22.09.2012 Aufrufe

ABV E-News Nr. 4/2012 - INFINA

ABV E-News Nr. 4/2012 - INFINA

ABV E-News Nr. 4/2012 - INFINA

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

ABV E-News Nr. 4/2012

In diesem Newsletter finden Sie Infos zu folgenden Themen:

Höherer Einstiegszinssatz von 3,75 % beim klassischen Bausparen

Erweiterte Anspar-Palette - das NEUE 3 plus 3 Bausparen

FixzinsBausparen mit 2,0 % p.a

ABV Bausparen - immer das beste Angebot

Details zur Bauspar-Prämienberechnung neu

Die neue Prämientabelle - Für jeden das richtige Angebot

Der neue Bausparantrag

Neue Darlehenskonditionen

Sehr geehrte Bausparberaterin,

sehr geehrter Bausparberater!

Die Zeit der Verunsicherung nach der überraschenden Gesetzesänderung bei der

Bausparprämie ist nun vorbei. Tatsache ist, dass Bausparen auch in Zukunft für

Anleger und Darlehensnehmer gleichermaßen erste Wahl ist. Denn Bausparen bietet

Top-Konditionen bei unschlagbarer Sicherheit. Und wir haben wirklich für jeden das

richtige Angebot. Hier finden Sie alle Informationen über die Neuerungen. Lesen Sie

mehr...

Höherer Einstiegszinssatz von 3,75 % beim klassischen Bausparen

Der Einstiegszinssatz für den Tarif L wird ab 18.4.2012 um 0,25 %-Punkte auf 3,75

% p.a. erhöht und bietet für Kunden, die mit einem baldigen Zinsenanstieg rechnen

das Bausparangebot mit den höchsten Ertragschancen am Markt. Für alle unter 25

Jahren gibt es anfangs weiterhin sogar 4 % p.a.

Achtung: Bausparverträge mit Vertragsbeginn ab dem 1.3. 2012 im Tarif L

erhalten automatisch nachträglich den Einstiegszinssatz von 3,75 % p.a.

Erweiterte Anspar-Palette - das NEUE 3 plus 3 Bausparen

Als vollkommen neues, innovatives Produkt führen wir ab 18.4. das neue 3 plus 3

Bausparen in unsere Produktpalette ein. Für maximal die ersten 3 Jahre (Dauer des

Einstiegszinssatzes plus 2 volle Jahre) gibt es beim 3 plus 3 Bausparen hohe 2,75 %

fixe Zinsen, für die weiteren 3 Jahre variable Zinsen innerhalb der bekannten

Bandbreite. 3 plus 3 Bausparen kann (auch in Verbindung mit einem STARTvertrag)

bis zu einem Vertragsbeginn 31.12.2012 abgeschlossen werden.

FixzinsBausparen mit 2,0 % p.a

Als drittes Produkt, für alle Kunden die ganz auf Nummer Sicher gehen wollen, bleibt

das FixzinsBausparen mit einer kleinen Reduktion des Zinssatzes auf 2,0 % p.a

C:\Dokumente und Einstellungen\unterhofer\Lokale Einstellungen\Temporary Internet

Files\Content.Outlook\KJ867J0M\Newsletter 4.doc


weiter im Angebot. FixzinsBausparen ist nun 3 Monate in die Zukunft abschließbar

(bisher 2 Monate).

Achtung: Um FixzinsBausparen noch mit dem alten Zinssatz von 2,25 % zu

erhalten, muss der Antrag bis 27.4.2012 in der ABV eingelangen.

ABV Bausparen - immer das beste Angebot

- höchster Einstiegszinssatz von 3,75 %

- höchste Ertragschance

- mit 4,25 % höchste Zinssatzobergrenze

- bestes Ergebnis bei Durchrechnung mit Mittelwert

- bestes Ergebnis bei Durchrechnung mit aktuellem Indikatorzinssatz

- bestes Angebot durch bis zu 3 Jahre 2,75 % beim 3 plus 3 Bausparen

- mit 4 % fix bestes Angebot beim STARTvertrag

- KESt.-freie staatliche Bausparprämie

Details zur Bauspar-Prämienberechnung neu

Die unterjährige Änderung der Bausparprämie führt zu Besonderheiten in der

Prämienberechnung für 2012, hier die Details:

- Bausparvertrag besteht das ganze Jahr 2012: 1,875 % Prämie

- Neuvertrag ohne Vorvertrag mit prämienbegünstigter Besparung: 1,875 %

Prämie

- Wenn ein Folgevertrag abgeschlossen wird - geleistete prämienbegünstigte

Beträge sind am Antrag auf Abschluss angegeben - wird bis zu einer

Gesamteinzahlung von EUR 300,-- ein Prämiensatz von 3 % angewandt, darüber

hinaus 1,5 %.

- Dies gilt auch bei Kündigung im Jahr 2012.

Die neue Prämientabelle - Für jeden das richtige Angebot

In der neuen Prämientabelle finden Sie auf einen Blick das klassische Bausparen

mit variabler Verzinsung, das 3 plus 3 Bausparen und das FixzinsBausparen. In

der Kundenberatung können Sie so diese drei Varianten gut gegenüberstellen und

dem Kunden die für die jeweiligen Bedürfnisse passende Variante empfehlen.

Eine PDF Version finden Sie hier. Die gedruckten Varianten sind in Produktion und

werden so schnell als möglich ausgeliefert.

Der neue Bausparantrag

Auch der Bausparantrag wurde überarbeitet um das 3 plus 3 Bausparen korrekt

beantragen zu können. Gleichzeitig wurden auf der Rückseite des

Kundendurchschlags die Erläuterungen zum Antrag auf Erstattung der

Einkommenssteuer an die neuen Regelungen zur Bausparprämie angepasst und um

Erläuterungen erweitert, um bereits die ab Mai geltenden Mindeststandards für das

Bauspargeschäft zu erfüllen.

Achtung: Bis zur Auslieferung der neuen Anträge können noch die alten

Bausparanträge verwendet werden. Wenn sich der Kunde für das neue 3 plus 3

Bausparen entscheidet, bitte deutlich sichtbar handschriftlich auf dem Antrag

C:\Dokumente und Einstellungen\unterhofer\Lokale Einstellungen\Temporary Internet

Files\Content.Outlook\KJ867J0M\Newsletter 4.doc


vermerken! Eine befüllbare PDF-Version wird in Kürze im Berater-Service zur

Verfügung gestellt.

Neue Darlehenskonditionen

Wir haben uns bemüht die Darlehenskondition weitgehend unberührt zu lassen:

Beim FlexDarlehen beträgt die anfängliche Fixkondition (verlängert bis 31.12.2012)

2,75 % p.a. für Einreichungen ab dem 2.5.2012.

Für alle hypothekarisch besicherten Finanzierungen mit Ausnahme des

PlusDarlehens gilt ab 1.6.2012:

Beleihung

ZWD-

Zinssatz Indikatoraufschlag

Bis 75% 1,00% 1,25%

Über 75 % 1,50% 1,60%

Auch für FixzinsDarlehen gilt ab dann nach der 4 bzw. 5-jährigen Fixzinsphase

dieser beleihungsabhängige Aufschlag.

Das PlusDarlehen - das flexibelste Bauspardarlehen Österreichs - lässt sich optimal

an Kundenbedürfnisse anpassen. Flexibilität und geringe Monatsraten für einen

möglichst langen Zeitraum sind sein Kennzeichen.

Dieser Charakter bleibt auch zukünftig erhalten, dennoch wird für Einreichungen ab

dem 1.6.2012 eine Tilgung von 20 % in der anfänglichen tilgungsarmen Phase

vorgeschrieben. Auch die etwas höhere Rate liegt dann immer noch deutlich unter

den Finanzierungen mit sofortigem Tilgungsbeginn. Der Aufschlag auf den 12-

Monats-EURIBOR bei Gesamtlaufzeiten von mehr als 25 Jahren beträgt zukünftig

1,6 %-Punkten. (darunter weiterhin 1,5 %-Punkten). Im Gegenzug wird die

Beleihungsgrenze bei PlusDarlehen von 70 % auf 75 % des Pfandobjektwertes

angehoben.

Achtung: Darlehensanträge müssen bis spätestens 31.5.2012 eingereicht werden,

damit die alte Kondition noch gültig ist. Bis spätestens 30.6.2012 müssen die so

eingereichten Darlehen ausgeschrieben werden können, um noch die alte Kondition

zu erhalten. Ab dem 1.7.2012 werden alle Darlehen nur noch mit neuen Konditionen

ausgeschrieben.

C:\Dokumente und Einstellungen\unterhofer\Lokale Einstellungen\Temporary Internet

Files\Content.Outlook\KJ867J0M\Newsletter 4.doc

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!