AREVA präsentiert die Schussenergie - 1. FC Nürnberg

fcn.de

AREVA präsentiert die Schussenergie - 1. FC Nürnberg

DAS STADIONMAGAZIN DES 1. 1 . FC F FFC

F C CN C CN C N NNÜRN

NÜRNBERG N NÜR

ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN ÜR ÜRN Ü RN R RN R RN R RN R RN RRN

R RN RRN

BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE BER BE B BER BE BER B RRG

03 |

|

20 201 22010/2011 0 01 010/20

20 201 220 201 2 01 11

| |

1 €

FC SCHALKE


1. FC Nürnberg

LIEBE CLUB-FANS,

SEHR GEEHRTE GÄSTE,

unsere Mannschaft hat nach einer begeisternden zweiten Halbzeit bei

Eintracht Frankfurt leider die erste Auswärtsniederlage hinnehmen

müssen. Viel Pech, zwei Pfosten- und Lattenknaller hatten einen erfolgreichen

Abschluss dieser englischen Woche verhindert. Aber ein

Punkt bei Bayer Leverkusen und der tolle Heimsieg gegen den VfB

Stuttgart zeigen deutlich die Qualität unserer Mannschaft.

Wir haben gegen den VfB erlebt, dass mit toller Stimmung von den

Rängen die Leistung unserer Mannschaft – sogar in Unterzahl! – stark

motiviert werden kann. Auch heute erwarte ich diese Begeisterung,

wenn wir unsere Freunde vom FC Schalke 04 im easyCredit-Stadion

begrüßen.

Als der scheidende letzte Präsident in der bewegten Vereinsgeschichte

des 1. FC Nürnberg wende ich mich nun an dieser Stelle zum letzten

Mal an Sie, liebe Club-Fans. Meine kurze – nur 16 Monate war ich

nach Michael A. Roths Rücktritt Ihr Präsident –, aber ereignisreiche

Amtszeit endet am kommenden 6. Oktober nach der ordentlichen

Mitgliederversammlung und es bleibt mir nur, mich bei allen meinen

Mitstreitern und Freunden im Verein sowie bei Ihnen, liebe Club-Fans,

ganz herzlich zu bedanken. Ich konnte mich immer auf alle verlassen.

Ich wünsche den neuen und alten Verantwortlichen alles Gute bei der

Umsetzung der modernen Vereinsstrukturen und natürlich wünsche

ich der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking bei unserem Saisonziel

Nichtabstieg viel Erfolg!

Heute mein besonderer Wunsch: in meinem letzten Bundesligaspiel

als Club-Präsident einen Sieg über Schalke!

2 3

Euer

Franz Schäfer

Präsident

1. FC Nürnberg

Editorial

DEUTSCHER MEISTER

1920 · 1921 · 1924 · 1925 · 1927

1936 · 1948 · 1961 · 1968

DFB-POKALSIEGER

1935 · 1939 · 1962 · 2007


4

CLUBszene

PINO ZUM ZWEITEN!

CLUBszene

Nach Nach zwei zwei Jahren Jahren ohne ohne Treffer Treffer erzielte erzielte Javier Javier Pinola Pinola gegen gegen den den

VfB VfB Stuttgart Stuttgart gleich gleich sein sein zweites zweites Bundesligator Bundesligator dieser dieser Saison. Saison.

„Ich „Ich wusste, wusste, dass dass ich ich alleine alleine war war und und habe habe deshalb deshalb bis bis zur zur

letzten letzten Minute Minute gewartet gewartet und und den den Ball Ball dann dann versenkt“, versenkt“, um um sich sich

dann dann in der der Nordkurve Nordkurve für für den den Heimdreier Heimdreier – in Unterzahl Unterzahl –

feiern feiern zu zu lassen… lassen…

5


Inhalt/Impressum

Impressum INhalt

POSTER

HERAUSGEBER:

1. FC NÜRNBERG e.V.

Valznerweiherstraße 200, 90480 Nürnberg,

Fon (+49) 911/9 40 79-0, Fax (+49) 911/9 40 79-77

REDAKTION:

Luana Valentini (Chefredaktion), Katharina Wildermuth

(V.i.S.d.P), Arndt Sonneck

MITARBEIT:

Bernd Siegler, Christian Vogler, Björn Benke,

Christian Biechele

FOTOS:

1. FCN, Thomas Langer, Jens Ballon, Daniel Marr,

imago, www.bayernpress.com, Arndt Sonneck,

getty images, Wolfgang Zink

ANZEIGEN:

SPORTFIVE GmbH & Co. KG – Team 1. FC Nürnberg

Fon (+49) 911/5 97 25-0, Fax (+49) 911/5 97 25-22,

www.sportfi ve.com

ABO-INFO: www.fcn.de

LAYOUT & SATZ:

TV SATZSTUDIO GmbH

Neidhardswinden 63, 91448 Emskirchen,

Fon (+49) 9102/93 92-0, Fax (+49) 9102/93 92-20,

www.tvsatzstudio.de,

E-Mail: clubmagazin@tvsatzstudio.de

DRUCK:

W. TÜMMELS VERLAG

Gundelfi nger Straße 20, 90451 Nürnberg,

Fon (+49) 911/6 41 97-0, Fax (+49) 911/6 41 97-50,

www.tuemmel.de

gedruckt auf Optigloss von IGEPA

ERSCHEINUNGSWEISE:

mind. 17 Ausgaben pro Saison. „CLUBmagazin“ ist

das offi zielle Stadionheft des 1. FC Nürnberg e. V.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos,

Dias, Bücher usw. keine Haftung. Weiterverwertung

in jeglicher Form nur mit schriftlicher Zustimmung

des Herausgebers.

10

Unser Tagebuch

Editorial 3

CLUBszene 4

Inhalt/Impressum 6

Unser Tagebuch 10

Wir sind der Club 18

Fan-Shop-News 26

Hier gibt’s den Club 28

Fansprechstunde 30

Heute im easyCredit-Stadion 32

Unser Gast 34

Tore, Punkte, Meisterschaft 44

Entscheidend ist auf dem Platz 46

Club-Junioren 53

Mitfi eberzentrale 61

Fan-News 64

Damals 75

Spielplan 84

So geht’s weiter 86

PRESSing 88

Das Beste zum Schluss 90

Wir sind der Club

Club-Junioren

18

56

34

Unser Gast

6 7

62

Das Das Poster Poster zum zum herausnehmen

herausnehmen

in in der der heftmitte heftmitte !

Unsere Helden vom Auswärtsrang

80

Damals

Ballspeed

km/h

AREVA präsentiert

die Schussenergie-

Messung

Besten-Liste seit 2009/2010

Spieler Tor aus Spiel

1. FCN :

Mit Energie zum Erfolg

Datum

119,1 Eigler

Tore

2:3 Bor. Dortmund 24.04.10

108,3 Ottl 1:0 1. FC Köln 08.05.10

99,9 Frantz 1:1 Bor. Dortmund 24.04.10

99,1 Frantz 1:0 1. FSV Mainz 05 03.04.10

91,9 Bunjaku 3:0 Hertha BSC Berlin 17.10.09

89,5 Mintal 1:2 FC Schalke 04 08.08.09

87,5 Choupo-Moting 2:0 Bayer Leverkusen 07.03.10

80,2 Schieber 1:0 VfB Stuttgart 22.09.10

79,1 Bunjaku 1:1 VfB Stuttgart 06.02.10

78,8 Gündogan 1:1 Bayern München 20.02.10

Torschüsse (ohne Torerfolg)

106,2 Gündogan 1. FSV Mainz 05 03.04.10

101,4 Risse 1. FSV Mainz 05 03.04.10

100,4 Risse VfL Wolfsburg 11.04.10

099,9 Frantz VfL Wolfsburg 11.04.10

099,7 Gündogan 1. FSV Mainz 05 03.04.10

099,5 Pinola VfL Wolfsburg 11.04.10

99,0 Eigler Eintr. Frankfurt 23.01.10

97,6 Choupo-Moting 1. FC Köln 08.05.10

96,6 Risse 1899 Hoffenheim 20.03.10

96,2 Bunjaku Bor. Dortmund 24.04.10

128,0 Mintal

Aufwärmen

1. FC Köln 08.05.10

122,8 Hegeler SC Freiburg 21.08.10

122,6 Eigler 1. FC Köln 08.05.10

122,1 Diekmeier 1. FSV Mainz 05 03.04.10

121,6 Charisteas VfB Stuttgart 06.02.10

121,0 Wolf 1899 Hoffenheim 20.03.10

120,8 Schieber SC Freiburg 22.08.10

120,2 Ottl Bayern München 20.02.10

119,9 Frantz 1. FC Köln 08.05.10

119,6 Gündogan Bayern München 20.02.10


8

1. FC Nürnberg

HAUPTSPONSOR

AUSRÜSTER

STADION

ANPFIFF

1. FC Nürnberg

9


Lest hier noch einmal, was sich

zuletzt so alles beim beliebtesten

Fußball-Club in ganz Franken

getan hat.

Dienstag, 21. September 2010

Javier Pinola ehrt die Sieger des

„Peace One Day Cup 2010“, den

Club-Ausrüster adidas, PUMA

und die Stadt Herzogenaurach

bei einem Fußball-Turnier mit

1.500 Schülern ausgespielt haben.

„Pino“ übergibt zusammen

mit adidas-Vorstand Herbert Heiner

und PUMA-Vorstand Jochen

Zeitz im Adi-Dassler-Stadion zu

Herzogenaurach die Trophäen

und zeigt sich vom Gedanken des

Weltfriedenstages am 21. September

begeistert: „Eine tolle

Idee! Ich unterstütze diese Aktion

10

Unser Tagebuch

UNSER

TAGEBUCH

Foto: Karina Palzer

sehr gerne.“ Schon ein Jahr zuvor gab es den historischen Handschlag

zur Unterstützung der Friedensinitiative, als sich beide Sportartikelunternehmen

nach sechs Jahrzehnten die Hände reichten. Erstmals,

seitdem die Firmengründer Rudolf und Adi Dassler ihre gemeinsame

Firma verließen und adidas und PUMA gründeten.

Mittwoch, 22. September 2010

Es ist ein denkwürdiger Abend, ein wahrer Flutlicht-Krimi. An Spiele

gegen den VfB Stuttgart erinnern sich Club-Fans seit dem Pokalsieger-

Jahr 2007 besonders gerne zurück. Nach dem 2:1-Heimsieg des 1. FC

Nürnberg kommt ein neuerliches, besonderes Süd-Derby Franken vs.

Schwaben hinzu. Trainer Dieter Hecking schwärmt kurze Zeit nach der

nervenaufreibenden Partie über seine Mannschaft: „Willen, Moral,

Begeisterung!“ Nicht nur die Schlussphase der Partie hat es in sich,

die gesamten 90 Minuten sind Spannung pur. Schon der Auftakt ein

Volltreffer: Nur wenige Zeigerumdrehungen nach Anpfi ff bekommt

adidas-Vorstand Herbert Heiner, Club-Abwehrspieler Javier

Pinola und PUMA-Vorstand Jochen Zeitz

das Spiel seine ganz besondere

Note. VfB-Leihgabe Julian Schieber,

der seit Sommer für den Club

aufl äuft und zuvor selbstbewusst

ein Tor angekündigt hatte, lässt

nach genialem Steilpass von

Javier Pinola Stuttgart-Keeper

Sven Ulreich keine Chance. 1:0!

Die Stimmung im easyCredit-Stadion

läuft auf Hochtouren. In der

Folge entwickelt sich ein spannendes

Spiel, der VfB drückt, der

Club setzt alles dagegen, ab der

66. Minute nach Gelb-Rot für Kapitän

Andreas Wolf sogar in Unterzahl.

Folgerichtig fällt in der

85. Minute der Ausgleich für den

VfB durch den Ex-Cluberer und

Nationalstürmer Cacau. Doch der

Unser Tagebuch

Club wird für seinen Kampf belohnt. Mit einem Konter wie aus dem

Bilderbuch schlägt der Club zurück. Publikumsliebling Javier Pinola

trifft „eiskalt wie ein Stürmer“, wie Julian Schieber, der nach seinem

1:0 das zweite Tor auch noch mustergültig vorbereitet, in der Mixed

Zone den Journalisten rückblickend erzählt.

Samstag, 25. September 2010

„Aluminium-Allergie“ schreiben Abendzeitung und Nürnberger Zeitung

nach der 0:2-Auswärtsniederlage des Club bei Eintracht Frankfurt.

Es ist wie verfl ixt an diesem Samstagnachmittag. Das Runde will

einfach nicht in das gewisse Eckige. Ilkay Gündogan und Mehmet Ekici

treffen nur Latte und Pfosten – die erste Auswärtsniederlage der

Saison für den Club ist besiegelt. „Insgesamt stand das Spiel lange

auf Messers Schneide. Mit Glück sind wir als Sieger vom Feld gegangen“,

resümiert dann auch Eintracht-Trainer Michael Skibbe in der

Pressekonferenz nach dem mutigen Club-Auftritt, bei dem sich Dieter

Heckings Team zahlreiche Chancen herausarbeitet aber eben nicht im

gegnerischen Kasten unterbringt. „Ich kann der Truppe keinen Vorwurf

machen“, erklärt der 46-jährige Club-Coach nicht unzufrieden. Mit Anpfi

ff setzt die Eintracht, die bis dato noch keinen Heimsieg eingefahren

hat, unseren Club mächtig unter Druck und kommt folgerichtig zum

Torerfolg: Ein Eckball Tzavellas’ segelt durch den Strafraum, wo Gekas

gegen Pinola und Judt einköpft (17.). Fast schon dominant kontrolliert

der 1. FCN nach dem Seitenwechsel den Ball, die Frankfurter brin-

11


Unser Tagebuch

3 FRAGEN AN

MARTIN BADER

CLUBmagazin: Die englische Woche hat Kraft gekostet.

Wie zufrieden sind Sie?

Martin Bader: Das tolle Heimspiel gegen Stuttgart, mit dem dramatischen

Spielverlauf und dem phantastischen Siegtor von Pino, hat

uns an Spiele erinnert, die wir schon lange nicht mehr erlebt haben.

Alle die dabei waren, haben noch Tage danach davon gesprochen.

Das sind Spiele, aus denen die Spieler, das Umfeld, unsere Fans,

die Kraft ziehen müssen, um in die schweren Aufgaben, die schwere

Saison zu gehen.

CLUBmagazin: Eine schwere Aufgabe wie heute gegen Schalke 04?

Martin Bader: Schalke gehörte schon in der vergangenen Saison

als Vize-Meister zu den Top-Mannschaften, die im Sommer wie keine

andere Mannschaft in der Liga in seinen Kader investiert hat, um

sich qualitativ zu verbessern. Die neuen Spieler müssen ins Team

integriert werden, das ist sicherlich der Grund, warum die Schalker

noch nicht so in die Saison gestartet sind, wie sie sich das gewünscht

haben. Wir können nur hoffen, dass es gegen uns noch

nicht perfekt passt. Wir müssen heute, genau wie gegen Stuttgart,

alles aufbieten, um bestehen zu können – was den Einsatz der

Mannschaft und die Unterstützung von den Rängen betrifft.

CLUBmagazin: Das heutige Spiel gegen Schalke 04 ist das letzte

Spiel im Amt für unseren Präsidenten Franz Schäfer. Was wünschen

Sie ihm?

Martin Bader: Präsident Franz Schäfer steht wie kein anderer für die

sorgfältige und langjährige Arbeit an einer neuen Vereinssatzung.

Die Mitgliederversammlung hat sich im vergangenen Jahr mit überwältigender

Mehrheit dafür ausgesprochen. Der von den Mitgliedern

gewählte Aufsichtsrat hat sich seit der letzten Mitgliederversammlung,

also seit einem Jahr, in Ruhe, seriös und im Sinne der Mitglieder

Gedanken gemacht, um diese neue Satzung mit Leben und Personen

zu füllen. Die Aufgabe des Aufsichtsrates war es, unseren Mitgliedern

Vorschläge zu unterbreiten, die wohlüberlegt sind. Es ist dem Aufsichtsrat

gelungen, mit Harald Leupold, Manfred Müller und Siegfried

Schneider Kandidaten mit Qualität für eine Kandidatur zu gewinnen.

Ich möchte Franz Schäfer für seinen großen Einsatz, in den unterschiedlichsten

Positionen über mehrere Jahrzehnte, für den Club

sehr danken. Er war stets ein konstruktiver Wegbegleiter, mit hohem

persönlichen Einsatz, auch im sportlichen Bereich. Wir hoffen, dass

wir Franz noch oft im Stadion sehen und er seinem Club verbunden

bleibt. Persönlich wünsche ich ihm, dass er seine Freizeit ein bisschen

ruhiger genießen kann, vielleicht ja auf der einen oder anderen

Wanderung im Allgäu. Hierfür kann er sich auf eine kleine Überraschung

von der Mannschaft auf der Mitgliederversammlung freuen.

gen Schäfers Kasten nur durch

Konter in Gefahr, so auch kurz

vor Schluss. Chris schiebt eine

Flanke von Köhler, der sich links

bis zur Grundlinie davongestohlen

hat, in die Maschen (88.) –

2:0-Endstand für die Frankfurter.

Ein guter alter Bekannter schaute

auch vorbei: Fan-Schnappschuss mit

Joe Mnari, der im Sommer zum FSV

Frankfurt gewechselt ist.

Sonntag, 26. September 2010

Die englische Woche ist gemeistert,

Trainer Dieter Hecking

gibt seinen Jungs zwei Tage frei.

Doch auf der faulen Haut liegen

ist nicht! Der 1. FC Nürnberg rudert

für die gute Sache. Keeper

Raphael Schäfer, Reha- und Fitnesstrainer

Andreas Beck, Team-

Arzt Dr. Matthias Brem und Arndt

Sonneck, stellvertretender Pressesprecher

beim Club, sitzen zusammen

in einem Boot – auf dem

Main-Donau-Kanal in Erlangen.

Bei der Ruderregatta „Rudern

gegen Krebs“ geben sie auf 350

Metern Zug um Zug Vollgas und

schlagen sich beim Prominenten-

Rennen beachtlich.

Dienstag, 27. September 2010

Die Mannschaft des 1. FC Nürnberg startet

in die Vorbereitung auf das Spiel

gegen die Fanfreunde aus Schalke am

Samstag, 2. Oktober 2010. Dazu bittet

das Trainergespann zu zwei Trainingseinheiten

am Sportpark Valznerweiher.

In der Mittagspause isst das Team zusammen

in den „Stuhlfauth Stuben“

bei Wirtin Moni Rutz. Derweil fl attern

die ersten Nominierungen für die Nationalmannschaften

ins Haus. Timmy

Simons tritt in der EM-Qualifi kation

mit Belgien in Kasachstan (8. Oktober)

und gegen Österreich (12. Oktober)

an; Almog Cohen spielt mit Israel gegen

Kroatien (9. Oktober) und in Griechenland

(12. Oktober). Dario Vidosic

kehrt ins heimische Australien zurück,

er spielt in Sydney ein Freundschaftsspiel

gegen Paraguay (9. Oktober).

Legten sich für den guten Zweck ins Zeug: Arndt

Sonneck, Matthias Brem, Andreas Wolf und

Raphael Schäfer (v.l.).

Unser Tagebuch

„PI-NO-LAAAAAAAA!“

Aus dem Radio schallte es nach dem 2:1-Sieg des

1. FCN gegen den VfB Stuttgart im entscheidenden

Moment: „Pinola. Pinola. Pinola. Tor! Toooooor! … PI-

NO-LAAAAAAAA!“ Der erste Sieg der Saison war vollbracht.

36.790 Zuschauer im Stadion, ganz Franken

aus dem Häuschen. Auf fcn.de hört ihr die Tore von

Club-Medienpartner Funkhaus Nürnberg noch einmal

in voller Länge und Lautstärke.

Ab sofort gibt’s auf der offi ziellen

Homepage von Radio Gong

97.1 (www.gong971.de) unter

der Rubrik „Best of Zeck“ die

schönsten O-Töne von Reporter

Mathias Zeck.

12 13


Unser Tagebuch

Mittwoch, 29. September 2010

Breuninger ist neuer offi zieller Herrenausstatter

und Supplier des 1. FC Nürnberg. Im Rahmen der

Partnerschaft stattet das Modehaus Breuninger

Mannschaft sowie Trainer- und Funktionsteam in

dieser Saison 2010/11 mit Anzügen, Hemden, Krawatten

und Polo-Hemden der Marke „Drykorn“

aus. Zum Foto-Termin Einkleidung erscheinen

zahlreiche TV-Teams und Fotografen, um des Club

neue, schicke Kleider zu begutachten.

Ab sofort kann auch jeder Cluberer mit dem neuen

Club-Partner Breuninger gewinnen: In der Breuninger-Filiale

in der Karolinenstraße tippt ihr einfach

beim VIP-TIPP den Ausgang der nächsten Begegnung

des Club und könnt dabei zwei VIP-Tickets

gewinnen. Viel Glück!

DER CLUBTICKER –

90 MINUTEN BUNDESLIGA,

100% CLUB

10.000 Cluberer lesen schon mit! Der neue

CLUBticker auf fcn.de erfreut sich großer

Beliebtheit. Seit Saisonbeginn tickert der

Club von der Pressetribüne aus – alle Hintergrundinformationen

vor, während und

nach dem Spiel erfahrt ihr auf fcn.de zuerst.

Der CLUBticker ist schnell, exklusiv und garantiert

parteiisch! Mitfi ebern & mitfreuen!

www.fcn.de

Des Club neue Kleider für Jens Hegeler, Ilkay Gündogan und

Andreas Wolf. (Fotos: Karina Palzer)

5. Spieltag | Mittwoch, 22.09.2010

1. FC Nürnberg 2

VfB Stuttgart 1

1. FC Nürnberg

Raphael Schäfer – Juri Judt, Per Nilsson, Andreas Wolf,

Javier Pinola – Jens Hegeler, Timmy Simons – Mehmet

Ekici (84. Mike Frantz), Ilkay Gündogan (68. Dominic

Maroh), Christian Eigler – Julian Schieber (90.+3 Vidosic)

Trainer: Dieter Hecking

VfB Stuttgart

Sven Ulreich – Christian Träsch, Georg Niedermeier,

Serdar Tasci, Arthur Boka – Zdravko Kuzmanovic,

Christian Gentner – Timo Gebhart (46. Ciprian Marcia),

Daniel Didavi (25. Mauro Camoranesi) – Pavel

Pogrebnyak (70. Martin Harnik), Cacau

Trainer: Christian Gross

Tore: 1:0 Schieber (3.)

1:1 Cacao (85.)

2:1 Pinola (90.)

Zuschauer: 36.790

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)

Gelbe Karte: Ekici, Schieber, Judt, Hegeler –

Boka, Gentner, Cacau

Gelb-Rote Karte: Wolf (66.)

6. Spieltag | Samstag, 25.09.2010

Eintracht Frankfurt 2

1. FC Nürnberg 0

Eintracht Frankfurt

Oka Nikolov – Sebastian Jung, Maik Franz, Marco

Russ, Georgios Tzavellas – Chris, Pirmin Schwegler –

Halil Altintop, Caio (71. Sonny Kittel), Benjamin Köhler

– Theofanis Gekas (84. Ioannis Amanatidis)

Trainer: Michael Skibbe

1. FC Nürnberg

Raphael Schäfer – Juri Judt (75. Dario Vidosic), Per

Nilsson, Dominic Maroh, Javier Pinola – Timmy Simons

– Mehmet Ekici (80. Marek Mintal), Ilkay Gündogan,

Jens Hegeler, Mike Frantz (46. Christian Eigler) – Julian

Schieber

Trainer: Dieter Hecking

Tore: 1:0 Gekas (17.)

2:0 Chris (88.)

Zuschauer: 43.100

Schiedsrichter: Michael Weiner (Hasede)

Gelbe Karte: Franz, Caio, Chris, Kittel – Hegeler

Unser Tagebuch

14 15


1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

EXKLUSIVPARTNER CLUBPARTNER

VR-Banken

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, Volksbank Forchheim eG,

Vereinigte Raiffeisenbanken Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-

Heroldsberg eG, Raiffeisenbank Großhabersdorf-Roßtal eG,

Raiffeisenbank Hersbruck eG, Raiffeisen Spar+Kreditbank eG

Lauf, Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG, Raiffeisenbank

Oberferrieden-Burgthann eG, Raiffeisenbank Seebachgrund eG

16 17


18

Wir sind der Club

DEN BALL IM KOPF

UND IM HERZEN

Ilkay Gündogan ist mit seinen 19 Jahren eine wichtige

Stütze des 1. FC Nürnberg. Für das CLUBmagazin

nahm er sich an seinem freien Montag Zeit und

zeigte, wie er nach den Spielen relaxt, plauderte über

Fußball und spielte schon mal Nürnberg – Schalke…

Wir sind der Club

19


20

Wir sind der Club

„Früher habe ich mit

Stars wie CristiaCristia- no Ronaldo oder Kaká

gespielt, jetzt bin ich

selbst in diesen Spielen,

das ist ist schon ein schö-

nes Gefühl.“

Ilkay Gündogan kam im Januar

2009 als 17-Jähriger zum 1. FC

Nürnberg. Mit seinen inzwischen

19 Jahren hat er mit dem Club

schon einen Aufstieg erlebt und

in seiner ersten Saison in der

höchsten deutschen Spielklasse

22 Spiele absolviert. Und er hatte

mit dem 1:0-Führungstreffer

beim FC Augsburg im Mai 2010

großen Anteil daran, dass die

Bundesliga über den Umweg Relegation

auch gehalten wurde.

Aus dem Kader des 1. FCN ist der

Mittelfeld-Youngster kaum wegzudenken,

das Spekulationskarussell

drehte sich im vergangenen

Sommer auch stark um seine

Person. Geht er? Bleibt er? Er ist

geblieben, nicht nur wegen der

fußballerischen Perspektive für

junge Spieler beim Club. Auch

weil Trainer Dieter Hecking und

Sportdirektor Martin Bader ein

Machtwort gesprochen haben –

Ilkay ist mit seiner intelligenten

Spielweise wichtig für den 1. FC

Nürnberg.

FUSSBALLVERRÜCKT

Auch für die Zeit nach dem Fußball

möchte Ilkay Gündogan

vorsorgen. Dieses Jahr steht

sein Abitur an. Montags, wenn

Wir sind der Club

die Mannschaft ihren freien Tag genießt, muss der

19-Jährige in die Schule gehen. Es bleibt nicht viel

Zeit, um zu regenerieren, bevor die Trainingswoche

wieder startet. „Ich versuche deshalb, so viel Zeit

wie möglich zuhause zu verbringen und zu entspannen,

weil dann schon bald die Vorbereitung

auf das Wochenende startet.“

Sechs Stunden Schule standen an diesem Montag

auf seinem Stundenplan. „Leider habe ich ver-

schlafen und die eersten

beiden Stunden verpasst“, grinst er spitzbübisch.

Trotzdem nimmt man ihm ab, dass er die Schule und das Abitur

sehr ernst nimmt. Am Nachmittag kommt er gerade vom Sportunterricht

(„Heute hatten wir Theorie, aber ich muss auch mitmachen.“),

als er das CLUBmagazin trifft.

21


Wir sind der Club

„Ich habe sowohl mit den

Menschen, als auch mit mit

der Stadt bisher nur

positive Erfahrungen

gemacht und ic h kann kann

mir auch auf lange Sicht Sicht

vorstellen, hier einmal

auch nach dem Fußball

zu leben.“

Ilkay Gündogan

Geburtsdatum 24.10.1990

Geburtsort Gelsenkirchen

Nationalität deutsch

Größe 1,80 m

Gewicht 78 kg

Beim 1. FCN seit 2009

Position Mittelfeld

Bisherige Vereine

VfL Bochum (2005 – 2008)

SSV Buer (2004 – 2005)

FC Schalke 04 (1998 – 1999)

SV Gelsenkirchen-Hessler 06

(1993 – 1998 und 1999 – 2004)

Zum Entspannen schmeißt Ilkay

gerne mal seine Playstation an:

Und natürlich liegt bereits die

DVD mit einem Fußballspiel bereit.

Noch schnell wird die Aufstellung

angepasst: „Ich spiele

trotzdem mit Albert Bunjaku im

Sturm!“, und schon kann es los

gehen: Nürnberg gegen Schalke,

in der ersten Halbzeit noch sehr

ausgeglichen. „Jetzt lege ich

los“, kündigt Ilkay an. Das 1:0

schießt Bunjaku und das 2:0 –

wie konnte es anders sein – Ilkay

Gündogan nach einem schönen

Dribbling aus dem Mittelfeld.

Kurzer Jubel im Hause Gündogan,

dann bringt der Schüler das

Spiel noch zu Ende.

FRÜH ÜBT SICH

Wir sind der Club

Mit drei Jahren hat Gündogan im Gelsenkirchener Verein Hessler 06

erste Gehversuche mit dem Fußballspielen gemacht. Er sollte schon

früh mit den Kindern außerhalb von Kindergarten und Schule in Kontakt

kommen, andere Freunde fi nden um „mit meiner Zeit, die ich hatte,

auch etwas anzufangen“, wie er über den bescheidenen Wunsch

seiner Eltern erzählt. „Seitdem habe ich nur noch den Ball im Kopf

und auch im Herzen.“

Sechzehn Jahre später ist Ilkay Gündogan Fußballprofi beim 1. FC

Nürnberg. Ein Traum, der wahr geworden ist? „Ich lebe meinen Traum,

das ist so. Wer hat sich als Kind nicht gewünscht, vor Fünfzig-, Sechzig-,

sogar Achtzigtausend zu spielen und mit dem, was einem am

meisten Spaß macht, Geld zu verdienen?“

Und plötzlich fi ndet unsere Nummer 22 seinen Namen in den Computerspielen

für die Spielkonsolen aller Art. Ein gutes Gefühl? „Früher

habe ich mit Stars wie Cristiano Ronaldo oder Kaká gespielt, jetzt

22 23


24

Wir sind der Club

bin ich selbst in diesen Spielen, das ist schon ein

schönes Gefühl.“ Auf dem er sich aber nie ausruhen

will.

Auch nach fast dreißig Bundesligaspielen hat Ilkay

Gündogan noch immer Gänsehaut, wenn er vor

heimischer Kulisse aufl äuft. „Am Anfang kam noch

Nervosität und Anspannung dazu, das hat sich ein

Stück weit gelegt.“ Aber er geht auch mit viel Spaß

an den Profi fußball heran, „sonst würde ich auch

den Sinn dahinter nicht verstehen.“

ALLER ANFANG…

So entspannt war Ilkay Gündogan natürlich nicht

immer. Die ersten Tage in der neuen Stadt vor

knapp zwanzig Monaten, im Hotel, ohne Freunde

und Bekannte, waren nicht einfach. Auch der direkte

Zugang zur Familie fehlte. „Der Anfang ist mir

schon schwer gefallen“, gibt er unumwunden zu.

Auf ein spannendes

Spiel und viele Tore

für unseren Club!

Für Fü prickelnde p Auftritte:

„Aber mittlerweile habe ich mich super eingelebt

und fühle mich auch sehr wohl. Ich möchte so lange

wie möglich hier bleiben.“

Vom Ruhrpott ins beschauliche Franken – und wirkt

Ilkay zufrieden in seiner neuen Heimat? „Ich habe

sowohl mit den Menschen, als auch mit der Stadt

bisher nur positive Erfahrungen gemacht und ich

kann mir auch auf lange Sicht vorstellen, hier einmal

auch nach dem Fußball zu leben.“ Nürnberg

gefällt, das hören die Fans gerne.

ARBEIT, DISZIPLIN UND RÜCKHALT

Für sein junges Alter erfährt Ilkay schon jede Menge

Aufmerksamkeit, besonders von der Presse. „Das

ist ja teilweise auch so gewählt von den Medien. Ich

versuche, dem keine Beachtung zu schenken und

mich darauf zu konzentrieren, was auf dem Platz

passiert.“ Dabei helfen dem Mittelfeld-Talent auch

seine Familie, die Teamkollegen

und nicht zuletzt die Trainer, auf

dem Boden zu bleiben.

Und auch heute noch erfährt

„Illy“, wie ihn die Kollegen und

Freunde nennen, die volle Unterstützung

von seiner Familie. „Das

sieht man immer daran, wie voll

das Haus ist, wenn wieder ein

Heimspiel ansteht.“ Gegen den

FC Schalke wird der Gündogan-

Haushalt natürlich besonders

voll. „Mindestens zehn Mann“,

freut sich der 19-Jährige.

SUPPLIER

„Illy“ beim Zocken an

seinem freien Tag und

das Interview in voller

Länge gibt es ab sofort

auf CLUBtv, dem Internet-Fernsehen

des

1. FC Nürnberg. Jetzt

Einschalten!

bsk

gestaltet Zukunft

Wir sind der Club

25


Ihr fi ndet je eine faninfobox

bei den Eingängen

26

1

2

3

4

5

6

Fan-Shop News

FANINFOBOX IM EINSATZ

Rot, groß, informativ – und: für Fans. Seit

Beginn der laufenden Saison stehen an

den Eingängen des easyCredit-Stadions

unsere neuen FANinfoboxen.

Dort gibt’s für alle Stadion-Besucher das

CLUBmagazin zum Preis von 1 €. Schaut

vorbei und holt Euch die offi zielle Stadionzeitung

des 1. FCN zu jedem Spiel!

Haupttribüne

Nord-West

Nord

Gegentribüne

Süd-Ost (Gäste)

Süd

6

5

1

4

2

3

Fan-Shop News

SUPER KONDITIONEN FÜR

OFCN- UND CLUB-MITGLIEDER

Die SOUNDFACTORY NÜRNBERG, Spezialist für Car

Media, bietet den Club-Fans individuelle und persönlich

zugeschnittene Konzepte, auf den Punkt

verwirklicht. Das Leistungsspektrum erstreckt sich

vom einfachen Radiotausch über komplexe Multimediaanlagen

bis hin zu High End Hifi und allem,

was das Club-Herz höher schlagen lässt.

NEUE AZUBIS: CLUB-

FAMILIE WÄCHST WEITER

Die 1. FCN Marketing GmbH begrüßt drei neue Auszubildende

in den Bereichen Lager/Versand und

Verwaltung als Fachkraft für Lagerlogistik und Kauffrau

für Bürokommunikation.

Frau Koch, seit 2009 Auszubildende im Bereich

Verkauf als Kauffrau im Einzelhandel, wünschen

wir einen guten Start ins letzte Lehrjahr, sowie all’

unseren Azubis eine erfolgreiche Tätigkeit und viel

Glück und Erfolg für ihre Ausbildung!

Unsere Auszubildenden: J. Friebe, A. Bauer, A. Plößl und D.

Koch (v.l.)

MITGLIEDER AUFGEPASST!

Für OFCN-Mitglieder und Mitglieder des 1. FCN e.V.

hat sich die SOUNDFACTORY NÜRNBERG etwas

ganz Besonderes einfallen lassen: bei Vorlage des

Fan-Club- bzw. Mitgliedsausweises gibt es „rotschwarze

Sonderkonditionen“ für echte Club-Fans.

30 JAHRE

SCHALKE UND DER FCN

Die Fan-Freundschaft zwischen Schalke 04 und dem

1. FC Nürnberg besteht seit fast 30 Jahren. In unseren

Stadion-Fan-Shops fi ndet Ihr tolle Schals um

Euch zu dieser Freundschaft zu bekennen. Neben

dem Klassiker „Franken – Ruhrpott“ gibt es noch

den stilvollen Balkenschal „Freundschaft“ (je 13€).

Auch in Euren Autos könnt Ihr ab jetzt Farbe bekennen

und Euch einen Minischal „Freundschaft“ mit

Saugnäpfen für 6 € holen. Auf die nächsten 30 Jahre

„Franken – Ruhrpott“…

27


1. FC Nürnberg

Tageskarten-Vorverkauf

IN DEN

FAN-SHOPS…

11. FCN Fan-Shop

Ludwigstraße 46

in der Innenstadt · 90402 Nürnberg

1. FCN Fan-Shop

Valznerweiherstr. 200

am Vereinsgelände · 90480 Nürnberg

Service-Center

Telefon 0911/21 73 333

service-center@fcn.de

■ Haupttribüne Kat. 1

(36, 39, 40)

■ Haupttribüne Kat. 2

(34, 37, 41, 42)

■ Haupttribüne Kat. 3

(35, 43)

■ Rollstuhlfahrer

■ Gegentribüne Kat. 1

■ Gegentribüne Kat. 2

■ Stehplatz Nordkurve

■ Sitzplatz Nordkurve

■ Sitzplatz Südkurve Kat. 1

■ Familienblock (33)

Alle

Ticketagenturen

des 11. FC Nürnberg

finden Sie unter

www.fcn.de

Ticket-

Agenturen:

2 1. FCN-Fan-Shop, Valznerweiherstraße 200,

90480 Nürnberg, Tel. 0911-2173-200

3 1. FCN-Fan-Shop, Ludwigstraße 46,

90402 Nürnberg, Tel. 0911-2173-100

Hier gibt’s den Club

11 Morlock, Wendlerstraße 1, 90459 Nürnberg, Tel.: 0911-442002 | 12 Reisch, Äußere Sulzbacher

Straße 175, 90491 Nürnberg, Tel.: 0911-593744 | 15 Lottemann, Hubert Müller, Eichendorffstraße 1,

91522 Ansbach, Tel.: 0981-89790 | 16 Ticket Paradise im Huma, Einkaufszentrum, Am Falbenholzweg

15, 91126 Schwabach, Tel.: 09122-12303 | 18 Franken Ticket, Königstraße 95, 90762 Fürth,

Tel.: 0911-749340 | 20 Reichels Fan-Shop, Wittelsbacherstr. 3,91126 Schwabach, Tel.: 09122-888235 |

21 Brungs, Pillenreuther Straße 59, 90459 Nürnberg, Tel.: 0911-440894 | 22 H & E Ticketservice oHG,

Marktplatz 1, 91301 Forchheim, Tel.: 09191-320066 | 23 Scheer, Herrenstraße 4, 96179 Mürsbach,

Tel.: 09533-427 | 25 Erlangen Ticket, Rathausplatz 5, 91052 Erlangen, Tel. 09131-22195 | 26 MOTZ,

Amselstraße 39, 91334 Hemhofen, Tel.: 09195-995837 | 27 Olgas Kartenservice, Nürnberger Straße

22, 90579 Langenzenn, Tel.: 09101-903434 | 28 Südstadt Lotto Beiersdorfer und Habelt GmbH, GdR,

Weißenburger Straße 87, 91710 Gunzenhausen, Tel.: 09831-881866 | 29 Amberger Zeitung Kartenservice,

Mühlgasse 2, 92224 Amberg, Tel.: 09621-306230 | 30 Sport-Hoffmann, Zeppelinstraße 1,

91074 Herzogenaurach, Tel.: 09132-781921 | 31 Der Neue Tag, Weigelstraße 1, 92637 Weiden,

Tel.: 0961-85550 | 32 Vereinigte Raiffeisenbank Eschenau, Eschenauer Hauptstraße 20, 90542

Eckental, Tel.: 09126-2898999 | 33 Neustädter Tabakecke, Wilhelmstraße 13, 91413 Neustadt/

Aisch, Tel.: 09161-8839326 | 35 Neumarkter Wochenblatt, Bahhofstraße 17b, 92318 Neumarkt,

Tel.: 0918 1-2380 | 36 Gong 97.1, Senefelderstraße 7, 90409 Nürnberg, Tel.: 0911-5191106 | 37 City

Paper, Bahnhofstr. 4, 91207 Lauf, Tel.: 09123-960210

28 29


Fansprechstunde Fansprechstunde

FAN-SPRECHSTUNDE

ZUM WOLFSBURG-SPIEL

Wir machen euch 22

gesunde Beine.

Voltaren Spray




Offi zieller Gesundheitspartner des 1. FC Nürnberg

FANBETREUUNG@FCN.DE

Liebe Club-Fans,

auf vielfachen Wunsch hat die Fan- Fan-

Betreuung des 1. FC Nürnberg die

Fan-Sprechstunde wieder zum Leben

erweckt. Nicht mehr zu jedem Heim-

spiel, aber einmal im Quartal.

Den Anfang macht das

Spiel gegen die „Wölfe“ am

Samstag, 23.10.10 23.10.10.

Alle Fans sind hierzu sehr herz- herz-

lich eingeladen!

Immer am Ball

Heute schon an morgen

denken: Wir fördern die

Fußballjugend, unterstützen

klimaschonende

Maßnahmen unserer

Kunden und investieren

in umweltgerechte

Energieerzeugung.

Weitere Informationen im

Internet unter www.n-ergie.de

Beginn ist zwei Stunden vor dem Spiel,

also um

13.30 Uhr (Einlass ab 13.15 Uhr)

Voltaren

30 31

® Spray 40 mg/g Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung (Wirkstoff: Diclofenac-Natrium). Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von leichten bis

mäßigen Schmerzen u. Entzündungen nach akuten stumpfen Verletzungen kleiner u. mittelgroßer Gelenke u. der gelenknahen Strukturen. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: VOL6-E01.

Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München

in der

Turnhalle des

easycredit-Stadions

(gegenüber der Arena Nürnberger

Versicherung).

Moderiert wird die Fan-Sprechstunde

wie gewohnt von Karl Teplitzky, falls

Ihr bestimmte Themenvorschläge

wünscht, wendet Euch bitte an Jürgen

Bergmann und Co. unter

fanbetreuung@fcn.de

fanbetreuung@fcn.de.

www.flad.de


32

Heute im easyCredit-Stadion

DAS PROGRAMM

Samstag, 2. Oktober 2010 | Anstoß 15.30 Uhr

1. FC NürnbergFC Schalke 04

13.30 Uhr

14.30 Uhr

14.42 Uhr

14.53 Uhr

14.57 Uhr

15.09 Uhr

Stadionöffnung

Start CLUBtv mit den

Stadionsprechern Guido Seibelt

und Martin Siegordner

CLUBtv zeigt die Ankunft der

Mannschaftsbusse

CLUBtv-Gästeinfoblock: Alles

über unseren Gast aus Schalke

CLUBinfoblock mit allen News

aus unserer Mannschaft

Interview mit den Einlaufkids

des TSV Eschenau

und SC Polannten

IM EASYCREDIT-STADION

15.13 Uhr

15.27 Uhr

15.27 Uhr

15.30 Uhr

16.20 Uhr

17.20 Uhr

CLUBtv im Interview

mit Ilkay Gündogan

„Die Legende lebt...“

Einlaufen der Teams

Anpfi ff der Begegnung

1. FC Nürnberg vs. FC Schalke 04

Halbzeitaktion:

easyCredit-FairTreffer mit Dieter

Eckstein

Ergebnisse und aktuelle

Tabelle der Bundesliga

vom 7. Spieltag

AREVA

AREVA präsentiert mit Klaus Karl-Kraus

Sprüch’

So wie die:

Gschichtli

Anekdotn

übern

Mir suchn die Glubberer, die Sprüch’, Gschichtli oder

Anekdotn von unserm Glubb kenna. Ab etzert in jedm

CLUBmagzin.

Zwa Glubberer unterhaltn sich:

„Hast du des g’hört Norbert, es gibt den „Tag der Franken.“

„Wann?“

„Am 2. Juli. Irgendein historisches Ereignis soll da gwesn sei.“

„So a Gschmarri, im Juli. Am 2. Dezember muss der Tag der

Franken gfeiert wern. Da ham wir die Bayern 7:3 batscht.“

In jeder Ausgabe vom CLUBmagazin wern die besten

Sprüch’ – Gschichtli – Anekdotn

veröffentlicht. Wennst mogst, mit Deim Bild. Und die Schreiber gwinna a echts

Trikot. Also – schreib mer was und mail mer was an: community@areva-club.de

Übersetzungshilfe: Zu jedem Heimspiel wird der beste Text im CLUBmagazin

präsentiert. Alle Texte werden auch auf www.areva-club.de veröffentlicht.

Jeder kann mitmachen. Der Sieger wird jeweils mit einem Trikot belohnt.

Mitmachen und Trikot gewinnen!

www.areva-club.de

33


Unser Gast

KNAPPEN IM AUF WIND?

Obere Reihe (v. l.): Leiter der physiotherapeutischen Abteilung Egil Eliassen, Zeugwart Enrico Heil,

Heiko Westermann (zum HSV), Christian Pander, Benedikt Höwedes, Joel Matip,

Christoph Metzelder, Marvin Pourie, Christoph Moritz, Kyriakos Papadopoulos,

Physiotherapeut Holger Genius, Physiotherapeut Matthias Fischer

Mittlere Reihe (v. l.): Torwart-Trainer Bernd Dreher, Reha- und Konditions-Trainer Markus Zetlmeisl,

Konditions-Trainer Werner Leuthard, Tim Hoogland, Tore Reginiussen (ausgeliehen

an US Lecce), Jefferson Farfan, Edu, Peer Kluge, Hao Junmin,

Bogdan Müller, Mario Gavranovic, Co-Trainer Seppo Eichkorn,

Co-Trainer Bernd Hollerbach, Chef-Trainer Felix Magath

Vordere Reihe (v. l.): Rafi nha (zum CFC Genua), Levan Kenia, Besart Ibraimi, Jermaine Jones,

Lars Unnerstall, Mathias Schober, Lukas Schmitz, Atsuto Uchida,

Alexander Baumjohann, Ivan Rakitic

Fotos: Manuel Neuer, Erik Jendrisek, Vasileios Pliatsikas, Raul,

Sergio Escudero, Hans Sarpei, Ciprian Deac, Klaas-Jan Huntelaar,

Jose-Manuel Jurado, Nicolas Plestan

34 35

Unser Gast

Stell Dir vor, Du wirst ziemlich

überraschend Vize-Meister. Mit

einer Mannschaft, der man dies

nicht wirklich zugetraut hat. Mit

der neben dem FC Bayern besten

Abwehr der Bundesliga. Jenen

Bayern, denen Du bis kurz vor

Saisonschluss den Titel heftig

streitig machst. Mit einem Kevin

Kuranyi, der Tore am Fließband

schießt. Mit Fußballern, die vor

der Saison nur absoluten Insidern

ein Begriff waren: Christoph

Moritz, Joel Matip, Lukas

Schmitz.

Stell Dir vor, Du bist Schalke 04,

stell Dir vor, Du bist Trainer dieser

Mannschaft. Welche Konsequenzen

zieht man also aus einer

solch erfolgreichen Saison, die

die Teilnahme an der Champions

League als Ernte gebracht hat?

Weitermachen wie bisher? Es

wäre die naheliegende Lösung.

Felix Magath, der Chefcoach der

Knappen, wird sich diese Frage

im Frühsommer auch gestellt

haben – und er hat sie auf seine

eigene, auf eine zumindest auf

den ersten Blick ungewöhnliche

Art und Weise beantwortet: Der

57-Jährige leitete einen radikalen

Umbruch bei den Königsblauen

ein, einen aus seiner Sicht auch

notwendigen. Die beste Abwehr

anno 2009/10? In personeller

Hinsicht Geschichte, Magath

ließ Marcelo Bordon, Rafi nha

und Heiko Westermann nur allzu

bereitwillig ziehen. Torjäger Kuranyi?

Irgendwie schien es, als

sei Magath nie wirklich an einer

Vertragsverlängerung mit dem

Stürmer interessiert gewesen,

für Kuranyi rollt der Rubel jetzt

bei Dynamo Moskau.


Unser Gast

Immerhin, Schmitz, Moritz

und Matip sind noch da, Nationaltorwart

Manuel Neuer als

größte Konstante wie Identifi

kationsfi gur auch – und

dazu ein ganzer Haufen neuer,

teils höchst klangvoller Namen.

Ein Umbruch der Marke

Magath, den er heftig verteidigt.

Am 2. September, also

vor exakt einem Monat, verriet

er in einem Interview mit dem

Fachmagazin kicker die Alternative,

die aus seiner Sicht keine

war: „So weiterzumachen, um

vielleicht Meister zu werden.

Aber das war für mich keine Alternative.

Dieser Weg wäre zu

teuer gewesen und sportlich

nicht fundiert genug. Jetzt haben

wir die Basis gelegt, besser

und auf Dauer noch erfolgreicher

Fußball zu spielen.“ Gewagt,

gewagt, eine kurzfristige

Meisterschaft also keine Alternative

für den erfolgsgewohnten

Magath, der auf Schalke Trainer

und Vorstand in Personalunion

ist? Ob der runderneuerte Kader

besser ist, daran muss er nun

arbeiten, daran muss er sich

messen lassen. Ein wichtiges

Motiv übrigens, warum Magath

den Kader so stark veränderte,

Die letzten zehn spiele des FC schalke 04 im überblick

Sieg

Remis

Niederlage

soll an dieser Stelle nicht verschwiegen werden: der Startrainer

möchte schlicht und einfach einen anderen Fußball spielen lassen

als vergangene Saison. Einen schöneren, einen gepfl egteren, einen

offensiveren. Denn, Vizemeisterschaft hin, Vizemeisterschaft her,

attraktiv muteten die Auftritte zu oft nicht an: Die Stärke lag in einer

guten Abwehr und in vielen Toren nach Standards. „Wir wollen

jetzt den Anfang einer spielerischen Entwicklung einleiten, die aber

in zwei, drei Jahren ihren Höhepunkt erreichen kann“, formulierte

Magath das Ziel zu Saisonstart.

Bis spätestens 2013 will Magath die Schale nach Gelsenkirchen

holen. So wie zweimal (2005, 06) mit den Bayern und 2009, sein

größter Coup, mit dem VfL Wolfsburg. Die Zukunft wird zeigen, ob

die jetzt eingeleiteten Maßnahmen dahin auch führen werden. In der

Gegenwart sieht die erste Zwischenbilanz eher mau aus. Die ersten

vier Bundesligapartien hagelte es ausschließlich Niederlagen, darunter

auch das bittere 1:3 gegen den Erzrivalen aus Dortmund auf

heimischem Grund. Der Champions-League-Auftakt? 0:1 in Lyon,

beim ebenfalls kriselnden Vorzeigeklub Frankreichs.

Die vergangenen zwei Partien freilich brachten die erste Erleichterung.

Erst ein 2:1-Sieg in Freiburg, dann noch ein Remis gegen Gladbach

nach 0:2-Rückstand. Gefühlten Sieg nennt man so etwas. Die

Moral stimmt, die Neuzugänge werfen erste Rendite ab. Der niederländische

Nationalstürmer Klaas-Jan Huntelaar, für 14 Millionen Euro

Ende August vom AC Mailand verpfl ichtet und damit teuerster Transfer

der Vereinsgeschichte, traf immerhin schon dreimal und deutete

mehr als nur an, dass er Kuranyi vergessen lassen kann. Raul feierte

gegen Gladbach seine Torpremiere in der Bundesliga, und auch Jurado

darf mittlerweile mitspielen. Nur die Abwehr, die wackelt nach

wie vor und kassiert zu viele Gegentreffer. Dennoch: „Unser Trend

geht leicht nach oben“, stellte Kapitän Neuer nach Gladbach fest.

Ob er das auch nach der Partie am heutigen Nachmittag in Nürnberg

noch behaupten kann?

VIER DINGE, DIE MAN ÜBER

SCHALKE 04 WISSEN SOLLTE …

Gelsenkirchen oder

Madrid? Hauptsache

Spanien. Diesen umgewandelten

Spruchklassiker

von Andy Möller, der sich einst

geographisch zwischen Madrid

und Mailand verirrte, kann man in

dieser Saison gerne mal hervorkramen.

Mit einem Hintergrund,

denn wo Schalke draufsteht, ist

sehr viel Real Madrid drin. Da

wäre Raul, die lebende Fußball-

Legende, die es zum Karriere-

Ausklang nach Deutschland zog.

Und natürlich Christoph Metzelder,

denn auch der deutsche

Ex-Nationalspieler wechselte im

Sommer von den Königlichen zu

den Knappen. Für die Madrilenen

spielten einst aber auch schon

José Manuel Jurado und Klaas-

Jan Huntelaar, der den Umweg AC

Mailand nahm. Aber ist ja auch

egal, ob nun Madrid, Mailand

oder Schalke…

Wiedersehen macht

wie immer auch an

dieser Stelle Freude.

Für Peer Kluge ist es seit seinem

Wechsel in Januar das erste

Spiel in Nürnberg. Ob Kluge, der

von 2007 bis Anfang 2010 vom

UEFA-Cup über den Abstieg und

den sofortigen Wiederaufstieg

viel beim Club erlebte, aber auch

mitspielen darf? Bislang setzte

ihn Trainer Felix Magath in dieser

Saison nur sehr dosiert ein. 90

Minuten beim 1:3 gegen den Erzrivalen

Dortmund folgte nur noch

ein Auftritt als Einwechselspieler

in Freiburg. Magath selbst, die

Älteren erinnern sich, führte den

1. FCN in seinen knapp elf Monaten

als Trainer in der Saison

1997/98 zurück in die Bundesliga.

Gegen den Club kann

der dreimalige Meistertrainer

eine sehr positive Bundesligabilanz

als Trainer vorzeigen:

acht Siege, drei Remis und

drei Niederlagen ergeben einen

Punkteschnitt von 1,93.

Ein Schalker Urgestein

hätte es heute

nicht weit gehabt

36 37

1

2

3

4

Unser Gast

und hätte sicher gerne im Stadion

vorbeigeschaut. Und sich

damit in eine kleine Zwickmühle

begeben. Denn Mike Büskens

kennt aus seinen vielen Jahren

als Schalker Spieler natürlich

auch die Fanfreundschaft zwischen

den „Knappen“ und dem

Club. Andererseits ist er Trainer

bei Greuther Fürth, und über das

Verhältnis dieses Vereins zu unserem

Club müssen wir an dieser

Stelle keine unnötigen Worte

mehr verlieren…

Er macht bundesweit

Schlagzeilen, sogar

die Engländer hätten

ihn, so konnte man es in der vergangenen

Woche lesen, gerne in

ihrer Nationalelf: Lewis Holtby,

das 20-jährige Talent von Spitzenreiter

Mainz 05. Nur Felix

Magath scheint auf die Künste

Holtbys nicht sonderlich zu

stehen. Vergangenen Sommer

holte er den Offensiv-Allrounder

aus Aachen, verlieh ihn dann

in der Winterpause nach Bochum

und nun im Sommer nach

Mainz. Ob Magath dies heimlich

bereut? Seinen ersten Anschiss

auf Schalke holte sich Holtby

übrigens vergangene Saison

ausgerechnet am ersten Spieltag

beim 2:1-Sieg in Nürnberg

ab, weil er nach Meinung Magaths

viel zu eigensinnig agiert

hatte.


„SEHR GUTE ZEIT IN NÜRNBERG“

CLUBmagazin: Morgen feiert

Deutschland 20 Jahre Wiedervereinigung.

Was bedeutet dir das?

Peer Kluge: Es ist ein historisches

Ereignis für uns alle in

Deutschland. Mir persönlich nlich hat

es die Möglichkeit verschafft, hafft, die

Freiheit zu ergreifen.

CLUBmagazin: Wie hast t du damals

Mauerfall und Wiedervereidervereinigung erlebt?

Peer Kluge: Ich war ja noch

jung, ehrlich gesagt habe abe ich

nicht viel davon mitbekommen. ommen.

Ich wusste, dass sich da a etwas

getan hat und draußen viele Demonstrationen

stattfi nden. en.Woran ich mich erinnere: Nach ach dem

Mauerfall haben mich meine

Eltern eines Morgens ganz anz früh

geweckt und statt Schule ule le si sind

nd

wir mit unserem Skoda üb über

er r die

Grenze gefahren.

CLUBmagazin: Mit wem has hast as a as a t td t td t td t d ddu

ddu

u

hier noch Kontakt? Hast t du u im

m

38

Interview

Peer Kluge spielte von 2007 bis

2009 beim 1. FC Nürnberg. In der

Winterpause der vergangenen

Saison wechselte der Mittelfeldspieler

zu Schalke 04. Kluge ist

in Frankenberg in der ehemaligen

DDR geboren, spielte beim

Chemnitzer FC, ehe er 2001 zu

Borussia Mönchengladbach

wechselte. Das CLUBmagazin

hat sich mit dem 29-Jährigen vor

dem Spiel unterhalten.

Vorfeld noch mit Nürnberg telefoniert

und dir Insider-Infos geben

lassen?

Peer Kluge: Ich schreibe regelmäßig

SMS mit Javier Pinola, Marek

Mintal und mit Teammanager

Boban Pribanovic. Auch mit Peter

Perchtold habe ich sehr guten

Kontakt. Tipps musste ich mir

da nicht geben lassen, wir wissen

doch eh schon alles. Unser

Trainer ist immer sehr, sehr gut

informiert.

CLUBmagazin: Euer Saisonstart

ist schlechter als erwartet ausgefallen.

Woran liegt es?

sehr großen Umbruch, fast eine

komplett neue Mannschaft. Das

braucht Zeit, sich zu fi nden. Aber

es ist eine gute Mischung.

CLUBmagazin: Worauf müsst ihr

beim Spiel gegen den Club besonders

achten?

Peer Kluge: Schwer zu sagen.

Trainer Dieter Hecking ist ein

Fuchs, er weiß genau, wie er

gegen uns spielen lässt. Nürnberg

ist immer ein unbequemer

Gegner. Ich denke, der Club wird

wieder aus einer guten Abwehr

versuchen, schnell nach vorn zu

spielen.

Peer Kluge: Er war eher mit- CLUBmagazin: Freust du dich auf

telmäßig gut. Wir hatten einen das Wiedersehen?

Peer Kluge: Ich freu freue mich sehr,

zum Spiel gegen de den Club hier-

her zu kommen. Ic Ich versuche

sonst auch, auch, so oft wwie

möglich

nach FFranken

zu

komme kommen. Ich hatte

eine se sehr gute Zeit

in Nürnberg.

CLUBmagazin: Wer

geht heute

als Sieger vom Platz uund

wie wird

das Spiel laufen?

Peer Kluge: Ich hof hoffe natürlich,

das dass ass s wwir

wir r wie in Fr Frei Freiburg ei wieder

aus auswär auswärts wär wärts ts erf erfolg erfolgreich olg olgrei rei sind und

als Si SSi Sieger ege eger rv r v vvom

vom om Platz gehen.

Mir Mi Mir is

is ist t tes e ees

s sr s r rrecht,

r ec e wenn es

am Ende End nd nnde

e 1 11:0

1 für uns

hei he hei he hei he hei heißt. e ßt. ßt ßt. ßt ßt. ßt ßt. ßt ßt. ßt ßt.

D I E

GELDANLAGE

F Ü R D E N E C H T E N

CLUB-FAN

1. FC Nürnberg

… wir sind Partner!

HOLEN SIE SICH

IHR PLUS!

Extra-Zinsen für jeden

Heimspielpunkt des Clubs

Zinsaufschlag von 5 % p.a.

bei Gewinn der Deutschen Meisterschaft

mit Champions League Teilnahme 1)

Ein Bonus von 2,50 % p.a. Bonus wird bei

direktem Erreichen eines europäischen

Wettbewerbs (Champions League, Europa League)

über Tabellenplatz 2 bis 5 gewährt 2)

Mit der Höhe des Guthabens

steigender Zinssatz

Ihr Geld ist absolut sicher

und schnell verfügbar

Ihre persönliche VR-SparCard

im 1.FCN-Design

DIE PARTNERBANKEN DES 1.FC NÜRNBERG:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG · Raiffeisenbank Großhabersdorf-Roßtal eG

Vereinigte Raiffeisenbanken Gräfenberg - Forchheim - Eschenau - Heroldsberg eG

Raiffeisenbank Hersbruck eG · Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG

Raiffeisen Spar+Kreditbank eG Lauf · Raiffeisenbank Seebachgrund eG

Raiffeisenbank Oberferrieden - Burgthann eG · Volksbank Forchheim eG

www.fcn-vr-sparcard.de

1) Der Zinsaufschlag wird auf den nach Abschluss der Bundesligasaison 2010 / 2011 folgen den Monat für einen Monat bezahlt.

2) Der Bonus wird auf den nach Abschluss der Bundesligasaison 2010 / 2011 folgenden Monat für einen Monat bezahlt.

39


40

Unser Gast

FC SCHALKE 04

Anschrift

Internet

Gründung

Mitglieder

Vereinsfarben

Stadion

Aufsichtsrats-

Vorsitzender

Geschäftsführer

Sportdirektor

Chef-Trainer/

Vorstand sport/

Kommunikation

Co-Trainer

FC Schalke 04

Ernst-Kuzorra-Weg 1

45891 Gelsenkirchen

www.schalke04.de

04.05.1904

80.000

Blau-Weiss

Veltins Arena

61.673 Zuschauer

Clemens Tönnies

Peter Peters

Horst Heldt

Felix Magath

Seppo Eichkorn

Bernd Hollerbach

CHEF-TRAINER Saisonergebnisse TRIKOTFarben Vereinserfolge

Felix Magath

2000/01 BL Platz 2

2001/02 BL Platz 5

2002/03 BL Platz 7

2003/04 BL Platz 7

2004/05 BL Platz 2

2005/06 BL Platz 4

2006/07 BL Platz 2

2007/08 BL Platz 3

2008/09 BL Platz 8

2009/10 BL Platz 2

www.schalke04.de

Veltins Arena, Gelsenkirchen

Heim

Auswärts

DEUTSCHER MEISTER

1934 · 1935 · 1937 · 1939

1940 · 1942 · 1958

DFB-POKALSIEGER

1937 · 1972 · 2001 · 2002

UEFA-CUP-SIEGER

1997

1. FC Nürnberg

41


1. FC Nürnberg

HIER STEHT DIE ÜBERSCHRIFT

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

adipiscing elit. Aenean

commodo ligula eget dolor. Aenean

massa. Cum sociis natoque

penatibus et magnis dis parturient

montes, nascetur ridiculus

mus. Donec felis, ultricies, pellentesqum

quis, sem. Nulla consequat

masenim.

42

1. FC Nürnberg

43


Tore, Punkte, Meisterschaft

DIE BUNDESLIGA 2010 / 11 · ALLE SPIELE, ERGEBNISSE, AUFSTELLUNGEN UND TORSCHÜTZEN DES 1. FC NÜRNBERG

Tore, Punkte, Meisterschaft

Datum Spiel Ergebnis Zusch. Auswechslung 1 Auswechslung 2 Auswechslung 3

21.08.10 Bor. Mönchengladbach – 1. FCN 1:1 (1:1) 42.202 Schäfer Judt Nilsson Wolf Pinola Hegeler(1) Simons Ekici Gündogan Bunjaku Schieber 67. Bieler/Pinola 73. Eigler/Ekici 86. Frantz/Bunjaku

28.08.10 1. FCN – SC Freiburg 1:2 (1:1) 36.780 Schäfer Judt Nilsson Wolf Pinola Hegeler Simons Frantz Ekici Bunjaku Schieber (1) 64. Mak/Frantz 64. Eigler/Hegeler 73. Mintal/Bunjaku

11.09.10 Hamburger SV – 1. FCN 1:1 (0:0) 54.099 Schäfer Judt Nilsson Wolf Pinola (1) Simons Eigler Chohen Gündogan Bunjaku Schieber 69. Frantz/Bunjaku 69. Hegeler/Gündogan 80. Vidosic/Cohen

19.09.10 Bayer Leverkusen – 1. FCN 0:o 23.963 Schäfer Judt Wolf Nilsson Pinola Simons Eigler Hegeler Gündogan Frantz Schieber 65. Ekici/Gündogan 84. Vidosic/Frantz 90.+1 Cohen/Eigler

22.09.10 1. FCN – VfB Stuttgart 2:1 (1:0) 36.790 Schäfer Judt Nilsson Wolf Pinola (1) Hegeler Simons Ekici Gündogan Eigler Schieber (1) 68. Maroh/Gündogan 84. Frantz/Ekici 90.+3 Vidosic/Schieber

25.09.10 Eintracht Frankfurt – 1. FCN

02.10.10 1. FCN – FC Schalke 04

16.10.10 FC St. Pauli – 1. FCN

23.10.10 1. FCN – VfL Wolfsburg

30.10.10 SV Werder Bremen – 1. FCN

06.11.10 1. FCN – 1. FC Köln

13.11.10 FC Bayern München – 1. FCN

21.11.10 1. FCN – 1. FC Kaiserslautern

27.11.10 1. FSV Mainz 05 – 1. FCN

04.12.10 1. FCN – Borussia Dortmund

11.12.10 TSG 1899 Hoffenheim – 1. FCN

18.12.10 1. FCN – Hannover 96

15.01.11 1. FCN – Bor. Mönchengladbach

22.01.11 SC Freiburg – 1. FCN

29.01.11 1. FCN – Hamburger SV

05.02.11 1. FCN – Bayer Leverkusen

13.02.11 VfB Stuttgart – 1. FCN

19.02.11 1. FCN – Eintracht Frankfurt

26.02.11 FC Schalke 04 – 1. FCN

05.03.11 1. FCN – FC St. Pauli

12.03.11 VfL Wolfsburg – 1. FCN

19.03.11 1. FCN – SV Werder Bremen

02.04.11 1. FC Köln – 1. FCN

09.04.11 1. FCN – FC Bayern Münchne

16.04.11 1. FC Kaiserslautern – 1. FCN

23.04.11 1. FCN – 1. FSV Mainz 05

30.04.11 Borussia Dortmund – 1. FCN

07.05.11 1. FCN – TSG 1899 Hoffenheim

14.05.11 Hannover 96 – 1. FCN

2:0 (1:0) 43.100 Schäfer Judt Nilsson Maroh Pinola Simons Ekici Gündogan Hegeler Frantz Schieber 46. Eigler/Frantz 75. Vidosic/Judt 80. Mintal/Ekici

Alle Club-Einsätze auf einen Blick

Spielername Einsätze komplett Aus Ein Einsatzminuten

Tore Vorlagen Gelb Gelb

Rot

1 Schäfer, Raphael 6 6 0 0 540 0 0 1 0 0

2 Simons, Timmy 6 6 0 0 540 0 0 1 0 0

3 Nilsson, Per 6 6 0 0 540 0 0 1 0 0

23 Schieber, Julian 6 5 1 0 540 2 2 1 0 0

16 Judt, Juri 6 5 1 0 525 0 1 1 0 0

25 Pinola, Horacio Javier 6 5 1 0 517 2 1 2 0 0

13 Hegeler, Jens 6 4 1 1 445 1 0 2 0 0

5 Wolf, Andreas 5 5 0 0 426 0 0 2 1 0

22 Gündogan, Ilkay 5 2 3 0 382 0 0 0 0 0

8 Eigler, Christian 6 2 1 3 358 0 0 0 0 0

37 Ekici, Mehmet 5 1 3 1 352 0 0 2 0 0

10 Bunjaku, Albert 3 0 3 0 228 0 0 0 0 0

17 Frantz, Mike 6 0 3 3 224 0 0 0 0 0

6 Maroh, Dominic 2 1 0 1 112 0 0 0 0 0

Rot

Alle Club-Einsätze auf einen Blick

Spielername Einsätze komplett Aus Ein Einsatzminuten

Tore Vorlagen Gelb Gelb

Rot

18 Cohen, Almog 2 0 1 1 81 0 0 0 0 0

21 Vidosic, Dario 4 0 0 4 32 0 0 0 0 0

11 Mintal, Marek 2 0 0 2 27 0 0 0 0 0

14 Mak, Robert 1 0 0 1 26 0 0 0 0 0

20 Bieler, Pascal 1 0 0 1 23 0 0 0 0 0

Starke Anfangsphase:

In der

laufenden Saison

erzielte kein Team

in den ersten 15

Minuten so viele Tore

(3) wie der Club.

44 45

Rot

Der Club und Schalke

stehen sich heute im

50. Liga-Pfl ichtspiel gegenüber

(ohne DFB- und

Liga-Pokal).


Entscheidend ist auf dem Platz DER CLUB-KADER WIRD PRÄSENTIERT VON DER CLUB-KADER WIRD PRÄSENTIERT VON

TOR Abwehr Mittelfeld Angriff

Raphael Schäfer

geb. 30.01.1979 1

Daniel Klewer

geb. 04.03.1977 12

Alexander Stephan

geb. 15.09.1986 30

Daniel Batz

geb. 12.01.1991 32

Per Nilsson

geb. 15.09.1982 3

Dominic Maroh

geb. 04.03.1987 6

Javier Pinola

geb. 24.02.1983 25

Philipp Wollscheid

geb. 06.03.1989 38

Andreas Wolf

geb. 12.06.1982 5

Pascal Bieler

geb. 26.02.1986 20

Felicio Brown Forbes

geb. 28.08.1991 33

DER CLUB-KADER

Timmy Simons

geb. 11.12.1976 2

Jens Hegeler

geb. 22.01.1988 13

Juri Judt

geb. 24.07.1986 16

Almog Cohen

geb. 01.09.1988 18

Marek Mintal

geb. 02.09.1977 11

Christoph Sauter

geb. 03.08.1991 15

Mike Frantz

geb. 14.10.1986 17

Dario Vidosic

geb. 08.04.1987 21

Christian Eigler

geb. 01.01.1984 8

Isaac Boakye

geb. 26.11.1981 19

Dieter Hecking

geb. 12.09.1964

Albert Bunjaku

geb. 29.11.1983 10

Julian Schieber

geb. 13.02.1989 23

CHEF-Trainer TrainerStab

Armin Reutershahn

geb. 01.03.1960

Co-Trainer

Robert Mak

geb. 08.03.1991 14

Rubin Okotie

geb. 06.06.1987 29

Dirk Bremser

geb. 01.10.1965

Co-Trainer

TOR

Entscheidend ist auf dem Platz

1 Manuel Neuer 27.03.1986

33 Mathias Schober 08.04.1976

36 Lars Unnerstall 20.07.1990

Abwehr

2 Hans Sarpei 28.06.1976

3 Sergio Escudero 02.09.1989

4 Benedikt Höwedes 29.02.1988

5 Nicolas Plestan 02.06.1981

6 Tim Hoogland 11.06.1985

14 K. Papadopoulos 23.02.1992

21 Christoph Metzelder 05.11.1980

22 Atsuto Uchida 27.03.1988

24 Christian Pander 28.08.1983

Mittelfeld

8 Hao Junmin 24.03.1987

10 Ivan Rakitic 10.03.1988

11 A. Baumjohann 23.01.1987

12 Peer Kluge 22.11.1980

13 Lukas Schmitz 13.10.1988

18 José Manuel Jurado 29.06.1986

20 Vasileios Pliatsikas 14.04.1988

23 Jermaine Jones 03.11.1981

27 Ciprian Deac 16.02.1986

28 Christoph Moritz 27.01.1990

30 Levan Kenia 18.10.1990

32 Joel Matip 08.08.1991

Angriff

7 Raul 27.06.1977

9 Edu 30.11.1981

17 Jefferson Farfan 26.10.1984

19 Mario Gavranovic 24.11.1989

25 Klaas Jan Huntelaar 12.08.1983

26 Erik Jendrisek 26.10.1986

Ilkay Gündogan Mehmet Ekici

Die Schiedsrichter werden

vom DFB kurzfristig

bekannt gegeben.

geb. 24.10.1990 22 geb. 25.03.1990 37 Adam Matysek Andreas Beck

geb. 19.07.1968 geb. 25.02.1976

46

Torwart-Trainer Athletik- & Reha-Trainer

47

FC SCHALKE 04


48

Tore, Punkte, Meisterschaft

Die Tabelle Vor dem 7. Spieltag

Sp g u v Tore Diff Pkt

1. 1. FSV Mainz 05 6 6 0 0 14:5 9 18

2. Borussia Dortmund 6 5 0 1 16:5 11 15

3. Hannover 96 6 4 1 1 11:7 4 13

4. 1899 Hoffenheim 6 3 2 1 11:6 5 11

5. Bayer Leverkusen 6 3 2 1 13:10 3 11

6. VfL Wolfsburg 6 3 0 3 11:10 1 9

7. SC Freiburg 6 3 0 3 8:9 -1 9

8. Hamburger SV 6 2 2 2 10:10 0 8

9. Bayern München 6 2 2 2 5:6 -1 8

10. FC St. Pauli 6 2 1 3 7:8 -1 7

11. 1. FC Kaiserslautern 6 2 1 3 8:11 -3 7

12. Werder Bremen 6 2 1 3 9:14 -5 7

13. Eintracht Frankfurt 6 2 0 4 9:8 1 6

14. 1. FC Nürnberg 6 1 3 2 5:7 -2 6

15. 1. FC Köln 6 1 2 3 5:10 -5 5

16. Bor. Mönchengladbach 6 1 2 3 10:19 -9 5

17. FC Schalke 04 6 1 1 4 7:12 -5 4

18. VfB Stuttgart 6 1 0 5 11:13 -2 3

Heimtabelle Auswärtstabelle

Sp g u v Tore Pkt Sp g u v Tore Pkt

1. FSV Mainz 05 3 3 0 0 6:1 9

2. Hannover 96 3 2 1 0 8:4 7

3. Borussia Dortmund 3 2 0 1 7:2 6

4. 1899 Hoffenheim 3 2 0 1 7:3 6

5. VfL Wolfsburg 3 2 0 1 7:5 6

6. Werder Bremen 3 2 0 1 7:6 6

7. Bayern München 4 1 2 1 3:3 5

8. 1. FC Kaiserslautern 3 1 1 1 4:3 4

9. Hamburger SV 3 1 1 1 4:5 4

10. 1. FC Köln 3 1 1 1 3:4 4

11. Bayer Leverkusen 3 1 1 1 5:7 4

12. VfB Stuttgart 3 1 0 2 9:7 3

13. 1. FC Nürnberg 2 1 0 1 3:3 3

14. Eintracht Frankfurt 3 1 0 2 3:4 3

15. SC Freiburg 3 1 0 2 4:6 3

16. FC Schalke 04 3 0 1 2 4:7 1

17. FC St. Pauli 3 0 1 2 2:5 1

18. Borussia M’gladbach 3 0 1 2 2:7 1

1. Borussia Dortmund 3 3 0 0 9:3 9

2. 1. FSV Mainz 05 3 3 0 0 8:4 9

3. Bayer Leverkusen 3 2 1 0 8:3 7

4. FC St. Pauli 3 2 0 1 5:3 6

5. SC Freiburg 3 2 0 1 4:3 6

6. Hannover 96 3 2 0 1 3:3 6

7. 1899 Hoffenheim 3 1 2 0 4:3 5

8. Hamburger SV 3 1 1 1 6:5 4

9. Borussia M’gladbach 3 1 1 1 8:12 4

10. Eintracht Frankfurt 3 1 0 2 6:4 3

11. VfL Wolfsburg 3 1 0 2 4:5 3

12. Bayern München 2 1 0 1 2:3 3

13. FC Schalke 04 3 1 0 2 3:5 3

14. 1. FC Nürnberg 4 0 3 1 2:4 3

15. 1. FC Kaiserslautern 3 1 0 2 4:8 3

16. 1. FC Köln 3 0 1 2 2:6 1

17. Werder Bremen 3 0 1 2 2:8 1

18. VfB Stuttgart 3 0 0 3 2:6 0

1. FC Nürnberg

49


50

Tore, Punkte, Meisterschaft

ZUSCHAUERTABELLE

ERSTE BUNDESLIGA

insgesamt Spiele Schnitt

1. Borussia Dortmund 217.000 3 72.333

2. Bayern München 276.000 4 69.000

3. FC Schalke 04 182.968 3 60.989

4. Hamburger SV 161.330 3 53.777

5. 1. FC Köln 144.200 3 48.067

6. Eintracht Frankfurt 135.200 3 45.067

7. 1. FC Kaiserslautern 134.348 3 44.783

8. Bor. Mönchengladbach 128.597 3 42.866

9. Hannover 96 121.191 3 40.397

10. VfB Stuttgart 118.300 3 39.433

11. 1. FC Nürnberg 73.570 2 36.785

12. Werder Bremen 105.823 3 35.274

13. 1899 Hoffenheim 90.450 3 30.150

14. VfL Wolfsburg 82.320 3 27.440

15. Bayer Leverkusen 78.577 3 26.192

16. FC St. Pauli 71.670 3 23.890

17. SC Freiburg 71.000 3 23.667

18. 1. FSV Mainz 05 60.900 3 20.300

DIE EXKLUSIVE CLUB BEGEGNUNG

THOMAS SABO SHOPS NÜRNBERG | KÖNIGSTRASSE 2 / ECKE KAISERSTRASSE | FLUGHAFEN NÜRNBERG | ONLINE-SHOP UNTER: WWW.THOMASSABO.COM/FCN

1. FC Nürnberg

51


1. FC Nürnberg

Freistoß

Wir sind der

offi zielle EISpartner

des 1. FC Nürnberg.

52 53

Club-Junioren

CLUB-JUNIOREN


Club-Junioren

DIE U16 - DER ÜBERGANG ZUM LEISTUNGSBEREICH

Das U16-Team ist im NLZ das jüngste der vier

Teams aus dem sogenannten Leistungsbereich,

zu denen die beiden Bundesliga-Teams der U17

und der U19 sowie das U23-Regionalliga-Team

gehören.

In dieser Saison treten die U16-Junioren des Jahrgangs

1995 in der U17-Bayernliga gegen die gleichaltrigen

Mannschaften von Bayern München, dem

TSV 1860 München und der SpVgg Greuther Fürth,

sowie mehreren U17-Teams u.a. von der SpVgg

Unterhaching, Wacker Burghausen und Jahn Regensburg

an.

Aus dem aktuellen Kader spielen Patrick Eberl, Julian

Schmid, Danilo Dittrichund Stephan Schreiber

in der Bayernauswahl. Ibrahim Devrilen wurde für

die türkische Jugendnationalmannschaft nominiert.

Für die deutsche Nationalmannschaft wurden

mit Pascal Itter und Tevfi k Öztürk und Tobias

Weber zwei Spieler dieses Jahrganges berufen.

Beide sammeln mit Tobias Pachonik bereits in der

U17-Bundesliga Mannschaft des Club Spielpraxis.

Trainiert wird das Team von Michael Bischoff. Er ist

seit dieser Saison als Trainer im NachwuchsLeistungsZentrum

des 1. FC Nürnberg tätig und kennt

seine Aufgabe genau: „Im NLZ des 1. FC Nürnberg

haben alle das große Ziel, Spieler individuell für

den Profi bereich auszubilden. Es ist eine sehr spannende

Aufgabe und natürlich ein toller Ansporn für

jeden Trainer, ambitionierte Talente zu formen.“

Nach den ersten vier Spielen steht die U16 auch

in der Tabelle gut da. Nach den Siegen über die

SG Quelle Fürth, Eintracht Bamberg und die SpVgg

Greuther Fürth (5:1 in Fürth), verlor man das Spitzenspiel

gegen die bis dahin ebenfalls Verlust-

punktfreien Hachinger mit 0:3 – Tabellenplatz zwei.

Ein ordentlicher Auftakt für das junge Club-Team

von dem man sich noch einiges erwarten darf.

Wer den Club-Talenten der U16 zuschauen will, hat

beim nächsten Topspiel gegen den Tabellen-Dritten

Wacker Burghausen am Sonntag, 03.10.10, um

13 Uhr die Chance dazu. Spieler und Trainer freuen

sich über Heimspiel-Atmosphäre am Valznerweiher!

Obere Reihe (v. l.): Sebastian Zecho, Ibrahim Devrilen, Niklas

Stark, Patrick Erras, Lucas Schraufstetter, Julian Schmid

Mittlere Reihe (v. l.): Trainer Michael Bischoff, Co-Trainer

Martin Scharrer, Andreas Baier, Pascal Köpke, Patrick Eberl,

Marius Wolf, Stefan Schreiber, Betreuerin Birgit Heptner

Vordere Reihe (v. l.): Zoran Maksimovic, Tim Wolf, Tino Stahl,

Marcel Pölloth, Christoph Bellmann, Danilo Dittrich

U16

4. Spieltag | Bayernliga Nord

Sonntag, 26.09.2010

1. FC Nürnberg 0

SpVgg Unterhaching 3

1. FC Nürnberg

Stahl – Schreiber, Stark, Eberl (60. M. Wolf),

Schraufstetter, Schmid (55. T. Wolf), Dittrich, Erras,

Köpke, Maksimovic (65. Bellmann), Baier

Trainer: Michael Bischoff

SpVgg Unterhaching

Zetterer – Helmbrecht, Niebauer, Radlmaier,

Wiesböck (58. Redondo) – Merwald (73.Kohlmeier),

Göpfert, Kaygisiz, Kretschmer (76. Specker) –

Wagner, Hofmann (58. Hones)

Trainer: Marco Schmidt

Tore: 0:1 Dragan Wagner (55.),

0:2 Max Merwald (72.),

0:3 Diego Hones (74.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Wenzlik (Velden)

Gelbe Karte: Köpke (27.)

54 55

U17

6. Spieltag | Bundesliga Süd/Südwest

Samstag, 25.09.2010

SC Freiburg 1

1. FC Nürnberg 0

SC Freiburg

Fuhry – Dreher, Wagner (49. Bergmann), Menig –

Schwer – Giesler, Kerk, Gbadamassi – Gabriele

(80. Spalvis), Bennardo (72. Gherardi), Sick (62.

Berto)

1. FC Nürnberg

Netolitzky – Canac, Altwasser (76. Hartmann), Sand

(65. Weber), Öztürk – Itter, Allen, Loshaj, Pachonik

(51. Pfahler), Papadopoulos (76. Owusu) – Halimi

Trainer: Tobias Zölle

Tor: 1:0 Sick (56.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Walz (Mühlacker)

U23

10. Spieltag | Regionalliga Süd

Samstag, 25.09.2010

Club-Junioren

1. FC Nürnberg II 2

SV Wehen Wiesbaden II 0

1. FC Nürnberg

Brunnhübner – Welnicki, Brown Forbes, Maurer,

Plattenhardt – Chandler, Kotzke, Kammermeyer –

Heckenberger (65. Bühler) – Ekinci (74. Kaya), Sauter

(79. Hörber)

Trainer: René Müller

SV Wehen Wiesbaden II

Domaschke – Tesfaldet (61. Szimayer), Gehring, Jordan

– Wolf, Streker, Kunert, C. Hübner, Rudolf – Gündüz,

Gurok

Tore: 1:0 Ekinci (48.); 2:0 Sauter (57.)

Zuschauer: 195

Schiedsrichter: Schröder (Hannover)

Gelbe Karte: Kammermeyer (63.)

Heckenberger (65.)


56

Club-Junioren Club-Junioren

DIE STARS VON MORGEN –

WIE WERDE ICH CLUB-SPIELER?

Fußballprofi zu werden ist der Traum vieler Kinder, das CLUBmagazin

verrät auf den Junioren-Seiten, wie es geht.

Um den Sprung zum Jugendspieler des 1. FCN zu schaffen,

gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen gibt es die direkte

Sichtung. Hierfür stehen dem NachwuchsLeitungsZentrum

viele Scouts so wie die NLZ-Trainer zur Verfügung, die in

allen Altersklassen bei Spielen und den Hallenrunden nach

den größten Talenten Ausschau halten. Auch bei den direkten

Duellen gegen Jugendmannschaften des 1. FCN fallen den

Trainern häufi g Spieler auf, die dann zu einem Probetraining

eingeladen werden.

Zudem können sich talentierte Kids über das 1. FCN Fußball-Erlebnis

(siehe CLUBmagazin 02) in den 1. FCN Fußballcamps,

der 1. FCN Fußballschule und dem 1. FCN Fußball-

Kindergarten regelmäßig zeigen und viele wichtige Tipps für

ihre Ausbildung mitnehmen.

Eine dritte tolle Möglichkeit für fußballbegeisterte Kicker ihr

Talent und Können den Club-Trainern zu beweisen sind die

1. FCN Talent-Tage, die regelmäßig zweimal im Jahr stattfi

nden.

Auf zu den 1. FCN Talent-Tagen –

wir sind gespannt auf Euch!

AM 24. UND 31. OKTOBER

IST ES WIEDER SO WEIT:

ALLE Jungen der Jahrgänge 1998 bis

2004 können an einem Probetraining

unter Leitung der Junioren-Trainer des

1. FCN teilnehmen.

DIE ANMELDUNG IST GANZ EINFACH!

Unter www.fcn.de/fussball-erlebnis

kann man sich in der Rubrik

Talent-Tage direkt online anmelden.

DIE SICHTUNGSTERMINE

IM ÜBERBLICK:

Sonntag, 24.10.2010

10.00 bis 11.30 Uhr Jahrgang 1998

11.45 bis 13.15 Uhr Jahrgang 1999

13.30 bis 15.00 Uhr Jahrgang 2000

Sonntag, 31.10.2010

10.00 bis 11.30 Uhr Jahrgang

2003/2004

11.45 bis 13.15 Uhr Jahrgang 2002

13.30 bis 15.00 Uhr Jahrgang 2001

NEUE MASSSTÄBE SETZEN

Seit dieser Saison arbeitet das

NachwuchsLeistungsZentrum

des 1. FC Nürnberg mit dem Arbeitsbereich

Sport- und Bewegungsmedizin

des Instituts für

Sportwissenschaft und Sport der

Friedrich-Alexander-Universität

Erlangen-Nürnberg zusammen.

Der Lehrstuhl wird geleitet von

Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann,

der sich intensiv mit der Ausbildung

junger Talente beschäftigt,

im wissenschaftlichen Beirat der

Fußballlehrerausbildung vertreten

ist und die DFB-Trainer A-

Lizenz besitzt.

Neben der detaillierten Ausarbeitung

von Ausbildungsplänen

für die Mannschaften des NLZ,

Die U16 des Club beim Leistungstest

führt die Universität regelmäßige Leistungstests und medizinische

Untersuchungen durch, natürlich immer in enger Absprache mit den

Trainern des Nachwuchsbereiches.

„Durch die wissenschaftlich fundierten Tests und Ansätze, die wir aus

der Zusammenarbeit mit der Universität Erlangen-Nürnberg erhalten,

versprechen wir uns einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen

Nachwuchsleistungszentren“, fasst NLZ-Leiter Rainer Zietsch das Ziel

der Kooperation zusammen. „Wir wollen uns neuen Erkenntnissen in

der Ausbildung junger Talente nicht verschließen, sondern aktiv daran

arbeiten, neue Standards zu setzen.“

www.IQ-Move.de

57


Club-Junioren

DIE TALENTE VOM CLUB

Das Clubmagazin stellt die talentE der Club-Junioren Vor.

Wie hast du den Sprung zum

Club geschafft:

Über die Talent-Tage, danach

wurde ich zu einem Training eingeladen.

Fußball bedeutet für mich:

Fußball ist mir sehr wichtig und

macht mir viel Spaß.

Wie war dein Saisonstart? Hast

du getroffen?

Beim U11-Turnier habe ich meinen

ersten Treffer für den Club

gemacht.

Das bedeutet mir der 1. FCN

Viel! Hier kann ich gegen ganz

viele Bundesligavereine spielen.

Mein Club-Vorbild ist…

…Marek Mintal

Das sind meine großen

Stärken:

Freistöße.

Das muss ich noch verbessern:

Das Spiel mit meinem rechten

Fuß.

Mein schönster Moment:

Bei einem 22:0-Sieg ☺.

Mein großes Ziel neben dem

Fußball:

Dass ich gut in der Schule bin.

Da bin ich in zehn Jahren:

Natürlich versuche ich, Fußballer

zu werden.

27.12.2001

Geburtsort Nürnberg

Nationalität deutsch

Größe

1,35 m

Gewicht Gew Gewich icht

26 kg

Im Verein Ver e ein in seit se seit it Juli 2010

Position Pos Positi ition on

Angriff

Bisherige Bis Bi Bisher her herige ige ge Ve Verei Verein rei rein n DSK Eibach

1. FCN II Regionaliga Süd

zuletzt gespielt:

21.09. 19:00 TSV 1860 München II – 1. FCN II 5:2

25.09. 14:00 1. FCN II – SV Wehen Wiesbaden II 2:0

Tabelle | Stand: 26. September 2010 Sp Tore Pkt

1. Hessen Kassel 10 23:13 23

2. Karlsruher SC II 10 19:14 18

3. TSV 1860 München II 10 18:14 18

4. TSG 1899 Hoffenheim II 10 21:9 17

5. SC Freiburg II 10 21:14 17

6. Eintracht Frankfurt II 9 18:13 16

7. SpVgg Greuther Fürth II 9 20:14 15

8. Stuttgarter Kickers 9 13:10 15

9. SG Sonnenhof Großaspach 8 10:6 14

10. Darmstadt 98 8 13:12 13

11. SSV Ulm 1846 10 18:19 13

12. 1. FC Nürnberg II 9 11:12 13

13. SC Pfullendorf 10 13:11 12

14. FC Memmingen 10 14:21 12

15. SV Wehen Wiesbaden II 10 10:24 7

16. FSV Frankfurt II 9 9:18 6

17. SpVgg Weiden 10 6:17 4

18. Wormatia Worms 9 8:24 3

Die nächsten Spiele:

01.10. 19:00 SSV Ulm 1846 – 1. FCN II

16.10. 14:00 1. FCN II – SC Freiburg II

19.10. 16:15 SG Sonnenhof Großaspach – 1. FCN II

24.10. 17:00 Hessen Kassel – 1. FCN II

U16 Bayernliga

zuletzt gespielt:

26.09. 13:00 1. FCN II – SpVgg Unterhaching 0:3

Tabelle | Stand: 26. September 2010 Sp Tore Pkt

1. SpVgg Unterhaching 4 7:1 12

2. 1. FC Nürnberg II 4 12:7 9

3. Wacker Burghausen 4 8:4 8

4. SG Quelle Fürth 4 8:5 7

5. FC Memmingen 3 9:3 6

6. Bayern München II 3 8:4 5

7. SSV Jahn Regensburg 4 4:6 5

8. TSV 1860 Rosenheim 4 5:9 4

9. TSV 1860 München II 4 6:8 3

10. SpVgg Greuther Fürth II 4 4:10 3

11. 1. FC Eintracht Bamberg 4 4:10 1

10. TSV Kareth-Lappersdorf 4 2:10 1

Die nächsten Spiele:

03.10. 13:00 1. FCN II– Wacker Burghausen

10.10. 11:00 SSV Jahn Regensburg – 1. FCN II

17.10. 13:00 1. FCN II – FC Memmingen

24.10. 11:45 TSV 1860 Rosenheim – 1. FCN II

58 59

Club-Junioren

U19 Bundesliga Süd/Südwest

zuletzt gespielt:

11.09. 13:00 VfB Stuttgart – 1. FCN 3:3

19.09. 13:00 1. FCN – FC Augsburg 3:2

Tabelle | Stand: 19. Septemberg 2010 Sp Tore Pkt

1. 1. FC Kaiserslautern 5 8:5 12

2. TSV 1860 München 5 11:9 12

3. VfB Stuttgart 5 17:8 11

4. Bayern München 4 10:7 8

5. 1. FC Nürnberg 5 12:11 8

6. Eintracht Frankfurt 5 7:5 7

7. SV Wehen Wiesbaden 5 8:11 7

8. 1. FSV Mainz 05 4 6:4 5

9. SC Freiburg 5 7:7 5

10. Karlsruher Sc 5 6:7 5

11. SSV Ulm 1846 5 8:10 5

12. SpVgg Greuther Fürth 5 9:15 4

13. TSG 1899 Hofffenheim 5 7:13 3

14. FC Augsburg 5 7:11 1

Die nächsten Spiele:

02.10. 11:00 SC Freiburg – 1. FCN

17.10. 14:00 1. FCN – 1. FC Kaiserslautern

23.10. 12:00 SSV Ulm – 1. FCN

U17 Bundesliga Süd/Südwest

zuletzt gespielt:

25.09. 11:00 SC Freiburg – 1. FCN 1:0

Tabelle | Stand: 26. September 2010 Sp Tore Pkt

1. VfB Stuttgart 6 9:2 14

2. 1. FSV Mainz 05 6 13:9 13

3. TSV 1860 München 5 7:5 12

4. Karlsruher SC 6 15:10 11

5. SC Freiburg 5 6:1 11

6. Bayern München 6 8:4 9

7. 1. FC Kaiserslautern 6 4:4 9

8. Eintracht Frankfurt 6 14:9 7

9. TSG 1899 Hoffenheim 6 5:8 7

10. SSV Ulm 1846 6 5:4 6

11. Waldhof Mannheim 6 6:14 6

12. 1. FC Nürnberg 6 4:9 4

13. SpVgg Greuther Fürth 6 5:10 4

14. FC Augsburg 6 4:16 1

Die nächsten Spiele:

02.10. 13:00 1. FCN – 1. FC Kaiserslautern

09.10. 13:00 SSV Ulm 1846 – 1. FCN

23.10. 12:00 1. FCN – FC Bayern München

Aktuelle Berichte und ergebnisse auf www.fcn.de


1. FC Nürnberg Mitfi eberzentrale

Ihren Schuh finden Sie bei:

4 x in Nürnberg – Fürth – Erlangen

Ansbach – Würzburg – Schweinfurt

Forchheim Hof und Plauen

MITFIEBERZENTRALE

www.lloyd.de 60 MEN WOMEN ACCESSORIES

61


62

Mitfi eberzentrale

UNSERE HELDEN VOM AUSWÄRTSRANG

PETER „JOJO“ KOHL

Vorname

Nachname

Peter

Kohl

ALter

Spitzname

Deshalb fahre ich auswärts:

Ich fahre seit Jahrzehnten

auswärts, das ist im Herzen

drin. In Hamburg habe ich einen

Freund auch schon zum Club-Fan

gemacht.

Mein Fortbewegungsmittel:

Mit dem Zug, das ist am angenehmsten.

Meine weiteste Auswärtsfahrt:

Mit dem Flugzeug nach St.

Petersburg.

Mein irrstes Auswärtserlebnis:

In 30 Jahren erlebt man auswärts

so viel, am emotionalsten

war der Pokalsieg in Berlin.

Mein Lieblings-Auswärtsstadion:

Hamburg, dann Berlin und

Dortmund.

51

Jojo

Fan-Club

Herkunftsort

So wurde ich Club-Fan:

Durch meinen Vater, er hat mich

einmal mit in den alten Zabo

genommen, danach immer mit

ins Stadion.

Mein größter Moment:

Die UEFA-Pokal-Spiele mit dem

Club.

Mein Club-Idol:

Max Morlock, aktuell Marek

Mintal.

Mein Club-Traum:

Nie wieder absteigen und eine

gute, schlichte und normale

Zukunft.

Schwarz-Rot Gostenhof (OFCN NR. 529)

Nürnberg Gostenhof

Das wünsche ich dem Club:

Dass wir einfach ordentlichen

Fußball sehen und keine Abstiegsangst

haben müssen,

das reicht dem normalen Fan.

Mitfi eberzentrale

63


Fan-News

Samstag, 09.10.10

25 Jahr-Feier beim 1. FCN

Fan-Club „Brunn und Umgebung“

(OFCN-Nr. 71).

Anlässlich des Geburtstages

veranstaltet der Fan-Club eine große

Jubiläumsfeier. Beginn ist um 19.30 Uhr im

Gasthaus Schwarz in 91575 Veitsaurach

(Windsbach). Alles weitere zum Jubiläum

gibt es bei Vorstand Alfred Wagner unter

wagneralfred@t-online.de.

Sonntag, 10.10.10

30 Jahr-Feier beim 1. FCN

Fan-Club „Leuchtenberg

1980“ (OFCN-Nr. 47). Beginn

ist um 14 Uhr in der

Mehrzweckhalle in 92705 Leuchtenberg

(Oberpfalz). Neben Ehrungen und einer Diskussionsrunde

mit anschließender Autogrammstunde

ist auch eine große Tombola

geplant. Nähere Infos gibt es bei Vorstand

Helmut Süß unter KG1Kraus@aol.com.

Montag, 11.10.10

Jahresversammlung im Bezirk

3. Im Bezirk 3 unter der

Leitung von Otto Scheer sind

derzeit über 90 Fan-Clubs

organisiert. Gastgeber ist

dieses Jahr der 1. FCN Fan-Club „Clubfreunde

Eltmann“ (OFCN-Nr. 403). Alle weiteren

Informationen gibt es bei Koordinator Otto

Scheer unter otto.scheer@t-online.de.

Donnerstag, 07.10.10, bis Sonntag, 10.10.10

Organisiert vom Bezirk 1 werden bezirksübergreifend

mehrere 1. FCN Fan-Clubs

Anfang Oktober 2010 unsere britischen

Freunde vom 1. FCN UK in Macclesfi eld/

Leeks (ca. 30 km südöstlich von Manchester)

besuchen. Die Busreise durch drei Länder inklusive

der Fähren-Überfahrt von Calais nach Dover startet am

Donnerstag, 07.10.10, gegen Abend. Die Rückkehr ist für

Sonntag, 10.10.10, nachts geplant. An diesem Wochenende

ist kein Bundesliga-Spiel (Länderspiel-Pause!).

Es stehen nur noch zehn freie Plätze zur Verfügung!

In England gibt es nach dem Einchecken in der für uns reservierten

Unterkunft (Bed and Breakfest-Pension) nachmittags

einen kleinen Ausfl ug nach Manchester an den

altehrwürdigen „Old Trafford“ mit Besichtigung des MUFC-

Museums, abends dann fi ndet eine Grillparty mit unseren

britischen Freunden statt. Nürnberger Bratwürstel und ausreichend

fränkisches Bier haben wir natürlich dabei! Gegen

21 Uhr soll dann offi ziell der 16. Regionalstammtisch der

1. FCN-Bezirk 1-Fan-Clubs stattfi nden, zu dem dann auch

Jürgen Bergmann vom 1. FCN erwartet wird.

Am Samstag fi ndet mittags ein Fußball-Freundschaftsspiel

auf dem Gelände des Hockey-Club in Leek statt. Den

Nachmittag und Abend verbringen wir dann zusammen in

gemütlicher Atmosphäre bei „drinks & music“ in deren

Central-Club. Sonntag früh geht’s dann wieder Richtung

Heimat und bei hoffentlich ruhiger See über den Channel

(Kanal).

Für alle, die sich bereits angemeldet haben: ab sofort

könnt ihr mit Zahlung von € 145.–pro Person die Teilnahme

verbindlich buchen. Dieser Preis beinhaltet:

bequeme Busreise mit 2 Fahrern, inkl. 2 x Kanalfähre

2 Übernachtungen im DZ

Ausfl ug nach Manchester

(Old Trafford, Museum MUFC)

preiswerte Snacks und Getränke an Bord

Wichtig: Der Anmeldeschluss ist verlängert worden,

also ran und die letzten Plätze sichern! Alle Infos hierzu

gibt es bei Koordinator Kurt Heinrich vom Bezirk 1 unter:

fcn_bezirk1@ymail.com.

FLAGGE ZEIGEN! NÄHER DRAN SEIN!

WERDET WERDET WW RRDEET JETZT JETZ J TZT MITGLIED BEIM 1. FC NÜRNBERG!

DAS DAS SIND SIND EURE EURE VO VORTEILE:

Aktiv mitentscheiden

• Stimmrecht Hauptversammlung

Informationen aus erster Hand

• Mitgliederzeitung

• CLUBmagazin: Vergünstigtes ABO

Ich bin der Club

DIE JAHRESBEITRÄGE Keine Aufnahmegebühr

Weiblich Männlich

• Einzelmitglied Erwachsene 95,– €

• Auswärtige Mitglieder

(außerhalb eines Radius

50 km vom Stadion) 60,– €

• Familien (zwei Erwachsene

und max. zwei Kinder

bis 13 Jahre) 160,– €

• Kinder bis 13 Jahre 36,– €

MITGLIEDSANTRAG 1. FC NÜRNBERG

Vorname Familienname

Geburtsdatum

Straße

PLZ, Wohnort E-Mail

Telefon Mobil

Gewünschtes Eintrittsdatum (nicht rückwirkend möglich)

Mitgliedsart (bei ermäßigter Mitgliedschaft bitte Nachweis beifügen)

Ich wünsche die Aufnahme als

Passives Mitglied

Aktives Mitglied (nur bei aktivem Sport

in der Jugend/Amateurabteilung)

Jetzt Mitglied werden!

Bankname

BLZ Konto-Nr.

Vor- und Zuname des Kontoinhabers (bitte gesamte Adresse angeben)

Top-Vergünstigungen für unsere Mitglieder

• Nachlass in den 1. FCN-Fan-Shops

• Ermäßigung auf Tageseintrittskarten

• Ermäßigung auf Dauerkarten

• Ermäßigung bei Jugend-/Amateurspielen

• Jugendliche (14–18 Jahre) 40,– €

• Schüler über 18 Jahre,

Studenten, Azubis,

Wehrpfl ichtige,

Zivildienstleistende 40,– €

• Rentner, Versehrte 45,– €

• Fan-Club-Mitglieder 50,– €

(Nachweise zur Ermäßigung müssen von den

Mitgliedern ggf. jährlich vorgelegt werden.)

Ermächtigung zum

Bankeinzug und Beitrittserklärung

Hiermit ermächtige ich den 1. FCN widerrufl ich, den zu

entrichtenden Jahresbeitrag bei Fälligkeit zu Lasten

meines Kontos jährlich (am 1. Januar) mittels Lastschrift

einzuziehen (laut Satzung nur Bankeinzug möglich).

Ich erkläre hiermit meinen Beitritt zum 1. Fußball-Club

Nürnberg e.V.. Durch Unterschrift wird die Satzung des

Vereins anerkannt und die Verpfl ichtung übernommen,

die Beiträge pünktlich zu entrichten. Bei Minderjährigen

verpfl ichtet sich der den Antrag unterzeichnende

Vertretungsberechtigte neben dem Minderjährigen zur

Zahlung des Mitgliedsbeitrages. Die Mitgliedschaft gilt

jeweils für ein Kalenderjahr. Im Jahr des Eintritts wird

der anteilige Mitgliedsbeitrag abgebucht.

Eine Kündigung ist nur zum Ende des Kalenderjahres

möglich und muss spätestens zum 30. 9. per Einschreiben

erfolgen. Sollte dieser Termin versäumt werden,

bleiben Sie automatisch ein weiteres Jahr Mitglied.

Ort, Datum Unterschrift (unter 18 J. Unterschrift des gesetzl. Vertreters)

64 65


Mitfi eberzentrale

CLUB-GESICHTER

Hier an dieser stelle zeigt das

clubmagazin eure schönsten bilder

Schickt uns Euer Foto, auf dem Ihr mit einem Spieler, in einem besonderen Club-Outfi t oder einfach im

Club-Trikot auf dem Himalaya zu sehen seid. Das Foto am besten in digitaler Form in hoher Aufl ösung an

diese E-Mail-Adresse senden: clubmagazin@tvsatzstudio.de; schreibt uns kurz dazu, wo das Bild

entstanden und wer darauf zu sehen ist. Und jetzt: Auf die Plätze, fertig, knips!

Roland Hain aus Aschaffenburg schickt uns ein geniales

Bild aus dem Kuba-Urlaub seiner Kumpels Magnus

Kuhn und Andre Plumeier. In diesem Sinne: Venceremos

– wir werden siegen!

Drei im Weckla gibt’s auch in Donauwörth! Serviert

auf der Meisterschaftsschale von Club-Mitglied Siegfried

Mokry (2. von rechts) und den Club-Fans Franziska Ruhl

(links), Jochen Mokry (2. von links) und Monika Mokry

(rechts). In der Hoffnung, dass die Meisterschaftsschale

nach Nürnberg zurückkehrt.

Die Club-Fans Kathrin und Sue aus England haben es

sich beim Zweitligaspiel von Norwich City Footballclub

gegen Swansea nicht nehmen lassen, im Mutterland des

Fußballs ihre eigenen Farben zu zeigen.

Grüße aus der Karibik: Der Club bringt

Fan Manuel „auf die Palme“, Saskia

noch nicht so ganz.

Opa Reinhard präsentiert stolz

seinen Enkel Jannick. Das CLUBmagazin

gratuliert ganz herzlich zum

Familienzuwachs!

Das kicker-Geschenk für alle Club-Fans

Mitfi eberzentrale

66 67

5046_0910_tk_dl

Montag,

4.10.2010,

kicker

kaufen!


Mitfi eberzentrale Mitfi eberzentrale

AVIA-Club-Card

DAS CLUBMAGAZIN...

Nach seinem Tor gegen den VfB Stuttgart

beantwortete Julian Schieber im VIP-Talk

nach dem Spiel gut gelaunt alle Fragen von

Pressesprecherin Katharina Wildermuth

Joachim Renz, Gretsch-

Unitas GmbH, mit seinen

Gästen in der Club Lounge

des easyCredit-Stadions

Auch in der Kulmbacher

Lounge herrschte gute Stimmung:

Gerd Schmelzer, Geschäftsführer

der Alpha Immobilienmanagement

GmbH, und

Dr. Günther

Beckstein,

Ministerpräsident

a. D.

(rechts)

… war wieder im easycredit-

easycredit-

stadion unterwegs und hat

die Gäste aus wirtschaft,

Gesellschaft und sport

fotografiert.

Martin Kusch vom Club-Herrenausstatter

Breuninger zog beim VIP-

Talk den Gewinner des Breuniger-VIP-

Tipp Gewinnspiels

Axel Hauenstein von der Adolf Würth

GmbH drückte dem Club zusammen

mit seinem Sohn erfolgreich die Daumen

Freuten sich ebenfalls über den.....

Sieg des Club über den VfB Stuttgart:

Schauspielerin Elke Sommer

und ihre Begleitung.

Wir geben Gas für den Club.

Treue wird belohnt.

Hol Dir jetzt Deine kostenlose

AVIA-Club-Card mit tollen Vorteilen

für Cluberer:

an der Zapfsäule – 1 Cent

pro Liter auf alle Kraftstoffsorten

im AVIA-Shop – 10%

Ermäßigung auf Öl, Frostschutz

und Scheibenklar

in der Waschstraße –

3 € Nachlass auf die beste Wäsche

im Backshop – Cluberer-

Frühstück: 1 Tasse Kaffee und 1

Croissant für 1,50 €

Einfach unter www.avia-braun.de

Antrag ausfüllen und

Preisvorteile genießen.

68 69


Clubfreunde

Autohaus Willi Kippes

Autohaus Willi Kippes

VW – Audi

Willi Kippes

Schnieglinger Straße 308

90427 Nürnberg

Tel. 0911 324 43-0

Fax 0911 324 43-15

www.autohaus-kippes.de

Bayerische Asphalt-Mischwerke

GmbH & Co. Kommanditgesellschaft

für Straßenbaustoffe, Niederlassung

Nürnberg

Breslauer Straße 60

90471 Nürnberg

Tel. 0911 988 185-0

Fax 0911 988 185-970

www.bam-net.de

Bolta Werke GmbH

Herr Christian Falk

Industriestraße 22

91277 Leinburg

Bestattungsinstitut

Bärbel Brand GmbH

Dieter Stöckert

Schnieglinger Straße 240

90427 Nürnberg

Tel. 0911 933 730

Fax 0911 393 85 44

www.brand-bestattungen.de

stoeckert@brand-bestattungen.de

Beiten Burkhardt

Rechtsanwaltgesellschft mbH

Berthold F. Mitrenga

Ostendstraße 100

90482 Nürnberg

Tel. 0911 279 71 31

Fax 0911 279 71 99

www.bblaw.com

berthold.mitrenga@bblaw.com

Commerzbank AG

Niederlassung Nürnberg

Klaus Lichtenwalter

Dr. Kurt-Schuhmacher-Straße 1-7

90402 Nürnberg

Tel. 0911 1311-250

Fax 0911 1311-196

www.commerzbank.com

klaus.lichtenwalter@commerzbank.com

Fachlabor für kosmetische Restauration

Samir Smajic

Zahntechnikermeister, Betriebswirt

Kontakt: Dr. med. dent. Matthias Weiler

Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Hefnersplatz 10 · 90402 Nürnberg

Tel. 0911 234 22 90

Fax 0911 24 15 03

www.metropolklinik.de

elasto form KG

Werbemittelhersteller

Franz-Sollfrank-Straße 6

92237 Sulzbach-Rosenberg

Tel. 09661 890-0

Fax 09661 890-500

www.elasto-form.com

mail@elasto-form.de

Malerfachbetrieb

Holger Elbert GmbH & Co. KG

Holger Elbert

Hofmannstraße 52a

91052 Erlangen

Tel. 09131 4011 444

Fax 09131 4011 449

Elektro König

Fritz König

Weinbergstraße 13

91483 Prühl

Tel. 09167 403

Fax 09167 437

www.elektrokoenig.com

fritz.koenig@elektrokoenig.com

Enchilada Restaurante y Bar mexicano

Markus Lehner

Obstmarkt 10 (am Hauptmarkt)

90403 Nürnberg

Tel. 0911 244 84 98

0700 enchilada

www.enchilada.de

nuernberg@enchilada.de

Engelhardt & Co. Sicherheit GmbH

Stefan Schwager

Messezentrum 1

90471 Nürnberg

Tel. 0911 981 18 80

Fax 0911 811 800

Engler GmbH – Büroeinrichtung,

Logistik & Service, Matratzen & Mehr,

Umzüge Nah & Fern

Sigmundstraße 110

90431 Nürnberg

Tel. 0911 500 98 71

Fax 0911 500 98 72

www.engler-gmbh.info

Albert W. Hasenstab

Winner Zeile 3

90482 Nürnberg

Tel. 0911 548 47 66

Fax 0911 548 47 67

Awh-lk@t-online.de

Heinemann Touristik

– Ihr Johannis Reisecenter –

Herr Lars Heinemann

Brückenstraße 4 · 90419 Nürnberg

Tel. 0911 439 99 36

Fax 0911 439 99 38

www.urlaubsshop24.de

info@urlaubsshop24.de

Heinlein | Wiegärtner | Pospiech

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater | Rechtsbeistand

Laufamholzstraße 120

90482 Nürnberg

Tel. 0911 95 414-0

Fax 0911 95 414-49

www.kanzlei-hwp.de

Herme GmbH – Türtechnik

Manfred Meyer

Dagmarstraße 10

90482 Nürnberg

Tel. 0911 543 333

Fax 0911 543 3345

herme-tuertechnik@t-online.de

Gerd Kraft Consulting

Herr Gerd Kraft

Am Eichenrangen 8A

Tel. 0911 50 741 21

Fax 0911 99 444 71

herme-tuertechnik@t-online.de

Gebrüder Kupfer

GmbH & Co. KG

Otto Kupfer

Mausendorfer Weg 11

91560 Heilsbronn

Tel. 09872 804-100

Fax 09872 804-101

www.hanskupfer.de

okupfer@hanskupfer.de

70 71

Clubfreunde

LaOla Fussballcenter Erlangen

Herr Knippel

Langenaustraße 15

91058 Erlangen

Tel. 09131 687 56 79

Fax 02161 696 703

www.laolafussballcenter.de

erlangen@laolafussballcenter.de

Max Bringmann KG

Johann-Höllfritsch-Straße 37

90530 Wendelstein

Tel. 09129 2770

Fax 09129 277277

www.folia.de

info@folia.de

Motip Dupli

Kurt-Vogelsang-Straße 6

74855 Haßmersheim

Tel. 06266 75-0

Fax 06266 75-357

www.motipdupli.de

info@dupli-color.de


Clubfreunde

Herbert Müller

Stockäcker Straße 2

76437 Rastatt

Tel. 07222 25 125

Fax 07222 104 62 76

Nibler GmbH

Mühlstraße 71

90547 Stein

Tel. 0911 96 771-0

Fax 0911 96 771-44

www.nibler.de

OFFSETDRUCK NÜRNBERG

GmbH & Co. Papierverarbeitungs-KG

Peter Küber

Reichswaldstraße 52

90571 Schwaig bei Nürnberg

Tel. 0911 520 67-0

Fax 0911 520 67-50

info@odn-gruppe.de

Pfeifer GmbH

Niederlassung Nürnberg

Walter Dietel

Fischbachstraße 10

90552 Röthenbach

Tel. 0911 964 45 40

Fax 0911 964 45 420

www.pfeifer-gmbh.de

Rosa Mineralöle GmbH

Herr Plöchinger

Schwabacher Straße 30

90513 Zirndorf

Tel. 0911 960 25 30

Fax 0911 960 25 13

www.rosa-mineraloele.de

rosa-mineraloele@t-online.de

Schlegel Frischfl eisch GmbH

Günter Lückemeier

Lichtenfelser Straße 3

90427 Nürnberg

Tel. 0911 936 45-0

Fax 0911 936 45-50

www.frischfl eisch-schlegel.de

info@frischfl eisch-schlegel.de

Sonepar Deutschland/

Region Süd GmbH

Horst Schirmer

Donaustraße 77

90451 Nürnberg

Tel. 0911 64 313-0

Fax 0911 64 313-199

www.region-sued.sonepar.de

SW Color Lackfabrik GmbH

Helmut Suckfüll

Goldkronacher Straße 26

95463 Bindlacher Berg

Tel. 09208 570 10

Fax 09208 570 111

www.swcolor.de

info@swcolor.de

t.i.c

the innovation company GmbH

Schmiedgasse 6

91227 Leinburg

Tel. 09120 18 35 77

Fax 09120 18 35 76

www.ticgmbh.de

kontakt@ticgmbh.de

Xella

Jürgen Gümpelein

Dammstraße 25

47119 Duisburg

Tel. 0800 523 56 65

Fax 0800 535 65 78

www.xella.de

info@xella.com6

YB Glas- & Gebäude-

Qualitätsreinigung Yildiz GmbH

Mahmut Yildiz

Sulzbacher Str. 83 · 90489 Nürnberg

Tel. 0911 55 40-40

Fax 0911 55 40-48

Mobil 0172 137 08 44

www.yb-gmbh.de

info@yb-gmbh.de

Hier punkten die Clubfreunde des 1. FC Nürnberg

Wertung: Ergebnis richtig: 3 Punkte • Tordifferenz richtig: 2 Punkte • Sieg oder Niederlage: 1 Punkt

Das Clubfreunde-Tipp-Spiel wird Ihnen präsentiert von

Tipps Punkte

1. FCN – Schalke St. Pauli – 1. FCN

1. t.i.c. Hr. Banderas 1:1 1:2 11

2. Commerzbank Regionalfi liale Nürnberg Hr. Lichtenwalter 2:1 0:2 10

Motip Dupli Hr. Meinzinger 2:1 2:2 9

Schlegel Frischfl eisch Hr. Lückemeier 1:1 0:1 9

Sonepar Deutschland/Region Süd GmbH Hr. Schirmer 1:0 1:1 7

6. Herbert Müller Hr. Müller 2:1 1:2 8

7. Bestattungsinstitut Bärbel Brand Hr. Stöckert 2:0 1:1 6

Bolta Werke GmbH Hr. Falk 1:1 0:1 6

Heinlein Wiegärtner Pospiech/Kraft Consulting Hr. Kraft 1:1 1:2 6

Offsetdruck Nürnberg GmbH & Co. Papierverarbeitungs-KG Hr. Küber 3:1 2:2 6

Pfeifer GmbH Hr. Dietel 2:0 1:1 6

12. Autohaus Willi Kippes VW-Audi Hr. Kippes 2:1 2:2 5

Engelhardt & Co. Sicherheit GmbH Hr. Schwager 1:0 2:0 5

Elektro König Hr. König 1:0 1:2 5

Gebrüder Kupfer GmbH & Co. KG Hr./Fr. Kupfer 1:1 1:2 5

16. Heinemann Touristik Hr. Heinemann 1:1 1:2 4

17. BAM Bayr. Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG Hr. Wagner 0:1 1:3 3

Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Hr. Mitrenga 2:1 1:1 3

Engler GmbH Hr. Scheuerlein 2:1 0:2 3

Hasenstab, Albert W. Hr. Hasenstab 2:1 1:2 3

Herme GmbH Hr. Meyer 2:0 0:1 3

Nibler GmbH Hr. Meyer 0:2 2:2 3

Rosa Mineralöle GmbH Hr. Plöchinger 1:1 1:1 3

Yildiz GmbH Hr. Yildiz 1:3 2:1 3

25. elasto form KG Hr. Sperber 2:1 1:1 2

SW Color Lackfabrik GmbH Hr. Weissfl ach 2:1 1:1 2

27. dental ästhetik Zentrum Hr. Smajic 1:2 1:0 1

Die Elbert Gruppe Hr. Elbert 1:2 1:1 1

30. Fermacell Hr. Spießl 1:2 2:2 0

Max Bringmann KG Hr. Bringmann 2:0 1:2 0

LaOla Fußballcenter Erlangen (OK Hallenfußball) Hr. Knippel 2:1 1:1 0

72 73

Clubfreunde


1. FC Nürnberg

74 75

Damals

DAMALS


Damals

110 JAHRE – 110 MOMENTE

Tag für Tag präsentiert euch fcn.de Momente aus 110 Jahren Fußball-Historie des

1. FC Nürnberg. Das CLUBmagazin druckt sie noch einmal für euch ab.

1913

Der Club zieht in den Zabo um. 8.000

Zuschauer fasst das Stadion, und die sehen

zur Eröffnung gegen den norddeutschen

Meister Eintracht Braunschweig

ein unterhaltsames 3:5. Die Begeisterung

rund um den Fußball kennt jetzt

keine Grenzen mehr, auch wenn unser

Club hinter der SpVgg Fürth erneut das

Nachsehen hat und die Ligarunde als

Zweiter abschließt.

1914

Am 1. Mai gelingt dem Club eine Sensation:

den Tottenham Hotspurs aus

der englischen First Division trotzen die

Nürnberger ein 1:1 ab. Das entschädigt

für die Liga-Enttäuschung, denn hier

setzen sich wieder die Fürther durch. Bei

aller Rivalität gratulieren die Glubberer

aber doch, als der Nachbar aus Fürth die

erste Deutsche Meisterschaft nach Franken

holt.

Am 19. Juli ist es dann mit der Freude am

Fußball aber schon wieder vorbei. Das

letzte Spiel vor Ausbruch des Weltkrie-

ges gewinnt der Club mit 2:0 gegen den FC Pfeil. Immerhin:

im Freundschaftsspiel bei Meister Fürth zum Jahresende siegt

der Club mit 6:1!

1915

So richtig ans Fußballspielen mag angesichts des Weltkriegs

– noch ahnt keiner, dass es der erste wird – zwar keiner denken.

Andererseits ist die Front weit, weit weg, so dass doch

Abwechslung gefragt ist.

23 Spiele bestreitet der Club, dem der eine oder andere jüngere

Spieler, der zu den Waffen gerufen wird, aber doch schon

fehlt, im Kreis Nürnberg / Fürth. 18 davon gewinnt er und tritt

in einer Nordbayerischen Liga an. Ganz martialisch wird in

Süddeutschland auch noch ein Wettbewerb um den „Eisernen

Fußball“ gespielt. Ergebnisse sind aus diesem Jahr nicht mehr

bekannt.

1916

Es ist angsteinfl ößend. Während in Europa und auf der Welt

Krieg tobt und Schrecken, Tod und Verwüstung bringt, wird

der 1. FCN Nordbayerischer Meister, gewinnt auch ein Entscheidungsspiel

um die Süddeutsche Meisterschaft gegen

den TSV 1860 München mit 4:0. In den Endrundenspielen um

den „Eisernen Fußball“ gelingen zwei Halbfi nalerfolge über

den Hanauer FC 93. Mit 7:1 und 4:1 qualifi ziert sich der 1. FCN

für das Endspiel, das er in Stuttgart gegen den Ludwigshafener

Fußballclub „Pfalz“ mit 4:1 gewinnt und so seinen bis dato

größten Erfolg „feiert“ – ein Wort, das man angesichts der Umstände

heute nicht mehr nachvollziehen mag.

Im Oktober desselben Jahres debütiert im Übrigen ein junger

Torwart, dessen Name Heiner Stuhlfauth ist. Seinen Kasten im

ersten Spiel gegen den Nürnberger Ballspielklub hält er sauber.

Vielleicht aber auch, weil er womöglich gar keinen Schuss

hatte halten müssen – sein Club gewinnt mit 21:0 …

1917

Jetzt machen sich die Kriegswirren

auch in Franken bemerkbar,

der Club droht auseinanderzubrechen,

weil immer mehr Spieler

„ins Feld“ ziehen müssen. Als

der 1. FCN mit vielen „Ersatz”-

Spielern gegen die SpVgg Fürth

deutlich mit 0:2 und 0:4 verliert,

muss gar eine Sondersitzung her,

um den künftig „Ruhmreichen“

vor dem frühen Ende und der Vereinsaufl

ösung zu bewahren.

Der folgende Neuaufbau trägt

sportlich schnelle Früchte. Schon

76 77

Damals

in der Herbstrunde fi ndet der Club wieder

in die Erfolgsspur zurück, gewinnt

gegen die Fürth gleich beide Duelle (mit

3:1 und gar 5:0) und sichert sich den Verbandstitel.

1918

Als am 11. November im Wald von Compiègne

das Ende des Krieges unterzeichnet

wird, trauert der Club um vier seiner

Spieler, die auf den Schlachtfeldern der

Welt gefallen sind: Meidenbauer, Jean

Gräbner, Weschenfelder und Karl Aldebert;

von Meidenbauer und Weschenfelder

weiß man die Vornamen heute

nicht mehr. Zuvor, im Sommer, ist der

1. FCN wieder einmal Süddeutscher

Meister geworden, hat im Finale um

den Bayern-Titel den Münchner Bayern

im dritten Spiel mit 3:0 das Nachsehen

gegeben; nach 4:3 und 0:1 war ein Entscheidungsspiel

notwendig geworden.

Nach den Erfolgen gegen den Stuttgarter

SK und Amicitia Viernheim schnappt sich

der 1. FCN schließlich auch Süddeutschlands

Krone. Eine Deutsche Meisterschaft

aber wird seit dem Fürther Titelgewinn

1914 nicht mehr ausgespielt, so

dass dem Club höhere Weihen (vorerst)

noch vorenthalten sind.


NEUZUGANG IM

CLUB-MUSEUM

Der 1. FC Nürnberg kann dank seiner fantastischen

Fans schon bald das große Zukunftsprojekt Neubau

am Sportpark Valznerweiher anpacken. Mit Startschuss

der Saison 2010/11 – die Geburtstagssaison

des Club – sucht der 1. FC Nürnberg Neuzugänge

für sein geplantes Museum. Um eine möglichst lückenlose

Sammlung anbieten zu können, ist der

Club auf Eure Mithilfe angewiesen!

Aus dem Fundus von Zeugwart Günther „Chico“

Vogt gibt’s an dieser Stelle eine ganz besondere

Rarität der neuesten Club-Geschichte: Ein Fußballschuh

von Marek Mintal aus der Aufstiegssaison

2008/2009.

Mit 16 Treffern holte sich unser Slowake damals die

Torjägerkanone der zweiten Bundesliga und traf

beim Heimspiel in der Relegation gegen Energie

Cottbus zum

um wic wichti wichtigen hti htigen gen g en 2: 2 2: 2:0 0 für f ffür

ür uns unseren ns nsere ere eren n C CClub.

lub u Seine

Schuhe stehen tehe ehe he hen nd n nd n d ddemnächst

emn emnäch mn äch äc äch ächst st im Clu Cl Club-Museum!

b-M bM bb-M

b- use um! m

Wenn auch uch uc Ih IIh

I Ih Ihr r u

uuuns

uns ns s Kos Kostba Kostbarkeiten os tba t rke ke keite ite it ite n dder

d dder

er e Clu Cl Clu Club-G Club-Ge- b-G b-Geeschichte, , di d di die e sich s ssich

ich ch in i in Eu Eurem Eu Eurem rem em Be Besit Besitz sit i z befi b bbefi

efi efinde nde nden,

n, zur zu zur z zur ur

Archivierung rung ung u üb überl üb überlassen erl er erlass ass as ass a ss en wol wo wollt lt t (ge (gerne

rne n au

au auch

ch l lei le leih- i hweise),

meld meldet eld e et e Euc Euch! uc uch! h! Eue Euer ue r A

A AAnsprechpartner

nsp nsprec rec ec e hpa partn rtn tn t er e bei be beim m

1. FC Nürnberg rnbe nbe nb be rg ist i ist: : A

A AArndt

rnd n t SSonn

S SSonneck

onn o eck c (mu ( (museum@ mu m se seum um um@

fcn.de). . Die Di Die sp

spann spannendsten ann annend end endste nd n ste st n eeing

e eeingesandten

ing i esa esandt ndt n ten en

Ausstellungsstücke lu lungs ngs ng stü tü t cke c werden we

we rde rden n Spieltag S SSpie

pie pielta lta ltag g f ffür

für ür

Spieltag g auf diese di dieser ese s r S SSeite

eit eite e i iim

m C CCLUB

CLUBmagazin

LUB UB UBmag mag m gazi azi ai az n

vorgestellt. ellt.

78

Damals

HAUTNAH HAUTNAH

DRAN

präsentiert

1. FC Nürnberg

DRAN www.fcn-clubtv.de

79


Damals

29 29.9.1901 1901 – EIN SIEG BEIM ERSTEN OFFIZIELLEN SPIEL!

In der Jubiläumssaison des 1. FC Nürnberg schwelgt

das CLUBmagazin an dieser Stelle in Erinnerungen

und stellt historische Partien vor. Heute: das erste

offi zielle Spiel gegen den 1. FC Bamberg.

Sonntag, 29. September 1901: Die Fußballer des

1. FC Nürnberg bestreiten ihr erstes offi zielles

Wettspiel. Der Gegner ist auch ein erster Fußballclub,

der 1. FC Bamberg. Gespielt sollte eigentlich

schon Anfang September werden, doch

29.09.1901: Der Club (gestreifte Trikots)

auf der Schützenwiese in Bamberg

die Begegnung musste wegen

schlechten Wetters und eines

Feiertags in Bamberg dreimal

verschoben werden.

Obwohl schon am 4. Mai 1900

gegründet, haben die Spieler

des 1. FC Nürnberg bis dahin

noch nicht viele praktischen

Erfahrungen im Fußballspiel

sammeln können. Die Gründungsväter

des Club praktizierten

nämlich Rugby. „Fußball mit

Aufnehmen des Balles“, nannte

man das damals. Erst auf der

Mitgliederversammlung am 7.

Juli 1901 beschloss man, künftig

nach den englischen Regeln zu

1. FCN – 1. FC BAMBERG

spielen, also „Fußball ohne Aufnehmen

des Balles“.

Das erste Trainingsspiel nach

diesen Regeln fand am 1. September

1901 in Gibitzenhof

gegen die Schuckert’sche Fußballvereinigung,

eine Firmenmannschaft

statt. Und siehe

da, die Jungspunde des 1. FCN

gingen mit einem 1:0-Sieg vom

Platz. „Wir waren so in die

glückliche Lage versetzt, nicht

ohne praktische Erprobung

unseres Könnens in Bamberg

antreten zu müssen“, schreibt

Christoph Heinz, Mittelläufer

der „Urmannschaft“ des 1. FCN

und erster Vereinspräsident.

Mit diesem Erfolgserlebnis im

Gepäck fahren die Clubspieler

80 81

Damals

dann am 29. September nach

Bamberg. Nur wenige können

es sich leisten, mit der Bahn zu

fahren. Die meisten schwingen

sich aufs Fahrrad. Dort angekommen

rutscht den elf Nürnbergern

das Herz in die Hose,

als sie ihre Gegner sehen. Die

kommen auf Pferdekutschen,

alle in schmucker Fußballkleidung,

inklusive Trainingsjacke

mit aufgesticktem Vereinsemblem

und englischen Sportkäppis

auf dem Kopf – und alle mit

nagelneuen englischen Fußballstiefeln.

„Donnerwetter, müssen die

Geld haben“, entfährt es nicht

wenigen Clubspielern. Denn unter

ihnen gibt es nur einen einzigen

stolzen Besitzer richtiger

Bayern München besiegt den Club mit 6:0 und sichert sich

die erste Bayerische Meisterschaft.


82

Damals

Christoph Heinz, Mittelläufer der „Urmannschaft“

des 1. FC Nürnberg und erster Vereinspräsident.

Fußballschuhe: Christoph Heinz. Die

anderen kicken in Straßenstiefeln.

Auch das Spielfeld erscheint den Nürnbergern

recht ungewohnt. Hohes Gras

wechselt mit großen, weichen Sandfl ächen

ab. Als Markierungslinien dienen

kleine Gräben, in denen man sich leicht

den Fuß brechen kann.

Neben Torwart Eckardt bilden beim

Club Felsenstein und Georg Krause

die Verteidigung. Als Läufer fungieren

Hans Hofmann, Hermann Neundorf und

in der Mitte Christoph Heinz. Dessen

Bruder Wilhelm, Emil Dürbeck, Adolf

Schmidt, Haas und Ott spielen Stürmer.

Im Spiel zeigt sich rasch, dass

auch die schönsten Stiefel nichts nützen,

wenn ein wilder Kampf angesagt

ist. Die Nürnberger werfen sich mit

Vehemenz in die Auseinandersetzung.

„Mit der Zeit wurde uns klar, dass wir

keine Halbgötter vor uns hatten“, be-

richtet Dürbeck hernach vom schwindenden Respekt vor den

gut ausgerüsteten Bambergern.

Das Spiel ist davon bestimmt, dass sich dort, wo gerade der

Ball ist, ein Haufen von 20 Mann bildet, der ungestüm auf

das Spielgerät eindrischt. Wuchtig wird der Ball in die gegnerische

Hälfte geschossen, zweimal überschreitet er gar die

Linie des Bamberger Tores. Da den Oberfranken kein Treffer

gelingt, gewinnt der Club sein erstes richtiges Fußballwettspiel

mit 2:0, und das auf des Gegners Platz.

Nach dem Spiel ist ausgiebiges Feiern angesagt. Die Spieler

beider Mannschaften besuchen eine Gartenwirtschaft nach

der anderen. Die Stimmung ist gut, auch bei den Bambergern,

die eigentlich mit einer höheren Niederlage gerechnet

hatten. Auch beim Rückspiel, drei Wochen später auf der

Deutschherrnwiese, behalten die Nürnberger die Oberhand,

dieses Mal mit 5:1.

Es dauert nicht lange, bis die Kunde von diesen Erfolgen nach

München vordringt, wo die spielstarken „Bayern“ sofort die

Gelegenheit ergreifen, den Club zum Wettspiel um die Bayerische

Meisterschaft herauszufordern. Eigens für die Begegnung

wird das Spielfeld auf der Deutschherrnweise mit

Pfl öcken und Draht abgesteckt, um es von den Zuschauern

abzugrenzen. Die Zeitungen machen ordentlich Werbung für

das Spiel, so dass sich gut 1.000 Schaulustige einfi nden.

„15:0“ lautet der selbstbewusste Tipp der Bayern vor dem

Spiel. Und tatsächlich ist der Wettkampf eine äußerst einseitige

Angelegenheit. Der Ball läuft reibungslos durch die

Reihen der Münchner. Die Nürnberger hetzen chancenlos

hinterher. Nur Fritz Servas, dem Neuzugang aus Berlin, hat

es der Club zu verdanken, dass sich die Niederlage mit 0:6

in Grenzen hält. „Er war der Turm in der Schlacht und die

Angriffe zerschellten überall, wo er zugegen war“, schrieb

Dürbeck in seinen Erinnerungen.

Die Bayern werden damit erster Bayerischer Meister. Und die

Nürnberger? Sie freuen sich über das seit dem Bayernspiel

erwachte Fußballinteresse in der Stadt und gehen unter Anleitung

von Servas daran, Ballbehandlung, Zusammenspiel

und Schnelligkeit zu verbessern. Mit Erfolg. Die Mannschaft

wird immer stärker, und den ersten Sieg gegen den FC

Bayern München fährt der 1. FCN im Frühjahr 1906 ein. 4:3

schlägt man die Münchner. Wieder waren 1.000 Zuschauer

gekommen, dieses Mal hatte jeder sogar 20 Pfennige Eintritt

bezahlt.

1. FC Nürnberg

Ab sofort in den Fanshops erhältlich:

DAS KINDERBUCH

für alle CLUB-KIDS!

NEU

Maxi

der kleine Fußballfan

Autor: Christian Vogler

Die anrührende Vater-Sohn-Geschichte von Maxi ist

(nicht nur) für fußballbegeisterte Kinder von 3-10 Jahren gedacht.

Leicht augenzwinkernd und trotzdem mit pädagogischem

Anspruch will das Buch aufzeigen, dass sich Ausdauer

und Treue doch manchmal auszahlt und auch

die „Kleinen“ manchmal ihren großen Tag haben…

Freut Euch auf ein großes Abenteuer

des kleinen Fußball-Drachen Maxi

mit seinem „1. FC Drachenberg“!

83


84

Spielplan

SPIELPLAN – BUNDESLIGA 2010/2011

1. Spieltag | H: 21.08.10/ R: 15.01.11 H R

Fr FC Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

Sa Bor. M’gladbach – 1. FC Nürnberg 1:1

Sa Hannover 96 – Eintracht Frankfurt 2:1

Sa 1. FC Köln – 1. FC Kaiserslautern 1:3

Sa SC Freiburg – FC St. Pauli 1:3

Sa 1899 Hoffenheim – SV Werder Bremen 4:1

Sa Hamburger SV – FC Schalke 04 2:1

So 1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart 2:0

So Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen 0:2

2. Spieltag | H: 28.08.10/ R: 22.01.11 H R

Fr 1. FC Kaiserslautern – FC Bayern München 2:0

Sa SV Werder Bremen – 1. FC Köln 4:2

Sa 1. FC Nürnberg – SC Freiburg 1:2

Sa FC Schalke 04 – Hannover 96 1:2

Sa VfL Wolfsburg – 1. FSV Mainz 05 3:4

Sa Eintracht Frankfurt – Hamburger SV 1:3

Sa FC St. Pauli – 1899 Hoffenheim 0:1

So Bayer Leverkusen – Bor. M’gladbach 3:6

So VfB Stuttgart – Borussia Dortmund 1:3

3. Spieltag | H: 11.09.10/ R: 29.01.11 H R

Fr 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Kaiserslautern 2:1

Sa Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg 2:0

Sa Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 1:1

Sa Hannover 96 – Bayer Leverkusen 2:2

Sa SC Freiburg – VfB Stuttgart 2:1

Sa Bor. M’gladbach – Eintracht Frankfurt 0:4

Sa FC Bayern München – SV Werder Bremen 0:0

So 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 2:0

So 1. FC Köln – FC St. Pauli 1:0

4. Spieltag | H: 19.09.10/ R: 05.02.11 H R

Fr Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 0:1

Sa FC Bayern München – 1. FC Köln 0:0

Sa SV Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 0:2

Sa 1. FC Kaiserslautern – 1899 Hoffenheim 2:2

Sa VfB Stuttgart – Bor. M’gladbach 7:0

Sa VfL Wolfsburg – Hannover 96 2:0

So FC St. Pauli – Hamburger SV 1:1

So FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 0:2

So Bayer Leverkusen – 1. FC Nürnberg 0:0

5. Spieltag | H: 22.09.10/ R: 12.02.11 H R

Di 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln 2:0

Di 1899 Hoffenheim – FC Bayern München 1:2

Di Hannover 96 – SV Werder Bremen 4:1

Mi Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt 2:1

Mi Borussia Dortmund – 1. FC Kaiserslautern 5:0

Mi Bor. M’gladbach – FC St. Pauli 1:2

Mi SC Freiburg – FC Schalke 04 1:2

Mi Hamburger SV – VfL Wolfsburg 1:3

Mi 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 2:1

6. Spieltag | H: 25.09.10/ R: 19.02.11 H R

Fr 1. FC Köln – 1899 Hoffenheim 1:1

Sa FC Schalke 04 – Bor. M’gladbach 2:2

Sa FC Bayern München – 1. FSV Mainz 1:2

Sa VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen 1:4

Sa Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg 2:0

Sa FC St. Pauli – Borussia Dortmund 1:3

Sa SV Werder Bremen – Hamburger SV 3:2

So VfL Wolfsburg – SC Freiburg 2:1

So 1. FC Kaiserslautern – Hannover 96 0:1

7. Spieltag | H: 02.10.10/ R: 26.02.11 H R

Fr Hannover 96 – FC St. Pauli

Sa 1. FC NürnbergFC Schalke 04

Sa SC Freiburg – 1. FC Köln

Sa Hamburger SV – 1. FC Kaiserslautern

Sa 1. FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim

Sa Bor. M’gladbach – VfL Wolfsburg

So VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt

So Bayer Leverkusen – SV Werder Bremen

So Borussia Dortmund – FC Bayern München

8. Spieltag | H: 16.10.10/ R: 05.03.11 H R

Fr 1. FC Köln – Borussia Dortmund

Sa FC Schalke 04 – VfB Stuttgart

Sa FC Bayern München – Hannover 96

Sa FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg

Sa 1. FSV Mainz 05 – Hamburger SV

Sa SV Werder Bremen – SC Freiburg

Sa VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen

So 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Frankfurt

So 1899 Hoffenheim – Bor. M’gladbach

9. Spieltag | H: 23.10.10/ R: 12.03.11 H R

Fr Hamburger SV – FC Bayern München

Sa Hannover 96 – 1. FC Köln

Sa SC Freiburg – 1. FC Kaiserslautern

Sa 1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg

Sa Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04

Sa Bor. M’gladbach – SV Werder Bremen

So Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim

So Bayer Leverkusen – 1. FSV Mainz 05

So VfB Stuttgart – FC St. Pauli

10. Spieltag | H: 30.10.10/ R: 19.03.11 H R

Fr FC Bayern München – SC Freiburg

Sa 1. FC Köln – Hamburger SV

Sa SV Werder Bremen – 1. FC Nürnberg

Sa VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart

Sa 1. FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund

Sa FC St. Pauli – Eintracht Frankfurt

Sa FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen

So 1. FC Kaiserslautern – Bor. M’gladbach

So 1899 Hoffenheim – Hannover 96

11. Spieltag | H: 06.11.10/ R: 02.04.11 H R

Fr FC Schalke 04 – FC St. Pauli

Sa SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05

Sa 1. FC Nürnberg1. FC Köln

Sa Hamburger SV – 1899 Hoffenheim

Sa Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

Sa Bor. M’gladbach – FC Bayern München

So Hannover 96 – Borussia Dortmund

So Bayer Leverkusen – 1. FC Kaiserslautern

So VfB Stuttgart – SV Werder Bremen

12. Spieltag | H: 13.11.10/ R: 09.04.11 H R

Sa FC Bayern München – 1. FC Nürnberg

Sa SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt

Sa Borussia Dortmund – Hamburger SV

Sa VfL Wolfsburg – FC Schalke 04

Sa 1. FSV Mainz 05 – Hannover 96

Sa 1899 Hoffenheim – SC Freiburg

Sa 1. FC Köln – Bor. M’gladbach

Sa 1. FC Kaiserslautern – VfB Stuttgart

13. Spieltag | H: 20.11.10/ R: 16.04.11 H R

Sa FC Schalke 04 – SV Werder Bremen

Sa Bayer Leverkusen – FC Bayern München

Sa VfB Stuttgart – 1. FC Köln

Sa Eintracht Frankfurt – 1899 Hoffenheim

Sa Bor. M’gladbach – 1. FSV Mainz 05

Sa SC Freiburg – Borussia Dortmund

Sa Hannover 96 – Hamburger SV

Sa 1. FC Nürnberg1. FC Kaiserslautern

Sa FC St. Pauli – VfL Wolfsburg

14. Spieltag | H: 27.11.10/ R: 23.04.11 H R

Sa FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

Sa SV Werder Bremen – FC St. Pauli

Sa Borussia Dortmund – Bor. M’gladbach

Sa Hamburger SV – VfB Stuttgart

Sa 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

Sa 1899 Hoffenheim – Bayer Leverkusen

Sa 1. FC Köln – VfL Wolfsburg

Sa Hannover 96 – SC Freiburg

Sa 1. FC Kaiserslautern – FC Schalke 04

15. Spieltag | H: 04.12.10/ R: 30.04.11 H R

Sa FC Schalke 04 – FC Bayern München

Sa Bayer Leverkusen – 1. FC Köln

Sa VfB Stuttgart – 1899 Hoffenheim

Sa VfL Wolfsburg – SV Werder Bremen

Sa Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05

Sa Bor. M’gladbach – Hannover 96

Sa SC Freiburg – Hamburger SV

Sa 1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund

Sa FC St. Pauli – 1. FC Kaiserslautern

16. Spieltag | H: 11.12.10/ R: 07.05.11 H R

Sa FC Bayern München – FC St. Pauli

Sa Borussia Dortmund – SV Werder Bremen

Sa Hamburger SV – Bayer Leverkusen

Sa 1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04

Sa 1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg

Sa 1. FC Köln – Eintracht Frankfurt

Sa SC Freiburg – Bor. M’gladbach

Sa Hannover 96 – VfB Stuttgart

Sa 1. FC Kaiserslautern – VfL Wolfsburg

17. Spieltag | H: 18.12.10/ R: 14.05.11 H R

Sa FC Schalke 04 – 1. FC Köln

Sa SV Werder Bremen – 1. FC Kaiserslautern

Sa Bayer Leverkusen – SC Freiburg

Sa VfB Stuttgart – FC Bayern München

Sa VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim

Sa Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund

Sa Bor. M’gladbach – Hamburger SV

Sa 1. FC Nürnberg – Hannover 96

Sa FC St. Pauli – 1. FSV Mainz 05

Bitte beachten Sie, dass die exakten Termine der Spiele

immer erst einige Wochen vor den jeweiligen Spielen

bekannt gegeben werden. Die Spieltage 1 – 11, 33 und 34

stehen bereits fest, alle anderen Termine sind auf den jeweiligen

Samstag des Wochenendes festgelegt.

Sa FC St. Pauli – Bayer Leverkusen H = Hinrunde / R = Rückrunde

easyCredit ist der faire Kredit der TeamBank AG.

Flexibel

kann so

einfach sein.

Sichern chern Sie Sie sich sich jetzt jetzt das das beste beste Ratenkreditangebot

Ratenkreditangebot

Deutschlands. eutschlands. Fair Fair durch durch mehr mehr Flexibilität.

Flexibilität.

TOP

Ratenkredit

1. Platz Kreditangebot

Bundesweite Filialbanken

Ausgabe 11/2010

• Raten reduzieren, Raten aussetzen –

das geben wir Ihnen schriftlich

• Testsieger in der Kategorie „Bestes Kreditangebot“

• Einfach fair!

1. FC Nürnberg

Tanja Gentner,

Raiffeisen-Volksbank

Donauwörth eG

85


86

So geht’s weiter

SO GEHT’S WEITER

AUSWÄRTS

FC St. Pauli – 1. FCN

Samstag, 16.10.2010 · 15.30 Uhr

im Millerntor-Stadion

www.fcstpauli.com

HEIM

1. FCN – VfL Wolfsburg

Samstag, 23.10.2010 · 15.30 Uhr

im easyCredit-Stadion

www.fcn.de

TAGESKARTEN-VORVERKAUF

in den 1. FCN-Fan-Shops …

1. FCN-Fan-Shop

Ludwigstraße 46

in der Innenstadt

90402 Nürnberg

1. FCN-Fan-Shop

Valznerweiherstr. 200

am Vereinsgelände

90480Nürnberg

8./9. SPIELTAG

Alle Ticketagenturen

des 1. FC Nürnberg fi nden

Sie ebenfalls unter

www.fcn.de

1. FC Nürnberg

87


88

PRESSing

AUS DEM BLÄTTERWALD

„Juri hat einen Eisenfuß und

einfach weitergemacht.“ Raphael

Schäfer in der BILD zum

Foul von Lars Bender an Juri

Judt, 25.09.10

„Punkte sind mir wichtiger als

Tore.“ Javier Pinola auf fcn.de,

22.09.10

„Viermal hintereinander ist

mir das noch nie passiert.“

Mehmet Ekici im kicker über

seine Pfosten-Schüsse,

27.09.10

Club-Hauptsponsor

Kosename Zeugwart Günter Vogt

DTM-Strecke nähe Stadion

Ex-Cluberer, jetzt Schalke 04

Region um Nürnberg

Sportliche Nachbarn aus der ARENA: Ice…

Aufl ösung aus der letzten Ausgabe: Kosename von Udo Rauh: BOMBER –

aktueller Kapitän: WOLF – Ehrenpräsident des Club, Kosename: ARO – Titel 2007:

DFB-POKAL – Vereinsfarben: ROT-WEISS – Leihgabe vom FC Bayern: EKICI –

Verein in Fanfreundschaft mit dem Club: SCHALKE; Lösungswort: MORLOCK

„Unfassbar, was da passiert

ist. Es ist ein tolles Gefühl,

gegen den Ex-Verein zu

siegen und auch noch ein Tor

zu schießen.“ Julian Schieber

in der NZ, 23.09.10

„Ich habe mich nie unterkriegen

lassen, bin immer gut

zurückgekommen. Das schaffe

ich auch jetzt.“

Stehaufmännchen Albert

Bunjaku in der AZ, 28.09.2010

FÜR DIE HA LBZEITPAUSE

akrobatische

Schusseinlage

Die Lösung gibt es in der

nächsten Ausgabe des

CLUBmagazins.

GRATIS-KASTENZUGABE

1. FC Nürnberg

KULMBACHER

Brotzeitmesser

Dieses Brotzeitmesser erhalten Sie

GRATIS beim Kauf eines Kastens

K ULMBACHER.

Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Gültig im teilnehmenden Getränke-Handel und nur so lange der Vorrat reicht.

Das Bier der Cluberer.

hochwertige Ausführung

mit Perlmutt-Griff

mit praktischer

Gürteltasche

89

www.kulmbacher.biz


Was Ihr schon immer einmal

von Eurem Liebling hören wolltet

– im CLUBmagazin wird genau

das jetzt wahr!

Und so funktioniert’s:

Immer hier fi ndet Ihr ein

Foto, in dem einer Person eine

Sprechblase zugeordnet ist. Ihr

denkt Euch einen lustigen Satz

aus, der in die Sprechblase passt

und schickt uns den Satz per

Postkarte an:

1. FC NÜRNBERG

Aktion Sprechblase

Valznerweiherstraße 200

90480 Nürnberg

oder auch per Mail an

sprechblase@fcn.de.

Bitte Euren Namen, Alter und

Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss

ist erst am Mittwoch,

06.10.2010.

Den besten Spruch veröffentlichen

wir im CLUBmagazin! Der

Gewinner wird von der Redaktion

benachrichtigt und freut sich

über einen Fan-Schal (Abholung

im 1. FCN-Fan-Shop am Sportpark

Valznerweiher).

90

Das Beste zum Schluss

HIER SPRICHT DER FAN!

Und i fliag fliag fliag

wie a Fliega, bin so stark

stark stark bin der

Schieber.

In Hamburg pfi ff der Schiri Elfmeter, Markus Macfalda (38) aus Lauf

pfi ff daraufhin erst einmal das Fliegerlied. Das CLUBmagazin singt

im Takt und wünscht viel Spaß mit dem neuen Fan-Schal! Und: Heut’

is so ein schöner Tag, la-la-la-la-la… ☺

Ihr Spiel in guten Händen.

1. FC Nürnberg

91

Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de


Engagiert für unsere Region

AREVA engagiert sich für CO2-freien Strom aus Kernenergie und

erneuerbaren Energieträgern. Mit 3 500 Mitarbeitern sind wir einer

der großen Arbeitgeber in Erlangen. Daher sind wir uns der

Verantwortung für die Region bewusst.

Wir sind Partner des 1. FC Nürnberg und setzen uns in Erlangen

ein für Bildung und Kultur auf hohem Niveau.

www.areva-club.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine