Ergebnischarts Interne Kommunikation - IGF

igf.at

Ergebnischarts Interne Kommunikation - IGF

WEISheit kommt von Wissen.

Interne Kommunikation in den

Österreichischen Unternehmen

Mag. Ernestine Depner-Berger

9. Dezember 2004


Zielsetzung/Studiendesign

� Zielsetzung: Stellenwert der internen Kommunikation in den österreichischen

Unternehmen

� Zielgruppe: Unternehmen mit 80 und mehr Mitarbeitern, disproportionale Stichprobe

zugunsten größerer Unternehmen

� Datenbasis: Arbeitsstättenzählung der Statistik Austria, Random-Quota nach

Betriebsgrößen und Regionen

� Ansprechpartner: Zuständiger im Unternehmen für Personal/Personalentwicklung

� Stichprobe: n=300 Interviews

� Methodik: Telefoninterviews (CATI)

� Erhebungszeitraum: November 2004

� statistischer Schwankungsbereich in bezug auf das Gesamtergebnis: +/- 5,8%

-2-


Basis: n=300

eher gut

Viele Konflikte haben bzw. können ihre Ursachen in der Kommunikation haben.

Wie ist das in Ihrem Unternehmen?

Wie würden Sie die interne Kommunikation

im Unternehmen einschätzen?

40%

28%

25%

teils/teils

6%

1%

sehr gut, offen

sehr schlecht

eher schlecht

-3-


Basis: n=300, Angaben in Prozent

Geschäftsleitung

eigene Abteilung

17%

17%

6%

PR/Marketing

Wer ist in Ihrem Unternehmen

für die interne Kommunikation

verantwortlich?

35%

17%

Personalabteilung

keine definiert

diverse Mitarb.

Erhöhter Stellenwert der Geschäftsleitung bei Betrieben von 80-149 Mitarbeiter mit 31%

8%

-4-


interne Kommunikation

verbessern

besserer Informationsfluss

keine Probleme vorhanden

Schulungen

erarbeitete Richtlinien

beibehalten

zentrale Stelle einrichten

Umsetzung muss tatsächlich

erfolgen

kundengerechtere

Aufbereitung

zwischen Geschäftsführung

und Abteilungen

Belegschaft sollte über

Anforderungen Bescheid

wissen

Gesamt

80-149 MA

n %

Wo sehen Sie aus Ihrer Sicht im

Bereich der internen Kommunikation

den größten Handlungsbedarf?

Basis: Spontannennungen, n=300

150-299 MA

n %

Mitarbeiter

300-499 MA

n %

500

MA+mehr

n %

Gesamt

n %

29 38% 36 39% 24 43% 31 41% 120 40%

25 32% 41 45% 22 39% 26 35% 114 38%

27 35% 21 23% 12 21% 21 28% 81 27%

2 3% 3 3% 4 7% 1 1% 10 3%

2 3% 4 4% 1 2% 1 1% 8 3%

3 4% 2 2% 1 2% 1 1% 7 2%

1 1% 1 1% 1 2% 2 3% 5 2%

0 0% 0 0% 0 0% 2 3% 2 1%

1 1% 0 0% 1 2% 0 0% 2 1%

0 0% 1 1% 0 0% 0 0% 1 0%

77 100% 92 100% 56 100% 75 100% 300 100%

-5-


Basis: n=300, Angaben in Prozent

Die interne Kommunikation in

unserem Unternehmen ...

stellt MA Basisinfos zur Verfügung

Informiert MA-aktuelle Entwicklungen

vermittelt U-Ziele/Werte

fördert emotionale Bindung an U.

funktioniert TopDown-BottumUp

gibt wichtige Antworten-Fragen von außen

Beurteilung der Aussagen in

bezug auf die interne

Kommunikation im Unternehmen

voll+ganz eher teils/teils weniger überh. nicht

24

32

48

47

44

58

36

27

0% 20% 40% 60% 80% 100%

26

31

34

26

28

28

17

15

16

14

10

7

7

5

10

3

2

1

2

3

1

-6-


Basis: n=300, Angaben in Prozent

Feiern&Get-together

Training/Weiterbildung

Mitarbeitergespräche

Unternehmensleitbild

Meetings/Jour fixes

Rundschreiben

Info-Veranstaltungen

Intranet

E-Mail-Newsletter

Vorschlagswesen

Führungsgrundsätze-schriftl.

Mitarbeiterzeitung

Give-aways

Mitarbeiter-Handbuch

Sprechstunden der GF

Wettbewerbe

34

33

Welche der folgenden Instrumente der

internen Kommunikation sind in Ihrem

Unternehmen vorhanden und werden

kontinuierlich/regelmäßig eingesetzt?

50

49

47

96

92

88

86

85

80

77

72

67

64

64

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100

-7-


Basis: n=300

Wie sehen Sie die Zukunft der internen

Kommunikation in den nächsten 2-3

Jahren in Ihrem Unternehmen?

72%

wird wichtiger werden, mehr

Ressourcen erhalten

27%

1%

bleibt gleich wichtig

w.n.

Kein Befragter erwartet eine geringere Bedeutung

-8-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine