25.04.2024 Aufrufe

WDL-aktuell April 2024

Ortsanzeiger für Wadersloh, Diestedde, Liesborn In Koorperation mit Mein Wadersloh Schützenfest Geist, Schützenfest Göttingen, Schützenfest Diestedde, Pfingstreitturnier, Umzug der Feuerwehr Wadersloh

Ortsanzeiger für Wadersloh, Diestedde, Liesborn
In Koorperation mit Mein Wadersloh
Schützenfest Geist, Schützenfest Göttingen, Schützenfest Diestedde, Pfingstreitturnier, Umzug der Feuerwehr Wadersloh

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Nr. 284 <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

Herausgeber: Fleiter Druck, Wadersloh, Tel. 0 25 23 / 92 27-0<br />

Gedr. Auflage: 6000 Stück kostenlos an nahezu alle Haushalte<br />

in Wadersloh, Diestedde, Liesborn<br />

In Kooperation mit:<br />

<strong>WDL</strong><br />

<strong>aktuell</strong><br />

Schützenfeste<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist<br />

3. bis 5. Mai<br />

Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen 10. bis 12. Mai<br />

Schützenverein Diestedde<br />

18. bis 20. Mai<br />

Pfingstreitturnier<br />

Reiterverein St. Georg Wadersloh<br />

18. bis 20. Mai<br />

JBL Tuner2 Bluetooth-<br />

Lautsprecher mit DAB-Tuner<br />

Der schlanke JBL Tuner 2 ist ein kompaktes,<br />

tragbares Radio mit kristallklarem Sound,<br />

Bluetooth und 12 Stunden Wiedergabezeit.<br />

• Bluetooth-Lautsprecher mit DAB-Tuner<br />

• 5 Preset-Tasten für die Lieblingssender<br />

• Kabelloses Bluetooth-Streaming<br />

• Akku für bis zu 12 Stunden<br />

• Wasserdicht gemäß Schutzklasse IPX7<br />

• Antenne für DAB und FM integriert<br />

Nienaber & Jung oHG<br />

Wadersloh · Poßkamp 2<br />

Titelbild von Evi Essel<br />

unser<br />

Sonderpreis<br />

90,-<br />

EURO<br />

* solange der Vorrat reicht<br />

0 25 23 / 94 04 30<br />

Stromberger Straße 56<br />

59329 Wadersloh · Tel. 02523.1093<br />

www.moebel-studio.de<br />

gemeinsame,<br />

schöne<br />

Zeit!<br />

Eckbank sucht Familie für


Wir laden Sie ein zum<br />

Schlemmer<br />

Frühstück<br />

die nächsten Termine <strong>2024</strong>:<br />

So. 28. <strong>April</strong> 24<br />

So. 12. Mai 24<br />

(Muttertag)<br />

So. 26. Mai 24<br />

So. 16. Juni 24<br />

So. 30. Juni 24<br />

jeweils ab 9.30 Uhr<br />

großes Büfett<br />

pro Pers. € 17,50<br />

Kinder bis 12 Jahre zahlen 50%,<br />

Bambinos bis 4 Jahre frei<br />

Wir laden Sie ein zum großen<br />

Das Team-Quiz<br />

Mi. 15.5. / 12.6.<br />

Beginn 19.30 Uhr<br />

Einlass 18.00 Uhr<br />

für € 5,- p.P.<br />

Anmeldungen erbeten!<br />

Rock in den Mai<br />

Di. 30. <strong>April</strong> 24<br />

Beginn 20.00 Uhr<br />

Einlass 19.00 Uhr<br />

mit:<br />

’Canjapan Indie-Rock Band≈<br />

’Burner Gasoline≈<br />

’Inside Vatikan≈<br />

Eintritt: 7,- €<br />

Zur alten Brennerei<br />

Überwasserstr. 3, Wadersloh<br />

Tischreservierung unter<br />

0 25 23 /92 10-0<br />

Regierungspräsident zu Gast in Wadersloh -<br />

Sonderkonferenz der Bürgermeister im Kreis WAF<br />

Wadersloh (wdl). Zu einer Sonderkonferenz<br />

trafen sich die Bürgermeisterinnen<br />

und Bürgermeister<br />

aus dem Kreis Warendorf in<br />

Wadersloh, um sich gemeinsam<br />

über die Zuweisungen nach dem<br />

Flüchtlingsaufnahmegesetz auszutauschen.<br />

Hintergrund der Zusammenkunft<br />

ist die Situation der 13 Kommunen<br />

im Kreis Warendorf, die wie<br />

alle 396 Städte und Gemeinden in<br />

NRW vor den Herausforderungen<br />

stehen, in Zeiten angespannter<br />

Haushaltslagen die stetig neu zugewiesenen<br />

Geflüchteten adäquat<br />

unterzubringen.<br />

Um die damit verbundenen vielfältigen<br />

Fragen der Kommunen fachgerecht<br />

zu diskutieren, freuten sich<br />

Dr. Alexander Berger (Bürgermeister<br />

der Stadt Ahlen), als Sprecher<br />

der dreizehn Bürgermeisterinnen<br />

und Bürgermeister im Kreis Warendorf,<br />

und Gastgeber Christian<br />

Thegelkamp (Bürgermeister der<br />

Gemeinde Wadersloh) einen fachkundigen<br />

Gast in der Runde zu<br />

begrüßen.<br />

Der Regierungspräsident des Regierungsbezirkes<br />

Arnsberg, Heinrich<br />

Böckelühr, war in Begleitung<br />

seines zuständigen Abteilungsleiters,<br />

Hauptdezernenten und Zuweisungsdezernenten<br />

nach Wadersloh<br />

gekommen, um in der Runde der<br />

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister<br />

die <strong>aktuell</strong>e Sachlage zu<br />

erörtern, denn die Bezirksregierung<br />

Arnsberg ist landesweit für<br />

ganz NRW unter anderem für die<br />

Registrierung und Zuweisung der<br />

Geflüchteten in die Gemeinden zuständig.<br />

Regierungspräsident Heinrich<br />

Böckelühr, der selbst 18 Jahre Bürgermeister<br />

in der Stadt Schwerte<br />

war, zeigte Verständnis für die angespannte<br />

Situation in den Kommunen,<br />

da die <strong>aktuell</strong>en Zahlen<br />

der Zuweisungen zwar noch relativ<br />

stabil seien, jede neue Zuweisung<br />

aber zusätzlich die ohnehin schon<br />

erheblichen Belastungen für die<br />

Kommunen erhöhe.<br />

Der bei der Bezirksregierung Arnsberg<br />

für Flüchtlingsangelegenheiten<br />

zuständige Abteilungsleiter,<br />

Dr. Andreas Hohlfeld, berichtete,<br />

dass die Landeseinrichtungen momentan<br />

fast vollständig belegt<br />

seien und dringend neue Plätze<br />

geschaffen werden müssten. Aber<br />

bei dieser Aufgabe stehe man genau<br />

wie die Kommunen vor der<br />

Herausforderung, dass der Immobilienmarkt<br />

belastet sei. Die<br />

Bezirksregierung Arnsberg könne<br />

auch die Anzahl der Zuweisungen<br />

nicht beeinflussen und erfülle<br />

selbst lediglich die ihr zugewiesene<br />

administrative Aufgabe, erläuterte<br />

Dr. Andreas Hohlfeld. Vor diesem<br />

Hintergrund habe die Bezirksregierung<br />

Arnsberg bei der Zuweisung<br />

der Geflüchteten keine Möglichkeit<br />

die Kommunen zu entlasten.<br />

„Wir können leider auch nicht zaubern,<br />

aber ich versichere Ihnen,<br />

dass ich Ihre Rückmeldungen ernst<br />

nehme und Ihre Bedenken auch<br />

an die zuständigen Stellen weitergeben<br />

werde“, so Regierungspräsident<br />

Böckelühr, der zudem anbot,<br />

dass die Bürgermeisterinnen und<br />

Bürgermeister sich bei konkreten<br />

Fragen oder Problemen gerne direkt<br />

an die zuständigen Mitarbeiter<br />

seiner Behörde oder an die ansonsten<br />

zuständige Bezirksregierung<br />

in Münster wenden können.<br />

Die dreizehn Bürgermeisterinnen<br />

und Bürgermeister stimmten mit<br />

dem Arnsberger Regierungspräsidenten<br />

darin überein, dass die<br />

Kommunen bei der Bewältigung<br />

dieser Herausforderung nicht alleine<br />

gelassen werden dürften. „Die<br />

Belastung der Kommunen nimmt<br />

immer weiter zu, ohne dass die dafür<br />

notwenigen finanziellen Kompensationen<br />

erfolgen. Bund und<br />

Land müssen endlich dafür Sorge<br />

tragen, dass die Kommunen nicht<br />

immer weiter mit Zuweisungen<br />

belastet werden und am Ende bei<br />

der Unterbringung allein gelassen<br />

werden“ fasste Dr. Alexander Berger<br />

das Ergebnis der Konferenz<br />

zusammen.<br />

Zum Abschluss der Zusammenkunft<br />

trug sich Regierungspräsident<br />

Heinrich Böckelühr auf Einladung<br />

von Bürgermeister Christian<br />

Thegelkamp noch in das Goldene<br />

Buch der Gemeinde Wadersloh ein.<br />

Frische Landmilch<br />

vom Hof Henkelmann –<br />

gesund und einfach lecker!<br />

Zusätzliche regionale<br />

Produkte in unserem<br />

Warenautomaten<br />

Familie Henkelmann<br />

Sunksweg 4 | 59329 Wadersloh<br />

Telefon 0 25 23-15 32<br />

v.l.: Josef Uphoff (Bürgermeister Stadt Sassenberg), Sebastian Seidel (Bürgermeister Gemeinde Everswinkel), Wolfgang Pieper (Bürgermeister<br />

Stadt Telgte), Martina Lohmann (Stadt Ennigerloh), Michael Gerdhenrich (Bürgermeister Stadt Beckum), Karin Rodeheger<br />

(Bürgermeisterin Stadt Oelde), Regierungspräsident Heinrich Böckelühr, Katrin Reuscher (Bürgermeisterin Stadt Sendenhorst), Dr. Alexander<br />

Berger (Bürgermeister Stadt Ahlen), Christian Thegelkamp (Bürgermeister Gemeinde Wadersloh), Peter Horstmann (Bürgermeister Stadt<br />

Warendorf), Karl Piochowiak (Bürgermeister Gemeinde Ostbevern), Rolf Mestekemper (Bürgermeister Gemeinde Beelen).


26. <strong>April</strong> . . . . . . . . . Freitag<br />

Heimatverein Diestedde e.V.<br />

Jahreshauptversammlung,<br />

Karl-Leisner-Heim, 19.30 Uhr<br />

<strong>WDL</strong>-<strong>aktuell</strong>:<br />

Erscheinungstermin<br />

27. <strong>April</strong> . . . . . . . . Samstag<br />

Gemeinde Wadersloh<br />

Bürgerservice, Rathaus, 10-12 Uhr<br />

Schützenbruderschaft St. Georg<br />

Göttingen<br />

Vorexerzieren<br />

Wadersloher Ferienspass e.V.<br />

Anmeldung zur Ferienspaßwoche,<br />

Sekundarschule, 10 Uhr<br />

28. <strong>April</strong> . . . . . . . . . Sonntag<br />

Gemeinde Wadersloh<br />

Verleihung der Ehrennadel, Klosterhof,<br />

10 Uhr<br />

Heimatverein Wadersloh e.V.<br />

Maibaumaufstellen, Kirchplatz, 12 Uhr<br />

Wöchentliche Termine*<br />

montags<br />

DRK Kleiderkammer<br />

Diestedder Straße 39, 14-16 Uhr<br />

Villa Mauritz<br />

Offener Treff, ab 11 Jahre,<br />

Mauritz 11, 15-19 Uhr<br />

dienstags<br />

Villa Mauritz<br />

Kindercafé, 6-10 Jahre,<br />

Mauritz 11, 15-19 Uhr<br />

Schützenverein W’loh e.V.<br />

Übungsschießen, Freudenberg<br />

58, 19.30 – 21.30 Uhr<br />

Schützenverein Liesborn<br />

Übungsschießen<br />

im Klostergarten, 19-21 Uhr<br />

mittwochs<br />

Wadersloher Lädchen<br />

Lebensmittelausgabe<br />

(nur mit Berechtigungsschein)<br />

14.30-17 Uhr<br />

Villa Mauritz<br />

Offener Treff, ab 11 Jahre,<br />

Mauritz 11, 15-19 Uhr<br />

Offener Treff, ab 9 Jahre,<br />

Diestedde, 16-18 Uhr<br />

donnerstags<br />

Wadersloher Wochenmarkt<br />

Kirchplatz, 8-12 Uhr<br />

freitags<br />

DRK Kleiderkammer<br />

Diestedder Straße 39, 10-12 Uhr<br />

Villa Mauritz<br />

Offener Treff, ab 11 Jahre,<br />

Mauritz 11, 15-19 Uhr<br />

Offener Treff, ab 11 Jahre,<br />

Diestedde, 16-18 Uhr<br />

sonntags<br />

Schützenverein Liesborn<br />

Übungsschießen<br />

im Klostergarten, 19-21 Uhr<br />

Aktuelle Termine <strong>April</strong> / Mai <strong>2024</strong><br />

ROCK<br />

IN DEN MAI<br />

30.04.<strong>2024</strong><br />

EINLASS: 19 UHR<br />

BEGINN: 20 UHR<br />

1 CANJAPAN INDIE-ROCK BAND<br />

2 BURNER GASOLINE<br />

3 INSIDE VATIKAN<br />

ALTE BRENNEREI<br />

KARGER WADERSLOH<br />

ÜBERWASSERSTRASSE 3, 59329 WADERSLOH<br />

OFFIZIELLE CD-VORSTELLUNG INSIDE VATIKAN:<br />

“GEMEINSAM STOSSEN WIR AN”<br />

1. Mai . . . . . . . . . . Mittwoch<br />

TuS Wadersloh<br />

Volksradfahren<br />

3. Mai . . . . . . . . . . . . . Freitag<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist e.V.<br />

Schützenfest (bis 5.5.)<br />

4. Mai . . . . . . . . . . . Samstag<br />

VDK OV-Liesborn<br />

Fahrradtour<br />

Heimatvereine der Gemeinde<br />

Raus in die Natur – naturkundliche<br />

Führung, 14 Uhr<br />

6. Mai . . . . . . . . . . . . Montag<br />

Kolpingsfamilie Wadersloh<br />

Maiandacht, St. Hedwig Str., 19.30 Uhr<br />

Verbraucherzentrale NRW<br />

Online-Seminar Sonnenstrom vom<br />

Dach, 18 Uhr<br />

7. Mai . . . . . . . . . . . Dienstag<br />

Landfrauen Wadersloh<br />

Radeln mit Martha, Sonnenapotheke,<br />

19 Uhr<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Handarbeitskreis, Gnadenkirche,<br />

19.30 Uhr<br />

8. Mai . . . . . . . . . . . Mittwoch<br />

Plattdeutscher Krink Diestedde<br />

Krinktreffen, Backhaus, 16 Uhr<br />

Verbraucherzentrale NRW<br />

Online-Seminar Sonnenstrom<br />

vom Balkon, 18 Uhr<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber:<br />

FLEITER DRUCK<br />

Dieselstraße 23, 59329 Wadersloh<br />

www.fleiter-druck.de<br />

Redaktion / Fotos:<br />

Benedikt Brüggenthies,<br />

Alexandra Essel, Marion Graßmann,<br />

Markus Nienaber<br />

Telefon: 0 25 23 / 92 27 20,<br />

E-Mail: wdl@fleiter-druck.de<br />

Anzeigenannahme:<br />

Dieselstraße 23 · 59329 Wadersloh<br />

Alexandra Essel<br />

Tel. 0 25 23 / 92 27 21,<br />

E-Mail: wdl-az@fleiter-druck.de<br />

3<br />

2<br />

1<br />

Eintritt 7 €<br />

bzw. 15 €<br />

inkl. CD<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Frauenhilfe – Kornmuhme,<br />

Gemeindehaus, 15 Uhr<br />

10. Mai . . . . . . . . . . . Freitag<br />

Schützenbruderschaft St. Georg<br />

Göttingen<br />

Schützenfest (bis 12.05.)<br />

11. Mai . . . . . . . . . . Samstag<br />

Kuratorium Liesborner<br />

Museumskonzerte<br />

1. Konzert<br />

Kolpingsfamilie Wadersloh<br />

Schwimmen<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Vogelkundliche Radtour durch Feld<br />

und Flur mit Elke und Markus Jewanski,<br />

Auferstehungskirche, 15 Uhr<br />

12. Mai . . . . . . . . . . Sonntag<br />

Imkereiverein Wadersloh<br />

Imkereiversammlung<br />

13. Mai . . . . . . . . . . . Montag<br />

<strong>WDL</strong>-<strong>aktuell</strong>:<br />

Anzeigen- und Redaktionsschluss<br />

14. Mai . . . . . . . . . . Dienstag<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Frauenhilfe Diestedde, Alles neu<br />

macht der Mai, Erlöserkapelle, 15 Uhr<br />

Gewerbeverein<br />

Mitgliederversammlung<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Handarbeitskreis, Gnadenkirche,<br />

19.30 Uhr<br />

Hand in Hand<br />

Mittagstisch „Essen und Klönen“<br />

15. Mai . . . . . . . . . Mittwoch<br />

DRK – Blutspende in Liesborn<br />

Kolpingsfamilie Wadersloh<br />

Volksliederabend, Pfarrheim, 15.30 Uhr<br />

Landfrauen Liesborn<br />

Spielenachmittag für Ü65 Mitglieder<br />

16. Mai . . . . . . . Donnerstag<br />

Verbraucherzentrale NRW<br />

Online-Seminar Wärmepumpe und ihre<br />

Alternativen, 18 Uhr<br />

18. Mai . . . . . . . . . . Samstag<br />

Kuratorium Liesborner<br />

Museumskonzerte<br />

2. Konzert<br />

Es gilt die Anzeigenpreisliste 1/2023<br />

Gesamtherstellung:<br />

Für unverlangt eingesandte Manuskripte<br />

wird keine Haftung übernommen.<br />

Na ment lich gekennzeichnete Beiträge<br />

so wie Leserbriefe entsprechen nicht<br />

unbe dingt der Meinung des Heraus -<br />

gebers. Bei Anzeigen wird nur Haftung<br />

in Höhe des jeweiligen Anzeigenpreises<br />

über nom men. Alle Urheber rechte,<br />

be son ders für die vom Herausgeber gestalteten<br />

Anzeigen liegen bei der Firma<br />

FLEITER DRUCK. Kopieren, auch auszugsweise,<br />

grundsätzlich verboten.<br />

Schützenverein Diestedde<br />

Schützenfest (bis 20.05.)<br />

Reiterverein St. Georg Wadersloh e.V.<br />

Pfingstreitturnier (bis 20.05.)<br />

21. Mai . . . . . . . . . . Dienstag<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Handarbeitskreis, Gnadenkirche,<br />

19.30 Uhr<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist e.V.<br />

Kindergeneralversammlung, Geister<br />

Schule, 11 Uhr<br />

Verbraucherzentrale NRW<br />

Online-Seminar Spitze bei Hitze …,<br />

18 Uhr<br />

22. Mai . . . . . . . . Mittwoch<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Seniorenkreis – Kuchen, Waffeln<br />

oder Eis bei Karger, Gemeindehaus,<br />

14.30 Uhr<br />

Heimatverein Liesborn<br />

Besuch des Waldkindergartens<br />

Liesborn<br />

23. Mai . . . . . . . Donnerstag<br />

Gemeinde Wadersloh<br />

Klimasprechstunde im Rathaus,<br />

15-17 Uhr<br />

Ev. Kirchengemeinde<br />

Brot und Bibel, Auferstehungskirche,<br />

19 Uhr<br />

24. Mai . . . . . . . . . . . Freitag<br />

Landfrauen Wadersloh<br />

Fahrradtour mit Besichtigung des<br />

Wasserwerks, 16.30 Uhr<br />

25. Mai . . . . . . . . . . Samstag<br />

Landfrauen Wadersloh<br />

Familiennachmittag, Hof Haffert<br />

Gemeinde Wadersloh<br />

Bürgerservice, Rathaus, 10-12 Uhr<br />

<strong>WDL</strong>-<strong>aktuell</strong>:<br />

Erscheinungstermin<br />

Müllabfuhr<br />

Gemeinde Wadersloh<br />

Do. 03.05. Biotonne<br />

Do. 16.05. Biotonne<br />

Mi. 23.05. Papiertonne<br />

Gelber Sack Nord<br />

Do. 24.05. Restmüll<br />

Gelber Sack Süd<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

1


Programm Sommer <strong>2024</strong><br />

Stadtradeln mit Schulradeln ab dem 25. Mai -<br />

Radeln für Lebensqualität und gutes Klima<br />

Eine Woche<br />

voller<br />

Samstage<br />

von Paul Maar<br />

Regie: Hendrik Becker<br />

Spielzeit vom 09.05. – 01.09.<strong>2024</strong><br />

Premiere am<br />

Donnerstag, 09.05.<strong>2024</strong><br />

Eintritt Kinder 6,- Euro · Erwachsene 8,- Euro<br />

Sissi –<br />

die Kaiserin<br />

Text und Regie:<br />

Hendrik Becker<br />

Spielzeit vom 10.08. – 05.09.<strong>2024</strong><br />

Premiere am<br />

Samstag, 10.08.<strong>2024</strong><br />

Eintritt Kinder 10,- Euro · Erwachsene 12,- Euro<br />

Weitere Termine auf der Homepage<br />

www.burgbuehne.de<br />

Reservierungen Telefon 0 25 29.94 84 84 – oder<br />

nutzen Sie unsere Online-Kartenreservierung<br />

<strong>WDL</strong><br />

<strong>aktuell</strong><br />

Wadersloh (wdl). Seit drei Jahren<br />

macht Wadersloh beim Stadtradeln-Wettbewerb<br />

mit. In diesem<br />

Jahr findet das Stadtradeln und das<br />

Schulradeln vom 25. Mai bis zum<br />

14. Juni statt. Im Jahr 2023 „erradelten“<br />

in Wadersloh 27 Teams<br />

nahezu 113.000 Fahrradkilometer.<br />

555 Radfahrerinnen und Radfahrer<br />

nahmen teil. So misst sich auch der<br />

Erfolg der Kampagne: Mehr Menschen<br />

legen ihre Alltagswege mit<br />

dem Rad zurück, so dass immer<br />

mehr CO2 eingespart wird. 2023<br />

waren es in Wadersloh 18 Tonnen<br />

CO2 in den 21 Tagen des Kam -<br />

pagnenzeitraums.<br />

Die Gemeinde Wadersloh motiviert<br />

ihre Bürgerinnen und Bürger nun<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

erneut zum Mitmachen. Ab dem<br />

25. Mai ruft sie dazu auf, 21 Tage<br />

lang immer wieder Fahrrad zu fahren<br />

statt Auto – gerade auch die<br />

kurzen Alltagswege – und alle Kilometer<br />

fürs eigene Team einzutragen.<br />

Das kann das Familienteam<br />

sein, das Firmenteam, das Fraktionsteam,<br />

der Freundeskreis oder<br />

das Vereinsteam. Die Team-Anmeldung<br />

erfolgt unter www.stadtradeln.de/wadersloh.<br />

Für die anschließende<br />

Kilometereingabe wird<br />

die Installation der Stadtradeln-<br />

App auf dem Smartphone empfohlen,<br />

so dass man ganz bequem jeden<br />

Kilometer in den Radelkalender<br />

eintragen kann:<br />

www.stadtradeln.de/app.<br />

Unter allen Teilnehmenden verlost<br />

der Kreis Warendorf wieder attrak -<br />

tive Gewinne und die Gemeinde<br />

Wadersloh zudem Glückspilz-<br />

Gaßbachtal Stromberg –<br />

Wander- und Radler Treff am 1. Mai<br />

Geschenkgutscheine im Wert von<br />

100, 75 und 50 Euro.<br />

Der Wettbewerb Schulradeln ergänzt<br />

die Kampagne Stadtradeln<br />

und richtet sich an alle Schülerinnen<br />

und Schüler in NRW. Gesucht<br />

werden die Klassen und Schulen in<br />

NRW, die am meisten mit dem<br />

Fahrrad aktiv unterwegs waren.<br />

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte<br />

und Eltern „erradeln“ in den drei<br />

Wochen möglichst viele Kilometer<br />

und sammeln diese Ergebnisse im<br />

Schulverbund. Im letzten Jahr nahmen<br />

die Schulen in Wadersloh mit<br />

347 Radelnden teil. Es wurden insgesamt<br />

47.571 Kilometer zurückgelegt.<br />

Die Gemeinde Wadersloh stiftet<br />

für das jeweils beste Klassenteam<br />

jeder Schule 200 Euro. Eine<br />

Anmeldung erfolgt unter:<br />

www.stadtradeln.de/schulradelnnrw<br />

Stromberg (wdl). Fest im Terminplan<br />

steht am Freibad Gaßbachtal<br />

Stromberg der Wander- und Radler<br />

Treff am 1. Mai. Los geht es um 11<br />

Uhr mit dem Frühschoppen und<br />

dem Blasorchester Stromberg. Ab<br />

12.30 Uhr wird die Burgbühne<br />

Stromberg unter der Regie von<br />

Hendrik Becker Auszüge aus dem<br />

neuen Programm „Das Sams“ zeigen.<br />

Zu den Neuerungen gehört<br />

unter anderem die live Musik mit<br />

Frank Handschuhmacher und der<br />

Band „Not 2 Old“. Das Country und<br />

Pop Event startet ab 13.30 Uhr. Außerdem<br />

gibt es natürlich zahlreiche<br />

Imbiss- und Getränkestände sowie<br />

Aktivitäten für die Kinder mit Hüpfburg,<br />

Seifenkistenfahren und eine<br />

Minigolfanlage für die ganze Familie.<br />

Der Flohmarkt von und für Kinder<br />

beginnt ebenfalls um 11 Uhr,<br />

und jeder kann ohne Standgebühr<br />

oder Anmeldung daran teilnehmen.<br />

Einfach eine Decke und nicht<br />

mehr gebrauchte Schätze mitbringen<br />

und los geht´s. Das Gaßbachtal<br />

freut sich auf zahlreiche Besucher<br />

am 1. Mai.<br />

2 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


48. Volksradfahren am 1. Mai – mit dem Fahrrad quer durch die Gemeinde<br />

Im letzten Jahr bekamen Karl Krabus als<br />

ältester Teilnehmer und Leonie Selke als<br />

jüngste Radlerin jeweils einen Sonderpreis<br />

von Hauptorganisator und Vereinsvorsitzenden<br />

Jürgen Kieslich überreicht.<br />

Wadersloh (wdl). Am 1. Mai veranstaltet<br />

der TuS Wadersloh wieder<br />

das traditionelle Volksradfahren.<br />

Gestartet wird vormittags in allen<br />

drei Ortsteilen, Zieleinfahrt ist das<br />

Sportheim des TuS Wadersloh an<br />

der Winkelstraße. Hauptgewinn ist<br />

ein Fahrrad.<br />

Am 1. Mai wird im Münsterland traditionell<br />

geradelt. Familien und<br />

Freunde schwingen sich in den Sattel<br />

und genießen den freien Tag an<br />

der frischen Luft. Vom Laufrad bis<br />

zum E- Bike ist immer alles dabei.<br />

Burgbühne Stromberg e. V. -<br />

Eine Woche voller Samstage<br />

Zum 48. Mal veranstaltet der TuS<br />

Wadersloh an diesem Datum das<br />

Volksradfahren. Die Radtour führt<br />

laut Vereinsmeldung 22 Kilometer<br />

durch die Gemeinde und ist für alle<br />

Altersklassen geeignet, heißt es.<br />

Die Veranstaltung richtet sich an<br />

alle Gemeindemitglieder, auch an<br />

diejenigen, die keine Vereinsmitglieder<br />

des Sportvereins sind.<br />

Zwischen 8.30 Uhr und 11.00 Uhr<br />

können die Teilnehmer am Sportheim<br />

Wadersloh, von 9.00 Uhr bis<br />

11.30 Uhr wahlweise an der Turnhalle<br />

Liesborn oder am Sportheim<br />

Diestedde starten. Für jeden Starter<br />

wird eine kleine Startgebühr von<br />

3,00 Euro erhoben. Bei einer Startgebühr<br />

von 4,50 Euro erhalten die<br />

Radler nach der Zieleinfahrt eine<br />

Medaille. Die gut beschilderte Strecke<br />

zieht sich über 22 Kilometer<br />

durch die gesamte Gemeinde. Auf<br />

etwa der Hälfte der Strecke wird es<br />

eine Teestation geben, an der sich<br />

alle einmal stärken können.<br />

Ab 10.30 Uhr sorgen TuS-Mitglieder<br />

am Zielpunkt, am DRK-Sportheim<br />

Wadersloh, mit Pommes,<br />

Würstchen, Waffeln und Getränken<br />

für das leibliche Wohl. Ab 11.30 Uhr<br />

bietet das DRK dort zusätzlich Erbsensuppe<br />

an. Während die Großen<br />

nach erfolgreicher Absolvierung der<br />

Strecke gemütlich beisammen stehen,<br />

können die Kleinen die Hüpfburg<br />

der Sparkasse nutzen.<br />

Um 13.00 Uhr startet die Tombola,<br />

Die Adresse für gute Beratung, Service, Auswahl und Qualität<br />

Lagerware und<br />

Einzelstücke 2023<br />

stark reduziert<br />

bis zu 30%<br />

Saisonstart<br />

Arbeitgeberleasing und<br />

Finanzierungsangebote<br />

an der jeder zahlende Fahrradfahrer<br />

automatisch teilnimmt. Neben vielen<br />

kleinen Preisen hat jeder die<br />

Chance, den 1. Preis, ein Fahrrad, zu<br />

gewinnen. Darüber hinaus erhalten<br />

der älteste und der jüngste Radfahrer<br />

einen Sonderpreis.<br />

Beckum · Oelder Straße 35 b · 0 25 21 / 101 55<br />

info@beckumer-fahrradlager.de<br />

www.beckumer-fahrradlager.de<br />

Oelde-Stromberg (wdl). In der<br />

Freilichtbühnensaison <strong>2024</strong> lebt<br />

das „Sams“ auf der Burgbühne<br />

Stromberg! Das Sams ist ein quirliges<br />

respektloses, aber sehr liebenswertes<br />

Wesen. Eines Tages taucht<br />

es beim biederen Herrn Taschenbier<br />

auf, wählt ihn zu seinem Papa und<br />

stellt einen Unsinn nach dem anderen<br />

an. Herrn Taschenbier ist das<br />

gar nicht recht, er würde das seltsame<br />

Wesen gerne wieder loswerden.<br />

Doch das Sams ist sehr hartnäckig.<br />

Nach und nach findet Herr Taschenbier<br />

nicht nur heraus, was es mit<br />

den blauen Punkten auf sich hat,<br />

die das Sams auf der Nase hat. Sondern<br />

er entdeckt vor allem, wie lieb<br />

er sein Sams hat - und dass ein bisschen<br />

„Samsigkeit“ auch einem seriösen<br />

Herrn nichts schaden kann.<br />

Die Proben laufen und viele helfende<br />

Hände sind bei der Arbeit, um<br />

die richtige Atmosphäre zu zaubern:<br />

zahlreiche fantasievolle Kostüme<br />

werden geschneidert, die Kulissen<br />

werden gebaut und bemalt, so dass<br />

zur Premiere am Donnerstag, den<br />

9. Mai, um 15.00 Uhr (Christi Himmelfahrt)<br />

und bei den weiteren Aufführungen<br />

im Sommer <strong>2024</strong> auf<br />

den Stufen vor der Kreuzkirche das<br />

„Sams“ lebendig werden kann!<br />

Reservierungen können ab sofort<br />

vorgenommen werden. Nutzen Sie<br />

unsere Online-Kartenreservierung.<br />

Bei der Bezahlung mit PayPal können<br />

Sie sich Ihre Eintrittskarte selbst<br />

ausdrucken. Termine und weitere<br />

Infos gibt es auf www.burgbuehne.de<br />

oder während der Bürozeiten<br />

dienstags von 17.00 bis 20.00 Uhr<br />

sowie donnerstags und freitags von<br />

9.30 bis 12.30 Uhr unter Telefon:<br />

02529 / 948484.<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

3


Maibaumfest am 28. <strong>April</strong> – Maibaumklettern sorgt wieder für Spannung<br />

Hermann Bühlbecker moderiert das Maibaumaufstellen.<br />

Wadersloh (bb). Am Sonntag, den<br />

28. <strong>April</strong> <strong>2024</strong>, erweckt Wadersloh<br />

endgültig den Frühling zum Leben<br />

mit dem traditionellen Maibaumfest<br />

auf dem Kirchplatz vor der St.<br />

Margareta-Kirche. Die Veranstaltung<br />

beginnt um 11 Uhr mit einem<br />

feierlichen Gottesdienst, gefolgt<br />

von der Aufstellung des Maibaums<br />

durch die Gewerbebetriebe und Gewerke<br />

um 12 Uhr. Handwerker, Gewerbetreibenden,<br />

Freiberufler und<br />

Vereinsmitglieder (gerne in Berufsund<br />

Vereinskleidung) aus Wadersloh<br />

sind herzlich eingeladen, beim<br />

Aufstellen des Maibaumes tatkräftig<br />

mitzuwirken. Vorbereitung und<br />

Zimmerei<br />

Trockenbau<br />

Hermann Bühlbecker GmbH<br />

Zimmerei & Trockenbau<br />

Erteilung erfolgen bereits gegen<br />

11:15 Uhr.<br />

Dieses Jahr freut sich das Maibaumkomitee<br />

des Heimatvereins<br />

besonders auf die zweite Auflage<br />

des Maibaumkletterns, eine Kooperation<br />

mit dem Deutschen Alpenverein<br />

Sektion Beckum, die nach<br />

dem großen Erfolg im letzten Jahr<br />

erneut für Nervenkitzel sorgen wird.<br />

Die sportliche Herausforderung für<br />

Groß und Klein mit entsprechender<br />

Sicherung startet gegen 13 Uhr.<br />

Wer traut sich dieses Jahr, die Spitze<br />

zu erreichen? Musikalisch wird<br />

das Maibaumfest durch das Fanfarencorps<br />

Wadersloh begleitet, und<br />

Hovestweg 3 ∙ 59329 Wadersloh<br />

Telefon 0 25 23 73 27<br />

GmbH<br />

Carport<br />

Überdachung<br />

www.buehlbecker.de<br />

info@buehlbecker.de<br />

Viele Hände, schnelles Ende: Das Aufstellen des Maibaums erfolgt dank vieler Helfender zügig.<br />

für das leibliche Wohl sorgt in diesem<br />

Jahr die KLJB Wadersloh. Der<br />

Heimatverein Wadersloh und die<br />

Initiativgruppe Maibaum laden<br />

Liesborner Bücherei - Neuigkeiten<br />

Liesborn (wdl). Auf der regelmäßig<br />

stattfindenden Teamsitzung<br />

gab es für drei Mitglieder des<br />

Teams der Liesborner Katholischen<br />

Öffentlichen Bücherei eine Überraschung.<br />

Freudig überrascht wurden<br />

Birgit Wieschhölter, Christina<br />

Schulze Waltrup und Margret<br />

Schulze Ahlke von einer Ehrung,<br />

denn sie üben bereits seit 20 Jahren<br />

ihre ehrenamtliche Tätigkeit<br />

aus. Das Team überreichte zum<br />

Dank für jede Jubilarin einen Blumenstrauß<br />

und eine extra für sie<br />

angefertigte Urkunde.<br />

Insgesamt stehen über 3800 Medien,<br />

vom klassischen Buch bis zum<br />

Film, Hörbuch, DVD, Toniefiguren<br />

und Zeitschriften zum Ausleihen<br />

bereit. Aktuelle Neuerscheinungen<br />

für Erwachsene, Jugendliche und<br />

Kinder wurden kürzlich angeschafft.<br />

Ein Schwerpunkt liegt in<br />

herzlich ein, sich unter dem Maibaum<br />

zu geselligen Stunden mit<br />

Speisen und Getränken zu versammeln.<br />

der Betreuung der jungen Leseänfänger<br />

und jungen Leser. Einmal im<br />

Monat öffnet die Bücherei für einen<br />

morgendlichen Besuch der zweiten<br />

bis vierten Grundschulklassen, um<br />

den Kindern die Gelegenheit zu geben,<br />

sich Lesestoff auszuleihen. An<br />

diesem Morgen schließt sich auch<br />

ein Besuch der beiden Liesborner<br />

Kindergärten an, damit diese Kinder<br />

schon früh an die Beschäftigung<br />

mit Bilderbüchern herangeführt<br />

werden können. Das Büchereiangebot<br />

richtet sich sowohl an<br />

die ganz Kleinen wie auch an Erstleser<br />

und ältere Kinder. Die Ausleihe<br />

ist bis zum 18. Lebensjahr kostenlos.<br />

Erwachsene zahlen einen<br />

geringen Jahresbeitrag. Das Team<br />

der Liesborner Bücherei neben dem<br />

Kirchturm freut sich auf jeden Besuch<br />

sonntags von 10.30 Uhr –<br />

12.30 Uhr und dienstags von 16.00<br />

– 18.00 Uhr.<br />

www.winkler-maler.de<br />

v.l.: Margret Schulze Ahlke, Christina Schulze Waltrop, Birgit Wieschölter<br />

4 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Gemeinde Wadersloh - Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für Europawahl gesucht<br />

Gewerbeverein Wadersloh - Glücksrallye am 26. Mai<br />

Wadersloh (wdl). Am 26. Mai findet<br />

von 11 bis 17 Uhr die beliebte<br />

Glücksrallye des Gewerbevereins<br />

Wadersloh statt. Neben einem unterhaltsamen<br />

Tag für die ganze Familie<br />

winkt die Chance auf hohe Gewinne<br />

in Form von Glückspilz-Geschenkgutscheinen.<br />

23 Betriebe,<br />

23 Stempelstationen<br />

Die 23 teilnehmenden Betriebe richten<br />

wieder Stempelstationen ein<br />

und bieten viele Aktionen zum Mitmachen<br />

an. Die Teilnehmerinnen<br />

und Teilnehmer können an unterschiedlichen<br />

Quizstationen ihr Wissen<br />

testen, die Geschicklichkeit<br />

beim Leiter- oder Baggergolf unter<br />

Beweis stellen und an einigen Stationen<br />

Rast machen und sich bei Getränken<br />

und süßen Verführungen zu<br />

stärken. Im Zuge der Rallye kann<br />

auch wieder die „Glückspilz-Kerze“<br />

erworben werden und damit Spenden<br />

für soziale Zwecke gesammelt<br />

werden.<br />

Teilnahmekarten erwerben<br />

Um an der Rallye teilzunehmen, erwirbt<br />

jede Teilnehmerin und jeder<br />

Teilnehmer eine Startkarte. Die<br />

Startkarten sind ab 13. Mai für 4<br />

Euro bei Wadersloh Marketing und<br />

allen teilnehmenden Betrieben erhältlich.<br />

Bei den teilnehmenden Betrieben<br />

können sie auch direkt am<br />

Veranstaltungstag ab 11 Uhr erworben<br />

werden.<br />

Zwei Routen zur Auswahl<br />

Es stehen zwei Routen von unterschiedlicher<br />

Streckenlänge zur Auswahl.<br />

Dabei steht es den Teilnehmenden<br />

frei, ob sie die Wege zwischen<br />

den Betrieben zu Fuß, mit<br />

Inlinern, mit dem Fahrrad oder motorisiert<br />

zurücklegen.<br />

Das Ziel ist, sich an allen Stationen<br />

entlang der gewählten Route einen<br />

Stempeleindruck abzuholen. Wer<br />

Teilnehmen, stempeln und mit etwas Glück auch noch etwas gewinnen. Am 26. Mai findet<br />

wieder die beliebte Glücksrallye statt.<br />

Wadersloh (wdl). Für die Europawahl<br />

am 9. Juni <strong>2024</strong> freut sich die<br />

Gemeinde Wadersloh über freiwillige<br />

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer,<br />

die Lust haben, hinter die Kulissen<br />

zu schauen und sich für den reibungslosen<br />

Ablauf einer demokratischen<br />

Wahl einzusetzen.<br />

Gemeinsam mit Gemeindemitarbeitern<br />

und Lokalpolitikern werden die<br />

Wahlhelfenden in einem Wahllokal<br />

oder bei der Ermittlung des Briefwahlergebnisses<br />

eingesetzt. Einsatzwünsche<br />

können im Zuge der<br />

Anmeldung gern geäußert werden.<br />

Der Wahlvorstand für jedes Wahllokal<br />

besteht aus einem Team von<br />

maximal sieben Wahlhelferinnen<br />

und Wahlhelfern:<br />

eine Wahlvorsteherin oder ein<br />

Wahlvorsteher, eine stellvertretende<br />

Wahlvorsteherin oder ein stellvertretender<br />

Wahlvorsteher, eine<br />

Schriftführerin oder ein Schriftführer,<br />

eine stellvertretende Schriftführerin<br />

oder ein stellvertretender<br />

Schriftführer, und drei Beisitzer.<br />

Gemeinsam sorgt der Wahlvorstand<br />

für die Überprüfung der Personalien,<br />

das Aushändigen der<br />

Stimmzettel, Ruhe und Ordnung im<br />

Wahllokal, das Führen des Wählerverzeichnisses.<br />

Während der Öffnungszeiten des<br />

Wahllokals von 8.00 Uhr bis 18.00<br />

Uhr erfolgt der Einsatz im Schichtdienst.<br />

Die genauen Einsatzzeiten<br />

werden mit der Wahlvorsteherin<br />

oder dem Wahlvorsteher abgestimmt.<br />

Nach der Schließung des<br />

Wahllokals um 18.00 Uhr werden<br />

die abgegebenen Stimmen ausgezählt.<br />

Besonders angesichts des intensiven<br />

gesellschaftlichen Austauschs<br />

zum Thema Demokratie hofft die<br />

Gemeinde Wadersloh auf rege Beteiligung<br />

der Bevölkerung. Mithilfe<br />

bei der Durchführung von Wahlen<br />

ist gelebte Demokratie.<br />

Für Fragen, Informationen und Anmeldungen<br />

steht im Rathaus Linda<br />

Niehüser als Ansprechpartnerin unter<br />

der Telefonnummer 02523 /<br />

950 – 2222 oder per E-Mail an linda.niehueser@wadersloh.de<br />

zur<br />

Verfügung.<br />

ganz viel Zeit und Lust hat, kann natürlich<br />

auch alle Routen fahren und<br />

abstempeln lassen.<br />

Ausführlicher Bericht im nächsten<br />

<strong>WDL</strong>-<strong>aktuell</strong>!<br />

Leckerer Spargel<br />

bei uns:<br />

Traditionell mit Kartoffeln<br />

mit Butter oder Sauce Hollandaise<br />

Auf Wunsch dazu:<br />

Schnitzel / Rührei / Kochschinken / uvm.<br />

Anmeldungen<br />

erforderlich!<br />

Täglich ab 8 Uhr Frühstücksbuffet<br />

Mittagstisch, Eis, hausgemachter<br />

Kuchen, Waffeln, etc.<br />

Überwasserstraße 1 · Wadersloh<br />

Telefon 0 25 23 / 92 100<br />

Öffnungszeiten: Täglich 8 – 22 Uhr<br />

Spargel<br />

Spargel<br />

Wadersloh<br />

Kleyweg 2, Tel. 0 25 23 / 12 24<br />

Montag bis Samstag 8 - 18 Uhr, Sonntag 8 - 17 Uhr<br />

Lipperode – Lippestraße 36, Tel. 0 29 41 / 8 20 11<br />

Dienstag bis Freitag 9.30 - 12.30 und 15 - 18 Uhr<br />

Samstag 8.30 - 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 9 - 17 Uhr<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

5


Familienzentrum St. Margareta -<br />

Erneute Zertifizierung<br />

Preisausschreiben Gemeinde bei der Bau -<br />

messe - Glückspilze zu Gast im Rathaus<br />

Wadersloh (wdl). Dem Familienzentrum<br />

St. Margareta in Wadersloh<br />

wurde durch die pädquis Stiftung<br />

Berlin erneut das Gütesiegel<br />

„Familienzentrum NRW“ verliehen.<br />

„Seit 2008 sind wir Familienzentrum<br />

und freuen uns weiterhin unsere<br />

Leistungen, Angebote und<br />

Strukturen für die Familien in Wadersloh<br />

weiterentwickeln und anbieten<br />

zu können.“ so Frau Bock.<br />

Das Team ist stolz über die positive<br />

Bewertung, in der das hohe Qualitätsniveau<br />

des Familienzentrums<br />

besonders betont wurde und freut<br />

sich auf die kommenden vier Jahre.<br />

Die Angebote des FZ finden Sie auf<br />

der Homepage „kitaverbund-wadersloh.de“<br />

und für Fragen sind wir<br />

telefonisch für Sie unter folgender<br />

Telefonnummer zu erreichen:<br />

02523 / 7314<br />

Ihr Team St. Margareta<br />

Wadersloh (wdl). Anfang Februar<br />

präsentierte sich die Gemeinde auf<br />

der Messe „Bauen, Wohnen, Renovieren,<br />

Energiesparen“ in Rheda-<br />

Wiedenbrück als starker Wohn- und<br />

Wirtschaftsstandort der Region.<br />

Viele Besucherinnen und Besucher<br />

informierten sich über freie gemeindliche<br />

Baugrundstücke, über<br />

das Wohnen und Arbeiten und touristische<br />

Angebote in der Gemeinde<br />

und nahmen am Preisausschreiben<br />

teil. Die Gewinner wurden jetzt ermittelt<br />

und zur Preisübergabe ins<br />

Rathaus der Gemeinde eingeladen.<br />

Über „Wadersloher Glückspilze“<br />

freuten sich Joachim Rüther aus<br />

Rheda-Wiedenbrück, Annette Martin<br />

aus Anröchte, Elisabeth Briegmann<br />

aus Rietberg, und Alfons Wollenhöfer<br />

aus Wadersloh.<br />

Bürgermeister Christian Thegelkamp<br />

freute sich, die anwesenden<br />

Gewinner persönlich kennenzulernen,<br />

stellte die Gemeinde Wadersloh<br />

mit ihrer Infrastruktur und mit<br />

ihren drei Ortsteilen vor und gratulierte<br />

allen Glücklichen zum Gewinn.<br />

Friseur Olbert<br />

<strong>WDL</strong><br />

<strong>aktuell</strong><br />

Telefon: 02520. 90 13 37<br />

www.friseur-olbert.de<br />

Jetzt Termin sichern:<br />

Di-Fr 08.30 - 18.00 Uhr<br />

Sa 07.30 - 13.00 Uhr<br />

Der nächste<br />

<strong>WDL</strong>-<strong>aktuell</strong><br />

erscheint<br />

am 24. Mai <strong>2024</strong><br />

Anzeigen- und Redaktionsschluss<br />

ist am 13. Mai <strong>2024</strong>!<br />

Glücksrallye,<br />

Gesundheitstag,<br />

Schützenfest Wadersloh,<br />

100 Jahre Löschzug Göttingen<br />

Über ihre Preise und ein Kaffeetrinken im Rathaus konnten sich kürzlich die Gewinner freuen,<br />

die auf der Messe „Bauen, Wohnen, Renovieren, Energiesparen“ in Rheda-Wiedenbrück bei<br />

einem Preisausschreiben der Gemeinde Wadersloh teilgenommen hatten.<br />

Wir sind zertifizierter<br />

Calligraphy-Cut-Salon<br />

Wir reichen Ihnen die Hand!<br />

BETREUUNG 24<br />

... daheim nicht allein<br />

LIEBE & ZUVERLÄSSIGE<br />

24H BETREUUNG.<br />

Wir beraten Sie gerne: 0 25 87 900 91 00<br />

Neumarkt 4 | 59320 Ennigerloh | www.betreuung24-senioren.de<br />

Inhaber Sebastian Streffing<br />

Garten- & Landschaftsbau • Containerdienst<br />

Helmut Brune „Pommes-Paul“<br />

Modellbahn An- und Verkauf<br />

Bergstraße 16 B · 59329 Wadersloh · Telefon: 0 25 23 / 23 24<br />

info@pommes-paul.de · Öffnungszeiten auf www.Pommes-Paul.de<br />

Erwitter Straße 105 • 59557 Lippstadt<br />

Tel. (0 29 41) 66 96 082 • Fax 97 85 296<br />

Mobil (01 70) 2 04 34 26<br />

www.galabau-moellenhoff.de<br />

6 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Aus Autohaus Bockey wird Autohaus Hanke –<br />

Umzug in das Gewerbegebiet Centraliapark:<br />

– Anzeige –<br />

v.l. Geschäftsführer Detlef Hanke und Mitarbeiterin Shpresa Aradini (Ansprechpartnerin<br />

Verkauf) freuen sich auf den Umzug im kommenden Jahr<br />

Wadersloh (bb). Für das Autohaus<br />

Bockey brechen mit gleich zwei großen<br />

Veränderungen neue Zeiten<br />

an: Der bisherige Standort an der<br />

Dieselstraße wird in Kürze aufgegeben<br />

und auch der bisher vertraute<br />

Name ist bald Geschichte: Detlef<br />

Hanke zieht mit seinem Team im<br />

Jahresverlauf 2025 in einen Neubau<br />

in das Gewerbegebiet Centraliapark<br />

um und benennt das Autohaus<br />

im Rahmen des Umzugs in<br />

„Autohaus Hanke“ um. Während<br />

des Neubaus der Halle mit Büro<br />

wird der Service übergangsweise<br />

wie gewohnt an der Dieselstraße in<br />

einem Bürocontainer angeboten.<br />

Die Firma plant <strong>aktuell</strong> den Bau einer<br />

modernen Halle inklusive Bürobereich<br />

und Werkstatt sowie einer<br />

kleinen Ausstellfläche im Centraliapark.<br />

Diese Entscheidung steht im<br />

Einklang mit der zunehmenden Bedeutung<br />

von Elektrofahrzeugen<br />

und dem Ziel, die Betriebsabläufe<br />

zu optimieren: „Der Umzug bedeutet<br />

für unser Autohaus vor allem<br />

noch mehr Flexibilität. Die neue<br />

Halle ist besser teilbar und wird<br />

den Anforderungen für E-Autos<br />

besser gerecht“, sagt Detlef Hanke.<br />

Das Autohaus ist unter anderem<br />

exklusiv für die Reparatur und Wartung<br />

der E-Fahrzeuge („Streetscooter“)<br />

der Deutschen Post in der Region<br />

verantwortlich.<br />

Ein weiterer Grund für den Umzug<br />

ist die am bisherigen Standort notwendigen<br />

energetischen Sanierungen<br />

und damit verbundene höhere<br />

Investitionen, die zum Entschluss<br />

führte, ein rund<br />

2.200 m² großes Grundstück<br />

im Centraliapark zu kaufen<br />

und dort künftig unter neuem<br />

Namen mit einem fünfköpfigen<br />

Team das bisherige Dienstleistungsangebot<br />

anzubieten.<br />

„Der Verkauf und der Werkstattbetrieb<br />

laufen gut und wir haben<br />

künftig insgesamt 800 m² Fläche<br />

für unsere Jung- und Jahreswagen.<br />

So können wir uns<br />

gut für die Zukunft aufstellen“, sagt<br />

Detlef Hanke.<br />

Name und Standort werden sich<br />

ändern, aber der gewohnt gute Service<br />

rund um alles mit vier und zwei<br />

Rädern wird bleiben. Das Gebrauchtwagengeschäft<br />

nimmt dabei<br />

auch weiterhin einen wichtigen<br />

Stellenwert ein. Für nahezu alle<br />

Hersteller können über Nacht Original-Ersatzteile<br />

beschafft werden.<br />

Das Serviceangebot umfasst dabei<br />

die Reparaturen aller Marken für<br />

PKW; Motorräder und Nutzfahrzeuge.<br />

Weitere Dienstleistungen sind<br />

die Fahrzeugpflege und -aufbereitung,<br />

Abschlepp-, Reifen- und Klimaservice.<br />

Geöffnet hat das Autohaus Bockey<br />

(Dieselstraße 24) (künftig: Autohaus<br />

Hanke am Standort Centraliapark)<br />

montags bis freitags von 8 bis<br />

12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr sowie<br />

samstags von 9 bis 12<br />

Uhr (nur nach Absprache).<br />

Detlef Hanke und<br />

das Team vom Autohaus<br />

freuen sich in der<br />

„Werkstatt des Vertrauens“<br />

auf alle Interessenten<br />

und auf<br />

die Zukunft als „Autohaus“<br />

Hanke.<br />

• Neu- und Gebrauchtfahrzeuge<br />

• Reparaturen aller Marken<br />

• HU*- und AU-Abnahmen<br />

* Durchführung durch anerkannte Prüforganisationen<br />

Wir bauen<br />

für Sie...<br />

Bis dahin sind wir weiterhin an der<br />

Dieselstraße 24 in Wadersloh für Sie da!<br />

0 25 23 / 14 19 Kundendienst · 0 25 23 / 92 36 46 Verkauf<br />

Dieselstraße 24 / ab 2025 Centraliapark 13 · 59329 Wadersloh<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

7


Schützenfest Geist<br />

vom 3. bis 5. Mai im beheizten Festzelt an der Geister Schule<br />

Liebe Schützenschwestern,<br />

liebe Schützenbrüder!<br />

Nach einem unvergesslichen Jahr mit<br />

vielen tollen Festen neigt sich unser<br />

Regentenjahr nun dem Ende zu. So<br />

plötzlich, wie es begonnen hat, so<br />

schnell ist es auch wieder vorbei.<br />

Bedanken möchten wir uns in erster<br />

Linie bei unserem Hofstaat. Außerdem<br />

möchten wir uns bei unseren Familien,<br />

Freunden, dem Vorstand und<br />

den Offizieren bedanken, die uns das<br />

ganze Jahr zur Seite standen.<br />

Wir freuen uns auf das kommende<br />

Schützenfest und wünschen allen<br />

Schützenschwestern und Schützenbrüdern,<br />

allen Kinderschützen, allen<br />

Freunden und Bekannten viele schöne<br />

Stunden auf unserem bevorstehenden<br />

Schützenfest.<br />

In diesem Sinne, ein dreifach<br />

kräfiges „Horrido“!<br />

Christan Ließ und Steffi Konert<br />

Geister Schützenfest<br />

am 3., 4. u. 5. Mai <strong>2024</strong><br />

Beheiztes Festzelt an der Geister Schule<br />

Freitag, 3. Mai <strong>2024</strong><br />

18.00 Uhr Antreten der Schützen<br />

an der Geister Schule<br />

19.30 Uhr Fahnenparade und<br />

Großer Zapfenstreich<br />

20.00 Uhr Festball mit der<br />

Partyband Just 4 Fun<br />

Samstag, 4. Mai <strong>2024</strong><br />

10.30 Uhr Schützenfrühstück<br />

Ehrungen – Pokalverleihungen<br />

11.30 Uhr Vogelschießen<br />

13.00 Uhr Vogelschießen der Kinder<br />

18.00 Uhr Antreten der Schützen<br />

an der Geister Schule<br />

Es spielen: Spielmannszug Beckum-Roland<br />

Partyband Just 4 Fun<br />

Musikgruppe BlechGeist<br />

Wir laden herzlich ein:<br />

Der Vorstand<br />

Der Festwirt<br />

18.30 Uhr Krönung der neuen Majestäten<br />

20.00 Uhr Festball mit der<br />

Partyband Just 4 Fun<br />

21.00 Uhr Polonaise<br />

Sonntag, 5. Mai <strong>2024</strong><br />

10.00 Uhr Schützenmesse im Festzelt unter<br />

Mitgestaltung der Jugendgruppe<br />

der Feuerwehrkapelle Liesborn<br />

11.00 Uhr Frühschoppen<br />

11.30 Uhr Vogelschießen der Jungschützen<br />

13.00 Uhr Große Tombola<br />

14.00 Uhr Kinderbelustigung mit Verlosung<br />

14.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Festzelt<br />

Fleiter Druck, Wadersloh<br />

Liebe Schützenschwestern,<br />

liebe Schützenbrüder!<br />

Bald ist es endlich wieder soweit<br />

und wir starten mit unserem<br />

Schützenfest in Wadersloh-Geist<br />

in die diesjährige Schützenfest-<br />

Saison.<br />

Seit dem letzten Fest<br />

waren rund um unseren<br />

Schützenplatz viele<br />

Helfer an verschiedenen<br />

Projekten, Maßnahmen<br />

und sogar gegen<br />

Wassermassen im<br />

Einsatz. Dafür möchte<br />

ich mich sehr herzlich<br />

bedanken. Mein Dank<br />

gilt auch dem Vorstand<br />

und den Offizieren<br />

sowie allen engagierten<br />

Schützenschwestern und<br />

Schützenbrüdern für die Vorbereitungen<br />

rund um das Schützenfest.<br />

Kleinere Änderungen wird es dieses<br />

Jahr beim Schützenzelt geben. Ansonsten<br />

freuen wir uns wieder auf<br />

die Tanzband Just 4 Fun für die<br />

Livemusik am Freitag- und Samstagabend<br />

sowie auf Daniel Hinschen<br />

und sein Team von der Eventfabrik<br />

Nord als Festwirt.<br />

Bedanken möchte ich mich bei dem<br />

noch amtierenden Königspaar<br />

Christian Ließ und Steffi Konert sowie<br />

ihrem Hofstaat. Ihr habt viel<br />

Engagement und Begeisterung gezeigt<br />

und unseren Verein<br />

in eurem Königsjahr<br />

bei vielen Anlässen<br />

vertreten.<br />

Ein herzlicher Gruß<br />

geht auch an das Kinderkönigspaar<br />

Simon<br />

Stuckmann und Johanna<br />

Drügemöller und<br />

ihren Hofstaat, die uns<br />

bei vielen Anlässen begleitet<br />

und unterstützt<br />

haben sowie selbstverständlich<br />

auch an unseren<br />

Jungschützenkönig Matthias<br />

Krabus. Mit euch allen haben wir<br />

ein tolles Schützenjahr erlebt.<br />

Ich lade Sie alle herzlich zum Schützenfest<br />

ein, freue mich, Sie in Wadersloh-Geist<br />

begrüßen zu dürfen<br />

und wünsche uns allen ein schönes<br />

Fest!<br />

Florian Rampelmann<br />

-Vorsitzender und Oberst-<br />

…mehr als einfach »nur« TAXI<br />

Taxi Goß (0 25 23) 7376<br />

Dieselstraße 22 · Wadersloh<br />

Kranken- / Rollstuhl- /<br />

Dialysefahrten<br />

Busfahrten 16-57-Sitzer<br />

Kurierfahrten<br />

Schülerfahrten<br />

www.taxigoss.de<br />

Kinderkönigspaar Simon Stuckmann<br />

und Johanna Drügemöller<br />

Jungschützenkönig Matthias Krabus<br />

8 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Jubilare <strong>2024</strong><br />

Gold-Königspaar 1974:<br />

Willi Faber und Maria Faber<br />

Gold-Kinderkönigspaar:<br />

Michael Reeke und Angela Prinz<br />

...kaufen, da wo’s wächst!<br />

Lassen Sie sich von<br />

unserer großen<br />

Auswahl an<br />

Sommerblumen,<br />

Kräutern und<br />

Gemüsepflanzen<br />

inspirieren.<br />

am 12. Mai ist<br />

Muttertag<br />

geöffnet!<br />

Silber-Königsspaar 1999:<br />

Michael und Anja Reeke<br />

Silber-Kinderkönigspaar 1999:<br />

Steffen Wiemann und Daniela Volber<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist -<br />

Spendenübergabe Erlös Tombola<br />

Foto: Erich Mücke – stock.adobe.com<br />

Kürzlich konnten Iris Frey, Valerie Klose und Nadine Austerhoff im Namen der Damengarde<br />

des Schützenvereins Wadersloh-Geist eine Spende in Höhe von 800 Euro aus dem Erlös der<br />

Tombola auf dem Schützenfest 2023 in Wadersloh-Geist an Annegret und Jürgen Schlüter,<br />

Brigitte Fischer und einige Mitglieder des Freundeskreises der körper- und mehrfachbehinderten<br />

Erwachsenen in Wadersloh übergeben. Dadurch wird die Fortführung dieser wichtigen Arbeit<br />

unterstützt, damit auch zukünftig beispielsweise die einwöchige Ferienfreizeit im Sommer mit<br />

Aktivitäten wie Tagesausflügen, Kinobesuchen, Minigolf oder Eisessen stattfinden kann, welche<br />

bereits seit vielen Jahren aus eigener Tasche finanziert werden. Auch auf dem diesjährigen<br />

Schützenfest wird es wieder eine Tombola geben, deren Erlös einem gutem Zweck zu Gute<br />

kommen wird.<br />

Sonderöffnungszeiten<br />

Sa: 27.04. / 04.05. / 11.5.<strong>2024</strong> · 9-16 Uhr<br />

So: 28.04. / 05.05. / 12.5.<strong>2024</strong> · 9-14 Uhr<br />

Antonius Vechtel · Geiststraße 7 · Wadersloh<br />

Tel. 02523 / 94 0080<br />

vechtel-blumen.de<br />

gaertnerei.vechtel<br />

Öffnungszeiten:<br />

Gärtnerei Vechtel<br />

Mo.– Fr. 9 –18 Uhr · Sa. 9 –13 Uhr<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

9


Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen e.V. –<br />

Jubiläumsschützenfest vom 10. - 12. Mai <strong>2024</strong><br />

Liebe Schützenbrüder, liebe Göttinger, liebe Freunde und Gäste,<br />

Wir wünschen Ihnen viel<br />

Spaß beim Schützenfest!<br />

Horrido.<br />

LVM-Versicherungsagentur<br />

Dirk Frische<br />

Königstraße 2<br />

59329 Wadersloh-Liesborn<br />

Telefon (02523) 9 88 04<br />

info@frische.lvm.de<br />

Wie schnell doch ein Jahr vergeht.<br />

Vor fast einem Jahr haben wir uns<br />

kurzfristig entschlossen, die Königwürde<br />

zu erringen. Erstmalig in unserer<br />

Vereinsgeschichte begann für<br />

uns das Regierungsjahr auf dem<br />

Schützenfestsonntag. Nicht nur wir<br />

haben uns unfassbar gefreut als der<br />

Vogel fiel, sondern auch unsere Familien<br />

und Freunde, die sofort begeistert<br />

mit dabei waren. Die<br />

nächsten rauschenden Feste konnten<br />

wir zusammen mit unserem<br />

Hofstaat bei unseren Freunden in<br />

Liesborn, Benninghausen und auf<br />

dem Lemkerberg feiern. Im März<br />

dieses Jahres haben wir dann mit<br />

allen Königspaaren und Hofstaaten<br />

unserer Gemeinde Wadersloh sowie<br />

unseren Freunden aus Herzfeld<br />

eine wunderschöne Königsparty<br />

gefeiert. Dafür, dass wir all diese<br />

großartigen und unvergesslichen<br />

Momente erleben durften, sagen<br />

wir „Danke“. An unsere Familien<br />

ohne die das Jahr nicht möglich gewesen<br />

wäre. „Danke“ an unseren<br />

fantastischen Hofstaat fürs ausgiebige<br />

mitfeiern, „Danke“ an unsere<br />

herausragenden Königsoffiziere für<br />

euren super Einsatz, „Danke“ an<br />

den Schützenvorstand und die Offiziere<br />

für die tatkräftige Unterstützung,<br />

„Danke“ an unseren Spielmannszug<br />

Göttingen für die musikalische<br />

Unterstützung. „Danke“ an<br />

alle die sich so für uns gefreut ha-<br />

ben!!! Jetzt freuen wir uns riesig<br />

auf das diesjährige Schützenfest<br />

mit euch. Wir wünschen uns ein<br />

paar schöne, unvergessliche Stunden<br />

mit euch und unseren Nachfolgern<br />

eine ebenso schöne Regentschaft,<br />

wie wir sie haben durften.<br />

Spontan ist doch am schönsten.<br />

Kommt feiern!<br />

Euer Königspaar 2023/<strong>2024</strong><br />

Rüdiger Schomacher<br />

& Bianca Gerling<br />

10 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Jubelmajestäten <strong>2024</strong><br />

BE<br />

you<br />

tiful<br />

GLANZVOLL<br />

Kathi Schulze Ahlke<br />

Friseurmeisterin<br />

Gregor-Waltmann-Straße 6 Telefon: 0 25 23 - 9 59 14 70<br />

59329 Liesborn www.glanzvoll-haardesign.de<br />

info@glanzvoll-haardesign.de<br />

Grußwort des Vorstandes<br />

Schützenfest in Göttingen: Das bedeutet<br />

feiern, Spaß haben, bestehende<br />

Freundschaften pflegen und<br />

neue Kontakte knüpfen. Seit 151<br />

Jahren ist unser Schützenfest der<br />

Treffpunkt im Jahr für alle Göttinger<br />

sowie für alle auswärtigen Besucher,<br />

die sich mit unserem „Dorf“<br />

oder der Schützenbruderschaft in<br />

besonderer Weise verbunden fühlen.<br />

Von Freitag, 10. Mai, bis einschließlich<br />

Sonntag, 12. Mai, steht<br />

unser Ortsteil ganz im Zeichen der<br />

Schützen. Gemeinsam mit zahlreichen<br />

Aktiven aus den Reihen unserer<br />

Schützenbruderschaft, sowie der<br />

Festwirtin Eva Paßgang, hat unser<br />

Vorstandsteam die Weichen für unbeschwerte<br />

Stunden auf unserem<br />

Schützenplatz an der Lippe gestellt.<br />

Liebe Schützenbrüder, liebe Göttinger,<br />

liebe Gäste aus nah und<br />

fern, ein Besuch in Göttingen lohnt<br />

sich immer – am Wochenende nach<br />

Christi Himmelfahrt sogar ganz besonders.<br />

Denn dann lädt unsere<br />

Schützenbruderschaft zum absoluten<br />

Höhepunkt ihres Vereinsjahres ein.<br />

Spaß haben und Freundschaften<br />

pflegen<br />

Dank gilt dem Königspaar<br />

und seinem Hofstaat<br />

Unser besonderer Dank gilt unserem<br />

Königspaar Rüdiger Schomacher<br />

und Bianca Gerling, sowie dem<br />

gesamten Hofstaat. Ihr habt unsere<br />

Bruderschaft mit viel Herzblut und<br />

einem Höchstmaß an Einsatzbereitschaft<br />

ein Jahr lang hervorragend<br />

repräsentiert. Danken möchten wir<br />

an dieser Stelle aber auch allen<br />

Schützen und Vorstandsmitgliedern,<br />

die am Gelingen des Schützenfests<br />

ihren Anteil haben. Grüßen<br />

möchte wir aber auch diejenigen<br />

Schützenbrüder, die krankheitsbedingt<br />

nicht an unserem Schützenfest<br />

teilnehmen können. Wir denken<br />

an Euch und senden Euch unsere<br />

herzlichsten Grüße, verbunden<br />

mit der Hoffnung, auf eine baldige<br />

Genesung und ein Wiedersehen in<br />

Gesundheit. In Vorfreude auf ein<br />

schwungvolles und unbeschwertes<br />

Göttinger Schützenfest <strong>2024</strong> grüßen<br />

Sie und Euch recht herzlich<br />

Dr. Frank Tappe - Vorsitzender<br />

Stefan Schulze Hentrup - Oberst<br />

Dirk Nienkemper<br />

Fahnen - Masten - Vereinsbedarf<br />

33449 Langenberg-Benteler<br />

Mobil 0176 / 42912920 u. 0171 / 3415585<br />

www.fahnen-nienkemper.de<br />

DAS TRAUE TEAM WÜNSCHT<br />

EiN SCHÖNES SCHÜTZENFEST!<br />

DiESTEDDER STR. 16 · 59329 WADERSLOH · TEL. (0 25 23) 9 83 80<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

11


Schützenfest Diestedde<br />

Schützenfest Diestedde<br />

vom 18. bis 20. Mai im Festzelt am Bürgerhaus „Schloss 6“<br />

Horrido liebe Schützenschwestern,<br />

horrido liebe Schützenbrüder,<br />

willkommen liebe Gäste aus<br />

Nah und Fern!<br />

Wie vor 25 Jahren, als ich die Königinnenwürde<br />

des Diestedder Schützenvereins<br />

errang, ist es mir eine<br />

große Freude dieses Jubiläum<br />

<strong>2024</strong> feiern zu dürfen. Als Kaiserin<br />

mit meinem Prinzgemahl Norbert<br />

Göbel mit dem Herz am rechten<br />

Fleck bin ich dankbar, stolz und<br />

glücklich dieses Schützenjahr zu genießen.<br />

Das wir, als heimatverbundenes<br />

Majestätenpaar, im 888. Jubeljahr<br />

von Diestedde ein unvergessliches<br />

Jahr genießen, liegt an<br />

bewegenden Momenten mit:<br />

unserem großartigen Thron,<br />

den stimmungsvollen Schützenfesten<br />

einem engagierten Vorstand<br />

unseres Diestedder Schützenvereins<br />

den lieben Familien und Nachbarn<br />

den treuen Gastthronpaaren<br />

und den musikalischen Ständchen<br />

unter anderem des Musikvereins<br />

Musikus Diestedde<br />

1999 e.V., der in diesem Jahr<br />

auf sein 25-jähriges Bestehen<br />

zurückblickt.<br />

Als wir uns 2023 entschlossen, um<br />

die Königswürde zu kämpfen, ahnte<br />

keiner von uns, wie viele besondere<br />

Begegnungen und neue<br />

Freunde uns und unserem Thron<br />

dieses Jahr bescheren würden. Somit<br />

möchten wir alle ermutigen,<br />

den Schuss am Schützenfestsonntag<br />

zu riskieren, damit die Tradition<br />

und die Ehre beibehalten wird, den<br />

Diestedder Schützenverein zu präsentieren.<br />

Lassen Sie uns gemeinsam<br />

das Schützenfest <strong>2024</strong> mit Humor,<br />

Geselligkeit und neuen Kontakten<br />

genießen und freuen Sie<br />

sich mit uns auf ein paar harmonische<br />

Festtage!<br />

Kaiserin Elke Brinkmann<br />

Prinzgemahl Norbert Göbel<br />

Die günstige Alternative!<br />

Wir beseitigen in Top Qualität und zu günstigen Festpreisen<br />

Parkrempler - Schrammen - Kratzer - auch an Alufelgen<br />

im Airbrushverfahren<br />

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin für einen Kostenvoranschlag<br />

Magnus Jasper<br />

Vorher<br />

Steinacker 34<br />

59329 Wadersloh<br />

Mobil: 01 71 / 83 26 300<br />

www.paintfixpro.de<br />

Nachher<br />

Allen Teilnehmern ein schönes Fest!<br />

MÜNSTERSTRASSE 2<br />

59329 WADERSLOH-DIESTEDDE<br />

TEL. 02520 1083<br />

• AUSFÜHRUNG SÄMTLICHER MALERARBEITEN<br />

• BODENBELAGSARBEITEN<br />

• FASSADENARBEITEN<br />

12 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Jubilare Diestedde <strong>2024</strong><br />

60-Jähriges Jubelpaar 1964<br />

König: Antonius Laukötter<br />

Königin: Lilli Hollmann<br />

50-jähriges Jubelpaar 1974<br />

König: Josef Bureik<br />

Königin: Anne Hoppe<br />

40-Jähriges Jubelpaar 1984<br />

Kaiser: Josef Bureik<br />

Kaiserin: Anne Hoppe<br />

25-jähriges Jubelpaar 1999<br />

Königin: Elke Krimling (heute: Brinkmann)<br />

Prinzgemahl: Christian Teutrine<br />

Grußwort des Schützenverein Diestedde e.V.<br />

Liebe Diestedder, verehrte Gäste<br />

aus Nah und Fern,<br />

und wieder ist ein Schützenjahr wie<br />

im Fluge vergangen. Unser 100-jähriges<br />

Jubiläumsfest liegt bereits zwei<br />

Jahre zurück, doch ist uns immer<br />

noch in sehr guter Erinnerung geblieben.<br />

Falls auch Sie gerne an dieses<br />

Event zurückdenken, dann seien<br />

Sie in diesem Jahr zu Pfingsten wieder<br />

unser Gast am Festplatz im<br />

Schatten von Schloss Crassenstein.<br />

An diesen Festtagen herrscht im gesamten<br />

Dorf der Ausnahmezustand.<br />

Das Schützenfest vereint Jung und<br />

Alt, Schützenschwestern und Schützenbrüder<br />

und alle Freunde des<br />

Schützenwesens - egal ob aus dem<br />

eigenen Dorf, den umliegenden Orten<br />

oder sogar aus weiter Ferne - hier<br />

knüpft man neue Bekanntschaften<br />

und trifft alte Freunde. Wichtig ist,<br />

dass traditionell, friedlich, tolerant<br />

und vor allem gemeinschaftlich gefeiert<br />

wird.<br />

Ein ganz besonderer Dank gilt dem<br />

amtierenden Majestätenpaar Kaiserin<br />

Elke Brinkmann und Prinzgemahl<br />

Norbert Göbel. Beide haben unseren<br />

Schützenverein zusammen mit ihrem<br />

internationalen Thron weit über die<br />

Grenzen des Kaiserreichs Diestedde<br />

stets hervorragend repräsentiert.<br />

Ebenso lobenswert sind unser Jungschützenkönig<br />

Femke Sudholt und<br />

das Kinderkönigspaar Toni Breloh<br />

und Frieda Steigüber, die sich als<br />

Vertreter der Jugend hervorragend<br />

präsentierten.<br />

Besondere Ehre gebührt in diesem<br />

Jahr auch den Jubilaren, den Jubelmajestäten<br />

und ihren Thrönen. Vor<br />

25 Jahren regierten Königin Elke<br />

Krimling (heute Brinkmann) und<br />

Prinzgemahl Christian Teutrine. Sowohl<br />

vor 40 als auch vor 50 Jahren<br />

führten Josef Bureik (†) und Anna<br />

Hoppe (†) unseren Schützenverein<br />

als Königs- bzw. Kaiserpaar an.<br />

Ein ganz großes Dankeschön gilt<br />

dem DRK Diestedde, dem Vorstandsteam<br />

und auch den vielen ehrenamtlichen<br />

Helfern im Hintergrund,<br />

die unser Vereinsleben mit<br />

vollem Elan unterstützen. Ohne diese<br />

Hilfe wäre unser Fest sicherlich<br />

nicht so attraktiv.<br />

Ein ganz besonderer Gruß gilt allen<br />

Kranken und denen, die leider nicht<br />

an unserem Schützenfest teilnehmen<br />

können. Auf diesem Weg wünschen<br />

wir ihnen gute Besserung und<br />

frohe Pfingsten.<br />

Wir Schützen freuen uns natürlich,<br />

wenn viele Diestedder Bürger durch<br />

Hissen der Vereinsfahnen ihre Verbundenheit<br />

mit unserem Verein zum<br />

Ausdruck bringen und dem Dorf in<br />

seinem 888-jährigen Bestehen somit<br />

einen festlichen Rahmen verleihen.<br />

Aufregend wird es bereits am<br />

Samstagnachmittag beim Königsschießen<br />

der Jungschützen, sowie<br />

dem Vogelschießen für alle Kinder<br />

die Lust haben, die Kinderkönigswürde<br />

zu erlangen. Spannend bleibt<br />

erneut die Frage, wer am Pfingstsonntag<br />

den Holzvogel aus dem Kugelfang<br />

holt und unserem Schützenverein<br />

als neuer Regent oder Regentin<br />

für das nächste Jahr vorsteht.<br />

Zu Pfingsten lohnt sich ein Abstecher<br />

nach Diestedde. Das Blasorchester<br />

Diestedde sowie der Spielmannszug<br />

Hovestadt-Nordwald sorgen<br />

für die musikalische<br />

Unterhaltung an diesem Wochenende.<br />

Hervorzuheben ist hierbei der<br />

Große Zapfenstreich am Schloss<br />

Crassenstein. Aber auch der Kirchplatz<br />

und die beiden Ehrenmale sind<br />

ebenso einen Besuch wert, wie unser<br />

Schützenplatz am Schloss 6. Festwirt<br />

ist in diesem Jahr wieder Frank Otte<br />

mit seinem Team. Ob Schießbude,<br />

Spielelandschaft oder auch der Zauberclown<br />

Pichel, Jung und Alt kommen<br />

an diesem Wochenende auf<br />

ihre Kosten. Nehmen Sie sich eine<br />

kleine Auszeit und besuchen uns an<br />

Pfingsten in Diestedde. Wir sehen<br />

uns.<br />

Hochachtungsvoll und mit<br />

kameradschaftlichem Gruß,<br />

Ralf Brinkmann (Oberst),<br />

Arne Steinbrink (Vorsitzender),<br />

Stefan Borghoff (Kassierer),<br />

Sonja Tecklenborg (Schriftführerin)<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

13


ZRF St. Georg Wadersloh – Einladung zum diesjährigen Pfingstreitturnier<br />

Wadersloh (wdl). Der Reitverein<br />

Zucht-, Reit- und Fahrverein St.<br />

Georg Wadersloh lädt zum diesjährigen<br />

traditionellen Pfingstturnier<br />

vom 18. bis zum 20. Juni ein. Seit<br />

Monaten laufen schon die Vorbereitungen,<br />

um optimale Turnierbedingungen<br />

zu schaffen. Auch die<br />

zahlreichen Helfer stehen bereits in<br />

den Startlöchern, damit für einen<br />

reibungslosen Ablauf an den drei<br />

vollen Turniertagen gesorgt ist.<br />

Schließlich ist das Pfingstturnier<br />

das Highlight des Jahres für den<br />

Reitverein in Wadersloh.<br />

Am Samstag starten die ersten Teilnehmer<br />

um 7.00 Uhr und darauf<br />

folgen das ganze Wochenende 36<br />

Prüfungen, und es werden wieder<br />

zahlreiche Nennungen erwartet.<br />

Dabei handelt es sich um ein abwechslungsreiches<br />

und spannendes<br />

Programm. Es wurden auch in<br />

diesem Jahr wieder Prüfungen bis<br />

zur schweren Klasse in Dressur und<br />

Springen ausgeschrieben. Die<br />

Springprüfung der Klasse S* mit<br />

anschließendem Stechen findet am<br />

Sonntagabend statt, fehlerfreie Ritte<br />

und schnelle Zeiten werden mit<br />

guten Platzierungen belohnt.<br />

Schwere Lektionen sind am Montagnachmittag<br />

in der Dressurprüfung<br />

der Klasse S* auf dem Dressurviereck<br />

zu finden. Diese müssen<br />

sehr präzise und genau in der Ausführung<br />

sein, als auch fehlerfrei,<br />

um hier hohe Noten der Richter zu<br />

erzielen.<br />

Aber auch der Reiternachwuchs<br />

kommt am Pfingstwochenende<br />

nicht zu kurz. Die Ponys werden<br />

hier für den Montagvormittag auf<br />

Hochglanz geputzt, denn es finden<br />

hier die Reiterwettbewerbe und<br />

auch der Führzügelwettbewerb<br />

statt.<br />

Außer einem abwechslungsreichen<br />

Programm bekommen die Besucher<br />

noch eine gefüllte Kuchentheke<br />

und einen Grillstand geboten. Für<br />

den Durst ist der Getränkestand<br />

mit einer breiten Auswahl an Getränken<br />

zuständig. Wie jedes Jahr<br />

kommt auch der Eismann wieder<br />

vorbei. Er sorgt dafür, dass jeder Besucher<br />

sich seine Eissorte selbst kreieren<br />

kann, so wird für jeden was<br />

14 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


dabei sein. Für die Kleineren wird<br />

wieder die liebgewonnene Hüpfburg<br />

vertreten sein sowie ein Reiterflohmarkt,<br />

der zum Stöbern einlädt.<br />

Der ZRF St. Georg Wadersloh freut<br />

sich auf viele Besucher und drei gemeinsame<br />

sportliche und ergebnisreiche<br />

Turniertage.<br />

www.froelich-habrock.de<br />

Annette Herbort Fachapothekerin für Offizinpharmazie, Naturheilverfahren, Homöopathie<br />

SONNEN<br />

APOTHEKE<br />

Kirchplatz 2 · 59329 Wadersloh<br />

Tel. 02523/92050<br />

Lange Straße 25<br />

59329 Wadersloh-Diestedde<br />

Tel. 02520/9129330<br />

Homöopathie<br />

Naturheilkunde<br />

Reiseimpfberatung<br />

Wir wünschen<br />

viel Erfolg beim<br />

Pfingstturnier...<br />

...und denken Sie daran –<br />

wir bringen’s.<br />

www.sonnen-apotheke-wadersloh.de<br />

www.nikolaus-apotheke-diestedde.de<br />

Oelder Straße 66 · 59269 Beckum · Fon 025 21-827 88 -0<br />

Gartenstraße 1 · 59329 Wadersloh · Fon 0 25 23 - 70 47<br />

Hundephysiotherapie<br />

Zum Hellenbrink 7<br />

in 59302 Stromberg<br />

Pferdephysiotherapie<br />

Mobil bei Ihnen am Stall<br />

0160 4349 758 info@pfote-huf.de www.pfote-huf.de<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

15


Festumzug zum Standortwechsel -<br />

Löschzug Wadersloh bezieht neues Feuerwehrgerätehaus<br />

Wadersloh (bb). In einem bewegenden<br />

Moment des Abschieds und<br />

gleichzeitig freudigen Neuanfangs<br />

verabschiedeten sich die Mitglieder<br />

der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug<br />

Wadersloh am Sonntag, 21. <strong>April</strong>,<br />

mit einem Festumzug von ihrem alten<br />

Standort an der Langenberger<br />

Straße. Mit dem Hissen der Fahnen<br />

und der Ankunft der Einsatzfahrzeuge<br />

zogen sie endgültig zu ihrem<br />

neuen Quartier in der Boschstraße<br />

um. Die Fertigstellung des neuen<br />

Feuerwehrgerätehauses erfolgte wenige<br />

Wochen zuvor und ist das Ergebnis<br />

einer umfassenden Planungs-<br />

und Bauphase.<br />

Der ehemalige Zugführer Ralf Stuckenschnieder,<br />

bis 2021 im Amt,<br />

hielt eine rührende Rede, die die<br />

Verbundenheit und die Erinnerungen<br />

an das alte Feuerwehrhaus widerspiegelte.<br />

Unter den Gästen waren<br />

auch Helmut Rudolph, Paul<br />

Bernzen und Heinz Hermann Duffe,<br />

die bereits beim Einzug vor fast 60<br />

Jahren dabei waren. Sie erlebten<br />

den letzten aktiven Tag des alten<br />

Gerätehauses und zum zweiten Mal<br />

den Einzug in neues Gerätehaus.<br />

Ab sofort ist der Löschzug Wadersloh am neuen Standort im Gewerbegebiet untergebracht.<br />

Das neue Feuerwehrhaus, das rund<br />

5,3 Millionen Euro kostete, bietet<br />

nun deutlich verbesserte Möglichkeiten<br />

zur Unterstützung der ehrenamtlichen<br />

Tätigkeiten der Feuerwehrleute.<br />

Zugführer Boris Molitor,<br />

der sich intensiv für den Neubau engagierte,<br />

dankte besonders seiner<br />

Familie für ihre Unterstützung während<br />

der Bauphase. Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp und Feuerwehrleiter<br />

Michael Linnemann lobten<br />

Molitors außergewöhnliches Engagement.<br />

Das erfolgreiche Zusammenspiel<br />

zwischen Feuerwehr, Gemeindeverwaltung,<br />

Politik und<br />

Architekt Raimund Heitmann sowie<br />

den beteiligten Baufirmen trug wesentlich<br />

zum Gelingen des Projekts<br />

bei. Bürgermeister Thegelkamp betonte<br />

in einer kurzen Ansprache die<br />

Bedeutung des neuen Feuerwehrgerätehauses<br />

für die Gemeinde und<br />

dankte allen für ihren unermüdlichen<br />

Einsatz.<br />

Die Fertigstellung des Neubaus wurde<br />

am 21. <strong>April</strong> zunächst im kleinen<br />

Kreis gefeiert, bevor am 1. September<br />

<strong>2024</strong> ein großer „Tag der offenen<br />

Tür“ stattfindet, der der Öffentlichkeit<br />

die Möglichkeit bietet, das<br />

neue Feuerwehrgerätehaus zu erkunden.<br />

Mit dem Einholen der Fahnen endete das Kapitel des alten Feuerwehrgerätehauses.<br />

Der Fanfarencorps Wadersloh und die Feuerwehrkapelle Liesborn unterstützten den Festumzug<br />

durch das Dorf musikalisch.<br />

Zugführer Boris Molitor freut sich über die Fertigstellung des Neubaus.<br />

Bürgermeister Christian Thegelkamp und Ehrenwehrführer Paul Pickert verfolgten den letzten<br />

„Einsatz“ am Standort Langenberger Straße 1.<br />

16 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Hausarztpraxis Wollweber - Cora 1 für Cora 2<br />

– Anzeige –<br />

Wadersloh (wdl). Wadersloh (wdl).<br />

In heutiger Zeit ist der hausärztliche<br />

Bereitschaftsdienst organisiert über<br />

die kassenärztliche Vereinigung<br />

Westfalen-Lippe. Über die Zentrale<br />

Telefonnummer 116117 erreicht man<br />

die Telefonzentrale mit Weiterleitung<br />

der Anfrage auf das Handy der<br />

Dienst-Ärzte. Als Dr. h.c. Franz<br />

Sporkmann in den 1970er Jahren<br />

die neue Hausarztpraxis begründete,<br />

war der ärztliche Bereitschaftsdienst<br />

noch komplett in den Händen<br />

des Dorfarztes. Damals hatten<br />

die Ärzte im Dorf noch eine Rufbereitschaft<br />

rund um die Uhr und an<br />

jedem Tag! Hilfesuchende erreichten<br />

den Arzt über seinen Festnetzanschluss.<br />

So waren auch immer die<br />

Familien der Ärzte eng mit in das<br />

Dienstgeschehen eingebunden. Als<br />

Arzt-Kind saß man abends und an<br />

den Wochenenden auf Geheiß der<br />

Eltern oftmals „auf dem Telefon“.<br />

Nur so konnte der Arzt in Bereitschaft<br />

immer verständigt werden.<br />

Wie erreicht man aber den Arzt auf<br />

einer Hausbesuchstour in der Umgebung<br />

des Dorfes bei einem dringlichen<br />

Notfall? Die Arzt-Familien damals<br />

wussten, wo ungefähr auf welchem<br />

Hof der Besuch war. Hatte<br />

man den Arzt dort telefonisch verpasst,<br />

musste man „hinterher telefonieren“.<br />

Schon damals hatte Dr h.c.<br />

Sporkmann für fortschrittliche Technik<br />

gesorgt: in der Praxis und dem<br />

PKW waren CW-Funkgeräte installiert.<br />

Auch in die Regeln des Funkverkehrs<br />

war die gesamte Familie<br />

Sporkmann eingeweiht. So hieß es<br />

dann:“ Cora Zentrale an Cora 1!“. Bestätigt<br />

mit „Cora 1 an Zentrale - ich<br />

höre !“. Benannt war der Funkname<br />

nach dem ersten Hund der Familie<br />

„Cora“. Für die Ärzte der Gemeinde<br />

Wadersloh war eine eigene Funkfrequenz<br />

vorgesehen. Allerdings kam<br />

es hier teilweise zu Funk Interferenzen<br />

zwischen dem Humanmediziner<br />

Sporkmann und dem Veterinärmediziner<br />

Dr. Kuhling.<br />

Dies führte<br />

zum Teil zu recht<br />

eigentümlichen und<br />

auch komischen Unterhaltungen. So<br />

vernahm Dr. h.c. Sporkmann zu seiner<br />

Verwunderung den Funkspruch:<br />

„Die Kuh atmet nicht mehr, du<br />

musst dahin“, woraufhin er schmunzelnd<br />

der Gattin von Dr Kuhling antwortete:<br />

„Wir würden es bei uns mit<br />

Mund zu Mund Beatmung versuchen.“<br />

LINNEMEIER<br />

Fliesenfachgeschäft | Meisterbetrieb<br />

Barrierefreie Bäder...<br />

...für Ihre Selbstständigkeit<br />

Rutschhemmende Bodenbeläge<br />

Genügend Bewegungsfreiheit<br />

Gut erreich- und bedienbare Sanitärelemente<br />

Mehr Sicherheit in Dusche und WC<br />

Günther Linnemeier<br />

Mobil: 0173. 258 80 11<br />

Christoph Linnemeier<br />

Mobil: 0173. 258 80 66<br />

Dieselstraße 2<br />

59329 Wadersloh<br />

Tel.: 02523. 25 88<br />

Folgen Sie uns<br />

post@fliesen-linnemeier.de | www.fliesen-linnemeier.de<br />

Bentelerstraße 42<br />

59329 Wadersloh<br />

Tel.: 02523. 959 63 43<br />

Mobil: 0160. 962 061 84<br />

E-Mail: info@galabau-eilhard.de<br />

Web: www.galabau-eilhard.de<br />

WIR LIEBEN NATUR<br />

GARTEN- UND<br />

LANDSCHAFTSBAU EILHARD<br />

MEISTERBETRIEB<br />

DIENSTLEISTUNGEN<br />

RUND UM IHREN GARTEN<br />

Pflasterarbeiten<br />

Verlegung von Keramikplatten<br />

Treppenbau<br />

Gehölz- und Heckenschnitt<br />

Baumfällungen und Wurzelfräsungen<br />

Pflanzungen<br />

Mauer- und Zaunbau<br />

Wasserspiele<br />

Schwimmteich- und Poolbau<br />

Dach- und Fassadenbegrünung<br />

Einbau von Zisternen<br />

Bewässerungsanlagen<br />

<strong>April</strong> - Gründächer<br />

Graue Dachlandschaften begrünen<br />

Wadersloh (wdl). Ein Gründach<br />

sieht nicht nur schön aus, sondern<br />

hat auch viele Vorteile:<br />

n Verbesserung des Mikroklimas<br />

am Haus,<br />

n Förderung der Artenvielfalt,<br />

Bindung von Feinstaub,<br />

n Lebensräume für Insekten,<br />

Speicherung von Niederschlag<br />

bis zu 90 Prozent,<br />

n sukzessive Verdunstung<br />

Die Umsetzung kann das ganze<br />

Jahr erfolgen, zum Beispiel auf:<br />

n Garagen,<br />

n Carports,<br />

n Schrägdächern,<br />

n Dachterrassen<br />

Dachbegrünungen wirken wie<br />

eine natürliche Klimaanlage:<br />

n im Winter Verbesserung der<br />

Wärmedämmung,<br />

n im Sommer Unterstützung<br />

als Hitzeschutz,<br />

n Innentemperatur eines<br />

begrünten Gebäudes liegen<br />

rund 3 bis 4 °C niedriger,<br />

n Verlängerung der Lebensdauer<br />

der Dächer, durch besseren<br />

Schutz vor Witterungseinflüssen<br />

Beim Bau eines Gründachs wird zwischen<br />

extensiven und intensiven Bepflanzung<br />

unterschieden. Die extensive<br />

Dachbegrünung zeichnet sich<br />

aus durch eine niedrige und pflegeleichte<br />

Bepflanzung, eine geringe<br />

Dachlast, Möglichkeit zur schnelleren<br />

nachträglichen Installation.<br />

Die intensive Begrünung<br />

n ermöglicht die Anlegung<br />

richtiger Gärten mit Rasenfläche<br />

und Bäumen,<br />

n benötigt einen höheren<br />

Pflegeaufwand,<br />

n bedeutet ein höheres Gewicht,<br />

vorherige dringende Prüfung<br />

der Statik erfrderlich.<br />

Ob Ihr Dach für eine Begrünung geeignet<br />

ist, können Sie auch im Gründachkataster<br />

des Landesamts für Natur,<br />

Umwelt und Verbraucherschutz<br />

Nordrhein-Westfalen (LANUV) überprüfen.<br />

Die Gemeinde Wadersloh fördert die<br />

Begrünung von Dachflächen durch<br />

einen Zuschuss.<br />

Weitere Informationen<br />

zum Förderprogramm<br />

finden Sie<br />

unter folgendem<br />

Link:<br />

www.wadersloh.de/<strong>aktuell</strong>es/<br />

foerderprogramme<br />

Klimasprechstunde im Rathaus: alle zwei Wochen donnerstags zwischen 15 und 17 Uhr<br />

Weitere Informationen und Quellenangaben unter<br />

www.wadersloh.de/klimaschutz-und-umwelt/klimatipp-des-monats<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

17


Schalker Füchse Wadersloh - Rückblick auf Jubiläumsjahr<br />

Wadersloh (wdl). Bei der turnusmäßigen<br />

Jahreshauptversammlung<br />

der Schalker Füchse Wadersloh in<br />

der Vereinsgaststätte „ Fuchshöhle“<br />

standen unter anderem die Wahlen<br />

des 1. Vorsitzenden, des 1. Kassierers,<br />

des 1. Kassenprüfers und des Fahnen-/und<br />

Kartenwartes an.<br />

Geschäftsführerin Nadine Weber<br />

blickte in ihrem Geschäftsbericht zunächst<br />

auf ein sportlich insgesamt<br />

ernüchterndes Jahr 2023 mit dem<br />

Abstieg des FC Schalke 04 zurück.<br />

Die Schalker Füchse selbst konnten<br />

jedoch ein sehr positives Fazit im<br />

Jahr des 25-jährigen Bestehens ziehen.<br />

Besonders auf die Jubiläumsfeier<br />

Anfang September blickte die<br />

Geschäftsführerin Nadine zurück,<br />

und alle anwesenden Mitglieder waren<br />

sich einig, dass es ein gelungenes<br />

Fest war. Besonders der Auftritt<br />

von Schalke-Legende Klaus Fischer<br />

blieb den Schalker Füchsen als unvergessliches<br />

Erlebnis in den Köpfen.<br />

Im folgenden Kassenbericht<br />

konnte Präsident und 1. Kassierer<br />

Axel Weber von einem wiederholt<br />

erfolgreichen finanziellen Ergebnis<br />

berichten. Anschließend bestätigte<br />

der Kassenprüfer Maxi Pazurek eine<br />

korrekte Kassenführung, und der<br />

Vorstand der Füchse konnte einstimmig<br />

von der Versammlung entlastet<br />

werden. Bei den dann folgenden<br />

Wahlen wurde Axel Weber als 1. Vorsitzender<br />

und 1. Kassierer wiedergewählt.<br />

Zudem wurde noch Nadine<br />

Kolpingsfamilie Wadersloh - Mitgliederversammlung<br />

Bluschke als Kassenprüferin gewählt<br />

und Klaus-Dieter Stolz im Amt<br />

des Fahnen-und Kartenwarts bestätigt.<br />

Des Weiteren wurde den Mitgliedern<br />

dann schon verkündet,<br />

dass das Sommerfest in diesem Jahr<br />

unter dem Motto „ Mit Kind und Kegel<br />

in den Ruhrpott…“ stehen wird.<br />

Detaillierte Informationen dazu werden<br />

dann noch vom Vorstand bekanntgegeben.<br />

Zum Abschluss der<br />

Versammlung wurde dann von allen<br />

„Schalker Füchsen“ traditionell wieder<br />

das Schalker Vereinslied mit der<br />

4. Strophe „1000 Feuer in der<br />

Nacht….“ gesungen.<br />

Der Vorstand der „Schalker Füchse“<br />

weist darauf hin, dass auch alle<br />

Schalker, die nicht Mitglied im Fan-<br />

Club sind, immer im Bus der „Füchse“<br />

willkommen sind. Hierzu bitte<br />

melden bei Axel Weber unter der Telefonnummer<br />

0160 / 90584201.<br />

Wadersloh (wdl). Mitglieder der<br />

Kolpingsfamilie und der Kolpingjugend<br />

Wadersloh trafen sich zu ihrer<br />

alljährlichen Mitgliederversammlung.<br />

Nach den üblichen Regularien<br />

folgten die Tätigkeitsberichte der<br />

Gruppe Erwachsene, der Gruppe<br />

60+, der Wandergruppe sowie der<br />

Kolpingjugend. Für das Jahr 2023<br />

freute sich die Kolpingsfamilie gleich<br />

über zwei Ehrenamtspreise. Einmal<br />

wurde für die Organisation und<br />

Durchführung bei der Berufs- und Informationsmesse<br />

der Ehrenpreis<br />

„#WIRKT“ in der Kategorie „Chancen<br />

schaffen“ vom Diözesanverband<br />

Münster im Rahmen des Kolpingtages<br />

im September 2023 in Münster<br />

überreicht. Dotiert war er mit einem<br />

Preisgeld von 500 Euro. Zum zweiten<br />

erhielt die Kolpingsfamilie die<br />

Auszeichnung von Benedikt Brüggenthies<br />

mit dem Heimat- und Engagementspreis<br />

„MW Award 2023“.<br />

Im Anschluss an die Tätigkeitsberichte<br />

der Gruppen wurde der Kassenbericht<br />

von Ingrid Nuphaus vorgetragen.<br />

Die Kassenprüfer attestierten<br />

eine einwandfreie Kassenführung,<br />

sodass der Vorstand von der Versammlung<br />

einstimmig entlastet werden<br />

konnte.<br />

Im Trauerfall beraten wir Sie in Aus führung<br />

und Gestaltung einer Bestattung<br />

Rufen Sie uns<br />

an! Wir sind<br />

für Sie da.<br />

Im weiteren Fokus der Mitgliederversammlung<br />

standen die Wahlen. Es<br />

konnten folgende Mitglieder im Amt<br />

geheim gewählt werden: Stefan Wapelhorst<br />

wurde als erster Vorsitzender<br />

der Kolpingsfamilie im Amt bestätigt,<br />

ebenso wie der langjährige<br />

Präses Martin Voß. Für die Kolpingsfamilie<br />

konnte sogar ein neuer, weiterer<br />

Beisitzerposten geschaffen<br />

werden, da es mehr Freiwillige gab,<br />

die bereit sind, sich im Vorstand einzubringen<br />

als es bisherige Posten zu<br />

vergeben gab. So konnten anstatt<br />

drei vier BeisitzerInnen (wieder-)gewählt<br />

werden: Claudia Wollenhöfer<br />

und Martin Goß (jeweils Wiederwahl),<br />

Simone Laukötter (nach einigen<br />

Jahren Pause nun wieder im<br />

Vorstand) und Andre Gnibba. Ausgeschieden<br />

aus seinem Amt ist Klaus<br />

Bornefeld, der sich jahrelang sehr um<br />

die Kolpingarbeit verdient gemacht<br />

hat und viel Zeit im Rahmen der Vorstandsarbeit<br />

investierte. Des Weiteren<br />

wurden zwei VertreterInnen der<br />

Kolpingjugend im Amt bestätigt: Jonas<br />

Bücker und Lynn Schwientek<br />

wurden erneut gewählt. Für den<br />

scheidenden Daniel Pottgüter wurde<br />

Emelie Sabellek in der Jugendversammlung<br />

als neue Vertreterin gewählt.<br />

Als neuer Kassenprüfer wurde<br />

Volker Teigeler vor geschlagen und<br />

gewählt. Nach letzten Hinweisen auf<br />

anstehende Veranstaltungen, ein<br />

paar Einblicke in die gut ausfallenden<br />

Mitgliederstatistiken und dem<br />

Singen des Kolpingliedes endete die<br />

Mitgliederversammlung mit dem Ergebnis,<br />

dass die Kolpingsfamilie für<br />

das kommende Jahr positiv gestimmt<br />

und gut aufgestellt ist!<br />

Dieselstraße 19 · 59329 Wadersloh<br />

Ihr Bestatter vor Ort – seit über 100 Jahren<br />

auch in Liesborn, Diestedde und Benteler.<br />

0 25 23 / 14 44<br />

Meisterbetrieb · Bestattungsvorsorge · Jederzeit<br />

kostenlose Beratung · Auf Wunsch Hausbesuch<br />

www.bestattungen-krumtuenger.de<br />

Mitglied Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG<br />

Mitglieder des Vorstands (von links nach rechts): René Rembeck, Philipp Möllers, Simone Laukötter,<br />

Stefan Wapelhorst (erster Vorsitzender), Regina Tecklenborg, Claudia Wollenhöfer, Elena Borken -<br />

hagen (zweite Vorsitzende), Alexander Brieden (Schriftführer), Martin Voß (Präses), Ingrid Nuphaus<br />

(Kassiererin). Es fehlen: Nils Borkenhagen, Daniel und Jonas Bücker, Andre Gnibba, Martin Goß,<br />

Katharina Laukemper, Emelie Sabellek, Konstantin Schlieper, Lynn Schwientek.<br />

18 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Genehmigungsverfahren für die Agri-PV-Anlage - Markus Höner (MdL) vor Ort<br />

Wadersloh-Liesborn (wdl).<br />

Deutschlands größte Agri-PV-Anlage<br />

soll demnächst in Liesborn entstehen.<br />

Die erste Hürde, die Genehmigung<br />

durch den Gemeinderat, hat<br />

die geplante Anlage letzte Woche<br />

im Wadersloher Rat problemlos genommen.<br />

Ende März hatte sich unser<br />

Landtagsabgeordnete Markus<br />

Höner aus Vellern mit Vertretern der<br />

Ortsunion Liesborn mit ihrem Vorsitzenden<br />

Klaus Grothues und dem<br />

Wadersloher Fraktionsvorsitzenden<br />

Rudi Luster-Haggeney die Planung<br />

von Philipp Hoberg erklären lassen.<br />

Über die bereits bestehende 15 Hektar<br />

Heidelbeeren-Kultur soll<br />

Deutschlands bisher größte Agri-PV-<br />

Anlage auf dem Hof Hoberg entstehen.<br />

Philipp Hoberg bedankte sich<br />

bei den Lokalpolitikern, dass sie das<br />

Genehmigungsverfahren auf Ortsebene<br />

so reibungslos und zeitnah<br />

durchgeführt haben, auch die Gemeindeverwaltung<br />

unterstützte das<br />

Vorhaben, sodass man bisher nicht<br />

unnötig Zeit verloren hätte. Aufschlussreich<br />

waren seine Ausführungen<br />

zum Thema Einspeisemöglichkeiten<br />

und Einspeisevergütung. Direktförderung<br />

schließe eine spätere<br />

Abrechnung nach dem EEG-Gesetz<br />

aus, aber Direktvermarktung des erzeugten<br />

Stroms ist auch nicht risikolos,<br />

da niemand die Preisentwicklung<br />

der nächsten Jahrzehnte sicher<br />

voraussagen könne. Investoren sollen<br />

natürlich aus der Region kommen,<br />

das sieht schon der Kriterienkatalog<br />

der Gemeinde vor. Vielleicht<br />

beteiligt sich die Gemeinde aber<br />

auch selbst an der Agri-PV-Anlage.<br />

Der Gewinn würde dann in den<br />

Haushalt fließen und allen Bürgern<br />

zugute kommen. Mit der Beteiligung<br />

an den Windenergieanlagen<br />

am Schmießbach in Diestedde hat<br />

man ja schließlich gute Erfahrungen<br />

gemacht. Auf die Frage nach der<br />

Vermarktung der Heidelbeeren<br />

musste Philipp Hoberg mitteilen,<br />

dass diese Mengen, die in Liesborn<br />

geerntet werden, nicht in der Region<br />

verkauft werden können, sondern<br />

in Süddeutschland z.B. bei<br />

ALDI Süd vermarktet werden. In<br />

Norddeutschland und Westfalen kämen<br />

die Heidelbeeren schon seit<br />

Jahrzehnten von den großen Anbaugebieten<br />

in der Lüneburger Heide.<br />

Markus Höner war sehr angetan von<br />

der Präsentation und anschließenden<br />

Diskussion mit den CDU-Mitgliedern<br />

und wünschte der Familie<br />

Hoberg viel Erfolg bei der Verwirklichung<br />

des Projekts, mit dem nicht<br />

nur Heidelbeeren vor zu viel Sonne<br />

oder Hagelschlag geschützt werden,<br />

sondern enorm viel regenerativer<br />

Strom ins Netz eingespeist wird.<br />

v.l.: Daniela Braune, Alfons Wickenkamp, Jürgen Rühl, Rudi Luster-Haggeney, Klaus Grothues,<br />

Markus Höner (MdL), Philipp Hoberg.<br />

Gemeinde Wadersloh - Hand in Hand zur Aufforstung des Pappelwäldchens<br />

Wadersloh (wdl). Mit vereinten<br />

Kräften pflanzten der Schützenverein<br />

Liesborn und die Eltern der<br />

Waldgruppe der DRK-Kindertagesstätte<br />

„Flohzirkus“ rund 100 Jungbäume<br />

verschiedener Arten im Pappelwäldchen<br />

in Liesborn, um die<br />

Aufforstung zuvor aus Gründen der<br />

Verkehrssicherheit entnommenen<br />

Bäume wieder zu gewährleisten.<br />

Die Kinder der integrierten Naturund<br />

Wald-Kita-Gruppe in Liesborn<br />

sollen damit die Möglichkeit erhalten,<br />

sich im angrenzenden Pappelwäldchen<br />

auszutoben und die Natur<br />

mit allen Sinnen zu erkunden und zu<br />

erforschen. Dafür war die gemeindliche<br />

Fläche im Vorfeld genauer untersucht<br />

worden, um die Kinder vor<br />

herabfallenden Totholz zu schützen.<br />

Mehrere Pappeln wiesen trockene,<br />

sowie bruchgefährdete Kronenpartien<br />

auf, sodass eine Fällung der<br />

Bäume unumgänglich war. Unter<br />

besonderem Engagement von DRK-<br />

Kita Leiterin Elke Beck und Oberst<br />

des Schützenvereins Ingo Grüter,<br />

sind die Arbeiten zur Aufforstung<br />

am Pappelwäldchen dann vor einigen<br />

Tagen kraftvoll aufgenommen<br />

worden. Mit vereinten Kräften und<br />

der fachkundigen Expertise des örtlichen<br />

Försters Marco Bradatsch<br />

sind zahlreiche Stieleichen, Flatterulmen<br />

und Rotbuchengewächse gepflanzt<br />

worden. Auch die kleinen<br />

Helfer packten tatkräftig mit an und<br />

gossen die jüngst eingepflanzten<br />

Setzlinge.<br />

Bürgermeister Christian Thegelkamp<br />

begrüßte alle großen und kleinen<br />

Helfer und hatte zur Stärkung<br />

Kaltgetränke im Gepäck. Er dankte<br />

dem Schützenverein, dem DRK-Kitateam<br />

und den Gemeindemitarbeitern<br />

für ihren Einsatz und freute sich<br />

schon auf das spätere Ergebnis des<br />

Einsatzes. Darüber hinaus wurden<br />

noch zwei weitere „größere“ Bäume<br />

eingepflanzt, um die Unterstützung<br />

des Schützenvereins und der DRK-<br />

Kita „Flohzirkus“ bei der Nachpflanz-<br />

Aktion hervorzuheben. Eine Säuleneiche<br />

für den Schützenverein sowie<br />

ein Ginko-Baum für die Kindertagesstätte.<br />

Beide erhalten jeweils noch<br />

ein Spendenschild, wie es aus dem<br />

Bürger- und dem Spendenwald bekannt<br />

ist.<br />

DAS GRÄBERFELD<br />

IN WADERSLOH.<br />

Die neue Art der Dauergrabpflege!<br />

Ahlen<br />

Beckum<br />

Wadersloh<br />

WIR<br />

GESTALTEN<br />

STEINE<br />

Mauritz 19 · 59329 Wadersloh<br />

Tel. 0 25 23 /13 10 · Fax 24 42<br />

59229 Ahlen | Weidenstraße 8 | Telefon 0 23 82 6 19 90<br />

www.steinmetzbetrieb-magera.de<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

19


Gemeinde Wadersloh -<br />

MdL Markus Höner im Gespräch mit Bürgermeister Christian Thegelkamp<br />

Aktion zu Ostern -<br />

CDU verschenkt Blumensamen<br />

Wadersloh (wdl). Vor einigen Tagen<br />

war der CDU-Landtagsabgeordnete<br />

Markus Höner bei Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp in Wadersloh<br />

zu Gast. Auch der Wadersloher<br />

CDU-Fraktionsvorsitzende, Rudolf<br />

Luster-Haggeney, und die stellvertretende<br />

Bürgermeisterin Dr. Ulrike<br />

Keitlinghaus nahmen am Gedankenaustausch<br />

teil.<br />

Für seinen Arbeitsbesuch hatte Markus<br />

Höner passend zum Beginn der<br />

Radsaison im Frühjahr gute Nachrichten<br />

aus Düsseldorf mitgebracht.<br />

„Das Land Nordrhein-Westfalen<br />

stellt zur Förderung des Radverkehrs<br />

insgesamt 38 Millionen Euro bereit -<br />

davon eine Million Euro für fünf Projekte<br />

zur Sanierung bestehender<br />

Radwege im Kreis Warendorf. Damit<br />

unterstützen wir auch zwei Maßnahmen<br />

in der Gemeinde und sorgen<br />

für eine Verbesserung des örtlichen<br />

Radwegenetzes“, so Markus Höner<br />

im Wadersloher Rathaus.<br />

Im Rahmen der Förderung werden<br />

nämlich die Radwege an den Ortseingängen<br />

in Liesborn zum einen<br />

aus Richtung Cappel auf einer Länge<br />

von 300 Metern und zum anderen<br />

aus Richtung Diestedde auf einer<br />

Länge von 400 Metern saniert.<br />

Darüber hinaus werden auch der<br />

Radweg und die Fahrbahn kurz vor<br />

dem Ortseingang Cappel instandgesetzt.<br />

„Der Ausbau und auch der Erhalt<br />

der Rad-Infrastruktur ist in ländlichen<br />

Gemeinden wie Wadersloh<br />

wichtig und leistet zudem noch einen<br />

Beitrag zur Mobilitätsverbesserung“,<br />

freute sich Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp über die geplanten<br />

Maßnahmen und über die finanzielle<br />

Förderung aus Düsseldorf,<br />

denn in Anbetracht der <strong>aktuell</strong>en<br />

Haushaltsituation seien die Kommunen<br />

in NRW dringend auf jede finanzielle<br />

Unterstützung angewiesen.<br />

Neben den Herausforderungen der<br />

Kommunen bei der Unterbringung<br />

und Versorgung von Geflüchteten<br />

belasten insbesondere der Rechtsanspruch<br />

auf Ganztagsbetreuung<br />

und die Finanzierung der Kindergärten<br />

nach dem „KiBiz“-Gesetz die<br />

kommunalen Haushalte, waren sich<br />

Markus Höner und Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp einig. Hier,<br />

wie auch bei der Flüchtlingsfinanzierung,<br />

gebe es dringenden Nachsteuerungsbedarf.<br />

Diese und weitere<br />

Faktoren, wie stetig und stark<br />

steigende Standards bei der Kinderbetreuung<br />

oder Schwierigkeiten im<br />

Baurecht, erschweren in ganz NRW<br />

die Aufgaben in den Rathäusern<br />

und führen darüber hinaus auch zu<br />

einer allgemeinen Politik-Unzufriedenheit<br />

der Bürgerinnen und Bürger,<br />

machte Bürgermeister Christian<br />

Thegelkamp deutlich.<br />

Villa Mauritz – FWG überreicht<br />

Tischtennisplatte an den Jugendtreff<br />

Wadersloh (wdl). Im letzten Jahr<br />

auf dem Kartoffelsonntag in Wadersloh<br />

bat die FWG um Spenden für eine<br />

Outdoortischtennisplatte für den Jugendtreff<br />

Villa Mauritz. Es ist eine<br />

schöne Summe zusammen gekommen,<br />

so dass eine Tischtennisplatte<br />

inkl. der entsprechenden Erstausstattung<br />

durch den Fraktions- und Vereinsvorsitzenden<br />

der FWG Heino<br />

Teckentrup dem Jugendtreff überreicht<br />

werden konnte. Frau Marras<br />

bedankte sich recht herzlich für diese<br />

Spende und die anwesenden Jugendlichen<br />

ließen es sich nicht nehmen,<br />

die Platte direkt einzuweihen.<br />

Wadersloh (wdl). Die CDU Wadersloh<br />

führte auch in diesem Jahr ihre<br />

Osteraktion an den Nahversorgungsmärkten<br />

im Ortsteil Wadersloh<br />

durch. Am Karsamstag verschenkten<br />

Mitglieder der Ortsunion Blumensamen<br />

als Ostergrüße an die Bürgerinnen<br />

und Bürger. Viele interessierte<br />

Einwohnende nutzten die Gelegenheit<br />

zum direkten Austausch mit ihren<br />

kommunalen Politikern. Dabei<br />

wurde neben bundespolitischen Themen<br />

vor allem auch über lokale und<br />

regionale Herausforderungen gesprochen.<br />

Begleitet wurde die CDU<br />

Wadersloh von ihrem Kreisvorsitzenden<br />

und Mitglied des Landtages,<br />

Markus Höhner, sowie zusätzlich von<br />

der Kandidatin des Münsterlandes<br />

zur Europawahl, Sabrina Salomon.<br />

von links nach rechts: Alexandra Essel, Andrea Goß, Isabell Kreker, Stephan Goß, Elisa Goß,<br />

Jana Kamps, Justin Menge, Rieke Kloppenburg, Heino Teckentrup, Anna Marras, Kornelia<br />

Rzazewska, Finja Rüsing.<br />

Fliesen ∙ Platten ∙ Lieferung ∙ Verlegung<br />

Karl-Heinz Junker GmbH<br />

Kai Beckmann ∙ Fliesenlegermeister<br />

Dieselstraße 25 ∙ 59329 Wadersloh<br />

Tel. 0 25 23 / 94 10 31 ∙ Mobil 01 51 / 40 40 14 88<br />

info@k-hjunker.de ∙ www.k-hjunker.de<br />

20 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Frauen in der Politik – die Frauen in der Gemeinde Wadersloh machen mit<br />

Wadersloh (wdl). Zahlreiche Frauen<br />

waren einer erneuten Einladung<br />

von Maria Eilhard-Adams gefolgt,<br />

um sich zum Thema „Frauen in der<br />

Politik“ auszutauschen. Das vorgeschlagene<br />

sozialpolitische Thema<br />

„Armut - gleich Frauenarmut?“ wurde<br />

kontrovers diskutiert.<br />

In den 70er Jahren war die Kinderbetreuung<br />

oft noch die Aufgabe<br />

der Mütter, Kindergartenplätze waren<br />

rar und die Frauen blieben zu<br />

Hause bei den Kindern. Dadurch,<br />

dass sie nicht gearbeitet hatten,<br />

zahlten die Frauen nicht in die Rentenkasse<br />

ein. Die Ehe galt häufig<br />

als finanzielle Vorsorge für das<br />

Alter. Die bittere Realität kam für<br />

viele Frauen, wenn eine Ehe geschieden<br />

oder das eigene Rentenalter<br />

erreicht wurde. Mit dem Rechtsanspruch<br />

auf einen Betreuungsplatz<br />

für Kinder ist es vielen Frauen<br />

heutzutage möglich, ihren eigenen<br />

Beruf neben der Kindererziehung<br />

wieder ganz oder in Teilzeit auszuüben.<br />

Schwieriger ist es für alleinerziehende<br />

Mütter, bei denen es noch<br />

stärker von der Familienfreundlichkeit<br />

der Unternehmen abhängt, ob<br />

sich Beruf und Familie vereinbaren<br />

lassen. Im Alter sind Frauen häufiger<br />

von Armut betroffen als Männer.<br />

Trotz knapper Einkünfte schämen<br />

sich viele, zur Beratung zum<br />

Amt zu gehen und Anträge auf<br />

Grundsicherung oder Wohngeld zu<br />

stellen. Fazit: Frauen müssen sich<br />

früher mit Geld auseinandersetzen<br />

und rechtzeitig eine private Altersvorsorge<br />

anstreben. Der Diskussion<br />

folgten lebendige Gespräche über<br />

das Alltagsleben und dies und das<br />

in der Großgemeinde. Zum nächsten<br />

Termin am Montag, den 23.<br />

September <strong>2024</strong> um 19 Uhr bei<br />

Gemeinde Wadersloh und Stadt Oelde –<br />

Neue Brücke zwischen Wadersloh und Oelde eingeweiht<br />

Karger, sind alle interessierten Frauen<br />

eingeladen. Info bei Maria Eilhard-Adams,<br />

Telefon: 02523/2131.<br />

hinten von links: Ruth Spiegel, Ute Ward, Andrea Goß, Anne Voß, Ulla Meyn-Scheck, Alexandra<br />

Flürenbrock, Lucia Meerbecker, Verena Sadlau. Sitzend von links: Alexandra Essel, Daniela<br />

Braune, Anne Claßen, Maria Eilhard-Adams, Ellen Schultz.<br />

Wadersloh (wdl). Zu einer kleinen<br />

Einweihungsfeier für die neue Brücke<br />

über den Forthbach kamen in diesen<br />

Tagen aus Wadersloh und Oelde die<br />

Vertreterinnen und Vertreter aus Rat<br />

und Verwaltung zusammen.<br />

Bürgermeister Christian Thegelkamp<br />

begrüßte dazu neben seiner<br />

Oelder Amtskollegin, Bürgermeisterin<br />

Karin Rodeheger, auch die beteiligten<br />

Planer und Unternehmen, die<br />

die Baumaßname umgesetzt haben.<br />

„Diese Brücke ist ein passendes<br />

Sinnbild für die gute Zusammenarbeit<br />

zwischen den Kommunen Oelde<br />

und Wadersloh, denn die Arbeitsund<br />

auch die Kostenteilung konnte<br />

in diesem Projekt in gutem Einvernehmen<br />

zwischen den Beteiligten<br />

geregelt werden“, freute sich Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp<br />

über die erfolgreiche interkommunale<br />

Zusammenarbeit.<br />

Der Neubau der Brücke war notwendig<br />

geworden, nachdem bei einer<br />

Prüfung der alten Brücke im Jahr<br />

2020 Mängel festgestellt wurden.<br />

Das alte Bauwerk befand sich aufgrund<br />

von Betonschäden, mangelhafter<br />

Ausbildung der Schutzeinrichtung<br />

und einer Absackung im<br />

Fahrbahnbelag in einem nicht mehr<br />

ausreichenden Zustand. In Abstimmung<br />

mit der Stadt Oelde wurde<br />

deshalb ein Brückenneubau auf den<br />

Weg gebracht, der federführend von<br />

der Gemeinde Wadersloh betreut<br />

wurde.<br />

Die Bauarbeiten begannen im Juni<br />

2023 mit der Vollsperrung des Verkehrs<br />

und mit Ausschilderung einer<br />

Umleitungsstrecke. Die Verkehrsfreigabe<br />

erfolgte – aufgrund des<br />

immer wieder stark ansteigenden<br />

Wasserstandes des Forthbaches etwas<br />

später als geplant – im Dezember<br />

2023. Die Baukosten belaufen<br />

sich auf 350.000 Euro und wurden<br />

jeweils zur Hälfte von der Gemeinde<br />

Wadersloh und der Stadt Oelde<br />

übernommen.<br />

Gemeinsam für den<br />

Klang Ihres Lebens!<br />

Zusammen können wir<br />

Energie sparen...<br />

Thomas Wiegeler<br />

• Solarenergie<br />

• Öl- und Gasbrennwertanlage<br />

• Holz- und Pelletkessel<br />

• Wärmepumpen<br />

• Sanitäre Anlagen<br />

• Wärmekraftkopplung<br />

• Wohnraumlüftung<br />

• Bauklempnerei<br />

• Wartung<br />

• Kesselinspektion<br />

info@wiegelergmbh.de · www.Wiegeler-GmbH.de<br />

Krummer Weg 30 · 59329 Wadersloh · Tel. 0 25 23 - 954 86 77 · Mobil 01 70 - 550 74 86<br />

Gut Hören.<br />

Kirchplatz 10 · 59329 Wadersloh<br />

Tel. 02523 9549074 · www.wohrtklang.de<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

21


Provinzial Geschäftsstelle Wadersloh – Leitung wechselt<br />

– Anzeige –<br />

Wadersloh (wdl). In der Provinzial<br />

Geschäftsstelle in Wadersloh wird<br />

es zum 1. Mai eine Veränderung<br />

geben. Martin Niehüser wird seine<br />

langjährige und erfolgreiche Tätigkeit<br />

als Geschäftsstellenleiter der<br />

Provinzial beenden und den Staffelstab<br />

an Annika Luhmann übergeben.<br />

Herr Niehüser führte die Agentur<br />

gemeinsam mit Jürgen Luhmann<br />

bereits seit 30 Jahren und<br />

standen für diese Zeit den Kunden<br />

jederzeit für sämtliche Versicherungsfragen<br />

zur Verfügung.<br />

Annika Luhmann ist bereits seit<br />

Jahren Bestandteil des Schutzengelteams<br />

vor Ort. Sie kennen sie als<br />

kompetente Ansprechpartnerin, die<br />

Ihnen in allen Versicherungs- und<br />

Vorsorgefragen zur Verfügung<br />

steht. Gemeinsam mit ihrem Vater<br />

Jürgen Luhmann wird sie in Zukunft<br />

die Geschäftsstelle weiterführen.<br />

Durch den vorhandenen<br />

Grundstein, die jahrzehntelange Erfahrung<br />

und den durch Annika Luhmann<br />

hereinkommenden frischen<br />

Wind sind die Weichen für eine erfolgreiche<br />

Zukunft gestellt.<br />

Weiterhin wird Jürgen Hammelbeck<br />

dem Wadersloher Schutzengelteam<br />

erhalten bleiben und<br />

durch seine jahrelange Erfahrung<br />

und sein Fachwissen mit Rat und<br />

Tat für die Kunden vor Ort sein.<br />

Eine weitere Mitarbeiterin ist die<br />

Auszubildende Daniela Gebauer.<br />

Sie ist bereits jetzt eine durch unsere<br />

Kunden sehr geschätzte und<br />

hilfsbereite Persönlichkeit. Sie<br />

bringt viele neue Ideen und Energie<br />

mit in dieses Team.<br />

Um auch in Zukunft weiterhin als<br />

kompetenter Ansprechpartner vor<br />

Ort agieren zu können gibt es passend<br />

zu diesem Wechsel weitere<br />

personelle Veränderungen in der<br />

Geschäftsstelle. Seit dem 1. März<br />

hat die Agentur durch René<br />

Stuckenschnieder und Christian<br />

Haska Verstärkung erhalten. Herr<br />

Stuckenschnieder bildet sich <strong>aktuell</strong><br />

als Quereinsteiger mit Unterstützung<br />

der Provinzial Akademie in<br />

Münster fort und baut sein Wissen<br />

im Bereich Versicherungen Tag für<br />

Tag weiter aus. Als ortsbekannter<br />

und engagierter Mitarbeiter ist er<br />

ein großer Mehrwert der Geschäftsstelle.<br />

Herr Haska ist durch seine<br />

Erfahrung im landwirtschaftlichen<br />

Zusammen ein<br />

starkes Team.<br />

Das neue Schutzengelteam v. l.: Christian Haska, Annika Luhmann, Jürgen Luhmann, Daniela<br />

Gebauer, René Stuckenschnieder, Jürgen Hammelbeck verabschiedet Martin Niehüser (3. v.r.)<br />

Bereich (gelernter Landwirt, staat -<br />

lich geprüfter Agrarbetriebswirt und<br />

Versicherungsfachmann IHK) ein<br />

großer Mehrwert für die Geschäftsstelle.<br />

Er bringt wertvolles Wissen<br />

und Know-how mit, um in Zukunft<br />

auch einen großen Teil der landwirtschaftlichen<br />

Kunden betreuen<br />

zu können. Das Schutzengel-Team<br />

freut sich auf eine gemeinsame<br />

Zukunft und Ihren Besuch in der<br />

Geschäftsstelle.<br />

Gymnasium Johanneum Wadersloh -<br />

Björn Berenz mit seiner Jugendbuchreihe<br />

Explorer Team zu Gast<br />

Wadersloh (wdl). Die Schüler der<br />

Klassen fünf und sechs durften am<br />

9. <strong>April</strong> an einer Lesung des Autors<br />

Björn Berenz teilnehmen, der mit<br />

seinem Jugendbuch „Explorer Team<br />

– Das Abenteuer beginnt“ in den<br />

großen Musikraum gekommen war<br />

Für knapp zwei Schulstunden verließen<br />

die Mädchen und Jungen in<br />

ihrer Vorstellung die Schule, Wadersloh<br />

und Deutschland und begaben<br />

sich auf eine Reise nach Nepal,<br />

wo Lias, der Protagonist des<br />

Buchs, sich auf die Suche nach seinem<br />

im Himalaya verschollenen<br />

Vater begibt, nachdem ihm sein Expeditionstagebuch<br />

zugeschickt<br />

worden ist. Passend zum Buch<br />

brachte Björn Berenz einen Reise -<br />

rucksack mit, den er im Laufe der<br />

Lesung auspackte, um den Schülern<br />

den Inhalt seines Romans zu verdeutlichen.<br />

Aber das blieb nicht das<br />

einzige Requisit, das Lust auf das<br />

Buch machte: Mal wurden Fotos<br />

und Kartenmaterial gezeigt, dann<br />

die Klopapier-Abroll-Kanone vorgeführt<br />

oder Quizfragen gestellt. Alle<br />

Beteiligten waren am Ende begeistert<br />

von dem bunten und mitreißenden<br />

Programm, das der Autor<br />

bot.<br />

Luhmann OHG<br />

Wilhelmstr. 16, 59329 Wadersloh<br />

Tel. 02523 1512<br />

luhmann@provinzial.de<br />

22 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

240416_ANZ_L&N_105x148mm.indd 1 16.04.24 09:50


Kirchenchor St. Margareta Wadersloh -<br />

Ernennung von Michael Fleiter zum Ehrenmitglied<br />

Wadersloh (wdl). Kürzlich wurde<br />

Michael Fleiter offiziell als Ehrenmitglied<br />

aus dem Kirchenchor St. Margareta<br />

Wadersloh verabschiedet.<br />

Michael Fleiter hatte über 45 Jahre<br />

den Kirchenchor als Tenor tragend<br />

unterstützt. Sein Engagement reichte<br />

aber weit über das Gesangliche<br />

hinaus: Er verfasste zahlreiche Texte<br />

für den Chor - so die Festschrift zum<br />

50-jährigen Jubiläum, Texte zu<br />

CD´s oder Berichte zum 75-jährigen<br />

Jubiläum des Chores. Auch durch<br />

seine Mitwirkung im Karneval bei<br />

den verschiedensten Vorträgen hat<br />

er das gesellige Vereinsleben stets<br />

bereichert. Nun muss er zum Bedauern<br />

der Chormitglieder seine<br />

Zeit als aktives Chormitglied aus gesundheitlichen<br />

Gründen beenden.<br />

Als Dankeschön für seinen jahrzehntelangen<br />

Einsatz überreichten ihm<br />

die Vorsitzende Annegret Baukmann<br />

und die Chorleiterin Elena<br />

Potthast-Borisovets die Ehrenurkunde<br />

und dazu ein persönliches Abschiedsgeschenk.<br />

Fleiter bedankte<br />

sich beim Chor mit einem Getränk<br />

in geselliger Runde.<br />

Die Vorsitzende Annegret Baukmann und das Ehrenmitglied Michael Fleiter.<br />

MAJSTERTOMEK Inhaber Thomas Siemieniewicz –<br />

Dienstleister für ein gepflegtes Zuhause<br />

– Anzeige –<br />

entfernen und werden nicht vom<br />

Regen abgewaschen. Besonders<br />

flach montierte Anlagen auf Produktionshallen<br />

haben mit diesem<br />

Problem zu kämpfen. MAJSTERTO-<br />

MEK führt Ihre Projekte mit Präzision<br />

und Leidenschaft für hervorragende<br />

Dienstleistungen zum Erfolg<br />

und sorgt so für die Langlebigkeit<br />

und Effizienz Ihres Eigentums. Inhaber<br />

Thomas Siemieniewicz berät Sie<br />

gerne.<br />

Inhaber Thomas Siemieniewicz mit Spezialreinigungsgerät bei der Reinigung einer<br />

PV-Anlage vom Dach aus.<br />

Wadersloh (mg). Thomas Siemieniewicz,<br />

Inhaber des Photovoltaikreinigung<br />

& Hausmeister Services<br />

MAJSTERTOMEK, ist Ihr Ansprechpartner,<br />

wenn es um ein gepflegtes<br />

und weiterhin funktionales Zuhause<br />

geht. Der handwerklich begabte<br />

Dienstleister steht für Zuverlässigkeit<br />

und Kompetenz nicht nur im<br />

Bereich des Hausmeisterservices<br />

und der kompletten Betreuung von<br />

Wohnanlagen, sondern weit darüber<br />

hinaus. Das Unternehmen bietet<br />

eine breite Palette von Dienstleistungen<br />

an, dazu gehören die<br />

Reinigung von Photovoltaikanlagen,<br />

Terrassendächern und Dachrinnen<br />

sowie diverse Reparaturund<br />

Renovierungsarbeiten.<br />

Die Reinigung von Photovoltaikanlagen<br />

dient nicht nur der Attraktivität,<br />

sondern vor allem der Effizienz<br />

der Anlage, denn nur saubere Module<br />

können optimal Energie erzeugen.<br />

Es spielt keine Rolle, ob es sich<br />

um eine kleine oder große Anlage<br />

handelt. Regelmäßige Reinigung<br />

verhindert eine Beeinträchtigung<br />

der Energieleistung durch Schmutzpartikel<br />

und Moos, die sich im Laufe<br />

der Zeit auf den Modulen ansammeln.<br />

Hartnäckige Verschmutzungen<br />

wie Flechten sind nur mit<br />

speziellen Reinigungsmitteln zu<br />

Eine Photovoltaikanlage vor und nach der professionellen Reinigung durch MAJSTERTOMEK.<br />

- staatlich anerkannte Logopädin<br />

- zertifizierte Legastenie- und Dyskalkulietrainerin<br />

- Marburger Konzentrationstrainerin<br />

- diplomierte Lerndidaktikerin<br />

Bahnhofstraße 8 (Ärztehaus) · 59329 Wadersloh<br />

Tel.: +49 (2523) 95 90 9 55 · Mobil: +49 (1520) 948 66 24<br />

info@logopaedie-dieckmann.com · www.logopaedie-dieckmann.com<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

23


Imkerverein Wadersloh - Einsatz für Honig und Bienenschutz in der Region<br />

Regelmäßig treffen sich die heimischen Imkerinnen und Imker zum Austausch.<br />

Wadersloh (bb). Honig ist in aller<br />

Munde. Damit das so bleibt, setzt<br />

sich der Imkerverein Wadersloh dafür<br />

ein, die Besonderheiten und<br />

Vorteile der regionalen Honigproduktion<br />

herauszustellen. Der 1948<br />

gegründete Verein möchte seine<br />

Arbeit transparent darstellen und<br />

die Honigproduktion auch potenziellen<br />

Jungimkern und -imkerinnen<br />

schmackhaft machen.<br />

Im Vorjahr verzeichneten die heimischen<br />

Imker überdurchschnittliche<br />

Erträge. Imkern ist aber mehr als<br />

nur ein Hobby. Bis zum Glas Honig<br />

ist es aber ein weiter und arbeitsreicher<br />

Weg: Starke Völker und ausreichend<br />

Nahrung sind die wichtigsten<br />

Zutaten. Mit der Entnahme aus<br />

den Waben ist es noch nicht getan,<br />

denn der Honig muss erst noch geschleudert<br />

und von Verunreinigungen<br />

befreit werden, erst dann wird<br />

er abgefüllt. Ob Blütenpollen, Honig-<br />

und Fruchtweine, Salben und<br />

Wachskerzen oder Propolis als natürliches<br />

Antibiotikum: Die Palette<br />

an Naturprodukten aus dem Bienenvolk<br />

ist sehr vielfältig.<br />

Gerne teilt der Imkerverein seine<br />

Kenntnisse mit Neulingen, die<br />

durch ein „Paten-Jahr“ und regelmäßige<br />

Treffen unterstützt werden.<br />

Der Verein bietet eine Plattform für<br />

den Austausch und die Hilfe bei<br />

der Bienenzucht und -pflege. Zu<br />

den Vereinsaufgaben gehört auch<br />

die gemeinsame Bewältigung <strong>aktuell</strong>er<br />

Herausforderungen, wie steigende<br />

Kosten und Infos über neue<br />

Auflagen.<br />

Die Mitglieder betonen die Notwendigkeit,<br />

Gärten bienenfreundlich<br />

zu gestalten, um die Lebensräume<br />

der Bienen zu verbessern<br />

und die Artenvielfalt zu fördern.<br />

Der Imkerverein Wadersloh wirkt<br />

aktiv daran, das Image der Bienen<br />

zu verbessern und das alte Handwerk<br />

des Imkerns für zukünftige<br />

Generationen zu erhalten. Weitere<br />

Infos gibt es auf Instagram (imkerverein_wadersloh)<br />

oder via Mail<br />

imkervereinwadersloh@gmail.com.<br />

Die Honig-Saison <strong>2024</strong> hat begonnen.<br />

Richtfest an der OGS – Nächster Meilenstein erreicht<br />

Wadersloh (bb). Der umfassende<br />

Neu- und Umbau der OGS am<br />

Grundschulstandort Wadersloh<br />

nimmt weiter Gestalt an. Um die<br />

Rechtsansprüche eines jeden Kindes<br />

auf einen OGS-Platz ab 2026<br />

gewährleisten zu können, hatten<br />

die politischen Gremien bereits<br />

2021 die Umsetzung umfassender<br />

Baumaßnahmen beschlossen. Im<br />

September 2023 folgte der 1. Spatenstich.<br />

Am 18. <strong>April</strong> wurde der<br />

nächste große Meilenstein erreicht:<br />

Beim Richtfest machten sich Bürgermeister<br />

Thegelkamp, Ratsfraktionen,<br />

Schulleitung und Gäste ein<br />

Bild vom <strong>aktuell</strong>en Stand.<br />

Zimmerermeister Martin Westerbarkey<br />

von der Zimmerei Laurenz Mense<br />

sprach in luftigen Höhen den<br />

Richtspruch für das neue Gebäude,<br />

ehe Bürgermeister Thegelkamp den<br />

letzten Nagel ins Gebälk haute. Die<br />

nächsten Schritte sind die Vorbereitung<br />

für die Heizungs- und Sanitärinstallationen,<br />

damit zeitnah die<br />

Fenster eingesetzt werden und die<br />

Wände fertiggestellt werden können.<br />

Ab Anfang 2025 soll das Gebäude<br />

bezugsfertig sein und bietet<br />

dann u.a. neue Gruppenräume,<br />

eine Küche und eine Mensa.<br />

Sommerpause für Ihre Reifen!<br />

Gebäudemanager Stefan Schnitker, Martin Westerbarkey (Zimmerei Laurenz Mense), Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp und Architekt Bernd Passgang stellten den Richtbaum auf.<br />

Reifeneinlagerung:<br />

• fachgrechte Lagerung<br />

• inklusive Reinigung<br />

• inklusive Reifencheck<br />

KFZ-MEISTERBETRIEB<br />

Meerweg 5 · 59329 Wadersloh<br />

Tel. 0 25 23 / 10 45 · Fax 25 37<br />

info@baumeister-kfz.de<br />

www.baumeister-kfz.de<br />

Die Damen des Fördervereins sorgten für eine kleine Stärkung nach dem offiziellen Teil und<br />

Führung durch die Baustelle.<br />

24 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Paul Grothues Wanderpokal - zum 23. Mal in 25 Jahren<br />

Wadersloh (wdl). Mit 27 Gruppen<br />

und Vereinen wurde zum 23. Mal<br />

der Paul Grothues Wanderpokal<br />

ausgeschossen. Dabei setzte sich<br />

der alte Hofstaat Liesborn 2022/23<br />

mit 571 Ringen auf Platz 1, gefolgt<br />

vom jetzigen Hofstaat 2023/24<br />

mit 570 Ringen auf Platz 2 und<br />

Platz 3 belegten die Roswindianer<br />

mit 569 Ringen. Weiter ging es mit<br />

den Plätzen 4: Hegering (566),<br />

5: Landwirtschaftlicher Ortsverband<br />

(564) 6: Landfrauen (560), 7: Kegelclub<br />

Einer fehlt immer (558)<br />

8: Komando Konfetti (558), 9: Damengarde<br />

Lemkerholz-Lemkerberg<br />

(558), 10: Gruppe Berliner Straße<br />

(552), 11: Kegelclub Mit Kegeln<br />

spielt man nicht (550), 12: Hofstaat<br />

Göttingen (549), 13: Jugend Feuerwehrkapelle<br />

(549), 14: Hofstaat<br />

Lemkerholz-Lemkerberg (546), 15:<br />

Löschzug Göttingen (545), 16: Feuerwehrkapelle<br />

(544), 17: Jungschützen<br />

(544), 18: Fahnenoffiziere<br />

Schützenverein Liesborn (543), 19:<br />

SMC Liesborn-Wadersloh (542), 20:<br />

Tischtennis (540) 21: DLRG (540),<br />

22: Landjugend (535), 23: Kartenclub<br />

Dullenfänger (533), 24: Lieseborussen<br />

(533), 25: Offiziere & Vorstand<br />

Schützenverein Liesborn<br />

(523), 26: Gruppe Curanum (517),<br />

27: Heimatverein (509).<br />

Bester Einzelschütze war mit 100<br />

Ringen Adolf Schomacher. Die Pokal-<br />

und Spendenübergabe findet<br />

wie üblich beim Frühschoppen am<br />

Sonntagmorgen beim Liesborner<br />

Schützenfest statt.<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist e. V. - Luftgewehr-Amtspokalschießen <strong>2024</strong><br />

Wadersloh-Geist (wdl). Das traditionsgemäße<br />

Schießen der Schützenvereine<br />

des ehemaligen Amtes<br />

Liesborn-Wadersloh fand Mitte<br />

<strong>April</strong> auf dem Schießstand in Wadersloh<br />

statt. Ausrichter war der<br />

Schützenverein Wadersloh-Geist als<br />

Sieger im Jahr 2023. Eingeladen<br />

waren die Schießgruppen der<br />

Schützenvereine des ehemaligen<br />

Amtsbezirkes Liesborn-Wadersloh.<br />

Geschossen wurde mit Luftgewehren<br />

älterer Bauart; Jede Mannschaft<br />

stellt vier Schützen.<br />

Platz 6: Schützenbruderschaft<br />

St. Georg Göttingen, 350 Ringe<br />

Platz 7: Schützenbruderschaft St.<br />

Ida Herzfeld, 344 Ringe<br />

Platz 8: Schützenverein Liesborn,<br />

340 Ringe<br />

Ermittelt wurde zudem der beste<br />

Einzelschütze: Am Ende des Schießens<br />

lagen Florian Gödde (Schützenverein<br />

Bad-Waldliesborn) und Christian<br />

Vienenkötter (Schützenverein<br />

St. Margarethen Wadersloh) mit jeweils<br />

98 Ringen gleichauf, sodass<br />

ein Stechen die Entscheidung bringen<br />

musste. Im Stechen konnte sich<br />

dann Christian Vienenkötter durchsetzen<br />

und wurde als bester Einzelschütze<br />

ausgezeichnet. Platz 2 Florian<br />

Gödde und Platz 3 Jana Berkensträter<br />

(Schützenverein Diestedde).<br />

Nachfolgend die Ergebnisse:<br />

Platz 1: Schützenverein St. Margarethen<br />

Wadersloh, 380 Ringe<br />

Platz 2: St. Antonius-Schützen -<br />

bruderschaft Benteler, 366 Ringe<br />

Platz 3: Schützenverein Bad-Waldliesborn,<br />

359 Ringe<br />

Platz 4: Schützenverein Diestedde,<br />

356 Ringe<br />

Platz 5: Schützenverein Wadersloh-Geist,<br />

354 Ringe<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

25


TuS Wadersloh - Fußballer freuen sich über neue Jacken und Trikots<br />

Wadersloh (wdl). Der TuS Wadersloh<br />

bedankt sich herzlich bei den<br />

verschiedenen heimischen Unternehmen<br />

für die großzügigen Spenden<br />

an die Fußballabteilungen.<br />

Die Wadersloher Firma Goldhammer ist schon seit Jahren regelmäßig bereit, die Fußball-<br />

Jugendtrainerinnen und -trainer des TuS Wadersloh mit Jacken für den Trainings- und Spiel -<br />

betrieb auszustatten. An einem Trainingsabend freuten sich die anwesenden Übungsleiter<br />

über den Besuch von Achim Goldhammer und präsentierten die neuen Jacken.<br />

Der Premiumpartner des Mädchenfußballs beim TuS Wadersloh, das Autohaus Baumeister,<br />

hat auch in dieser Saison erneut eine Aktion gestartet. Zusammen mit Ralf Baumeister konnten<br />

der B-Juniorinnen-Mannschaft, die schon seit Jahren in der Bezirksliga spielt, neue Trikots<br />

übergeben werden. Für diese außerordentliche Unterstützung bedankten sich die TuS-Verantwortlichen<br />

sehr herzlich.<br />

Die Fußball-Jugendtrainerinnen und -trainer des TuS Wadersloh werden für ihre vielen<br />

Stunden in den Hallen und an den Plätzen mit Polos und Shirts ausgestattet. Das Autohaus<br />

Traue aus Wadersloh war sofort bereit, sich hierfür zu engagieren. Einige Trainer konnten<br />

sich bei Anette Traue persönlich bedanken.<br />

Die Gruppe „Nicht zu Bremsen“ (NzB) ist nicht nur für das Traktor-Pulling, sondern auch<br />

für ihr nachhaltiges Engagement bekannt. Kürzlich hat die Gruppe einen neuen Satz Trikots<br />

für die F-Jugend des TuS Wadersloh gesponsert. Die Trainer und Jugendvorstandsmitglieder<br />

begrüßen das Engagement. Die Trikots stärken das Teamgefühl und fördern den Sportnachwuchs.<br />

NzB hat mit dem Erlösen aus dem Traktorpulling zuvor u.a. auch eine KiTa, die Jugendfeuerwehr<br />

und das Jugendrotkreuz in Wadersloh unterstützt. Foto: B. Brüggenthies<br />

Tischtennis SV Bad Waldliesborn -<br />

Unglückliche Niederlage für 1. Garnitur<br />

Ihr Fach- und Ausbildungsbetrieb<br />

seit 1919<br />

Goldhammer<br />

GmbH & Co. KG<br />

Centraliapark 1<br />

59329 Wadersloh<br />

Telefon 0 25 23.14 81<br />

Fax 0 25 23.94 04 45<br />

info@goldhammer-tga.de<br />

www.goldhammer-tga.de<br />

<br />

<br />

Bad Waldliesborn (wdl). Im vorletzten<br />

Meisterschaftsspiel der 2.<br />

Bezirksklasse 1 musste die 1. Garnitur<br />

eine knappe 4:6 Niederlage gegen<br />

Lipperbruch III einstecken. Die<br />

Doppel gestaltete man durch den<br />

Sieg von Haverkemper/Kabus und<br />

der Niederlage von Möller/Gödde<br />

noch ausgeglichen. Leider liefen<br />

die Einzelpartien etwas unglücklich<br />

für Waldliesborn. Alle drei Fünfsatzmatches<br />

gingen knapp an die Gäste.<br />

So blieb es bei den drei Waldliesborner<br />

Einzelpunkten, durch<br />

Martina Haverkemper, Mirek Kabus<br />

und Martin Gödde. Waldliesborn<br />

liegt damit auf dem letzten Tabellenplatz<br />

und hat nun keine Chancen<br />

mehr auf den Klassenerhalt.<br />

Im letzten Meisterschaftsspiel der<br />

Saison 23/24 gab es für die 3.<br />

Mannschaft von Bad Waldliesborn,<br />

gegen den LTV Lippstadt 4, nichts<br />

zu ernten. Nach zwei Stunden aufopferungsvollem<br />

Kampf, musste<br />

man sich mit 3:7 geschlagen geben.<br />

Norbert Menne und Marvin Tünte<br />

sorgten gemeinsam im Doppel und<br />

mit je einem Einzelerfolg für die<br />

Waldliesborner Punkte. Im Endklassement<br />

der 3. Bezirksklasse 2 belegt<br />

die Dritte mit 3 Siegen und 2 Unentschieden<br />

den 7. Platz.<br />

<strong>WDL</strong><br />

<strong>aktuell</strong><br />

26 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Gemeinde Wadersloh - 50. Sitzung des Seniorennetzwerks<br />

Wadersloh (wdl). Zur 50. Sitzung<br />

haben sich die Vertreterinnen und<br />

Vertreter des Seniorennetzwerkes<br />

der Gemeinde Wadersloh getroffen.<br />

Anlässlich der Jubiläumssitzung erinnerten<br />

Bürgermeister Christian<br />

Thegelkamp und Antje Rostalski,<br />

als Sprecherin des Seniorennetzwerkes,<br />

an die Anfangszeit des Netzwerkes<br />

und würdigten die verschiedensten<br />

Aktivitäten, die seitdem organisiert<br />

wurden.<br />

Die erste Sitzung des Seniorennetzwerks<br />

fand am 13. März 2008 statt.<br />

Ziel des Netzwerkes war seinerzeit,<br />

Kontakte zu knüpfen, um Angebote<br />

und Betreuungsmöglichkeiten für<br />

alle älteren Menschen in der Gemeinde<br />

zu schaffen und zu koordinieren.<br />

Bürgermeister Christian Thegelkamp<br />

freute sich gemeinsam mit<br />

den Teilnehmerinnen und Teilnehmern,<br />

dass das Netzwerk sich als gemeinsame<br />

Austauschrunde bewährt<br />

hat. Ein großes Dankeschön für dieses<br />

Engagement richtete Bürgermeister<br />

Christian Thegelkamp daher<br />

an die Sprecherin und Beteiligten,<br />

die das Seniorennetzwerk seit der<br />

Gründungszeit engagiert unterstützen.<br />

Besonders in Erinnerung geblieben<br />

waren den Anwesenden in der<br />

Rückschau unter anderem der erste<br />

Gesundheitstag, der im Jahr 2012<br />

unter dem Motto: „Fit ins Alter“ organisiert<br />

wurde, eine Exkursion zum<br />

Thema „quartiersbezogenes Wohnen“,<br />

die 2014 nach Kevelaer führte<br />

oder die Besichtigung eines Krematoriums<br />

im Jahr 2019 in Bielefeld.<br />

Neben den regelmäßigen Treffen haben<br />

dabei auch diese und weitere<br />

Vorträge und Veranstaltungen das<br />

Seniorennetzwerk inhaltlich bereichert,<br />

so die einstimme Einschätzung<br />

zur Jubiläumssitzung.<br />

Auch für <strong>2024</strong> sind weitere Highlights<br />

geplant: So findet am Sonntag,<br />

den 26. Mai, als Kooperation<br />

von Gemeinde Wadersloh und dem<br />

Seniorennetzwerk ein Gesundheitstag<br />

statt. Bei diesem Gesundheitstag<br />

werden in der Zeit von 11 bis 17 Uhr<br />

im Rathaus verschiedene Aussteller<br />

aus und um Wadersloh ein vielfältiges<br />

Programm anbieten. Alle Bürgerinnen<br />

und Bürger sind herzlich zum<br />

Gesundheitstag eingeladen.<br />

Hintergrund:<br />

Das Seniorennetzwerk in der Gemeinde<br />

Wadersloh wurde im<br />

Jahre 2008 gegründet. Darin<br />

versammelt sind Institutionen<br />

und Anbieter von Veranstaltungen<br />

und Dienstleistungen im Bereich<br />

der Seniorenbetreuung.<br />

Das Seniorennetzwerk vertritt<br />

die Belange der Senioren in Wadersloh<br />

und macht diese auch<br />

öffentlich wahrnehmbar. Mitglieder<br />

des Seniorennetzwerkes<br />

sind Vertreterinnen und Vertreter<br />

der Seniorenheime in der Gemeinde<br />

Wadersloh sowie Vereine<br />

und Institutionen, die sich für<br />

die Belange der Senioren in der<br />

Gemeinde einsetzen.<br />

TuS Wadersloh - 16. Wadersloher Tischtennis Cup erneut ein großer Erfolg<br />

Wadersloh (wdl). Vor Kurzem veranstaltete<br />

der TuS Wadersloh zum<br />

16. Mal den großen Tischtennis<br />

Sparkassencup. An 18 Turniertischen<br />

spielten insgesamt 440<br />

Sportlerinnen und Sportler gegeneinander.<br />

Der TuS konnte somit die<br />

Teilnehmerzahl des letzten Jahres<br />

noch einmal toppen.<br />

Ein ganzes Wochenende lang drehte<br />

sich in der Sporthalle am Mauritz<br />

wieder alles um den kleinen weißen<br />

KCW Wadersloh – siegreich auf der DFN in Hamm<br />

Wadersloh (wdl). Das Kampfsport<br />

& Fitnesscenter Wadersloh (KCW)<br />

war an einem Tag gleich auf zwei<br />

Veranstaltungen erfolgreich. Am<br />

Vormittag war das KCW Team unterwegs<br />

mit Aina Nistor zu einer<br />

Meisterschaft in einem Taekwondo<br />

Turnier, und am späten Nachmittag<br />

ging es gleich weiter nach Hamm<br />

zur Dynamik Fight Night. Dort<br />

meisterte Aina Nistor in drei Runden<br />

ihren Kampf in Kickboxen und<br />

holte sich auch hier den ersten<br />

Platz wie schon vormittags zuvor.<br />

Das war eine beeindruckende Leistung<br />

von Aina Nistor, die nicht nur<br />

zweimal an einem Tag kämpfte,<br />

sondern auch noch doppelt siegte.<br />

Das KCW Team freut sich mit der<br />

jungen Siegerin und wünscht weiterhin<br />

viel Erfolg.<br />

Ball, der mit hoher Geschwindigkeit<br />

über den Tisch gejagt wurde. Teilnehmen<br />

konnte jeder, der in einem<br />

Verein spielberechtigt ist. Insgesamt<br />

kamen an den drei Turniertagen<br />

440 Spielerinnen und Spieler<br />

aus 102 verschiedenen Vereinen<br />

aus dem ganzen Bundesgebiet, um<br />

sich die Titel in den 14 Turnierklassen<br />

zu sichern. An 18 Turniertischen<br />

wurden von Freitag bis Sonntag<br />

insgesamt 842 Spiele ausgetragen.<br />

Im Herren F Doppel konnte sich<br />

Jannik Diedrich vom TuS Wadersloh<br />

zusammen mit Yunis Leimkühler<br />

aus Versmold den Titel sichern.<br />

Weiter belegten Klaus Bornefeld<br />

und Marcus Schneider vom TuS in<br />

der Teamklasse bis 2500 Punkte<br />

den dritten Platz. Ebenfalls für Platz<br />

3 reichte es für Julian Austerhoff<br />

v. l. Großmeister/Sifu Evgin Özyurt und<br />

Aina Nistor<br />

vom TuS Wadersloh und Stefan Husemann<br />

vom DJK Erwitte in der<br />

Klasse bis 2800 Punkte.<br />

Der schnellste Ballsport der Welt<br />

gehört in Wadersloh seit Jahren<br />

fest zum TuS und freut sich jedes<br />

Jahr über immer mehr Zuwachs aus<br />

dem Ort und der Umgebung.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong><br />

27


Verkäufe<br />

Weidezaungerät von Agrano, 230 V<br />

N12 50Hz, 40,- EUR . . . . . . . . . . . .<br />

. . . . . . . . . . . . . . Tel. 02523/1405<br />

Rolektro E-Trike 25 V.3, fast neu<br />

von September 2023, erst 32 km<br />

gefahren, mit Garantie, VB 2.950,-<br />

EUR; Elektrorollstuhl Ergolix plus,<br />

von Mai 2023, sehr wenig befahren,<br />

mit Garantie, VB 3.400,- EUR<br />

. . . . . . . . . . . . Tel. 0160/4212204<br />

Bertelsmann-Lexikothek, bestehend<br />

aus zehn Bänden, Zustand wie neu<br />

. . . . . . . . . . . . . . Tel. 02523/7185<br />

Herrenfahrrad, 28er, 8-Gang, wenig<br />

gefahren, Gazelle, Orange, VB<br />

300,- EUR . . . . Tel. 02523/2445<br />

Rollator, Alu mit Rückenlehne, 69,-<br />

EUR; weißer Gartentisch, rund, 1 m<br />

Durchmesser, 28,- EUR; Kettler<br />

Damenrad, 28er, Alu 85,- EUR;<br />

Anfänger-Gitarre, 55,- EUR . . . . . .<br />

. . . . . . . . . . . Tel. 02523/940264<br />

Verschiedenes<br />

Gut aufgestellter 2-Personenhaushalt<br />

in Wadersloh sucht 1 x die Woche<br />

für 4 Stunden Hilfe im Haushalt.<br />

Keine Haustiere. Tag und Zeit<br />

frei wählbar. Tel. 0171/8638738<br />

(gerne auch kurz auf Mailbox sprechen,<br />

wir rufen umgehend zurück)<br />

Pflegeberatung Marion Moselage,<br />

Was tun bei Pflegebedürftigkeit ?<br />

. . . . . . . . . . . . Tel. 0170-5425552,<br />

www.moselage-pflegeberatung.de<br />

KLEINANZEIGEN<br />

Tiermarkt<br />

Goldfische zu verschenken, verschiedene<br />

Farben, 1 Jahr alt . . . . . .<br />

. . . . . . . . . . . . . . . Tel. 02523/1816<br />

Suche Gassigänger/in in Liesborn<br />

für meinen mittelgroßen Hund,<br />

gerne auch Jogger oder Radfahrer,<br />

keine Kinder . . . Tel. 02523/6159<br />

Lassen Sie sich entführen aus<br />

der Gegenwart zurück in das<br />

Jahr 1194 – das Rittergut Haus<br />

Heerfeld im frühen Mittelalter!<br />

Besuchen Sie uns! Wir laden Sie<br />

ein, unser Gast zu sein in der immergrünen<br />

Skulpturenwelt un -<br />

seres Parks am Rittergut Haus<br />

Heerfeld in 59329 Wadersloh,<br />

Göttinger Str. 5. Gruppenführ.<br />

nach telefonischer Absprache<br />

. . . . . . . . Tel. 0173/8979118<br />

Pflegende Angehörige aufgepasst –<br />

Betreuung von Senioren:<br />

Vermittlung von zuverlässigen Mitarbeitern<br />

aus der Ost EU von Ihrem<br />

Partner vor Ort – das Team der<br />

Betreuung 24 – 02587/9009100.<br />

www.betreuung24-senioren.de<br />

OESTERWIEMANN<br />

Behälter- und Apparatebau<br />

Dieselstraße 15<br />

59329 Wadersloh<br />

info@oesterwiemann.de<br />

www.oesterwiemann.de<br />

02523 9226-0<br />

Änderungsschneiderei<br />

Margret Bouschery<br />

Jans-Füting-Str. 7<br />

Wadersloh<br />

Mobil 01 71 / 4 54 02 71<br />

Termine nach telef. Vereinbarung<br />

GmbH<br />

Kaminholz / Rindenmulch<br />

Bernhard Laumeier / Sichterweg<br />

59510 Lippetal-Herzfeld<br />

Mobil: 0171-540 38 91<br />

Internet: www.kaminholz-laumeier.de<br />

Ihr Allrounder im Bauhandwerk!<br />

Sanierung & Renovierung – alles aus<br />

einer Hand, wie z.B. Bad kompl. sanieren.<br />

Maurer-/Putz-/Fliesenarbeiten, Maler-/<br />

Tapezierarbeiten, Trockenbau, spachteln<br />

Teppich- u. Bodenbelag verlegen, Garten/<br />

Landschaftsbau Tel. 0171-7493395<br />

www.ba-bauservice.de<br />

Tankreinigungen<br />

Tankstilllegungen<br />

Tankdemontagen<br />

nach WHG.<br />

X<br />

Erd- und Kellertanks<br />

Auszug aus unserem<br />

Immobilien-Angebot<br />

ETW Lippstadt-Nord<br />

3 ZKB, 80 m² Wfl im OG eines 3 FH,<br />

Keller, Carport, kurzfristig verfügbar,<br />

neue Gasheizung in 2022, BJ 1964,<br />

EA-B 216,4 kWh 149.900 €<br />

Ihr Partner in der Region!<br />

www.roeper-immobilien.de<br />

Damaschkestr. 17, 59557 Lippstadt<br />

Tel: 0 29 41- 9 68 83 37<br />

28 <strong>WDL</strong> <strong>aktuell</strong> — <strong>April</strong> <strong>2024</strong>


Hand in Hand e.V. - Brigitte Kettrup übergibt Führung an Brigitta Husemann<br />

Wadersloh (bb). Nach 20 Jahren<br />

als Vorsitzende der ehrenamtlichen<br />

Initiative „Hand in Hand“<br />

in Wadersloh, hat Brigitte Kettrup<br />

kürzlich das Amt an Brigitta Husemann<br />

weitergegeben. Die Initiative<br />

unterstützt hilfsbedürftige Mitglieder<br />

der Gemeinden Wadersloh,<br />

Diestedde und Liesborn. Bei der<br />

jüngsten Mitgliederversammlung<br />

im Quartiersraum des Seniorenheims<br />

St. Josef wurden weitere<br />

Weichen für die Zukunft des Vereins<br />

gestellt, wobei Husemann<br />

einstimmig zur neuen Vorsitzenden<br />

gewählt wurde. Gemeinsam<br />

mit der ebenfalls neu gewählten<br />

Maria Kammermann (bisher Walgund<br />

Duffe) als Stellvertreterin<br />

möchte man die Vereinsgeschicke<br />

als Team führen. Ebenfalls aktiv<br />

im Vorstand sind Kassiererin<br />

Maria Bouschery, Beisitzerin ​<br />

Martina Drews und Schriftführerin<br />

www.piening-personal.de<br />

PIENING LIPPSTADT<br />

Lange Str. 6, 59555 Lippstadt<br />

seit 2007<br />

+49 2941 66964-0<br />

+49 160 3321221<br />

Lippstadt@PieningGmbH.de<br />

Büro:<br />

Beckumer Str. 52 · 59302 Oelde<br />

Tel. 0 25 22 / 9 37 92 78<br />

info@abcbau.com<br />

Ida Mied​zianowski (bisher Josef<br />

Schlottbohm).<br />

Die Mitglieder von „Hand in<br />

Hand“ teilen eine tiefe Verbindung<br />

durch ihre gemeinsamen<br />

Erfahrungen und die bereichernde<br />

Tätigkeit. Die Gruppe zielt darauf<br />

ab, Einsamkeit unter den Gemeindemitgliedern<br />

zu bekämpfen und<br />

Unterstützung bei alltäglichen<br />

Herausforderungen anzubieten.<br />

Die persönlichen Begegnungen<br />

prägen die Atmosphäre des Vereins<br />

mit Respekt und Freude.<br />

Zusätzlich organisiert das Team<br />

jeden zweiten Dienstag im Monat<br />

den Seniorenmittagstisch „Essen<br />

& Klönen“ im Pfarrheim St. Margareta<br />

in Wadersloh, bei dem alle<br />

Interessierten zu einem geselligen<br />

Beisammensein eingeladen sind.<br />

Die 33 aktiven Mitglieder des Vereins<br />

führen <strong>aktuell</strong> 21 Betreuungen<br />

durch und organisieren jährliche<br />

DU SUCHST?<br />

WIR FINDEN...<br />

...den passenden<br />

Job für dich!<br />

ABC-Bau<br />

GmbH und Co. KG<br />

Abbruch u Bauen u Containerdienst u Erdarbeiten<br />

Auf uns können Sie bauen!<br />

Betrieb:<br />

Oelder Str. 9 · 59329 Wadersloh-Diestedde<br />

Mobil: 01 75 / 4 19 09 90<br />

www.abcbau.com<br />

Bau, Sanierung und Wartung von Kleinkläranlagen<br />

Abwasseruntersuchungen<br />

v.l. Brigitta Husemann, Walgrund Duffe, Brigitte Kettrup, Josef Schlottbohm, Maria<br />

Bouschery, Martina Drews, Maria Kammermann und Ida Miedzianowski<br />

Veranstaltungen wie Frühstückstreffen<br />

und Filmnachmittage, um<br />

den sozialen Zusammenhalt zu<br />

stärken. Brigitte Kettrup dankte<br />

allen Mitgliedern für ihr Engagement<br />

und betonte die Bedeutung<br />

der Fortführung der Initiative.<br />

Brigitta Husemann dankte ihrer<br />

Gemeinde Wadersloh -<br />

Prüfen Sie Ihre Ausweisdokumente!<br />

Vorgängerin mit einem Blumenpräsent<br />

und versprach, die Arbeit<br />

mit Sorgfalt fortzuführen.<br />

Ansprechpartnerinnen sind<br />

Brigitta Husemann,<br />

Tel.: 02523-940085<br />

und Maria Kammermann,<br />

Tel.: 02523-1362.<br />

Wadersloh (wdl). Seit dem 1. Januar<br />

<strong>2024</strong> gibt es bundesweit keine<br />

Kinderreisepässe mehr. Kinder,<br />

einschließlich Babys und Kleinkindern,<br />

können stattdessen nun<br />

einen regulären Personalausweis<br />

oder Reisepass erhalten. Bis zum<br />

24. Lebensjahr sind diese dann<br />

sechs Jahre gültig. Bestehende<br />

Kinderreisepässe behalten ihre<br />

Gültigkeit bis zum Ablaufdatum.<br />

Für Eltern, die Ausweise für ihre<br />

Kinder beantragen möchten, stehen<br />

zwei Optionen zur Verfügung.<br />

Für Reisen innerhalb der Europäischen<br />

Union und der Türkei kann<br />

ein Personalausweis beantragt<br />

werden. Dieser kostet 22,80 Euro<br />

und die Lieferzeit beträgt ca. zwei<br />

bis vier Wochen.<br />

Alternativ kann ein Reisepass beantragt<br />

werden. Dieser kann für<br />

Reisen innerhalb und außerhalb<br />

der EU genutzt werden. Dieser ist<br />

ebenfalls sechs Jahre gültig und<br />

kostet bis zum 24. Lebensjahr<br />

37,50 Euro. Die Lieferzeit beträgt<br />

ca. vier bis sechs Wochen. Ein Expressreisepass<br />

kann für zusätzlich<br />

32,00 Euro innerhalb einer Woche<br />

geliefert werden. Ein <strong>aktuell</strong>es<br />

Lichtbild sowie die Zustimmung<br />

der Sorgeberechtigten wird hierzu<br />

benötigt. Das Auswärtige Amt informiert<br />

über die entsprechenden<br />

Einreiseformalitäten des geplanten<br />

Urlaubsziels. Des Weiteren sollten<br />

auch die Ausweisdokumente aller<br />

Mitreisenden auf Gültigkeit überprüft<br />

werden. Für manche Länder<br />

ist eine Restgültigkeit von mindestens<br />

sechs Monaten erforderlich.<br />

Personalausweise kosten ab dem<br />

24. Lebensjahr 37,00 Euro und<br />

Reisepässe 70,00 Euro. Diese sind<br />

jeweils 10 Jahre gültig.<br />

Der Bürgerservice hat montags bis<br />

freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr<br />

geöffnet sowie montags bis mittwochs<br />

von 14:00 bis 16:00 Uhr<br />

und donnerstags von 14:00 bis<br />

18:00 Uhr. Des Weiteren öffnet<br />

der Bürgerservice in der Regel jeden<br />

letzten Samstag im Monat von<br />

10:00 bis 12:00 Uhr.<br />

Dies sind folgende Termine bis zum<br />

Sommer 27.04.24 / 25.05.<strong>2024</strong><br />

/ 29.06.24 / 27.07.24. Zur Beantragung<br />

der Ausweisdokumente ist<br />

kein Termin erforderlich


Selbsttönende Brillengläser<br />

Jetzt beraten<br />

lassen und<br />

unseren<br />

Aktionspreis<br />

sichern!<br />

Deine Brille<br />

ist unsere<br />

Passion!<br />

Aktionswochen beim BrillenWerker<br />

vom 01. bis 31. Mai <strong>2024</strong>!<br />

Unsere selbsttönenden Brillengläser machen deine Brille zum Chamäleon!<br />

Eine Brille, die mehr kann! Mal hell und glasklar in Räumen, mal dunkel, wenn du draußen aktiv<br />

bist. Damit aber nicht genug, denn selbsttönende Brillengläser schützen im Freien genauso<br />

gut wie normale Sonnenbrillen. Diese Gläser passen sich der Lichtintensität an und geben dir<br />

einen 100-prozentigen Blendschutz und Schutz vor schädlicher UV-Strahlung.<br />

Gerade bei lichtempfindlichen Augen erlebst du ein neues, entspanntes Sehen.<br />

• Unsere selbsttönenden Brillengläser passen sich schnell an die unterschiedlichen Lichtverhältnisse an<br />

• 100-prozentiger Sonnen- und UV-Schutz<br />

• Hohe Lebensdauer und Leistungsfähigkeit<br />

Immer<br />

gut<br />

beraten!<br />

DEIN SERVICE-TEAM<br />

BRILLEN<br />

WERKER<br />

Augenoptikermeister & Optometrist (HWK)<br />

Mario Gonzalez<br />

Wenkerstraße 4-6<br />

59329 Wadersloh<br />

Tel.: 02523. 99 38 699<br />

Fax: 02523. 99 38 698<br />

info@brillenwerker.de<br />

www.brillenwerker.de<br />

SERVICE-PLUS nicht vergessen!<br />

R<br />

NEUSTE<br />

WASCHANLAGE!<br />

Die Anlage<br />

ist ab sofort<br />

in Betrieb!<br />

WO?<br />

Stromberger Straße 3,<br />

Wadersloh<br />

Inh. Mohammed Sweidan<br />

UNSERE<br />

ÖFFNUNGSZEITEN<br />

MONTAG - SAMSTAG:<br />

9.00 UHR - 22.00 UHR

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!