Gemeindebrief August/September/Oktober 2010 - Evangelische ...

kreuz.kirchengemeinde.bliesendorf.de

Gemeindebrief August/September/Oktober 2010 - Evangelische ...

14 Termine für die Kirchengemeinde Termine für die Kirchengemeinde 15

Für Interessenten:

Der Hauskreis trifft sich in

Fichtenwalde bei Familie

Dunker (Tel. 033206/21415)

Gemeindeausflug am 3. September

Es ist wieder soweit. Alle Gemeindemitglieder aus Bliesendorf,

Kanin, Fichtenwalde und Ferch sind herzlich zur diesjährigen

Gemeindefahrt eingeladen. Wir wollen am Freitag,

dem 3. September nach Magdeburg fahren. Der Bus startet

um 8.00 Uhr am Gemeindezentrum in Fichtenwalde.

Folgendes Programm ist vorgesehen:

1-stündige Führung durch den Magdeburger Dom

Kleiner Stadtbummel mit Mittagessen.

2,5 h Dampferfahrt zum Wasserstraßenkreuz der Elbe

mit Kaffeetrinken an Bord .

Anmeldung und Bezahlung (36 EUR p.P. für Bus, Domführung

und Dampferfahrt ) bitte bis 25. August bei

Monika Gärtner, Berliner Allee 75, Fichtenwalde;

Tel.: 033206/62991.

■■

■■

■■

Hauskreis

Unsere Gemeinde ist wieder etwas lebendiger geworden:

Einige Fichtenwalder haben im Frühjahr einen Glaubenskurs

in Brück besucht und treffen sich nun weiter in einem Hauskreis.

Wozu braucht eine Gemeinde Hauskreise?

Es gibt eine biblische Grundlage: Die neutestamentliche Gemeinde

hatte zwei Schwerpunkte: den Gottesdienst und die

Hausgemeinschaft. Auch Martin Luther hatte sich für Hauskreise

stark gemacht. Sie ermöglichen Gemeinschaft und

verlässliche Beziehungen. Kein Ort ist für das Zum-Glauben-

Kommen und Wachstum der Christen besser geeignet als

die Häuser der Christen.

Hauskreise ermöglichen ganzheitliches Leben. In den Hauskreisen

lernt man sich kennen, redet, lebt miteinander, teilt

sich seine Sorgen und Freuden mit. Man lernt beten und

singt gemeinsam, da wird Seelsorge geübt.

Wer in den Hauskreis geht, der geht auch in den Gottesdienst.

Und der profitiert auf jeden Fall davon, dass man

dort Menschen begegnet, die sich kennen und miteinander

leben, nicht nebeneinander. Manfred Gärtner

Wir suchen ab 1. Oktober 2010

eine neue Gemeindesekretärin

Sie sind Mitglied der ev. Kirche, suchen eine neue Herausforderung

und möchten die Arbeit einer ev. Kirchen-gemeinde

mit 10 Wochenstunden aktiv unterstützen.

Sie finden es besonders interessant, dass Ihre Aufgaben im

Gemeindesekretariat und in der Gemeindearbeit liegen.

Deshalb sind Sie motiviert, folgende Aufgaben verantwortungsvoll

durchzuführen:

Organisation und Durchführung der Arbeit im Gemeindebüro

in enger Zusammenarbeit mit dem Pfarrer und dem

Gemeindekirchenrat

Organisatorische Begleitung von Mitarbeitern im Einsatz

für die Gemeinde

Informationsaustausch und Zusammenarbeit mit dem

Kirchlichen Verwaltungsamt

Mitarbeit bei der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen

und Zusammenkünften der Gemeinde

Sie können am Computer mit Word und Excel arbeiten.

Für die Einarbeitung in andere Computerprogramme sind

Sie offen.

Die Bezahlung erfolgt nach Tarifvertrag TV-EKBO.

Wenn sie sich für diese Arbeit geeignet halten, freuen wir

uns über Ihre Bewerbung an das Pfarramt Bliesendorf.

■■

■■

■■

■■

■■

Kunstausstellung „Anfang und Ende“

Die Ausstellung „Anfang und Ende“ ist noch in den Sommermonaten

in unseren Kirchen zu sehen. Sie wurde am 27. Juni

in den Kirchen Bliesendorf, Kanin und Fichtenwalde in einer

bisher einmaligen Kirchentour eröffnet

Einladung zum Gemeindefest

Unser alljährliches Gemeindefest wollen wir in diesem Jahr

in Fichtenwalde am Sonntag, 19. September nach dem Familiengottesdienst

um 14.00 Uhr miteinander feiern: mit

fröhlichem Beisammensein an der vom Frauenkreis gedeckten

Kaffeetafel, regem Austausch von Pfanzen auf dem Basar,

mit Eine Welt Stand und buntem Treiben auch am Himmel

(Modelldrachensteigen).

Gemeindekirchgeld 2010

Auch in diesem Jahr wird

wieder das Gemeindekirchgeld

erbeten. Angeschrieben

werden alle, die

vermutlich keine Kirchensteuer

zahlen. Aus Gründen

des Datenschutzes

wissen wir nicht genau,

wer in diesen Kreis gehört.

Wir bitten daher um Vertändnis,

wenn es zu Irritationen

bzw. Nachfragen

kommt. Das Gemeindkirchgeld

ist eine freiwillige

Gabe. Haben Sie herzlichen

Dank, wenn Sie mit dem

Gemeindekirchgeld zum

Erhalt Ihrer Ortskirche

beitragen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine