Freitag Samstag - Evangelische Akademie Bad Boll

ev.akademie.boll.de

Freitag Samstag - Evangelische Akademie Bad Boll

Tagungsort

Evangelische Akademie Bad Boll

Akademieweg 11

73087 Bad Boll

Telefon +49 7164 79-0

Telefax +49 7164 79-440

Kosten der Tagung

Tagungsgebühr € 150,00

Frühbucherpreis bis 1. Juni 2010:

Tagungsgebühr: € 120,00

Preise für Vollpension

Zweibettzimmer,

Dusche/WC € 152,10

EZ Dusche/WC € 183,00

Verpflegung

ohne Frühstück,

ohne Unterkunft € 61,95

In allen Preisen ist die gesetzliche

Mehrwertsteuer enthalten.

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Kosten für nicht eingenommene

Mahlzeiten können wir leider

nicht erstatten.

Geschäftsbedingungen siehe:

www.ev-akademie-boll.de/ agb

Als Haus der Evangelischen Landeskirche

in Württemberg lädt

die Akademie ein zum Gespräch

über Fragen des Gemeinwohls

und des beruflichen Lebens. Sie

ermutigt zu Klärungen im Geiste

christlicher Humanität und Toleranz.

In ihrem Wirtschaften

richtet sich die Akademie nach

Kriterien der Nachhaltigkeit. Sie

ist nach dem europäischen

EMASplus-Standard zertifiziert.

Anmeldung

erbitten wir bis spätestens

20. August 2010. Sie erhalten

eine Anmeldebestätigung.

Tagungsnummer

64 14 10

Anfragen

richten Sie bitte an die

Evangelische Akademie

Bad Boll

Wolfgang Wagner

Sekretariat: Irmgard Metzger

Telefon +49 7164 79-347

Telefax +49 7164 79-5347

irmgard.metzger@ev-akademieboll.de

Anreise

mit dem Pkw

über die Autobahn A8 Stuttgart-

München, Ausfahrt Aichelberg,

Weiterfahrt Richtung Göppingen,

nach ca. 5 km rechts Abzweigung

Bad Boll, nach ca.

300 m zweite Einfahrt rechts

zur Akademie.

mit der Bahn

bis Göppingen. Ab ZOB

(100 m links vom Bahnhofsgebäude),

Bussteig K, Linie 20 nach

Bad Boll, Haltestelle Ev. Akademie/Reha-Klinik,

Dauer circa

20 Minuten, Abfahrtzeiten um

14:40, 15:20 und 16:00 Uhr.

Rückfahrtzeiten: 13:06, 13:41

und 15:33 Uhr

www.ev-akademie-boll.de

Internationale Beziehungen, nachhaltige Entwicklung

Tagungsleitung

Wolfgang Wagner

Pfarrer, Psychotherapeut

und Studienleiter

Evangelische Akademie Bad Boll

Referent

Dr. Henrik Jäger

Sinologe, Universität Trier

Henrik Jäger wurde 1960 in

Hameln geboren. Er studierte in

Freiburg und München Sinologie,

Japanologie und Philosophie.

Gleichzeitig ließ er sich in den chinesischen

Übungswegen Kalligraphie,

Taijiquan und Qigong in Taiwan

und Deutschland ausbilden.

Auch außerhalb der Seminararbeit

wird es Zeit zum Auftanken

für Leib und Seele geben.

Die Evangelische Akademie Bad

Boll liegt am Rande der Schwäbischen

Alb. In unmittelbarer Nähe

befindet sich das ehemalige Kurhaus

(jetzt Reha-Klinik) Bad Boll

mit Thermalbad und Sauna.

Die reizvolle Umgebung lädt zu

Wanderungen und Spaziergängen

ein.

Freundlich gestaltete Gästezimmer

und eine großzügige Cafeteria

sind Kennzeichen der gastlichen

Atmosphäre. Mit Blockheizkraftwerk,

Regenwassernutzung

und regionalem Einkauf für die

Küche, die auf Vollwerternährung

Wert legt, versucht die Akademie,

beim eigenen Wirtschaften auf

die Mitwelt zu achten.

Unsere Küche wurde mehrfach

mit Preisen ausgezeichnet.

Programm

Das wahre Buch vom

südlichen Blütenland

Der altchinesische

Dichter-Philosoph Zhuangzi

Philosophische Sommerakademie

1. bis 4. September 2010

Evangelische Akademie Bad Boll


IN MEMORIAM RICHARD WILHELM

Das wahre Buch vom südlichen Blütenland

Der altchinesische Dichter-Philosoph Zhuangzi

"Das wahre Buch vom südlichen Blütenland“ des chinesischen

Philosophen Zhuangzi (auch Dschuang Dsi oder

Tschuang Tse) gehört zu den weniger bekannten Grundlagen

des Daoismus. Sein Werk gilt als eine der literarisch

schönsten, philosophisch interessantesten Schöpfungen

der chinesischen Geistesgeschichte. Richard Wilhelm hat

seine Übersetzung erstmals 1912 veröffentlicht.

Berühmt ist der „Schmetterlingstraum“: Einst träumte

Zhunagzi, dass er ein Schmetterling wurde und beschwingt

umherflatterte. Als er erwachte, fragte er sich,

ob es Zhunagzi war, der geträumt hat, er sei ein Schmetterling,

oder ob es ein Schmetterling sei, der träumt, er

sei Zhuangzi geworden.

Daoistische Weisheit kann neue Horizonte eröffnen. Sie

befreit uns ohne Dogmen oder Prinzipien von eingeengten

Sichtweisen und erlaubt, das Leben mit neuen Augen

zu sehen.

Herzliche Einladung an Anfänger und Fortgeschrittene

zur Philosophischen Sommerakademie nach Bad Boll!

Dr. Henrik Jäger

Wolfgang Wagner

Empfohlene Literatur:

Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen

Blütenland, Diederichs-Verlag

Zhuangzi, Mit den passenden Schuhen vergisst man die

Füße, Hrg. Henrik Jäger, Amman Verlag Zürich 2009

15:30 Anreise

Mittwoch 1. September 2010

16:00 Kaffee, Tee, Gebäck, Obst

16:30 Begrüßung und Einführung

18:30 Abendessen

20:00 Richard Wilhelm und Zhuangzi

21:30 Qigong Übungen

22:00 Gespräche im Café Heuss

Donnerstag 2. September 2010

8:00 Morgenandacht

8:20 Frühstück

9:00 Qigong Übungen

9:15 Warum Zhuangzi lesen?

10:30 Kaffeepause

11:00 Das China des Zhuangzi

12:30 Mittagessen

14:00 Besuch des Grabes von Richard Wilhelm

auf dem Badfriedhof

15:30 Kaffee, Tee, Gebäck, Obst

16:00 In die Wandlung eintreten

18:30 Abendessen

20:00 Bilder vom alten China

22:00 Gespräche im Café Heuss

Freitag 3. September 2010

8:00 Morgenandacht

8:20 Frühstück

9:00 Qigong Übungen

9:15 Das Wissen lassen und natürlich werden

10:30 Kaffeepause

11:00 Der Nutzen des Nutzlosen

12:30 Mittagessen

Zeit für Lektüre oder Spaziergänge

15:00 Kaffee, Tee, Gebäck, Obst

16:00 Was geschieht, wenn jeder leistet, was er kann?

18:30 Abendessen

20:00 Worauf sich Worte beziehen, ist noch

nicht bestimmt worden

Samstag 4. September 2010

8:00 Morgenandacht

8:20 Frühstück

9:00 Qigong Übungen

9:15 Die Pflege des Lebens

10:30 Kaffeepause

11:00 Nun sind meine Worte groß und nutzlos

12:00 Auswertung und Abschied

12:30 Ende mit dem Mittagessen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine