FORUM - Förderverein SSV Jahn Regensburg

foerderverein.jahn.de

FORUM - Förderverein SSV Jahn Regensburg

4. Internationales 7. und 8. März 2009

Clermont-Ferrand-Sporthalle

U10-Hallenmasters Regensburg

Schutzgebühr 1€

♦ Alle Informationen zum aktuellen Turnier

♦ Der komplette Spielplan 2009

♦ 20 Vereine und ihre Teamsponsoren auf einer Doppelseite

♦ Vorstellung der Aktion „Goal4help - Kinder helfen Kindern“


Inhaltsangabe

Vorwort der Organisation..…….. 5

Grußwort des BFV-Präsidenten. 6

Grußwort des Sport-

bürgermeisters……………………… 6

Grußwort des Veranstalters…….7

Aspekte des U10-Hallenmasters

in Regensburg………………………. 9

Organisationsteam……………….. 9

„Goal4help - Kinder helfen

Kindern“…………………..………...11

FC Basel……………………………..13

Borussia Dortmund…..………… 15

Eintracht Frankfurt……...……...17

SSV Jahn Regensburg…..…….. 19

Rapid Wien………………..………. 21

Sturm Graz………………..………..23

1.FC Kaiserslautern…..……….. 25

Bayer Leverkusen……..………...27

VfB Stuttgart…………...………… 29

Spielplan………..…………………..31

FC Vaduz………..…………………..35

Hamburger SV……………….…… 37

Karlsruher SC………………..……39

Slavia Prag…………………..……. 41

Red Bull Salzburg………..…….. 43

SpVgg Weiden……………..……..45

Werder Bremen………………….. 47

Ferencvaros Budapest………...49

Bayern München………………...51

SC Sinzing…………………………. 53

FC Zürich……………………………55

Überraschungspaket……….…. 56

Jugendarbeit beim SSV Jahn.. 57

Internationales Hallenmasters

2008 in Bildern…………….……. 59

Förderverein SSV Jahn

Regensburg e.V……………..…...61

Auszug aus den

Turnierbestimmungen ……….. 63

I M P R E S S U M

Turniermagazin zum Internationalen U10-Hallenmasters Regensburg

Herausgeber: Förderverein SSV Jahn Regensburg e.V.

Satz und Layout: Forum Verlag Dr. Wolfgang Otto

Redaktion: Ergün Canbay, Gerd Otto, Wolfgang Otto, Tobias Schmidt,

Philipp Steinbauer (Redaktionsschluss 23.02.2009)

Fotos: Hanno Meier (m.press@t-online.de), Karin Kunz, Wolfgang

Otto, Teilnehmervereine

Druck: Erhardi Druck

3


Elektroanlagen Stark– und Schwachstrom

Zutrittskontrollsysteme

Gebäudeleittechnik, Prozessleittechnik und Fernwirksysteme

Elektro-/Maschinentechnik von Wasserversorgungen und Abwasseranlagen

Medientechnik und Kommunikationsanlagen

Aufzug– und Fördertechnik

4

INGENIEURBÜRO PEMA

Th. Pfaller und A. Kretschmann GbR

Planungen elektro– und maschinentechnischer Anlagen

Greflingerstrasse 3, 93055 Regensburg

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 und DIN 14675

www.ibpema.de


Die Turnierorganisation

Liebe Fußballfreunde,

liebe Gäste,

im Namen des Organisationsteams möchte ich

alle teilnehmenden Mannschaften und unsere

Gäste zu der vierten Auflage des int. U10-

Hallenmasters herzlich willkommen heißen.

In dem stetigen Bemühen das Turnier noch professioneller

und exklusiver zu gestalten, sind wir

2009 erneut einige Schritte weiter. Das Teilnehmerfeld

ist wie gewohnt hervorragend und sehr

erlesen. Heuer findet das Turnier zum ersten Mal

an zwei Spieltagen mit 20 Spitzenteams statt.

Außerdem werden wir unserer sozialen Verantwortung

ein Gesicht geben: Unsere Aktion

„Goal4help – Kinder helfen Kindern“ unterstützt

dieses Jahr zum ersten Mal eine soziale Einrichtung

in der Region. Über Spendengelder darf

sich heuer der VKKK Ostbayern e. V. freuen.

Um den hohen Standard des Regensburger Hallenmasters

halten zu können, ist viel Unterstützung

von Helfern und Sponsoren, sowie ein wahres

Fußballerherz von Nöten. An dieser Stelle

möchten wir uns für den großen Einsatz bei allen

Mitwirkenden herzlich bedanken! Mein besonderer

Dank gilt dem Förderverein SSV Jahn

Regensburg e. V., ohne dessen finanzielle Unterstützung

diese Dimension nicht Realität hätte

werden können.

Unser internationales Hallenmasters

ist aber nicht nur ein

sportlicher Wettkampf, sondern

dient auch dem Aufbau

und der Pflege von Kontakten

zwischen den jungen Sportlern

über die Grenzen Bayerns

und Deutschlands hinweg. Dieser Aspekt liegt

uns sehr am Herzen und wir erhoffen uns, dass

durch dieses Jugendfußballturnier sportliche

und kameradschaftliche Freundschaften entstehen

und wachsen. Um diesen Wunsch Wirklichkeit

werden zu lassen, haben sich viele Eltern

der Region bereit erklärt, Spieler als Gastkinder

bei sich zu Hause aufzunehmen und das Wochenende

über zu begleiten. Ein großes Dankeschön

dafür!

Die Zuschauer werden sicher packende Wettkämpfe

zu sehen bekommen und einen erlebnisreichen

Aufenthalt bei uns verbringen. Es wäre

sehr schön, Sie vielleicht auch nächstes Jahr

wieder als Gäste in unserer UNESCO - Welterbestadt

Regensburg begrüßen zu können.

Allen teilnehmenden Mannschaften wünsche ich

sportlich faire, spannende und vor allem verletzungsfreie

Spiele!

Ergün Canbay

Organisationsteam int. U10-Hallenmasters

Regensburg

AKTION „GOAL4HELP – KINDER HELFEN KINDERN“

Bei der vierten Auflage des Internationalen U10-Hallenmasters im März 2009 wird die Aktion

„Goal4help – Kinder helfen Kindern“ ins Leben gerufen. Dieses Turnier soll in Zukunft eine Plattform

bieten, um soziale Verantwortung sichtbar zu machen.

Für jedes im Turnierverlauf geschossene Tor wird ein bestimmter Betrag durch den Förderverein

SSV Jahn Regensburg e.V. an die von uns ausgewählte Einrichtung gespendet. Zusätzlich bieten

wir dieser Einrichtung die Möglichkeit, sich vor Ort der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Für den Start der Aktion „Goal4help – Kinder helfen Kindern“ haben sich die Organisatoren für den

Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e. V. (VKKK) entschieden.

Mehr zum Thema auf den Seiten 10 und 11!

www.hallenmasters-regensburg.de

5


Der BFV-Präsident

Bereits zum vierten Mal veranstaltet

der SSV Jahn Regensburg

in der Sporthalle der Clemont-

Ferrand-Schule sein

„Internationales U-10 Hallenmasters“

und bietet damit den

Kindern und Jugendlichen sowohl

reizvolle Leistungsvergleiche als auch

eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in der

Winterzeit.

Ein Blick auf das erstklassige Teilnehmerfeld

mit 20 Mannschaften verdeutlicht bereits,

dass die Oberpfälzer Vereine die seltene Gelegenheit

bekommen, im sportlichen Wettkampf

auf namhafte Mannschaften zu treffen.

So darf sich der SSV Jahn mit dem Nachwuchs

von Borussia Dortmund, Eintracht

Frankfurt oder dem FC Basel messen. Auf die

SpVgg Weiden warten unter anderem der HSV

und Slavia Prag, während sich der 2. Qualifikant

SC Sinzing besonders auf die Spiele gegen

Werder Bremen und Bayern München

freuen darf. Ich bin gespannt, ob den Außenseitern

im Duell „David gegen Goliath“ nicht

die eine oder andere Überraschung gelingt.

Diese gelungene Mischung hat ihren besonderen

Reiz, der auch daran liegt, dass mit

dem sportlichen Treffen gleichzeitig auch ein

Ort der internationalen Begegnung geschaffen

worden ist, der es ermöglicht, am Rande

der Spiele Kontakte zu knüpfen und Freundschaften

zu schließen, deren Bestand ein Turnier

überdauert.

Die beispielhaften Rahmenbedingungen, die

der SSV Jahn Regensburg mit seinem Turnierleiter

Ergün Canbay an der Spitze dem Fußballnachwuchs

aus nah und fern bietet, wären

allerdings ohne das ehrenamtliche Engagement

seines tüchtigen Organisationsteams,

dem Förderverein Jahn Regensburg

und weiterer idealistischer Helfer im Hintergrund

gar nicht möglich.

Für diesen Einsatz möchte ich mich bei allen

Beteiligten im Namen des Bayerischen Fußball-Verbandes

recht herzlich bedanken und

wünsche dem Turnier erneut einen gelungenen

Verlauf.

Dr. Rainer Koch

Präsident des

Bayerischen Fußball-Verbandes

6

Der Sportbürgermeister

Am 7. und 8. März 2009 wird in

Regensburg Jugendfußball der

Spitzenklasse geboten.

Zum 4. Mal findet das Internationale

U 10-Hallenmasters statt,

das die Jugendabteilung des SSV

Jahn 2000 durchführt.

Dieses Turnier hat es in kurzer Zeit geschafft,

bei vielen Top-Vereinen aus dem In- und Ausland

einen sehr guten Ruf zu erreichen. Es

bietet Jugendfußball auf höchstem Niveau,

umrahmt von einer optimalen Organisation.

Mehr als 200 junge Fußballer aus 6 Nationen

werden an diesem Masters teilnehmen. Viele

davon

werden

bei Gastfamilien

aus der

Region

übernachten

und auch

dadurch

e i n e

wertvolle

Erfahrungmachen.

Ich

bin sicher, dass diese hochkarätige Besetzung

spannende und aktionsreiche Spiele

garantieren wird.

Mein Dank gilt den Verantwortlichen der Jugendabteilung

des SSV Jahn 2000, die viel

Engagement in die Vorbereitung und Durchführung

dieses Masters investiert haben.

Ich wünsche allen Mannschaften sportlichen

Erfolg bei den Turnierspielen und einen angenehmen

Aufenthalt in Regensburg. Den hoffentlich

zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern

wünsche ich spannende und faire

Spiele und dem Turnier selbst einen guten

und unfallfreien Verlauf.

Gerhard Weber

Bürgermeister und Sportreferent


Der Veranstalter

Liebe Fußballfreunde,

liebe Gäste des 4. U10-Hallenmasters,

als Vorsitzender des Veranstalters, des Fördervereins SSV Jahn Regensburg,

heiße ich Sie alle sehr herzlich in Regensburg willkommen und freue mich über

Ihre Teilnahme. Es war und ist uns eine große Ehre, dass uns die Organisatoren

des Hallenmasters gebeten haben, als Veranstalter für das 4. Internationale

U10-Hallenmasters aufzutreten.

Der große Erfolg in den vergangenen Jahren und der wachsende Zuspruch für dieses mittlerweile

schon traditionelle Turnier ist ein Beweis dafür, was man mit Begeisterung und ehrenamtlichem

Engagement organisieren und erreichen kann. Den Organisatoren und all ihren zahlreichen

Helfern im Vorfeld und während der Abwicklung des Turniers möchte ich an dieser Stelle einen

ganz besonderen Dank und ein großes Kompliment aussprechen. Sie tragen nicht nur dazu bei,

dass 20 Jugendmannschaften ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende in Regensburg

verbringen, sondern auch dazu, dass die Stadt und die Region Regensburg als Markenzeichen

für engagierten und erfolgreichen Jugendfußball weiter bekannt werden.

Die Arbeit aller Jugendbetreuer und Jugendtrainer, die in ihrer Freizeit Nachwuchsarbeit leisten,

ist ein nicht hoch genug einzuschätzender Beitrag in dem erstrebenswerten Bemühen, den

Kindern und Jugendlichen Alternativen zu passivem Bildschirmkonsum aufzuzeigen und

zusätzlich Teamgeist und faires Wettbewerbsverhalten zu fördern.

Der wahre Lohn dafür ist das Leuchten in den Augen der Kinder.

Unser Dank gilt selbstverständlich auch allen Sponsoren, Unterstützern und Förderern dieses

Turniers, ohne deren Bereitschaft zu finanzieller und organisatorischer Unterstützung eine

Durchführung nicht möglich gewesen wäre. Wir würden uns auch freuen, wenn die Sponsoren

und ihre Vertreter möglichst zahlreich an der Veranstaltung des Turniers teilnehmen, um die

Begeisterung und den Enthusiasmus dieser jungen Menschen zu erleben.

Allen Teilnehmern und Gästen wünsche ich spannende Spiele, möglichst viele Tore für einen

guten Zweck und einen schönen und erlebnisreichen Aufenthalt in Regensburg.

Hans Rothammer

Vorsitzender des Fördervereins SSV Jahn Regensburg e.V.

7


Aspekte des U10-Hallenmasters in Regensburg

► Jugendfußball der Spitzenklasse in Regensburg

Die Vorstellung, in Regensburg ein Jugendfußballturnier der Spitzenklasse zu etablieren, das im In-

und Ausland seinesgleichen sucht, ist Realität geworden! Das U10-Hallenmasters genießt mittlerweile

bei vielen nationalen und internationalen Topvereinen einen sehr guten Ruf, da es internationalen

Jugendfußball auf höchstem Niveau, umrahmt von einer optimalen Organisation, bietet.

Daneben soll regionalen Mannschaften die Möglichkeit gegeben werden, sich in Qualifikationsturnieren

eine Teilnahmeberechtigung für das Hallenmasters zu erspielen.

► Exklusivität

Das int. U10-Hallenmasters in Regensburg steht für Exklusivität. Dies spiegelt sich zunächst in

dem erlesenen Teilnehmerfeld wieder. Als erstes Jugendturnier in Süddeutschland wird beim Hallenmasters

in Regensburg schon seit der ersten Auflage 2006 mit Penaltyschießen gespielt. Attraktive

Siegerpreise für die gesamte Mannschaft und für jeden einzelnen Spieler sowie das

Regensburger Überraschungspaket“ als kleines Präsent für die Trainer gehören zu wichtigen Bestandteilen

dieses Turniers.

► Soziale Verantwortung

Durch die Aktion „Goal4help – Kinder helfen Kindern“ möchten die Organisatoren auf die soziale

Verantwortung eines Jeden von uns aufmerksam machen und eine Plattform dafür bieten. Bei der

vierten Auflage 2009 werden erstmals Gelder für eine soziale Einrichtung in der Region gesammelt.

Pro geschossenes Tor wird ein bestimmter Betrag gespendet. Zusätzlich kann die ausgewählte

Einrichtung sich vor Ort der Öffentlichkeit präsentieren.

►Sozialkompetenz

Der internationale Aspekt dieses Jugendfußballturniers wird großgeschrieben. Durch die Teilnahme

ausländischer Teams wird diese Veranstaltung eine wichtige Begegnungsstätte zum Austausch

von Kulturen und somit eine wertvolle internationale Erfahrung für alle Beteiligten. Sowohl

außerhalb als auch auf dem Hallenparkett sind auf jeden Fall Fairplay und Respekt das oberste

Gebot.

Vorstellung des Organisationsteams

ERGÜN CANBAY ist Kleinfeld-Koordinator des SSV Jahn Regensburg und Gründer des Internationalen

Hallenmasters. Vor 4 Jahren hatte er die Vision eines internationalen Topturniers in Regensburg

und rief das U10-Hallenmasters ins Leben. Der langjährige ehemalige Nachwuchstrainer

des SSV Jahn kümmert sich im Organisationsteam unter anderem um die Team-Akquise,

steht somit in ständigem Kontakt zu den teilnehmenden Mannschaften. Bei ihm laufen alle Fäden

der Organisation zusammen.

TOBIAS SCHMIDT ist Trainer der U12 des SSV Jahn Regensburg und seit dem 2. Internationalen

U10-Hallenmasters ein unverzichtbares Mitglied des Organisationsteams. Zu seinem Aufgabengebiet

gehört die Finanzverwaltung und er koordiniert als „Mann für Alles“ den Auf- und Abbau in

der Halle. Er ist darüber hinaus zuständig für den gesamten Einkauf.

PHILIPP STEINBAUER ist Trainer der U11 des SSV Jahn Regensburg und seit dem dritten U10-

Hallenmasters im vergangenen Jahr, an dem er mit seiner Mannschaft teilnahm, Teil des Organisationsteams.

Im zweiten Jahr seiner Mitarbeit ist er für die Turnierhomepage

www.hallenmasters-regensburg.de und Ausrüstung sowie Pokale für das Turnier zuständig.

JOHANNES FRISCH ist Co-Trainer der U13 Junioren des SSV Jahn Regensburg und Neuling im Organisationsteam.

Seine Aufgabe ist vor allem die Unterstützung des Teams. Er ist als wichtiger

Helfer für alle anfallenden Aufgaben unverzichtbar.

Mehr zum Internationalen Hallenmasters auf www.hallenmasters-regensburg.de!

9


Geborgenheit und Hilfe

VKKK baut Eltern krebskranker Kinder ein neues Zuhause

Krebs! Ein Wort und nichts ist mehr wie früher.

1.800 Kinder erkranken jährlich in Deutschland an

Krebs. 50 neu erkrankte Kinder werden jedes Jahr

in der onkologischen Station der Hedwigsklinik aufgenommen.

Den kleinen Patienten und ihren Familien

steht eine schwierige, wenn nicht sogar die

schwierigste Zeit bevor. Eine ungewisse Zukunft,

zahllose Behandlungen, Medikamente mit schweren

Nebenwirkungen, Schmerzen und viele Tränen!

Gerade in dieser Zeit ist Liebe die beste Medizin.

Und keine Liebe ist größer und intensiver als die

der eigenen Eltern.

Der Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter

Kinder, kurz VKKK, gibt Familien in diesen

schweren Stunden Halt und vor allem ein Zuhause

– und zwar in allen Phasen der Erkrankung,

aber auch nach der Behandlung. In einem Elternhaus

können sowohl die Eltern als auch die Geschwister

der kleinen Patienten kostenlos übernachten.

Und in diesen vier Wänden findet sich immer

ein offenes Ohr und eine offene Tür!

Der Verein bietet bereits beim ersten Klinikaufenthalt

seine Hilfe und Unterstützung an: von der psychosozialen

Betreuung während der Akutphase,

Unterstützung bei finanziellen Engpässen, Finanzierung

von medizinischem Personal und Geräten für

die onkologische Station der Hedwigsklinik, Musiktherapie,

bis hin zur kostenlosen Unterbringung der

Familienangehörigen im Elternhaus, damit sie den kleinen Patienten ganz nah sein können. Der

VKKK versucht zu helfen, wo er nur kann – finanziell und personell!

Das Elternhaus befindet sich in der Regensburger Wilhelmstrasse in unmittelbarer Nähe zur Hedwigsklinik.

Mit dem Bau von

KUNO wird sich sowohl für die

Hedwigsklinik als auch für den

VKKK einiges ändern. Die onkologische

Station der Hedwigsklinik

zieht in etwa einem Jahr in das

neue Klinikgebäude mit um. Und

damit die Eltern auch hier wieder

ganz nah bei ihren Kindern sein

können, brauchen sie ganz in der

Nähe ein neues Elternhaus. Der

VKKK baut dieses Haus – ein

neues Zuhause für Eltern und

Geschwister schwer kranker Kin-

Modell des geplanten Elternhauses am Uniklinikum

Informationen zum VKKK Ostbayern

Der VKKK wurde am 12. Januar 1989 von 9 Lappersdorfer

Bürgern gegründet. In zwei Familien

waren betroffene Kinder. Daher kommt auch der

Vereinsname „für krebskranke und körperbehinderte

Kinder“. Heute hat der Verein über 1000

Mitglieder.

Die Hilfe hat im Laufe der Jahre immer mehr

Struktur gewonnen, heute umfasst sie alle Phasen

der Erkrankung

• in der Klinik: psychosoziale Betreuung,

finanzielle Unterstützung, Wohnen im

Otto-Haus, Musiktherapie, Ausstattung

der onkologischen Station in der Hedwigsklinik

mit Personal und Geräten

• nach der Erkrankung: Unternehmungen

mit Kindern und Eltern, Familienwochenenden

mit psychologischer Begleitung,

Erfüllung von „Herzenswünschen“ von

Kindern und Jugendlichen, Seminare, Elterncafé,

therapeutisches Reiten (in Kooperation

mit Pater-Rupert-Mayer-

Zentrum und Bischof-Wittmann-Schule)

• in der letzten Phase des Lebens: wir begleiten

bei einem Sterben zu Hause in der

Familie durch das Palliativprojekt PPP

trauernde Familien

der. Die Kosten belaufen sich auf

rund 2,7 Millionen Euro.

Um dieses große und wichtige Projekt zu stemmen, ist der Verein auf jede Unterstützung angewiesen.

Und zwar jetzt mehr denn je! Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Bauen Sie mit uns!

11


FC Basel

12


Ferdinand Schmack jun. GmbH Immobilien

präsentiert den FC Basel

Grüße des FC Basel

„Die U10-Junioren des FC Basel nehmen an den Meisterschaftsspielen der E-Junioren des

Nordwestschweizer Fußballverbandes teil. Die Mannschaft trainiert dreimal in der Woche

und bestreitet an jedem Wochenende ein Meisterschaftsspiel. Neben der Meisterschaft

werden viele Vergleiche gegen nationale und internationale Spitzenteams ausgetragen.

Für die Entwicklung der Junioren ist wichtig, dass sie sich mit den besten Mannschaften

ihres Alters messen können. Deshalb freuen wir uns über die Einladung zum Hallenmasters

in Regensburg und hoffen, das Turnier bereichern zu können.“

Wissenswertes zum FC Basel

Mit 12 Meisterschaften ist der FC Basel einer

der erfolgreichsten Fußballvereine der

Schweiz. Gegründet 1893 ist der FCB heute

der internationalen Maßstäben am meisten

genügende Verein des Alpenlandes, was das

Erreichen des Champions League Achtelfinales

2002 unterstreicht. Die reichlich vorhandene

Hochfinanz im Drei-Länder-Eck sorgte in

den letzten Jahren für großen Aufschwung, der

erste von einer Frau geführte Profiverein der

Schweiz darf im Zuge der EM 2008 zudem

auch in einem runderneuerten Stadion seine

Punktspiele austragen. Auch der FC Basel hat

eine Beziehung zum SSV Jahn: 1957 kam der

in Regensburg glücklose Trainer Bela Sarosi

aus dem St. Jakob Park an die Donau.

Gruppe A

Das U10-Team des FC Basel: hinten

von links Timon Eilinger (Co-

Trainer), Aaron Knäbel, Janic Cucinelli,

Aydoan Kciku, Kerem Uzakgider,

Mattia Celant, Peter von Rohr

(Betreuer), Benjamin Müller

(Trainer), vorne von links Mike

Castro, Luciano Covella, Erkam

Yilmaz, Tiago Teixeira, Josué

Schmidt

Basel

13


Borussia Dortmund

14


Sonnenkraft GmbH

präsentiert den BV Borussia Dortmund

Grüße aus Dortmund:

„Alle U10 Spieler der Borussia freuen sich auf die zweite Saison im Revier-Cup, in dem

Nachwuchsteams der 1.und 2. Bundesliga aus Nordrhein-Westfalen aufeinander treffen.

Dort stehen Spiele gegen Bayer Leverkusen, Schalke 04 auf dem Spielplan der jungen

Nachwuchskicker. Bei nationalen und internationalen Turnieren haben die jungen Borussen

bereits Erfahrung gesammelt und durch ihre Spielfreude und den ständigen Drang

nach vorn zu spielen die Zuschauer begeistert. Viel größer ist aber die eigene Begeisterung

für das Spiel und das sieht man in jedem einzelnen Training. Technik, Koordination und

Spaß am Fußball stehen im Mittelpunkt des Trainings. Die U10 hat sich für den diesjährigen

Masters viel vorgenommen und möchte „offensiven“ und „spektakulären“ Hallenfußball

zeigen.“

Wissenswertes zu Borussia Dortmund

Zur Gruppe der erfolgreichsten Fußball-Clubs Deutschlands

zählt ohne Zweifel der Ballspielverein Borussia

von 1909 Dortmund, kurz Borussia Dortmund genannt.

Als erster deutscher Verein gewannen die Borussen

1966 den Europapokal. Drei Jahrzehnte später, 1997,

konnte unter Trainer Ottmar Hitzfeld sogar der Weltpokal

nach Dortmund geholt werden. Sechs Mal wurden

die Westfalen Deutscher Meister. Als bis dato einziger

Bundesligist wagte man sich 1999 an die Börse, nachdem

die Lizenzspielerabteilung ausgegliedert worden

war. Eine Fußballer-Persönlichkeit besonderer Art verbindet

Dortmund im übrigen auch mit Jahn Regensburg:

Aki Schmidt, der die Oberpfälzer als Trainer in

bundesweit beachtete Höhen führte, wurde in seiner

Heimat zum Nationalspieler! Noch heute ist er dort als

Fanbeauftragter engagiert.

Gruppe A

Das U10-Team von Borussia Dortmund:

hinten von links Marcel

Charles (Co-Trainer), David Kopocz,

Jan van der Heiden, Robin Wodniok,

Tim Sechelmann, Luis Monse, Nils

da Costa Pereira, Lester Cleven

(Trainer), vorne von links Florian

Behrent, Guiseppe Zagarella, Micha

Seeland, Gabriel Kyiremateng, Niklas

Beste

15


Eintracht Frankfurt

16


SWI Wohnpark GmbH & Co. KG

präsentiert die SG Eintracht Frankfurt

Zur Eintracht-Nachwuchsarbeit:

„Eintracht Frankfurt setzt in seiner Nachwuchsarbeit zunehmend auf Kontinuität. So sieht

das Konzept für den Grundlagenbereich (F- und E-Jugend) inzwischen vor, dass nur noch in

Ausnahmefällen Spieler am Saisonende ausgetauscht werden.

Stattdessen steht vor allem die individuelle Weiterentwicklung der einzelnen Spieler, sowohl

im sportlichen als auch im persönlichen Bereich, an vorderster Stelle.

Daneben wird aber auch auf eine mannschaftliche Geschlossenheit, eine vertrauensvolle

Zusammenarbeit mit den Eltern und auf eine positive Außendarstellung der einzelnen

Mannschaften sehr viel Wert gelegt.“

Wissenswertes zu Eintracht Frankfurt

Die erste Begegnung mit Eintracht Frankfurt in der

neueren Fußball-Geschichte erlebte der SSV Jahn in der

Saison 1949/50, als die Hessen knapp dem Abstieg

aus der Oberliga Süd entrinnen konnten, während die

Jahnelf drei Spielzeiten lang in der Zweitklassigkeit

versank, ehe der legendäre Trainer Bimbo Binder die

Rothosen wieder nach oben führte. Für die am 8. März

1899 gegründete Eintracht (Herzlichen Glückwunsch

zum 110.!) ging dann aber die Post erst wirklich ab:

Dem Meistertitel 1959 folgten vier Pokalerfolge und

1980 sogar der Gewinn des UEFA-Pokals der Pokalsieger.

Zu den bekanntesten Spielern der Eintracht gehört

neben den Nationalspielern Bernd Hölzenbein, Jürgen

Grabowski oder Andreas Köpke auch Karl-Keinz Körbel,

der mit 602 Einsätzen immer noch den Bundesligarekord

hält – ein schönes Beispiel von Vereinstreue!

Gruppe A

Das U10-Team von Eintracht

Frankfurt: hinten von links Jan Sebisch

(Betreuer), Shawn Farfan,

Justin Matthews, Alexander Gymah

Okyere, Aryan Assar, Eren Kaya,

Manuel-Raoul Großmann, Thorsten

Spahn (Trainer), vorne von links

Claudius Ebert, Abel Gebru, Lars-

Attila Marolt, Diego Da Silva, Noel

Roman Seserko, Yoel Yilma

17


Jahn Regensburg

18


Drs. Kretzer, Harrer, Schrafstetter, Hartmann

präsentieren den SSV Jahn Regensburg

Gruß der Gastgeber:

„Der Kader der U10-Junioren des SSV Jahn Regensburg umfasst derzeit 13 Spieler des

Jahrgangs 99. Der größte Teil der Mannschaft spielt bereits seit der U8 zusammen. Der

Trainingsschwerpunkt liegt vor allem in der technischen und koordinativen Ausbildung der

Spieler. In erster Linie will die U10 des SSV Jahn modernen, schnellen und attraktiven Fußball

spielen.

Wir, die U10-Junioren des SSV Jahn, möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die

es ermöglicht haben, dass wir bei diesem außergewöhnlichen Event in unserer Heimatstadt

teilnehmen dürfen. Allen teilnehmenden Teams wünschen wir faire und verletzungsfreie

Spiele.“

Wissenswertes zum SSV Jahn Regensburg

Dass Auf und Ab zum Fußball gehören, dafür scheint

die Entwicklung der letzten 100 Jahre beim SSV Jahn

ein gutes Beispiel zu sein. Immerhin schafften die Regensburger

es immer wieder, sich aus noch so tristen

Situationen zu befreien. Derzeit gehört der Verein der

neu gegründeten 3. Liga an, nachdem man bis 1999

noch fünftklassig war und anschließend sogar für ein

Jahr die Luft der Zweiten Bundesliga schnuppern durfte.

Dass „Jahn Regensburg“ bundesweit durchaus ein

Markenartikel ist, verdanken die Oberpfälzer freilich

vor allem den – nicht minder turbulenten – Zeiten der

Fünfziger und Sechziger Jahre. Und einer Vielzahl von

Persönlichkeiten wie den Trainern Bimbo Binder und

Aki Schmidt oder Spielern vom Range eines Hans Jakob,

der 38 Mal das Tor der deutschen Nationalmannschaft

hütete.

Gruppe A

Das U10-Team von Jahn Regensburg:

hinten von links Thomas Scharbauer

(Trainer), Jonas Laumer, Carlo Werkmann,

Oliver Simon, Luis Pankratius,

Luca Kühl, Nicolas Beyer, Mario

Schmid (Co-Trainer), vorne von links

Tim Schmidt, Leonardo Pino, Johannes

Hofer, Johannes Strauß, Andreas

Fink, Duc Viet Nguyen

19


Rapid Wien

20


Buchbinder Rent-a-Car

präsentiert den SK Rapid Wien

Konzeption der U10 aus der Donaumetropole:

„Die U10 Mannschaft des SK Rapid Wien spielt in der höchsten Liga Wiens. Die Mannschaft

nimmt am U11 Bewerb teil und spielt auf verkleinertem Großfeld. In diesem Altersbereich

legt der SK Rapid Wien den Schwerpunkt des Trainings in die Ausbildung. Ergebnisse

und Tabellen sind nicht von Bedeutung.“

Das U10-Team von Rapid Wien: hinten von links Christian Heidenreich (Trainer), Ulrich

Fuhrmann (Assistenztrainer), Elias Felber, Sebastian Lukasek, Tim Maixner, Mert Müldür,

Kristijan Nikollbibaj, Michael Hofer, Niklas Ludwig, Lucas Pfaffl, Mag. Peter

Grechtshammer (Jugendleiter), Christian Wolf (TW-Trainer), vorne von links Gabriel Egelkraut,

Nicolas Meister, Robert Ljubicic, Alex Kniezanrek, Dominik Janca, Fabio De

Monte, Armin Vilic

Wissenswertes zu Rapid Wien

Österreichs erfolgreichster Verein Rapid Wien wurde

1898 als „1. Wiener Arbeiter Fußballklub“ gegründet. Die

Vereinsfarben wechselten schon früh von Blau-Rot auf

Grün-Weiß, womit die Hütteldorfer auch heute noch auftreten.

Die sportliche Bilanz weist 32 österreichische

Meistertitel auf. Zwei Mal, nämlich 1985 und 1996, stand

man auch im Finale des Europacups der Pokalsieger. Zu

den strahlenden Helden dieses Vereins zählten insbesondere

in den Fünfziger Jahren Walter Zeman, Ernst Happel,

Gerhard Hanappi, später vor allem Hans Krankl und Andreas

Herzog. Zuvor hatten zwei andere Rapid-

Persönlichkeiten den Weltruf des österreichischen Fußballs

begründet: Josef Uridil und Franz „Bimbo“ Binder -

beide sind auch als Trainer des SSV Jahn mit der besten

Zeit des Regensburger Fußballs in den Fünfziger Jahren

aufs engste verbunden!

Gruppe A

Wien

21


Puntigamer Sturm Graz

22

Steuer-/Rechts-/Unternehmensberatung +

Wirtschaftsprüfung aus einer Hand

für den gewerblichen Mittelstand + Freiberufler

immer eine Sache

www.drpa.de


Kanzlei v. Düsterlho, Rothammer & Partner

präsentiert den SK Sturm Graz

Grüße aus Graz

Gruppe B

„Wir sind die derzeitige U10 des SK Puntigamer Sturm Graz. In der Verbandsmeisterschaft

spielen unsere Jungs seit der Saison 2007/2008 gegen 2 Jahre (!!) ältere Gegner sehr erfolgreich.

Im Frühjahr konnten wir den U11 Bewerb und im Herbst den U12 Bewerb als

Meister beenden. Einen sehr großen Erfolg erzielten wir beim Streetsoccercup 2008, wir

wurden Österreichsieger in unserer Altersklasse.

Seit dem Sommer 2006 trainieren und spielen wir mittlerweile zusammen. Zwischenzeitlich

sind wir 13 Feldspieler und 2 Tormänner. Einige unserer Jungs müssen lange Anfahrtswege

in Kauf nehmen, um im Team zu spielen. Trainiert wird dreimal pro Woche, neben

dem normalen Spielbetrieb sind wir viel unterwegs zu Freundschaftsspielen und internationalen

Turnieren.“

Wissenswertes zu Sturm Graz

Warum der Grazer Vorzeigeclub seit dem 1. Mai 1909

„Sturm“ heißt, das wissen die Steirer so genau offenbar

auch nicht mehr. Nach einer Vereinslegende soll der gewaltige

Sturm, der an jenem Gründungstag über Graz wehte,

„schuld“ an dieser Namensnennung gewesen sein. Andere

glauben eher, dass dies etwas damit zu tun hatte,

dass kurz zuvor Fußballer aus dem Böhmischen hier zu

Gast waren – und die nannten sich eben DBC Sturm Prag.

Wie auch immer: Heute zählen die Fußballer des

„Sportklubs Puntigamer Sturm Graz“ zu den erfolgreichsten

in Österreich! 1997/98 und im Jahr darauf holten sie

sich die Meisterschaft und gewannen in der Saison

2000/2001 sogar die Gruppenphase in der Champions

League. Trainer der Profis ist derzeit der Deutsche Franco

Foda, als Sportdirektor fungiert der Ex-„Bayern“-Spieler

Oliver Kreuzer.

Das U10-Team von Sturm Graz: hinten

von links Johannes Sittsam

(Jugendmanager), Sidorczuk, Benjamin

Ozegovic, David Jankov, Dario

Maresic, Julian Haring, Romor, Mag.

Harald Mössler (Trainer), mitte von

links Florian Weissenbrunner, Christoph

Urdl, Pascal Greßler, Oliver Habijanic,

Stefan Novotny, vorne von

links Dominik Degen, Schragl, Philipp

Sittsam (Nicht auf dem Foto:

Trainer Markus Schopp)

Graz

23


1.FC Kaiserslautern

24


Volksbank Regensburg e.G.

präsentiert den 1.FC Kaiserslautern

Ausbildungsziele des 1.FCK:

„Vielseitige Schulung der Koordination und Schnelligkeit. Erweiterung des Bewegungsspektrums

durch gymnastische Übungen mit und ohne Ball, Erweiterung der spieltypischen

Verhaltensweise: „Tore erzielen und Tore verhindern“, jeder übernimmt mal Abwehr-, Torwart-

und Angriffsaufgaben, Gruppentaktische Situationen, Positionen halten als taktische

Grundlage erlernen, Erlernen der fußballerischen Grundtechniken (Dribbeln, Passen, Schießen),

Erlernen und Erleben eines Gruppenverhaltens (helfen/helfen lassen, andere akzeptieren).

Man trifft sich drei Mal pro Woche zum Mannschaftstraining.“

Wissenswertes zum 1.FC Kaiserslautern

Immer wieder für besondere Leistungen und Auftritte

gut ist seit Generationen zweifellos der 1. FC Kaiserslautern.

Die „Lauterer“ gehören derzeit zwar nur der 2.

Bundesliga an, doch mit diesem Auf und Ab konnte

man am Betzenberg eigentlich stets recht gut umgehen.

Auf die Generation von Fritz Walter & Co mit zahlreichen

Meisterschaften folgte von 1963 bis 1996 eine

ununterbrochene Zugehörigkeit zur höchsten deutschen

Liga. Anschließend war man wieder zweitklassig,

sorgte aber 2001 für eine bisher nicht mehr erreichte

Besonderheit im deutschen Fußball: Dem Aufstieg

in Liga 1 folgte prompt unter Trainer Otto Rehhagel

der Gewinn der vierten Meisterschaft! Die Jahnelf

hatte nie mit der „Ersten“, aber dafür mit der Amateurmannschaft

der Lauterer zu tun – als es in der Regionalliga

Süd um Punkte ging.

Gruppe B

Das U10-Team des

1.FC Kaiserslautern:

von links Peter Maué

(Trainer), Tim Steinmetz,

Philipp Koch,

Timon Steck, Luca

Schuler, Leon Krüger,

Manuel Schneider,

Ben Alles, Torben

Müsel, Niklas

Müller, Lukas Klein,

Nicolas Waltner, Patrick

Tessié (Co-

Trainer)

25


Bayer 04 Leverkusen

26


Physiotherapie Brummer

präsentiert Bayer 04 Leverkusen

Informationen zum Titelverteidiger:

„Mit einem 12er Kader geht der 1999er Jahrgang in seine RSC-Saison 2008/09. Drei Neuzugänge

haben die Trainer um Burak Yildirim in ihrem Kader, die übrigen Neun spielten bereits

in der Vor-Saison im Bayer-Trikot.

Bei ihrem Debüt im Reviersportcup belegten die Bayer 04-Kicker in der vergangenen Spielzeit

Platz zwei. Auch 2008/09 wollen die Jungs wieder einen großen Schritt nach vorn machen

und vor allem mit viel Spaß im Training und Wettkampf begeistern. Zu Beginn der

Saison wurden die ersten Erfolge bei internationalen Turnieren in Enschede und Berlin erzielt.

Auch im Reviersportcup konnten die ersten Siege eingefahren werden, so dass das

Trainerteam der Hallensaison optimistisch entgegen blickt. „Die Hallensaison ist ein wichtiger

Baustein in der Ausbildung der jungen Fußballer“, findet Trainer Torben Fitschen,

„und wir hoffen auf tolle und spannende Duelle!“

Wissenswertes zu Bayer Leverkusen

Wenn heute die Sportjournalisten mit Blick auf Bayer

Leverkusen häufig von der „Werkself“ sprechen, dann

haben sie durchaus recht. Denn der Turn- und Spielverein

der Farbenfabrik, vormals Friedrich Bayer & Co.,

wurde 1904 tatsächlich als Betriebssportverein gegründet,

unabhängig davon, dass der Bayer-Konzern

auch weiterhin hinter dem Club steht. Heute gehört

Bayer 04 zu den Aushängeschildern des deutschen

Fußballs, nachdem 1979 der Sprung in die Bundesliga

geschafft worden war. 1988 gewann Leverkusen den

UEFA-Cup und fünf Jahre später den DFB-Pokal. Spektakulär

waren und sind immer wieder die Spielertransfers.

Zur Jahrhundertelf von Bayer zählen Michael Ballack

und Bernd Schneider ebenso wie Ze Roberto, Rudi

Völler oder Ulf Kirsten. Der Jahn kreuzte mit der Bayer-

Elf zuletzt 2001 die Klingen: im DFB-Pokal gab es eine

0:3-Niederlage.

Gruppe B

Das U10-Team von Bayer 04 Leverkusen:

hinten von links Torben Fitschen

(Trainer), Burak Yildirim

(Trainer), Kai Klefisch, Sinan Civgin,

Güven Yalcin, Atakan Akkaynak, Chinedu

Ekene, Ricardo Grym, Lara

Pusch (Koordinationstrainerin), Askin

Polat (Trainer), vorne von links Gerrit

Fricke, Fabio Palombi, Niklas Kirhoff,

Jens Fikisi, Malik Cakmakci, Antonio

Buzza

27


VfB Stuttgart

28


CSA EDV Vertrieb GmbH

präsentiert den VfB Stuttgart

Gruß des VfB Stuttgart:

„Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten im Teilnehmerfeld beteiligt sich die U10 des

VfB Stuttgart im Einklang mit dem Nachwuchskonzept U9-13 des Vereins in der Freiluftsaison

an keiner Meisterschaftsrunde. Allerdings werden viele Freundschaftsspiele ausgetragen

und gerade in der Hallensaison ist man Gast bei vielen regionalen, nationalen und internationalen

Turnieren - so auch beim Internationalen Hallenmasters Regensburg.“

Wissenswertes zum VfB Stuttgart

Begonnen hatte in Stuttgart 1893 alles mit Rugby,

nicht mit Fußball – schließlich versteckt sich hinter

dem Kürzel VfB ja der Begriff „Verein für Bewegungsspiele“.

Heute ist der VfB mit über 45 000 Mitgliedern

der größte Sportverein im „Ländle“, und steht damit

bundesweit an fünfter Stelle. Aber auch die fußballerische

Leistungsbilanz kann sich sehen lassen: fünf Mal

Deutscher Meister und drei Mal kehrte man aus Berlin

mit dem DFB-Pokal zurück! Zu den bekanntesten Spielern

gehörte einst nicht nur Jürgen Klinsmann. Auch

vorher schon gab es torhungrige Schwaben wie etwa

Robert Schlienz, der 1950 mit 42 Toren die Tor-

schützenliste der Süddeutschen Oberliga anführte.

1977 musste der SSV Jahn beim 0:8 in Stuttgart vor

45000 Zuschauern gegen Zweitliga-Meister VfB sechs

Hitzfeld-Treffer hinnehmen.

Gruppe B

Das U10-Team des VfB

Stuttgart: hinten von

links Jochen Ruta (Co-

Trainer), Nicole Meiser

(Betreuerin), Kevin Lesener,

Elias Delang,

Alexis Melekidis, Raphael

Scheuermann,

Panagiotis Karastergios,

Mario Kienle

(Trainer), vorne von

links Enes Türköz, Marco

Fazzina, Clemens

Nytz, Jerome Weisheit,

Marvin Glas, Jonas

Meiser, Collin Schulze

29


FC Vaduz

30


Spielplan 4. Internationales

U10-Hallenmasters Regensburg

VORRUNDE

Samstag, 07.03.2009, ab 8.30 Uhr (Spielzeit: 10 Minuten)

Nr. Gruppe Beginn Spielpaarung Ergebnis

1

A 08:30 FC Basel (CH) Borussia Dortmund :

2 A 08:41 SSV Jahn Regensburg SK Rapid Wien (A) :

3 B 08:52 SK Sturm Graz (A) Bayer 04 Leverkusen :

4 Runde B 09:03 FC Vaduz (LI) 1. FC Kaiserslautern :

5 1 C 09:14 SK Slavia Prag (CZ) Hamburger SV :

6 C 09:25 SpVgg Weiden (Qualifikant) Karlsruher SC :

7 D 09:36 FC Zürich (CH) SV Werder Bremen :

8 D 09:47 SC Sinzing (Qualifikant) Ferencvaros Budapest (H) :

9

A 09:58 Eintracht Frankfurt FC Basel (CH) :

10 A 10:09 Borussia Dortmund SSV Jahn Regensburg :

11 B 10:20 VfB Stuttgart SK Sturm Graz (A) :

12 Runde B 10:31 Bayer 04 Leverkusen FC Vaduz (LI) :

13 2 C 10:42 Red Bull Salzburg (A) SK Slavia Prag (CZ) :

14 C 10:53 Hamburger SV SpVgg Weiden (Qualifikant) :

15 D 11:04 FC Bayern München FC Zürich (CH) :

16 D 11:15 SV Werder Bremen SC Sinzing (Qualifikant) :

11:30 Uhr ►kurze Begrüßung aller Mannschaften in der Halle

17

A 12:00 SK Rapid Wien (A) Eintracht Frankfurt :

18 A 12:11 SSV Jahn Regensburg FC Basel (CH) :

19 B 12:22 1. FC Kaiserslautern VfB Stuttgart :

20 Runde B 12:33 FC Vaduz (LI) SK Sturm Graz (A) :

21 3 C 12:44 Karlsruher SC Red Bull Salzburg (A) :

22 C 12:55 SpVgg Weiden (Qualifikant) SK Slavia Prag (CZ) :

23 D 13:06 Ferencvaros Budapest (H) FC Bayern München :

24 D 13:17 SC Sinzing (Qualifikant) FC Zürich (CH) :

25

A 13:28 SK Rapid Wien (A) Borussia Dortmund :

26 A 13:39 Eintracht Frankfurt SSV Jahn Regensburg :

27 B 13:50 1. FC Kaiserslautern Bayer 04 Leverkusen :

28 Runde B 14:01 VfB Stuttgart FC Vaduz (LI) :

29 4 C 14:12 Karlsruher SC Hamburger SV :

30 C 14:23 Red Bull Salzburg (A) SpVgg Weiden (Qualifikant) :

31 D 14:34 Ferencvaros Budapest (H) SV Werder Bremen :

32 D 14:45 FC Bayern München SC Sinzing (Qualifikant) :

15:00 Uhr ►kurzes Rahmenprogramm

33

A 15:20 FC Basel (CH) SK Rapid Wien (A) :

34 A 15:31 Borussia Dortmund Eintracht Frankfurt :

35 B 15:42 SK Sturm Graz (A) 1. FC Kaiserslautern :

36 Runde B 15:53 Bayer 04 Leverkusen VfB Stuttgart :

37 5 C 16:04 SK Slavia Prag (CZ) Karlsruher SC :

38 C 16:15 Hamburger SV Red Bull Salzburg (A) :

39 D 16:26 FC Zürich (CH) Ferencvaros Budapest (H) :

40 D 16:37 SV Werder Bremen FC Bayern München :

31


Spielplan 4. Internationales

U10-Hallenmasters Regensburg

ABSCHLUSSTABELLEN VORRUNDE

32

Gruppe A Pkt. Tore Diff.

Gruppe B Pkt. Tore Diff.

1. : 1. :

2. : 2. :

3. : 3. :

4. : 4. :

5. : 5. :

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 19 Ergebnis

41 16:50

-

3. Gruppenfünfter 4. Gruppenfünfter

ZWISCHENRUNDE

Samstag, 07.03.2009, ab 17.35 Uhr

Sonntag, 08.03.2009, ab 8.00 Uhr (Spielzeit: 10 Minuten)

Nr. Grp. Beginn Spielpaarung Ergebnis

43

W Sa, 17:35 1. Gruppe D 4. Gruppe A :

44 Runde W Sa, 17:46 3. Gruppe B 2. Gruppe C :

45 1 X Sa, 17:57 1. Gruppe C 4. Gruppe B :

46 X Sa, 18:08 3. Gruppe A 2. Gruppe D :

51

W So, 8:00 2. Gruppe C 1. Gruppe D :

52 Runde W So, 8:11 4. Gruppe A 3. Gruppe B :

53 2 X So, 8:22 2. Gruppe D 1. Gruppe C :

54 X So, 8:33 4. Gruppe B 3. Gruppe A :

59

W So, 9:28 1. Gruppe D 3. Gruppe B :

60 Runde W So, 9:39 4. Gruppe A 2. Gruppe C :

61 3 X So, 9:50 1. Gruppe C 3. Gruppe A :

62 X So, 10:01 4. Gruppe B 2. Gruppe D :

Gruppe W Pkt. Tore Diff.

Gruppe X Pkt. Tore Diff.

1. : 1. :

2. : 2. :

3. : 3. :

4. : 4. :

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 15 Ergebnis

67 11:00

-

3. Gruppenvierter 4. Gruppenvierter

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 13 Ergebnis

68 11:10

-

2. Gruppenvierter 1. Gruppenvierter

:

:

:


Spielplan 4. Internationales

U10-Hallenmasters Regensburg

Gruppe C Pkt. Tore Diff.

Gruppe D Pkt. Tore Diff.

1. : 1. :

2. : 2. :

3. : 3. :

4. : 4. :

5. : 5. :

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 17 Ergebnis

42 17:00

-

1. Gruppenfünfter 2. Gruppenfünfter

17:15 Uhr ► Siegerehrung und Verabschiedung der Plätze 17-20

Nr. Grp. Beginn Spielpaarung Ergebnis

47

Y Sa, 18:19 1. Gruppe B 4. Gruppe C :

48 Runde Y Sa, 18:30 3. Gruppe D 2. Gruppe A :

49 1 Z Sa, 18:41 1. Gruppe A 4. Gruppe D :

50 Z Sa, 18:52 3. Gruppe C 2. Gruppe B :

55

Y So, 8:44 2. Gruppe A 1. Gruppe B :

56 Runde Y So, 8:55 4. Gruppe C 3. Gruppe D :

57 2 Z So, 9:06 2. Gruppe B 1. Gruppe A :

58 Z So, 9:17 4. Gruppe D 3. Gruppe C :

63

Y So, 10:12 1. Gruppe B 3. Gruppe D :

64 Runde Y So, 10:23 4. Gruppe C 2. Gruppe A :

65 3 Z So, 10:34 1. Gruppe A 3. Gruppe C :

66 Z So, 10:45 4. Gruppe D 2. Gruppe B :

Gruppe Y Pkt. Tore Diff.

Gruppe Z Pkt. Tore Diff.

1. : 1. :

2. : 2. :

3. : 3. :

4. : 4. :

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 11 Ergebnis

69 11:20

-

3. Gruppendritter 4. Gruppendritter

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 9 Ergebnis

70 11:30

-

2. Gruppendritter 1. Gruppendritter

:

:

:

33


Spielplan 4. Internationales

U10-Hallenmasters Regensburg

ENDRUNDE

Sonntag, 08.03.2009, ab 11.40 Uhr (Spielzeit: 10 Minuten)

Nr. Beginn Erstes Viertelfinale Ergebnis

71 11:40

34

-

1. Gruppe W 2. Gruppe X

Nr. Beginn Zweites Viertelfinale Ergebnis

72 11:53

-

1. Gruppe X 2. Gruppe W

Nr. Beginn Drittes Viertelfinale Ergebnis

73 12:06

Nr. Beginn Viertes Viertelfinale Ergebnis

74 12:19

-

1. Gruppe Y 2. Gruppe Z

-

1. Gruppe Z 2. Gruppe Y

Nr. Beginn Erstes Halbfinale Ergebnis

75 12:35

Nr. Beginn Zweites Halbfinale Ergebnis

76 12:48

-

Sieger Spiel 71 Sieger Spiel 73

-

Sieger Spiel 72 Sieger Spiel 74

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 7 Ergebnis

77 13:00

-

3. Verlierer Viertelfinale 4. Verlierer Viertelfinale

Nr. Beginn Penaltyschießen um Platz 5 Ergebnis

78 13:10

-

2. Verlierer Viertelfinale 1. Verlierer Viertelfinale

Nr. Beginn Spiel um Platz 3 Ergebnis

79 13:20

Nr. Beginn Finale Ergebnis

80 13:35

-

Verlierer Spiel 75 Verlierer Spiel 76

-

Sieger Spiel 75 Sieger Spiel 76

14 Uhr ► Große Siegerehrung der Plätze 1-16 und Veranstaltungsende

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:


24-Autobahn-Raststätten GmbH

präsentiert den FC Vaduz

Grüße aus Liechtenstein:

„Die U10-Mannschaften des FC Vaduz werden aus Junioren der Jahrgänge 1998 und 1999

aus Vaduz und dem Fürstentum Liechtenstein wie auch der angrenzenden Schweiz rekrutiert,

das aktuelle Kader umfasst 24 Spieler, die in zwei Mannschaften aufgeteilt sind und

von drei Trainern gefördert und betreut werden.

Genau wie die erste Mannschaft, sind auch alle Juniorenteams des FC Vaduz in den Spielbetrieb

des schweizerischen Fussballverbandes integriert und spielen dort in der jeweiligen

Herbst- und Frühjahresmeisterschaft in ihren Stärkeklassen mit.

Als Höhepunkt der Saison gilt aber sicher die Liechtensteiner Landesmeisterschaft, die

jeweils zum Saisonende im Juni durchgeführt wird, hier peilen die Junioren des FC Vaduz

nach dem Vizemeistertitel im Jahr 2008 für die nächste Ausgabe den Landesmeistertitel

an. Die besonders talentierten Spieler des FC Vaduz dürfen sich zu recht für die begehrten

Plätze in der Liechtensteinischen U13-Nationalmannschaft empfehlen.“

Wissenswertes zum FC Vaduz

Zuerst hatten sich die Liechtensteiner, als sie am 14. Februar

1932 den FC Vaduz gründeten, dem Vorarlbergischen

Verband angeschlossen, aber schon kurz darauf spielte

Vaduz im Schweizerischen Fussballverband – und das bis

heute. Ein denkwürdiger Tag für den Club war der 12. Mai

2008, als sich Vaduz die Meisterschaft in der „Challenge

League“ holte und damit erstmals in die höchste Schweizer

Spielklasse aufstieg. Inzwischen wird das Team des FC

Vaduz von dem deutschen Ex-Nationalspieler Pierre Littbarski

betreut, der in 73 Länderspielen 18 Treffer erzielt

hatte und – als Krönung seiner Laufbahn – 1990 zu jener

Elf gehörte, die unter Teamchef Franz Beckenbauer Weltmeister

wurde. Anschließend war Littbarski unter anderem

Trainer in Japan und Australien gewesen.

Gruppe B

Das U10-Team des FC Vaduz: hinten von links Kevin

Hadjipasic, Marcel Zobrist, Claudio Ferro (Trainer),

Zvonimir Vukasovic, vorne von links Georg Liechtenstein,

Fabio Rickli, Niklas Broetz, Luke Seger

(Nicht auf dem Foto: Assistenztrainer Robin Hämerle

und Jacques Oberli, sowie die Spieler Marco Willi

und Maximilian Kratochwil)

Vaduz

35


Hamburger SV

36


Heinrich Wild KG

präsentiert den Hamburger SV

Grußworte von HSV-Trainer Frank Spitzer:

„Die derzeitige U 10 vom Hamburger SV besteht aus insgesamt 12 Spielern. Der Stamm

unserer Mannschaft entstand am 10. April 2006 während der HSV Try-Outs für den Jahrgang

1999.

In der E-Jugend trainieren die Jungs an drei Tagen in der Woche. An einem dieser Trainingstage

findet immer ein so genanntes Basistraining statt. Dabei bekommen die Jungs in

den ersten 45 Minuten eine Koordinationseinheit vermittelt. Im Augenblick ist der brasilianische

Kampftanz Capoeira die Thematik für diese Bewegungslehre. Danach erfolgt noch

die sehr beliebte Spielzeit (ebenfalls 45 min).

In den beiden anderen Einheiten werden dann gezielte Bausteine vom Talentförderprogramm

des HSV trainiert.

Die Mannschaft ist im normalen Spielbetrieb des Hamburger Fußball Verband gemeldet.

Dabei spielt das Team in Punkt-/Pokalspielen immer gegen ein Jahrgang ältere Gegner. In

der aktuellen Herbstserie führt die U 10 ihre Staffel mit neun Punkten und 34:4 Toren an.

Wir freuen uns, an diesem stark besetzen überregionalen Hallenturnier teilnehmen zu dürfen.

Den Organisatoren des Turniers wünschen wir viel Erfolg und einen reibungslosen Ablauf.

Wir hoffen mit guten Leistungen zum Gelingen der Veranstaltung beitragen zu können.“

Wissenswertes zum Hamburger SV

Eigentlich gibt es den Hamburger Sportverein erst seit 1919,

obwohl die Hanseaten – in ganz Deutschland nur HSV genannt

– als Gründungsdatum den 29. September 1887 angeben.

Damals freilich startete man als „Germania“, ehe es

1919 zum Zusammenschluss kam. Seit dieser Zeit kickten

die HSVer stets in der höchsten Spielklasse, und dies mit

durchschlagendem Erfolg. Insgesamt wurden die Hamburger

sechs Mal Deutscher Meister. Heute ist der Hamburger SV mit

56 500 Mitgliedern der drittgrößte Sportverein Deutschlands.

Zu den herausragenden Fußballern, die schon mal das Trikot

des HSV trugen, gehören vor allem der Ehrenspielführer der

Nationalmannschaft, Uwe Seeler („Uns Uwe“), aber auch

Franz Beckenbauer, Horst Hrubesch, Felix Magath oder Uli

Stein.

Gruppe C

Das U10-Team des Hamburger SV: hinten

von links Frank Spitzer (Trainer), Erik

Lüth, Dennis Krüger, Timon Müller, Tom

Henne, Torben Isermann, Calvin Brackelmann,

Manuel Sielfeld (Co-Trainer), vorne

von links Ardian Aslani, Sam Schreck,

Max Jürgensen, Fernando Rösler, Elias

Sawicki, Finn Jansen

37


Karlsruher SC

38


Entsorgungsfachbetrieb Meindl GmbH

präsentiert den Karlsruher SC

Informationen zum Karlsruher Nachwuchs:

„Die U10 ist das jüngste Team der KSC Nachwuchsabteilung. Im Training legen wir großen

Wert darauf, dass unsere Jungs den Ball beidfüßig annehmen, Passen, Fintieren und Schießen

erlernen. Des Weiteren möchten wir den Spielern einen schnellen Kombinationsfußball

mit möglichst wenig Ballkontakten vermitteln. Unser Ziel ist nicht das Gewinnen, sondern

dass wir mannschaftlich gut spielen und das Publikum mit schönem und spektakulärem

Fußball begeistern.“

Das U10-Team des Karlsruher SC: hinten von links Benjamin Rey (Trainer), Janis

Hanek, Jan Mörgenthaler, Valentino Vujinovic, Marcel Trebicki, Yannick Becker,

Paskalis Herzog, Michael Richard (Co-Trainer), vorne von links Domenico Alberico,

Tim Kircher, Michel Witte, Jannis Kübler, Jannis Fetzner

Wissenswertes zum Karlsruher SC

Was heute bundesweit als KSC eine bekannte Größe im Profi-

Fußball darstellt, lässt sich auf das Jahr 1952 zurückführen,

als der FC Phönix – 1909 immerhin Deutscher Fußball-Meister

– und der VfB Mühlburg fusionierten. Beim Start der Bundesliga

1963 war der KSC dabei, während Jahn Regensburg, der

sich bis dahin Jahr für Jahr packende Duelle mit den Karlsruhern

lieferte, zu diesem Zeitpunkt in die dritte Spielklasse abgestürzt

war. In die Annalen ging die Begegnung des Jahn

beim KSC am 4. Oktober 1953 ein, als es beim Stande von 3:1

für die Regensburger zum Spielabbruch kam, weil ein morscher

Torbalken dem gewaltigen Körpereinsatz des Jahn-

Mittelstürmers Sepp Hubeny nicht gewachsen war. Die berühmtesten

Fußballer des KSC kamen aus der Schule von Winfried

Schäfer, der 12 Jahre die Badener trainierte: Oliver Kahn,

Mehmet Scholl, Jens Nowotny. . .

Gruppe C

39


Slavia Prag

40

Der Forum Verlag wünscht allen

Teilnehmern einen erfolgreichen

Turnierverlauf. Ukaž co umíš, Slavia!

Gerd Otto, Wolfgang Otto:

Träume, Tränen und Triumphe –

100 Jahre Jahn-Fußball

978-3-00-023271-8

14,90€

Gerd Otto, Wolfgang Otto:

Jahns Reisen – Quer durch`s

Drittliga-Land

978-3-00-025127-6

9,90€

Gestern, heute, morgen -

Das rot-weiße Jahr 2009

978-3-00-026598-3

9,90€

Forum Verlag

Dr. Wolfgang Otto

Postfach 100728

93007 Regensburg

FORUM

DR. WOLFGANG OTTO

V E R L A G


Forum Verlag Dr. Wolfgang Otto

präsentiert den SK Slavia Prag

Grüße aus Prag:

„Unsere U10-Jugendmannschaft, Spieler geboren nach dem 1.1.1999, spielt schon im vierten

Jahr zusammen. Das Team spielt im Prager Wettbewerb für Spieler des Jahrgangs

1998 und ist jetzt auf dem 3. Platz. Slavia hat insgesamt 14 Jugendmannschaften, 2

Herrenmannschaften in der 1. und 3. Tschechischen Fußballliga und 4 Frauenmannschaften.

Unser Ziel ist, Spieler für die 1. Mannschaft auszubilden, aktuell spielen unsere ehemaligen

Jugendspieler Vladimir Smicer, Marek Suchy, Petr Janda, Tomá Necid, Jakub Divis

im Profiteam.“

Wissenswertes zu Slavia Prag

Die Gemeinsamkeit des 1892 gegründeten

Tschechischen Meisters Slavia Prag mit dem Jahn ist

augenscheinlich: Die Prager weisen dieselben Clubfarben

auf wie der Oberpfälzer Traditionsverein! Von Studenten

gegründet, gilt Slavia auch heute noch (oder

wieder) als Lieblingsclub der Bürgerlichen und Intellektuellen,

und damit als Rivale des Arbeitervereins Sparta

Prag. Sportlich musste man sich lange Zeit mit der Rolle

als „Ewiger Zweiter“ zufrieden geben. Aktuell freilich

steht Slavia ganz oben. Nach 1995/96 errang das

Team von Karel Jarolim, Vater von David Jarolim (früher

FC Nürnberg, heute HSV), erneut die Tschechische

Meisterschaft. Im Team des SSV Jahn Regensburg waren

Fußballer aus unserem Nachbarland immer wieder

vertreten. Derzeit zählt Mittelstürmer Petr Stoilov zu

den Publikumslieblingen an der Prüfeningerstraße.

Dort spielte Slavia Prag bereits 1932, als man beim

damaligen Sportbund Jahn ein Match zu dessen 25jährigem

Jubiläum absolvierte.

Gruppe C

Das U10-Team von

Slavia Prag: hinten

von links Marco Lauricella,

Vojtech Mares,

Ondrej Sodoma,

David Beno, mitte

von hinten Ondrej

Matlach (Co-Trainer),

Marek Stribrsky,

Ondrej Straka,

Ondrej Fotr, David

Bilek, Thomas Plucha,

Daniel Barton,

Ladislav Kotera

(Betreuer), vorne von

links Adam Smrcka,

Michal Doudera, Jan

Kotera, Vasil Boev

(Trainer), Lukas Bielesz,

Jan Havranek,

Denis Radimsky

Prag

41


Red Bull Salzburg

42


Papier Liebl GmbH

präsentiert Red Bull Salzburg

Gruß aus Salzburg:

„Unsere U10 Mannschaft spielt in der heimischen Meisterschaft gegen 1 Jahr Ältere und

ist dennoch fast ohne Punktverlust.

Trainer Thomas Sageder legt vor allem auf die technische Ausbildung der jungen Talente

sehr viel Wert. Wir spielen sehr viele internationale Turniere, weil nur dort eine entsprechende

sportliche Forderung gegeben ist. Dieses Turnier in Regensburg ist daher ein idealer

Wettkampf in unserem Ausbildungsprogramm.“

Wissenswertes zu Red Bull Salzburg

In seiner heutigen Struktur ist der FC Red Bull Salzburg

der jüngste Club im Europäischen Spitzenfußball. Nicht

zuletzt wohl ist diese Entwicklung zwei Männern zu verdanken.

Einerseits dem Miteigentümer von „Red Bull“,

Dietrich Mateschitz, und der Fußball-Legende Franz Beckenbauer,

der ihm beratend zur Seite gestanden haben

soll. Mateschitz selbst hatte sein Unternehmen mit thailändischen

Partnern gegründet und die heutige Weltmarke

unter den Energy-Drinks 1987 auf den Markt gebracht.

Hervorgegangen ist der Club aus dem SV Austria Salzburg,

den es nach der am 3. Juni 2005 erfolgten, jedoch

nicht unumstrittenen Umwandlung in „Red Bull“ inzwischen

übrigens wieder gibt.

Gruppe C

Das U10-Team von

Red Bull Salzburg:

hinten von links

Thomas Sageder

(Trainer), Luka Ban,

Florian Wiedl, Nemanja

Zikic, Tobias

Reischl, Timo Portenkirchner,Alexander

Burgstaller,

Martin Strobl

(Betreuer), vorne

von links Marko

Parezanovic, Milos

Parezanovic, Stephan

Ries, Franz

Hofmann, Luka Nils

Sandmayr, Marcel

Spannring, Lukas

Paulik

Salzburg

43


SpVgg Weiden

44


ILIOTEC Solar GmbH

präsentiert die SpVgg Weiden

Grüße unseres Patenvereins aus der Nordoberpfalz:

„Die Stadt Weiden hat ca. 43.000 Einwohner und liegt etwa 80 km nördlich von Regensburg.

Durch die Porzellanfirmen Seltmann und Bauscher ist unsere Stadt eigentlich weltweit,

mindestens im Gaststätten-Gewerbe, ein Begriff.

Ein Teil unserer Mannschaft spielt bereits seit dem Bambini-Alter in einer Mannschaft zusammen.

Im Laufe der Jahre hat sich dann die heutige Mannschaft gebildet, die auch

schon einige Turniere erfolgreich absolviert hat. Ein bisheriges Highlight war die Teilnahme

im Januar 2008 an den Hallenmasters in Gauting. Die vergangene Herbstrunde in unserem

Kreis konnten wir ohne Punktabgabe klar für uns entscheiden. Eine Tordifferenz von +43

spricht für sich.

Jungendarbeit wird in unserem Verein groß geschrieben.

Derzeit sind 13 Jugendmannschaften

im Spielbetrieb. Dem Verein wurde im Jahr

2007 und 2008 vom Bayerischen Fußballverband

die Silberne Raute für die besonderen

Leistungen in den Bereichen Jugendarbeit, Ehrenamt,

Prävention und Breitensport verliehen.

Seit September 08 ist die SpVgg Weiden auch

DFB-Stützpunkt sowie neben dem SSV Jahn Regensburg

eines von zwei ostbayerischen BFV-

Nachwuchsleistungszentren. Diese gute Förderung

im Jugendbereich kommt natürlich auch

der 1. Mannschaft, die hoffentlich diese Saison

Das U10-Team der SpVgg Weiden: hinten von

links Jonas Träger, Dustin Lippert, Leandro

Ehring, Tim Brunnhuber, Tobias Bäumler, Oliver

Ehring (Trainer), vorne von links Axel Junkers,

Leonardo Cossu, Maximilian Rieß, Tobias

Baier, Ahmed Özbay, Tobias Platzer

Wissenswertes zur SpVgg Weiden

Gegründet am 19. Januar 1924, stellten sich die ersten sportlichen

Erfolge für die Fußballer der Spielvereinigung Weiden schon recht

früh ein. Nach dem Zweiten Weltkrieg, exakt 1964, gelang der Aufstieg

in die damals zweitklassige Regionalliga Süd, wo man sich

allerdings nur ein Jahr halten konnte. Anschließend gehörten die

Oberpfälzer zumeist der Bayernliga an, deren „Ewige Tabelle“ man

immer noch anführt. Derzeit gilt dies besonders, nach der Vorrunde

nimmt der Verein unter Präsident Michael Fritsch und Trainer Gino

Lettieri Platz 1 ein und will aufsteigen. Zu den bekanntesten Trainern

früherer Jahre gehört Aki Schmidt, gespielt hat hier neben

Manfred Linz und Michael Wiesinger einst auch Florian Hinterberger:

Der gebürtige Regensburger holte 1988 mit Bayer Leverkusen

den UEFA-Cup. Die Verbindungen zum SSV Jahn sind vielfältig und

von ihrer Qualität wohl am besten mit der Übernahme der

„Patenschaft“ über die Spielvereinigung 1955 zu beschreiben.

Gruppe C

den Aufstieg in die Regionalliga schafft, und

der 2. Mannschaft die als Aufsteiger in die Landesliga

gehandelt wird und ab der kommenden

Saison zu einer U23 umstrukturiert werden

soll, zugute. Wir sind gespannt auf ein faires

und sportliches Turnier und freuen uns dabei

sein zu dürfen.“

45


Werder Bremen

46


Luise Händlmaier Senffabrikation

präsentiert den SV Werder Bremen

Informationen zum Bremer Team:

„Werders U10 kann auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken. Die Mannschaft vom

Trainergespann Thomas Lorenzen und Frank Nixdorf sicherte sich neben der Meisterschaft

der Bremer Staffel 2 auch den Pokalsieg. Erfolge, an die der grün-weiße Nachwuchs auch

gerne in der Saison 2008/2009 anknüpfen möchte.

Coach Lorenzen möchte dabei die richtige Mischung im Team finden, denn zu den sechs

Spielern aus der U9 stoßen fünf externe Neuzugänge hinzu. Wie bei allen Werder-Teams

spielt vor allem in den jüngeren Jahrgängen der sportliche Erfolg eine untergeordnete Rolle.

Vielmehr stehen der Spaß und die Entwicklung der Spieler im Vordergrund.

Um den Spaß im Umgang mit dem Ball und den Zusammenhalt

im Team zu stärken, findet zur Einstimmung auf

die Saison ein Trainingslager statt. In der Saison wird das

Trainergespann in drei Übungseinheiten pro Woche, bei

denen der Ball im Mittelpunkt des Geschehens steht, versuchen,

die Spieler individuell zu fördern und zu fordern.

Der Sprung in die U 11 ist am Ende der Spielzeit das Ziel.

Dazu sollen sowohl die technischen, als auch die koordi-

Das U10-Team von Werder Bremen:

hinten von links Lars Schädler

(Betreuer), Jakob Lewald,

Frank Nixdorf (Co-Trainer), Thomas

Lorenzen (Trainer), Thorsten

Bolder (Koordinator U15 – U9),

mitte von links Shamsu Mansaray,

Thilo Töpken, Julius Rahmig,

Lennox Strelow, Jonas Böhning,

vorne von links Florens Roer, Lukas

Rodenburg, Tom Cedric Gronewold,

Finn Zeugner, Philip Urbainski

Wissenswertes zu Werder Bremen

Noch im 19. Jahrhundert, also 1899, gegründet, verbindet der

SV Werder Bremen auch heute, sogar im Profi-Fußball, Seriosität

und Zuverlässigkeit mit hoher Professionalität und Siegeswillen.

Und die Bilanz dieses Vereins kann sich sehen lassen:

vier Mal wurden die Hanseaten Deutscher Meister, fünf Mal

holte man den DFB-Pokal! Die bisherige Krönung war sicherlich

der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger im Jahre

1992. Große Fußballer prägten immer wieder die Mannschaften

des SV Werder, zum Beispiel Rudi Völler, der für Bremen

97 Mal ins Schwarze traf. Auf die „Erste“ des SSV Jahn stieß

die Truppe von Trainer Thomas Schaaf im DFB-Pokal

2004/2005: Die Regensburger verloren erst in der Schlussphase

mit 0:2!

Gruppe D

nativen Grundlagen geschaffen und vertieft werden. Im

koordinativen Bereich erhält das Trainerteam hierzu Unterstützung

von Koordinationstrainer Andrj Wornat, der

den Jungs einmal wöchentlich die Grundlagen des Lauf-

ABC`s vermittelt. Eine Veränderung im Trainings- und

Spielkonzept wird es zwischen den Pfosten geben, denn

im F-Jugend und E-Jugend-Bereich wird in Zukunft nicht

mehr mit einem „festen“ Torwart gespielt. „In jedem Spiel

steht ein anderer Spieler im Tor. Daher werden wir einmal

im Monat mit dem gesamten Kader ein Torwarttraining

absolvieren“, erklärt Trainer Thomas Lorenzen, der mit seinem

Team die grün-weißen Farben nicht nur im Punktspielbetrieb,

sondern auch auf nationalen und internationalen

Turnieren würdig vertreten möchte.“

47


Ferencvaros Budapest

48


BTT Bauteam Tretzel GmbH

präsentiert Ferencvaros Budapest

Grüße aus Ungarn:

„Ferencváros Budapest ist die populärste Mannschaft Ungarns. Die U10 Mannschaft von

Ferencváros hat im Jahr 2004 begonnen, zusammenzuspielen. Seit Herbst 2005 haben wir

in 39 Turnieren gespielt und dabei 15 Gold-, 14 Silber- und 8 Bronzemedaillen gewonnen.

Momentan spielen wir in der Meisterschaft U10 (sieben Feldspieler, Fußballfeld 65x40m)

und sind dort auf dem zweiten Platz. Unser Ziel ist aber natürlich die Meisterschaft. Ebenso

soll unsere Mannschaft in ungarischen Fußballturnieren stets Podiumsplätze erreichen.

Unsere Anfangsformation ist gewöhnlich: VARGA Ádám (BESE Balázs)– BENEI Krisztián,

TIEGER Endre, KATONA Balázs – CSALA Dávid (Mannschaftskapitän), KOVÁCS Nikolas –

GYÖNGYÖSI Krisztián, KÕVÁRI Bence.“

Wissenswertes zu Ferencvaros Budapest

Gegründet wurde der erfolgreichste ungarische Fußballclub

als Turnverein, und zwar in dem nach Kaiser

Franz I. benannten Bezirk von Budapest, also als

„Ferencvarosi Torna Club“. Insgesamt errangen die

Fußballspieler des Vereins 28 nationale Meisterschaften

und 20 Mal den Ungarischen Pokal. Zu den bekanntesten

Fußballern gehörten mit Sandor Kocsis

und Zoltan Czibor auch zwei jener tragischen Helden,

die 1954 im WM-Endspiel von Bern sensationell gegen

die DFB-Auswahl Sepp Herbergers verloren. Gemeinsam

mit Ferenc Puskas gingen die beiden nach

Spanien, Kocsis und Czibor zu Barcelona, während

Puskas, der Kapitan des Armeeclubs Honved Budapest,

bei Real Madrid anheuerte. Ungarische Dribbelkünstler

bestachen immer wieder auch bei Jahn Regensburg,

erinnert sei etwa an Andras Tölczeres, Gabor

Refi oder Laszlo Szabadi.

Gruppe D

Das U10-Team von Ferencvaros Budapest:

hinten von links Bence Kovári,

Balázs Bese, Balázs Katona, Gergo

Cseh, Balázs Schmidtka, Richárd Szakolczi,

mitte von links Milán Meggyes,

Endre Tieger, Viktor Szabo, Dávid Munkacsi

(Trainer), Dávid Csala, László

Deutsch, Samu Csordás, vorne von links

Denis Klanyi, Milán Hamza, Nikolas Kovács,

Bence Chrompota, Ádám Varga,

Norbert Farkas, Krisztián Benei, Krisztofer

Cséka

Budapest

49


FC Bayern München

50


AWP Steuerconsulting GmbH

präsentiert den FC Bayern München

Zum Nachwuchskonzept des Rekordmeisters:

„Der FC Bayern hat 1995 seine Jugend-Abteilung umstrukturiert und das junior team gegründet.

Neben der Zweiten Mannschaft, die seit der Saison 2008/09 in der 3. Liga spielt,

gehören elf Jugend-Mannschaften, die von insgesamt 26 Ausbildern betreut werden, zum

junior team. Ab den D-Junioren spielt das junior team ein eineinheitliches Spielsystem, das

vereinfacht als 4-4-2 beschrieben werden kann.

Die absoluten Leistungsbereiche (A- und B-Junioren) trainieren sechsmal die Woche. Auswärtigen

Talenten bietet der FC Bayern auf dem Vereinsgelände an der Säbener Straße ein

Jugend-Appartementhaus an, in dem 13 Einzelzimmer zur Verfügung stehen. Alle Mannschaften

werden analog dem Equipment des Lizenzspieler-Teams ausgerüstet.“

Wissenswertes zum FC Bayern München

Dass Deutschlands Rekordmeister, der FC Bayern München,

nicht dabei war, als 1963 der Startschuss für die

Bundesliga erfolgte, ist aus heutiger Sicht kaum verständlich.

Doch die Nummer eins in München waren

damals die „Löwen“, und der DFB im übrigen der Meinung,

dass es nicht gut sei, wenn man an eine Stadt

zwei Lizenzen vergeben würde. Die Antwort gaben Maier,

Beckenbauer und Gerd Müller, der 1965 mit 33 Toren

dazu beitrug, dass man mit einem Torverhältnis von

146:32 die Meisterschaft der Regionalliga Süd holte.

Inzwischen zählt der Verein 147 000 Mitglieder und hat

vier Mal die Champions League bzw. den Vorgänger-

Wettbewerb gewonnen, 21 nationale Meisterschaften

und 14 Mal den DFB-Pokal. Eine Besonderheit im Zusammenhang

mit dem SSV Jahn: ein Freundschaftsspiel

im Jahre 1998 endete 5:5 – vier Tore erzielte dabei

Jahn-Stürmer Matthias Brand!

Gruppe D

Das U10-Team von Bayern München:

hinten von links Sebastian

Backer (Trainer), Ferdinand

Plank, Tugay Darici, Adrian

Fein, Daniel Auer, Merifan Shabani,

Andre Orbegozo, Wolf

Drees (Betreuer), vorne von

links Okan Memetoglou, Daniel

Zivkovic, Marc Gricar, Markus

Schneider, Fabian Barth

51


SC Sinzing

52


Hörgeräte Reichel GmbH & Co. KG

präsentiert den SC Sinzing

Grüße des SC Sinzing:

„´Dabei sein ist alles´ dürfte es für die jungen Fußballer des SC Sinzing heißen, wenn sie

beim 4. Internationalen Hallenmasters in Regensburg antreten. Als recht kleiner Verein

aus dem Regensburger Landkreis ist der SC Sinzing zunächst einmal dem Breitensport verpflichtet,

d.h. alle Kinder werden gefördert und sollen Freude am Fußballspiel erleben. Im

Training stehen neben altersgemäßen Technikübungen die Ausbildung koordinativer Fähigkeiten

und freies Fußballspiel im Vordergrund. Dank engagierter und qualifizierter Trainingsarbeit

gelingt es mitunter in der Region mit überdurchschnittlichen Leistungen aufzufallen.

So ist auch die Qualifikation für dieses Turnier der Superlative eine „kleine Sensation“,

zumal die Sinzinger dies mit einer jungen Mannschaft des Jahrgangs 2000 erreicht

haben.“

Wissenswertes zum SC Sinzing

Der SC Sinzing ist der „Underdog“ im 20er Teilnehmerfeld des

diesjährigen Hallenmasters. Im Rahmen eines Qualifikationsturniers

setzte sich die F1-Jugend des SC gegen die Konkurrenz

aus Stadt und Landkreis Regensburg durch und kann nun

als zweites Team neben der SpVgg Weiden aus der Region am

Masters teilnehmen. Die erste Mannschaft des SC spielt derzeit

in der A-Klasse Regensburg (11. Liga). Um gerade im Jugendfußball

die Kräfte zu bündeln, hat sich SInzing mit zwei

anderen Vereinen der Gemeinde 2006 zur JFG Kickers Labertal

zusammengeschlossen. Die D-Junioren dieser Spielgemeinschaft

spielen immerhin in der höchsten Spielklasse dieser Altersklasse.

Der Verein tat sich neben dem sportlichen Erfolg

der Qualifikation vor allem durch die dankenswerte Aufnahme

der Teams aus Dortmund, Frankfurt und Salzburg bei Sinzinger

Gasteltern positiv hervor.

Gruppe D

Das U10-Team des SC Sinzing:

hinten von links Michael Schenk

(Trainer), Leo Braun, Moritz Jung,

Markus Eichenseer (Trainer), mitte

von links Ole Andresen, Luc Sturm,

Benjamin Bräunert, Roman Fischer,

vorne von links Johannes

Nefe, Björn Zempelin, Felix Geiger,

Kathi Dekant

53


FC Zürich

54


Best Western Premier Hotel Regensburg

präsentiert den FC Zürich

Grußworte von FCZ-Trainer Andrea Naegeli:

„Der FC Zürich ist in drei Bereiche eingeteilt: Profi-Bereich (1. Mannschaft und U21), FCZ

Academy (U13 bis U18) und FCZ Letzikids (Kinderfußball F-Jugend bis D-Jugend). Im Kinderfußball

verbringen unsere Jungs fünf Jahre: zwei Jahre F-Jugend mit 5er-Fussball, zwei

Jahre E-Jugend mit 7er-Fussball und ein Jahr D-Jugend mit 9er-Fussball. Unser primäres

Ziel ist es, möglichst viele Junioren in die U13 zu bringen. Dort übernimmt eine andere

Trainercrew, welche bestimmte technische Fertigkeiten, körperliche Fähigkeiten und Charaktereigenschaften

von den Letzikids erwarten darf.

In den 5 Jahren Kinderfußball versuchen

wir die Jungs möglichst polysportiv

auszubilden. […] Neben dem primären

Ziel der Förderung von fußballerischen

Talenten für die FCZ-Academy,

sind für uns auch andere Aspekte sehr

wichtig: Freude an der Bewegung, Humor,

Sozialkompetenz, Integration,

Fairplay und Verantwortungsgefühl.

In der U10 führen wir zwei Mann-

Das U10-Team des FC Zürich: hinten von links Marco

Bernet (Trainer), Aleksandar Trmcic, Jordan Puglia, Konstantin

Glotzmann, Isa Aliu, Karim Hemaid, Maren Haile-Selassie,

Wolfgang Gerber (Trainer), mitte von links

Veljko Jelic, Kevin Vizner, Suat Ajrulovski, Agan Ziberi,

Yassin Smach, Leonard Berisha, vorne von links Ahmet

Koçak, Patric Rolli, Alec Schuoler, Alessandro Tacelli,

Kenith Catari, Dhurim Racaj, Dillon Ritschard, Ibis Per,

Dimitri Volkart, Luka Baratovic

Gruppe D

schaften und betreuen insgesamt 22

Kinder. Sie werden angeleitet von vier

Trainern, wobei einer der Koordinator

ist und die grundlegenden Trainingsinhalte

vorgibt. […] Beide Mannschaften

spielten in der Vorrunde erfolgreich in

der zweithöchsten Klasse der E-

Jugend der Region Zürich. In der

Rückrunde werden wir mit beiden

Teams in der höchsten Stärkeklasse

antreten (nur noch gegen U11-Mannschaften). Wir erhoffen uns dadurch eine weitere Beschleunigung

und Verbesserung des Spielniveaus […] Über große Erfolge können wir

nicht berichten, das internationale Turnier in Regensburg wird die bisher

größte Herausforderung. Natürlich haben wir Freundschafts- s p i e l e

gegen andere Spitzenvereine der Schweiz ausgetragen. Da- bei haben

wir zumeist erfolgreich abgeschnitten oder nur knapp v e r l o -

ren. Wir sind nun sehr gespannt, wie es in der Halle in Regensburg

gegen diese starken Gegner laufen wird. Für d a s

Turnier bieten wir nur die talentiertesten Hallenspieler auf.“

Wissenswertes zum FC Zürich

Als zweimaliger Halbfinalist im Europapokal der Landesmeister

ist der FC Zürich einer der erfolgreichsten Clubs der

Schweiz. Von 1960-62 trainierte Georg Wurzer, später

„Feuerwehrmann“ beim SSV Jahn, den „Stadtclub“. Zürich

55


Regensburger Überraschungspaket für Gästetrainer und -betreuer

Regensburger Überraschungspaket für

Gästetrainer und -betreuer

Durch die freundliche Unterstützung einiger Förderer des Jahn-

Jugendfußballs ist es in diesem Jahr gelungen, den Trainern und Betreuern

Durch unserer die freundliche Gästemannschaften Unterstützung ein kleines einiger Erinnerungsprä- Förderer des

sent mit auf den Heimweg zu geben. In einer vom Tourismusamt der

Jahn-Jugendfußballs ist es in diesem Jahr gelungen, den Trai-

Stadt Regensburg zur Verfügung und mit allerlei Informationsmatenern

und Betreuern unserer Gastmannschaften ein kleines

rial gefüllten Säckchen werden unsere Gäste Regensburger Spezialitäten

Erinnerungspräsent finden. Neben einer mit auf guten den Flasche Heimweg Bier der zu geben. Spital-Brauerei, In einem

Wurstwaren vom Tourismusverband der Metzgerei Glöckl Ostbayern und einem zur Verfügung Gläschen Händlmaier- gestellten

Senf und für mit den allerlei Leib, ist Informationsmaterial auch für geistige Nahrung gefüllten gesorgt: der Säckchen Forum

Verlag werden legt unsere jedem Gäste Päckchen Regensburger ein Exemplar Spezialitäten seines Buchs finden. „Träume, Ne-

Tränen ben einer und Triumphe guten Flasche - 100 Jahre Bier Jahn-Fußball“ der Spital-Brauerei, bei. Wurstwaren

der Metzgerei Glöckl und einem Gläschen Händlmaier-

Senf für den Leib, ist auch für geistige Nahrung gesorgt: der

Forum Verlag legt jedem Päckchen ein Exemplar seines

Buchs „Träume, Tränen und Triumphe - 100 Jahre Jahn-

Fußball“ bei. Herzlichen Dank allen Sponsoren!

56


Jugendarbeit beim SSV Jahn

Von Jugendkoordinator Günter Hödl

Beim SSV Jahn Regensburg wird seit Jahren vorbildliche

Jugendarbeit auf hohem Niveau geleistet.

Im aktuellen Kader der ersten Mannschaft

stehen zu einem Drittel Spieler, die aus der Jugendarbeit

des SSV Jahn hervorgegangen sind.

Eine Quote, die im bezahlten Fußball in Deutschland

nicht häufig zu finden ist. Darüber hinaus

setzt sich auch die U23 fast ausschließlich aus

ehemaligen Jugendspielern zusammen. Die erfolgreiche

U19-Bundesliga-Mannschaft baut

ebenfalls zum Großteil auf Spieler, die schon

seit Jahren in den diversen Nachwuchsmannschaften

des SSV Jahn spielen.

Es wird somit deutlich, dass die Qualität der ausgebildeten

Spieler hoch ist. Diese Talente sollen

in Zukunft das Fundament des SSV Jahn Regensburg

bilden, und wir sind überzeugt davon,

dass sich diese Investitionen in die Zukunft sehr

positiv für den Fußball in Regensburg und für

den gesamten ostbayerischen Raum auswirken

werden.

Deshalb wird bei uns bereits im Kleinfeldbereich

mit kompetenten und qualifizierten Trainern gearbeitet,

die aber in diesem Bereich den Leistungsgedanken

noch nicht in den Vordergrund

stellen. Spaß und Freude am Fußball stellen

ebenso wie die Förderung sozialer Kompetenzen

einen wichtigen Bestandteil des Trainings dar

und erhöhen die Motivation der Kinder.

Im Aufbaubereich (U12 – U14) wird dem Leistungsgedanken

durch Erhöhung der Trainingsintensität

und –häufigkeit verstärkt Rechnung

getragen. Drei- bis viermaliges Training pro Woche

unter der Anleitung von lizenzierten Trainern

bereitet die Nachwuchsspieler gezielt auf den

Leistungsbereich vor. Deshalb sollen schon in

diesem Bereich alle Mannschaften in den höchsten

Spielklassen ihrer Altersklasse spielen.

Zusätzliche Einrichtungen, wie etwa der mehrfach

ausgezeichnete und bundesweit bekannte

Schulstützpunkt nach dem Modell des Wernervon-Siemens-Gymnasiums

oder die Kooperation

mit dem C.I.T. (Centrum für individuelle Talentförderung)

sollen zu einer noch effizienteren

Ausbildung der Nachwuchsfußballer beitragen.

Besonderes Augenmerk wird in diesem Alter auf

die Verbesserung und Schulung der Basistechnik

und taktischer Grundelemente gelegt.

Schließlich werden die Talente im Leistungsbe-

reich (U15 – U19) in den höchsten Spielklassen

Bayerns und Deutschlands gefordert und gefördert.

Der ständige Wettkampf mit den besten

Jugendspielern ihres Alters bereitet die Spieler

in Kombination mit qualitativ hochwertigen und

intensiven Trainingseinheiten optimal auf die

Anforderungen im Leistungssport vor.

Dazu gehört

nach unseremSelbstverständnis

auch, dass

den Jugendlichen

dabei

geholfen

wird, Leistungssport

und Ausbildungmiteinander

zu vereinbaren.

Deshalb gibt

es auch seit

2002 eine

erfolgreiche

Kooperation

mit dem Regensburger

Sportinternat

im Studien-

Die Bundesliga-U19 ist das Aushängeschild

des Jahn-Jugendfußballs

seminar St. Emmeram. Hier wurden für auswärtige,

aber auch für einheimische Spieler flexible

und innovative Fördermöglichkeiten (Schule,

Verein, Verband) geschaffen, um sie bei der

nicht immer einfachen Bewältigung ihres Alltags

zu unterstützen. Diese Förderung soll dazu

beitragen, dass sich die Sportler zu mündigen,

aufgeschlossenen und selbständigen Persönlichkeiten

entwickeln.

Seit der Saison 2008/09 sind wir auch Nachwuchsleistungszentrum

des BFV. Diese Ernennung

ist sowohl die Anerkennung unserer erfolgreichen

Jugendarbeit der letzten Jahre, als auch

eine Verpflichtung für uns, auch in den nächsten

Jahren ständig nach Möglichkeiten der Verbesserung

zu suchen und die Qualität unserer Talentförderung

nachhaltig zu sichern. Zahlreiche

Berufungen unserer Spieler in Auswahlmannschaften

des BFV bestätigen unsere erfolgreiche

Arbeit ebenso wie die zurückliegenden Bundesliga-Aufstiege

unserer U17 und U19. Die

Nachwuchsförderung in Regensburg soll somit

Schritt für Schritt optimiert werden und soll sich

von ihrem ganzheitlichen Anspruch deutlich von

anderen Projekten unterscheiden.

57


Das 3. Internationale U10-Hallenmasters 2008

in Bildern von Fotograf Hanno Meier

Endstand Hallenmasters 2006

1. SK Rapid Wien

2. DTFS*

3. AC Sparta Prag I

4. Grasshopper Club Zürich

5. SSV Jahn Regensburg

6. 1.FC Nürnberg

7. SV Wacker Burghausen

8. SV Perkam

9. SG Dynamo Dresden

10. SC Fürstenfeldbruck

11. FC Wacker Tirol Innsbruck

12. AC Sparta Prag II

*DTFS: Deutsch-Tschechische Fußballschule

Endstand Hallenmasters 2007

1. SV Wacker Burghausen

2. SSV Ulm 1846

3. FC Augsburg

4. SpVgg Greuther Fürth

5. SpVgg Unterhaching

6. FC Wacker Tirol Innsbruck

7. SK Sturm Graz

8. SSV Jahn Regensburg I

9. DTFS*

10. FC Luzern

11. FC Viktoria Pilsen

12. SSV Jahn Regensburg II

Endstand Hallenmasters 2008

1. TSV Bayer 04 Leverkusen

2. FC Bayern München

3. SK Rapid Wien

4. Karlsruher SC

5. SK Slavia Prag

6. DTFS

7. VfB Stuttgart

8. Red Bull Salzburg

9. Legia Warschau

10. SSV Jahn Regensburg

11. Chernomertes Odessa

12. FC Zürich

59


Förderverein SSV Jahn

Regensburg e.V.

Am 20. Mai 2008 gründeten Freunde des Jahn-

Fußballs den Förderverein SSV Jahn Regensburg

e.V. Der gemeinnützige Verein hat sich die Unterstützung

des rot-weißen Fußballs in all seinen

Facetten zum Ziel gesetzt. Besonderes Augenmerk

legt man dabei auf die Förderung des

Nachwuchs-Fußballs. Diverse Leistungen für den

Jugendbereich, die ohne die Arbeit des Fördervereins

nicht möglich wären – man denke etwa

an das Regensburger Sportinternat – sieht der

Vorstand als einen essentiellen Beitrag für die

Zukunft des Profi-Fußballs in Ostbayern. Das

wird auch im Vereinslogo deutlich: der Förderverein

will unauffällig helfen, die Leuchtkraft der

rot-weißen Farben wieder zur vollen Entfaltung

zu bringen. Dass er bei allen Anstrengungen für

eine erfolgreiche Zukunft des Jahn-Fußballs

auch die über 100jährige Tradition der SSV-

Kicker nicht aus den Augen verliert, macht der

Förderverein SSV Jahn Regensburg e.V. ebenfalls

deutlich. So wählte man für das Vereinsemblem

bewusst eine Kopie des ältesten erhaltenen

Jahn-Logos in Farbe aus dem Jahre 1948.

Dem gewählten Vorstand des Fördervereins um

Hans Rothammer gehören Gerd Otto, Dr. Günter

Stöberl (stv. Vorsitzende), Stefan Avemaria

(Schatzmeister), Dr. Wolfgang Otto (Schriftführer),

Günter Hödl, Edmund Ipfelkofer, Johann

Markl und Prof. Dr. Reinhard Mennicken

(Beisitzer) an. Als Kassenprüfer wurden Edgar

Pielmeier und Martin Schmack bestellt.

Unterstützen auch Sie bitte die Arbeit des Fördervereins SSV Jahn Regensburg e.V.:

• als Mitglied zum Jahresbeitrag von 60 Euro (30 Euro für Schüler, Studenten, Rentner und Mitglieder

der Vereine SSV Jahn 1889 oder SSV Jahn 2000)

• durch Zahlung eines zusätzlichen jährlichen Förderbeitrags

• für Unternehmen durch Buchung eines von drei Sponsorenpaketen

• durch weitere individuelle Fördermöglichkeiten

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:

Förderverein SSV Jahn Regensburg e.V.

Prüfeninger Schloßstraße 2a

93051 Regensburg

Tel.: 0941/92 00 10

Fax: 0941/92 00 117

Email: info@foerderverein-jahn.de

www.foerderverein-jahn.de

Dank den Sponsoren des Fördervereins!

61


AUSZUG AUS DEN TURNIERBESTIMMUNGEN

Spielberechtigung

Spielberechtigt sind nur jene Spieler, die beim teilnehmenden Verein gemeldet sind. Für alle Spieler besteht

Passzwang (Passkontrolle)! Die Spielberichtsbögen sind ausgefüllt zusammen mit den Spielerpässen vor

dem Turnier bei der Turnierleitung abzugeben. Die Spielerpässe werden erst bei der Siegerehrung wieder an

die jeweiligen Trainer zurückgegeben. Der Stichtag für das U10-Turnier ist der 01.01.1999. Jüngere Spieler

dürfen am Turnier teilnehmen, ältere nicht.

Spielzeit und Spielerzahl

Die Spielzeit für alle Spiele beträgt einmal 10 Minuten ohne Seitenwechsel.

Eine Mannschaft besteht aus 5 Feldspielern + Torwart und maximal 6 Auswechselspielern. Insgesamt dürfen

maximal 12 Spieler gemeldet und eingesetzt werden.

Wertung

Sieg = 3 Punkte, Unentschieden = 1 Punkt, Niederlage = 0 Punkte.

Bei Punktgleichheit in einer Gruppe: 1. direkter Vergleich, 2. Tordifferenz, 3. mehr erzielte Tore, 4. Penaltyschießen

Bei Punktgleichheit mehrerer Mannschaften in einer Gruppe (Vorrunde und Zwischenrunde) wird eine Sondertabelle

dieser Teams, mit dem direkten Vergleich untereinander, erstellt.

Die wichtigsten Spielregeln

Gespielt wird nach den offiziellen Hallenfußballregeln des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Die im Turnierplan

erstgenannte Mannschaft spielt von der Tribüne aus gesehen von links nach rechts, hat Anspiel und

muss bei Farbgleichheit die Spielkleidung wechseln.

Es gibt nur indirekte Freistöße. Bei einem indirekten Freistoß reicht die Berührung des Balles vom eigenen

Mitspieler aus. Die Abseitsregel ist aufgehoben; Rückpass zum Torwart ist NICHT zulässig. Ein Tor kann auch

aus der eigenen Spielhälfte erzielt werden. Aus einem Anstoß kann ein Tor nicht direkt erzielt werden. Sollte

der Ball über die Bande ins Seiten-Aus gespielt werden, wird der Ball von der gegnerischen Mannschaft eingerollt

um das Spiel fortzusetzen.

Wenn der Ball die Hallendecke oder Gerätschaften berührt, wird dies mit einem indirekten Freistoß an der

Stelle geahndet, der unterhalb des Punktes liegt, an dem die Berührung stattgefunden hat. Beim Anstoß und

bei allen anderen Spielfortsetzungen müssen alle gegnerischen Spieler mindestens 3 m vom Ball entfernt

sein, bis der Ball im Spiel ist. Der Torhüter darf die Mittellinie nicht überschreiten. Beim Abstoß, Abschlag

oder Auswurf durch den Torwart aus dem Strafraum muss der Ball vor der Mittellinie von einem Spieler berührt

werden, sonst gibt es Freistoß für die gegnerische Mannschaft an der Mittellinie, dies gilt für jegliches

Spiel des Torwarts aus Strafraum nach Ballkontrolle. Ein Spielerwechsel darf nur hinter der Bande neben

dem eigenen Tor erfolgen. Die Trainer/Betreuer und Auswechselspieler dürfen sich während dem Spiel nur

neben dem eigenen Tor aufhalten. Ein Spielerwechsel muss nicht beim Schiedsrichter angezeigt werden. Es

darf jederzeit und beliebig oft gewechselt werden.

Penaltyschießen:

► 3 Schützen pro Mannschaft im Wechsel, danach bis zur Entscheidung.

► Spieler läuft nach Pfiff des Schiedsrichters von der Mittellinie aus auf den Torwart zu

und versucht ein Tor zu erzielen.

► Der Torwart darf sich nur innerhalb seines Strafraumes bewegen.

► Der Spieler darf sich nur in der Vorwärtsbewegung befinden und hat nur einen Versuch.

► Hat der Torwart den Ball abgewehrt oder kommt der Ball vom Pfosten/Latte oder Bande

wieder zurück, ist der Versuch beendet.

► Die Spieler, die nicht gerade unmittelbar am Penaltyschießen beteiligt sind, halten sich

in der anderen Spielseitenhälfte auf.

Persönliche Spielstrafen und Vorkommnisse

Erhält ein Spieler eine gelb-rote Karte, ist er für den Rest des Spieles nicht mehr spielberechtigt und darf

erst wieder ab dem nächsten Spiel eingesetzt werden. Ferner spielt die betroffene Mannschaft 2 Minuten

mit einem Spieler weniger weiter. Erhält ein Spieler eine rote Karte, ist er für den Rest des Turniers nicht

mehr spielberechtigt und die betroffene Mannschaft spielt 2 Minuten mit einem Spieler weniger. Erzielt

während der Strafzeit die gegnerische Mannschaft ein Tor, so ist die Strafzeit beendet.

Über Vorkommnisse, ausgenommen alle Entscheidungen des Schiedsrichters während des Spiels

(Tatsachenentscheidung), urteilt die Turnierleitung; Proteste sind nach dem Spiel der Turnierleitung zu melden.

Entscheidungen, welche die Turnierleitung getroffen hat, sind endgültig und bindend.

Die Spiele werden von amtlichen und erfahrenen Schiedsrichtern des BFV geleitet:

Christian Büchner (SV Obertraubling), Ludwig Hausner (FC Jura), Johannes Rauch (ESV 1927 Regensburg),

Werner Walter (VfB Bach) und Kevin Wilke (SV Zeitlarn)

63


FORUM

DR. WOLFGANG OTTO

V E R L A G

Immer aktuell und kostenlos

zu den Heimspielen von

Profis und Nachwuchs des

SSV Jahn!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine