13.05.2024 Aufrufe

TSG Reutlingen Report II 2021 Vereinsmagazin

Liebe TSG-Mitglieder, liebe Leserinnen und Leser, endlich hat der Fußball seine große Bühne wieder: Endlich EM! "Endlich wieder mehr Bundestrainer als Virologen!" ist sogar bei der DFB-Pressekonferenz zu hören. Die Durchführung dieser paneuropäischen Großveranstaltung ist für viele ein weiterer Schritt bei der Rückkehr in eine (veränderte) Normalität. Von Vorbildfunktionen, von Vorreitern bei Hygienekonzepten war bei den Befürwortern die Rede, als der Spitzensport um die Wiederaufnahme des Spielbetriebs kämpfte. Spätestens kurz vor Beginn dieser, in ihrer Form sicher einmaligen Fußball-EM, sind die Verhaltensweisen und auch die Diskussionsthemen eigentlich wieder da angekommen, wo sie vor der kurzzeitigen Pause waren: schlussendlich geht es um Kommerz und Machtspiele. Erst der Druck der UEFA an die Ausrichterstädte, Zuschauer in den Stadien zu garantieren, nun also die Debatte um Regenbogenfarben und Stadionbeleuchtung. Die UEFA hat sich mit Ihrem Verhalten selbst in eine Ecke gedrängt, aus der sie eigentlich nun fast nicht mehr rauskommt. Der Aufschrei nach dem Verbot, die Münchner Arena in Regenbogenfarben zu beleuchten war groß und entfachte eine Diskussion, die in ihrer Dimension durch eine tatsächliche Umsetzung der geplanten Aktion niemals erreicht worden wäre. Aber sind wir doch mal ehrlich: wie nachhaltig

Liebe TSG-Mitglieder, liebe Leserinnen und Leser,
endlich hat der Fußball seine große Bühne wieder: Endlich EM!
"Endlich wieder mehr Bundestrainer als Virologen!" ist sogar bei der
DFB-Pressekonferenz zu hören.
Die Durchführung dieser paneuropäischen Großveranstaltung ist
für viele ein weiterer Schritt bei der Rückkehr in eine (veränderte)
Normalität. Von Vorbildfunktionen, von Vorreitern bei Hygienekonzepten
war bei den Befürwortern die Rede, als der Spitzensport um
die Wiederaufnahme des Spielbetriebs kämpfte. Spätestens kurz vor
Beginn dieser, in ihrer Form sicher einmaligen Fußball-EM, sind die
Verhaltensweisen und auch die Diskussionsthemen eigentlich wieder da
angekommen, wo sie vor der kurzzeitigen Pause waren: schlussendlich
geht es um Kommerz und Machtspiele.
Erst der Druck der UEFA an die Ausrichterstädte, Zuschauer in den
Stadien zu garantieren, nun also die Debatte um Regenbogenfarben
und Stadionbeleuchtung. Die UEFA hat sich mit Ihrem Verhalten selbst
in eine Ecke gedrängt, aus der sie eigentlich nun fast nicht mehr rauskommt.
Der Aufschrei nach dem Verbot, die Münchner Arena in Regenbogenfarben
zu beleuchten war groß und entfachte eine Diskussion,
die in ihrer Dimension durch eine tatsächliche Umsetzung der geplanten
Aktion niemals erreicht worden wäre.
Aber sind wir doch mal ehrlich: wie nachhaltig

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Das Sportmagazin des größten Reutlinger Sportvereins <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

bewegen vereint<br />

HISTORISCHER ERFOLG<br />

BASKETBALLER<br />

STEIGEN AUF<br />

kostenlos<br />

zum<br />

mitnehmen<br />

• VOLLEYBALL STELLT SICH VOR<br />

• <strong>TSG</strong> ZIEHT BILANZ AUF HAUPTAUSSCHUSS<br />

• ERFOLGREICHER SPIEL- UND WANDERTAG<br />

• RICHTUNGSWEISENDER STRATEGIETAG<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e.V., Ringelbachstr. 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

Wir liefern. Auch Ihren <strong>TSG</strong>-<strong>Report</strong>.


REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> EDITORIAL<br />

3<br />

Durchblick<br />

deine Finanzen.<br />

Finanzplaner, Kontowecker<br />

und Multibanking – mit<br />

unseren digitalen Banking-<br />

Funktionen immer den Überblick<br />

behalten. Und den Kopf<br />

frei für das, was wichtig ist.<br />

Jetzt freischalten auf www.ksk-reutlingen.de/durchblick<br />

‘<br />

Weil s um mehr als Geld geht.<br />

<br />

Kreissparkasse<br />

<strong>Reutlingen</strong><br />

Liebe <strong>TSG</strong>-Mitglieder,<br />

liebe Leserinnen und Leser,<br />

endlich hat der Fußball seine große Bühne wieder: Endlich EM!<br />

"Endlich wieder mehr Bundestrainer als Virologen!" ist sogar bei der<br />

DFB-Pressekonferenz zu hören.<br />

Die Durchführung dieser paneuropäischen Großveranstaltung ist<br />

für viele ein weiterer Schritt bei der Rückkehr in eine (veränderte)<br />

Normalität. Von Vorbildfunktionen, von Vorreitern bei Hygienekonzepten<br />

war bei den Befürwortern die Rede, als der Spitzensport um<br />

die Wiederaufnahme des Spielbetriebs kämpfte. Spätestens kurz vor<br />

Beginn dieser, in ihrer Form sicher einmaligen Fußball-EM, sind die<br />

Verhaltensweisen und auch die Diskussionsthemen eigentlich wieder da<br />

angekommen, wo sie vor der kurzzeitigen Pause waren: schlussendlich<br />

geht es um Kommerz und Machtspiele.<br />

Erst der Druck der UEFA an die Ausrichterstädte, Zuschauer in den<br />

Stadien zu garantieren, nun also die Debatte um Regenbogenfarben<br />

und Stadionbeleuchtung. Die UEFA hat sich mit Ihrem Verhalten selbst<br />

in eine Ecke gedrängt, aus der sie eigentlich nun fast nicht mehr rauskommt.<br />

Der Aufschrei nach dem Verbot, die Münchner Arena in Regenbogenfarben<br />

zu beleuchten war groß und entfachte eine Diskussion,<br />

die in ihrer Dimension durch eine tatsächliche Umsetzung der geplanten<br />

Aktion niemals erreicht worden wäre.<br />

Aber sind wir doch mal ehrlich: wie nachhaltig wird diese Diskussion<br />

sein? Regenbogenfahnen im Stadion und in den sozialen Netzwerken<br />

in regenbogenfarben getauchte Logos und Profilbilder sind sehr schöne<br />

Symbole! Aber es gab eigentlich schon zu viele Beispiele, die zu derartigen<br />

Debatten geführt, aber kaum zu nachhaltigen Veränderungen<br />

geführt haben. Robert Enke und seine Depressionen wären eines. „Bei<br />

aller Wichtigkeit von Symbolen ist für mich wichtig, dass diese Werte<br />

auch gelebt werden.“ Schön hat er es gesagt, unser Jogi! Und Recht<br />

hat er! Dem schließe ich mich vollumfänglich an und auch Herrn<br />

Hitzelsberger habe ich im Vorbericht zum letzten Gruppenspiel des<br />

Deutschen Teams sehr gerne und aufmerksam zugehört.<br />

Beruhigt und ohne Zwang, unser Wappen in Regenbogenfarben<br />

tauchen zu müssen, können wir bei der <strong>TSG</strong> weiter an der Rückkehr<br />

in einen Sportbetrieb mit all seinen Facetten, mit Veranstaltungen und<br />

Wettkämpfen arbeiten, indem wir einfach nur VEREINT BEWEGEN!<br />

Zugegeben: auch wir dürfen manchmal mehr über das reden, was wir<br />

bei der <strong>TSG</strong> alles so auf die Beine stellen! Unter anderem oder gerade<br />

auch als anerkannter Stützpunktverein im Programm „Integration durch<br />

Sport“. Machen wir zu gegebener Zeit auch sehr gerne!<br />

Die Reihenfolge ist aber für die Glaubwürdigkeit dann doch entscheidend,<br />

wie wir nun gelernt haben. In der folgenden Aussage lesen<br />

Sie nun wieder über Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen<br />

Glaubens, unterschiedlicher …, einfach über individuelle Menschen,<br />

die gemeinsam Kindern wieder das Schwimmen beibringen<br />

dürfen, den Aufstieg in die Regionalliga 1 geschafft haben, unter erschwerten<br />

Bedingungen einen Wandertag bewältigt haben und sogar<br />

ein Pandemiejahr ohne negatives Vereinsergebnis abgeschlossen haben.<br />

Hier geht es um die wirklich wichtigen Dinge unseres Sportvereins,<br />

die wir nur gemeinsam, aber gerne mit weiterhin blau leuchtendem <strong>TSG</strong><br />

Logo auf Plakaten und auf der Brust erreicht haben, bzw. erreichen können!<br />

Egal wie wir aussehen, wo wir herkommen oder wen wir lieben!<br />

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euer<br />

Tobias Buss<br />

Vorstand Geschäftsführung


4 INHALT REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> INHALT<br />

5<br />

Junge Sportszene | 24+25 Junge Sportszene | 30<br />

... was so lief | 40+41<br />

Abteilungsportraits | 20+21<br />

... was so lief | 35<br />

Sie möchten auch zukünftig<br />

die gedruckte Ausgabe erhalten?<br />

Informieren Sie uns über<br />

info@tsg-reutlingen.de<br />

oder 01721 334250<br />

Editorial3<br />

Inhalt4+5<br />

Hausmitteilungen6–11<br />

Wichtige Nachricht beim <strong>TSG</strong> Hauptausschuss:<br />

Die schwarze Null steht! 6<br />

Richtungsweisender Strategietag der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 7<br />

Marc Tiryaki-Zeeb übernimmt Leitung der Rasselbande 8<br />

Neu im Team: Wir begrüßen Kevin Schmidt 9<br />

Das Jahnhaus ist wieder geöffnet 10<br />

Sanierung des <strong>TSG</strong> Minispielfelds 10<br />

Termine11<br />

<strong>TSG</strong> Partner 12<br />

Premium Partner 12<br />

Basic Partner 12<br />

Die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> begrüßt einen neuen Basic-Partner! 12<br />

Pinnwand13<br />

Sportszene | 22+23<br />

Gesund und Fit mit den Kursen der <strong>TSG</strong> 14+15<br />

Provital<br />

Endlich wieder gemeinsam aktiv… 14<br />

Werde wieder aktiv – 3 Monate Probemitgliedschaft für 99€ 14<br />

Fitness- und Gesundheitskurse<br />

Outdoorkursangebot gestartet 15<br />

Neuer Kurs Power Pump – Trainiere deinen ganzen Körper 15<br />

Schnupperkurs Salsation – Tanz dich fit! 15<br />

Kindersport16+17<br />

Rasselbande startet Kursbetrieb 16<br />

Kindersportabteilung startet Sporti.TV auf YouTube 17<br />

Actionreiche Sommersportwochen bei der <strong>TSG</strong> 17<br />

Kinderseite18+19<br />

Suchworträtsel Olympia 18<br />

Male die Sportler*innen in deinen Lieblingsfarben aus! 19<br />

Abteilungsportraits20+21<br />

Volleyball<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> – Abteilung Volleyball 20<br />

Sportszene22+23<br />

Basketball<br />

Ravens schaffen Historisches 22<br />

Eine Erfolgsgeschichte in fünf Akten 23<br />

Junge Sportszene 24–31<br />

Schneesport und Triathlon<br />

Der Sommer wird für Skisportler zum Winter – Das Rennteam<br />

der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> trainiert auf Gletschern und in Skihallen 24<br />

Marco Löffler –<br />

Erster Wettkampf, Leistungstest und Trainingslager 26<br />

Eissport<br />

Der Eishockey Crack wird im Sommer gemacht! 27<br />

Eiskunstlauftrainig auf Glice – Kunststoffeis 28<br />

Fußball<br />

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes 29<br />

Handball<br />

Restart – Wiederaufnahme des gemeinsamen Trainings 30<br />

Schwimmen<br />

Anfänger auf dem Sprung ins (kalte) Wasser<br />

bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 31<br />

Informatives32–34<br />

Gesamtverein<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> und Römerschanz-Apotheke eröffnen<br />

Bürgertestzentrum 32<br />

Inklusiv<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv bei der Inklusionssportwoche der<br />

Deutschen Turnerjugend 33<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv agiert europaweit 33<br />

Wings for Life world run 34<br />

Achtjähriges Mädchen mit Down Syndrom kämpft gegen<br />

die Leukämie 34<br />

... was so lief 35<br />

Handball<br />

Erfolgreicher Wandertag! 35<br />

Redaktionsschluss <strong>Report</strong> <strong>II</strong>I/<strong>2021</strong><br />

23. August <strong>2021</strong><br />

Inhalte an:<br />

report@tsg-reutlingen.de<br />

... was bald kommt 36+37<br />

Inklusiv<br />

17. Echaz Cup steht vor der Tür! 36<br />

Kerngesund<br />

Azubi Camp <strong>2021</strong> 37<br />

Breitensportkalender38+39<br />

Alle öffentlichen Trainingstermine der Abteilungen und<br />

fit&aktiv auf einen Blick<br />

Kurz notiert 40<br />

Schneesport und Triathlon<br />

Restposten Radkleidung 40<br />

Vorstandsmitglieder und Referenten 41<br />

Die Adressen der Vorstandsmitglieder und Referenten sowie<br />

sämtliche Anschriften der <strong>TSG</strong> Gebäude – immer aktuell<br />

Abteilungsleiter | Dankeschön | Impressum 42<br />

Die Kontaktdaten der Abteilungsleiter gibt es hier immer aktuell.<br />

Und weil wir ohne unsere Werbepartner kein <strong>Vereinsmagazin</strong> herausbringen<br />

könnten, ist für uns auch diese letzte Seite im <strong>TSG</strong> <strong>Report</strong> noch<br />

wichtig. Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich<br />

und würden uns freuen, wenn unsere Vereinsmitglieder die genannten<br />

Firmen bei Einkäufen, Dienstleistungen und Angebotsanfragen mit einbeziehen<br />

und sich auch als Vereinsmitglied zu erkennen geben.


6 HAUSMITTEILUNGEN REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

Wichtige Nachricht beim <strong>TSG</strong> Hauptausschuss: Die schwarze Null steht!<br />

Vergleichsweise kurz war die 1. Hauptausschusssitzung des Jahres in der<br />

Sporthalle des <strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrums. Aber nicht alleine die Tatsache,<br />

dass sich die rund 35 anwesenden Funktionäre, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter<br />

nach einem langen Strategietag auf den wohlverdienten Feierabend im Jahnhaus<br />

freuten, war hierfür verantwortlich. Der Informationsstand war nach regelmäßigen<br />

Videokonferenzen der Vereinsführung und der Abteilungs- und Bereichsleitungen<br />

während der Zeit des Lock-Downs schon vor der Sitzung ziemlich aktuell.<br />

Nach einem überaus positiven Fazit des gerade zu Ende gegangenen<br />

Strategietages stand der mit Spannung erwartete Finanzbericht mit dem<br />

Jahresabschluss des ersten Corona-Jahres 2020 im Vordergrund. <strong>TSG</strong><br />

Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender Tobias Buss konnte<br />

den Anwesenden dabei eine wichtige und positive Nachricht übermitteln:<br />

Durch zahlreiche Spenden und die Treue der <strong>TSG</strong>-Mitglieder,<br />

durch Soforthilfen sowie durch weitere zahlreiche Maßnahmen zur<br />

Reduzierung der Ausgaben konnte ein negatives Jahresergebnis verhindert<br />

werden.<br />

Schlussendlich steht unter dem Strich sogar ein leicht positives<br />

Vereinsergebnis im Jahresabschluss 2020. Dies führt dazu, dass ein<br />

kleiner Teil der durch den Württembergischen Landessportbund<br />

(WLSB) ausbezahlten Soforthilfe Sport wieder an das Land zurückgegeben<br />

werden muss. Das etwas unerwartete Ergebnis soll allerdings<br />

nicht bedeuten, dass die <strong>TSG</strong> auf dem Weg durch die finanziellen Auswirkungen<br />

der Pandemie schon über den Berg ist. „Wir haben schon<br />

zu Beginn gewusst, und auch immer wieder betont, dass es finanziell<br />

erst <strong>2021</strong> richtig schwierig wird, denn im vergangenen Jahr haben wir<br />

auch noch sehr lange von den hohen Beitragseinnahmen im Februar<br />

gezehrt“, betonte Buss in seinem Bericht und ergänzte, dass es durch<br />

den zweiten Lockdown ab November gerade in der Kindersportschule<br />

wenige Eintritte bei den 0–6-jährigen Kindern gab und dass es nach<br />

dem diesjährigen Einzug der Grundbeiträge im Februar zu vermehrten<br />

Rücklastschriften und Zahlungswidersprüchen kam. Deshalb werde die<br />

<strong>TSG</strong> mit der Abgabe des geforderten Verwendungsnachweises über die<br />

Soforthilfe Sport 2020 fristgerecht zum 30.06.<strong>2021</strong> beim WLSB einen<br />

erneuten Antrag auf Soforthilfe für das laufende erste Halbjahr <strong>2021</strong><br />

stellen. Eine weitere positive Botschaft für das laufende Geschäftsjahr<br />

ergänzte der 1. Vorsitzende Andi Keppler schon in seinen begrüßenden<br />

Worten: Trotz der finanziellen Schieflage der Stadt <strong>Reutlingen</strong> wurde die<br />

geplante und befürchtete Kürzung der Sportförderung durch den Gemeinderat<br />

abgewendet, so dass die <strong>TSG</strong> auch <strong>2021</strong> mit den bisherigen<br />

Zuschüssen der Stadtverwaltung rechnen kann.<br />

Abgesehen von den finanziellen Auswirkungen wurde die Corona-<br />

Pandemie in der Hauptausschusssitzung sehr wenig thematisiert. Zu<br />

groß war die Freude darüber, dass man sich nun endlich wieder in einer<br />

Präsenzveranstaltung um die <strong>TSG</strong> kümmern konnte. Vor allem auch<br />

die Aussicht über die Rückkehr in den Sportbetrieb und die Hoffnung<br />

auf einen pünktlichen Start in die Spieljahre machte den Abteilungen<br />

und der Vereinsführung Mut. Da kam die aktuelle Nachricht, dass die<br />

Basketballabteilung mit ihrer Herrenmannschaft per Wildcard den Aufstieg<br />

in die 1. Regionalliga geschafft hat als Kirsche auf der Sahnetorte<br />

noch obendrauf.<br />

Am Ende der 90-minütigen Sitzung dankte der 1. Vorsitzende<br />

Michael Windmüller allen ehrenamtlichen Funktionären für ihren Einsatz<br />

und vor allem für ihre Standhaftigkeit in den vergangenen Monaten.<br />

„In den vergangenen Monaten gab es sicher bei uns allen viele Augenblicke<br />

und Momente, in denen wir den Sinn unseres Ehrenamtes nicht<br />

mehr gesehen haben. Schön, dass ihr alle noch hier seid und euch weiter<br />

für die <strong>TSG</strong> einsetzt!“, lautete die abschließende Botschaft, bevor der<br />

lang ersehnte gesellige Teil mit allen gebotenen Hygienemaßnahmen<br />

im Biergarten des <strong>TSG</strong> Jahnhauses eingeläutet wurde.<br />

| Text: Tobias Buss | Fotos: Christoph Weiblen<br />

Richtungsweisender Strategietag der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

Am Samstag, dem 12. Juni, veranstaltete die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> einen vereinsinternen<br />

Strategietag auf dem <strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrum. Im Verlauf des<br />

Tages konnten ehrenamtliche Funktionäre und hauptamtliche Mitarbeiter an Workshops<br />

mit Themen rund um die Vereinsarbeit teilnehmen. Den Abschluss des Tages<br />

bildete der Hauptausschuss der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong>, durch den die ersten Vorsitzenden<br />

Andreas Keppler und Michael Windmüller sowie Geschäftsführer Tobias Buss<br />

leiteten und ein Resümee des vergangenen Halbjahres zogen, aber auch in die<br />

Zukunft blickten.<br />

Aufgrund der Corona Pandemie hatte der Verein frühzeitig entschieden,<br />

das alle zwei Jahre durchgeführte Strategiewochenende nicht<br />

wie üblich auf dem vereinseigenen Berghaus in Oberstaufen durchzuführen,<br />

sondern eine Corona konforme Alternative auf dem Gelände<br />

des Kreissparkasse Sportzentrums anzubieten. So konnten dieses Jahr<br />

mehr als 40 Personen in Präsenz an den verschiedenen Workshops teilnehmen.<br />

Von 09.30 Uhr bis zum Beginn des Hauptausschusses zum<br />

Tagesabschluss um 17.00 Uhr trafen sich die Teilnehmer in Kursen zu<br />

den Themen <strong>TSG</strong> Jugend, Vereinsentwicklung, Teamware, Sponsoring,<br />

Mitgliederverwaltung, Homepage, Social-Media und Öffentlichkeitsarbeit<br />

in den Workshops und erarbeiteten gemeinsam Wege und Möglichkeiten,<br />

den Reutlinger Traditionsverein auch für die Zukunft richtig<br />

aufzustellen.<br />

Die Teilnehmer fanden sich in kleinen Gruppen zu Workshops<br />

zwischen einer und eineinhalb Stunden in der Sporthalle und im<br />

Jugendraum der Geschäftsstelle zusammen und arbeiteten gemeinsam<br />

Da steckt mehr drin.<br />

z.B. im LKW<br />

LEIDENSCHAFT<br />

KULINARISCHES<br />

WERTSCHÄTZUNG<br />

72813 St. Johann Gächingen · www.failenschmid.de<br />

REPORT REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> HAUSMITTEILUNGEN<br />

SPORTSZENE 7<br />

praktisch an verschiedenen Themen rund um den Verein. So wurde Teilnehmern<br />

beispielsweise gezeigt, wie diese Online-Seiten für die verschiedenen<br />

Abteilungen in den sozialen Medien etablieren und optimal<br />

nutzen können oder wie eine Pressemitteilung als wichtiges Mittel in<br />

der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden kann. Bereits etablierte Abteilungen<br />

und Teilnehmer unterstützten dabei und standen noch kleineren<br />

Abteilungen mit Rat und Tat zur Seite.<br />

Der Strategietag kam bei den Teilnehmern durchweg positiv an.<br />

Viele der Teilnehmer gaben beim folgenden Hauptausschuss ein positives<br />

Fazit zum Tag ab und regten an, einen solchen Strategietag in<br />

Zukunft als Ergänzung zum klassischen Strategiewochenende auf der<br />

<strong>TSG</strong> Berghütte in Oberstaufen anzubieten. Zwar kann der Strategietag<br />

durch den eintägigen Workshop in Zukunft nicht vollständig ersetzt<br />

werden, dennoch stellt er für viele Mitglieder, Mitarbeiter und Vereinsschaffende<br />

eine gute Möglichkeit dar, sich aktiv in den Verein einzubringen<br />

und gegenseitig voneinander zu profitieren.<br />

Insgesamt blickt man nach dem Abschluss des Tages positiv in die<br />

Zukunft. Damit die <strong>TSG</strong> auch so gut aufgestellt bleibt und der Rolle als<br />

größtem Sportverein in <strong>Reutlingen</strong> und Umgebung gerecht wird, entschied<br />

man sich außerdem, den Arbeitskreis Vereinsentwicklung in den<br />

kommenden Wochen und Monaten noch aktiver voranzutreiben, um<br />

Angebote und Konzepte für die Zukunft zu entwickeln und das Sportangebot<br />

weiter voranzutreiben.<br />

| Text: Kilian Jährig | Fotos: Christoph Weiblen<br />

Kontodaten richtig?<br />

Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre geänderten<br />

Kontodaten mitzuteilen.<br />

Das erspart Ihnen und uns außer Gebühren auch Zeit.<br />

Der Albmetzger


8 HAUSMITTEILUNGEN REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> HAUSMITTEILUNGEN<br />

Marc Tiryaki-Zeeb übernimmt Leitung der Rasselbande<br />

Marc Tiryaki-Zeeb übernimmt die Leitung unserer Kindersportabteilung<br />

Rasselbande. Nach dem überraschenden Abschied von Vorgängerin Laura Schmauder<br />

hat man mit Marc vereinsintern die optimale Lösung gefunden.<br />

Marc ist bereits seit seiner Ausbildung zum Sportlehrer im Jahr 2017<br />

bei der <strong>TSG</strong> aktiv und von Anfang an im Bereich Kindersport tätig.<br />

Durch die engagierte Leitung zahlreicher Kindersportkurse ist Marc<br />

mittlerweile für viele Eltern und Kinder „das Gesicht der Rasselbande“,<br />

wie Geschäftsführer Tobias Buss berichtet. Spätestens durch das neue<br />

Kindersportformat Sporti.TV ist Marc den meisten Nachwuchssportlern<br />

ein Begriff.<br />

Mit der neuen Bereichsleitung sollen auch neue Impulse in die<br />

Abteilung kommen. Marc und sein neuer Stellvertreter Kevin Schmidt<br />

arbeiten bereits an neuen Konzepten und Möglichkeiten, den Kindersport<br />

in den kommenden Schuljahren noch attraktiver zu machen.<br />

Kevin Schmidt (links), Sporti (mitte) und Marc Tiryaki-Zeeb (rechts)<br />

Gerade das schwierige vergangene Jahr zeigt, dass es neue Wege<br />

und Alternativen zum klassischen Angebot braucht. Ein erster Schritt ist<br />

bereits vollbracht. Mit dem neuen virtuellen Kindersportformat Sporti.<br />

TV startete die Abteilung ein präsenzunabhängiges Sportprogramm,<br />

das eine Ergänzung zu den herkömmlichen Stunden darstellen soll.<br />

Auch in der Bereichen Feriensport und Outdoorangeboten sollen<br />

Neuerungen folgen. Durch die sich verbessernde Situation um die<br />

Corona-Pandemie geht Marc für das kommende Schuljahr davon aus,<br />

dass die Kindersportkurse normal starten können. Damit steht unserem<br />

neuen Bereichsleiter nichts mehr im Weg, seine neue Aufgabe positiv<br />

gestimmt anzutreten.<br />

| Text: Kilian Jährig | Foto: <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

Neu im Team: Wir begrüßen Kevin Schmidt<br />

Halbjahreszahler<br />

aufgepasst!<br />

Die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> freut sich, Euch unseren neuen hauptamtlichen Mitarbeiter<br />

Kevin Schmidt vorzustellen.<br />

Kevin ist 23 Jahre und absolvierte zuletzt eine Ausbildung als<br />

Sport- und Gymnastiklehrer mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement.<br />

Auch in seiner Freizeit ist Kevin sportlich unterwegs.<br />

Nach Stationen beim Badminton und Volleyball kam Kevin zum Fußball<br />

und fand als Schiedsrichter seine Leidenschaft, der er auch heute<br />

noch mit großer Begeisterung nachgeht.<br />

Aktuell leitet Kevin Spiele bis zur Landesliga und engagiert sich<br />

außerdem in der Ausbildung und aktiven Nachwuchsförderung von<br />

jungen Schiedsrichtern. Nebenbei ist der gebürtige Rottenburger seit 2015<br />

in der Organisation der Sommerfreizeit „Spatzennest“ in Tübingen tätig<br />

und hat „riesigen Spaß an der Arbeit mit Kindern“.<br />

Damit passt Kevin perfekt in unser Team und soll die <strong>TSG</strong> in<br />

Zukunft vor allem im fachpraktischen Bereich unterstützen. Als stellvertretender<br />

Leiter unserer Kindersportschule Rasselbande bildet Kevin<br />

gemeinsam mit unserem langjährigen Mitarbeiter Marc Tiryaki-Zeeb<br />

die neue Abteilungsleitung im Bereich Kindersport. Nach seiner Ausbildung<br />

im Fitnessstudio freut sich Kevin vor allem auf neue Aufgaben<br />

und Herausforderungen im Sportverein: „Ich finde vor allem die Vielseitigkeit<br />

im Verein super und interessant. Ich freue mich schon richtig<br />

darauf“.<br />

Das Hauptaufgabengebiet wird natürlich im Bereich Kindersport<br />

liegen. Aber auch im Fitness- und Gesundheitszentrum Provital wird<br />

Kevin zum Einsatz kommen.<br />

Wir freuen uns sehr, Kevin seit dem 01. Juni bei uns im Team zu<br />

haben und möchten dich hiermit unseren Vereinsmitgliedern vorstellen<br />

und herzlich bei uns willkommen heißen!<br />

| Text: Kilian Jährig | Foto: <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

Am 15.07.<strong>2021</strong> erfolgt der Einzug des Grundbeitrages für die zweite Jahreshälfte.<br />

Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre geänderten Kontodaten mitzuteilen.<br />

HIMMLISCH HELLES<br />

VON DER ALB<br />

9<br />

FREISTOß<br />

FÜR IHR ZUHAUSE<br />

ZKB AZ Engele hoch und quer_2018.indd 2 04.07.18 12:35


10 HAUSMITTEILUNGEN REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> HAUSMITTEILUNGEN<br />

11<br />

Juli <strong>2021</strong><br />

23.<br />

Echaz Cup<br />

Inklusiv | Fußballturnier der Inklusivabteilung<br />

auf dem KSK Sportgelände<br />

August <strong>2021</strong><br />

02.–06.<br />

06.–08.<br />

Sommersportwoche I<br />

Rasselbande | Actionwoche auf dem<br />

<strong>TSG</strong> Berghaus in Oberstaufen<br />

Beachhandballturnier<br />

Handball | Nähere Informationen folgen<br />

in Kürze!<br />

09.–13.<br />

16.–20.<br />

Sommersportwoche <strong>II</strong><br />

Rasselbande | Sommersportwoche mit viel<br />

Action, Bewegung, Spiel und Tagesausflug<br />

Sommersportwoche <strong>II</strong>I<br />

Rasselbande | Bunter Mix mit verschiedenen<br />

Bewegungslandschaften und<br />

Themenwelten<br />

– Regenerative Energien<br />

– Solarthermie<br />

Das Jahnhaus ist wieder geöffnet<br />

Nach langer Zeit des Abholens und Liefern lassens, durfte das Jahnhaus,<br />

rechtzeitig zur Europameisterschaft, endlich wieder öffnen.<br />

Zwar gelten auch bei Arion, dem Besitzer des Jahnhauses, die allgemein<br />

geltenden Coronaregeln, aber in dem großen Biergarten, vor dem<br />

Restaurant, fühlt sich schon fast alles wieder normal an.<br />

Das große Highlight zurzeit sind, neben dem Essen, natürlich die<br />

Bildschirme, die überall im Biergarten verteilt sind und zum EM-Schauen<br />

einladen. Denn obwohl Griechenland selbst nicht dabei ist, kann man im<br />

Biergarten des Jahnhauses, zwischen Gyros, Moussaka und Souvlaki,<br />

jedes Spiel (sofern im FreeTV übertragen) anschauen.<br />

Wenn Ihr also mal wieder Lust auf griechisches Essen habt,<br />

aber kein Spiel der Europameisterschaft verpassen wollt, reserviert am<br />

besten direkt einen Tisch unter 07121 22161.<br />

| Dominic Burkhardt<br />

September <strong>2021</strong><br />

23.<br />

11.–12.<br />

16.<br />

20.-21.<br />

Redaktionsschluss<br />

Gesamtverein | Redaktionsschluss für den<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Report</strong> 03/<strong>2021</strong><br />

Jugendhandballturnier<br />

Handball | Reutlinger BW Bank Cup.<br />

Männliche A-D Jugend<br />

Versand <strong>Report</strong> <strong>II</strong>I<br />

Hauptverein | Versand <strong>Report</strong> <strong>II</strong>I <strong>2021</strong><br />

Azubicamp<br />

Kerngesund | Termin 1: 2 Tage rund um<br />

das Thema Gesundheit<br />

– Geothermie<br />

Sanierung des <strong>TSG</strong> Minispielfelds<br />

Das ca. 20 x 13 Meter große Fußballfeld auf dem <strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrum<br />

wird saniert. Das vor über zehn Jahren vom DFB platzierte Minispielfeld<br />

wird täglich von zahlreichen Jugendlichen zum „Kicken“ benutzt und soll in<br />

Zukunft noch mehr Freude und weniger Sorgen bereiten.<br />

Ein Zaun, der um das Spielfeld gezogen wird, soll zum einen verhindern,<br />

dass Bälle durch den anliegenden Biergarten der <strong>TSG</strong> Gaststätte –<br />

dem Jahnhaus – oder auf das Dach der <strong>TSG</strong> Halle fliegen, zum anderen<br />

soll der Zaun jedoch auch zu einer erhöhten Sicherheit beitragen.<br />

Außerdem wird der Kunstrasen des Feldes ausgetauscht, welcher<br />

durch Brandstiftung und die jahrelange Nutzung stark in Mitleidenschaft<br />

gezogen wurde.<br />

Trotz des Zauns und der Möglichkeit, den Platz damit zu gewissen<br />

Zeiten abzusperren, soll er jedoch auch weiterhin den Kindern in der<br />

Umgebung, den <strong>TSG</strong> Abteilungen und der Eduard-Spranger-Schule zur<br />

Verfügung stehen. „Gerade in der derzeitigen Situation ist es wichtig,<br />

dass die Kinder eine Möglichkeit haben, sich draußen zu betätigen“,<br />

betont der Geschäftsführer der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong>, Tobias Buss. „Außerdem<br />

gibt der Platz den Kindern und Jugendlichen in der Umgebung die<br />

Chance, einen ganz anderen Fußball zu spielen, als sie es im Verein tun.<br />

Durch das kleinere Spielfeld gewinnen 1 gegen 1 Situationen deutlich an<br />

Wichtigkeit, was dazu führt, dass die oft vermissten Straßenfußballer<br />

in Deutschland nicht gänzlich verloren gehen“, nennt er als weiteren<br />

Grund, den Platz nicht abzusperren.<br />

Damit der Platz jedoch vor weiterem Vandalismus geschützt wird,<br />

nimmt der Geschäftsführer auch die anliegende Schule in die Pflicht:<br />

„Oft kommen die Jugendlichen der Eduard-Spranger-Schule in der Mittagspause<br />

auf den Platz und lassen ihren kompletten Müll auf unserem<br />

Gelände liegen, das geht so natürlich auch nicht“.<br />

Bei seinem Besuch zur offiziellen Eröffnung des Testzentrums auf<br />

dem KSK Sportgelände nutzte <strong>Reutlingen</strong>s Oberbürgermeister Thomas<br />

Keck außerdem die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von dem frisch<br />

sanierten Minispielfeld zu machen. Erfreut stellte er fest: „Das ist ja<br />

verrückt, super weich, wie auf einem Teppich“. Das neue Spielfeld hat<br />

seinen ersten Test damit bestanden und wartet darauf, wieder bespielt<br />

zu werden, sobald der Fangzaun endgültig angebracht ist.<br />

| Dominic Burkhardt<br />

Andreas Keppler besichtigt das Minispielfeld mit Thomas Keck<br />

22.<br />

29.-30.<br />

Anmeldung Kindersportschule<br />

Rasselbande | Start Anmeldung Kindersportschule<br />

für die Kurse im Schuljahr<br />

<strong>2021</strong>/2022<br />

Azubicamp<br />

Kerngesund | Termin 2: 2 Tage rund um<br />

das Thema Gesundheit<br />

Konzeptionelle Gestaltung // Grafikdesign // Illustration<br />

Internetgestaltung // Fotografie // Produktionsorganisation<br />

mit Herzblut - kc-design.de<br />

– Bis zu 70% Kostenersparnis<br />

durch die kostenlose Nutzung<br />

der Solar- und Erdwärme<br />

– Unabhängig von Öl und Gas<br />

– Planung, Gutachten,<br />

Genehmigungsverfahren und<br />

Einbau aus einer Hand<br />

www.stenzel-shk.de<br />

Emil-Adolff Str. 7<br />

72760 <strong>Reutlingen</strong><br />

Tel. 0 71 21 / 9 36 10


72762 <strong>Reutlingen</strong>-Hohbuch, Fr.-Naumann-Str.36<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong>-Betzenried, August Lämmle Str.17<br />

72810 Gomaringen, Robert Bosch Str.19<br />

https://www.wittel-optik.de/terminvereinbarung.html<br />

12 <strong>TSG</strong> PARTNER REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

Premium Partner<br />

Kreissparkasse<br />

<strong>Reutlingen</strong><br />

Stellenangebote<br />

Verstärkung gesucht<br />

Wir suchen eine Teilzeitkraft für den Bereich<br />

Finanzbuchhaltung (Buchhaltung, Lohnbuchhaltung).<br />

Melden Sie sich, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten.<br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> PINNWAND<br />

Jetzt bewerben!<br />

Hightech-Maschinenbauer sucht Verstärkung<br />

für den Bereich Future Battery Technologies.<br />

Jetzt bewerben!<br />

Manz AG<br />

career@manz.com<br />

07121 9000-0<br />

13<br />

Basic Partner<br />

Groll GmbH & Co. KG<br />

Hohenschildstrasse 5<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

Tel.: 0 71 21 / 164 - 164<br />

„(Junior-) Account Manager“ Stelle in Stuttgart<br />

Du bist leidenschaftlich gern im Kontakt mit Menschen?<br />

Du möchtest Kunden betreuen und dabei unterstützen,<br />

neue Projekte umzusetzen? Noch dazu steht dein Abschluss<br />

kurz bevor und Du brennst dafür, schnell Deine ersten Erfolge<br />

zu erzielen und Verantwortung zu übernehmen?<br />

Dann bewirb dich jetzt bei uns im Vertrieb!<br />

Verstärkung gesucht<br />

Kommen Sie in unser Team (m/w/d) als:<br />

AUSHILFE IM ALB-GOLD KUNDENZENTRUM<br />

in Teil- oder Vollzeit<br />

Wir freuen uns über engagierte, zuverlässige und flexible<br />

Mitarbeiter, die Lust haben, unser Team ab sofort zu verstärken.<br />

www.alb-gold.de/karriere<br />

ALB-GOLD<br />

Irina Hermann<br />

07124/9291-129<br />

bewerbung@alb-gold.de<br />

Die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> begrüßt einen neuen Basic-Partner!<br />

Negativ getestet und positiv eingestellt trafen sich <strong>TSG</strong> Geschäftsführer Tobias<br />

Buss und Vorstandsmitglied Thomas Schwanzer Ende Mai zur Vertragsunterzeichnung<br />

einer neuen Partnerschaft. Sie besuchten unseren neuen Partner<br />

Optik Wittel aus <strong>Reutlingen</strong>.<br />

Die Spezialisten aus der Kanzleistraße 10 sind die schnellsten Ihres<br />

Faches in ganz <strong>Reutlingen</strong>. Ihre Fertigungszeit von 2 Stunden für alle<br />

gängigen Einstärken-Brillengläser ist nicht zu toppen. Neben standardmäßigen<br />

Alltagsbrillen und Sonnenbrillen, sind sie als neuer Partner der<br />

<strong>TSG</strong> perfekt ausgestattet mit einem Repertoire an Sportbrillen mit und<br />

ohne optischer Verglasung.<br />

Um Ihren Kunden die Terminvereinbarung zu erleichtern, hat das<br />

Ehepaar Wittel auf der Homepage Ihres Geschäfts einen Kalender zur<br />

Online-Buchung von Terminen eingerichtet. Also nichts wie los zur<br />

Terminbuchung unter: www.wittel-optik.de.<br />

Zu kommenden Events wird der Wi-Bär, das Maskottchen von<br />

Optik Wittel, auch die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> begleiten. „Er war schon mit vielen<br />

Kunden auf Reisen und wir freuen uns, wenn <strong>TSG</strong>ler ihn zukünftig noch<br />

mehr mitnehmen“, so Christian Wittel.<br />

Wir bedanken uns recht herzlich für das Vertrauen und freuen uns<br />

auf die zukünftige Zusammenarbeit.<br />

SOLCOM GmbH<br />

Schuckertstraße 1<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

www.solcom.de/karriere<br />

Angebote<br />

für <strong>TSG</strong> Mitglieder<br />

ALB-GOLD Glücksschweinchen gratis<br />

<strong>TSG</strong>-Mitglieder erhalten beim Vorzeigen Ihres Mitgliederausweises<br />

beim Einkauf im Nudelshop in der Markthalle<br />

<strong>Reutlingen</strong> (Obere Wässere 3) eine Packung Glücksschweinchen<br />

gratis dazu. Damit wünschen wir viel Glück für die nächste<br />

sportliche Challenge! Einzulösen bis zum 30.09.<strong>2021</strong>.<br />

Starterangebot von unserem neuen Seh-Spezialisten<br />

<strong>TSG</strong>-Mitglieder erhalten gegen Vorlage des Mitgliedsausweises<br />

beim Kauf einer Sportbrille (Nika) mit optischer Verglasung<br />

das eine Brillenglas kostenlos.<br />

Die Aktion läuft bis zum 31.10.<strong>2021</strong>.Buchen Sie Ihren<br />

Termin gleich online!<br />

Wittel Optik GmbH<br />

Kanzleistrasse 10<br />

72764 <strong>Reutlingen</strong><br />

Tel. 0712193260<br />

Was Corona Gutes mit sich brachte<br />

Bisher war es bei der Matratzenmanufaktur Groll nicht gängig<br />

einen Termin für den Matratzenkauf zu vereinbaren.<br />

Doch das wurde während Corona von den Kunden und<br />

Mitarbeitern sehr gut angenommen und soll in Zukunft weiter<br />

forciert werden, denn:<br />

…eine Matratze muss man einfach Probeliegen<br />

…Kompetente Beratung ist wichtig und benötigt Zeit<br />

…keine Wartezeiten vor Ort und entspannte Atmosphäre<br />

Nutzen Sie diesen Service und buchen Sie gleich online<br />

oder telefonisch einen Termin.<br />

Auch das prämierte Reisekissen (German Design Award 2020)<br />

ist wieder erhältlich.<br />

Unser Partner feiert Jubiläum<br />

Groll GmbH & Co. KG<br />

Hohenschildstrasse 5<br />

72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

Tel.: 0 71 21 / 164 – 164<br />

Not macht erfinderisch – das galt vor 70 Jahren ganz besonders.<br />

Und hier geht's zum Jubiläumsvideo der GWG:


14 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong> REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> GESUND UND FIT MIT KURSEN DER <strong>TSG</strong><br />

15<br />

FITNESS- UND GESUNDHEITSKURSE<br />

Outdoorkursangebot gestartet<br />

Seit Juni sind wieder die ersten Teilnehmer*innen in unseren Outdoorkursen<br />

aktiv. Mit einem Lächeln im Gesicht und viel Schweiß wurden alle bei verschiedenen<br />

Kursangeboten mit den bekannten Trainern und Trainerinnen in Bewegung<br />

gebracht.<br />

Bis zu den Sommerferien wird das Angebot bei gutem Wetter im<br />

Freien auf dem <strong>TSG</strong> Gelände stattfinden. Sollte das Wetter schlecht<br />

sein, kann auf die Hallen ausgewichen werden. Nach den Sommerferien<br />

wollen wir wieder in der Halle mit dem gewohnten Kursprogramm starten.<br />

Es sind noch Vormerkungen für die Fitness- und Gesundheitssportkurse<br />

per Mail und telefonisch möglich.<br />

In einigen Outdoorkursen sind noch Plätze frei. Meldet euch gerne<br />

unter kurse@tsg-reutlingen.de an. Die Anmeldung gilt bis zum Kursende.<br />

Pro stattgefundener Kursstunde berechnen wir 5 € (<strong>TSG</strong> Mitlieder),<br />

7,50 € (Nichtmitglieder).<br />

PROVITAL<br />

Endlich wieder gemeinsam aktiv…<br />

Dank sinkenden Inzidenzen und lang ersehnten Lockerungen, können wir seit<br />

Juni wieder ein erweitertes Training an den Geräten anbieten. Die ersten freuen<br />

sich schon, dass die Gelenke und Muskeln nach dieser langen Pause wieder<br />

durchbewegt und der Körper in Schwung gebracht wird.<br />

Um den Trainingsbetrieb steuern zu können und die Anzahl gleichzeitig<br />

anwesender Personen gering zu halten, ist eine Anmeldung für<br />

eine Trainingszeit weiterhin notwendig. Derzeit gelten die GGG-<br />

Regelungen im Innenraum (geimpft, genesen oder getestet).<br />

Entweder muss eine Testbescheinigung vorgezeigt oder ein Selbsttest<br />

vor Ort durchgeführt werden. Der Test kann selbst mitgebracht<br />

Werde wieder aktiv – 3 Monate<br />

Probemitgliedschaft für 99€<br />

Zwicken die Gelenke? Schmerzt der Rücken? Kommt ihr schnell außer Puste?<br />

Nach dieser langen Pause kein Wunder. Die richtigen Übungen können helfen.<br />

Endlich ist wieder ein gezieltes und gesundheitsorientiertes Training<br />

an den Geräten möglich. Um uns kennenzulernen, bieten wir eine<br />

dreimonatige Schnuppermitgliedschaft an. Das Starterpaket mit Gesundheitscheck<br />

und Einweisung ist schon inklusive.<br />

Damit ihr optimal in Training einsteigen könnt, erstellen wir euch dabei<br />

einen Trainingsplan der individuell auf eure Bedürfnisse, Wünsche<br />

oder Probleme abgestimmt ist. Sichert euch bis zum 01.08. eines unserer<br />

Schnupperabos.<br />

GUTSCHEIN 3 MONATE TRAINING<br />

FÜR 99€*<br />

*inkl. Starterpaket<br />

*nicht mit anderen Aktionen kombinierbar; Schnuppermitgliedschaft<br />

bis 2 Wochen vor Ablauf kündbar; Verlängerung um 6 Monate zum<br />

regulären Monatstarif<br />

*Angebot gültig bis 01.08.<strong>2021</strong><br />

werden. Spuck- und Nasentests erhaltet ihr auch bei uns. Wiedereinsteiger<br />

können zum Monatstarif einsteigen, ein Starterpaket ist nicht<br />

mehr nötig.<br />

Alle News sowie den Link zum Buchungsportal findet ihr immer<br />

auch auf unserer Homepage www.tsg-reutlingen.de<br />

Manuelle Therapie + Lymphdrainage<br />

Neurophysiologische Behandlung …<br />

Nordic Walking + Hüftsport + Yoga<br />

Therapeutische Massagen + Tuina<br />

72764 <strong>Reutlingen</strong> • Metzgerstraße 54 + T: 07121/370083<br />

www.widmer-physiotherapie.de<br />

Neuer Kurs Power Pump –<br />

Trainiere deinen ganzen Körper<br />

Kristin Schalk wird Euch in Zukunft nicht mehr mit Hot Iron, sondern<br />

mit einem abwechslungsreichen Ganzkörper Intervalltraining mit<br />

Langhanteln einheizen. Ergänzend verwendet sie auch kleine Hanteln,<br />

Gewichtsmanschetten, Gummibänder und den Stepper.<br />

Wann? Ab 01.07.<strong>2021</strong> donnerstags von 19:45-20:45 Uhr<br />

Wo? Outdoor – bei Regen in der <strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

OUTDOOR FITNESS- UND GESUNDHEITSKURSE AB 14.06<br />

Schnupperkurs Salsation – Tanz dich fit!<br />

Bis zu den Sommerferien bietet Kristin Salsation als kostenlosen<br />

Schnupperkurs für alle an. Das Grundkonzept besteht genau wie bei<br />

Zumba aus den Komponenten Tanz und Workout.<br />

Kommt einfach vorbei und lerne das Fitnessprogramm mit viel Rhythmus<br />

und motivierender Musik kennen.<br />

Wann? Bei gutem Wetter donnerstags von 18:30-19:30 Uhr<br />

Wo? Im Freien, Treffpunkt vor der <strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG<br />

08:30–09:30 Uhr<br />

Fitnesszirkel<br />

mit Marc<br />

18:45–19:45 Uhr<br />

Pilates und Rücken**<br />

mit Eveline<br />

09:30–10:30 Uhr<br />

Fit in den Vormittag<br />

mit Brigitte Tarazi<br />

17:45-18:45 Uhr<br />

Fitness<br />

mit Gaby<br />

18:45–19:45 Uhr<br />

Powermix<br />

mit Moni S.<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Qigong<br />

mit Artjom<br />

18:30–19:30 Uhr<br />

Rückenfit<br />

mit Steffi M.<br />

09:00–10:00 Uhr<br />

Rückenfit<br />

mit Beate<br />

NEU ab 01.07.<br />

10:00–11:00 Uhr<br />

Sanftes Rückentraining<br />

mit Beate<br />

18:30-19:30 Uhr<br />

Salsation<br />

Schnupperkurs Juli<br />

mit Kristin<br />

18:30-19:45 Uhr<br />

Yoga<br />

mit Bettina Voss<br />

(im Provital Kursraum)<br />

NEU ab 01.07.<br />

19:45-20:45 Uhr<br />

Power Pump<br />

mit Kristin<br />

08:30–09:30 Uhr<br />

Fit Mix<br />

mit Moni J.<br />

08:45-09:45 Uhr<br />

Pilates**<br />

mit Eveline<br />

09:30–10:30 Uhr<br />

Fitnessgymnastik 60+<br />

mit Moni J.<br />

Treffpunkt: vor der <strong>TSG</strong> Sporthalle, GGG-Regeln beachten!<br />

Bei Regen finden die Kurse in der Halle und im <strong>TSG</strong> Provital Kursraumstatt!<br />

blau: Gesundheitskurse | orange: Fitnesskurse | ** <strong>TSG</strong> Provital Parkplatz<br />

B.WIDMER_ANZ 90,5x132,5.indd 1<br />

25.11.2008 0:45:42 Uhr


16 KINDERSPORT REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> KINDERSPORT<br />

17<br />

Kindersportabteilung startet Sporti.TV auf Youtube<br />

Rasselbande startet Kursbetrieb<br />

Unsere Rasselbande hat den Kindersportbetrieb seit dem 15. Juni mit den regulären<br />

Kursangeboten wieder aufgenommen. Kinder über sechs Jahren, die am<br />

Sportangebot in der Halle teilnehmen wollen, müssen getestet oder genesen sein.<br />

Neben den klassischen Kindersportangeboten, die ihr bereits aus den<br />

vergangenen Schuljahren kennt, warten auch neue Sportangebote auf<br />

unsere Nachwuchssportler.<br />

Es wird für die Jahrgänge 2014 (Maxi) und 2015 (Midi) vier brandneue<br />

Outdoorsportkurse geben, bei denen sich an der frischen Luft so<br />

richtig ausgetobt werden kann.<br />

Die Kurszeiten aller Kurse wurden auf 50 Minuten reduziert, damit<br />

ein kontaktarmer Übergang von Personal und Kursteilnehmern zwischen<br />

den Kursen möglich ist. Die Teilnehmerzahl der Kurse wurde entsprechend<br />

den Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg, dem<br />

Veranstaltungsort und der Art des Sportangebots angepasst. Weitere Informationen<br />

zu den Kurszeiten findet ihr im Kursplan oder auf unserer<br />

Webseite unter https://tsg-rasselbande.de/<br />

| Text: Kilian Jährig<br />

Seit heute, dem 09. Juni, ist die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> auch auf YouTube vertreten.<br />

Zum Start unseres YouTube-Kanals werden wir wöchentlich ein Video veröffentlichen,<br />

mit dem Kinder ganz einfach Zuhause Sport machen können. Später soll<br />

das Angebot jedoch mit unterschiedlichen Videos erweitert werden.<br />

Die Kindersport-Videos, die unter dem Namen „Sporti.TV“ zu finden<br />

sind, sind Teil eines Newsletters, der ab Montag, dem 21. Juni an alle<br />

Mitglieder der <strong>TSG</strong> Kindersportschule versendet wird.<br />

Dieser Newsletter enthält jede Woche neben verschiedensten Ideen, für<br />

eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung der Kinder, wie z. B. Bastelideen,<br />

kinderleichte Backrezepte oder Fingespiele, auch den Link zu dem<br />

aktuellen Youtube Video.<br />

Das Video wird jedoch auch öffentlich auf YouTube hochgeladen,<br />

damit auch Kinder, die (noch) nicht in der <strong>TSG</strong> Kindersportschule angemeldet<br />

sind, die Videos anschauen können. Über den Code unten gelangt<br />

ihr zu unserem ersten Video. Alternativ könnt ihr in die Suchfunktion<br />

von YouTube auch einfach Sporti.tv eingeben, um zu unseren Videos zu<br />

gelangen. Marc und Sporti freuen sich schon rießig, die erste gemeinsame<br />

Sportstunde mit euch zu bestreiten!<br />

Im Rahmen des neuen Projekts wurde außerdem<br />

eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um uns dabei<br />

zu unterstützen, das Projekt umsetzen zu können.<br />

KURSPLAN KINDERSPORTSCHULE AB 15. JUNI<br />

1<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

OUTDOOR<br />

1<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

Midi (2015)<br />

OUTDOOR<br />

2<br />

16:30–17:20 Uhr<br />

Maxi (2014-2012)<br />

4<br />

17:30–18:20 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG<br />

4<br />

15:30–15:20 Uhr<br />

EK1/EK2<br />

(2017/2018)<br />

1<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

16:30–17:20 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

1<br />

10:30–11:20 Uhr<br />

Pampers (2019)<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

Midi (2015)<br />

1<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

1<br />

16:30–17:20 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

3<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

4<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

2<br />

14:00–14:50 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

4<br />

15:00–15:50 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

16:00–16:50 Uhr<br />

Pampers (2019)<br />

1<br />

17:00–17:50 Uhr<br />

Rhythmi (<br />

2014–2013)<br />

1<br />

18:00–18:50 Uhr<br />

Rhythmi<br />

(2012–2011)<br />

1<br />

15:00–15:50 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

3<br />

16:00–16:50 Uhr<br />

Midi (2015)<br />

2<br />

17:00–17:50 Uhr<br />

Maxi (2014–2012)<br />

1<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

4<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

Pampers (2019)<br />

16:30–17:20 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

4<br />

17:30–18:20 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

1 noch Plätze frei 2 3-4 Plätze frei 3 1-2 Plätze frei 4 Kurs Römerschanze OUTDOOR Kursangebot im Freien<br />

EK = Eltern + Kind<br />

1<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

EK1 (2018)<br />

4<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

EK2 (2017)<br />

2<br />

16:30–17:20 Uhr<br />

Pampers (2019)<br />

1<br />

14:30–15:20 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

3<br />

15:30–16:20 Uhr<br />

Mini (2016)<br />

OUTDOOR<br />

1<br />

16:00–16:50 Uhr<br />

Maxi (2014–2012)<br />

OUTDOOR<br />

1<br />

17:00–17:50 Uhr<br />

Midi (2015)<br />

Actionreiche Sommersportwochen bei der <strong>TSG</strong><br />

Juhu, bald sind Sommerferien! Auf diese Ferien freust Du dich bestimmt. Doch<br />

weißt Du auch, wie Du sie verbringen möchtest? Zu Beginn der Sommerferien<br />

wird es auch dieses Jahr wieder die Sommersportwochen bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

geben. Wenn Du in den Sommerferien nicht nur daheim rumsitzen, sondern dich<br />

bewegen, etwas erleben und Spaß haben willst, dann bist Du bei uns genau<br />

richtig!<br />

Teil 1: Actionwoche im <strong>TSG</strong> Berghaus vom 02. August - 06. August <strong>2021</strong><br />

Für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren bieten wir die erste Sommersportwoche<br />

wieder auf der <strong>TSG</strong>-Hütte Buchenegg in Oberstaufen an.<br />

Am 02.08.<strong>2021</strong> geht von der <strong>TSG</strong> Geschäftsstelle los nach Oberstaufen.<br />

Gemeinsam wollen wir dort jeden Tag neue aufregende Aktivitäten<br />

an der frischen Luft ausführen, Aufgaben im Team bewältigen, neue Erfahrungen<br />

sammeln, neue Freundschaften schließen und ganz viel Spaß<br />

haben!<br />

* mit Frühstück<br />

Teil 2: Sommersportwoche vom 09. August - 13. August <strong>2021</strong><br />

Sollest du zwischen 7 und 9 Jahre sein, so ist die zweite Woche etwas<br />

für dich: Während dieser Woche werden Euch unsere unterschiedlichen<br />

Abteilungen Ihre Sportarten näherbringen. Euch erwartet ein abwechslungsreiches<br />

Programm mit viel Bewegung, Action, und Spielen! Natürlich<br />

steht auch wieder ein Tagesausflug an.<br />

Teil 3: Sommersportwoche vom 16. August - 20. August <strong>2021</strong><br />

Die letzte Sportwoche richtet sich an Kinder im Alter zwischen 4<br />

und 6 Jahren. Den Kindern wird in dieser Woche ein bunter Mix aus<br />

verschiedenen Bewegungslandschaften geboten. Gemeinsam spielen wir<br />

viele Spiele und tauchen jeden Tag in eine neue Themenwelt ab. Lass<br />

Dich überraschen!<br />

Wir haben dein Interesse geweckt? Ab dem 17.05.<strong>2021</strong> kannst Du Dich<br />

für alle Sommersportwochen bei der <strong>TSG</strong> Geschäftsstelle anmelden.<br />

1. Sommersportwoche 2. Sommersportwoche 3. Sommersportwoche<br />

<strong>TSG</strong> Mitglieder 1. Kind 250,- € 115,- €/125,- € * 70,- €<br />

Geschwisterkind 90,- €/105,- € * 60,- €<br />

Nichtmitglieder 1. Kind 285,- € 140,- €/150,- € * 90,- €<br />

Geschwisterkind 80,- €


18 KINDERSEITE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> KINDERSEITE<br />

19<br />

Suchworträtsel Olympia<br />

Ende Juli starten die Olympischen Spiele <strong>2021</strong>. Finde 20 Begriffe rund um das Thema Olympia!<br />

P H U X H Y W Y Z M S C I G S K L I M L S O S Z P<br />

H Q U F M B J Z V T D P M B L H O C K E Y B I N U<br />

K D E L N B K O G Q N W K I A C R E I T S P O R T<br />

L H N E V X L V G Q J V K T F P E S F W A D Q G V<br />

B C F P J M E O K Y L R P N X C O B X W P O F R V<br />

M H S B Y Y O I P Z F B G P D S I E G B Y Q M U S<br />

Y P E L T C S B W I F J U D O T O K Y O R S P B B<br />

Y J S F I R D K P N T G P J W I M W N M S G O A Q<br />

K L P O S G E A L N W E T T K A M P F R W C D D K<br />

K E O W C S T R F E B Y U T I E S I T J Q I E M F<br />

D I R C H I R A S N M A S K O T T C H E N L S I U<br />

S C T U T U U T F E C H T E N R H J A D Z L T N T<br />

H H L H E C D E C S J R C O O N X V B E V V E T K<br />

S T E H N G E D D Q P C P R E H M L J S Y U T O G<br />

I A R N N B R I K K H L H F J H Y I H B K W O N I<br />

T T M E I S N H H S P R C W Z K H B K D F E U E R<br />

D H W C S Q R Y T M E D A I L L E I B G Z K P Q X<br />

U L N Y Q L Y Z O K U O G E W I C H T H E B E N K<br />

D E I E F N W V E N I N E N M Q M G H U N T U W W<br />

I T D X P H Y A I M C B M Y J N X L P B D A C E L<br />

R I C D V B O G E N S C H I E S S E N S U H B Z S<br />

W K F U N S X Y G M G Y I V V K Y U P E O J P C K<br />

J F U C U S K S C Y K D Z W K L E C S T A D I O N<br />

C F M K F G J U R T B V C K E Z F K D R S F B V U<br />

V L P H V C N V L G O I B Q U Q M C L S G K U H Y<br />

Male die Sportler*innen in deinen Lieblingsfarben aus!


20 ABTEILUNGSPORTRAITS REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> ABTEILUNGSPORTRAITS<br />

21<br />

VOLLEYBALL<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> – Abteilung Volleyball<br />

Die Sportart Volleyball ist bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> bereits seit vielen Jahren<br />

etabliert. In diesem Beitrag wollen wir unseren Sport und unsere Abteilung<br />

präsentieren.<br />

Volleyball – Ist das wie Fußball nur mit den Händen?<br />

Nein, denn Volleyball ist eine hochkomplexe und stark auf Technik<br />

basierende Ballsportart. Der Redewendung „Früh übt sich“ ist hier wohl<br />

mehr Bedeutung beizumessen als in vielen anderen Sportarten. Bereits<br />

von den Kleinsten ist beim Erlernen und Verfestigen der Grundtechniken<br />

„Pritschen“ und „Baggern“ nicht nur viel Ballgefühl, sondern vor allem<br />

auch Koordination gefordert. Körpergefühl und Athletik sind für den<br />

Volleyballsport ebenfalls von wesentlicher Bedeutung – ganz besonders,<br />

wenn es um den Aufschlag, den Angriffsschlag oder die Blockaktionen<br />

am Netz geht. Die Mischung aus Technik, Taktik und konditionellen<br />

Anforderungen resultiert in einem eindrucksvollen sechs gegen sechs<br />

Zielspiel, welches Jedermann Spaß bereitet.<br />

Das haben wir zu bieten<br />

Die Volleyballabteilung der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> bietet leistungsorientiertes<br />

Volleyballtraining für Mädchen und Damen an. Der männliche<br />

Bereich wird in <strong>Reutlingen</strong> vom PSV <strong>Reutlingen</strong> abgedeckt. Momentan<br />

besteht unsere Abteilung aus drei aktiven Damenmannschaften: Damen 3<br />

(B-Klasse), Damen 2 (Bezirksliga) und Damen 1 (Oberliga). Dass<br />

unsere erste Damenmannschaft nun wieder in der obersten Spielklasse<br />

Württembergs spielt, macht uns besonders stolz. Die Reutlinger Damen<br />

waren in der Vergangenheit bereits viele Jahre in der Oberliga angetreten,<br />

bevor man 2014/2015 erst in die Landesliga und dann auch noch in<br />

die Bezirksliga abstieg. Zwar konnte man nach einem Trainerwechsel<br />

und einer nahezu perfekten Saison in der Bezirksliga 2015/2016 direkt<br />

wieder in die Landesliga aufsteigen, jedoch benötigte es danach noch<br />

zwei Anläufe, um mit der Meisterschaft in der Landesliga in der Saison<br />

2018/2019 dann auch endlich wieder in die Oberliga zurückzukehren. In<br />

der kommenden Saison <strong>2021</strong>/2022 geht unsere erste Damenmannschaft<br />

nun in ihrer dritten Saison in der Oberliga an den Start.<br />

Im Jugendbereich wird in der kommenden Saison eine U18 am Spielbetrieb<br />

teilnehmen. Zudem ist eine aussichtsreiche Zusammenarbeit<br />

mit einer Reutlinger Grundschule geplant. Hierbei sollen mehrere Sichtungstermine<br />

stattfinden, um dann mit den talentiertesten Mädchen eine<br />

neue Trainingsgruppe (Jahrgänge 2011/2012) zu gründen. Abseits vom<br />

aktiven Spielbetrieb gibt es noch eine gemischte Trainingsgruppe (Freizeit)<br />

sowie eine Seniorenmannschaft, welche derzeit jeweils einmal in<br />

der Woche gemeinsam Volleyball spielen.<br />

Sonstige Aktivitäten<br />

Neben unserem normalen Spielbetrieb richten wir auch verschiedene<br />

Veranstaltungen aus. Am ersten Wochenende nach Neujahr lädt die <strong>TSG</strong><br />

<strong>Reutlingen</strong> in Zusammenarbeit mit dem PSV <strong>Reutlingen</strong> normalerweise<br />

zu einem Neujahrsturnier ein, bei welchem bis zu 16 Mannschaften an<br />

zwei Tagen gegeneinander antreten. Seit 2016 richtet die Volleyballabteilung<br />

der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> zudem regelmäßig ein Testspiel des TV<br />

Rottenburg mit bis zu 700 Zuschauern aus. Ziel dabei ist zum einen,<br />

den Reutlingern die Attraktivität des Volleyballsports nahezubringen.<br />

Daneben gibt es jedoch stets auch eine Tombola für den guten<br />

Zweck. Die Preise werden dabei jedes Jahr von zahlreichen Sponsoren<br />

kostenfrei zur Verfügung gestellt, sodass der Erlös der Tombola in jedem<br />

Jahr vollständig an die Kinder- und Jugendabteilung des Reutlinger Klinikums<br />

gespendet wird. Dabei wurde seit Start des Bundesliga-Events<br />

insgesamt eine Summe von 2.812, 50 EUR gespendet.<br />

Aktuell stehen weitere spannende Projekte in den Startlöchern.<br />

Beispielsweise ist die Durchführung eines Kinder-Sport-Tages in<br />

Planung, welcher voraussichtlich Anfang September stattfinden soll.<br />

Ob und wie diese Veranstaltung durchführt werden kann, ist jedoch<br />

derzeit noch unsicher.<br />

Daneben war und ist die Volleyballabteilung bei verschiedenen Events<br />

von Sponsoren involviert (bspw. Beach-Day im Reutlinger Freibad).<br />

Volleyball mit Einschränkungen<br />

Wie viele andere haben auch wir uns während des Lockdowns<br />

hauptsächlich durch Training in den eigenen vier Wänden fit gehalten.<br />

Dabei stand insbesondere das gemeinsame virtuelle Krafttraining im<br />

Fokus. Zudem haben sich die Mannschaften teilweise zu virtuellen<br />

Spieleabenden getroffen oder gemeinsam virtuell zu Abend gegessen.<br />

Seit Anfang Juni trainieren nun alle Trainingsgruppen wieder im<br />

Sand. Hierbei geht es in einem ersten Schritt insbesondere um die<br />

Wiedererlangung der Spielfertigkeiten sowie der körperlichen Fitness.<br />

Ab Mitte Juli soll dann auch das Hallentraining zumindest langsam<br />

wieder starten, bevor Mitte Oktober dann (hoffentlich) die Saison<br />

für alle aktiven Mannschaften beginnt. Für die kommende Saison<br />

<strong>2021</strong>/2022 suchen unsere Damen 1 und Damen 2 noch Zuwachs auf<br />

allen Positionen. Zudem sucht unsere Damen 2 (Spielgemeinschaft mit<br />

dem TSV Betzingen) einen neuen Trainer bzw. eine neue Trainerin.<br />

Danksagungen<br />

An dieser Stelle würden wir gerne unseren zahlreichen Fans danken.<br />

Problematisch dabei ist aber, dass wir leider gar nicht so viele haben.<br />

Selbst bei den spektakulären Spielen unserer Damen 1 verirren sich<br />

meist doch nur wenige einsame Seelen in die Rennwiesenhalle.<br />

Dies würden wir gerne ändern. Wir würden uns daher sehr freuen,<br />

den ein oder anderen Leser bzw. die eine oder andere Leserin dieses Beitrags<br />

zu einem unserer Spieltage begrüßen zu dürfen. Besonders gern<br />

gesehen sind Trommeln und/oder andere lautstarke bzw. ausdrucksvolle<br />

Begleitinstrumente. Für das leibliche Wohl ist bei allen Spieltagen gesorgt.<br />

Wir freuen uns auf Euch!<br />

Last but not least bedanken wir uns aber natürlich bei allen ehrenamtlichen<br />

und engagierten Helferinnen und Helfern, die uns durch ihre<br />

Unterstützung die Ausübung unseres Sports hier in <strong>Reutlingen</strong> erst ermöglichen.<br />

Besonderer Dank gebührt dabei unseren Trainern, die uns<br />

mit jeder Menge Spaß zu unseren sportlichen Zielen führen.<br />

| Text: D. Hunstein & K. Riegert | Fotos:Fritz Neuscheler


22 SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

Eine Erfolgsgeschichte in fünf Akten<br />

Nach dem Aufstieg in die Regionalliga BW (ehemals 2.Regionalliga) im Jahr 2016,<br />

schafften die Ravens im ersten Jahr knapp und etwas glücklich den Klassenerhalt.<br />

Bereits in der Saison 2017/2018 wurde ein mehr als beachtlicher vierter<br />

Platz erreicht, ehe 2018/2019 mit Platz 2 die erste Vizemeisterschaft erreicht<br />

wurde und der Aufstieg auf Tuchfühlung war.<br />

In der vergangenen Spielzeit führten die Reutlinger lange Zeit ungeschlagen<br />

die Liga an. 15 Spiele gewannen die Ravens in Serie ehe es<br />

im Spitzenspiel gegen Ludwigsburg eine Niederlage setzte. Es sollte bis<br />

zum coronabedingten vorzeitigen Saisonabbruch die einzige bleiben.<br />

Mit 21:1 Siegen standen die Ravens punktgleich mit dem Ludwigsburger<br />

Bundesliganachwuchs an der Spitze, diese hatten jedoch den<br />

direkten Vergleich gewonnen. Aufgrund des Saisonabbruchs wurde der<br />

Tabellenstand als Abschlusstabelle gewertet und Ludwigsburg durfte<br />

aufsteigen.<br />

Trotz dieser rekordträchtigen Saison und dem großen Pech keine<br />

Chance für den Aufstieg zu erhalten, gaben sich die Verantwortlichen<br />

für die neue Saison kämpferisch. Diese wurde nach vier Spieltagen und<br />

einer makellosen Bilanz von 4:0 Siegen abgebrochen. Nun wurde das<br />

Engagement und die erreichten Erfolge verdientermaßen doch noch mit<br />

dem Aufstieg belohnt.<br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> SPORTSZENE<br />

23<br />

BASKETBALL<br />

Ravens schaffen Historisches<br />

Die Basketballer der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> haben historisches geschafft. Zum ersten<br />

mal in ihrer Vereinsgeschichte sind die "Ravens" in die 1.Regionalliga Südwest<br />

aufgestiegen. Der Basketballverband Baden-Württemberg erteilte den Ravens<br />

den Zuschlag für eine Wildcard und damit den Ligaplatz für die 1.Regionalliga,<br />

nachdem ein ursprünglich angesetztes Aufstiegsturnier aufgrund der Corona-<br />

Einschränkungen nicht stattfinden konnte. Damit messen sich die <strong>TSG</strong>-Basketballer<br />

künftig länderübergreifend mit Teams aus Baden-Württemberg, Hessen,<br />

Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die nächsthöhere Liga wäre nun bereits die<br />

2. Basketball-Bundesliga Pro B.<br />

Im Bewerbungsverfahren für die Wildcard setzten sich die <strong>TSG</strong>-<br />

Basketballer gegen die Mitbewerber vom USC Freiburg und TSV<br />

Wieblingen durch. Das Team von Headcoach Vasilios Tsouknidis krönt<br />

damit eine bislang große Erfolgsstory, welche mit der Übernahme des<br />

Abteilungsvorstands durch Alexander Rogic (Leitung & Management),<br />

Jorgo Tsouknidis (sportlicher Bereich & Sponsoring) sowie Uwe Richter<br />

(Finanzen) und dem 2016 geschafften Aufstieg in die 2.Regionalliga ihren<br />

Lauf nahm.<br />

Manager Alexander Rogic. "Wir sind unglaublich stolz auf diesen<br />

großen Meilenstein. Wir freuen uns, dass unsere tolle Entwicklung auf,<br />

aber auch neben dem Platz, den Sportausschuss überzeugt hat. Wir haben<br />

uns den Aufstieg durch unsere harte Arbeit und die Erfolge in den letzten<br />

Jahren verdient und freuen uns darauf den Verein, die Stadt und unsere<br />

Sponsoren und Partner als sportliches Aushängeschild weiter zu repräsentieren.<br />

Wir haben mit vielen Händen und Köpfen viel Herzblut in das<br />

Projekt gesteckt und werden dies auch weiterhin tun".<br />

Sportlicher Leiter Jorgo Tsouknidis: "Der Aufstieg ist ein absoluter<br />

Teamerfolg. Wir haben uns über die Jahre in allen Bereichen professioneller<br />

und breiter aufgestellt und gezielt und nachhaltig auf den Erfolg<br />

hingearbeitet. Unser sportliches Konzept bei der Teamzusammenstellung<br />

auf eigene Talententwicklung und damit auf unsere eigenen Jugendspieler<br />

sowie auf junge Talente aus der Region zu setzen und diese gezielt<br />

durch Spieler von außerhalb, welchen wir helfen, in <strong>Reutlingen</strong> sesshaft<br />

zu werden, zu ergänzen, hat absolut Früchte getragen. Eine wichtige Rolle<br />

spielen dabei natürlich auch unsere loyalen Sponsoren, Partner sowie<br />

die ehrenamtlichen Helfer und Unterstützer, ohne die der Erfolg nicht<br />

möglich wäre".<br />

Werbung im <strong>TSG</strong> Mitteilungsblatt 1/3 Seite<br />

www.jentz-bau.de<br />

Jentz<br />

...das Bauunternehmen<br />

Birnenweg 15 72766 <strong>Reutlingen</strong> Telefon 07121 1447 8687


24 JUNGE SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

25<br />

U16 mit Cheftrainer Stefan Beuter (Mitte)<br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Der Sommer wird für Skisportler zum Winter –<br />

Das Rennteam der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> trainiert auf Gletschern und in Skihallen<br />

Après-Ski: Abendsport mit Trainerin Johanna Meybrunn<br />

„Ich werde auch bei den anderen Ausfahrten dabei sein“, sagt sie.<br />

Im Winter musste Heiko Rettich (U12) vom Wintersportverein (WSV)<br />

Ebingen für das Training in Bayern doppelt so lange Autofahren, wie er<br />

dann Skifahren konnte. „Hier ist wieder alles normal“, sagt er im Pitztal:<br />

„Man kann übernachten, wir Kinder können wieder miteinander<br />

spielen, hier steht man auf 3.000 Meter Höhe und kann das ganze Tal<br />

entlang schauen.“<br />

Für die meisten Reisen innerhalb Europas hat die Bundesregierung<br />

am 13. Mai die Quarantänepflicht aufgehoben. Dennoch müssen<br />

nach wie vor Regeln eingehalten werden: Sowohl die Einreise nach<br />

Österreich als auch nach Deutschland müssen auf einer Internetplattform<br />

angemeldet werden, jeden zweiten Tag musste ein negativer Antigen-Schnelltest<br />

vorgelegt werden. „Und man sitzt mit FFP2-Maske in<br />

der Gondel“, erklärt der Trainer. Auf dem Pitztal-Gletscher war so gut<br />

wie nichts los, und auch in der zweiten Woche war das Bild auf dem<br />

Stubaier Gletscher gleich: leere Pisten, leere Lifte.<br />

Perfekte Trainingsbedingungen: leere Pisten Im Bild Horatio Hermelink (U16)<br />

Normalerweise drängen sich um diese Jahreszeit in den wenigen<br />

offenen Skigebieten hunderte von Rennmannschaften aus ganz Europa.<br />

Kaum noch Rennläufer im Bezirk West<br />

„Nächste Saison wird furchtbar“, vermutet Stefan Beuter: Dass die<br />

Vereine auf dem Berg fehlen, ist für ihn eine Folge des verlorenen Winters.<br />

Die Schneesportler der <strong>TSG</strong> werden kommende Saison die Bezirksmeisterschaft<br />

ausrichten, in der Region West gibt es allerdings<br />

nur noch 49 aktive Schüler. Vor rund zehn Jahren waren es drei Mal<br />

so viele. An dem Rückgang ist nicht nur die Pandemie schuld, sondern<br />

auch der hohe finanzielle und zeitliche Aufwand für das Skifahren und<br />

der Klimawandel. Doch für den <strong>TSG</strong>-Cheftrainer ist der Sport nach wie<br />

vor „hammergeil“, weil er vor imposanter Kulisse stattfinde, abwechslungsreich<br />

sei und einen weit bringe – zum Beispiel in den Pfingstferien<br />

zum Tiefschnee auf österreichischen Gletschern.<br />

| Text: Kathrin Haasis | Fotos: Stefan Beuter & Markus Hermelink<br />

Es ist ein kleiner Trost: Auf den Gletschern in Österreich schneit es sogar<br />

Anfang Juni noch einmal. „Kilometer fahren“, gibt Cheftrainer Stefan Beuter als<br />

Ziel für die jungen Athleten auf rund 3.000 Höhenmeter im Pitztal aus. In dem<br />

Moment, in dem es die sinkenden Inzidenzwerte zuließen, startete das Rennteam<br />

der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> mit mehreren anderen Skivereinen aus dem Bezirk<br />

West eine Aufholjagd.<br />

„Wir machen den Sommer zum Winter“, sagt Stefan Beuter. Zwei<br />

Dutzend Kinder und Jugendliche sind bei den Lehrgängen in den Pfingstferien<br />

dabei. Weitere sollen folgen, in den Sommerferien wird das Training<br />

dann in eine Skihalle verlagert. Bis Dezember will das Rennteam<br />

auf 40 Skitage kommen.<br />

Nur wenige durften trainieren<br />

Das Coronavirus hat den Skifahrern einen eigentlich perfekten<br />

Winter genommen. Nur für ambitionierte Nachwuchssportler wurde<br />

schließlich eine Ausnahme gemacht und ein paar wenige Lifte wurden<br />

angeschaltet. In Bayern durften aus der Region aber nur fünf Athleten<br />

trainieren, ein paar mehr konnten im Schwarzwald stundenweise Skifahren<br />

– überall den Corona-Regeln entsprechend mit Maske und auf<br />

Abstand. „Das hat viel Kraft und viel Flexibilität erfordert“, sagt der<br />

Cheftrainer, das Gemeinschaftsgefühl und der Teamgeist wären dabei<br />

jedoch völlig auf der Strecke geblieben. Ihre Leistung messen konnten<br />

die Kinder und Jugendlichen gar nicht, bis auf zwei Vergleichsrennen<br />

für die Altersklassen U14 und U16 waren die sonst üblichen 20 Wettkämpfe<br />

zwischen Januar und März natürlich gestrichen.<br />

„Das Loch ist immens“, sagt Stefan Beuter. Den Trainer wurmt<br />

zudem, dass die bayerischen Vereine mehr zum Trainieren kamen, in<br />

Österreich und der Schweiz sogar das übliche Sportprogramm absolviert<br />

werden konnte. Auch innerhalb der <strong>TSG</strong> hatten nicht alle Mitglieder die<br />

gleiche Möglichkeit, in Form zu bleiben.<br />

„Dabei ist Fairness die höchste Pflicht im Sport“, räumt der Cheftrainer<br />

ein. Die Verbesserung der Skitechnik ist das Thema auf den<br />

Gletschern in den Pfingstferien. Es geht darum, wieder den Anschluss<br />

zu finden, manche standen den Winter über überhaupt nicht auf den Ski.<br />

Es gehe darum Spaß zu haben, erklärt der Cheftrainer, und darum, in<br />

der baden-württembergischen Spitze zu bleiben und sich im Leistungssport<br />

für die nationale Ebene zu qualifizieren. Mit Max Haußmann,<br />

Cedric Heusel und Jana Fritz besuchen momentan immerhin drei<br />

<strong>TSG</strong>ler das Skiinternat in Oberstdorf, das vom Deutschen, Bayerischen,<br />

den Skiverbänden Baden-Württembergs und dem Snowboardverband<br />

betrieben wird. Ihre früheren Teamkollegen treffen die Reutlinger<br />

zufällig auf dem Pitztalgletscher. „Das ist für die Kids toll, solche Helden<br />

zu sehen“, sagt Stefan Beuter.<br />

Endlich wieder miteinander spielen<br />

Für Katharina Meybrunn (U16) fühlte sich das Training auf dem<br />

Gletscher an, als gäbe es kein Corona mehr. Über eine Grenze zu<br />

fahren, eine neue Umgebung zu sehen, ihre Freundinnen zu treffen und<br />

miteinander quatschen zu können, ist für sie schon ein Erlebnis. „Das ist<br />

hier viel zu steil“, dachte sie kurz vor der ersten Abfahrt.<br />

Noch wie im Winter: verschneite Alpen in den Pfingstferien<br />

U12 und U14 auf dem Pitztal Gletscher mit Trainer Bernd Rettich vom WSV Ebingen


26<br />

JUNGE SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

Marco Löffler – Erster Wettkampf, Leistungstest und Trainingslager<br />

EISSPORT<br />

Der Eishockey Crack wird im Sommer gemacht!<br />

27<br />

Ende März fand in Darmstadt ein Nachwuchs-Kader-Ländervergleichswettkampf<br />

statt. Kaderathleten aus Baden-Württemberg, Hessen, NRW und dem Saarland<br />

nahmen an diesem Swim & Run teil. Endlich mal ein Wettkampf und endlich mal<br />

schauen, wo man so steht. In meiner Altersklasse Jugend B starteten insgesamt<br />

17 Jungs. Nach einer ordentlichen Schwimmzeit über 400 Meter lief ich nach 3,2<br />

Kilometern als sechster durchs Ziel. Das war ein schönes Gefühl.<br />

Eine Woche später, in den Osterferien, ging es wieder nach Freiburg<br />

ins Trainingslager. Mittlerweile habe ich viele Freunde aus dem Kader,<br />

so dass auch diese Woche sehr lustig, aber auch trainingsintensiv war und<br />

wieder viel zu schnell vorbei ging. Leider spielte dieses Mal das Wetter<br />

nicht ganz so mit und einige Radeinheiten mussten auf der freien Rolle<br />

im Olympia Stützpunkt stattfinden. Beeindruckt hat mich dort ein riesiges<br />

Laufband, auf dem vier Radfahrer nebeneinander fahren können.<br />

Am 18. April fand in Waiblingen ein Leistungstest für die BaWü-<br />

Kaderleute statt. Wieder ging es ums Schwimmen und Laufen. Schwimmen<br />

lief richtig gut (zweitschnellste Zeit über 400 Meter mit 4:37,5 Minuten)<br />

und auch im Laufen konnte ich mich ziemlich steigern (3 Kilometer<br />

in 10:59,5 Minuten). Damit war ich bester Junge im Jahrgang 2007 – ein<br />

Megagefühl. Leider kam dann die Absage des Triathlons in Forst. Das<br />

wäre mein erster DTU-Wettkampf gewesen. Also hieß es weiter trainieren<br />

und schauen, was in den kommenden Wochen möglich sein wird.<br />

Unser drittes Trainingslager war dann in der ersten Pfingstferienwoche.<br />

Insgesamt bin ich in dieser Woche 30 Kilometer gelaufen, saß<br />

232 Kilometer auf dem Rad, habe 5,5 Stunden Athletiktraining gemacht<br />

und bin 22 Kilometer geschwommen. Am übelsten waren die Schwimmzeiten:<br />

Viermal musste ich um 5.50 Uhr aufstehen, um nach einer Autofahrt<br />

quer durch Freiburg um 7.00 Uhr ins Wasser zu springen.<br />

Sonntags war ich dann auch etwas platt. Leider habe ich mir am<br />

letzten Tag eine Entzündung an der Patellasehne zugezogen, die jetzt erst<br />

einmal verheilen muss, denn es gibt noch zwei große Wettkämpfe vor<br />

den Sommerferien: die BaWü-Meisterschaften in Schopfheim und die<br />

DM Jugend in Schongau.<br />

| Marco Löffler<br />

Dienstrad Leasing mit<br />

Rechtzeitig Anfang Juni, noch vor den Sommerferien startet die Trainingssaison<br />

der <strong>TSG</strong> Eishockey Abteilung. Die Jugend der Black Eagles trainiert drei Mal<br />

pro Woche jeweils zwei Stunden, davon eine Stunde auf dem neuinstallierten<br />

Bodenbelag “Glice” in der Eishalle <strong>Reutlingen</strong> und eine Stunde Trockentraining.<br />

„Glice“ ist eine Kunststoffplatte, die ähnliches Laufverhalten wie gefrorenes Eis<br />

hat. Zweimal die Woche trainieren die Senioren der Landesliga ebenfalls zwei<br />

Stunden im Wechsel zum Krafttraining.<br />

Aktuelle Trainingszeiten Nachwuchs:<br />

Montag 18-19 Uhr: U 9,11,13 und 19-20 Uhr: U 15<br />

Dienstag 17-18 Uhr: U 9,11,13 und 18-19 Uhr: U 15<br />

Freitag 17-18 Uhr: U 9,11,13 und 18-19 Uhr: U 15<br />

Trainingszeiten Senioren/ Landesliga: DI + DO 20-22 Uhr<br />

Für den 4. Juli planen wir bereits ein vierstündiges Nachwuchsturnier<br />

mit der U7, U9, U11, U13 und U15 gemeinsam mit der ESG Esslingen<br />

und dem EHC Stuttgart gemäß den dann geltenden Hygienevorschriften.<br />

Die Kindergartenaktion “Kleine Helden auf dem Eis”, die in den<br />

letzten Jahren sehr erfolgreich gelaufen ist, werden wir eventuell bereits<br />

im Spätsommer wieder fortsetzen. Entsprechende Informationen erhält<br />

man im Internet, auf unserer Homepage oder in den sozialen Medien der<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong>.<br />

Dem Eishockey Landesverband Baden-Württemberg haben wir bereits<br />

Ende Mai die Spielanmeldung der Teams für die kommende Saison<br />

gemeldet. Die Landesliga spielt in unveränderter Form, die Mannschaftsliste<br />

wird demnächst bekannt gegeben. In der U9 und U11 spielen wir als<br />

reine Black Eagles wieder eigenständig. In der U13, U15 und U17 setzen<br />

wir die seit einigen Jahren sehr erfolgreiche Spiel-Kooperation mit der<br />

ESG Esslingen weiter fort.<br />

Des Weiteren sind wir gerade in der Planung für das Sommer Trainingscamp<br />

in Tachov, Tschechien vom 29. August bis zum 5. September<br />

mit den Spielern der U 9, 11, 13 und 15 und am darauffolgenden Freitag,<br />

Samstag, Sonntag für die Senioren und die U19 Spieler in Tachov.<br />

Unter der bewährten Führung von unserem Headcoach Roberto Cazacu<br />

und den tschechischen internationalen Trainern Karel Kostka und Jiri<br />

Jonak. Bereits jetzt sind alle in froher Erwartung auf die bereits traditionelle<br />

Sommereisfreizeit.<br />

| Text: Thomas Schwanzer | Fotos: TOS<br />

72770 <strong>Reutlingen</strong><br />

Karl-Henschel-Strasse 30<br />

Onlineshop: wohnland-reutlingen.de<br />

Öffnungszeiten<br />

Mo. – Sa. 9.30 – 19.00 Uhr<br />

Stuttgarter Straße 60 • 72555 Metzingen • T: 07123-200666 • F: 07123-200668 • info@radwerk.net • www.radwerk.net<br />

MÄRZ–OKTOBER: MO+DI, DO+FR 10–19 UHR, MI+SA 10–14 UHR<br />

NOVEMBER–FEBRUAR:, MO+DI, DO+FR 10.–18.30 UHR, MI+SA 10–14UHR


28 JUNGE SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

Eiskunstlauftrainig auf Glice – Kunststoffeis<br />

Seit April <strong>2021</strong> ist ein Teil der Eislaufhalle mit Glice ausgelegt. Das sind Kunststoffplatten,<br />

die mit Schlittschuhen ein ähnliches Laufverhalten aufweisen wie<br />

das echte Eis. Damit können unsere Sportler nun nach einer Pause seit Ende<br />

Oktober endlich wieder ihren Sport ausüben und alle Eiskunstlaufelemente<br />

auf dem Glice trainieren. Die einzelnen Platten des synthetischen Eises sind<br />

nahtlos zusammengesetzt, sodass die Verbindungen beim Darüberskaten nicht<br />

bemerkt werden.<br />

Wir bieten wieder Vereinstraining an und nach ein bis zwei Stunden,<br />

die man zur Gewöhnung an das Glice braucht, kann auf dem alten Leistungsstand<br />

weitertrainiert werden. Der Gleitwiderstand ist etwas höher,<br />

dadurch benötigt man etwas mehr Kraft zum Laufen. Zusätzlich muss<br />

man sehr exakt auf den Kanten laufen, um nicht wegzurutschen.<br />

Man sieht den Läuferinnen die Freude an, nicht nur endlich wieder<br />

ihre Schrittkombinationen, Pirouetten und Sprünge auf dem Glice zu<br />

trainieren, sondern auch mit den Freunden und Trainingspartnern wieder<br />

gemeinsam ihren Sport auszuüben. Jetzt zeigt sich, wer in der langen<br />

Pause weiterhin etwas für Kondition und Kraft getan hat oder wer tatsächlich<br />

pausiert hat.<br />

Das Glice ist eine tolle Trainingsalternative in den Sommermonaten.<br />

Tilo Fritz hat in den letzten Monaten verschiedene Systeme getestet, aber<br />

die Qualität der Firma Glice hat ihn überzeugt und so hat er ein Viertel der<br />

Halle mit den Platten ausgelegt und hat schon Erweiterungen angekündigt,<br />

so dass wir bald auf einem Drittel der Hallenfläche trainieren können. Da<br />

nicht die gesamte Halle zur Verfügung steht, kann keine komplette Kür<br />

einstudiert werden, aber die einzelnen Elemente können trainiert werden<br />

und die Technik kann verbessert werden, sodass die Sportler optimal vorbereitet<br />

in die Eissaison im Herbst starten können. Wir hoffen, dass diese<br />

wieder unter normalen Bedingungen stattfinden kann.<br />

| Birgit Moczygemba<br />

Tessa, Lara und Tamika vor ihrer Glice-Trainingseinheit.<br />

Luana führt eine Waage vor.<br />

Ihr Partner für alle Elektrofragen im und ums Haus !<br />

FUSSBALL<br />

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes<br />

Durch den glücklichen Umstand, dass Fußball in der Regel im Freien stattfindet,<br />

konnte die Fußballabteilung ihren Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Zunächst<br />

zwar sehr eingeschränkt, aber immerhin konnten sich die Kinder mal wieder<br />

ihrer Lieblingssportart, dem Fußball widmen.<br />

Mit einem strengen Konzept und klar definierten Zonen auf dem<br />

Gelände ging es in kleinen 5er-Gruppen wieder los. Da Spiele noch nicht<br />

erlaubt waren, beschränkte man sich auf Koordinations- und Kräftigungsübungen.<br />

Für die Trainer und Übungsleiter stellte das eine große Herausforderung<br />

dar. Um eine Schar von 30 Kindern zu zweit koordinieren und<br />

richtig betreuen zu können, müsste man sich 4-teilen. An der Stelle einen<br />

riesen Dank an alle Trainer, die sich so wahnsinnig ins Zeug gelegt haben,<br />

damit unsere Kinder wieder Fußball spielen können.<br />

Mittlerweile sind die Lockerungen so weit vorangeschritten, dass<br />

selbst die Jugendlichen und Erwachsenen wieder in großen Gruppen<br />

spielen dürfen. Eine echte Erleichterung für uns Verantwortliche. An<br />

der guten Laune und der Spielfreude merkt man, wie sehr alle vermisst<br />

haben, im Team und der Gemeinschaft ihren Sport ausüben zu können.<br />

Die Duschen und Kabinen bleiben im Moment noch geschlossen. Das<br />

ist aber angesichts der zurückgekehrten Freiheit zu vernachlässigen.<br />

Die Temperaturen lassen es zu, sich im Moment draußen umzuziehen<br />

und ungeduscht im Jahnaus noch ein Abschlussbier trinken zu können.<br />

In den nächsten Wochen wollen wir wieder Fahrt aufnehmen und<br />

die Trainingsinhalte mehr in Richtung Leistung ausrichten. Denn was<br />

man wirklich spürt, Corona hat bei den meisten zu einem Leistungsabfall<br />

geführt. Auch wenn man sich durch Joggen und andere individuelle<br />

Trainingsmethoden versucht hat, fit zu halten, fehlen einfach ein paar<br />

Prozent, die ein offizielles, diszipliniertes Training aus einem herauskitzeln<br />

würden.<br />

Wir möchten uns auch noch mal ganz herzlich bei allen Eltern bedanken,<br />

die uns die Treue gehalten und weiter ihre Beiträge gezahlt haben.<br />

Das ist nicht selbstverständlich und wir hoffen, es in irgendeiner Form<br />

zurückgeben zu können.<br />

Es ist uns allen zu wünschen, gesund zu bleiben, um zum fast normalen<br />

Alltag zurückkehren zu können. Wir verzeichnen bei den Kindern<br />

gerade viele Neuzugänge, da wäre es wirklich schade, alles wieder auf<br />

„Stop“ stellen zu müssen.<br />

| Markus Mittner<br />

29<br />

Individuelle Lösungen in den Bereichen Beleuchtung,<br />

Energie, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik für<br />

Ihr Haus und Ihren Garten.<br />

• Elektroinstallationen<br />

• Gebäudetechnik<br />

• Sat- und Kabel TV<br />

• Telekommunikation<br />

• Elektro-Gerätehandel<br />

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne per E-Mail an:<br />

info@elektro-hild.com.<br />

Elektro-Hild GmbH u. Co. KG | Mühlwiesenstraße 9,<br />

72770 <strong>Reutlingen</strong> | Tel. 0 70 72.92 00 88<br />

Die Eiskunstläuferinnen freuen sich, auf dem neuen Glice zu trainieren.<br />

www.elektro-hild.com


30 JUNGE SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> JUNGE SPORTSZENE<br />

HANDBALL<br />

Restart – Wiederaufnahme des gemeinsamen Trainings<br />

Die Freude und Motivation in unseren Jugendmannschaften nach Monaten der<br />

Abstinenz endlich wieder ein gemeinsames Training durchzuführen war und ist<br />

riesengroß. Anfang Mai gab es den ersten Lockerungsschritt für unter 14-Jährige<br />

und so war es möglich, zumindest in Fünfergruppen plus Betreuungsperson<br />

wieder zusammen aktiv zu werden.<br />

Man ließ sich nicht von den noch ziemlich frischen Temperaturen<br />

einschüchtern, sondern trotzte dem Wetter und fand sich auf unterschiedlichen<br />

Außenanlagen im Stadtgebiet ein, um wieder erste Bälle zu werfen.<br />

Natürlich ist es eine Herausforderung allen Kindern und Jugendlichen<br />

gerecht zu werden und ein Training in diesen Kleingruppen anzubieten<br />

und so musste leider auch das eine oder andere Training abgesagt werden.<br />

Dennoch ist es schön zu sehen, mit welchem Enthusiasmus unser Nachwuchs<br />

nach so langer Zeit wieder bei der Sache ist und weiterhin für den<br />

Handball brennt.<br />

Mittlerweile ist die Inzidenz soweit gesunken, dass ein Training auch<br />

in den älteren Jugendmannschaften und bei den Aktiven im Außenbereich<br />

möglich wird. Alle sehnen sich danach nun endlich auch in Mannschaftsstärke<br />

in die Saisonvorbereitung einzusteigen. Auch wenn die Rahmenbedingungen<br />

den Sportlern und Trainern einiges an Organisation fürs<br />

Training abverlangen, blicken alle nach vorne und hoffen auf eine stabile<br />

Sommerphase.<br />

| Andreas Buttler<br />

SCHWIMMEN<br />

Anfänger auf dem Sprung ins (kalte) Wasser bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

31<br />

Wir haben Ihnen viel zu bieten:<br />

Am 29.6. begannen in der <strong>TSG</strong>-Schwimmabteilung die Anfänger-Kurse nach<br />

Corona wieder. Die Kinder, die fünf Jahre und älter sind, hatten seit 1,5 Jahren<br />

keine Gelegenheit, richtig schwimmen zu lernen. Bei manchen liegen erste<br />

Schwimmstunden, die zwischen dem ersten und zweiten Lockdown stattfanden,<br />

nun schon wieder ein Jahr zurück. Auch für diese Kinder wird es nochmals<br />

ein neuer Anfang sein.<br />

Entsprechend groß war der Ansturm auf die Kurse. 60 Kinder können<br />

nun schwimmen lernen. Unter großen organisatorischen Anstrengungen<br />

werden an drei Tagen Kurse angeboten, um möglichst vielen Kindern<br />

den Sprung ins (kalte) Wasser zu ermöglichen. Die Warteliste bleibt vorerst<br />

gut gefüllt.<br />

Leider sind Wasserflächen und personelle Kapazitäten begrenzt, so<br />

dass die etwas älteren Schwimmer sich bis nach den Ferien gedulden<br />

müssen und so vor den Ferien ihre Fähigkeiten bedauerlicherweise nicht<br />

mehr verbessern können.<br />

Die Kursleiterinnen wissen: „Die meisten Kinder freuen sich riesig<br />

und werden Spaß haben. Wir werden aber auch ängstliche Kinder, die sehr<br />

viel Betreuung brauchen, bekommen. Die Kinder werden viel verlernt<br />

haben.“ In der Pandemie-Zeit fielen zahlreiche Gelegenheiten zur<br />

Wassergewöhnung einfach aus. Der Freibad-Besuch mit der Familie,<br />

das Plantschen mit den Schulklassen, erste Versuche im Meer – alles<br />

war nicht möglich!<br />

Hilfreich wären in den Ferien geöffnete Lehrschwimmbecken, die<br />

den angehenden Schwimmern geschützte Bedingungen zum Lernen<br />

und Spielen im Wasser bieten. Erste Überlegungen, solche Ferienkurse<br />

anzubieten, wurden bereits angestellt.<br />

Die <strong>TSG</strong>-Schwimmabteilung bemüht sich, allen Ansprüchen gerecht<br />

zu werden und wird viele Helfer brauchen. Die hohe Bugwelle der Nichtschwimmer<br />

muss möglichst rasch abgebaut werden, damit aus Nichtschwimmern<br />

sichere Schwimmer werden!<br />

| Text: Susanne Keck | Foto: Natascha Göbel<br />

Aral Center Rommelsbacher Straße<br />

SB-Waschpark Süd am Südbahnhof<br />

Ihr Team für Tanken, Waschen und Genießen<br />

GmbH<br />

<strong>Reutlingen</strong><br />

Aral Center Pfullingen an der B 312<br />

Fenster<br />

Haustüren<br />

Vordächer<br />

Rollläden<br />

Wintergärten<br />

Jalousien<br />

Terrassendächer<br />

Klappläden<br />

Rollläden<br />

Markisen<br />

Terrassendächer<br />

Sonnenschutz<br />

Einbruchschutz<br />

Reparaturservice<br />

Für Lösungen mit Weitsicht. Produkte aus Meisterhand.<br />

Ihr Meisterbetrieb seit 1920<br />

Am Heilbrunnen 141 – 143 · 72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

info@fenster-staengle.de · www.fenster-staengle.de<br />

Wir beraten<br />

Sie gerne!<br />

Vereinbaren<br />

Sie jetzt Ihren<br />

Termin mit uns:<br />

Tel. 07121 –<br />

49 24 74


32<br />

INFORMATIVES ...REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> INFORMATIVES<br />

INKLUSIV<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv bei der Inklusionssportwoche der Deutschen Turnerjugend<br />

Auf Einladung der Deutschen Turnerjugend nahm die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv<br />

an der bundesweiten Inklusionssportwoche vom 03.05. bis 08.05. <strong>2021</strong> teil. Am<br />

Montagabend stand Martin Sowa den zahlreichen Workshopteilnehmern mit<br />

seinem umfangreichen Wissen aus über vier Jahrzehnten Rede und Antwort.<br />

In einem Interview mit Anna-Lena Würbach wurden die Faktoren gelingenden<br />

Inklusionssports erläutert und dargelegt.<br />

In der abschließenden Podiumsdiskussion am Samstag, dem 08.05, war<br />

Martin Sowa in einem erlauchten Spezialistenkreis vertreten. Moderiert<br />

wurde die Veranstaltung von Rainer Schmidt, dem mehrmaligen Paralympics<br />

Sieger, Europa- und Weltmeister. Rainer Schmidt gilt als einer<br />

der besten Moderatoren in der Szene und ist ein überall gefragter Experte.<br />

Besonders hervorgehoben wurde die Vorbildfunktion der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

für die gesamte Bundesrepublik auf diesem Feld. Dies machte auch den<br />

Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit<br />

Behinderung, Jürgen Dusel, hellhörig, der noch vor laufender Kamera<br />

seinen Besuch in <strong>Reutlingen</strong> ankündigte. So können sich die Reutlinger<br />

demnächst auf prominenten Besuch freuen und die ganze Woche als<br />

vollen Erfolg verbuchen.<br />

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Markus Niethammer<br />

Als Experte gefragt: Dr. Martin Sowa.<br />

33<br />

GESAMTVEREIN<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> und Römerschanz-Apotheke eröffnen Bürgertestzentrum<br />

Am 12. Mai eröffnete die Schnellteststation auf dem Gelände des Kreissparkasse<br />

Sportzentrums. In Kooperation mit der Römerschanz-Apotheke werden bei uns<br />

vor Ort bis heute kostenlose Bürgerschnelltests für Jedermann angeboten. Der<br />

Besucherzulauf mit Bedarf an Schnelltests nahm in den vergangenen Wochen<br />

stetig zu, so dass sogar <strong>Reutlingen</strong>s Oberbürgermeister Thomas Keck sich die<br />

Chance nicht entgehen ließ, sich vor Ort zu testen und die Schnellteststation<br />

offiziell einzuweihen.<br />

Am 26. Mai eröffnete Thomas Keck die Schnellteststation offiziell.<br />

Auch der Oberbürgermeister zeigte sich mehr als angetan von der Initiative<br />

des Vereins gemeinsam mit der Römerschanz-Apotheke und lobte<br />

die Aktion: „Es handelt sich bei der Teststation um ein super Angebot.<br />

Die Station ist optimal verortet und im Freien gelegen, was klasse ist“.<br />

Durch Öffnungsschritte im Vereinssport und die Wiedereröffnung des<br />

<strong>TSG</strong> Jahnhauses in unmittelbarer Nachbarschaft zu Teststation, lohnte<br />

sich das neue Testzentrum vor Ort gleich mehrfach. Schnell und unkompliziert<br />

können sich alle Besucher direkt vor Ort testen lassen, ohne<br />

Umwege in Kauf zu nehmen. Doch nicht nur für Vereinsmitglieder und<br />

Besucher des Jahnhaus stellt die Teststation eine wichtige Anlaufstelle<br />

dar.<br />

Mittlerweile hat sich die Teststation bei Anwohnern aus den Einzugsgebieten<br />

Georgenberg, Ringelbach und Hohbuch fest etabliert und<br />

wird so gut angenommen, dass die Öffnungszeiten der Teststation gleich<br />

mehrfach erweitert wurden. Auch für Schüler der umliegenden Schulen<br />

und Mitglieder aus Vereinen in der Nachbarschaft ist die Teststation<br />

zur wichtigen Anlaufstelle geworden. Aktuell können Schnelltests an<br />

Wochentagen zwischen 13.30 Uhr und 19.30 Uhr gemacht werden. Am<br />

Wochenende und an Feiertagen hat die Schnellteststation zwischen 12.00<br />

und 19.30 Uhr geöffnet.<br />

| Kilian Jährig<br />

s e i t 1 9 6 2<br />

W eil´s besser schmeckt!<br />

1962-2012<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv agiert europaweit<br />

Während die Corona Pandemie den Amateursport und auch den Sport in der <strong>TSG</strong><br />

Inklusiv auf ein Minimum reduziert hat, ist die Abteilungsführung aber nicht in<br />

Untätigkeit verfallen. Das Gegenteil ist viel mehr der Fall. Von vielen Seiten ist<br />

man an die Verantwortlichen der Abteilung herangetreten. Studenten der verschiedensten<br />

Studiengänge lassen sich von Albrecht Tappe und Dr. Martin Sowa<br />

bei ihren Bachelorarbeiten beraten. Außerdem ist Martin Sowa in die Erstellung<br />

eines inklusiven Trainierhandbuches mit Vertretern wichtiger internationaler<br />

Vereine vertreten.<br />

Bei der 16. Auflage der Böblinger Sport- und Gesundheitswochen<br />

konnte Martin Sowa in einem fast 25-minütigen Interview die Grundlagen<br />

der Arbeit der <strong>TSG</strong> Inklusiv und des Inklusionssports darlegen. Bei der<br />

Inklusionssportwoche des Deutschen Turnerbundes, die vom 03. Mai bis<br />

zum 08. Mai bundesweit online stattgefunden hat, ist Abteilungsleiter<br />

Martin Sowa gleich drei Mal beteiligt.<br />

Zum Auftakt am Montag berichtet Martin Sowa in einem Kurzinterview.<br />

Am Abend von 19.30 bis 21.00 Uhr in einem langen Interview,<br />

bei dem er über die erfolgreiche Arbeit der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv<br />

berichtet und die Erfolgsfaktoren vom Inklusionssport präsentiert. Auch<br />

in der abschließenden Podiumsdiskussion am 08. Mai ist er von 14.30 -<br />

16.00 Uhr mit fünf weiteren Inklusionsexperten aus Deutschland vertreten.<br />

Moderiert wird diese Diskussion von dem bekannten Moderator:<br />

Rainer Schmidt.<br />

Seit knapp einem Jahr ist Martin Sowa in der Erstellung eines Trainerhandbuches<br />

für den inklusiven Fußball involviert. Unter dem Dach von<br />

Fim, football is more, einer Fußballorganisation, die in Liechtenstein<br />

beheimatet ist und europaweit agiert, soll ein Handbuch für Trainer entstehen,<br />

die den inklusiven Fußballsport voranbringen wollen. Seit mehreren<br />

Jahren ist das inklusive Fußballprojekt des VfB Stuttgart, „Projekt für<br />

inklusive Fußballförderung“ Mitglied bei Fim. Der Start zur Erstellung<br />

des Handbuches erfolgte im letzten Jahr in der Schweiz mit Vertretern<br />

vom FC Chelsea, Liverpool, Benfica Lissabon, Altach, Brunnen, Paris<br />

Saint-Germain und eben VfB Stuttgart. So wirkt die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

Inklusiv vom regionalen Raum über das Land hinaus europaweit.<br />

| Dr. Martin Sowa<br />

Gabriele Glessing e.K. | Ringelbachstraße 88 | 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

Telefon: Gabriele +49 Glessing (0) 71 e.K. 21-9 | Ringelbachstraße 25 40 | Telefax: +49 88 (0) | 72762 71 21-92 <strong>Reutlingen</strong> 54 21<br />

sued-apotheke.reutlingen@t-online.de Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: | www.südapotheke-reutlingen.de<br />

+49 (0) 71 21-92 54 21<br />

sued-apotheke.reutlingen@t-online.de | www.südapotheke-reutlingen.de<br />

udo-snack <strong>Reutlingen</strong> und Tübingen | www.udo-snack.de<br />

Mo. - Do.: 10.00 - 24.00 Uhr | Fr.- Sa.: 10.00 - 00.30 Uhr


34 INFORMATIVES REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

Wings for Life world run<br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF<br />

35<br />

Querschnittslähmung eines Tages heilbar machen. Dies ist das erklärte Ziel der<br />

Stiftung Wings for life. Aus diesem Grund unterstützt Red Bull die Stiftung mit<br />

einem weltweiten digitalen Laufevent. So konnten die Teilnehmer weltweit am<br />

9. Mai pünktlich um 13 Uhr jeder von ihrem Wohnort aus starten.<br />

Dabei gab es keine Ziellinie, sondern die Läufe wurden von einem<br />

virtuellen CatcherCar verfolgt, welches 30 Minuten nach dem Start ins<br />

Rennen ging. Dabei wurden gemütliche Laufanfänger vielleicht nach vier<br />

Kilometern eingeholt, während Spitzenkräfte es schon mal bis zu 60 km<br />

schaffen konnten. Kurz vor dem Event erhielten auch die <strong>TSG</strong> Sportler<br />

noch eine entsprechende Anfrage. Der Fußballexperte der Inklusivabteilung,<br />

Kim Laudage, ließ es sich nicht nehmen und ging am Lauftag<br />

pünktlich mit seiner Familie auf die Strecke.<br />

Ihm auf der Spur das virtuelle CatcherCar. Bei hohen Temperaturen<br />

schaffte es Familie Laudage ihr angestrebtes Ziel zu erreichen, ohne vom<br />

virtuellen CatcherCar eingeholt zu werden. Die Inklusivsportler freuen<br />

sich, dass sie mit ihrer Teilnahme auch einen finanziellen Beitrag für<br />

Wings for Life beitragen konnten.<br />

Darüber hinaus sollen aber auch die Kontakte zu Frau Neth von Red<br />

Bull verfestigt werden, denn eventuell ergibt sich eine Partnerschaft für<br />

die Deutsche Meisterschaft der Fußballer mit geistiger Behinderung im<br />

Jahr 2022 in <strong>Reutlingen</strong>.<br />

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Kim Laudage<br />

Achtjähriges Mädchen mit Down Syndrom kämpft gegen die Leukämie<br />

27. Oktober 2020. Ein Tag der alles verändert hat. Die achtjährige Milla aus<br />

Weilimdorf bekommt die Diagnose Leukämie, Blutkrebs. Ein Moment, der das<br />

Leben der Familie Kaden vollkommen aus der Bahn wirft. Seitdem besteht ihr<br />

Alltag aus einem ständigen Auf und Ab.<br />

"Milla ist so ein fröhliches Kind und lacht sehr viel. Doch dann kamen<br />

die Wochen, in denen es ihr ganz schlecht ging und Milla nur ganz<br />

ruhig da lag", so ihre Mutter. Milla, das achtjährige Mädchen, hat das<br />

Down-Syndrom und besitzt die Gabe mit ihrer offenherzigen Art das Herz<br />

anderer Menschen von einer Sekunde auf die andere zu erwärmen und zu<br />

gewinnen. Milla ist bereits seit kurz nach ihrer Geburt Mitglied im Verein<br />

46PLUS, der sich mit höchstem Engagement für Kinder und Jugendliche<br />

mit Down-Syndrom einsetzt und vielfältige inklusive Angebote offeriert.<br />

Vor eineinhalb Jahren erschien unter anderem das Kochbuch<br />

„#46PLUS kocht voll lecker“, in welchem die Kinder und Jugendlichen<br />

mit Down-Syndrom, darunter auch die quirlige Milla, mit deutschen und<br />

europäischen Sterneköchen kochen. Ein Bestseller auf dem Buchmarkt.<br />

Seit mehreren Jahren schon pflegt die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv eine inklusive<br />

Freundschaft mit diesem Vorzeigeverein. Vor zwei Jahren nahmen<br />

zwei inklusive Mädchenfußballmannschaften von 46plus am Fußballturnier<br />

um den Echaz-Pokal der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv teil.<br />

Im Jahr 2019 waren 46Plus und Martin Sowa gemeinsam mit dem PFIFF<br />

Projekt des Bundesligisten VfB Stuttgart: Projekt für inklusive Fußballförderung<br />

beim Bürgerempfang des Bundespräsidenten in Berlin und machten<br />

zusammen mit zahlreichen prominenten Sportstars intensiv Werbung für<br />

den inklusiven Fußballsport. Sie gewannen im Nu die Herzen aller. Der<br />

inklusive Fußballsport nahm so unter den Augen des Bundespräsidenten<br />

einen enormen Aufschwung. Die Reihe der gemeinsamen Aktivitäten ließe<br />

sich problemlos fortsetzen.<br />

Jetzt aber bedarf es einer anderen Kooperation als Sport und Fußball.<br />

Dabei begann alles scheinbar harmlos. Milla klagte über Schmerzen<br />

im Bein, denen ein paar Tage später hohes Fieber folgte. Dann kam die<br />

schreckliche Diagnose, obwohl dreieinhalb Wochen zuvor bei einer Blutuntersuchung<br />

noch alles in Ordnung war. Nun muss Milla sehr aggressive<br />

Medikamente nehmen. Noch ist nicht sicher, ob die Chemotherapie<br />

ausreichen wird, um den Kampf gegen den Krebs zu gewinnen. Wenn<br />

nein, so ist sie auf Stammzellen angewiesen.<br />

Hier will nun auch die <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv nicht untätig sein<br />

und ruft deshalb Mitglieder, Freunde der Abteilung und darüber hinaus<br />

die Reutlinger Bevölkerung dazu auf, sich typisieren zu lassen. Doch wie<br />

geht das nun in Corona Zeiten?<br />

Dies ist einfacher als man denkt. So kann sich jeder im Alter zwischen<br />

18 und 55 Jahren einen kostenlosen Abstrichtest bei der DKMS<br />

(Deutsche Knochenmarkspenderdatei) kostenlos bestellen und diesen zu<br />

Hause problemlos durchführen, um ihn dann wieder zurück zu schicken.<br />

Diese Typisierung kann aber nicht nur Milla helfen, sondern allen, die<br />

akut einen Spender suchen. Aus diesem Grund rufen Martin Sowa und<br />

Albrecht Tappe nun dazu auf, sich für Milla und ihre Familie einzusetzen!<br />

Auch bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> Inklusiv treiben sehr viele Menschen<br />

mit Down-Syndrom alle Altersstufen Sport. Wer bei der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong><br />

Inklusiv einmal die Lebensfreude, die Menschen mit Down-Syndrom<br />

ausstrahlen, miterlebt hat, der kann sich die lebensfrohe Milla gut vorstellen.<br />

Sowohl in den Sportstunden, bei Turnieren oder beim Reutlinger<br />

Altstadtlauf zeigen diese Sportler mit Down-Syndrom immer wieder ihre<br />

ganze Lebensfreude und stecken mit ihrer unbeschwerten Art die Reutlinger<br />

Bevölkerung an. Jetzt kann diese sich für Milla einsetzen, indem sich<br />

möglichst viele Menschen für sie typisieren lassen. Die ganze Familie<br />

und Milla wünschen sich nichts sehnlicher, als dass Mila wieder gesund<br />

wird und endlich wieder befreit lachen und tanzen kann, um so mit ihrer<br />

herzerfrischenden Art das Lachen auf die Gesichter ihrer Familienmitglieder<br />

und Freunde zu bringen.<br />

| Dr. Martin Sowa<br />

DKMS Kontakt & Infos:<br />

www.dkms.de/milla<br />

Kampagne: Milla will wieder tanzen<br />

www.46plus.de<br />

info@46plus.de<br />

HANDBALL<br />

Erfolgreicher Wandertag!<br />

Der Himmelfahrtstag ist traditionell der Tag der Handballer. Seit 38 Jahren Spielund<br />

Wandertag. Ja, wir haben den von 2020 mitgezählt, ist aber leider Corona zum<br />

Opfer gefallen. Das darf aber nicht zweimal passieren, dachten sich die Handballer<br />

und hatten überlegt, was sie denn auf die Beine stellen können, damit die<br />

Tradition nicht in Vergessenheit gerät.<br />

Nach zwei Online-Sitzungen waren sich die Abteilungsleitung und<br />

die Hauptorganisatoren Wolfgang Hirning und Alexander Steuer einig.<br />

Die Menschen sollen wieder raus an die frische Luft, wir bewerben eine<br />

Wanderung rund um den Georgenberg. Nach Rücksprache mit dem<br />

Ordnungsamt <strong>Reutlingen</strong> ging es in die Detailplanung. Vesperverkauf<br />

nicht im Volkspark, sondern an der Geschäftsstelle. Grillen an der bekannten<br />

Außenstation am Georgenberg. Rücksprache mit den Städten<br />

Pfullingen und <strong>Reutlingen</strong>. Eine Gestattung wird unter Coronabedingungen<br />

erteilt. Aber bitte keine Veranstaltung machen.<br />

Und dann war es soweit, Donnerstag, 13. Mai <strong>2021</strong>. Mit Spannung<br />

wurde auf sämtliche Wetter-Apps geschaut. Rund 50 Handballer sind in<br />

verschiedene Schichten zu verschiedenen Aufgaben eingeteilt: Vespertüten<br />

richten, alle Plätze coronasicher machen, Grill einheizen und vieles<br />

mehr. Jeweils zwei Ordner sind eingeteilt, damit die Gäste auch alle<br />

Regeln einhalten.<br />

Bei super Wetter kommen die ersten Gäste an der Geschäftsstelle<br />

und schon bald danach auch am Georgenberg an. Die Grills laufen heiß,<br />

gegen Mittag heißt es schon – ausverkauft! Kein Problem, kurze<br />

Wartepause und der Nachschub steht bereit. Viele Wanderer kommen auf<br />

dem Rückweg wieder an der Geschäftsstelle vorbei und decken sich mit<br />

Kuchen und Grillpakten für Zuhause ein. Hier sei gleich mal erwähnt,<br />

dass unser Haus- und Hofmetzger bis Ende August in seinen Filialen<br />

Grillwurstpakete anbietet und an die Handballer pro verkauftem Paket<br />

spendet.<br />

Gegen 16:00 Uhr lässt der Besucherstrom nach und es geht an<br />

die Aufräumarbeiten. Alle Beteiligten sind sich einig. Der Wandertag<br />

war ein voller Erfolg. Dennoch wünschen sie sich für das nächste Jahr<br />

wieder einen "richtigen" Spiel- und Wandertag, wie er seit Jahren eben<br />

Tradition ist.<br />

Nochmals ganz herzlichen Dank für die großartige Unterstützung bei<br />

allen Helfern, Lieferanten und Spendern!<br />

| Text: Wolfgang Hirning | Fotos: Herbert Schmoll


36<br />

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT<br />

37<br />

INKLUSIV<br />

17. Echaz Cup steht vor der Tür!<br />

Nach langen Wochen und Monaten ohne Training und sportlicher Veranstaltung<br />

ist es so weit: Am Freitag, 23.07.<strong>2021</strong>, veranstalten wir unseren traditionellen<br />

Echaz Cup auf dem <strong>TSG</strong> Kreissparkassen Sportzentrum.<br />

Bereits zum 17 Mal wird dieses traditionsreiche Fußballturnier der<br />

<strong>TSG</strong> Inklusiv durchgeführt. Wir freuen uns sehr, noch vor den Sommerferien<br />

unseren Fußballer*innen der Abteilung und den teilnehmenden<br />

Mannschaften aus der Region Neckar Alb, Stuttgart und Schwarzwald<br />

einen sportlichen Wettkampf anbieten zu können. Auf dass wie immer<br />

viele tolle Tore geschossen werden und faire Spiele zu sehen sind!<br />

| Kim Laudage<br />

AZUBI CAMP <strong>2021</strong><br />

JUGENDHANDBALLTURNIER<br />

MÄNNLICHE JUGEND A - D<br />

11. UND 12. SEPTEMBER <strong>2021</strong><br />

UNTER COVID19 VORBEHALT<br />

KENRGESUND<br />

Azubi Camp <strong>2021</strong><br />

Sportlich und gesund in den Arbeitsalltag starten. Das Azubi Camp <strong>2021</strong> findet<br />

am 20.-21.September (Termin 1) sowie am 29.-30. September (Termin 2) jeweils<br />

von 9-17 Uhr auf dem <strong>TSG</strong> Kreissparkasse Sportzentrum statt.<br />

Ein besonderes Augenmerk liegt an diesen zwei Tagen auf dem<br />

Wechsel vom Schulalltag in das Berufsleben Ihrer jungen Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter.<br />

Folgende Themen werden dabei behandelt:<br />

• Bewegung<br />

• Ernährung<br />

• Stressbewältigung & Entspannung<br />

• Persönlichkeitsentwicklung<br />

• Teamfähigkeit<br />

Weitere Informationen:<br />

• Eingeladen sind Azubis aller Lehrjahre<br />

• Kosten pro Person für 2 Tage:<br />

1 Azubi: 255 €, 2 Azubis: je 240 €, 3 Azubis: je 225 €<br />

• Für Verpflegung ist gesorgt<br />

• Mitzubringen sind: Hallensportschuhe, Sportkleidung,<br />

wetterfeste Kleidung<br />

• Anmeldefrist: 26. Juli <strong>2021</strong> unter Angabe des Wunschtermins<br />

Für folgende Unternehmen haben wir bereits erfolgreich ein Azubi<br />

Camp durchgeführt:<br />

In Zusammenarbeit mit:<br />

ÖkoStrom<br />

für mehr Grün!<br />

JETZT<br />

WECHSELN<br />

100 % ERNEUERBAR<br />

100 % CO 2 -FREI<br />

100 % GUT FÜR DIE UMWELT<br />

www.fairenergie.de/oekostrom


38<br />

BREITENSPORTKALENDER REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> BREITENSPORTKALENDER<br />

39<br />

Trainingstermine Breitensport aus allen Abteilungen<br />

MONTAG<br />

08:30–09:30 | <strong>TSG</strong> Sporthalle Fitnesszirkel fit&aktiv<br />

16:00–17:00 | <strong>TSG</strong> Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514<br />

17:00–18:00 | <strong>TSG</strong> Sporthalle Anfänger-Training (ab 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514<br />

18:30–19:15 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de<br />

19:00–20:00 | Theodor-Heuss-Halle Inline-Hockey<br />

Inline-Hockey Hockey | Uli Kickerer<br />

0179 7660233<br />

20:00–22:00 | Hans-Kern-Halle Freizeit 1 – Volleyball mixed (keine Anfänger) Volleyball | volleyball@tsg-reutlingen.de<br />

MITTWOCH<br />

18:00–19:45 | Spranger-Schule Basketball U 10 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de<br />

18:30–20:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton Kindertraining auch für Anfänger<br />

20:00–22:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton für Erwachsene<br />

DONNERSTAG<br />

15:00–16:00 | <strong>TSG</strong> Provital Senioren/innen Gymnastik für Jedermann (ab Oktober) Jedermann<br />

Badminton | Bernd Weber<br />

badminton@tsg-reutlingen.de<br />

Badminton | Bernd Weber<br />

badminton@tsg-reutlingen.de<br />

FREITAG<br />

16:00–17:00 | Provital Kursraum schneesportFit 70+ für Frauen Schneesport und Triathlon<br />

17:00–18:00 | <strong>TSG</strong> Sporthalle Judo-Kindergarten (Anfänger ca. 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514<br />

17:00–18:30 | Spranger-Schule<br />

allgemeines Gerätturnen<br />

Für Mädchen und Jungen ab 7 Jahren<br />

18:00–20:00 | Rennwiesenhalle Kindertraining Anfänger ca. 7 Jahre<br />

Turnen | Monika Stein<br />

turnen@tsg-reutlingen.de<br />

Ju-Jutsu | Claudia Auer<br />

claudi-auer@web.de<br />

18:00–19:30 | Hohbuchschule Basketball U 14 m/w + U 16 m Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de<br />

18:30–19:45 | Spranger-Schule<br />

19:00–20:30 | Naturtheater-Parkplatz<br />

ganzjährig<br />

allgemeines Gerätturnen<br />

Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren<br />

Nordic Walking-Treff für Anfänger und Könner,<br />

Jugendliche und Erwachsene<br />

19:30–22:00 | Spranger-Schule Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann<br />

20:00–22:00 | Theodor-Heuss-Halle Volleyball für Seniorinnen<br />

SONNTAG<br />

09:00 | Naturtheater-Parkplatz Waldlauf für Jedermann Jedermann<br />

Turnen | Monika Stein<br />

turnen@tsg-reutlingen.de<br />

Schneesport und Triathlon | Bernd Widmer<br />

07121 370083<br />

Volleyball | Brita Krich-Gruschwitz<br />

volleyball@tsg-reutlingen.de<br />

16:00–17:00 | <strong>TSG</strong> Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514<br />

18:00–20:00 | St. Wolfgang Schule Basketball U 10 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de<br />

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de<br />

18:30–19:30 | ESS-Halle Salsation fit&aktiv<br />

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 4-7-Jährige<br />

Schneesport und Triathlon | Anne Längst<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

ALLE ANGABEN SIND SELBSTVERSTÄNDLICH UNTER VORBEHALT<br />

DER AKTUELLEN CORONA-VERORDNUNGEN<br />

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 8-14-Jährige<br />

Schneesport und Triathlon | Anne Längst<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

20:00–21:30 | AEG-Halle<br />

schneesportKick<br />

für Jugendliche und Erwachsene<br />

Schneesport und Triathlon | Joachim Stenzel<br />

07121 936114<br />

20:00–21:30 | AEG-Halle<br />

gesucht<br />

Ski- und TriaFit<br />

Jugendliche und Erwachsene<br />

ÜBUNGSLEITER UND HELFER<br />

für die <strong>TSG</strong> Kindersportschule.<br />

Bei Interesse bitte bei Marc Tiryaki-Zeeb melden.<br />

marc.zeeb@tsg-reutlingen.de<br />

Schneesport und Triathlon | Matthias Klumpp<br />

07121 965983<br />

Aufnahmeanträge<br />

jetzt auch Online<br />

Kabel- und<br />

Satellitenanschluss<br />

Elektro-Installation<br />

Rolladensteuerung<br />

EDV-Netzwerktechnik<br />

"Mach mit und spar Papier".<br />

Unter tsg-reutlingen.de/service/mitgliedschaft<br />

können Aufnahmeanträge online ausgefüllt werden.<br />

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen<br />

Tel. 0 7121-23 9110<br />

Fax 0 7121-218 88<br />

www . elektro-muenz.de<br />

info@elektro-muenz.de<br />

Kabel- Rupert Münzund<br />

Satellitenanschluss<br />

Eninger Weg 11, 72793 Pfullingen<br />

Elektro-Installation<br />

T: 07121-239110, F: 07121-218 88<br />

Rolladensteuerung<br />

www.elektro-muenz.de<br />

EDV-Netzwerktechnik<br />

info@elektro-muenz.de<br />

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen<br />

Te<br />

Fa


40 KURZ NOTIERT REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

SCHNEESPORT UND TRIATHLON<br />

Restposten Radkleidung<br />

Sportfreunde aufgepasst!<br />

Unsere Triathleten haben noch einige Radhosen und Trikots mit <strong>TSG</strong><br />

Logo in unterschiedlichen Größen übrig, die ihr erwerben könnt,<br />

solange noch Exemplare in Eurer Größe vorhanden sind!<br />

Bei Abnahme von zwei Artikeln (z. B. Hose und Trikot) erhaltet ihr<br />

20% Rabatt! Die Bekleidung kann bei Active Outdoor & Trends in<br />

Metzingen angeschaut und abgeholt werden.<br />

MACH DEINE KARRIERE<br />

ZUM HEIMSPIEL.<br />

www.solcom.de karriere<br />

<strong>Reutlingen</strong>s Nr. 1 in Vertrieb und Recruiting sucht Bewerber wie Dich!<br />

Willkommen bei SOLCOM.<br />

EIN AUSGEZEICHNETER ARBEITGEBER.<br />

Wir unterstützen<br />

das Deutschland-<br />

Stipendium.<br />

Jetzt bewerben!<br />

200812_<strong>TSG</strong>-Anzeige_halbs_2020_rz.indd 1 12.08.2020 16:33:09<br />

VORSTAND<br />

1. Vorsitzende:<br />

Andreas Keppler<br />

andreas.keppler@tsg-reutlingen.de<br />

Michael Windmüller<br />

michael.windmueller@tsg-reutlingen.de<br />

Stellvertretende Vorsitzende:<br />

Wolfgang Hirning (Finanzen & Steuern)<br />

wolfgang.hirning@tsg-reutlingen.de<br />

Ramazan Selcuk (Integration & Inklusion)<br />

ramazan.selcuk@tsg-reutlingen.de<br />

Christoph Weiblen (Digitalisierung)<br />

christoph.weiblen@tsg-reutlingen.de<br />

Thomas Schwanzer (Marketing & Kommunikation)<br />

thomas.schwanzer@tsg-reutlingen.de<br />

Dieter Rausch (Recht)<br />

dieter.rausch@tsg-reutlingen.de<br />

Markus Haug (Liegenschaften)<br />

markus.haug@tsg-reutlingen.de<br />

Tobias Buss (Geschäftsbetrieb)<br />

tobias.buss@tsg-reutlingen.de<br />

Vereinsjugendleitung<br />

Dr. Lena Feldhahn (Vereinsjugendleiterin)<br />

lena.feldhahn@tsg-reutlingen.de<br />

Fabio Rempfer (stellv. Vereinsjugendleiter)<br />

fabio.rempfer@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> MITARBEITER<br />

Geschäftsführung:<br />

Tobias Buss<br />

tobias.buss@tsg-reutlingen.de<br />

Geschäftsstelle:<br />

Anne Längst (Geschäftsstellenleiterin)<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

Andrea Schauwecker (Mitgliederverwaltung)<br />

andrea.schauwecker@tsg-reutlingen.de<br />

Katja Ost (Mitgliederverwaltung)<br />

katja.ost@tsg-reutlingen.de<br />

Dominic Burkhardt (Dualer Student)<br />

dominic.burkhardt@tsg-reutlingen.de<br />

Sportbereiche:<br />

Stephanie Finkbeiner (Sportliche Leiterin und Rehasport)<br />

stephanie.finkbeiner@tsg-reutlingen.de<br />

Beate Schiff (stellvertretende Sportliche Leiterin)<br />

beate.schiff@tsg-reutlingen.de<br />

Marc Tiryaki-Zeeb (Leiter Kindersport)<br />

marc.zeeb@tsg-reutlingen.de<br />

Kevin Schmidt (stellvertretender Leiter Kindersport)<br />

kevin.schmidt@tsg-reutlingen.de<br />

Saskia Kuhn (<strong>TSG</strong> Kerngesund)<br />

saskia.kuhn@tsg-reutlingen.de<br />

Toni Gönninger (Kooperation Hochschule)<br />

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de<br />

REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong> VORSTANDSMITGLIEDER, REFERENTEN UND WICHTIGE ADRESSEN<br />

RESSORTS<br />

Referenten des Vorstandes:<br />

Markus Tilmann (Finanzen & Steuern)<br />

markus.tilmann@tsg-reutlingen.de<br />

Stephanie Finkbeiner (Sport)<br />

stephanie.finkbeiner@tsg-reutlingen.de<br />

Kim Oliver Laudage (Integration & Inklusion)<br />

kim.laudage@tsg-reutlingen.de<br />

Toni Gönninger (Digitalisierung)<br />

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de<br />

Eva Unfried (Recht)<br />

eva.unfried@tsg-reutlingen.de<br />

Kay Jentz (Liegenschaften)<br />

kay.Jentz@tsg-reutlingen.de<br />

Anne Längst (Geschäftsbetrieb)<br />

anne.laengst@tsg-reutlingen.de<br />

SONSTIGE FUNKTIONÄRE<br />

<strong>TSG</strong> <strong>Report</strong><br />

Kilian Jährig<br />

kilian.jaehrig@tsg-reutlingen.de<br />

Ehrenvorsitzender<br />

Dr. Heiner Völker<br />

Ehrenrat<br />

Peter Moser<br />

Kassenprüfer<br />

Rainer Fischer<br />

Hartmut Höhne<br />

KONTAKT<br />

<strong>TSG</strong> Geschäftsstelle<br />

Ringelbachstraße 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

✆ 07121 334250, 07121 310121, info@tsg-reutlingen.de<br />

Geschäftszeiten:<br />

Mo., Mi., Fr. 9–12 Uhr<br />

Di. 16–19 Uhr<br />

Do. 15–18 Uhr<br />

Bankverbindungen:<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE38 6405 0000 0000 0355 01, BIC: SOLADES1REU<br />

Volksbank <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE40 6039 0000 0355 6880 00, BIC: VBRTDE6R<br />

Spendenkonto:<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong><br />

IBAN: DE18 6405 0000 0000 0055 00, BIC: SOLADES1REU<br />

<strong>TSG</strong> Provital<br />

Ringelbachstraße 140, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

✆ 07121 928939, provital@tsg-reutlingen.de<br />

Öffnungszeiten freies Training: <br />

Mo.–Fr. 8–21 Uhr<br />

Sa. 9–14 Uhr<br />

So. 9–13 Uhr<br />

<strong>TSG</strong> Sporthalle<br />

Wilhelm-Hertz-Straße 23, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

<strong>TSG</strong> Vereinsheim Jahnhaus<br />

Ringelbachstraße 96, 72762 <strong>Reutlingen</strong>, ✆ 07121 22161<br />

Nebenzimmer | Clubraum | Biergarten<br />

Vereinseigenes Berghaus Buchenegg<br />

Buchenegg 1 1/2, 87534 Oberstaufen, ✆ 08386 1500<br />

Buchung und Information:<br />

www.tsg-berghaus.de<br />

Philipp Seidemann | berghaus@tsg-reutlingen.de<br />

41


42 ABTEILUNGSLEITER | SPORTBEREICHSLEITER | INSERENTEN | IMPRESSUM REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

JETZT BEWERBEN! WERDEN SIE TEIL UNSERES TEAMS.<br />

43<br />

ABTEILUNGSLEITER<br />

Aikido<br />

Holger Hertsch und Claus Grünewald<br />

aikido@tsg-reutlingen.de<br />

Badminton<br />

Bernd Weber | 0171 9634673<br />

badminton@tsg-reutlingen.de<br />

Basketball<br />

Alexander Rogic<br />

basketball@tsg-reutlingen.de<br />

Inklusiv<br />

Martin Sowa, Corinne Thür<br />

Abteilungsgeschäftsstelle:<br />

Sondelfinger Str. 107, 72766 <strong>Reutlingen</strong><br />

Geschäftsführer: Albrecht Tappe<br />

inklusiv@tsg-reutlingen.de<br />

✆ 07121 334260<br />

Eissport<br />

Thomas Schwanzer<br />

eissport@tsg-reutlingen.de<br />

Eiskunstlauf, Spartenleitung<br />

Birgit Moczygemba<br />

eiskunstlauf@tsg-reutlingen.de<br />

Eis-/Inlinehockey, Spartenleitung<br />

Thomas Schwanzer<br />

eishockey@tsg-reutlingen.de<br />

Fechten<br />

Christoph Weiblen<br />

fechten@tsg-reutlingen.de<br />

Fußball<br />

Ringelbachstraße 140<br />

Markus Mittner<br />

fussball@tsg-reutlingen.de<br />

Handball<br />

Andreas Buttler und Alexander Englert<br />

handball@tsg-reutlingen.de<br />

Hockey<br />

Uta Gatzky | ✆ 07121 61116<br />

hockey@tsg-reutlingen.de<br />

Judo<br />

Botond Draskoczy | 0179 9021920<br />

judo@tsg-reutlingen.de<br />

Ju-Jutsu<br />

Michael Mattheus | ✆ 07123 399218<br />

jujutsu@tsg-reutlingen.de<br />

Kickboxen<br />

Orschel-Hagen, Dresdner Platz 4 A<br />

Vasilij Becker | 0157 83799148<br />

kickboxen@tsg-reutlingen.de<br />

Leichtathletik<br />

Olaf Fundel<br />

leichtathletik@tsg-reutlingen.de<br />

Schneesport und Triathlon<br />

Andreas Längst und Jan Krewinkel<br />

Abteilungsgeschäftsstelle:<br />

An der Kreuzeiche 16, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

schneetria@tsg-reutlingen.de<br />

✆ 07121 9288-33, -55<br />

Schwimmen<br />

Eveline Lippet<br />

schwimmen@tsg-reutlingen.de<br />

Synchronschwimmen, Spartenleitung<br />

Tania Reinbold<br />

synchronschwimmen@tsg-reutlingen.de<br />

Wasserball, Spartenleitung<br />

Björn Kregel<br />

wasserball@tsg-reutlingen.de<br />

Gerätturnen<br />

Monika Stein<br />

turnen@tsg-reutlingen.de<br />

Volleyball<br />

Maximiliane Hattingen-Proebster<br />

volleyball@tsg-reutlingen.de<br />

Foto: AuGaLa<br />

AUSZUBILDENDE<br />

LANDSCHAF<strong>TSG</strong>ÄRTNER<br />

BAUSTELLENLEITER<br />

Alle Stellenangebote und Ausbildungsberufe,<br />

u. v. m. finden Sie in der Garten-Moser App oder<br />

auf unserer Website! Hannes Keppler freut sich<br />

auf Ihre Bewerbung.<br />

www.garten-moser.de/karriere.html<br />

Garten-Moser App!<br />

Kostenlos unter:<br />

SPORTBEREICHSLEITER<br />

Alle Stellen sind m/w/d<br />

KARRIERE<br />

<strong>TSG</strong> Fitness- und Gesundheitskurse<br />

Stephanie Finkbeiner | ✆ 07121 334250<br />

fitundaktiv@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Kerngesund<br />

Saskia Kuhn<br />

kerngesund@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Provital<br />

Stephanie Finkbeiner<br />

✆ 07121 9289-39,<br />

provital@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Kindersport<br />

Marc Tiryaki-Zeeb<br />

rasselbande@tsg-reutlingen.de<br />

<strong>TSG</strong> Rehasport<br />

Stephanie Finkbeiner | ✆ 07121 334250<br />

rehasport@tsg-reutlingen.de<br />

Kooperation Hochschule<br />

Toni Gönninger | ✆ 07121 334250<br />

toni.goenninger@tsg-reutlingen.de<br />

GARTEN-MOSER | 72762 <strong>Reutlingen</strong> | Tel. 07121.9288-0 | bewerbung@garten-moser.de<br />

www.garten-moser.de<br />

GM_<strong>TSG</strong>-<strong>Report</strong>_2019-2020_halbe-Seite_4c.indd 1 27.02.2020 12:01:46<br />

DANKESCHÖN<br />

BauArt Massivbau GmbH 33<br />

Druckerei Deile GmbH 43<br />

Elektro Münz 39<br />

Failenschmid GmbH 07<br />

FairEnergie GmbH 37<br />

Fenster-Stängle GmbH 31<br />

Garten-Moser GmbH & Co. KG 43<br />

Georg Holder GmbH 25<br />

GWG – Wohnungsgesellschaft <strong>Reutlingen</strong> mbH 08<br />

Hild Elektro 28<br />

Holzbau Schenk GmbH 38<br />

Jentz & Jentz Bau GmbH 23<br />

kc-design, Stefan Beuter 11<br />

Kreissparkasse <strong>Reutlingen</strong> 02<br />

Metzgerei Oskar Zeeb GmbH | <strong>TSG</strong> Handballabteilung 36<br />

Öl-Ankele GmbH 30<br />

Radwerk Uwe Haid E.k. 27<br />

Reicherter Fensterbau GmbH 36<br />

sMAIL | GEA Post-Service GmbH 01<br />

SOLCOM GmbH 40<br />

Stenzel Bäder Sanitär Heizung GmbH 11<br />

Süd-Apotheke Gabriele Glessing e.K. 33<br />

Udo Snack GbR 32<br />

Widmer Physiotherapie 14<br />

Wohnland <strong>Reutlingen</strong> GmbH & Co. KG 26<br />

Zwiefalter Klosterbräu GmbH & Co. KG 09<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber: <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V., Ringelbachstraße 96/1, 72762 <strong>Reutlingen</strong><br />

Redaktion: Kilian Jährig, Die Abteilungen der <strong>TSG</strong> <strong>Reutlingen</strong> 1843 e. V.<br />

Satz & Gestaltung: kc-design | stefan beuter<br />

Anzeigenannahme: anzeigen@tsg-reutlingen.de, Telefon: 07121 334250, Telefax: 07121 310121<br />

Erscheinungsdatum: 01. Juli <strong>2021</strong><br />

Druck:<br />

Druckerei Deile GmbH, Sindelfinger Straße 5/2, 72070 Tübingen<br />

Auflage: 2.000


44<br />

SPORTSZENE REPORT <strong>II</strong>/<strong>2021</strong><br />

OUTDOORKURSE<br />

Auf dem Gelände des<br />

Kreisparkasse Sportzentrums<br />

Abwechslungsreiche Kurse für Mitglieder und Nichtmitglieder.<br />

U.a. FitMix, Fitnesszirkel, Qigong, Rückenfit und mehr.<br />

Weitere Informationen auf Seite 14 & 15.<br />

Infos & Anmeldung über kurse@tsg-reutlingen.de<br />

Kursplan: www.tsg-reutlingen.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!