MAHLE News 3 06 DEU RZ - mahle.com

mahle.com

MAHLE News 3 06 DEU RZ - mahle.com

MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:00 Uhr Seite 1

Deutsche Post AG

Entgelt bezahlt

72780 Reutlingen

ALLEMAGNE

Jede Jahreszahl mit gerader Endziffer hat einen heimlichen

Höhepunkt: die Automechanika in Frankfurt. Diese internationale

Leitmesse prägt den weltweiten Markt für Kfz-Teile

und Zubehör. Entsprechend sind die Aktivitäten von MAHLE

Aftermarket auf dieses Ereignis ausgerichtet: Monate zuvor

werden Standkonzepte erdacht und Messemodelle gebaut,

Exponate definiert und Displays gestaltet, Aktionen ersonnen

und organisiert – und Kataloge, Prospekte und vieles mehr

neu aufgelegt … Jetzt, kurz bevor die Automechanika für

6 Tage ihre Tore öffnet, sind Messestand und -ablauf bis ins

ÜBERBLICK

2 EDITORIAL

Arnd Franz, Geschäftsführer

MAHLE Aftermarket

3 EVENTS

Das Branchen-Ereignis des Jahres:

die Automechanika in Frankfurt

4 MAHLE INSIDE

Power ab Werk – aktuelle Fahrzeuge

mit MAHLE Produkten

6 MOTORSPORT

Die Rennen der amerikanischen

NASCAR

7 BRANCHEN-NEWS

Umsatzpotenzial Klassiker

8 NEU IM HANDEL

Motorenteile und Filter

news

A F T E R M A R K E T

ZEITUNG FÜR HANDEL, WERKSTATT UND MOTORENINSTANDSETZUNG

kleinste Detail geplant, die Highlights bestens organisiert

und die Kollegen aus Vertrieb und Marketing erwartungsvoll

gestimmt. (Dass wir überdies dafür gesorgt haben, dass

Sie auf unserem Stand weder Durst noch Hunger leiden

müssen, erwähnen wir hier nur der Vollständigkeit halber.)

Sie sehen also: Wir haben nichts unversucht gelassen, um

Ihren Besuch in Halle 5.0, Stand D06 zu einer informativen

und angenehmen Erinnerung werden zu lassen. Also:

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr – wir zählen auf Sie. Bis

die Tage in Frankfurt!

10 KOLBEN & CO.

Sicherer Einbau von Zylinderlaufbuchsen

12 FILTER –

DIE REINE WAHRHEIT

Montagetipps zum Ölfilter-Austausch

14 PORTRÄT

Nur wer schnell ist, macht guten

Umsatz – Interview mit dem niederländischen

MAHLE Partner Havam

3/2006

MAHLE GIBT’S ÜBERALL,

WO’S AUTOS GIBT

… UND NATÜRLICH AUCH AUF DER FRANKFURTER AUTOMECHANIKA.

Mehr auf Seite 3

15 VOR ORT

Polen, ein dynamischer Wachstumsmarkt

16 MARKT

MAHLE Aftermarket online:

www.mahle-aftermarket.com

www.mahle-aftermarket.com


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:01 Uhr Seite 2

EDITORIAL

Arnd Franz,

Geschäftsführer

MAHLE Aftermarket.

Sehr geehrte Leserin,

sehr geehrter Leser,

es ist schon eine Weile her, dass in vielen Teilen der Welt Autos aus Japan erstmalig

ihren Einzug gehalten haben und sich viele westliche Hersteller einer

neuen Herausforderung gegenübersahen. Mittlerweile sind japanische Fahrzeuge

nicht nur international eine feste Größe, sondern überzeugen auch

durch hervorragende Verarbeitungsqualität und faszinierende Innovationen.

Nach den japanischen Herstellern sind mittlerweile auch koreanische Marken

weltweit im Vormarsch. Hyundai war nicht nur der Hauptsponsor für den FIFA

World Cup 2006 in Deutschland, sondern hat sich zusammen mit der

Schwestermarke Kia durch ein globales Expansionsprogramm und eine breite

Produktpalette bedeutende Marktanteile in den wichtigen Wachstumsmärkten

der Welt gesichert.

MAHLE unterhält seit vielen Jahren erfolgreiche Geschäftsbeziehungen mit

allen maßgeblichen Herstellern in Japan, Korea und anderen asiatischen

Ländern. Mit unseren Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-,

Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen sind wir der führende

Hersteller von Motorkomponenten weltweit. Mit unseren Entwicklungszentren

in Tokio und Shanghai unterstützen wir die Kraftfahrzeugindustrie in

Asien mit zukunftsweisenden Technologien. Insgesamt sind in der Region über

7.000 Mitarbeiter für MAHLE tätig.

Mit dieser umfangreichen Kompetenz ist MAHLE Ihr richtiger Partner, um den

stets steigenden Ersatzteilbedarf für japanische, koreanische und andere asiatische

Fahrzeugmarken zu decken* – mit einem umfangreichen Programm von

Kolben, Zylindern, Lagerschalen, Ventilen sowie Filtern für Luft, Öl und Kraftstoff

und den Fahrzeuginnenraum. Damit versorgen wir nicht nur die Märkte

Asiens, sondern die Toyotas, Mitsubishis, Nissans, Hyundais, Kias oder

Hondas in Europa, dem Mittleren Osten sowie in Nord- und Südamerika.

AFTERMARKET

news 2

Unser asiatisches Programm ist einer der Schwerpunkte für die diesjährige

Automechanika in Frankfurt vom 12. bis 17. September 2006. Diese Leitmesse

der Branche steht für uns ganz im Zeichen unserer globalen Präsenz im

Aftermarket – unter dem Motto „MAHLE gibt’s überall, wo’s Autos gibt“. Denn

mit Aftermarket-Niederlassungen in China, Japan, Indien, Australien, Süd- und

Nordamerika sowie vielen europäischen Ländern ist MAHLE Aftermarket weltweit

aktiv. Weitere Schwerpunktthemen dieser Automechanika sind unser

stark erweitertes Ventilprogramm, Möglichkeiten zur Steigerung Ihres Umsatzes

mit Innenraumluftfiltern sowie unser neues Motorenkomponenten-

Sortiment für Oldtimer. Wir freuen uns jetzt schon auf Ihren Besuch in Frankfurt

und erlebnisreiche, informative Tage.

Überdies erwartet Sie in dieser Ausgabe der MAHLE Aftermarket news ein

spannender Bericht über unsere Aktivitäten in den Rennserien der amerikanischen

NASCAR, die Vorstellung unseres neuen Internet-Auftritts … und ein

Kundenporträt unseres langjährigen niederländischen Partners Havam, der in

der Motoreninstandsetzung mit MAHLE immer die richtige Lösung findet –

auch für Spezialanwendungen.

Viel Freude bei der Lektüre der neuen MAHLE Aftermarket news!

Arnd Franz

* Highlights aus unserem Asia-Programm haben wir in dieser Ausgabe gekennzeichnet: • HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:01 Uhr Seite 3

MAHLE ist in allen wichtigen internationalen Automobilmärkten zu Hause. Mit

einem umfassenden Programm an Motorenteilen und Filtern. Mit weltweit 80

Produktionsstandorten. Und mit Marken und Produkten, die seit vielen Jahren

das Ersatzteilgeschäft prägen – unter anderem dank der intensiven Arbeit

unserer Standorte in Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Indien, China

und Japan.

Und schon sind wir gedanklich mitten in Asien, oder besser gesagt: im boomenden

Markt der asiatischen Hersteller, in dem wir insbesondere in der Erstausrüstung

deutlich präsent sind – und dessen Fahrzeughersteller uns immer wieder

mit Awards für herausragende Qualität und logistische Leistung auszeichnen, so

jüngst mit dem begehrten Toyota Quality Performance Award. Eine Leistungsstärke,

von der zeitnah auch unsere Aftermarket-Kunden profitieren werden.

Visualisierte Internationalität auf dem MAHLE Messestand:

MAHLE gibt’s überall, wo’s Autos gibt“ – und Werkstätten und

Motoreninstandsetzungsbetriebe in aller Welt arbeiten mit MAHLE.

MAHLE GIBT’S ÜBERALL,

WO’S AUTOS GIBT

MAHLE WELTWEIT: AB WERK IN JEDEM ZWEITEN FAHRZEUG, ÜBERALL, WO AUTOS FAHREN UND INSTAND

GEHALTEN WERDEN – UND AUF DER AUTOMECHANIKA IN FRANKFURT, IN HALLE 5.0, STAND D06.

Im Wartungs- und Reparaturmarkt punkten wir überdies mit zwei stetig wachsenden

Produktbereichen: dem Umsatzbringer „Innenraumluftfilter“ – und

einem umfangreichen, permanent erweiterten Ventile-Programm.

Schlussendlich steht der Name MAHLE in der Branche auch für Tradition und

Pioniergeist. Einem Teil dieser Wurzeln werden wir auch auf der Automechanika

neuen Raum geben – und präsentieren Ihnen an prominenter Stelle unsere

Special Edition, die den Klassikern von gestern, heute und morgen die

Teileversorgung sichert. (Einzelheiten dazu haben Sie vielleicht schon auf

Seite 7 entdeckt.)

Und viel mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten … schließlich freuen

wir uns auf Ihren Besuch – wie gesagt: in Halle 5.0, Stand D06.

AFTERMARKET

news 3

EVENTS


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:02 Uhr Seite 4

© ams / MPI

MAHLE INSIDE

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

Im Fokus: Honda Civic.

NEUE DIMENSIONEN

Die 8. Generation des Honda Civic überrascht mit völlig neuem Design – so neu, dass Honda die Präsentation des Fahrzeugs mit den Worten einleitet:

„Natürlich ist ein Auto mit einem derart mutigen Design eine Gratwanderung. Doch wer nichts wagt, der nichts gewinnt.“

AUSSEN: INNOVATION

Bereits die Abmessungen des Honda Civic widersprechen dem aktuellen Trend: Er wird kürzer (von 4,29 m auf heute 4,25 m), flacher (von 1,50 m auf 1,46 m)

und breiter (von 1,71 m auf jetzt 1,76 m). Auch der restliche Auftritt des Civic fällt ins Auge: Den Auftakt bildet die kurze Schnauze, gefolgt von dem großen Einlass

in der Frontschürze (einen konventionellen Kühlergrill gibt es nicht). Die Front des neuen Civic wird von einem schmalen, durchgehenden Plexiglas-Streifen

bestimmt. Und auf den Seiten befinden sich flache, aber sehr breite Scheinwerfer. Die hinteren Türgriffe sind optisch elegant versteckt: in den hinteren Fensterrahmen.

INNEN: PROGRESSION

Und auch beim Blick unter die Haube zeigen sich völlig neue Maßstäbe: Basisantrieb ist ein 1,4-l-Benziner mit 83 PS mit einem durchschnittlichen Verbrauch von

6,1 l. Darüber hinaus gibt es ein völlig neu entwickeltes 140-PS-Aggregat mit 1,8 l Hubraum und einem Verbrauch von 6,4 l. Die Dieselvariante mit einem

Hubraum von 2,2 l leistet ebenfalls 140 PS, entwickelt 340 Nm Drehmoment und verbraucht lediglich 5,1 l. Alle Varianten verfügen serienmäßig über 6 Airbags

und ein 6-Gang-Getriebe, das bei den Benzinermodellen optional automatisiert sein kann. Des Weiteren ist der Honda Civic mit Kolben, Ölfiltermodulen,

Ölfiltern, Zylinderkopfhauben und Aktivkohlebehältern von MAHLE ausgestattet.

MAHLE MOTORENTEILE UND MAHLE FILTER ARBEITEN IN DEN FAHRZEUGEN UND MOTOREN DIESER MARKEN:

Alfa Romeo, Audi, BMW, Case New Holland, Caterpillar, Citroën, Cummins, Daewoo, DAF, Deutz, Ducati, Ferrari, Fiat, Ford, General Motors, Harley Davidson, Hatz, Honda,

Hyundai, Isuzu, Iveco, Jaguar, John Deere, Komatsu, Lancia, Land Rover, Mack, Magna Steyr, MAN, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Moto Guzzi, MWM,

Nissan, Perkins, Peugeot, Porsche, Renault, RVI, Saab, Scania, Seat, Škoda, Smart, Steyr Daimler Puch, Stihl, Suzuki, Toyota, Volkswagen, Volvo, Zettelmeyer.

AFTERMARKET

news 4

Power

A B W E R K


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:16 Uhr Seite 5

MAHLE INSIDE

1 2

3 4

5

6

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

1 MAYBACH 57 S

Mit mehr Leistung und straffer abgestimmtem Fahrwerk setzt der 57 S neue

Akzente. 612 Biturbo-PS leistet der überarbeitete V12-Motor. Damit erreicht

der Maybach Beschleunigungswerte, die sich selbst für einen Sportwagen sehen

lassen können: von 0 auf 100 in 5 Sekunden, trotz der 2,7 t Leergewicht.

Handarbeit gehört bei Maybach zum guten Ton. Das gilt auch für den Motor

des 57 S: Auf der Motorplakette ist neben der Seriennummer auch die Unterschrift

des verantwortlichen Mechanikers eingraviert. Die MAHLE Kolben,

Kolbenbolzen, Ventile, Öl- und Kraftstofffilter sowie Aktivkohlebehälter befinden

sich also in bester Gesellschaft.

2 HYUNDAI ACCENT

Der neue Hyundai Accent bietet Fahrer und Beifahrer eine zeitgemäße Sicherheitsausstattung:

Front- und Seitenairbags sowie seitliche Vorhangairbags und

aktive Kopfstützen auf den Vordersitzen sind serienmäßig mit an Bord. Angetrieben

wird der frontbetriebene Accent wahlweise von einem der 3 Motoren:

einem 1,4-l-Benziner mit 97 PS, einem 1,6-l-Benziner mit 112 PS und einem 1,5-l-

Diesel mit 110 PS. Alle Aggregate werden mit 5-Gang-Schaltung kombiniert; je

nach Motorisierung steht eine 4-Stufen-Automatik zur Auswahl. Für saubere

Ansaugluft sorgen MAHLE Luftfilter.

3 KIA SPORTAGE

Der neue Kia Sportage ist eine gelungene Mischung aus Limousine, Offroader

und Van. Zur Grundausstattung gehören unter anderem ABS, ESP (bei Allrad),

Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Leichtmetallräder

sowie ein vollwertiges Ersatzrad. 2 Benziner und 1 Dieselmotor stehen dem

Kunden zur Auswahl: Der 4-Zylinder-Benziner mit 2 l Hubraum leistet 141 PS.

Flotter ist der 2,7-l-V6 mit 175 PS, 4-Stufen-Automatik und Tempomat unterwegs.

Der Common-Rail-Diesel CRDi entwickelt aus 2 l Hubraum 113 PS. Mit

an Bord: MAHLE Luftfilter.

4 NISSAN MICRA CC

CC steht für Coupé und Cabrio: Denn in nur 22 Sekunden verwandelt sich das

Nissan Micra Coupé in ein Cabrio. Das Hardtop verschwindet in dieser Zeit

komplett im Kofferraum. Unter der Motorhaube des kleinen Flitzers befindet

sich wahlweise ein 1,4-l-Benziner mit 65 kW (88 PS), der in 12,8 Sekunden von

0 auf 100 km/h beschleunigt – oder ein 1,6-l-Benzinmotor mit 81 kW (110 PS),

der diesen Spurt in nur 10,6 Sekunden erledigt. Verbaut werden MAHLE Luftansaugmodule

und Luftfilter.

5 SUZUKI SX4

Klein und kompakt, variabel und geländetauglich – so präsentiert sich der

neue Japaner. Um in der Kompakt-Klasse wie auch im Allradsegment punkten

zu können, gibt es den SX4 in 2 Versionen: Das urbane Straßenmodell verzichtet

auf Schutzleisten und Kunststoffbeplankungen, die dem Topmodell vorbehalten

sind. Letzteres gibt es wahlweise mit und ohne Allrad. Die 4x4-Technik

wird zunächst nur mit dem 120 PS starken SX4 1.9 DDiS angeboten. Erst später

kommt der Allradantrieb auch beim 107 PS starken Volumenmodell SX4

1.6. Serienmäßig verbaut: Luftfilter, Kolben, Kolbenbolzen, Kolbenringe sowie

Ventilführungen und Ventilsitzringe von MAHLE.

6 ALFA ROMEO SPIDER

Optisch präsentiert sich der neue Italiener zugleich sportlich und elegant: Breite

Rücklichter und 4 Auspuff-Endtöpfe unterstreichen seinen temperamentvollen

Auftritt. Nicht fehlen darf natürlich das Scudetto – der markante Kühlergrill

aller Alfa Modelle. Der klassische 2-Sitzer wird wahlweise von einem der beiden

Benzinmotoren angetrieben: dem 2,2-l-JTS-Motor mit 136 kW (185 PS) oder

dem kraftvollen 3,2-l-JTS-Motor mit 191 kW (260 PS) – unterstützt von MAHLE

Kolben, Kolbenringen und -bolzen, Pleueln, Zylinderlaufbuchsen, Gleitlagern,

Ventilen, Ventilführungen und Ventilsitzringen.

7 MERCEDES CLS 63 AMG

Das Hochleistungsmodell wird von einem eigens von AMG entwickelten 6,3-l-

V8-Motor angetrieben. Damit arbeitet in dem 4-türigen Coupé der spezifisch

leistungs- und drehmomentstärkste 8-Zylinder-Saugmotor der Welt. Mit seinen

satten 514 PS rast das Kraftpaket von 0 auf 100 km/h in nur 4,5 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h abgeregelt. Zur

Serienausstattung gehören neben der 7-stufigen Automatik – der Speedshift

7G-Tronic von AMG – Kolben, Kolbenbolzen und Ventile, Ventilführungen,

Ventilsitzringe, Nockenwellen sowie Aktivkohlebehälter von MAHLE.

AFTERMARKET

news 5

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

© ams / MPI

7


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 11.08.2006 12:17 Uhr Seite 6

MOTORSPORT

Der Nextel Cup, wie die populärste NASCAR-Tourenwagen-Rennserie heißt,

zieht jährlich Tausende von Motorsportbegeisterten an die Ovale – mehr als jede

andere internationale Motorsportveranstaltung.

LEGENDÄRE RENNEN

Die ersten offiziellen Rennen wurden am Strand von Daytona ausgetragen.

Dort entstand auch die bis heute beibehaltene Rennstrecken-Form: Die lange

Gerade am Wasser mündete in eine Linkskurve. Diese führte auf die Gegengerade,

den Boxen entlang in die zweite Linkskurve: Das Oval war geboren.

Allerdings: Die Organisation damals ließ zu wünschen übrig. Die Rennen wurden

unabhängig voneinander organisiert, ohne einheitliches Reglement ausgetragen

und waren daher entsprechend turbulent. Dies änderte sich erst am 21.

Februar 1948, als der Mechaniker Bill France die

Stock-Car-Vereinigung NASCAR gründete und

einheitliche Regeln einführte.

Seither ist NASCAR nicht nur in den USA ein Synonym

für Motorsport – laut Schätzungen hat die

Organisation weltweit bereits 75 Millionen Fans in

ihren Bann gezogen. Eine Legende der NASCAR-

Geschichte aus dieser Zeit ist der bis heute ungeschlagene

„King of Stock Cars“ Richard Petty: Er

bestritt zwischen 1958 und 1992 unglaubliche

1.184 Rennen mit insgesamt 307.836 Runden.

200 Mal stand er als Sieger auf dem Podest, 7-mal

holte er den Meistertitel. Und bei mehr als der Hälfte

seiner Starts war er unter den besten 5 Fahrern.

GLEICHE CHANCEN FÜR ALLE

Was im NASCAR Nextel Cup besonders groß geschrieben wird, ist die Chancengleichheit:

Hightech und hypermoderne Werkstoffe findet man in den Tourenwagen

nicht, das Standard-NASCAR-Fahrgestell besteht aus einem schweren

Rohr-Rahmen-Chassis, über das einheitliche Karosserieteile aus Aluminium

und Kunststoff gestülpt werden, um Gleichheit bei der Aerodynamik zu

AFTERMARKET

news 6

In den gnadenlosen Rennen des NASCAR Nextel Cup sind

MAHLE Motorenteile mit an Bord.

erzielen. Somit verfügen alle Boliden über dieselbe einheitliche Silhouette, der

Hersteller lässt sich lediglich an Front und Heck erkennen. Auch elektronische

Einspritzanlagen sind verpönt – die Gemischaufbereitung der reglementierten

V8-Rennmotoren mit 5,7 l Hubraum übernimmt immer noch eine überdimensionale

Vergaseranlage.

Die heutigen Motoren der Chevrolet Monte Carlo, Ford Fusion und Dodge

Charger entwickeln weit über 800 PS, werden aber mittels Luftmengenbegrenzer

aus Sicherheitsgründen auf ca. 450 PS gedrosselt. Offizielle Marshalls

überprüfen die Konformität der Wagen während jedem Rennen – und das waren

2005 insgesamt immerhin 40 Termine, für 2006 sind 36 geplant. In einer

solch langen Saison ist die Spannung garantiert, denn lange Zeit ist nichts entschieden

… und kein Insider wagt es, frühzeitig

einen Tipp abzugeben, welcher Fahrer den Nextel

Cup samt dessen hoch dotierten Meisterschaftspokal

holen wird.

„WIN ON SUNDAY, SELL ON MONDAY“

Nicht nur die Fahrer profitieren von einer gewonnenen

Meisterschaft – auch für die Fahrzeug-Hersteller,

die im Nextel Cup gegeneinander antreten, macht

sich das Motorsport-Engagement bezahlt:

Chevrolet, Ford und Dodge verkaufen laut eigenen

Angaben in den USA nach einem erfolgreichen

Rennwochenende deutlich mehr Straßenfahrzeuge.

Und wenn in den Motoren keine Hightech-Komponenten

oder Spezialkonstruktionen für den entscheidenden

Vorsprung auf der Strecke sorgen

können, dann müssen die verbauten Motorenteile von bester Qualität und

100%ig zuverlässig sein. So arbeiten in den Ford Fusions der Teams „Roush

Racing“ und „Robert Yates Racing“ sowie in den Dodge Charger des Teams

„Penske Racing“ spezielle MAHLE Motorsport-Schmiedekolben, produziert

von MAHLE Motorsports in Fletcher/North Carolina. Gute Voraussetzungen

also für eine erfolgreiche Saison. Wir drücken die Daumen!

THE AMERICAN WAY

OF RACING

SIE SIND LAUT, SCHNELL, FESSELND – UND UNVORHERSEHBAR. SIE DULDEN KEINE KOHLEFASER, KEIN

KEVLAR UND KEINE ELEKTRONISCHEN SYSTEME. IHRE RENNEN SIND RAU, URSPRÜNGLICH … UND GNADEN-

LOS: DIE TOURENWAGEN-SERIEN DER NATIONAL ASSOCIATION FOR STOCK CAR AUTO RACING, KURZ NASCAR.


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:02 Uhr Seite 7

DER DEUTSCHE OLDTIMER-MARKT –

EINE EXPANSION IN ZAHLEN

1985 waren in Deutschland gerade einmal 12.606 Oldtimer-

Pkw zugelassen. Knapp 20 Jahre später zählte das Unternehmen

Classic-Data, das die hiesigen Bestände erfasst, bereits

261.146 Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind.

Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs: In nächster Zeit

werden immer mehr Fahrzeuge „in die Jahre kommen“. Denn

viele Fahrzeuge, die heute bereits das Alter von 20 überschritten

haben, sind auf dem besten Weg zum Oldtimer.

Hier ermittelte Classic-Data einen deutschlandweiten Bestand

von 788.000 – pro Jahr drängen also ca. 65.000 Oldtimer

und Oldtimer-Anwärter auf den deutschen Oldtimer-Markt.

Hinzu kommt eine nicht zu unterschätzende „Dunkelziffer“ an

Fahrzeugen, die noch abgemeldet in Scheunen oder Garagen

stehen oder sich in Sammlerhand befinden und mit einer

so genannten roten 07er-Nummer betrieben werden.

Experten gehen davon aus, dass die Zahl der insgesamt

existierenden Oldtimer mindestens 3-mal so hoch ist wie die

Zahl der angemeldeten. Das bedeutet: Allein 2,4 Millionen

Oldtimer, die instand gehalten werden müssen. Hinzu kommen

zahlreiche weitere Klassiker – ein unglaubliches zusätzliches

Umsatzpotenzial.

AUFS ALTEN-TEIL

GESETZT

DER MARKT MIT OLDTIMERN, KLASSIKERN UND RARITÄTEN BOOMT – UND ERÖFFNET MOTOREN-

INSTANDSETZUNGSBETRIEBEN EIN LUKRATIVES NEBENGESCHÄFT.

Was haben ein Opel Admiral, ein Autobianchi A112, ein Fiat X 1/9 und ein

Lotus Esprit gemeinsam? Nun, es sind alles legendäre Wagen: ein ausgewiesener

Oldtimer der erste, ein so genannter Youngtimer der zweite, ein Exot der

dritte und eine sportliche Rarität der vierte. Und die Original-Motorenteile für

diese Legenden sind nun in einem eigenen Sortiment zusammengefasst.

CHANCEN FÜR MOTORENINSTANDSETZUNGSBETRIEBE

Die Nachfrage nach Original-Ersatzteilen für Klassiker steigt. Und bietet lukrative

Umsatzchancen: Denn während im Neu- und Gebrauchtwagen-Reparaturmarkt

bei der Wartung und Instandhaltung ein unerbittlicher Preiskampf

tobt, ist der Inhaber eines Klassikers durchaus bereit, für gute Leistung entsprechend

zu bezahlen.

Unabdingbare Voraussetzung allerdings ist die kompromisslose Qualität des

Original-Ersatzteils – und das „Original“ im Begriff ist hier genauso wichtig wie

das Ersatzteil selbst: Schließlich behält ein Klassiker nur dann seinen Wert,

wenn die Teile genau dieselben sind, mit denen er damals vom Band gerollt ist.

Ob Fiat X 1/9, Lotus Esprit, Opel Admiral oder Autobianchi A112 – in der neuen MAHLE Special Edition

finden Sie die richtigen Motorenteile zur originalgetreuen Wartung und Instandhaltung.

Einen schnellen Überblick über die MAHLE Motorenteile-Raritäten

bietet der Katalog Special Edition. Der komplette Datenbestand

ist übrigens auch über den MAHLE Online-Motorenteile-Katalog

abrufbar auf www.mahle-aftermarket.com

MAHLE SPECIAL EDITION –

DAMIT ORIGINALE ORIGINALE BLEIBEN

MAHLE, dem Automobil von Anbeginn an verbunden, bietet interessierten

Motoreninstandsetzungsbetrieben daher nun eine sorgfältig zusammengestellte

Kollektion an Original-Kolben, -Zylindern und -Assemblies für straßenzugelassene

Old- und Youngtimer, Sport-Raritäten und Exoten, zusammengestellt

aus dem reichen Fundus von zwischenzeitlich nahezu 90 Jahren Erstausrüstungs-Erfahrung

im Kolben- und Motorenteilebau.

So ist die MAHLE Special Edition für uns nicht nur ein Beitrag zu einem sich

positiv entwickelnden Marktsegment, sondern auch Teil unserer langjährigen

Historie. Denn den Großteil der Motorenteile, die wir Ihnen nun in der Special

Edition anbieten können, haben wir vor vielen Jahren gemeinsam mit unseren

Partnern aus der Automobilindustrie entwickelt.

Mehr über die „neue alte“ MAHLE Special Edition zeigen wir Ihnen gerne auf

der Automechanika, wo wir auch den umfassenden Katalog für Sie bereithalten.

BRANCHEN-NEWS

AFTERMARKET

news 7


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:02 Uhr Seite 8

NEU IM HANDEL

STARKER EINSATZ

Die robuste Luftfilterpatrone LC 3

sorgt dafür, dass die Ansaugluft in

den Nutzfahrzeugen Iveco Irisbus,

Eurotech, Eurotrakker, Eurostar

und Stralis gereinigt wird. Eingesetzt

wird die LC 3 in ein gewichtsoptimiertes

Luftfiltersystem aus

recyclingfähigem Kunststoff, das

überdies in der Lage ist, Ansauggeräusche

zu reduzieren.

Luftfilterpatrone LC 3 für Iveco Irisbus,

Eurotech, Eurotrakker, Eurostar und Stralis.

Artikel-Nr. 76808182 (MAHLE) und 76808190 (Knecht).

Ein- und Auslassventile für Daewoo Motoren.

Artikel-Nr. 027 VE 30922 und 027 VA 30923.

Luftfiltereinsatz LX 1740 für Opel Frontera und Monterey.

Artikel-Nr. 76832521 (MAHLE)

und 76832539 (Knecht).

NICHT UNTERZUKRIEGEN

Der Luftfiltereinsatz LX 1740 – verbaut in den Opel Modellen Frontera und Monterey

– garantiert durch seine hohe Partikelaufnahmekapazität lange Standzeiten,

selbst unter Extrembedingungen wie Hitze, Kälte oder chemischen Einflüssen.

AFTERMARKET

news 8

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

KOREANISCHER

GASAUSTAUSCH

Espero, Nexia, Lanos

und Nubria heißen die

Modelle des koreanischenFahrzeugherstellers

Daewoo. Egal, ob

es sich um den 1,5-,

1,6- oder 2,0-l-Motor

handelt: Alle 3 Ausführungen

verfügen über

die gleichen Einlassund

Auslassventile. Die

16-Ventiler A15MF und

A16DMN bzw. A16DMS

verwenden davon sogar

jeweils 2 Ventile pro Zylinder,

während der

C20NED auf den einfachen

Gasaustausch mit

einem Einlass- und

einem Auslassventil je

Zylinder baut.

Für MB Motoren

OM 611/612/646 (102–170 PS):

Pleuellager

Artikel-Nr. 001 PL 20042.

Hauptlager

Artikel-Nr. 001 HL 20044.

Anlaufscheibensatz

Artikel-Nr. 001 AS 18750.

Kolbenbolzenbuchse

Artikel-Nr. 001 BB 20040.

GLEITENDE LAGERISTEN

Die neuen Pleuel-, Hauptlager, Anlaufscheiben und Kolbenbolzenbuchsen

komplettieren das Gleitlagerangebot für die Mercedes Fahrzeuge

C 200/220/270, E 200/220/270, ML 270, G 270 sowie für die Transporter

Sprinter, Vario, Viano und Vito. Die entsprechenden Motoren stammen

aus den Baureihen OM 611, OM 612 und OM 646 und verfügen über

2,2 oder 2,7 l Hubraum. Damit deren Leistungen zwischen 102 und 170

PS klaglos verkraftet werden, kommen Sputter-Gleitlager zum Einsatz.

ÖKOLOGISCHER SCHUTZ

Der Ölfilter-Einsatz OX 346 D filtert in den Smart Modellen

Fortwo und Roadster Verbrennungsrückstände, Staub, Ölkohle,

Ruß, Abriebpartikel und Kondensate aus dem Motorenöl – und

schützt die Komponenten so vor vorzeitigem Verschleiß. Gut

für die Umwelt: Anstatt den kompletten Filter auszutauschen,

wird nur der verschmutzte Filter-Einsatz erneuert.

WOLFSBURGER BASIS

Der BBY, einer der aktuellen Basismotoren im VW Konzern, produziert

aus einem 1,4-l-Reihen-4-Zylinder mit 16 Ventilen 75 PS. Der Volumenmotor

kommt im Audi A2, im Seat Cordoba und Ibiza, im Škoda Fabia

und natürlich auch in den VW Modellen Lupo und Polo zum Einsatz. Der

hier verbaute Kolben verfügt über eine klassische 4-Ventiler-Bodengeometrie

mit flacher Verbrennungsmulde und kompaktem Ringpaket.

Kolben für Volkswagen-

Motor BBY, R4 (75 PS).

Artikel-Nr. 030 89.

Ölfilter-Einsatz OX 346 D

für Smart Fortwo und Roadster.

Artikel-Nr. 76832208 (MAHLE)

bzw. 76832190 (Knecht).


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 9

Luftfiltereinsatz LX 1583 für Nissan Primastar,

Opel/Vauxhall Vivaro und Renault Trafic.

Artikel-Nr. 76886683 (MAHLE)

und 76886675 (Knecht).

Ein- und Auslassventile

für VW Motoren.

Artikel-Nr. 029 VE 30914

und 029 VA 30915.

EINER FÜR ALLE

Es bedarf nur eines Einlass- und eines Auslassventils, um eine

Vielzahl von Motoren des VW Konzern-Baukastens beatmen zu

können. Signifikantes Beispiel hierfür: der R4-Motor vom Typ AVF,

ein Turbodiesel mit 1,9 l Hubraum und 130 PS, der im Passat (ab

Baujahr 10/2000), im Audi A4 (ab Baujahr 04/2001) und im Audi A6

(ab Baujahr 06/2001) arbeitet. Eine komplette Übersicht über die

derart bestückten Motoren und sämtliche Anwendungen finden

Sie schnell und einfach im MAHLE Online-Motorenteile-Katalog.

SMARTER DIESEL

Außer der Benzinvariante gibt

es bei Smart auch den Dieselmotor

OM 660.914, der ebenfalls

über 3 Zylinder verfügt,

allerdings 0,8 l Hubraum besitzt.

Erstaunlich sind weniger

die 41 PS, die der Common-

Rail-Selbstzünder produziert,

sondern das Drehmoment von

100 Nm – beachtlich für den

kleinen Motor. Der 65,500 mm

große Aftermarket-Kolben

verfügt wie die Kolben erheblich

größerer Dieselmotoren

über einen Ringträger in der

ersten Kolbenringnut und die

spezielle Muldengeometrie der

Direkteinspritzer.

Kolben für Opel

Omega Kolben V6-2,6 für Smart l Motor

OM 660.914, R3 (41 PS).

Artikel-Nr. 003 95.

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

FRONTALHILFE

Der Luftfiltereinsatz LX 1583 entfernt im Nissan Primastar, im Opel/Vauxhall

Vivaro und im Renault Trafic Staub, Ruß und Reifenabrieb bis zu 99,9 %.

So sorgt er für saubere Ansaugluft und verhindert damit frühzeitigen

Verschleiß an Ventilen, Zylinderlaufflächen, Kolbenringen, Gleitlagern und

anderen Motorkomponenten. Seine rohseitige Schaumstoffauflage dient

als Vorabscheider – besonders sinnvoll für staubige Einsatzorte.

Innenraumluftfilter LAK 229 für

Mercedes-Benz Viano und Vito.

Artikel-Nr. 76833057 (MAHLE)

und 76833040 (Knecht).

Kolben für Smart Motor

M160, R3 (45–70 PS).

Artikel-Nr. 003 94.

SMARTER BENZINER

M160 – so lautet die Bezeichnung für den Benzinmotor des Smart

Fortwo und Crossblade. Etwas mehr als ein halber Liter Hubraum,

genau 0,6 l, verteilen sich auf 3 Zylinder. Der Kolben hat einen

Durchmesser von gerade einmal 63,5 mm. Entsprechend handlich

sind auch die Chromringe mit 1,2 bzw. 1,5 und 2,5 mm Höhe. Außer

dem Standarddurchmesser von 63,500 mm werden weitere

Reparaturlösungen durch Übermaßkolben in 63,750 und 64,000 mm

zur Verfügung stehen.

3 AUF EINEN STREICH

Der Innenraumluftfilter mit Aktivkohleelementen

LAK 229 schützt die Insassen des Mercedes-Benz

Viano und Vito zum einen vor schädlichen Abgasen

und hohen Ozonkonzentrationen – und hält darüber

hinaus unangenehme Gerüche vom Innenraum fern.

SAUBERE ARBEIT

Warum saubere Ansaugluft so wichtig ist? Weil sie eine der wichtigsten

Voraussetzungen für optimale Motorenleistung, hohe Drehmomente,

geringen Kraftstoffverbrauch und die Minimierung der

Schadstoffemission ist. Im Hyundai Tucson und im KIA Sportage

kommt deshalb der Luftfiltereinsatz LX 1785 zum Einsatz.

Luftfiltereinsatz LX 1785 für

Hyundai Tucson und KIA Sportage.

Artikel-Nr. 70324494 (MAHLE)

und 70324492 (Knecht).

NEU IM HANDEL

• HIGHLIGHTS AUS DEM •

A S I A - P R O G R A M M

AFTERMARKET

news 9


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 10

KOLBEN & CO.

DER

KNACKPUNKT

BEIM BUCHSENEINBAU

SO VERMEIDEN SIE KOSTSPIELIGE UND FOLGENSCHWERE MONTAGEFEHLER.

Albtraum eines jeden Motoreninstandsetzers: Eine neue Zylinderlaufbuchse wird in den Motorblock eingebaut. Der Zylinderkopf wird montiert,

die Kopfschrauben werden angezogen – und plötzlich ist ein leises „Pling“ zu hören. Die Ursache für das merkwürdige Knackgeräusch zeigt

sich bei der anschließenden Demontage: Der Bund der Zylinderlaufbuchse ist am gesamten Umfang abgerissen – und liegt nun lose auf.

Wird er herausgenommen, sieht man, dass der Bruch unterhalb der Auflagefläche erfolgte, schräg im Winkel von etwa 30°. An der Bruchfläche

selbst zeigt sich eine grobe Bruchstruktur. Allerdings: Material- oder Gießfehler sind selbst mit Lupe oder Mikroskop nicht zu erkennen. Dieses

Schadensbild ist typisch für einen Gewaltbruch.

AFTERMARKET

news 10


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 11

BUCHSENBUND UND BUNDSITZ – WIE TOPF UND DECKEL

Im Motorblock befindet sich eine runde, ebene Vertiefung, der so genannte

Bundsitz. Dieser fixiert die Buchse axial im Motorblock. Der Bund der Zylinderlaufbuchse

muss exakt in der Vertiefung sitzen – sodass die Buchse am

gesamten Umfang vollflächig im Bundsitz aufliegt. Auf dem Motorblock wird

dann die Zylinderkopfdichtung positioniert. Die Brennraumabdichtung (bei den

älteren Mehrstoffdichtungen eine Metalleinfassung, bei neueren Metalldichtungen

eine Profilierung) muss dabei korrekt auf der Oberseite des Buchsenbundes

aufliegen.

Beim Anschrauben wird der Zylinderkopf fest gegen den Motorblock gedrückt.

Dabei sind die Zylinderkopfschrauben und deren Anzugsvorschriften

so ausgelegt, dass der Zylinderkopf fest mit dem Block verbunden ist – selbst

bei Zünddrücken von teilweise über 200 bar. Es werden also enorme Kräfte

von den Schrauben über die Dichtung in den Zylinderbund eingeleitet. Umso

wichtiger ist, dass die Kräfte genau senkrecht über die Kopfdichtung in den

Buchsenbund übertragen werden. (Die Skizze 1 zeigt den korrekten Einbau.)

1 2

Nur der korrekte Einbau sichert die

optimale Kräfteübertragung.

ZERSTÖRERISCHE GEFAHR: SCHRÄGER KRAFTVERLAUF

Zylinderlaufbuchsen sind aus Grauguss hergestellt. Der Werkstoff weist viele

positive Eigenschaften auf – Biegemomente mag das spröde Material jedoch

nicht. Verlaufen die Kräfte nur ein wenig schräg durch den Buchsenbund, entsteht

im oberen Ende der Zylinderlaufbuchse ein Biegemoment, das zum

Bruch des Buchsenbundes führen kann.

HÄUFIGE URSACHEN FÜR BIEGEMOMENTE

Schmutzpartikel: Um Verunreinigungen zwischen Bund und Sitz im Block

(also Schmutz, Späne, Dichtungsreste, Dichtmittel usw., siehe Skizze 2) zu

vermeiden, ist Sauberkeit bei der Montage wichtig. Auch die Verwendung von

Dichtpasten sollte nur erfolgen, wenn es der Motorenhersteller vorschreibt –

nach der Devise „weniger ist mehr“.

Ein Tipp: Beim Einpressen von vorbearbeiteten Zylinderlaufbuchsen ist es

ratsam, den Pressvorgang einige Millimeter vor Erreichen der Planfläche des

Motorblocks zu unterbrechen, um mit Pressluft eventuell abgeschabtes

Material aus dem Spalt zwischen Bund und Bundsitz zu entfernen.

3 4

Schräger Bundsitz verursacht Buchsenbundbruch.

Schmutzpartikel unter dem Buchsenbund

– eine Ursache für gefährliches

Biegemoment.

Unebenheiten und Verzüge am Bundsitz des Motorblocks: Hintergrund

dafür sind die immer leichteren Motorkonstruktionen – und je dünner die Wandstärken

des Kurbelgehäuses, desto stärker sind die Verzüge am Bauteil. Gleichzeitig

weisen moderne Triebwerke immer höhere Leistungen, Zünddrücke und

Drehmomente auf. So können bei Motoren mit Laufleistungen von 500.000

Kilometern (oder entsprechenden Betriebsstunden) derart große Verzüge auftreten,

dass vor dem Einbau neuer Laufbuchsen der Sitz im Block nachgearbeitet

werden sollte. Das planparallele Nachsetzen des Bundsitzes im Block

sollte auf einem Bohrwerk oder mit einem von Hand betriebenen, mobilen

Plandrehgerät erfolgen. Wichtig: Die Fläche darf nicht schräg verlaufen (siehe

Skizze 3 + 4) – und nach der Bearbeitung sollte der scharfkantige Rand der

Sitzfläche gut angefast werden (ca. 1 x 45°, siehe Skizze 5). Wenn die Fase

fehlt, drohen Bruchschäden (Skizze 6).

Übrigens: Auch der vorgegebene Buchsenüberstand muss vor der Montage

sichergestellt sein. Um das Maß einzustellen, kann ein geeigneter Metallring

unter den Bund gelegt werden. Bei vielen Zylinderlaufbuchsen bietet MAHLE

auch entsprechende Buchsen mit Bundübermaß an. Beim Planen des Blocks

müssen die Bundsitze um den gleichen Betrag nachgesetzt werden.

5 6

Anfasung am scharfkantigen Bundsitz. Bruchschäden durch fehlende Fase.

Falsche Zylinderkopfdichtung: Auch diese kann zur schrägen Einleitung

von Kräften in den Bund führen (Skizze 7), entweder wegen eines zu kleinen

Durchmessers der Brennraumeinfassung oder wegen einer falschen Dicke der

Dichtung. Unser Tipp: Verbauen Sie nur die original für den Motor vorgesehenen

Dichtungen. Billige Nachbaudichtungen können in Abmessungen und

Materialien von Originaldichtungen abweichen – und teure Folgeschäden verursachen.

7 8

Schräge Kräfteeinleitung durch falsche

Zylinderkopfdichtung.

Zylinderkopf-Bearbeitung: Wird die Nut

nicht geplant, überträgt sich die Kraft

über den Feuerschutzrand – und die

Buchse bricht.

Fehlerhafte Bearbeitung: Einige Zylinderköpfe, beispielsweise bei bestimmten

Volvo Typen, sind mit einer rund umlaufenden Nut versehen, in die der

Feuerschutzrand der Zylinderlaufbuchse ragt – wobei sich Kopf und Zylinderlaufbuchse

nicht berühren dürfen. Wird wegen Verzugs oder Beschädigung

der Zylinderkopf geplant, muss die umlaufende Nut um den gleichen Betrag

nachgesetzt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Krafteinleitung

anstatt über die Dichtung schräg über den Feuerschutzrand der Zylinderlaufbuchse

erfolgt (Skizze 8).

IGNORIEREN WIRD TEUER

Beim Anziehen der Kopfschrauben braucht es ein gutes Gehör. Denn wer das

gefürchtete Knackgeräusch gleich registriert, hat Glück im Unglück. Er kann

den Zylinder gleich demontieren, die Ursache analysieren und beheben – und

dann eine neue Buchse einsetzen.

Ansonsten wird’s teuer: Die gebrochene Buchse bewegt sich nach der Inbetriebnahme

des Motors allmählich in Richtung Kurbelwelle – und sobald sich

die Bruchstelle auf Höhe des ersten Kolbenrings in OT befindet, springt der

Kolbenring oberhalb der Bruchstelle auseinander. Bei der nächsten Abwärtsbewegung

des Kolbens zieht er die Zylinderlaufbuchse in die Tiefe. Die rotierende

Kurbelwelle zerschlägt die Buchse, Kolben und Pleuel werden ebenfalls

zertrümmert – und der Motoreninstandsetzer wird von einer Pleuelstange

begrüßt, die seitlich zum Block herausragt.

A B

A: Eine durch Montagefehler am Bund gebrochene Zylinderlaufbuchse.

B: Die grobe Bruchstruktur – sicheres Indiz für Gewalteinwirkung.

KOLBEN & CO.

AFTERMARKET

news 11


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 12

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

Metallfiltergehäuse und Öko-Ölfiltereinsatz

als Deckel-Filter-Einheit.

WIE

GESCHMIERT

DIE KFZ-WERKSTATT LEBT VOM VERSCHLEISS – UND DAMIT AUCH VOM FILTERWECHSEL. EIN KLASSISCHES

VERSCHLEISSTEIL IST DER ÖLFILTER, MIT ENTSPRECHEND HOHEM ANTEIL AM SERVICE- UND TEILE-UMSATZ.

Beobachtet man die Tendenzen in der Erstausrüstung, wird klar: Neben dem Trend zu einer deutlich höheren Typenvielfalt bei Ersatzfiltern – bedingt

durch neue Motorenarchitekturen und beengte Platzverhältnisse im Motorraum – zeichnet sich auch eine deutliche Erhöhung der Wartungsintervalle

ab: Filterstandzeiten von 30.000 km und mehr sind zwischenzeitlich bei vielen Neufahrzeugen Standard, von einigen Fahrzeugherstellern

werden gar 50.000 km angegeben – unter Berücksichtigung des Fahrprofils und der verwendeten Ölqualität. Dabei muss eine höhere Standzeit

nicht zwangsläufig weniger Umsatz bedeuten. Denn je länger die Wechselintervalle, desto wichtiger wird die Qualität des Ölfilters.

AFTERMARKET

news 12


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 13

HEUTE IN DER SERIE, MORGEN IN DER WERKSTATT:

DAS ZELLULOSEFREIE FILTERMEDIUM

Gestiegene Standzeiten stellen auch an die im Ölfilter verwendeten

Filtermedien höhere Anforderungen, zumal die neuen, direkt

einspritzenden Motorengenerationen gleichzeitig die Problematik

der Ölalterung erhöhen. Mit dem Einsatz neuer vollsynthetischer

Hochleistungsöle werden Wechselintervalle bis zu 50.000 km

erreicht – Tendenz steigend. Allerdings sind aufgrund der neuen

Rahmenbedingungen herkömmliche Filtermaterialgrundstoffe

immer weniger geeignet, da insbesondere die übermäßig starke

Nitration der Öle zu einer Versprödung des Filtrationsmediums

führt. Die Antwort von MAHLE: ein vollsynthetisches zweilagiges

Vlies aus Polyester, bestehend aus einer Stütz- und einer Filtrationslage.

Damit werden höchste Filtrationsleistungen bei optimaler

Stabilität erreicht – und gleichzeitig wird die Faltenblockbildung

vermieden. Im Vergleich zu reinen Zellulosefasern ist die

Alterungsbeständigkeit des neuen Ölfiltermediums 7-mal höher

– und bietet bei gleichen oder sogar geringeren Druckverlusten

eine deutlich erhöhte Schmutzaufnahme-Kapazität. Die neuen

zellulosefreien Filtermedien sind z. B. für die aktuellen Fahrzeuge

der Marke Mercedes-Benz im Aftermarket verfügbar.

PRAXISTIPPS VOM FILTEREXPERTEN

Für den derzeitigen Wartungs- und Reparaturbedarf bietet

MAHLE mit den beiden Marken MAHLE Filter und Knecht ein

umfassendes, permanent gepflegtes Filterprogramm in kompromissloser

Erstausrüstungsqualität. Jedoch: Nicht nur die

Qualität des Filters ist von großer Bedeutung. Ebenso wichtig

ist die Qualität der Montage und Wartung. Denn – so banal es

klingen mag – auch ein hoch qualitativer Ölfilter kann nur dann

richtig arbeiten, wenn er zuvor korrekt eingebaut wurde. Daher

hier einige hilfreiche Tipps zur Ölfilter-Montage – aus der Praxis

der MAHLE Filterexperten.

ÖL-ANSCHRAUBWECHSELFILTER –

ZUM VERWECHSELN?

Ein Öl-Anschraubwechselfilter besteht aus Gehäuse und Filterelement,

die untrennbar miteinander verbunden sind und daher

immer im Ganzen ausgetauscht werden. Das Tückische dabei:

Viele Filter sehen zwar identisch aus, sind jedoch je nach Motor

völlig verschieden ausgestattet, beispielsweise mit oder ohne

Rücklaufsperrventil oder mit differenzierenden Anschlussgewinden

– oder sie unterscheiden sich durch den Öffnungsdruck

des Umgehungsventils, ihre Filtermedien, die Feinheit des

Filters oder den zulässigen Betriebsüberdruck.

Gehäuse

Filterelement

aus Spezialpapier

Rücklaufsperrventil

Reinseite

Feder

Rücklaufsperrventil

Rohseite

Bypass-Ventil

Deckscheibe

Innenzarge als

Stützelement

Dichtung

MONTAGETIPPS FÜR ÖL-ANSCHRAUB-WECHSELFILTER

Erkennungsdienst: Ist der korrekte Öl-Anschraubwechselfilter

ermittelt – beispielsweise anhand einer Umschlüsselungsliste,

wie MAHLE sie ergänzend zu den aktuellen Filterkatalogen

bietet – gilt es, diesen fachgerecht zu montieren. Fett weg: Um

die beim Festschrauben auftretende Walkwirkung zu minimieren,

sollte die Dichtung zuvor mit Motorenöl bestrichen werden. Fett

ist hierbei nicht zu empfehlen, denn es neigt zum Schmelzen

und Abfließen, wodurch Undichtigkeiten entstehen können.

Besonders zu beachten ist auch, dass die Dichtung unbeschädigt

ist – ansonsten kann sie durch die beim Anschrauben auftretende

Belastung zerstört werden (siehe Bild). Hand-Werk: Beim

Anschrauben selbst gilt: Ölwechselfilter werden in der Regel

handfest, also ohne Zuhilfenahme von Werkzeugen, angezogen.

Ausnahmen bilden wenige Modelle, die mit Drehmoment angezogen

werden. Beachten Sie hier bitte die Montagevorschriften

des Fahrzeugherstellers.

RESTLOS CLEVER: DAS ÖKO-ÖLFILTERMODUL

Viele Automobilhersteller bauen ab Werk Öko-Ölfiltermodule in

ihre Fahrzeuge ein. Diese zeitgemäße, umweltfreundliche

Lösung besteht aus zwei Teilen: erstens aus dem Metall-Filtergehäuse,

das über die gesamte Lebensdauer im Fahrzeug

verbleibt und dort beispielsweise als Aggregatträger Zusatzfunktionen

übernimmt. Und zweitens aus dem Filtereinsatz, der

aus Papier und umweltverträglich veraschbaren Kunststoffen

besteht. Er wird im Rahmen der Inspektion ausgewechselt und

in Müllverbrennungsanlagen mit entsprechendem Wärmegewinn

verbrannt – übrig bleibt tatsächlich nur ein Häufchen

Asche. Für dieses System wurde MAHLE übrigens bereits 1996

vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) mit dem

ersten Preis ausgezeichnet.

MONTAGETIPPS FÜR ÖLFILTEREINSÄTZE

Voller Einsatz: Um das sich im Ölfiltereinsatz befindende Öl in

die Ölwanne (und nicht auf den Werkstattboden) zu leiten,

öffnet sich beim Herausdrehen des Gehäusedeckels eine

Bohrung, durch die das Gehäuse Richtung Ölwanne leerläuft.

Berührungslos: Damit der ölige Filtereinsatz bei der Demontage

nicht mit der Hand berührt werden muss, ist er entweder im

Deckel verclipt oder auf einer am Deckel fixierten Innenzarge

befestigt. Memory-Effekt: Vor der Demontage empfiehlt es sich,

auf die Einbauposition des Filters zu achten, um den neuen entsprechend

zu platzieren. Ring frei: Vor der Endmontage der

Deckel-Filter-Einheit sollte der alte Dichtungsring durch den beiliegenden

neuen ersetzt werden. Um die Dichtung unbeschädigt

in die vorgesehene Nut zu bringen, das Deckelgewinde

mittels Hülse oder Klebestreifen abdecken, dann den Dichtungsring

von Hand überstreifen. Sicherer Sitz: Nach dem

Positionieren den exakten Sitz der Dichtung prüfen und sie

anschließend mit einigen Tropfen Motorenöl bestreichen – das

verhindert das Verdrehen oder Beschädigen der Dichtung beim

Eindrehen des Deckels. Richtiger Moment: Der Deckel wird

zunächst von Hand zugedreht und anschließend mit einem

Drehmomentschlüssel angezogen. Angaben zum Drehmoment

sind in den Deckel eingegossen oder der Montagevorschrift

des Fahrzeugherstellers zu entnehmen.

Aufbau eines Öl-Wechselfilters.

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

Wichtige Ölfilter-Qualitätsmerkmale:

MICRO-STAR ® -Filterpapier (1),

Umgehungsventil (2) und

Rücklaufsperrventil (3).

Motorschaden durch beschädigte Dichtung:

Weil die Beschädigung wie eine Sollbruchstelle

wirkt, wurde der Dichtring beim Anziehen

im 45-Grad-Winkel eingerissen und teilweise

aus seiner Dichtungsnut herausgedrückt.

Die Folgen: sofortiger Öldruckverlust –

und anschließender Motorschaden.

2

3

AFTERMARKET

news 13

1


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 11.08.2006 12:17 Uhr Seite 14

KUNDENPORTRÄT

DEN UMSATZ

INTERVIEW MIT ANTON WEBER, GESCHÄFTSFÜHRER DER HAVAM AUTOMOTIVE B.V., NIEDERLANDE.

Anton Weber, Geschäftsführer von Havam,

stand MAHLE Aftermarket news Rede und

Antwort.

AFTERMARKET

news 14

Havam ist Handelspartner für MAHLE Filter und

Motorenteile. Das Unternehmen wurde 1946 in

Venlo/Niederlande gegründet, wo sich bis heute

der Hauptsitz befindet. Daneben bestehen Niederlassungen

in Rotterdam und Hoogeveen. Aus

dem anfänglichen 2-Mann-Betrieb entwickelte

sich eine Mannschaft mit heute 140 Mitarbeitern.

Die Zusammenarbeit mit MAHLE begann in

den 60er-Jahren: Damals begann Havam, seine

niederländischen Kunden mit Kolben und Filtern

aus Deutschland zu beliefern. Im Laufe der Jahre

wurde das Motorenteile-Sortiment um Zylinderlaufbuchsen,

Kolbenringe, Gleitlager und Ventiltriebkomponenten

erweitert – mit Erfolg: Heute

ist Havam im Großhandelsbereich wichtigster

Anbieter der Niederlande.

MAHLE Aftermarket news: Herr Weber, zuallererst:

Was bedeutet Havam?

Anton Weber: Havam steht für „Heeft Alles Voor

Alle Motoren“ – also: „Wir haben alles für alle Motoren“.

Denn wir führen für jede unserer Produktgruppen

(Pkw-, Lkw-, Schiffs-, Industrie- und Wehr-Technik)

das komplette Sortiment an Filtern und Motorenteilen.

Und nirgendwo sonst in den Niederlanden können Handelsbetriebe und Werkstätten

auf ein derart komplettes Programm aus Motorenteilen, Verschleißteilen,

Handwerkzeugen, Werkstattausrüstung und Universalprodukten zurückgreifen.

MAHLE Aftermarket news: Ihre Kunden kommen demnach nicht nur aus

dem Automobilsektor. Wer wird darüber hinaus von Havam beliefert?

Anton Weber: Natürlich zählt die Automobilindustrie zu unseren wichtigsten

Kunden. Doch was uns eine Schlüsselposition auf dem Markt sichert, sind

unsere weiteren Abnehmer: Wir beliefern auch Großhändler im Agrar- und

Schiffsbereich, Motoreninstandsetzungs- und Industrie- sowie Kommunalbetriebe,

die Eisenbahn und das Heer.

MAHLE Aftermarket news: Analysten sprechen momentan von einer

Erholungsphase der niederländischen Wirtschaft, nachdem diese 2003 einen

Einbruch mit einem Minuswachstum (-0,1 %) erlitten hat. Das Wirtschaftswachstum

2005 betrug lediglich 0,9 % – im letzten Quartal des Jahres immerhin

1,6 %. Welche Auswirkungen hat diese wirtschaftlich sehr schwere Zeit für

Der niederländische Großhändler Havam hat die Zeichen

erkannt – und reagiert auf den immer schneller werdenden

Markt mit einem ausgeklügelten Logistiksystem.

NUR WER SCHNELL IST, MACHT

Havam – und was haben Sie unternommen, um Ihre Stellung als bedeutendster

Anbieter im Großhandelsbereich zu behaupten?

Anton Weber: Die Bedingungen auf dem niederländischen Markt haben

sich in der Tat sehr verschärft – der Wettbewerbsdruck ist enorm und macht

natürlich auch vor dem Ersatzteilemarkt nicht Halt. Die Menschen geben nicht

mehr unbedacht Geld aus. Sie wollen beste Qualität zu einem fairen Preis, verbunden

mit angemessenem Service. Und – besonders wichtig – einer schnellen

Lieferung. In puncto Qualität haben wir noch nie Kompromisse gemacht:

Wir führen überwiegend Original-Teile von Weltklasse-Herstellern wie MAHLE,

Sachs, Textar, Goetze, Behr, Beru und Walker. Und liefern diese schnell und

zuverlässig.

MAHLE Aftermarket news: Dann ist auch Ihre neu organisierte Logistik eine

Reaktion auf den Wettbewerbsdruck?

Anton Weber: Selbstverständlich. Denn wie gesagt: Nur wer schnell ist,

macht guten Umsatz. Seit 2006 bietet Havam deshalb den so genannten PitStop

an: Wir beliefern die Automobil-Großhändler über Nacht und 2-mal täglich zu

festen, vorab vereinbarten Lieferzeiten. Möglich macht dies ein neues Logistikprogramm,

von dem alle nachfolgenden Handelsstufen profitieren. Durch die

derart gestiegene Teileverfügbarkeit bei den Händlern erreichen diese bei

Ihren Kunden Zuwachsraten von bis zu 15 %, was sich auch positiv in unseren

Auftragsbüchern niederschlägt.

MAHLE Aftermarket news: Seit 2005 kooperiert Havam eng mit anderen

Unternehmen. Was versprechen Sie sich von dieser Fusion?

Anton Weber: Durch den Zusammenschluss mit Interpieces, Nipparts und

der van-Heck-Gruppe zur Sator-Gruppe behaupten wir unsere führende Position

im Motorenteile- und Industriefilterbereich und bauen sie weiter aus.

Durch diese Neustrukturierung intensivieren wir die Nähe zu unseren Kunden.

Und steigern unsere Marktpräsenz. In einem sich laufend verändernden Markt

– wie dem unseren – muss man schließlich flexibel sein, wenn man dauerhaft

erfolgreich bleiben will. Und was uns natürlich sehr entgegenkommt, sind die

Synergieeffekte, die dieser Zusammenschluss mit sich bringt. Das einheitliche

Logistiksystem ist hier nur ein Beispiel. Wir denken, hier sind wir für die Zukunft

bestens aufgestellt.

MAHLE Aftermarket news: Schöne Aussichten für den niederländischen

Teile- und Reparaturmarkt. Und natürlich freut es uns, dass wir mit unserem

Produktprogramm unsere Teile dazu beitragen dürfen … Wir wünschen Ihnen

weiterhin viel Erfolg und bedanken uns für das Gespräch.


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 15

POLEN –

DER SCHLÜSSELMARKT

OSTEUROPAS

Polen ist der größte Markt der 10 neuen EU-Mitgliedsstaaten und

nimmt somit eine Schlüsselposition in Mittel- und Osteuropa ein.

Durch radikale Wirtschaftsreformen hat sich das Land in den letzten

Jahren stark gewandelt – von der kommunistischen Planwirtschaft zur

modernen Marktwirtschaft. Als Polen 2004 die Maastricht-Kriterien

erfüllte und der EU beitrat, wuchs das Bruttosozialprodukt um 5,4 %.

Gleichzeitig stieg der Export um 27 % – damaliger EU-Spitzenwert.

Heute ist Polen wichtiger Wirtschaftspartner und attraktiver Standort

für Investoren. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat die polnische

Automobilbranche, deren ungeheure Dynamik Polen mittlerweile

zum achtgrößten Automobilmarkt Europas gemacht hat.

VON DER TRADITION ZUR INNOVATION

Vor 1989, als die Motorisierung des Landes unter strenger Kontrolle des Staates

stand und die Mini-, Klein- und Kompaktfahrzeuge in Massenproduktion

hergestellt wurden, war das polnische Straßenbild geprägt von in Osteuropa

produzierten Marken, wie Andoria, Polonez, Star, Jelcz, Autosan, Liaz oder

Kamaz, im Landwirtschaftsbereich Ursus und Perkins. In den 90er-Jahren

kamen vermehrt Kleinwagen von Fiat (125p und 126p) und Daewoo hinzu,

ebenfalls in Polen gefertigt. Heute ist das Land um eine Angleichung der

Neuwagenstruktur an Westeuropa bemüht: Immer mehr europäische Fabrikate

mischen sich unter die „einheimischen“ Marken.

DER MARKT BOOMT

Besonders der Anteil an Gebrauchtwagen steigt rasant. Denn selbst bei einem

vergleichbar niedrigen Bruttosozialprodukt pro Kopf (5.280 US-$, Stand 2006)

ist in Polen das eigene Auto sehr wichtig. Und so beträgt der Fahrzeugbestand

pro 1.000 Einwohner beachtliche 260 Pkw – Tendenz steigend. Zur Jahrhundertwende

wurde in Polen ein jährlicher Zuwachs von ca. einer halben Million

Fahrzeuge notiert. Und im Jahre 2003, nach der Aufhebung der Beschränkungen

von Autos aus der „alten“ EU, wurden ca. 600.000 gebrauchte Fahrzeuge

eingeführt und so der Grundstein für eine rege Nachfrage nach Ersatzteilen

europäischer Hersteller gelegt.

EINE GUTE ZUSAMMENARBEIT

Die Handelsbeziehungen zwischen Polen und den europäischen Nachbarn

sind also entsprechend ausgeprägt. Insbesondere der bilaterale Handel mit

Deutschland – Polens nach wie vor wichtigstem Handelspartner – ist hier von

großer Bedeutung. Der Export deutscher Ersatzteile nach Polen entwickelte

sich in den letzten Jahren kontinuierlich positiv. Eindrückliches Beispiel dieser

erfolgreichen Zusammenarbeit: die Aktivitäten der MAHLE Aftermarket GmbH,

die Polen als einen der Schlüsselmärkte in Osteuropa sieht und die Betreuung

entsprechend ausbaut.

PRAKTIZIERTE KUNDENNÄHE

Um die Beziehungen zu den polnischen Kunden vor Ort noch intensiver zu

gestalten sowie das komplette Vertriebsprogramm der MAHLE Aftermarket

GmbH anbieten zu können, wurden auf dem Gelände der MAHLE Polska in

Krotoszyn neue Investitionen getätigt: Ende September 2006 wird dort ein

5.000 m 2 großes Lager mit ca. 500 Palettenstellplätzen im Bereich Kommissionierung

und mehr als 5.000 kleineren Kommissionierfächern sowie mehr als

6.000 Reservepalettenplätzen eröffnet.

GUTE VERFÜGBARKEIT, SCHNELLE LIEFERUNG

Geplant ist eine tägliche Belieferung von Teilen aus der MAHLE Produktion in

Krotoszyn. Vom Zentrallager Schorndorf/Deutschland wird das Lager 3-mal

pro Woche Ware erhalten. Weitere Lieferungen werden aus verschiedenen

anderen Standorten des MAHLE Konzerns direkt nach Krotoszyn vorgenommen.

Gestartet wird mit ca. 2.500 Artikeln im Bereich Motorenteile und

ca. 2.800 Artikeln im Filterbereich. Damit haben die polnischen Kunden bereits

dieses Jahr Zugriff auf das komplette MAHLE Filter- und Motorenteile-

Programm, werden künftig von einem eigenen Vertriebsteam vor Ort betreut

und erhalten ihre Bestellungen direkt ab Lager Krotoszyn. Ab 2007 folgt dann

die Betreuung der Ukraine und der baltischen Staaten. Eine gute Basis für die

weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die polnischen MAHLE Kunden erhalten ihre Ware künftig direkt ab Lager Krotoszyn.

AFTERMARKET

news 15

VOR ORT


MAHLE_News_3_06_DEU_RZ 09.08.2006 17:03 Uhr Seite 16

MARKT

IMPRESSUM

Völlig

ÜBERARBEITET

NEUE STRUKTUR, NEUES DESIGN, NEUER AUFTRITT: WWW.MAHLE-AFTERMARKET.COM

Nichts ist so schnelllebig wie das Internet. Und nirgendwo sonst ändert sich die

Art, Informationen zu konsumieren, so rasch. Den veränderten Lese- und Klickgewohnheiten

haben wir unseren Internet-Auftritt angepasst und gleichzeitig in

die übergreifende Optik des neuen Konzern-Erscheinungsbildes integriert.

Unsere Online-Besucher haben zunächst die Wahl zwischen der Rubrik

Aftermarket Worldwide und einer unserer 4 regionalen Plattformen (Europa/

Afrika/Nahost, Nordamerika, Südamerika, Asien/Pazifik). Aftermarket Worldwide

gibt einen globalen Überblick über die Aktivitäten im MAHLE Aftermarket und

zeigt Grundsätzliches wie die Unternehmensphilosophie, den Qualitäts- und

Technologiestandard sowie die MAHLE Aftermarket-Logistik auf. Informationen

MAHLE Aftermarket news 3/2006

REDAKTION MAHLE Aftermarket news

MAHLE Aftermarket GmbH

Pragstraße 26–46

70376 Stuttgart

www.mahle-aftermarket.com

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT: Arnd Franz

REDAKTEURE: Andrea Arnold, Yves Canaple, Christoph Dutschke,

Andreas Kimmerle, Hans-Ulrich Melchert, Peter Riedmayer, Holger Roden

AUSSENREDAKTION: Julia Edele, Sabine Steinmaier

(Bransch & Partner GmbH, Stuttgart)

GESTALTUNG UND PRODUKTION: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart

FOTOS: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart,

MAHLE GmbH, Stuttgart, Simianer & Blühdorn GmbH, Stuttgart

REPRO: HKS GmbH, Stuttgart

DRUCK UND VERTRIEB: R+R Medienpartner, Riederich

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichung jeglicher Art, auch in elektronischen Medien

und/oder auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der MAHLE Aftermarket GmbH.

Weitere Information und autorisierte Druckvorlagen: über Ihren persönlichen MAHLE Vertriebspartner.

AFTERMARKET

news 16

Printed in Germany.RR.08/06

über Marken und Produkte bestimmter Regionen finden Sie dann auf den

marktspezifischen Seiten. Auch bei der Suche nach einem Vertriebspartner in

Ihrer Nähe wird Ihnen schnell geholfen. Ein komfortables Plus im Tagesgeschäft

ist übrigens der Sofort-Zugriff: Die beiden Online-Kataloge für Motorenteile und

Filter sind nun direkt von der Startseite aus abrufbar.

Und natürlich möchten wir es nicht versäumen, Sie auf den Link zur MAHLE

Aftermarket news hinzuweisen. Hier können Sie zeitnah in der jeweils

aktuellen Ausgabe schmökern – oder aber sich hilfreiche Tipps und technische

Informationen aus vergangenen Heften noch einmal in Erinnerung rufen. Also:

Klicken Sie doch mal rein – wir freuen uns drauf.

Herzlich willkommen auf den neuen Internet-Seiten des MAHLE Aftermarket.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine