Wasserstoffchemisorption an einfachen Metallclustern - KOPS ...

kops.ub.uni.konstanz.de

Wasserstoffchemisorption an einfachen Metallclustern - KOPS ...

5. Ergebnisse und Diskussion

5.4.2. Ag2 − -, Ag2H − - und Ag − 3 -Cluster

Abbildung 5.18: PES von Ag − 2 ,

Ag2H − und Ag − 3

. Die Struktur

des Clusterhydrids ähnelt wieder

dem Cluster mit der gleichen Ge-

samtatomzahl. Beide Peaks „A“

liegen innerhalb der Messgenau-

igkeit wieder bei gleichen Bin-

dungsenergien.

Ein Vergleich der Spektren von Ag − 2 und Ag2H − ergibt keine Gemeinsamkeiten: Der

schwachgebundene Peak „A“ des Ag − 2

ist beim Hydrid nicht zu finden. Der erste Peak

des Dimerhydridclusters findet sich erst bei 2,6eV. Der zweite Peak des Hydrids „B“ fin-

det sich erst bei≈ 4,0eV. Es gibt hier keine Entsprechung des reinen Clusters. Ein anderes

Bild zeigt der Vergleich von Ag2H − mit Ag − 3

. Beide Peaks „A“ liegen an fast der gleichen

Stelle, „AAg2H“=2,57eV und „AAg3 = 2,50“eV. Die tiefer liegenden Zustände der Peaks

„B“ liegen nur ca. 0,4eV auseinander, „B“ für Ag − 3 bei 3,6eV und „B“ für Ag2H − bei

4,04eV.

84

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine