25.04.2024 Aufrufe

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - Mai 2024

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MITTEILUNGSBLATT<br />

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE<br />

<strong>Eibach</strong> • <strong>Röthenbach</strong> • <strong>Reichelsdorf</strong><br />

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

54. JAHRGANG<br />

Kirchweihen<br />

in der Region<br />

<strong>2024</strong><br />

Sorg:<br />

Sa., 18.05. – So., 20.05.<br />

Großschwarzenlohe:<br />

Fr. ,14.06. – Mo., 17.06.<br />

Raubersried:<br />

Fr., 21.06. – Mo., 24.06.<br />

Wendelstein:<br />

Fr., 28.06. – Mo., 01.07.<br />

<strong>Eibach</strong>:<br />

Fr. , 21.06. – Di., 25.06.<br />

Kornburg:<br />

Fr., 28.06. – Montag, 01.07<br />

<strong>Röthenbach</strong> St. Wolfgang:<br />

Fr., 05.07. – Mo., 08.07.<br />

Feucht:<br />

Fr., 19.07. – Mi., 24.07.<br />

<strong>Reichelsdorf</strong>:<br />

Fr., 26.07. – Di., 30.07.<br />

Worzeldorf:<br />

Fr, 02.08. – Mo., 05.08.<br />

©5second - stock.adobe.com<br />

<strong>Mai</strong>glück<br />

Am 12. <strong>Mai</strong> ist Muttertag!<br />

Schwand:<br />

Fr., 09.08. – Montag, 12.08.<br />

Katzwang:<br />

Fr., 09.08. – Di., 13.08.<br />

Kleinschwarzenlohe:<br />

Fr., 16.08. – Mo., 19.08.<br />

Leerstetten:<br />

Fr., 23.08. – Mo., 26.08.<br />

Neuses:<br />

Sa., 31.08. – Mo., 02.09.<br />

Heilsbronn<br />

Do., 10.10 – Mo., 14.10.<br />

Weitere Termine:<br />

125 Freiwillige Feuerwehr<br />

Kleinschwarzenlohe:<br />

Fr., 19.07. – So., 21.07.<br />

Kirchweihen aus dem Verteilgebiet<br />

der Mitteilungsblätter von Seifert Medien


BÜRGER- UND SIEDLERVEREINE<br />

Bürgerverein <strong>Reichelsdorf</strong>-Mühlhof<br />

Osterbrunnenfest<br />

Am 21.03.<strong>2024</strong> fand unser diesjähriges<br />

Osterbrunnenfest<br />

statt:<br />

Der Wettergott meinte es dieses<br />

Jahr gut mit uns.<br />

Von den sechs eingeladenen<br />

Kindergärten kamen insgesamt<br />

vier Kindergärten mit ca. 120<br />

Kindern und deren Begleitern.<br />

Die Kinder trugen fröhlich ihr<br />

Ostergedicht vor und sangen<br />

Osterlieder. Als Dank dafür<br />

erhielten sie Süßigkeiten. Wir<br />

bedanken uns bei der Polizei,<br />

die auch in diesem Jahr für die<br />

Sicherheit gesorgt hat.<br />

Ein weiterer Dank gilt dem<br />

Sponsor sowie den Helfern,<br />

die wieder ein gutes Gelingen<br />

dieser Veranstaltung ermöglicht<br />

haben.<br />

Bürgersprechstunde und<br />

Stammtisch beim EPIDAVROS<br />

am Bahnhof <strong>Reichelsdorf</strong>:<br />

Montag, 06. 05. um 19.00 Uhr<br />

Die neuesten Informationen<br />

finden Sie auch auf unserer<br />

Homepage: www.bv-reichelsdorf-muehlhof.de.<br />

Manfred Ratz<br />

BÜRGERVEREIN <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Röthenbach</strong> e. V.<br />

Absage Sanierung Schulküche der<br />

Robert-Bosch-Mittelschule<br />

2<br />

„Wir bitten dringend um Unterstützung!!!“ Mit diesen Worten<br />

hatte sich der Elternbeirat der Robert-Bosch-Mittelschule an<br />

den Bürgerverein gewandt. Es geht um die dringend notwendige<br />

Sanierung der Schulküche, die für den Bildungszweig Ernährung<br />

und Soziales als Unterrichts- und Lehrraum zwingend gebraucht<br />

wird. Diese Sanierung wurde zugesagt, geplant und sollte nun mit<br />

Beginn der Pfingstferien angegangen werden. Und dann … Absage,<br />

ohne Begründung.<br />

Hier meinten alle Beteiligten, das sei nicht akzeptabel. Um sich ein<br />

eigenes Bild vom Zustand der Schulküche zu verschaffen, trafen<br />

sich die beiden Vorsitzenden des Bürgervereins Matthias Ursinus<br />

und Jochen Obermeier mit dem Schulleiter Herr Gluschke vor Ort.<br />

Der derzeitige Zustand musste dann nicht näher erläutert werden,<br />

man musste sich nur umsehen. Mobiliar aus den 70er-Jahren, kein<br />

Zugang zu den Fenstern und somit fehlende Lüftungsmöglichkeiten,<br />

keine ausreichende Warmwasserversorgung, da das Wasser mit<br />

Boilern erwärmt wird, runterhängende Türen mit ausgebrochenen<br />

Scharnieren, funktionsloser Geschirrspüler, von vier Öfen ist nur<br />

einer voll nutzbar, … die Liste der Mängel ist unendlich. Beide<br />

Vorsitzende hatten sich im Vorfeld Gedanken gemacht und sind<br />

von Mängeln ausgegangen, die ärgerlich aber noch erträglich sein<br />

würden. Beides trifft aber nicht zu. Der Zustand der Schulküche<br />

ist schlicht und ergreifend nicht hinnehmbar, nicht zumutbar und<br />

vor allem nicht zu ertragen. Einzig und allein dem Engagement<br />

der Lehrkräfte ist es zu verdanken, dass hier überhaupt noch<br />

Bildung stattfinden kann. Die Absage der Sanierung ist für alle<br />

Beteiligten unverständlich, so dass das Thema nun vom Bürgerverein<br />

aufgegriffen und massiv unterstützt wird. Dazu wurde alles<br />

genau dokumentiert und ein Brief an die Stadtspitze verfasst.<br />

Nun bleibt zu hoffen, dass Gespräche vor Ort zustande kommen<br />

und somit Perspektiven geschaffen werden können. Bilder von<br />

der Schulküche sind auch auf der Homepage des Bürgervereins<br />

(www.buergerverein-roethenbach.de) zu finden.<br />

Weitere Themen<br />

Am 05.03.<strong>2024</strong> fand die gemeinsame Sitzung der Bürgervereine<br />

mit Stadtverantwortlichen statt. Hierzu wurden auch Themen aus<br />

<strong>Röthenbach</strong> vorgetragen und die Stadtspitze hat geantwortet.<br />

Fläche des ehemaligen P+R Parkhaus beim <strong>Röthenbach</strong>-Center<br />

Die Fläche ist nun fertig begradigt und die Baumaßnahmen sind<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

beendet. Ziel war es die Fläche in einen Zustand zu bringen, die<br />

eine „alternative Nutzung für zukünftige Projekte“ möglich macht.<br />

Auf Nachfragen beim Baureferenten Daniel Ulrich erklärte dieser,<br />

dass man sich derzeit zwar viele Dinge vorstellen könnte, aber<br />

keine konkreten Planungen existieren. Es könnte wieder ein Parkhaus<br />

entstehen, aber auch eine Wohnbebauung ist denkbar. Eine<br />

konkretere Aussage dazu war nicht zu bekommen.<br />

Sanierung der Ludwig-Scholz-Brücke<br />

Die Sanierung der Brücke ist nun für die Sommerferien vom 29.07.<br />

bis 30.08.<strong>2024</strong> geplant. Somit sind schon mal weniger Fahrzeuge<br />

unterwegs. Auf der Südwesttangente muss eine Fahrspur auf die<br />

Gegenfahrbahn verlegt werden, es bleiben aber in jeder Richtung<br />

zwei Fahrspuren bestehen. Bis auf die notwendige Geschwindigkeitsbegrenzung<br />

im Baustellenbereich, ist mit keinen größeren<br />

Einschränkungen im Straßenverkehr zu rechnen.<br />

Charkovstraße oder Charkiwstraße?<br />

Auch das war Thema im Bürgerverein und wurde bei den Stadtverantwortlichen<br />

angesprochen. Die heutige ukrainische Stadt<br />

Charkiw ist Partnerstadt von <strong>Nürnberg</strong>. Die Partnerschaft wurde<br />

Anfang der 90er-Jahre geschlossen, als die Stadt noch Charkov<br />

hieß. Um dem heutigen Namen der Stadt auch entsprechend zu<br />

repräsentieren, beantragte der Bürgerverein ein Zusatzschild beim<br />

Straßennamen. Eine komplette Umbenennung der Straße ist aus<br />

Sicht der Verwaltung auch mit Blick auf die juristischen Hürden<br />

zu aufwendig, sodass der Kompromiss mit einem Zusatzschild<br />

deutlich zielführender ist. Die Stadt hat dem Antrag zugestimmt<br />

und wir das Schild anbringen.<br />

Matthias Ursinus<br />

1. Vorsitzender


Am 12. <strong>Mai</strong> ist Muttertag<br />

Einfach Danke<br />

für alles!<br />

Der Muttertag ist nicht, wie viele vielleicht vermuten ein christlicher<br />

Feiertag, auch wenn die Kirchen an diesem Sonntag in<br />

ihren Gottesdiensten den Muttertag gerne zum Thema machen.<br />

Der Muttertag ist ebenso keine Idee des Einzelhandels oder der<br />

Werbeindustrie, auch wenn diese natürlich den Tag für ihre Vermarktung<br />

von Geschenken und Veranstaltungen nutzen.<br />

Gartengestaltung - Baumpflege<br />

Gartenpflege - Pflanzarbeiten<br />

Obstbaumschnitt - Baumfällungen<br />

Weg- und Terrassenbau - Pflasterarbeiten<br />

Zaunbau - Natursteinmauern<br />

90530 Wendelstein<br />

Tel.: 09129/ 29 69 190 · Mobil: 01577/ 98 54 709<br />

Im Internet findet man viele Erklärungen zum Muttertag. Der<br />

Muttertag ist ein Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft,<br />

der sich beginnend in den Vereinigten Staaten, seit Anfang des<br />

20. Jahrhunderts in der westlichen Welt etabliert hat. Ebenso wird<br />

geschrieben, dass er auf die Antike und die alten Griechen zurückgeht,<br />

zu Ehren von Rhea, der Mutter von Zeus.<br />

In Deutschland wird der Muttertag immer am 2. Sonntag im<br />

<strong>Mai</strong> gefeiert. Ein Fest, an dem die Kinder, egal welchen Alters,<br />

ihrer Mutter ihre Dankbarkeit zeigen, durch Blumen, Geschenke,<br />

Gedichte, Bilder oder Kunstwerke, die gerne in Kindergärten und<br />

Schulen gemalt oder gebastelt werden. Eigentlich ein schöner<br />

Brauch, denn grundsätzlich sagen wir unserer Mutter viel zu selten<br />

DANKE. DANKE für alles, was Du für uns getan hast, DANKE für Deine<br />

Liebe, Deine Hilfsbereitschaft, Deine Wärme, Deine schützende<br />

Hand, Deine Fürsorge, Deine …<br />

Einfach DANKE für alles.<br />

Barbara Ermel, Redaktion<br />

HACKLBERGER<br />

BIERSPEZIALITÄTEN<br />

Hinterhofstr. 62<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

+ + + + Liebe Gäste! + + + +<br />

Der Hennahuf ist ab 17.4.<strong>2024</strong> wieder geöffnet.<br />

Sonderöffnungszeiten/Veranstaltungen:<br />

Wir<br />

suchen<br />

+ + +<br />

Koch,<br />

Küchenhilfe &<br />

Reinigungskraft<br />

+ + +<br />

MITTWOCH, 17.4.<br />

Schlachtschüssel ab 12 Uhr<br />

DONNERSTAG,18.4.<br />

Musikantenstammtisch ab 11 Uhr<br />

FREITAG,19.4.<br />

Geschlossene Veranstaltung<br />

DONNERSTAG, 9.5. 10 – 20 UHR<br />

Vatertag mit Musikantenstammtisch<br />

(Pfefferhax´n auf Vorbestellung)<br />

SONNTAG, 12.5.<br />

MUTTERTAGS-MENÜ € 25,00<br />

(Spargelsuppe, Schweinefilet in Pilzrahmsoße,<br />

Eis mit Himbeeren)<br />

Bis Pfingsten ist vorläufig<br />

Donnerstag-Sonntag geöffnet:<br />

Do u. Fr.<br />

Samstag<br />

Sonntag<br />

16 - 22 Uhr (warme Küche bis 20 Uhr)<br />

12 - 22 Uhr (warme Küche bis 20 Uhr)<br />

10 - 20 Uhr (warme Küche bis 19 Uhr)<br />

Reservierungen jederzeit möglich unter Tel. 0179 4661417<br />

oder WhatsApp (Infos über Status)<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

3


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Seniorennetzwerk <strong>Eibach</strong>/<strong>Röthenbach</strong><br />

Beratung zu Themen im Alter<br />

Als Anlaufstelle im Stadtteil für ältere Menschen und deren Angehörige<br />

bietet die Koordinationsstelle des Seniorennetzwerks<br />

Beratung zu folgenden Themen:<br />

• alle Fragen rund ums Älterwerden<br />

• Vermittlung zu Fachstellen<br />

• Beratung/Vermittlung ehrenamtliches Engagement<br />

• Informationen zu Angeboten in den Stadtteilen<br />

Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung: montags 10:00-12:00<br />

Uhr vor Ort in der Hafenstr. 49 oder telefonisch (0911/968 91-31).<br />

Weitere Termine nach Vereinbarung.<br />

Kursstart: „beweglich und standfest“ Sturzprophylaxe<br />

Mit zunehmendem Alter lassen Muskelkraft und Beweglichkeit<br />

nach und es steigt die Gefahr, sich bei einem Sturz zu verletzen.<br />

Das Angebot richtet sich an ältere Menschen (70+) zur Förderung<br />

von Balance, Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit. Kursgebühr (10<br />

Einheiten): 30,- Euro. Anmeldung unter 0911/968 91-31.<br />

Kursstart: Gruppe 1: 30.04.; Gruppe 2: 02.05., jeweils 10:30-11:30 Uhr<br />

• Ort: Kinder- und Jugendhaus Suspect, Am <strong>Röthenbach</strong>er Landgraben<br />

61<br />

• Übungsleiter: Peter Schwab, zertifizierter OTAGO-Anleiter<br />

• Kleidung: Bequeme Alltagsbekleidung, rutschfeste Schuhe<br />

Vortrag: Wissenswertes zur Patientenverfügung<br />

Wie möchte ich medizinisch versorgt werden, wenn ich mich<br />

selbst nicht mehr äußern kann? In diesem Vortrag erfahren Sie<br />

Grundsätzliches zu Form und Inhalt der Patientenverfügung. Da<br />

der medizinische Alltag aber oft komplex ist, werden anhand von<br />

Beispielen auch verschiedene Krankheitsgeschehen, u.a. das Leben<br />

mit Demenz besprochen. Kostenfrei, ohne Anmeldung.<br />

Termin: Dienstag, 07.05., 14:00 Uhr<br />

• Referentin: Birgit Staib (Dipl. Soz. Päd./Krankenschwester), AWO<br />

Fachstelle f. pflegende Angehörige<br />

• Ort: Kulturladen <strong>Röthenbach</strong>, <strong>Röthenbach</strong>er Hauptstr. 74<br />

Handy- und PC-Sprechstunde<br />

In der Sprechstunde erhalten Sie praktische Hilfe bei konkreten<br />

Problemen im Umgang mit Ihren Geräten oder beim Umstieg von<br />

alte auf neue Geräte. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gerät mit und<br />

reservieren Sie sich einen Termin (30 min) unter 0911/231 160-10.<br />

Das Angebot ist kostenfrei.<br />

Termin: 13.05.<strong>2024</strong>, 14:00-16:00 Uhr<br />

• Ort: Kulturladen <strong>Röthenbach</strong>, <strong>Röthenbach</strong>er Hauptstr. 74<br />

Stammtisch 60+<br />

Beim Stammtisch 60+ können Sie andere Menschen in lockerer<br />

Atmosphäre treffen und neue Bekanntschaften knüpfen. Weitere<br />

Infos beim Koordinator Jürgen Müller 0162/43 55 658.<br />

Nächster Stammtisch: 30.05., 15:00 Uhr, DJK-Sportheim <strong>Eibach</strong><br />

Spielenachmittage: immer dienstags u. donnerstags, 15:00 Uhr,<br />

DJK-Sportheim <strong>Eibach</strong><br />

Begleitete Trauergruppe<br />

Bei den angeleiteten Treffen können Sie sich in einem geschützten<br />

Rahmen mit der eigenen Trauer auseinanderzusetzen und sich<br />

mit Menschen in ähnlicher Lebenssituation auszutauschen. Die<br />

Gruppe ist für alle offen, unabhängig von Geschlecht, Alter oder<br />

Religionszugehörigkeit. Kostenfrei, ohne Anmeldung.<br />

Nächste Termine: 15.05., 05.06., Beginn 17:30 Uhr<br />

• Ort: Pfarrheim St. Walburga, kleiner Pfarrsaal, Eibenweg 10<br />

Kontakt: Manuela Weigand, Hafenstr. 49, 90451 <strong>Nürnberg</strong>/<strong>Eibach</strong><br />

Tel.: 0911/968 91-31, E-<strong>Mai</strong>l: snw.eibach-roethenbach@malteser.org<br />

Abenteuerspielplatz <strong>Röthenbach</strong><br />

Alles neu macht der <strong>Mai</strong>.<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

Alles neu macht der <strong>Mai</strong>. Das gilt<br />

auch für unsere Hüttenstadt. In<br />

den Pfingstferien wird wieder<br />

kräftig bgerissen und aufgebaut.<br />

Aber auch schon vor den Ferien<br />

steht wieder viel Programm an.<br />

Unsere Weltreise geht weiter<br />

und führt uns kulinarisch und<br />

handwerklich von Italien über<br />

Deutschland bis nach Indonesien.<br />

Außerdem haben wir am<br />

Freitag, den 10. <strong>Mai</strong> ausnahmsweise<br />

einmal geschlossen.<br />

Unsere Termine im <strong>Mai</strong><br />

• Donnerstag, 2.5.:<br />

Wir machen Stempelbilder<br />

• Freitag, 3.5.:<br />

Weltreise nach Italien:<br />

Es gibt Pizza vom Lagerfeuer<br />

• Freitag, 10.5.: geschlossen!<br />

• Donnerstag, 16.5.:<br />

Es gibt Kloß mit Soß´<br />

• Freitag, 17.5.:<br />

Weltreise nach Deutschland:<br />

Wir bauen ein Insektenhotel<br />

• Freitag, 24.5.:<br />

Weltreise nach Indonesien:<br />

Wir batiken T-Shirts<br />

Außerdem vom 21.-31.5. an<br />

jedem Werktag: Hüttenabriss<br />

und -neubau.<br />

Die Angebote des ASP-<strong>Röthenbach</strong><br />

richten sich an alle Kinder<br />

zwischen 6 und 12 Jahren und<br />

beginnen – sofern nicht anders<br />

angegeben - jeweils etwa um<br />

15 Uhr. Alle Angebote sind<br />

kostenfrei und werden von<br />

pädagogischem Fachpersonal<br />

angeleitet! Eine Anmeldung<br />

ist nicht erforderlich. Zusätzlich<br />

zu den festen Angeboten<br />

haben wir während der Schulzeit<br />

täglich von Dienstag bis<br />

Freitag zwischen 13:00 und<br />

17:30 Uhr geöffnet. In der Ferienzeit<br />

öffnen wir von Montag<br />

bis Freitag zwischen 9:00 und<br />

16:00 Uhr.<br />

Telefonisch sind wir zu erreichen<br />

unter 0911-649 45 95. Sie<br />

erreichen uns aber auch ganz<br />

einfach per <strong>Mai</strong>l unter info@<br />

abenteuerspielplatz-roethenbach.de.<br />

Das aktuelle Monatsprogramm<br />

und weitere Termine<br />

und Neuigkeiten gibt es wie<br />

immer unter www.abenteuerspielplatz-roethenbach.de,<br />

auf<br />

unserer Instagram-Seite und<br />

auch in unserem Schaukasten in<br />

der <strong>Röthenbach</strong>er Hauptstraße<br />

64. Wir bedanken uns außerdem<br />

bei allen, die diese Informationen<br />

in ihrem Bekanntenkreis<br />

weitergeben.<br />

Viele Grüße vom Abenteuerspielplatz<br />

Johannes Gumann<br />

4<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong>


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Stadt <strong>Nürnberg</strong> - Gesundheitsamt<br />

Aktiv und entspannt: Angebote im Faberwald<br />

Endlich wieder anfangen, sich im Freien sportlich zu bewegen und<br />

gleichzeitig aktiv Stress und Verspannungen loslassen! Die Natur<br />

vor der Haustüre auch zum Entspannen entdecken!<br />

Aktiv werden können Sie in <strong>Röthenbach</strong> bei folgenden Angeboten:<br />

Bewegung und Entspannung im Faberwald<br />

Gemeinsam in einer Gruppe, in der der Einstieg zu jedem Termin<br />

und ohne Vorerfahrungen möglich ist. Das Programm macht Spaß<br />

und verbessert sanft die Koordination und Kondition sowie auch<br />

die Erholungsfähigkeit.<br />

Das Angebot besteht aus Aufwärmübungen zur besseren Beweglichkeit,<br />

Techniktipps zum korrekten Gehen, sowie einer Walkingrunde<br />

durch den Faberwald, mit kleinen Stopps für ausgewählte<br />

funktionelle Kräftigungsübungen mit dem eigenen Körper oder<br />

kleinen Hilfsmitteln. Einfache Entspannungsübungen sowie ein<br />

abschließendes Stretching zur besseren Beweglichkeit runden<br />

jede Stunde ab.<br />

Die Übungen und das Tempo werden an die Teilnehmer*innen<br />

angepasst, so dass alle gut mitmachen können. Für dieses Angebot<br />

sollten Sie trittsicher auf befestigten Waldwegen laufen können<br />

und keine akuten Beschwerden an Knien, Hüften oder Wirbelsäule<br />

haben.<br />

Immer montags vom 27.05. -28.10.<strong>2024</strong> von 15:00 bis 16:00 Uhr.<br />

Eine Anmeldung ist nicht nötig, das Angebot ist kostenlos.<br />

Bitte nehmen Sie ein Getränk und passende Schuhe mit.<br />

Entspannt durch den Sommer - Stressbewältigung durch Achtsamkeitsübungen<br />

im Wald<br />

Während eines etwas anderen Spaziergangs im Wald können Sie<br />

einfach und mit Leichtigkeit den Alltag und das Gedankenkarussell<br />

loslassen und entschleunigt schlendern. Durch kleine wirksame<br />

Atem- und Wahrnehmungsübungen mit allen Sinnen sowie durch<br />

spezielle Entspannungsübungen und Mini-Meditationen in der<br />

wohltuenden Waldatmosphäre lösen sich spürbar nervöse und<br />

körperliche Spannungen. Die grüne Umgebung, die frische Luft, die<br />

Ruhe, der weiche Boden und die angenehmen Walddüfte vertiefen<br />

die beruhigende Wirkung, Stress-Symptome werden gelindert,<br />

erholsamer Schlaf ermöglicht.<br />

Dieses Angebot ist für Personen jeden Alters geeignet, die trittsicher<br />

auf befestigten Wegen im Faberwald laufen können.<br />

Jeden zweiten Samstag im Monat: 15.06., 13.07., 10.08., 14.09.,<br />

12.10.<strong>2024</strong> je von 11 bis 12:00 Uhr.<br />

Die Angebote finden durch die freundliche Unterstützung der Techniker<br />

Krankenkasse und in Organisation durch das Gesundheitsamt<br />

der Stadt <strong>Nürnberg</strong> statt.<br />

Treffpunkt für beide Angebote:<br />

Zugang Faberwald an der Ecke Rotbuchenstraße/Rednitzstraße<br />

Hinweis: Angebote finden auch bei leichtem Regen, nicht jedoch<br />

bei Starkregen oder Gewitter statt.<br />

Kursleitung: Elfi Dressler; Fitness- und Entspannungstrainerin<br />

Weitere Informationen unter: gesundheitimstadtteil.nuernberg.de<br />

Janina Barth<br />

OHNE<br />

Voranmeldung<br />

Telefon (0911) 375 87 47, Mobil (0162) 256 29 07, (0176) 237 729 82<br />

Ansbacher Straße 105, 90449 <strong>Nürnberg</strong><br />

ANGEBOT:<br />

PKW-Räderwechsel<br />

ab 20,- Euro<br />

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD<br />

© FRIESSL.DE<br />

Tillystraße 38<br />

D-90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

Telefon 0911 611085<br />

www.der-badmacher.de<br />

• Neu- & Umbau<br />

• äußerste Sauberkeit<br />

• barrierefrei bis Wellness<br />

• 3D-Planung<br />

• verbindlicher Terminplan<br />

• Koordinierung aus<br />

einer Hand<br />

• kostentransparent<br />

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung:<br />

Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 <strong>Nürnberg</strong><br />

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

5


AUS DEN STADTTEILEN<br />

6<br />

Kulturladen <strong>Röthenbach</strong><br />

dreierlei<br />

Malerei, Grafik und Objekt vom<br />

Kollektiv Schinkenkubik<br />

Tine Zech, Carolin Rühlow und<br />

Susi Zech sind das Kollektiv<br />

Schinkenkubik. Die drei Künstlerinnen<br />

zeigen in ihrer Ausstellung<br />

einen spannenden Querschnitt<br />

aus abstrakter Malerei,<br />

grafischen Collagen, Zeichnungen<br />

und filigranen Objekten.<br />

Besichtigung Di. bis Do. 15-17:30<br />

Uhr bis 15.5., Eintritt frei<br />

KR0903<strong>2024</strong>SchinkenKubikF-<br />

ZechRühlow.jpg<br />

11xGrün<br />

Kräuterführung in <strong>Eibach</strong><br />

Spaziergang über die Streuobstwiese<br />

mit der Kräuterpädagogin<br />

Brigitta Freckmann<br />

Die Streuobstwiese in <strong>Eibach</strong><br />

mit ihren fast 100 Obstbäumen<br />

ist ein wahres Wunder der<br />

Vielfalt. Bei einem Spaziergang<br />

entdecken wir die Wildkräuter<br />

und Wildsträucher der Wiese im<br />

Frühling und erfahren, wie sie<br />

unserer Gesundheit guttun und<br />

wie wir sie zubereiten können.<br />

Verkostung von Kräuter-Snacks<br />

und Kräuter-Getränken inklusive!<br />

Fr., 3.5., 17 Uhr, Eintritt: 10 / 8 €<br />

(erm.), 5 € (Nbg.-Pass)<br />

Treffpunkt: am westlichen Ende<br />

der Streuobstwiese an der <strong>Eibach</strong>er<br />

Hauptstraße/Ecke Martin<br />

Bächer Weg (Bushaltestelle<br />

Königshofer Weg).<br />

11xFair<br />

Markt der Nachhaltigkeit<br />

Markt mit regionalen, fairen und<br />

nachhaltigen Produkten<br />

Regional einkaufen, sich über<br />

nachhaltige Angebote oder<br />

Projekte in <strong>Nürnberg</strong> informieren<br />

und selber aktiv werden<br />

- das alles ist möglich beim<br />

Markt der Nachhaltigkeit in<br />

<strong>Nürnberg</strong>-<strong>Eibach</strong>! Auf dem<br />

kleinen, aber feinen Markt<br />

bieten verschiedene lokale<br />

Kooperationspartner*innen<br />

regionale, selbst produzierte<br />

oder fair gehandelte Produkte<br />

an. Ob Honig, Obst und Gemüse,<br />

Fairtrade-Kaffee und Marmelade,<br />

Kräuteraufstriche, Eier,<br />

Nudeln oder dekoratives Selbstgemachtes<br />

– alles ist aus der<br />

Umgebung und wird informativ<br />

und mit viel Liebe zur Natur<br />

präsentiert. Diesmal gibt‘s auch<br />

ein Wildkräuterquiz und kreative<br />

Aktionen für Klein & Groß<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

zum Mitmachen. Mit Kaffee und<br />

Kuchen oder einer leckeren<br />

Honig-Limonade ist auch für<br />

das leibliche Wohl unserer<br />

Besucher*innen gesorgt.<br />

Sa., 4.5., 9 Uhr, Eintritt frei<br />

Ort: Vorplatz St. Johanneskirche,<br />

<strong>Eibach</strong>er Hauptstr. 59<br />

Wissenswertes zur Patientenverfügung<br />

Vortrag in Zusammenarbeit mit<br />

dem Seniorennetzwerk <strong>Eibach</strong>/<br />

<strong>Röthenbach</strong><br />

Wie möchte ich medizinisch<br />

versorgt werden, wenn ich mich<br />

selbst nicht mehr äußern kann?<br />

Erfahren Sie Grundsätzliches<br />

zu Form und Inhalt der Patientenverfügung,<br />

mit Beispielen<br />

zu Krankheitsgeschehen aus<br />

langjähriger Praxis.<br />

Di., 7.5., 14 Uhr, Eintritt frei<br />

Referentin: Birgit Staib (AWO,<br />

Fachstelle für pflegende Angehörige)<br />

Fränkischer Preis für junge<br />

Literatur<br />

Endausscheidung und Preisverleihung<br />

Bilder, Filme und Kurznachrichten<br />

dominieren unseren<br />

Medienkonsum. Und trotzdem<br />

haben sich <strong>2024</strong> mehr junge<br />

Menschen für den Fränkischen<br />

Preis für junge Literatur<br />

beworben als jemals<br />

zuvor. Zehn Teilnehmer*innen,<br />

die es auf die Shortlist der<br />

Vorjury geschafft haben, tragen<br />

ihre Texte nun öffentlich vor<br />

- erst dann entscheidet die<br />

Jury aus Literat*innen und<br />

Medienvertreter*innen über<br />

die Preisverteilung. Und auch<br />

das Publikum kann mitentscheiden<br />

und einen eigenen<br />

Preis vergeben.<br />

Mi., 8.5., 19 Uhr, Eintritt frei<br />

Moderation: Kathi Mock, Poetryund<br />

Science Slammerin, Literarische<br />

Kabarettistin<br />

Festrede: Anja Gmeinwieser,<br />

Schriftstellerin und Poetry<br />

Slammerin<br />

Schafkopfrennen<br />

Kartelturnier in angenehmer<br />

Atmosphäre, auch für Nicht-<br />

Profis durchaus zu empfehlen.<br />

Das Schafkopf-Spiel gehört zum<br />

bayerisch-fränkischen Kulturgut<br />

und ist eines der beliebtesten<br />

und verbreitetsten Kartenspiele<br />

in Franken. Nicht nur deshalb<br />

gibt es schon seit vielen Jahren<br />

das Schafkopfrennen im Kulturladen<br />

<strong>Röthenbach</strong>. Eingeladen<br />

sind alle, die an diesem kommunikativen<br />

Spiel Freunde haben<br />

und einen fröhlichen Abend<br />

verbringen möchten.<br />

Fr., 10.5., 19 Uhr, Startgeld: 5 €<br />

11xFAIR<br />

Handy-, Smartphone-, Tabletund<br />

PC-Sprechstunde<br />

in Zusammenarbeit mit dem<br />

Seniorennetzwerk <strong>Eibach</strong>/<br />

<strong>Röthenbach</strong><br />

Wenn etwas auf dem eigenen<br />

Smartphone, Tablet oder PC<br />

nicht mehr funktioniert, ist guter<br />

Rat teuer. In dieser Sprechstunde<br />

erhalten Sie ehrenamtliche<br />

Hilfe!<br />

Mo., 13.5., 14 Uhr, Eintritt frei<br />

Bitte vorab anmelden. Spenden<br />

willkommen!<br />

Klangfärben mit Nina<br />

Sing Dich glücklich!<br />

Singen macht Spaß - doch<br />

das ist bei Weitem nicht alles.<br />

Singen ist gesund, stärkt den<br />

Körper und die Abwehrkräfte,<br />

hilft Ängste abzubauen und<br />

macht glücklich. Gemeinsames<br />

Singen steigert diese Effekte<br />

nochmals. Man lässt den Alltag<br />

hinter sich, befindet sich nur im<br />

Hier und Jetzt, ist von harmonischen<br />

Klängen umgeben und<br />

sogar selbst ein Teil davon.<br />

Normalerweise muss man<br />

in einen Chor eintreten, um<br />

gemeinsam Singen zu können,<br />

doch an diesem Abend geht das<br />

viel einfacher. Einfach kommen,<br />

gemeinsam Texte und Melodien<br />

lernen und losschmettern!<br />

Mo., 13.5., 19.30 Uhr, Eintritt: 15<br />

/ 12 € (erm.)<br />

Leitung Nina Lindemann, www.<br />

klangfaerben.de, Schnupperstunde<br />

für 5,-€ nur nach Voranmeldung<br />

per E-<strong>Mai</strong>l an nina@<br />

klangfaerben.de<br />

Philosophisches Nachtcafé<br />

M. Huth: Zu moralischen<br />

Entscheidungen<br />

Abends, wenn das Licht milder<br />

wird und und der Alltag bewältigt<br />

ist, ist Zeit für die großen<br />

Fragen nach dem Leben<br />

und dem Sinn. Wechselnde<br />

Referent*innen stellen dazu<br />

immer wieder neue Theorien<br />

und ihre Verfasser*innen vor.<br />

Erkenntnisgewinn garantiert!<br />

Do., 16.5., 19.30 Uhr, Eintritt: 8 €<br />

Jeweils eine Stunde Vortrag,<br />

danach ca. 30 Min. Diskussion.<br />

11xFAIR<br />

Repaircafé <strong>Röthenbach</strong><br />

Reparieren statt Wegwerfen!<br />

Einmal monatlich samstags<br />

repariert das ehrenamtliche<br />

Team Elektrogeräte, Lederwaren<br />

und Textilien. Das gemeinsame<br />

Ziel: globale Ressourcen<br />

schonen und private Geldbeutel<br />

entlasten. Zudem hat<br />

das Kulturcafé geöffnet und<br />

verwöhnt Gäste mit selbstgebackenen<br />

Kuchen und Keksen.<br />

Sa., 18.5., 10 Uhr, Eintritt frei<br />

Bitte vorab per E-<strong>Mai</strong>l anmelden.<br />

Spenden willkommen!<br />

NEUE KURSE IM KULTURLADEN<br />

(Die vollständige Kursübersicht<br />

ist auf der Webseite des Kulturladens<br />

zu finden)<br />

CIRCL Mobility<br />

CIRCL Mobility verbindet Stretching,<br />

Atmung und Faszientraining.<br />

Durch gezielte Übungen<br />

verbessern und bewahren wir<br />

die natürlich Beweglichkeit<br />

unseres Körpers.<br />

Di., 17.15 bis 17.45 Uhr, Beginn:<br />

30.4. 10x, Gebühr: 40 €, 20 €<br />

(Nbg.-Pass)<br />

Leitung Birgit Kraus. Info, Anmeldung<br />

und Bezahlung direkt bei<br />

ihr unter 0152/34030112.


AUS DEN STADTTEILEN<br />

Yoga für Schwangere<br />

Yoga in der Schwangerschaft<br />

tut einfach gut, wirkt ausgleichend<br />

für Körper und Seele und<br />

dadurch positiv auf die Entwicklung<br />

Ihres Babys.<br />

Mi., 18 bis 19.30 Uhr, fortlaufender<br />

Kurs, 10er-Karte: 115 €<br />

Leitung: Christine Bleisteiner,<br />

Hebamme, Anmeldung unter<br />

hebamme@christine-bleisteiner.de.<br />

Weitere Infos: www.<br />

hebamme-christine-bleisteiner.<br />

de.<br />

Rückbildungsgymnastik für<br />

Mamas am Abend<br />

Die Teilnahme an einem Rückbildungskurs<br />

ca. 6-8 Wochen<br />

nach der Geburt ist sehr zu<br />

empfehlen. Hier stehen die<br />

Stärkung des Beckenbodens,<br />

der Bauch- und Rückenmuskeln<br />

und vor allem die Freude an der<br />

Bewegung im Vordergrund.<br />

Mi., 20 bis 21 Uhr, fortlaufender<br />

Kurs, Gebührs s.u.<br />

Leitung: Christine Bleisteiner,<br />

Hebamme, Anmeldung unter<br />

hebamme@christine-bleisteiner.de.<br />

Weitere Infos: www.<br />

hebamme-christine-bleisteiner.<br />

de. Kursgebühr wird von der<br />

Krankenkasse bezahlt.<br />

Rückbildungsgymnastik für<br />

Mamas mit Babys<br />

Nach der Geburt bringen<br />

Sie Ihren Körper mit Rückbildungskursen<br />

wieder in<br />

Form. Die Übungen festigen<br />

Bauchmuskulatur und Beckenboden.<br />

So können auftretende<br />

Beschwerden gemindert und<br />

sogar vorgebeugt werden.<br />

Mindestteilnehmerzahl: 8<br />

Mütter.<br />

Di., 11 bis 12.15 Uhr, Beginn: 7.5.<br />

8x, Gebühr s.u.<br />

Leitung: Silke Klose, Hebamme.<br />

Anmeldung unter E-<strong>Mai</strong>l: silke.<br />

klose.sk@gmail.com oder telefonisch<br />

unter 0162-9234407<br />

Kursgebühr wird bei vollständigem<br />

Kursbesuch von der<br />

Krankenkasse bezahlt.<br />

Beikost-Einführungsworkshop<br />

Der Weg von Brust/Flasche zur<br />

Familienkost<br />

Informationen zur Einführung<br />

von Brei und Co. mit Infos zu<br />

ersten Schritten, wie die Trinkmahlzeit<br />

nach und nach ersetzt<br />

werden kann. Nach Empfehlung<br />

der WHO ist die Beikosteinführung<br />

ab dem 6. Lebensmonat<br />

sinnvoll.<br />

Mi., 9.30 bis 11.30 Uhr, Beginn:<br />

8.5. 1x, Gebühr: 30 €, 15 € (Nbg.-<br />

Pass)<br />

Leitung: Silke Klose, Hebamme.<br />

Anmeldung unter E-<strong>Mai</strong>l: silke.<br />

klose.sk@gmail.com oder telefonisch<br />

unter 0162-9234407.<br />

Kurse finden ab 6 Anmeldungen<br />

statt.<br />

Babymassagekurs<br />

Durch wärmende, sanfte Hände<br />

Urvertauen gewinnen, sich wohl<br />

fühlen und die Körperwahrnehmung<br />

fördern. Babymassage<br />

fördert die Interaktion zwischen<br />

Mutter/Eltern und Kind. Der<br />

Babymassagekurs kann ca.<br />

zwischen 6. und 16. Lebenswoche<br />

begonnen werden.<br />

Mi., 10 bis 11 Uhr, Beginn: 15.5. 4x,<br />

Gebühr: 60 €, 30 € (Nbg.-Pass)<br />

Leitung: Silke Klose, Hebamme,<br />

Anmeldung unter E-<strong>Mai</strong>l: silke.<br />

klose.sk@gmail.com oder telefonisch<br />

unter 0162-9234407.<br />

Kurse finden ab 6 Anmeldungen<br />

statt.<br />

STRONG 30<br />

Bei STRONG 30 handelt es sich<br />

um ein High Intervall Workout,<br />

bei welchem sich Kraftübungen<br />

mit dem eigenen Körpergewicht<br />

und Ausdauerphasen abwechseln.<br />

Do., 17.15 bis 17.45 Uhr, Beginn:<br />

16.5. 10x, Gebühr: 40 €, 20 €<br />

(Nbg.-Pass)<br />

Leitung: Birgit Kraus. Info,<br />

Anmeldung und Bezahlung<br />

direkt bei ihr unter Tel.:<br />

0152/34030112<br />

Rückbildungsgymnastik für<br />

Mamas mit Babys<br />

Nach der Geburt bringen<br />

Sie Ihren Körper mit Rückbildungskursen<br />

wieder in<br />

Form. Die Übungen festigen<br />

Bauchmuskulatur und Beckenboden.<br />

So können auftretende<br />

Beschwerden gemindert und<br />

sogar vorgebeugt werden.<br />

Di., 9.30 bis 10.45 Uhr, Beginn:<br />

21.5. 8x, Gebühr s.u.<br />

Leitung: Silke Klose, Hebamme.<br />

Anmeldung unter E-<strong>Mai</strong>l: silke.<br />

klose.sk@gmail.com oder telefonisch<br />

unter 0162-9234407<br />

Kursgebühr wird bei vollständigem<br />

Kursbesuch von der<br />

Krankenkasse bezahlt.<br />

Musikgarten<br />

für Babys ab 4 Monaten bis 3<br />

Jahre<br />

Mit Musik durchs Leben von<br />

Anfang an. Musik erfahren,<br />

hören, ausprobieren, genießen<br />

und natürlich selber machen.<br />

Drei Kurse zwischen 9 Uhr und<br />

11:30 Uhr. Infos über Uhrzeit,<br />

Alter der Babys und Ermäßigungsgründe<br />

gibt‘s bei der<br />

Kursleitung.<br />

Fr., 9 bis 11.30 Uhr, fortlaufender<br />

Kurs, Gebühr 78€<br />

Leitung: Anita Walter, Telefon<br />

0178 2124136<br />

Anmeldung und Information:<br />

Kulturladen <strong>Röthenbach</strong><br />

https://www.nuernberg.de/<br />

internet/kuf_kultur/kulturladen_roethenbach.html<br />

kulturladen-roethenbach@<br />

stadt.nuernberg.de<br />

Telefon: 0911 231-16010<br />

Bürozeiten: Mo. 13-16 Uhr und<br />

Di-Do 9-16 Uhr<br />

Ferienschließzeit: 20.05.<strong>2024</strong> –<br />

31.05.<strong>2024</strong><br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

7


VEREINE<br />

<strong>Eibach</strong>er Chorgemeinschaft<br />

Neugewählte Vorstandsriege<br />

Die neugewählte Vorstandsriege der <strong>Eibach</strong>er Chorgemeinschaft<br />

stellt sich vor. (v. li.n.re) Christian Freudling kümmert sich weiterhin<br />

um die Finanzen, Sabrina Schubert unterstützt die Vorstandschaft<br />

als 2. Vorsitzende, Paul Grimm betreut die Mitglieder des Chors,<br />

Dagmar Jung übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und last but not<br />

least unsere Melanie Skarsetz als 1. Vorsitzende.<br />

Für die nächsten 2 Jahre werden wir unser bestes für den Chor<br />

geben, damit es immer wieder zu großartigen Konzerten,<br />

Themenveranstaltungen und externen Auftritten kommt.<br />

Unsere Ideen und Planungen können auf unserer stets aktuellen<br />

Website nachgelesen werden.<br />

Besuchen Sie sie einfach hin und wieder.<br />

Dagmar Jung<br />

Fränkischer Albverein e. V. Ortsgruppe <strong>Reichelsdorf</strong>-Mühlhof<br />

Termine<br />

Sa. 04.05. OG REICH:<br />

TW-Zur Kirschblüte nach<br />

Kalchreuth – EK in Röckendorf<br />

/ Preisstufe 4<br />

• Kalchreuth-Röckenhof-<br />

Kalchreuth – EK Röckendorf<br />

– Gz. ca. 10 km 3 Stunden l.G.<br />

• TP1: Bf. <strong>Reichelsdorf</strong><br />

(Abfahrt 8:28 Uhr<br />

• TP2: Nordostbahnhof<br />

(Abfahrt 9.30 Uhr)<br />

• TP3: Bf. Kalchreuth 9.45 Uhr<br />

(für PKW-Mitfahrer Unkostenbeitrag<br />

7,00€/pro Pers.)<br />

• WF: Elsbeth und Friedrich<br />

Krauß (Anmeldung:<br />

Tel. 0911-353682)<br />

Mi. 08.05. KW-Ziel nach<br />

Absprache zwischen 4-7 km<br />

• TP: 10:30 Uhr Bf. <strong>Reichelsdorf</strong>,<br />

Waldstromerstr. 70<br />

• WF: Rudi Lutz (Anmeldung<br />

Tel. 0172-8656355)<br />

•<br />

Di. 14.05. OG REICH:<br />

Vereinsnachmittag<br />

• TP: 15:30 Uhr Sportgaststätte<br />

SV <strong>Reichelsdorf</strong>, Schlössleinsgasse<br />

9<br />

Sa. 18.05. TW-Burgthann-Postbauer-Heng<br />

– EK „Goldene<br />

Krone“ TTplus 7<br />

• Burgthann–Ezelsdorf–Goldkegel-Buch–Postbauer-Heng<br />

• Gz. 3,5 h 10 km l.G.<br />

• TP1: Bf. <strong>Reichelsdorf</strong> (Abf.<br />

8.28 Uhr S3) – Nbg. Hbf. an<br />

8.38 Uhr Gleis 3 umsteigen<br />

• TP2: Hbf. Nbg. Abf. 8.51 Uhr<br />

Gleis 3 mit S1<br />

• WF: Jürgen Krebs (Anmelden<br />

b. Sonnhild 0911-6492643)<br />

Änderungen vorbehalten<br />

Do. 23.05. OG REICH:<br />

KW-Ziel nach Absprache<br />

zwischen 4-7 km<br />

• TP: 10:30 Uhr Bf. <strong>Reichelsdorf</strong>,<br />

Waldstromerstr. 70<br />

• WF: Gudrun Paul (Anmeldung<br />

Tel. 0911 637709)<br />

Sa 01.06. OG REICH: TW Gemütliche<br />

Wanderung von Velden<br />

zur Frauenschuhwiese EK<br />

„Gasthaus Frankenalb“ am<br />

Ende der Wanderung TTplus10<br />

• Wir gehen am Scheunenviertel<br />

vorbei, hinauf zur<br />

Frauenschuhwiese dann<br />

hinunter nach Neuhaus/<br />

Pegnitz.<br />

• Gz. 10 km / 3 Stunden l.G.<br />

• TP1: Bf. <strong>Reichelsdorf</strong> 8:15 Uhr<br />

(Abf. 8:28 Uhr) S2<br />

• TP2: Hbf. Nbg. Gleis 17 (Abf.<br />

9:08)<br />

• WF: Waltraud Kostka (Anmeldung<br />

Tel. 0911 473878)<br />

•<br />

Gudrun Paul, Schriftführerin<br />

NaturFreunde <strong>Nürnberg</strong> - Orts-<br />

gruppe <strong>Eibach</strong><br />

Hier die geplanten Termine:<br />

• Montag 6.5. von 19 bis 21 Uhr<br />

Kreativkreis<br />

Heimabende<br />

Immer Freitag, Beginn 19.30 Uhr,<br />

wenn nicht anders angegeben<br />

• 03.05. „Kräuter und Ätherische<br />

Öle“, Hexenküche mit Kerstin<br />

• 10.05. Schmarrerabend<br />

• 17.05. Grillabend, Beginn 19.00<br />

Uhr, Grillgut bitte mitbringen<br />

• 24.05. Zwiebelabend mit Heinz<br />

• 31.05. Spiele im Freien<br />

Wanderungen<br />

• 26.05. „Irgendwo im Grünen“,<br />

Orientierungswanderung<br />

Für alle Wanderungen gilt:<br />

Rucksackverpflegung, feste<br />

Schuhe und witterungsgeeignete<br />

Kleidung sind immer anzuraten,<br />

Gehzeit in den meisten<br />

Fällen 4 Stunden, Wegstrecken<br />

sind in der Regel mit kleinen<br />

An- und Abstiegen verbunden<br />

und führen über Fuhr- und<br />

Waldwege, nähere Infos, wie<br />

Parkmöglichkeiten, Treffpunkte<br />

und Tourendetails werden mit<br />

den monatlichen Ausschreibungen<br />

bekannt gegeben. Bitte<br />

Fahrgemeinschaften bilden.<br />

Anmeldung & Info (mit Angabe<br />

der Handynr.) unter: wandern@<br />

naturfreunde-eibach.de<br />

Sonstige Wanderungen spontan<br />

nach Absprache Info im Heim<br />

oder unter www.naturfreundeeibach.de<br />

Änderungen in der Planung<br />

vorbehalten.<br />

i.A. Silke Odörfer<br />

8<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong>


VEREINE<br />

Faschingsgesellschaft "Die Eibanesen" e.V.<br />

Trauer und Dank:<br />

Rückblick auf unsere Jahreshauptversammlung<br />

Mit schweren Herzen und tiefer Trauer<br />

haben wir uns im Vereinsheim zusammengefunden,<br />

um unsere Jahreshauptversammlung<br />

abzuhalten. Doch bevor wir in die<br />

Tagesordnung eintauchten, mussten wir<br />

eine schmerzliche Nachricht verkünden:<br />

Unser 1. Vorsitzender Thomas hat uns für<br />

immer verlassen. Sein plötzlicher Tod<br />

hinterlässt nicht nur eine riesige Lücke in<br />

unseren Herzen, sondern auch im Verein,<br />

den er mit Leidenschaft und Hingabe<br />

geführt hat.<br />

In seiner Eröffnung gedachte Präsident<br />

Florian gemeinsam mit den zahlreich<br />

erschienenen Mitgliedern Thomas und<br />

würdigte sein außergewöhnliches Engagement<br />

und seine bedingungslose Hingabe<br />

für unseren Verein. Die Trauer war spürbar,<br />

und es flossen einige Tränen.<br />

Unter diesen schwierigen Umständen beantragte<br />

Präsident Flo, die Tagesordnung auf<br />

das Notwendigste zu kürzen – ein Vorschlag,<br />

der von den Mitgliedern einstimmig angenommen<br />

wurde.<br />

So wurden die Berichte der Tanzsportabteilung,<br />

des Senats und der Schatzmeisterin<br />

vorgetragen, und wir konnten die erreichten<br />

Erfolge und Herausforderungen des vergangenen<br />

Jahres reflektieren.<br />

Die gesamte Vorstandschaft wurde im<br />

Anschluss einstimmig entlastet. Dies war<br />

nicht nur eine formale Angelegenheit,<br />

sondern auch ein Ausdruck des Vertrauens<br />

und der Solidarität unter den Mitgliedern.<br />

Mit Worten des Dankes an die Mitglieder<br />

und bewegenden Worten des Gedenkens<br />

an Thomas, endete mit unserem Schlachtruf<br />

die Jahreshauptversammlung.<br />

Möge Thomas in unserem Verein weiterleben,<br />

und mögen wir seine Leidenschaft,<br />

Hingabe und auch sein Lachen immer in<br />

unserem Herzen behalten.<br />

Christine Popp<br />

Schriftführer<br />

VdK OV <strong>Reichelsdorf</strong>-Mühlhof<br />

Kaffeekränzchen am Samstag, den 11. <strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

Unter dem Motto „Muttertag“ freuen wir uns auf einen schönen<br />

Nachmittag, nicht nur für Mütter.<br />

Wir treffen uns im AWR Café Edelweiss von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr.<br />

Hierzu laden wir Euch alle ein. Gäste sind wie immer herzlichst<br />

willkommen!<br />

Für die Neugierigen:<br />

Aktuelle Informationen finden Sie im Schaukasten der ARV <strong>Reichelsdorf</strong><br />

und unserem Ortsverband vor der Sparkasse <strong>Reichelsdorf</strong>.<br />

Martina Brunner, Schriftführerin<br />

auch samstags von 9 bis 13 Uhr<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

9


PARTEIEN<br />

Bündnis 90/Die Grünen - Ortsverband <strong>Nürnberg</strong>-Süd<br />

Vom Futtermittelzuschuss bis Metallerschulung: Die Europäische<br />

Union fördert <strong>Nürnberg</strong><br />

Das Europäische Parlament trifft wichtige<br />

politische Entscheidungen, die direkten<br />

Einfluss auf das Leben der Bürgerinnen und<br />

Bürger in <strong>Nürnberg</strong> und ganz Europa haben.<br />

Die Europäische Union stellt eine Vielzahl<br />

von Fördermöglichkeiten bereit, von denen<br />

auch die Stadt <strong>Nürnberg</strong> profitiert. Firmen<br />

und Institutionen haben die Möglichkeit,<br />

Fördermittel für Projekte zu beantragen, die<br />

von der EU unterstützt werden.<br />

Im vergangenen Jahr erhielten 289 Antragsteller<br />

aus der Landwirtschaft auf dem<br />

Stadtgebiet <strong>Nürnberg</strong>s Förderungen in<br />

Höhe von insgesamt 1,5 Millionen €. Diese<br />

Förderungen umfassten unter anderem<br />

die "Junglandwirteprämie", Ausgleichszahlungen<br />

für benachteiligte Gebiete sowie<br />

Zuschüsse für Klimaschutzmaßnahmen.<br />

Zusätzlich gibt es nun Ausgleichszahlungen<br />

für Kostensteigerungen aufgrund des<br />

Ukraine-Kriegs, die von der Bundesregierung<br />

sogar verdoppelt werden.<br />

Die EU hat auch Projekte zur Förderung<br />

des Bewusstseins für die Landwirtschaft in<br />

<strong>Nürnberg</strong> unterstützt. Einige Kinder in der<br />

Stadt hatten bisher noch nie einen Kuhstall<br />

von innen gesehen und kannten Lebensmittel<br />

eher aus dem Supermarktregal als<br />

vom Acker. Daher wurden Projekte ins Leben<br />

gerufen, die Schülern gesunde regionale<br />

Lebensmittel näherbrachten.<br />

Ein weiterer wichtiger Fördertopf für <strong>Nürnberg</strong><br />

ist der "Europäische Sozialfonds", aus<br />

dem seit 2019 etwa 4,9 Millionen € in die<br />

Stadt geflossen sind. Diese Mittel wurden<br />

für 83 Projekte verwendet, darunter gezielte<br />

Fördermaßnahmen für Schüler zur Unterstützung<br />

beim Schulabschluss sowie für<br />

Jugendliche beim Einstieg ins Berufsleben.<br />

Auch berufliche Bildungsmaßnahmen in<br />

den Bereichen Lagerhaltung sowie Qualifizierungen<br />

im Metall- und Elektrobereich<br />

wurden gefördert. Arbeit suchende absolvierten<br />

theoretischen Unterricht und Praktika<br />

in Fachfirmen, wodurch sie Chancen<br />

auf einen Ausbildungsplatz erhielten, wenn<br />

sie gute Leistungen erbrachten und einen<br />

positiven Eindruck hinterließen.<br />

Die Europäische Union setzt sich weiterhin<br />

dafür ein, <strong>Nürnberg</strong> und seine Bewohner<br />

durch vielfältige Förderprogramme zu<br />

unterstützen und die regionale Entwicklung<br />

voranzutreiben.<br />

Albrecht Röttger, Vorstand<br />

www.gruene-nbg-sued.de<br />

CSU <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong>- <strong>Mai</strong>ach<br />

Ortshauptversammlung<br />

Die Ortshauptversammlung des CSU Ortsverbandes <strong>Eibach</strong>-<br />

<strong>Röthenbach</strong>-<strong>Mai</strong>ach findet am 23.04.<strong>2024</strong> um 19.00 bei der DJK<br />

<strong>Eibach</strong>, Pommernstraße 12 in <strong>Eibach</strong> statt.<br />

Neben dem Bericht des Ortsvorstandes stehen die Wahl der Delegierten<br />

und Ersatzdelegierten für die Delegiertenversammlung<br />

zur Bundestagswahl sowie die Nachwahlen im Ortsvorstand auf<br />

dem Programm.<br />

Eines der weiteren Themen an diesem Abend wird der Ausbau<br />

des Frankenschnellwegs sein, von dem unser Ortsverbandsgebiet<br />

entscheidend profitieren wird:<br />

Rechtssicherheit und finanzielle Sicherheit für den Frankenschnellweg<br />

Die CSU-Stadtratsfraktion <strong>Nürnberg</strong> hat mit Begeisterung die<br />

Finanzierungszusage des Ministerpräsidenten Markus Söder für<br />

den Ausbau des Frankenschnellwegs aufgenommen. Die Aufhebung<br />

des Kostendeckels aus dem Jahr 2012 ist entscheidendes Signal für<br />

die Realisierung des Projekts. Eine Zukunftsinvestition, von der<br />

die gesamte Metropolregion profitieren wird – verkehrlich, ökologisch<br />

und wirtschaftlich. Neben der juristischen Sicherheit durch<br />

die Abweisung der Klage der Ausbaugegner gibt die Zusage des<br />

Ministerpräsidenten finanzielle Sicherheit. Dazu Oberbürgermeister<br />

Marcus König: „Mein Credo war immer: Erst Justitia, dann Bavaria!<br />

Justitia hat – auf höchster Ebene in Bayern – nun entschieden. Jetzt<br />

hat sich Bavaria – durch den Ministerpräsidenten – sehr deutlich<br />

zur Finanzierung unseres größten Verkehrsprojekts geäußert.“<br />

Alle beteiligten Stellen der Stadtverwaltung müssen nun effektiv<br />

zusammenarbeiten, um Kostenberechnungen wie Umsetzungsplanungen<br />

zeitnah fertigzustellen. Die Ergebnisse dieser aktualisierten<br />

Berechnungen sollen noch vor der Sommerpause mit dem Freistaat<br />

abgestimmt werden, um nach dem finalen Förderbescheid<br />

möglichst noch in diesem Jahr mit den Arbeiten beginnen zu<br />

können. „Der Richterspruch hat die Planfeststellung für den Frankenschnellweg<br />

in absoluter Klarheit bestätigt, der Beschluss im<br />

Stadtrat steht seit Jahren, jetzt können wir dank der Zusage des<br />

Ministerpräsidenten das Projekt endlich angehen und den Stau<br />

auflösen“, freut sich CSU-Fraktionschef Krieglstein.<br />

Über die Ergebnisse der Ortshauptversammlung und weitere<br />

Termine werden wir im nächsten <strong>Mitteilungsblatt</strong> berichten.<br />

10<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

Daniel Pohl,<br />

stv. Ortsvorsitzender


PARTEIEN<br />

SPD-Ortsverein <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong>-<strong>Mai</strong>ach<br />

OV-Sitzung vom 09.04.<strong>2024</strong><br />

In der Sitzung des Ortsverein bestimmte die bevorstehende<br />

Europawahl massiv das Diskussionsgeschehen. Am 09.06.<strong>2024</strong> ist<br />

es wieder so weit, es darf in ganz Europa gewählt werden.<br />

Die aktuellen Umfragewerte einzelner Parteien treibt die Mitglieder<br />

des OV massiv um. Sollen wirklich Parteien ins Europäische Parlament<br />

demokratisch gewählt werden, die das Parlament selbst<br />

als undemokratisch bezeichnen? Volksvertreter ins Parlament<br />

wählen, um es abzuschaffen. Die ganze EU abschaffen und dann<br />

geht es allen besser? Mit großer Sorge verfolgen die Mitglieder<br />

des Ortsvereins solche Entwicklungen. Großbritannien hat sich<br />

vor einigen Jahren gegen die EU entschieden und hat heute mit<br />

unheimlich großen Problemen z.B. in Wirtschaft und Sozialem zu<br />

kämpfen. Probleme, die sie vorher nicht hatten und heute nicht<br />

lösen können. Die EU ist der größte Binnenmarkt der Welt, jeder<br />

EU-Bürger hat die Freiheit überall in der EU zu leben, zu studieren<br />

oder zu arbeiten. Europäer leben seit über 70 Jahren friedlich<br />

zusammen. Und natürlich gibt es auch Probleme. Das ist auch den<br />

Mitgliedern des Ortsvereins bewusst. Nur muss man darüber eben<br />

diskutieren, nach Lösungen suchen und mit demokratischen Mitteln<br />

Beschlüsse fassen. Dazu braucht es eine starke Demokratie, dazu<br />

braucht es Bürgerinnen und Bürger, die zur Wahl gehen und dazu<br />

braucht es Anerkennung der Parlamente und deren Beschlüsse.<br />

Was es nicht braucht, sind Volksvertreter, die diese Demokratie<br />

eben nicht anerkennen und bewahren wollen, sondern ein Parlament<br />

gleich auflösen und nach ihren Vorstellungen neugründen<br />

möchten. So geht nicht nur Vertrauen verloren, sondern auch die<br />

ganzen Errungenschaften, die die Europäische Union geschaffen<br />

hat. Für die Mitglieder des Ortsvereins <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong>-<strong>Mai</strong>ach<br />

ist jedenfalls klar, dass das Gute uns in Europa verbindet und die<br />

Probleme durch unsere Volksvertreter auf demokratischem Weg<br />

gelöst werden müssen.<br />

Der Ortsverein betreibt auch zwei Schaukästen im Stadtteil <strong>Eibach</strong>.<br />

Auch dort findet man regelmäßig Informationen zu den Themen<br />

der SPD, aber auch zum Ablauf der Europawahl. Die Plakate werden<br />

bis zur Wahl regelmäßig gewechselt, um noch mehr und näher<br />

zu informieren. Nutzen Sie doch die Gelegenheit. Dies kann man<br />

nebenbei machen, während man z.B. auf den Bus wartet.<br />

hat. Hier möchte die <strong>Nürnberg</strong>er-SPD nun ein Zeichen setzen und<br />

Möglichkeiten zur Beteiligung und zum Kontakt für alle schaffen.<br />

Und jeder darf mitreden! Es ist keine Mitgliedschaft notwendig!<br />

Die ganze Breite der Gesellschaft ist dazu eingeladen.<br />

Der Ortsverein begrüßt das neu geschaffene Parteiforum ausdrücklich.<br />

Neue Ideen, neue Wege sind notwendig, um die Menschen<br />

und deren Bedürfnisse wieder mehr in den Fokus zu rücken. Die<br />

Termine für diese Veranstaltungen werden selbstverständlich auch<br />

hier im <strong>Mitteilungsblatt</strong> veröffentlicht werden. Seien Sie dabei und<br />

reden Sie mit!<br />

Matthias Ursinus, Vorsitzender<br />

Das neue Parteiforum der SPD-<strong>Nürnberg</strong><br />

Die <strong>Nürnberg</strong>er SPD hat sich eine Parteistrukturreform vorgenommen<br />

und setzt diese jetzt um. Neben der Neugliederung der<br />

Ortsvereine gibt es aber auch eine neue Möglichkeit zur Beteiligung.<br />

Parteiausschüsse, die hinter verschlossenen Türen stattfinden,<br />

werden abgeschafft und ersetzt durch das neu „Parteiforum“. Dieses<br />

Forum soll zum Mitmachen und Mitreden einladen, und zwar für alle<br />

Bürgerinnen und Bürger. Es steht nicht nur Parteimitgliedern offen,<br />

sondern auch der breiten Öffentlichkeit. Oftmals hört man, dass<br />

die Politik den Bezug und den Kontakt zu den Menschen verloren<br />

Vorbeugung von Isolation und Einsamkeit<br />

Teilnahmehäufigkeit nach persönlichen Belangen<br />

Betreuung in kleinen Gruppen<br />

individuelle Förderung gemäß individueller Fähigkeiten<br />

täglicher Fahrdienst<br />

wir versorgen Sie täglich mit Frühstück, Mittagessen<br />

und Kaffee + Kuchen<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

11


WER MACHT WAS?<br />

Hilfe beim<br />

Renovieren?<br />

©alexei_tm - stock.adobe.com<br />

Besser mal den Fachmann<br />

machen lassen!<br />

ZAUBERHAFTE<br />

FENSTER & TÜREN<br />

Steffen Leicht<br />

Tel. (0911) 64 27 610<br />

info@elektro-leicht.de<br />

Thomas Schmid<br />

Florian Rauch<br />

Schußleitenweg 8<br />

90451 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel.: 0911 / 64 26 120<br />

E-<strong>Mai</strong>l: info@hsts.de<br />

www.hsts.de<br />

• Elektroinstallationen<br />

• Erneuerung von Bad und Heizung<br />

• Industrieanlagen<br />

• Kundendienst<br />

• Alternative Energieanlagen<br />

• Wärmepumpen<br />

• Haus- und Gebäudesystemtechnik<br />

Für Sanierung<br />

und Neubau<br />

QUALITÄT<br />

Beratung, Herstellung,<br />

Montage und Kundendienst<br />

aus einer Hand.<br />

12<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

Schußleitenweg 8 · Nbg.-<strong>Eibach</strong> · Öffnungszeiten nach Vereinbarung


KIRCHEN<br />

EVANG.-LUTH. PHILIPPUSKIRCHE NÜRNBERG-REICHELS-<br />

DORF<br />

Gottesdienste und Veranstaltungen<br />

Sonntag, 05.05. Gottesdienst<br />

mit Abendmahl<br />

09.30 Uhr Pfr. Dr. Dreher<br />

Donnerstag, 09.05., Christi<br />

Himmelfahrt Gottesdienst<br />

09.30 Uhr im Wiesenrund am<br />

Einsteinring, bei schlechtem<br />

Wetter in der Johanneskirche,<br />

<strong>Eibach</strong>, Pfr. Kaffenberger / Pfr.<br />

Schimmel<br />

Sonntag, 12.05. Familiengottesdienst<br />

10.00 Uhr Pfrin. Wendel / Team<br />

Samstag, 18.05. Beicht- und<br />

Abendmahlsgottesdienst der<br />

Konfirmanden<br />

16.00 Uhr Pfr. Dr. Dreher<br />

Pfingstsonntag, 19.05. Konfirmation<br />

09.30 Uhr Pfr. Dr. Dreher<br />

11.30 Uhr Pfr. Dr. Dreher<br />

Pfingstmontag, 20.05. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr Pfr. Kaffenberger<br />

Sonntag, 26.05. Gottesdienste<br />

09.30 Uhr Pfr. Kaffenberger<br />

11.00 Uhr Taufgottesdienst, Pfr.<br />

Kaffenberger<br />

Sonntag, 16.06. Konfirmationsjubiläum<br />

Wir bitten die Konfirmandinnen<br />

und Konfirmanden<br />

sich bei uns im Pfarramt, Tel.:<br />

63 68 45; E-<strong>Mai</strong>l: pfarramt.<br />

reichelsdorf-n@elkb.de zu<br />

melden, die 1944 - 1949 – 1954<br />

– 1959 – 1964 – 1974– 1999<br />

konfirmiert wurden. Dazu sind<br />

auch Jubilare willkommen, die<br />

in anderen Gemeinden konfirmiert<br />

wurden und nun hier<br />

wohnen.<br />

Seniorenclub<br />

Die Treffen finden jeweils am<br />

Mittwoch von 14.30 Uhr bis<br />

16.00 Uhr statt. Jede und jeder<br />

Interessierte ist herzlich willkommen.<br />

Kontakt über Margit<br />

Bauriedel, Tel. 638 30 70<br />

01.05. Feiertag, kein Seniorenclub<br />

08.05. Tagesausflug mit dem<br />

Bus<br />

15.05. Geburtstagsfeier<br />

Pfingstferien<br />

Man(n) trifft sich<br />

Kontakt über Alfred Fritz, Tel.:<br />

63 89 21, E-<strong>Mai</strong>l alfred.fritz@tonline.de<br />

Freitag, 17.05. Phil-Kul-Dur:<br />

Erstmals in <strong>Reichelsdorf</strong>: No<br />

Worries, Mate!<br />

19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus<br />

Flirrende Hitze, Kangurus und<br />

meilenweit allein. Die Gruppe<br />

„No Worries, Mate!“ schildert<br />

die Landschaft Australiens<br />

durch Lieder, laufende Dias<br />

und kleine Geschichten.<br />

Der gebürtige Australier ‘Rick<br />

Stephens’ (Gesang, Gitarre)<br />

und der ausgezeichnete<br />

Didgeridoo-Spieler ‘Harry<br />

Remmele’ aus Gersthofen,<br />

treten seit über 20 Jahren<br />

gemeinsam auf. Gespielt wird<br />

stimmig und klangvoll auf der<br />

Gitarre und einer Vielzahl von<br />

Didgeridoos, untermalt durch<br />

die besonders blues-artige<br />

Spielweise mit Akkordeon und<br />

Mundharmonika von Walter<br />

Schwegele. Neben populären<br />

australischen Songs und, wie<br />

Stephens sie nennt, Lieder<br />

aus dem Busch, präsentierten<br />

sie auch bekannte Songs wie<br />

„Down Under“ und „Waltzing<br />

Matilda“ und streuen zwischen<br />

den Songs viele Anekdoten<br />

und kleine Geschichten ein.<br />

Bei dem abendfüllenden<br />

Konzert in lockerer Atmosphäre,<br />

mit traditioneller<br />

australischer Musik, mit dem<br />

Didgeridoo und einem visuellen<br />

Eindruck anhand einer<br />

australischen Diaschau, erlebt<br />

und fühlt man ein Stück Australien<br />

und das auf eine sehr<br />

authentische Weise.<br />

Wir freuen uns sehr auf dieses<br />

besondere Konzert, das von<br />

einem faszinierenden Land<br />

erzählt und Urlaubsstimmung<br />

aufkommen lässt.<br />

Reservierungen nehmen wir<br />

gerne entgegen unter philgemeindeverein@t-online.<br />

de. Der Eintritt beträgt 15 €,<br />

Snacks und Getränke gibt<br />

es auf Spendenbasis. Der<br />

Reinerlös kommt dem Evangelischen<br />

Gemeindeverein zu<br />

Gute.<br />

Doris Naumann-Laun<br />

EVANG.-LUTH. NIKODEMUSKIRCHE<br />

Gottesdienste und Veranstaltungen<br />

Samstag, 04.05. Konfirmation<br />

09.30 Uhr Pfarrer Langmann<br />

11.00 Uhr Pfarrer Langmann<br />

14.00 Uhr Pfarrer Langmann<br />

15.30 Uhr Pfarrer Langmann<br />

Sonntag, 05.05. Gottesdienst<br />

09.30 Uhr Pfarrerin Meussling<br />

Mittwoch, 08.05. – Generation<br />

65+ im Gemeindesaal der<br />

Nikodemuskirche<br />

14.30 Uhr „Wie stellst Du Dir<br />

den Himmel vor?“ Theologisches<br />

und Persönliches von<br />

Pfarrern Meussling<br />

Damit der Kuchen reicht,<br />

Anmeldung bitte rechtzeitig im<br />

Pfarramt Nikodemus, Telefon<br />

0911 23 95 62-0<br />

Donnerstag, 09.05. – Christi<br />

Himmelfahrt<br />

09.30 Uhr Gottesdienst im<br />

Wiesengrund am Einsteinring<br />

(bei Regen in der<br />

Johanneskirche in <strong>Eibach</strong>),<br />

Pfarrer Kaffenberger & Pfarrer<br />

Schimmel<br />

Sonntag, 12.05. Gottesdienste<br />

09.30 Uhr Prädikantin Pietzcker<br />

danach Kirchenkaffee<br />

11.00 Uhr Familiengottesdienst<br />

am Muttertag: „Wir hören von<br />

der Caritas Pirckheimer – Nicht<br />

nur unsere Mütter sind starke<br />

Frauen“, Pfarrerin Kaplick &<br />

Team<br />

Sonntag, 19.05. - Pfingstsonntag<br />

Gottesdienst<br />

09.30 Uhr mit Abendmahl<br />

danach Kirchenkaffee, Pfarrerin<br />

Meussling<br />

Montag, 20.05. – Pfingstmontag<br />

Gottesdienst<br />

09.30 Uhr Pfarrer Langmann<br />

Sonntag, 26.05. Gottesdienste<br />

09.30 Uhr mit dem Kirchenchor<br />

aus Obernzenn, Kommunikationsprozesse<br />

(2. Kor 13,11-13),<br />

Pfarrerin Kaplick<br />

11.00 Uhr am Platz der Deutschen<br />

Einheit, Pfarrerin<br />

Kaplick<br />

Montag, 27.05. Tagesausflug<br />

„Auf ins Knoblauchsland“<br />

In Kraftshof werden wir die<br />

Kirche St. Georg mit Ihrem<br />

Wehrkirchhof, dem Wehrgang<br />

und ihren Ecktürmen besichtigen.<br />

In Neunhof erwartet uns<br />

die Schlossanlage mit Barockpark.<br />

In der literarischen<br />

Gedenkstätte des Pegnesischen<br />

Blumenordens „Irrhain“<br />

wollen wir auf den Irrwegen<br />

wandeln.<br />

Treffen um 13.35 Uhr an der<br />

Haltestelle „Am Wegfeld“ oder<br />

um 13.00 Uhr am Busbahnhof<br />

<strong>Röthenbach</strong>.<br />

Anmeldung bis spätestens<br />

Freitag vorher bei Kerstin<br />

Benker Tel. 0163/9718833<br />

Mittwoch, 29.05. – Generation<br />

65+ - Exkursion nach<br />

Herrieden:<br />

Führung durch den Blühpfad.<br />

Abfahrt 10.00 Uhr, Rückkehr ca.<br />

18.00 Uhr<br />

Anmeldung bis spätestens 10<br />

Tage vorher.<br />

Die Reservierung ist verbindlich!<br />

Die Fahrt muss spätestens<br />

3 Tagevorher abgesagt werden,<br />

sonst müssen wir die Fahrt in<br />

Rechnung stellen!<br />

Der Preis beträgt 20 € pro<br />

Person. Darin enthalten<br />

sind Kosten für Eintritt bzw.<br />

Führung.<br />

Brigitte Hartmann<br />

PFARRBÜRO EV.-LUTH. NIKODEMUSKIRCHE, STUTTGARTER STR. 33, 90449 NÜRNBERG,<br />

TEL. 0911/239562-0; FAX 0911/239562-19, E-MAIL: PFARRAMT@NIKODEMUSKIRCHE-<br />

NBG.DE, WWW.NIKODEMUSKIRCHE-NBG.DE<br />

BEIM WAHLBAUM 20, 90453 NÜRNBERG, TEL. 0911 63 68 45, FAX 0911 632 91 59, E-MAIL:<br />

PFARRAMT.REICHELSDORF-N@ELKB.DE, WWW.PHILIPPUSKIRCHE-REICHELSDORF.DE<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

13


KIRCHEN<br />

EVANG.-LUTH.-KIRCHENGEMEINDE NÜRNBERG - EIBACH<br />

Gottesdienste und Veranstaltungen<br />

Sonntag, 05.05. Rogate<br />

09.30 Uhr mit Abendmal<br />

anschließend Kirchencafé<br />

Donnerstag, 09.05. Christi<br />

Himmelfahrt<br />

09.30 Uhr im Grünen mit den<br />

Pfarrern Benjamin Schimmel<br />

und Thomas Kaffenberger.<br />

Der Gottesdienst findet im<br />

Wiesengrund am Einsteinring<br />

statt. Bitte bringen Sie, soweit<br />

möglich, eine Sitzgelegenheit<br />

selbst mit, bei Regen in der<br />

Johanneskirche.<br />

Sonntag, 12.05. Exaudi<br />

09.30 Uhr Gottesdienst mit<br />

Diakonin i.A. Valerie Mantel<br />

Mittwoch, 15.05.<br />

16.00 Uhr in der Lobetal-<br />

Kapelle mit Pfarrerin Andrea<br />

Schäfer<br />

Donnerstag, 16.05.<br />

10.00 Uhr im Evang. Altenheim<br />

mit Pfarrerin Andrea Schäfer<br />

Sonntag, 19.05. Pfingsten<br />

09.30 Uhr mit Abendmahl mit<br />

Pfarrer Armin Langmann<br />

Pfingstmontag, 20.05.<br />

09.30 Uhr mit Pfarrer i.R. Friedrich<br />

Huber<br />

Sonntag, 26.05. Trinitatis,<br />

09.30 Uhr mit Pfarrer i.R. Friedrich<br />

Benning<br />

Sonntag, 02.06., 1.Sonntag<br />

nach Trinitatis<br />

mit Abendmahl mit Pfarrer<br />

Benjamin Schimmel<br />

Barbara Porst<br />

EIBACHER HAUPTSTR. 61, 90451 NÜRNBERG, TEL.: 0911-649925; FAX: 0911-6499270,<br />

WWW.EIBACH-EVANGELISCH.DE; MAIL: PFARRAMT.EIBACH@ELKB.DE<br />

KATH. PFARREI ST. WALBURGA NÜRNBERG-EIBACH<br />

Regelmäßige Gottesdienste-<br />

Eucharistiefeiern<br />

Sonntag 08.30 Uhr<br />

Sonntag 11.00 Uhr<br />

Dienstag, Mittwoch, Samstag<br />

18.00 Uhr<br />

Freitag 08.30 Uhr<br />

Besondere Gottesdienste und<br />

Veranstaltungen<br />

Mittwoch, 01.05.<br />

11.00 Uhr Festgottesdienst<br />

18.00 Uhr Erste feierliche<br />

<strong>Mai</strong>andacht<br />

<strong>Mai</strong>andacht in der Regel<br />

immer am Sonntag und<br />

Donnerstag um 18.00 Uhr, am<br />

Dienstag und Mittwoch nach<br />

der Abendmesse Mariengruß<br />

Samstag, 04.05. Aktion<br />

16.00 Uhr des Kirchortsrates<br />

St. Walburga Sachausschluss<br />

Schöpfung und Umwelt: Un-ter<br />

dem Motto „<strong>Nürnberg</strong> braucht<br />

GRÜN“: Vortrag von Volker<br />

Linhard mit anschließender<br />

Diskussion<br />

Montag, 06.05. Seniorenkreis<br />

14.00 Uhr Ikonen, Fenster zum<br />

Himmel / zur Ewigkeit, Referent:<br />

Michael Maus, Ikonenschreiber<br />

Mittwoch, 08.05. Malteser-<br />

Senioren-Treff<br />

14.30 Uhr<br />

Donnerstag, 09.05. Christi<br />

Himmelfahrt Festgottesdienste<br />

08.30 Uhr<br />

11.00 Uhr<br />

Sonntag, 19.05. Pfingstsonntag<br />

Festgottesdienste<br />

08.30 Uhr<br />

11.00 Uhr<br />

Montag, 20.05. Pfingstmontag<br />

Festgottesdienste<br />

08.30 Uhr<br />

11.00 Uhr<br />

Mittwoch, 22.05. Monatsrequiem<br />

18.00 Uhr für alle im Monat<br />

<strong>Mai</strong> Verstorbenen unseres<br />

Pfarrverbands<br />

Mittwoch, 29.05. Vorabendmesse<br />

18.00 Uhr zu Fronleichnam<br />

Donnerstag, 30.05. Fronleichnam<br />

09.00 Uhr Festgottesdienst,<br />

anschl. Fronleichnamsprozession<br />

Freitag, 31.05. letzte feierliche<br />

<strong>Mai</strong>andacht<br />

18.00 Uhr<br />

Informationen zu weiteren<br />

Veranstaltungen, möglichen<br />

Terminänderungen entnehmen<br />

Sie bitte der Gottesdienstordnung,<br />

den Aushängen in<br />

den Schaukästen und unserer<br />

Homepage www.pvnsws.de.<br />

Christine Meier<br />

C/O PFARRVERBANDSBÜRO, HERRIEDENER STR. 55, 90449 NÜRNBERG, HAUSAN-<br />

SCHRIFT: EIBENWEG 12, 90451 NÜRNBERG, TEL.: 0911 6427001. FAX: 0911 6887801<br />

E-MAIL: PVNSWS@BISTUM-EICHSTAETT.DE, WWW.PVNSWS.DE<br />

KATH. PFARREI MARIA AM HAUCH<br />

Heilige Messen<br />

Sonntag 09.30 Uhr / 18.00 Uhr<br />

Montag 18.00 Uhr<br />

Mittwoch und Donnerstag<br />

08.30 Uhr<br />

Freitag 16.30 Uhr Hl. Messe im<br />

Seniorenheim St. Elisabeth<br />

Samstag 10.00 Uhr<br />

Beichtgelegenheit<br />

Sonntag 17.15 Uhr<br />

Besondere Gottesdienste und<br />

Veranstaltungen<br />

Mittwoch, 01.05.<br />

09.30 Uhr Festgottesdienst<br />

18.00 Uhr Erste feierliche<br />

<strong>Mai</strong>andacht<br />

<strong>Mai</strong>andachten in der Regel<br />

immer am Dienstag und<br />

Freitag um<br />

18.00 Uhr<br />

Sonntag, 05.05. Glaubenstreff<br />

am Sonntagabend<br />

19.00 Uhr Gott nah<br />

Dienstag, 07.05. Seniorenkreis<br />

14.30 Uhr „Böhmerwald –<br />

Heimat einst und jetzt“ Referent:<br />

DK i.R. Alois Ehrl<br />

Mittwoch, 08.05. Frauenkreis<br />

18.00 Uhr <strong>Mai</strong>andacht<br />

Donnerstag, 09.05. Christi<br />

Himmelfahrt Festgottesdienste<br />

09.30 Uhr<br />

18.00 Uhr<br />

Donnerstag, 16.05. KAB<br />

18.00 Uhr <strong>Mai</strong>andacht<br />

Sonntag, 19.05. Pfingstsonntag<br />

Festgottesdienste<br />

09.30 Uhr<br />

18.00 Uhr<br />

Montag, 20.05. Pfingstmontag<br />

Festgottesdienste<br />

09.30 Uhr<br />

18.00 Uhr<br />

Donnerstag, 30.05. Fronleichnam<br />

Festgottesdienst<br />

18.00 Uhr<br />

Freitag, 31.05. letzte feierliche<br />

<strong>Mai</strong>andacht<br />

18.00 Uhr<br />

Christine Meier<br />

HERRIEDENER STR. 55, 90449 NÜRNBERG, TEL. 671119, PFARRER CLEMENS MENNI-<br />

CKEN, PFARRBÜRO: MONTAG, MITTWOCH, FREITAG: 09.00 BIS 11.00 UHR, MITTWOCH:<br />

15.00 BIS 18.00 UHR<br />

14<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong>


KLEINANZEIGEN<br />

Mathematik-Nachhilfe/<br />

Prüfungsvorbereitung:<br />

0175 555 25 35 (auch WhatsApp)<br />

Anja Breuch-Brückner<br />

Wir suchen für vorgemerkte<br />

Kunden ein Haus bis 1,5 Mio.<br />

www.Immo-Haupt.de<br />

Tel. 09129/90 63 16<br />

Kennen Sie den Wert Ihrer<br />

Immobilie? Kostenlos online in<br />

wenigen Minuten bekommen<br />

Sie ein Ergebnis.<br />

www.immo-haupt oder Objektbewertung<br />

vor Ort<br />

M. Haupt Immobilienfachwirt IHK<br />

Tel. 09129/90 63 16<br />

Wir kaufen<br />

Wohnmobile + Wohnwagen<br />

03944-36160<br />

www.wm-aw.de<br />

Wohnmobilcenter Am Wasserturm<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber: Seifert Medien<br />

Verantwortliche Schriftleitung:<br />

Jürgen Seifert<br />

Verantwortlich für die Anzeigen:<br />

Jürgen Seifert<br />

Anzeigenverwaltung und<br />

Gesamtherstellung:<br />

Seifert Medien, Wendelstein<br />

90530 Wendelstein<br />

Kirchenstraße 3a<br />

Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922,<br />

E-<strong>Mai</strong>l: info@seifert-medien.de<br />

www.seifert-medien.de<br />

Verteilung: monatlich einmal<br />

kostenlos in jeden erreichbaren<br />

Haushalt. Dieses <strong>Mitteilungsblatt</strong><br />

ist kein Amtsblatt im Sinne<br />

der gesetzlichen Bestimmungen.<br />

Es ist politisch unabhängig und<br />

wird ohne Zuschüsse der Kommune<br />

allein vom Verlag aus den<br />

Goldankauf<br />

Schwarzenbruck<br />

seit 2015<br />

persönlich - fair - nah<br />

Montag - Mittwoch - Freitag: 10-18 Uhr<br />

Schwarzenbruck I Regensburger Str. 8<br />

www.goldhaus-altstoetter.de<br />

Anzeigenerlösen finanziert.<br />

Daraus kann sich ein unterschiedlicher<br />

Seitenumfang ergeben.<br />

Aus diesem Grund sind Kürzungen<br />

der Textbeiträge möglich.<br />

Wie versuchen dies jedoch zu<br />

vermeiden. Zuschriften sind dennoch<br />

willkommen, eine Haftung<br />

für unverlangt eingesandte Manuskripte<br />

und Fotos kann nicht<br />

übernommen werden.<br />

Anzeigenberater<br />

für das <strong>Mitteilungsblatt</strong><br />

Patrick Fischer<br />

Weltenburger Str. 97, 90453 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel: (09 11) 63 92 49<br />

E-<strong>Mai</strong>l: pf-werbung@freenet.de<br />

oder bei SEIFERT Medien,<br />

Tel. (0 91 29) 74 44<br />

KLEINANZEIGEN // IMPRESSUM<br />

Caritas Sozialstation <strong>Nürnberg</strong>-Süd<br />

Individuell für SIE:<br />

• Allgemeine Pflegeberatung<br />

• Körperpflege<br />

• Medizinische Versorgung<br />

• Hauswirtschaftliche Unterstützung<br />

• Stundenweise Betreuung<br />

• Entlastung pflegender Angehöriger<br />

Hier könnte Ihre Kleinanzeige<br />

stehen! Effektiv werben ohne großen<br />

Aufwand.<br />

Kleinanzeige per E-<strong>Mai</strong>l aufgeben<br />

unter kleinanzeigen@seifert-medien.de<br />

oder direkt über unsere Webseite.<br />

Preis pro Zeile 3,00 €* (ca. 25 Zeichen) /<br />

Aufpreis für Umrahmung oder farblich<br />

hinterlegt 5,- €*<br />

Häusliche<br />

Krankenpflege und<br />

Seniorenbetreuung<br />

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im<br />

Großraum <strong>Eibach</strong>-<strong>Röthenbach</strong> täglich für SIE unterwegs.<br />

Hauptgeschäftsstelle<br />

Giesbertsstraße 67c, 90473 <strong>Nürnberg</strong><br />

Tel.: 0911 – 988 70 80<br />

Außenstelle <strong>Eibach</strong><br />

Eibenweg 14, 90451 <strong>Nürnberg</strong>-<strong>Eibach</strong><br />

Tel.: 0911 – 649 47 97<br />

Redaktions-/Anzeigentermine<br />

Juni<br />

Redaktions- und Anzeigenschluss 10.05.<strong>2024</strong><br />

Verteilung ab 24.05.<strong>2024</strong><br />

Juli<br />

Redaktions- und Anzeigenschluss 12.06.<strong>2024</strong><br />

Verteilung ab 24.06.<strong>2024</strong><br />

August<br />

Redaktions- und Anzeigenschluss 09.07.<strong>2024</strong><br />

Verteilung ab 22.07.<strong>2024</strong><br />

<strong>Mai</strong> <strong>2024</strong><br />

15


Baden in der Isar. Bummeln durch Maxvorstadt.<br />

Das kühle Blonde unter schattenspendenden Kastanien.<br />

München bietet eine wahre Sommervielfalt –<br />

in kulinarischer wie kultureller Hinsicht.<br />

Ein Stück der<br />

Münchner Sommervielfalt<br />

Im Herzen Münchens und doch schön geschützt am Rande<br />

des Englischen Gartens steht er, der Freisinger Hof. Und<br />

empfängt Gäste für Kurztrips und längere Aufenthalte auf<br />

der Suche nach dem perfekten Mix aus Großstadtgefühl und<br />

sommerlicher Leichtigkeit. Auch unter Münchnern gilt das<br />

Hotel mit traditionsreichem Restaurant längst als absoluter<br />

Geheimtipp. Im Gastgarten, unter uralten Bäumen, kommt<br />

man bei Tafelspitz und Zander auf den „Gusto“ der Großstadt,<br />

bevor man sich ein Hotel-Rad schnappt und Richtung<br />

Zentrum aufbricht.<br />

Vom Surfbrett in die Oper<br />

So ein Sommertag in München hat viel zu bieten: Während man<br />

durch die grüne Parkpracht radelt, sieht man die einen mit Picknickkörben,<br />

andere mit dem Surfbrett unterm Arm in alle Himmelsrichtungen<br />

ausströmen. Die Biergärten sind mit geselligen Runden<br />

gefüllt. Einfach wo niederlassen und die Sonne genießen oder doch<br />

noch weiter Richtung Innenstadt? Denn auch da gibt es nun natürlich<br />

unendliche Möglichkeiten, sich ganz dem Sommergefühl hinzugeben.<br />

Und das Großstadtgeflüster auszukosten. Ob von Eisdiele zu<br />

Eisdiele schlendern auf der Suche nach dem besten Gelato. Oder<br />

doch lieber durch die internationale Kulinarik probieren, die eine<br />

Stadt wie diese natürlicher Weise bietet. So oder so sollte unbedingt<br />

Zeit für ein wenig Kultur bleiben, denn auch darin beweist<br />

sich Bayerns Metropole immer und immer wieder: Von Museen und<br />

Ausstellungen namhafter Künstler bis hin zu Ballett, Konzerten und<br />

Opern kann man sich auf der kulturellen Entdeckungsreise stets<br />

etwas anderes zu Gemüte führen. Am Ende des Tages hat man es<br />

nicht weit zurück ins Hotel. Und lässt den Abend am besten bei<br />

einem schönen Essen samt gepflegtem Glas Wein ausklingen.<br />

Das ist die Sommervielfalt Münchens.<br />

Advertorial<br />

© Mü nchen Tourismus, Tommy Lö sch<br />

München entdecken<br />

Mit dem München City Pass tauchen Sie ein in die Weltstadt mit<br />

Herz und können während Ihres Aufenthalts die ganze Vielfalt<br />

Münchens entdecken und genießen.<br />

Sie haben die Wahl: freier Eintritt zu 45 Attraktionen oder<br />

ermäßigter Eintritt zu weiteren 30 Attraktionen.<br />

• 2 Übernachtungen im Comfort-Doppelzimmer mit<br />

Badewanne und Blick auf die Oberföhringer Straße<br />

• inkl. Frühstücksbuffet<br />

• Pro Person 1 München City Pass 3 Tage, öffentliche<br />

Verkehrsmittel Zone M inklusive<br />

• Late Check-Out bis 14 Uhr nach Verfügbarkeit<br />

Preis pro Nacht für 2 Personen/Package € 278,00<br />

**** Hotel Restaurant Freisinger Hof<br />

Oberföhringer Straße 189 - 191<br />

D - 81925 München<br />

Tel. +49 (0) 89 1890820<br />

office@freisinger-hof.de<br />

www.freisinger-hof.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!