gesunde Zähne! - beim Stadtmagazin Schwentinental!

stadtmagazin.schwentinental.de

gesunde Zähne! - beim Stadtmagazin Schwentinental!

November 2011

täglich vom 26. November bis zum 29. Januar

Heiß auf Eis!

www.schwentinental-on-ice.de


3. Jahrgang Nr. 11

www.schwentinental.de www.stadtmagazin-schwentinental.de


DR. HENF & PARTNER

RECHTSANWÄLTE

B A U E N

M I E T E

KAUFEN

E R B E N

HENF. D E

Fachanwälte für

Bau- und Architektenrecht,

Miet- und Wohnungseigentumsrecht,

Verwaltungsrecht,

Verkehrsrecht

Weitere Schwerpunkte:

Erb- und Betreuungsrecht,

Familienrecht,

Arbeits- und Dienstrecht,

Internet- und Wettbewerbsrecht

Kanzlei Kiel

Preetzer Str. 2

Penthouse 6./7. OG

24143 Kiel

Tel. 0431 / 66 65 66 - 0

Fax 0431 / 66 65 66 - 60

www.henf.de

Kanzlei Preetz

Kanzleihaus

Bahnhofstr. 20

24211 Preetz

04342 / 88 80 - 0

04342 / 88 80 -18

Schwentinental ist unser Markt.

Wir sind ein Familienbetrieb aus

Schwentinental und stehen Ihnen

rund um Ihre Immobilie zur Seite.

• Immobilienverkauf

• Hausverwaltung

• Immobilienbewertung

04307 - 8 234 999

www.raisdorfer.de


IMPRESSUM:

Herausgeberin und

verantwortlich i.S.d.P

für die Rubriken

„Aktuelles“, „Aus

dem Rathaus“ und

„Service“:

Stadt Schwentinental

Bürgermeisterin Susanne

Leyk

Theodor-Storm-Platz 1

24223 Schwentinental

Redaktion und Texte:

Susanne Leyk

Verantwortlich für die

Inhalte „Vereine und

Institutionen“ sind die

jeweiligen Vereinsvorsitzende

/ Verfasser

der veröffentlichten

Beiträge.

Layout, Herstellung

und Verlag:

naXus MedienService

Jörg Burckhardt

Am Klosterforst 52

24223 Schwentinental

Telefon: 04307-821922

info@stadtmagazinschwentinental.dewww.stadtmagazinschwentinental.de

Erscheinungsweise:

Zum Ende eines

Monates

Vertrieb: Zustellung

an alle erreichbaren

Haushalte der Stadt

Schwentinental

sowie an ausgewählte

Stellen: Rathaus,

Bürgerhaus u.v.m.)

Dieses Magazin ist mit

großer Sorgfalt und

Gewissenhaftigkeit bearbeitet.

Eine Gewähr

für Richtigkeit und Vollständigkeit

wird nicht

übernommen. Für

unverlangt eingesandte

Manuskripte, Fotos

und Druckvorlagen

wird keine Haftung

übernommen. Kürzungen

behalten wir

uns vor. Namentlich

gekennzeichnete

Artikel stimmen nicht

unbedingt mit der

Meinung der Herausgeberin

überein. Alle

Rechte vorbehalten.

Nachdruck, auch

auszugsweise nur

mit schriftlicher

Genehmigung der Herausgeberin.

Für nicht

erschienene Anzeigen

und Beilagen wird

keine Haftung übernommen.

Es gilt Anzeigenpreisliste

Nr. 01, die

Ihnen gern zugesandt

wird. Anfragen:

info@stadtmagazinschwentinental.de

Einige im Heft abgebildete

Grafiken/Fotos

sind von www.fotolia.

com

Liebe Schwentinentalerinnen!

Liebe Schwentinentaler!

Liebe Nachbarn

und Freunde unserer Stadt!

Vereine / Institutionen

Service

Editorial

Leider war der Sommer in diesem Jahr nicht so, wie wir ihn uns gewünscht

hatten. Aber die Schleswig-Holsteiner wissen ganz genau, es gibt kein

schlechtes Wetter, nur verkehrte Kleidung. In der Stadt Schwentinental gab

es nach der langen Sommerpause eine Reihe von Veranstaltungen der Verwaltung

oder der Vereine und Verbände. Erwähnen möchte ich die Seniorenfahrten

am 6. und 13. September 2011, die federführend von Herrn Grunwald

und seinem Team geplant und organisiert waren. Mit zwanzig Vereinen

und Verbänden feierte die Stadt am 17. September 2011 ihren diesjährigen

Weltkindertag bei fast sonnigem Wetter.

An der Rastorfer Mühle wurde am 21. September 2011 in einem feierlichen

Rahmen eine Gedenktafel für die Barackenlager in Klausdorf und

Raisdorf für Zwangsarbeiter enthüllt. Der Weltladen lud am 23.September

2011 zu einem „Fairgnügten“ Kaffeetrinken mit Frau Dorothee Köster von

Brot für die Welt ein. Der letzte Abschnitt des Wegenetzes für Wanderer,

Radfahrer und Reiter wurde am 24.9.2011 eröffnet. Jetzt stehen den Liebhabern

des Pferdesports 93 Kilometer Freizeitvergnügen zur Verfügung.

Die caritativen Verbände hatten am 1. Oktober 2011 zu einem Mitmachkonzert

für Kinder mit dem Liedermacher Mattias Meyer-Göllner in die große

Schwentinehalle eingeladen. Es war wie immer viel los in Schwentinental.

Es gibt aber noch einige wichtige Veranstaltungen in den nächsten Monaten:

Die Saison der Rathauskonzerte beginnt am 4.11.2011. Zum Volkstrauertag

lädt die Stadt am 13.11.2011 ein. Am 03.12.2011 findet die Seniorenweihnachtsfeier

in der Uttoxeterhalle statt.

Der Neujahrsempfang ist für den 8.1.2012 in der Schwentinehalle

festgelegt. Die Sportlerinnen und Sportler werden am 15. Februar 2012

in der Uttoxeterhalle geehrt. Schwentinental on Ice startet am 26.11.2011

und endet am 29.1.2012. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern der Verwaltung und bei allen ehrenamtlichen Helferinnen

und Helfern für ihr Engagement bedanken und wünsche allen eine

sonnige Herbstzeit. Monika Vogt, 1. stellvertretende Bürgermeisterin

Aus dem Rathaus Seite 04 - 18

Aktuelles Seite 19 - 23

Seite

Seite

24 - 48

49 - 60

Seite 3


Aus dem Rathaus

Am 26.9. tagte die Stadtvertretung. Wichtige

Punkte wie der Nachtragshaushalt standen

auf der Tagesordnung. Zu Beginn der Sitzung

wurde der Stadtvertreter Carsten Delle verabschiedet,

der Schwentinental verlässt und daher

sein Mandat niederlegen muss. Ich habe

seinen Einsatz für Klausdorf und Schwentinental

gewürdigt und ihm im Namen unserer Stadt

für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit

gedankt. Als Nachfolger habe ich dann Herrn

Yavuz Yilmaz verpflichtet, der als neues Mitglied

der CDU-Fraktion in den Ausschuss für

Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen gewählt

wurde.

Für Herrn Delle ist jetzt Herr Uwe Janz

Mitglied im Hauptausschuss. Da Carsten Delle

auch 1.stellvertretender Bürgervorsteher war,

musste hier eine Neuwahl erfolgen. Herr Willi

Kirschstein wurde einstimmig gewählt, Frau

Brigitte Ehlert wurde zur neuen 2.stellvertretenden

Bürgermeisterin gewählt, dieses Amt

musste Herr Kirschstein räumen.

Herr Jan Voigt, FDP, stellte an die Bürgermeisterin

die schriftliche Frage nach der derzeitigen

Situation des Raisdorfer Wochenmarktes,

der offensichtlich nicht sehr gut angenommen

wird. In der Antwort wurde dargelegt, dass die

Frequentierung von Wochenmärkten durch die

Vielzahl von Discountern und Frischemärkte

rückläufig ist. Zudem leben die Wochenmärkte

hauptsächlich von ihren Stammkunden, Neukunden

sind heutzutage kaum zu gewinnen.

Raisdorf muss die Entwicklung abwarten.

Öffentliche Äußerungen der Bürgermeisterin

Herr Sindt verlas folgende Stellungnahme

Seite 4

Die Bürgervorsteherin berichtet:

der SPD-Fraktion: In der Stadtvertretung vom

30.6.2011 hat die Bürgermeisterin in zwei Fällen

die Beantwortung von Anfragen von Stadtvertretern

in öffentlicher Sitzung verweigert. Es

handelt sich dabei

a) um eine kritisierende Anfrage der SPD-

Fraktion zu Abläufen im Zusammenhang mit

dem Besuch einer Schwentinentaler Delegation

in Schöneiche und

b) um ein Anfrage der Bürgervorsteherin zu

einem von Frau Leyk im Internet veröffentlichen

Zitat, die Bürgervorsteherin würde im

Zusammenhang mit der Abwahlinitiative „ein

falsches Spiel treiben“.

Hierzu stellt die SPD-Fraktion fest:

1. Die von der Bürgermeisterin zum

ersten Fall abgegebene Begründung, warum

sie die Fragen nur im nichtöffentlichen Teil

der Sitzung beantworten wolle, erwies sich

auch im Nachhinein als nicht stichhaltig. Die

im Protokoll der nichtöffentlichen Sitzung vom

30.6.2011 wiedergegebenen Darstellungen

hätten ohne weiteres in öffentlicher Sitzung abgegeben

werden können, um so der Öffentlichkeit

ein Bild über Grund und Hintergrund der

Anfrage zu ermöglichen.

2. Der gegenüber der Bürgervorsteherin

von Frau Leyk, Bürgermeisterin der Stadt

Schwentinental, in aller Öffentlichkeit gemachte

Vorwurf, die Bürgervorsteherin betreibe ein

falsches Spiel, ist auch nach Erörterung im

nichtöffentlichen Teil der Sitzung vom 30.Juni

bis heute weder begründet noch zurückgenommen

worden. Der Vorwurf ist, ebenso wie

andere im Zusammenhang mit der Anfrage der

Stadtvertreterin Sabine Sindt ins Protokoll aufgenommene

Wertungen durch die Bürgermeisterin,

haltlos.

Die SPD-Fraktion sieht die Transparenz

allen Verwaltungshandeln gegenüber der Bevölkerung

und ihrer gewählten Vertreter als

Aufgabe und Verpflichtung an. Dies gilt für die

Organe der Stadt in besonderem Maße. Das

Transparenzgebot wurde hier ohne Not verletzt.

Das wird von uns missbilligt!

Die unbegründete und auch auf Nachfrage

nicht belegte Behauptung, die Bürgervorsteherin

habe im Zusammenhang mit der zur Zeit

ruhenden Abwahlinitiative ein falsches Spiel


getrieben, weist die SPD-Fraktion zurück. Wir

bitten die Bürgervorsteherin, diese Erklärung

zum Protokoll zu nehmen. Volker Sindt, SPD-

Fraktion.

Nachtragshaushalt 2011

Diskrepanzen zwischen der Politik und

dem vorgelegten Haushaltsentwurf gab es bei

2 Positionen. Ungeklärt blieb die Verantwortlichkeit

des hohen Wasserverbrauches in dem

WC am Bahnhof, so dass die angemeldeten

22.100 € schon von der Verwaltung im Hauptausschuss

zurückgezogen wurden. Gestrichen

wurden einstimmig die Positionen, die mit dem

neuen Raumkonzept im Rathaus gekennzeichnet

waren. Der Mehrbedarf von rund 80.000

€ konnte nicht zufriedenstellend erklärt werden,

so dass diese Position gestrichen wurde.

Wenn eine ordentliche Beschlussvorlage vorliegt,

wird über eine überplanmäßige Ausgabe

entschieden werden. Ohne diese Positionen

wurde der Nachtragshaushalt einstimmig verabschiedet.

Neubau DRK Kindergarten

Dem endgültigen Bauprogramm, das in

den Fachausschüssen beraten wurde, wurde

einstimmig zugestimmt.

Beauftragter für Menschen mit Behinderung;

Hier: Erlass einer Richtlinie.

Auf Vorschlag des neuen Beauftragten wurde

eine Richtlinie für seine Arbeit erarbeitet. Ihr

wurde einstimmig zugestimmt.

Wahl der Delegierten für die Mitgliederversammlung

des Städtebundes

Als neues ordentliches Mitglied stehen

der Stadt Schwentinental 4 Abgeordnete mit

Stimmrecht zu. Einstimmig gewählt wurden

Angelika Lange Hitzbleck (SPD), Dr. Norbert

Scholtis (CDU), Gerd Dieckmann (SWG). Als

4. Mitglied hat die Verwaltung die Bürgermeisterin

vorgeschlagen. Lediglich die 3 Fraktionsvorsitzenden

und die beiden Einzelvertreter

stimmten diesem Vorschlag zu. Alle anderen

Stadtvertreter enthielten sich der Stimme.

Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeuges

für die FF Raisdorf

Einstimmig wurde die Verwaltung beauftragt,

in Zusammenarbeit mit der Ortsfeuer-

Aus dem Rathaus

Ihr

BaufInanzIerer

Ihr Mehrwert:

unabhängiger Vergleich

Persönliche Beratung

Eine Anfrage – Hausbanken

und Internetbanken

im Vergleich

Einbindung öffentlicher

Fördermittel

Individuelles Finanzierungskonzept

Anschlussfinanzierung

frühzeitig sichern

Keine Gebühren und Kosten

Was kann ich mir leisten?

verbraucherorientiert

bankenunabhängig

tGI finanzpartner Gmbh & Co. KG

unabhängige finanzmakler

Bahnhofstraße 28 · 24223 Schwentinental

tel.: 04307 - 82 49 80

Hermannstraße 10 · 20095 Hamburg

tel.: 040 - 3 99 99 06-20

info@tgi-partner.de

www.tgi-partner.de

Seite 5


Aus dem Rathaus

wehr Raisdorf die Ausschreibung des Tanklöschfahrzeuges

vorzubereiten und diese in

Auftrag zu geben. Die für die Beschaffung des

Fahrzeuges erforderlichen finanziellen Mittel in

Höhe von zurzeit 300.000 € sind in den Haushalt

2012 einzustellen.

Flächennutzungsplan

Für unsere Stadt muss ein neuer Flächennutzungsplan

aufgestellt werden. Nach den

Beratungen in den Fachausschüssen wurde

folgender Beschlussempfehlung einstimmig

zugestimmt:

Der ARGE B2K Bock- Kühle- Körner / Jänicke

+ Blank aus Kiel wird gem. Honorar- und

Leistungsermittlung vom 20.9.2011 der Auftrag

zur Erstellung eines Leitbildes und eines

F-Planes für die Stadt Schwentinental in Höhe

von 112.000 € brutto erteilt. Mit der ARGE B2K

ist ein Architektenvertrag auf der Grundlage

der HOAI-Honorarzone III - unterer Wert abzuschließen.

Kanalsanierungsmaßnahmen 2011 im OT

Klausdorf

Im Rahmen der kontinuierlichen Inspektion

des Kanalnetzes im OT Klausdorf wurde

ein weiteres Teilstück untersucht. Die hierbei

festgestellten Mängel mit hoher Priorität sollen

im Zuge der Sanierungsmaßnahmen beseitigt

werden.

Im Bereich folgender Straßen werden die

Maßnahmen durchgeführt: Südring (östlicher

Teil), Lerchenweg, Kirchensteig, Dorfplatz,

Dorfstraße /zwischen Klingenberg- und Schulstraße),

Meisenweg, Kiebitzweg, Wiesenhörn,

Teichstraße.

Der Firma Arkil Inpipe aus Hannover

wurde der Auftrag zur Durchführung der Kanalsanierungsmaßnahmen

2011 in Höhe von

254.739,91 € brutto einstimmig erteilt.

Umstellung der Straßenbeleuchtung auf

LED-Technik

Dem wirtschaftlichsten Anbieter, der Fa.

Philips GmbH aus Hamburg, wurde einstimmig

der Auftrag zur Lieferung der Philips Speedstar

in Höhe von brutto 33.129,60 € erteilt.

Abrissarbeiten Möwenberg OT Klausdorf

Aufgrund des baulichen Zustandes der

Obdachlosenunterkunft Möwenberg, der eine

weitere Nutzung des Gebäudes nicht mehr

Seite 6

zulässt, wurden Haushaltsmittel für den Abriss

zur Verfügung gestellt. Dem günstigsten Bieter,

der Fa. A. Stoltenberg aus Fiefbergen wurde

der Auftrag für den Abriss in Höhe von brutto

43.692,34 € einstimmig erteilt.

Sanierungsarbeiten im Stammklassengebäude

der Grundschule der Stadt Schwentinental

Damit die notwendigen Arbeiten in den

Herbstferien durchgeführt werden können, hat

die Stadtvertretung einstimmig die Auftragsvergabe

auf den Bau-Ausschuss übertragen.

Im nicht öffentlichenTeil wurde der Gewährung

von Bürgschaften der Stadt Schwentinental

an die Stadtwerke Schwentinental einstimmig

zugestimmt. Auch der Abschluss eines

neuen Wasserkonzessionsvertrages für das

Stadtgebiet wurde einstimmig genehmigt.

Schwentinental on Ice hat um einen Zuschuss

gebeten. Einstimmig wurde dem stattgegeben,

da die gute Aussenwirkung unserer

Stadt anerkannt wurde.

as

®

M E D I A

Webdesign

in Schwentinental

www.look-as.de


Bürgeramt

Wiedereröffnung des Bürgerbüros

Die Umbauarbeiten im Bürgerhaus werden

in Kürze abgeschlossen sein. Die Öffnung des

Bürgerhauses durch die Stadtwerke Schwentinental

und die Wiedereröffnung des Bürgerbüros

werden gemeinsam erfolgen. Dies wird

nach dem jetzigen Stand am 31.Oktober 2011

der Fall sein. Dann werden Ihnen die Mitarbeiterinnen

des Bürgerbüros wieder in vollem Umfang

zur Verfügung stehen. Wir danken Ihnen

für Ihre Geduld. Ihr Bürgerbüro

Sitzungsplanung

Aus dem Rathaus

Anzeigen:

www.stadtmagazin-schwentinental.de

Im Monat November 2011 werden voraussichtlich nachfolgende Sitzungen der städtischen Gremien

stattfinden:

03.11.2011 19.00 Uhr Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften

07.11.2011 19.00 Uhr Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen

14.11.2011 19.00 Uhr Hauptausschuss

17.11.2011 19.00 Uhr Stadtvertretung

24.11.2011 VHS Beirat

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnungen finden über das Internet unter www.

schwentinental.de statt, die Ostholsteiner Zeitung der Kieler Nachrichten weist einen Tag vor der

Sitzung auf diese hin. Tagesordnungen können auch den 2 Bekanntmachungskästen vor dem Rathaus

und dem Bürgerhaus entnommen werden.

Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Schwentinental können die Beschlussvorlagen

der Stadtverwaltung zu den in öffentlicher Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkten

- soweit sie erstellt sind - bei der Protokollführerin bzw. dem Protokollführer des jeweiligen

Ausschusses oder der Stadtvertretung, die auf der Einladung genannt sind, einsehen.

Seite 7


Aus dem Rathaus

Seite 8

kostenlose private

Kleinanzeige

aufgeben?

www.stadtmagazin-schwentinental.de

Amtliche Bekanntmachung!

Anordnung über Rattenbekämpfung

in der Stadt Schwentinental vom

31.10. – 13.11.2011

Aufgrund des § 17 Abs. 5 des Gesetzes

zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten

beim Menschen (Infektionsschutzgesetz

– IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S.

1045) i.V.m. Art. 1 Abs. 2 der Landesverordnung

zur Übertragung von Ermächtigungen

und Bestimmungen von Zuständigkeiten nach

dem Infektionsschutzgesetz vom 22. Febr.

2001 (GVOBl. Schl.-H. S. 35) i.V.m. § 55 Abs. 1

und Abs. 3 des Allgemeinen Verwaltungsgesetzes

für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz

– LVwG) vom 2. Juni 1992

(GVOBl. S-H S. 243/534) sowie der Kreisverordnung

über die Bekämpfung von Ratten im

Kreis Plön v. 1.10.2002 in den jeweils zurzeit

geltenden Fassungen, wird hiermit öffentlich

angeordnet und bekannt gegeben:

1. In der Zeit vom 31.10.2011 bis

13.11.2011 ist im gesamten Gebiet der Stadt

Schwentinental eine allgemeine Bekämpfung

der Ratten durchzuführen. 2. Die zur Bekämpfung

Verpflichteten haben auf ihrem Grundstück

die von der Biologischen Bundesanstalt

für Land- und Forstwirtschaft anerkannten Rattenbekämpfungsmittel

auszulegen. Am Beginn

der allgemeinen Rattenbekämpfung, am 31.

Okt. 2011, muss die Auslegung der Bekämpfungsmittel

bis spätestens 10.00 Uhr beendet

sein. 3. Die Inhaber der Geschäfte, von denen

die Bekämpfungsmittel bezogen werden,

haben dem Käufer einen Lieferschein auszu-

stellen, aus dem das Datum der Abgabe, die

Art und die Menge des Bekämpfungsmittels

ersichtlich sein müssen. Die Verpflichteten

haben diesen Lieferschein den Kontrollkräften

auf Verlangen vorzulegen. 4. Es ist von den

Verpflichteten dafür zu sorgen, dass die Giftauslegemittel

bei Bedarf ergänzt oder erneuert

werden. Dabei müssen alle toten Ratten vom

Grundstück entfernt werden.

Die Kreisverordnung zur Rattenbekämpfung

können Sie im Internet unter www.

schwentinental.de einsehen.

Stadt Schwentinental, Die Bürgermeisterin

Bürgeramt für Ordnungsangelegenheiten

i.A. Wollschläger

Umweltamt

Engagement und Hartnäckigkeit

lässt Reitweg 5 nach jahrelangem

Verhandeln fertig werden

Schusteracht e.V. bringt Reitweg 5 in

Schwentinental zur Fertigstellung. 19 Km

Reitweg schließen die langjährige Lücke im

„Regionalen Reitwegenetz der Schusteracht“

Region. Dank dem uneingeschränkten Engagement

von Jürgen Mack als Vorsitzender

Schusteracht e.V. und der Schwentinentaler

Sachbearbeiterin Julia Kägbein, Ingo Straußfeld

als Leiter des Schwentinentaler Bauhofes

und vielen anderen Personen nach Jahren

mühevoller Planungs-, Projekt- und Verhandlungsarbeit

ist es gelungen, den „Reitern“ ihren

R5 zu übergeben. Bei sonnigem Herbstwetter,

zahlreich erschienen Reitern und Pferden

hat Bürgermeisterin Susanne Leyk passende

Worte des Lobes und Dankes an alle Akteure

gesandt. Staatssekretär Rabius, selbst Reiter,

vom Umweltministerium aus Kiel hat allen

Reitern die mahnende Botschaft mit auf den

Weg gegeben, dass wir nur „Gäste“ in Natur

und Wald sind und uns dementsprechend zu

verhalten haben. Der R5 wird durch sog. Kopfmarken

zukünftig unterhalten. 30 Euro kostet

eine Vignette, 360 wurden bereits verkauft und

zur Unterhaltungsfinanzierung wurden 200 Vignetten

zugrunde gelegt. Weitere Infos zum

Bezug von Vignetten, Kartenmaterial und Re-


gion Schusteracht e.V. finden Sie unter www.

schusteracht.de. Frau Irene Nagel vom Futterhaus

Raisdorf bekam einen Blumenstrauß

als zukünftige Reitwegepatin. Jeder Reitweg

im Regionalen Reitwegenetz hat eine Reitwegpatin

bzw. einen Reitwegpaten, welche

Ansprechpartner vor Ort sind. Fast ein Fünftel

des gesamten Reitwegenetzes spiegelt sich im

R5 wieder (Gesamt Reitwegenetz 93 Km R5 19

Km). Allen Reitern „Hals und Beinbruch“.

Klaus Uhde, Amt für Bauwesen,

Stadtentwicklung und Umwelt

Die Gleichstellungsbeauftragte

berichtet

Liebe Schwentinentaler Bürgerinnen

und Bürger,

Gemäß § 4 der Hauptsatzung der Stadt

Schwentinental hat die Gleichstellungsbeauftragte

der Stadtvertretung einmal im Jahr einen

Tätigkeitsbericht vorzulegen. Meinen Tätigkeitsbericht

für den Zeitraum Juni 2010 bis

September 2011 habe ich in der Sitzung der

Stadtvertretung am 26.09.2011 vorgetragen.

Ich möchte mich noch einmal kurz vorstellen.

Mein Name ist Petra Finkeldey, ich bin 41 Jahre

alt und wohne in Schwentinental im Ortsteil

Klausdorf und bin bei der Stadt Schwentinental

im Amt für Stadtentwicklung, Bauwesen und

Umwelt beschäftigt. Seit dem 01.07.2010 bin

ich hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte

der Stadt Schwentinental. Durch die Verwaltungsgemeinschaft

der Stadt Schwentinental

mit dem Amt Selent-Schlesen bin ich als

Gleichstellungsbeauftragte auch für diesen

Amtsbereich zuständig. Vorher war ich seit

1999 ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

der ehemaligen Gemeinde Raisdorf.

Die gesetzliche Grundlage für die Bestellung

einer hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten

stellt der § 2 der Gemeindeordnung

für Schleswig-Holstein dar, der sagt, dass zur

Verwirklichung des Grundrechts der Gleichberechtigung

von Mann und Frau die Gemeinden

mit eigener Verwaltung eine Gleichstellungsbeauftragte

zu bestellen haben. Die Gleichstellungsbeauftragte

ist in Gemeinden mit mehr

als 15.000 Einwohnerinnen und Einwohnern

Aus dem Rathaus

Klausdorfer Hof

Hotel - Saal - Restaurant

Schwentinestrasse 2 24222 Schwentinental

Tel: 0431-7299100

Mittagstisch (Hauptgang + Dessert)

von 11:30-14:00 Uhr - Preis: 6,50€

Di,01.11.Suppe, Birnen, Bohnen und Speck, Dessert

Mi,02.11. Dicke Schmorrippe, Apfelrotkohl,

Petersilienkartoffeln oder Spaghetti mit Gemüse und

Käsesauce, Dessert

Do,03.11. Rheinischer Sauerbraten, Rosinensauce,

grüne Bohnen, Kartoffelklöße, Dessert

Fr,04.11. Backfisch, Remoulade, Bratkartoffeln,,

Tomaten-Gurkensalat, Dessert

Sa,05.11. Schinkenkrustenbraten, Kohlrabigemüse,

Kräuterkartoffeln, Dessert

Di,08.11. Suppe, Hackbraten, Rahmsauce, gestovte

Steckrüben, Petersilienkartoffeln, Dessert

Mi,09.11. Zigeunerschnitzel mit Pommes Frites oder

Gemüseauflauf, Dessert

Do,10.11. Wirsingroulade, Bechamelsauce,

Kräuterkartoffeln, Dessert

Fr,11.11. Gebratenes Fischfilet auf Broccoligemüse,

Kartoffelgratin, Dessert

Sa,12.11 Bratwurst, Erbsen und Wurzeln, Jus,

Kartoffelstampf, Dessert

Di,15.11. Hühnerfricassée mit Erbsen und Reis, Dess.

Mi,16.11. Kasselerrücken, Jus, grüne Bohnen,

Kräuterkartoffeln oder Salatteller mit Baguette, Dess.

Do,17.11. Putenoberkeule, Rahmsauce, Rosenkohl,

Kroketten, Dessert

Fr,18.11. Pannfisch (zwei Fischfilets) auf

Bratkartoffeln, Senfsauce, Dessert

Sa,19.11. Lebergeschnetzeltes, Sahnesauce,

Salzkartoffeln, Karottensalat, Dessert

Di,22.11. Suppe, Hausgemachte Frikadelle,

Rahmsauce, Steckrübengemüse, Kartoffelstampf, Des.

Mi,23.11. Ungarisches Saftgulasch mit Nudeln oder

Reibekuchen (satt) mit Apfelmus, Dessert

Do,24.11. Geschmorte Entenkeule, Apfelrotkohl,

Kartoffelklöße, Dessert

Fr,25.11. Schollenfilet in Eihülle, Champignons. à la

crème, Butterkartoffeln, Dessert

Sa,26.11. Deftiges Bauernfrühstück, Schinkenstreifen,

Gewürzgurke, Dessert

Di,29.11. Schmorkohl mit Kochwurst, Bratkart., Dess.

Mi,30.11. Königsberger Klopse, Kapernsauce, Rote

Beete, Petersilienkartoffeln oder Rahmspinat mit

Spiegelei, Kartoffelpurrée, Dessert

BRUNCHTERMINE und weitere Infos auf:

www.klausdorfer-hof.de

Sonntagsbrunch 06.11.2011 - 11:00 Uhr - 16,50€

Sonntagsbrunch 27.11.2011 - 11:00 Uhr - 16,50€

Sonntagsbrunch 11.12.2011 - 11:00 Uhr - 16,50€

1. Weihnachtstag –Auswahl aus 5 Hauptgerichten

2. Weihnachtstag – Weihnachtsbuffet – 11:00h

Silvester 2011 - 4-Gang Silvestermenü o. Tanz

.

Seite 9


Aus dem Rathaus

hauptamtlich tätig.

Den wesentlichen Inhalt meines Tätigkeitsberichtes

möchte ich nun gerne nachfolgend

für Sie aufführen. Meine Aufgaben gliedern

sich im Wesentlichen in 5 Bereiche.

1. Veranstaltungen für die Bürgerinnen

und Bürger der Stadt. 2. Gespräche mit Bürgerinnen

und Bürgern. 3. Arbeit im Rahmen der

Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten

im Kreis Plön. 4. Sitzungsteilnahme. 5.

Beteiligung an der Besetzung von Stellen.

Zu 1) In den Sommerferien 2010 habe

ich zwei Selbstbehauptungsworkshops für

Kinder in Schwentinental mit dem Institut für

Gewaltprävention Altenholz angeboten. Am

25.09.2010 habe ich zu einem Sicherheitstraining

für junge Frauen von 14-16 eingeladen

und am 19.11.2010 fand ein Sicherheitskurs

für Erwachsene statt. Ein Seminar zum Thema

Stress und die Folgen von Stress fand am

20.05.2011 statt. Weiterhin habe ich über das

Stadtmagazin eine Informationsbroschüre über

Minijobs bis 400 € verteilt. (Ein paar Exemplare

sind noch vorhanden und können gerne bei

mir angefordert werden). Für den Herbst habe

ich noch folgende Veranstaltungen geplant:1.

26.10. Mobbing in Schulen (Frau Völkel Aktion

Kinder- und Jugendschutz Schl.-Holstein e.v.).

2. 11.11. Thema Handy, Chat und Co. –Chancen,

Risiken und Gewalt (Präventionsbüro

Petze in Kiel). Bei den Veranstaltungsthemen

versuche ich mich an den Problemen und Fragestellungen

der Bürgerinnen und Bürger zu

orientieren. Wenn Sie also Anregungen oder

Ideen für Veranstaltungen oder Vorträge haben,

dann teilen Sie mir diese bitte gerne mit.

Meine Sprechstunde ist jeden Tag von 8.30 bis

12.30, ich biete jedoch auch Gesprächstermine

außerhalb dieser Zeit an.

Zu 2) Im Berichtszeitraum haben insgesamt

13 Frauen den Kontakt zu mir gesucht.

Dabei ging es um Probleme von Frauen durch

die Verbindung von Beruf und Familie, finanzielle

Probleme, Probleme innerhalb der Familie

und in der Schule, Unterhaltsangelegenheiten,

Fragen in Behördenangelegenheiten und

Nachbarschaftsstreitigkeiten. Ich habe den

Frauen entsprechende Kontaktadressen vermittelt

oder konnte selber behilflich sein.

Zu 3 ) Zur Arbeitsgemeinschaft der Gleich-

Seite 10

stellungsbeauftragten des Kreises Plön gehören

die Gleichstellungsbeauftragten des

Kreises Plön, des Amtes Lütjenburg, der Stadt

Plön, des Amtes Schrevenborn und der Stadt

Preetz. Es finden regelmäßige Treffen zur Koordinierung

von Aufgaben im Kreisgebiet, wie

z.B. der Girls Day und der Mädchenaktionstag

statt. Am 31.8.2011 hat sich die Arbeitsgemeinschaft

bei mir in Schwentinental getroffen.

Zu 4) Am 21.03. und am 22.08.2011 habe

ich an den Sitzungen des Frauenpolitischen

Beirates im Kreis Plön teilgenommen. Themen

waren hier die Schulbegleitung und der sexuelle

Mißbrauch unter Jugendlichen

Zu 5) In meiner Funktion als GB werde ich

an der Neubesetzung von Stellen bei der Stadt

Schwentinental beteiligt. Ich sehe die Bewerbungsunterlagen

durch und nehme an den Vorstellungsgesprächen

teil.

Abschließend möchte jetzt noch einen

kleinen Überblick über die Mädchenarbeit

und Schulsozialarbeit von Frau Helena Kühl

in Schwentinental geben. Die Mädchenarbeit

in der Stadt Schwentinental wird für Mädchen

und junge Frauen im Alter von 7-27 Jahren angeboten.

In den Ortsteilen Raisdorf und Klaudorf

finden Beratung, Hausaufgabenbetreuung

sowie mädchenspezifische Angebote statt.

Hierzu gibt es immer einen Flyer über die jeweiligen

Angebote, der etwa alle drei Monate

erstellt wird. In den Sommer- und Herbstferien

wird ebenfalls ein mädchenspezifisches Sommer-

und Herbstferienprogramm angeboten.

Darüber hinaus arbeitet Frau Kühl mit der AG

Mädchenarbeit des Kreises Plön zusammen,

mit der sie gemeinsam größere Veranstaltungen,

wie z.B. Mädchenmessen, Seminare und

Mädchenaktionstage plant und durchführt. Im

November wird für Mädchen und junge Frauen

ein kreisweiter Mädchenaktionstag zum Thema

Mobbing angeboten, an dem ich gemeinsam

mit Frau Kühl einen Workshop anbieten

werde. Die Mädchenarbeit wird sehr gut angenommen.

Jede Woche nehmen ca.20-30

Mädchen und junge Frauen an den Angeboten

teil. Zur Schulsozialarbeit habe ich ein Gespräch

mit Frau Kühl in der Schule geführt, wo

sie mir ihre Trainingsraummethode vorgestellt

hat. Schüler, die in der Schule mehrfach durch

Fehlverhalten aufgefallen sind oder extrem den


Im Kieler Umland

zu Hause

Unterricht stören, werden von den Lehrkräften

in den Trainingsraum geschickt, wo sie dann

durch entsprechende Gespräche und Aufgabenstellungen

von Frau Küh angehalten werden

sollen, das Fehlverhalten langfristig abzustellen.

Ich halte die Mädchen- und auch die

Schulsozialarbeit für sehr wichtig. Durch die

Mädchenarbeit werden die Mädchen bei verschiedenen

Problemen unterstützt und betreut

und es ist für sie eine Anlaufstelle vorhanden.

Abschließend kann ich Ihnen mitteilen, dass

mir in Schwentinental keine Fälle bekannt sind,

wo Frauen benachteiligt werden.

Ich bin in der Stadtverwaltung unter

der Rufnummer 811120 täglich von 8.30

Uhr bis 12.30 Uhr zu erreichen. Meine email

Adresse lautet – petra.finkeldey@

stadt-schwentinental.de - Briefe, die an

mich -Gleichstellungsbeauftragte der Stadt

Schwentinental- Theodor-Storm-Platz,

24223 Schwentinental gerichtet sind, gehen

mir direkt zu und werden von keinem anderen

geöffnet. Selbstverständlich können

Sie auch während meiner o.g. Sprechzeiten

persönlich bei mir vorbeikommen.

Die Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte,

insbesondere die Kurse mit den Kindern,

Jugendlichen und Frauen haben mir sehr viel

Spaß gemacht. Ich möchte mich an dieser Stelle

bei allen bedanken, die mich bei der Durchführung

meiner Arbeit unterstützt haben. Ich

wünsche Ihnen allen einen sonnigen Herbst.

Bis zum nächsten Mal...

Petra Finkeldey, Gleichstellungsbeauftragte

Aus dem Rathaus

Immer Immer in in Ihrer Ihrer Nähe! Nähe! Mit Mit Büros Büros in in Altenholz Altenholz und und Laboe Laboe sind sind

wir wir die die Experten Experten für für den den Immobilienmarkt Immobilienmarkt in Ihrer Ihrer Region. Region.

Nutzen Nutzen Sie Sie unsere unsere umfassende umfassende Marktkenntnis Marktkenntnis zu Ihrem Ihrem

Vorteil! Rufen Sie uns an!

Reimer Eickmeier, Immobilienmakler

Laboe (04343) 49 48-0 . Strandstraße 10

Seniorenbeirat

Die Freude ist groß!

www.ostseemakler.de

Am Dorfteich im Ortsteil Klausdorf wurden

zwei Ruhebänke aufgestellt, seniorengerecht,

mit Rückenlehne! – Auf Initiative von Jürgen

Horn, Vorstandsmitglied im Seniorenbeirat der

Stadt Schwentinental, konnte die Förde Sparkasse

als Sponsor einer Ruhebank gewonnen

werden. Die Förderung erfolgt aus den Mitteln

des PS-Zweckertrages der Förde Sparkasse.

Nach vielen Gesprächen mit der Verwaltung,

dem Bauhof und der Klausdorfer Feuerwehr

konnte ein idyllisches Plätzchen – mit

Blick auf den Dorfteich, die Kirche und das

Feuerwehrhaus – gefunden werden. In Anwesenheit

von Frau Sinje Marohn, Filialleiterin der

Förde Sparkasse in Raisdorf-Nord, erfolgte am

22. September 2011 die Übergabe. – Der Seniorenbeirat

dankt für diese großzügige Spen-

Seite 11


Aus dem Rathaus

de. Auch die Stadt Schwentinental zeigte sich

kulant und ersetzte eine alte, schief stehende

Sitzgelegenheit durch eine moderne Ruhebank.

Für die schnelle, fachgerechte Aufstellung

der Ruhebänke danken wir den Mitarbeitern

vom Bauhof. Jürgen Horn, Seniorenbeirat

Bei herrlichem Wetter erfolgte am 22.09.2011 die

feierliche Übergabe.

von links stehend: Jürgen Horn, Sinje Marohn

von links sitzend: Doris Schmidt, Lissa Liebau

(mit Blumengruß der Förde Sparkasse) und

Ursula Godau (Seniorinnen aus Klausdorf)

„Das Gebot der Stunde erkennen!“

Das geschah auf dem Sommer-Forum

Generationendialog August 2011 in

Langen(Hessen), an dem ich teilgenommen

habe. Auf Grund demographischer Veränderungen

haben junge und alte Menschen beschlossen:

Wir müssen in einen Dialog miteinander

eintreten, der alle lebensnotwendigen

Sichtweisen für ein lebenswertes Miteinander

der Generationen bedenkt und in die Praxis

umsetzt.

Diese wichtige Perspektive des gemeinsamen

Weges von Alt und Jung wurde durch

ein Impulsreferat der ehemaligen Bundesfamilienministerin

Prof. Ursula Lehr eröffnet. Das

Thema lautete: „Die Jugend von gestern und

vorgestern und die Alten von morgen und übermorgen.“

Neben Exkursionen zu Projekten,

deren Mitglieder diese Thematik „miteinander

leben“ und kulturellen Veranstaltungen mit den

Teilnehmern aller Generationen aus Deutschland

und benachbarten Ländern, wurde in folgenden

Foren informiert und diskutiert:

- Gemeinschaftliche Wohnformen,

- Kommunale Mehrgenerationenprojekte

- Gesundheit, Bewegung, Ernährung u.a.

Seite 12

- Schule und Generationenprojekte

- Freiwilligenarbeit in

Generationenbeziehungen

- Mehrgenerationenhäuser und

Freiwilligendienste aller Generationen

- Nachhaltigkeit/Generationengerechtigkeit

Mein Fazit: Die Gespräche und Informationen

haben gezeigt: Diese Thematik boomt in vielfältigsten

Zusammenhängen, mit mannigfaltigen

Ideen , Phantasien und gelungenen Vollzügen.

Es geht vor allem darum, Personen oder Initiativgruppen

zu ermutigen, die ersten Schritte

zu tun. Wir sind in Schwentinental mit unserem

Projekt „Jugend- und seniorengerechte Stadt“

auf einem guten Weg. Gerd Karez

Abfuhr von Pflanzenabfällen

Kostenlose Abfuhr von Pflanzenabfällen

von privat genutzten Grundstücken

Liebe Bürgerinnen und Bürger! Von Anfang

November bis Ende November führt das

Amt für Abfallwirtschaft des Kreises Plön wieder

kreisweit eine kostenlose Einsammlung

von Pflanzenabfällen durch. Die Abfuhrtermine

für die Stadt Schwentinental wurden wie folgt

festgelegt: OT Raisdorf: am Dienstag, den

08. November 2011. OT Klausdorf: am Mittwoch,

den 09. November 2011. Sollte die Abfuhr

nicht am angekündigten Tag erfolgen, wird

die Abholung am nächsten Tag vorgenommen.

Wichtige Hinweise zur Abfuhr:

1. Die Sammelaktion gilt nur für privat genutzte

Grundstücke (und nicht für land- und

forstwirtschaftliche oder gewerbliche Betriebe).

2. Ast- und Strauchwerk ist höchstens bis zu

1,50 m Länge zu bündeln und mit verrotbarer

Schnur zu binden (kein Draht oder Plastikfaden).

3. Bunde von Ast- und Strauchwerk müssen

von einer Person getragen werden können.

4. Die Höchstmenge pro Grundstück beträgt 2

m³ Ast- und Strauchwerk . Für die gebührenpflichtigen

amtlichen Grünabfallsäcke gibt es

keine Mengenbegrenzung.

5. Baumäste dürfen nicht mehr als 5 cm Durch-


messer haben.

6. Die amtlichen Grünabfallsäcke dürfen

nicht schwerer als 10 kg sein.

7. Die Pflanzenabfälle sind am Abfuhrtag bis

6:00 Uhr morgens am Straßenrand einer mit

einem Müllfahrzeug befahrbaren öffentlichen

Straße für das Abholfahrzeug gut sichtbar zur

Abholung bereit zu stellen.

Die Grünabfallsäcke können mit Laub,

Blumenschnitt, Wildkräutern und Heckenschnitt

befüllt werden, nicht jedoch mit Küchenabfällen.

Mit Pflanzenabfällen gefüllte Plastiksäcke

werden nicht mitgenommen. Die

Grünabfallsäcke können im Rathaus im Ortsteil

Raisdorf oder im Bürgerhaus im Ortsteil Klaus-

dorf für 2,55 Euro pro Stück erworben werden.

Ich bitte, die Hinweise unbedingt zu beachten,

da ansonsten die Pflanzenabfälle nicht mitgenommen

werden und von Ihnen wieder zurückzunehmen

sind. Klaus Uhde, Amt für

Bauwesen, Stadtentwicklung und Umwelt

Einladung für den Volkstrauertag

Liebe Schwentinentalerinnen und

Schwentinentaler,

anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag,

dem 13. November 2011 möchten wir Sie

ganz herzlich einladen, an den Gottesdiensten

und den Feierstunden, die in unseren beiden

Ortsteilen abgehalten werden, teilzunehmen.

In der Philippus-Kirche findet um 10.00

Uhr ein Gottesdienst mit Frau Pastorin Stockhausen

statt. Im Anschluss wird Frau Bürgervorsteherin

Angelika Lange-Hitzbleck

Aus dem Rathaus

gemeinsam mit Frau Monika Vogt als 1. stellvertretende

Bürgermeisterin eine Gedenkansprache

halten. Danach erfolgt die Kranzniederlegung

am Ehrenmal.

Frau Pastorin Liepolt hält ebenfalls um

10.00 Uhr in der St. Martins-Kirche einen

Gottesdienst ab. Im Anschluss wird Frau Bürgermeisterin

Susanne Leyk in der Kirche die

Gedenkansprache halten. Danach findet die

gemeinsame Kranzniederlegung am Ehrenmal

mit der Totenehrung statt.

Mit freundlichen Grüßen

A. Lange-Hitzbleck, Bürgervorsteherin

S. Leyk, Bürgermeisterin

VHS Raisdorf

Gedenktafel für Barackenlager enthüllt

Die Spurensucher der VHS Raisdorf hatten

sich seit Jahren mit den in Raisdorf und

Klausdorf während der Kriegsjahre befindlichen

Barackenlagern beschäftigt. Ihre Ergebnisse

hatten sie bereits in dem Heft „Barackenlager

in Raisdorf“, das gegen Gebühr im VHS-Büro

erhältlich ist, niedergeschrieben. Jetzt ging es

um die Errichtung einer Gedenktafel, die an der

Straße zur Rastorfer Mühle am 21.9. in einer

Feierstunde enthüllt wurde. Dem Schicksal der

Fremdarbeiter, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen,

die in den Lagern Rastorfer Mühle,

Karkkamp, Rosensee, Elmschenhagen-Ost

und an der Preetzer Chaussee lebten, sollte so

ein bleibendes Gedenkzeichen gesetzt werden.

Die Tafel für die Opfer von Gewaltherrschaft,

Seite 13


Aus dem Rathaus

Krieg und Vertreibung beinhaltet auch eine

Karte mit den genauen Lagebezeichnungen

der Barackenlager. Im Tafeltext heißt es „zur

Erinnerung“ u.a.: „Zwangsarbeiter aus Italien,

Frankreich, den Niederlanden, Belgien, der

Sowjetunion, Polen, Bulgarien, Jugoslawien

und der Tschechoslowakei lebten von 1941 bis

Kriegsende in (den) Lagern.“ „Wir, die Einwohnerinnen

und Einwohner der Stadt Schwentinental

bekennen uns zu unserer Verantwortung,

an diese Opfer von Gewaltherrschaft,

Krieg und Vertreibung zu erinnern. Wir sollten

ihr Leid, aber auch ihren Lebensmut und ihre

Hoffnung auf Besserung nicht vergessen.“ Die

Stadt hatte die Finanzierung des Vorhabens

übernommen. Bei der Veranstaltung waren die

Bürgermeisterin Susanne Leyk und der frühere

VHS-Beiratsvorsiotzende Dr. Lothar Giessler,

der das Spurensucher-Projekt von Anfang an

unterstützt hat, anwesend. Nach der Moderation

von Dr. Neve berichteten die Spurensucher

über ihre Arbeit. Rudi Hahn informierte über

die Lagerbücher, Max Otto Schlüter wusste

vom Bau der Baracken zu berichten und Uwe

Schmidt erinnerte sich an die Lebensumstände

der Flüchtlinge, denen nach Kriegsende die

Barackenlager als Notunterkünfte dienten. Monika

Vogt vom Ausschuss für Schule und Kultur

stellte in einem historischen Rückblick kritische

Bewertungen der Geschehnisse dar. Pastor

i.R. Walter Schroedter, dessen Pastorat direkt

auf dem Gelände des Lagers Karkkamp errichtet

worden war, fand eindrucksvoll mahnende

Worte gegen das Vergessen und für den christlichen

Umgang der Menschen miteinander. Die

Bürgervorsteherin Angelika Lange-Hitzbleck

enthüllte am Ende der Veranstaltung schließlich

zusammen mit den Spurensuchern die vitrinengeschützte

und leicht geneigte Pulttafel.

Seite 14

Der nächste Dia-Vortrag der VHS Raisdorf

findet am Dienstag, dem 15.11. um 20

Uhr im Bürgersaal statt. Die Referentin ist vielen

Raisdorfern sicher noch bekannt. Es handelt

sich nämlich um Trixi Lange-Hitzbleck, die

jahrelang auf bewegten Kreuzfahtschiffen fuhr

und jetzt in Hamburg mit festem Grund unter

den Füßen lebt. Sie arbeitet selbständig und

freiberuflich als Kreuzfahrtdirektorin der Hanseatic

von Hapag-Lloyd auf Expeditionsreisen.

Aus jahrelangem eigenen Erleben ihrer Expeditionskreuzfahrten

weiß sie Interessantes,

Kurioses und Spannendes aus der Antarktis

(s. BIld) zu erzählen. Anekdotenhaftes dürfte

dabei auch nicht fehlen. Sie bringt eigene

einzigartige Fotos von ihren Reisen mit. Man

wird sicherlich etwas von Forschungsstationen

im Eis und von Spuren alter Entdeckungen zu

sehen bekommen. Bilder von gigantischen Eisbergen

und bizarren Gletscherzungen dürften

ebenso wenig fehlen wie die einzigartige Flora

und Fauna mit Königspinguinen, Eisbären oder

Seeelefanten. Für alle diejenigen, die in ihren

Gedanken schon einmal mit einer ungewöhnlicheren

Art von Kreuzfahrt gespielt haben,

könnte der Diaabend manche Anregung bereithalten.

Der Vortrag lautet: „Kurs Antarktis“.

Der Eintritt beträgt 3 Euro. Dr. W. Neve


Neuvorstellungen

Stadtbücherei Klausdorf

Romane

Deaver, Jeffery: Opferlämmer Ein Killer verübt

in New York tödliche Starkstrom-Anschläge

auf verschiedene neuralgische Ziele. Dem

Ermittlerpaar Rhyme und Sachs von der New

Yorker Polizei bleibt nur wenig Zeit, auf die

Drohbriefe zu reagieren.

Fabiano, Laurie: Mein italienisches Herz

Giovanna heiratet ihre Sandkastenliebe Nunzio.

Doch in Kalabrien herrscht um 1900 große

Armut. Nunzio geht nach New York, um für

seine junge Familie eine Zukunft aufzubauen.

Doch ein schwerer Schicksalsschlag verändert

alles.

Geisler, Kurt: Friesenschnee In Kiel besucht

Helge Stuhr mit seiner Freundin Jenny ein

Schauspiel, das von Jennys früherer Theatertruppe

aufgeführt wird. Da wird in unmittelbarer

Nähe des Theaters eine Frau überfallen. Der

mutmaßliche Täter ist einer der Schauspieler

und Jennys Ex-Freund.

Hammer, Lotte: Schweinehunde Kommissar

Simonsen wird mit fünf grausam verstümmelten

Leichen konfrontiert. Als bekannt wird, dass

die Toten pädophil veranlagt waren, kippt die

Stimmung in der Bevölkerung zugunsten der

möglichen Mörder.

Lorenz, Konrad: Rohrkrepierer Die lebendig

und realistisch erzählte Geschichte einer Kindheit

und Jugend im Hamburger Stadtteil St.

Pauli, von der Nachkriegszeit bis in die sechziger

Jahre.

Rávic Strubel, Antje: Sturz der Tage in die

Nacht Eine behutsame Liebesgeschichte zwischen

dem 25jährigen Erik und der 42jährigen

Inez, die beide aus der DDR stammen und die

die Vergangenheit einholt.

Roth, Silvia: Blut von Deinem Blute Nach 15

Jahren kehrt Laura auf ihre Heimatinsel Jersey

zurück. Die erfolgreiche Geschäftsfrau will

endlich mit ihrer Vergangenheit abschließen.

Damals wurden ihr Vater und ihre Stiefmutter

bestialisch im Herrenhaus ermordet. Alle Indizien

deuteten damals auf ihre Schwester Mia

als Täterin.

Aus dem Rathaus

Schneider, Heinz J.: Tod am Hafenkai Im

Sommer 1932 wird im Itzehoer Hafen die Leiche

des jungen Kunstlehrers Hans gefunden.

Neben ihm sitzen, völlig betrunken, zwei seiner

Schüler. Anwalt Dr. Johannes Blum soll einen

der Jungen vertreten. Spannende Krimihandlung

vor dem Hintergrund des heraufziehenden

Nationalsozialismus.

Steiner, Jens: Hasenleben Familiendrama –

nominiert für den deutschen Buchpreis

Sundstol, Vidar: Traumland Zum ersten Mal

muss die Polizei im beschaulichen Cook County

in einem Mordfall ermitteln. Polizist Lance hat

seinen Bruder Andy zur vermutlichen Tatzeit in

der Nähe des Tatortes gesehen und hofft, dass

dieser nichts mit dem Mord zu tun hat.

Verhoef, Esther: Verstoßen Ein Kind wird entführt.

Mit seinen unkonventionellen Methoden

heftet sich Sil Maier an die Fersen der Entführer

und sticht in ein Wespennest.

Vermalle, Caroline: Denn das Glück ist eine

Reise Georges entschließt sich mit 83, die

Strecke der Tour de France mit dem Auto nachzufahren,

ein Plan, den er seiner Verwandtschaft

verschweigt. Nur seine Enkelin kommt

ihm auf die Schliche. Per SMS will sie täglich

über den Stand der Dinge unterrichtet werden

und kommt ihrem Opa näher als je zuvor.

Woodward, Gerard: Ausgehungert Aus der

Kriegsgefangenschaft bittet ein englischer Soldat

seine Ehefrau um sexuell eindeutige Briefe,

die diese erst schreiben kann, nachdem ihr

eine Affäre, die sie später noch einmal einholen

wird, die nötigen Erfahrungen liefert.

Hörbücher

Blaue Wunder / Ildikó von Kürthy. – 2 CD

Gönn‘ dir ne Auszeit / Sissi Perlinger. – 1 CD

Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne

mich / David F. Wallace. – 4 CD

Sachbücher

Biografien

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann : mein

Leben in Deutschland / Gert Schramm

Handarbeit und Basteln

Fröhliche Fensterbilder für den Herbst / Stephanie

Feghelm

Herbstlicher Bastelzauber / Susanne Meyer

Kunst

Kunst interessiert keine Sau … / Sandra Danicke

Seite 15


Aus dem Rathaus

Lernhilfen

Erörtern und Sachtexte analysieren / Hartmut

von der Heyde

Meer & Küste

Nordseeküste 1933-1945 : der historische Reiseführer

/ Martin Kaule

Was finde ich am Strand? / Heinz Streble (Kosmos-Naturführer)

Ratgeber

Jede Kind kann stark sein / Andrea Micus

Lexikon der Betriebswirtschaft / Ottmar

Schneck

Reiseberichte und Reiseführer

Elbsteingebirge (ADAC-Wanderführer)

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern / Peter

Höh

Rail-Trails – Nord-West : die schönsten Radwege

auf ehemaligen Bahntrassen von Bremen

bis Essen / Christane Ziebold

Sport & Hobby

Reparaturtipps für Skipper / Michael Naujok

Weihnachten

Kinderleichter Sternenzauber / Armin Täuber

500 kreative Weihnachtsideen / Annette Bayer

Der Karpfenstreit / Daniel Glattauer. – 1 CD

Wohin mit Oma / Hans Scheibner. – 1 CD

Jugendbücher

Dahme, Joanne: Creepers Ein Fantasy-Jugendbuch

ab 12 Jahren

Grant, Sara: Neva Ein Science Fiction Jugendbuch

ab 12 Jahren

Troisi, Licia: Eltanins Verrat (Drachenschwester)

Ein Fantasy-Jugendbuch ab 12

Jahren

Hörbücher für Jugendliche

Fremde Gezeiten – das Original-Hörspiel zum

Film „Fluch der Karibik 4“

Sachbücher für Jugendliche

Guinness World Records 2012

Grundwissen Biologie Unter-, Mittelstufe / Uwe

Sörensen

USA ; vom Wilden Westen zur Weltmacht / Susanne

Rebscher

Kinderbücher

Breuer, Lukas: Der Geheimauftrag des Ritters

(Historix-Ratekrimi)

ab 9 Jahren

Franz, Cornelia: Luis & ich - Teil 1+2 ab 5

Iggulden, Conn: Vorsicht Tollins! ab 8

Hilbert, Jörg: Der fliegende Eiffelturm ab 10

Seite 16

Knister: Hexe Lillis lustigste Witze für Erstleser

ab 6 Jahren

Koch, Boris: Das Verlies der Stürme (Der

Drachenflüsterer) ab 11 Jahren

Lilienthal, Ralf: SOS am Gipfelkreuz (Tigerauge)

ab 10 Jahren

Peinkofer, Michael: Piratten 2. Gefangen auf

Rattuga 3. Das Geheimnis der Schatzkarte

ab 8 Jahren

Schröder, Patricia: Leons Abenteuer im Ferienlager

ab 6 Jahren

Hörbücher für Kinder

Die drei ??? – Grusel auf Campbell Castle

Gruselspaß : Gänsehautlieder und gespenstische

Geschichten

Gute Laune – die schönsten Gute-Laune-Hits

von Terzio

Piggeldy und Frederick – von Schwein zu

Schwein

Sachbücher für Kinder

Teich, Fluss + See / Feryal Kanbay (Naturdetektive)

31 Elefanten oder wie lang sind 100 Meter /

Mireia Trius

Comics für Kinder

Asterix – Teil 2, 3,

Beyblade Metal Fusion - Teil 1-5

Lucky Luke – Teil 66, 52, 45

Tim und Struppi – Teil 14, 15

Yakari und die Elche

Weihnachten

Dickens, Charles: Eine Weihnachtsgeschichte

Knöte, Lea: Lillis verrücktes Weihnachtsfest

Merz, Christine: Polly, der kleine Adventsstern

Naoura, Salah: Herr Rot in Not

Petrick, Nina: Anna, Max und das Schneewunder

Scheffler, Ursel: Paula auf dem Weihnachtsmarkt

Schneemann, Tanne, Glitzerstern, Weihnachten

hab ich so gern / Regina Schwarz

Schwandt, Heike: Leselöwen-Weihnachtskrimis

24 Geschichten aus der Weihnachtswerkstatt

Adventszeit für Kinder : vom 1. Advent bis zum

6. Januar

Rund um die Welt ist Weihnachten : ein Wimmelbilderbuch

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch / Sven

Nordqvist. – 1 CD


Weihnachtsbäckerei (Die Maus). – 1 CD

Bilderbücher

Fjodor flippt aus / Felix Janosa

Von der Kaulquappe zum Frosch / Susanne

Laschütza

Bauträger . Malkler

Hausverwaltung

Stadtbücherei Raisdorf

Vorlesestunde

Die Stadtbücherei OT Raisdorf veran-

Schwentinehaus Wobau GmbH

Preetzer Chaussee 23, 24222 Schwentinental

Tel.: 0431/78 09 7-20

Email: info@schwentinehaus.de,

www.schwentinehaus.de

Geschäftsführer: Günther Rahn

Aus dem Rathaus

Ihr professioneller Partner für Einfamilienhausbau,

Immobilienverkauf und Hausverwaltung in Schwentinental

*individuelle Deko gegen Aufpreis; gültig vom

07.11.-27.11.11.; nur solange Vorrat reicht

staltet jeden 1. Montag im Monat eine Vorlesestunde.

Eingeladen sind alle Kinder ab 6

Jahren. Beginn ist 16.30 Uhr in den Räumen

der Bücherei in der Bahnhofstr. 15a. Der Eintritt

ist frei. Termine: 10.10.2011, 07.11.2011,

05.12.2011

Neuvorstellungen

Kinderbücher und Jugendromane

Rachner, Marina: Tanne, Glitzerstern, Weihnachten

hab ich so gern. Bilderbuch

Osborne, Mary Pope: Gefangen im Elfen-

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Seite 17


Aus dem Rathaus

wald. Diesmal verschlägt es Anne und Philip

mit dem magischen Baumhaus ins irische Moor

Sonnleitner, Marco: Die drei ??? und die

Fußballfalle. Merkwürdige Zwischenfälle stören

das Training der Mannschaft des Fußballstars

Jeffrey Seaman

Hoßfeld, Dagmar: Laura und das Weihnachtsballett.

Laura und ihre Freundinnen

von der Ballettschule trainieren für eine Weihnachts-Aufführung

Dietl, Erhard: Die spannendsten Vampirgeschichten

für Erstleser.

Funke, Cornelia: Geisterritter. Seine Mutter

und ihr neuer Freund schicken Jon Whitcroft

aufs Internat, ein dunkles Gemäuer mit engen

Fluren in dem ihm in der 6. Nacht drei Geister

erscheinen

Wildenhain, Michael: Blutsbrüder. Spannender

Roman um zwei 18 und 17 Jahre alte

Freunde, die in ihrem Multi-Kulti-Kiez zwischen

alle Fronten geraten

Blyton, Enid: Fünf Freunde und das Familienwappen.

Hörspiel-CD

Hui Buh, das Schlossgespenst – Das verlorene

Geistertal. Hörspiel-CD

Hilbert, Jörg: Ritter Rost – Jäger des verlorenen

Geschirrs. Hörspiel-CD

Blanck, Ulf: Die drei ???-Kids – Mission

Maulwurf. Hörspiel-CD

Körting, Heikedine: Die drei ??? – Tödliches

Eis. Hörspiel-CD

Minte-König, Bianka: Freche Mädchen 2.

DVD

Weitzel, Willi: Willi wills wissen – Wie fischt

der Fischer frische Fische? DVD

Romane, Hörbücher und DVDs

Bradford, Barbara Taylor: Tage des Schicksals.

Fortsetzung der Ravenscar-Familiensaga

Roth, Silvia: Blut von deinem Blute. Nach

15 Jahren kehrt Laura Bradley nach Jersey zurück,

wo damals ihr Vater und ihre Stiefmutter

ermordet wurden ohne dass der Täter je gefasst

wurde

Cast, P.C.: Verbrannt. Band 7 der Fantasy-

Reihe ‚House of Night’.

Evanovich, Janet: Liebeswunder und Männerzauber.

Trotz des Titels ein Krimi

Carillo, Charles: Das Wunder kam beim Rasenmähen.

In den 80iger Jahren hatte der damals

17 Jahre alte Mickey DeFalco mit einem

Seite 18

selbstgeschriebenen Song einen Riesenhit,

jede Menge Geld und Fans – 20 Jahre später

ist er am Ende und kehrt als Gelegenheitsjobber

in seine Heimatstadt zurück, wo er seine

Jugendliebe Lynn wiedertrifft

Katzenbach, John: Der Professor. Der pensionierte

Psychologieprofessor Adrian Thomas

ist sich nicht sicher, ob er einen Mord beobachtet

hat und was er unternehmen soll, da er unter

beginnender Demenz leidet

Waters, Sarah: Der Besucher. Landarzt Dr.

Faraday wird immer tiefer in das Schicksal einer

verarmten Adelsfamilie verstrickt

Almstädt, Eva: Tödliche Mitgift. In einem Hotel

in Italien wird eine junge Frau ermordet und

die Spuren führen nach Lübeck, wo die Tote in

eine hoch angesehene Familie eingeheiratet

hat

Krömer, Kurt: Kröm de la Kröm – Live aus

dem Admiralspalast. CD des bekannten Comedian

Raabe, Max: Das Beste vom Palast-Orchester

mit seinem Sänger Max Raabe. Musik-CD

Müller, Ina: Das wär dein Lied gewesen.

Musik-CD

Mörderisches Wespennest. DVD aus der

Reihe ‚Mörderischer Norden’

Sachbücher

Heil, Miriam: Winterträume stricken. Mode &

Accessoires für die ganze Familie

Glaser, Ute: Die Eltern-Trickkiste. So bekommen

sie Zahnputzverweigerer, Gemüseverächter

und alle anderen Widerständler spielend in

den Griff

Meyer, Anja: Heimwerker-Königin. Krönen

sie ihr Zuhause mit den besten Tipps der Miss

Do-it-yourself

Brosig, Melissa: Das große Lexikon Basteln.

Über 100 Techniken Schritt für Schritt

erklärt

Platow, Anke: Kerzen gießen. Einfache bis

raffinierte Techniken für leuchtende Effekte

Kaye, Philippa: Kinderkrankheiten. Die 150

wichtigsten Kinderkrankheiten erkennen und

behandeln

Gawin, Izabella: Polen – der Norden. Reiseführer

Anzeigen:

www.stadtmagazin-schwentinental.de


Nachruf

Im September 2011 verstarb unser langjähriges

Mitglied, Fritz Baasch im Alter

von 73 Jahren. Wir danken ihm für 53

Jahre Treue zur SPD.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seinen

Angehörigen.

SPD-Ortsverein Schwentinental

Schwentinentaler Veranstaltungskalender

Aktuelles

Wischhofstr. 1-3 Tel :0431/88 88 000

Gebäude 13

Fax:0431/88 88 001

24148 Kiel

www.Fritsche-metall.de

Mi 02.11.2011 17:30 AWO-Nachmittag von 15-18 Uhr Seniorentagesstätte OT Raisdorf

Mi 02.11.2011 17:00 SHHB Café Kino Die Menschheit wird verrückt Kajüte der Marinekameradschaft

Do 03.11.2011 19:00 Gründung Förderverein Albert-Schweitzer-Schule Albert-Schweitzer-Schule, Cafeteria

Fr 04.11.2011 15:00 Seniorennachmittag Seniorenresidenz Klausdorf Dorfstr. 143

Fr 04.11.2011 20:00 206. Rathauskonzert Bürgersaal am Rathaus

Sa 05.11.2011 15:00 35 Jahre Spielmannszug des Raisdorfer TSV Vereinsheim des Raisdorfer TSV

Sa 05.11.2011 20:00 98. Stiftungsfest der Feuerwehr Klausdorf Schwentinehalle, Aubrook, OT Klausdorf

So 06.11.2011 14:30 DRK Klausdorf, Basar Schwentinehalle oder Bürgerhaus

Mo 07.11.2011 16:30 Vorlesestunde für Kinder ab 6 Jahren Bücherei OT Raisdorf

Di 08.11.2011 17:30 Bürgertreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Mi 09.11.2011 19:30 SHHB Film-Trilogie 1. Teil Kunst Faust Hotel ROSENHEIM

Do 10.11.2011 10:00 Literaturtreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Fr 11.11.2011 16:00 Offenes Singen Bürgerhaus OT Klausdorf

Sa 12.11.2011 09:00 Frühstück für Frauen Haus der Kirche, Fernsichtweg 34

So 13.11.2011 00:00 Gottesdienste und Gedenkfeiern Philippus-Kirche und St.-Martins Kirche

So 13.11.2011 11:00 DRK Raisdorf Schöner Sonntag Seniorentagesstätte

So 13.11.2011 17:00 SHHB Volkstrauertag Stille Stunde Afganistan Hotel ROSENHEIM

Di 15.11.2011 15:00 Bürgertreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Di 15.11.2011 19:00 Ev. Kirchenchor Raisdorf Hallelujahs Konzert St.-Martins-Kirche

Di 15.11.2011 20:00 Diavortrag: Kurs Antarktis m.Trixi Lange-Hitzbleck Bürgersaal am Rathaus

Mi 16.11.2011 17:30 AWO-Nachmittag von 15-18 Uhr Seniorentagesstätte OT Raisdorf

Mi 16.11.2011 19:30 SHHB Film-Trilogie 2. Teil Die Klima-Religion Hotel ROSENHEIM

Fr 18.11.2011 20:00 Bordabend Marinekameradschaft Kajüte

Sa 19.11.2011 08:30 SoVD, Fahrt nach Ribe in Dänemark Abfahrt von den bekannten Stellen

So 20.11.2011 11:00 Adventsmarkt der Hobbykünstler Rosenheim, Schwentinental OT Raisdorf

Di 22.11.2011 15:00 Bürgertreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Mi 23.11.2011 17:30 AWO-Nachmittag von 15-18 Uhr Seniorentagesstätte OT Raisdorf

Mi 23.11.2011 16:00 Blutspende DRK OT Raisdorf DRK-Kita Dorfstraße 19 OT Raisdorf

Mi 23.11.2011 19:30 SHHB Film-Trilogie 3.Teil Filme erzählen Gesch. Hotel ROSENHEIM

Do 24.11.2011 10:00 Literaturtreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Fr 25.11.2011 19:30 Benefizkonzert Haus St. Anna Uttoxeter Halle, Schwentinental

Sa 26.11.2011 09:00 Schlemmerfahrt durch Angeln (FL) AWO Raisdorf Abf. bek. Haltestellen 9:00 Uhr

Sa 26.11.2011 17:30 Schwentinental On Ice! Eröffnung der Saison Sportzentrum Klinkenberg OT Raisdorf

So 27.11.2011 15:00 SHHB und Gilde Plattdeutscher Advent Alte Feuerwache

So 27.11.2011 17:00 Adventskonzert Philippus-Kantorei+Chor Sventana Philippuskirche Klausdorf

Di 29.11.2011 15:00 Bürgertreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Mi 30.11.2011 17:30 AWO-Nachmittag von 15-18 Uhr Seniorentagesstätte OT Raisdorf

Sa 26.11.2011 07:45 Schlemmerfahrt durch Angeln (Flensburg) Abf. bek. Haltestellen

Sa 26.11.2011 17:30 Schwentinental On Ice! Eröffnung der Saison Sportzentrum Klinkenberg OT Raisdorf

So 27.11.2011 15:00 SHHB und Gilde Plattdeutscher Advent Alte Feuerwache

So 27.11.2011 17:00 Adventskonz. Philippus-Kantorei u. Chor Sventana Philippuskirche Klausdorf

Di 29.11.2011 15:00 Bürgertreff AWO Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf

Mi 30.11.2011 17:30 AWO-Nachmittag von 15-18 Uhr Seniorentagesstätte OT Raisdorf

Seite 19


Aktuelles

Seite 20

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Klausdorf, Philippus Kirche

06. Nov. Drittletzter Sonntag d. Kirchenjahres, 10:00, Pastorin Stockhausen, Abendmahl

13. Nov. Vorletzter Sonntag nach Trinitatis, 10:00, Pastorin Stockhausen, anschl. 11:00 Feierstunde

zum Volkstrauertag mit Kranzniederlegung am Denkmal

16. Nov. Buß- u. Bettag, 18:00, Pastorin Stockhausen

20. Nov. Letzter Sonntag nach Trinitatis/Ewigkeitssonntag, 10:00, Pastorin Stockhausen

Abendmahl Kirchenkaffee, 10-12 Uhr Kinderkirche

27. Nov. 1. Advent, 10:00, Prädikantin Machura,

17:00 Konzert mit der Kantorei Klausdorf und dem Sventana-Chor Klausdorf

Zu den folgenden Veranstaltungen für Senioren laden wir herzlich ein:

4. November: Seniorennachmittag um 15 Uhr in der Residenz Dorfstr. 143

11. November: Andacht um 17 Uhr in der Seniorenresidenz Dorfstr. 143.

Zu beiden Veranstaltungen laden wir auch ausdrücklich die Senioren ein, die nicht in der Residenz

Dorfstr. 143 wohnen.

Für unseren diesjährigen „Lebendigen Adventskalender“ gibt es noch einige freie Termine im

Dezember für gastgebende Familien. Wenn auch Sie Zeit und Lust haben einmal Gastgeber zu

sein, melden Sie sich doch gerne im Kirchenbüro Klausdorf Tel. 79402. In der Dezember-Ausgabe

des Stadtmagazins geben wir alle Stationen und Termine bekannt.

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Raisdorf, St. Martin

03. Nov. 16:00, St. Anna-Kapelle, P. Grottke

06. Nov. 20. n. Trinitatis, 10:00, St.-Martins-Kirche, GD mit Abendmahl, P. Grottke

11. Nov. Martinstag, 17:00, St.-Martins-Kirche, GD zum Martinstag im Anschluß: Laternenfest ,

Pn. Liepolt und Kindergarten

13. Nov. Volkstrauertag, 10:00, St.-Martins-Kirche, Pn. Liepolt

16. Nov. Buß-u.Bettag, 19:00 St.-Martins-Kirche, GD mit Abendmahl, Pn. Liepolt

20. Nov. Ewigkeitssonntag, 10:00, St.-Martins-Kirche, GD mit Verlesung der Verstorbenen des Kirchenjahres,

P. Grottke

27. Nov. 1. So.i.Advent, 10:00, St.-Martins-Kirche, P. Grottke, 10:00 St. Ansgar-Kapelle, Wildenhorst

Pn. Liepolt

Weitere Veranstaltungen:

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst am St.-Martins-Tag, 11. November, 17 .00 Uhr in

der St.-Martins-Kirche im Anschluss Laternenumzug mit Spielmannszug danach kunterbuntes Laternenfest

rund um die Kirche mit Punsch, Kakao, Würstchen und Lagerfeuer

12. Nov. Frauenfrühstück 9.30 Uhr Haus der Kirche

15. Nov. 19.00 Uhr Konzert der Hallelujahs St.-Martins-Kirche

15. Nov. 19.30 Uhr Teeabend Haus der Kirche zum Thema „Männerarbeit in der Nordelbischen

Kirche“

15., 29. Nov., 13.Dez. Kreativkreis 20.00 Uhr Haus der Kirche

Am 27. November findet im Anschluss an den Gottesdienst um 11.30 Uhr in der St. Martins-Kirche

die jährliche Gemeindeversammlung der Kirchengemeinde Raisdorf statt, zu der alle Gemeindeglieder

herzlich eingeladen sind. Schwerpunkt wird in diesem Jahr die Vorstellung des Konzeptes

für die Umgestaltung des Altarraumes sein.

Die Hallelujahs

Der Chor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Raisdorf „Die Hallelujahs“ gibt ein

Konzert „Pop, Gospels und Traditionelles“ am 15.11.2011 um 19.00 Uhr in der St.-Martins-Kirche.

Einlass ist ab 18.45 Uhr.


Wir bilden auch auf

Automatikfahrzeugen

aus und geben

Auffrischungsstunden!

*

Südring 36 24222 Schwentinental

0431 / 799 2 788 0172 / 51 59 164

*

Fahrschule Rolf Marr

„DIE Fahrschule in Klausdorf“

Die Kirchengemeinde Raisdorf und die

Frauenarbeit im Kirchenkreis laden ein:

2. Raisdorfer Frühstück für Frauen

F rühstücken

Ü ber Gott und die Welt reden

R aum haben

U nter- und über- 30,40,50....jährige

N icht Berufstätige und Berufstätige

S ingles, Familienfrauen.....

Thematische Impulse begleiten Kennenlernen

und Austausch. Kinder sind willkommen

und werden betreut.

Zeit: Samstag, 9.30 bis 11.30 Uhr. Termin:

12. November 2011. Ort: Haus der Kirche,

Fernsichtweg 34, 24223 Raisdorf. Unkostenbeteiligung:

Erwachsene 2€, Kinder 1€.

Leitung: Julia Patzke, Leiterin des Frauenwerkes

des Kirchenkreises. Anmeldung: Bis zum

7.11.2011 unter Tel.04307/6238, Pastorin Liepolt,

Mail kg.raisdorf@web.de

Unser Thema diesmal: Frauen unter sich

Die beste Freundin, das eingeschworene

Team am Arbeitsplatz, politisch erfolgreiche

„Frauenpower“, aber auch die neidische

Nachbarin oder Zickenkrieg unter Kolleginnen

– Gemeinschaft von Frauen ist vielfältig, oft

zwiespältig und begleitet unser Leben. Beim

zweiten Raisdorfer Frauenfrühstück „FÜR

UNS“ wird Interessantes über Frauengemeinschaften

zu hören sein, z.B. über den solidarischen

Kampf um das Wahlrecht von Frauen

und Wohngemeinschaften von gestern und

heute. Ebenso ist Raum für den Austausch von

Mo + Mi Theorieunterricht

18.30 Uhr - 20.00 Uhr

Aktuelles

www.Fahrschule-Marr.de

Bürozeiten: Mo + Mi 16.30 Uhr - 18.30 Uhr

Di + Do 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

Erfahrungen und Wünschen. Wird der eigene

Raum „Frauen unter sich“ heutzutage überhaupt

noch oder gerade besonders gebraucht,

und wie möchten wir ihn gestalten? Wie beim

ersten, gut besuchten Frauenfrühstück, erwartet

die Teilnehmerinnen ein liebevoll gedeckter

Frühstückstisch und neben dem interessanten

Thema ausreichend Möglichkeit zum Entspannen

und sich Kennenlernen. Das Frauenfrühstück

bietet Raum für gut gelauntes Teilen

von Erfahrungen, Meinungen und Ideen.

Stadtwerke

Schwentinental

Jugendliche bauen Windkraftanlage

mit den Stadtwerken Schwentinental

Im Rahmen der Ferienpassaktion der offenen

Jugendarbeit in Schwentinental haben

die Stadtwerke Schwentinental eine Aktion

für Jugendliche initiert, um sich mit Thema

Erneuerbare Energien auch handwerklich

auseinanderzusetzen. Am 18. Oktober soll

eine voll funktionsfähige Windkraftanlage aus

Baumarktmaterialen aber auch aus alten verschrotteten

Geräten unter fachkundiger Anleitung

gebaut werden. „Auslöser dieser Idee

ist die Geschichte eines Jungen in Afrika, der

ohne große Werkzeug und Materialien eine

Windkraftanlage für sein Dorf gebaut hat und

damit das Überleben der Bewohner sicherstellen

konnte,“ so der Geschäftsführer der

Seite 21


Aktuelles

Stadtwerke Bernd Meier. „wir haben uns deshalb

sehr gefreut, dass die offene Jugendarbeit

und der knik e.v. die Idee aufgenommen haben

und jetzt diese Aktion im Rahmen des Ferienpass

mit anbieten. Wir hoffen, dass sich viele

Jugendliche zum Mitmachen angesprochen

fühlen.“

Treffpunkt für die Aktion ist das Jugendhaus

in der Dorfstraße 101. Um 10:00 Uhr geht

es dann in Richtung Schönberger Strand, da

hier der nötige Wind vorhanden ist. Das nötige

Material und Werkzeug wird zur Verfügung gestellt

und unter fachkundiger Anleitung soll am

Ende des Nachmittages eine voll funktionsfähige

Windkraftanlage dann den Wind in Energie

umsetzen können. „Wir als Stadtwerke planen,

in Schwentinental auch eine eigene Windkraftanlage

zu errichten, deshalb passt diese Aktion

206. Konzert:

Saison 2011 / 2012: Rathauskonzerte

Bürgersaal, 20.00 Uhr

Freitag, 04. November 2011

„Große Meister... auch der kleinen Form“, „Bagatellen“ und

Sonaten für Klavier von L.v. Beethoven und Franz Liszt

Klaus Sticken (Klavier), Hannover

konzerte

207. Konzert: Freitag, 02. Dezember 2011

208. Konzert:

„Die 13 Monate“, Erich Kästners Gedicht-Zyklus vertont von Edmund Nick;

und Liederzyklus „Dichterliebe“ von Robert Schumann

Ulrich Schütte (Bassbariton), Remagen Trung Sam (Klavier)

Freitag, 20. Januar 2012

„Podium der Jungen“, Werke von Haydn, Brahms, Mendelssohn, Bartok,

Elgar, Händel. Jungstudenten-Ensemble der Musikhochschule Lübeck

Karolina Buras, Tamami Toda-Schwarz (Klavier), Jonathan Schwarz

(Violine), Lukas Schwarz (Violoncello),

Irina Kalinowska (Viola), Chika Matsuhisa (Klavier)

209. Konzert: Freitag, 17. Februar 2012

“Musik der Welt VIII – Russland”, Werke für Balalaika und Klavier von

Tartini, Scarlatti, Necheporenko, Zigankow u.a.

Prof. Andrei Gorbatschow (Balalaika), Moskau.

Lothar Freund (Klavier), Aschaffenburg

210. Konzert: Freitag, 16. März 2012

„Von Frauen – mit Frauen – für Frauen“ Konzert zum Weltfrauentag

(8. März) mit Werken für Flöte, Klarinette, Oboe, Horn und Fagott

Flere-Quintett: Stefanie Schrödl (Flöte), Annette Berchtold (Klarinette),

Svanhild Wunderlich (Oboe), Isgard Boock (Horn), Sylvia Gozdzik (Fagott)

Änderungen vorbehalten. Informationen und Abonnements:

Rathaus, Rezeption (04307/811 0) und Frau Rakow (04307/6185).

Seite 22

Rathauskonzerte

voll in unsere Philosophie, verstärkt auf Erneuende

Energien zu setzen“, so Bernd Meier weiter.

Da viele Jugendliche heutzutage zum Teil

nicht mehr in der Lage sind, ihr Fahrrad selber

zu reparieren, hoffen die Initiatoren, auch

im handwerklichen Bereich das Interesse der

Jugendlichen zu wecken. Die Aktion ist für alle

Jugendlichen auch Schwentinental kostenfrei.

Für Rückfragen steht die offene Jugendarbeit

zur Verfügung. Für interessierte Leser sei das

Buch „Der Junge, der den Wind einfing“ von

William Kamkramba zu empfehlen, wo diese

afrikanische Geschichte ausführlich erzählt

wird. Anmeldung zum Ferienpass am Mittwoch,

05.10.2011, 16.00 – 20.00 Uhr im Jugendhaus

„Neue Heimat“ Dorfstraße 101, 24222 Schwentinental

und im Haus der Jugend, Bahnhofstraße

17a, 24223 Schwentinental. Bernd Meier

Rathaus


Mitteilung der Stadtwerke Schwentinental

GmbH (S.WS) zur diesjährigen

Zählerablesun in beiden Ortsteilen

Aufgrund der Übernahme der Konzessionen

für die Stromversorgung im OT Klausdorf

und der Gasversorgung im gesamten Stadtgebiet

von den Stadtwerken Kiel ist es in diesem

Jahr erforderlich, alle Zählerstände im gesamten

Netzgebiet der Stadt Schwentinental zu

erfassen. Um möglichst korrekte Ablesewerte

zu erhalten, haben wir uns entschieden, diesen

Service allen Bürgern in Schwentinental mit

eigenen geschulten Mitarbeitern anzubieten.

Wir starten die Ablesung ab dem 28.11.2011,

um vor Ort die Verbrauchswerte aller Zähler

(Strom, Gas und Wasser) zu erfassen. Die Ableser

führen einen entsprechenden Ausweis

mit, der unaufgefordert vorgezeigt wird. Es wird

gebeten, den Zugang zu den Messeinrichtungen

zu ermöglichen und sicherzustellen, dass

die Zähler für die Ablesung leicht zugänglich

sind.

Sie können die Zählerstände (Strom, Gas

und Wasser) auch selbst ablesen und uns per

E-Mail info@stadtwerke-schwentinental.de

oder per Telefax (0431) 220 8241-157 übermitteln

oder Sie nutzen hierfür unser Online-Formular

„Jahresablesung 2011“ auf der S.WS-

Internetseite www.stadtwerke-schwentinental.

de. Oder Sie geben die Zählerstände in einem

unserem Kundencenter (siehe unten) persönlich

ab. Weiter bitten wir Sie, zwischenzeitlich

eingetretene Änderungen persönlicher Daten

uns rechtzeitig mitzuteilen. Für Hinweise, Anregungen

und Fragen stehen die Mitarbeiterinnen

des Kundencenters während der Bürozeiten

persönlich oder telefonisch unter (04307)

8241-0 oder (0431) 220 8241-0 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten:

Kundencenter Klausdorf: Seebrooksberg

1, 24222 Schwentinental, Telefon 0431

220 8241-0, Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8:00

bis 12:30 Uhr, Mo und Di: 13:30 bis 16:00 Uhr ,

Do: 13:30 bis 18:00 Uhr.

Kundencenter Raisdorf: Theodor-Storm-

Platz 1, 24223 Schwentinental, Telefon 04307

8241 - 0, Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr: 8:00 bis

12:30 Uhr, Do: 15:00 bis 17:30 Uhr.

Ihre S.WS - Stadtwerke Schwentinental GmbH

Tennisgemeinschaft Raisdorf e.V.

Lust auf Tennis?

Jetzt Tennis kennen lernen!

Kostenlose Schnupper-Kurse

für alle Altersklassen.

Alle Infos + Anmeldung

www.tennis-schwentinental.de

oder einfach anrufen:

04307-821920

Gutschein für ein kostenloses, unverbindliches Schnuppertraining


Vereine / Institutionen

Seite 24

Polizeizentralstation

Schwentinental

Aus den Dienstbüchern...

Offene Tür

Eine Passantin bemerkte zu später Stunde

im OT Klausdorf eine offene Ladentür, bemerkte

aber im Innern keinerlei Aktivitäten. Sie

rief die Polizei, die daraufhin das Geschäft aufsuchte

und die Inhaberin selbst antraf. Sie war

eigentlich schon zu Hause, als sie bemerkte,

dass sie vergessen hatte, die Eingangtür zu

verschließen. Schnell fuhr sie zurück und traf

kurz vor uns ein. Aber da wir (fast) alle ehrlich

sind, wurde die Situation nicht von Unberechtigten

weiter ausgenutzt.

Unsitte

In den letzten Wochen haben sich mehrfach

Bürger beschwert, dass wildfremde Leute

an den unmöglichsten Stellen urinieren.

Diese Unsitte gehört fast schon zum Alltag,

insbesondere bei Festlichkeiten und im Umfeld

von Großveranstaltungen. Der Alkohol

treibt nun mal die Nieren zu Höchstleistungen

an, die Blase muss sich leeren. Aber bei jeder

angemeldeten Veranstaltung sind Toiletten

aufgestellt bzw. vorhanden. Wer möchte

schon selbst, dass in seinem Vorgarten oder

an seiner Hausecke uriniert wird? P.S. diese

Unart ist im akuten polizeilichen Antreffungsfalle

-also bei vollem Strahl - mit Geldbuße

ahndungsfähig. Da wird aus dem Strahlemann

dann ein Zahlemann.

A propros –„Pippi“

3 Personen wurden ím letzten Moment

unter polizeilicher Aufsicht gebeten Pippi zu

machen, allerdings diente dies zum Test auf

Betäubungsmittel. Alle 3 waren im Rahmen

einer Verkehrskontrolle aufgefallen, nach dem

Urintest wurden dann noch zur gerichtsfesten

Beweislage Blutproben angeordnet. Wieder in

Kürze 3 Personen im Straßenverkehr weniger

–da kein Führerschein- die uns alle anderen in

Gefahr bringen können.

Gasalarm

Im Gewerbegebiet in einem Elektronikgeschäft

bemerkten Mitarbeiter Gasgeruch. Der

Marktleiter ließ sofort den Laden räumen, auch

wurden Nachbargeschäfte gewarnt und geräumt.

Die örtliche Feuerwehr und der Gasversorger

überprüften mit Atemschutz dann das

Geschäftsinnere- zum Glück kein gefährlicher

Gasaustritt. Vielmehr waren die Entsorgungsleitungen

des Hauskomplexes mit geruchsintensiven

Gasen gefüllt, die nur unangenehm

waren- nicht aber feuergefährlich- eine Sache

des Klempners.

Finger hoch…

-gemeint ist leider der Mittelfinger. Diese

Geste ist derart verbreitet, dass wir wieder

Anzeigen wegen Beleidigung aufnehmen

mussten. Im Regelfall liegen die Ursachen im

leichten Fehlverhalten im Straßenverkehr. Als

ob wir immer alle alles richtig machen. Man

darf auch tolerant, verständnisvoll und geduldig

sein. Die schlimmen Meldungen lesen wir

leider jeden Tag in der Zeitung.

Vermisst

Im Schwentinepark waren kurzfristig 2

Kinder verschwunden, die aber nach kurzer

Zeit wieder aufgefunden wurden, passiert war

nichts, sie hatten sich verlaufen. Verlaufen hatte

sich auch ein Schuljunge aus Schwentinental,

der erst kürzlich hergezogen war. Er stand

an der großen Kreuzung im Gewerbegebiet

und wusste nicht weiter. Wir kümmerten uns

um ihn und konnten ihn anhand seiner Schulhefte

identifizieren. Er selbst hatte noch Verständigungsschwierigkeiten.

Er wurde wohlbehalten

nach Hause gebracht.

Mit der Polizei nach Hause …

wurden auch ein 9jähriges Mädchen und

eine 12 Jährige aus Kiel gebracht. Sie hatten

ihren Bus verpasst und wussten nicht weiter.

Sie sprachen eine Passantin an, die uns wiederum

anrief. Beide Mädchen wurden dann

mit dem Streifenwagen-Bus nach Hause gefahren.

Fast hätten wir den Linienbus noch

eingeholt….

Neue Arbeitsstelle ? – nein danke

Eine 50jährige Kielerin stellte sich für einen

neuen Mini-Job bei einem neuen Arbeitgeber

vor. Nach der Begrüßung und ersten Einweisung

wurde aber bemerkt, dass die Frau

nach Alkohol roch. Da sie mit dem Motorroller

zur Arbeitsstelle fuhr, setzten wir unser Mess-


gerät ein, der Wert war knapp unterhalb der

gesetzlichen Grenze. Nach 3 Stunden Spazierengehen

an der frischen Luft konnte die

Weiterfahrt erlaubt werden. Der Führerschein

wurde belassen, der Job ist aber weg.

Weg ist auch ein Fernseher

Dieser flog in einer Nachbargemeinde aus

dem 2. Stock eines Hochhauses. Nachbarn

wunderten und wir überprüften die Sachlage.

Was war passiert? Der Fernseher war defekt,

das Entsorgen über das Treppenhaus war zu

beschwerlich, der Fernseher wurde im hohen

Bogen auf die Rasenfläche des Hauses geworfen.

Unter Polizeiaufsicht wurden die Einzelteile

des Gerätes wieder mühevoll eingesammelt.

Diese Aktion war sicherlich anstrengender, als

das Heraustragen aus dem Haus. Recht haben

die, die sagen wir leben in einer Wegwerfgesellschaft.

Ölfilm auf der Schwentine

Besorgte Sportler meldeten einen Ölfilm

auf der Schwentine. Dies wurde schon mehrfach

gesichtet und nunmehr der Polizei gemeldet.

In der Tat sahen wir einen leichten

öligen Film. Zur genaueren Erkundung wurde

der Umweltschutztrupp eingeschaltet, auch die

Wasserbehörde des Kreises wurde informiert.

Ergebnis: Der „Ölfilm“ entstand durch eine natürliche

Reaktion im Boden. Es entsteht im Bodenbereich

auf natürliche Weiser Huminsäure,

die auf dem Wasser einen leichten Schleier

hinterlässt, der leicht mit Öl verwechselt werden

kann. Insofern lag keine Wasserverunreinigung

vor.

Zu guter Letzt

Ein LKW Fahrer wurde von uns gestoppt,

nachdem er im Bereich Plön einen Disput mit

einem anderen Verkehrteilnehmer hatte. Da er

zunächst sein Fehlverhalten nicht einsah, sich

trotz Aufforderung auch nicht entschuldigte,

eher noch beleidigend wurde, erstattete der

bedrängte Autofahrer eine Anzeige. Bei unserer

Überprüfung ließen wir uns vom Kontrolltrupp

Schwerlast aus Kiel unterstützen. Beim

Auslesen des Kontrollgerätes kamen noch ein

paar kostenpflichtige Verstöße hinzu. Manchmal

schießt auch der beste Spieler mal ein Eigentor.

Gerhard Kiekbusch, PZST Schwentinental

Vereine / Institutionen

In allen Klassen

1. Klasse!

Fahrschule

JESSEN

Inhaber: Manfred Grell

24223 Schwentinental

Klaus-Groth-Str. 3

Telefon: 04307-82 39 89

Telefax: 04342-76 99 74

eMail: info@ fahrschulejessen.de

Bürozeiten:

Di + Do 15:30 Uhr - 18:30 Uhr

Theoretischer Unterricht:

Di + Do 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

24211 Preetz

Kirchenstraße 36

Telefon: 04342-76 99 74

Telefax: 04342-76 99 74

eMail: info@ fahrschulejessen.de

Bürozeiten:

Mo + Mi 15:30 Uhr - 18:30 Uhr

Theoretischer Unterricht:

Mo + Mi 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

www.fahrschulejessen.de

www.fahrschulejessen.de

Seite 25


Vereine / Institutionen

Seite 26

Freiwillige Feuerwehr

Raisdorf

Am Ende kam die Prüfung

Am 17.09.2011 wurde es für unsere Teilnehmer

der Truppausbildung ernst. An diesem

Tage fand eine Übung statt, die den Abschluss

der Ausbildung bilden sollte. Die Truppausbildung

wurde nach der Feuerwehrdienstvorschrift

2 (FwDV2) durchgeführt und umfasst

39 Pflichtstunden. Sehr erfreulich war es, dass

wir 12 Kameradinnen / Kameraden ( 11 aus

Schwentinental, davon 4 aus Klausdorf, 7 aus

Raisdorf und 1 Kameraden aus Rosenfeld)

für diesen Lehrgang gewinnen konnten. An 5

Samstagen und an einem Dienstag wurden

dann u.A. folgende Themenbereiche den Teilnehmern

näher gebracht: „Rechtsgrundlagen“,

“Fahrzeugkunde“, „Techn.Hilfe“, „Einheiten im

Löschangriff“ usw.

Die insgesamt 22 Themen füllen einen

großen Ordner. Die theoretische Ausbildung

wurde in diesem Jahr wieder im Feuerwehrhaus

in Raisdorf und die praktischen Übungen

im Stadtgebiet durchgeführt. Nun war mit dem

17.09. der Tag der Wahrheit gekommen. Um

15.00 Uhr erreichte uns eine Notrufmeldung.

Am Rathaus in Raisdorf ist es zu einer Rauchentwicklung

gekommen. Sofort wurden die

Fahrzeuge besetzt und es ging mit Alarmfahrt

zum Rathaus. Dort angekommen wurde erst

einmal erkundet. Zwei Einsatzschwerpunkte

wurden ermittelt. Als erstes eine Menschenrettung

zweier Personen und dann die Brandbekämpfung.

Es wurden zwei Gruppen gebildet,

die die einzelnen Einsatzschwerpunkte abar-

beiten mussten. Innerhalb kürzester Zeit musste

nun das Gelernte angewendet werden. So

z.B. musste die eine Gruppe eine Steckleiter

in Stellung bringen und die Personenrettung

durchführen und die andere Gruppe war für die

Brandbekämpfung (Aufbau Wasserversorgung

etc.) zuständig. Innerhalb kürzester Zeit wurde

dann die Person vom Balkon gerettet. Bei einer

zweiten Person wurde die Erste Hilfe durchge-

führt. Beide wurden dann dem Rettungsdienst

übergeben. Die Wasserversorgung wurde sehr

schnell aufgebaut und somit konnte auch die

Brandbekämpfung sofort aufgenommen werden.

Innerhalb kürzester Zeit waren die Personen

gerettet und der Brand bekämpft worden.

Das Übungsziel war erreicht. Im Anschluss

daran wurde eine „Manöverkritik“ durchgeführt.

Diese fiel aber erfreulicherweise sehr kurz aus,

da die Teilnehmer sehr gut gearbeitet hatten.

Nach der Aushändigung der Lehrgangsbescheinigung

gab es dann noch zum Abschluss

einen kleinen Imbiss. Mit der erfolgreichen

Teilnahme an der Truppausbildung haben unsere

Kameradinnen und Kameraden nun das

entsprechende „Handwerkszeug“ erhalten. Wir

sind froh, dass wir mit den 12 ausgebildeten

Kameradinnen / Kameraden einen weiteren

Beitrag zur guten Ausbildung in unseren Wehren

leisten konnten. Auch konnten wie hiermit

die gute Zusammenarbeit der Wehren aus

Raisdorf, Klausdorf und Rosenfeld noch einmal

verstärken.

Vielen Dank an alle „Mitstreiter“, die mit

viel Engagement den Unterricht gestaltet haben

und wieder einmal ihre Freizeit dafür geopfert

haben. Auch mir hat es wieder sehr viel

Spaß gemacht.

Lutz Wehrmacher, Pressesprecher


DRK-Kindergarten Klausdorf

„Pippi Lotta“

Apfelernte im eigenen Garten- Bildung

für nachhaltige Entwicklung

Immer wieder versuchen wir am Ball zu

bleiben, auch nachhaltige Themen mit den Kindern

zu erarbeiten. Da war es eine gute Idee,

an dem Wettbewerb von Leuchtpol teilzunehmen.

KITAS GEHT RAUS UND MACHT WAS

DRAUS! Leuchtpol ist eine gemeinnützige Gesellschaft

zur Förderung von Umweltbildung im

Elementarbereich. Durch diesen Wettbewerb

werden Kindertagesstätten angehalten, mit

den Kindern nachhaltig zu arbeiten. Als die

ersten Äpfel in unserem Garten im Gras lagen,

war unser Thema klar. Die Kinder waren ganz

aufgeregt. Der Wind und der Regen hatte die

Äpfel abgeschüttelt und die ersten Schnecken

ließen es sich schmecken. Mit den Kindern

zusammen bauten wir nun verschiedene Versuchsstationen.

Was passiert mit einem Apfel,

der 1. ) im Gras liegen bleibt? 2.) unerreicht

von den Kriechtieren, aber im Regen liegen

bleibt? 3.) im Gruppenraum liegt? 4.) im Gruppenraum

unter einer Schüssel liegt? 5.) in der

Erde liegt? Die Kinder konnten beobachten,

wie der Apfel sich langsam zersetzt, verfault,

aufgefressen wird oder einfach vertrocknet.

Von der Natur zurück zur Natur! Außerdem

schauten wir auf jeden Apfel, den die Kinder

mit in den Kindergarten brachten etwas genauer:

Wie sieht er aus? Wurde er behandelt? Wo

kommt er her? Welche Reise hat er hinter sich?

Wir mußten feststellen, daß viele Kinder einen

Apfel mitbrachten, der aus einem fernen Land

zu uns kommt. Brauchen wir denn wirklich

Äpfel, die aus anderen Ländern kommen und

eine sehr lange Reise zu uns haben? Zitat:“ Du

Karen, die armen Länder..... die Äpfel kommen

doch auch aus den Ländern, wo die Menschen

nicht viel zu essen haben! Warum essen die

ihre Äpfel nicht selber?“ Kinder machen sich

viele Gedanken und ich bin immer wieder beeindruckt,

wie tiefgründig sie denken. Auf dem

Markt haben wir nach hiesigen Äpfeln gesucht

und nur diese gekauft. Es wurde fleißig probiert.

Welcher Apfel schmeckt welchem Kind.

Vereine / Institutionen

Unser Aktionstag fand dann auf dem Obsthof

von Familie Schuster statt. Hier vor Ort werden

Äpfel angebaut und verkauft. „Soo viele Apelbäume,

alle in der Reihe!“ Die Kinder waren

beeindruckt. Herr Schuster erzählte von seinen

Äpfeln und nun hörten wir vom Fachmann, wie

verschieden die Äpfel sind. Fleißig wurde probiert

und jedes Kind fand einen Apfel, der ihm

schmeckte. Prima, jetzt wissen wir, wo wir vor

Ort unsere Äpfel kaufen können!

Karen Zabel für das Pippi-Lotta-Team

Nachruf

Im Alter von 81 Jahren verstarb unser

langjähriges Mitglied im September, Willi

Hamann. Willi Hamann war viele Jahre

lang Gemeindevertreter und Fraktionsvorsitzender

der SPD, in der damaligen

Gemeinde Klausdorf. Vieles in Klausdorf

trägt bis heute „seine Handschrift.“

Wir danken ihm für 37 Jahre Treue zur

SPD. Unser Mitgefühl gilt seinen

Angehörigen

SPD-Ortsverein Schwentinental

Albert-Schweitzer-

Gemeinschaftsschule

Schule braucht Unterstützung

In den Zeiten notorisch knapper Kassen

in den Kommunen sind Kindergärten, Vereine

und Schulen immer mehr angewiesen auf die

Unterstützung von Privatpersonen und Wirtschaft.

Dies ist auch an der Albert-Schweitzer-

Gemeinschaftsschule in Schwentinental nicht

anders. Arbeitsgemeinschaften können nicht

oder nur schlecht ausgestattet stattfinden, der

Pausenhof entspricht nicht den Anforderungen

der Schülerinnen und Schüler, Fachräume

bedürfen einer Auffrischung. Diese Liste

ließe sich beliebig fortführen. Um die Schule

bei außerschulischen Aktivitäten und der Ausstattung

mit zusätzlich benötigtem Material und

Geräten unterstützen zu können, soll nun ein

Förderverein gegründet werden, der Spenden

sammeln und selbst bei Veranstaltungen aktiv

werden will. Zur Gründungsveranstaltung

eines Fördervereins lädt der Vorsitzende des

Seite 27


Vereine / Institutionen

Schulelternbeirat der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule,

Marcus Schlotfeldt, ein.

Diese findet statt am 03. Novemer 2011 um

19.30 Uhr in der Cafeteria der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule,

Zum See 15,

24223 Schwentinental/OT Raisdorf. Angesprochen

sind natürlich insbesondere die Eltern der

Schülerinnen und Schüler, aber auch interessierte

Einwohner Schwentinentals und Unternehmen

aus der Region.

Seite 28

DRK-Kindergarten Klausdorf

Schulstrasse

Zu einem Kunst- und Hobbyistenmarkt

lädt am 19.11.2011 die DRK-

Kita-Schulstraße ein.

In der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden eine

Vielfalt von Ausstellern ihre Werke und Waren

anbieten. Bilder, Fotografie, Textilien, Glasund

Holzarbeiten, Naturkosmetik, Ton- und Papierarbeiten,

der Weltladen... Für den „Hunger

zwischendurch“ kann man sich bei Kaffee und

Kuchen stärken und die Kinder können eine

Aktion des Musikgartens besuchen. Über den

Besuch vieler Schwentinentaler und Gäste wüden

wir uns freuen.Für das DRK-Kita-Team

Anke Beuder-Förster

SoVD Ortsverband

Klausdorf

7 Tagefahrt nach Freystadt

Pünktlich um 7.00 Uhr am 04.09.2011 kam

der Bus von der Firma Sunshine- Tours, mit

dem Busfahrer Jürgen in Klausdorf an. Nachdem

das viele Gepäck von 46 frohgelaunten

Reisefreunden verladen war, ging es über die

Autobahn Hamburg - Nürnberg nach Frey-

stadt. Mit Pausen,

Bingo-Spielen und

Stau kamen wir um

ca. 19.30 Uhr im

3 Sterne Hotel

Pietsch wohlbehalten

an. Wir bezogen

unsere Zimmer und

gingen anschließend

zu einem

üppigen 4-Gänge-

Abendmenü.

05.09. Mon.

Am Vormittag gingen

wir mit einem Stadtführer durch die interessante

Altstadt bis zur Wallfahrtskirche Mariahilf

- Die Stadt ist seit dem 01. Januar 1972

eine Großgemeinde. 14 ehemalige Gemeinden

haben sich mit Freystadt zusammengeschlossen.

Heute ist es die drittgrößte Großgemeinde

des Landkreises Neumarkt und hat ca. 8.800

Einwohner. Beeindruckend war die große

Einkaufsmeile mit ihren vielen Tante-Emma-

Läden, wo man gemütlich nach Schnäppchen

suchen konnte. Die Basilika ist ein bedeutender

Zentralbau des deutschen Hochbarocks

und wurde 1700 - 1710 vom Barockarchitekten

- Giovanni Antonia Viscardi erbaut. Ausgeschmückt

wurde sie u. a. von den berühmten

Künstlern Hans Georg Asman und Söhne. Der

Innenbau wird durch acht korinthischen Säulen

gegliedert. Dazwischen sind halbrunde Kapellen

eingefügt. Die Decken- und Wandmalereien,

sowie üppige Fresken waren einfach toll.

Um 14.00 Uhr ging es zu einer kleinen Wanderung

mit dem Wirt Johannes Pietsch, der in

zünftiger, bayrischer Tracht (Lederhose und

Seppelhut) erschien. (Wer nicht laufen konnte,

wurde mit einem Kleinbus gefahren) An der Anhöhe

angelangt, gab es eine kleine Stärkung,

in Form eines Obstlers, die der Wirt spendierte.

Gut gestärkt ging es zurück. 18.45 Uhr gab es

Abendessen und anschließend saßen noch einige

gemütlich zusammen.

06.09. Die. Nach dem Frühstücksbuffet

ging es um 8.30 Uhr zu einer Rundreise durch

das fränkische Seenland. Jürgen konnte einiges

über die Seen erzählen. Der Rothsee ist

ein Stausee im Landkreis der kleinen Roth im

bayrischen Landkreis Roth (Mittelfranken). Die


Talsperre dient als

Zwischenspeicher

der Donau-Main

Überleitung. Der

Brombachsee ein

Stausee liegt im

regenarmen Mittelfranken

und ist

mit weiteren Seen

zusammen Teil des

fränkischen Seenlandes.

- Der Altmühlensee

- Diesen

See hat man

sehr behutsam in die weiträumige Landschaft

des oberen Altmühls eingefügt. Sein Wasser

bekommt er von allem aus der Altmühl. Die

Fahrt ging weiter nach Eichstätt. Die Stadt hat

ein barockes Ambiente, begeistert mit seinen

meisterhaften Bauten und Plätzen und strahlt

lustvolle Lebensfreude aus. Die Stadt hat eine

Fläche von ca. 1.214,41 km² und eine Einwohnerzahl

von ca. 125.015 und lädt zu bummeln

ein. Der Abend klang mit bayrischen Spezialitätengerichten

und zünftiger Musik im Sau - Stall

aus,

07.09. Mitt. Rundfahrt durch das romantische

Altmühlental, mit dem Reiseleiter Max.

Das Altmühlental ist eine vielseitige Ferienregion

mit zahlreichen Attraktionen. Vorbei an der

Befreiungshalle Walhalla ging es nach Kehlheim.

Walhalle bedeutet Totenhalle. Leo von

Krenze gestalltete die Außenarchitektur nach

dem Vorbild des Parthenon auf der Akropolis

in Athen. In Riedenburg besichtigten wir das

Kristallmuseum. Es ist die größte Bergkristall-

Gruppe der Welt .Seine vielen Steine und Diamanten

waren mit ihren vielen Farben und

Fassetten prachtvoll anzusehen. An der dritt

größten Holzbrücke der Welt ( 196 m lang, erbaut

von 1985 - 87), stiegen wir aus, um uns

die Meisterleistung der Statik anzusehen. Das

Bauwerk überspannt die Umgehungsstraße

und den Main - Donau - Kanal und dient überwiegend

dem Freizeitverkehr. Aufgrund ihrer

eleganten Form fügt sich die Brücke sehr gut

in das Landschaftsbild des Altmühltals ein. In

Kehlheim bestiegen wir das Schiff MS - Weltenburg

- und schipperten durch den berühmten

Donaudurchbruch. Mit seinen steil aus dem

Vereine / Institutionen

www.flenker-bau.de

Dienstleistungen


Schwentinental

meine Stadt


Schwentinental geht wieder auf’s Glatteis


täglich vom 26.11. bis zum 29.1.

www.schwentinental-on-ice.de

Schwentinental

meine Stadt

Am 26. November, um 10:00 Uhr startet das große Wintervergnügen „Schwentinental

On Ice“ auf einer 700 qm großen Eisfläche. Dieses tägliche Eis- Spektakel

findet bereits zum 4. Mal auf der Sportanlage der Tennisgemeinschaft Raisdorf in

Schwentinental, am Sportzentrum Klinkenberg statt.

Durch die großzügige Unterstützung der Stadt Schwentinental, der Stadtwerke

Schwentinental, sowie vieler Sponsoren wurde “Schwentinental On Ice“ zu

DEM Winter-Ereignis in unsere Stadt: Für den Zeitraum von 64 Tagen wird eine

professionelle Eisbahn mit Dauerkühlung (ökologisch korrekt mit S.WS Öko Strom)

aufgebaut. „Das garantiert

verlässliche, tägliche

Öffnungszeiten sowie eine

gleichbleibend gute Eisqualität“

so Bettina Zwickler als

Veranstalterin von Passage-

Kontor Events.

Alle, die „heiß auf Eis“ sind,

erwartet eine tolle Eisanlage

in schönster winterlicher und

weihnachtlicher Atmosphäre.

Dazu gibt es jede Menge

kostenloser Parkplätze. Für

das leibliche Wohl wird nicht

nur am Ice-Imbiss, sondern

auch im gemütlichen, beheizten Restaurant gesorgt. Ein Punsch-Stand versorgt

alle Besucherinnen und Besucher mit heißen Getränken. Selbstverständlich können

auch in dieser Saison Schlittschuhe ausgeliehen werden. Privates Eistockschießen,

die Teilnahme an vielen Eisstock-Turniere, und Eishockey können zu speziellen

Zeiten gebucht werden.

S.WS-Service:

Am Eröffnungstag freies

Eislaufen für alle Kunden der

SWS mit Kundenkarte.

Vergünstigte Eintrittskarten

gibt es in den Kundenzentren

der SWS für SWS Kunden.


Auch für die Gestaltung von Kindergeburtstagen und

Weihnachtsfeiern ist die Anlage perfekt geeignet: Erst

gemütlich im beheizten Restaurant lecker essen und

dann ab auf die Eisfläche, sei es zum Eislaufen, Eisstockschießen

oder Eishockey spielen.

Hierfür gibt es eine Vielzahl von „All Inklusive“-Paketen,

die alle online oder bei der Hotline 0163-681 6600 buchbar sind.

Für Kindergarten- und Schul-Eiszeiten sind -nach Voranmeldung- die Vormittage

reserviert. Die Stadt Schwentinental lädt alle Schulklassen im Stadtgebiet zu einem

kostenlosen Vormittag auf der Eisbahn ein(nach Anmeldung auf www.schwentinental-on-ice.de).

Die beliebten Eisstockturniere werden auch wieder angeboten, in dieser Saison

sogar auf 3 Bahnen. Alle Turniere sind öffentlich, bereits online buchbar und werden

jeweils mit bis zu 30 4er-Mannschaften gespielt. Hobby-Mannschaften treten

gegeneinander an und kämpfen um

tolle Preise. Stellen Sie sich eine Mannschaft

zusammen, geben Sie dieser

einen passenden Namen und melden

Sie sich online an! Auch Anfänger/innen

können mitspielen, Sport, Spiel und

Teamgeist sind Trumpf!

Wer in Sachen „Eisbahn“ immer auf

dem neuesten Stand sein möchte,

kann Aktuelles im Internet abrufen,

sich den kostenlosen Newsletter abonnieren,

den Terminkalender studieren

oder einfach den Saison-Flyer downloaden:

www.schwentinental-on-ice.de. Auch ein Blick auf die Live-Webcams ist dort

möglich, dazu gibt es Informationen zu Busverbindungen und zum Anfahrtsweg.

Alle Fragen rund um die Eisbahn beantwortet die telefonische Ice-Hotline:

0163-6816066 (täglich in der Saison 10:00-20:00 Uhr)

Die letzten Runden können noch

am 29. Januar 2012 auf der Eisbahn

gedreht werden. Danach schließt

Schwentinental On Ice“ seine Pforten

und die Eisanlage wird abgebaut.

Sportlich geht es aber an gleicher Stelle

weiter, denn im Frühjahr beginnt bei

der Tennisgemeinschaft Raisdorf wieder

die Tennissaison.


Vereine / Institutionen

Wasser aufragenden, bis zu 40 Meter hohen

Felsen aus Jurastein und den herrlichen Wäldern

an seinen Uferhängen, zur Anlegestelle

Weltenburg. Mit einem Spaziergang ging es

zum Kloster Weltenburg. Die Benedektinerabtei

ist das älteste bayrische Kloster und wurde

1716 - 1739 von den Brüdern Asman errichtet.

Innen sind vor allem die kunstvollen Deckenfresken

zu erwähnen, die das himmlische Jerusalem

darstellen. Auch die gemütliche Klosterbrauerei

seit 1050 lädt zum verweilen ein.

Nach dem schönen Tag waren wir um ca. 17.00

Uhr im Hotel.

08.09. Do. hieß es eine „Fahrt ins Blaue“

Es ging um 9.30 Uhr vom Hotel los bis zur

Kreisstadt Neumarkt. Dort konnte jeder in einer

Stunde die Stadt erkunden. Weiter ging

es durchs Altmühlental und keiner wusste wo

der nächste Halt gemacht werden sollte. Die

Spannung wuchs mit jedem Kilometer, bis Elke

und Jürgen, die große Überraschung bekannt

gaben. Wir waren auf dem Weg nach Elisabeth

- Zell zum „Singenden Wirt“, um dort Kaffee zu

trinken und große Stücke Torten zu verspeisen.

Die Freude war groß, da viele Reisefreunde

schon einmal dort gewesen sind. Stefan Dietel

(Wirt) empfing uns herzlich und unterhielt

uns mit ein paar Liedern. Nach der gelungenen

Überraschung und gut gestärkt, ging es zum

Hotel zurück. Abends um 20.15 Uhr fuhren

wir mit dem Wirt Johannes in den Nachbarort

zu einem Volksmusikabend. Wir wurden sehr

freundlich aufgenommen und hatten viel Spaß.

09.09. Fr. Die Stadt Nürnberg darf nicht

fehlen und so fuhren wir mit einer Reiseleiterin

zu einer Stadtrundfahrt. Die Nürnberger

Burg ist das Wahrzeichen der Stadt. Bekannt

ist auch das Nürnberger Prozess - Gebäude.

Dort wurden die Hauptkriegsverbrecher nach

dem zweiten Weltkrieg, sowie führende Personen

aus der Wirtschaft, Militärs und Politiker

Seite 32

für das Planen und Führen eines Angriffkrieges

und für den Massenmord an Menschen in Vernichtungslagern

strafrechtlich zur Verantwortung

gezogen. Zwanzig Angeklagte wurden

Verurteilt, sechs von ihnen waren führende Militärs.

Ab Mittag konnten wir die Altstadt alleine

erkunden und jeder ging auf eigene Faust los.

Nach dem Abendessen hieß es Koffer packen,

da wir am nächsten Tag um 8.00 Uhr Richtung

Heimat fahren wollten.

Die Rückreise am 10.09. Sa. ging zügig

voran und so waren wir um ca. 19.30 Uhr wieder

in Klausdorf. Ein schöner Urlaub ging viel

zu schnell zu Ende und es verbleibt nur noch

uns (Teilnehmer) bei den Organisatoren der

Firma Sunshine-Tours, Jürgen unser Busfahrer

und Elke zu bedanken. Es war alles toll gelaufen.

Tschüss Renate Schirrmacher

Tennis-Club Klausdorf

Liebe Tennisfreunde,

nachdem uns der Oktober ja noch mit etwas

Sonne verwöhnte und die Außenplätze einen

ungeheuren Ansturm verbuchen konnten,

geht es jetzt im November doch unweigerlich

in die Halle. Neben den angesetzten Punktspielen

kommt es auch zu unseren beliebten

„Kuddel-Muddel-Turnieren“. Das erste in dieser

Hallensaison ist am Samstag, 19. November

2011 um 15.00 Uhr geplant, anschließend gibt

es der Jahreszeit angemessen Grünkohl und

gerne darf danach das Tanzbein geschwungen

werden. Um planen zu können, wäre es

schön, wenn sich Interessierte bald auf die Liste

im Vereinsheim eintragen würden.

Am ersten Dezemberwochenende, also

am 4. Dezember 2012 werden auf den Hallenplätzen

des TC Klausdorf ab 10.00 Uhr

die Kreismeisterschaften im Kleinfeld (U9 und

jünger) ausgetragen. Ein sicherlich turbulenter

Sonntag erwartet uns dort. Zuschauer sind immer

gerne gesehen und Beifall darf sicherlich

jeden Kind, das an der Kreismeisterschaft teilnimmt,

gespendet werden. Nach den Herbstferien

hat sich der Trainingsplan der Kinder

und Jungendlichen wieder verändert. Bitte

achtet auf Eure neuen Zeiten. Der TC Klaus-


dorf wünscht euch eine erfolgreiche Hallensaison,

mit möglichst wieder vielen so tollen Ballwechseln

und Siegen wie im Sommer. Für den

TC Klausdorf Gabi Wahlbrink-Herrmann

Vereine / Institutionen

Der schmackhafte Lese-Snack für Jung und Alt.

Druckfrisch aus Schwentinental.

Tauchen Sie ein in die spannende Welt von Nick Francis und holen

Sie sich Ihre Eintrittskarte für 8,95 € direkt bei: Getränke Riepen in

Klausdorf, Kröger´s Reformhaus in Raisdorf. Mehr Infos und Bestellmöglichkeiten

unter:

www.noxlupus.de

Nick Francis 1 – Die Burg, Taschenbuch 220 Seiten, ISBN 978-3-9814313-1-5

NEU Das kleine Geschenkidee zur Weihnachtszeit!

Haus der Jugend

Programm November

Öffnungszeiten : Montag bis Freitag 13.00 –

21.00 Uhr

Hier könnt ihr Billard spielen und Darten,

Brett- und Kartenspiele sowie viele andere

Spiele spielen. Bei uns könnt ihr euch mit

Freunden treffen, andere Leute kennen lernen

oder einfach nur “chillen“. Es sollte für jeden

etwas dabei sein. Einfach vorbeikommen!

Im Café bieten wir euch Getränke und kleine

Snacks zu günstigen Preisen.

Jeden Montag ab 16.00 Uhr treffen wir uns

in der Hexenküche. Im November überlegen

wir uns gemeinsam, was wir zubereiten und

essen möchten. Ein Kostenbeitrag von 1 € fällt

an. Bitte bis 15.00 Uhr an diesem Tag anmelden

(Für Kinder bis 10 Jahre).

Mädels aufgepasst!

Jeweils am Montag und Dienstag ist Helena

von 13.30-14.30 Uhr für euch mit der

Beratung und Hausaufgabenbetreuung da.

Von 14.30-16.00 Uhr findet montags der offene

Mädchentreff statt. Dienstags von 14.30-

17.00 Uhr erwartet euch ein buntes Programm

und anschließend von 17.00-18.00 Uhr das

Mädchenerzählcafé. Wir haben jeden Mittwoch,

in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr nur

für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahre geöffnet!

Mittwochs ist ab 16.00 Uhr Eure Kreativität

beim Kinderbasteln gefragt! Diesen Monat basteln

wir zum Thema „Weihnachten“. Bei einigen

Bastelaktionen wird ein kleiner Kostenbeitrag

genommen. Teilnehmen können Kinder im Alter

von 5-10 Jahre. Am Donnerstag, den 17.11.,

veranstalten wir ab 16 Uhr ein Pro Evolution

Soccer-Turnier. Meldet euch bitte bis Dienstag

(15.11) bei uns an, damit wir die nötigen Vorbereitungen

treffen können. Teilnahmebedingung:

Ihr solltet mindestens 12 Jahre alt sein.

Bei uns dreht sich am 24.11. alles um Kartenspiele.

Von „Mau Mau“, über „17 und 4“ bis

zu „Uno“ kann alles gespielt werden. Vielleicht

kennt auch jemand weitere Spiele, die man mit

Skat-Karten spielen kann?! Wir sind gespannt!

Ab 16 Uhr treffen sich alle Spielbegeisterten jeden

Alters. Viel Spaß wünschen euch

Martin, Nils und Helena!

Raisdorfer FC 06

Nachdem uns in der Sommerpause leider

6 leistungsstarke Spieler aus dem Liga-Kader

verlassen haben, konnten wir diese Abgänge

durch die A-Jugend-Spieler und zahlreiche

Neuzugänge aus anderen Vereinen mehr als

kompensieren. Nun galt es für uns eine neue

schlagkräftige Truppe zu bilden. Jedoch mussten

wir, wie erwartet, in den ersten Spielen unser

Lehrgeld zahlen. Allen im Umfeld war es

klar, dass es eine sehr schwieriges Jahr wird.

Also waren die Vorgaben klar, wir wollen uns

von den Abstiegsplätzen so weit wie möglich

entfernen. Nach und nach sammelte die Duffner-Truppe

ihre ersten Punkte. Wenn nun nach

der Halbserie, 3 unserer Stammspieler die verletzungsbedingt

pausieren mussten, und die

Seite 33


Vereine / Institutionen

avisierten weiteren Neuzugänge mit an Bord

sind, kommen wir vielleicht in das von uns gewünschte

ruhige Fahrwasser.

Ein großer Dank gebührt unserer 2. Herren-Mannschaft,

um Trainer Ralf Rüttel, die sich

aufgeschlossen und hilfsbereit am Neuaufbau

der 1. Herren beteiligt hat. Er ist in unserer heutigen

Zeit nicht selbstverständlich, so viel Solidarität

zu zeigen. Wir wünschen uns alle, dass

sich nach dieser „Umbauphase“ die gewünschten

Erfolge kurzfristig einstellen werden. Für

unsere E-Jugend konnten wir mit Jürgen Bach

einen erfahrenen Trainer gewinnen, der jetzt

das Zepter übernommen hat. Unterstützt wird

er von Jörg und Rosi Mowinkel, Dirk Wenn und

Michael Merkel, die in der Vergangenheit in liebevoller

und leidenschaftlicher Art und Weise

sich um unsere „Lütten“ gekümmert haben. Es

ist schon etwas außergewöhnlich, dass wir in

diesem und Anfang nächsten Jahres 6 (in Worten

sechs) Schiedsrichter-Anwärter beim Kreisfußballverband

melden konnten. Wir sind sehr

stolz darauf, und wünschen unseren Jungs viel

Erfolg bei den Prüfungen. Ein Verein lebt immer

nur von seinen freiwilligen und ehrenamtlichen

Tätigen, die sich zum Wohle der Gemeinschaft

einsetzen. Dem Verein ist es daher sehr wichtig,

einen partnerschaftlichen und freundlichen

Umgang mit allen Beteiligten zu pflegen.

Thorsten Brandt, 1. Vorsitzender

Seite 34

Weltladen Raisdorf

Warum schützt der Ostfriesentee

den Regenwald?

Die Ostfriesische Teemischung

der GEPA ist eine

harmonische Komposition verschiedener

Schwarzteesorten

aus Indien (Tea Promoters

India, TPI) und Vietnam (Van

Chan Bio Farmers‘ Club). Die

Kleinbauernfamilien des Van

Chan Bio Farmers´ Club kommen aus dem

vietnamesischen Hochland, wo der Teeanbau

eine lange Tradition hat. Neben großflächigen

staatlichen Teeplantagen, gibt es in Vietnam

auch wild wachsende Teebäume, die in den

Regenwäldern des Landes dicht an der Grenze

zu China gedeihen.

Die Ostfriesische Teemischung aus den

Regenwäldern Vietnams stammt aus einer

Wildsammlung; dieser Teeverkauf bedeutet

somit auch Schutz des Regenwaldes - keine

Abholzungen, Monokulturen, Pestizide und

Kunstdünger. Diese Region in Nordvietnam

ist zugleich Siedlungsgebiet von vielen ethnischen

Minderheiten. Hierzu gehören auch die

Mitglieder zweier Bergstämme, die H´mong

und die Shau, die sich im Van Chan Bio Farmers‘

Club zusammengeschlossen haben,

um ihren Tee gemeinsam zu vermarkten. Die

Kleinbauernfamilien leben abgeschieden von

der vietnamesischen Kultur in einem abgelegenen

und weitgehend isolierten Gebiet. Ihre

Dörfer sind auch heute noch meist nur zu Fuß

zu erreichen. Sie sprechen eine eigene Sprache

und leben seit vielen Generationen in den

Bergwaldregionen in nomadischer Lebensweise

und sehr ärmlichen Verhältnissen. Die fairen

Handelsbeziehungen schaffen neue, längerfristige

Einkommensmöglichkeiten und geben

somit den Bergstämmen die Möglichkeit, ihre

kulturelle Eigenständigkeit zu bewahren und

dienen dem Schutz dieser Minderheiten. Die

Mehreinnahmen werden in den Auf- und Ausbau

der Infrastruktur, die Strom- und Wasserversorgung

und die Aus- und Weiterbildung sowie

Schulbildung der Kinder investiert. Neben

den wildwachsenden Teeblättern aus Vietnam

werden in der Ostfriesischen Teemischung

auch Teeblätter aus den Teegärten der Tea


WTT Nord GmbH

Wärme- und Tanktechnik

• Heizungsmodernisierung

• Heizungswartung

• Schornsteinsanierung

• Tankreinigung

• Haase-Tank Service

• Tankdemontagen

• Tanksanierung

• 24-Stunden-Notdienst

• Sanitär

Promoters India verwendet. Die Banaspaty

Biotee-Plantage in Assam und Putharjhora in

Dooars sind Teeplantagen, die indische Teespezialitäten

aus biologischem Anbau und Fairen

Handel zu produzieren.

Seit 2001 ist die Putharjhora Tea Estate

Fairtrade-zertifiziert. Seitdem hat sich auf der

Teeplantage vieles geändert. Die Teepflücker/

innen erhalten nun einen angemessenen Lohn.

Sie können mitentscheiden, wie die Fairtrade-

Prämien für die Verbesserung ihrer Lebens-

und Arbeitsverhältnisse eingesetzt werden

sollen. Es wurden für die Arbeiterhaushalte

Dampfkochtöpfe, Solarleuchten und Gaskocher

angeschafft, um die natürlichen Ressourcen

der Region zu schonen. Zudem wurde ein

Fond für Kleinkredite für die Arbeiterinnen und

Arbeiter sowie die Kleinbauern der Region eingerichtet.

Tropische Hitze, zahlreiche Sonnenstunden

und extreme Feuchtigkeit bringen in

Assam vollmundige, leicht malzige Tees hervor.

Die frisch geernteten Teeblätter der Banaspaty

WTT Nord GmbH

Ottostr. 2

24145 Kiel / Wellsee

Vereine / Institutionen

Ist bei Ihnen öfter mal ´ne Sicherung locker?

Ihr Fachbetrieb für alle Arbeiten

rund um Ihre Tankanlage!

Telefon 0431/7 17 83 15

Fax 0431/7 17 83 25

E-Mail info@wttnord.de

Internet www.wttnord.de

Innungsfachbetrieb

• E-Check für Ihre Sicherheit

• elektrische Garagentorantriebe

• Elektroinstallation in und am Haus

• Rauchmelder sind Pflicht!

• Neu: Infrarotkamera mit Wärmebildkamera

Ich kann Ihnen weiterhelfen!! (0431-970261 0171-3591096)

Wilfried Pioch www.elektro-pioch.de Email: info@elektro-pioch.de

Ingenieurbüro für Elektrotechnik - Eschenweg 26 - 24222 Schwentinental / Klausdorf

Plantage werden nachts weiter verarbeitet, damit

bei kühleren Temperaturen die ätherischen

Öle erhalten bleiben. So entsteht der würzige,

leicht malzige Geschmack der Mischung. Von

unserem Lieferanten GEPA (Gesellschaft zur

Förderung der Partnerschaft mit der Dritten

Welt mbH) führen wir im Weltladen Raisdorf

diese traditionell kräftige und angenehm malzige

Ostfriesische Mischung. Genießen Sie die

Ostfriesische Mischung (250g/6,50 Euro) mit

Sahne und Mascobado – so ist sie ein wahrer

Bio- und Fair-Genuss. Oder probieren Sie aus

unserem reichhaltigen Teesortiment einen unserer

anderen bio und fair-Tees aus.

Ihre Weltladengruppe Raisdorf

Weltladen Raisdorf gegenüber vom Rathaus,

Klaus-Groth-Str. 3, Tel. 04307/83 95

22. Geöffnet Montag bis Samstag 10.00 Uhr

– 12.00 Uhr und Freitagnachmittag 14.30 Uhr –

17.30 Uhr. Eingang vom Theodor-Storm-Platz.

Erreichbar sind wir auch unter www.weltladenraisdorf.de.

Seite 35


Vereine / Institutionen

Seite 36

Jugendhaus

Klausdorf

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im

Jugendhaus

Hi, ich bin Vera Anipcenko. Am 15.09 habe

ich mein freiwilliges soziales Jahr im Jugendhaus

„neue Heimat“ gestartet. Kurz zu meiner

Person: Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht

und wollte vor dem nächsten großen

Schritt, der das Studium sein wird, praktische

Erfahrungen sammeln. Da ich später Kunst

und Sport auf Lehramt studieren möchte und

gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten,

stand für mich fest, dass ich gerne in einem Jugendhaus,

mein FSJ absolvieren möchte. Von

der AWO habe ich die Stelle im Jugendhaus

vermittelt bekommen und ein paar Tage später,

nachdem die Papiere unterschrieben wurden,

konnte es schon mit dem FSJ losgehen. Die

ersten Tage wurde ich in den Alltag im Jugendhaus

eingeführt. Am Anfang hatte ich die Befürchtung,

dass ich hier wenig Aufgaben haben

werde, doch schon nach zwei Tagen FSJ-Luft

schnuppern, kam die erste große Veranstaltung,

der Weltkindertag! Ich habe meine Hilfe

beim Kinderschminken und der Verwaltung

des Cafés angeboten. Das Kinderschminken

hat sehr viel Spaß gemacht und kam bei den

Kindern und ihren Eltern gut an. In der Zeit, in

der ihre Kinder bunt bemalt wurden, konnten

die Erwachsenen sich im Café ausruhen. Unser

kleiner Schminkstand wurde gut besucht

und am Ende der Veranstaltung waren alle

Kinder schick angemalt. Caro, Helena und ich

konnten unserer Kreativität freien Lauf lassen

und es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Am

Ende war das Jugendhaus wieder leer, was

von dem Tag blieb, war das Glitzer auf dem

Teppichboden und positive Erinnerungen an

den tollen Tag. Meiner Meinung nach war die

Veranstaltung ein Erfolg. Im Jugendhaus lief

alles super und wir haben uns über die zahlreichen

Besucher gefreut. Insgesamt kann ich

sagen, dass der Weltkindertag ein super Einstieg

in das FSJ war und ich mir erhoffe, dass

ich hier noch viele schöne und lehrreiche Tage

erleben werde. Ich habe viele Ideen, die ich in

diesem Jahr verwirklichen möchte. Mit manchen

habe ich schon angefangen. Mit ein paar

Jugendlichen hatten wir ein Tischtennisturnier

veranstaltet und Basketball gespielt, außerdem

haben wir auch schon zusammen gebacken

und gekocht. Beim dem schönen Wetter waren

einige Jugendliche, Tim Steffen und ich, mit

dem Canadier auf dem Wasser und hatten sehr

viel Spaß. So, ich denke ihr könnt euch grob

vorstellen was meine Arbeit hier beinhaltet und

welche Ziele ich verfolge. Ich möchte Jugendlichen

und Kindern Spaß am Sport vermitteln

und ihre kreative Seite fördern. Außerdem werde

ich versuchen für sie da zu sein und ihnen

helfen jegliche Probleme zu lösen. Ich hoffe,

dass durch meine Arbeit hier, das Jugendhaus

mehr Besucher bekommt und ich viele neue

Persönlichkeiten kennen lernen werde. Falls

ihr Interesse habt, dann kommt einfach im

Jugendhaus vorbei, ich bin jeden Tag da und

freue mich über euren Besuch. Vera Anipcenko

Programm November

Ab sofort haben auch die Jungs eine eigene

Gruppe, die sich wöchentlich triff. Tim Steffen

wird die Gruppe leiten und ein abwechslungsreiches

Programm anbieten, also kommt

vorbei, ich freue mich auf euch. Das Programm

liegt im Jugendhaus aus.

Montag - Freitag: 16:00 – 19:00 Café

(AKJ/Offene Jugendarbeit) Hier könnt ihr Billard,

Tischtennis oder Kicker spielen. Außerdem

haben wir Brettspiele und vieles mehr. Wir

kochen auch gerne gemeinsam oder planen

mit euch Veranstaltungen wie z.B. Teeny-Disco.

Bei uns im Hause können alle mitmachen

und mitbestimmen. So gestaltet ihr das Haus

mit! Montag: - Die wilden Kerle – (Jungsgruppe/

Offene Jugendarbeit) 16:30 – 18:00 Programm

und offener Treff erster Treff am 22.11

- Slackline und Tauziehen-; 29.11- Film: -Die

wilden Kerle. 18:00 – 19:00 - Computer AG

-, zweite Woche 7.11/21.11. Dienstag: 15:30

– 17:30 Spieliothek. Mittwoch: -Mädchentreff-

14:00-15:00 Beratung und Hausaufgabenhilfe,

15:00 –17:00 Programm und offener

Treff, 17:00-18:30 alles rund ums Tanzen.

Donnerstag: 16:00 –18:00 Kochen, Gestalten,

Sport,Spielen und andere Aktion im Café.


15.30 Jugendnaturschutzgruppe Treffpunkt

und Termine auf Anfrage. Freitag: 18:00-20:00

Teeny Disco am 4.11. 18:00-20:00 Modellbaugemeinschaft.

Weitere Termine:

Alle Nutzer und Interessierte des Jugendhauses

sind am 10. November 2011 um 18:30

Uhr zur Nutzerratssitzung eingeladen. Für

weitere Infos stehen wir gerne zur Verfügung.

www.jugendhaus-klausdorf.de, jugendhausklausdorf@web.de

Bis bald im selbstverwalteten

Jugendhaus “neue Heimat“

Euer Jugendhaus Team

AWO Klausdorf

Am Sonnabend, dem 17.9.2011 feierten

die Kinder aus Schwentinental mit vielen Vereinen

und Verbänden den diesjährigen Weltkindertag.

Der Schulhof der Astrid-Lindgren-

Schule, das Jugendhaus und die Rasenfläche

davor verwandelten sich zu einem Spielplatz

mit verschiedenen Angeboten. Ab 14.00 Uhr

war der Platz für Stunden voll in der Hand der

Kinder. Erwachsene mussten sich meist mit einer

Nebenrolle zufrieden geben. Das Angebot

der Vereine und Verbände war an diesem trockenen

Herbsttag großartig.

Deshalb ein Dankeschön an alle ehrenamtlichen

Helferinnen und Helfer der

Spieliothek,der Kindergartengruppe“ Pippi Lotta“,

der AWO, der Parteien SPD, CDU, SWG,

Bündnis 90/Die Grünen, des RTSV Spielmannszugs,

des Mädchentreffs, des AKJ, des

DRK- Klausdorf, der betreuten Grundschule,

der Modellbaugruppe Klausdorf, des Sozialverbandes

Deutschland, des Sventana Chor

e.V. , des ev. Kindergartens / Klausdorf, des

„Kleinen Lichtblicks“, des DRK- Kindergartens

/ Raisdorf , der Feuerwehr , des Seniorenbeirats

, des knik.e.V. und des TSV Klausdorf. Ich

danke auch Tim Steffen und Mike Preuss für

die Zusammenarbeit in der Organisation und

der Durchführung des Weltkindertages. Neu

waren an diesem Nachmittag die Generationen

- Olympiade, organisiert und durchgeführt von

der Projektgruppe „Jugend- und seniorengerechte

Stadt Schwentinental“. In der Sporthalle

Vereine / Institutionen

Exklusives EFH in Schwentinental,

OT Raisdorf zu verkaufen!

Dieses schöne, familienfreundliche Haus

bietet 160m² Wohnfläche sowie 100m² Vollkeller.

Preetzer Straße 36, Grundstück: 670m².

BJ. 1971 erbaut, seit 1996 modernisiert.

Großzügiges Objekt mit 2 Bädern u. Sauna,

Gäste- WC. Großes Wohnzimmer mit Kamin,

Wein,- sowie Partykeller mit Tresen.

Kaufpreis 258T€ VHB zzgl. 2,9% Courtage.

www.wendt-immobilien-sh.de

0176-32220062

blindow-gruppe.de

Bernd-Blindow-Schule

im Verbund mit staatlich anerkannter

DIPLOMA Hochschule

staatlich anerkannter Abschluss

in Schwentinental

Pharmazie PTA

Bachelor möglich

Präsenz- o. Fernstudium

in privater Atmosphäre !!!

Bachelor - Master

Vielzahl akkreditierter

Studiengänge

BBS

bundesweite Standorte

Lise-Meitner-Str. 23 - 0 43 07 / 50 52 - raisdorf@diploma.de

Seite 37


Vereine / Institutionen

wurde unter der Leitung von Mareike Horst und

Anja Weigard zum ersten Mal die „ Erlebnisund

Bewegungsbaustelle „ angeboten. Auch

der Baby-und Kinderflohmarkt auf der Wiese

vor dem Jugendhaus wurde in diesem Jahr

besser angenommen. Dieser Nachmittag war

wieder für die Kinder, Eltern und Großeltern

eine gelungene Sache. Gefreut haben sich

alle, dass die Kinder unbeschwert spielen, basteln,

malen usw. wollten und konnten. Es war

wie immer ein harmonischer Weltkindertag für

jüngere und ältere Mitbürger unserer Stadt. Wir

freuen uns schon auf das nächste Jahr . Dann

findet der „Weltkindertag“ am 15. September

2012 statt. Monika Vogt, 1. Vorsitzende

Seite 38

DRK

Weltklasseschwimmerin Kirsten

Bruhn weihte spendenfinanzierte

Therapiekletterwand ein

Die querschnittgelähmte Weltklasseschwimmerin

Kirsten Bruhn, seit letzter Woche

Rotkreuzbotschafterin für Schleswig-Holstein,

weihte heute (13.09.2011) im DRK Schul- und

Therapiezentrum Raisdorf gemeinsam mit Geschäftsführer

Jörn-Dieter Korsch ein in Schles-

wig-Holstein eher seltenes Sportgerät ein: Eine

Kletterwand, an der auch Kinder und Jungendliche

mit schweren körperlichen Behinderungen

trainieren können. Finanziert wurde sie

allein aus Spenden. Mit namhaften Beträgen

beteiligten sich an der Finanzierung Marie-

Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein, Lutz

Koopmann, ehemaliger Vorstand der Investiti-

onsbank Schleswig-Holstein, der Sparkassen-

und Giroverband Schleswig-Holstein, vertreten

durch Pressesprecher Reinhardt Hassenstein,

der Rotary Club Plön, vertreten durch seinen

Präsidenten Dr. Michael Ahme, und weitere

Einzelspender.

Ein stilisierter Berg ist als Hintergrundkulisse

für die bunte Aufstiegspalisade an die

Wand der Therapiehalle der DRK-Einrichtung

gemalt. Gesichert durch Seile zeigten daran 14

körperbehinderte Kinder und Jugendliche des

DRK-Schul- und Therapiezentrums Raisdorf

ihre Kletterkünste. Die Freude an der sportlichen

Leistung war ihnen anzusehen. Rund 20

Therapeuten, Betreuer und Pfleger hatten sich

zuvor von Bergführer Günter Mauthe zeigen

lassen, worauf es beim „Sichern am Berg“ ankommt.

Im Rahmen der insgesamt fünftägigen

Schulung erläuterte Sporttherapeut Dirk Scharler

die Grundlagen des therapeutischen Kletterns.

„Je nach Krankheitsbild wird die Kletterwand

spezifisch für die Benutzer eingerichtet,

das ist eine Wissenschaft für sich, sagte Geschäftsführer

Jörn-Dieter Korsch. „Mit Herrn

Scharler konnten wir einen weithin anerkannten

Spezialisten für die Schulung gewinnen“. In

seiner Ansprache bedankte sich DRK-Landesverbandspräsident

Henning Kramer bei den

Spenderinnen und Spendern. „Ohne Sie hätte

keine Chance bestanden, die Gesamtkosten

des Kletterwand-Projektes in Höhe von 44.000

€ zu finanzieren“.

DRK Klausdorf

DRK-Basar am 6. November 2011

Am 6. November von

14.30 bis 17.00 Uhr veranstaltet

der DRK-Ortsverein Klausdorf

seinen traditionellen Basar

mit Flohmarkt in der kleinen

Schwentinehalle im Aubrook.

Es werden Handarbeiten wie

gestrickte Socken, Puppen,

gebastelter Weihnachtsschmuck

und Briefkarten angeboten.

Der Flohmarkt lädt


Ihr Fachbetrieb für schöne Bäder!

m G

b

H

����������������������������������������

���������������������������������������

Homepage: www.rolf-­‐kleinfeld.de

Anzeigen:

www.stadtmagazin-schwentinental.de


Vereine / Institutionen

zum Stöbern ein. Sie finden Bücher, CDs, Videos

auf DVD oder VHS, Spielzeug, Geschirr,

Haushaltsartikel usw. Wie immer gibt es Kaffee,

Tee, selbstgebackenen Kuchen, Punsch

und Schmalzbrot, Getränke für Kinder. Wir

freuen uns auf Ihren Besuch!

Weihnachtsfeier für Mitglieder und

Gäste

Die Zeit vergeht wie im Fluge und so erinnern

wir schon jetzt an unsere Weihnachtsfeier

für Mitglieder und Gäste am 7 Dezember um

15.00 Uhr im Bürgerhaus in Klausdorf. Anmeldungen

nehmen Birgit Dieckmann, Tel. 0431-

79624, Gretel Mörchel, Tel. 0431-79687 oder

Ihre Vertrauensdamen entgegen. Fahrdienst

steht bei Bedarf zur Verfügung.

Birgit Dieckmann

Seite 40

Haus St. Anna

Einladung zum Benefizkonzert mit

Gospelmusik am 25. November

Das Haus St. Anna lädt für Freitag, den

25. November um 19.30 Uhr herzlich zum traditionellen

Benefizkonzert in die Uttoxeterhal-

le nach Raisdorf ein. In diesem Jahr gastiert

der bekannte Kieler Gospelchor „Gospelboat“

in Raisdorf. Der Chor singt zeitgenössische

moderne Gospelmusik, aber auch traditionale

Spirituals wie „I call your name“ oder „Oh happy

day“. Darüber hinaus tragen verschiedene Solisten

zu einem facettenreichen Programm bei.

Der Erlös des Konzertes wird für den Umbau

der Bibliothek im Haus St. Anna eingesetzt.

Eintrittskarten sind zum Preis von 8,00 €

und für Rentner, Schüler und Studenten ermä-

ßigt für 5,00 € entweder im Vorverkauf in den

Raisdorfer Filialen der Förde Sparkasse, bei

der Firma Giesecke, in der „Apotheke in Raisdorf“

sowie der „Apotheke am Rathaus“ und in

der Einrichtung selbst oder an der Abendkasse

erhältlich. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Schleswig-Holsteinischer

Heimatbund

Wir für Schleswig-Holstein

Heimat ist kein verstaubter Begriff. Alle

Menschen auf der Erde, ob Europäer, Afrikaner,

Asiaten oder Amerikaner sprechen von

ihrer Heimat, zunächst zur Raumorientierung,

verbinden mit der Geburt und früheren Sozialisationserlebnissen,

die Identität, Charakter

und Mentalität prägen. Heimat drückt sich

auch in der Einstellung des Menschen zu Ort,

Gesellschaft und persönlicher Entwicklung

aus. Heimatschutz ist der Vorläufer des heutigen

Begriffs Umweltschutz. Helmut Ohl nahm

die Gelegenheit anlässlich der Veranstaltung

Schwentinental – aktuell“ am 29. September

wahr, um erneut darauf hinzuweisen, dass der

Schleswig-Holsteinische Heimatbund sich dafür

einsetzt, dass unser Land auch für künftige

Generationen lebens- und liebenswert bleibt.

„So wie es der Landesverband auf Landesebene

macht, wirken wir als Ortsverein für unseren

Heimatort Schwentinental“, sagte er.

Anschließend setzte er sich kritisch mit Ereignissen

in der Ortspolitik auseinander. Den

Hauptvortrag zum Thema hielt Bürgermeisterin

Susanne Leyk, die über aktuelle Entwicklungen

berichtete. Sie erhielt dafür viel Beifall.

In der anschließenden Diskussion wurden

noch viele Fragen beantwortet und Meinungen

kundgetan. Der einzige Stadtvertreter, der an

diesem Abend anwesend war, war Wilhelm

Kirschstein. Das wurde entsprechend gewürdigt.

Einen wunderschönen Nachmittag erlebten

die Kinder, die zum 1. Familien- Nachmittag

gekommen waren. Drei Stunden aktiv mitwirken

war angesagt und die Kinder wurden nicht

müde. Leider waren es zu wenige und es erhob

sich die Frage, warum nicht mehr Eltern ihren

Kindern die Teilnahme an diesem schönen Fest

ermöglicht hatten. Ein großer Dank geht an


Dorfstr. 155 l 24222 Schwentinental

Tel. 0431 - 79 432 l Fax 0431 - 79 499

Leonora

Ruth Schwarz, Edith Jänsch, Annette Rehder

Petersen und Mareike Küssner, die mit Spiel,

Gesang und Tanz viel Freude bereiteten. Gut

besucht war das 17. Volksliedersingen unter

der Überschrift „Hoch auf dem gelben Wagen“

mit der erfreulichen Mitwirkung des Volksliedersingkreises

unter Leitung von Siegfried Pohl.

Wie seit vielen Jahren feierten wir den „Tag

der Deutschen Einheit“. Zu Gast waren wieder

unsere Freunde aus dem Land Brandenburg,

dieses Mal mit der szenischen Aufführung „Tod

am Wannsee“. Anlaß war der 200. Todestag

des deutschen Dichters Heinrich von Kleist.

Buch und Inszenierung waren von Roland Müller.

Neben ihm wirkten Matthias Schubert und

Fred Hoffmann mit. Am 7. Oktober brach die

Reisegruppe zu der außergewöhnlichen Reise

„Der Lutherweg“ auf, über die in der nächsten

Ausgabe zu berichten sein wird. Helmut Ohl

24222 Schwentinental

Klingenbergstr. 141

0174-1838711

Vereine / Institutionen

- täglich frische Backwaren

- Lieferservice

- Kommissionsware für

Ihre Veranstaltungen

- Lotto-Annahme

- Hermes Versand

- Chem. Reinigungsannahme

Zwei unter einem Dach

auch in Kiel

Timmerberg 35

www.kosmetik-oase-leonora.de

Anzeigen:

www.stadtmagazin-schwentinental.de

0172-4358090

Caro's

Nagelparadies

Carolin Brenken

Catherine Fachstudio

SoVD Ortsverband

Raisdorf

Tagesfahrt nach Rostock und Warnemünde

Unser Ausflug am 11.09.2011 nach Rostock

und Warnemünde wurde von sommerlichen

Temperaturen überstrahlt und war auch

sonst eine schöne Tagesreise. Nach einem Mittagessen

in der urigen Gaststätte „Zur Kogge“

konnte, wer wollte, einen Spaziergang durch

die Rostocker Innenstadt unternehmen oderneben

einem gastierenden Zirkus, der wohl gerade

eine Vorstellung hatte, am Wasser sitzen

und sich den mäßigen Wind und die berühmte

Zirkusluft um die Nase wehen lassen. Danach

sind wir dann mit einem Fahrgastschiff, auf

dem die meisten von uns sich auf dem Oberdeck

vergnügten, nach Warnemünde gefahren.

Hier haben sich wohl alle Sonnenhungrigen

aus der Region getummelt, denn es war viel

Betrieb. Nach einer gemütlichen Kaffeepause,

die jeder selbst beliebig gestalten konnte, ging

es wieder Richtung Heimat, wo uns dann das

altbekannte Nass von oben wieder einholte.

Silke Heinrich

Seite 41


Vereine / Institutionen

Seite 42

Tennisgemeinschaft Raisdorf

Tennisgemeinschaft Raisdorf - Sommerfest

mit Siegerehrung der Clubmeister

2011

Am 24. September fand in der festlich geschmückten

TGR Halle das Sommerfest 2011

statt. Mehr als 70 Mitglieder fanden den Weg

in die Partyzone und verlebten einen unterhaltsamen

und schönen Abend. Zu Beginn wurden

alle Siegerinnen und Sieger der diesjährigen

Clubmeisterschaften geehrt.

Der 1. Vorsitzende Klaus Dix begrüßte

die Mitglieder und führte an Seite von dem

TGR Sportwart Manfred Grell die Siegerehrung

der Clubmeister durch.

Für den musikalischen Rahmen sorgte DJ

Thomas Lehrmann aus Kiel, der Hits für alle Altersklassen

auflegte. Es wurde bei ausgelasse-

Preetzer Chaussee 138

24146 Kiel

Telefon 0431-799 60 49

Telefax 0431-799 699 84

§ STEILDACH

§ FLACHDACH

§ FASSADENBAU

§ BAUKLEMPNEREI

ner Stimmung bis in die frühen Morgenstunden

getanzt und gefeiert. Olga Neu und ihr Team

bereiteten ein leckeres Buffet zu.

Silke und Jens Heerwagen parodierten einen

Sketch von Mister Bean, der sehr gut beim

Publikum ankam und mit tosendem Applaus

gefeiert wurde. Vorher sorgte der Zauberer

Jeff de Fire mit verblüffenden Tricks für beste

Unterhaltung. Ein großes Dankeschön geht

an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, die

unsere Party erst ermöglichten. Das Auf- und

Abbauen ging perfekt über die Bühne und hat

allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Die TGR

Festwartin Sonja hatte die Organisation wieder

einmal voll im Griff!

Schwentinental On Ice

In Kürze beginnen die vorbereitenden Arbeiten

für den Eisbahn-Aufbau. Schwentinental

On Ice startet am 26. November auf unserer

Anlage in die neue Saison. Wir hoffen, dass

wir wieder viele freiwillige Helfer/innen aus unserer

Mitgliedschaft gewinnen können! Alle Informationen

rund um die Eisbahn gibt es unter

www.schwentinental-on-ice.de

Thomas Grüneberg, Pressewart


Heizungsbau

Schlotfeldt

Modernisierung

- Ihrer Heizungsanlage (z.B. Gas- u. Öl-Brennwert)

- Ihres Badezimmers

Nutzung von erneuerbaren Energien

z.B. Solarthermie, Photovoltaik, Wärmepumpen usw.

Vereine / Institutionen

Wir sind Ihr kompetenter Partner

im Bereich Haustechnik!

Dorfstraße 152 l 24222 Schwentinental

Neubau / Sanitär / Wartung & Reparatur / Solar

DRK Raisdorf

Gute Ideen begeistern immer, auch wenn

es sie schon lange gibt. Einladung zu einem

„Schönen Sonntag“ in die Seniorentagesstätte,

Dorfplatz 7, OT Raisdorf, am 13. November

2011. Beginn 11.00Uhr bis ca. 14.00 Uhr.

Geplantes Programm: Besinnliche Begrüßung,

Sonntagskonzert mit dem Raisdorfer Akkordeon

Club, einfaches Mittagessen, Bewegungsanimation

im Sitzen, Ausklang mit Kaffee/Tee

und Naschi. Das alles, um der Tristesse des

Novembers zu entfliehen. Kostenbeteiligung

€ 5,-.Bitte anmelden bis zum 7.November bei

Rosemarie Leuenhagen Tel. 04307/6680. Ein

Fahrdienst mit dem DRK Bus wird organisiert.

Ganzheitliches Gedächtnistraining

– Gedächtnisse zum

Trainieren gesucht!!!

Durch strukturelle Veränderungen

können im Kurs Ganzheitliches

Gedächtnistraining weitere Plätze vergeben

werden und die aktiven Kursteilnehmer freuen

sich schon sehr auf nette neue Teilnehmer.

Beim Fototermin konnte ich erleben, wie viel

Spaß alle miteinander haben und in welcher

gelösten und angenehmen Atmosphäre man

seinen „Grauen Zellen“ Gutes tut. „Äaahm...“

– jeder kennt diese Situation, man kann sich

nicht richtig erinnern, findet das Wort oder

den Namen nicht, oder steht einfach „auf dem

Schlauch“. Betroffene gibt es in allen Altersklassen.

Ganzheitliches Gedächtnistraining

steigert spielerisch und ohne Stress die Leis-

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und

erstellen Ihnen ein individuelles Angebot

04 31 - 79 19 59

tung des Gehirns und beteiligt Körper, Geist

und Seele. Dabei werden alle Sinne und natürlich

beide Gehirnhälften einbezogen. Nachweislich

verbessert es die Durchblutung und

den Stoffwechsel des Gehirns, was zu einer

Steigerung der allgemeinen Lernfähigkeit führt.

Die gleichzeitige Aktivierung des gesamten

Organismus hebt das körperliche und geistige

Wohlbefinden.

Ganzheitliches Gedächtnistraining wird

von Schülern und Studenten, von Berufstätigen

sowie Hausfrauen und besonders von älteren

Menschen sehr geschätzt. Nachweislich beeinflusst

es die Lernfähigkeit und Aufnahmebereitschaft

des Gehirns deutlich positiv und führt zu

einer höheren geistigen Effizienz – nicht selten

zu einem erfolgreicheren und glücklicheren

Leben. Alles, was investiert werden muss, ist

ein wenig Zeit und Freude am Üben. Den Kurs

leitet Frau Brigitte Kraft, nähere Informationen

hierzu erhalten Sie direkt bei Frau Kraft unter

der Rufnummer 04307/838859. Der Kurs findet

mittwochs in der DRK-Kita Raisdorf von 16.00

Uhr bis 17.00 Uhr statt. Die Kursgebühr für 8

Stunden beträgt € 20,--/Teilnehmer. Frau Kraft

ist ausgebildete Gedächtnistrainerin und Mitglied

im Bundesverband Gedächtnistraining

Seite 43


Vereine / Institutionen

e.V. http://www.bv-gedaechtnistraining.de/ Ich

hoffe, Ihre Neugier ist geweckt und wir können

Sie als neue(n) Teilnehmer(in) begrüßen!

Birgit Sobotta

Seite 44

Männergesangverein

Klausdorf

Liebe Freunde und Mitglieder des

Männergesangverein Klausdorf!

Was wir in den letzten Tagen erlebt hatten,

war Sommer pur. Sonne, herrlich warm und so

strömten auch die Menschenmassen hinaus

in´s Grüne. Wie heißt es so schön bei Zille: „uff

Landpartie“. Doch halt, selbst so schöne Tage

haben viele Mitbürger aus Schwentinental am

03.10.11 (Tag der Deutschen Einheit) nicht davon

abgehalten in die kleine Schwentinehalle

zu kommen, um dem „SWENTANA Chor“, mit

ihrer Anwesenheit zum 40jährigen Bestehen,

zu gratulieren. Die Damen hatten die Halle

prachtvoll geschmückt. Die Tischdekoration

war mit viel Liebe zum Detail auf das musikalische

Ereignis abgestimmt. Die Prominenz war

anwesend und staunte nicht schlecht, was da

so auf die Beine gestellt worden war. Ja, auch

Laien können profihafte Züge zeigen. Da es ein

Sängerfest war, ersparen wir uns hier alle die

anwesenden Prominenten zu benennen, aber

die Beteiligten an der Feier sollen genannt

sein. Da waren erst einmal die Gastgeber, in

einer beachtenswerten Chorstärke, die aus

dem Chor heraus gebildete Sextett-Gruppe

TUTTI VOCI und der Klausdorfer Männergesangverein

von 1921. Leider hatten die anderen

gemeldeten Gruppen abgesagt, weil, wie

das Leben so eben spielt, andere Dinge dies

verhindert hatten.

Der Klausdorfer Männergesangverein

durfte die freigewordene Zeit, durch das Fehlen

der anderen Chöre, nutzen, um ein paar

zusätzliche Lieder zu Gehör zu bringen. Dies

scheint besonders gut gelungen zu sein, denn

das Publikum zeigte mit seinem Beifall lautstark

seine Zufriedenheit. Mit dieser Auswahl

der Stücke hat unser Chorleiter wieder sein

feines Gespür für das Publikum gezeigt und

genau den Nerv getroffen, der aus Zuhören-

den, mitmachende, schunkelnde, summende

Menschen mit leuchtenden Augen macht. Bravo

Helmut, dies war Spitze. Dabei ist zu erwähnen,

dass der Chor mit der gleichen Begeisterung

gesungen hat. Wobei er nie übermütig

wurde aus Freude über den guten Gesang,

sondern sich vertrauensvoll den Tönen des

Klaviers, wie die des Schlagzeugs hingab und

dem Takt folgte, den der Chorleiter mit leichten

Blicken und Winken vorgab. Der Abschluss

dieses Festkonzertes war mit einem kalten Buffet

für die Beteiligten ein kleines, wunderfeines

und ebenso schmackhaftes Highlight. Vielen

Dank Swentana Chor!

Der Männergesangverein möchte noch

einmal die Gelegenheit nutzen, auf den

05.11.11 hinzuweisen. Das jährliche Schlosskonzert.

Mit Freude würden wir wieder alle

begrüßen, die uns schon lange Jahre begleitet

haben, natürlich dürfen auch neue Gäste dabei

sein, sie werden genauso herzlich begrüßt.

Sicher ist aber, an diesem Abend wird wieder

ein Feuerwerk von Melodien auf die Zuschauer

zukommen, welche sie mitreißen wird. Helmut

Zech wird durch den Abend führen und mit launigen

Worten die einzelnen Stücke kommentieren.

Sicher wird dabei manches noch Unbekannte

gesagt werden. Aus dem unendlichen

Fundus von Anekdoten und dem Internet wird

alles Wissenswerte dem Publikum über Stück

und Komponist gesagt werden. Wir glauben,

dies wird wieder ein Abend, der in der Erinnerung

einen besonderen Platz haben wird. Der

Männergesangverein Klausdorf hat das Glück,

die Freude und den Willen, an diesem Festabend

teilnehmen zu wollen und zu dürfen.

Die Proben dazu laufen. Die Musikstücke sind

auf den Punkt gebracht, die Erwartung steigt,

das Lampenfieber zeigt erste Anzeichen von

Spannung. Wir werden dem Publikum zuliebe

auf die Sekunde genau fit sein mit Stimme und

ausreichender Luft. Deshalb kommen Sie alle

in´s Schloss, Ohrenschmaus wird von allen Beteiligten

garantiert.

Karten müssen nicht an der Abendkasse

gekauft werden, unser Artur Bester steht

zur Verfügung, die Karten für alle bereitstellen

zu können. Seine Ansprechdaten sind:

Artur Bester (Ritzebeker Weg 61, 24222

Schwentinental, Tel.: 791443).


Wird aus irgendeinem Grunde erst die

Entscheidung zum Besuch des Konzertes sehr

spät getroffen, so können natürlich auch noch

Karten direkt vor Ort an der Abendkasse erworben

werden. Wir freuen uns auf „EUCH“ und

natürlich auch auf „SIE“. Jeder ist ein freudig

erwarteter Gast.

Zwei Termine möchte der Männergesangverein

noch einmal in Erinnerung bringen.

1. 13.11.2011 (Volkstrauertag). Wir bitten

alle Schwentinentaler, die Gefallenen durch

ihre Anwesenheit in Kirche und am Ehrenmahl,

zu ehren. Und zu dokumentieren, dass der

Krieg kein Mittel ist, um Frieden zu erzeugen,

er ist vor allem aber nicht das andere Mittel, um

Politik zu machen. 2. Am 25.11.2011 feiert der

Männergesangverein sein Grünkohlessen

mit Musik und Tanz. Die Feier beginnt um

19.00 Uhr. Kosten für Gäste 13 €. Treffpunkt

ist das Tennisheim.

Landestypischer Grünkohl (mehr als reichlich

zur Verfügung), dazu auch die richtigen

Getränke, bilden die Grundlage, um das Fest

gelingen zu lassen. Musik, Überraschungen

usw. werden Gäste, Freunde, Passive und

Vereine / Institutionen

Aktive erfreuen. Die Aktiven werden auch ein

paar Musikstücke, dem Abend gerecht, zu Gehör

bringen. Anmeldungen nimmt Artur Bester

(Ritzebeker Weg 61, 24222 Schwentinental,

Tel.: 791443) entgegen. Der Männergesangverein

ist überzeugt davon, dass es sich lohnt,

einfach mal wieder mit Freunden, Gästen und

Besuchern zu feiern. Unbeschwert der Musik

zu lauschen, Meinungen zu tauschen, feiern

ohne dem Druck des täglichen Lebens nachgeben

zu müssen. Feiern unter Freunden und

Gleichgesinnten. Herzlich Willkommen. PS: In

der nächsten Ausgabe kommen die ersten Informationen

zur Vereinsfahrt im Jahr 2012. Es

ist wieder ein Leckerbissen.

Gerd Freter, 1. Schriftführer

Raisdorfer SG

Raisdorfer SG gewinnt den Schwentinepokal

Im alljährlichen Saisonvorbereitungsturnier,

dem Schwentinepokal, konnte die 1.

Seite 45


Vereine / Institutionen

Mannschaft der Raisdorfer SG bravourös ihren

Vorjahrestitel verteidigen. In der Besetzung

Marthe Benzen, Gregor Ciemnyjewski, Jan

Haserodt und Michael Link gewannen die Raisdorfer

alle Spiele und siegten verlustpunktfrei.

Die siegreiche Mannschaft der Raisdorfer

SG rechts im Bild: Benzen, Haserodt,

Link, Ciemnyjewski

In der Verbandsliga Nord kam die 1.

Mannschaft als Aufsteiger zu einem verdienten

4:4 beim Landesliga-Absteiger Eckernförder

SC. Gregor Ciemnyjewski brachte die RSG in

Front. Nach der Niederlage von Mathe Benzen

sorgte Torsten Maeder für die erneute Führung.

Dann verloren Thore Wendler am 8. Brett und

Neuzugang Felix Heimbächer am Spitzenbrett

ihre Partien. Nach zwei Remisen von Jan Haserodt

und Michael Link war es dem Heimkehrer

Uwe Erhart vorbehalten, mit seinem Sieg

das 4:4 zu sichern. Nach dem erfreulichen Saisonstart

sehen die Raisdorfer den kommenden

Aufgaben positiv entgegen. Die zweite Mannschaft

musste ihre Partie in der Bezirksliga

leider kampflos an Doppelbauer Kiel abgeben

und ziert vorübergehend das Tabellenende. Die

3. Mannschaft unterlag nach hartem Kampf mit

2:4 beim Bezirksliga-Absteiger SG Neumünster.

Die Jugendmannschaft unterlag im ersten

Saisonspiel mit 1:3 beim Favoriten in Gettorf.

John Wigg sorgte für den Ehrenpunkt. Bei der

Offenen Landesmeisterschaft der Senioren in

Eckernförde belegte Uwe Erhart einen guten

13. Platz unter 64 Teilnehmern. Nach seinem

Fehlstart in der ersten Runde spielte er ein

sehr gutes Turnier und blieb in den folgenden

Runde ungeschlagen.

Seite 46

Show- & Marchingband

„Green Lions“

ERFOLGREICHER START DER

„GREEN LIONS“

Nach zwei gelungenen Auftaktveranstaltungen,

die in Schwentinental auf reges

Interesse stießen, konnte sich jetzt die

„Show- & Marchingband ‚Green Lions‘ der

Stadt Schwentinental“ formieren. Astrid Röhr,

Schulungsleiterin der Spielmannsvereinigung

Schleswig-Holstein (SVSH), stellte während

einer wirklich informativen Präsentation die

typischen Marchingband-Instrumente vor, woraufhin

sich genügend Interessenten meldeten,

um diese neue, moderne Musikgruppe ins

Leben zu rufen. Noch vor zwei Monaten hätte

wohl niemand auch nur im entferntesten daran

gedacht, daß sich eine Showband in Schwentinental

bilden könnte. Nun ist aus einer Vision

Wirklichkeit geworden!

Nachdem wir zwei erstklassige Ausbilder

für die Brassline und die Drumline gewinnen

konnten, wurde Anfang Oktober bereits mit

den ersten Proben begonnen. Mit viel Enthusiasmus

wurde den Trompeten und dem Mellophon

die ersten Töne entlockt und auch die

Spieler der Snaredrums und der Bassdrum

konnten von ihrer ersten Probe nicht genug bekommen.

Obwohl die Musikproben nun schon

begonnen haben, können trotzdem noch weiterhin

Kinder ab einem Alter von acht Jahren,

Teens und auch Erwachsene dazustoßen und

sich an den vorhandenen Instrumenten ausbilden

lassen. Jetzt streben wir die Gründung

des Musikvereins an, damit die Showband

auch eine rechtliche Grundlage erhält. So

soll am Donnerstag, den 27. Oktober 2011,

um 18.30 Uhr die Gründungsversammlung

in den Räumen der Grundschule Schwentinental-Raisdorf

stattfinden. Ab diesem Termin

können dann interessierte Bürgerinnen

und Bürger der Showband als aktive, aber

auch als passive und fördernde Mitglieder

beitreten. Wir hoffen, daß sich recht viele

Interessierte für eine Mitgliedschaft in der

Showband entscheiden, damit der Verein

„blüht und gedeiht“, handlungs- und zah-


lungsfähig wird und den Mitgliedern eine

solide Basis für ihr musikalisches Hobby

geben kann. Für Fragen zur Mitgliedschaft

und zur musikalischen Ausbildung steht der

Initiator der Showband, Marco Fritsche, unter

der Info-Hotline 0 43 07 - 76 36 gerne zur Verfügung.

MARCO FRITSCHE

TSV Klausdorf

Fitness und Gesundheit beim TSV

Klausdorf

Im Bereich Fitness und Gesundheit gibt es

ganz neue Angebote beim TSV Klausdorf.

• So läuft ab 24. Oktober immer montags von

16.45 bis 17.45 Uhr ein Pilates-Kurs;

• Es schließt sich von 17.45 bis 18.45 Uhr

Caribean-Dance an;

• Ab 10. Januar beginnt dienstags von 10.45

von 11.45 Uhr der Kurs „Mama fit, Kind

kann mit“ – ein Ausdauer- und Krafttraining

für Eltern, die den Vormittag nutzen wollen,

fit zu werden oder zu bleiben. Kinder ab

zwei Jahren können gerne mitkommen. Für

sie gibt es unter fachkundiger Leitung ein Bewegungsangebot

im abgetrennten Hallenteil.

Alle Angebote finden in der Schwentinehalle

statt. Für alle Kurse ist unbedingt eine

Anmeldung bei der Geschäftsstelle des TSV

Klausdorf am Aubrook (Tel. 0431/ 79 653; E-

Mail: geschaeftsstelle@tsv-klausdorf.de) erforderlich.

Die Kursgebühr beträgt pro Stunde

2,50 Euro für TSV-Mitglieder, alle anderen

zahlen 5 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Fußball-Jugend fuhr zum Turnier

nach Dänemark

Besonderer Leckerbissen für die Jugendfußballer

der D-2-Jugend der Spielgemeinschaft

Klausdorf/Raisdorf: Die Nachwuchskicker

nahmen an einem Internationalen Turnier,

dem BIF-Cup im dänischen Brande, teil. Dabei

konnte sich die Mannschaft in der Vorrunde für

den A-Cup qualifizieren und belegte am Ende

unter 16 Mannschaften Platz acht. Das Trainerteam

ist stolz auf diese Leistung, und die jungen

Kicker haben erleben können, wie schnell

Vereine / Institutionen

einige Mannschaften Fußball spielen. Wichtig

war, dass alle Teilnehmer Spaß hatten und alle

Sportler erschöpft, aber heil und gesund wieder

in Schwentinental angekommen sind.

Laternenumzug startet am Dorfplatz

Zu einem bunten Laternenumzug lädt der

TSV Klausdorf für Freitag, 28. Oktober, ein.

Treffpunkt ist um 19 Uhr am Dorfplatz, von

dort geht es dann mit musikalischer Begleitung

des Spielmannszugs vom TSV Kronshagen in

Richtung TSV-Vereinsheim am Aubrook. Alle

großen und kleinen Kinder mit Familie sind

herzlich eingeladen, die Lichterwanderung

durch Klausdorf zu begleiten. Für eine Stärkung

am Zielort ist wie jedes Jahr gesorgt. Für

alle Kinder gibt es bei der Ankunft am TSV-

Sportheim außerdem einen warmen Kakao –

kostenlos, versteht sich.

Podestplätze beim Schwimm-

Dreikampf

Einen erfolgreichen Wettkampf bestritten

die Schwimmerinnen und Schwimmer

des TSV KLausdorf Ende September bei den

Dreikämpfen des SV Wiking. Dabei mussten

die Strecken über 50, 100 und 200 Meter in

gleicher Lage absolviert werden. Für den TSV

sprangen etliche Podestplätze heraus: Sören

Mordhorst (Platz 3 im Freistil), Lucas Szkaradkiewicz

(Platz 1, Brust), Fabian Braun (Platz

2, Brust und Schmetterling), Ivo Mix (Platz 3,

Freistil), Paul Sonnabend (Platz 2, Brust),

Birger Winkel (Platz 2, Schmetterling), Melina

Campos (Platz 1, Freistil), Linda Litzkow (Platz

1, Brust), Bonny von Borstel (Platz 1, Freistil)

und Anna Sophi Finkeldey (Platz 2, Rücken).

Seite 47


Vereine / Institutionen

Über das gute Abschneiden freuten sich natürlich

auch die Trainer Hauke, Mike und Björn.

Targo Bank Cup 2011 in Lübeck

Zum ersten Mal nahmen unsere Schwimmerinnen

und Schwimmer am Targo Bank Cup

in Lübeck teil, um vor den Landesmeisterschaften

noch einmal die geforderten Qualifikationen

zu erreichen und um ihren Leistungsstand

zu zeigen. Immerhin waren 26 Vereine aus

sechs norddeutschen Schwimmverbänden in

Lübeck vertreten. Alle Athleten des TSV Klausdorf

konnten die Erwartungen erfüllen. Nicht

nur mit tollen Zeiten im Wasser, sondern auch

mit weiteren Teilnahmeberechtigungen an den

Landesmeisterschaften. Ivo Mix (Jahrgang

2000) erkämpfte sich in einem starken Teilnehmerfeld

sogar zwei Podestplätze. Der TSV

wünscht ihm sowie Melina Campos, Linda Litzkow,

Paul Sonnabend und Fabian Braun viel

Erfolg bei den LM-Wettbewerben.

Seite 48

Nachruf

Am 19. September 2011 verstarb der ehemalige

Gemeindevertreter der Gemeinde

Klausdorf

Herr Willi Hamann

Herr Hamann gehörte der Gemeindevertretung

viele Jahre an und setzte sich

auch als stellvertretender Bürgermeister

für die Belange der Gemeinde Klausdorf

und der Einwohnerinnen und Einwohner

ein. Wir werden sein Andenken in Ehren

halten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Stadt Schwentinental

Monika Vogt, 1. stv. Bürgermeisterin

Angelika Lange-Hitzbleck,

Bürgervorsteherin

Badminton – ein Sport für die ganze

Familie

Langeweile am Sonntag? Muss nicht sein!

Wer Ideen sucht für sich und seine Kinder, ist

in der Badminton-Sparte des TSV Klausdorf

gut aufgehoben. Jeden Sonntag werden von

18 bis 20 Uhr in der Großen Schwentinehalle

am Aubrook die Netze aufgebaut. Das Rezept

ist deshalb einfach: Sportsachen und Federballschläger

mitbringen, Bälle werden gestellt.

Spaß gibt’s ebenfalls gratis, das versprechen

die Trainer – und auf Wunsch gibt es auch

fachkundige Anleitungen. Jeder ist eingeladen,

Badminton ganz unverbindlich ein paar Mal

ausprobieren. Die weiteren Trainingszeiten

der Sparte: Montags 20 bis 22 Uhr für Erwachsene

und ältere Jugendliche; freitags 16

bis 17.30 Uhr für Kinder und Jugendliche (Anfänger);

anschließend von 17.30 bis 19.30 Uhr

für den fortgeschrittenen Nachwuchs.

Claus Albrecht


Kinderseite

Liebe Kinder,

Service

Schwentinental On Ice steht vor der

Tür und da wollt ihr vielleicht wissen, wie

eine Eisbahn funktionieren kann, obwohl

es draußen noch gar nicht friert. Solche

Eisbahnen nennt man auch Kunsteisbahnen.

Für eine Kunsteisbahn benötigt man

eine große, ebene Fläche. Darauf werden

die sogenannten Eismatten ausgerollt. Diese

bestehen aus unzähligen schwarzen

kleinen Schläuchen, die alle miteinander

verbunden sind und sehen aus wie riesengroße

Lakritzschnecken. Wenn die gesamte

Fläche damit ausgerollt ist, werden diese

Schläuche mit den großen Kühlmaschinen

(„Chiller“ genannt) verbunden. Diese funktionieren ähnlich wie euer Kühlschrank zu Hause, benötigen

allerdings viel mehr elektrischen Strom. Wenn alles fertig angeschlossen ist, werden die

schwartzen Eismatten mit vielen tausend Litern Kühlflüssigkeit gefüllt. Diese Flüssigkeit („Glykol“

genannt) lässt sich auch noch bei eisigsten Temperaturen durch die kleinen schwarzen Schläuche

pumpen, weil sie nicht so schnell friert wie Wasser. Dadurch werden die Eismatten und damit gesamte

Fläche bis zu minus 10 Grad kalt!

Danach sprüht man mit einer großen Feuerwehrspritze (C-Schlauch) ganz normales Leitungswasser

auf die Fläche. Dieses Wasser friert dann langsam aber sicher auf den Eismatten zu einer

Eisschicht. Wenn dann die erste Schicht gefroren ist, werden wieder und wieder neue, zusätzliche

Wasserschichten aufgesprüht. So „wächst“ dann die Eisfläche an bis auf ca. 8 cm und die Eisbahn

kann endlich benutzt werden!

Beim Schlittschuhlaufen wird durch die scharfen Kanten der Schlittschuhe immer wieder eine

dünne Schicht vom Eis abgeschabt, was wie Schnee aussieht. Dieser Schnee muss regelmäßig

wieder entfernt werden.

Abends, wenn die Eisbahn wieder geschlossen hat, wird dann wieder eine neue, dünne Wasserschicht

aufgesprüht, damit am nächsten Tag das ungetrübte Eisvergnügen weitergehen kann!

Eismatten von der Rolle Kühlmaschinen

Seite 49


Service

Seite 50

Ankauf / Verkauf

Ausziehbarer Esstisch für 10 Personen, 9

Polsterstühle, 1 Wohnzimmerschrank (Mittelglas

beleuchtet).Alles kaum gebraucht. VhB.

Tel.04307/907282.

Vier Winterreifen auf Stahlfelge:M+S 175/70

R 13 4 Lochfelgen (Toyota) für 20,€ abzugeben.

Tel. 0170 - 2312717 Mail: siegermuck@tonline.de.

Neuer Teppich: Terrakottofarbend meliert und

gekettelt. Größe ca. 2,65x2,95. Original verpackt.

War für uns leider ein Fehlkauf. 180,--€.

h.v.nessen@t-online.de

20 Festmeter Tanne & Kiefer, geschnitten

1m, Schwentinental Ortsteil Raisdorf, gegen

Gebot abzuholen, Tel.: 04307-468.

Danksagungen

Herzlichen Dank für alle Glückwünsche und

Geschenke zu meinem 90. Geburtstag. Erich

Mallas.

Dienstleistungen

Disco Musik für alle Feste (auch für Firmen)

Tel: 04307 - 939679.

Wir suchen einen Hundeliebhaber, der ab und

zu mal, unsere Schäferhündin am Wochenende

einen Tag lang betreut (ohne Übernachtung).

Sie ist erzogen und lieb. Tel 0431/791735

Suche Schülerin/ Schüler (mind 16.J) 1 mal

im Monat 3 Stunden für Mithilfe bei leichter

Hausarbeit. helga.eckhardt@gmx.de.

Wer hilft mir im Haushalt? Ich wohne in

Klausdorf und würde mich über Unterstützung

2 x im Monat für jeweils 3 Stunden freuen. Tel:

0431-79533.

Liebevolle Hauswirtschafterin für 6 Pers.-

Haushalt in OT Klausdorf gesucht, 25-30 Std./

Wo., Tel. 0179/ 500 440 8.

Private Kleinanzeigen

Mieten / Vermieten

Schöne 2 1/2 Zimmer Wohnung in Klausdorf

zu vermieten. Einbauküche, Vollbad,Laminat,

Keller, Boden. Großer Balkon in Südlage. Zum

01.11.2011 oder später frei. 540,-- Warmmiete.

h.v.nessen@t-online.de.

Garage in Klausdorf, An der Weide, z. 1.11.

zu vermieten: Tel. 0431-79450.

Immobilien

Grundstück in Raisdorf ca. 1 ha zu verkaufen.

Tel.: 01728023422

Raisdorf Am klosterforst, 4 Zi. Eigentumswohnung,

Hochparterre, Bauj. 1974, 99,6 qm, kleine

Wohneinheit, Balkon, Keller, Bodenraum,

Carport zu verkaufen. Tel. 04307-209039 ab

17:00 Uhr.

Wir unterstützen den

„Kleinen Lichtblick“...

indem wir jeden Dienstag

das „gesunde Frühstück“

zubereiten.

www.kleiner-lichtblick.de



Machen sie mit bei unserem Gewinnspiel!:

Gewinnen Sie 3 x je ein exklusives Pflegeprodukt

von Friseur Haar Vital

Teilnahmebedingungen: Jeder Teilnehmer

kann nur im eigenen Namen und pro Gewinnspiel

nur einmal teilnehmen. Die Teilnahme an Gewinnspielen

ist per Email an gewinnspiel@stadtmagazin-schwentinental.de

oder per ausreichend

frankierte Postkarte möglich. Die Ermittlung der

Gewinner erfolgt durch den Verlag, deren Mitarbeiter,

Erfüllungsgehilfen oder beauftragte Dritte.

Einsendeschluss ist der 12. November 2011.

Gewinnspielfrage des Monats:

Wo ist der abgebildete aktuelle Herbst

Ferienpass gültig?

Ferienpass 2011

in Schleswig Holstein �

In Schwentinental

im Kreis Plön �

Persönliche Angaben:

Unsere neue Mitarbeiterin,

Frau Janina Eggert

wird ab November 2011

Haar Vital verstärken! Wir

begrüßen Sie recht herzlich

. Außerdem haben wir

ab November für Sie auch

montags geöffnet. Termine

unter 0431 /79445 oder

www.friseur-haarvital.de

Gewinner aus Heft 10:

Hannah Schwarz, 24223 Schwentinental

Marion Hanßen, 24222 Schwentinental

Hanna Tix, 24223 Schwentinental

Vorname, Name: _________________________________

Telefonnummer: __________________________________

Straße, Hausnummer: _____________________________

PLZ, Ort: __________________________________________

Unser Gewinnspiel

Service

Friseur Haar Vital

Frisurpaket für Ihr Styling

Haarberatung

Pflegewäsche , Kurspray, Schneiden,

Schaumfestiger, Fönen , Spray

28,50€

Ab November für Sie auch montags

geöffnet

Tel : 0431 /79445

www.friseur-haarvital.de

Unsere vollständigen Teilnahmebedingungen

finden sie unter

www.stadtmagazin-schwentinental.de.

Bitte abschneiden und auf eine Postkarte kleben

bzw. im Briefumschlag übersenden.

Naxus MedienService

-Gewinnspiel-

Am Klosterforst 52

24223 Schwentinental

Seite 51


Service

Seite 52

Notdienste der Apotheken Schwentinental /Plön / Preetz ( November 2011)

A B C D E F 8

Kur-Apotheke

Schillener Str. 2

24306 Plön

04522/76 08 69

Prinzen-

Apotheke

Eutiner Str. 17

24306 Plön

04522/76 05 76

Apotheke Lübsches

Tor

Lübecker Str. 3

24306 Plön

04522/22 75

Hof-Apotheke

Lange Str. 1

24306 Plön

04522/7 40 90

Schloss-Apotheke

Markt 15

24306 Plön

04522/70 74

DocMorris

Apotheke im REAL,-

Mergenthaler-

str.13-21

24223 Schwentinental

04307/93 88 00

Apotheke am

Dorfplatz

Dorfstraße 156

24222

Schwentinental

0431/799750

G H J K L M 31

Löwen-Apotheke

Markt 10

24211 Preetz

04342/7 15 50

Schwentine-

Apotheke

Markt 4

24211 Preetz

04342/28 14

Apotheke am

Rathaus

Zum See 2

24223

Schwentinental

04307/70 01

1. DI E 8

2. MI F

3. DO G

4. FR H

5. SA J

6. SO K

7. MO L

8. DI M

9. MI A

10. DO B

11. FR C

12. SA D

13. SO E

14. MO F

15. DI G

16. MI H

17. DO J

18. FR K

19. SA L

20. SO M

21. MO A

22. DI B

23. MI C

24. DO D 31

25. FR E

26. SA F

27. SO G

28. MO H

29. DI J

30. MI K

Kgl. Priv.

Apotheke

Kirchenstr. 5

24211 Preetz

04342/22 36

Apotheke an der

Stadtkirche

Kirchenstr. 52

24211 Preetz

04342/53 50

Apotheke in Raisdorf

Bahnhofstr. 9

24223 Schwentinental

04307/70 55

Philippus-

Apotheke

Seebrookswiese

4

24222

Schwentinental

0431/791679

Notrufe

Polizei 110

Feuerwehr 112

Notarzt- oder Rettungswagen 112

Rettungsleitstelle 112

Arztnotrufzentrale 01805/11 92 92

(ab 18.00 Uhr, falls Hausarzt nicht

erreichbar ist)

Kreis Plön 01805/19 29 29

Kreiskrankenhaus Preetz 04342/80 10

Anlaufpraxis im KSK Preetz 01805/11 92 92

(Öffnungszeiten: MO: 19-21 Uhr, DI: 19-21 Uhr,

MI: 17-21 Uhr, DO: 19-21 Uhr, FR: 17-21 Uhr,

Wochenende und Feiertage: 10-13 Uhr und 17-21 Uhr)

Sozialpsychiatrischer Dienst

Gesundheitsamt Plön - mit Krisendienst

tagsüber 04522/743 285

sonst 110

Zahnärztlicher Notdienst 04342/41 42

...........................................................................................

Diakonie Sozialstation

Raisdorf 04307/1499

Sozial- und Diakoniestation

Klausdorf 0431/7992756

Die Philippus-Apotheke und die Apotheke am

Dorfplatz halten für weitere Notdienste im Kieler

Bereich Broschüren zur Abholung bereit.

Liebe Leserinnen und Leser, bitte denken Sie

daran: in Schwentinental gibt es in den beiden

Ortsteilen noch einige Straße mit gleichem

Namen. Wenn Sie die Polizei, die Feuerwehr

oder den Rettungsdienst anrufen, sollten Sie

unbedingt Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsteil

benennen.


Stadtwerke Schwentinental GmbH

Theodor-Storm-Platz 1

24223 Schwentinental

Telefon | 04307 8241-150

Fax | 04307 8241-157

Störungsdienst | 04307 8241-160

S.WS Kundencenter,

Ortsteil Klausdorf

Bürgerhaus Klausdorf

Seebrooksberg 1

24222 Schwentinental

Telefon | 0431 7900825

Öffnungszeiten |

Donnerstags 15:00-17:30 Uhr

« Tines Tipp:

Strom/Ökostrom

Umwelt

Gas

Wasser

schonen

Wärme

Freibad

und schnell zu S.WS wechseln!

Wir versorgen Sie – mit umweltschonender

Energie! S.WS Öko –

unser Beitrag zum Umweltschutz.

«« «

In Zukunft liefern wir auch

Biogas! Wechseln Sie jetzt!

Es gibt immer mehr gute Gründe, sich für die Stadtwerke Schwentinental zu entscheiden.

Wir als Ihr Energieversorger vor Ort beschäftigen uns z.B. schon länger

intensiv mit dem Thema Ökostrom und investieren verstärkt in den Ausbau der

erneuerbaren Energien vor Ort. Unser Produkt S.WS Öko bietet Strom zu 100 %

aus regenerativen Energiequellen wie Sonnenenergie, Wasser oder Windkraft.

Und das zu fairen Konditionen, mit einer persönlichen und individuellen Kundenbetreuung

und vor allem: mit garantierten Festpreisen für ein Kalenderjahr!

Gehen Sie mit der Zeit und genießen Sie dabei kompetenten Service vor Ort!

Einfach anrufen und kinderleicht wechseln – unser Energiebündel „Tine“ und wir

sind gern für Sie da!

«« « « «

Gebündelte Energie ohne Umweg

www.stadtwerke-schwentinental.de

www.goldbutt.de


Service

Allgemeinmedizin und Praktische Ärzte

Dagmar Esch-Kabitzke

Klaus-Groth-Str. 1, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/10 03

Dr. med. Volker Schuldt

Eichendorffstr. 49, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/3 66

Dr. med. Karsten Pszolla

Dirk Brauer

Dr. med. Iria Pszolla

Bahnhofstraße 9, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/50 68

Dr. med. Peter Lumbeck

Albert-Schweitzer-Straße 15

24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 98 24

Dr. med. Klaus Rathke

Dr. med Karin Waack

Dorfplatz 10, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 12 76

Jörg Schirrmacher

Dr. med. Markus Sauerwald

Dorfstraße 108, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 81 1

Eduard Malinovski

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 98 68

Kinderarzt

Dr. med. Uwe Blauert

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/17 71

Augenarzt

Dr. med. P. E. Fritsch

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/82 50 80

Heilpraktiker

Angela Ostermann, Klassische Homöopathie

Südring 16, 24222 Schwentinental

Tel. 0431 /2403211

Zahnärzte

Dr. med. dent. Karsten Kowallik

Seite 54

Ärzteverzeichnis

Schwentinental

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/443 - www.praxis-kowallik.de

Ingela Chmill

Martina Emsmann

Südring 81, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 45 8

Dr. med. dent. Helge Niss

ToothworkS

Dorfstraße 110, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 89 2 - www.dr-niss.de

Bärbel Stöckel, Dr. Peter Stöckel

Bahnhofstraße 30, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 95 77

Vincent Weigand

Klingenbergstraße 115

24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 90 662

Michael Zahl

Wakenitzstraße 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/67 07

Gunter Roller

Mergenthalerstraße 12

24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 97 39

Dr. Heiner Stelter

Dorfstraße 156, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 04 08

Tierärzte

Dr. Lutz Johannsen

Eichenweg 22, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/67 24

Dr. Katy Daegling

Preetzer Chaussee 130

24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 11 14

www.tierarzt-im-schwentinental.de

Psychotherapeuten

Dipl. Psych. Ulrich Schlender

Bahnhofstraße 26, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/70 30

Dr. med. Volker Schuldt

Anschrift s. u. Allgemeinmedizin

Dr. med. Peter Lumbeck

Anschrift s. u. Allgemeinmedizin


gesunde Zähne!

schöne Zähne!

Passfotos

sofort!

Ihr Service vor Ort

Zahnarztpraxis

Mo - Fr 8:30 - 13 Uhr, 15 - 18 Uhr

Sa 9 - 13 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen

Zum See 1, 24223 Schwentinental

Tel.: 04307-819726, www.optik-erben.de

Dr. med. dent.

Karsten Kowallik

Zum See 8

24223 Schwentinental

Telefon Praxis: 04307-443

Telefon privat: 04342-86970

info@praxis-kowallik.de

www.praxis-kowallik.de

zertifizierter

Hypnose-Zahnarzt

Treffpunkt Meditation

Mette Petersen

Heilpraktikerin

Tel.: 04307 / 93 99 22

www.licht-meditation-kiel.de

Lichtmeditation

Beratung

Fußreflexzonentherapie

Fridtjof-Nansen-Str. 17

24223 Schwentinental


Service

IHRE SPENDE

MACHT UNS MUT

Die Seenotretter

Finanziert nur

durch Spenden

Bitte spenden auch Sie!

Spendenkonto 107 2016

BLZ 290 501 01 | Sparkasse Bremen

www.seenotretter.de

Seite 56

Fortune

Schabeisen

des

Kammmachers

Staatsdiener

Geröll

Höckertiere

kurzes

Jäckchen

(Mz.)

Gesellschaftsspiel

45x120_4c.indd 1 15.09.2010 13:12:30 Uhr

kurz:

Alphabet

zur Ansichtausgebreitet

sein

ausgestorb.Riesenvogel

Frank-Michael Jacobsen

Rolladen und Jalousiebaumeister

Rollläden-Markisen-Tore

Fenster-Türen

Plissee-Jalousien

Insektenschutz

Telefon: 04307 822790

Telefax: 04307 822791

www.frank-michael-jacobsen.de

Die Rätselseite

Kreuzworträtsel

Frauenname

nörgeln

alles

und ...,

sämtliches

Initialen

d. Autors

Kästner

(†1974)

Abk.:

Turn- u.

Spielverein

Tochter

v. Laban

Teil

eines

Gedichts

Mannsbilder

Schlangenart

Piz in der

Schweiz

Bodenbelag

Umlaut

emsig

Henkelgefäß

Blashorn

Abk.:

Sachsen

2030-20

Sudoku

(Die Lösung finden sie auf der letzten Seite des Heftes)

G

E

G

N

E

R

T

E

G UE

L

E

E

R

G

UT

P

A

R

K

E

T

T

S

A

O

I

O T

K

E

R

L

E

ungefülltePfandflaschen

V

E

R

S

J

E

D

E

S

Großmut

L

E

A

T

U

S

M

A

E

K

E

L

N

R

M

O

A

I

V

E

R

A

A

B

C

G

L

U

E

C

K

Rivale

K

B

I




� �

26.November 2011 bis 29.Januar 2012

Schwentinental geht auf‘s Eis, gehen Sie mit!

Werben Sie 64 Tage lang mit Ihrem Unternehmen auf der Eisbahn

oder werden Sie Sponsor.

- mehr als 35.000 Besucher

- Zielgruppe: Familien mit Kindern

- hervorragende Darstellungsmöglichkeiten Ihrer Werbung direkt an der Eisbahn

Je nach Bedarf schnüren wir für Sie ein passendes Paket:

Werbebanner – Paket:

Wir kümmern uns um alles! Wir fertigen für Sie ein professionelles Werbebanner (feste PVC-

Plane, ca. 3 x 1 Meter), Gestaltung nach Ihren Wünschen und bringen dieses an prominenter

Stelle auf der Eisbahnanlage an. Nach 64 Tagen, wenn die Saison beendet ist, übergeben

wir Ihnen das Banner zu Ihrer freien Verwendung.

Gesamt-Paketpreis nur 490,00 € (inkl. MwSt)

Sponsoren-Paket

- Infostand auf der Anlage (auf Wunsch)

- Anbringung Ihrer eigenen Deko-Mitteln auf der Anlage

- Ihr Firmenlogo auf sämtlichen Werbemitteln

- Ihr Firmenlogo auf dem Internetportal schwentinental-on-ice.de

- 1 eigenes Eisstockturnier um Ihren „Firma XY-Pokal“ o.ä.

- Bis zu 4 x Groß-Werbebanner auf der Anlage, ca. 6 x 1,00 Meter

Gesamt-Paketpreis auf Anfrage

Anfragen und Buchungen: info@schwentinental-on-ice.de oder Tel. 04307-821920

Veranstalter: Passage-Kontor Kapitän P. Henssel, Bettina Zwickler,

Bahnhofstr. 32, 24223 Schwentinental

www.passage-kontor.de, info@passage-kontor.de, Tel.: 04307 6600, Fax: 04307 1400


Service

Seite 58

Öffnungszeiten

Rathaus, Theodor-Storm-Platz:

Mo 08:30 - 12:30 Uhr

Di 07:00 - 12:30 Uhr

Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:30 Uhr

Bürgerhaus, Seebrocksberg 1:

Mo 08:30 - 12:00 Uhr

Di 08:30 - 12:00 Uhr

Do 08:30 - 12:00 + 14:30-18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:00 Uhr

Stadtwerke, Theodor-Storm-Platz:

Mo 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00-15:30 Uhr

Di 07:30 - 12:30 Uhr + 14:00-15:00 Uhr

Mi 08:30 - 12:30 Uhr

Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00-18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:30 Uhr

Bücherei Ortsteil Klausdorf:

Di 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 19:00 Uhr

Do 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 18:00 Uhr

Fr 14:30 - 18:00 Uhr

Bücherei Ortsteil Raisdorf:

Mo 15:00 - 18:00 Uhr

Mi 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 18:00 Uhr

Do 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr

Fr 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr

Volkshochschule Ortsteil Klausdorf:

Mo 08:30 - 12:00 Uhr

Di 08:30 - 12:00 Uhr

Do 08:30 - 12:00 Uhr + 14:30 - 18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:00 Uhr

Volkshochschule Ortsteil Raisdorf:

Mo 14:00 - 16:00 Uhr

Di 14:00 - 16:00 Uhr

Do 14:00 - 18:00 Uhr

Sudoku Lösung

Anzeigenpreisliste

2/1 Doppelseite (210 x 296 mm) 769,00 €*

1/1 Seite (210 x 148 mm) 399,00 €*

1/2 Seite hoch (180 x 62 mm) 219,00 €*

1/2 Seite quer (87 x 130 mm) 219,00 €*

1/3 Seite quer (56 x 130 mm) 149,00 €*

1/4 Seite hoch (87 x 62 mm) 119,00 €*

1/4 Seite quer (40 x 130 mm) 119,00 €*

1/8 Seite quer (40 x 62 mm) 69,00 €*

Rabatte:

Laufzeit: 3 Monate 5 %

Laufzeit: 6 Monate 10 %

Laufzeit: 12 Monate 20 %

Premium-Seiten:

Aufpreis Umschlagseite innen: 25 %

Aufpreis Umschlag Rückseite: 50 %

Anzeigenschluss: Jeweils der 12. des Vormonats

*alle genannten Preise sind Nettopreise.

zzgl. 19 % MwSt

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein

professionelles Anzeigen-Layout

Anzeigen-Hotline: 04307 - 821922

Heft-Beilagen

Option A (All-Inklusive):

Wir gestalten Ihnen 10.000 Werbeflyer

(6 Seiten, DIN A4 lang, Glanz, 135 Gramm)

Ca. 7.500 Exemplare werden dem

Stadtmagazin beigelegt.

Ca. 2.500 Exemplare liefern wir Ihnen

zur freien Verfügung.

Gesamt All-Inklusive-Preis: 999,00€

(auf Wunsch auch andere Stückzahlen mögl.)

Option B:

Sie liefern uns ca. 7.500 Flyer oder Handezettel

(DIN A4 lang oder DIN A5) bis 30 Gramm.

Ihre Werbung wird dem Stadtmagazin

beigelegt und von uns an alle Haushalte in

Schwentinental verteilt.

Preis: 490,00 €

Alle Preise finden Sie auch Online unter:

www.stadtmagazin-schwentinental.de

Beachten Sie unsere AGB unter:

www.stadtmagazin-schwentinental.de


SPD Ortsverein Schwentinental

Sonderverkauf

zur amtlich angeordneten

Ratten-

Bekämpfung

1 Köderbox

zugriffsgeschützt

mit 100 g Rattenködermittel

mit IfsG-Zulassung und

Warnhinweisen

14,00 E

Große Auswahl an

Rattenköderstationen und

Rattenködermitteln

Schädlingsbekämpfung

& Holzschutz GmbH

www.seemann-gmbh.de

sozial - gerecht - vor Ort

Die stärkste kommunalpolitische Kraft in Schwentinental

Einladung zu unsererm Neujahrsfrühstück am

So., 15. Januar 2012 um 11 Uhr im Klausdorfer Bürgerhaus

in den Räumlichkeiten der AWO.

Wir bitten um Anmeldung:

Sabine Sindt, 04307-5434 oder Hannelore Malterer 0431-79841

www.spd-schwentinental.de

Anz. Schwentinental Stadtmagazin

Liesenhörnweg 1 · 24222 Schwentinental

Telefon: 0431-78 59 599

Verkauf:

27.10. - 2.11.11

9-17 h, Sa. 9-12 h

Tel. (0431) 7 99 05 05 - Fax (0431) 7 99 05 06

Bahnhofstraße 42 - 24223 Schwentinental

www.dachdeckerei-leonhardt.de


Geöffnet:

Mo-Fr 10-19 Uhr

Sa 10-18 Uhr

Wagner‘s Spiel- + Technikwelt

Mergenthalerstraße 1

24223 Schwentinental /OT Raisdorf

Tel. 04307/82 35-0

Fax 04307/82 35 29

info@kiel-toys.de

Gutscheine, besondere

Schnäppchen, Veranstaltungshinweise

und kleine

Geschenke gibt es über

unseren Newsletter.

Abonnieren Sie den

Pfiffikus-Newsletter unter

www.kiel-toys.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine