Bericht Berliner Sparkasse 2009

berliner.sparkasse.de

Bericht Berliner Sparkasse 2009

Firmenkunden

Leistungsbereichen

Kundenloyalitätsmanagement

werden rasch

wird

umgesetzt.

systematisch

Das

fortgeführt und weiter ausgebaut.

Qualitätszertifizierungen

Der

Line

TÜV

und

Rheinland

der FirmenkundenCenter

hat die Zertifikate

auditiert

der Businessrezertifiziert.

Die BusinessLine hat auch nach

bzw.

des Dreijahreszeitraums des ersten Zertifikats

Ablauf

das TÜV-Siegel erlangt. Damit wurde die Servicewieder

und

kundensegment

Beratungsqualität

bestätigt.

für das

Prozessveränderungen

gesamte Gewerbe-

bewertete

Urteil der Kunden

der TÜV

zeigt

Rheinland

eine ausgeprägte

ebenfalls positiv.

Zufrieden-

Das

heit,lässigkeit

hohe

und

Weiterempfehlungsbereitschaft,

Kompetenz.

Zuver-

Qualität durch Qualifizierung

Entscheidender

der Firmenkunden

Erfolgsfaktor

ist die persönliche

für die Zufriedenheit

Kompetenz der Kundenbetreuer. Bankfachliches

und fachliche

und

und

betriebswirtschaftliches

erhalten die Berater durch

Know-how

kontinuierliche

erwerben

und Weiterbildung. Im Jahr 2009 testete die LBB

Ausein

erarbeitetes

mit der Hochschule

Weiterbildungskonzept,

für Wirtschaft

das

und

kompaktes

Recht

Wirtschaftswissen

Beispiele aus dem

durch

Arbeitsumfeld

praxisnahe

des

und

Betreuers

aktuelle

mittelt. Hier werden traditionelle Lehrmittel mit

vernet-

und computergestützter Wissensvermittlung

inter-

sowie

Dadurch

Präsenzveranstaltungen

kann der Lernende sich

kombiniert.

gehend frei einteilen und steht auch

seine

während

Zeit weit-

Fortbildung seinen Kunden als Ansprechpartner

der

zur

mit

Verfügung.

seinen Lehrern

Bei Bedarf

Kontakt

kann

aufnehmen

der Mitarbeiter

mit Mitlernenden Erfahrungen austauschen.

und auch

Kombination aus selbst gesteuertem Lernen

Diese

professionellem Coaching verfolgt das Ziel, die

und

31

Beratungsqualität

der Firmenkundenbetreuer

weiter zu

seiner

verbessern.

Rolle als

Damit

voraus-

kann

schauender

Anfang 2010

Begleiter

haben die

seines

ersten

Kunden

Firmenkundenbetreuer

gerecht werden.

diese

erfolgreich

Qualifizierung

beendet.

mit einer Abschlussprüfung

Web-TV für Firmenkunden

Seit

Interessenten

November

des

2009

Bereichs

begrüßt

Firmenkunden

ein Moderator

der

die

Berliner

treuungskonzept

Sparkasse

für

im

Firmenkunden

Internet und stellt

vor. Das

das

Web-

Be-

Fernsehen

die sich im

spricht

Internetauftritt

insbesondere

der Berliner

Neukunden

Sparkasse

an,

zurechtfinden

viele Klicks entscheiden,

wollen. Der

welcher

Kunde kann

Vertriebsweg

so ohne

für ihn der richtige ist.

Das

lichen

Konzept

Nachrichten

ist an die

angelehnt:

Berichterstattung

Ein Moderator

der tägmiert

in einem Studio über das Betreuungskonzept

infor-

des

den

Firmenkundenbereichs.

jeweiligen Vertriebsweg

Videoeinspieler,

zeigen, sowie die

die

stellung nennenswerter Fakten auf Informations

Dar-

gestalten das Web-TV informativ und lebhaft.

tafeln

Seit

die Berliner

der Einführung

Sparkasse

dieses

konstant

Mediums

hohe

verzeichnet

Daher wurde es inzwischen um die Angebote

Zugriffe.

KompetenzCenter des Geschäftsbereichs ergänzt.

der

Im

Nachrichten

Laufe des

zu

Jahres

Umfrageergebnissen

2010 werden im Web-TV

und zu aktu-

auch

ellen

von morgen

Ereignissen

nutzen

zu

schon

sehen

heute

sein. Die

überwiegend

Entscheider

Medien

Berliner

dieser

Sparkasse

Art, um

ist es

sich

deshalb

zu informieren.

wichtig, solche

Für die

Kanäle zeitnah aufzubauen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine