02.07.2024 Aufrufe

planet toys Sonderheft Lizenzen_Juni_2024

planet toys Sonderheft Lizenzen

planet toys Sonderheft Lizenzen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

3 | <strong>2024</strong><br />

JUNI<br />

SONDERHEFT<br />

LIZENZEN!<br />

TITELSTORY<br />

Die magische Formel<br />

von KIDDINX Media<br />

STUDIE<br />

Seltene Einblicke<br />

ins Lizenzgeschäft<br />

INTERVIEW<br />

Das Lizenzgeschäft hat<br />

sich verändert


THE HOME OF LICENSES<br />

www.joy-toy.com<br />

info@joy-toy.com<br />

DreamWorks Gabby‘s Dollhouse © DWALLC.<br />

©<strong>2024</strong> Mattel.<br />

©<strong>2024</strong> The<br />

LEGO Group. All<br />

rights<br />

reserved.<br />

©<strong>2024</strong> Mattel.<br />

©&TM Spin Master Ltd.<br />

© <strong>2024</strong> ABD Ltd/Hasbro/HCPL<br />

Ltd.<br />

© <strong>2024</strong> DIKKA,<br />

Lizenz durch Universal Music GmbH,Berlin<br />

BATWHEELS and all related charactersandelements©&TMDCandWarnerBros.EntertainmentInc.(s24)<br />

entdecken Sie uns auf<br />

discover us on<br />

GAME OF THRONES andall relatedcharactersandelements©&TMHomeBoxOffice,<br />

Inc. (s24)<br />

©&TM Spin Master Ltd.<br />

coming<br />

soon 2025<br />

https://joytoy.faire.com<br />

info@joy-toy.com - www.joy-toy.com


EDITORIAL<br />

Liebe Leserin, lieber Leser,<br />

Licensing … das ist ein weltweit milliardenschweres Business mit knapp 341<br />

Milliarden Dollar Umsatz laut der aktuellen Global Licensing Industry Study<br />

2023. Tendenz steigend. Wobei auf den Spielwarenbereich 12 Prozent – und<br />

somit 42,8 Mrd. Dollar – entfallen. Bekleidung nimmt mit 14 Prozent des<br />

weltweiten Umsatzes Platz 1 der Produktkategorien ein. Und Deutschland<br />

liegt laut o. g. Studie international auf Platz vier der TOP 10 Länder mit den<br />

höchsten Lizenzeinnahmen. Hätten Sie das gedacht?<br />

Licensing ist ein faszinierendes und vielschichtiges Feld, das sowohl<br />

Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt. Einerseits bietet es<br />

Marken die Möglichkeit, ihre Reichweite deutlich zu steigern und zusätzliche<br />

Einnahmequellen zu erschließen, indem sie beliebte Charaktere aus TV,<br />

Kino, Büchern oder Games in jeglicher Form von Spielzeugen, Kleidung oder<br />

anderen Konsumgütern weiterleben lassen und in den Alltag der Kinder<br />

integrieren. Damit bauen sie eine emotionale Bindung zu den Konsumenten<br />

auf und erhöhen gleichzeitig die Markenbekanntheit.<br />

Andererseits birgt das Lizenzgeschäft auch Risiken, so kann z. B. eine übermäßige<br />

Kommerzialisierung das Ansehen einer Marke schädigen. Zudem<br />

ist der Markt stark umkämpft, was es notwendig macht, kontinuierlich zu<br />

investieren, um konkurrenzfähig zu bleiben. Die Rechteinhaber müssen<br />

sorgfältig abwägen, welche Lizenzpartner sie wählen und wie sie ihre<br />

Markenbotschaft konsistent halten können.<br />

Warum verführen Lizenzprodukte den Endverbraucher dazu, mehr Geld in<br />

die Hand zu nehmen, als es bei generischen Produkten notwendig wäre?<br />

Das Lizenzgeschäft schafft es, starke emotionale Bindungen zwischen Konsumenten<br />

und Marken aufzubauen. Kinder lieben es, sich in die imaginären<br />

Welten ihrer Vorbilder, Helden und Heldinnen hineinzuträumen und in Rollen<br />

zu schlüpfen, die im realen Leben unerreichbar scheinen. Dabei identifizieren<br />

sie sich mit den Charakteren und möchten diese Verbindungen durch<br />

physische Produkte vertiefen.<br />

„Das wird<br />

mir hier zu<br />

bunt. Ich steh<br />

auf pretty<br />

in Pink“<br />

Genau diese Faszination für Fantasiewelten und der Wunsch nach damit<br />

verbundenen Lizenzprodukten erklären, warum das Lizenzgeschäft weltweit<br />

so erfolgreich ist. Die Nachfrage nach Produkten, die es den Konsumenten<br />

ermöglichen, ein Stück ihrer Lieblingswelt in den Händen zu halten,<br />

treibt den Markt voran. Ob es sich um ein Kuscheltier aus einem beliebten<br />

Animationsfilm oder ein T-Shirt mit dem Logo eines Superhelden<br />

handelt – die Verbindung zu bekannten und geliebten Charakteren<br />

und Geschichten scheint ein starkes Verkaufsargument zu sein.<br />

Und Sie, seien Sie ehrlich … Haben Sie nicht auch irgendwo z. B.<br />

eine Tasse oder ein T-Shirt mit einem entsprechenden Aufdruck?<br />

Ihre<br />

Corinna Grutza<br />

Redaktion<br />

LIZENZEN! 3


INHALT<br />

5 PREMIERE: UMFASSENDE STUDIE<br />

ÜBER LIZENZEN<br />

Selten wurde das Lizenzgeschäft so eingehend analysiert. Erkennntisgewinne<br />

liefert etwa die Befragung von Top-Entscheidern<br />

der Branche. Die Studie der Dualen Hochschule Heilbronn stellen<br />

deren Autoren Carsten Kortum und Tassilo Zimmermann vor.<br />

LIZENZEN!<br />

THEMENWELTEN<br />

SONDERHEFT<br />

39 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Paddington<br />

40 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gabby’s Dollhouse<br />

41 . . . . . . . . . . . . . . . . . Ich Einfach Unverbesserlich<br />

42 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Paw Patrol<br />

43 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Grüffelo<br />

RUBRIKEN<br />

10 TITELSTORY:<br />

KIDDINX MEDIA<br />

In einem Meer von Unterhaltungsmöglichkeiten<br />

hat KIDDINX einen<br />

einzigartigen Weg gefunden, die Herzen<br />

von Kindern und Eltern gleichermaßen<br />

zu erobern: durch die Kunst des<br />

Hörspiels. Ihre Eigenmarken haben<br />

Generationen geprägt und ein<br />

unvergessliches Erbe hinterlassen.<br />

24 INTERVIEW: IM WÜRGEGRIFF<br />

Die Zeiten sind schlecht. Waren sie aber jemals<br />

gut? Die Herausforderungen, dem sich der stationäre<br />

Spielwarenhandel heute ausgesetzt sieht,<br />

haben inzwischen eine neue Qualität erreicht.<br />

Davon ist man bei Spiel + Freizeit Peppinghaus in<br />

Münster-Wolbeck überzeugt.<br />

3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Editorial<br />

5 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Studie<br />

9 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Branche<br />

10. . . . . . . . . . . . . . . . . . . Titelstory: KIDDINX Media<br />

16 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kommentar<br />

19 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Interview des Monats<br />

22 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Marktforschung<br />

24 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Handel<br />

27 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Marktforschung<br />

28 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Recht und Finanzen<br />

30 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Personal<br />

32 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Spiele-Tipps<br />

36 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fahrzeuge<br />

44 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Bücher/Hörbücher<br />

46 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Hotlist<br />

48 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bücher<br />

50 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Antworten<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber & Verleger<br />

Yvonne Mayanna<br />

Verlag<br />

Mayanna Media Verlag | Yvonne Mayanna<br />

Hansjakobstraße 20<br />

78658 Zimmern o. R.<br />

Tel.: +49 7 41 94 20 09-0<br />

Fax: +49 7 41 94 20 09-19<br />

hello@mayanna-mediaverlag.de<br />

www.mayanna-mediaverlag.de<br />

Offizielles Organ<br />

Media & PR<br />

Yvonne Mayanna<br />

Redaktion<br />

Corinna Grutza<br />

Ingo Hackenberg<br />

Carsten Kortum<br />

Dietmar Rudolph<br />

Rainer Scheer<br />

Ulrich Texter<br />

Florian Wolsiffer<br />

Tassilo Zimmermann<br />

Abo, Vertrieb,<br />

Anzeigenverwaltung<br />

hello@mayanna-mediaverlag.de<br />

Lektorat<br />

Angelika Lenz<br />

G r a fi k<br />

Anke Thiele<br />

Druckerei<br />

Kolibri Druck, Nürnberg<br />

www.kolibri-druck.de<br />

Jahrgang 23. Jahrgang <strong>2024</strong><br />

Jahresabonnement 45,- €<br />

Die Zeitschrift und die enthaltenen Beiträge<br />

sowie die Abbildungen sind urheberrechtlich<br />

geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zu-<br />

stimmung des Herausgebers unzulässig und strafbar.<br />

Dies gilt besonders für Vervielfältigungen,<br />

Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die<br />

Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen<br />

Systemen. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit<br />

Genehmigung des Verlages. Bei Einsendungen an die<br />

Redaktion wird das volle Einverständnis zur vollen<br />

oder auszugsweisen Veröffentlichung vorausgesetzt.<br />

Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine<br />

Gewähr übernommen werden. Artikel geben nicht<br />

unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Eine<br />

Haftung aus unrichtigen oder fehlerhaften Darstellungen<br />

wird in jedem Falle ausgeschlossen. Es gelten die<br />

AGB, Gerichtsstand ist Rottweil.


STUDIE<br />

LIZENZSTUDIE SCHLIESST<br />

FORSCHUNGSLÜCKE<br />

Bei der Vermarktung von <strong>Lizenzen</strong> spielt der Handel die entscheidende<br />

Rolle. Wie Top-Manager über dieses Geschäft denken, war bislang wenig<br />

bekannt. Erstmals befasst sich damit eine Studie der DHBW Heilbronn.<br />

Hier erste Erkenntnisse exklusiv für <strong>planet</strong> <strong>toys</strong> zusammengefasst.<br />

Von Carsten Kortum und Tassilo Zimmermann<br />

In vielen Warengruppen sind lizenzierte<br />

Produkte vom eminenter Bedeutung.<br />

Grund genug, sich eingehender mit den<br />

Besonderheiten dieses Marktsegments<br />

zu beschäftigen. Die geringe Rücklaufquote<br />

der Online-Befragung ist allerdings ein deutliches<br />

Zeichen, dass der Fokus der Entscheider<br />

im Handel ganz klar bei anderen Themen<br />

liegt. Das Selbstbild der Lizenzbranche, die<br />

sich gerne hauptsächlich im Lichte unbestrittener<br />

Erfolge sonnt, bedarf also einer gewissen<br />

Korrektur. Die vollständige Untersuchung<br />

liegt als White-Paper der Dualen Hochschule<br />

Baden-Württemberg (DHBW), Heilbronn, vor<br />

und ist damit der Branche und allen Interessierten<br />

zugänglich.<br />

Eine Zielsetzung dieser Studie ist es, in Anbetracht<br />

der Veränderungen auf den wesentlichen<br />

Konsummärkten insbesondere die Perspektive<br />

der Entscheider auf das Thema Licensing<br />

zu analysieren. Der Handel sortiert als Gatekeeper<br />

aus der Vielzahl von Produkten und <strong>Lizenzen</strong><br />

diejenigen mit dem aus seiner Sicht<br />

größten Marktpotenzial aus. Die Perspektive<br />

des Handels wurde im Themenfeld<br />

Licensing bisher kaum beleuchtet. Insofern<br />

ergibt sich hier eine Forschungslücke.<br />

Mit den Ergebnissen soll ein konstruktiver<br />

Beitrag für die Diskussion in Theorie<br />

und Praxis geleistet werden.<br />

Die bisherige durchweg ältere akademische<br />

Diskussion hat sich bei Licensing auf<br />

die Konsumentenforschung konzentriert.<br />

Hier waren Themen wie die Einstellung<br />

von Konsumenten und die Qualitäts- und<br />

Wertwahrnehmung und deren Veränderungen<br />

durch Markenallianzen im Fokus.<br />

Im Ergebnis bisheriger Studien konnte<br />

die Wirkung auf unbekannte und neue<br />

Marken durch die Kooperation mit starken<br />

Marken belegt werden.<br />

ZUNEHMENDE RELEVANZ<br />

Licensing bleibt allein schon wegen der wirtschaftlichen<br />

Relevanz ein interessantes Forschungsfeld<br />

gerade auch für die Entscheider<br />

VORREITER:<br />

Discounter sind<br />

fürs Lizenzgeschäft<br />

unverzichtbar.<br />

© P&Co. Ltd <strong>2024</strong><br />

Der dritte Kinofilm um den weltweit beliebten<br />

höflichen Bären startet am 30. Januar 2025<br />

in den deutschen Kinos!<br />

Werden Sie jetzt Lizenznehmer von Paddington<br />

und entwickeln Sie rechtzeitig zum Kinostart<br />

Lizenzprodukte für die ganze Familie.<br />

licensing.wdr-mediagroup.com<br />

5


STUDIE<br />

AUFFÄLLIG:<br />

Bei Aktionen im Handel<br />

zeigt sich die ganze Vielfalt<br />

der Lizenzthemen.<br />

in der Praxis bei Lizenzgebern und -nehmern.<br />

Diese Studie soll den Anstoß für weitere Studien<br />

zum Licensing geben.<br />

Im Zeitraum vom 12.4. bis 21.5.<strong>2024</strong> wurden<br />

gezielt über LinkedIn Einkäufer und Category<br />

Manager als Entscheider für die Sortimentsgestaltung<br />

bei Food und Nonfood in Handelsunternehmen<br />

gezielt angesprochen. Bei erreichten<br />

1098 Impressionen war die Teilnehmerzahl<br />

mit 149 beendeten Fragebogen sehr niedrig.<br />

Viele der Angesprochenen verwiesen bei ihren<br />

Rückmeldungen auf fehlende Erfahrungen<br />

beim Thema Licensing. Die Beendigungsquote<br />

von lediglich 13,6 Prozent zeigt die gering<br />

einzuschätzenden Berührungspunkte mit Licensing<br />

bei vielen Food- und Nonfood-Entscheidern<br />

im Handel.<br />

Die Analyse der Befragungsergebnisse zeigt,<br />

dass Licensing im Bereich des Handels eine<br />

zunehmende Bedeutung erfährt, insbesondere<br />

seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Zielgruppen,<br />

die am meisten von Lizenzprodukten<br />

angesprochen werden, sind Kinder, gefolgt<br />

von jungen Familien und Jugendlichen. Innerhalb<br />

der Warengruppen dominieren Spielwaren,<br />

Textil/Bekleidung und Nonfood allgemein.<br />

HIER EINIGE AUSGEWÄHLTE ERGEBNISSE<br />

DER BEFRAGUNG:<br />

• Aktuell sind <strong>Lizenzen</strong> wie Paw Patrol, Disney<br />

und Star Wars besonders relevant. Diese<br />

<strong>Lizenzen</strong> bieten nicht nur eine hohe Bekanntheit,<br />

sondern erfüllen auch die Anforderungen<br />

der wichtigsten Zielgruppen<br />

und Warengruppen.<br />

• Die Mehrheit der Befragten (63 Prozent)<br />

erkennt eine gesteigerte Relevanz von Licensing<br />

seit der Pandemie. Licensing wird<br />

als wichtiger Impulsgeber insbesondere<br />

im Nonfood-Bereich (82 Prozent) und auch<br />

im Food-Bereich (50 Prozent) wahrgenommen.<br />

Besonders bei Aktionen spielt Licensing<br />

eine große Rolle (79 Prozent), während<br />

es bei Listungsartikeln weniger Einfluss hat<br />

(31 Prozent).<br />

• Herstellermarken profitieren stärker von Licensing<br />

(55 Prozent) im Vergleich zu Eigenmarken<br />

des Handels (27 Prozent). Exklusivität<br />

ist für 78 Prozent der Befragten ein entscheidendes<br />

Kriterium. Obwohl höhere Verkaufspreise<br />

von mehr als der Hälfte der Befragten<br />

(55 Prozent) als Abverkaufsrisiko gesehen<br />

werden, wird das allgemeine Abverkaufsrisiko<br />

von nur 24 Prozent höher eingeschätzt<br />

als bei Produkten ohne Licensing.<br />

• Die Möglichkeit von höheren Margen durch<br />

Licensing sehen lediglich 29 Prozent der Befragten,<br />

was darauf hindeutet, dass Licensing<br />

weniger als Ertragsbringer wahrgenommen<br />

wird. Branchenspezifische Unterschiede<br />

bestehen insbesondere in der Wahrnehmung<br />

von Licensing bei Food und Nonfood<br />

als Impulsgeber sowie in der Relevanzeinschätzung<br />

zwischen Key Account Managern<br />

(KAM) und Category Managern (CM).<br />

Für den Handel als Untersuchungsobjekt dieser<br />

Studie ergeben sich Chancen, durch Licensing<br />

gerade die weniger bekannten Marken und<br />

damit auch die Eigenmarken mit tendenziell<br />

höheren Margen zu promoten. Konsumenten<br />

sind bereit, eine Preisprämie zu zahlen, nicht<br />

jedoch Premiumpreise. Licensing muss dann<br />

sowohl auf den Produktverpackungen als auch<br />

am PoS konsistent umgesetzt werden.<br />

CHANCEN UND RISIKEN<br />

Für unbekannte Hersteller bietet Licensing eine<br />

höhere Chance der Regallistung im Einzelhandel.<br />

Licensing wird als risikoreduzierend<br />

eingeschätzt für Hersteller und auch den Handel.<br />

Bei Licensing gibt es eine Tendenz zur Kooperation<br />

von großen Lizenzgebern mit großen<br />

Lizenznehmern. Kleinere Händler sind oft aufgrund<br />

ihrer geringen Mengen wenig interessant.<br />

Der Erfolg von lizenzierten Konsumgütern<br />

mutet mitunter so unwahrscheinlich an wie<br />

die Geschichten, die den Stoff für milliardenschwere<br />

Lizenzvermarktungen liefern. Spongebob<br />

ist dafür ein interessantes Beispiel. Vor<br />

einem Vierteljahrhundert erschien dieser sprechende<br />

gelbe Schwamm erstmals auf den TV-<br />

Bildschirmen der Welt. So leicht die Handlung<br />

daherkommt, so steckt hinter diesem Erfolg<br />

gleichwohl harte Arbeit, auch bei der Lizenzvermarktung.<br />

Nach Schätzungen wurden seit<br />

1999 mit entsprechenden Spongebob-Produkten<br />

(z. B. Spiel- und Schreibwaren oder Textilien)<br />

im Handel weltweit mehr als 13 Milliarden<br />

US-Dollar umgesetzt.<br />

Das Lizenzgeschäft ist aber kein Selbstläufer.<br />

Das erlebte ausgerechnet im gleichen Zeitraum,<br />

als Spongebob startete, ein Thema, das erst<br />

6<br />

LIZENZEN!


STUDIE<br />

nach erheblichen Anlaufschwierigkeiten und<br />

notwendigen Lernprozessen immerhin eines<br />

der stärksten Lizenzthemen überhaupt werden<br />

sollte: Harry Potter. Exemplarisch belegen<br />

der Zauberlehrling aus Hogwarts und der<br />

Schwamm von einem Meeres-Atoll die Komplexität<br />

des Lizenzgeschäfts.<br />

ERGEBNISSE DER BEFRAGUNG ZU LICENSING IM HANDEL<br />

ALLER ANFANG IST SCHWER<br />

Wegen der großen Erfolge der Harry-Potter-<br />

Romane der britischen Autorin Joanne K. Rowling<br />

hatte sich das Hollywood-Studio Warner<br />

Bros. an die Verfilmung der einzelnen Bände<br />

gemacht. Als erster Film kam „Harry Potter<br />

und der Stein der Weisen“ Ende 2001 in die<br />

Kinos. Mit ihrer eigenen Consumer-Products-<br />

Sparte hatte Warner auch die zeitgleich startende<br />

weltweite Lizenzvermarktung geplant.<br />

Noch bevor der Film am 22.11.2001 in den Kinos<br />

startete, konnte Warner nach Branchenschätzungen<br />

bereits Lizenzeinnahmen in Höhe<br />

von 1 Mrd. US-Dollar verbuchen. Für den europäischen<br />

Markt hatte sich bei der Vergabe der<br />

<strong>Lizenzen</strong> die Achterbahn AG aus Kiel den Löwenanteil<br />

der Vermarktungsrechte gesichert.<br />

Insgesamt 120 Einzellizenzen für 550 Produkte<br />

wollte das Unternehmen im Handel distribuieren.<br />

In Erwartung eines umsatzstarken<br />

Lizenzgeschäfts mit Harry-Potter-Produkten<br />

waren aber die eigenen finanziellen Möglichkeiten<br />

zu optimistisch eingeschätzt worden.<br />

Wenige Monate nach dem Start in die Vermarktung<br />

war Achterbahn zahlungsunfähig.<br />

POSITIV:<br />

<strong>Lizenzen</strong> werden<br />

als wichtige Impulsgeber<br />

geschätzt.<br />

LIZENZEN! 7


STUDIE<br />

Dr. Carsten Kortum<br />

(r.) und Tassilo<br />

Zimmermann<br />

sind den Lesern<br />

von <strong>planet</strong> <strong>toys</strong> als<br />

Autoren bekannt.<br />

Gemeinsame<br />

Sache machen sie in<br />

diesem Fall, weil sie<br />

die DHBW-Studie<br />

initiiert haben.<br />

Kortum ist an der<br />

DHBW Heilbronn<br />

als Professor<br />

tätig, Zimmermann<br />

engagiert sich dort<br />

als Gastdozent.<br />

Mangels Masse musste das Unternehmen<br />

2003 schließlich komplett abgewickelt werden.<br />

Trotzdem gelang auch auf dem deutschen Markt<br />

der Durchbruch für Harry-Potter-<strong>Lizenzen</strong>. Aus<br />

der Pleite von Achterbahn waren die richtigen<br />

Schlüsse gezogen wurden, etwa durch einen<br />

zielgruppengenauen Zuschnitt der Lizenzprodukte,<br />

der Auswahl der Lieferanten und der<br />

Handelspartner.<br />

ZUNEHMENDE PROFESSIONALISIERUNG<br />

Grundsätzlich hat sich in Deutschland, dem<br />

größten europäischen Verbrauchermarkt, das<br />

Geschäft mit internationalen <strong>Lizenzen</strong> erst allmählich<br />

durchgesetzt. Es haperte lange an<br />

der notwendigen Distribution für die betriebswirtschaftlich<br />

notwendigen Vermarktungsaktivitäten<br />

in großem Stil. Grund dafür war die<br />

diversifizierte Handelsstruktur hierzulande. In<br />

den USA, Frankreich oder Großbritannien haben<br />

es Rechteinhaber wie Disney, Warner oder<br />

Nintendo sowie deren Lizenznehmer, meist internationale<br />

Markenartikler wie Hasbro, Mattel<br />

oder Lego, mit zentral geführten Handelskonzernen<br />

zu tun.<br />

Anders in Deutschland. Eine derart vielfältige<br />

Handelslandschaft vom einzelnen Fachhändler<br />

über Verbundgruppen und Einkaufskooperationen<br />

bis hin zu Warenhäusern, SB-Warenhausunternehmen<br />

oder Discounter kannten die<br />

meisten der international tätigen Lizenzmanager<br />

überhaupt nicht. Sich auf diese Besonderheiten<br />

einzustellen, war Voraussetzung für ein<br />

breit aufgestelltes Lizenzgeschäft.<br />

Wegen seiner Frequenzstärke gehört der<br />

deutsche LEH für die Lizenzbranche zu den<br />

wichtigsten Absatzkanälen. Die Hauptzielgruppen,<br />

Mütter mit Kindern, sind weitgehend<br />

deckungsgleich. Ohne die Discounter<br />

mit ihrem Marktanteil von mehr als 40 Prozent<br />

und ihrer bundesweiten Präsenz hätte<br />

sich in Deutschland nie ein so starkes Lizenzgeschäft<br />

entwickelt.<br />

STREAMING AUF DEM VORMARSCH<br />

Größte Herausforderung für das Lizenzgeschäft<br />

sind die Veränderungen der Medienwelt und<br />

ihrer Nutzung. Das Lizenzgeschäft ist groß geworden<br />

über die Inhalte, die über klassische<br />

Medien wie TV und Kino vermittelt werden.<br />

Diese linearen Angebote verlieren an Bedeutung<br />

und damit auch die Möglichkeiten, genau<br />

zum Start von Filmen oder TV-Serien die<br />

entsprechenden Lizenz-Aktionen im Handel<br />

zu terminieren.<br />

Für die Marktforschung sind On-Demand-Zuschauer<br />

bei Streaming-Spezialisten wie Netflix,<br />

Amazon Prime oder anderen schwer zu fassen,<br />

um herauszubekommen, wann sie welche<br />

Inhalte anschauen. Ebenso verhält es sich<br />

bei digitalen Medien wie Youtube oder TikTok.<br />

Ganz abgesehen davon, dass es in den digitalen<br />

Welten immer mehr Inhalte gibt, die konsumiert<br />

werden können. Die jahrzehntelang<br />

gängige Praxis der großen Hollywood-Studios,<br />

Themen und Veröffentlichungstermine<br />

zu bestimmen und damit auch bei der Lizenzvermarktung<br />

den Takt vorzugeben, neigt sich<br />

dem Ende entgegen.<br />

STAR WARS (JA, WIRKLICH!)<br />

Zugegeben: Richtig HOT ist Star Wars derzeit nicht. Aber: Wohl keine andere<br />

Lizenz bietet eine solche Vielfalt an Charakteren, Welten und ikonischen<br />

Elementen wie diese Franchise. Das eigentlich Besondere am<br />

Star Wars Universum ist aber, dass eine Menge extrem unterschiedlicher<br />

Emotionen aufgegriffen und vermittelt werden können: Augenzwinkernde<br />

Selbstironie ist genauso möglich wie martialisch-coole Machtdarstellung<br />

oder Female Empowerment. Und wenn man dann noch die LEGO-<br />

Adaptionen mit einbezieht, können von 4 bis 60 Jahren wohl<br />

fast alle Menschen irgendwie mit Star Wars abgeholt den. Man braucht halt „nur“ eine smarte Umsetzung<br />

wer-<br />

…<br />

Axel Dammler,<br />

Geschäftsführer iconkids & youth international research<br />

LIZENZ-TIPP<br />

8<br />

LIZENZEN!


BRANCHE<br />

BRANDMATE<br />

<strong>2024</strong><br />

Das ultimative Networking-Event<br />

für Markenkooperationen.<br />

Nachdem die erste große Lizenzveranstaltung<br />

des Jahres – der Tag<br />

der <strong>Lizenzen</strong> in Köln – von Licensing<br />

International abgesagt wurde,<br />

wartet die Branche nun gespannt auf den<br />

19. und 20. <strong>Juni</strong>, wenn sich zum bereits dritten<br />

Mal die Tore zur BRANDmate öffnen. Die<br />

BRANDmate bezeichnet sich als das führende<br />

B2B-Networking-Event mit einer 4.900 m 2 großen<br />

Welt an Markenerlebnissen und vereint<br />

in einem innovativen Konzept Unternehmen<br />

und Marken, um in entspannter Atmosphäre<br />

neue Ideen zu generieren, überraschende<br />

Kooperationen anzustoßen und spannende<br />

Partnerschaften einzugehen. In der trendigen<br />

Eventlocation Fredenhagen (Offenbach)<br />

kommen wieder Teilnehmer aus den unterschiedlichsten<br />

Branchen zusammen – von<br />

Entertainment, Beauty & Care, Spielzeug und<br />

Gaming über Food & Beverage, Publishing und<br />

Content Creation bis hin zu Sport, Home & Living,<br />

Fashion und Retail.<br />

SHOWROOMS UND AUSSTELLER<br />

Die Ausstellerfläche ist im Vergleich zum Vorjahr<br />

gewachsen und bietet noch mehr Ausstellern<br />

Platz für ihre Markenpräsentationen.<br />

Hochkarätige Unternehmen von A wie All In<br />

Artist Management über C wie Carlsen Verlag,<br />

K wie Kosmos, P wie Paramount bis hin<br />

zu S wie Sesame Workshop, S wie Straßenkicker<br />

und Studio 100 und W wie Warner Bros,<br />

WDR und Wildbrain CPLG sind vertreten. Insgesamt<br />

werden über 50 Aussteller erwartet.<br />

Eva Stemmer, Geschäftsführerin BRANDmate:<br />

„Wir freuen uns, dass die BRANDmate <strong>2024</strong><br />

bereits im dritten Jahr ihres Bestehens ein<br />

etabliertes Networking-Event für Interessierte<br />

rund um Marken-Kooperationen, Partnerschaften<br />

und Licensing ist. Die wachsenden<br />

Besucherzahlen sowie viele neue Aussteller<br />

bestätigen das große Interesse und die Relevanz<br />

der Veranstaltung. Besonders stolz sind<br />

wir auf die Präsentation der ersten sogenannten<br />

BRANDbabys – die Kooperationsprodukte,<br />

die aus den Begegnungen von Unternehmen<br />

der vergangenen BRANDmate-Events hervorgegangen<br />

sind. Diese Produkte unterstreichen<br />

die Bedeutung und sind der Proof of Concept<br />

unseres Formats, das Raum für kreative Synergien<br />

und zukunftsweisende Partnerschaften<br />

zwischen unseren Teilnehmern schafft.“<br />

EIN PRALL GEFÜLLTES PROGRAMM<br />

Neben der Marken-Erlebnis-Area dürfen sich die<br />

Besucher auf zahlreiche Vorträge und Tresentalks<br />

aus den unterschiedlichsten Themenbereichen<br />

freuen. Von spannenden Keynotes wie<br />

„Sex on the Beach – Sipping Insights mit Amorelie“<br />

über Einblicke in nachhaltige Trends bei<br />

„Green Goddess Mojito – Behind the Bar mit Veganz“<br />

bis hin zu dynamischen Panels wie „Vom<br />

Spielfeld zum Einkaufswagen: Fußball, Fans und<br />

Kooperationen“ … hier ist für jeden etwas dabei.<br />

Auf der Retail-Stage erwarten die Teilnehmer<br />

inspirierende Keynotes von Branchenexperten.<br />

Themen wie „Von Unfug und Gamification zu<br />

Kundenbindung“ und „Wie man aus einer Produktidee<br />

ein Retail-Konzept entwickelt“ bieten<br />

Einblicke in aktuelle Trends und erfolgreiche<br />

Strategien. Dazu gibt es Panel-Talks über u. a.<br />

die Kunst der strategischen Kooperation und<br />

die Spielshow „BLINDmate – The Ultimate Partnership<br />

Showdown“. Bei diesem Live-Dating-<br />

Format von den Markenkupplern haben drei<br />

Marken die Chance, Condor kennenzulernen<br />

und potenzielle Kooperationen zu erkunden.<br />

Zusätzlich zu den zahlreichen informativen Programmpunkten<br />

wird für Unterhaltung und reichlich<br />

Gelegenheiten zum Netzwerken gesorgt.<br />

Auch alle Fußballfans dürfen sich freuen: Die<br />

EM-Spiele werden in der eigens dafür aufgebauten<br />

SoccerLounge zu sehen sein. Und wie<br />

gewohnt, gehört auch eine Party mit Abendcatering<br />

und Livemusik dazu.<br />

„Die Matchmaking-Funktion<br />

sorgt für maximal<br />

transparentes<br />

und effizientes<br />

Netzwerken und<br />

schafft damit die<br />

beste Voraussetzung<br />

für eine<br />

erfolgreiche Zusammenarbeit.“<br />

CHRISTIAN ULRICH<br />

Geschäftsführer der BRANDmate<br />

GmbH und Sprecher des<br />

Vorstands der Spielwarenmesse<br />

eG<br />

https://brandmate.<br />

converve.io<br />

LIZENZEN! 9


TITELSTORY<br />

DIE MAGISCHE FORMEL VON KIDDINX MEDIA:<br />

WIE SIE DIE HERZEN VON KINDERN<br />

UND ELTERN EROBERN<br />

In einem Meer von Unterhaltungsmöglichkeiten hat KIDDINX einen einzigartigen<br />

Weg gefunden, die Herzen von Kindern und Eltern gleichermaßen zu<br />

erobern: durch die Kunst des Hörspiels. Ihre Eigenmarken haben Generationen<br />

geprägt und ein unvergessliches Erbe hinterlassen. Und der Erfolg setzt<br />

sich fort: KIDDINX Media hat erfolgreich Partnerschaften geschmiedet, um<br />

die Welt der Hörspiele und ihre eigenen Marken in vielfältige Produktkategorien<br />

zu erweitern, und dabei stets die Essenz und den Charme ihrer ursprünglichen<br />

Geschichten bewahrt.<br />

ECHT LECKER:<br />

Von süß bis deftig,<br />

flüssig oder gebacken<br />

… von Torte über Saft<br />

bis hin zur Pizza.<br />

KIDDINX Media ist nicht nur ein führendes Medienunternehmen<br />

in der Kinderunterhaltungsbranche,<br />

sondern auch ein innovativer Akteur<br />

im Bereich Licensing für seine Eigen- und auch<br />

Partnermarken. Neben der Produktion und Verbreitung<br />

von hochwertigen Unterhaltungsinhalten<br />

für Kinder hat sich KIDDINX einen Namen<br />

als Experte im Lizenzgeschäft gemacht. Durch<br />

strategische Partnerschaften und kreative Zusammenarbeit<br />

ermöglicht KIDDINX es sowohl<br />

eigenen Charakteren wie Bibi Blocksberg und<br />

Benjamin Blümchen als auch Drittmarken wie<br />

Pippi Langstrumpf und Die Schlümpfe, ihre<br />

Reichweite auszubauen und ihre Präsenz auf<br />

den unterschiedlichsten Produkten in nahezu<br />

allen Produktkategorien zu etablieren. Mit<br />

einem breiten Portfolio an <strong>Lizenzen</strong> bietet das<br />

in Berlin ansässige Unternehmen die Möglichkeit,<br />

Produkte und Dienstleistungen mit beliebten<br />

Kultcharakteren zu verknüpfen, und<br />

schafft so einzigartige Erlebnisse für junge<br />

Zielgruppen auf der ganzen Welt.<br />

10<br />

LIZENZEN!


WOODWALKERS<br />

Der neueste Coup ist die Lizenzvereinbarung<br />

mit STUDIOCANAL und dem Arena Verlag zu<br />

„Woodwalkers“ – und zwar für das im Herbst<br />

anlaufende Filmfranchise wie auch für die international<br />

erfolgreiche Buchreihe. Mit über<br />

20 Bänden in 24 Sprachen haben die Gestaltwandler-Romane<br />

der deutschen Autorin Katja<br />

Brandis über den Puma-Jungen Carag und seine<br />

Freunde bereits eine weltweite Leserschaft<br />

in ihren Bann gezogen und wurden allein in<br />

Deutschland über 2,8 Millionen Mal verkauft.<br />

Jeder Band war auf der SPIEGEL Bestsellerliste<br />

„Kinder- und Jugendbuch“.<br />

Die Geschichte von Woodwalkers beginnt mit<br />

dem ersten Band „Carags Verwandlung“, der<br />

im Sommer 2016 im Arena Verlag veröffentlicht<br />

wurde. Hier werden die Leser in eine Welt eingeführt,<br />

in der Menschen und Gestaltwandler,<br />

die sich in Tiere verwandeln können, Seite an<br />

Seite leben. Mit einer fesselnden Handlung, lebendigen<br />

Charakteren und einer einzigartigen<br />

Welt, die auf realen Themen wie Tierschutz und<br />

Umweltproblemen basiert, eroberte „Carags<br />

Verwandlung“ schnell die Herzen der Leser und<br />

legte den Grundstein für den Erfolg der Serie.<br />

Christiane Blatz, Geschäftsführerin KIDDINX<br />

Media: „KIDDINX Media hat durch die parallele<br />

Vermarktung von Buch- und Filmlizenzen, wie<br />

z. B. die der Eigenmarken Benjamin Blümchen<br />

oder Bibi & Tina sowie für Partnermarken wie<br />

Die Olchis, sehr viel Erfahrung gesammelt, von<br />

der die Woodwalkers nun profitieren werden.<br />

Wir freuen uns sehr, dass wir die Erfolgsgeschichte<br />

des Arena Verlags und der Bestseller-<br />

Autorin Katja Brandis nun mitgestalten dürfen,<br />

und haben schon im Vorfeld zum Vertragsabschluss<br />

ein großes Portfolio an Produktideen gesammelt,<br />

die wir nun zügig umsetzen werden.“<br />

Die Verfilmung von „Woodwalkers“ erweitert<br />

den Erfolg der Buchserie und trägt zur Vision<br />

einer führenden Family-Fantasy-Marke bei. Am<br />

24. Oktober startet der erste Teil der Blockbuster-Trilogie<br />

– produziert von blue eyes Fiction<br />

in Koproduktion mit STUDIOCANAL –, gefolgt<br />

von Teil zwei am 23. Oktober 2025 und Teil<br />

drei am 1. Oktober 2026.<br />

Das spektakuläre Fantasy-Abenteuer richtet<br />

sich an Kinder, Jugendliche (6 bis 14 Jahre)<br />

und ihre Eltern sowie an Buchliebhaber<br />

und Fantasy-Enthusiasten.<br />

Dabei sehnt sich die riesige Fan-Community<br />

nicht nur nach weiteren Büchern, sondern<br />

auch nach zusätzlichen Produkten rund um<br />

Carag, seine Freunde und die Clearwater<br />

High – im klassischen Stil der Buchreihe<br />

wie auch im neuen Look & Feel der Kinotrilogie,<br />

die sie noch tiefer in das Woodwalkers-Universum<br />

eintauchen lassen<br />

und weit über das Bücherregal und den<br />

Kinosaal hinausreichen.<br />

RIVALEN IM REVIER:<br />

Der 5. Band der zweiten<br />

Staffel erscheint am<br />

14. <strong>Juni</strong> <strong>2024</strong>.<br />

FILMSTART:<br />

Ab dem 24. Oktober erobert<br />

Teil 1 der Trilogie<br />

die Kinoleinwände.<br />

LIZENZEN! 11


TITELSTORY<br />

PIPPI UND MICHEL<br />

Im KIDDINX-Universum ist immer was los: von<br />

Kino-Highlights wie den Fantasy-Abenteuern<br />

Woodwalkers über Remakes erfolgreicher<br />

Hörspiele à la Elea Eluanda, neue CGI-Abenteuer<br />

von Benjamin Blümchen bis hin zu Jubiläen.<br />

Die Schlümpfe feiern in diesem Jahr ihren<br />

66. Geburtstag, die Junghexe Bibi Blocksberg<br />

sorgt 2025 für 45 erfolgreiche Jahre für lustige,<br />

spannende und unterhaltsame Abenteuer<br />

und im kommenden Jahr begeht Pippi Langstrumpf<br />

ihr sage und schreibe 80. Jubiläum!<br />

Bereits seit 1945 hüpft und tanzt sie von Generation<br />

zu Generation, von Land zu Land. Pippis<br />

abenteuerliche Geschichten wurden in 77<br />

Sprachen übersetzt, von Finnisch (Peppi Pitkätossu)<br />

über Isländisch (Lína langsokkur) bis<br />

Japanisch (Nagakutsushita no Pippi). 66 Millionen<br />

Exemplare sind bisher weltweit verkauft.<br />

Pippi Langstrumpf ist und bleibt eines der größten<br />

Vorbilder für Generationen von Kindern.<br />

Pippi begeistert nicht nur in den<br />

Buchregalen, Kinosälen und auf den<br />

Bildschirmen ihre Fans – auch in den<br />

Social-Media-Kanälen ist sie aktiv<br />

unterwegs, mit einer rasant anwachsenden<br />

Fangemeinde.<br />

Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf ist nicht<br />

nur das stärkste Mädchen der Welt. Sie ist ein<br />

unvergleichliches Symbol für Freiheit, Stärke,<br />

Freundlichkeit, Mut und Gerechtigkeit. Eine<br />

Rebellin, die ihre Superkräfte weise einsetzt<br />

und ihre Macht nie missbraucht. Pippi stellt<br />

sich unerschrocken gegen Unrecht und Ungerechtigkeit.<br />

Dadurch hat sie die Welt seit<br />

1945 zum Besseren verändert. So stark Pippi<br />

auch sein mag, ganz alleine kann sie die<br />

Aufgabe nicht bewältigen. Das Jubiläumsjahr<br />

steht unter dem Motto „Be more Pippi“.<br />

Die Astrid Lindgren Company möchte im Zuge<br />

des Jubiläumsjahres die Stärke und den<br />

Charakter von Pippi nutzen, um Menschen<br />

weltweit zu inspirieren, mehr von ihrer rebellischen<br />

und zugleich herzlichen Art in ihr Leben<br />

zu integrieren.<br />

B2B- als auch im B2C-Bereich eingesetzt werden<br />

kann –, in PR und Kommunikation ebenso<br />

wie in alltäglichen Situationen. ‚Be More Pippi‘<br />

bedeutet, großzügiger, mutiger, unabhängiger,<br />

freundlicher zu sein ... Vor allem geht es darum,<br />

die eigene Kraft zu nutzen, um Gutes zu<br />

tun, seien es kleine oder große Taten. Es kann<br />

auch bedeuten, unkonventionelle Ansätze für<br />

gewöhnliche Situationen oder Probleme auszuprobieren<br />

– genau wie Pippi es tut!“<br />

Außer Pippi hat mittlerweile auch „Michel aus<br />

Lönneberga“ seinen Weg ins Lizenzportfolio<br />

von KIDDINX gefunden. Der fünfjährige Michel<br />

sieht vielleicht aus wie ein Engel, aber jeder<br />

weiß, dass er wild und stur ist und mehr Unfug<br />

treibt, als es Tage im Jahr gibt. Er ist ein<br />

begabter und erfinderischer Waghals mit einer<br />

fantastischen Fähigkeit, das gottesfürchtige<br />

und ordentliche Småland auf den Kopf zu<br />

stellen. Michels Streiche sind immer sehr lustig,<br />

aber nie gemein. Seine wilden Ideen entspringen<br />

meistens seinem guten und netten<br />

Charakter …<br />

Astrid Lindgren hatte kein konkretes Vorbild<br />

für Michel, viele Ereignisse aus den Michel-Büchern<br />

sind allerdings dem wahren Leben entnommen,<br />

bzw. es gab mehrere Menschen und<br />

Geschehnisse, die Astrid Lindgren zu den Geschichten<br />

von Michel inspiriert haben.<br />

Die Geschichten über ihn wurden erstmals<br />

1963 veröffentlicht und in den frühen 1970er-<br />

Jahren verfilmt. Sie avancierten in Buchform,<br />

als Hörspiel, als Fernsehserie und durch drei<br />

Spielfilme zu Klassikern der Kinder- und Familienunterhaltung<br />

in ganz Europa. Und auch,<br />

wenn Michel nicht unbedingt ein perfektes<br />

Vorbild für Kinder sein sollte, so begeistern<br />

seine Geschichten seit nunmehr über 60 Jahren<br />

Groß und Klein und die Fans warten sehnsüchtig<br />

auf entsprechende Lizenzprodukte.<br />

Anna Forslund, Kommunikationsmanagerin<br />

Astrid Lindgren Gesellschaft, erklärt, worum<br />

es ihnen dabei geht: „Für das Konzept zum 80.<br />

Geburtstag von Pippi Langstrumpf suchten<br />

wir nach einem einfachen und lustigen Aufruf<br />

zum Handeln, der nicht unbedingt mit dem<br />

Jubiläum als solchem verbunden ist. ‚Be More<br />

Pippi‘ ist eine starke Botschaft, die sowohl im<br />

12<br />

LIZENZEN!


TITELSTORY<br />

DIE SCHLÜMPFE<br />

Die Schlümpfe sind zeitlos und aktueller denn je. Die von ihnen verkörperten Werte, ihre innige Verbundenheit<br />

untereinander und ihr Respekt für die Natur sowie ihre Loyalität bei gleichzeitiger völliger<br />

Akzeptanz aller individuellen Besonderheiten sind in der heutigen Welt wichtiger als je zuvor.<br />

Für viel Aufsehen sorgen Papa Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi und der Rest der Schlümpfe Anfang<br />

kommenden Jahres mit ihrem neuen Kinoabenteuer.<br />

Paramount Pictures bringt die kleinen blauen Einwohner aus Schlumpfhausen wieder auf die große<br />

Leinwand und wird damit nicht nur bei Kindern für schlumpfige Unterhaltung sorgen. In dem Film, der<br />

am 14. Februar 2025 in die deutschen Kinos kommen soll, übernimmt Popstar Rihanna die Rolle der<br />

Schlumpfine und wird ihre eigene Musik für den Film kreieren und performen. Das Drehbuch für die<br />

musikalische Schlumpfgeschichte stammt aus der Feder von South Park Produzentin Pam Brady.<br />

DREI FRAGEN AN CHRISTIANE BLATZ,<br />

GESCHÄFTSFÜHRERIN KIDDINX MEDIA<br />

Wo sehen Sie die Stärken von KIDDINX Media<br />

in Bezug auf das Lizenzgeschäft?<br />

C.B.: KIDDINX hat mit Benjamin Blümchen, Bibi<br />

Blocksberg und Bibi & Tina drei sehr starke<br />

und erfolgreiche Kinderthemen zu Kultmarken<br />

aufgebaut und etabliert, die natürlich nicht nur<br />

im Kerngeschäft Audiomarkt funktionieren,<br />

sondern ebenso gut im Lizenzgeschäft. Diese<br />

langjährige Erfahrung im Licensing können<br />

wir auf jede andere Marke übertragen und lassen<br />

unsere Partnerlizenzen so an unserem Erfolgsrezept<br />

partizipieren.<br />

Die Medienlandschaft und die Vorlieben der<br />

jungen Zielgruppe ändern sich ständig. Wie<br />

beabsichtigen Sie, auf diese Veränderungen<br />

zu reagieren und sicherzustellen, dass Ihr<br />

Unternehmen weiterhin relevante und attraktive<br />

Inhalte für Kinder produziert und<br />

lizenziert?<br />

KIDDINX-Marken gib es jetzt seit knapp 50<br />

Jahren. Technisch und inhaltlich hat sich seitdem<br />

viel verändert und wir haben es immer<br />

geschafft, die Marken zeitgemäß und attraktiv<br />

zu gestalten, sowohl für die bestehenden Fans<br />

als auch für neue Liebhaber der Brands. Dabei<br />

können und wollen wir jedoch nicht auf jeden<br />

Trend aufspringen. Unsere Marken sind Klassiker,<br />

von denen eine gewisse Stabilität und<br />

Verlässlichkeit erwartet wird. Unsere Produktion<br />

KIDDINX-Studios ist sehr darauf bedacht,<br />

die Marken inhaltlich frisch zu halten und dabei<br />

nicht den Markenkern aus den Augen zu<br />

verlieren. Mit neuen Serien wie Kira Kolumna<br />

und dem Relaunch von Elea Eluanda setzen<br />

wir nicht nur auf Bewährtes, sondern greifen<br />

aktuelle Trends und zeitgemäße Themen wie z.<br />

B. Integration und Diversität auf, um stets den<br />

aktuellen Entwicklungen gerecht zu<br />

werden und unsere Kinderunterhaltung<br />

kontinuierlich weiterzuentwickeln.<br />

Welche zukunftsorientierten Strategien verfolgen<br />

Sie für die Marken in Ihrem Portfolio,<br />

um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken<br />

und langfristigen Erfolg zu sichern?<br />

Wir entwickeln unsere Marken stetig weiter.<br />

Neben den klassischen Hörspielen produzieren<br />

wir eine Vielzahl von weiteren Audio- und<br />

Videoprodukten. Aktuell haben wir die Produktion<br />

einer komplett neuen CGI-Serie von<br />

unserem Lieblingselefanten abgeschlossen<br />

und befinden uns derzeit in Verhandlung<br />

mit verschiedenen Interessenten. Außerdem<br />

wird es die größten internationalen<br />

Weihnachtshits neu interpretiert von Benjamin<br />

geben. Bibi hext sich 2025 schon ins 45.<br />

Jubiläum und wird beim ZDF mit einer weiteren<br />

Staffel der erfolgreichen Animationsserie<br />

an den Start gehen. Auch der Bereich Kino<br />

wird bei KIDDINX weiterhin eine große Rolle<br />

spielen. Heißt so viel wie: Wir sind und bleiben<br />

sehr aktiv auf allen Kanälen und genau<br />

das ist es, womit wir unsere Lizenzpartner immer<br />

wieder von unseren Marken überzeugen.<br />

Als Agentur für Partnerlizenzen ist unsere große<br />

Stärke die inhaltliche Auseinandersetzung<br />

mit den Marken. Wir sind durch unsere Eigenmarken<br />

daran gewöhnt, uns tief in die Materie<br />

einzuarbeiten und die Marken mit Vollblut zu<br />

vertreten. Das übertragen wir auch auf unsere<br />

Partnerlizenzen. Ob Pippi Langstrumpf, die<br />

Schlümpfe oder jetzt neu die Woodwalkers<br />

– wir entwickeln passgenaue Strategien für<br />

die Brands, die wir vertreten, und sind damit<br />

überdurchschnittlich erfolgreich.


TITELSTORY<br />

HEX-HEX!<br />

Mit ihrem weichen, kuscheligen Körper<br />

und ihrem verschmitzten Gesichtsausdruck<br />

ist die Bibi Blocksberg Plüschpuppe<br />

perfekt zum Knuddeln und Spielen. Egal,<br />

ob für magische Abenteuer im Kinderzimmer<br />

oder als treuer Begleiter unterwegs<br />

– diese Puppe sorgt ab September für<br />

stundenlangen Spaß und Fantasie.<br />

Schmidt Spiele; www.schmidtspiele.de<br />

NICHT NUR ZUM<br />

KUSCHELN<br />

Softig weich unterhält<br />

Benjamin seine kleinen<br />

Fans mit acht süßen Gute-<br />

Nacht-Geschichten und bringt<br />

sie gut ins Land der Träume.<br />

Tonies; www.tonies.de<br />

LESEN LERNEN MIT<br />

BIBI & TINA<br />

Mit viel Spaß und pädagogisch<br />

fundiert lesen lernen, das ist<br />

die Idee hinter der Bibi & Tina<br />

Erstlesereihe. Die spannenden<br />

Geschichten sind genau auf die jeweilige<br />

Lesestufe abgestimmt und<br />

motivieren die Fans zum Lesen.<br />

Klett Verlag;<br />

www.klett-lerntraining.de<br />

SO MACHT PLANEN SPASS<br />

Der Shit Happens! Familienplaner<br />

bringt nicht nur Planung, sondern<br />

auch viel Unterhaltung ins Familienleben.<br />

Bis zu fünf Personen<br />

haben pro Monat auf einer Seite<br />

Platz, ihre Termine zu notieren.<br />

Lappan Verlag; www.carlsen.de<br />

2.000 PERLEN<br />

Ihre Kreativität stellt Pippi<br />

regelmäßig unter Beweis.<br />

Mit den Bügelperlen-Sets<br />

können kleine Fans ihrem<br />

Idol nacheifern.<br />

Micki Leksaker;<br />

www.mickiofsweden.com<br />

LESEN MACHT<br />

SCHLAU<br />

Durch Vorlesen und<br />

Selberlesen wird<br />

das Denken und<br />

das Denkvermögen<br />

schon in jungen<br />

Jahren angeregt.<br />

AUSPACKEN, EINKLICKEN,<br />

LOSHÖREN<br />

Das neue Twist’n’Go-Audiosystem<br />

funktioniert komplett ohne Internetzugang<br />

und bringt spannende<br />

Hörabenteuer jederzeit an jeden Ort.<br />

Neben Kira Kolumna sind auch Benjamin<br />

Blümchen und Bibi Blocksberg<br />

Hörspiele von KIDDINX verfügbar.<br />

Tiny Monster; www.galakto.com<br />

14 LIZENZEN!


TITELSTORY<br />

VOLL COOL<br />

Ob Papa Schlumpf in Lederhose oder<br />

Schlumpfine im Dirndl, auf Caps oder<br />

T-Shirts, hier sind nicht nur die<br />

Schlümpfe gestylt – auch die<br />

Fans können ihren guten Modegeschmack<br />

unter Beweis stellen.<br />

Bavarian Caps; www.bavarian-caps.de<br />

KNIFFELMEISTER GESUCHT<br />

Das beliebteste Würfelspiel der Welt digital<br />

erleben und online gegen bis zu vier Gegner<br />

antreten: Kniffel Dice Clubs macht‘s möglich.<br />

b-interaktive; www.b-interaktive.com<br />

FÜR UNTERWEGS<br />

Große und kleine Schätze lassen sich<br />

in diesen Taschen im süßen Leo<br />

Lausemaus Design ganz einfach<br />

verstauen und überall mitnehmen:<br />

Lenkertasche und eine<br />

gepolsterte Tasche für TipToi<br />

Stifte, Bücher und Tablets oder<br />

alternativ für die Toniebox.<br />

Grinsezwerge;<br />

www.grinsezwerge.de<br />

TURBULENTES ABENTEUER<br />

Elea und Ravi bereiten eine tolle Party für<br />

Opi Kopi vor. Doch für die größte Überraschung<br />

sorgt die Tröstereule Ezechiel, als er<br />

Opi Kopi mithilfe des Universators verjüngt.<br />

KIDDINX; www.kiddinx.de<br />

COLLECTIBLE EDITION<br />

100 digitale Sammelkarten<br />

– einschließlich physischem<br />

Exemplar – umfasst das<br />

NFT-Projekt für den Hörspielhelden<br />

Jan Tenner.<br />

KIDDINX; www.kiddinx.de<br />

MINIBUCH-<br />

ABENTEUER<br />

Die Karls-Bande<br />

mit dem stets gut<br />

gelaunten Erdbär<br />

Karlchen erlebt die<br />

verrücktesten<br />

Abenteuer.<br />

Nelson Verlag;<br />

www.carlsen.de<br />

LIZENZEN!<br />

15


KOMMENTAR<br />

GENAUER HINSCHAUEN<br />

Im Lizenzuniversum locken Ruhm und Geld. Allerdings handelt es sich beim<br />

Geschäft mit Vermarktungsrechten aus Film, Fernsehen oder Sport immer<br />

auch um Wetten auf die Zukunft.<br />

Einschätzungen von Tassilo Zimmermann<br />

Tops und Flops liegen in der Lizenzbranche<br />

nahe beieinander. Obwohl sich in Deutschland<br />

während der vergangenen 30 Jahre dieses<br />

Vermarktungsgeschäft professionalisiert<br />

hat, kommt es nach wie vor zu Fehleinschätzungen,<br />

die zu wirtschaftlichen Schieflagen bis<br />

hin zum Totalverlust führen können. Die bunte<br />

Welt der <strong>Lizenzen</strong> wird gerne aus naheliegenden<br />

Gründen bei Branchenveranstaltungen<br />

aller Art auf eine Weise zelebriert, als gäbe<br />

es keine Risiken. Der schöne Schein täuscht<br />

aber darüber hinweg, dass es um ein knallhartes<br />

Business geht, bei dem hohe Summen<br />

auf dem Spiel stehen.<br />

KOMPLEXITÄT BENENNEN<br />

Symptomatisch für diese spezielle Konstruktion<br />

von Realität war vor einigen Jahren beispielsweise<br />

der Auftritt der damaligen Verantwortlichen<br />

der deutschen Dependance des internationalen<br />

Branchenverbands Licensing International,<br />

der damals noch unter der Bezeichnung<br />

LIMA firmierte, auf einem der Nonfood Kongresse<br />

der LZ in Berlin. Der Vortrag von Heike<br />

Winner vor den dort versammelten Top-Entscheidern<br />

aus Handel und Industrie fiel unter<br />

die Rubrik: verpasste Chancen. Statt dem<br />

Auditorium einen Eindruck von der Komplexität<br />

dieses spannenden Geschäftsbereichs<br />

zu vermitteln, blieb das Referat auf dem Niveau<br />

eines Werbeclips mit dem Versprechen<br />

der Leichtigkeit des Seins.<br />

Ihre Empfehlung lautete: Suchen Sie sich Lizenzcharaktere,<br />

schließen Sie Verträge mit<br />

den Rechteinhabern oder deren Agenturen<br />

und wenn die entsprechenden Produkte auf<br />

den Markt kommen, dann wird das ein Erfolg.<br />

Das grenzte schon an Fahrlässigkeit, die<br />

unbestreitbaren Untiefen des Lizenzgeschäfts<br />

völlig auszublenden. Allerdings ist auch rückblickend<br />

Heike Winner persönlich kein Vorwurf<br />

zu machen. Sie hatte wenig Spielraum. Denn<br />

die streng gewinnorientierte US-Mutter Licensing<br />

International hat ihre eigene Agenda, an<br />

die sich uneingeschränkt auch die deutsche<br />

Dependance halten muss.<br />

VERPASSTE CHANCEN<br />

Und allererstes Ziel heißt: Geld für die LI-Kasse<br />

zu erwirtschaften. Es gehört zu den Besonderheiten<br />

dieser Branche, dass ihr bis heute<br />

eine Interessenvertretung fehlt, die über den<br />

eigenen Tellerrand schaut. So wie es der ITund<br />

Telekommunikationswirtschaft mit ihrem<br />

Branchenverband Bitkom gelungen ist. Auch<br />

Winner-Nachfolger Peter Hollo waren in dieser<br />

Hinsicht die Hände gebunden. Und auch<br />

für die seit Anfang <strong>2024</strong> amtierende Hollo-<br />

Nachfolgerin Ute Stauss wird es aus dem US-<br />

Anforderungskorsett kein Entrinnen geben.<br />

Ob sie den bisherigen LI-Veranstaltungen im<br />

Frühjahr in Köln und im Herbst in München<br />

andere Impulse geben kann, die der Bandbreite<br />

dieses Geschäfts gerecht werden, muss<br />

sich noch zeigen. Grundsätzlich ist es bezeichnend,<br />

dass sich für die wichtige Lizenzbranche,<br />

von wenigen Ausnahmen abgesehen, in<br />

Deutschland nie ein unabhängiger Veranstalter<br />

interessiert hat. Denn dem Anspruch, nicht<br />

vornehmlich interessengeleitet zu agieren, genügte<br />

auch LI-Wettbewerber Advanstar nicht,<br />

der sich mit seiner Messe „Licensing Europe“,<br />

die aber nur 2001 und 2002 stattfand, hierzulande<br />

etablieren wollte. Auch der Spielwarenmesse<br />

eG in Nürnberg gelingt das nicht<br />

mit ihren jährlich gesondert ausgewiesenen<br />

16<br />

LIZENZEN!


KOMMENTAR<br />

Bilder: iStock/naqiewei<br />

Lizenzflächen und Vortragskonzepten. Weil ihre<br />

Genossenschaftsmitglieder vor allem Spielwarenhersteller<br />

sind, schränkt das naturgemäß<br />

die Möglichkeiten ein, eine umfassende Sicht<br />

auf die Branche zu bieten.<br />

BLICK AUFS GANZE<br />

Immerhin einen Versuch hat es vor langer Zeit<br />

gegeben, ein Forum zu schaffen, um der Lizenzbranche<br />

auf neutralem Boden die Möglichkeit<br />

zu geben, sich über wesentliche Entwicklungen<br />

des Marktes zu informieren und darüber auch<br />

zu diskutieren. Das war im Mai 2015 in Frankfurt<br />

der Licensing Summit im Verlagshaus des<br />

Deutschen Fachverlags (dfv), gemeinsam organisiert<br />

und veranstaltet vom Nonfood-Ressort<br />

der Lebensmittel Zeitung und der dfv-Verlagsschwester<br />

Conference Group. Zwei Tage gab<br />

es Vorträge, Diskussionsrunden und intensiven<br />

Meinungsaustausch. Heike Winner war<br />

dabei, weil die Veranstaltung von der damaligen<br />

LIMA-Dependance unterstützt wurde.<br />

Teilnehmerin war übrigens auch ihre heutige<br />

Nachfolgerin Ute Stauss, zu dieser Zeit noch<br />

bei Disney Consumer Products Germany tätig.<br />

Das Programm umfasste ein breites Themenspektrum.<br />

Es hat zum Teil noch eine Aktualität,<br />

dass es beim Durchlesen so wirkt wie Erinnerungen<br />

an die Zukunft. Butlers-Chef Wilhelm<br />

Josten berichtete über die Schärfung<br />

des Eigenmarkenkonzepts durch <strong>Lizenzen</strong> von<br />

Peanuts oder Disney. Stefan Hausberg, noch<br />

heute Top-Manager bei der deutschen Consumer-Products-Sparte<br />

von Warner, sprach<br />

beim Summit darüber, wie sich Lizenzthemen<br />

in Partnerschaft mit dem Handel erfolgreich<br />

vermarkten lassen. Damals schwamm der DFB<br />

noch auf einer Erfolgswelle, weshalb der zuständige<br />

Abteilungsleiter Holger Merk Ratschläge<br />

geben konnte, wie „der Handel von<br />

der DFB-Erlebniswelt profitieren kann“. Über<br />

Lizenz-Kooperationen als Potenziale für die<br />

Kundenbindung im LEH sprach Martin Bieri,<br />

damals Manager bei TCC, einem der Spezialisten<br />

für Loyalty-Programme.<br />

PROFUNDES WISSEN<br />

Axel Dammler, heute noch an der Spitze des<br />

Marktforschers Iconkids, ließ das Plenum an<br />

seinen Erkenntnissen teilhaben über Fallstricke<br />

und Erfolgsfaktoren bei der Vermarktung<br />

von Celebrity <strong>Lizenzen</strong>. Denise Klug, damalige<br />

Analystin bei Planet Retail, heute LZ-Ressortleiterin,<br />

richtete beim Thema „Licensing and<br />

Private Label“ den Blick auf entsprechende<br />

Trends und Wachstumschancen im europäischen<br />

Markt. Was für nachhaltige Folgen die<br />

von ihr vorgestellten Aktivitäten von Händlern<br />

wie Lidl, dm oder Rossmann für die Entwicklung<br />

und Professionalisierung des Lizenzgeschäfts<br />

in Deutschland und Europa hatten,<br />

ist übrigens bis heute vielen Brancheninsidern<br />

unbekannt.<br />

MINI Official Licensed Product<br />

LIZENZEN!<br />

17<br />

Franz Schneider GmbH & Co. KG • D 96465 Neustadt bei Coburg<br />

www.rolly<strong>toys</strong>.de


KOMMENTAR<br />

Profunde Einblicke gab es zudem zum Bereich<br />

„Global Brand Licensing“ von Sven Thierhoff,<br />

auch heute noch Vice President von IMG. Praktische<br />

Beispiele über die Vermarktung von Markenlizenzen<br />

vermittelte Christian Mayer, der<br />

damalige Geschäftsführer der Telefunken Licences<br />

GmbH. Aus Herstellersicht referierte<br />

Guido Koch, damals Geschäftsführer von<br />

Jansen Textil, aktuell als geschäftsführender<br />

Gesellschafter von K&P Brand Concept weiterhin<br />

der Lizenzbranche treu. Auch zur Diskussionsrunde<br />

zum Thema „Mit <strong>Lizenzen</strong> am<br />

PoS punkten – Wachstumschancen für Handel<br />

und Hersteller“ versammelten sich Experten<br />

von Rang und Namen. Dabei waren damals<br />

Christian Neuber (Blue Ocean), Roger Balser<br />

(Hasbro), Sanela Smailhodzic (ProSiebenSat1 Licensing)<br />

und Helmut Stiefel (Disney Germany).<br />

UNABHÄNGIGER VERANSTALTER<br />

Abgerundet wurde das Programm von Vorträgen<br />

über eine sinnvolle Verbindung von <strong>Lizenzen</strong><br />

für Food und Nonfood mit Erlebniswelten<br />

im Handel. Genauso gab es vertiefende Referate<br />

über die rechtlichen Fallstricke von Lizenzverträgen<br />

sowie die Sicherstellung von Qualitätsstandards<br />

bei der Beschaffung in Fernost.<br />

Wegen des sehr breit gefassten Themenspektrums,<br />

der Qualität der Referate,<br />

aber auch der Besucher, sowie<br />

den Möglichkeiten zum ungezwungenen<br />

Austausch war die Resonanz der<br />

Kongressteilnehmer überaus positiv.<br />

Hervorgehoben wurde besonders der<br />

Mehrwert, der entsteht, wenn ein führendes<br />

Fachmedium wie die LZ mit der<br />

ihm eigenen Unabhängigkeit ein solches<br />

Branchen-Event veranstaltet. Mehr<br />

Tiefgang wagen, so lässt sich die damalige<br />

Resonanz aller Beteiligten zusammenfassen.<br />

Heute würde man das<br />

als „Deep Dive“ bezeichnen, nicht ohne<br />

Grund nutzt <strong>planet</strong> <strong>toys</strong> diesen Begriff<br />

für seinen Newsletter.<br />

LIZENZUNIVERSUM IM WANDEL<br />

Eine so umfassende, von unabhängiger<br />

Seite organisierte Gesamtschau<br />

des Lizenzgeschäfts, mit dem Fokus<br />

auf den Handel als unerlässlichen, geradezu<br />

lebensnotwendigen Distributor, hat es seither<br />

zumindest hierzulande nicht mehr gegeben.<br />

Denn trotz aller Ermunterung, auf diesem<br />

Weg weiterzumachen, um der Lizenzbranche<br />

dauerhaft eine solche Plattform zu sichern,<br />

gab es keine Fortsetzung. Der Organisationsaufwand<br />

war nicht zu stemmen, denn mit<br />

dem jährlichen Nonfood Kongress der LZ gab<br />

es seit 2009 ein erfolgreiches und bewährtes<br />

Format, das es auf hohem Niveau weiterzuentwickeln<br />

galt. Lizenzthemen wurden<br />

deshalb regelmäßig ins jeweilige Kongress-<br />

Programm integriert.<br />

Das Potenzial ist weiterhin hoch für eine unabhängige<br />

Veranstaltungsplattform, auf der<br />

kompetent die Chancen und Risiken dieses<br />

Wirtschaftszweigs beleuchtet werden. Die<br />

Notwendigkeit besteht umso mehr, weil die<br />

Lizenzbranche zunehmend unter Veränderungsdruck<br />

gerät. Die Alarmzeichen aus Hollywood<br />

mehren sich, dem Zentrum schlechthin<br />

für erfolgreiche Lizenzcharaktere. Offenbar<br />

werden die Helden müde, die nicht nur den<br />

Filmen Glanz und Gloria verleihen, sondern<br />

auch dem Lizenzgeschäft.<br />

WIE BEIM KLASSENTREFFEN<br />

Die zum Teil seit deutlich mehr als 20 Jahren<br />

erfolgreichen Blockbuster-<strong>Lizenzen</strong> verlieren<br />

an Strahlkraft. Nicht zuletzt, weil viele Menschen<br />

der zahlreichen Sequels und Prequels<br />

müde sind, wie in einer Analyse auf der BBC-<br />

Homepage vermutet wird. Schwerwiegend<br />

sind auch die Veränderungen bei der Mediennutzung.<br />

Der Tag des Kinostarts in den USA<br />

war jahrzehntelang zeitgleich auch der Beginn<br />

der meist weltweiten Vermarktung der jeweiligen<br />

Lizenzthemen im Handel. Doch dieser alte<br />

Zauber wirkt nicht mehr, weil die Zahl der<br />

Menschen wächst, denen ein Kinostart und<br />

erst recht ein Kinosaal egal ist, weil sie Filme<br />

lieber nach freier Zeiteinteilung bequem<br />

zu Hause über einen Streaming-Anbieter anschauen.<br />

Höchste Zeit für die Lizenzbranche<br />

also, sich beim gemeinsamen Gedankenaustausch<br />

intensiv mit der Gesamtentwicklung zu<br />

beschäftigen. Am besten auf neutralem Grund,<br />

so wie bei einem Klassentreffen.<br />

18<br />

LIZENZEN!


INTERVIEW DES MONATS<br />

Ute Stauss, Managing Director Germany Licensing International im Gespräch mit Corinna Grutza.<br />

DAS LIZENZGESCHÄFT HAT SICH<br />

GRUNDLEGEND VERÄNDERT<br />

Fast 40 Jahre sind vergangen, seit Licensing<br />

International (ehemals LIMA) als weltweit führender<br />

Verband der internationalen Lizenzbranche<br />

ins Leben gerufen wurde. Von Anfang an<br />

war das Ziel klar: das Wachstum und die Bedeutung<br />

des Lizenzierens auf globaler Ebene<br />

zu fördern und zu unterstützen sowie das<br />

Bewusstsein für die vielfältigen Vorteile und<br />

Chancen des Lizenzierens in der Geschäftswelt<br />

zu schärfen.<br />

Im Jahr 2000 erweiterte sich der Verband<br />

um das deutsche Chapter, geleitet von Heike<br />

Winner, die 16 Jahre lang erfolgreich die<br />

Geschicke des Verbandes lenkte. Unter ihrer<br />

Führung entstanden bedeutende Veranstaltungen<br />

wie der Tag der <strong>Lizenzen</strong> in Köln und<br />

der Licensing Market in München. Ihr folgte<br />

Peter Hollo, und seit Februar ist nun seine<br />

Nachfolgerin bekannt: Ute Stauss, eine Branchenbekannte<br />

durch ihre langjährige Tätigkeit<br />

bei The Walt Disney Company. Im Gespräch<br />

mit <strong>planet</strong> <strong>toys</strong> erläutert sie, wie die Zukunft<br />

der Verbandsarbeit aussehen wird.<br />

Frau Stauss, Sie sind jetzt seit gut vier Monaten<br />

in „Amt und Würden“. Ihr Augenmerk<br />

lag in dieser Zeit vor allem auf intensiven<br />

Austausch mit Mitgliedern und ehemaligen<br />

Mitgliedern. Was ist Ihr Fazit aus all diesen<br />

Gesprächen in drei Sätzen zusammengefasst?<br />

U.S.: Zunächst möchte ich mich bei den Mitgliedern<br />

für die Offenheit und Transparenz bedanken,<br />

die mir entgegengebracht werden und<br />

die dafür sorgen, dass meine bisherigen Gespräche<br />

sehr konstruktiv und ergebnisreich<br />

verlaufen sind. Zusammenfassend kann ich<br />

sagen, dass das Potenzial für Wachstum innerhalb<br />

des Verbandes groß ist und die Erwartungen<br />

entsprechend hoch sind. Wir sind uns<br />

der vielfältigen Möglichkeiten und der Herausforderungen,<br />

die vor uns liegen, bewusst. Und<br />

wir sind fest entschlossen, diese mit Engagement<br />

und Einsatz anzugehen, um unser Ziel<br />

zu erreichen, nämlich wieder ein relevanter<br />

Partner der Lizenzindustrie im deutschsprachigen<br />

Raum zu sein.<br />

Wohin sieht Licensing International<br />

Deutschland die Reise für die Lizenzindustrie<br />

gehen? Welche langfristigen<br />

Ziele werden angestrebt?<br />

U.S.: In den letzten Jahren hat sich das<br />

Lizenzgeschäft grundlegend verändert.<br />

Neue IPs, Produktkategorien und Käufergruppen<br />

sind entstanden und damit<br />

großartige Chancen, im Bereich <strong>Lizenzen</strong><br />

weiter zu wachsen. Insbesondere<br />

während der Pandemie sind neue<br />

Zielgruppen dazugekommen und Kategorien<br />

wie Home & Living, Gaming<br />

und Collectibles, die zuvor weniger Aufmerksamkeit<br />

erhielten, verzeichneten<br />

beträchtliche Zuwächse. Heute werden<br />

neue Trends von Verbrauchern viel<br />

schneller aufgegriffen und gewinnen<br />

rasant an Beliebtheit. Gerade die Bereiche<br />

Sport, Manga, Gaming und Beauty,<br />

um nur einige zu nennen, boomen<br />

und daraus ergeben sich sehr viele Potenziale<br />

für den Lizenzbereich. Ein herausragendes<br />

Beispiel dafür ist die NFL. Deutschland<br />

hat sich inzwischen zum „Kernmarkt“ außerhalb<br />

der USA entwickelt und verzeichnet die<br />

meisten aktiven Fans.<br />

Und langfristig arbeiten wir weiter kontinuierlich<br />

daran, das Thema <strong>Lizenzen</strong> noch mehr in<br />

den Fokus rücken. Es ist und bleibt ein Bereich<br />

mit großem Wachstumspotenzial. In unseren<br />

Nachbarländern wie beispielsweise Frankreich,<br />

Italien und UK wird das Potenzial von <strong>Lizenzen</strong><br />

viel positiver bewertet und deutlich umfangreicher<br />

ausgeschöpft, als es bisher hier<br />

bei uns in Deutschland der Fall ist.<br />

Sie haben vier strategische Säulen definiert,<br />

auf denen zukünftig die Verbandsarbeit aufgebaut<br />

werden soll. Können Sie uns diese<br />

bitte kurz skizzieren?<br />

U.S.: Wir wollen als Verband ein unverzichtbarer<br />

Partner für alle Player in der Lizenzbranche<br />

sein, wichtige Impulse für die Zukunft setzen<br />

und echte Mehrwerte liefern, die unsere Mitglieder<br />

und die gesamte Branche nach vorne<br />

LIZENZEN! 19


INTERVIEW DES MONATS<br />

„Wir wollen<br />

wieder ein relevanter<br />

Partner<br />

der Lizenzindustrie<br />

im deutschsprachigen<br />

Raum sein.“<br />

UTE STAUSS<br />

Managing Director Germany<br />

Licensing International<br />

bringen. Dazu haben wir vier Kernbereiche definiert,<br />

die wir aktuell ausarbeiten und mit konkreten<br />

Maßnahmen befüllen.<br />

Ausbau der Mitgliederstärke<br />

Damit unsere Arbeit möglichst großen Impact<br />

erzielen kann und die Vielfalt und Bandbreite<br />

der Unternehmen in unserem Verband weiterwächst,<br />

werden wir aktiv an der Gewinnung<br />

neuer Mitglieder arbeiten. Dabei gehen wir<br />

auch gezielt in Bereiche, in denen noch sehr<br />

viel Potenzial steckt, wie z. B. Sport, Gaming<br />

und Beauty. Und natürlich möchten wir auch<br />

gerne ehemalige Mitglieder, die den Verband<br />

verlassen haben, von unserem Angebot überzeugen<br />

und zurückgewinnen.<br />

Kommunikation, PR und Marketing<br />

Durch proaktive Kommunikation, PR-Arbeit und<br />

Marketing-Maßnahmen werden wir Licensing<br />

International mehr Sichtbarkeit verleihen und<br />

das Profil in der Öffentlichkeit stärken. Ebenso<br />

wichtig ist uns die interne Kommunikation<br />

mit unseren Mitgliedern, die wir ebenfalls<br />

stetig weiter intensivieren, und auch hier neue<br />

Formate entwickeln.<br />

Events & Veranstaltungen<br />

Veranstaltungen sind für uns elementar als<br />

Plattform für Informationsaustausch und Networking.<br />

Hier werden wir erfolgreiche Formate,<br />

die unsere internationalen Teams bereits umgesetzt<br />

haben, für den deutschen Markt adaptieren.<br />

So zum Beispiel den „Licensing for<br />

Retail Day“, der sich gezielt an den Handel wendet<br />

und umfänglich zum Thema <strong>Lizenzen</strong> und<br />

den großen Potenzialen und Umsetzungsmöglichkeiten<br />

informiert. Des Weiteren wollen wir<br />

auch wieder regelmäßig Webinare veranstalten<br />

und Round-Table-Treffen im kleineren Rahmen<br />

zu bestimmten Themenschwerpunkten<br />

veranstalten. Wichtig ist uns auch weiterhin<br />

die Nachwuchsförderung im Lizenzbereich und<br />

deshalb werden wir für unser Young Professional<br />

Network ebenfalls Seminare und Events<br />

anbieten. Und zum Jahresende wird es eine<br />

große Veranstaltung in München geben, bei<br />

der wir gerade in die Planung starten.<br />

Kooperationen<br />

Gemeinsam sind wir stärker und kommen deutlich<br />

weiter, das ist unsere feste Überzeugung.<br />

Deswegen werden wir unser Netzwerk an Kooperationspartnern<br />

weiter ausbauen. Neben<br />

der BRANDmate und der Spielwarenmesse<br />

arbeiten wir dieses Jahr auch erstmals mit<br />

der Frankfurter Buchmesse zusammenarbeiten,<br />

worüber ich mich sehr freue. Weitere Kooperationen<br />

sind in Planung, allerdings noch<br />

nicht spruchreif.<br />

Der Tag der <strong>Lizenzen</strong> in Köln hat in diesem<br />

Jahr pausiert, und auch die Award-Verleihung<br />

wird ausgesetzt – die zwei Kernveranstaltungen<br />

von Licensing International<br />

Germany. Heißt das, Sie krempeln die bisherige<br />

Verbandsarbeit komplett um? Oder<br />

andersrum, braucht die Branche keine Licensing<br />

International Veranstaltungen mehr?<br />

U.S.: Ganz im Gegenteil! Möglichkeiten für<br />

Networking und persönlichen Austausch zu<br />

schaffen, ist ein Kernbestandteil unserer Arbeit<br />

und dafür braucht es selbstverständlich<br />

Veranstaltungen für unsere Mitglieder. Wir<br />

werden jedoch das eine oder andere Format<br />

ein bisschen „renovieren“ und zeitgemäßer<br />

durchführen. Wir arbeiten auch schon an neuen<br />

Event-Ideen. <strong>2024</strong> ist für uns das Jahr der<br />

Transformation und wir werden in den kommenden<br />

Wochen und Monaten noch einiges<br />

zu berichten haben.<br />

In einem sind sich die Mitglieder einig: Der<br />

Handel muss stärker in den Fokus gerückt<br />

und in die Aktivitäten eingebunden werden.<br />

Gibt es spezifische Maßnahmen oder Programme,<br />

die darauf abzielen, die Zusammenarbeit<br />

mit dem Retail zu intensivieren<br />

und die Verbreitung lizenzierter Produkte<br />

zu fördern?<br />

U.S.: Der Handel ist auch für uns von Licensing<br />

International ein absolutes Fokusthema.<br />

Im März dieses Jahres hat unser Team in London<br />

zum zweiten Mal den „Licensing for Retail<br />

Day“ veranstaltet, der mit über 200 Teilnehmenden<br />

ein großer Erfolg war. Derzeit arbeiten<br />

wir daran, ein ähnliches Format für das Jahr<br />

2025 auch in Deutschland zu veranstalten.<br />

Sie, bzw. Licensing International Germany,<br />

möchten den Bereich der Kooperationen weiter<br />

ausbauen. Momentan stehen hier ja mit<br />

der Spielwarenmesse und der BRANDmate<br />

die Bereiche Kids Entertainment und Toys<br />

im Fokus. Welche anderen Kategorien werden<br />

hier ins Auge gefasst?<br />

U.S.: In der Tat sind Kooperationen ein wichtiger<br />

Bestandteil unserer strategischen Ausrichtung,<br />

denn mehr als jemals zuvor glauben<br />

wir fest daran, dass wir gemeinsam deutlich<br />

mehr erreichen können. Wir freuen uns sehr,<br />

dass wir dieses Jahr erstmals eine Partnerschaft<br />

mit der Frankfurter Buchmesse eingehen,<br />

eine Kooperation, die in der Branche<br />

schon lange erwartet wurde. Darüber hinaus<br />

sind wir sehr interessiert an den aufregenden<br />

Möglichkeiten, die sich in den Bereichen Sport,<br />

Lebensmittel, Beauty und Influencer eröffnen,<br />

und werden unser Engagement in diese Richtungen<br />

ausweiten.<br />

20<br />

LIZENZEN!


INTERVIEW DES MONATS<br />

Bei professioneller und erfolgreicher Verbandsarbeit<br />

geht es in Ihren Augen nicht<br />

um „Let me entertain you“. Was genau meinen<br />

Sie damit?<br />

U.S.: Verbandsarbeit bedeutet, gemeinsam zu<br />

agieren und zu gestalten. Das ist keine Einbahnstraße.<br />

Eine offene Kommunikation und<br />

regelmäßiger Austausch ermöglichen eine<br />

konstruktive Zusammenarbeit und sind entscheidend,<br />

um erfolgreich zu wachsen und<br />

als Branche attraktiv zu sein.<br />

Eine der strategischen Säulen ist Marketing,<br />

Kommunikation und PR. Wie möchte<br />

Licensing International in diesem Bereich<br />

aktiv werden, um die Branche zu fördern<br />

und zu stärken?<br />

U.S.: Die Kommunikation nach außen in den<br />

Markt und nach innen an die Mitglieder ist<br />

für uns in der Tat ein zentrales Thema. Wir<br />

haben uns in diesem Bereich personell mit<br />

einer sehr erfahrenen Kommunikatorin verstärkt,<br />

um den umfangreichen Aufgaben<br />

gerecht werden zu können. PR-Arbeit spielt<br />

dabei natürlich eine wichtige Rolle. Wir haben<br />

seitens Licensing International viele relevante<br />

Insights und Studien, die wir künftig<br />

möglichst breit teilen wollen. Ebenso wollen<br />

wir dem Thema <strong>Lizenzen</strong> und der Branche<br />

mehr Sichtbarkeit und eine größere Stimme<br />

im Markt geben. Und uns gleichzeitig als primäre<br />

Anlaufstelle für Medien etablieren, die<br />

über das Thema <strong>Lizenzen</strong> und alles, was dazu<br />

gehört, berichten. Der Ausbau der Social-<br />

Media-Aktivitäten, in dem Fall auf LinkedIn,<br />

steht ebenso auf dem Plan wie Vorträge auf<br />

Branchen- und Fachveranstaltungen.<br />

Und natürlich ist uns auch die interne Kommunikation<br />

und der enge Austausch mit unseren<br />

Mitgliedern sehr wichtig. Diesen haben<br />

wir bereits intensiviert und arbeiten auch hier<br />

an neuen Formaten für eine regelmäßige und<br />

inhaltlich relevante Kommunikation.<br />

Für November wurde eine große Veranstaltung<br />

angekündigt. Können Sie schon etwas<br />

mehr darüber verraten, was die Mitglieder<br />

erwarten dürfen?<br />

U.S.: Unsere Mitglieder können sich auf eine<br />

Veranstaltung Anfang November in München<br />

freuen. Über Details kann ich zum jetzigen Zeitpunkt<br />

noch nicht sprechen, aber so viel kann<br />

ich schon mal verraten: Das Event wird in einem<br />

neuen, modernen Rahmen stattfinden.<br />

Frau Stauss, wir bedanken uns für das Gespräch.<br />

„Wir freuen uns<br />

sehr, dass wir<br />

dieses Jahr erstmals<br />

eine Partnerschaft<br />

mit der<br />

Frankfurter Buchmesse<br />

eingehen,<br />

eine Kooperation,<br />

die in der Branche<br />

schon lange<br />

erwartet wurde.“<br />

UTE STAUSS<br />

Managing Director Germany<br />

Licensing International<br />

C<br />

M<br />

Y<br />

CM<br />

MY<br />

CY<br />

CMY<br />

K<br />

LIZENZEN! 21


INTERVIEW<br />

IM WÜRGEGRIFF<br />

Die Veränderungen für den Spielwarenfachhandel<br />

haben inzwischen<br />

kritische Ausmaße angenommen,<br />

glaubt man bei Spiel +<br />

Freizeit Peppinghaus. Vor genau<br />

30 Jahren wagte die Münsterländerin<br />

den Sprung ins kalte Wasser.<br />

Sind solche Neugründungen heute<br />

noch möglich? Hat der stationäre<br />

Handel eine Zukunft? Ulrich Texter<br />

sprach mit Hildegard Peppinghaus<br />

über den Stand der Dinge.<br />

„Damit eine<br />

Lizenz funktioniert,<br />

ist es<br />

wichtig, dass<br />

die Qualität, die<br />

Spielware an<br />

sich gut ist.“<br />

HILDEGARD PEPPINGHAUS<br />

Spiel + Freizeit Peppinghaus<br />

Frau Peppinghaus, 1994 haben Sie Ihr Geschäft<br />

in Münster-Wolbeck gegründet. Die<br />

goldenen Jahre des stationären Spielwarenhandels<br />

waren da schon vorbei, während der<br />

erste Dotcom-Boom vor der Tür stand. Was<br />

war damals los mit Ihnen?<br />

Hildegard Peppinghaus: (lacht) Das ist aber<br />

jetzt eine ganz schwierige Frage. In Wolbeck<br />

gab es damals ein kleines Spielwarengeschäft,<br />

das allerdings schloss, während wir die räumlichen<br />

Möglichkeiten besaßen, neben unserem<br />

Fahrradgeschäft ein weiteres Geschäft<br />

zu eröffnen. Die Überlegung war dann, dass<br />

Spielwaren doch nett und eine Chance seien.<br />

Im Endeffekt bin ich da ganz blauäugig<br />

drangegangen.<br />

Einen Business-Plan hatten Sie also nicht?<br />

H.P.: Nein, aber wir kommen aus einer Kaufmannsfamilie.<br />

1985 gründete mein Mann,<br />

gelernter Einzelhandelskaufmann und Zweiradmechanikermeister,<br />

unser Fahrradgeschäft.<br />

Wir waren damals in den Achtzigern wirtschaftlich<br />

sehr erfolgreich und wollten investieren.<br />

Als junge Mutter denkt man natürlich, Spielwaren,<br />

das kann ja nicht so schwierig sein.<br />

Im Grunde genommen war es ein Sprung ins<br />

kalte Wasser.<br />

Wie ging’s los?<br />

H.P.: Zunächst mit nur 250 m 2 , also überschaubar.<br />

Durch Empfehlungen haben wir uns damals<br />

entschieden, Mitglied im Spielzeugring<br />

zu werden. Die Vedes war damals noch eine<br />

Nummer zu groß für uns. Wir wurden sehr<br />

gut beraten und ich habe alle Möglichkeiten<br />

wahrgenommen, mich in die Materie einzuarbeiten.<br />

Als Mitglied in einer Erfa-Gruppe,<br />

später auch die Arbeit in verschiedenen Kommissionen<br />

der Vedes.<br />

Wenn Sie auf die 30 Jahre zurückblicken,<br />

auf die digitalen Marktplätze, jetzt auch aus<br />

Asien, auf das veränderte Kundenverhalten,<br />

darauf, dass aus Herstellerpartnern Konkurrenten<br />

werden, auf immer schlechter<br />

werdende Margen, können Sie heute noch<br />

jemandem empfehlen, in dieses Haifischbecken<br />

zu springen?<br />

H.P.: Wenn ich ehrlich bin, müsste ich sagen:<br />

Nein! Es sind ja nicht nur die von Ihnen aufgeführten<br />

Aspekte, die uns Sorgen bereiten, es<br />

ist vor allem die Schwierigkeit, gelerntes Personal<br />

zu bekommen und zu halten. Work-Life-<br />

Balance lässt grüßen. Meine Tochter, die mir<br />

bereits seit 18 Jahren zur Seite steht, würde<br />

gerne weitermachen. Ihr fehlt aber dann die<br />

familiäre Unterstützung. Daher bräuchte sie<br />

Personal in verantwortlicher Position an ihrer<br />

Seite. Dieses ist in der jetzigen Zeit nicht zu<br />

bekommen. Wenn dann noch der Mindestlohn<br />

auf Dauer auf 15 Euro ansteigt, den Mindestlohn<br />

bekommen meine studentischen<br />

Aushilfen, muss ich meinen guten Mitarbeitern<br />

Gehälter zahlen, die aber unsere Margen<br />

gar nicht hergeben.<br />

Das sind ja keine rosigen Perspektiven.<br />

H.P.: Nein, sind es nicht. Wenn ich irgendwann<br />

in den Ruhestand gehe und keinen Nachfolger<br />

24<br />

LIZENZEN!


INTERVIEW<br />

finde, wäre es schon schade, dass ein so gut<br />

etabliertes Unternehmen nicht mehr da wäre.<br />

Der Südosten Münsters wächst gerade rasant<br />

und wir haben hier eine gute Kaufkraft. Trotzdem<br />

ist es wichtig, dass auch unsere Lieferanten<br />

weiterhin den stationären Fachhandel<br />

unterstützen und nicht nur das schnelle Geschäft<br />

im Internet sehen.<br />

Ein Kollege aus Münster sagte vor etwa fünf<br />

Jahren, Spielwarengeschäfte seien Dinos, also<br />

vom Aussterben bedroht, aber es gäbe<br />

Möglichkeiten zu überleben, wenn man sich<br />

spezialisiert. Wie lautet Ihr Survival-Rezept?<br />

H.P.: Unser Survival-Rezept heißt, kundennah<br />

zu sein, gute Beratung zu bieten, das Sortiment<br />

zu pflegen und Services zu bieten. Die Kombination<br />

aus Spielwaren und Schule, Ranzen<br />

und Schulbedarf, trägt sicherlich auch dazu<br />

bei. Die Umsätze zum Schulanfang übertreffen<br />

mittlerweile den Novemberumsatz.<br />

Trotz einiger Insolvenzen in der Branche expandieren<br />

zwei Spielwarenfilialisten. Erleben wir<br />

ein Comeback des stationären Einzelhandels?<br />

H.P.: Da müssen wir unterscheiden. Eltern wollen<br />

ihren Kindern den Erlebniseinkauf bieten,<br />

denn sie lieben es, durch ein Geschäft zu gehen,<br />

Sortimente zu entdecken und direkt zu<br />

kaufen. Die Geschenke für die Kinder aber werden<br />

lieber abends auf der Couch bestellt. Das<br />

stellt uns natürlich vor Probleme. Diese Umsätze,<br />

die früher stationär erzielt wurden, werden<br />

heute online getätigt. Das merke ich extrem<br />

im Weihnachtsgeschäft.<br />

Wie kommt man unterjährig durch? Greift<br />

man auf andere Sortimente zurück?<br />

H.P.: Ja, das Schulranzengeschäft hat uns viele<br />

Jahre geholfen. Es hat prima funktioniert, auch<br />

weil die Lieferanten es schafften, die Preise<br />

stabil zu halten. Das funktioniert leider nicht<br />

mehr. Bei Preisunterschieden von 60 Euro sagt<br />

jeder Kunde, der sich beraten lässt, wir überlegen<br />

uns das noch mal, um dann zu Hause<br />

im Netz zu bestellen. Der Online-Handel wird<br />

auch hier immer stärker. Unsere Strategie war<br />

also, mit unterschiedlichen Sortimenten Umsätze<br />

zu erzielen, auch Geschenkartikel für Mütter<br />

mitanzubieten.<br />

Hieße doch, falls Ihre Tochter übernimmt,<br />

dass sie was Neues überlegen muss, oder?<br />

H.P.: Ja, sie wird sich sicherlich neu aufstellen<br />

müssen und das hört nicht beim Sortiment<br />

auf. Das betrifft auch das Marketing, die Werbung.<br />

Mittlerweile erreiche ich mit klassischer<br />

Werbung die junge Generation gar nicht mehr.<br />

Die VEDES macht einen super Weihnachtskatalog.<br />

Flyer kriege ich gar nicht mehr verteilt,<br />

weil die bisherige Sonntagszeitung eingestellt<br />

wurde. Ich müsste auf die Tageszeitung zurückgreifen,<br />

die mich ein Vielfaches kostet,<br />

und mit der erreiche ich nur eine ältere Generation,<br />

weil die jungen Leute gar keine Tageszeitung<br />

mehr haben. Natürlich sind wir auf<br />

Facebook und Instagram unterwegs, verschicken<br />

einen Newsletter, dennoch bin ich nicht<br />

mehr so nah am Kunden wir früher. Muss ich<br />

Influencer werden? Vielleicht ist das die Zukunft,<br />

aber reicht das?<br />

Deutschlands Wirtschaft kommt nicht recht<br />

weg vom Fleck. Die Geburtenrate ist in den<br />

Keller gerauscht. Allein mit dem Konsum<br />

scheint es etwas aufwärts zu gehen. Wie<br />

ist die Lage in Münster-Wolbeck? Lässt der<br />

münsterländische Beamte und Landwirt noch<br />

Geld im Spielwarengeschäft?<br />

H.P.: Geld wird schon noch ausgegeben für<br />

Spielwaren. In der Pandemie haben wir massiv<br />

profitiert, im Moment sind andere Branchen<br />

am Zuge. Das Geld wird für Freizeitaktivitäten,<br />

Kurzurlaube, in Essengehen und solche Dinge<br />

ausgegeben, weniger für Spielware. Wir waren<br />

verwöhnt in der Pandemie.<br />

Spielwarenhändler monieren seit einer gefühlten<br />

Ewigkeit die Vertriebspolitik von Herstellern.<br />

Auch Sie haben das Preisdumping vor<br />

Jahren moniert. Getan hat sich nichts, oder?<br />

H.P.: Die Industrie lässt uns wirklich im Stich,<br />

vor allem Lieferanten wie Hasbro und Mattel,<br />

wenn man mit ihnen nicht bestimmte Umsätze<br />

erzielt. Ich muss also auf den Großhandel der<br />

Vedes zurückgreifen, der zwar einen sehr guten<br />

Job macht, aber mir leider nicht die erforderlichen<br />

Margen bieten kann. Schleich und Playmobil<br />

sind weitere Beispiele. Zum Glück haben<br />

wir noch Lieferanten, die hinter uns stehen.<br />

Von 2016 bis 2022 waren Sie Mitglied im VE-<br />

DES-Aufsichtsrat, Europas größter Dienstleistungsplattform<br />

für Spielwaren. Könnten<br />

die Nürnberger, die selbst sagen, in puncto<br />

Partnerschaftlichkeit hebt sich kein Lieferant<br />

besonders hervor, nicht mehr Zähne zeigen?<br />

H.P.: Das wäre zu wünschen. Da muss, glaube<br />

ich, wesentlich mehr Druck entstehen. Beispiel<br />

Marketing. Wir haben einen wunderschönen<br />

Weihnachtskatalog. Die Vedes-Geschäfte verteilen<br />

ihn über die Ladentheke, die Kunden sind<br />

begeistert, aber was ist das Resultat? Wir machen<br />

Werbung für die Hersteller. Der Kunde<br />

kommt nicht unbedingt zurück, sondern bestellt<br />

die Ware im Internet. Daher müsste die<br />

„Die Industrie<br />

lässt uns wirklich<br />

im Stich, vor<br />

allem Lieferanten<br />

wie Hasbro und<br />

Mattel, wenn<br />

man mit ihnen<br />

nicht bestimmte<br />

Umsätze erzielt.“<br />

HILDEGARD PEPPINGHAUS<br />

Spiel + Freizeit Peppinghaus<br />

LIZENZEN! 25


INTERVIEW<br />

„Unser Survival-<br />

Rezept heißt,<br />

kundennah zu<br />

sein, gute Beratung<br />

zu bieten,<br />

das Sortiment zu<br />

pflegen und Services<br />

zu bieten.“<br />

HILDEGARD PEPPINGHAUS<br />

Spiel + Freizeit Peppinghaus<br />

Vedes uns diesen Katalog, bezahlt durch die<br />

Industrie, kostenlos zur Verfügung stellen. Ansonsten<br />

bietet uns die Vedes ein sehr umfangreiches<br />

Portfolio an Dienstleistungen, die wir<br />

sonst nirgendwo bekommen.<br />

Ein Händler wünscht sich sogar, dass Hersteller,<br />

die Marketplace-Teilnehmer sind, bei<br />

den Verbänden und den Geschäften ausgelistet<br />

werden. Was sagen Sie?<br />

H.P.: Einige meiner Kollegen werfen ganz strikt<br />

Hersteller aus ihrem Sortiment, weil die Marge<br />

zu gering ist. Mein Standpunkt ist, dass ich<br />

sie trotzdem dem Kunden zeigen muss, damit<br />

er überhaupt kommt. Ich muss die Hersteller<br />

ja nicht in epischer Breite führen.<br />

Wäre eine klare Botschaft eventuell nicht<br />

zielführender?<br />

H.P.: Vielleicht, und ich muss auch eingestehen,<br />

dass ich selber schon mal darüber nachgedacht<br />

habe, mich nicht mehr wie ein traditionelles<br />

Spielwarengeschäft aufzustellen. Wir sind<br />

aber alle so unterschiedlich, dass man da nur<br />

schwer einen Weg finden kann. Ein Franchise-<br />

Unternehmen hat es leichter. Da heißt es: Das<br />

führt ihr und ein kleines Randsortiment könnt<br />

ihr frei wählen. Manche Unternehmen versuchen,<br />

Adressen zu sammeln, um den Kunden<br />

immer wieder irgendwelche Angebote anzubieten.<br />

Ob das der richtige Weg ist, weiß ich nicht.<br />

Meine Auffassung ist, dass sie im Moment ein<br />

wenig zu egoistisch denken. Wenn der Fachhandel<br />

ausstirbt, werden die Produkte nicht<br />

mehr gesehen. Vielleicht noch in Drogerien, an<br />

Tankstellen, aber nicht mehr das ganze Sortiment.<br />

Die Lieferanten sägen am Ast, auf dem<br />

sie sitzen. Ravensburger z. B. hat ein so breites<br />

Sortiment, das wir hier präsentieren. Wenn das<br />

nicht mehr gesehen wird, was kauft der Kunde<br />

dann noch? Die Empfehlungen bei Amazon:<br />

Das könnte dir auch gefallen!?<br />

Gibt es denn noch Partner?<br />

H.P.: Ja, die gibt es noch. Moses und Coppenrath<br />

zählen dazu, obwohl sie bei Thalia groß<br />

vertreten sind, trotzdem wissen sie genau,<br />

was sie an uns haben.<br />

Das Geschäft mit Spielwaren, haben Sie vor<br />

Jahren gesagt, sei schnelllebiger geworden.<br />

Wie schnell ist es heute?<br />

H.P.: Die Neuheitenwellen kommen viel häufiger,<br />

und es hat noch mehr Tempo durch die<br />

ganzen Influencer erreicht. Man muss wirklich<br />

immer schauen, was gerade angesagt ist.<br />

Im Moment der Moonball. Dann wollen plötzlich<br />

alle diesen Ball. Man muss buchstäblich<br />

schnell am Ball sein, aber auch den richtigen<br />

Zeitpunkt erwischen, um wieder auszusteigen.<br />

Welche Rolle spielen in diesem Beschleunigungswettbewerb<br />

Lizenzthemen? Der Anteil<br />

lizenzierter Spielwaren am Gesamtmarkt ist<br />

in den letzten Jahren gestiegen.<br />

H.P.: Im Kleinkindbereich sehe ich <strong>Lizenzen</strong><br />

nicht als wichtig an. Diese Kinder verstehen<br />

das noch nicht. Ab einem Alter ab 3 Jahren,<br />

wenn Kinder Fernsehen schauen dürfen, etwa<br />

Paw Patrol, eine Lizenz die wahnsinnig gut<br />

läuft, oder Feuerwehrmann Sam, wird es interessant.<br />

Kinder wollen das, was sie im Fernsehen<br />

sehen, nachspielen, was ich natürlich<br />

verstehe. Es gibt also einen gravierenden Unterschied<br />

zu früher. Das Spielzeug griff Themen<br />

wie Polizei, Feuerwehr, Pferde usw. auf,<br />

ob das nun bei Lego oder Playmobil war. Der<br />

Spielwert spielte eine große Rolle.<br />

Was muss eine Lizenz leisten oder welchen<br />

Mehrwert bieten, damit Sie zugreifen?<br />

H.P.: Damit eine Lizenz funktioniert, ist es wichtig,<br />

dass die Qualität, die Spielware an sich<br />

gut ist. Es gibt auch schnell gestrickte <strong>Lizenzen</strong>,<br />

die diesen Anspruch nicht erfüllen, aber<br />

trotzdem gekauft werden. Dann schlagen wir<br />

uns mit Reklamationen rum und der Kunde<br />

ist enttäuscht.<br />

Welche Lizenz ist bei Ihnen ein Longseller?<br />

H.P.: Pokémon ist ein Longseller, Paw Patrol,<br />

Spiderman ist ein gutes Thema, Spidey für die<br />

Kleineren, das sind im Moment die wichtigsten,<br />

Star Wars für die Älteren.<br />

Und was läuft derzeit gut im Sortiment?<br />

H.P.: Das ganze Thema Fußball, ob Sammelkarten<br />

oder -bilder, Bälle, Tore und Bücher. Die<br />

Vorfreude auf die EM ist groß. Weiterhin läuft<br />

der Outdoor-Bereich sehr gut, vor allem Scooter.<br />

Legami ist ein weiterer Hype. Die Stifte<br />

werden uns geradezu aus der Hand gerissen.<br />

Die Blumengeschichte von Lego ist stark, aber<br />

Lego ist nicht mehr unbedingt unser Partner.<br />

Die Grenze für die Direktbetreuung liegt jetzt<br />

bei 100.000 Euro. Wenn ich da drunter liege,<br />

muss ich alles selber machen, habe keinen<br />

Ansprechpartner mehr, mit dem ich zusammen<br />

Aktionen überlegen kann. Das vermisse<br />

ich. Man hat das Gefühl, dass mit den ganzen<br />

Vorgaben geknebelt wird. Und ihre Exklusivprodukte<br />

zählen auch nicht zu den vertrauensbildenden<br />

Maßnahmen.<br />

Frau Peppinghaus, wir bedanken uns für das<br />

Gespräch.<br />

26<br />

LIZENZEN!


MARKTFORSCHUNG<br />

HITLISTE DER ENTERTAINMENT-<br />

MARKEN IN DEUTSCHLAND<br />

Eine fundierte Marktanalyse dient in der sich stetig wandelnden Welt der Kinderunterhaltung<br />

und Brands als Grundlage für zuverlässige Entscheidungen, insbesondere in Bezug<br />

auf die Performance von Marken bei Kindern.<br />

Mit seinem Brand Popularity Index (BPI) bietet der BrandTrends Report einen umfassenden<br />

Einblick in die Beliebtheit von Marken im Entertainment- und Sportbereich, unter Berücksichtigung<br />

der jeweiligen Alters gruppen und ihrer Favoriten.<br />

Copyright 2023© BrandTrends Group. All Rights Reserved<br />

Paw P atrol<br />

LEGO<br />

Fireman Paw P atrol Sam<br />

Spider-Man LEGO<br />

Cars Fireman the Movie Sam<br />

Spider-Man Tonies<br />

Cars the Peppa Movie Pig<br />

Hot Wheels Tonies<br />

Playmobil Peppa Pig<br />

Super Hot Wheels Mario<br />

Playmobil<br />

Super Mario<br />

Fro zen<br />

Peppa Pig<br />

Fro Barbie zen<br />

Paw Peppa P atrol Pig<br />

Play-Doh Barbie<br />

Paw Tonies P atrol<br />

Baby Play-Doh Born<br />

Cinderella Tonies<br />

Bibi Baby & Born Tina<br />

Masha & Cinderella The Bear<br />

Bibi & Tina<br />

Masha & The Bear<br />

t 2023© BrandTrends Group. All Rights Reserved<br />

JUNGEN Jungen3-6 JUNGEN<br />

3-6<br />

Jungen<br />

7-9<br />

7-9<br />

Popularity (BPI)<br />

Popularity (BPI)<br />

Jungen 3-6<br />

Popularity (BPI)<br />

Mädchen 3-6<br />

Popularity (BPI)<br />

MÄDCHEN<br />

Mädchen<br />

3-6<br />

3-6<br />

Popularity (BPI)<br />

63<br />

LEGO<br />

51<br />

Marvel<br />

Popularity (BPI)<br />

51<br />

Mario B ro s<br />

63<br />

LEGO<br />

48 51<br />

Super Mario<br />

Marvel<br />

46<br />

Mario Kart<br />

51<br />

Mario B ro s<br />

4648<br />

Minecraft<br />

Super Mario<br />

45<br />

Minions<br />

46<br />

Mario Kart<br />

4446<br />

LEGO N in jago<br />

Minecraft<br />

4445<br />

Despicable Me<br />

Minions<br />

42<br />

BPI<br />

NERF<br />

44<br />

LEGO N in jago<br />

44<br />

Despicable Me<br />

42<br />

BPI<br />

NERF<br />

Popularity (BPI)<br />

Fro zen<br />

61<br />

LEGO<br />

55<br />

Popularity (BPI)<br />

Bibi & Tina<br />

55 61<br />

Fro zen<br />

Uno<br />

54 55<br />

LEGO<br />

Mickey Mouse<br />

46 55<br />

Bibi & Tina<br />

Minions<br />

46 54<br />

Uno<br />

Miraculous<br />

4446<br />

Mickey Mouse<br />

Super Mario<br />

4346<br />

Minions<br />

Finding Nemo<br />

43 44<br />

Miraculous<br />

43<br />

BPI Bibi Blocksberg<br />

43<br />

Super Mario<br />

43<br />

Finding Nemo<br />

43<br />

BPI Bibi Blocksberg<br />

Copyright 2023© BrandTrends Group. All Rights Reserved<br />

Jungen 7-9<br />

Mädchen 7-9<br />

JUNGEN Mädchen 7-9 7-9<br />

62<br />

52<br />

50<br />

62<br />

48<br />

52<br />

47<br />

50<br />

46<br />

48<br />

44<br />

47<br />

44<br />

46<br />

43<br />

44<br />

43<br />

BPI<br />

44<br />

43<br />

43<br />

BPI<br />

57<br />

56<br />

51<br />

57<br />

50<br />

56<br />

49<br />

51<br />

48<br />

50<br />

48<br />

49<br />

47<br />

48<br />

47<br />

48<br />

47<br />

BPI<br />

47<br />

47<br />

47<br />

BPI<br />

t 2023© BrandTrends Group. All Rights Reserved<br />

Copyright 2023© BrandTrends Group. All Rights Reserved<br />

Quelle: BrandTrends Entertainment Januar <strong>2024</strong><br />

BPI ist eine maßgeschneiderte Kennzahl, die die Performance von Brands zusammenfasst<br />

und es ermöglicht, die Beliebtheit verschiedener Marken schnell und präzise zu vergleichen.<br />

Der BPI setzt sich aus vier gewichteten Indikatoren zusammen: Unaided Awareness, Aided<br />

Awareness, Brand Attitudes und Brand Favorites. Durch die Korrelation mit der Future Purchase<br />

Intention gewinnt der BPI an hoher Prognose-Relevanz.<br />

Kontakt für weitere<br />

Informationen zur Studie:<br />

Axel Dammler<br />

(a.dammler@iconkids.com)<br />

LIZENZEN! 27


RECHT UND FINANZEN<br />

In unserer neuen Artikelserie werfen wir regelmäßig sowohl<br />

im Rahmen unseres Newsletters Deep Dive als auch im Print-<br />

Magazin <strong>planet</strong> <strong>toys</strong> einen Blick auf aktuelle wirtschaftliche<br />

Trends, makroökonomische Entwicklungen und neue oder<br />

sich ändernde Regularien.<br />

INNOVATION & ADAPTATION:<br />

ZUKUNFTSORIENTIERUNG IN EINEM DYNAMISCHEN GESCHÄFTSUMFELD<br />

Von Florian Wolsiffer<br />

Erfolgreiche Strategien und proaktive Lösungen in Zeiten des Wandels<br />

– die Branche muss ihre eigenen Geschäftsmodelle zukunftsfähig gestalten.<br />

Was sind die aktuellen Herausforderungen, die es zu meistern gilt,<br />

welche Chancen bestehen und welche Innovationen können helfen?<br />

Trotz anhaltender Disruption, wirtschaftlicher<br />

Unsicherheiten und Inflationsdruck<br />

passen sich Händler<br />

flexibel und widerstandsfähig an die<br />

sich ändernden Marktbedingungen an. Vor<br />

dem Hintergrund dieser Entwicklungen wird<br />

erwartet, dass sowohl das aktuelle wie auch<br />

die darauffolgenden Jahre eine Zeit sein werden,<br />

in der Händler systemischen Herausforderungen<br />

wie dem Klimawandel, erhöhtem<br />

Druck in der Lieferkette und einer schrumpfenden<br />

Erwerbsbevölkerung gegenüberstehen.<br />

Jedoch führt dieselbe Periode auch zu<br />

mehr Wachstumschancen.<br />

Eine von der Unternehmensberatung Deloitte<br />

durchgeführte globale Studie unter 200 Führungskräften<br />

im Einzelhandel hat fünf zentrale<br />

Prioritäten für Einzelhändler im Jahr <strong>2024</strong> festgestellt.<br />

An erster Stelle steht die Bewältigung<br />

des Inflationsdrucks und die damit einhergehenden<br />

notwendigen Kostensenkungen, gefolgt<br />

von der Verbesserung der Resilienz der<br />

Lieferkette. Auf dem dritten Platz rangiert das<br />

Bestreben, ökologisch nachhaltiger zu werden.<br />

Ebenso wichtig ist die Steigerung des<br />

Marktanteils und die Aufrechterhaltung bzw.<br />

die Steigerung der operativen Margen.<br />

Die Bekämpfung der Inflation wird voraussichtlich<br />

als Erstes anzugehen sein. Es wird<br />

erwartet, dass Verbraucher angesichts von<br />

Preiserhöhungen, aufgebrauchten pandemiebedingten<br />

Ersparnissen und Budgetkürzungen<br />

an ihre Grenzen stoßen. Infolgedessen werden<br />

möglicherweise niedrigere Preise eher zum<br />

Kauf anregen als Markenloyalität oder Nachhaltigkeitsaspekte.<br />

Diese Entwicklung wird<br />

vermutlich nicht global einheitlich ablaufen,<br />

sondern von regionalen Unterschieden geprägt<br />

sein. Während in Nordamerika das Inflationsmanagement<br />

im Mittelpunkt steht, wird in Europa<br />

parallel das Augenmerk voraussichtlich<br />

auf die Verbesserung der Lieferketten-Resilienz<br />

gerichtet sein.<br />

Mit der grünen Wende hat sich bereits eine<br />

der großen systemischen Herausforderungen<br />

abgezeichnet. Der Klimawandel stellt die gesamte<br />

Branche vor enorme Herausforderungen.<br />

Grüner zu werden bedeutet, regulatorische<br />

Anforderungen zu erfüllen und vorerst die Betriebskosten<br />

zu erhöhen. Trotzdem sehen die<br />

meisten Händler in der grünen Wende eine<br />

Chance für Wachstum, da der Druck auf Unternehmen,<br />

ihren ökologischen Fußabdruck zu<br />

reduzieren, steigt und Verbraucher von Unternehmen<br />

erwarten, dass sie aktiv Verantwortung<br />

für Nachhaltigkeitsfragen übernehmen.<br />

Es wird jedoch auch von großer Bedeutung<br />

sein, dass das Engagement des Handels für<br />

den ökologischen Wandel glaubwürdig ist und<br />

von den Verbrauchern anerkannt wird.<br />

Gleichzeitig werden Einzelhändler zunehmend<br />

mit dem Thema konfrontiert sein, qualifizierte<br />

Arbeitskräfte zu finden. Der Mangel an Arbeitskräften<br />

wird sich voraussichtlich <strong>2024</strong><br />

noch verschärfen und zu einem noch stärkeren<br />

Wettbewerb um qualifizierte Talente führen.<br />

Deshalb wird es für Unternehmen immer<br />

wichtiger, attraktive Arbeitsbedingungen zu<br />

schaffen und in ihre Mitarbeiter zu investieren.<br />

Ebenso kritisch eingeschätzt wird die Situation<br />

der Lieferketten, die unter hohem Druck<br />

28<br />

LIZENZEN!


RECHT UND FINANZEN<br />

Bild: iStock/Galeanu Mihai, Privat<br />

stehen. Die Erfahrungen mit den jüngsten Unterbrechungen<br />

in der Lieferkette haben dahingehend<br />

belehrt, dass Lieferketten anfälliger<br />

sind als angenommen. Dennoch ermöglicht<br />

diese Erkenntnis auch einen Fokus auf die Optimierung<br />

der Versorgungswege, um Unterbrechungen<br />

zu vermeiden, und bietet damit ein<br />

weiteres Potenzial für nachhaltiges Wachstum<br />

und die Stärkung der eigenen Marktposition.<br />

Neben den Herausforderungen tun sich auch<br />

immer wieder neue Chancen auf – insbesondere<br />

durch den Fortschritt neuer Technologien.<br />

Die anhaltende Digitalisierung bietet Möglichkeiten<br />

zur Optimierung von Prozessen und zur<br />

Schaffung von Kundenerlebnissen, die weit<br />

über das traditionelle Einkaufserlebnis hinausgehen.<br />

Künstliche Intelligenz, SmartCarts,<br />

interaktive Displays und automatisierte Micro-<br />

Fulfillment-Center sind nur einige Beispiele<br />

dafür, wie technische Innovationen das Kundenerlebnis<br />

bereichern und Effizienzsteigerungen<br />

ermöglichen können.<br />

Auch der Aufstieg des Metaverse bietet neue<br />

Chancen. Es ermöglicht völlig neue Formen<br />

der Kundeninteraktion und eröffnet neue Absatzmärkte<br />

im digitalen Raum, welcher sich<br />

zukünftig zu hoher Relevanz entwickeln könnte.<br />

Zudem hat das Metaverse das Potenzial,<br />

den Handel selbst zu revolutionieren, indem<br />

es den Handel mit virtuellen Gütern ermöglicht<br />

und so eine zusätzliche Quelle für Umsatzströme<br />

eröffnet. Eine andere Erhebung der<br />

Unternehmensberatung Deloitte unter 1000<br />

deutschen Verbraucher:innen zeigte, dass insbesondere<br />

junge Verbraucher:innen von Unternehmen<br />

erwarten, dass sie im Metaverse<br />

präsent sind. Sie betrachten es als einen neuen,<br />

interaktiven Kommunikationskanal mit hohem<br />

Potenzial. Marken, die digitale Produkte<br />

anbieten, werden als fortschrittlicher und innovativer<br />

wahrgenommen. Die Umfrage zeigte<br />

auch auf, dass Konsumenten, insbesondere<br />

in der IT- und Gaming-Branche, digitale Produkte<br />

positiv aufnehmen.<br />

Bei all diesen Herausforderungen und Chancen<br />

ist es entscheidend, Maßnahmen und Investitionen<br />

sorgfältig zu priorisieren. Dabei<br />

sind es vor allem die Unternehmen, die in innovative<br />

Technologien investieren und neue<br />

Möglichkeiten ausschöpfen, die in einem sich<br />

ständig verändernden Markt erfolgreich sein<br />

werden. Es wird essenziell sein, einen ganzheitlichen,<br />

strategischen Ansatz zu verfolgen,<br />

um die Herausforderungen zu meistern und<br />

die Chancen zu nutzen, die sich im Zuge der<br />

Weiterentwicklung der Branche und des gesamten<br />

Geschäftsumfeldes ergeben. Nur so<br />

kann ein nachhaltiges und dauerhaftes Wachstum<br />

erreicht und die Zukunft proaktiv mitgestaltet<br />

werden.<br />

Florian Wolsiffer hat langjährige<br />

Erfahrung in der Einzelhandelsbranche<br />

und ist aktuell als Unternehmensberater<br />

tätig. Neben seiner Beratungstätigkeit<br />

lehrt er in Heilbronn als Gastdozent<br />

an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.<br />

LIZENZEN! 29


MANAGEMENT & PERSONAL<br />

DER GROSSE UNTERSCHIED<br />

Im Food-Markt ist der Online-Anteil noch immer marginal. Das sieht im<br />

Nonfood-Geschäft völlig anders aus, wo E-Commerce eine dominierende<br />

Rolle spielt. Die Top-Management-Ebenen müssen sich besonderen<br />

Herausforderungen stellen. Das hat eine kompetente Personalsuche zu<br />

berücksichtigen. Ein Gastbeitrag von Daniel Frankenberg.<br />

Daniel Frankenberg<br />

ist Managing Director<br />

der Deltacon<br />

Executive Search,<br />

Berlin. Er verfügt<br />

über profunde<br />

Nonfood-Erfahrung.<br />

Führungspositionen<br />

bekleidete er bei<br />

Herlitz und Pelikan,<br />

zuletzt war er<br />

Vorstand beim<br />

Online-Händler<br />

Böttcher.<br />

Der Markt für Nonfood-Konsumgüter<br />

ist in Deutschland laut GfK ca.<br />

200 Mrd. Euro groß (davon ca. 4,5<br />

Mrd. Euro im Geschäftsfeld Spielwaren)<br />

und somit ähnlich groß wie der Markt<br />

für Food-Konsumgüter (ca. 180 Mrd. Euro).<br />

Die Entwicklung dieser Märkte könnte in den<br />

letzten 10-15 Jahren allerdings kaum unterschiedlicher<br />

sein. Der Markt für Konsumgüter<br />

Food hat sich bezüglich der Absatzkanäle<br />

in den letzten zwei, drei Jahrzehnten nahezu<br />

nicht verändert. Die Marktteilnehmer sind<br />

weiterhin Edeka, Rewe, Aldi, Lidl und Co. Dagegen<br />

sind die Veränderungen der Absatzmärkte<br />

von Nonfood-Konsumgütern massiv.<br />

Der E-Commerce-Anteil im Bereich Food liegt<br />

bei ca. 2 Prozent des Gesamtumsatzes, wohingegen<br />

der Anteil des Online-Handel im Bereich<br />

Nonfood in kürzester Zeit auf mehr als<br />

30 Prozent des Umsatzes angestiegen ist. Mit<br />

weitreichenden Folgen:<br />

• Deutliche Verschiebung der Absatzkanäle,<br />

z. B. sinkende Bedeutung des (markenbildenden)<br />

Fachhandels<br />

• Beschleunigung der Digitalisierung von Prozessen<br />

(getrieben von den digital aufgestellten<br />

Online-Händlern)<br />

• Neue Herausforderungen im Pricing wegen<br />

der Transparenz im Online-Handel<br />

• Die Eintrittsbarrieren für asiatische Konkurrenten<br />

sind durch Online-Marktplätze deutlich<br />

gesunken (etwa 40 Prozent der Anbieter<br />

auf amazon.de sind asiatische Händler)<br />

• Neue logistische Herausforderungen (zum<br />

Beispiel Drop-Shipment oder direkte Belieferung<br />

von Endverbrauchern).<br />

Alle diese Veränderungen hat der Online-Handel<br />

verursacht oder zumindest beschleunigt.<br />

Unter den Top10 aller B2C-Online-Händler befindet<br />

sich mit Lidl lediglich ein LEH-Generalist,<br />

der allerdings online fast ausschließlich<br />

Nonfood-Aktionsartikel und keine Lebensmittel<br />

verkauft. Der erste Online-Händler, der<br />

überwiegend Food-Artikel verkauft, ist rewe.<br />

de auf Platz 16 der Liste, ohne allerdings neue<br />

Anforderungen oder gar Herausforderungen<br />

an die Food-Lieferanten zu stellen.<br />

Im Gegensatz dazu haben Online-Händler wie<br />

Amazon oder Zalando die Verbrauchergewohnheiten<br />

erheblich verändert und damit einen<br />

großen Einfluss auf die stationären Nonfood-<br />

Händler. Die Anforderungen an die Nonfood-Hersteller<br />

haben sich ebenfalls deutlich verändert.<br />

Insbesondere hat sich der Wettbewerbsdruck<br />

für europäische Nonfood-Produzenten erhöht,<br />

da asiatische Hersteller ihre Waren über die<br />

Online-Marktplätze kostengünstig und nahezu<br />

ohne Markteintrittsbarrieren anbieten können.<br />

Das Geschäftsfeld „Freizeit & Hobby“ ist<br />

von dem Wandel besonders stark betroffen.<br />

So liegt in der Warengruppe Spielwaren der<br />

Online-Anteil mittlerweile bei fast 50 Prozent<br />

und gehört zu den Sortimenten mit den<br />

höchsten Online-Quoten.<br />

NOTWENDIGE TRANSFORMATION<br />

Es bedarf sowohl im Handel als auch auf der<br />

Hersteller-Seite erheblicher Anstrengungen,<br />

sich in kürzester Zeit an diese veränderten<br />

Marktgegebenheit anzupassen. Allerdings hat<br />

der Zwang zur Veränderung und Marktanpassung<br />

in der Nonfood-Branche allein durch den<br />

Markteintritt von Amazon eine ganz andere<br />

Dynamik angenommen. Man stelle sich vor,<br />

Edeka, Rewe und Co. hätten in Deutschland einen<br />

neuen 60 Mrd. Euro großen Konkurrenten,<br />

der zudem das Konsumentenverhalten komplett<br />

verändert. Das ist bisher ausschließlich<br />

im Bereich Nonfood passiert.<br />

Transformation ist vor dem Hintergrund des<br />

sich verändernden (Nonfood-)Marktes zwingend<br />

nötig. Dass ist oft nicht einfach. Intern<br />

bislang funktionierende Prozesse zu verändern,<br />

ruft in der Belegschaft, aber auch bei<br />

Teilen der Führungskräfte der betroffenen Unternehmen<br />

in Handel und Industrie Widerstand<br />

hervor. Deshalb ist es unerlässlich, regelmäßig<br />

Führungskräfte von außen zu rekrutieren.<br />

GEZIELTE REKRUTIERUNG<br />

Die meistgesuchten Positionen sind diejenigen,<br />

30<br />

LIZENZEN!


Bilder: vecteezy.com, Privat<br />

die bei dem digitalen Wandel unverzichtbar<br />

sind, wie z. B. IT-Mitarbeiter. Mittlerweile werden<br />

zudem in der Warengruppe Spielwaren<br />

fast 50 Prozent der Nonfood-Umsätze im Online-Handel<br />

generiert. Spezialisten für Marketing,<br />

Vertrieb, Logistik usw., um diesen Teil<br />

des Umsatzes zu managen, sind rar.<br />

Es ist deshalb sinnvoll, aktiv nach denen zu<br />

suchen, die bereits mit den Anforderungen<br />

vertraut sind, wie sie aktuell im Nonfood-Umfeld<br />

benötigt werden. Bewerber und Bewerberinnen<br />

über klassische Bewerbungsportale zu<br />

finden, ist aber schwierig, denn nur ca. 15 Prozent<br />

aller Erwerbstätigen sind aktiv auf Jobsuche.<br />

Das bedeutet: Über Stellenanzeigen<br />

(egal ob traditionell oder über E-Recruiting)<br />

werden 85 Prozent (!) der potenziellen Kandidaten<br />

nicht erreicht.<br />

Und insbesondere diejenigen nicht, die als ausgewiesene<br />

Experten von ihrem aktuellen Arbeitgeber<br />

mit guten Rahmenbedingungen ans<br />

Unternehmen gebunden werden. Grundsätzlich<br />

wechselbereit ist ein weiteres Viertel der<br />

Erwerbstätigen. Diese müssen aber aktiv angesprochen<br />

werden. Darauf haben sich Personalberatungen<br />

wie Deltacon spezialisiert.<br />

Führungskräfte, die Change-Management erfolgreich<br />

voranbringen sollen, müssen neben<br />

ihrer fachlichen Eignung …<br />

• … proaktiv und flexibel sein<br />

• … offen kommunizieren, um Vertrauen zu<br />

schaffen<br />

• … kritikfähig sein und den Mut haben, eine<br />

aktiv gelebte positive Fehlerkultur zu<br />

implementieren<br />

• … digital versiert sein<br />

• … visionär, kreativ und zukunftsorientiert<br />

denken<br />

• … aber insbesondere müssen sie souverän<br />

und empathisch Teams für Veränderungen<br />

begeistern.<br />

Der wichtigste Schlüssel, mit dem wir als Personalberater<br />

solche Kandidaten und Kandidatinnen<br />

identifizieren, sind kompetenzbasierte Interviews,<br />

in denen wir ihnen auf den Zahn fühlen,<br />

ob sie in der Vergangenheit derartige Prozesse<br />

bereits erfolgreich gemanagt haben und<br />

über die fachlichen und persönlichen Kompetenzen<br />

verfügen.<br />

Bei C- und D-Level-Positionen nutzen wir zudem<br />

u. a. wissenschaftlich fundierte Testverfahren<br />

und Diagnostik-Tools, um festzustellen,<br />

ob die Bewerber für Führungspositionen zur<br />

Unternehmenskultur unserer Mandanten passen,<br />

den Anforderungen gewachsen sind und<br />

auch die belastbare Motivation haben, Führungsaufgaben<br />

mit Erfolg auszuüben.<br />

GESAMTHEITLICH DENKEN<br />

Aufgrund der notwendigen Anpassungen an<br />

die Marktgegebenheiten reichen in der Regel<br />

keine 1 zu 1-Nachfolgebesetzungen auf aktuell<br />

bestehenden Positionen aus. Nonfood-Unternehmen<br />

müssen häufig grundsätzliche Veränderungen<br />

in der Organisation vornehmen,<br />

die nicht nur auf eine Position beschränkt sind.<br />

Weiterhin ist zu bedenken, dass sehr häufig<br />

Mitarbeiter scheitern, die auf Stabsstellen Veränderungen<br />

umsetzen sollen und als „einsame<br />

Rufer“ zuerst nicht gehört werden und dann<br />

frustriert das Unternehmen verlassen. Zum<br />

Job eines Personalberaters gehört deshalb<br />

auch, Kunden gesamtheitlich zu beraten, damit<br />

solche Situationen nicht entstehen bzw.<br />

rechtzeitig erkannt werden.<br />

Es muss Nonfood-Unternehmen gelingen, den<br />

notwendigen Wandel im Unternehmen nicht<br />

an einzelne Personen zu delegieren, sondern<br />

als gesamtunternehmerische Herausforderung<br />

zu verstehen und das eigene Team gezielt mit<br />

Führungskräften, idealerweise aus der Branche,<br />

zu verstärken. Dabei rekrutieren wir Führungskräfte,<br />

die in der Lage sind, zukünftige<br />

Veränderungen rechtzeitig zu erkennen, und<br />

daraufhin strategisch, konzeptionell und mutig<br />

eine Road-Map entwickeln, um in der Nonfood-Branche<br />

erfolgreich agieren zu können.<br />

HAUSHALTSAU S-<br />

GABEN FÜR NON-<br />

FOOD (IN MRD.<br />

EURO)<br />

Quelle: Der Nonfood-<br />

Shopper im herausfordernden<br />

Umfeld.<br />

GfK Consumer Panels<br />

& Services<br />

LIZENZEN! 31


SPIELE-TIPPS<br />

LIZENZEN!<br />

Spiele-Tipps<br />

AUTOREN: Jason Little, Ryan Miller,<br />

Marcus Ross<br />

VERLAG: Ravensburger, Ravensburg,<br />

www.ravensburger.de<br />

1 – 4 Spieler ab 10 Jahren<br />

EAN: 4005556275335<br />

PREIS: ca. 49,99 Euro<br />

DER HERR DER RINGE:<br />

ADVENTURE BOOK GAME<br />

In insgesamt acht Kapiteln erleben wir in diesem Spiel die berühmte „Herr der Ringe“-Trilogie mit<br />

dem Ziel, den Einen Ring zu vernichten. Dazu müssen wir als Gefährten bekannte Orte wie die Minen<br />

von Moria, Isengart oder Mordor besuchen. Niemand spielt hier einen eigenen Charakter; stattdessen<br />

müssen die zur Verfügung stehenden Figuren oder auch Marker klug bewegt und Storykarten<br />

gespielt werden. Das Besondere: Es gibt keinen Spielplan, sondern ein Abenteuerbuch, das die zu<br />

erfüllenden Herausforderungen jedes Kapitels beschreibt und gleichzeitig als Spielfläche dient. Ein<br />

spannendes kooperatives Erlebnis mit einem schön illustrierten Buch, das uns in jedem Kapitel<br />

vor die Aufgabe stellt, das jeweilige „Spiel im Spiel“ erfolgreich zu absolvieren, um zum nächsten<br />

Kapitel übergehen zu dürfen und so dem gemeinsamen Ziel in Mittelerde näher zu kommen!<br />

AUTOR: Felix Beukemann<br />

VERLAG: KOSMOS, Stuttgart,<br />

www.kosmos.de<br />

2 – 4 Spieler ab 4 Jahren<br />

EAN: 4002051683580<br />

PREIS: ca. 10,99 Euro<br />

DAS KLEINE WIR<br />

Das kleine WIR ist bekannt aus der gleichnamigen Bilderbuch-Reihe, und es mag keinen Streit. So<br />

geht es dann auch im Spiel für die Kinder darum, kooperativ zum Ziel zu gelangen, nämlich das<br />

kleine WIR aus seinem Versteck zu locken, das zunächst komplett mit dem Spielplan abgedeckt<br />

ist, der wiederum aus verschiedenfarbigen Symbolen besteht. Ein aufgedecktes Kärtchen gibt<br />

dann in jedem Spielzug vor, auf welches Symbol eine der drei Figuren gezogen werden muss.<br />

Befinden sich die Figuren in einer guten Position, können sie nun eine der Kunstwerk-Tafeln<br />

balancieren, die, je nach Größe, einen oder zwei Punkte erspielen und so schrittweise das kleine<br />

WIR freilegen. Ein einfaches Spiel für kleine Kinder, das die Zuordnung von Farben und Formen<br />

trainiert und mit einem schönen Geschicklichkeitselement kombiniert, verbunden mit dem<br />

Gimmick der zunehmend sichtbar werdenden Hauptfigur!<br />

AUTOR: Prospero Hall<br />

VERLAG: Funko Games, im Vertrieb von Hutter<br />

Trade, Günzburg, www.hutter-trade.com<br />

2 –4 Spieler ab 10 Jahren<br />

EAN: 0889698676694<br />

PREIS: ca. 33 Euro<br />

E.T. DER AUSSERIRDISCHE –<br />

LICHTJAHRE VON ZU HAUSE<br />

Agenten machen Jagd auf den zurückgelassenen Außerirdischen. Um E.T. nach Hause zu bringen,<br />

schlüpfen wir in die Rollen seiner Freunde Elliot, Michael, Gertie und Greg. Auf dem Spielplan<br />

versuchen wir die Straßen und Wege, auch Abkürzungen oder Rampen, sowie unsere Fähigkeiten<br />

geschickt zu nutzen, um den Agenten auszuweichen. Unser Ziel ist es, aus gesammelten Objekten<br />

ein Gerät zu bauen, mit dem E.T. Kontakt zu seinem Mutterschiff aufnehmen kann. Erst wenn wir<br />

den Außerirdischen rechtzeitig zur Lichtung bringen, haben wir ihn letztlich gerettet.<br />

Ein kooperatives Familienspiel, bei dem gewürfelt, aber auch taktisch kooperiert werden muss,<br />

damit E.T. der Gefahr entkommt, von den Agenten geschnappt zu werden. Einfache Regeln<br />

machen das Spiel leicht zugänglich, dennoch ist es eine Herausforderung, zu gewinnen!<br />

32<br />

LIZENZEN!


SPIELE-TIPPS<br />

Getestet von<br />

www.spielkult.de<br />

AUTOR: Tim Rogasch<br />

VERLAG: Schmidt Spiele, Berlin,<br />

www.schmidtspiele.de<br />

2 – 4 Spieler ab 5 Jahren<br />

EAN: 4001504406585<br />

PREIS: ca. 33,99 Euro<br />

BIBI BLOCKSBERG: DER<br />

VERHEXTE HEXENHUT<br />

Bibi Blocksberg möchte mit ihren Freundinnen einen neuen Zauberspruch ausprobieren und aus<br />

Tante Manias Hut gleich vier Exemplare zaubern, also: „Hex Hex!“ Da liegen sie nun, die vier gleich<br />

aussehenden Hüte, vorher bestückt mit passenden Batterien, denn sie machen bei einer Berührung<br />

Tier-Geräusche. Reihum werden Aufgabenkarten aufgedeckt. Wer an der Reihe ist, muss dem<br />

Tier auf der Karte den passenden Hut zuordnen. Manchmal sind aber auch Hüte gefragt, die ein<br />

anderes Geräusch machen, manchmal müssen Hüte in einer vorgegebenen Reihenfolge gedrückt<br />

oder direkt benannt, ja, vielleicht sogar vertauscht werden. Wer möchte, kann auch noch die<br />

Reaktionskarten mit ins Spiel nehmen, die dann zusätzliche Schnelligkeit beim richtigen Zuordnen<br />

einfordern. Ein für jüngere Kinder gedachtes Memo-Spiel, das durch die Verknüpfung von Optik<br />

und Akustik für viel Spaß in der Zielgruppe sorgt!<br />

AUTOREN: Jim Cartwright, Tyler Parrott,<br />

Daniel Schaefer, Jeremy Zwirn<br />

VERLAG: Fantasy Flight Games, im Vertrieb<br />

von Asmodee, Essen, www.asmodee.de<br />

2 Spieler ab 12 Jahren<br />

EAN: 0841333124212<br />

PREIS: ca. 34,99 Euro<br />

STAR WARS UNLIMITED: DER<br />

FUNKE EINER REBELLION<br />

Aufregende Kämpfe im „Star Wars“-Universum erwarten uns in diesem neuen Kartensammelspiel.<br />

Im Starterset finden wir bereits zusammengestellte Kartendecks mit den Anführern Luke Skywalker<br />

und Darth Vader. Zwei von sechs gezogenen Handkarten müssen wir als Ressourcen ablegen,<br />

um weitere Karten ausspielen zu dürfen. Im eigenen Spielzug können dann Karteneffekte geschickt<br />

genutzt oder auch Angriffe mit einer Einheit gestartet werden. Ziel ist es, die Basis des Gegners<br />

mittels mächtiger Kartenkombinationen zu zerstören. Das Starterset ist bestens geeignet, um<br />

das neue Sammelkartenspiel kennenzulernen. In der Box findet man alles, was man für erste<br />

spannende „Star Wars“-Duelle benötigt. Wer Gefallen am Spiel gefunden hat, wird schnell zu<br />

weiteren Karten greifen, um Karten-Synergien immer weiter auszubauen!<br />

AUTORIN: Katrin Abfalter<br />

Verlag: Schmidt Spiele, Berlin,<br />

www.schmidtspiele.de<br />

2 – 4 Spieler ab 7 Jahren<br />

EAN: 4001504406363<br />

PREIS: ca. 14,99 Euro<br />

MONSTER LOVING<br />

MANIACS: MONSTERJAGD<br />

IN GRUSELBRUCH<br />

Im Spiel zur TV-Serie zieht es die Kinder nach Gruselbruch. Eine zufällige Monsterkarte wird<br />

aufgedeckt. Die Kinder wählen jeweils einen Charakter und teilen die Gadget-Chips unter sich auf.<br />

Mit Hilfe der Chips und gewürfelten Symbolen müssen die gewünschten Gadgets des Monsters<br />

belegt werden. Je nachdem, wie gut eine Aufgabe erfüllt wurde, gibt es dafür einen oder zwei<br />

Schritte mit der Heldenfigur, erspielte Opa-Karten verschaffen zudem Vorteile. Doch Vorsicht! In<br />

jeder Runde kommt ein neues Monster ins Spiel, und die Monsterfigur rückt auch nach vorn. Das<br />

Spiel ist gewonnen, wenn die Monsterfigur nicht vor den Helden ins Ziel gelangt. Ein amüsantes<br />

Mitbringspiel, bei dem die Kinder gemeinsam antreten, um den Monstern zu helfen. Eine gute<br />

Absprache ist dabei genauso wichtig wie schnelle Entscheidungen, wenn ein Monster mit<br />

Sanduhr-Symbol auch noch für spannenden Zeitdruck sorgt!<br />

LIZENZEN! 33


34<br />

THEMENWELT<br />

HOUSE OF THE DRAGON<br />

Das Fantasy-Epos geht weiter.<br />

SALZ- UND PFEFFERSTREUER<br />

sorgen für die passende Würze …<br />

Am 16. <strong>Juni</strong> startet die zweite Staffel<br />

mit acht Episoden des Game of<br />

Thrones Prequels „House of the<br />

Dragon“. Zum Staffelstart präsentiert<br />

Joy Toy exquisite Sammlerstücke<br />

u. a. in Form einer neuen 3D-Keramiklinie,<br />

die die faszinierende Welt von<br />

Westeros lebendig werden lassen. Jedes Stück<br />

der 3D-Keramiklinie wurde sorgfältig gestaltet,<br />

um die beeindruckenden Drachen und ikonischen<br />

Symbole der Serie authentisch darzustellen. Die<br />

Kollektion umfasst eine Vielzahl von Produkten,<br />

darunter Dekorationsgegenstände, Sammlerstücke<br />

und Ergänzungen für den täglichen Gebrauch.<br />

Mit ihrer detailverliebten Gestaltung und hochwertigen<br />

Verarbeitung sind diese Produkte ein Muss<br />

für jeden Fan und Sammler. Dabei besticht jedes<br />

Stück durch seine detailreiche Gestaltung,<br />

die die majestätischen Drachen<br />

und die Wappen der Häuser Targaryen<br />

und Hightower perfekt in<br />

Szene setzt.<br />

Joy Toy; www.joy-toy.com<br />

WHISKEY-SET:<br />

Die gravierten Gläser und Flasche sind ein<br />

echter Hingucker.<br />

PEPPA PIG<br />

20-jähriges Jubiläum.<br />

Das kleine rosa Schweinemädchen<br />

im roten Kleid<br />

ist quirlig, neugierig<br />

und einfallsreich. Sie<br />

verkleidet sich gerne, liebt<br />

Schokoladekuchen, aber<br />

am meisten liebt sie<br />

es, zu feiern oder in<br />

Matschepampe herumzuspringen.<br />

LET’S PARTY: Kids, die Peppa Pig Figuren oder Spielsets<br />

lieben, werden von diesem interaktiven elektronischen<br />

Spielzeug begeistert sein.<br />

PANNE? Kein Problem<br />

mehr. Sofort<br />

ist Opa Kläff mit<br />

seinem Abschleppwagen<br />

zur Stelle.<br />

Mit „Peppa Pig – Peppas Matschpfützen-Party“ vereint sie beides.<br />

Dieses interaktive Spielzeug, das spricht, singt und tanzt, richtet<br />

sich an Kinder ab 3 Jahren und regt die Fantasie der kleinen<br />

Fans an. Es lädt sie dazu ein, sich mit ihrer besten Freundin<br />

Peppa zu bewegen und zu tanzen. Durch das An- und<br />

Ausziehen ihrer gelben Gummistiefel wechselt sie zwischen<br />

Matschepfützen- und Party-Modus. Mit über 55 Soundeffekten,<br />

Sätzen und Reaktionen bietet Peppa zahlreiche<br />

Spielmöglichkeiten.<br />

Hasbro; www.hasbro.com


FAHRZEUGE<br />

MIT LIZENZEN REALISTISCH SPIELEN<br />

Spielen zeigt die Welt im Kleinen, also gehören vorbildgetreue oder vorbildnahe<br />

Spiel- und Kinderfahrzeuge in die Hand der jungen Fahrer.<br />

FLOTTER MINI UND TREUER HELFER<br />

Der Mini –<br />

einfach flott<br />

und chic.<br />

Obwohl der Mini inzwischen recht erwachsen geworden ist,<br />

hat er nichts von seiner Faszination verloren. Die aktuellen<br />

Modelle der Ikone, die immer noch ein wenig an den Ur-Mini<br />

von 1959 erinnern, vermitteln mit dem typischen MINI Style<br />

ultimativen Fahrspaß, der Kinder von 1 ½ bis 4 Jahren immer<br />

wieder hinter das Lenkrad lockt. Der Ferbedo MINI Rutscher<br />

überzeugt durch sein einzigartiges Design und<br />

setzt mit seinem robusten und leichten Hohlblaskörper<br />

höchste Maßstäbe an Qualität<br />

und Sicherheit. Die ergonomische<br />

Sitzposition sowie eine gepolsterte<br />

und abwaschbare Sitzfläche<br />

sorgen für problemloses<br />

Fahren, der enge Wendekreis<br />

THW Unimog: Robuster Geselle<br />

garantiert Spielspaß.<br />

und Flüsterreifen bringen<br />

Agilität für drinnen<br />

und draußen. Im<br />

Gegensatz zum flotten MI-<br />

NI geht der THW rollyUnimog etwas kräftiger zur Sache.<br />

Das Einsatzfahrzeug für Kinder ab 3 Jahren ermöglicht<br />

zusammen mit dem rollyFlashlight vielfältigen Spielspaß. Der<br />

Sitz ist verstellbar, Flüsterreifen ermöglichen leises Fahren<br />

und die Achsschenkellenkung sorgt selbst in engen Kurven<br />

für einfache Handhabung. Der geschützte Kettenantrieb gewährleistet<br />

eine lange Lebensdauer, die in Länge einstellbare<br />

Kette garantiert eine sichere Antriebsfunktion. Mit Kupplungen<br />

an Front und Heck lassen sich mit Zubehörteilen und Anhängern<br />

spannende THW-Einsätze nachspielen. Mit dem rollyUnimog<br />

THW entwickeln die Kinder nicht nur ihre motorischen<br />

Fähigkeiten, er motiviert auch zu aufregenden Abenteuern und<br />

fördert dabei Vorstellungskraft und Kreativität<br />

rolly <strong>toys</strong>; https://www.rolly<strong>toys</strong>.de<br />

MOTORSPORT BEI MINCHAMPS<br />

Siegertypen stehen bei Minichamps im Fokus. Der Red Bull Racing<br />

RB19 des Teams Oracle Red Bull Racing dominierte haushoch<br />

überlegen die Fahrer-Weltmeisterschaft 2023. Bei 22 Starts<br />

gab es 21 Siege, allein 19 kamen auf das Konto von Max Verstappen,<br />

der die Saison dominierte. Der Garant für den Erfolg<br />

war das V6-Triebwerk von Honda, das 1100 PS zum Achtgang-<br />

Getriebe schickt. Das hervorragend umgesetzte Modell von<br />

Minichamps im Maßstab 1:18 zeigt alle Feinheiten, von der Aerodynamik<br />

bis zur perfekten Dekoration. Sehr feine Details wie<br />

das Halo-System als zusätzlicher Schutz für den Kopf des Fahrers,<br />

exakt nachgebildete Felgen mit Pirelli P Zero Slicks begeistern<br />

die Sammler und alle Red Bull Fans.<br />

Mega 911er:<br />

Potenter<br />

Schwabe mit<br />

dem Drang zur<br />

Rennstrecke.<br />

Bei den Sportwagen gilt der Porsche 911 (992) GT3RS als das<br />

Nonplusultra der 911er-Baureihe und ist gleichzeitig die Basis<br />

für die verschiedenen Rennsportmodelle. Der bekannte Sechszylinder-Boxermotor<br />

holt aus vier Litern Hubraum 525 PS und<br />

katapultiert den Sportler in 3,6 Sekunden auf 100 km/h. Der<br />

Heckflügel und der Frontdiffusor verstellen sich vollautomatisch<br />

zum Erreichen höchster Kurvengeschwindigkeiten. Zur<br />

Freude der unzähligen Porsche Sammler hat Minichamps das<br />

aktuelle Modell mit allen „openings“ 18-fach verkleinert, zu öffnende<br />

Türen und Hauben erlauben den Einblick in den Innenraum<br />

und den Motor.<br />

Minichamps; www.minichamps.de<br />

Absoluter<br />

Siegertyp –<br />

gegen den Red<br />

Bull RB 19 war<br />

2023 kein Kraut<br />

gewachsen.<br />

36<br />

LIZENZEN!


FAHRZEUGE<br />

DIE POST KOMMT INS KINDERZIMMER<br />

Zuverlässige Helfer:<br />

Das DHL Delivery Set<br />

bringt gelben Spaß.<br />

Aktive DHL Logistik:<br />

Der DHL Volvo Container-<br />

Zug liefert zuverlässig.<br />

Kommen Pakete zum Geburtstag ins Haus, so ist dies immer<br />

eine spannende Sache. Doch wie klappt das alles bei DHL? Das<br />

DHL Delivery Set beantwortet spielerisch diese Frage und der<br />

DHL Transporter bedient nicht nur die Packstation, sondern<br />

fährt auch die Pakete an die Empfänger aus. Die interessierten<br />

Kinderaugen entdecken sehr rasch, dass die Packstation<br />

ihren Strom von den Solarzellen auf dem Dach bezieht. Ein<br />

fleißiger und freundlicher Paketbote fährt mit der Transportkarre<br />

zum Lieferwagen, der sich mit Schiebe- und Klapp-Tür<br />

problemlos beladen lässt. Der vorbildgetreue Pakettransporter<br />

verfügt über zu öffnende Türen und überzeugt mit originaler<br />

Ausführung. Wo enge Gassen und großes Verkehrsaufkommen<br />

die Auslieferung erschweren, kommt das Paketfahrrad<br />

als umweltfreundliches Gefährt zum Einsatz. Ein sehr ansprechendes<br />

Set für das realistische Logistik-Spiel. Für den Ferntransport<br />

der Pakete ist der 35 Zentimeter lange DHL Heavy<br />

Truck mit offizieller Volvo Lizenz zuständig. Der gelbe Truck<br />

mit Licht und Sound kommt mit einem beweglichen Gabelstapler<br />

und einem Container-Auflieger in den Handel. Die Kabinentüren<br />

und der Container lassen sich öffnen, zum Be- und<br />

Entladen sind eine Palette, eine Box und ein Fass als Zubehörteile<br />

enthalten. Diese spielaktiven Elemente besitzen Klemmbausteinnoppen<br />

und sind damit kompatibel mit den gängigen<br />

Bausteinen. Der funktionsfähige Gabelstapler kann die Paletten<br />

heben und zum vorgesehenen Platz transportieren oder<br />

wieder den Container beladen. Beide DHL Sets sind von DHL<br />

und Volvo lizenziert.<br />

Simba Dickie; https://www.simba-dickie-group.com<br />

WIKING UND SIKU – FÜR SAMMLER UND SPIELER<br />

Wiking beeindruckt die Welt der Sammler landwirtschaftlicher<br />

Modelle im Maßstab 1:32 seit vielen Jahren nicht nur<br />

mit hoher Detailtreue, sondern auch mit der Umsetzung von<br />

funktionalen Teilen. So gibt beim neuen Fendt 724 Vario die zu<br />

öffnende Motorhaube den Blick auf einen detaillierten Motor<br />

frei. Die Kabine entspricht mit Instrumenten und dem Feuerlöscher<br />

exakt dem Vorbild. Die Pendelachse lässt sich über<br />

das Lenkrad steuern, sogar der Lenkeinschlag ist vorbildgetreu.<br />

Das originalgetreue Heck und die grobstolligen Reifen<br />

vermitteln einen perfekten Eindruck und verweisen auf das<br />

Vorbild, das 2023 als „Traktor des Jahres“ und<br />

„Landmaschine des Jahres“ ausgezeichnet<br />

wurde.<br />

Das Sammeln von Fahrzeugmodellen<br />

beginnt<br />

meist mit dem Spiel<br />

mit vorbildgetreuen Modellen.<br />

Die Farmer Serie<br />

von Siku im Maßstab<br />

1:32 ist robust für harte<br />

Einsätze und zeigt<br />

eine Vielfalt von Traktoren,<br />

Erntemaschinen<br />

und Anhängern. Mit dem New<br />

Holland T7.315 HD ist ein High-End-<br />

Traktor im Programm. Sein Vorbild<br />

Robuster Spiel kamerad:<br />

New Holland Traktor, ideal<br />

für junge Landwirte.<br />

verfügt über 315 PS und ist damit stark genug für Zugarbeiten,<br />

Bodenbearbeitung, Ballenpressen und Transporte. Die Karosserie<br />

des Siku-Modells ist aus Metall, die Kabine verglast und<br />

abnehmbar. Die Vorderachse wird über eine Achsschenkellenkung<br />

bewegt und die Motorhaube lässt sich öffnen.<br />

Wiking; www.wiking.de Siku; www.siku.de<br />

Traktor des Jahres: Der Grüne<br />

aus dem Allgäu setzt Maßstäbe.<br />

LIZENZEN! 37


THEMENWELT<br />

EINFACH<br />

KATZTASTISCH<br />

Die beliebte Preschool-Animationsserie „Gabby‘s Dollhouse“ feiert weltweit<br />

Erfolge und begeistert Kinder mit ihren kreativen Geschichten und interaktiven<br />

Erlebnissen. Laut Nielsen war die Serie 2023 die sechstmeistgesehene Streaming-Originalserie<br />

und wurde von Netflix kürzlich auf insgesamt 100 Episoden<br />

aufgestockt. Deutschlandstart der neuen Staffel 9 war am 25. März <strong>2024</strong>. Eine<br />

10. Staffel soll folgen. Für 2025 hat Universal Pictures jetzt einen Kinofilm zur<br />

DreamWorks-Zeichentrickserie angekündigt, um die Fantasie der Kinder weiter<br />

zu beflügeln und die Erfolgsgeschichte fortzusetzen.<br />

ORIGINAL HÖRSPIELE<br />

Die neue Hörspielbox mit den<br />

Folgen 13 bis 15 beinhaltet<br />

sechs Episoden und damit<br />

140 Minuten Hörspielspaß für<br />

die Kleinen. U. a. sind Kuchis<br />

Cupcake-Cousinen zu Besuch<br />

im Puppenhaus.<br />

Edel Kids; www.edelkids.de<br />

SPIELSETS<br />

Spielerisch in Gabbys Fantasiewelt<br />

eintauchen und dabei<br />

kreativen Bauspaß erleben:<br />

„Gabbys Partyraum“, „Gabbys<br />

Kätzchen Öhrchen“ und<br />

„Bastelspaß mit Baby Box“.<br />

LEGO; www.lego.com<br />

BESCHÄFTIGUNGS-<br />

BLOCK<br />

Bunt gestaltete Seiten voller<br />

Labyrinthe, Punkt-zu-Punkt-<br />

Bildern, Suchaufgaben und<br />

Fehlerbildern lassen keine<br />

Langeweile aufkommen.<br />

Mal- und Rätselspaß<br />

fördern spielerisch<br />

Konzentration und Auffassungsgabe<br />

der Kids.<br />

Nelson Verlag;<br />

www.carlsen.de<br />

SPIELZEUGHANDY<br />

Mit Gabby und ihren<br />

Freunden telefonieren?<br />

Das geht mit dem<br />

interaktiven, katzenförmigen<br />

Lernhandy, bei<br />

dem Gabby und Panda<br />

Pfötchen mit ihren Originalstimmen<br />

aus der Serie antworten.<br />

VTech; www.vtech.de<br />

ECHT STYLISCH<br />

Mit dem Katzenohren-Schmuckset<br />

und einem aufregenden<br />

Adventskalender kommt das<br />

kunterbunte Universum von<br />

Gabby direkt zu den Kids nach<br />

Hause. Das Set enthält niedliche<br />

Katzenohren und glitzernde<br />

Schmuckstücke, der Kalender<br />

eine Mischung aus Haarschmuck,<br />

Accessoires und Zubehör.<br />

Joy Toy; www.joy-toy.com<br />

DreamWorks Gabby’s Dollhouse © Dreamworks Animation LLC. All rights reserved. Hintergrundbild: vecteezy.com<br />

FÜR KLEINE KATZENFANS<br />

Der neue Tonie bringt die zauberhaften<br />

Abenteuer von Gabby und ihren Katzenfreunden<br />

direkt in die Kinderzimmer: „Das<br />

Raumschiff“ & „Gabby hat einen Schluckauf“<br />

bieten über 40 Minuten Hörspaß.<br />

Tonies; www.tonies.de<br />

40<br />

LIZENZEN!


THEMENWELT<br />

KINOBLOCK-<br />

BUSTER:<br />

Am 11. Juli ist<br />

es endlich<br />

wieder so weit!<br />

VOM SUPERSCHURKEN ZUM<br />

VORSTADT-FAMILIENVATER?<br />

Das weltweit erfolgreiche Filmfranchise „ Ich – Einfach Unverbesserlich“<br />

geht in die nächste Runde!<br />

Dieses Material ist au schließlich für Werbezwecke bestimmt. Jegliche anderweitige gewerbsmäßige Benutzung ist untersagt.<br />

© Universal Studios. All rights reserved.<br />

Am 11. Juli startet der heiß ersehnte vierte Teil in den deutschen Kinos. Mit seinem<br />

charmanten Humor, den liebenswerten und absolut chaotischen Charakteren und einer<br />

einzigartigen visuellen Ästhetik hat diese Filmreihe einen unbeschreiblichen Erfolg erzielt<br />

und eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Die kleinen gelben Minions mit ihrem unverwechselbaren<br />

Aussehen, eigenwilligen Persönlichkeiten, ihrem Hang zu chaotischen Abenteuern<br />

und lustigen Sprüchen versprühen eine unbändige Energie und Lebensfreude.<br />

In ICH – EINFACH UNVERBESSERLICH 4 trifft Gru in Maxime Le Mal auf einen neuen<br />

Superschurken, der auf Rache sinnt und mit Valentina eine echte Femme fatale an<br />

seiner Seite hat. Aber Gru kann es mit jedem aufnehmen, denn ihm stehen seine Frau<br />

Lucy, die Töchter Margo, Edith und Agnes, sein neuer Nachwuchs Gru <strong>Juni</strong>or sowie seine<br />

treuen Minions als unschlagbares Team zur Seite.<br />

KREATIVER BAUSPIELSPASS<br />

Vier neue Sets von 136 bis 868 Teilen,<br />

vom Bananen-Auto bis zur Familienvilla der<br />

Minions, bringen ordentlich Farbe in die Kinderzimmer<br />

und lassen Kids in die spannende<br />

Welt von Kevin, Bob und der ganzen – etwas<br />

chaotischen – Minion-Crew eintauchen.<br />

LEGO; www.lego.com<br />

Hintergrundbild: vecteezy.com<br />

KULTIG UND INNOVATIV<br />

Von Mini bis Mega, von dehnbar bis Deluxe<br />

… das Produktsortiment von Master Toy<br />

Partner Moose Toys erweckt viele der<br />

beliebtesten Minions zum Leben und<br />

bringt auch ganz neue Minions heraus.<br />

Moose Toys; www.moose<strong>toys</strong>.com<br />

GELB, BLAU UND SUPERCOOL<br />

Für gute Laune und ganz viel Spiel- und<br />

Kuschelspaß sorgen die neuen, 25 cm<br />

großen Minions-Plüschfiguren.<br />

Schmidt Spiele; www.schmidtspiele.de<br />

HUMORVOLL<br />

Witzige Filmmotive animieren die Kleinen<br />

zum Zusammenbauen der Puzzles und<br />

fördern gleichzeitig ihre Feinmotorik und<br />

das logische Denken.<br />

Ravensburger; www.ravensburger.de<br />

LIZENZEN! 41


THEMENWELT<br />

UNTERWASSERABENTEUER:<br />

PAWtastischer Erstlesespaß mit zwei<br />

spannenden Aqua Pups Geschichten.<br />

Carlsen Verlag; www.carlsen.de<br />

DAS NUMMER 1<br />

PRESCHOOL-FORMAT<br />

Seit über zehn Jahren führen die Helfer auf vier Pfoten die Hitliste der Vorschul-Lizenzthemen<br />

an, wie auch der aktuelle BrandTrends Report (siehe Seite 27) wieder deutlich zeigt.<br />

Es ist das beliebteste TV-Format bei Vorschulkindern auf SUPER RTL sowie digital in der<br />

TOGGO App und das Nr. 1 Preschool-Format auf YouTube im deutschsprachigen Raum.<br />

Ihre abenteuerlichen Missionen haben sie u. a. bereits in den Weltraum, zu den Dinosauriern<br />

und in den Dschungel geführt. Mit dem Start der 10. Staffel und somit dem<br />

Themenspecial „Aqua Pups“ geht es für Skye, Chase, Rubble & Co. in die Tiefen des<br />

Meeres. Dafür hat Master Toy Partner Spin Master eine umfangreiche Spielzeuglinie<br />

auf den Markt gebracht, die unter anderem<br />

verschiedene Wasserfahrzeuge, Spielfiguren der<br />

Meeresbewohner sowie Plüschfiguren in Tauchanzügen<br />

umfasst.<br />

In Zusammenarbeit mit der DLRG entstand ein<br />

Minimagazin mit hilfreichen Tipps zum richtigen<br />

Verhalten beim Schwimmen.<br />

JUNGLE PUPS:<br />

Die neuen Fahrzeuge – wie Marshalls<br />

Deluxe-Elefanten-Fahrzeug – bieten<br />

coole mechanische Funktionen.<br />

Spin Master; www.spinmaster.com<br />

NEUES DESIGN:<br />

Das neue PAW Patroller Team-Fahrzeug mit<br />

durchsichtigen Seitenklappen, zwei Startrampen<br />

und aufregenden Geräuscheffekten<br />

begleitet die mutigen Welpen auf ihren<br />

spannenden Abenteuern.<br />

Spin Master; www.spinmaster.com<br />

© <strong>2024</strong> Spin Master PAW Productions Inc. All Rights Reserved. PAW Patrol and all related titles, logos and characters are trademarks of Spin Master Ltd.<br />

RUBBLE & CREW<br />

Anfang des Jahres ging das erste Spin-off von PAW Patrol „Rubble & Crew“<br />

mit 34 Folgen on air. Die eigenständige Property greift auf das starke und<br />

beliebte Thema „Bauen“ zurück.<br />

Rubble begibt sich mit einer ganz neuen Gruppe von Welpen auf spannende<br />

Abenteuer. Ob bauen, reparieren, warten, streichen oder konstruieren – die Crew<br />

von Rubbles Baufirma sorgt dafür, dass Baubucht immer im besten Glanze erstrahlt:<br />

von einfachen Handwerksaufgaben bis hin zu komplexen Bauprojekten.<br />

BAUPFOTEN-HOF-KRAN:<br />

Das 68 cm große Spielset mit<br />

Licht- und Geräuscheffekten lässt<br />

die TV-Serie Rubble & Crew im<br />

Kinderzimmer lebendig werden.<br />

Spin Master; www.spinmaster.com<br />

42<br />

LIZENZEN!


THEMENWELT<br />

YU-GI-OH! TRADING CARD GAME<br />

The Infinite Forbidden wurde kürzlich beim „Yu-Gi-Oh! DUEL MONSTERS The Legend of Duelist<br />

QUARTER CENTURY“-Event im Tokyo Dome in Japan angekündigt, wodurch das Spiel an<br />

seine Anfänge zurückkehrt und eine neue Strategie mit der unaufhaltbaren Exodia bringt!<br />

The Infinite Forbidden enthält insgesamt 100 neue Karten für eine Vielzahl an Strategien,<br />

neue und alte, einschließlich einer brandneuen Weltpremieren-Thematik! Außerdem wird<br />

der Spaß zum 25-jährigen Jubiläum fortgesetzt, indem 25 Quarter Century Secret Rares<br />

dabei sind, darunter eine Spezialkarte. Veröffentlichung ist am 18. Juli <strong>2024</strong>.<br />

Das neue Battles of Legend: Terminal Revenge kombiniert das Storytelling der Hidden-<br />

Arsenal-Serie mit seiner eigenen Mischung aus Aufwertungen für beliebte Karten<br />

und gibt Duellanten die nächste Chance, Karten auf Turnierniveau aufzuwerten.<br />

Damit wird es für alle Yu-Gi-Oh!-Fans ein unverzichtbarer Sommerduell-Blockbuster!<br />

Battles of Legend: Terminal Revenge enthält brandneue Karten für<br />

vier der beliebtesten Themen, die in der Welt des Arcade-Spiels Duel Terminal<br />

eingeführt wurden! Diese Themen bildeten jahrelang das Rückgrat der<br />

„Hidden Arsenal“-Booster-Sets und erschienen auch in vielen Core-Booster-Sets!<br />

Veröffentlichung ist am 20. <strong>Juni</strong> <strong>2024</strong>.<br />

KONAMI; www.yugioh-card.com<br />

THE INFINITE FORBIDDEN:<br />

Das Core-Booster-Set<br />

„The Infinite Forbidden“<br />

enthält 10 Secret Rares,<br />

14 Ultra Rares, 26 Super<br />

Rares und 50 Commons.<br />

BATTLES OF LEGEND:<br />

Jedes 5-Karten-Pack enthält<br />

4 Ultra Rares und 1 Secret Rare.<br />

©2020 Studio Dice/SHUEISHA, TV TOKYO, KONAMI<br />

Der Grüffelo © 1999 – Julia Donaldson & Axel Scheffler – Der Grüffelo ist als Wortmarke und Logo ein registriertes Warenzeichen von Julia Donaldson<br />

und Axel Scheffler und lizensiert von Magic Light Pictures Ltd.<br />

PARTYZUBEHÖR<br />

Partygeschirr, Servietten, Wimpelkette<br />

und vieles mehr: alles,<br />

was das Herz begehrt, um zu<br />

Hause eine monstermäßig<br />

gute Party steigen zu lassen.<br />

VDV Benefit;<br />

www.vdv-benefit.com<br />

25 JAHRE „DER GRÜFFELO“<br />

Simba wird Master Toy Partner.<br />

Vor einem Vierteljahrhundert betrat eine ungewöhnliche<br />

Kreatur die Bühne der Kinderliteratur und eroberte im Sturm die<br />

Herzen von Kindern und Eltern gleichermaßen.<br />

„Der Grüffelo“ – das zeitlose Märchen von Julia Donaldson und<br />

Axel Scheffler – gehört seitdem zu den weltweit erfolgreichsten<br />

Bilderbüchern. Im Jubiläumsjahr wurde jetzt Simba Toys als<br />

neuer Master Toy Partner angekündigt. Die ersten Produkte,<br />

in Form von Plüschtieren, kommen im Herbst auf den Markt.<br />

Später folgen dann Playsets, Figuren und Holzspielzeug.<br />

AB 4 JAHREN<br />

Zwei Kinderpuzzles in einem sorgen für doppelten<br />

Puzzlespaß. Inklusive Mini-Postern als Vorlagen.<br />

Ravensburger; www.ravensburger.de<br />

JUBILÄUMSBAND<br />

Zwei Bilderbücher in einem<br />

Sammelband: Der Klassiker<br />

über das Kinderbuchmonster<br />

erscheint zusammen<br />

mit dem „Grüffelokind“ und<br />

wird von einem Mitmachheft<br />

mit 16 tollen Seiten<br />

zum Ausmalen, Raten und<br />

Mitmachen begleitet.<br />

Beltz & Gelberg;<br />

www.beltz.de<br />

LIZENZEN! 43


BÜCHER/HÖRBÜCHER<br />

BÜCHER UND<br />

HÖRSPIELE<br />

Geschichten zum Lesen, Vorlesen,<br />

Mitmachen und Zuhören.<br />

HARRY POTTER<br />

„Ein magisches Jahr mit Harry<br />

Potter“ (VÖ: 26.09.2924) nimmt die<br />

Leser mit auf eine zauberhafte<br />

Reise durch die Jahreszeiten.<br />

Dabei steht jeder Tag im Zeichen<br />

eines anderen Jubiläums oder<br />

einer wichtigen Erinnerung aus<br />

den Harry-Potter-Romanen.<br />

Carlsen Verlag; www.carlsen.de<br />

KOMPLETTE SKYWALKER-SAGA<br />

Mit den Originalstimmen aus den Star Wars<br />

Filmen, der berühmten Musik von John<br />

Williams und oscarprämierten Effekten bieten<br />

diese Hörspiele perfektes Star Wars Feeling: von<br />

der Schlacht um Naboo bis zum Niedergang der<br />

Ersten Ordnung. Enthalten sind 9 CDs mit über<br />

10 ½ Stunden spannender Unterhaltung.<br />

Universal Music; www.universal-music.de<br />

ERWEITERTE NEUAUSGABE<br />

Das unentbehrliche Nachschlagewerk zu<br />

den Star Wars Charakteren ist ein Muss für<br />

jeden Fan. In diesem Lexikon finden sich<br />

alle wichtigen Figuren der weit entfernten<br />

Galaxis. Über 275 Charaktere, von mutigen<br />

Jedi-Rittern und grausamen Sith-Lords<br />

bis hin zu hilfsbereiten Droiden, Wookiees<br />

und Ewoks, werden auf jeweils einer Seite<br />

mit eindrucksvollen Fotos und Filmszenen<br />

vorgestellt, einschließlich 65 neuer Helden<br />

und Schurken aus den jüngsten Filmen und<br />

der Serie „Star Wars: The Mandalorian“.<br />

Dorling Kindersley;<br />

www.dorlingkindersley.de<br />

MIRACULOUS<br />

Die neue Hörspielbox mit den Folgen 53 – 55 nimmt<br />

die Fans von Miraculous und Ladybug zu neuen<br />

Abenteuern mit. U. a. geht es in den Louvre, dann<br />

verliert Ladybug ihre Wunderkiste und Marinettes<br />

Freunde beschließen, ihr bei der Annäherung an<br />

Adrien zu helfen. Insgesamt 7 Episoden – mit einer<br />

Laufzeit von 2 Stunden 20 Minuten – sorgen zu<br />

Hause und unterwegs für spannende Unterhaltung.<br />

Edel Kids; www.edelkids.de<br />

FRAG DOCH MAL DIE MAUS<br />

In diesem Buch teilt die Maus ihr<br />

Expertenwissen – immerhin war sie<br />

schon mal auf der internationalen<br />

Weltraumstation ISS – über den<br />

Weltraum: Wie putzt man sich im All<br />

die Zähne? Gibt es Außerirdische?<br />

Neben spannenden Antworten<br />

gibt es jede Menge faszinierende<br />

Weltallfotos, lustige Illustrationen,<br />

Spiele und Experimente.<br />

Carlsen Verlag; www.carlsen.de<br />

44<br />

LIZENZEN!


BÜCHER/HÖRBÜCHER<br />

5-MINUTEN-GESCHICHTEN<br />

Im neuen Bluey-Sammelband können<br />

kleine Fans sechs spannende<br />

Geschichten über Bluey, Bingo, ihre<br />

Familie und Freunde finden. Mit<br />

vielen vierfarbigen Illustrationen,<br />

ideal zum Vorlesen und Anschauen<br />

für Kinder ab 3 Jahren.<br />

CBJ; www.penguin.de<br />

WOODWALKERS<br />

Der brandneue Band<br />

„Woodwalkers – Die<br />

Rückkehr – Rivalen im<br />

Revier“ ist jetzt in der<br />

exklusiven Goodie-Box<br />

erhältlich – und das in<br />

limitierter Auflage. Die<br />

Box enthält u. a. eine<br />

exklusive Cap mit gesticktem<br />

Woodwalkers-<br />

Logo und ein einzigartiges<br />

Woodwalkers-Magnete-Set.<br />

Ein Highlight für alle Fans.<br />

Arena Verlag;<br />

www.arena-verlag.de<br />

MEINE GUTENACHTGESCHICHTEN<br />

Die Geschichten von Lastwagen Leo und<br />

seinen Freunden sind ein Hit auf YouTube.<br />

In diesem Buch versammeln sich die<br />

vier der schönsten Baugeschichten, in<br />

denen Kinder lernen, wie Baufahrzeuge<br />

und Maschinen gebaut werden. Dabei<br />

erleben sie allerlei kleine Abenteuer, bis<br />

es Zeit wird, ins Bett zu gehen.<br />

Panini; www.panini.de<br />

PLAYMOBIL WILTOPIA<br />

Mit den drei Buchneuheiten,<br />

die im August erscheinen, gehen<br />

die Abenteuer der Familie<br />

Palmers weiter … diesmal führt<br />

sie ihre Reise nach Australien.<br />

Zum Vorlesen, für Erstleser und<br />

zum Selberlesen.<br />

Schneiderbuch;<br />

www.harpercollins.de<br />

PAW PATROL<br />

Beim neuen Tonie dreht sich alles um<br />

Rex. Diesmal braucht er Unterstützung in<br />

der Dino-Wildnis: Ein Vulkan bricht aus<br />

und eine Dinosaurier-Herde braucht Hilfe.<br />

Außerdem lädt Bürgermeister Besserwisser<br />

alle zur Eröffnung seiner neuesten<br />

Attraktion in der Nachbarstadt ein. Und<br />

in einem weiteren Abenteuer müssen die<br />

Fellfreunde einem T-Rex helfen.<br />

Tonies; www.tonies.com<br />

DER GROLLTROLL<br />

Band 6 „Jetzt reicht’s!“ aus der Grolltroll-Reihe ist<br />

ein wunderbares Buch über Respekt, Rücksichtnahme<br />

und Empathie. Mit der unterhaltsamen<br />

Geschichte lernen Kinder, für sich selbst, aber<br />

auch für andere einzutreten.<br />

Coppenrath; www.coppenrath.de<br />

LIZENZEN! 45


46 HOTLIST<br />

1<br />

HOT<br />

LIST<br />

MAY THE FORCE (FORTH) BE WITH YOU<br />

Für bastelfreudige Anhänger der Kultfilmreihe „Star Wars“<br />

gibt es Modellbau-„Nachschub“. Das Limited-Edition-Set<br />

Anakin‘s Podracer für Einsteiger ab 10 Jahren beeindruckt<br />

durch bewegliche Schaufeln und eine Pilotenfigur. Mit<br />

dem Geschenkset Sith Infiltrator kommt das 35-teilige<br />

Modellschiff von Darth Maul auf den Basteltisch, das<br />

optisch durch seine lange Nase heraussticht.<br />

Revell; www.revell.de<br />

SCHWEIN GEHABT<br />

Mit Peppa Pig wird das Lernen zum Vergnügen,<br />

egal ob es sich um Zahlen und Buchstaben entdecken<br />

oder logisches Denken handelt. Die ersten<br />

drei miniLÜK-Hefte aus der miniLÜK-Reihe bringt<br />

Kindern von 4 bis 6 Jahren Vorschulthemen näher,<br />

und das auf Peppas unverwechselbare Weise:<br />

spritzig, unterhaltsam und lebendig.<br />

Westermann; www.westermanngruppe.de<br />

3<br />

2<br />

NEW<br />

YORKER FEUERWACHE<br />

Dieses coole 3D-Puzzle ist nicht nur eine<br />

lustige Herausforderung, sondern auch<br />

ein tiefes Eintauchen in die übernatürliche<br />

Welt von Ghostbusters – passend zum<br />

neuen Kinofilm „Frozen Empire“.<br />

Wrebbit; Vertrieb JH Products;<br />

www.jh-products.de<br />

HAPPY BIRTHDAY!<br />

Die 50 Jahre Anniversary<br />

Edition von Hello Kitty wird in<br />

einer exklusiven Geschenkbox<br />

mit Sammlerzertifikat angeboten.<br />

In ihrem goldenen Glitzeroutfit ist<br />

die 30 cm große Plüschfigur ein<br />

echtes Highlight – perfekt zum<br />

Kuscheln und Sammeln.<br />

Simba Toys; www.simba<strong>toys</strong>.com<br />

4


HOTLIST<br />

5<br />

47<br />

CLEVER LERNEN<br />

Tobias Krell, bekannt als „Checker Tobi“, bringt als Botschafter für Clever<br />

Tonies sein eigenes Set heraus. Die neuen Tonies decken vier spannende<br />

und wichtige Themen ab, die Kinder ab 5 Jahren interessieren und<br />

beschäftigen: Gesundheit, Klima, Gefühle und die digitale Welt.<br />

tonies; www.tonies.com<br />

6<br />

MONSTER LOVING<br />

MANIACS<br />

Beim kooperativen Spiel<br />

zur TV-Serie schlüpfen die<br />

Spieler in die Rolle von<br />

Edie, Ernest und Bo und<br />

werden so zu Monsterjägern<br />

in Ausbildung.<br />

Schmidt Spiele;<br />

www.schmidtspiele.de<br />

7<br />

AUF<br />

KREUZFAHRT<br />

Im Maßstab 1:1400 schafft es siku, die über 250<br />

Meter lange AIDALuna ins Spielzimmer zu bringen.<br />

Das detaillierte Modell mit Metallrumpf und<br />

Kunststoffaufbau besticht durch die farbenfrohe<br />

AIDA-Lackierung und den markanten Kussmund.<br />

Siku; www.siku.de<br />

TABALUGA IN DER<br />

MÄRCHENWELT<br />

Das liebevoll gestaltete Wimmelbild mit<br />

zehn der bekanntesten Märchen der<br />

Gebrüder Grimm lässt Tabaluga in die<br />

Märchenwelt eintauchen und die<br />

Geschichten von Aschenputtel,<br />

Frau Holle, Dornröschen und vielen<br />

mehr auf neue Weise entdecken.<br />

puzzleYOU; www.puzzleyou.de 8<br />

9<br />

GELÄNDEWAGEN-IKONE<br />

Zu Ehren der legendären Mercedes-Benz<br />

G-Klasse und des neuen<br />

Elektromodells gibt es jetzt den<br />

Matchbox Mercedes-Benz G 580<br />

mit EQ-Technology. Die exklusive<br />

Replik im Maßstab 1:64 ist detailreich<br />

und originalgetreu seinem<br />

großen Vorbild nachgebildet,<br />

besteht aus recyceltem Metall und<br />

mindestens 81 % ISCC-zertifiziertem<br />

Kunststoff.<br />

Mattel; www.mattel.de<br />

10<br />

KULTIGER WANDKALENDER<br />

12 Mäusewelten mit Wimmelbuch-<br />

Charakter nehmen die Fans mit in die<br />

faszinierende Miniaturwelt und das<br />

trubelige Leben von Sam & Julia.<br />

Athesia Kalenderverlag;<br />

www.athesia-verlag.de


48 BÜCHER<br />

Die besten Geschichten<br />

... entdeckt von Rainer Scheer.<br />

DIE BIENE MAJA<br />

DIE SCHÖNSTEN MINUTENGESCHICHTEN<br />

AUTORIN: Carla Felgentreff<br />

VERLAG: Ravensburger Buchverlag, Ravensburg <strong>2024</strong>;<br />

www.ravensburger.de<br />

„… und diese Biene, die ich meine, nennt<br />

sich Maja … kleine, freche, schlaue Biene<br />

Maja … Maja fliegt durch ihre Welt …“,<br />

so sang Karel Gott seit 1975 immer das<br />

Titellied zur gleichnamigen deutsch-japanischen<br />

Zeichentrick-Fernsehserie.<br />

Dabei wird gerne vergessen, dass „Die<br />

Biene Maja“ ein Buch des deutschen<br />

Schriftstellers Waldemar Bonsels<br />

KINDER-<br />

BUCH ist, das 1912 erstmals erschien.<br />

ALTER: ab 4 Jahren<br />

ISBN: 978-3-473-49762-1<br />

PREIS: 11,99 Euro<br />

Rund um Maja und ihre Freunde existieren viele<br />

Geschichten, „Die schönsten Minuten-Geschichten“<br />

erschienen jetzt kürzlich im Ravensburger<br />

Buchverlag.<br />

Carla Felgentreff liefert eine abwechslungsreiche<br />

Sammlung von kurzen Geschichten, die<br />

natürlich auch illustriert sind. Kleine aufregende<br />

Abenteuer, bei denen Kinder ab 4 Jahren gerne<br />

mitfiebern … und sich diese Geschichten mit<br />

Wonne vorlesen lassen!<br />

MIT FELIX DURCH ÖSTERREICH<br />

AUTORIN: Annette Langen<br />

ILLUSTRATORIN: Constanza Droop<br />

VERLAG: Coppenrath Verlag, Münster <strong>2024</strong>;<br />

www.coppenrath.de<br />

ALTER: ab 5 Jahren<br />

ISBN: 978-3-649-64162-9<br />

PREIS: 18,00 Euro<br />

KINDER-<br />

BUCH<br />

Das ist Rekord. Der umtriebige Hase aus dem<br />

Coppenrath Verlag feiert in diesem Jahr im Wonnemonat<br />

Mai seinen 30. Geburtstag (und übertrifft<br />

dabei den bislang ältesten Hasen auf diesem<br />

Erdball um 12 Jahre!). Und Felix gibt sich noch als<br />

Jungspund und begibt sich wieder einmal auf<br />

Reisen. Vor 5 Jahren war es das Nachbarland der<br />

Eidgenossen, dann gab es fröhliche Briefe vom<br />

reiselustigen Kuschelhasen unter dem Titel „Felix<br />

feiert Feste in aller Welt“ und nun, aktuell:<br />

„Mit Felix durch Österreich“. Eingebettet<br />

in eine schöne Geschichte mit vielen<br />

Illustrationen ist natürlich auch das, was<br />

diese Bücher ausmacht: echte Briefe<br />

mit tollen Extras.<br />

Ein sehr ansprechendes Buch mit<br />

einem alterslosen Hasen Felix, das<br />

Kinder in dem Alter begeistern kann.<br />

TOOOR! – DIE 15 TREFFSICHERSTEN FUSSBALLGESCHICHTEN<br />

AUTOREN: Rüdiger Bertram und Regina Hegner<br />

ILLUSTRATIONEN: Melanie Garanin und Alexander Bux<br />

VERLAG: Oetinger Verlag, Hamburg <strong>2024</strong> (NA);<br />

www.oetinger.de<br />

ALTER: ab 4 Jahren<br />

ISBN: 978-3-7512-0519-1<br />

PREIS: 10,00 Euro<br />

„Das Runde muß ins Eckige“, „Der Ball ist rund“,<br />

„Ein Spiel dauert 90 Minuten“. Noch Fragen?<br />

Sicher nicht, denn das Wichtigste ist von Sepp<br />

Herberger gesagt. Im <strong>Juni</strong> <strong>2024</strong> beginnt die<br />

Fußball-EM. Fußball ist Thema, und warum<br />

nicht den sportlichen Schwung gleich in einen<br />

Lese-Schwung ummünzen.<br />

„Tooor!“ vereint 15 Geschichten, die sich<br />

wegen ihrer übersichtlichen, nur<br />

KINDER-<br />

BUCH<br />

wenige Seiten umfassenden Länge nicht nur zum<br />

Vorlesen bestens eignen, sondern auch gut als<br />

Erstlesegeschichten genutzt werden können. (Nur<br />

„Benno, der Superkicker“ ist deutlich länger.) Erzählt<br />

wird vom wunderbaren Fußballsport, es geht<br />

um Stürmer und Torhüter, den begehrten Pokal,<br />

große Chancen und Glücksbringer. Eben alles, was<br />

ein großartiges Sporterlebnis, pardon: Leseerlebnis!,<br />

ausmacht. Also los: Anpfiff!


BÜCHER<br />

49<br />

NINJAGO – DIE GEHEIME WELT DER NINJA<br />

Mit exklusiver Lloyd-Minifigur<br />

AUTORIN: Shari Last<br />

VERLAG: Dorling Kindersley, München <strong>2024</strong>;<br />

www.dk-verlag.de<br />

15 Jahre LEGO Ninjago. 2009 erschienen die ersten<br />

Produkte, entwickelt von Tommy Andreasen, der zugleich<br />

Mitschöpfer der Ninjago TV-Serie ist. Passend zum<br />

Jubiläum gibt es „Ninjago – Die geheime Welt der Ninja“<br />

mit dem Untertitel „Der Bestseller komplett neu“. In<br />

gewohnter, nach Themen strukturierter Art und Weise<br />

erfährt der Ninja-Fan, oder alle, die es werden wollen, von<br />

Charakteren, Abenteuern und natürlich zunächst einmal,<br />

was sich überhaupt hinter der geheimnisvollen Vokabel<br />

ALTER: ab 6 Jahren<br />

ISBN: 978-3-8310-4814-4<br />

PREIS: 19,95 Euro<br />

„Ninja“ versteckt.<br />

Diese Neuauflage ist ein<br />

Hingucker, Kinder, die in<br />

der Materie sind, erkennen<br />

sofort an der Abbildung<br />

SACHihren<br />

Lieblingscharakter, zu<br />

BUCH<br />

dem es interessante Informationen gibt. Ein Buch<br />

zum Blättern, Nachschlagen und vor allem Spaßhaben<br />

in der Lieblingswelt von Ninjago!<br />

DAS DISNEY BUCH – DIE MAGISCHE WELT VON DISNEY<br />

AUTOR: Jim Fanning<br />

VERLAG: Dorling Kindersley, München 2023;<br />

www.dk-verlag.de<br />

ALTER: ab 8 Jahren<br />

ISBN 978-3-8310-4590-9<br />

PREIS: 24,95 Euro<br />

SACH-<br />

BUCH<br />

Jeden Dienstag in jedes Haus, das neue Heft<br />

der Micky Maus, mit diesem Slogan warb der<br />

herausgebende Verlag vor Jahrzehnten für<br />

das wöchentliche Comic-Heft. Ja, die Micky<br />

Maus. Mit ihr fing es an, genauer gesagt mit<br />

„Steamboat Willie", dem ersten vertonten, am 18.<br />

November 1928 vorgeführten Zeichentrickfilm<br />

mit Micky in der Hauptrolle.<br />

Nicht nur um diesen historischen Moment<br />

geht es in dem Prachtband „Das Disney Buch“,<br />

sondern natürlich etwa auch um die weiteren<br />

berühmten Figuren oder die Themenparks.<br />

Eben ein Buch, das die Herzen aller Disney<br />

Fans höherschlagen lässt. Zu Recht, denn der<br />

Reichtum an Bildern lässt vor dem Auge eine<br />

einzigartige Film- und Comicgeschichte lebendig<br />

werden. Lektüre für viele Disney-Abende!<br />

(Ab <strong>Juni</strong> <strong>2024</strong> wieder erhältlich.)<br />

MAGIC – THE HIDDEN PLAINESWALKER<br />

AUTORIN: Mairghread Scott<br />

ZEICHNER: French Carlomagno, Fabiana Mascolo,<br />

Jorge Coelho, Jacques Salomon<br />

Willkommen im MAGIC-Universum, in jener Card-<br />

Game-Welt, die letztes Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum<br />

feiern durfte. Romane und Comics sind dazu erschienen,<br />

aktuell liefert Cross Cult eine „Magic“-Comicreihe<br />

(bisher 3 Bände) und nun „The Hidden Planeswalker",<br />

ein Band, der auf gekonnte Weise Hintergründe<br />

zur Geschichte liefert, was auch Einsteigern mehr<br />

Orientierung verschafft. Planeswalker sind mächtige<br />

Magier, die die Fähigkeit besitzen, innerhalb des Multiversums<br />

beliebig zu verschiedenen Welten zu reisen.<br />

Doch natürlich haben sie auch Feinde, allen voran<br />

VERLAG: Cross Cult, Ludwigsburg <strong>2024</strong>;<br />

www.cross-cult.de<br />

ISBN: 978-3-98666-375-9<br />

PREIS: 16,00 Euro<br />

den teuflischen Magier<br />

Tezzeret, den „Master Of<br />

Metal“, wie auch eine<br />

der Geschichten heißt,<br />

die Autorin Mairghread<br />

Scott mitreißend er-<br />

zählt, flankiert u.a. von<br />

Illustratorin Fabiana<br />

Mascolo, die optisch<br />

viele magische<br />

Feuerwerke zündet.<br />

COMIC


ANTWORTEN<br />

„Ich würde gerne Fliegen, in<br />

jeder Sprache sprechen und das<br />

Böse in der Welt besiegen können."<br />

Wir sind neugierig und möchten einfach – wenn auch nur als Momentaufnahme – etwas mehr<br />

über die Menschen aus der Branche wissen. In dieser Ausgabe hat sich Alexandra Kordes, die<br />

Hälfte von Kordes & Kordes Film, unseren Fragen gestellt und verrät uns u. a., dass sie schon<br />

als junges Mädchen „Filmemacherin“ werden wollte.<br />

Was war Ihr Lieblings-Lizenzspielzeug?<br />

Das war als kleines Kind meine Minitrix-Eisenbahn!<br />

Dabei war der eigentliche Gag, dass ich aus Gips<br />

und anderen Materialien riesige Landschaften gebaut<br />

habe, durch die die Bahn dann fahren konnte.<br />

Welches Lizenzthema hätten Sie gerne kreiert?<br />

Das Dschungelbuch, den Trickfilm von 1969!<br />

Das Schönste für Sie an der Lizenzbranche?<br />

Dass es eine wunderbare Frau wie Marlies Rasl mit<br />

ihrer Firma TBR The Brand Residence gibt, die sich<br />

um alles rund um die <strong>Lizenzen</strong> von den magischen<br />

Tieren kümmert!<br />

Was wollten Sie als junges Mädchen werden?<br />

Ich wollte ab meinem elften Lebensjahr Filme machen<br />

und habe bis zum Abitur fünf Filme gedreht.<br />

Zwei davon waren abendfüllend und wurden in den<br />

Sommerferien an jedem Tag gedreht.<br />

Welche übernatürlichen Superkräfte hätten<br />

Sie gerne?<br />

Ich würde gerne fliegen, in jeder Sprache sprechen<br />

und das Böse in der Welt besiegen können.<br />

Auf welche eigene Leistung sind Sie<br />

besonders stolz?<br />

Auf drei unserer in der Kordes & Kordes Film produzierten<br />

Filme bin ich ganz besonders stolz – ich<br />

sage aber nicht auf welche.<br />

Worauf freuen Sie sich nach Feierabend?<br />

Auf Abende mit meiner Familie und meinen Freunden,<br />

Filme schauen, Opern hören und in der Natur sein.<br />

Was war Ihr schönster Lustkauf?<br />

Oh, da muss ich passen … shoppen ist für mich ein<br />

eher lästiges Übel, um das man leider manchmal<br />

nicht drum herum kommt.<br />

Ihre Lieblingsfigur aus der Kindheit?<br />

Pippi Langstrumpf<br />

Was sind Kinder für Sie?<br />

Oftmals eine Offenbarung!<br />

Was fehlt Ihnen zum Glück?<br />

Dass der Wald nicht direkt vor meiner<br />

Berliner Haustür beginnt …<br />

Was spornt Sie an?<br />

Tolle Geschichten zu erzählen.<br />

50<br />

LIZENZEN!


<strong>toys</strong> • jouets<br />

spielwaren<br />

just like the real thing<br />

MADE BY BRUDER<br />

EU<br />

GER M AN Y<br />

BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG<br />

Postfach 190164, 90730 Fürth/ Germany<br />

Telefon: + 49(0)911/ 75 209 - 0<br />

vertrieb@bruder.de<br />

bruder.spielwaren.de<br />

www.bruder.de


Über die Schiene<br />

auf die Straße<br />

Das Autohaus erwartet freudig die Lieferung der beiden Sportwagen.<br />

Der Güterzug mit der kraftvollen Diesellokomotive transportiert die edlen<br />

Luxuskarossen auf dem speziellen Autotransportwagen sicher über die<br />

Schienen. Natürlich versorgt der Güterzug die Kunden auch gleich mit<br />

dem wichtigen Zubehör. Im Schiebewandwagen und dem Kesselwagen<br />

werden die neuen Reifen samt Gitterbox und Öl gleich mitgebracht.<br />

Der Märklin Power Control Stick<br />

- Ideal<br />

für Kinderhände<br />

29347<br />

Startpackung<br />

Autotransport<br />

Auspacken - Aufbauen - Loslegen<br />

...und vom Spielspaß der Spielzeugeisenbahn begeistert sein.<br />

Mit dem Märklin Power Control Stick in der Hand kann jedes<br />

Kind ein Zugführer sein!<br />

Spurweite<br />

Magnetkupplung<br />

Ton<br />

Licht<br />

Akkubetrieb<br />

Bald wieder verfügbar!<br />

29430<br />

Startpackung ICE<br />

www.maerklin.de/myworld

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!