Tu rn erku n de - Düsseldorfer Turnverein von 1847 eV

duesseldorfertv.de

Tu rn erku n de - Düsseldorfer Turnverein von 1847 eV

| 3 | 2011 |

des Düsseldorfer Turnverein von 1847 e.V.

DTV1847

Turnerkunde

100. Jahrgang

Juli – September

Vereinszeitung


HJW stellt sich vor

Liebe Vereinsmitglieder,

Auf der Jahreshauptversammlung 2011 am 27. März war das Amt des

stellvertretenden Schriftwarts vakant. Beruflich komme ich aus dem

allumfassenden Bereich der Buchführung und habe etwas Erfahrung

im Vereins recht. Dem DTV gehöre ich schon seit über 20 Jahren als Mit-

glied der Ski-Abteilung an. Vor diesem Hinter grund, mit etwas Fach-

wissen und dem Hörensagen um die Sorgen des Vereins, nahm ich die

Wahl an, um viel leicht bei neuen Aufgaben den DTV unterstützen oder

auch nur dem Vorstand Arbeit abnehmen zu können. Ich freue mich auf

diese neue Aufgabe. Hans-Joachim Wuttke


3

Inhalt

Da war wieder was los in den letzten Monaten! __________________ 4

Ausfliegen... _____________________________________________ 8

Kinderturnen montags ____________________________________ 10

Gute Beteiligung beim Vereinssportfest ______________________ 11

Strahlende Kinderaugen dank des Sportfestes _________________ 12

Saisonausklang in der „Kleinen Hafenkneipe“ _________________ 14

Volleyball Saprtenversammlung ____________________________ 16

Unser Sommerfest 2011 __________________________________ 18

Ein Sommermärchen??? __________________________________ 21

Kegelausflug ____________________________________________ 22

Mai-Wanderung der Skiabteilung ___________________________ 24

38 neue Mitglieder _______________________________________ 25

Mitteilungen der Geschäftsstelle ___________________________ 26

Impressum _____________________________________________ 27

Trainings-Sportprogramm Frühjahr 2011 _____________________ 28

Der DTV und seine Abteilungen _____________________________ 31

DTV-Kursangebote _______________________ Umschlag Rückseite


Jugend

Da war wieder etwas los

in den letzten Monaten!

Nachdem wir im April im Toverland waren (siehe letzte Ausgabe der

Turnerkunde), trafen sich die Kinder und Jugendlichen des DTVs im

Mai und Juni beim Zelten auf dem Sportplatz, beim Wochenendausflug

nach Hins beck und natürlich auch beim großen Sommerfest des Ver-

eins.

Aber beginnen wir vorne: Am 21. Mai wurde das erweiterte Betreuer-

team aus Marisa, Meike, Chantal, Alex, Linda, Laura, Lucas und mir

kräftig gefordert – über 60 Kinder zwischen 5 und 12 Jahren waren für

das Zeltlager auf unserem schönen Sport platz angemeldet. Das hieß

für uns vormittags erst einmal eine Menge Zelte aufzubauen, zu deko-

rieren, den Schatz zu vergraben…


5

Nachdem dann auch alle mitgebrachten Zelte aufgebaut waren und die

Eltern sich verabschiedet hatten, konnte der erste Programmpunkt –

die Schatzsuche – starten. In Gruppen wurden Aufgaben gelöst, sodass

sich die Schatz karte stetig füllte und schließlich das Ziel, die Beachvol-

leyballfelder, klar wurde. Nach langem Buddeln ent deck ten die Kinder

schließlich den entscheidenden Hinweis, wo die große Schatztruhe zu

finden war! Nach diesem Stress konnte erst einmal gespielt werden

bis das unglaublich große und vielfältige, von den Eltern gespendete,

Buffet eröffnet wurde und neben Würstchen vom Grill zum Schlem-

men einlud. Anschließend ging es direkt weiter: Am anderen Ende des

Sportplatzes loderte das Lagerfeuer und es waren mehr als genug

Marshmallows und Brot zum Rösten über dem Feuer vorhanden. Eben-

so wurden mit viel Freude Zungen „tätowiert“, wie ihr auf den Fotos

sehen könnt.

Bei Einbruch der Dunkelheit lagen dann alle vor der Leinwand und

tauchten in die Welt von Carl und Russell ein, die im Film „Oben“ mit

einem Haus, das an Luftballons hängt, reisen und viele Abenteuer er-

leben. Schließ lich wurden dann doch ein paar wenige Stunden dazu

verwendet, um zu schlafen, aber was soll man auch machen, wenn

morgens um halb 6 schon die Sonne scheint?! Leider fing es vormit-

tags dann doch noch an zu regnen und ich bin mir sicher, wir 6 noch

anwesenden Betreuer stellten einen Weltrekord im Zelte abbauen auf!

Wiedermal hat sich an diesem Wochenende gezeigt, was wir für ein

Glück haben, eine tolle Sportplatzanlage wie die unsere zu besitzen, die

optimale Möglichkeiten für so ein Wochenende bietet und, dass im DTV

viele Kinder sind, die sich gerne auch außerhalb des Sports treffen und

eine tolle Zeit zusammen verbringen wollen.


Nur einen Monat später, am 24. Juni trafen sich wieder einige, wenn

auch nicht ganz so viele, DTVler am Sport platz, um von dort im Reisebus

ins Feriendorf nach Hinsbeck zu fahren. Dieses Wochenende war un-

glaublich nass, nicht nur weil wir dreimal im Schwimmbad des Ferien-

dorfes waren, sondern weil es in einem Stück durch regnete! Dennoch

haben wir das Beste daraus gemacht und sowohl die Kinder als auch

die Betreuer Marisa, Lucas und ich, hatten sehr viel Spaß! Neben den

bereits beschriebenen Schwimmbadbesuchen, nutzten wir zwei Mal

die Sporthalle, um verschiedene Spiele, wie Völkerball, Powerball,

Mattenrutschen… zu spielen. Am Frei tagabend war unsere Gruppe au-

ßerdem im hauseigenen Kino, lachte sich bei „Rapunzel neu verföhnt“

kaputt und am Samstagabend bestimmte die Disco des Ferien dorfes

das Programm. Ebenfalls sehr gut aufgenommen wurde die Rallye

durch Hinsbeck mit dem anschließenden Basteln von DTV-Collagen-

und das, obwohl es weiterhin pausenlos regnete… Aber danach ging

es dann ja wieder ins warme Schwimmbad! An diesem Wochenende ist

ein Film entstanden, der, so glaube ich, ganz gut wiedergibt, was wir

vom 24. bis zum 26. Juni alles so erlebt haben. Die Kinder, die mit da-

bei waren, dürfen mir gerne eine leere DVD zukommen lassen, dann

erhaltet ihr den Film! Außerdem werden wir den Film im Rahmen der

Nikolausfeier sicher zeigen.

Zu guter Letzt konnten beim DTV-Sommerfest Kontakte innerhalb

des DTVs gepflegt werden: Am 16. Juli ging es um 15 Uhr los und das

angebotene Kinder-Programm war wirklich toll! Schon wegen ihrer

Größe stand die Hüpfburg mit Klettermöglichkeit im Mittelpunkt des

Festes. Aber auch etwas abseits lockte eine große Attrak tion: ein ech-

tes Feuerwehrauto mit dessen Leiter man das Fest von ganz weit oben

betrachten konnte. Ebenfalls über die gesamte Festdauer wurden das

Schnuppertennis, die Ess- und Trinkstände (inklusive leckerer Kinder-

cocktails) und das Kinderschminken gut angenommen.

Ganz besondere Momente erlebten die Teilnehmer der Spaßolympi-

ade, immer Teams aus einem Kind und einem Erwachsenen. Sie be-

wältigten großartig einen Parcours aus verschiedensten Stationen und


7

schlugen in Rekord zeiten Eiweiße mit einem Schneebesen fest. Bei der

Sieger ehrung konnte ich dann in stolze Gesichter blicken!

Erst jetzt fing es wieder zu regnen an, sodass die Schülerband mit

flüchtenden Besuchern leben musste. Trotz dem blieben noch tanz-

wütige Fans zurück, die das Spektakel genossen. Danach, auch wei-

terhin im Regen, ge nossen begeisterte Besucher unter Sonnen(Regen)

Schirmen über 2 Stunden den von Gitarrenklängen begleiteten Thomas

Schreiber, der alle mit seinen Liedern träumen ließ von Sonne, Strand

und Urlaub.

Ich finde es toll, dass wir so tolle Aktionen im DTV starten können und

freue mich, hier schon den nächsten Ausflug ankündigen zu dürfen: ein

Tag im Kölner Zoo. Ebenfalls in diesem Heft findet ihr die entsprechen-

de Einladung. (Betet doch alle schon einmal, dass es diesmal trocken

bleibt!) Also, bis demnächst auf dem Sportplatz, in der Halle oder wo

auch immer, Eure Lena


Ausfliegen...

Wir fahren in den Zoo! Für den A

Diesmal geht es in den schönen Kölner benötigt ihr

Zoo, nachdem wir in den letzten wetterfeste K

Jahren die in Krefeld, Wuppertal, feste Schuhe, au

Duisburg und Gelsenkirchen unsicher Essen und zu Trin

Gemacht haben! Ganzen Tag und v

Bisschen Kleingeld

Am 01.Oktober Ähnliches.

soll der Ausflug

stattfinden, an dem alle

Kinder ab 5 Jahren teil-

nehmen können.

Wie immer starten wir

mit dem Bus am Staufen-

platz- um 9 Uhr treffen

wir uns dort.

Wenn wir normal durch den Verkehr Wir Betreuer freu

kommen, werden wir abends gegen auf den Ausflug

18 Uhr wieder zurück sein. auch du dabei se

Der Tag im Zoo kostet euch 20 €, die ihr Deine Le

Nach eurer Anmeldung auf das

Jugendkonto überweisen könnt

(Daten folgen dann).


9

usflug Anmeldung:

natürlich

leidung und (Es reicht auch, wenn ihr

sreichend zu alle Angaben der Anmeldung

ken für den per Mail an mich schickt:

ielleicht ein lenawol@web.de )

für ein Eis oder

Name: ____________________________

en uns schon sehr Telefonnummer:_________________

und hoffen, dass

in wirst! Mail:___________________________

na Alter:__________________


Kinderturnen

Kinderturnen montags

Auch nach den, für alle Kinder und ÜL wohlverdienten, Sommer ferien

geht das Kinderturnen für alle Grundschüler in der Brehmschule auf

der Karl-Müller-Straße wie gewohnt weiter. Die Kinder der 1. und 2.

Klasse fangen um 16.30 Uhr an und alle ab der 3. Klasse turnen von

17.30–18.30 Uhr. Wer uns kennenlernen möchte, schaut ab Montag,

12. September 2011 mal bei uns herein und macht vielleicht gleich eine

Probestunde mit!

In unseren Stunden wird nicht nur geturnt, sondern auch gespielt und

gelacht! In der „Aufwärmphase“ stimmen wir uns mit unterschiedli-

chen Kleingeräten, wie Seilchen, Bälle, Reifen, Sandsäckchen auf die

Sportstunde ein und wärmen uns richtig auf. Dann werden in der „Turn-

phase“ die Großgeräte (Ringe, Taue, Bänke, Barren, Kasten) in Kombi-

nationen oder alleine aufgebaut. Jetzt üben wir die Hockwende, eine

Kehre am Barren, einen Hüftaufschwung am Reck oder schwingen an

den Ringen. In der „Schluss phase“ sind Kreis-, Sitz- oder Ballspiele

sehr beliebt.

Die Skizze zeigt das „Mauerball“-Spiel, bei dem jede Mannschaft für

einen gefangenen Ball einen Punkt bekommt. Kirstin Horney


11

Leichtathletik

Gute Beteiligung beim

Vereinssportfest

Über hundert Kinder im Alter von 3–15 Jahren haben in diesem Jahr an

unserem Vereinssportfest am 10. Juli teilgenommen. Ein voller Erfolg!

Dabei waren nicht nur die Kinder aus der Leichtathletik-Abteilung, son-

dern bei den Altersklassen 3–7 Jahre erfreulicherweise auch wieder

Kinder aus den Turngruppen. Außerdem waren wie all die Jahre vorher

einige Kinder aus dem befreundeten Düsseldorfer Sportclub (DSC 99)

gekommen, die sich jedes Jahr sehr darüber freuen, an unserem fami-

liären Sportfest teilnehmen zu dürfen. Sie konnten vielleicht den sport-

lichen Ehrgeiz der DTV-Leichtathletik-Kinder etwas anregen.

Alle Kinder haben einen Dreikampf absolviert und für ihren Erfolg eine

Urkunde erhalten. Wer noch Lust und Energie hatte, konnte noch eine

DTV-Runde (für die 3–7jährigen) oder 800m (die Mädchen ab 8 Jahre)

bzw. 1000m (die Jungen ab 8 Jahre) laufen. Auch dafür konnte man

noch einmal auf dem Siegerpodest stehen (das übrigens für das nächs-

te Jahr doch einmal neu gestrichen werden muss!).

Vielen Dank möchte ich allen Eltern und Helfern sagen, die dafür ge-

sorgt haben, dass nicht nur die Kuchentheke ein voller Erfolg war,

sondern die Riegen alle einen (oder zwei) Riegenführer hatten, beim

Weitsprung gemessen und geharkt wurde, die Ballwurfweiten laut-

stark kundgetan und die Bälle wieder zurück gerollt wurden und so der

Ablauf der ganzen Veranstaltung reibungslos und mit viel Spaß vonstat-

ten gehen konnte. Und last but not least danke ich den beiden Helfern

hinter den Kulissen, die unermüdlich die Ergebnisse gesammelt, aus-

gewertet und so schnell die Urkunden fertiggestellt haben, dass keine

langen Wartezeiten entstanden und – kaum waren Pommes oder Ku-

chen verspeist – die Kinder ihre Urkunden schon im Empfang nehmen

konnten.

Die einzelnen Ergebnisse der Altersklassen 8–15 Jahre können Sie im

Internet unter www.duesseldorfertv.de nachlesen. Ute Böggemann


Leichtathletik

Strahlende Kinderaugen

dank des Sportfestes

Groß war die Freude bei den Kindern von 3 bis 7 Jahren beim diesjähri-

gen Vereinsportfest auf dem Staufenplatz. Pünktlich um 11 Uhr gingen

die Wettkämpfe nach einer umfangreichen Aufwärmphase mit allen

Alters klassen endlich los.

Die Wettkämpfe umfassten bei den 3–5jährigen Bambinis 30 m–Lauf,

Weitsprung und Schlagball werfen. Die 6–7jährigen Schüler mussten

sich beim 50 m-Lauf, Weitsprung und ebenfalls beim Schlagball be-

haupten. Die Wangen glühten und die Augen strahlten, als die Bambinis

im Alter von 3 Jahren das Startsignal hörten und alle gleichzeitig loslie-

fen. Das Lächeln, das die Kinder aussendeten, verwandelten die Eltern

zu tobenden, jubelnden und lautstark anspornenden Schreihälsen auf

der Wiese des Platzes. Die ersten Drei gingen an den Start – aber die

Motivation der Dreijährigen war so groß, dass die ganze Riege beim

Startsignal loslief.

Die 3 –7jährigen kämpften beim Dreikampf um jeden Zentimeter. Mit

viel Engagement feuerten die Schüler ihre Mitschüler auf den letzten

Metern an. Jene, die im Wettlauf mit der Zeit um die letzten Punkte ran-

gen. Ohren be täubende Jubelschreie der Eltern und Besucher waren

vom Sportplatz zu hören.

Gegen Ende blieb noch Kraft für die DTV-Runde um den Sportplatz –

nicht ein Kind oder Schüler wollte sich diese einmalige Chance am

Spaß nehmen lassen. Angespornt durch die Begeisterungswelle

im Publikum, sah man auch in dieser Disziplin nur Bestleistungen.

Die Stimmung war überwältigend. Die Organisation lief problemlos ab

– dank der vielen Helfer. Parallel zu den Wettkämpfen gab es wieder ein

vielfältiges Angebot von Kuchen, Würstchen u. a. auf dem Platz. Die

Stimmung war toll und hatte ihren Höhepunkt als jedes Kind seine Ur-

kunden in Empfang nehmen durfte. Ute Schmeißer


Tennis

Saisonausklang in der

„Kleinen Hafenkneipe“

Am 15. Oktober 2011, ab 19:30 Uhr, möchten wir

mit Euch allen in unserem Vereinsheim

ein Saisonabschlussfest feiern,

das fröhlich und auch besinnlich werden soll, so wie

im richtigen Sportlerleben.

Unser Überraschungs-Shanty-Chor sowie die

Sugarbabes sorgen für den fetzigen Verlauf.

Unsere Promigäste werden uns mit leiseren Tönen

begeistern.

Und das „Klönen und Schnacken“ – vielleicht an

der Haifisch-Bar – über die Saison, über uns und

andere Leute und vieles andere mehr wird

sicherlich nicht zu kurz kommen.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Festausschuss

Tennisabteilung


Volleyball

Volleyball Spartenversammlung

vom 9. Mai 2011

Mein Name ist Ralf Vißers, 42 Jahre, Spielertrainer von DTV III. Auf der

Spartenversammlung bin ich als neuer Volleyballwart gewählt worden –

als Nachfolger von Thorsten Konow, der nach 20 Jahren als Volleyball-

wart zurückgetreten ist. Ich möchte mich im Namen aller aktiven und

ehemaligen Volleyballer nochmals für seine zurückliegende Unterstüt-

zung und den Aufbau der Volleyballabteilung bedanken!

Spielbetrieb

Saison 2010/11

Die letzte Saison sind wir mit 4 Teams in den Ligen B (2x), C und D ange-

treten. Die genauen Ergebnisse sind auf der Homepage verfügbar.

DTV I

Unsere 1. Mannschaft konnte nach einer verkorksten Hinserie zwar in

der 2. Saisonhälfte nochmal Boden gut machen. Am Ende reichte es

trotzdem nur für Platz 7 in der B-Liga. Das Relegationsspiel beim Kai-

serwerther SV (2. Der C-Liga) ging leider mit 1:2 verloren und der Ab-

stieg konnte somit nicht verhindert werden.

DTV III

Die 3. Mannschaft hatte sich zu Beginn der letzten Saison neu zusam-

mengefunden. Mit einem alten Kern und ein paar neuen SpielerInnen

konnte der Trainings- und Spielbetrieb stabilisiert werden. So wurde

sogar die C-Liga gewonnen. Mit zusätzlicher Verstärkung geht’s dann

jetzt in der B-Liga weiter. Hier das Foto nach dem letzten Pflichtspiel:


17

DTV IV

Zuwachs hat auch die 4. Mannschaft erhalten. Im Laufe der Saison wur-

de sanft ein Generationswechsel ein ge leitet. Neue junge SpielerInnen

ergänzen das bestehende Team in der B-Liga. Auch hier wurde eine

starke Sai son gespielt mit ein paar Wechseln an der Tabellenspitze.

Nach der Rückrunde stand Platz 2 und die Re le gation um den Aufstieg

in die A-Liga fest. Die Relegation gegen Traktor Flingern wurde deut-

lich gewonnen. Der bisherige Spielertrainer, Stefan Haupt, tritt von sei-

nem Amt als Trainer zurück. Hier wird noch nach einem Ersatz gesucht.

DTV V

DTV V konnte in der D-Liga den 7. Platz und die Relegation erreichen.

Das Entscheidungsspiel gegen die Sport-Spiel-Bühne Bilk konnte

nach einem knappen und spannenden Spiel gewonnen und dadurch der

Klassenerhalt gesichert werden.

Saison 2011/12

Somit sind wir in der kommenden Saison mit jeweils einem Team in den

Ligen A-D vertreten. Die neue Saison beginnt Ende September 2011.

Spielgruppen

Nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle unsere Spielgruppen, die

Donnerstag und Freitag trainieren aber nicht an der Hobby-Mixed-Liga

teilnehmen.

Wie auch für die anderen Teams würden wir uns hier über neue Mitspie-

lerInnen freuen, die mit Volleyball Vorkenntnissen zu einem Schnup-

pertraining kommen.

Kontakt per E-Mail an volleyball@duesseldorfertv.de .

Beachen

In den Sommerferien geht das Training auf unserer schönen Beach an-

lage auf dem Vereinsgelände weiter. Vielen Dank an Ralf Gottschling,

der wie in den letzten Jahren, die Beachplatzpflege organisiert und

nicht an persön lichen Einsatz spart, um unsere Beachanlage so gut in

Schuss zu halten. Ralf Vißers


Dies und das

Unser Sommerfest 2011

Die Organisatoren hatten wieder viel Zeit und Energie in die Vorberei-

tung unseres Festes gesteckt. Da der bis herige Titel Saisoneröffnung

nicht mehr zum Termin im Sommer passte, sollte es in diesem Jahr

zum ersten Mal „DTV-Sommerfest“ heißen. Ob das Wetter auch zum

Titel des Festes passen würde, war in den letzten Tagen vor dem Fest

die bange Frage, die sich alle Organisatoren und Helfer gestellt haben.

Denn die Wetter vor her sa gen ließen Böses erahnen.

Doch als es am 16. Juli um 15 Uhr losgehen sollte, war der Wetter-

gott zum DTV zunächst einmal gnädig. Bei Trockenheit und angeneh-

men Temperaturen konnte das Sportprogramm zum Zuschauen und

Mitmachen vor zahlreichen Besuchern starten. Den Auftakt machte die

Gruppe aus dem Video Clip Dancing mit Lyn Samson, die wieder viel

Applaus bekam. Es schlossen sich weitere Vorführungen aus Aerobic,

Beachvolleyball, Leicht athletik und Tennis an. Besondere Aufmerk-

samkeit fand der Auftritt der Kindergruppe aus der Karate-Abteilung,

die in ihren weißen Anzügen ein imposantes Bild abgaben. Die Feuer-

wehr bot uns von ihrer Drehleiter aus wie der einen hervorragenden

Ausblick über den DTV-Sportplatz und den angrenzenden Grafenberger

Wald. Hö he punkt für die Kinder war die Spaß-Olympiade, die unsere

Jugendwartin Lena auf die Beine gestellt hatte. Auch mit Kletterfelsen,

Kinderschminken und Tischtennis hatten die Kinder sichtbar Spaß. Für

das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen, Bier und Grillgut, Sala-

ten und Cocktails gesorgt. Um das gemütliche Beisammensein noch

stärker zu betonen, war für den Abend erstmals Live-Musik geplant.

Leider wollte das Wetter gegen 18 Uhr nicht mehr so mitspielen wie

noch am Nachmittag. Dennoch ließen sich zahl reiche wasserfeste Mit-

glieder des DTV nicht vom schlechter werdenden Wetter vertreiben und

blieben noch lan ge. So bekam Solo-Sänger Thomas Schreiber, der mit

seinem breiten Repertoire überzeugte, auch noch seinen verdienten

Beifall.

Zum Schluss sei allen gedankt, die bei der Planung und Durchführung

des Festes auf verschiedenste Weise mitgewirkt haben. Ohne Euch

wäre unser Fest nicht möglich! Christian Stövesand


19

Für die Hilfe in der Cafeteria zum Sommerfest 2011 in Form von

Kuchenspenden und Spenden für Sahne etc. möchte ich mich

recht herzlich bedanken. Auch für das Tischdecken, waschen

und mangeln mein Dankeschön.

Im Namen aller Sportfreunde Linde Lackmann


21

Ein Sommermärchen???

Ja, vielleicht schon. Denn Märchen beginnen häufig mit „Es war ein-

mal…“ Es war also einmal eine gute Idee: Wir planen und veranstalten

ein fröhliches Sommerfest für unsere Mitglieder und deren Freunde,

damit wir mal alle zusammen einen schönen Tag verbringen, und uns

über unsere Sportgruppen und andere Themen austauschen können.

Wie in jedem Märchen, gibt es Hindernisse, die zunächst überwunden

werden müssen. „Wann soll denn das Fest stattfinden?“ – „Gibt es da

noch andere Events in der Stadt?“ – „Können an dem Tag die Übungslei-

ter und der Vorstand?“ – „Was kostet das?“ – „Wer hilft wann und wo?“

– „Wer macht was für Programm?“ – „Wer räumt später auf?“

Fragen über Fragen und das sind bei Weitem nicht alle! Und wenn man

dann glaubt, alles ist geregelt, werden wichtige Leute beruflich ge-

blockt, der Wettergott hat mit dem einen oder anderen noch eine Rech-

nung offen oder, oder, oder... Dann gibt es da noch die bösen Feen, die

immer gerade dann noch hier und da ein Kindergarten- oder Schulfest

herbeihexen, wenn man die Eltern als Helfer oder Festgäste braucht.

Bekämpft von Elfen und anderen guten Geistern, die mit köstlichen

Speisen und verführerisch süßem Trunk locken. Manch einer suchte

nach dem passenden Zauberspruch, der alle Mitglieder des DTVs dazu

bewegt, mit großer Freude das Fest zu besuchen, alle Omas, Tanten

und andere Verwandte im Schlepptau. Dabei konnten die Organisato-

ren in diesem Jahr sogar mit einem großartigen Minnesänger, der auch

beim Publikum sehr gut ankam und einer ziemlich lautstarken Band,

die wirklich alles gegeben hat, aufwarten.

Und wie in jedem guten Märchen, gibt es dann den Helden, der alles gut

werden lässt, der quasi mit magischen Kräften für das Fest und dessen

Erfolg kämpft, der unermüdlich nach Helfern ruft, gute Stimmung ver-

breitet, Gespräche führt mit den wichtigen Leuten, sich todesmutig in

Stücke reißen lässt, um dann siegreich am Ende des Tages nach Hause

zu gehen.

Danke, Christian Stövesand! ...und all seinen Mitstreiter/innen!

Und wenn sie nicht beruflich oder anderweitig verhindert sind, dann

kommen sie sicher im nächsten Jahr wieder… oder?! Edith


Dies und das

Kegelausflug vom 19. – 22. Juni 2011

einiger Ski-Fans des DTV von 1847 nach Boppard am Rhein

So mancher Ski-Fan freute sich auf den diesjährigen Kegelausflug.

Gegen 14.00 Uhr trafen alle wohl behalten in Boppard ein. Gespannt

waren wir nun auf unser Hotel „Bellevue Rhein hotel“. Es ist ein tolles

Haus mit alter Pracht direkt am Rhein gelegen. Nach einem kleinen

Imbiss und Zimmerbelegung erkundeten wir das kleine Städtchen und

waren überrascht von der schönen Einkaufsstraße. Zum Abendes-

sen gab es „Himmel und Äad“. Voller Neugierde warteten wir auf das

Menü. Soll ich verraten, wie es uns geschmeckt hat? Einfach köstlich!

Es entpuppte sich als gebratenes Forellenfilet auf Kartoffelpüree und

Gewürztraminer mit einem großen Apfelring und einer gebratenen Le-

berwurstscheibe. Dazu gab es ¼ l Weißwein. Alle waren zufrieden und

begaben sich später auf ihr Zimmer.

Montag ging es zunächst per Eisenbahn nach Koblenz. Wir wollten auf

die „Buga“. Am Bahnhof standen Busse bereit, die uns zum Schloss

fuhren. Anschließend brachten uns Gondeln auf das Gelände mit Blick

auf die „Fes tung Ehrenbreitstein“. Inzwischen regnete es und wurde

ungemütlich. Trotzdem drängten sich viele Besucher die Wege entlang.

Eigentlich waren wir etwas enttäuscht von den wenigen Blu men, die

wir vorfanden. Vielleicht waren die Frühlingsblumen jetzt verblüht und

die Sommerpracht kommt erst noch. Durchgefroren und mit nassen

Füßen erreichten wir nach Stunden unser Schiff gen Boppard. Diens-

tag war uns das Wetter hold. In Koblenz hatten wir eine Stadtführung

gebucht. Auf dem großen Markt platz luden viele Restaurants und Kaf-

fees zum Verweilen in der Sonne ein. Mittwoch, am Abreisetag, wollten

wir noch eine Burg besichtigen. Hoch über dem Rhein thronte „Schloss

Stolzenfels“ bei Koblenz. Wir mussten zum Schloss zu Fuß hoch und

hatten nun einen tollen Blick auf unseren Vater Rhein und die verschie-

denen Schlossgärten. Zum Schluss donnerte es kräftig. Im Laufschritt

erreichten wir unsere Autos und schon ging ein ordentlicher Platz-

regen nieder. Einen kleinen Imbiss nahmen wir noch in der Königs-

bacher Brauerei ein, die auf unserem Weg lag.

Glücklich waren wir, dass Uschi (mit Rollator) und Günter (im Roll-

stuhl) alles so gut mitmachen konnten. Ich hoffe, dass es allen gefallen

hat. Danke an Erni und Manfred für die Organisation. Bis nächstes Jahr

zum Kegelausflug, wo hin? Gut Holz Maria Waßmann


Dies und das

Mai-Wanderung der Skiabteilung

Hallo Wonnemonat Mai! Herrlicher Sonnenschein. Na ja, wenn Engel

wandern! Pünktlich um 10.00 Uhr trafen sich 28 Ski-Fans in Mettmann

am Parkplatz „Schwarzbachstraße“. Zur Stärkung erhielt gleich jeder

Teilnehmer von Linde ein kleines eisgekühltes Fläschchen „Orange

mit Wodka“. Einfach lecker. Sofort liefen die Beine wie von selbst. Linde

hatte wieder eine tolle Strecke ausgesucht, insgesamt 13 km bergauf

und bergab. Rechts und links begleiteten uns stets die herrlich gelb

blühenden Rapsfelder und dazu der stahlblaue Himmel. Da macht

doch das Wandern große Freude. Ich kam mir vor wie im Urlaub.

Gegen Mittag kehrten wir etwas abgekämpft von der Hitze im Land-

gasthaus „Bibelskirch“ auch „der grüne Gaumen“ genannt ein. Die von

uns vorher ausgesuchten Speisen (Linde zeigte uns eine Auswahl)

schmeckten allen köstlich. Aus der Skikasse spendierte uns Linde noch

einen Kaffee oder anderes Getränk. Gestärkt und ausgeruht machten

wir uns dann wieder auf dem Rückweg. Manchmal an tollen Villen mit

blühenden Gärten vorbei. Wieder in Mettmann angekommen, steuer-

ten die meisten Wanderer ein Lokal an und schleckten einen großen

Eisbecher. Linde, wir danken dir wieder für die tolle Organisation und

hoffen auf nächstes Jahr wieder mit einer Mai-Wanderung ins Grüne.

Ski Heil Maria Waßmann


25

38 neue Mitglieder!

Herzlich Willkommen!“

Badminton

Petra Liebrand

Alexander Gieseke

Erika Halbauer

Eltern/Kind

Marie-Christin Meyer

Natascha Meyer-Renck

Anna Clara Woestmeyer

Katrin Woestmeyer

Karate

Salima-Nora Aabbadi

Marika Ajima

Viet Anh Dung

Shan Hettiaratchige Perera

Hajar Maatoug

Kai Rademaker

Kinderturnen

Lilian Hepp

Carolina Thiele

Leonard Quintus

Leichtathletik

Niklas Beumer

Vincent Beumer

Jamie Fromm

Manon Junggebauer

Marla Junggebauer

Jonas Nießen

Marie Christine Reiter

Nora Rüdinger

Anna Carlotta Scheffler

Christoph Schmeisser

Malina Steingart

Tony Titus Wolters

Ski

Jürgen Gerlach

Claudia Mellein

Tennis

Sebastian Bauer

Georg Gress

Sang-Min Lee

Dorota Ujda

Video Clip Dance

Paula Pust

Lena Vos

Volleyball

Sandra Drees

David Winkelmann


Mitteilungen der Geschäftsstelle

Mitgliedsbeitrag

Der Jahresbeitrag wird zum 15. Februar per Lastschrift eingezogen.

Mitglieder, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, werden gebe-

ten, den Beitrag bis spätestens Ende Februar zu entrichten.

Beiträge 2011 (in Euro)

Hauptverein

Alter Überweisung Lastschrifteinzug 1)

2-6 69,00 60,00

7-25 89,00 80,00

26-64 119,00 110,00

65-90 89,00 80,00

Familie 2) — 250,00

Fördermitglied — 60,00

Aufnahmegebühr 3) 2-25 Jahre 8,00

Aufnahmegebühr 3) ab 26 Jahre 11,00

Abteilungsbeitrag (zusätzlich zum Jahresbeitrag) 3)

Alter Abteilung Jahresbeitrag

Erwachsene Aerobic 15,00

Erwachsene Ski 5,00

Erwachsene Wirbelsäulengymnastik 10,50

Erwachsene Riege Jahn 12,00

Erwachsene Gymnastik 5,50

Erwachsene Volleyball 6,00

1) wenn eine Einzugsermächtigung erteilt wurde

2) max. 2 Mitglieder der Altersklassen 26-64 bzw. 65-90

3) werden zusammen mit der Jahresabrechnung erhoben


27

Kündigungen

Der Austritt aus dem Verein zum Ende des laufenden Kalenderjahres ist

der Ge schäfts stel le schriftlich bis spätestens 15. November mitzuteilen.

Verspätete Aus tritts erklärungen wirken erst zum Ende des näch sten

Kalenderjahres. Das Mitglied bleibt bis dahin beitragspflichtig.

Adressen / Kontoänderungen

Bitte teilen Sie uns nach einem Umzug Ihre neue Anschrift umgehend

mit. Es besteht sonst die Gefahr, dass unsere Post Sie nicht erreicht.

Gleiches gilt für eine Än der un gen Ihrer Bankverbindung, da wir sonst

Ihren Mitgliedsbeitrag nicht einziehen können. Dies ist wiederum mit

Kosten verbunden, die wir von unseren Mitgliedern zurückfordern

müssen.

DTV 1847 e.V.__ Staufenplatz 10__40629 Düsseldorf__0211 . 66 66 37__

Fax 0211 . 691 08 47__www.duesseldorfertv.de__ geschaeftsstelle duesseldorfertv.de

Bankverbindungen Konto 101 118 47__BLZ 300 501 10__Stadtsparkasse Düsseldorf

Konto 172 322 0__BLZ 300 400 00__Commerzbank Düsseldorf

Geschäftsstelle Dienstag 10 - 12 Uhr und Donnerstag von 16 - 18 Uhr

Vereinsgaststätte Familie Pawlowski__02 11 . 68 21 85

Montag – Freitag ab 11 Uhr __Samstag und Sonntag ab 10 Uhr

Impressum: Die nächste Turner kunde erscheint im November 2011. Redaktionsschluss ist

am 15. Oktober 2011. Sämtliche Manuskripte, Vorlagen, und Einsendungen bitte an

redaktion duesseldorfertv.de oder an die DTV-Geschäftsstelle. Die Redaktion behält sich

vor, Beiträge zu kürzen. Artikel, die mit vollem Namen gekennzeichnet sind, stellen nicht

in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar. Die Bezugskosten sind im Mitgliedsbeitrag

enthalten.

Herausgeber: Düsseldorfer Turnverein von 1847 e.V.

Redaktion: Christine Troeder, Oliver Iserloh (www.schoene-aussichten.com)

Fotos: www.flickr.com, www.aboutpixel.de, www.pixelquelle.de und Autoren

Titelfoto: Lena Wolters

Druck: infotex KDS-Graphische Betriebe GmbH, 80339 München

Postvertriebsstück G 9963


Trainings-Sportprogramm Sommer 2011

Aerobic und Bodyforming Mo. 19.00 –20.30 TD Rot Weiss

Fr. 19.00 –20.30 Brehm-Schule

Badminton Mo. 19.30 –21.30 Heinrich-Heine-Gesamtschule

Gymnastik Di. 18.00 –20.00 St. Benedikt

Mi. 20.00 –21.30 Brehm-Schule

Jedermannsport Mo. 20.00 –22.00 Studienhaus

Karate Mo. 18.30 –19.30 Brehm-Schule

Mo. 19.30 –21.00 Brehm-Schule

Mo. 21.00 –22.00 Brehm-Schule

Mi. 18.30 – 20.00 Brehm-Schule

Kinderturnen Mo. 16.30 –17.30 Brehm-Schule

Mo. 17.30 –18.30 Brehm-Schule

Mi. 16.30 –17.30 Brehm-Schule

Mi. 17.30 –18.30 Brehm-Schule

Mutter-Vater-Kind Di. 17.00 –18.00 Brehm-Schule

Do. 17.00–18.00 Brehm-Schule

Fr. 16.15 –17.15 Brehm-Schule

Leichtathletik Mo. 16.00 –17.00 DTV Sportplatz

Mo. 16.30 –18.00 DTV Sportplatz

Mo. 17.00 –18.30 DTV Sportplatz

Mo. 17.00 –19.00 DTV Sportplatz

Mo. 18.00 –20.00 DTV Sportplatz

Mi. 18.00 –20.00 DTV Sportplatz

Do. 17.00 –18.30 DTV Sportplatz

Fr. 17.00–19.00 DTV Sportplatz

Fr. 17.00 –19.00 DTV Sportplatz

Rückenfit (Kurs) Mi. 19.00–20.00 TD Rot Weiss

Seniorinnen „Happy Oldies“ Do. 14.45 –16.00 Senioren-Residenz

Ski / Beweg Dich 50 plus (Kurs) Do. 19.00 –20.00 Brehm-Schule

Tennis n.V. / Tennis-Abt. DTV-Sportanlage, bzw. Tennishalle / Team

Video Clip Dance Do. 18.15 –19.15 Brehm-Schule

Volleyball Mo. 20.00 –22.00 Heinrich-Heine-Gesamtschule

Di. 20.00 –22.00 Realschule Schwannstraße

Mi. 20.00 –22.00 Grundschule Flurstraße

Do. 20.00 –22.00 Riehl-Kolleg

Do. 20.00 –22.00 KGS- St.-Bruno-Schule

Fr. 20.00 –22.00 Heinrich-Heine-Gesamtschule

WS-Gymnastik Mo. 18.00 –19.00 Heinrich-Heine-Gesamtschule


29

Details Kursangebote siehe Umschlag -Rückseite

Altenbergstr. 101 Edith Wolters mwE

Karl-Müller-Str. 25 Lena / Edith Wolters mwE

Graf-Recke-Str. 162 Burkhard Romberg mwE

Charlottenstr. 110 / Klosterstr. 26 Ulrike Davids wE

Karl-Müller-Str. 25 Christa Neufeind wE

Lacombletstr. 9 n.n. mwE

Karl-Müller-Str. 25 Mario Evertz mwKJ ab 8 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Peter Meuren mwEA

Karl-Müller-Str. 25 Shuzo Imai mwJEF

Karl-Müller-Str. 25 Mario Evertz mwKJE ab 8 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Kirstin Horney / Sabine Schwarze mwK 6–8 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Kirstin Horney / Sabine Schwarze mwK 8–10Ja

Karl-Müller-Str. 25 Meike Kreutel / Elisabeth Meyer mwK 4–5 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Meike Kreutel / Elisabeth Meyer mwK 5,5–6,5 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Susanne Jaworek / Marianne Herwig mwK 3–4 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Lena Wolters mwK 1,5–2 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Lena Wolters mwK 1,5–4 Ja

Staufenplatz 10 Lena Wolters / Marisa v. Drunen mw 4–6 Ja

Staufenplatz 10 Meike Kreutel / Linda Hinz mw 9-11 Ja

Staufenplatz 10 Lena Wolters / Marisa v. Drunen mwJE 6-8 Ja

Staufenplatz 10 Sven Nigrin mw 14-17 Ja

Staufenplatz 10 Hans Büscher mw ab 14 Ja

Staufenplatz 10 Ute Böggemann SJE Sportabz.

Staufenplatz 10 Dietmar Schneck mw 6-9 Ja

Staufenplatz 10 Dietmar Schneck mw 10-14 Ja

Staufenplatz 10 Hans Büscher mw B 14 Ja

Altenbergstr. 101 Edith Wolters mwE

Ernst-Pönsgen-Str. 1 Christa Neufeind wE ab 60 Ja

Karl-Müller-Str. 25 Ursula Wuttke mwSJE

mwSJEAF

Karl-Müller-Str. 25 Lyn Samson mw 10–16 Ja

Graf-Recke-Str. 162 Thorsten Konow mwE

Schwannstr. 5 Ralf Vissers mwE

Flurstr. 59 Ralf Gottschling mwE

Am Hackenbruch 35 Sven Hagen mwE

Kalkumer Str. 85 Richard Kosela / Rainer Kinast mwE

Graf-Recke-Str. 162 Klaus Müller mwE

Graf-Recke-Str. 94 Jenny Reisgen mwE

m = männlich w = weiblich K = Kinder J = Jugend S = Schüler/-innen A = Anfänger E = Erwachsene Ja = Jahre Jg = Jahrgang F = Fortgeschrittene


sparsam

sicher

stabil

Das Hochleistungsfenster

der Zukunft! Weru-Thermico

Tauschen Sie jetzt Ihre alten Fenster gegen neue Weru-Thermico-

Hochleistungsfenster aus und profi tieren Sie von: weniger Heizkosten,

höherer Sicherheit, mehr Tageslicht!


31

Der DTV und seine Abteilungen.

Aerobic Edith Wolters / Ludenberger Straße 9 / 40629 D /

0211 66 66 37 / ewolters61 web.de

Altersturnen n.n.

Badminton Burkhard Romberg / buromberg gmx.de

Gymnastik Edith Wolters / Ludenberger Straße 9 / 40629 D /

0211 66 66 37 / ewolters61 web.de

Jedermannsport Ernhild Förster / Mörsenbroicher Weg 177a / 40470 D /

0211 62 72 10 / ernhildforerster t-online.de

Karate Wolfgang Laumanns / Gustav-Poensgen-Straße 65 / 40215 D /

0211 33 04 46 / 0177. 477 44 11

Kinderturnen Dr. Kirstin Horney / Simrockstraße 52 / 40235 Düsseldorf /

0211 69 12 203 / k.horney t-online.de

Leichtathletik Ute Böggemann / Plochinger Straße 5 / 40593 D /

0211 37 47 65 / Dienst 0211 361 02 50

Mutter-Vater-Kind Lena Wolters, Ludenberger Straße 9 / 40629 D /

0211 66 27 13 / lenawol web.de

Riege Jahn Bernhard Kolbe / Maybachstraße 16, 40470 D / 0211 63 73 53 /

bernhard-kolbe t-online.de

Seniorensport Helly Golombek / Weseler Straße 50 / 40239 D /

0211 61 56 86

Ski Linde Lackmann / Hasselbeckstraße 95 / 40822 Mettman /

02104 5 46 91

Tennis Dieter Sander / Cloppenburger Weg 5 / 40468 D /

0211 42 95 83 / dgsander t-online.de

Volleyball Ralf Vißers / Heinrich-Nauen-Straße 5 /41470 Neuss /

02137 92 89 55 / 0172 743 95 32 / volleyball duesseldorfertv.de

Volleyball (Beach) Ralf Gottschling / Hoffeldstr. 21 / 40235 D /

0211 68 52 31 / 01 72 . 233 03 86

DTV 1847 e.V. / Staufenplatz 10 / 40629 Düsseldorf / 0211 66 66 37 /

Fax 0211 691 08 47 / www.duesseldorfertv.de / geschaeftsstelle duesseldorfertv.de

Geschäftsstelle / Dienstag 10 - 12 Uhr und Donnerstag von 16 - 18 Uhr

Bankverbindungen

Konto 101 118 47 / BLZ 300 501 10 / Stadtsparkasse Düsseldorf

Konto 172 322 0 / BLZ 300 400 00 / Commerzbank Düsseldorf

Vereinsgaststätte / Klaus Pawlowski / 02 11 . 68 21 85

Montag – Freitag ab 11 Uhr / Samstag und Sonntag ab 10 Uhr


* Preis für Vereinsmitglieder / **Nichtmitglieder

Postvertriebsstück – Gebühr bezahlt – G 9963

DTV von 1847 e.V. – Staufenplatz 10 – 40629 Düsseldorf

DTV-Kursangebote

Rückenfit

Aufrecht und mobil im Alltag, durch

ein abwechslungsreiches Ganzkörper-

Training mit Musik

Grundlage des Trainings ist ein erprobtes

Pro gramm des Landes-Sportbundes zur Prä-

vention des Halte- und Bewegungsappara-

tes. Da die Übungsleiterin über das Siegel

„Sport pro Gesundheit“ verfügt, werden die

Kosten bei vielen Krankenkassen zu einem

Großteil auf Anfrage zurückerstattet.

Neben der Musik erhält das Training ab-

wechslungsreiche Impulse durch den Ein-

satz von Therabändern, Kurzhanteln, Ba-

lance Pads, Flexibars und Redondobälle.

Jede Einheit enthält Elemente aus den Be-

reichen Ausdauer, Kraftausdauer, Koordi-

nation und Beweglichkeit.

Der Kurs ist ausgerichtet auf Menschen,

die aktiv(er) werden wollen, um Rückenbe-

schwerden und anderen gesundheitlichen

Folgen durch Bewegungsmangel vorzubeu-

gen, vorausgesetzt, es bestehen keine be-

handlungsbedürftigen Erkrankungen.

12,- Euro* / 60,- Euro**

10 x 60 Minuten

Einstieg ist jederzeit möglich

TD Rot-Weiss, Altenbergstraße 101

Mittwoch 19.00 – 20.00 Uhr

Beweg Dich 50 plus:

Sommertraining der Skiabteilung

Auf dem Sportplatz schulen wir 30 Minuten

unsere Koordination und Beweglichkeit.

Anschließend trainieren wir Kraft, Schnel-

ligkeit und Ausdauer durch Nordic-Walking

oder Joggen im Grafenberger Wald. Ausge-

bildete Trainer begleiten uns.

12,- Euro* / 48,- Euro **

10 x 90 Minuten

Einstieg ist jederzeit möglich

DTV-Sportplatz und Grafenberger-Wald

Donnerstag 18:30 bis 20:00 Uhr

Leitung:

Ursula Wuttke (Physiotherapeutin

und Nordic-Walking Trainerin)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine