganz ähnlich.<br />

Der kam einst als Jungspieler hier her und hat<br />

dieses Image letztes Jahr komplett abgelegt. Er<br />

hat die Mannschaft als Kapitän getragen und<br />

bringt sich zudem überragend in der Nachwuchsarbeit<br />

ein, wo wir gerade nahezu explodieren.<br />

Unseren Nachwuchs müssen wir jetzt<br />

schnellstmöglich aufs Eis bringen und dafür<br />

auch die logistischen Voraussetzungen schaffen.<br />

Wie sieht in diesem Zusammenhang die Situation<br />

mit der Eishalle aus? Gibt es Gespräche<br />

mit der Stadt?<br />

Die finanziellen Mittel stehen inzwischen be-<br />

CREATE_PDF5083846892422347757_2203910941_1.1.eps;(184.80 x 43.00 mm);22. Sep 2016 13:26:09<br />

66 68 920<br />

Wir DANKE sagen FÜR Danke DIESE<br />

EMOTIONALE für die Saison. SAISON.<br />

66 68 92 99<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 16


<strong>Rostock</strong> News/ Sport<br />

Wir verlosen<br />

5 Fanpakete<br />

der <strong>Rostock</strong>er Brauerei<br />

bestehend aus<br />

je 1 Kasten <strong>Rostock</strong>er,<br />

1 Shirt und 1 Basecap<br />

reit. Nur die konkrete Umsetzung<br />

ist noch nicht ganz klar. Während<br />

der Bauzeit müssen wir in jedem<br />

Fall eine Ausweichlösung in Form<br />

eines Ersatzbaus haben. Es gilt,<br />

den Ligabetrieb aufrecht zu erhalten.<br />

Gleichzeitig müssen wir<br />

unseren Fans, den Sponsoren und<br />

VIPs etwas bieten, um Umsätze<br />

zu erzielen. Das beinhaltet am<br />

Ende auch Details wie Bandenwerbung,<br />

die wir klären müssen.<br />

Wir haben da mitunter nicht die<br />

Zeit, die die Stadt sich nehmen<br />

möchte. Wichtig wäre mir, dass<br />

wir mit den Verantwortlichen der<br />

Verwaltung einen kurzen Draht<br />

haben. Beim Theater wurde uns<br />

bereits gezeigt, wie so ein Prozess<br />

gemeinsam gelingen kann. Das<br />

wünsche ich mir hier ebenfalls.<br />

Auch mit Blick auf die Shorttracker,<br />

die die Halle ja ebenfalls<br />

intensiv nutzen.<br />

Inwieweit ist der Standort <strong>Rostock</strong><br />

allgemein ein Faktor bei der<br />

Verpflichtung<br />

neuer Spieler?<br />

<strong>Rostock</strong> ist in der Eishockeywelt<br />

eine Adresse. Wir<br />

waren noch nie in der Pleite. Das<br />

heißt allerdings auch, dass nur<br />

gezahlt wird, was gezahlt werden<br />

kann. Das wissen die Spieler. Und<br />

die Berater auch.<br />

Zudem spielt der Trainer ebenfalls<br />

eine wichtige Rolle. Es gibt<br />

sogar Spieler, die zum Telefon<br />

greifen und sich explizit bei ihm<br />

bewerben. Er hat sich diesbezüglich<br />

definitiv einen Namen<br />

gemacht und sich aus voller<br />

Überzeug selbst für <strong>Rostock</strong> entschieden.<br />

Da kommt uns das familiäre<br />

Umfeld in der Stadt, aber<br />

auch im Verein zu Gute. Auch<br />

wenn die Rahmenbedingungen<br />

nicht immer optimal sind, haben<br />

der Standort in Gänze und wir als<br />

Verein definitiv unsere Vorzüge.<br />

Schnell dazu KWR<br />

auf Seite 30 lösen.<br />

Mit Trainer Lenny Soccio planen die Piranhas langfristig und verlängerten<br />

seinen Vertrag um zwei weitere Jahre. Foto: <strong>Rostock</strong> Piranhas<br />

Ein echtes<br />

Kind der Küste<br />

unterstützt auch<br />

in der neuen Saison<br />

Dankeschön für diese kämpferische Saison.<br />

Fritz-Triddelfitz-Weg 1a, 18069 <strong>Rostock</strong><br />

die Piranhas.<br />

Prost!<br />

sagt dem<br />

REC PIRANHAS<br />

Danke für die Saison.<br />

RG292761_ROS_Saisoneroeffnung_REC_Piranhas_92x50mm.indd 1 17.09.19 13:37<br />

Backhus Brot- und Backwaren GmbH & Co.KG<br />

Am Augraben 13 l 18273 Güstrow l www.meinbackhus.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

17


Familie & Kultur<br />

ROSTOCK PIRANHAS BEENDEN OBERLIGA-<br />

SAISON AUF PLATZ 9 BESTER TABELLENPLAT-<br />

ZIERUNG SEIT VIER JAHREN STEHT ERNEUTES VER-<br />

PASSEN DER PLAYOFFS<br />

GEGENÜBER<br />

wieder auf dem neunten Platz, doch das insgeheime<br />

Ziel, mal wieder in den Playoffs mitzumischen,<br />

wurde auch in der vergangenen Spielzeit<br />

verpasst. In den sogenannten Pre-Playoffs<br />

war gegen die Black Dragons Erfurt in einem<br />

spannenden Spiel nach Verlängerung Schluss.<br />

Kapitän Kilian Steinmann gilt als eine der wichtigsten<br />

Stützen im Team und wird auch in der<br />

kommenden Saison mit an Bord sein.<br />

Ein Fazit nach der abgelaufenen Saison der<br />

<strong>Rostock</strong> Piranhas in der Oberliga Nord zu ziehen,<br />

fällt gar nicht so leicht. Zwar platzierten<br />

sich die <strong>Rostock</strong> Piranhas erstmals seit 2020<br />

Während es für die Spieler anschließend in<br />

die wohlverdiente Sommerpause ging, fängt<br />

für die Verantwortlichen die Arbeit erst so<br />

richtig an. Neben einer umfangreichen Saisonauswertung<br />

gilt es, frühzeitig die Weichen<br />

für die kommende Spielzeit zu stellen. Damit<br />

fingen die Vorstände Tobias Mundt und Christian<br />

Trems bereits im Januar an, als sie Trainer<br />

Lenny Soccio, der die Raubfische seit Januar<br />

2023 coacht, frühzeitig mit einem neuen Zweijahresvertrag<br />

ausstatteten.<br />

Kapitän Kilian Steinmann und Goalkeeper Sebastian<br />

Albrecht erhielten ebenfalls neue Arbeitspapiere<br />

für die nächste Saison, sodass die<br />

<strong>Rostock</strong>er auf den entscheidenden Positionen<br />

im Kader und auf der Trainerbank auf Stabilität<br />

setzen.<br />

Goalkeeper Sebastian Albrecht sicherte sich mit<br />

seinen Leistungen ebenfalls ein neues Arbeitspapier.<br />

Gefallen haben dürfte den Verantwortlichen<br />

des REC sicher auch, dass der Zuschauerschnitt<br />

in den abgelaufenen Spielzeit deutlich<br />

gesteigert werden konnte. So strömten zu<br />

mehreren Spielen sogar mehr als 1.000 Spieler<br />

in die <strong>Rostock</strong>er Eishalle.<br />

Eine weitere gute Nachricht gab es pünktlich<br />

zum Saisonabschluss zudem aus der <strong>Rostock</strong>er<br />

Politik. Nach jahrelangem Hin und Her bekannte<br />

sich die Bürgerschaft dazu, 25 Millionen<br />

in die Eishalle zu investieren, womit diese<br />

in den kommenden Jahren grundhaft saniert<br />

werden soll.<br />

Ihr kompetenter Partner in <strong>Rostock</strong><br />

Verkehrssicherung<br />

Fahrbahnmarkierungen<br />

Lichtsignalanlagen<br />

24/7 Havariedienst<br />

Ausstattung & Beschilderung<br />

Mühlenweg 6 18198 Stäbelow info@vs-zelck.de Tel. 038207 708 80<br />

www.verkehrssicherheit-zelck.de<br />

MSR GMBH<br />

sagt Danke<br />

für die emotionale Saison.<br />

WWW.MONTAGESERVICE-ROSTOCK.DE<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 18


Familie & Kultur<br />

BG NEPTUN UNTERSTÜTZT<br />

KINDERHOSPIZDIENST<br />

v.l.n.r: Andreas Meindl, Doreen<br />

Schulze, Ina Liebig, Paula Kiefer,<br />

Katharina Hillscher, Foto: Caritas<br />

Besondere Aktionen und besondere<br />

Bedürfnisse entstehen<br />

fast täglich im ökumenischen<br />

ambulanten Kinderhospiz- und<br />

Familienbegleitdienst Oskar –<br />

in Trägerschaft von <strong>Rostock</strong>er<br />

Stadtmission und Caritas. Die<br />

Baugenossenschaft Neptun e.G.<br />

hat in einer Mitarbeiterbefragung<br />

den Kinderhospizdienst<br />

Oskar ausgewählt und heute fand<br />

die Übergabe der sagenhaften<br />

2000,00 EUR statt. Paula Kiefer,<br />

Koordinatorin im Kinderhospizdienst<br />

ist begeistert, dass Menschen<br />

in unserer Gesellschaft, wie<br />

Ina Liebing – Vorstandssprecherin<br />

BG Neptun e.G., und Mitarbeiterin<br />

Doreen Schulze, an die<br />

Menschen denken, denen großes<br />

Leid wiederfährt und in Notsituationen<br />

schnelle Hilfe und<br />

Unterstützung benötigen. „Es ist<br />

ein großer Trost für die Familien,<br />

zu wissen, dass andere an sie denken“<br />

so Paula Kiefer. Katharina<br />

Hillscher von der Stadtmission<br />

und Andreas Meindl von der Caritas<br />

tauschten sich vor Ort aus,<br />

wie regionale Vereine und Organisationen<br />

Unterstützung erfahren.<br />

Die BG Neptun verfügt über<br />

3000 Mitglieder und ist mit der<br />

Region stark verwurzelt. Caritas<br />

und Stadtmission freuen sich<br />

über die Spende – pünktlich als<br />

Osteraktion.<br />

CARITAS BEGRÜSST DIE ERSTEN<br />

FACHKRÄFTE AUS DEN PHILIPPINEN<br />

Andreas Meindl, Alaiza Baccay,<br />

Ariane Jornacion, Brigitte Bunke-<br />

Foto: Caritas<br />

Knapp ein Jahr mussten die Kolleginnen<br />

und Kollegen im Caritas-Altenpflegeheim<br />

St. Franziskus<br />

in <strong>Rostock</strong>-Brinckmansdorf<br />

auf die neuen Kolleginnen aus<br />

den Philippinen warten. Die ersten<br />

beiden Frauen, von insgesamt<br />

5 Fachkräften, konnten durch die<br />

Heimleitung Brigitte Bunke und<br />

Regionalleiter Andreas Meindl<br />

in <strong>Rostock</strong> herzlich begrüßt werden.<br />

Ariane Jornacion und Alaiza<br />

Baccay werden in den nächsten<br />

knapp 11 Monaten ihren Bachelor<br />

Science of Nurse mit dem Anerkennungskurs<br />

als anerkannte<br />

Fachkraft in Deutschland komplettieren.<br />

Der Fachkräftemangel in der<br />

Region <strong>Rostock</strong> wird mit dem<br />

Projekt der Anbindung und Einbindung<br />

von ausländischen Fachkräften<br />

in den Caritas-Pflegeeinrichtungen<br />

gemildert und durch<br />

die engmaschige Begleitung von<br />

sozialen Beratungsangeboten,<br />

der Einrichtungsleitung und der<br />

Partneragentur ist die Caritas<br />

wieder solide aufgestellt.<br />

BERATUNGSSTELLE FÜR MENSCHEN<br />

MIT BEHINDERUNG UND DEREN<br />

ANGEHÖRIGE<br />

Zu allen Fragen rund um das<br />

Thema Behinderung bietet der<br />

Caritasverband Region <strong>Rostock</strong><br />

eine kostenfreie und vertrauliche<br />

Beratung an. Sie erhalten<br />

unter anderem einen Überblick<br />

über die bestehenden Hilfsangebote<br />

sowie eine Vermittlung<br />

in diese, Unterstützung bei der<br />

Antragsstellung, Informationen<br />

und Beratung bezüglich Rehabilitations-<br />

und Teilhabeleistungen<br />

oder auch Hilfe bei Fragen zur<br />

Leistungssicherung.<br />

Zu finden ist die Beratungsstelle<br />

in der Langen Straße 9 (An der<br />

Oberkante), 18055 <strong>Rostock</strong>. Tel.:<br />

0381 38314191 (Terminvereinbarung<br />

von Mo-Fr 8-15 Uhr) oder<br />

auch gerne per Mail an: jacqueline.koehler@caritas-im-norden.<br />

de.<br />

Wir helfen Ihnen gerne weiter<br />

und freuen uns auf Sie!<br />

v.l.n.r: Petra Kröger, Jacqueline Köhler,<br />

Andreas Meindl, Foto: Caritas<br />

BÄNDER AUS GIPSESTRICH UND DAS<br />

RICHTIGE ROT – MIT DER VIRTUELLEN 360-GRAD-<br />

TOUR DIE MUSEUMS-BAUSTELLE ERKUNDEN!<br />

Wie sieht es derzeit aus auf der<br />

Baustelle des Staatlichen Museums<br />

Schwerin? Wie arbeiten die<br />

Handwerker und Handwerkerinnen<br />

in den historischen Räumen?<br />

Und wie soll es aussehen, wenn<br />

das Haus im kommenden Jahr<br />

wiedereröffnet wird?<br />

Ab sofort können sich Interessierte<br />

Zutritt zur Museumsbaustelle<br />

verschaffen – auf digitalem<br />

Wege.<br />

Mit einer 360-Grad-Tour lassen<br />

sich die Räume des sanierungsbedingt<br />

geschlossenen Museums<br />

erkunden.<br />

Durch das Anklicken der roten<br />

Infopunkte, die in der Tour<br />

aufblinken, werden zusätzliche<br />

Informationen sichtbar: kurze<br />

Erklärungen, Videos, spannende<br />

Details, historische Bilder und<br />

Visualisierungen des zukünftigen<br />

Erscheinungsbilds der Innenräume.<br />

Zugänglich wird die 360-Grad-<br />

Tour über einen QR-Code, der<br />

von heute an auf mehreren Bannern<br />

rund um das Museum gescannt<br />

werden kann.<br />

Auch auf der Internetseite des<br />

Staatlichen Museums Schwerin<br />

ist die Tour abrufbar.<br />

In den kommenden Monaten<br />

wird der virtuelle Rundgang regelmäßig<br />

ergänzt und aktualisiert<br />

werden, um den Fortgang<br />

der Arbeiten sichtbar zu machen.<br />

www.museum-schwerin.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

19


<strong>Rostock</strong> News/ Sport<br />

CITY-SPORT-SPENDENLAUF WARTET<br />

AUF DEN STARTSCHUSS<br />

Laufen macht Spaß - so wie beim<br />

Abendlauf 2023. Foto: Ralf Sawacki<br />

Der Laufschuhspezialist City-<br />

Sport <strong>Rostock</strong> feiert in diesem<br />

Jahr seinen 30.Geburtstag. Am<br />

17.Juli 2023 um 18.00 Uhr wird<br />

Peter Gohlke mit seinem Team<br />

den Startschuss zum Spendenlauf<br />

geben. Er wird bestimmt<br />

wieder einige hundert Läuferinnen,<br />

Läufer und Walker auf den<br />

2,5 Kilometer langen Rundkurs<br />

durch den Barnstorfer Wald, der<br />

grünen Lunge der Hansestadt,<br />

schicken. Der Erlös wird wieder<br />

in vollem Umfang dem stationären<br />

Hospiz am Klinikum Südstadt<br />

der Hansestadt <strong>Rostock</strong> zur<br />

Verfügung gestellt. Peter Gohlke<br />

erklärte in einem der Planungsgespräche:<br />

„Aufgrund der Beständigkeit der<br />

Veranstaltung ist den meisten<br />

Teilnehmern bewusst, dass diese<br />

Einrichtung nicht nur das Hospiz<br />

der Stadt <strong>Rostock</strong> ist. Es ist<br />

eine Einrichtung des Landkreises<br />

<strong>Rostock</strong> und auch deshalb ist<br />

es sehr wichtig zu unterstützen.“<br />

Der Abendlauf ist das sportliche<br />

Familienlauffest. Im Start- und<br />

Zielbereich wird es ein kurzweiliges<br />

Unterhaltungsprogramm<br />

geben. Ein Highlight wird auch<br />

in diesem Jahr eine Testschuhaktion<br />

werden. Das Unternehmen<br />

NEWLINE stellt das attraktive<br />

Eventshirt für alle Teilnehmer<br />

bereit.<br />

16. OSPA SWIM + RUN <strong>2024</strong><br />

Am 14.4.<strong>2024</strong> ist es wieder so<br />

weit: der TC FIKO <strong>Rostock</strong> e.V.<br />

richtet den 16. OSPA Kinder<br />

SWIM + RUN aus. Der Triathlon-Nachwuchs<br />

von 6 bis 13 Jahren<br />

misst sich beim Laufen und<br />

Schwimmen auf altersgerechten<br />

Distanzen. Im Laufstadion müssen<br />

dafür zuerst, je nach Altersklasse,<br />

200 m bis 2000 m zurückgelegt<br />

werden, bevor es am<br />

Nachmittag in der Schwimmhalle<br />

Strecken von 50 m bis 200<br />

m schwimmend zu bewältigen<br />

gilt. Das Besondere: Gestartet<br />

wird im Wasser in jener Reihenfolge,<br />

in der die Athleten vorher<br />

bei ihren Läufen das Ziel erreicht<br />

haben. Alle TeilnehmerInnen<br />

erhalten anschließend bei der<br />

Siegerehrung eine Urkunde und<br />

ein kleines Geschenk. Die Anmeldung<br />

ist am Leichtathletikstadion<br />

ab 7.30 Uhr möglich.<br />

Weitere Informationen unter<br />

tc-fiko.de.<br />

<strong>2024</strong>-04_<strong>Rostock</strong>LIFE_Baustellenfenster_189x125.indd 1 09.04.<strong>2024</strong> 10:26:46<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 20


12. Blutspendeaktion<br />

im Warnow-Park<br />

Muttertag, 12. Mai <strong>2024</strong> von 08:30 – 12:30 Uhr<br />

Seid dabei und helft uns, Leben zu retten!<br />

<strong>Rostock</strong> Fit News/ & Gesund Wirtschaft<br />

<strong>Rostock</strong>s 1. Inklusives Segelboot<br />

Hier können Menschen mit und ohne<br />

Behinderung gemeinsam in See stechen.<br />

Jetzt Namenvorschlag abgeben<br />

und gewinnen!!!!!!<br />

www.segeln.inklusivesrostock.de<br />

ALLES LIEBE<br />

ZUM MUTTERTAG!<br />

Der Kinder-Kleider-Tausch-Schrank<br />

wird betreut vom Kinder- und Jugendtreff INVIA <strong>Rostock</strong> e.V.<br />

ÜBER 4 MIO GÄSTE IM JAHR KÖNNEN NICHT IRREN!<br />

2. PLATZ<br />

IN DER KATEGORIE RETAIL TECHNOLOGY<br />

VIELEN DANK FÜR DAS ENTGEGENGEBRACHTE VERTRAUEN.<br />

PRAKTISCH UND HILFREICH EIN OUTDOOR REPARATURSTÜTZPUNKT<br />

FÜR ALLE RADFAHRER.<br />

Auf 1200 Parkplätzen bequem Parken,<br />

unser Parkleitsystem leitet Sie<br />

zu einem freien Parkplatz.<br />

Wir sind mit Straßenbahn, S-Bahn und Auto bequem zu erreichen.<br />

WARNOW PARK WARNOW PARK<br />

WWW.WARNOWPARK.COM<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

21


Fit & Gesund<br />

ERFOLG VON „CLOWNSVISITEN“<br />

IN DER ALTENPFLEGE<br />

Gerade die Wirkung der Humorinterventionen<br />

durch Klinikclowns<br />

in der Altenpflege stand<br />

in den vergangenen Jahren wissenschaftlich<br />

im Fokus. Die größte<br />

deutschsprachige Studie zum<br />

Thema Clownerie in stationären<br />

Einrichtungen der Altenhilfe<br />

„CAsHeW“ unter der wissenschaftlichen<br />

Leitung der Technischen<br />

Hochschule Deggendorf<br />

wurde im vergangenen Jahr vorgestellt<br />

und konnte die positive<br />

Wirkung der Clownsbesuche für<br />

Bewohner*innen von Altenpflegeeinrichtungen<br />

eindeutig belegen.<br />

Bild: Seniorenpark Clownsvisite<br />

(Manfred Lehner)<br />

Clowns in Medizin und Pflege<br />

besuchen neben kranken Kindern<br />

in Kliniken bereits seit vielen<br />

Jahren auch Bewohner*innen<br />

in Altenhilfeeinrichtungen.<br />

Im Dachverband sind 19 Vereine<br />

organisiert, die über 330<br />

professionelle Klinikclowns auf<br />

regelmäßige „Clownsvisiten“ zu<br />

jungen und älteren Patienten*innen<br />

in Krankenhäuser, therapeutische<br />

Einrichtungen und<br />

Seniorenheime schicken. Insgesamt<br />

sind ihre Clowns 18.800 mal<br />

jährlich deutschlandweit im Einsatz,<br />

von <strong>Rostock</strong> bis Garmisch-<br />

Partenkirchen und von Köln bis<br />

Leipzig.<br />

Infos zum Dachverband Clowns<br />

in Medizin und Pflege Deutschland<br />

e.V.: www.dachverbandclowns.de<br />

ALEXA PFLEGE ROSTOCK<br />

Komm zu uns ins Team als:<br />

PFLEGEFACHKRAFT (m/w/d)<br />

bwerbung@alexa-pflege.de<br />

Tel. 9381 12170-0<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 22


Fit & Gesund<br />

HIER ENTSTEHT DAS MODERNSTE ÄRZTEHAUS<br />

HOHE NACHFRAGE BEI MEDIZINISCHEN DIENSTLEISTERN – ERÖFFNUNG 2025<br />

Mit der Grundsteinlegung am 27. März für das<br />

modernste Ärztehaus in MV auf dem Campus<br />

des Klinikum Südstadt <strong>Rostock</strong> wurde<br />

ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung<br />

des Gesundheitsstandortes erreicht. Mit dem<br />

Ärztehaus, das über 6.000 Quadratmeter Gesamtfläche<br />

verfügen wird, sollen sich die Bedingungen<br />

für die Patienten sowie für die<br />

Leistungsanbieter und Praxen insbesondere<br />

im ambulanten Bereich deutlich verbessern. In<br />

dem viergeschossigen Neubau werden sich neben<br />

zahlreichen Praxen auch ein Sanitätshaus,<br />

eine Apotheke, Medizintechnik-Unternehmen<br />

und eine Bäckerei ansiedeln und die direkte<br />

Nähe zum städtischen Klinikum für eine moderne,<br />

vernetzte, ambulante Gesundheitsversorgung<br />

der <strong>Rostock</strong>er Bevölkerung nutzen.<br />

ALLES UNTER<br />

EINEM DACH<br />

„Die Nachfrage bei medizinischen Dienstleistern<br />

nach Veröffentlichung der Pläne vor zwei<br />

Jahren war gewaltig“, sagten die Investoren<br />

Andreas Markschies und Gunar Liebau von<br />

der Ärztehaus Klinikum Süd GmbH. Inzwischen<br />

würden nur noch wenige freie Flächen<br />

zur Verfügung stehen. „Dabei wird das wohl<br />

modernste Ärztehaus dieser Art in MV einen<br />

für die Bevölkerung hochinteressanten Mix<br />

bieten. Die vier Etagen mit einer Nutzfläche<br />

von 4.700 Quadratmetern teilen sich zur Hälfte<br />

Arztpraxen und Gesundheitsdienstleister.<br />

Mit einem Bäcker wird ein Anbieter einziehen,<br />

der sich auch um das leibliche Wohl der Mitarbeitenden<br />

und Besucher kümmern wird.“<br />

Zu den neuen Mietern zählen Praxen der Allgemeinmedizin,<br />

Augenheilkunde, Diabetologie,<br />

Angiologie, Chirurgie, Kindermedizin,<br />

Zahnmedizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,<br />

Gynäkologie und Kardiologie, ein MRT-Untersuchungszentrum<br />

sowie eine Apotheke,<br />

Unternehmen der Medizin- und Orthopädietechnik<br />

und ein Sanitätshaus mit einer Forschungs-<br />

und Entwicklungsabteilung für 3D-<br />

Druck.<br />

„Hier entsteht mitten in <strong>Rostock</strong> ein echtes<br />

medizinisches Dienstleistungszentrum für<br />

die Bevölkerung“, freute sich der Verwaltungsdirektor<br />

am Klinikum Südstadt, Steffen<br />

Vollrath. „Mit der Eröffnung des Ärztehauses<br />

können wir auch hausintern etliche räumliche<br />

Verbesserungen umsetzen, da die meisten der<br />

am Klinikum Südstadt ansässigen Praxisteams<br />

Gaben den Startschuss für den Bau des neuen Ärztehauses – Architekt Tilo Ries (v.li.), Karsten Pannwitt<br />

von der OSPA, die Investoren Andreas Markschies und Gunnar Liebau, Klinikdirektor Steffen Vollrath,<br />

Senator Dr. Chris von Wrycz Rekowski und Frank Streeck von der ARTRIUM HAUS GmbH.<br />

Foto: Joachim Kloock<br />

Das Ärztehaus fügt sich in die baulichen Strukturen des Südstadtcampus ein.<br />

Quelle: Architekturbüro Tilo Ries<br />

in den Neubau umziehen werden“, so Vollrath,<br />

der den Investoren für ihr Engagement und der<br />

Stadtverwaltung für die gute Zusammenarbeit<br />

dankte.<br />

Das vom <strong>Rostock</strong>er Architekten Tilo Ries entworfene<br />

Ärztehaus wird unmittelbar neben<br />

dem Parkhaus des Klinikums an der Robert-<br />

Koch-Straße errichtet. Auch mit dem Öffentlichen<br />

Personennahverkehr ist der barrierefreie<br />

Neubau optimal zu erreichen. Die Eröffnung<br />

ist für Ende 2025 geplant.<br />

www.kliniksued-rostock.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

23


Veranstaltungen<br />

FÜHRUNGSWECHSEL BEI DER DEUT-<br />

SCHEN NATURFILMSTIFTUNG gGMBH<br />

geprägt und zu ihrem Erfolg beigetragen.<br />

Die fünf Gesellschafter<br />

der gGmbH bedanken sich für<br />

seine geleisteten Dienste.<br />

Anika Rennspieß (© DNS)<br />

Die Deutsche NaturfilmStiftung<br />

gibt bekannt, dass sie und ihr bisheriger<br />

Geschäftsführer Andreas<br />

Liolios ab dem 1. <strong>April</strong> <strong>2024</strong> im<br />

beiderseitigen Einvernehmen getrennte<br />

Wege gehen.<br />

Der scheidende Geschäftsführer<br />

hat die Stiftung in den vergangenen<br />

zwei Jahren maßgeblich<br />

Zur neuen Geschäftsführerin ernannt<br />

wurde Anika Rennspieß,<br />

die seit zwei Jahren als künstlerische<br />

Leiterin tätig war und bringt<br />

dadurch eine vielfältige Erfahrung<br />

im Bereich Veranstaltungsmanagement<br />

und Medien mit.<br />

Die Deutsche NaturfilmStiftung<br />

ist zuversichtlich, dass unter ihrer<br />

Leitung die positive Entwicklung<br />

der Stiftung weiter vorangetrieben<br />

wird. Zentrales Projekt ist<br />

seit 2005 das Darßer Naturfilm-<br />

Festival, In diesem Jahr findet das<br />

Festival vom 01.-06.10.<strong>2024</strong> statt.<br />

Schirmherrin des Festivals ist<br />

Bundesumweltministerin Steffi<br />

Lemke.<br />

FISH - FILMFESTIVAL ERSTMALIG IM<br />

VOLKSTHEATER ROSTOCK<br />

Hella Rihl (FiSH), Ralph Reichel (Intendant Volkstheater) und Adreas Stegmann<br />

(PopKW) (v.l.n.r) Foto: Thomas Mandt<br />

MV‘s größter Musikvideopreis<br />

mit neuer Location und mehr<br />

Plätzen für Besucher:innen.<br />

Am Mittwoch, den 8. Mai, wird<br />

der große Saal des <strong>Rostock</strong>er<br />

Volkstheaters zum Schauplatz<br />

für den renommierten Musikvideowettbewerb<br />

MV, besser<br />

bekannt als PopFiSH. Zum ersten<br />

Mal seit Festivalgründung<br />

schließen das Volkstheater und<br />

das FiSH - Filmfestival eine Kooperation.<br />

„Das Volkstheater rückt näher<br />

an das FiSH - Festival und<br />

den Stadthafen. Wir freuen<br />

uns darauf, dass wir ein großes<br />

Spektrum von Angeboten und<br />

Kunstformen in unserem Haus<br />

präsentieren können. Ich hoffe,<br />

dass Film, gerade in Mecklenburg-Vorpommern<br />

entstehender<br />

Film, ein relevanter Teil davon<br />

sein wird“, sagt Ralph Reichel,<br />

Intendant des Volkstheaters.<br />

Mehr Informationen unter:<br />

www.fish-festival.de<br />

POOLAUSSTELLUNG IN BENTWISCH BEIM -<br />

DESJOYAUX EXKLUSIV-PARTNER HARMS UND STEDER<br />

BUNTES PROGRAMM AM 13.04. DEM TAG DES OFFENEN POOLS<br />

Mit einem Swimmingpool schafft man Raum<br />

für Freizeit. Ein Stück Urlaub hält Einzug in den<br />

Alltag. Ob am Wasser oder im Wasser, steigert<br />

der Swimmingpool die Lebensqualität. Egal ob<br />

Sie Entspannung suchen, Ausgleich mit aktiver<br />

Erholung schaffen oder schöne Stunden in einer<br />

geselligen Runde verbringen. Jeder Garten hat<br />

eine unterschiedliche Form und Größe und der<br />

Swimmingpool soll sich natürlich ideal in die<br />

Begebenheiten vor Ort einfügen. Bei Desjoyaux<br />

Pools ist das ganz unproblematisch, denn<br />

mit dem innovativen, modularen Pool-System<br />

können wir Schwimmbecken in jeder denkbaren<br />

Größe, Form und Tiefe für Sie bauen. Besuchen<br />

sie uns am 13.4.<br />

zum Tag des offenen<br />

Pools. Es gibt ein buntes<br />

Programm für Groß<br />

und Klein mit einer<br />

Wasserrutsche für die<br />

Kids, Weinausschank<br />

für die Eltern, Fingerfood<br />

für alle und musikalische<br />

Unterhaltung.<br />

Eine Tombola mit tollen<br />

Preisen und nur am<br />

13. <strong>April</strong> 5 % Rabatt auf<br />

den Poolbau. Los geht’s<br />

um 10 Uhr. Wir freuen<br />

uns auf ihren Besuch.<br />

Harms & Steder<br />

Handelsgesellschaft mbH<br />

Desjoyaux Zentrum <strong>Rostock</strong><br />

Hansestraße 19<br />

18182 Bentwisch<br />

www. desjoyaux-rostock.de<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 24


KUNSTHALLE ROSTOCK - DREI RENOM-<br />

MIERTEN KÜNSTLERN AUS BERLIN<br />

Gloriose U. with her daugther<br />

Alice, Kigali, 2018 C-Print on Kodak<br />

Endura Paper 160 × 122 cm © Olaf<br />

Heine/ VG Bild-Kunst, Bonn <strong>2024</strong><br />

Erstmalig Gregor Hildebrandts<br />

Arbeit „Blau im Gedächtnis“.<br />

Die Hommage an die Berliner<br />

Gedächtniskirche bestehend aus<br />

1.400 Elementen. Hildebrandt<br />

verbindet traditionelle Materialien<br />

wie Kassettenbänder, Videokassetten<br />

oder Vinylschallplatten<br />

und zeitgenössische Konzepte<br />

miteinander.<br />

RWANDAN DAUGHTERS – Fotografien<br />

von Olaf Heine<br />

Anlässlich des 30. Jahrestags des<br />

Völkermords an der Tutsi-Minderheit<br />

sowie gemäßigten Hutu in<br />

Ruanda. Fast eine Million Menschen<br />

fielen dem Genozid 1994<br />

zum Opfer, etwa 250.000 Frauen<br />

wurden vergewaltigt. Heute leben<br />

Täter und Opfer oft Tür an Tür.<br />

„Rwandan Daughters“ ist ein<br />

Zeugnis der Kraft dieser Frauen.<br />

CLEMENS KRAUSS - VON<br />

NUN AN | FROM NOW ON<br />

Die Ausstellung verkörpert ein<br />

zukunftsweisendes Zusammenspiel<br />

aus partizipativen Elementen<br />

in der Kunst und analytischer<br />

Praxis. Er präsentiert sich in verschiedenen<br />

Facetten. Man könnte<br />

sagen, dass der Künstler bereits<br />

TikTok betrieben hat, bevor es<br />

Social Media überhaupt gab.<br />

Die schmutzigen Hände (Grafik Cindy Schmid)<br />

VOLKSTHEATER ROSTOCK-<br />

SCHAUSPIELPREMIERE IM GROSSEN HAUS<br />

DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE VON JEAN-PAUL SARTRE<br />

In seinem 1948 uraufgeführten<br />

Stück stellt Sartre die Frage nach<br />

der Notwendigkeit des Totalitarismus<br />

und der Möglichkeit,<br />

ernsthaft die Welt zu verbessern,<br />

ohne sich die Hände schmutzig<br />

zu machen. Der junge Hugo ist<br />

auf der Suche – danach, etwas<br />

in seinem Leben zu bewirken,<br />

danach, mehr als der bürgerlichaufgeklärte<br />

Sohn aus gutem Hause<br />

zu sein. Diese Suche macht<br />

ihn zum Getriebenen. Er nimmt<br />

einen Auftragsmord an.<br />

Krzysztof Minkowski, Inszenierung<br />

/ Konrad Schaller, Bühne<br />

und Kostüme / Micha Kaplan,<br />

Komposition / Mit Bastian Inglin,<br />

Klara Eham, Katharina<br />

Paul, Johanna Link, Frank Buchwald,<br />

Malin Steitz<br />

PREMIERE: Sa, 06. <strong>April</strong> <strong>2024</strong>,<br />

19:30 Uhr, Großes Haus<br />

WEITERE TERMINE: Fr, 12.<br />

<strong>April</strong> 19:30 Uhr; So, 21. <strong>April</strong><br />

15:00 Uhr; Sa, 27. <strong>April</strong> 19:30<br />

Uhr<br />

JUBILÄUMSJAHR – 125 JAHRE ZOO ROSTOCK STARK FÜR DIE ZUKUNFT DURCH<br />

MEHR NACHHALTIGKEIT, DIGITALISIERUNG UND ARTENSCHUTZ<br />

1899 fing alles mit einem Hirschgarten an der<br />

Trotzenburg an. Der Zoo <strong>Rostock</strong> - größter und<br />

ältester Zoo an der Ostseeküste – feierte im März<br />

gemeinsam mit Gästen aus der Politik, Verwaltung<br />

und öffentlichem Leben sowie den Partnern<br />

und Förderern des <strong>Rostock</strong>er Zoos sein 125.<br />

Jubiläum. Auf dem Jubiläumsempfang<br />

Zoojubiläum Oberbürgermeisterin Eva-Maria Kröger<br />

und Zoodirektorin Antje Angeli Foto: J. Kloock<br />

hat Zoodirektorin Antje Angeli nach<br />

einem Rückblick auf die ereignisreiche<br />

125-jährige Zoogeschichte<br />

allen Wegbegleitern und Partnern<br />

gedankt und über kommende<br />

Highlights informiert. „Bildung, Forschung,<br />

Natur- und Artenschutz, Erholung und<br />

Nachhaltigkeit - dafür steht der Zoo <strong>Rostock</strong>“,<br />

betonte die Zoodirektorin vor rund 100 Gästen.<br />

Wir verlosen<br />

2x2 Karten zur<br />

25. Klassik-Nacht am<br />

07. Juni im Zoo<br />

„Der Zoo ist mit rund 6.500 Tiere in<br />

500 Arten ein Lieblingsort vieler<br />

<strong>Rostock</strong>erinnen und <strong>Rostock</strong>er<br />

und unserer Gäste. Denn er ist<br />

nicht nur eine wunderschöne<br />

Parkanlage mit Tieren aus<br />

aller Welt, er ist auch wichtiger<br />

Ort für Umweltbildung,<br />

Naherholungsraum, historischer<br />

Garten, Tourismusmagnet.<br />

Ich danke allen, die sich<br />

heute, in der Vergangenheit und in<br />

der Zukunft Haupt- und ehrenamtlich<br />

für unseren <strong>Rostock</strong>er Zoo engagieren. Herzliche<br />

Glückwünsche zum Geburtstag!“, sagte<br />

Oberbürgermeisterin Eva-Maria Kröger.<br />

Schnell dazu KWR auf<br />

Seite 30 lösen.<br />

2023 kamen fast eine halbe Million Gäste in den<br />

Zoo <strong>Rostock</strong>. Dank des Winterevents Polarlichter<br />

ist der Zoo auch erfolgreich in sein Jubiläumsjahr<br />

gestartet. Gegenwärtig sind 20.546<br />

Zoofreunde im Besitz einer Jahreskarte. „Im<br />

Mittelpunkt dieses Jahres stehen unter anderem<br />

die Bauarbeiten zur neuen Robbenanlage. Damit<br />

einhergehend wird auch die Sanierung des<br />

Cafés Käfer umgesetzt. Zur Saison 2025 möchten<br />

wir unseren Zoobesucherinnen und Zoobesuchern<br />

ein hochwertiges Erlebnis rund um die<br />

neue Robbenanlage ermöglichen“, betonte Zoodirektorin<br />

Antje Angeli. Dabei spiele die Balance<br />

zwischen neuen Anlagen und dem Erhalt historischer<br />

Bauten durch eine denkmalpflegerische<br />

Sanierung eine große Rolle. „Auch der 1909 bis<br />

1910 erbaute Eingang Trotzenburg wird bald in<br />

neuem Glanz erstrahlen.“ Ein weiteres wichtiges<br />

Thema auf dem Weg zum Zoo der Zukunft ist<br />

laut Angeli die Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit.<br />

Viele Veranstaltungen im Jubiläumsjahr<br />

22. Mai: das Fest der Biodiversität<br />

22. Mai: das Fest der Biodiversität<br />

7. Juni: 25. Klassik-Nacht der<br />

Norddeutschen Philharmonie Motto<br />

„Wien, Wien, nur du allein“<br />

8. Juni: Erdmännchenkonzert mit<br />

„Peter und der Wolf “.<br />

22. Juni: Festspiele MV mit Götz Alsmann,<br />

dem „König des Jazzschlagers<br />

8. September: der Artenschutztag<br />

22. September: das Große Zoofest<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

25


L O T T O - F Ö R D E R E R V O N K U L T U R U N D S P O R T<br />

M0<br />

01.04.<br />

bis 31.05.<strong>2024</strong> Ausstellung „Frauen, die Mecklenburg-Vorpommern<br />

bewegen“ Stadtgeschichtliches<br />

Museum Waren (Müritz)<br />

FR<br />

12.04.<br />

VENEDIG IM SCHNEE Komödie von Gilles Dyrek<br />

16:00 Uhr und 19:30 Uhr in der BÜHNE 602<br />

M0<br />

08.04.<br />

-<br />

DIE WUNDERÜBUNG Komödie von Daniel<br />

Glattauer 20:00 Uhr in der BÜHNE 602<br />

SA<br />

13.04.<br />

Orpheus und Eurydike Oper von Christoph Willibald<br />

Gluck / Libretto von Ranieri de‘ Calzabigi<br />

19:30 Uhr Großes Haus<br />

MI<br />

10.04.<br />

DeutschLand unter! Kabarett mit ROhrSTOCK<br />

Oldies 20:00 Uhr BÜHNE 602<br />

SO<br />

14.04.<br />

bis 16.04.. 8. Philharmonisches Konzert: Eigenbrötler<br />

Ludwig van Beethoven und Max Reger / Markus Becker,<br />

Klavier / Leitung: Marcus Bosch Großes Haus<br />

MI<br />

10.04.<br />

Der Zauberer von Oz Musiktheater für alle von<br />

Lucy Landymore / Libretto von Stephan Knies /<br />

Ab 5 Jahren 09:00 + 11:00 Uhr Ateliertheater<br />

DI<br />

16.04.<br />

„KABALE UND LIEBE Drama des „Sturm und<br />

Drang“ von Friedrich Schiller Theatergruppe<br />

Freigeister 19:00 Uhr BÜHNE 602<br />

DO<br />

11.04.<br />

Lord of the Dance 20:00 Uhr Stadthalle <strong>Rostock</strong><br />

MI<br />

17.04.<br />

Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst<br />

(State of the Union) Komödie von Nick Hornby<br />

20:00 Uhr Kleine Komödie Warnemünde<br />

DO<br />

11.04.<br />

Offene Zweierbeziehung<br />

Komödie von Franca Rame und Dario Fo<br />

20:00 Uhr Kleine Komödie Warnemünde<br />

DO<br />

18.04.<br />

ERSTENS KOMMT ES ANDERS UND ZWEITENS,<br />

WENN MAN DENKT Kabarett kaHROtte<br />

20:00 Uhr in der BÜHNE 602<br />

DO<br />

11.04.<br />

bis 30.06. „Parole: Funken schlagen!“<br />

Ein Ausstellungsprojekt zum Thema Mut –<br />

gestern und heute Kröpeliner Tor, <strong>Rostock</strong><br />

FR<br />

19.04.<br />

DER URKNALL The Big Bang Comedy-Musical<br />

Mit Marcus Möller und Peer Roggendorf An den<br />

Tasten: Philipp Krätzer 20:00 Uhr BÜHNE 602<br />

Wir sind in ca. 500 Lotto-Annahmestellen und online auf www.lottomv.de für Sie da.<br />

Jede Woche neue Chancen.<br />

www.lottomv.de<br />

Spielteilnahme unter 18 Jahren ist gesetzlich verboten! Glücksspiel kann süchtig machen.<br />

Infos unter www.check-dein-spiel.de, BZgA-Hotline: 0800 137 27 00<br />

Lizensierter Glücksspielanbieter<br />

nach § 9 Abs. 8 GlüStV 2021<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

www.rostock-life.de<br />

26


P R Ä S E N T I E R T D E N V E R A N S T A L T U N G S K A L E N D E R<br />

SO<br />

21.04.<br />

3. Barocksaalklassik: In Mecklenburg zu Hause<br />

Leitung: Eduardo Browne Salina<br />

18:00 Uhr Barocksaal<br />

DI<br />

30.04.<br />

Mit Sicherheit – Gute Musik<br />

Konzert des Bundespolizeiorchesters Berlin<br />

19:00 Uhr Halle 207 Eintritt frei<br />

SO<br />

21.04.<br />

Rockhaus 19:00 Uhr MAU Club<br />

SA<br />

04.05.<br />

GO 90 / 2000 – Die ultimative 90er und 2000er<br />

Party an der Ostsee<br />

19:00 Uhr Stadthalle <strong>Rostock</strong><br />

FR<br />

26.04.<br />

-<br />

Merci, Chérie Musikalische Zeitreisen<br />

Folge 1 / Mit Frank Buchwald<br />

20:00 Uhr Kleine Komödie Warnemünde<br />

SA<br />

04.05.<br />

Zauberflöte Reloaded/ Crossover-Fassung von Christoph<br />

Hagel / Elemente aus Breakdance, Hip-Hop<br />

und Rap / Ab 10 Jahren 19:30 Uhr Großes Haus<br />

FR<br />

26.04.<br />

WAS WAR UND WAS WIRD<br />

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz<br />

20:00 Uhr in der BÜHNE 602<br />

SA<br />

04.05.<br />

Nazareth – Rock Solid Tour <strong>2024</strong><br />

20:00 Uhr Zwischenbau <strong>Rostock</strong><br />

SA<br />

27.04.<br />

Die schmutzigen Hände Schauspiel<br />

von Jean-Paul Sartre<br />

19:30 Uhr Großes Haus<br />

FR<br />

10.05.<br />

Chris Norman & Band<br />

20:00 Uhr Stadthalle <strong>Rostock</strong><br />

SO<br />

28.04.<br />

Alte Liebe Nach dem Roman<br />

von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder<br />

18:00 Uhr Kleine Komödie Warnemünde<br />

DO<br />

16.05.<br />

DAS GROSSE SCHLAGERFEST XXL<br />

19:30 Uhr Stadthalle <strong>Rostock</strong><br />

MO<br />

29.04.<br />

Böll-Montagskino & Gespräch:<br />

PLASTIC FANTASTIC mit Samuel Drews,<br />

Regionalgruppe <strong>Rostock</strong>, 19 Uhr FRIEDA23<br />

FR<br />

06.12.<br />

Jan Josef Liefers & Radio Doria Finale Grande <strong>2024</strong><br />

Moya <strong>Rostock</strong><br />

WANDERAUSSTELLUNG „WILLY<br />

BRANDT – FREIHEITSKÄMPFER, FRIE-<br />

DENSKANZLER, BRÜCKENBAUER“<br />

4. BIS 29. APRIL <strong>2024</strong> IM ROSTOCKER RATHAUS<br />

Lübecker Arbeiterjunge, Nazi-<br />

Gegner, Sozialdemokrat, Regierender<br />

Bürgermeister von Berlin,<br />

Außenminister und Bundeskanzler,<br />

Friedensnobelpreisträger<br />

und Weltpolitiker – die<br />

Wanderausstellung der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung<br />

spiegelt rund 50 Jahre nach Beginn<br />

seiner Kanzlerschaft das<br />

Leben Willy Brandts im Licht<br />

der wechselvollen Geschichte<br />

Deutschlands und Europas im<br />

vergangenen Jahrhundert wider.<br />

Zeit seines Lebens setzte sich<br />

Willy Brandt für Freiheit, Frieden,<br />

Demokratie und Gerechtigkeit<br />

ein. Im Inneren mehr Demokratie<br />

wagen, in der Ostpolitik<br />

den Wandel durch Annäherung<br />

erwirken und die Europäische<br />

Gemeinschaft vertiefen.<br />

Bildrechte: Bundeskanzler-Willy-<br />

Brandt-Stiftung<br />

Ausgehend von Willy Brandts<br />

Biografie wirft die Ausstellung<br />

einen detaillierten Blick auf<br />

einzelne Lebensabschnitte und<br />

Amtsperioden. Kostenlos von<br />

Mo – Fr: 7 – 19:30 Uhr<br />

MUSIKALISCHE UND KULINARISCHE<br />

STERNE BEI DER 7. „WINDFLÜCHTER“<br />

CHARITY - GALA<br />

Am Samstag, 27. <strong>April</strong> <strong>2024</strong>, im<br />

Störtebeker Brauquartier Stralsund<br />

präsentiert vom Helios<br />

Hanseklinikum Stralsund.<br />

„Herzlich Willkommen zur 7.<br />

„Windflüchter“ Charity - Gala!“<br />

So wird Moderatorin Andrea<br />

Ballschuh wieder die Gäste der<br />

Benefiz-Gala zugunsten der<br />

Krebs-Stiftung „Betroffen“ begrüßen.<br />

Thilo Tautz - ein bekanntes<br />

TV-Gesicht aus dem NDR<br />

wird mit ihr das „Windflüchter“<br />

Moderationsduo bilden.<br />

Musikalisch dürfen Sie sich auf<br />

großartige Stars freuen: u.a. Angelika<br />

Milster und Kathy Kelly,<br />

die von jungen Musikern des<br />

Dresdner Jugendsinfonieorchesters<br />

des Heinrich-Schütz-Konservatoriums<br />

begleitet werden.<br />

Ein besonderer Showact wird<br />

die Bühne nicht nur im übertragenen<br />

Sinne zum Leuchten<br />

bringen, der futuristische Dance<br />

Show Act „Mirror“ wird eine einzigartige<br />

Atmosphäre aus Licht,<br />

Musik und Tanz erschaffen.<br />

Anschließend an das Galaprogramm<br />

wird es endlich wieder<br />

eine richtige Aftershowparty<br />

direkt in der Location geben.<br />

DJane Gitta Saxx (Playmate des<br />

Jahrhunderts) und Bryan STAFF<br />

mit Valentin Kuhn werden es<br />

richtig krachen lassen.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

www.rostock-life.de<br />

27


Familie & Kultur<br />

DAS GROSSE LEID DER STRASSEN-<br />

KATZEN<br />

ALEX VERWÖHNT MIT KÖSTLICHEN<br />

EIS- UND DESSERT-KREATIONEN WIR VER-<br />

LOSEN GUTSCHEINE IM WERT VON 20 €<br />

Im ALEX Café-Restaurant am<br />

Neuen Markt ist Eis nicht nur Genuss,<br />

sondern pure Leidenschaft,<br />

die mit den Gästen geteilt wird.<br />

Für die brandneue Dessertkarte<br />

wurden echte Verwöhnerlebnisse<br />

kreiert und Rezepturen zum<br />

Dahinschmelzen entwickelt, mit<br />

denen die Geschmacksknospen<br />

auf eine unvergessliche Reise geschickt<br />

werden.<br />

Die „Kokos Orangen Bowl“ etwa<br />

verspricht mit ihren Zutaten aus<br />

Orangensorbet, Schokoeis, hausgebackenem<br />

Kokosbällchen,<br />

Orangenstückchen sowie Schoko-<br />

und Mangosoße eine fruchtig-süße<br />

Geschmacksexplosion.<br />

Viele weitere Leckereien warten<br />

im ALEX auf die Fans von eisigen<br />

Verführungen. Dabei werden<br />

auch die Kids nicht vergessen.<br />

Gewinnt einen Gutschein im<br />

Wert von 20 Euro für euer nächstes<br />

Eiserlebnis im Alex. Löst einfach<br />

unser Kreuzworträtsel .<br />

Wie wichtig die Kastration von<br />

Straßen- und Freigängerkatzen<br />

ist, wird klar, wenn uns Hilferufe<br />

zu abgemagerten, kranken und<br />

verletzten Streunern erreichen.<br />

Die kleinsten Miezen leiden dabei<br />

am meisten. Sie werden wild<br />

geboren und sind damit vielfach<br />

schon dem Tod geweiht, da die<br />

Katzenmutter selbst häufig noch<br />

ein Kind ist und die Versorgung<br />

ihrer Babys gar nicht leisten kann.<br />

Wie sollte sie das auch schaffen,<br />

ohne Futter, der Kälte und dem<br />

Regen schutzlos ausgesetzt.<br />

Unser Gnadenhof nimmt immer<br />

wieder hilflose und kranke Notfellchen<br />

sowie gefundene Katzenbabys<br />

auf. Dadurch geraten wir<br />

inzwischen an die Grenzen unserer<br />

räumlichen und finanziellen<br />

Kapazitäten.<br />

Katzenelend muss nicht sein.<br />

Schauen Sie nicht weg und helfen<br />

Sie uns, ungewollten Katzennachwuchs<br />

zu verhindern. Gern stehen<br />

wir jeder Zeit mit Rat und Tat zur<br />

Verfügung.<br />

Klein´er Gnadenhof e.V., In der<br />

Klink 31, 18258 Letschow<br />

Telefon: 03844/890540 o.<br />

0159/01187057<br />

www.kleiner-gnadenhof.de<br />

Spendenkonto:<br />

Deutsche Kreditbank AG Berlin<br />

IBAN: DE 38 1203 0000 0010<br />

080562, BIC: BYLADEM1001<br />

50 VEREINE AUF DER EHRENAMTMES-<br />

SE ROSTOCK AM 13. APRIL IM CJD<br />

Wer gemeinsam mit Gleichgesinnten<br />

etwas bewegen, sich engagieren<br />

möchte und noch auf der Suche nach<br />

der passenden Aufgabe ist, sollte den<br />

13. <strong>April</strong> <strong>2024</strong> groß im Kalender anstreichen.<br />

Darauf macht der Fachbereich<br />

Ehrenamt im Büro der Oberbürgermeisterin<br />

aufmerksam. 50<br />

unterschiedliche Vereine, Verbände<br />

und Selbsthilfegruppen stellen sich<br />

vor und suchen auf der diesjährigen<br />

EhrenamtMesse <strong>Rostock</strong> neue Mitstreiter*innen<br />

für ihre Arbeit. Zusätzlich<br />

haben Besucher*innen aus<br />

der Vereins- und Engagementlandschaft<br />

die Möglichkeit sich zu relevanten<br />

Themen Ihrer Arbeit zu informieren<br />

und Anregungen zu erhalten.<br />

„Sich engagieren – Etwas bewegen“<br />

lautet das Motto der EhrenamtMessen<br />

in Mecklenburg-Vorpommern<br />

unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin<br />

Manuela Schwesig.<br />

In der CJD Christophorusschule<br />

<strong>Rostock</strong> im Groß Schwaßer Weg 11<br />

haben Interessenten aus der Hanseund<br />

Universitätsstadt und dem Landkreis<br />

<strong>Rostock</strong> von 10.30 bis 14 Uhr<br />

Gelegenheit, sich über die vielfältigen<br />

Angebote des ehrenamtlichen<br />

Engagements zu informieren und<br />

bei einigen Angeboten aktiv reinzuschnuppern.<br />

Darüber hinaus möchte<br />

die vom DRK Kreisverband <strong>Rostock</strong><br />

e. V. organisierte Messe auch für Vertreter<br />

von Vereinen, Verbänden und<br />

Initiativen mit Informations- und<br />

Austauschangeboten ein interessantes<br />

Angebot machen.<br />

„Ohne die unzähligen Angebote von<br />

Vereinen, Verbände und Initiativen<br />

würde unsere Gesellschaft viel ärmer<br />

sein. Auf der Messe wollen wir dabei<br />

helfen, persönliche Leidenschaft und<br />

das passende Ehrenamt zusammenzubringen.<br />

Hierfür werden neben<br />

den Präsentationsständen auch Mini-<br />

Workshops angeboten.<br />

Plakatmotiv Bildrechte: Fachbereich Ehrenamt<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 28


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! UNSERE<br />

GEWINNER AUS DER LETZTEN AUSGABE<br />

Laager Sportler bedanken sich bei Peter (vorn 2 v.l.) und Erwin Gohlke (vorn<br />

4 v.r.). Foto: SC Laage<br />

ROSTOCKER LAUFSPORTFACHGESCHÄFT<br />

CITY-SPORT FEIERT 30.GEBURTSTAG<br />

Seit 30 Jahren ist das <strong>Rostock</strong>er<br />

Laufsportfachgeschäft City-Sport<br />

Gohlke ein Begriff für<br />

Sportlerinnen und Sportler aus<br />

ganz Mecklenburg-Vorpommern.<br />

Viele Gäste nutzten selbstverständlich<br />

die Gelegenheit und<br />

gratulierten dem 39-jährigen<br />

Chef, Peter Gohlke, der vor 6 Jahren<br />

den Staffelstab von seinem<br />

Vater, Erwin Gohlke, dem früheren<br />

800-Meter-Läufer und Vizehalleneuropameister<br />

von 1977<br />

übernommen hat, und seinem<br />

Team herzlich. Neben der Organisation<br />

des Abendlaufes, der seit<br />

über 10 Jahren alle Erlöse dem<br />

stationären Hospiz am Klinikum<br />

Südstadt der Hansestadt <strong>Rostock</strong><br />

zur Verfügung stellt.<br />

Das Laufsportfachgeschäft glänzt<br />

mit sportspezifischen Vorträgen,<br />

der Unterstützung von Aktivwochenenden,<br />

Laufveranstaltungen<br />

und besonders mit Fachwissen<br />

am Kunden im Geschäft. Das<br />

Team (Kerstin, Axel, Kai, André<br />

und Peter) versichert seinen<br />

Kunden und Freunden auch für<br />

die Zukunft: „Besten Service und<br />

tolle Angebote gibt es bei uns.“<br />

„ALLES GUTE CITY-SPORT!“<br />

Stefanie D.,<br />

Ostseebad Nienhagen<br />

Karin K., <strong>Rostock</strong><br />

Olaf H., Bad Doberan<br />

Janine B., Garzau<br />

Susanne K, Bad Doberan<br />

Andrea S., <strong>Rostock</strong><br />

Christine K., Dargun<br />

Frank K., Laage<br />

Daniel L., <strong>Rostock</strong><br />

Gabriele H.,<br />

Warnemünde<br />

Rosemarie L., <strong>Rostock</strong><br />

Petra K., <strong>Rostock</strong><br />

Sabine S., <strong>Rostock</strong><br />

Heino W.,<br />

Lambrechtshagen<br />

Frank S., <strong>Rostock</strong><br />

Wahlhelfer*innen<br />

gesucht für den<br />

9. Juni <strong>2024</strong><br />

Europaparlaments- und<br />

Bürgerschaftswahl <strong>2024</strong><br />

Demokratie funktioniert nur gemeinsam!<br />

Tel. 0381 381-1801<br />

www.rostock.de/wahlen<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de<br />

29


Impressum/ Rätsel<br />

IMPRESSUM<br />

HERAUSGEBER<br />

K - Verlag GmbH<br />

Kröpeliner Str. 77, 18055 <strong>Rostock</strong><br />

Geschäftsführer: Sven Krukau<br />

(V.i.S.d.P.)<br />

Tel. 0381/210 25 36<br />

Fax 0381/210 25 38<br />

ERSCHEINUNGSWEISE<br />

monatlich<br />

AUFLAGE<br />

50.000 Exemplare<br />

SATZ/LAYOUT<br />

Anne-Katrin Dähn<br />

REDAKTION<br />

Max Lauer<br />

ANZEIGENLEITUNG<br />

Thomas Hantke<br />

K–Verlag GmbH<br />

Tel. 0171/7927724<br />

Fax 0381/210 25 38<br />

th@hro-life.de<br />

anzeigen@hro-life.de<br />

Ecco Weber<br />

K–Verlag GmbH<br />

Tel. 0172/389 60 62<br />

info@eccoweber.de<br />

FOTOS<br />

J. Kloock, A. Pröber, Th.Hantke, Zoo<br />

<strong>Rostock</strong>, <strong>Rostock</strong>er Brauerei, St. Rudolph-<br />

Kramer, Lotto MV, SWRAG, <strong>Rostock</strong><br />

Piranhas, R. Sawatzki, M. Lehner,<br />

weitere Fotografen sind direkt an den<br />

Fotos benannt.<br />

VERTEILUNG<br />

Vertraglich gebundene Vertriebsstellen.<br />

Gewinne<br />

auf Seite 17,<br />

25 und 28<br />

Die nächste Ausgabe erscheint im<br />

Mai <strong>2024</strong>.<br />

Nachdruck, auch nur auszugsweise, ist nur mit<br />

Genehmigung (schriftlich) des Verlages gestattet.<br />

Für unverlangt eingesandte Texte, Fotos, Bücher,<br />

Zeichnungen oder sonstige Unterlagen übernimmt<br />

der Verlag keine Gewähr. Für die Inhalte der<br />

gekennzeichneten Unternehmensseiten sind die<br />

Unternehmen selbst verantwortlich, Kürzungen<br />

bleiben vorbehalten. Fotos, Anzeigen, Redaktion<br />

und PR die der Verlag erstellt hat, dürfen nicht<br />

anderweitig genutzt werden. 1 2 3 4 5 6 7 8<br />

Bitte senden Sie eine Karte mit dem Lösungswort, Ihrer Adresse und Telefonnummer an:<br />

K-Verlag GmbH, Kröpeliner Str. 77, 18055 <strong>Rostock</strong>. Oder per E-Mail an: th@hro-life.de<br />

Einsendeschluss ist der 30. <strong>April</strong> <strong>2024</strong>.<br />

<strong>April</strong> <strong>2024</strong> www.rostock-life.de 30


<strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

www.rostock-life.de


Jetzt informieren.<br />

Die Zukunft<br />

der Wärme<br />

ist grün.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!