Wasserstoffchemisorption an einfachen Metallclustern - KOPS ...

kops.ub.uni.konstanz.de

Wasserstoffchemisorption an einfachen Metallclustern - KOPS ...

2. Stand der Forschung

6−9meV, untersucht. Experimente mit ultravioletten Wellenlängen, 6,4eV und 7,9eV für

einen sehr weiten Bereich der Atomanzahl gelang Taylor et al. [81]. Das Verschwinden

der gerade / ungerade Alternierung der Elektronenaffinität ab n=40 wurde beobachtet.

Mit 4,66eV spektroskopierten Pettiette et al. den Größenbereich von n=6−40 und ent-

deckten die erwarteten Schalenabschlüsse bei n=8,20,40 und die Unterschalenabschlüs-

se bei n = 14,34 [95]. Handschuh et al. [96] zogen zum Vergleich ihrer Spektren noch

Natriumcluster heran. Sie zeigten eine starke Delokalisierung der s-Elektronen.

Cha et al. [97] entdeckten bei ihren Aufnahmen mit 6,4eV die verschiedenen Verbrei-

terungsmechanismen wie Shake-Up-Prozesse und Multiplettsplitting (siehe Kap. 3.2.2).

Alle Spektren stimmen gut überein, was die Verlässlichkeit der Methode der Photoelektro-

nenspektroskopie zeigt:

28

Abbildung 2.12: Vergleich von drei

Photoelektronenspektren von Cu − 6

der Gruppen von Ganteför, Line-

berger und Smalley [81, 93, 94].

Der Unterschied im dritten Spek-

trum kommt durch unterschiedliche

Wirkungsquerschnitte für die höhere

Photonenenergie.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine