28.05.2024 Aufrufe

NK_06_2024 Tom Schreiter_MLM

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

WWW.NETWORK-KARRIERE.COM <strong>06</strong>.<strong>2024</strong><br />

4,75 €<br />

EUROPAS GRÖSSTE WIRTSCHAFTSZEITUNG FÜR DEN DIREKTVERTRIEB<br />

ZKZ 66685<br />

LR-CEO Dr. Andreas Laabs<br />

LR baut nachhaltige<br />

Unternehmensführung weiter aus<br />

Erfolgsgarant Direktvertrieb:<br />

DIE VORWERK GRUPPE WÄCHST<br />

IM GESCHÄFTSJAHR 2023 ERNEUT<br />

UND INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT<br />

Dr. Thomas Stoffmehl, Sprecher des Vorstands<br />

der Vorwerk Gruppe meldet mit 3,2 Milliarden Euro<br />

Gruppenumsatz eine Umsatzsteigerung<br />

von 135 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.<br />

Prof. Dr. Michael Zacharias<br />

Durchstarten im<br />

Network-Marketing –<br />

Keiner muss, jeder kann<br />

Dr. Johannes Fiala<br />

Nach der siebten<br />

Scheidung: Wer ist nun<br />

die Witwe?<br />

<strong>Tom</strong> Big A! <strong>Schreiter</strong><br />

Nimm nicht jeden<br />

der atmet und eine Kreditkarte hat<br />

www.seitz-mediengruppe.de<br />

NETWORK-<br />

KARRIERE<br />

VERBINDET


DIREKTVERTRIEB<br />

27<br />

© Adobe Stock | dashtik<br />

NIMM NICHT JEDEN, DER ATMET<br />

UND EINE KREDITKARTE HAT<br />

© Adobe Stock | Hope<br />

Wenn ich Networker frage: „Wer sind<br />

Ihre potenziellen Geschäftspartner?“,<br />

dann antworten sie immer: „Alle.“<br />

Kein Wunder, dass sie hierunter zu<br />

leiden haben: Frustration. Sie sprechen<br />

mit Leuten, denen egal ist, was<br />

sie sagen, die kein Interesse haben,<br />

und sie verschwenden ihre Zeit. Versagen.<br />

Eine Menge Arbeit, keine Ergebnisse.<br />

Kommt Ihnen das bekannt<br />

vor?<br />

Keine Führungspersönlichkeiten<br />

Sie sponsern Geschäftspartner, die<br />

nicht wachsen. Als wir mit Network-<br />

Marketing anfingen, waren wir nicht<br />

auf der Suche nach einer Vollzeitbeschäftigung<br />

als Babysitter, oder?<br />

Anhaltende Probleme<br />

Es macht keinen Spaß, Psychologe,<br />

Therapeut und Beschützer für daumenlutschende<br />

Geschäftspartner zu<br />

sein, die dauernd über ihre Probleme<br />

jammern.<br />

Faule Downlines<br />

Wenn man mit unmotivierten Personen<br />

spricht, kann man nur unmotivierte<br />

Leute in seine Organisation<br />

aufnehmen. Weshalb<br />

sich also beschweren,<br />

wenn<br />

Ihre Gruppe nicht motiviert ist? Wer<br />

hat diese Leute denn ausgewählt?<br />

Verlauf bei Geschäftspartnern<br />

Network-Marketing ist ein ideales<br />

Programm, bei dem man sein Geschäft<br />

nur ein einziges Mal aufbaut<br />

und dann genießt. Es ist nicht als Rekrutierungsprogramm<br />

gedacht, das<br />

Sie den Rest Ihres Lebens vorantreiben<br />

müssen.<br />

Und Stress, nichts als Stress<br />

Sie kennen Geschäftspartner, die an<br />

diesen Symptomen leiden, nicht<br />

wahr? Es geht ihnen schlecht, sie fühlen<br />

sich als Versager, schwören, dass<br />

Network-Marketing nicht funktioniert<br />

und halten sich weiter an ihr deprimierendes<br />

Arbeitsprogramm, mit<br />

dem sie nie das erreichen werden,<br />

was sie wollen. Nun denn, das muss<br />

nicht so sein. Die Lösung liegt hier:<br />

Wo rekrutieren sie?<br />

Wen rekrutieren sie?<br />

Wie rekrutieren sie?<br />

Wie wäre es mit ein paar Beispielen,<br />

die das näher erläutern? Reden wir zunächst<br />

mal übers Heiraten: Wie wählen<br />

die meisten<br />

Menschen<br />

ihre<br />

Ehepartner? Sagen sie Folgendes?„Oh,<br />

ich nehme jeden. Ich will<br />

einfach endlich heiraten.“ Das glaube<br />

ich nicht. Ich bin mir sicher, dass Sie<br />

Ihren Ehepartner nicht auf diese Weise<br />

wählen oder gewählt haben. Stattdessen<br />

halten Sie sich wahrscheinlich<br />

an bestimmte Richtlinien. Sie werden<br />

mit diesem Menschen zusammenleben,<br />

also wollen Sie nicht die oder den<br />

Falschen wählen.<br />

Aber sehen Sie sich doch mal an, wie<br />

Networker ihre Geschäftspartner auswählen.<br />

Sind sie wählerisch? Nein! Sie<br />

nehmen jeden, der atmet, eine Kreditkarte<br />

hat, und es ist ihnen ganz egal,<br />

ob der/die Betreffende die gleichen<br />

Werte, Arbeitsmoral, Wünsche oder<br />

Motivationen hat wie Sie.<br />

Was geschieht dann?<br />

Konflikte, Probleme, kein Wachstum,<br />

Aussteiger und grausame Zeiten –<br />

statt Spaß am Network-Marketing.<br />

Rekrutieren Sie also nicht einfach jeden<br />

– seien Sie wählerisch. Und achten<br />

Sie darauf, dass Sie beim Rekrutieren<br />

selektiv sind.<br />

Ich muss immer lächeln, wenn ich<br />

Anzeigen wie diese sehe: „Keine<br />

Meetings, keine Arbeit, kein Verkauf,<br />

keine Mindestvoraussetzungen, kein<br />

Sponsoring, kein Starter-Kit … Wir<br />

machen die Arbeit für Sie!“ Ich bin<br />

mir sicher, dass ein Sponsor so viele<br />

neue Geschäftspartner an Land<br />

zieht. Nach ein paar Monaten aber<br />

sagt er: „Ach, du meine Güte!<br />

Was für ein Haufen Verlierer!<br />

Niemand in meiner Gruppe<br />

macht den Finger krumm.<br />

Lauter Faulpelze!“ Würden<br />

Sie diesen Sponsor nicht<br />

am liebsten fragen: „Faule Leute? Die<br />

wollten Sie aber doch mit Ihrer Anzeige<br />

anziehen? Haben Sie Ihre Anzeige<br />

nicht so entworfen, dass diejenigen<br />

darauf reagiert haben, die keine Meetings<br />

besuchen, keine Produkte verkaufen<br />

und nicht arbeiten wollten?“<br />

Der Sponsor hat bekommen, worum<br />

er gebeten hat. Faule, unmotivierte<br />

Leute (die leicht zu finden sind – massenhaft).<br />

Wenn Sie bei der Wahl Ihres<br />

Ehepartners und bei der Auswahl<br />

derjenigen, die Sie sponsern wollen,<br />

selektiv sind, dann sollten Sie genau<br />

wissen, was Sie wollen, bevor Sie sich<br />

ans Rekrutieren machen.<br />

Ja, das ist das Geheimnis. Beschließen<br />

Sie, wen Sie als Geschäftspartner<br />

wollen, bevor Sie sich ans Rekrutieren<br />

machen. Hier ein paar Fragen, die Sie<br />

beantworten sollten, bevor Sie sich<br />

für eine bestimmte Strategie entscheiden:<br />

Wenn ich beschließen sollte, in diesem<br />

Gebiet oder dieser Gruppe zu<br />

rekrutieren – wollen diese Menschen<br />

auch, was ich zu bieten habe?<br />

Wird meine Network-Marketing-<br />

Chance zu einem wichtigen Bestandteil<br />

ihres Lebens oder wollen sie sich<br />

damit einfach nur die Zeit vertreiben?<br />

Wie kann ich diese Zielgruppe<br />

finden?<br />

Wo informiert sich diese Zielgruppe,<br />

wo sind ihre sozialen Brennpunkte<br />

und wo würden sie nach Chancen wie<br />

der meinen suchen?<br />

Frage 1: Wenn ich beschließen sollte,<br />

in diesem Gebiet oder dieser Gruppe<br />

zu rekrutieren – wollen diese Menschen,<br />

was ich zu bieten habe?<br />

Antwort: In meinem Sozialamt gibt es<br />

zwei Schlangen. In der einen Schlange<br />

stehen diejenigen, die sich ihren<br />

Scheck abholen. Sie jammern darüber,<br />

wie lange sie rumstehen müssen<br />

und welche Fernsehprogramme sie<br />

deshalb verpassen. Dieser Schlange<br />

werde ich aus dem Weg gehen.<br />

Die zweite Schlange besteht aus denjenigen,<br />

die ein Bewerbungsgespräch<br />

führen wollen. Diese Leute wollen Arbeit.<br />

Ich werde in dieser Schlange rekrutieren.<br />

Und ja, dort sind Menschen,<br />

die wollen, was ich zu bieten<br />

habe. Sie wollen eine Chance und<br />

nicht mehr Zeit zum Fernsehen usw.<br />

Frage 2: Wird meine Network-Marketing-Chance<br />

zu einem wichtigen Bestandteil<br />

ihres Lebens oder wollen sie<br />

sich damit einfach nur die Zeit vertreiben?<br />

Antwort: Viele Leute aus der zweiten<br />

Schlange wünschen sich definitiv<br />

eine Chance. Wenn sie auch nur einen<br />

geringen Nebenverdienst erzielen<br />

können, wird ihnen das ein größeres<br />

Gefühl von Sicherheit geben. Ich<br />

bin mir sicher, dass sie fast alles tun,<br />

damit sie nicht mehr die Erniedrigung<br />

ertragen müssen, um Arbeit zu betteln.<br />

Meine Chance wird ein wichtiger<br />

Bestandteil ihres finanziellen Lebens<br />

sein und wird helfen, ihr Selbstvertrauen<br />

aufzubauen. Zweck der Übung<br />

ist es nicht nur, die Menschen zu finden,<br />

sondern auch, sie zum Handeln<br />

zu bringen.<br />

<strong>Tom</strong> „Big Al“ <strong>Schreiter</strong><br />

www.mlm-training.com


36BRANCHE<br />

WER MACHT WAS IM DIREKTVERTRIEB?<br />

Jeden Monat wissen was im Direktvertrieb läuft<br />

www.network-karriere.com<br />

www.initiative-nebentaetigkeit.de<br />

<strong>06</strong>.<strong>2024</strong> 04.<strong>2024</strong>

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!