Cloud Computing - OFFICE1837.de – WIR SIND BÜROBEDARF

office1837

Cloud Computing - OFFICE1837.de – WIR SIND BÜROBEDARF

1|2012

Büro

Managed Print Services

Dokumentenoutput auf

dem Prüfstand

Sicherheit

Datenschutz

geht jeden an

Ökologie

Nachhaltig

einkaufen

Neuheiten

Trends aus der

Bürowelt

Dieses Magazin überreicht Ihnen Ihr Bürofachhändler:


Cloud Computing

Mobiler Arbeitsplatz der Zukunft


Wer muss da noch

lange nachdenken?

Natürlich HERMA PREMIUM Etiketten.

KLEBEN

CO 2 -neutral Weißer Blickdichter Made in Germany


Nachhaltig Einkaufen für das Büro

Editorial

Innovationen sind ein zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen. Sie stehen stets unter Druck

und müssen zugleich im Betrieb Kosten einsparen. Deshalb sprechen wir mit dem Ratgeber

„Office easy Innovationen für das Büro“ Sie als Einkäufer von Bürobedarf an.

Mit „Office easy Innovationen für das Büro“ möchte Sie Ihr Bürobedarfshändler beim Einkauf

aktiv unterstützen. Dieser Ratgeber für den effizienten Einkauf von Bürobedarf liefert Hintergründe

und gibt Orientierungshilfen. Im Gegensatz zum klassischen Katalog greifen wir Themen

rund um den Arbeitsplatz im Büro auf und vermitteln wichtige Informationen zum Einkauf von

Bürobedarf.

Im Produktteil haben wir innovative Markenprodukte für Sie ausgewählt. „Office easy Innovationen

für das Büro“ stellt clevere Produkte aus allen Produktsegmenten vor, die den Büroalltag

erleichtern und Zusatznutzen bieten. Wir wollen damit die sogenannten „C-Artikel“ der Papier-,

Bürobedarf- und Schreibwaren-Branche ins Rampenlicht rücken und Ihnen den Mehrwert und

die Besonderheiten aufzeigen. Fragen Sie Ihren Bürobedarfshändler nach Markenprodukten

und deren Vorteile er ist der Experte auf seinem Gebiet und berät Sie gerne.

Nachhaltigkeit beginnt heute bereits mit der Wahl der Rohstoffe und führt über eine ökologisch

orientierte, CO2-reduzierte Produktion bis hin zu Recycling und Entsorgung. Die Hersteller der

Papier-, Büro- und Schreibwaren-Branche haben erhebliche Anstrengungen unternommen, um

den Anforderungen an nachhaltige Produkte gerecht zu werden. Dies haben wir bei der Auswahl

der Produkte in diesem Magazin natürlich berücksichtigt.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr „Office easy“-Redaktionsteam

Pietro Giarrizzo

3


4

Inhalt

Mit Managed Print Services (MPS) soll der Druckoutput in Unternehmen gesteuert und optimiert

werden. Ziel ist, unter anderem, die Kosten zu senken. (ab Seite 6)

Editorial

3 Nachhaltig Einkaufen für das Büro

Büro

6 Was ist Managed Print Services?

10 Die papierlose Anwaltskanzlei

Vision oder Illusion?

12 Cloud Computing mobiler

Arbeitsplatz der Zukunft

Ökologie

16 Die Umwelt ins Büro holen

20 Kann Papier nachhaltig sein?

22 Warum ist der Papierkorb rund?

Sicherheit

24 Die Anklage lautet: Datenmissbrauch

27 Schluss mit Datenmissbrauch

Ergonomie

28 Mobiles Arbeiten Risiko für die

Gesundheit

56 Ergonomiestudie deckt auf: Arbeiten

am PC und Notebook macht krank

Papier

30 Papierkauf welches Zeichen

bedeutet was

32 Briefumschläge:

Leicht und lichtundurchlässig

Trends aus der Bürowelt

48 Produktneuheiten

15 Impressum

Eine unabhängige

-geber für das


HSM GmbH + Co. KG · Germany · info@hsm.eu · Gratis-Hotline 00800 4 4777766

Marktforschungsstudie sensibilisiert Arbeitnehmer und

Thema Ergonomie im heutigen Büroalltag. (Seite 28)

Datensicherheit im

Großformat:

die Aktenvernichter

der HSM SECURIO

Professional-Linie.

Sicherheit für das Großraumbüro das bieten die HSM SECURIO

Aktenvernichter P36, P40 und P44. Die leistungsstarken SECURIOs

vernichten große Mengen an vertraulichen Daten und Dokumenten in

der bewährten HSM Qualität „Made in Germany“. Testen Sie den

HSM SECURIO 14 Tage lang gratis! Fragen Sie einfach direkt bei

HSM oder dem HSM Fachhandel nach der kostenlosen Probestellung.

www.hsm.eu

Fotos: Kyocera, Fotalia

Inhalt

Produktübersicht

Papier

34/35 Bong

36 Navigator

Büromaschinen

37 HSM

38 EBA

39 Fellowes

Drucker Supplies

40 Jet Tec

Facility Management

41 Xavax

Ordnen

42 Durable

44 Fellowes

45 Veloflex

46 Herma

Kleben

47 3M

Zeitplanung

50 Haefft

50 Sigel

BÜROTECHNIK


Büro

Was ist Managed Print Services

Mit Managed Print Services (MPS) soll der Druckoutput in Unternehmen gesteuert

und optimiert werden. Ziel ist es, das Managen der Drucker und Kopierer einfacher

zu machen und Kosten zu senken.

Die reinen Hardware-Kosten

machen nur rund fünf bis

20 Prozent der Gesamtkosten

eines Systems aus. Der große

Rest verteilt sich „unsichtbar“

auf Administration, Lagerhaltungskosten

für Verbrauchsmaterialien,

Kosten für Reinigung,

Wartung und Service

der Hardware, Personalkosten

für Bestellung und Verwaltung

oder Wartezeiten durch

Druckerausfälle.

Managemd Print Services

macht diese versteckten Kosten

transparent, weil nicht

nur die Geräte selbst, sondern

6

auch alle mit ihnen verbundenen

Prozesse innerhalb des Dokumentenflusses

eines Unternehmens

erfasst und optimiert

werden. Einsparungen von bis

zu 30 Prozent sind dadurch

für das Unternehmen realisierbar.

MPS ist ein softwaregestützte

Lösung, die auf das

Druckernetzwerk aufsetzt. Die

Systeme liefern automatisch

Informationen zum Druck- und

Kopierverhalten zu. So können

Drucker und Kopierer automatisch

Verbrauchsmaterial bestellen,

Wartungstermine und

Fehler melden, bevor der Drucker

still steht.

Warum MPS?

Gedruckte Informationen fördern

die Unternehmensentwicklung

und ermöglichen den

Mitarbeitenden die gemeinsame

Nutzung von Informationen.

Dies ist eine überaus

wertvolle Ressource, sie kann

Ihrem Unternehmen aber auch

auf verschiedenen Ebenen erhebliche

Kosten verursachen:

Weniger als die Hälfte der

Unternehmen behalten ihre

reinen Druckkosten regelmässig

im Auge und nur gerade

zehn Prozent sind sich über


MPS besteht idealerweise aus vier Modulen

Fleet- & Servicemanagement

Informationen und aktueller Status von Tonerlevel und Füllmengen

werden gebündelt. Die automatisierte Bestellung

garantiert stetige Verfügbarkeit von Verbrauchsmaterialien.

Der Kunde erhält laufend Informationen zu Druckvolumen

und Druckverteilung.

Accounting

Neben Druckerzählerständen werden Druckkosten und Druckvolumen

pro Anwender, Projekt oder Kostenstelle ermittelt.

Zudem können zusätzliche Informationen bei Color/SW, Simplex/Duplex

oder Schachtwechsel innerhalb eines Druckjobs

und Kostenauswertung gewonnen werden.

Follow 2 Print

Druckaufträge können an einen beliebigen Drucker im Netzwerk

versendet werden; der Anwender kann sich dann am

Gerät mittels Chipkarte oder PIN identifizieren und seine

Ausdrucke überall erstellen. Vertrauliche oder personenbezogene

Daten werden sicher ausgedruckt.

Print & Document Management

Eine Datenkonvertierung aus unterschiedlichsten Formaten

ist möglich und damit das Dokumenten-Management für

eine automatisierte Verteilung, Vervielfältigung, Organisation

von Druckjobs.

die Gesamtheit der Kosten

(Verwaltung, IT-Support, Systemausfälle

etc.) fürs Drucken

im Klaren. Firmen wenden bis

zu drei Prozent des jährlichen

Umsatzes für das Outputmanagement

auf.

Rund 23 Prozent aller Helpdesk-Anfragen

beziehen sich

auf Druckprobleme. Durch die

Ausübung kompetenzferner

Tätigkeiten entstehen Ineffizienzen

wie beispielsweise

Systemadministratoren, die Tonermodule

wechseln oder Störungen

beheben. Angestellte

vergeuden bis zu acht Stunden

pro Woche mit der Suche nach

Dokumenten.

Unternehmen haben oft zehn

mal mehr Geräte als effektiv

nötig wären. Der gleichzeitige

Büro

Einsatz vieler verschiedener

Marken und Modelle generiert

Schwierigkeiten in den

Prozessen (Einkauf, Support,

Gerätehandhabung etc.). Fast

die Hälfte der Informationen

sind zum benötigten Zeitpunkt

nicht auffindbar.

46 Prozent der Mitarbeitenden

haben außerhalb der

Arbeitsumgebung über vertrauliche

Informationen gesprochen.

Mehr als 33 Prozent

der Mitarbeitenden haben vertrauliche

Dokumente auf Druckern

und Kopierern gesehen.

Nur ein gedrucktes Dokument

von zehn wird gelesen. Rund

zehn Prozent der Drucke bleiben

im Ausgabefach liegen.

Nur gerade sieben Prozent der

Unternehmen kontrollieren

den Papierverbrauch und 97

Prozent der Angestellten den-

7


8

Büro

ken, dass sie umweltfreundlich

drucken.

Vorteile des MPS

Niedrigere und besser vorhersehbare

Kosten im gesamten

Unternehmen sowie erhöhte

Systemverfügbarkeit und optimierte

Support-Lösungen.

Der Einsatz von IT-Ressourcen

kann auf die Kernaufgaben beschränkt

werden.

Kontinuierliches Geräteparkmanagement

sowohl im Office-

als auch im Print Room Bereich.

Nur ein Partner für den

gesamten Druck- und Ausgabe-

Bereich, der die gewünschten

Leistungen im Rahmen einer

einzigen Druckstrategie erbringt.

Dadurch ergeben sich

effizientere Arbeitsabläufe im

Unternehmen. Die verbesserte

Sicherheit garantiert Vertraulichkeit,

Integrität und höhere

Verfügbarkeit.

Letztendlich ist MPS auch ein

Beitrag für die Umwelt, denn

das aktive Geräteparkmanagement

und der Einsatz modernster

Technologien senkt den

Strom- und Papierverbrauch.

Fragen Sie Ihren Bürofachhändler,

ob Managed Print Services

auch für Ihr Unternehmen

für eine Kostensenkung

sorgen können.

Der MPS-Check

Wie effizient ist Ihre Druckerlandschaft?

Kostenlos und unverbindlich: In nur 5 Minuten erfahren

Sie online und sofort, ob Ihre Druckerlandschaft

optimal eingerichtet ist und ob ein Einsparpotential

durch Managed Print Services (MPS) möglich ist. Je

mehr Fragen Sie beantworten, desto genauer ist das

Ergebnis.

Optimierungs- und Einsparungsmöglichkeiten

MPS soll das Managen der Drucker und Kopierer einfacher

machen und Kosten senken. Der berolina MPS-

Check gibt die Möglichkeit, ganz unverbindlich zu

klären, inwieweit MPS für das eigene Unternehmen

von Nutzen sein kann. Mit der Analyse erhalten Sie

bereits konkrete Anhaltspunkte für erste Optimierungs-

und Einsparungsmöglichkeiten.


®

Jet Tec - Druckerzubehör -

kosteneffektiv und umweltfreundlich

www.jettec.de

� QUALITY GUARANTEED � QUALITY GUARANTEED

3

ISO 9001 Lic007

�������������������������������������������������������������

fast 300 Tintenpatronen und über 200 Lasertonerkartuschen

im Jet Tec Sortiment erhältlich

umfangreiches Angebot an Tintenpatronen und

Toner-Kartuschen für eine breite Markenpalette inklusive

Brother, Epson, HP und viele mehr

kostengünstige, qualitativ hochwertige und

umweltfreundliche Alternativ-Produkte

bis zu 80% Ersparnisse im Vergleich zu den OEM

Jet Tec-Toner erfüllen strengste ISO-Normen, die bereits

durch die weltbekannten Auszeichnungen „Nordic Swan“

und „Blue Angel“ anerkannt und bestätigt wurden.

Print your life.


Büro

Die papierlose Anwaltskanzlei

Vision oder Illusion?

Beim Dokumenten-Management werden beliebige Papierunterlagen und elektronische

Daten unabhängig von Format und Quelle in einem zentralen Datenpool

vereint. Wir zeigen auf, welche Lösungen angeboten werden.

Anwaltskanzleien kommen

einem nicht gerade als

erstes in den Sinn, wenn man

men, vom dazugehörigen Postausgang

ganz zu schweigen.

für per Hand zügig durch den

Akt blättern zu können.

an die Umsetzung des papier- Aber ist dieses Ablagesystem Wer es allerdings leid ist, Palosen

Büros denkt. Überlade- noch zeitgemäß oder kann pierberge mit ins Gericht zu

ne Aktenregale, Ordner und nicht auch die Anwaltskanzlei schleppen und stattdessen

Papierberge bringt man da- mit dem zum Teil papierlosen lieber alle Informationen gemit

eher in Verbindung. Kein Büro zusätzliches Potential bündelt auf seinem Laptop bei

Wunder, schließlich sollen generieren? Verfechter des sich hat, hat sich wohl schon

alle Unterlagen zu einem Fall „Papiers in der Hand“ werden mit den Möglichkeiten der Do-

zusammen aufbewahrt werden mit der besseren Lesbarkeit der kumentendigitalisierung und

und in manchen Dingen führt Originale argumentieren, mit digitalen Datenverwaltung

an der klassischen Papierform dem größeren Aufwand, der auseinandergesetzt.

aus rechtlichen Gründen kein mit dem Einscannen der Do-

Weg vorbei. Allein schon mit kumente verbunden ist, oder Je nach Kanzleigröße und Ein-

Briefen vom Mandanten, dem mit dem komplizierten Suchsatzbereich werden dabei un-

gegnerischen Anwalt und dem prozess, wenn man die Dateien terschiedlicheAnforderungs- Gericht kommt einiges zusam-

10

durchforsten muss, anstatt dakriterien ins Kalkül gezogen.


Geschwindigkeit, optimale

Bildqualität, einfache Bedienbarkeit,

die Möglichkeit

der vielfältigen Weiterverarbeitung

und die gewünschten

Nutzungsmöglichkeiten, oder

gar der Einsatz im Netzwerk

größerer Kanzleien sollten bedacht

werden.

Ganz einfach lässt sich beispielsweise

der Posteingang

verarbeiten: Ob alle Dokumente

als Stapel gescannt werden

oder der Chef seine Post liest

und parallel dazu am Schreibtisch

Briefe durch den Scanner

laufen lässt, ist der Organisation

des Einzelnen überlassen.

Ein klassischer Einstiegsscanner

für den Arbeitsplatz, wie

der ScanMate i920 von Kodak,

ist mit seiner Leistung von bis

zu 20 DIN A4-Blatt pro Minute

schnell und kann auch schon

doppelseitig verarbeiten und

auch größere Seiten oder geprägte

Karten sind kein Problem.

Wem ein solches Einstiegsgerät

nicht ausreicht, der ist

mit einem Scanner der neuen

i2000 Serie ausgestattet. Diese

scannt die Kanzleiunterlagen

mit einer Geschwindigkeit von

bis zu 70 Blatt in der Minute.

Bei für den Scannereinzug

problematischen Unterlagen

wie versiegelten Dokumenten

schafft hier ein optional erhältliches

Flachbett in A3 oder

A4 Abhilfe.

Um bei dem ganzen Vorgang

keine Zeit für lange Aufwärmzeiten

der Scannerlampen zu

verlieren, sind diese Scanner

mit LED-Technologie ausgestattet,

die nach dem Einschalten

sofort einsatzbereit

sind. Kodak hat in den Tests

seiner i2000er Serie von Arbeitsplatzscannern

außerdem

festgestellt, dass LED-Lampen

die OCR (Optical Character

Recognition)-Erkennung verbessern.

Dies kommt der weiteren

Datenverarbeitung und

-bereitstellung zugute, denn

mit entsprechender Scan-

Software lassen sich digitalisierte

Dokumente in optimaler

Bildqualität darstellen und

beispielsweise als durchsuchbare

PDFs abspeichern. Wo

man zu Papierzeiten bei einem

Gerichtstermin oft verzweifelt

in seinen Unterlagen nach dem

Beleg für eine bestimmte Aussage

suchen musste, lässt man

nun bequem eine Suche über

den betreffenden Akt laufen.

Besonders einfach ist die Dokumentenverarbeitung,

wenn

der Scanner per Knopfdruck

gesteuert wird. Mit der bei Kodak

sogenannten Smart Touch-

Funktion lassen sich Scan-

Aufgaben wie beispielsweise

Scan-to-PDF, Scan-to-JPG oder

Scan-to-MS SharePoint oder in

andere Kanzlei-Software vordefinieren

und dann per Druck

auf das LCD-Panel ausführen.

Das beschleunigt den Scan-

Büro

prozess und die Dokumente

landen ganz einfach am richtigen

Ort und in der benötigten

hohen Qualität.

Größere Kanzleien sind mit

einem Netzwerkscanner wie

der Scan Station 500 von Kodak

gut beraten. Damit lassen

sich digitale Dokumente ohne

PC-Anschluss mit nur einem

Knopfdruck direkt an Ordner,

FTP Server, Faxgeräte, USB-

Laufwerke, Drucker oder andere

externe Ziele versenden

und landen ganz einfach und

bequem am richtigen Ort. Über

die diesem Netzwerkscanner

eigene ‚Voice Attachement‘-

Funktion können zudem erläuternde

Sprachnachrichten

oder Anweisungen zusammen

mit den Scans verschickt werden.

Die Funktionalitäten und

Möglichkeiten, die moderne

Scanner in Kombination mit

entsprechender Software bieten,

können nicht nur das

Papieraufkommen in Kanzleien

enorm reduzieren, sondern

auch Arbeitsprozesse entscheidend

vereinfachen. Digitale

Dokumentenverwaltung unterstützt

schnellere Korrespondenzwege,

eine bequemere Suche

und spart unter dem Strich

Zeit und Geld.

www.kodak.de


12

Büro

Cloud Computing - mobiler Arbeitsplatz der Zukunft

Keine Woche ohne Meldungen zu Sicherheitslücken, Datenklau oder Hackerangriffen.

Doch Vertrauen und Sicherheit im Hinblick auf Technologien wie Cloud Computing

sind essentiell, wenn wir Daten und Anwendungen mobil nutzen wollen.

Cloud Computing etabliert

sich in der Geschäftswelt

und dies schneller als andere

Entwicklungen zuvor. Warum

ist das so? Es ist ein kundenorientiertes,

sehr effizientes

Modell, das IT als Service

bereitstellt. Es bietet hohe

Skalierbarkeit und ermöglicht

es Unternehmen, bestehende

Geschäftsmodelle rasch

anzupassen und neue einzuführen.

Gleichzeitig erkennen

IT-Organisationen in Cloud

Computing einen Ausweg aus

dem Dilemma, einerseits die

Investitions- und Betriebskosten

reduzieren zu müssen, andererseits

die Servicequalität

zu erhöhen und das Geschäft

durch Innovationen besser zu

unterstützen.

In der Cloud finden Unternehmen

mit ihren wirtschaftlichen

Herausforderungen im globalen

Wettbewerb und deren

IT-Organisationen zusammen.

Dadurch gewinnt Cloud Computing

auf Unternehmens-

seite schnell an Bedeutung.

Gleichzeitig besteht allerdings

eine gewisse Unsicherheit: Ist

das Modell bereits so ausgereift,

dass man darauf bauen

kann? Wie steht es um die

Daten- und Zugriffssicherheit,

die Einhaltung rechtlicher Vorschriften

oder die Integration

von Geschäftsprozessen und

Cloud Services?

Ein Leitstand für die Cloud

Wo sind meine Daten? Wie sicher

und verfügbar sind sie?

Wie steht es um die Compliance?

Diese Fragen treiben


jeden IT-Verantwortlichen bei

der Einführung und Nutzung

von Cloud Computing um.

Damit Unternehmen jederzeit

den Überblick über die eigenen

Cloud-Anwendungen und

die Datensicherheit behalten,

haben Wissenschaftler der

Fraunhofer-Einrichtung für

Angewandte und Integrierte

Sicherheit AISEC den Cloud-

Leitstand entwickelt. Er sorgt

für ein umfassendes Monitoring

aller genutzten Cloud-

Angebote und bewertet deren

Sicherheit zuverlässig. Die

Anwendung trägt die Kennzahlen

zusammen, die für ein

Cloud-Ökosystem zur Verfügung

stehen. Sie filtert, aggregiert

und interpretiert sie, um

aussagekräftige Statusmeldungen

über das genutzte Cloud-

Gesamtsystem zu erhalten. In

einem individuell angepassten

Dashboard wird der Sicherheitsstatus

für den Administrator

oder Manager übersichtlich

grafisch aufbereitet. Auf einen

Blick bekommt er zum Beispiel

Aussagen über die Bandbreite,

mit der er die Daten aus der

Cloud abruft, über den Speicherort

sowie die Menge der

Daten oder die Auslastung seiner

erworbenen Kapazitäten.

Sicheres Cloud-Backup

Sicherheitsbedenken bestehen

in vielen Unternehmen

auch hinsichtlich ungewoll-

ten Datenabflusses und der

Abhängigkeit vom Cloud-

Anbieter. Aus diesem Grund

konzipierten die Experten am

Fraunhofer-Institut für Sichere

Informationstechnologie

SIT die Software Omni Cloud.

Sie macht jede Backup-Lösung

Cloud-fähig und sorgt dafür,

dass alle Daten verschlüsselt

werden, bevor sie in die Wolke

gelangen. „Dadurch sind

sensible Informationen auch

in der Wolke vor dem Zugriff

unberechtigter Dritter geschützt“,

sagt Michael Herfert,

Leiter der Abteilung Cloud,

Identity and Privacy am SIT.

„Zugleich funktioniert Omni

Cloud wie ein Adapter, der

zwischen verschiedenen Cloud-

Anbietern vermittelt und deren

unterschiedliche Programmierschnittstellen

kennt.“

Die Motivation, diese Lösung

zu entwickeln, gab eine aktuelle

Studie des SIT zur Sicherheit

von existierenden

Cloud-Storage-Diensten. Sie

ergab, dass kein Anbieter allen

Sicherheitsanforderungen

gerecht wird. So erhielten die

Autoren mehrfach Zugang zu

sensiblen persönlichen Informationen,

die nicht für die

allgemeine Öffentlichkeit bestimmt

waren. Cyberkriminelle

könnten so einige Cloud-Speicherdienste

nutzen, um Daten

auszuspionieren oder Schadsoftware

in Umlauf zu bringen.

Büro

Mobiler Arbeitsplatz der

Zukunft

Vertrauen nicht nur in die Sicherheit,

sondern auch in den

Umgang mit der Technologie

selbst, ist ein weiterer Punkt.

Deshalb hat das Fraunhofer-

Institut für Arbeitswirtschaft

und Organisation IAO auf der

diesjährigen CeBIT mit dem

Cloud Workpad“ einen mobilen

IT-Arbeitsplatz eingerichtet,

der demonstrieren sollte,

was in der Praxis bereits

heute möglich ist, wenn man

sich ausschließlich auf Public

Cloud-Angebote beschränkt.

Er zeigt, wo die Grenzen des

Praktischen und Machbaren

liegen; beispielsweise in der

Interoperabilität von Diensten

oder im Bereich der Sicherheit

und des Datenschutzes. Für

den mobilen IT-Arbeitsplatz

müssen kaum Applikationen

auf dem Endgerät installiert

werden. Der Nutzer greift ausschließlich

auf Software-as-a-

Service-Anwendungen zu, die

er über das Internet bezieht.

Cloud-Interessierte konnten so

die Möglichkeiten und Vorteile

der neuen Technologien und

Nutzungsmuster kennenlernen.

Das „Cloud Workpad“ diente

auch dazu, Beschränkungen

im praktischen Einsatz solcher

Dienste zu erforschen und

Handlungsbedarf aufzuzeigen,

um diese Einschränkungen

aufzuheben.

13


14

Büro

Ausprägungen von Clouds

Cloud Computing ist eine neue

Form der Bereitstellung von

Ressourcen und IT-Services,

welche hinsichtlich Eigentum

und Betrieb unterschiedlich

organisiert sein kann. Nachfolgend

werden vier Typen differenziert:

Public Cloud, Trusted

Cloud, Private Cloud, Hybrid

Cloud und Enterprise Cloud.

Public Cloud beschreibt eine

„öffentliche“ Umgebung, die

von einer beliebigen Anzahl

Personen und Unternehmen

genutzt werden kann. Das

heißt, IT-Systeme werden im

hohen Maße gemeinsam für

verschiedene Anwender eingesetzt,

Netzwerke sind nicht

separiert und der Anwender

weiß nicht, wo zum Beispiel

seine Daten gespeichert sind.

Eine Public Cloud bietet potenziell

zwar die besten wirtschaftlichen

Größenvorteile,

aber geringe Datensicherheit

und spezifische Verfügbarkeit.

Trusted Cloud ist als Begriff

nicht allgemein definiert, wird

jedoch manchen Anbietern

verwendet. In dieser Umgebung

teilen sich einige wenige

Unternehmen eine Cloud.

Durch Separierung der Netzwerke

erhalten diese hohe Sicherheit.

Jedes Unternehmen

verfügt über seine virtuellen

Server und Speichersysteme

und greift über Virtual LAN

exklusiv auf diese zu. Anbieter

aus Deutschland bieten Trusted

Clouds immer aus eigenen,

sicheren Rechenzentren an.

Mit diesem Konzept der Bereitstellung

können Unternehmen

Größenvorteile in Verbindung

mit einem hohen Grad an Sicherheit

für sich nutzen. Trusted

Clouds werden durch den

Anbieter gemanagt.

Private Cloud beschreibt

eine unternehmensindividuelle

Umgebung mit dedizierten

IT-Systemen sowie privatem

Zugang und Zugriff. Strengste

Regeln lassen sich individuell

definieren und umsetzen. Eine

Private Cloud kann sich sowohl

außerhalb als auch innerhalb

des Unternehmens befinden.

Hybrid Cloud ist eine Mischform

aus Private Cloud, Trusted

Cloud und/oder Public

Cloud. Daten und Anwendungen

werden gemäß definierter

Richtlinien, Geschäfts- bzw.

IT-Anforderungen segmen-

tiert. Voraussichtlich werden

Hybrid Clouds künftig sehr

gängig sein meist als Mischform

aus internen und externen

IT-Diensten. Angeboten

wird dieses Konzept, um die

bestehende IT-Umgebung von

Kunden mit der Cloud zu verbinden.

Die externen IT-Dienste

aus der Cloud werden durch

den Anbieter gemanagt, die

internen IT- Dienste durch den

Kunden oder Kunden delegieren

im Rahmen von Managed

Services die komplette Verantwortung

an den Anbieter.

Enterprise Cloud ist eine

Cloud, die im Rechenzentrum

eines Kunden betrieben wird.

Im Allgemeinen ist die Cloud

Eigentum des Unternehmens

und wird vor allem für die Anwender

in den verschiedenen

Unternehmensbereichen eingerichtet.

www.fujitsu.com/de/cloud


Vorteile von Cloud Computing

Atmende IT

Unternehmen können ihre IT-

Leistung durch Zugriff auf einen

extrem skalierbaren Pool

von Ressourcen sehr flexibel

anpassen.

Investitionsvermeidung

Die Hürden für die Umsetzung

von Geschäftsmodellen werden

niedriger; langwierige Investitionsplanungen

sind passé.

Reduzierte Fixkosten

Neben Einsparungen bei Investitionen

werden auch fixe Kos-

Verlag

Zarbock Media GmbH & Co. KG

Anschrift

Sontraer Straße 6, 60386 Frankfurt/M.

Telefon 0 69/42 09 03-0

Telefax 0 69/42 09 03-70

E-Mail verlag@zarbock.de

Internet: www.office-easy.de

Geschäftsführung

Dipl.-Ing. Ralf Zarbock

Dipl.-Ing. Frank Zarbock

Redaktion

Pietro Giarrizzo (V.i.S.d.P.)

Telefon 0 69/42 09 03-79

pietro.giarrizzo@zarbock.de

Sabine Baumstark

sabine.baumstark@zarbock.de

Katharina Spanger

katharina.spanger@zarbock.de

Corinna Nauheimer

corinna.nauheimer@zarbock.de

ten im Betrieb in variable umgewandelt.

Gleichzeitig senken

wirtschaftliche Größenvorteile

bei der Nutzung von Hardware

und Software die Kosten.

Verringerung der

Fertigungstiefe

Der Umfang von IT- Diensten,

die Unternehmen heute selbst

erbringen, kann verringert werden,

indem man unterschiedliche

Dienste wie Server- und

Speicher-Services, Entwicklungs-

und Testumgebungen,

Backup, Anwendungen etc. aus

der Cloud nutzt.

Mediaberatung

Armin Schaum

Telefon 0 69/42 09 03-55

armin.schaum@zarbock.de

Anzeigendisposition/Aboservice

Anette Kostrzewa

Telefon 0 69/42 09 03-72

anette.kostrzewa@zarbock.de

Layout

Dipl.-Des. Rüdiger Morgenweck,

Pietro Giarrizzo

Druck

Druck- und Verlagshaus Zarbock

GmbH & Co. KG

Sontraer Straße 6, 60386 Frankfurt

Telefon 0 69/42 09 03-0

E-Mail team@zarbock.de

Erscheinungsweise:

Halbjährlich

Anzeigenpreisliste

Nr. 3 vom 1. 11. 2011

Büro

Konsolidierungseffekt

Je mehr IT-Dienste ein Unternehmen

aus der Cloud bezieht

bzw. dorthin verlagert, desto

umfas- sender können bestehende

IT-Umgebungen konsolidiert

werden.

Höhere Flexibilität

Die Umsetzung von Geschäftsmodellen

und -prozessen wird

beschleunigt.

Ortsunabhängig

Anwender erhalten bessere

Möglichkeiten, von überall auf

IT-Dienste zuzugreifen.

Bei Nichterscheinen infolge Streiks oder

Störung durch höhere Gewalt besteht kein

Anspruch auf Lieferung. Das Medium und

alle in ihr enthaltenen einzelnen Bei träge

und Abbildungen sind urheberrechtlich

geschützt. Jede Verwertung außerhalb der

engen Grenzen des Ur heberrechtsgesetzes

ist ohne Zustimmung des Verlages

unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere

für Vervielfältigungen, Übersetzungen,

Mikroverfilmungen und die Einspeicherung

und Verarbeitung in elektro nischen

Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen,

Handelsnamen, Warenbezeichnungen

usw. in dieser Zeitschrift berechtigt

auch ohne besondere Kennzeichnung nicht

zu der Annahme, dass solche Namen im

Sinne der Warenzeichen- und Warenschutzgesetzgebung

als frei zu betrachten wären

und daher von jedermann benutzt werden

dürfen.

Fotonachweis:

Mondi, AOK, DAK, Archiv, Fotolia

Erklärung gemäß § 5

des Hess. Pressegesetzes:

Zarbock Media GmbH & Co. KG,

Sontraer Straße 6,

60386 Frankfurt am Main


Ökologie

Die Umwelt ins Büro holen

Die überwiegende Mehrheit von uns arbeitet zumindest zeitweise im Büro. Während

viele über den aktuellsten Laptop und die neuste Software bestens Bescheid

wissen, hapert es beim Know-how, welche Auswirkungen das Büroleben auf

Was ist Büroökologie?

Büroökologie will, dass Büros

und ihre Arbeitsplätze so gestaltet

sind, dass sich die Mitarbeitenden

wohl fühlen und

die Umwelt möglichst wenig

belastet wird. Zentral sind die

ökologische Einrichtung von

Büros und Arbeitsplätzen sowie

ein Büromaterialeinkauf

nach ökologischen Kriterien.

Denn Baumaterialien, Geräte

und Verbrauchsmaterial

können nicht nur unsere Gesundheit

stark beeinflussen,

16

sondern belasten auch unsere

Umwelt unterschiedlich stark.

Ziel einer ökologischen Optimierung

von Büroarbeitsplätzen

ist es, die gesundheitsschädigenden

Risiken bei der

täglichen Arbeit so gering wie

möglich zu halten und Umweltbelastungen

auf ein Minimum

zu reduzieren.

Ökologisch denken und

handeln

Ökologie beginnt bei der Vermeidung:

Der erste Schritt ist

die Frage, ob auf ein Produkt

oder eine Dienstleistung verzichtet

werden kann oder ob

man den Verbrauch zumindest

einschränken könnte. Ist man

davon überzeugt, dass ein Produkt

wirklich gebraucht wird,

gelten bei der Anwendung folgende

Regeln: gemeinsam anschaffen

und nutzen, sparsam

einsetzen, reparieren, korrekt

entsorgen.

Das Wohlfühl-Büro

Ob man gern im Büro ist,

hängt auch von den verwen-


deten Baumaterialien ab. Ideal

ist, wenn beim Ausbau und der

Einrichtung der Innenräume

auf baubiologisch und bauökologisch

einwandfreie Materialien

geachtet wird. Diese

erfüllen folgende Punkte: möglichst

schadstofffreie Herstellung

und Verarbeitung, kurze

Transportwege, Rohstoffe und

Produkte aus garantiert umwelt-

und sozialverträglicher

Produktion, geringer Energieaufwand

für Herstellung und

Transport, gute Wärmedämmung

und - speicherung, gute

Schalldämmung und -dämpfung,

lange Lebensdauer sowie

Reparierbarkeit sowie Wiederverwertbarkeit.

Beleuchtung

Tageslicht ist das angenehmste

und gesündeste Licht überhaupt.

Bereits bei der Planung

von Büroräumen muss darauf

geachtet werden, dass so viel

Tageslicht wie möglich genutzt

werden kann. Dabei muss

aber ein wirksamer Sonnen-

und Blendschutz eingeplant

werden. Die Mindestbeleuchtungsstärken

am Arbeitsplatz

werden von der DIN 5035, Teil

2, und den entsprechenden

Arbeitsstättenrichtlinien festgelegt.

Passivrauchen schadet

Das Wohlbefinden am Arbeitsplatz

hängt stark von der Qua-

Durchforsten Sie Ihren

Büro-Arbeitsplatz und

suchen Sie Produkte, die

Sie durch umweltverträgliche

ersetzen können.

Achten Sie dabei vor allem

auf schädliche Inhaltsstoffe,

auf die Möglichkeit

von Refill und auf eine

lange Lebensdauer.

lität der Innenraumluft ab.

Daher unbedingt regelmässig

kurz und kräftig lüften und

die Räume nicht überheizen.

Pflanzen sorgen für eine bessere

Luftfeuchtigkeit und dienen

als Schadstoffsammler.

Rauchverbote in Büroräumen

sind heute glücklicherweise

die Norm. Auch Personalrestaurants,

Sitzungszimmer und

Pausenräume sollten rauchfrei

sein. Damit nicht die Toiletten

zu Raucherräumen verkommen,

sollten Raucherzonen klar definiert

und kommuniziert werden.

Nachhaltig Einkaufen

Ein wichtiges Kriterium beim

Büromaterial ist die Langlebigkeit.

Produkte aus Holz oder

Metall sind meist umweltverträglicher

als Kunststoffware

und halten länger. Kauft man

trotzdem Kunststoff, sollte

man PVC vermeiden, denn

dessen Herstellung und Entsorgung

ist nicht umweltverträglich.

Ökologie

Verbundmaterialien sollten

sich vor der Entsorgung ohne

grösseren Aufwand trennen

lassen, damit etwa Metall ins

Recycling gegeben werden

kann. Defekte Ordner kann

man zerlegen und Metall sowie

Karton getrennt verwerten.

Allerdings nur, wenn der Karton

nicht plastifiziert ist.

Besser als Einwegprodukte aus

Plastik sind Füllfedern oder

Kugelschreiber aus Metall und

Bleistifte mit auswechselbarer

Mine. Filzstifte und Textmarker

gibt es mit Nachfülltusche.

Braucht man Kleinmaterial

mehrmals, spart das nicht nur

beim Einkauf Geld, sondern

schont auch die Umwelt: Zum

einen muss das Produkt nicht

hergestellt werden, zum andern

dauert es länger, bis es

zu Abfall wird. Gebrauchte

Ordner und Archivschachteln

lassen sich mit neuen Rückenschildern

ein zweites Mal

verwenden. Beim Brennen von

CDs sollten die Einstellungen

so programmiert werden, dass

mehrere Brennvorgänge möglich

sind.

Verpackungsmaterial, Sichtmäppchen,

Ordner und anderes

Verbrauchsmaterial schliesslich

zentral lagern, sodass alle

Mitarbeitenden Zugriff darauf

haben, wenn sie es benötigen.

17


Ökologie

Computer clever nutzen

Computer sind zentral für die

Büroarbeit. PC-Arbeit kann

aber für den menschlichen

Körper auch Belastungen verursachen.

Sehr häufig treten

Schmerzen aufgrund von Haltungsschäden

auf. Weit verbreitet

sind auch Kopfschmerzen

und Augenleiden, die

durch übermässige oder ergonomisch

falsche Bildschirmarbeit

entstehen.

Vorbeugung

Bildschirme müssen so platziert

werden, dass weder Fenster

noch Lampen reflektieren.

Diese Reflexionen belasten die

Augen zusätzlich.

Gute Büromöbel sollen die Bewegungsabläufe

der Mitarbeitenden

unterstützen. Arbeitsplätze

müssen ergonomisch

eingerichtet sein. Besonders

wichtig ist, während der Bildschirmarbeit

Pausen einzuschalten

und die Augen in die

Ferne schweifen zu lassen. Die

Unterbrüche sollten mindestens

zehn Minuten pro Stunde

dauern. Während diesen Pausen

können bequem andere

Arbeiten ausgeführt werden:

Telefonate führen, Akten ablegen

oder kopieren. Eine clevere

Organisation des Arbeitsplatzes

hilft, sich regelmässig zu

bewegen indem beispiels-

18

Weitere Tipps:

l Handgelenke im Verhältnis zum Unterarm gerade halten

l Maus mit aufgelegtem Unterarm halten

l aufrecht sitzen an der Stuhllehne

l Füße flach auf den Boden stellen

l Bildschirm sollte gerade vor dem Oberkörper stehen, nicht

seitlich

l optimaler Bildschirmabstand von 30 bis 40 Zentimetern

einhalten

l nicht lange in derselben Stellung sitzen, sondern dyna-

misch arbeiten

l ständig gleiche Handbewegungen vermeiden, stattdessen

öfter zwischen Maus- und Tastaturbedienung wechseln.

l sich über technische Hilfsmittel wie Handauflagen bei der

Tastatur wie Mousetrapper informieren

weise Drucker, Korb für ausgehende

Post und Archiv nicht in

Reichweite des Arbeitsplatzes

stehen.

FUPS Förderverein für umweltverträgliche Papiere und Büroökologie


Datenschutz am Schreibtisch: Stilvoll und besonders sicher!

Dieser Schreibtisch-Aktenvernichter hat alles, was Sie von einem Shredder „Made by IDEAL in Germany“ erwarten dürfen: Ein büroklammernfestes

Schneidwerk mit Lifetime-Garantie auf die Messerwellen, hohen Bedienkomfort durch EASY_SWITCH, optimale Sicherheit

durch das Safety Protection System (SPS) mit der elektronisch kontrollierten Sicherheitsklappe. Alle IDEAL-Aktenvernichter werden

nachhaltig produziert mit zertifiziertem Qualitäts- und Umwelt-Management-System. Besuchen Sie uns im Internet unter www.ideal.de.


20

Ökologie

Kann Papier nachhaltig sein?

Wie nachhaltig ist Papier? Drei Mythen und ihr Wahrheitsgehalt

Nachhaltigkeit im Büro wird

sowohl von Unternehmen

als auch von Angestellten

immer stärker nachgefragt.

Doch gerade beim Thema Papier

glauben viele Verbraucher,

dass sich Nachhaltigkeit und

Papier gegenseitig ausschließen.

Dass das nicht der Fall

ist, zeigt International Paper.

Das Unternehmen hat in „Das

kleine grüne Buch“ die wichtigsten

Fakten rund um das

Thema Nachhaltigkeit in der

Papier- und papierbasierten

Verpackungsindustrie zusammengestellt

und räumt mit einigen

Missverständnissen auf.

Die wichtigsten hier zusammengefasst:

Mythos Nr. 1:

Der Verbrauch von Papier

und Verpackungen aus

Papier zerstört Wälder

Auch wenn es auf den ersten

Blick seltsam klingt, Fakt ist:

Papier schafft Bäume. So werden

in Nutzwäldern für jeden

gefällten Baum drei bis vier

neue Bäume gepflanzt. In den

Industrienationen gibt es heute

schätzungsweise 25 Prozent

mehr Bäume als 1901. In Europa

wachsen die Wälder jährlich

um ein Gebiet, das 1,5 Millionen

Fußballfeldern entspricht.

Mythos Nr. 2:

Junge Bäume sind die

besten CO2-Senker

Junge Bäume absorbieren CO2

aus der Atmosphäre viel wirksamer

als alte Bäume. Auch

verrotten Bäume mit zunehmendem

Alter, was zusätzlich

CO2 und andere Treibhausgase

freisetzt. Zur Maximierung

der CO2-Speicherung sind also

junge, gesunde Wälder besser.

Voraussetzung ist aber, dass

für einen alten Baum mehrere

neue nachgepflanzt werden,

wie es in Wirtschaftswäldern

üblich ist.


Mythos Nr. 3:

Die Herstellung von Papier

verbraucht zu viel Energie

Die Papierindustrie ist der größte

Verbraucher und Erzeuger erneuerbarer

Bioenergie in Europa

und verbraucht im Vergleich zu

anderen verarbeitenden Industrien

die geringste Menge an

fossilen Brennstoffen. Hinzu

kommt, dass sie in Europa der

einzige bedeutende Industriezweig

ist, der seine Emissionen

im Rahmen des EU-Emissionshandels

verringern konnte.

Tipp für Unternehmen und Verbraucher:

Papier aus nachhaltiger

Forstwirtschaft ist entsprechend

zertifiziert, beispielsweise

mit der EU-Blume, PEFC, FSC

oder dem EU-Ecolabel. Auch

viele Papierhersteller und die

Wälder, aus denen sie ihr Holz

beziehen, sind mit Umweltzertifizierungen

ausgezeichnet. Die

PEFC- und die FSC-Zertifizierung

garantieren beispielsweise, dass

die Wälder, aus denen das Holz

bezogen wird, den ökologischen

und sozialen Standards der

nachhaltigen Waldbewirtschaftung

entspricht. Hinzu kommt:

Der Produktionsprozess des verwendeten

Holzes kann in allen

Stufen bis zu seinem Ursprung

zurückverfolgt werden.„Das

kleine grüne Buch“ gibt es online

unter:

internationalpaper.com/

Apps/GreenBook/DE/

index.html

DURABLE EMPFIEHLT:

STRUKTUR

SCHAFFEN

„Das A und O der Projektarbeit:

Bloß nicht den Überblick verlieren! Bei

DURABLE bin ich verantwortlich für die Entwicklung

neuer Sortimente.

Um bei den vielen verschiedenen Ideen

strukturiert zu bleiben, nutze ich unsere

Offi ce Coach Produkte. Für jede Phase des

Projekts gibt es die richtige Mappe: Erste

Ideen lassen sich ideal in der Sammelbox

zusammentragen.

Nicht jede Idee wird realisiert, aber wenn

sie umgesetzt wird, hilft mir die praktische

Ordnungsmappe, die Übersicht über die

einzelnen Projektschritte zu behalten.“

Klaus Jäger ist Projektleiter Entwicklung bei DURABLE.

Mit den Offi ce Coach Produkten bringt er Struktur in

seine Projektarbeit.

Profi tieren Sie vom Experten.

Wie Sie in Ihrem Unternehmen

Struktur schaffen, erfahren Sie unter

www.durable-offi cecoach.com

DURABLE · HUNKE & JOCHHEIM GMBH & CO. KG · WWW.DURABLE.DE


22

Ökologie

Warum ist der Papierkorb rund?

Steht an Ihrem Schreibtisch auch ein Papierkorb? In der klassisch runden Form, in

den man so herrlich zerknülltes Papier werfen kann?

Der runde „Papierkorb“ ist

die weitverbreitete Form

des Altpapiersammelbehältnisses

in den Büros. Im Widerspruch

dazu steht jedoch die

Form, in der Papier üblicherweise

vorkommt: rechteckig

und flach. Zum Aufnehmen

von Altpapier, ob plan oder

zerknüllt, ist ein runder Papierkorb

eigentlich denkbar

ungeeignet, denn im Nu ist der

Behälter er voll.

Probieren Sie es doch einmal

mit einem papierkonformen

Behältnis: Eine rechteckige

Form (empfohlene Größe: unbedingt

deutlich größer als A4,

um auch Überformate und Umschläge/Zeitungen

aufnehmen

zu können) nimmt Ihr Altpa-

pier (bitte unzerknüllt!) plan

und stapelweise auf.

Effekt: Ihr Papierkorb wird

nicht so schnell voll. Folglich

muss er nicht mehr so häufig

geleert werden, sondern erst,

wenn er sich seiner Aufnahmekapazität

sichtbar nähert.

Haben Sie einen externen Reinigungsdienst

beauftragt, sinken

die Leerungsintervalle und

damit dessen Aufwand und Sie

können Kosten sparen!

Außerdem ist die Freude groß,

wenn eine einst unbedacht

weggeworfene Aktennotiz

nach zehn Tagen doch noch

unversehrt aus dem Altpapier

herausgezogen werden kann!

Hilfreich ist es, wenn der Papierkorb

zwei Tragegriffe hat,

denn das erleichtert Transport

und Leerung. Bestens geeignet

sind handelsübliche Kunststoffkisten

mit Tragegriffen,

die es in allen möglichen Größen,

Höhen und Farben gibt.

Aber auch ein entsprechend dimensionierter

Karton aus starker

Wellpappe ist geeignet und


Ein normaler, runder Papierkorb

und ein Papierbehältnis rechteckig.

Es gibt auch die Variante

mit Tragegriffen (Alle Abbildungen

Firma Durable).

hält bei sorgsamem Umgang

viele Jahre. Doch aufgepasst:

Vorher dem Reinigungsdienst

Bescheid sagen, damit der Behälter

nicht aus Unwissenheit

gleich mitentsorgt wird!

Ein größeres Unternehmen

hat einmal den eigens dafür

hergestellten Papierabfall-

Karton sogar mit Hinweisen

zur Abfallgetrenntsammlung

bedruckt und somit gleichzeitig

auch noch als Kommunikationsmittel

doppelt genutzt.

Im übrigen fanden die Kartons

auch am Tag der offenen Tür

reißenden Absatz bei den Besuchern.

Ökologie

Umweltschutz

von seiner schönsten Seite

Bong präsentiert beECO das neue Produkthighlight

für die hochwertige Korrespondenz.

Als Erster überhaupt unter den Briefumschlägen

und Versandtaschen vereint beECO

die Zertifi zierungen FSC ® , Blauer Engel,

Paper-by-Nature sowie die Herstellung

aus CO2-neutralem Papier.

Weitere Informationen fi nden Sie unter www.bong.de/beECO

Aber auch unbedruckte Kartons

lassen sich verschönern: Malaktionen

z.B. der Auszubildenden

oder der Mitarbeiterkinder

machen aus jedem schnöden

Abfallbehältnis ein besonderes

Unikat. Schöner kann Papierentsorgung

nicht sein!.

Übrigens: In den „Papierkorb“

gehört natürlich wirklich nur

Papier und Pappe - für den

Restmüll können Sie getrost

weiterhin einen runden „Mülleimer“

verwenden.

www.buero-und-umwelt.de

beECO


Sicherheit

Die Anklage lautet: Datenmissbrauch

„Krankenakten beim Altpapier gelandet“, „Anwaltsunterlagen im Hausmüll“,

„Bewerbungsunterlagen landen als Dünger auf dem Acker“ Schlagzeilen wie

diese sind keine Seltenheit und können jeden treffen! Lücken im Datenschutz

tauchen tagtäglich sowie überall auf und Datenschutzpannen sind damit vorprogrammiert.

Solch prekären Situationen kann nur durch den Einsatz von Aktenvernichtern

begegnet werden.

Der verantwortungsvolle

Umgang mit den Daten

von Mandanten, Klienten und

eigenen Angestellten sollte

für jeden Juristen eine Selbstverständlichkeit

sein. Dass

mit solchen sensiblen Daten

nicht überall datenschutzgerecht

umgegangen wird, belegen

immer wieder brisante

Datenskandale. Schlagzeilen

wie „Anwaltsunterlagen im

Hausmüll“, „Gerichtsakten im

öffentlichen Papiercontainer“

oder „Mandantenakten beim

Altpapier gefunden“ beweisen,

dass auch bei dieser Berufsgruppe

mitunter massive

Lücken im Datenschutz bestehen.

Rechtsanwalt Hans-Ulrich

Strähler erläutert die Bedeutung

von Aktenvernichtern für

den Advokaten.

Rechtsanwalt Hans-Ulrich

Strähler unterhält eine Anwaltskanzlei

in Albstadt. Der

Schwerpunkt seiner juristischen

Tätigkeit liegt in der

Beratung und Prozessvertretung

gewerblicher und privater

Mandanten im Bereich des

24

Rechtsanwalt Hans-Ulrich Strähler in seiner Anwaltskanzlei.

Steuer-, Erb- und Vertragsrechts.

Tagtäglich gehen große

Mengen an Papieren und Dokumenten

über den Schreibtisch

von Rechtsanwalt Hans-Ulrich

Strähler und seiner Mitarbeiter,

die absolut vertrauliche

Daten sowie personenbezo-


gene Informationen enthalten.

In den falschen Händen

können diese großen Schaden

anrichten. Ausgediente Datenträger

dürfen deshalb in keiner

Anwaltskanzlei oder Justizbehörde

achtlos im indiskreten

Papierkorb landen, da diese

Form der Entsorgung zu viele

Risiken für unerwünschte Öffentlichkeit

birgt und sich kein

Jurist einen Datenskandal leisten

kann.

Hans-Ulrich Strähler: „Die in

unserer Kanzlei anfallenden

Dokumente und Unterlagen

enthalten zum einen unsere

eigenen Kanzleidaten, zu denen

beispielsweise Bankdaten,

Kontoauszüge, Personaldaten

unserer Mitarbeiter, Abrechnungen,

Steuerdaten, Rechnungen

und Belege zählen. Der

zweite Bereich betrifft unsere

Mandanten sowie deren persönliche

Daten und personenbezogene

Informationen. Hier

sind im Grunde alle Angaben

streng vertraulich, beispielsweise

Familieninterna, Kontodaten,

Unternehmensdaten

wie Bilanzen, Personaldaten,

Kunden- und Lieferantendaten,

Steuer- und Vertragsunterlagen

aller Art, Marken- oder

Patentanmeldungen und viele

andere Dokumente.“

Die Vertraulichkeit der Anwalts-

und Justizkorrespondenz

ist in Gefahr, wenn

Unterlagen und Dokumente

unachtsam im Papierkorb landen.

Hochsensibles wird am

Ende der Informationskette

zu brisantem Datenmüll im

indiskreten Papierkorb. Doch

wo deren Inhalt schlussendlich

landet, kann in vielen Fällen

niemand mit Bestimmtheit

sagen. Das Entsorgungsproblem

an Dienstleister weiter zu

delegieren ist mit vielen Risiken

behaftet. Sammelstellen,

lange Transportwege, schlecht

bezahltes Personal und frei herumflatterndes

Schriftgut von

den Aktenbergen in unkontrollierbaren

Recyclinghallen

lassen mit Sicherheit jedem

Datenschutzbeauftragten die

Haare zu Berge stehen.

Die kleinen nützlichen

Helfer für jedes Büro

Sicherheit

Laut Gesetz ist derjenige, der

eine Information erfasst, während

des gesamten Lebenszyklus

der Daten für deren Schutz

verantwortlich. Die Gewährleistung,

dass vertrauliche Informationen

und Daten von Mandanten

nicht in falsche Hände

gelangen, muss deshalb für

jeden Juristen eine Selbstverständlichkeit

sein. Keine Berufsgruppe

weiß besser, „dass

der Einzelne davor zu schützen

ist, dass er durch den Umgang

mit seinen personenbezogenen

Daten in seinen Persönlichkeitsrechten

beeinträchtigt

wird“ (§ 1, Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes).„Zusätzlich

zu den Normen innerhalb

des Datenschutzgesetzes

sind wir Rechtsanwälte auch

gesetzlich zur Verschwiegenheit

verpflichtet, die sich auf

alles bezieht, was in Ausübung

des Rechtsanwaltsberufes bekannt

geworden ist. Dabei gibt

es eine ganze Reihe von berufsspezifischen

Normen, wie

beispielsweise die §§ 43, 43a,

113 BRAO; § 2 BORA; § 203

StGB“ so Hans-Ulrich Strähler.

Für alles

was nicht

gelocht werden

darf oder kann

www.veloflex.de


Sicherheit

Anwalt Hans-Ulrich Strähler

Aktenvernichter sind hier die

Lösung, um die Vertraulichkeit

im Umgang mit den Daten

von Mandanten, Klienten oder

auch der eigenen Mitarbeiter

zu garantieren, die besonders

von Juristen erwartet wird. Um

Datenschutzpannen wirksam

vorzubeugen, bedarf es eines

lückenlosen Organisationssystems,

in das sämtliche Bereiche

von juristischen Institutionen

mit einbezogen werden. Dabei

genügt nicht nur ein einzelner

Aktenvernichter, sondern es

bedarf der Kombination mehrerer

Geräte sowohl zentral als

auch dezentral platziert um

lange Wege zu vermeiden und

damit eine optimale Datensicherheit

zu gewährleisten. Bei

der Auswahl spielt vor allem

die Art und Menge des Schriftgutanfalls,

der Einsatz- und

Platzierungsort, die zu bewältigende

Blattleistung sowie

die höhere Sicherheitsstufe der

Geräte aufgrund der sensiblen

Daten die ausschlaggebende

Rolle.

26

Hans-Ulrich Strähler: „Die

Wahrung von Mandanten-Geheimnissen

bildet die Grundlage

für eine vertrauensvolle

Beziehung zwischen Jurist und

Mandant. Unsere Mandanten

können sicher gehen, dass das

Thema Datenschutz in unserer

Kanzlei sehr ernst genommen

wird und für sämtliche persönlichen

Daten sowie die für die

Vertretung notwendigen Informationen

des Mandanten gilt.“

Aufgrund der regelmäßig anfallenden,

vertraulichen Informationen

im Anwalts-/Juristenbüro

ist es erforderlich,

dass bereits Einzelarbeitsplätze

oder kleinere Gruppenbüros

mit dezentralen Schreibtischgeräten

ausgestattet werden.

Empfehlenswert ist hierfür beispielsweise

der Büro-Shredder

Ideal 2404 mit Schneidwerken

für die Sicherheitsstufen 3 und

4, die für die Vernichtung von

vertraulichem oder geheim zu

haltendem Schriftgut ideal geeignet

sind. Dieser Business

Shredder überzeugt durch eine

sehr komfortable Ausstattung,

umfassenden Bedienkomfort,

eine hohe Blattleistung sowie

eine hohe Bediensicherheit

aufgrund des SPS-Sicherheitspaketes.

Als gemeinschaftliche Datenschutz-Lösung

für Gruppenbüros

in größeren Kanzleien oder

für die zentrale Platzierung

in der Justizbehörde bietet

sich der Büro-Aktenvernichter

IDEAL 2604 mit seiner beachtlichen

Schnittleistung von

bis zu 32 Blatt an. Er vereint

aktuellste Anforderungen und

Trends im Hinblick auf Sicherheit,

Design, Funktion, Langlebigkeit

und Qualität. Mit ECC

(Electronic Capacity Control),

einer elektronischen Anzeige

der Kapazitätsauslastung, ist

ein kontinuierliches Arbeiten

mit entsprechenden Leistungsreserven

auch im Dauerbetrieb

möglich. Ein hohes Auffangvolumen

von 100 Litern garantiert

lange Leerungsintervalle.

„Der Aktenvernichter spielt im

Anwaltsbüro eine sehr wichtige

Rolle und ist aus den täglichen

Verwaltungsabläufen

in unserer Kanzlei überhaupt

nicht mehr wegzudenken. Ob

Schriftsätze, Gutachten, Entwürfe,

im Grunde die gesamte

Korrespondenz aus unserer

Kanzlei, die aufgrund von Änderungen

nicht zu den Akten

genommen werden kann, muss

geshreddert werden, da jedes

Dokument gewisse persönliche

und vertrauliche Daten enthält.

Für jeden Juristen sollte

es erklärtes Ziel sein, die ihm

anvertrauten Daten und Informationen

ideal zu schützen

und das gelingt nur, wenn diese

über einen Aktenvernichter

entsorgt werden“ sagt Hans-

Ulrich Strähler.


Schluss mit Datenmissbrauch

Experten sind sich einig:

In unserem stark wettbewerbsorientierten

Umfeld

entstehen der deutschen Wirtschaft

jährlich Milliardenverluste

durch Datenmissbrauch

und Datenverlust. Die Ursache

liegt oft in einem mangelnden

Problembewusstsein in Bezug

auf den Datenschutz bis hin

zu einer gewissen Ignoranz

gegenüber diesem Thema,

weil sich die Verantwortlichen

in einer trügerischen Sicherheit

wiegen. Daraus resultiert

eine unachtsame Entsorgung

von Daten- oder Informationsträgern.

Wenn vertrauliche

Dokumente und Unterlagen

durch Datenmissbrauch oder

Datenverlust in falsche Hände

gelangen, kann dies schwerwiegende

Folgen haben und

sogar gravierende strafrechtliche

Konsequenzen in Form

von hohen Bußgeldern bis hin

zu Freiheitsstrafen nach sich

ziehen.

Missstände im Datenschutz

und die daraus resultierenden

Probleme zeigt Krug & Priester

in einer speziellen Datenschutzbroschüre

auf. Dieses

kompakte Medium unter dem

Motto „Schluss mit Datenmissbrauch!“

informiert in neutraler

Form über Aspekte rund um

das Thema Datenschutz, bietet

wichtige Hilfestellungen bei

vielen Fragen und verweist auf

weiterführende Informationsquellen.

Die Broschüre dient

als Leitfaden, was beim Schutz

sensibler Dokumente zu beachten

ist und wie man durch den

Einsatz von Aktenvernichtern

dafür sorgt, dass Daten-

Sicherheit

missbrauch keine Chance hat.

Unter www.datenschutzbroschuere.de

kann dieses Medium

direkt heruntergeladen

oder in gedruckter Form in Balingen

angefordert werden.

www.datenschutzbroschuere.de

27


Cafés gehören zu den

beliebten Arbeitsplätzen

außerhalb des Büros.

Ergonomie

Mobiles Arbeiten Risiko für die Gesundheit

Eine unabhängige Marktforschungsstudie sensibilisiert Arbeitnehmer und -geber

für das Thema Ergonomie im heutigen Büroalltag.

Immer mehr Menschen arbeiten

am PC ob im Büro, von

galt dem Unterschied zwischen

der Belastung von so genann-

zu Hause aus, oder unterwegs. ten Arbeitsnomaden und An-

Die statische Tätigkeit und das gestellten, die permanent im

viele Sitzen führen allerdings Büro arbeiten.

bei vielen Arbeitnehmern zu

körperlichen Beschwerden. Ganze 6,5 Stunden verbrin-

Dabei reicht die Palette von gen deutsche Arbeitnehmer

Kopf- und Gelenkschmerzen durchschnittlich pro Tag am

über Verspannungen bis hin zu Computer. Die zunehmende

Sehbeschwerden. Fellowes hat Verbreitung von Notebooks

zusammen mit dem unabhän- und Tablet PCs trägt dazu bei,

gigen Marktforschungsinstitut dass mehr am Computer gear-

Dynamic Markets zum zweiten beitet wird und zwar über-

Mal untersucht, wie sich die all, wo es möglich ist, sei es

Arbeitsplatzumgebung auf die im Café, im Flugzeug oder zu

Gesundheit von Arbeitnehmern Hause. Das führt dazu, dass

auswirkt. Das besondere Au- insgesamt mehr Zeit am Rechgenmerk

der aktuellen Studie ner verbracht wird als bei der

28

Verwendung des klassischen

Desktop-PCs. Hinzu kommt

die persönliche Nutzung am

Feierabend. Die Folge: Immer

mehr Arbeitnehmer leiden unter

Beschwerden, die durch die

Arbeit am Computer verursacht

werden. Unter den Befragten

waren es 73 Prozent, die

angaben, in den letzten drei

Jahren unter Beschwerden gelitten

zu haben. Nach wie vor

die Nummer 1: Rückenschmerzen.

So klagte jeder Zweite

darüber und jeder Dritte über

Kopf- und Nackenschmerzen.

Darüber hinaus traten bei 31

Prozent verspannte Schultern,

bei 28 Prozent Augenprobleme,


und bei 15 Prozent schmerzende

Handgelenke und Arme auf.

Die Studie zeigt, dass in

Deutschland lediglich 53 Prozent

der Arbeitnehmer über

einen eigenen, persönlichen

Schreibtisch in den Geschäftsräumen

ihres Arbeitgebers verfügen.

Stattdessen arbeiten

33 Prozent hauptsächlich im

Home Office, hier gerne vom

Sofa aus und nicht am Schreibtisch.

Rund 13 Prozent sind

sogenannte Arbeitsnomaden.

Elf Prozent dieser Arbeitnehmer

verwenden einen ihnen

zugewiesenen Schreibtisch

in den Geschäftsräumen des

Unternehmens, für das sie arbeiten.

Wenn sie sich nicht im

Büro aufhalten, nutzen diesen

aber auch andere Personen.

Ein Prozent arbeitet an einem

beliebigen Schreibtisch, der in

den Geschäftsräumen des Unternehmens

gerade verfügbar

ist. Und ein weiteres Prozent

sind Arbeitsnomaden und arbeiten

in vielen unterschiedlichen

Büros des Unternehmens.

Die Untersuchungsergebnisse

zeigen, dass mobiles Arbeiten

sich über einen längeren

Zeitraum negativ auf die Gesundheit

der Arbeitnehmer

auswirkt. So entwickelten 73

Prozent der Arbeitnehmer, die

Geräte wie Tablet PCs oder

Notebooks nutzen, in den

vergangenen drei Jahren Be-

schwerden als direkte Folge

der Computerarbeit.

In Deutschland sind Unternehmen

nach dem „Gesetz zum

Schutz der Gesundheit und zur

Unfallverhütung am Arbeitsplatz“

verpflichtet, regelmäßig

Arbeitsplatzbewertungen

durchzuführen. Zwar ist die

Zahl der sich beteiligenden

Unternehmen im Vergleich zum

Vorjahr von 35 auf 45 Prozent

gestiegen, doch wurde bei lediglich

38 Prozent der Arbeitnehmer

eine Bewertung auch

durchgeführt. Hinzu kommt,

dass die wenigsten Unternehmen

ihre Angestellten mit ergonomischen

Arbeitshilfen wie

Handgelenkauflagen oder Fußstützen

ausstatten. So bringen

zwei Drittel eigene Hilfsmittel

mit. 41 Prozent der Arbeitnehmer

nutzen selbst konstruierte,

Ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz

Ergonomie

notdürftige Vorrichtungen, um

den Komfort bei der Arbeit am

Computer zu steigern.

Arbeitsnomaden haben im Vergleich

zu Arbeitnehmern den

Vorteil, dass sie sich aufgrund

ihrer Reisetätigkeit mehr bewegen

und nicht jeden Tag in

derselben Position auf demselben

Stuhl vor demselben

Rechner sitzen. Trotzdem sind

sie gefährdeter, da unterwegs

meist von nicht ergonomisch

ausgerichteten Plätzen gearbeitet

wird, beispielsweise

im Flugzeug. Auch greifen

Arbeitsnomaden seltener auf

ergonomische Arbeitshilfen

zurück. Trotzdem können auch

sie gesundheitlichen Risiken

vorbeugen. Indem sie beispielsweise

auf die richtige

Sitzhaltung achten.

www.ergo.fellowes.com

29


30

Papier

Papierkauf welches Zeichen bedeutet was

Wer beim Papierkauf umweltbewusst

sein will,

kann aus einer schier unüber-

sichtlichen Palette wählen.

Denn fast jeder Papierhersteller

setzt mittlerweile auf

Nachhaltigkeit und weist dies

mit entsprechenden Zertifizierungen

auf der

Verpackung nach. Die

Vielfalt an Siegeln

verwirrt den Käufer

häufiger mehr, als

dass sie helfen würde.

EU-Blume, PEFC,

FSC wofür steht das

eigentlich? David Fulchiron,

Strategic Marketing

Director bei International

Paper erklärt,

was die einzelnen Zeichen

bedeuten:

Die EU-Blume

Das EU-Umweltzeichen gibt

es seit knapp 20 Jahren. Es

zeichnet besonders nachhalti-

ge Produkte aus und steht für

eine geringe Umweltbelastung

während des gesamten Lebenszykluses,

also von der Herstellung

bis zur Entsorgung. Was

bedeutet das für Papier?

1. Papiere, die mit der EU-

Blume ausgezeichnet sind,

bestehen aus recycelten

oder umweltfreundlich hergestellten

Fasern.

2. Bei der Produktion wird der

Energieverbrauch so niedrig

wie möglich gehalten.

3. Der Ausstoß von Schwefel

und Treibhausgasen ist begrenzt,

so dass Gewässer

nicht verschmutzt werden.


PEFC (Programme for the

Endorsement of Forest Certification

Schemes)

PEFC ist eine unabhängige, gemeinnützige,

nicht-staatliche

Organisation. Sie fördert nachhaltige

Forstwirtschaft mittels

Zertifizierung. Diese Zertifikate

gelten fünf Jahre, Kontrollprüfungen

finden allerdings

jährlich statt. Nachhaltige

Forstwirtschaft heißt, dass beispielsweise

das Gleichgewicht

zwischen Wachstum und Ernte

bestehen bleibt. So werden für

jeden gefällten Baum drei bis

vier neue gepflanzt, die Artenvielfalt

bleibt erhalten, die

Wälder sind gesund und vital.

Papier mit dem PEFC-Zeichen

stammt immer aus Zellstoff

„FSC Trademark © 1996 Forest

Stewardship Council A.C.“

aus zertifizierten Wäldern. So

ist sichergestellt, dass das Holz

nicht aus illegalem Holzeinschlag

oder streng geschützten

Gebieten stammt.

FSC (Forest Stewardship

Council)

Ähnlich wie PEFC fördert der

FSC eine umweltfreundliche

und ökonomisch tragfähige

Bewirtschaftung von Wäldern.

Gegründet wurde die unabhängige,

gemeinnützige Nicht-

Regierungsorganisation 1993.

Heute ist der FSC in über 80

Ländern vertreten. Wer also

Papier mit dem FSC-Zeichen

kauft, kann sich sicher sein,

dass die dafür verwendeten

Rohstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten

Wäldern stammen.

Papier

Recyclingpapier: Einsatz

im Büro: Wie oft kann

Papier recycelt werden?

Jede Zellulosefaser im Ausgangspapier

kann bis zu

sechsmal wiederverwendet

werden. Danach hat sie die

verklebenden und verfilzenden

Eigenschaften verloren

und ist stark verkürzt. Da nie

das gesamte Altpapier in den

Kreislauf zurückfließt und

zudem der Konsum steigt,

werden immer wieder Neufasern

in die Produktion eingeschleust.

Diese Tatsache und

weitere sortiertechnische

Maßnahmen verhindern ein

„Downcycling”.

Kann Recyclingpapier

ohne Qualitätsverluste in

Bürogeräten eingesetzt

werden?

Die kurze Antwort lautet:

Eindeutig ja. „Qualitäts-

Kopierpapier aus Recyclingpapier

erfüllt die DIN 19309

(Eigenschaften von Kopierpapier)

sowie DIN 6738

(Altersbeständigkeit von

Papier) und kann ohne Einschränkungen

auf allen gängigen

Kopierern, Faxgeräten,

Laser- und Inkjekt-Druckern

eingesetzt werden.” (Initiative

Pro Recyclingpapier,

fachlich unterstützt vom

Umweltbundesamt).

31


Papier

In den Standardformaten sind

sie bei allen großen Herstellern

erhältlich. Sondergrößen

und formate liefern sie auf

Nachfrage. Die Produkte unterscheiden

sich bei Farben und

den Materialien (zum Beispiel

reißfeste Umschläge durch Faserverstärkung

oder besonders

widerstandsfähige Gewebe wie

Sie eignen sich besonders

für den Versand von flachen

Inhalten, Produktmustern etc.

Für Versandtaschen werden

in der Regel Papierqualitäten

eingesetzt, die einer stärke-

Die Käufer achten auch

bei der Beschaffung von

Briefumschlägen und Versandtaschen

auf die Umweltverträglichkeit

der Produkte.

Wie bei den Papierprodukten

verweisen die Zertifizierungen

32

Versenden

Briefumschläge:

Leicht und lichtundurchlässig

Tyvek). Auch bei Weiße, FläFlä- chengewicht des Papiers und

der Lichtdurchlässigkeit (Opa(Opa- zität) gibt es Unterschiede. Der

Kunde kann außerdem wählen,

ob er Umschläge mit oder ohne

Fenster benötigt und wie der

Umschlag verschlossen werden

soll (Gummierung, Selbstklebeverschluss,

Haftklebung).

Versandtaschen:

Stabil und fest verschlossen

Nachhaltigkeit:

Papier mit Zertifikat

ren Beanspruchung standhalten.

Bei den Verschlussarten

kann zwischen Selbstklebung,

Haftklebung oder Nassklebung

gewählt werden. Eine Besonderheit

ist die Verschlussart

PEFC, FSC und Blauer Engel auf

unterschiedlich strenge Kriterien

bei der Herstellung des

Papiers. Recyclingpapier ist

eine Alternative, insbesondere

wenn die Hüllen grau oder

braun sein dürfen. Schließlich

Zipp- oder Aufreißverschluss

diese Umschläge sind mit

einem werbewirksamen Aufreißer

versehen.

gibt es Anbieter, welche das

Papier direkt wiederverwenden

und beispielweise aus einseitig

bedruckten Landkarten Umschläge

fertigen.


Papier

Format Größe passender Inhalt

C6 114 x 162 mm DIN A6, d.h. DIN A4

einmal längs, einmal quer gefaltet

B6 125 x 176 mm DIN C6-Umschlag

Din lang 110 x 220 mm 1/3 DIN A4

Kuvertier 114 x 229 mm DIN A4 gefaltet oder 1/3 DIN A4

Kompakt 125 x 235 mm

Versenden

C5 162 x 229 mm DIN A5 oder DIN A4 einmal gefaltet

B5 176 x 250 mm DIN C5 Briefumschlag

C4 229 x 324 mm DIN A4

B4 250 x 352 mm DIN C4-Umschlag

E4 280 x 400 mm DIN B4

C3 324 x 458 mm DIN A3

33


Papier

Bong: Lässt die Umwelt gut aussehen

Strahlend weiß und äußerst

elegant: So präsentiert sich

der neue „beECO“-Umschlag

von Bong. Dass er zu 100 Prozent

aus Altpapier besteht,

ist ihm nicht anzumerken. Er

unterscheidet sich weder funktionell

noch optisch von herkömmlichenPremium-Briefumschlägen

aus Frischfaserpapier.

Möglich wird dies durch ein

erlesenes Recyclingpapier, das

ohne Zusatz optischer Aufheller

und ohne Chlorbleiche hergestellt

wird. Die hohe Weiße

verdankt es nur einer besonderen

Aufbereitungstechnik des

Altpapiers.

Aber „beECO“ hat noch mehr

zu bieten: Als erster Briefumschlag

überhaupt vereint er

die Zertifizierungen Blauer Engel,

FSC und Paper-by-Nature.

„beECO“ verfügt über eine biologisch

abbaubare Fensterfolie,

das Papier ist CO2-neutral,

Leime sind wasserlöslich, die

Farben wasserbasiert, in der

Produktion wird mit einem Anteil

Ökostrom gearbeitet. Bong

legt größten Wert darauf, umweltfreundliche

Materialien

einzusetzen und sparsam mit

Ressourcen umzugehen.

Die „beECO“-Briefumschläge

und -Versandtaschen bieten

Umweltschutz der Extraklas-

34

Versenden

se und sind dabei äußerst

elegant. Aufgrund des hohen

Weißegrades und des feinen

Papiers eignen sie sich hervorragend

für den Versand

von Geschäftskorrespondenz,

wichtigen Unterlagen und Dokumenten.

Die hohe Opazität

des Papiers in Kombination

mit dem grünen Innendruck

schützt wichtige Inhalte vor

neugierigen Blicken. Die starke

Hotmelt-Klebung sorgt für den

sicheren Verschluss. So schön

kann Umweltschutz sein.

www.bong.de


Gut geschützt:

Ausweise und Pässe

können mit den

Scansafe-Hüllen

nicht mehr ausgele-

sen werden.

Versenden Papier

Tyvek: Keine Chance für dreiste Datendiebe

Etiketten zur Radiofrequenz-

Identifikation (RFID) finden

sich heutzutage fast überall.

Sie kommen in persönlichen

Dokumenten wie Reisepässen,

Führerscheinen, Kreditkarten

und Kundenkarten zum Einsatz.

Automatisierte Geräte

wie Zugangskontrollen und

kontaktlose Zahlungssysteme

sind damit ausgestattet.

Auch Identitätsdiebe werden

immer zahlreicher. Aus der Entfernung,

nur mit einem einfachen

Handgerät ausgestattet,

können sie vertrauliche Daten

von RFID-Etiketten auslesen,

ohne dass der Eigentümer es

überhaupt bemerkt. Scansafe

ist das professionelle Mittel

für Finanzinstitute und andere

sicherheitsbewusste Unternehmen,

die sich in einer digitalen

Welt bewegen. Dieses Material

schützt persönliche und geschäftliche

Daten, indem es 99

Prozent der Radiofrequenzwellen

abblockt.

Die sehr gut schützende, dreilagige

Materialverbindung ist

eine Entwicklung der Bong-

Gruppe. Die äußere Lage aus

robustem, aber gleichzeitig

weichem „DuPont Tyvek“ ist

reißfest, berstfest und wasserabweisend.

Die innere Lage

besteht aus Papier. Dazwischen

liegt eine acht Mikrometer

starke Aluminiumfolie.

Um sicherzustellen, dass

hochsensible Inhalte wie Versicherungskarten

oder Reisepässe

auf dem Postweg nicht

ausgelesen werden können,

bietet das Verschicken in

Scansafe-Umschlägen besonderen

Schutz. Beim Empfänger

schließlich angekommen, ist

die Verwahrung von Karten und

Ausweisen in Scansafe-Schutzhüllen

am sichersten.

Ämter, Banken und Versicherungen,

die mit jedem neuen

Ausweis oder jeder neuen Karte

gleichzeitig eine Schutzhülle

aushändigen, treten dem

Datendiebstahl besonders

effektiv entgegen. Scansafe

ist erhältlich als Versandhülle

sowie als Schutzhülle im

Kreditkarten- und Reisepass-

Format. Darüber hinaus gibt es

sie auch als Sonderanfertigung

in jedem anderen Format. Alle

Produkte sind ganz individuell

mit Firmenlogo und Werbebotschaft

bedruckbar.

www.bong.de/tyvek

35


36

Papier

Navigator: Unverwechselbar und umweltfreundlich

Bei Navigator steht die hohe

Qualität des Büropapiers

im Mittelpunkt. Das Unternehmen

möchte durch einmalige

Funktionsmerkmale überzeugen.

Dazu gehören Laufeigenschaften

auf allen Bürogeräten

und hervorragende Druckquali-

Umweltschutz wird bei Navigator

groß geschrieben.

tät auf Laser- und Tintenstrahldruckern.

Zudem garantiert der

Hersteller eine problemlose

Verwendung zu 99,99 Prozent

ohne Papierstau. Auf Grund

des breiten Produktsortiments

von 75 g/qm bis 160 g/qm

werden einzigartige Lösungen

für alle Büroanwendungen und

Dokumente geboten.

Neben der FSC Zertifizierung

auf Grund des Einsatzes von

Holz aus zertifizierten und

verantwortungsvoll bewirtschafteten

Wäldern, erfüllt

der Konzern die strengen Anforderungen

des EU-Umweltzeichens.

Diese Auszeichnung

(EU-Blume) erstreckt sich auf

den gesamten Lebenszyklus

von Papier. Sie gewährleistet,

dass die Produkte strenge

Umweltkriterien hinsichtlich

Energieverbrauch, Chemika-

lieneinsatz, Luftemissionen,

Abwasserbelastung und Abfallmanagement

berücksichtigen.

Damit sind die wesentlichen

Kriterien für die Herstellung

eines umweltfreundlichen Papiers

erfüllt.

www.navigator-paper.com

Navigator bietet beste Laufeigen-

schaften auf allen Bürogeräten.


HSM: Aktenvernichter trumpft

mit neuen Features auf

Der badische Hersteller

von Aktenvernichtern und

Schneidemaschinen, HSM,

steht schon immer für Qualität

„Made in Germany“. Zeitgemäß

wurden neue Aktenvernichter

für das heutige Büro entwickelt

sowie bestehende Modelle mit

neuen Funktionen ausgestattet

und den Bedürfnissen der

Anwender angepasst, dies alles

basierend auf der technischen

Erfahrung des renommierten

Herstellers.

Beim „Securio P44“ handelt

es sich um das größte und

leistungsstärkste Modell der

„Securio“-Linie. Mit einem

Auffangvolumen von 205 Litern

und einer sehr starken

Schnittleistung von bis zu 78

Blatt kann man den „Securio

P44“ als stärkstes Modell

im Wechselstrom-Bereich bezeichnen.

Das Gerät ist mit

den bekannten Features, wie

dem klappbaren Sicherheitselement

mit Berührungsschutz

und integrierter Serviceklappe,

einem automatischen Öler für

das Schneidwerk in den Partikelschnitt-Versionen

sowie

einem optional erhältlichem

separatem Schneidwerk zur

Vernichtung von CDs, Kredit-

und Kundenkarten plus Auffangbehälter

zur sortenreinen

Trennung des geschredderten

Der „Securio P44“ vervollständigt die „Securio“-Linie im Professional-

Bereich mit neuen Funktionen.

Materials, ausgestattet. Ein

neues Feature ist die Paper-

Control-Funktion, eine sogenannte

Papierdicken-Messung,

die dem Benutzer die Möglichkeit

gibt, einen Stapel Papier

vor dem Vernichten zu prüfen,

ob dieser in einem Arbeitsgang

vernichtet werden kann. Eine

LED-Leuchte am Multifunktionsknopf

signalisiert in den

Farben Rot, Gelb und Grün,

ob der Papierstapel dem Gerät

zugeführt werden kann oder

ob der Stapel verringert werden

muss. Führt der Benutzer

trotzdem einen Papierstapel

ein, der über der Schnittleistung

des Gerätes liegt, wird

dies durch das rote Aufleuchten

der LED-Leuchte signalisiert.

Liegt die Papiermenge im

oberen Leistungsbereich des

Aktenvernichters, leuchtet die

Büromaschinen

LED-Leuchte gelb auf, der Papierstapel

kann nun vernichtet

werden, es ist jedoch ratsam,

den Stapel zu verringern, um

einen Papierstau komplett zu

vermeiden. Leuchtet die LED

grün auf, kann der Papierstapel

bedenkenlos vernichtet

werden.

www.hsm.eu

37


Büromaschinen

EBA: First Class Security seit 90 Jahren

Seit 1922 stehen Produkte

aus dem Hause EBA Krug

& Priester für Nachhaltigkeit,

Präzision, Design und Qualität

„Made in Germany“. EBA hat

weltweit die ersten serienmäßig

produzierten Aktenvernichter

am Markt eingeführt

und gilt als Pionier in diesem

Produktsegment. Neunzig Jahre

erfolgreiche Marktpräsenz

werden mit dem Jubiläumsmodell

EBA 1324 C-90 gefeiert.

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens

der Marke EBA bringen

die Balinger einen besonders

populären Schreibtisch-Aktenvernichter

als Sondermodell

auf den Markt, das im Jubiläumsjahr

zu einem attraktiven

Jubiläumspreis angeboten

wird. Dieses hochwertige Arbeitsplatzgerät

in elegantem

anthrazitgrau uni mit der Bezeichnung

EBA 1324 C-90 gewährt

Datenschutz direkt am

Schreibtisch.

Durch ein unverwüstliches

Das Jubiläumsmodell EBA 1324 C-90

Schneidwerk mit 4 x 40 mm

Partikelschnitt werden die Wie alle Modelle für den Bü- Entnahme zum Entleeren. Auf

Anforderungen gemäß der Sirobereich ist dieser Jubilä- Einweg-Plastiksäcke kann der

cherheitsstufe 3 für vertrauums-Shredder EBA 1324 C-90 Anwender auf Wunsch verzichliches

Schriftgut abgedeckt. mit einem umweltfreundliten, was zu der nachhaltigen

Auf die büroklammernfesten chen Schnittgutbehälter aus Ausrichtung der Balinger mit

Schneidwalzen aus gehärtetem schlagfestem Polypropylen der Zertifizierung gemäß dem

Spezialstahl, den am meisten ausgestattet. Die Elektronik Umweltmanagement-System

beanspruchten Teilen eines erkennt, wenn der praktische DIN EN ISO 14001:2009 passt.

Aktenvernichters, wird eine Schnittgutbehälter voll ist und www.eba.de

Lifetime-Garantie gewährt.

38

ermöglicht damit eine saubere


Sorgt für stets frische und saubere Luft:

Der Plasma True Luftreiniger. Weitere

Informationen liefert der QR-Code.

Die Luft in Innenräumen ist

häufig stärker mit Allergenen

belastet als die Außenluft.

Die meisten Menschen verbringen

jedoch 90 Prozent ihrer

Zeit in geschlossenen Räumen.

Allergien und schlechte

Raumluft kosten Unternehmen

Zeit und Geld verbesserte

Raumluft hingegen steigert

das Wohlbefinden und die Produktivität

der Mitarbeiter. Bei

der Auswahl eines geeigneten

Luftreinigers sollte man auf die

verwendete Reinigungstechnologie

achten, die empfohlene

Raumgröße und die besonderen

Gerätemerkmale. Die Fellowes

Plasma True Luftreiniger

arbeiten beispielsweise mit einem

vierstufigen System. Hier

handelt es sich um eine Kombination

aus effektivsten Filter-

und Reinigungssystemen.

So werden 99,97 Prozent aller

luftübertragenen Schadstoffe

inklusive winziger Partikel bis

0,3 Mikron entfernt.

Besonders effektiv arbeiten

Luftreiniger mit Hepa- und

Aktivkohlefilter so auch die

PlasmaTrue Luftreiniger von

Fellowes, die zusätzlich auf ein

Vier-Stufen-System setzen:

Stufe 1 „Kohlefilter“: Der Kohlefilter

entfernt Gerüche und

chemische Dämpfe und filtert

großen Schwebstaub.

Stufe 2 „Sanitized Schicht“:

Die Sanitized Schicht reduziert

effektiv die Entwicklung von

Bakterien, Pilzen und Staubmilben

auf dem Kohlefilter.

Stufe 3 „True Hepa Filter“:

Der True Hepa Filter filtert

99,97 Prozent aller Partikel

und Verunreinigungen bis zu

0,3 Mikron heraus, inklusive

Schimmelpilze, Keime, Viren,

Pollen, chemische Dämpfe,

Staubmilben, luftübertragene

Mikroben, Allergene und Zigarettenrauch.

Büromaschinen

Fellowes: Eine gesunde Lösung

Stufe 4 „PlasmaTrue-Technologie“:

Die PlasmaTrue-Technologie

entfernt luftübertragende

Schadstoffe auf Molekularebene

und neutralisiert Viren und

Keime in der Luft.

Neben der Vier-Stufen-Technologie

haben die PlasmaTrue

Luftreiniger einen Automodus

mit eingebauten Sensoren, die

die Qualität der Luft überprüfen

und automatisch die Geschwindigkeit

des Ventilators

anpassen. Hinzu kommt, dass

die Geräte sehr leicht und intuitiv

zu bedienen sind: Das

Display gibt die Geräteleistung

an, die Filterwechselanzeige

signalisiert, wann der Kohle-

beziehungsweise der True

Hepa-Filter gewechselt werden

muss. Darüber hinaus sind die

Luftreiniger energieeffizient

und verbrauchen nur sechs

Watt in der niedrigsten Ventilatoreinstellung.

www.fellowes.com

39


Drucker Supplies

Jet Tec: Im Auftrag der Umwelt

Jährlich enden über 45 Millionen

Druckerpatronen auf

deutschen Deponien. Weltweit

sind das aktuell 500 Millionen

Laser Tonerkartuschen und 1,8

Milliarden Tintenpatronen. Die

in diesen Produkten enthaltenen

Kunststoffe und Metalle

belasten die Umwelt und brauchen

Jahrtausende, um sich zu

zersetzen.

Recycling hilft, genau das zu

verhindern. Wiederverwerten,

was normal als Abfall entsorgt

wird, schützt nicht nur die

Umwelt, sondern verlangsamt

auch den Verbrauch der Weltressourcen.

Jet Tec, einer der führenden

Hersteller von kompatiblen

und wiederaufbereiteten Tintenpatronen

und Tonerkartuschen

Europas, gewährleistet

mit seinen Recyclingprozessen,

dass jede aufbereitete

Patrone, mit der maximalen

Füllmenge der Qualitätstinte

befüllt wird.

In vielen Fällen ist es möglich,

wiederaufbereitete Tintenpatronen

mit zusätzlichen Tintenmengen

im Vergleich zum

Original zu befüllen. Davon

profitiert sowohl der Verbraucher

als auch die Umwelt: Die

Patrone ist nicht nur recycelt,

sondern druckt länger als die

Standardversion.

40

Jet Tec recycelt gemeinsam mit der Schwesterfirma The Recycling Factory

(TRF) eine große Menge an Patronen.

Alle von Jet Tec wiederaufbereiteten

Patronen werden mit

Hilfe des Recyclingprogramms

gesammelt und, um sie auf

Funktionstüchtigkeit zu prüfen,

strengen Eingangskontrollen

unterzogen.

Die speziell dafür formulierten

Reinigungsmittel ermöglichen

es, alle Tintenreste ordnungsgemäß

zu entfernen. Nach dem

Füllungsprozess werden die Patronen

intensiv getestet und

anschließend verpackt.

Eine nachhaltige Produktion

ist nur durch effiziente Sammlungsprogramme

möglich.

Durch die intensive Zusam-

menarbeit mit The Recycling

Factory (TRF), der Schwesterfirma

von Jet Tec, kann der

Hersteller eine große Menge

an Patronen recyceln. Das Unternehmen

hat sich zum Ziel

gesetzt, langfristig möglichst

keinen Abfall mehr zu produzieren.

Die Jet Tec Blisterverpackungen

bestehen aus bis zu 80

Prozent recyceltem Kunststoff.

Durch einen Informationsdruck

direkt auf die Patronen wurden

Beilegzettel eingespart, und

somit weiterer Verpackungsabfall

reduziert.

www.jettec.de


Xavax: Neue Stromsparhilfen

Im Haushalt und im Büro

gibt es viele verdeckte

Energieverschwender. Das

„Xavax Green Eco“-Sortiment

ermöglicht konsequentes Sparen.

Überall gibt es viele verdeckte

Energieverschwender.

Der unnötig hohe Verbrauch

summiert sich übers Jahr gesehen

zu einem ganz beträchtlichen

Wert, der sich natürlich

auch in der Nebenkostenabrechnung

niederschlägt.

Es ist gar nicht schwer, diese

Energieverschwender in einem

Büro zu entlarven. Ein-

mal aufgedeckt, lässt sich der

überhöhte Stromverbrauch

erheblich reduzieren. Ob der

Einsatz einer Energiesparlampe

oder einer abschaltbaren

Steckdosenleiste, der Aufwand

ist gering.

Etwa zehn Prozent des gesamten

Stromverbrauchs entfallen

auf den Standby-Verbrauch von

Elektrogeräten wie PC, Drucker

oder Kaffeemaschine. Abhilfe

bieten hier beispielsweise

vor allem im Büro abschaltbare

Steckerleisten und

Master-Slave-Steckdosen. Ver-

Facility Management

altete Glühlampen sollten im

Idealfall überall ausgewechselt

werden. Mit Energiesparlampen

und vor allem LED-Lampen

lassen sich nämlich bis zu 82

Prozent Energie einsparen.

Im Xavax GreenEco-Sortiment

finden sich beispielsweise

Steckdosenleisten und -adapter,

die über einen Fußschalter

an- und ausgeschaltet werden,

sowie eine digitale Wochenzeitschaltuhr.

Hier fließt nur

Strom, wenn er auch wirklich

gebraucht wird. Das ist speziell

am Arbeitsplatz praktisch,

weil PC, Drucker und Co so nur

noch zu den Bürozeiten angeschaltet

werden. Auch der

noch immer Strom verschwendende

Standby-Modus wird

vermieden. Ebenfalls zukunftsweisend

sind energiesparende

Lampen und das natürlich

nicht nur fürs Büro. Neben den

klassischen Energiesparlampen

finden sich mit LED-Modellen

und speziellen Glühlampen,

die mit besonders sparsamen

Halogenbrennern ausgestattet

sind, interessante und auch

quecksilberfreie Alternativen

im GreenEco-Sortiment. Sie

sind sofort nach dem Einschalten

hell, lassen sich stufenlos

dimmen und geben das gewohnt

warme Licht. Und das

bei bis zu 88 Prozent Energieeinsparung.

Optimal für Räume,

in denen oft und lange das

Licht brennt.

www.hama.de

41


42

Ordnen

Durable: Organisation ist alles

Die neuen Office Coach Produkte

sind eine komplett

aufeinander abgestimmte Mappenserie

zur besseren Arbeitsorganisation.

Sie orientiert

sich an den Wünschen der Verbraucher.

Mappen gibt es viele: große,

kleine, zum Klemmen oder Heften,

bunte und transparente.

Verschiedene Untersuchungen

von Durable ergaben, dass den

Verbrauchern Projektorganisation

und Übersichtlichkeit be-

Die Projektmappe Prio mit Pictodrehscheibe:

Durch sechs verschiedene Felder

ermöglicht sie eine klare Kennzeichnung

des Projektstands.

sonders am Herzen liegen. Mit

dem einzigartigen Office Coach

Konzept und den neuen Aufbewahrungsprodukten

orientiert


sich Durable nun an den Bedürfnissen

der Konsumenten.

Um einer drohenden Informations-

und Dokumentenflut zu

entgehen, ist ein sinnvolles

Organisationskonzept nötig.

Die neuen Mappen decken alle

Phasen der Arbeitsorganisation

ab, von der Projektplanung

über die Durchführung bis hin

zur Archivierung erledigter

Vorgänge. Für das Zusammentragen

von Informationen ist

die Eckspannmappe und die

Sammelbox in verschieden

Größen ideal. Stehen weitere

Bearbeitungsschritte an, ist

die Ordnungsmappe mit fünf

Fächern zur Einteilung in verschiedene

Kategorien übersichtlich

gestaltet. Wenn es an

die Projektdurchführung geht,

eignet sich die Projektmappe

Prio mit Pictodrehscheibe

hervorragend. Durch sechs

verschiedene Felder ermöglicht

diese eine klare Kennzeichnung

des Projektstands. Um Projekte

auf Wiedervorlage zu setzten,

Deadlines zu vergeben und Terminpläne

festzuhalten bietet

sich die Projektmappe Timer

mit Kalenderfunktion an. Weitere

Pluspunkte: Alle Mappen

können einfach beschriftet

Ordnen

Für eine effiziente Projektplanung aus einem Guss wurde das Konzept

Office Coach entwickelt.

werden, Formatvorlagen finden

die Kunden auf www.durable.

de. Außerdem bieten sie Platz

für CDs und Visitenkarten.

Praktische Coachingtipps finden

Sie jetzt im Internet unter

durable-officecoach.com

www.durable.de

43


44

Ordnen

Fellowes: Dokumentenarchivierung aber natürlich

Werden Umweltfreundlichkeit

und Nachhaltigkeit

bei Ihrer Kaufentscheidung

auch immer wichtiger? Ins-

besondere bei Produkten, die

täglich genutzt werden, sollte

vermehrt darauf geachtet werden,

dass die Produkte der Umwelt

keinen Schaden zufügen.

Seit mehr als 15 Jahren stellt

Fellowes seine R-Kive-Serien

aus 100 Prozent recycelten

und recyclingfähigen Materialien

her. Auch die für die

Aufdrucke der R-Kive-Serien

verwendete Tinte besteht aus

einer Wasser-Basis und ist damit

ebenso umweltfreundlich.

Für die Archivierungsprodukte

R-Kive Earth erhielt Fellowes

als erster Anbieter auf dem

Markt 2009 die angesehene

Auszeichnung des FSC (Forest

Stewartship Council) und darf

nun das FSC-Label „Recycling“

tragen. Die R-Kive Earth Serie

bietet alles, was man für die

Archivierung von Geschäftsdokumenten

braucht und

mehr: von Stehsammlern über

Archivschachteln bis hin zu

Klappdeckelboxen und Archivcontainern.

Versandhülsen und

Kleinteile-Aufbewahrungsboxen

runden das Sortiment ab.

Weitere Informationen zu den

R-Kive Archivierungsprodukten

erhalten Sie im Internet.

www.fellowes.com


Ordnen

Veloflex: Heftfix die kleinen Helfer fürs Büro

Veloflex-Heftfix, die kleinen,

nützlichen selbstklebenden

Helfer, die in keinem Büro fehlen

dürfen, wenn etwas abgeheftet

werden soll oder muß,

was nicht gelocht werden kann

oder darf, wie beispielsweise

Muster, Pläne, Fotos, Urkunden

oder Fotos.

Einfach das Heftfix in die Mechanik

einlegen, Klebestreifen

abziehen und das Gewünschte

aufkleben und schon kann es

archiviert oder in Ordner abgeheftet

werden.

Veloflex bietet ein breites Sortiment

an selbstklebenden Organisationsmitteln,

wie Heftfix

in zwei verschiedenen Längen,

Velofix Lochverstärker zur Heftrandverstärkung

oder Doppelheftfix

mit großer Klebefläche

für schweres Schriftgut und

vieles mehr.

Was macht man aber bei den

Ruckzuck-Mechaniken? Hierfür

hat Veloflex jetzt ein Ruckzuck

Heftfix im DIN A4-Format auf

den Markt gebracht. Skizze

anfertigen, Präsentationsfolie

ausdrucken, Heftfix ankleben

und ruckzuck abheften.

Eine weitere Problematik bestand

immer mit den mit den

verschiedenen Ringmechaniken.

Abheftung in verschiedenen

Mechaniken konnte bisher

jedoch nur mit verschiedenen

Heftfixen gelöst werden. Jetzt

hat Veloflex hierfür aber die

Lösung präsentiert. Ein besonderes

Problem stellten hierbei

die 6-Ring-Mechaniken der

verschiedenen Timer dar.

Wie viele Business-Timer oder

Freizeitplaner, wie viele Kalender

werden täglich benutzt.

Sie sind standardmäßig gefüllt

und können individuell erweitert

werden. Die Zeitplaner mit

4-Ring oder 6-Ring-Mechanik

gibt es in DIN-Formaten oder

individuellen Abmessungen.

Wie bekomme ich jetzt das

Foto der Liebsten in dieses

System? Jetzt können Sie

einfach das Timer-Heftfix von

Veloflex nehmen. Dieser kleine

selbstklebende Helfer ist multifunktional.

Durch seine unterschiedlichen

Lochungen und

die Möglichkeit ihn problemlos

Die Veloflex-Heftfix-Klebestreifen

helfen beim Ordnen

zu kürzen die Perforation ist

hierfür vorgegeben läßt er

sich in alle Zeitplansysteme ab

DIN A6 problemlos einheften.

Jetzt kann das Foto, die Zeichnung

in das freigestaltete Planungssystem

Einzug halten.

Natürlich paßt dieses Heftfix

auch in alle normalen Ringbücher

und Ordner. Der Timer-

Heftfix wurde passend für alle

auf dem Markt bekannten und

gängigen Timersysteme, ob mit

4-Ring oder 6-Ring-Mechanik

ausgestattet, produziert. Der

kleine nützliche Helfer kommt

also in jedem Büro ganz groß

raus.

www.veloflex.de

45


Herma: Ordnung im Pocketformat

Sie sind Geburtshelfer vieler

Ideen und unverzichtbar

beim Organisieren und Ordnen;

sie machen Differenzen bei

Inventuren sichtbar, decken

Mängel in Qualitätskontrollen

auf und sind Pflichtbestandteil

jedes Moderationskoffers: Farbige

Markierungspunkte und

handbeschriftbare Etiketten

sind überall dort im Einsatz,

wo schnelles Beschriften,

Kennzeichnen und Ordnen notwendig

ist. Allen gemein: Sie

sind auf handlichen Bogen im

Pocketformat aufgebracht. Im

Gegensatz zu klassischen Haftnotizen

oder Etikettenblöcken

passen die einzelnen Bogen

problemlos in Terminplaner,

Taschen, Klarsichthüllen, Hefter

und vieles mehr ohne

aufzutragen. Da kann man die

Etiketten überall dahin mitnehmen,

wo man sie braucht.

Ob in Weiß, Farbe oder Leuchtfarbe,

ob eckig oder rund, ob

wiederablösbar oder permanent

haftend: Wo immer etwas

46

Ordnen

Die Einsatzgebiete für handbeschriftbare

Etiketten und farbige

Markierungspunkte sind vielfältig

schnell von Hand zu beschriften,

zu kennzeichnen oder zu

markieren ist, führt an Vielzwecketiketten

und Markierungspunkten

von Herma kein Weg

vorbei. Die Vielzwecketiketten

mit Movables-Klebetechnologie

zum Beispiel kommen als

vollflächig klebende Haftnotiz

zum Einsatz. Im Gegensatz zu

klassischen Haftnotizen, die

sich aufgrund des nur partiell

aufgebrachten Klebers schon

mal lösen können, haften diese

Vielzwecketiketten zuverlässig

auf unterschiedlichen

Materialien und lassen sich

dennoch jederzeit wieder lösen

ohne Rückstände und Knibbelei

und sogar an anderer

Stelle erneut aufkleben. Mit

den Vielzwecketiketten können

Anwender aber noch viel mehr:

• Im Büro ordnen, organisie-

ren, terminieren, versenden

• Im Kleingewerbe Preise aus-

zeichnen oder Produkte be-

schriften

• In Lager und Logistik Rega-

le, Paletten kennzeichnen

• Im Haushalt Behälter oder

Umzugskartons beschriften

Die im Herma Sortiment enthaltenen

farbigen Markierungspunkte

in acht verschiedenen

Größen und sieben Farben

sind zum Beispiel ideal zum

Bewerten von Aussagen, Ideen

und Meinungen auf Pinnwand

oder Flipchart im Rahmen von

Workshops, Präsentationen

und Brainstormings.

Alle Herma Vielzwecketiketten

und Markierungspunkte gibt es

in einer praktischen, wiederverschließbaren

Packung mit

32 Blatt (24 Blatt bei Leuchtfarben).

www.herma.de

Markierungspunkte sind ideal zum Bewerten von Ideen und Vielzwecketiketten helfen beim Ordnen.


Kleben

3M: Office-Produkte jetzt noch umweltschonender

greener choice eine grü-

A nere Alternative zum bewährten

Scotch Magic Klebeband

das ist die verbesserte

Version der Scotch Magic Serie

900. Hierbei ist der verwendete

Klebstoff nicht nur lösemittelfrei,

sondern erstmals auch auf

pflanzlicher Basis hergestellt.

Kombiniert mit einer Trägerfolie

aus Naturfasern macht

die neue Klebebeschichtung

das Scotch Magic Klebeband

„A greener choice“ zu einem

Produkt, das zu 53 Prozent aus

rein pflanzlichen Rohstoffen

besteht. Seine Eigenschaften

bleiben dabei unverändert:

es ist unsichtbar auf weißem

Papier, leicht abroll- und abreißbar

und kann zudem auch

beschriftet werden. Während

der Rollenkern aus 100 Prozent

recyceltem Karton hergestellt

wird, besteht der zugehörige

Handabroller aus 100 Prozent

recyceltem Kunststoff (davon

30 bis 50 Prozent aus gebrauchten

CD-Hüllen).

Damit das „grünere“ Scotch

Magic Klebeband sowie die

umweltschonenden Post-it

Recycling Haftnotizen jederzeit

griffbereit sind, gibt es

jetzt zwei neue Spender für

den Schreibtisch: den Scotch

Tischabroller „A greener

choice“ und den Post-it Recycling

Z-Notes Spender. Bei

„A greener choice“ eine grünere

Alternative zum bewährten Scotch

Magic Klebeband.

beiden Produkten wurde trotz

ökologischem Anspruch der

Design-Aspekt nicht vernachlässigt.

So präsentieren sich

die zwei Spender im modernen

Look aus wertigem, recycelbarem

Glas. Während der Abrolleinsatz

des Tischabrollers aus

100 Prozent recyceltem Kunststoff

ist, besteht das Unterteil

Der Klebstoff von Scotch Magic Klebeband

„A greener choice“ wurde

auf pflanzlicher Basis hergestellt.

des Z-Note-Spenders aus 100

Prozent recyceltem Kork. Dank

ihres stimmigen Eigengewichts

sind die Glasspender besonders

standfest und lassen sich auch

mit einer Hand leicht bedienen.

www.post-it.de

www.scotchprodukte.de

Der PBS-Industrieverband kürte die beiden Glasspender zum „Produkt des

Jahres 2012“ in der Kategorie Nachhaltigkeit.

47


Neuheiten

1 Licht für Leseratten: Das

neue E-Book-Leselicht von

Wedo spendet superhelles

LED-Licht bei minimalem

Energieverbrauch. Der stabile,

flexible Arm ermöglicht

eine optimale Ausleuchtung

des Displays. Passend für

alle modernen E-Book-Reader

bis 12 Millimeter Dicke.

Werner Dorsch,

www.wedo.de

2 Nachwachsende Rohstoffe:

Die neuen Heftgeräte und

Locher von Sax bestehen

aus einem völlig neuartigen

Kunststoff, der auf

48

Trends aus der Bürowelt

Holzfasern und anderen

nachwachsenden Rohmaterialien

aufgebaut ist. Nicht

nur die Metallkomponenten

sind wiederverwertbar, auch

der Kunststoff ist biologisch

abbaubar. Somit ist dieser

Büroartikel 100 Prozent

recyclingfähig. Brevillier

Urban & Sachs,

www.brevillier.com

3 Beleuchtungsrevolution

zum 100. Geburtstag: Die

dimmbare Swan-Schreibtischlampe

von Maul

besticht durch ihr stromlinienförmiges

Design und

punktet mit 73 SMD-LED der

neuesten Generation. Über

ein fünfstufiges Touchfeld

im Leuchtenkopf kann sie

bequem bedient werden.

Der Energieverbrauch ist mit

maximal acht Watt extrem

niedrig. Jakob Maul,

www.maul.de

4 Absage an Alltäglichkeit:

Stilvolle Eleganz zeugt

von einer ganz besonderen

Ästhetik. Sie entfaltet

sich über eine dezente

Formensprache. Die iBox

von Han in hochglänzender

Ausführung verfügt über

fünf geschlossene Schubladen

mit patentierter

Clip-Mechanik. Mit ihrer

eleganten Optik und dem


hochglänzenden Material

sorgt die Elegance-Linie für

einen reizvollen Kontrast am

Arbeitsplatz. Han-Bürogeräte,

www.han-online.com

5 Stilgerecht geordnet: Vom

Ringbuch über die Fächermappe

(Foto) bis hin zum

Visitenkartenbuch die

zeitlosen Artikel Office von

Veloflex bringen Übersicht

in die Unterlagen. In der

Klassikerfarbe schwarz

sowie durch die einheitliche

Verarbeitung mit robustem

Textil präsentieren sich die

Produkte geschmackvoll

und funktionell. Besonders

pfiffig ist das neue Velobag

Pad mit Klettverschluss für

Tablet-PCs. Veloflex,

www.veloflex.de

6 Stilvolles Organisieren: Ein

kurzer Morgengruß im Flur

oder die Einkaufsliste in der

Küche all das findet Platz

auf den neuen Glas-Magnetboards

BelmuroBox von

Hama. Aus vier Millimeter

gehärtetem Glas und in verschiedenen

Größen, Formen

und Farben integrieren sich

die Boards in jedes Raumkonzept.

Hama,

www.hama.de

7 Lifestyle mit klassischen

Gebrauchsmerkmalen: Die

farblich akzentuierten

Schubladenboxen Varicolor

von Durable bieten viel

Platz für alle Unterlagen,

sortieren diese übersichtlich

und schützen den Inhalt vor

neugierigen Blicken. Das

moderne Produktdesign fügt

sich perfekt in jede Büroumgebung

ein.

Durable, www.durable.de

Neuheiten

8 Licht der Zukunft: Anders als

Glühlampen sind Leuchtdioden

keine Temperaturstrahler.

Sie emittieren Licht in

einem begrenzten Spektralbereich,

das Licht ist nahezu

monochrom. Die LED Max

Class von Hansa world of

office ist spart nicht nur

Energie, sondern ist ein echtes

Schmuckstück auf jedem

Schreibtisch. Styro/Hansa,

www.styro.de

9 Anlässlich des 90-jährigen

Bestehens der Marke EBA

offeriert Krug & Priester den

Jubiläums-Aktenvernichter

EBA 1324 C-90 zum Sonderpreis.

Dieses hochwertige

Arbeitsplatzgerät in attraktivem

anthrazitgrau uni

gewährt Datenschutz direkt

am Schreibtisch.

Krug & Priester,

www.eba.de

49


Zeitplanung

Haefft: Clever planen

Der 18-monatige Terminplaner

Chäff-Timer (DIN A6,

A5) sowie der Premium-Timer

(A5 mit Gummiband und Einstecktasche)

unterstützt Sie

in Beruf und Freizeit tatkräftig

darin, Termine und Aufgaben

nicht nur im Blick zu haben,

sondern auch erfolgreich zu

bewältigen. Monatsvorschauen,

Mondkalender und To-do-

Listen ergänzen das ausgefeilte

Timer-Kalendarium (Juli

2012 bis Dezember 2013). Der

Clou: Aus sechs Covermotiven

kann jeder Käufer den Timer

Die neue Kalender-Edition

Conceptum Kalender 2013

von Designerin Jette Joop

orientiert sich an aktuellen

Lifestyle-Studien und Trendanalysen.

Die Kollektion umfasst

sechs außergewöhnliche

Motive. Ein Teil der Cover greift

50

wählen, der seinen persönlichen

Stil unterstreicht.

Intelligente Zeitplanung bietet

auch der Business-Timer in DIN

A5. Das übersichtlich strukturierte

Kalendarium (18 Monate,

Juli 2012 bis Dezember 2013)

ist speziell auf den Berufs- und

Geschäftsalltag zugeschnitten.

Auf jeder Doppelseite ist eine

Kalenderwoche, ein inspirierendes

Zitat und eine Fotografie

abgebildet. Alle vier Wochen

leitet eine ansprechend

gestaltete Doppelseite in den

den Trend „Animal Touch“ auf.

Der Reptilien-Look findet sich

in der aktuellen Mode. Die

„Jette“ Kalender zeigen exotische

Schlangen-Muster oder

elegantes Kroko-Design. Die

Optik der Cover wird durch

hochwertige Veredelungen wie

nächsten Monat über. Die Einführung

ins Zeitmanagement,

nützliche Listen zu Meetings

und Projekten sowie hilfreiche

Informationen zum Nachschlagen

wie beispielsweise

Länderknigge, Netzpläne,

Messetermine, ausklappbare

Monatsübersicht runden den

edlen Premium-Planer ab.

www.haefft-verlag.de

Sigel: Neue Kalender-Kollektion

Prägungen und Lackierungen

noch unterstrichen. Alle Kalender

verfügen über die beliebten

Conceptum Funktionen.

Gummibandverschluss, Quickpocket,

Stiftschlaufe, zwei Zeichenbänder

und die Falttasche

machen jeden Kalender zum

perfekten Termin-Manager. Die

perforierten Seiten zum Heraustrennen

bieten zusätzlich

Platz für Notizen. Ein Highlight

ist das persönliche Statement

von Designerin Jette Joop in

jedem Kalender. Im Inneren

der „Jette“ Kalender befinden

sich ein übersichtliches

Kalendarium und viele praktische

Info-Seiten. Der Wochenkalender

zeigt die ganze

Woche auf einer Doppelseite.

www.sigel.de


Klimaneutral drucken

Eine national und international anerkannte und bereits von vielen Unternehmen genutzte Möglichkeit

des Engagements im freiwilligen Klimaschutz bietet der klimaneutrale Druck.

Eine unternehmerische Verantwortung

Als erstes Druckhaus in Frankfurt am Main sind wir, das Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH

& Co. KG, in der Lage, die Produktion Ihres Druckauftrages klimaneutral abzuwickeln. Mit Zarbock

klimaneutral zu drucken, bedeutet echtes und nachhaltiges Engagement für Ihr Unternehmen in

Sachen Klimaschutz. Wir arbeiten dabei ausschließlich mit Klimaschutz-Zertifi katen, die nach dem

„Gold Standard“ zertifi ziert sind, der vom WWF (World Wildlife Fund) initiiert und mitgegründet wurde.

Ihr Einstieg in den freiwilligen Klimaschutz.

Nachhaltig, transparent und glaubwürdig.

Sprechen Sie uns an,

wir beraten Sie gerne

Tel.: 069 / 42 09 03-0

nachhaltiger Klimaschutz

Sontraer Straße 6

60386 Frankfurt / Main

Tel.: 069 / 42 09 03-0

E-Mail: info@zarbock.de

Ähnliche Magazine