Vereinszeitung Nr. 23 - SG-Findorff eV

sg.findorff.de

Vereinszeitung Nr. 23 - SG-Findorff eV

SPORTLICH

Vereinsnachrichten der Sportgemeinschaft Findorff e.V., Bremen

Ausgabe 23/ Dezember 2012

STARke FuSSBALLjugenD

BeI DeR Sg FInDORFF

Badminton / Boule / Fitness / Fußball / gesundheitssport / gymnastik / Handball / karate / korbball

Leichtathletik / Taekwondo / Tennis / Tischtennis / Triathlon / Turnen / Volleyball


STeCkBRIeF SPORTgeMeInSCHAFT FInDORFF e.V. / BReMen

Das Turn- und Sportangebot der Sg Findorff

Turnen, gymnastik, Zirkus Turnini, Hand-, Prell- und korbball,

Volleyball, Fußball, gesundheitssport, Leichtathletik, Laufen,

Triathlon, Trimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Badminton, Boule,

Wandern, Walking, nordic Walking, kegeln, krebsnachsorge,

karate, Taekwondo u.v.a.

kursangebote

Die Sg Findorff bietet ein umfangreiches und attraktives

kursangebot an, u.a. Fitnesskurse, Tai Chi, Qi gong, Yoga,

Walking, nordic-Walking, Pilates, Wirbelsäulengymnastik

Weitere Infos zum aktuellen Programm erhalten Sie in der

Sg Findorff geschäftsstelle oder auf unserer Website.

Vorstand

1. Vorsitzender: Rüdiger Rosenkötter

Tresckowstr. 1 / Tel: 7 20 59

2. Vorsitzender: Frank Steinhardt

Buntentorsteinweg 201 / Tel: 62 04 776

1. kassenwart: joachim Lindenthal

Hamelner Str. 18 / Tel: 37 46 00

Ref. f. d. Öffentlichkeit: jutta Susemiehl

Münchener Str. 23 / Tel: 376 39 81

Techn. Leiter Sport: Marc Sauerwein

Tel: 20 30 44 8

Techn. Leiterin Turnen: Birgit Wehmann

Fürther Str. 113 / Tel: 37 33 70

Besucht uns auch im Internet: www.sg-findorff.de

geschäftsstelle

Hemmstr. 357-359,

28215 Bremen

Leiterin

Annette Caesmann

Tel

(0421) 35 27 35

Fax

(0421) 35 43 61

Internet

www.sg-findorff.de

e-Mail

kontakt @sg-findorff.de

Öffnungszeiten

Mo. 16.00 – 19.00 uhr

Di. 10.00 – 12.00 uhr

Do. 16.00 – 19.00 uhr

Fr. 10.00 – 12.00 uhr

konten

Sparkasse Bremen

BLZ 290 501 01

kto.-nr. 113 8924

1


2

eInLADung geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

einladung zur jahreshauptversammlung 2013

Die jahreshauptversammlung 2013 findet statt am Mittwoch, den 13. März 2013, im

Vereinshaus Findorff, Hemmstr. 240, 2. Obergeschoss. Beginn 19.00 uhr

Hiermit wird satzungsgemäß eingeladen.

1. Begrüßung

2. genehmigung der Tagesordnung

3. Verlesen des Sitzungsprotokolls der Hauptversammlung 2012

4. erstattung der jahresberichte über das jahr 2012

5. ehrungen

6. Bericht des Leiters für das Finanzwesen und der kassenprüfer

7. entlastung des Vorstandes und der kassenprüfer

8. Wahlen

9. Beitragsfestsetzung

10. Haushaltsvoranschlag für das jahr 2013

11. Beschlussfassung über Anträge

12. Verschiedenes und Termine

Anträge zur jahreshauptversammlung 2013 müssen spätestens drei Tage vor dem Versammlungstermin

beim 1. Vorsitzenden oder eine Woche vor dem Versammlungstermin

in der geschäftsstelle des Vereins in der Hemmstr. 357-359, 28215 Bremen, schriftlich

eingegangen sein.


ernst Röse / Badminton@sg-findorff.de / Tel. 37 03 39

Veränderung im Trainerteam der Badmintonabteilung

Beim kinder- und jugendtraining am Dienstag gibt es seit 4.

September 2012 eine Veränderung im Trainerteam. Sirte Hanke

scheidet aus beruflichen gründen als Trainerin aus.

neu im Trainerteam ist johannah giersberg (Spielerin unserer

2. Mannschaft). johannah wird künftig das kinder- und

jugendtraining am Dienstag zusammen mit Michael gefken

leiten. Sie hat sich sehr gut in unser Trainerteam eingefügt.

Das Dienstagstraining für kinder ab 6 jahre und jugendliche

aller Spielstärken findet (außer in den Schulferien) immer

von 17:00-18:30 uhr in der Columbushalle, nordstraße 343,

in Walle statt. Wer ein Probetraining mitmachen möchte, ist

herzlich eingeladen, dienstags vorbeizukommen.

BADMInTOn

Die Badmintonabteilung startet mit 5 Mannschaften in die Saison 2012/2013

In der Spielsaison 2012/2013 hat die Badmintonabteilung insgesamt 5 Mannschaften, die am

Spielbetrieb in den Ligen des Bremer Badminton-Verbandes teilnehmen.

neu ist in dieser Saison die 3. Mannschaft in der 2. kreisklasse, und erstmals nach vielen jahren

stellt die Sg Findorff wieder eine Schülermannschaft in der Alterklasse u15.

unsere 1. Mannschaft ist durch ihren zweiten Tabellenplatz in der kreisliga in die Bezirksliga,

die höchste Spielklasse im Bereich Bremen Stadt, aufgestiegen und muss sich nun in dieser

behaupten. unsere 2. und 3. Mannschaft spielen in der 2. kreisklasse.

Im kinder- und jugendbereich haben wir in dieser Saison neben unserer jugendmannschaft,

die neu formiert wurde und in der jugend-Landesliga antritt, nach vielen jahren auch wieder

eine Schülermannschaft in der Alterklasse bis 14 jahre im Rennen. Die Schülermannschaft tritt

in der Schüler-Verbandsliga an. Hoffen wir, dass alle Mannschaften gut zueinander finden und

dass alle eine erfolgreiche Saison spielen werden.

3


neue Badmintonschiedsrichter

johannah giersberg und Sven eberhardt haben am 9. September ihre praktische Prüfung zur/

zum geprüften Badmintonschiedsrichter/in bestanden. Wir wünschen beiden immer gute Augen

und die richtige entscheidung!

Badmintonspielerin der Sg Findorff gewinnt Dameneinzel C der „Bahama

Open“

johannah giersberg hat auf dem stark besetzten Badmintonturnier „Bahama Open“ im juli in

Oldenburg das Dameneinzel in der C-klasse gewonnen. johannah konnte alle gruppenspiele

auf dem Weg ins Finale gewinnen und sich auch im Halbfinale durchsetzen. Im Finale der C-

klasse hatte johannah die bessere kondition gegenüber ihrer gegnerin und konnte sich trotz

Rückenproblemen in zwei Sätzen durchsetzen.

Michael gefken

4

BADMInTOn ernst Röse / Badminton@sg-findorff.de / Tel. 37 03 39

johannah giersberg gewinnt „Bahama Open“


Dieter Böttcher / korbball@sg-findorff.de / Tel. 35 12 63

Die korbballabteilung startet in die neue Saison

Seit ende September ist es

wieder soweit. Wir korbballer

starten in eine neue Saison.

In der Altersklasse 18+ können

wir in dieser Saison mit 2

Mannschaften starten, wobei

unsere zweite Mannschaft in

der Bezirksoberliga antreten

muss, da es vorher lange Zeit

kein 2. Team gab. gerade

deshalb sind wir froh, dass

sich die recht neu zusammengewürfelte

Mannschaft

zu einem Team gefunden

hat.

Anzumerken ist, dass kirstin

grote aufgrund von beruflichen

Veränderungen nicht

mehr mit von der Partie sein

wird. kirstin, wir danken Dir

für Deinen einsatz als Trainerin

und Spielerin und werden

Dich sehr vermissen.

In der 1. Damen gab es ja,

wie schon berichtet, einen

Trainerwechsel. nachdem

Dieter Böttcher sein Amt abgegeben

hat, schwingt nun

Silke Candler (letzte Saison

selbst Spielerin) das Zepter.

joschka Hergeröder, ehemals

Betreuer der korbballerinnen

des Preetzer TSV, wird

sie unterstützen.

neu hinzugekommen sind

katrin Drewel und Stella Parusel.

Wir hoffen auf eine er-

folgreiche Saison und spannende Spiele.

Im jugend-Bereich können wir leider nur mit einer A-jugendmannschaft

antreten, da sich viele Spielerinnen beruflich

außerhalb von Bremen orientiert haben. Wir hoffen aber

trotzdem auf eine schöne Saison und zwei erfolgreiche Auswahlpokalwochenenden.

unterstützt wird die A-jugend beim Training von den C-jugendlichen

Frederike Harms, Lillith krieger und Selin Arslan.

Besonders freuen wir uns darüber, dass wir seit langem mal

wieder eine e-jugend (Ak 10/11) melden konnten. Die Mädchen

werden ihre erste Saison unter Wettkampfbedingungen

bestreiten, nachdem sie nun seit fast 2 jahren fleißig trainieren.

Die Aufregung ist groß. Wir freuen uns auf die Spiele und

sind gespannt, wo wir am ende stehen werden.

Hier spielen: Luana Walter, Leonie garlichs, Carlotta Schukat,

Raisa Bothe, Defne Cil, Tabea ebert, Rieke Mann und Celina

niestedt. Zum erweiterten kader gehören Svea Retzlaff und

Aimee Cowley.

korball e-jugend

kORBBALL

5


Besonders bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren!

Dieter Böttcher sponserte Trikots für die A-jugend und Marko kallienke von MAkA PARkeTT

Trikots für die e-jugend.

Vielen Dank dafür!!!

M. niestedt

6

kORBBALL

Dieter Böttcher / korbball@sg-findorff.de / Tel. 35 12 63

A-jugend:

Franziska Thalmann, nicola Schmedes, Caro Schmidt,

Rahel Ahlers, Chantal kratz, Britt Bode und Ariane

konrad.


Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

Findorffer Handballjugend unterwegs

mit 100 Sportlern in 8 Mannschaften nach Lübeck

Das 18. Internationale Lübecker

Handball-Turnier vom

22.-24. juni 2012 ist eines

der größten Handballveranstaltungen

Deutschlands. In

diesem jahr traten in allen

jugendaltersklassen 364

Mannschaften an. neben

vielen deutschen Handballteams

standen Mannschaften

aus Litauen, Lettland

und Dänemark auf den

Plätzen – sogar eine indische

jugendmannschaft war angereist.

und aus Bremen war die ganze

jugendabteilung der Sg

Findorff dabei: 90 Mädchen

und jungen der e-, D-, C- und

B-jugend fuhren in zwei Reisebussen

in die Hansestadt

Lübeck. Dazu mussten 10

Trainer und Begleiter organisatorisches

Talent beweisen,

um diese Rasselbande diszipliniert,

aber mit viel Spaß

durch das Mammutturnier

zu führen.

Das wurde durch die perfekt

funktionierende örtliche Turnierleitung

gefördert und

unterstützt. Immerhin waren

am letzten Wochenende in

fast 1.200 Spielen à 17 Minuten

weit über 4.000 Spielerinnen

und Spieler durchs

Turnier zu leiten. Auf 21 Plätzen

wurde gleichzeitig angepfiffen.

HAnDBALL

Die männliche B-jugend musste sich zunächst HSg Ahrensdorf/Schenkenhorst

(3:13), der Sg WiFT neumünster (5:8), der

HSC eintracht Recklinghausen (2:14) und dem elmshorner

HAT (2:14) stellen. In der Qualifikation zum B-Finale trafen sie

auf die HSg Sindlingen und schieden mit einer 4:12 niederlage

aus dem Turnier aus.

HSg Sindlingen (13:7), HSg Tills Löwen 08 (4:7), SC Buntekuh

Lübeck (10:3) und VfL Tegel (10:3) waren die gegnerinnen der

B-jugend Damen. Sie qualifizierten sich direkt ins Achtelfinale

und trafen hier auf die Sg WiFT neumünster und mussten sich

leider mit 3:6 geschlagen geben.

Die männlichen C-junioren mussten sich mit der Sk Riga aus

Lettland (3:9) auseinandersetzen, dem SV BW gVM (8:9), dem

ATSV Stockelsdorf (6:4) und dem elmshorner HT3 (4:8). Auch

die C-jugend qualifizierte sich nach Missverständnissen bei

der Turnierleitung direkt für das Achtelfinale. Mit 4:12 beendete

sie das Turnier gegen die HSg Sindlingen.

Die Mädchen der C-jugend schlugen sich mit dem MTV Lübeck

(5:11), der dänischen Helev-Hjorten Håndbold (5:3), den

HSV Wildau 1950 (6:10) und dem TV Scheeßel (4:2) durch die

Vorrunde. Sie durften im Achtelfinale des B-Finales gegen

Die Findorffer Handballjugend

7


8

HAnDBALL Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

Hennickendorf noch einmal

ran, unterlagen dort aber undankbar

mit 5:6.

Sg Luhdorf (11:7), VfL Bad

Schwartau (2:14) und Lübecker

TS (9:9) stellten die

gegner der männlichen Djunioren.

In der Qualifikation

zum A-Finale trafen sie

auf den Lauenburger SV und

schieden dort mit einem 2:8

aus dem Turnier aus.

Die Sg Todesfelde-Leezen

(4:5), VfL Bad Schwartau (4:8),

die HSk BAD (6:1) und klaipeda

aus Litauen (2:11) hießen

die gegner der weiblichen Djugend.

Danach mussten die

Findorfferinnen im B-Finale

den MTV Lübeck mit 5:3 aus

dem Weg räumen. Sie scheiterten

dann im Viertelfinale

an der Lübecker TS knapp

mit 3:5.

eine kleine gruppe erwischte

die Sg Findorff in der männlichen

e-jugend mit dem

TSV eintracht groß-grönau

(2:16) und der HSg Tills Löwen

08 (0:10). In der Qualifikation

zum B-Finale siegte

die Sg dann mit 1:0 gegen

SC Buntekuh Lübeck, musste

sich aber im Viertelfinale

dem VfL Bad Schwartau mit

3:5 geschlagen geben.

In der weiblichen e-jugend

kämpften die Findorffer

Füchse mit der Sg WiFT neumünster

(5:0) und dem ATSV

Stockelsdorf (2:8) um den

Vorrundensieg. In der Quali-

fikaton zum A-Pokal schickte

die Mannschaft den TV jahn

Schneverdingen mit 1:8 nach

Hause, unterlag dann aber

im Viertelfinale den späteren

Turniersiegern des HS garliava

aus Litauen deutlich mit

1:9.

ungewohnt waren in der

Vorrunde die Spielzeiten.

Am Freitag begann das Turnier

um 18:40 uhr, und die

letzten Spielrunden wurden

am Freitag noch um 21:40

uhr angepfiffen. Aber auch

das gehört zum Turnieralltag

eines Turniers dieser größenordnung.

Schade war allenfalls,

dass es am Sonntag

durchgängig regnete. Das tat

dem gemeinschaftserlebnis

der Sg Findorff aber keinen

Abbruch. Im gegenteil, man

rückte enger zusammen, und

das wird sich für die Zukunft

sicher auszahlen.

Die e-jugend waren schließlich

die einzigen Findorffer,

die einen Pokal abräumten –

aber nicht im Handball, sondern

im Rahmenprogramm

bei der e-jugend-Miniolympiade.

und dass ein Betreuer

einen Dalmatiner kurzer

Hand zum jungen schwarzbunten

kalb erklärte, war sicher

der Lacher des Wochenendes.

Die Mannschaften

hatten viel Spaß und konnten

auch sportlich zufrieden sein.

Allein fünf Mannschaften

traten erstmals in der nächst

höheren Altersklasse an und

schlugen sich außerordentlich

wacker.

eines ist nach dem erlebten

sicher: So ein Turnier werden

die kinder und jugendlichen

der Sg Findorff so schnell

nicht vergessen. Die jugendabteilung

kann auf ein tolles

Team schauen, sowohl

bei den aktiven Spielerinnen

und Spielern als auch beim

Betreuerstab. Die engagierte

jugendarbeit führt zu einem

kerngesunden Fundament

der immer weiter anwachsenden

Handballabteilung

der Sg Findorff.

Reinhard Worthmann


Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

Weibliche C-jugend wieder Meister

nachdem in der Saison 2011/2012 die Meisterschaft in der

C-jugend kreisliga souverän erreicht wurde (Foto) muss ein

grossteil der Spielerinnen in die B-jugend aufrücken.

Durch das gute Abschneiden in der C-jugend konnte die

Mannschaft sich für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur

B-jugend Landesliga qualifizieren. Hier waren unsere gegner

meistens ein jahr älter und uns körperlich überlegen. Trotzdem

konnte die Mannschaft durch Schnelligkeit und Technik überzeugen

und erhielt viel Lob von den anderen Mannschaften.

So schafften wir es, uns bis zur letzten Runde zu qualifizieren,

in der wir dann leider den Aufstieg verpassten. Aber nächstes

jahr werden wir einen neuen Versuch starten, da die Mannschaft

so zusammen bleibt und sich weiter entwickeln wird.

Zur Mannschaft gehören: kamilla, Lotta, Alina, neele, juliana,

Aysu, nikola, Marcella, Beke, Celine, Ricarda, jule und Trainer

Thorsten Tiedemann

HAnDBALL

Außerdem war die Mannschaft

über die Pfingsttage

nach Winsen gereist, um an

einem internationalen jugendturnier

teilzunehmen.

Am Samstag gewannen sie

ihre Vorrundenspiele klar

gegen Mannschaften aus

Winsen und Bürgel. nach

einer kurzen nacht wurden

am Sonntag auch die Spiele

gegen Dänemark sowie die

k.O.-Runde und das Halbfinale

gegen Todesfelde gewonnen.

Im endspiel am Montag

gegen den Ausrichter aus

Winsen siegten die Mädchen

klar mit 7:3. Die Freude war

groß über einen riesigen Pokal!

Thorsten Tiedemann

Weibliche C-jugend in Winsen

9


Die Findorffer Hühner haben Verstärkung bekommen!

Ihre erste Handballsaison

haben die Hühner (wie die

Trainerinnen Antje und Susanne

die Mädchen gerne

nennen) der weiblichen

e-jugend gut gemeistert.

Auch wenn sie nur in 2 Spielen

punkten konnten, haben

sie sehr viel erfahrung

gesammelt und immerhin

89 Tore geworfen!

In die aktuelle Handballsaison

kann die Mannschaft

nun mit 6 neuen Mädchen

starten. jette, Clara, Martha,

emma, Hannah und Amrei

haben zuvor in unserer Ma-

10

HAnDBALL Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

xi-MannschaftHandballerfahrungen gesammelt. Sie

spielen mit den erfahrenen

Spielerinnen Caro, Chiara,

Hannah, Lea, katharina, Annika

(alle jahrgang 2002)

sowie nicoletta, nike, Alisya

und Luzie (jahrgang 2003).

Außerdem konnte ein neuer

Sponsor gefunden werden.

Dank jens Murken von der

uTC Overseas gmbH konnte

die Mannschaft sich mit

neuen Trainingsanzügen

einkleiden! Vielen Dank für

diese großzügige Spende!

In der aktuellen Saison wird

bis zu den Herbstferien eine

Vorrunde in der e-jugend

gespielt, in der die ersten 3

Mannschaften zweier Staffeln

dann in der Bremenliga

und die anderen 3 in

der Stadtliga spielen. unsere

Mannschaft ist mit sage

und schreibe 6:0 Punkten in

dieser Runde gestartet und

hofft nun, dass sie nach den

Herbstferien in der höheren

Stadtliga auf Punktejagd gehen

kann!


Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

Weibliche D-jugend

Die weibliche D-jugend startet

dieses jahr als komplett

jüngerer jahrgang in der

kreisklasse.

Das erste Spiel gegen die

HSg Stedingen konnte klar

mit 15:8 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel mussten

wir beim SV Werder 2 ran.

Schon in der letzten Saison

gab es zwei enge Spiele

gegen Werder, wovon wir

eines für uns entscheiden

konnten. Dieses Mal haben

wir die erste Halbzeit komplett

verschlafen, so dass wir

schon zur Pause mit 8:2 zurück

lagen. Werder hat eine

super enge Manndeckung

es boomt bei den Handballminis

Seit den Sommerferien kommen

fast wöchentlich neue

kinder zu unseren jüngsten

Handballmannschaf ten

dazu. Im Moment haben wir

etwa 35 kinder, wobei etwa

20 kinder bei den Minis trainieren

und die anderen bei

den Maxis. Anna, Pascal, Torben

und Susanne sind gut

ausgelastet, die kinder im

Alter von 4–8 jahren zu beschäftigen.

Für das nächstes jahr haben

wir bereits Turniere in Vegesack/Hammersbeck

und

gespielt und war einfach

schneller und beweglicher.

Dazu kamen von unserer

Seite viele Fang- und Passfehler.

In der zweiten Halbzeit

haben die Mädels dann

endlich auch ein wenig

gezeigt, was sie können, so

dass wir diese Hälfte für uns

entscheiden konnten. Leider

war der Vorsprung der

ersten 20 Minuten zu groß,

so dass es am ende 11:9 für

Werder hieß.

Außer Handball zu spielen

machen wir auch immer

wieder gemeinsame Aktionen.

So sind wir nach dem

Spiel gegen Stedingen zum

Bundesligaspiel des VfL Oldenburg

gefahren. es war

ein tolles erlebnis und ganz

schön beeindruckend, wie

die so Handball spielen. Das

Autogrammjagen nach dem

Spiel durfte natürlich auch

nicht fehlen. Heiß geliebt

war besonders das Maskottchen

vom VfL, das hätten einige

Mädels gerne mit nach

Hause genommen.

Wenn auch du jahrgang 2001

bist und Lust hast, mit uns

Handball zu spielen, dann

komm doch einfach mal vorbei.

Wir trainieren mittwochs

von 16.30-17.45 uhr und freitags

von 17.30 uhr.

Arsten fest eingeplant.

unser eigenes Mini-/Maxiturnier findet diese Saison am

02.03.13 in der Zeit von 13.00–18.00 uhr wie gewohnt in der

Bezirkssportanlage statt.

Susanne Tiedemann

HAnDBALL

11


Aufsteigen können wir auch anders!

Die Vorbereitungszeit der Landesliga-Damen der Sg-Findorff

ist fast abgeschlossen. Die Zeit mit vielen und sehr intensiven

Trainingseinheiten ist vorbei. und dabei hatte das Trainergespann

Thomas Reinberg und Sören gerster schon alle Hände

voll zu tun. Immerhin waren schon frühzeitig fünf Abgänge

zu verkraften. Während karolin Hunz, grit Mente, natalie

Bogdanski und Mareike Demel aus beruflichen und familiären

gründen die Mannschaft verlassen haben, verabschiedete

sich Marion eiskamp zum Oberligisten des SV Werder Bremen.

(Marion, wir wünschen dir alles gute und ein Platz für dich ist

immer in der Halle frei.)

Leider hat sich dann mitten in der heißen Vorbereitungsphase

unsere kapitänin Frauke Meyerdierks schwer verletzt. Im

Moment kann sie uns leider nur von der Tribüne unterstützen,

aber das macht sie mit voller Hingabe und ist bei fast allen

Mannschaftsaktivitäten dabei.

Verstärkung bekamen wir aus dem hohen norden. Aus kiel

ist Franziska Westphal vom Oberligisten HSg Holstein-kiel zur

Mannschaft gestoßen. und von der ehemaligen Ligakonkurrenz

des TuS Bremen-Walle 1875 werden die Findorffer Füchse

jetzt mit dem starken Block um Anke de Haan, Lisa-Marie Tietjen,

Anne Sponholz und Maren Wahner unterstützt. Die neuen

Spielerinnen sind schon ordentlich integriert und haben die

taktischen und technischen Vorgaben der Trainer nahezu verinnerlicht.

Die Mannschaft wird komplettiert mit Mareike Worthmann

und Bianca krogemann als Rückhalt zwischen den Torpfosten.

Anja nomikos, elisa Brümmel, Annika Bartels, Christia-

12

HAnDBALL Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

ne Schmidt, Daniela klemp,

Anna Pelz, Monika Lüßen

und Svenja Wencelides waren

auch schon in der vergangenen

Saison erfolgreiche

Torschützinnen für

die Sg Findorff. In der letzten

Saison musste die Mannschaft

auf Tanja Wolf verzichten.

Doch nun freut sich die

Mannschaft mindestens genauso

doll wie Tanja über die

geburt des nächsten Findorffer

Mini-Fans.

Während der Vorbereitungsphase

musste sich die

Mannschaft neu finden. Im

Trainingslager in Lemförde

wurde erfolgreich der erste

Baustein gelegt. Die neuzugänge

wurden in die Findorffer

Rituale eingeführt. nach

dem Sightseeing-Lauf durch

die umgebung wurde das

wohlverdiente Frühstück bei

Bibi Blocksberg und H2O verspeist.

Der Samstag wurde

dann mit einem ausgiebigen

Wasserballmatch und essen

beim griechen beendet.

Auf dem Ländercup in norderstedt

konnte sich die neugefundene

Mannschaft zum

ersten Mal richtig beweisen.

unterstützt von Anna aus

der 3. Damen reisten „nur“ 9

Spielerinnen nach Hamburg.

Doch es war ein riesiger Spaß

und vor allem erfolgreich.

An dem Wochenende wurde


Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

die Leistung von den Spielerinnen

in 5 Spielen zu je

40 Minuten abgefordert. Mit

den gegnerinnen von den

Füchsen Berlin oder aus Hamburg

(spielen teilweise in höhere

Ligen) lieferten sich die

Findorffer Füchse heiß umkämpfte

Duelle. Selbst der

ehemaligen Liga-konkurrent

HSg Schwanewede/neuenkirchen

wurde aus der Halle

gefegt. um den Turniersieg

spielten die Findorffer

Füchse zwar nicht mit und

alle Spielerinnen waren am

Sonntagnachmittag auch

stehend k.o. – aber nächstes

jahr wollen die Füchse wieder

nach norderstedt reisen.

jetzt wollen die Findorffer

Füchse auch in der Saison

zeigen, wozu sich die Mannschaft

in der Vorbereitung

gequält hat. Das Ziel ist ganz

klar: Liga halten und so weit

wie möglich auf der Tabelle

nach oben klettern. So war

auch das Motto der letzten

Saisonabschlussfahrt am

Schweriner See: Aufsteigen

können wir auch anders. Dort

waren es aber Wasserkisten

und ein kletterpark. Dieses

Mal soll es die Tabelle in der

Landesliga sein.

Die 1. Handballdamen für

den Verein - der Verein für die

1. Handballdamen. Wir su-

HAnDBALL

chen immer unterstützung

für unsere Heimspiele im

Fuchsbau. Wenn ihr uns unterstützen

wollt, dann schaut

doch einfach mal vorbei. eintritt

ist natürlich frei.

13


Füchse geben mächtig gas

kreisoberligist startet mit drei Siegen in die zweite Vorbereitungsphase

Die Handballer der Sg

Findorff sind erfolgreich in

die zweite Vorbereitungsphase

auf die kommende kreisoberliga-Saison

gestartet. In

dieser steht neben der Athletik

endlich auch der Handball

mit individuell-technischen

und gruppentaktischen elementen

im Vordergrund.

Bereits seit Anfang juni hatte

sich das neuformierte Team

unter dem neuen Trainergespann

Thorsten Terborg

und Michael Meyer im konditionellen

Bereich intensiv

vorbereitet. Dabei waren vier

einheiten pro Woche keine

Seltenheit. „Bei dem großen

kader mit so vielen neuzugängen

brauchen wir einige

Zeit, um uns richtig einzuspielen

und ein neues Team

zu bilden“, begründet Coach

Terborg das hohe Pensum

der intensiven Vorbereitung.

„Bei knapp 20 Leuten auf

dem Zettel kann sich so auch

jeder mal eine Auszeit (urlaub)

nehmen, ohne dass die

Leistung insgesamt einbricht.

Bisher haben die jungs super

mitgezogen“, lobt er die bisherige

Beteiligung.

„Aber auch in den ersten

Handball-einheiten haben

die jungs einen sehr guten

eindruck hinterlassen“, zeigte

sich der Coach optimistisch

14

HAnDBALL Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

für die neue Saison. „Alle neuzugänge wurden sehr gut integriert

und stellen die erhofften Verstärkungen dar.“

Im ersten Test setzten sich die Füchse gegen kreisligist Buntentor/neustadt

I (nach 3 x 25 Min.) am ende klar mit 43:26

durch. Auch in einem Blitzturnier in Schwanewede blieb die

SgF gegen den Ligakonkurrenten SV grambke-Oslebshausen

III (15:11) und Landesligist HSg Schwanewede II (11:10) bei einer

Spielzeit von jeweils 30 Minuten ungeschlagen.

und die Füchse geben weiter gas. Zu den drei Regel-Trainingseinheiten

pro Woche ist bis zum Saisonstart auch der Terminkalender

an den Wochenenden prall gefüllt. Die Vorbereitung

endeten mit einem Test bei Weser-ems-Liga-Aufsteiger TSV

ganderkesee, der genau eine Woche vor dem Saisonstart am

16. September zu Hause gegen Otterndorf stattfand.

Zugänge: Sören gerster (eigene 3.), jasper novello (SVgO Ajugend),

jonas Rohländer (HSV Dortmund), Fabian Schilling

(Teutonia Riemke), Michael Thomaneck (HSg Lesum/St. Magnus),

Michael Brink (eigene 2.), Christian Faller (TuS Rotenburg/

kiel), klaas Frese (Loxstedt)

Abgänge: Falko Brunswick, Markus Reinecke, Alex Schneider

(eigene 3.), Thorsten Terborg (Trainer), eik Hapke

Restkader: Christian Stelzner, Marcel gräbner, Marcel Claus,

Felix Schröder, Sebastian Seeger, Axel Middeldorf, Moritz Beber,

Timo Scholz, jelle gresens, johannes kautzsch

Derzeit verletzt sind Malte knop und julian kulgart.

Betreuer-Team: Manuela Fassbender, Michael Meyer, Thorsten

Terborg

T. Terborg, Tel. 76624, tterborg@gmx.de


Andreas Winkler / Fußball@sg-findorff.de / Tel. 37 62 97 4

Die Fußballabteilung der Sg Findorff hat sich neu strukturiert

Mit Andreas Winkler hat

sich ein neuer Fußball-Abteilungsleiter

gefunden, der

schon lange bei Sg Findorff

in der Fußballabteilung tätig

ist, so auch als Trainer der 1 B

jugend.

Stellvertretender Abteilungsleiter

und Spielleiter ist Marko

Schmidt, jugendleiter und

Hallenwart ist karl Richter.

Die jugendabteilung der Sg

Findorff ist in drei Sparten

aufgeteilt, so dass man es

schafft, 32 jugend-Mannschaften

zu betreuen

Von der A- bis zur C-jugend

ist Andreas kück jugendleiter,

die D- und e-jugend leitet

Michael Flügge, und karl

Richter hat die F, g und die

Bambini übernommen. Dazu

kommen noch die Damen

und juniorinnen mit 5 Mannschaften,

wo sich Andreas

Haulick der Sache angenommen

hat.

Die Technische Leitung hat

karsten Liebe, und das Finanzwesen

und Sponsoring

macht joachim Lindenthal

weiter. Schiedsrichter-Obmann

ist Stefan Bindemann.

Weiterhin sucht die Sg

Findorff im Bereich Herren-Bjugend,

C-jugend und D-ju-

gend dringend Torhüter. Also

- wer gerne möchte, sollte

mal auf die Homepage der

Sg Findorff gehen, da findet

er alle Ansprechpartner.

Die Sg Findorff stellt

in der Fußball-jugend

die meisten D-jugend-

Mannschaften

Die Fußball D-jugend-Mannschaften

der Sg Findorff haben

allerhand zu tun. es ist

in Bremen einmalig, dass ein

Verein gleich 6 D-jugend-

Mannschaften stellt plus eine

juniorinnen-Mannschaft.

In fast jeder klasse ist eine

Mannschaft vertreten bis

auf die Stadtliga. Aber die 1.

D-jugend unter Trainer Andreas

kück, zurzeit in der 1.

kreisklasse, hat das Ziel, in

die Stadtliga aufzusteigen.

In Findorff sind starke jahrgänge

aus den jahren 2000

und 2001 am Start. In fast

allen klassen stehen in der

noch jungen Saison die

Mannschaften der D-jugend

auf einem Aufstiegsplatz.

Dass es so gut läuft, liegt am

jugendleiter Michael Flügge,

der es immer schafft, die

kinder zu motivieren und sie

FußBALL

da einzusetzen, wo man sie

auch braucht. Das Miteinander

im Verein ist das Positive.

Wir wünschen allen jugendmannschaften

viel erfolg in

der Saison.

Die Sg Findorff hat mit der 1.

D-jugend eine Mannschaft,

die dreimal hintereinander

aufgestiegen ist. jetzt spielt

die Mannschaft in der 1.

kreisklasse und steht nach 3

Spieltagen schon wieder mit

9 Punkten und 17:11 Toren

auf dem 2. Platz. Die Mannschaft

möchte mit aller kraft

in der nächsten Saison in der

höchsten klasse in Bremen

spielen, in der Stadtliga. Die

Mannschaft von Andreas

kück ist auf einem guten

Weg dahin.

Auch die 2. D-jugend von

Marco Schmidt steht nach 3

Spieltagen auf Platz 1 in der

3. Staffel und wird mit Sicherheit

aufsteigen. Sehr lobenswert

ist, dass Andreas kück

und Marco Schmidt sehr engagiert

im D-jugendbereich

zusammenarbeiten, was sich

positiv auf die Mannschaften

auswirkt. Auch diesen Mannschaften

viel erfolg.

15


1. Herren

Die 1. Herren unter Trainer Frank Ripke ist

in der Landesliga angekommen. Trotz vieler

Rückschläge in der Vorbereitung, die durch

Verletzungen und Abgänge geprägt war, hat

die Mannschaft viel Herz und Leidenschaft

gezeigt. Man verlor zwar das Pokalspiel gegen

Hemelingen, aber in der Liga sieht es gut aus.

Am ersten Spieltag bezwang man gleich den

Aufsteiger Vahr-Blockdiek mit 4:1. es folgte

eine niederlage gegen Sparta Bremerhaven

mit 3:4 und ein unentschieden gegen einen

Topfavoriten der SVgO Bremen mit 3:3.

Frank Ripke hat es geschafft, aus den jungen

Spielern, die aus der A-jugend hoch gekommen

sind, mit seinen alten Hasen eine

spielstarke Mannschaft zu formen. Auch die

neuzugänge tragen ihren Teil bei. Ziel ist der

klassenerhalt in der Landesliga, und da wünschen

wir der Mannschaft viel glück.

16

FußBALL Andreas Winkler / Fußball@sg-findorff.de / Tel. 37 62 97 4

Die 2. Herren im Aufwärtstrend

Die 2. Herren unter Mario Diedering und Tamara

Pereira sind auch nach dem Aufstieg

in die kreisliga B nicht aufzuhalten. nach 3

Siegen und einer niederlage steht die Mannschaft

einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

Auch im Derby auf der BSA gegen Vfl 07 II hat

die Mannschaft der Sg Findorff alles im griff

gehabt und das Derby verdient gewonnen.

Sollten sie ihr nächstes Spiel gegen Burg auch

gewinnen, würden sie sich im oberen Drittel

befinden. Für die Saison wünschen wir den 2.

Herren alles gute.

Findorffer Damen in der Landesliga

auf erfolgskurs

Die Damen-Mannschaft unter Trainer Frank

Tausendfreude und Co-Trainer jonas jütten

legten in der Damen-Landesliga wie die Feuerwehr

los. es wurden gleich die ersten beiden

Spiele gewonnen, zuhause gegen komet

Arsten 4:2 und auswärts gegen geestemünder

TV mit 1:7. Damit liegt man in der Landesliga

der Damen an erster Stelle mit 6:0 Punkten

und 11:3 Tore.

Wir wünschen der Damen-Mannschaft viel erfolg

in der Landesliga.


Andreas Winkler / Fußball@sg-findorff.de / Tel. 37 62 97 4

Der D-jugend entsprungen – gelungener Start in die Fußball C-jugend

Die 2. C-jugend der Fußballabteilung

der Sg-Findorff ist

nach einer durchwachsenen

letzten D-jugend-Saison gut

in die neue Altersklasse gestartet.

nachdem die damalige 1.

D-jugend in der letzten Saison

in der 1. kreisklasse eine

schwierige Zeit hinter sich

gebracht hat, stehen diese

Saison die Zeichen auf Wiederaufbau

und erweiterung.

Die Mannschaft freut sich auf

neue Spieler aus den anderen

beiden C-jugend-Mannschaften

des Vereins, die

integriert und an die Spielweise

der Mannschaft herangeführt

werden müssen.

In der Zwischenzeit hat die

Mannschaft an einigen Turnieren

erfolgreich teilgenommen.

Im einzelnen und

ohne zeitliche Sortierung

sind dies:

ein Feldturnier bei OT zur

Saisonvorbereitung; bei dem

wir 4. von 6 teilnehmenden

Mannschaften geworden

sind.

ein D-jugend Feldturnier in

Bremerhaven bei Sparta mit

18 Teilnehmern haben wir

gewonnen.

Bei einem D-jugend Feldturnier

in Papenburg sind wir 2.

von 24 geworden.

Zum ersten Spiel der neuen

Saison in der 2. kreisklasse

musste die Mannschaft zur

5. C-jugend des SV Werder

auf der Sportanlage nahe

Platz 11 antreten. In einem

hart umkämpften Spiel wurde

dieser gegner mit 1:0

niedergerungen. Wieder

konnte unsere Mannschaft,

in der einige Spieler noch in

der D-jugend spielberechtigt

wären, durch taktisches

geschick und gutes Zweikampfverhalten

dem gegner

den Zahn ziehen. Über 70

Minuten ließ man nur wenige

großchancen für Werder V

zu, die jedoch allesamt durch

den großartig aufspielenden

Torwart jakob v.B. vereitelt

werden konnten.

Die Spielweise unserer Mannschaft

zeichnet sich auch

dieses jahr wieder durch

technisch anspruchsvolles

kurzpassspiel und taktische

Disziplin sowie Teamgeist

aus. Dieser Teamgeist ist es,

der den geist des Vereins,

nämlich sportliche Betäti-

FußBALL

gung und vor allem kameradschaft

in den Vordergrund

stellt. In diesem Licht wollen

wir auch die kommende Saison,

in der wir als jüngerer

jahrgang der C-jugend vor

vielen schweren Aufgaben

stehen werden, wieder mit

viel elan und Spaß angehen.

Mannschaft:

jakob v.B., Luca R, Cedric F.,

Marten R., nick Z., Ole g.,

Pablo C. A., niclas M., eric L.,

Finn H., Christoph T., Pascal

H., Miklas v.d.O., erik e.,

Bejani A.

Trainer:

Ahmad Al-Mofleh

Tel.: 0412/395810;

Handy: 01621311903

Die Mannschaft sucht wie jedes

jahr nach interessierten

Mitspielern. egal, ob schon

jahrelang aktiv als Fußballer

oder interessierter neuanfänger,

jeder kann zum

Training jeden Dienstag und

Donnerstag um 17:30-19:00

uhr zum Schnuppertrainung

kommen. Wir freuen uns auf

euch.

17


18

InFOS / TIPPS / TeRMIne geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

neues Vereinsangebot!

Fit ab 50

für Männer & Frauen

Das Präventionstraining für Haltung, Bewegung und Herzkreislauftraining

Also, ob Couchpotatoe oder Fitnesscrack, rein in die Sportschuhe und mitgemacht.

Aktiv dabei sein ist alles! unser Übungsleiter Claus Plath erwartet

euch.

Donnerstags

19:30 – 20:45 uhr

Schulturnhalle nürnberger Straße

kursprogramm 2013

Mit dem kursprogramm der Sg Findorff wollen

wir auch im neuen jahr wieder „Fit & Aktiv“ bleiben bzw. werden.

Freuen Sie sich darauf:

neben den bewährten Angeboten in den Bereichen Wirbelsäulengymnastik, Yoga , Tai

Chi und Qi gong, Pilates und nia sind neue kursangebote in Planung bzw. vorgesehen.

Hierbei soll es in erster Linie um ganzkörpertraining, Ausdauer und gesundheitsförderung

des Herzkreislaufssystems gehen. nach dem großen erfolg Anfang des jahres ist

außerdem wieder ein kombinationsangebot ernährung und Bewegung geplant.

Der kurs-Flyer liegt in der geschäftsstelle aus.

erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig in der geschäftsstelle unter Tel: 35 27 35 oder kontakt@sg-findorff.de.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

kindergeräteturnen

Die kindergeräteturngruppen haben noch freie Turnplätze.

jeden Donnerstag geht es los in der Turnhalle

Regensburger Straße:

16.15 – 17.00 uhr 4 & 5 jahre

17.00 – 18.00 uhr 6 & 7 jahre


geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

Termine vormerken:

jahreshauptversammlung 2013

13. März 2013 um 19.00 uhr im Vereinshaus Findorff Hemmstr. 240

Internationales Deutsches Turnfest 2013

18. – 25. Mai 2013 in der Metropolregion Rhein neckar

Südtirol

09.06. bis 18.06 2013 nach Südtirol mit der Reisegruppe jens jensen.

korbballerinnen suchen Verstärkung

Wir suchen noch Mädchen ab 8 bzw. 12 jahren zur Verstärkung unserer

jugendmannschaften. Wer Lust hat, einfach mal beim Training

reinzuschnuppern: die Trainingszeiten findet Ihr im Internet.

InFOS / TIPPS / TeRMIne

Zwei neue kurse ab 2013- Pilates am Morgen und Bodystyling

Pilates am Morgen

(gütesiegel „Sport pro gesundheit“)

Die Pilates Methode ist ein ganzheitliches körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden,

kleinen aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden. Das Training schließt

kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung ein.

dienstags ab 8.1.2013 bis 12.3.2013 Dauer: 10 VA

8:30 - 9:45 uhr gäste: 65,00 €

Innsbrucker Str. 84 Mitglieder: 32,50 €

Bodystyling

Für alle, Männer und Frauen in der Altersgruppe unter 40 jahre:

Beim Bodystyling wird die gesamtmuskulatur des körpers trainiert. ein intensives ganzkörpertraining

für Bauch, Beine, Po und Rücken stärkt die Muskulatur, schult eine richtige körperhaltung

und erhöht so die körperliche Leistungsfähigkeit. Das abwechslungsreiche ganzkörpertraining

wird unter funktionsgymnastischen Aspekten durchgeführt.

montags ab 7.1.2013 bis 11.3.2013 Dauer: 10 VA

17.30 – 18.30 uhr gäste 50,00 €

Innsbrucker Str. 84 Für Mitglieder kostenfrei!

Für diese kurse ist eine Anmeldung erforderlich!

Weitere Information und Anmeldung über die geschäftsstelle Sg Findorff e.V. Hemmstr. 357-

359, Tel: 352735, kontakt@sg-findorff.de

19


20

kARATe

Vom karate

Die karateabteilung des Sg

Findorff hatte Anfang des

jahres wieder einmal allen

grund zur Freude. Zwei

langjährige Mitglieder bestanden

mit erfolg ihre Dan-

Prüfungen. kirsten gieseler,

seit 2009 Trägerin des 1. Dan,

legte am 28.januar in Osnabrück

erfolgreich die Prüfung

zum 2. Dan ab. Ihre Prüfer

waren die Landestrainer

Wolfgang kutsche (5. Dan)

und Rolf Lahme (5. Dan). Am

5. Mai legte justus notholt

seine Prüfung zum 1. Dan

unter den kritischen Augen

der Prüfer Dieter Mansky (7.

Dan) und Wolfgang kutsche

in Syke ab. Damit führte der

verantwortliche karatetrainer

Heiko Bergel (3. Dan) in den

letzten jahren 4 männliche

und 2 weibliche karateka mit

erfolg in die Meisterklasse

(Schwarzgurt).

Dan-Prüfungen fordern ein

Maximum an physischer und

auch psychischer Belastung

und eine hohe konzentration

von den Prüflingen. neben

der ungewohnten umgebung,

den unbekannten

gleichgesinnten Partnern

aus anderen Vereinen und

den teilweise unbekannten

Prüfern ist die nervliche Anspannung

sehr groß. Die

etwa zweistündige Prüfung

Susanne Ottermann / karate@sg-findorff.de / Tel. 376 13 76

ist häufig in einen ganztageslehrgang

eingebunden.

Bei diesem Lehrgang hat der

Prüfling die Möglichkeit, die

eigenheiten des Prüfers kennen

zu lernen, umgekehrt

bekommt der Prüfer einen

ersten eindruck von seinen

Prüflingen. Insgesamt dauert

die Phase der konzentration

und körperlichen Anspannung

bis zu acht Stunden,

unterbrochen von einigen

kurzen Pausen.

Die karate-Prüfungen, seien

es nun die Schülergrade oder

die Meistergraduierungen,

bestehen immer aus mehreren

Teilen. Zum einen muss

eine vorgeschriebene Auswahl

unterschiedlicher Techniken

oder kombinationen

gezeigt werden (kihon).

es schließt sich ein Scheinkampf

gegen mehrere gegner

an, mit genau vorgegebenen

Techniken (kata). Der

Ablauf beinhaltet häufig den

Wechsel von langsamen, angespannten

Techniken und

sehr schnell und kraftvoll

ausgeführten Tritten oder

Schlägen. Für eine Auswahl

dieser Techniken muss anschließend

ihre Anwendung

mit einem Partner gezeigt

werden, zum Beispiel der

Block gegen eine Fußtechnik

mit anschließendem

konter. Danach folgen Partnerübungen.

Für die Dan-

Prüflinge folgt am ende der

Freikampf.

Das könnte jeden neuling,

der sich für diesen Sport

interessiert, in die Flucht

schlagen – doch sind Prüfungen

die Dokumentation

langjährigen Trainings. und

beim Training geht es dann

doch deutlich entspannter

und mit viel Teamgeist und

Spaß zu. Denn karate ist eine

Bewegungsform, die für kinder

und erwachsene in jedem

Alter erlernbar ist und

Beweglichkeit, konzentration

und koordination stärkt

und fördert. Das erlernen

der Techniken und Bewegungsabläufe

führt zu einem

besseren und bewussteren

umgang mit dem eigenen

körper, da Arme und Beine

relativ gleichberechtigt eingesetzt

werden.

Wir können an dieser Stelle

entwarnung geben: Die Verletzungsgefahr

für Alt und

jung ist sehr niedrig, gerade

weil im Training koordination

und kontrolliertes Ausführen

der Techniken wesentliche

Bestandteile sind. Der Charakter

des kampfsportes –

den gegner kampfunfähig

zu machen – leidet dennoch

nicht.


Susanne Ottermann / karate@sg-findorff.de / Tel. 376 13 76

kARATe

Die karateabteilung des Sg Findorff bietet für jedes Alter eigene Trainingszeiten. Das Altersspektrum

unserer erwachsenen-gruppen ist recht breit gefächert – man könnte sie auch die

50+ gruppe nennen mit wenigen Ausreißern nach unten.

Im kinder- und jugendtraining reagieren die TrainerInnen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten

der SportlerInnen.

Da es keine einsteiger-Termine gibt, könnt Ihr jederzeit im Training vorbeikommen und mitmachen.

Die Trainingszeiten erfahrt Ihr auch im Internet unter www.sg-findorff.de Abteilung karate, bei

der Abteilungsleiterin Susanne Ottermann (Tel: 37 61 373) oder direkt beim Trainer Heiko Bergel

(Tel: 37 33 70).

Bericht und Bild: das Trainerteam

Anfängerkurs für kinder: donnerstags, 16.30 –17.30 uhr Turnhalle Admiralstraße

erwachsene und jugendliche Anfänger sind dienstags von 19.00-20.30 uhr in der gymnastikhalle

im LIS am Weidedamm herzlich willkommen. kommt einfach vorbei und probiert

es aus!

21


Der Freundeskreis im Schwarzwald

Am 30. September 2012 war

es endlich soweit. Die Reise

des Freundeskreises in den

Schwarzwald sollte beginnen.

Zwei jahre lang hatten

wir gespart; die Reisekasse

war also gefüllt. es konnte

losgehen.

Im Morgengrauen um 6.45

h trafen wir uns mit großem

“Hallo“ an der Bezirkssportanlage.

unser Reiseleiter

jens jensen hatte mal wieder

100 %ige Vorarbeit geleistet.

Der uns bereits von einigen

Fahrten bekannte Fahrer edgar

steuerte seinen modernen

Reisebus mit sicherer

Hand durch die Lande. um

17.00 h kamen wir im Landgasthof

Hirsch in Loßburg an.

es wurden die „kuscheligen“

Zimmer bezogen, alle waren

zufrieden.

Der nächste Tag begann mit

einer großen Überraschung:

Der Freundeskreis schmetterte

ein Ständchen, klaus

hatte geburtstag. Der Tisch

war vom Hotel geschmückt

worden. glückwünsche und

geschenke von allen Seiten,

Riesenfreude bei klaus!

Der von uns engagierte Reisebegleiter,

Herr Bengel, wartete

bereits am Bus. er sollte

uns 3 Tage begleiten.

Zuerst ging es durch die malerischen

Höhen und Täler

22

VeReIn geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

in das Herz des nördlichen

Schwarzwaldes nach Freudenstadt.

Wir erfuhren viel

Interessantes über Land und

Leute. In Freudenstadt lud

uns der größte Marktplatz

Deutschlands ein zum geburtstagssekt

auf klaus.

Wir machten eine Stadtbesichtigung

und besuchten

anschließend noch die einzige

Winkelhakenkirche

Deutschlands.

Schließlich ging es weiter

nach Triberg zu den Wasserfällen.

ein naturschauspiel

der besonderen Art erwartete

uns: Über 160 Meter

stürzt das Wasser der gutach

in sieben Fallstufen ins Tal.

Das nächste Ziel hieß Alpirsbach.

Auf dem Programm

stand eine Brauereibesichtigung.

Anschließend wurde

das Bier verköstigt und in

guter Stimmung traten wir

die Heimfahrt an.

Der Abend hielt eine weitere

Überraschung für uns parat:

um 21 h brachen wir zu einer

geführten nachtwanderung,

ausstaffiert mit Laternen, in

den Zauberwald von Loßburg

auf. nach einem „Absacker“

im Hotel war auch dieser Tag

wie im Fluge vergangen.

Am dritten Tag hieß unser

Ziel Baden-Baden, die Som-

merhauptstadt europas im

19. jahrhundert, mit seiner

2000-jährigen geschichte.

Über die Schwarzwaldhochstraße

mit herrlichen Ausblicken

bis weit nach Frankreich

und auf der anderen Seite in

die Schwäbische Alb kamen

wir im schönsten Sonnenschein

dort an.

ein Spaziergang entlang der

Oos mit den großen Villen

der Reichen führte uns in

das Spielcasino im kurpark.

unter sachkundiger Führung

besichtigten wir die prunkvollen

Spielsäle. Wir wurden

in die geheimnisse des Roulettes

eingeweiht (es fehlte

jedoch die Zeit für die praktische

Anwendung). Aber

das Flair der großen weiten

Welt haben wir schnuppern

können.

nach kurzer Fahrt kamen

wir dann bei der Schinkenräucherei

der Familie Pfau

in Herzogsweiler an. Die Betriebsbesichtigung

hinterließ

nachhaltige Rauchgerüche in

unserer kleidung.

Der vierte Tag war vormittags

für Freiburg vorgesehen. Auf

dem Weg dorthin kam etwas

Regen auf, der aber nach der

Besichtigung des Freiburger

Münsters nachgelassen hatte.

Die weitere Stadtbesichtigung

konnte dann unter


geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

Führung unserer Reisebegleitung bei Sonnenschein weitergehen. es war der 3. Oktober. Die

geschäfte hatten geschlossen, aber wir fanden noch ein gemütliches Café, das geöffnet war. es

wurden original Schwarzwälder kirschtorte oder Schwarzwälder kaffee genossen.

Danach fuhren wir nach Oberrotweil am kaiserstuhl. Dort gab es Weine für genießer, sortentypische

Weine in wunderbarer Vielfalt, die eine Besichtigung der kellerei des Winzervereins

Oberrotweil beinahe zur Pflicht machten. Die anschließende Rückreise nach Loßburg war sehr

lustig.

Auf der Rückreise war ein weiteres Highlight geplant: Besuch des Porsche-Museums! Wunderschöne

Autos, ob 100 jahre alt oder aus der jetztzeit, sind anzusehen, mit Hintergrundgeschichten

durch unsere Führerin noch interessanter gemacht.

Die Rückreise verlief ohne Probleme. gegen 19.30 h trafen wir wieder an der Bezirkssportanlage

ein.

einen besonderen Dank im namen aller Teilnehmer möchte ich hiermit an jens richten, der die

Reise mal wieder perfekt geplant und durchgeführt hat; an unsere Servicekräfte Renate, Ingrid

und Ilse, die immer zu den Mahlzeiten unterwegs für unser leibliches Wohl gesorgt haben; an

jürgen und Arnold, die für die Tische zuständig waren; an Hermann, unseren Mundschenk; an

erika und Wilfried für ihr Sponsoring; an Siegrun und gerd für die Liedertexte; und an edgar

für die souveräne Busführung. er fand immer geeignete Plätze für unsere Pausen, zuletzt am

Rande des Frankfurter Flughafens.

Hannelore Otten

VeReIn

23


24

TuRnen / gYMnASTIk Birgit Wehmann / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 37 33 70

Internationales Deutsches Turnfest 2013

in der Mainmetropole Rhein-neckar

Das nächste Deutsche Turnfest

wird erstmal in seiner

geschichte nicht nur in einer

Stadt, sondern in einer Region

ausgetragen und zwar in

der Mainmetropole Rheinneckar,

vornehmlich in den

Städten Mannheim, Ludwigshafen

und Heidelberg.

Das Turnfest findet statt vom

18. – 25.Mai 2013.

Die Ausschreibungsunterlagen

liegen vor, sie sind in der

geschäftsstelle einzusehen.

Sie enthalten Informationen

rund um das Programm sowie

über die kosten und die

Wettkampfsbedingungen.

Altbewährtes und neues

wird angeboten. neben den

klassischen Turnspielen wie

Faustball, korbball und Prellball

auch Beachvolleyball

und Beachhandball.

es wäre sehr erfreulich, wenn

von der Sg Findorff viele

Mitglieder als Wettkämpfer

oder nur als Zuschauer mitfahren

würden, so wie es bei

den vergangenen Deutschen

Turnfesten beim TuS eintracht

und beim TvdB schon

immer der Fall war.

Sehr schön wäre, wenn es

und einmal gelingen würde,

wieder jugendliche für eine

Teilnahme zu begeistern.

natürlich müssen sich dann

auch Ältere für die Betreuung

zur Verfügung stellen, woran

diese Vorhaben in der Vergangenheit

immer gescheitert

sind.

Ich war 1948 zum ersten

Mal als jugendlicher beim

Turnfest in Frankfurt. Da es

damals ja noch die Besatzungszonen

gab, durfte der

name „Deutsches Turnfest“

noch nicht benutzt werden,

es hieß „Frankfurter Turnfest“

und war eigentlich nur für

die einwohner der britischen

und der amerikanischen

Zone gedacht. es waren aber

auch Teilnehmer aus der sowjetischen

und der französischen

Zone dabei. Sie sind

damals über westdeutsche

Vereine angemeldet worden.

Ich habe diesen kleinen Ausflug

in die Vergangenheit nur

gemacht, um zu sagen, dass

dieses Turnfest für mich so

beeindruckend war, dass ich

fortan jedes Deutsche Turnfest

besucht habe.

Also, Turnerinnen und Turner,

Spielerinnen und Spieler

auf zum Deutschen Turnfest

2013 in der Metropolregion

Rhein-neckar.

Wer sich genau informieren möchte, geht ins Internet und wählt www.turnfest.de

Weitere Informationen sind auch in der geschäftsstelle zu bekommen.

Anmeldungen für das Fest sind bis Mitte Februar 2013 bei Arnold Reineke, Ludwig-Roselius-Allee

277, 28327 Bremen oder unter arnoldreineke@web.de oder in der geschäftsstelle

abzugeben.

Arnold Reineke


Birgit Wehmann / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 37 33 70

Sport in der krebsnachsorge – Beispiel einer Übungsstunde

„Ich bin schon vom Herkommen

ganz durchgeschwitzt,

so warm ist das heute,“ sagt

eine Teilnehmerin zur Begrüßung.

„und ich bin heute

sogar mit dem Fahrrad

hier – aus Woltmershausen,“

berichtet eine andere. Anerkennendes

kopfnicken der

anderen Teilnehmerinnen ist

dieser Mitturnerin sicher.

eine Teilnehmerin freut sich,

dass ihr knie wieder ‚mitmacht‘.

„Aber das mit dem nacken

– das wird nicht besser.“

Aber sie weiß, dass sie sich

bewegen muss, und dass elke

die richtigen Übungen für sie

hat; und deshalb kommt sie

gerne, so wie die anderen,

die trotz des heißen Wetters

heute wieder in die Turnstunde

gekommen sind.

nach dem Aufwärmen mit

gehvarianten und gleichzeitigen

Denk- und koordinationsaufgaben

werden

verschiedene Übungen im

Stand und im gehen mit dem

Springseil durchgeführt. elke

Spiller, die Übungsleite-

rin, bietet neben speziellen

Übungen, die auf die unterschiedlichenkrankheitsbilder

ausgerichtet sind, auch

immer wieder neue Herausforderungen

an, wobei die

Teilnehmerinnen dann oft erstaunt

sind, was sie noch alles

können oder was sie wieder

können. erfolgserlebnisse

sind somit vorprogrammiert.

Trotzdem wird aber niemand

überfordert. jede entscheidet

selbst, wie weit sie geht.

Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten

gewinnen – das ist

ein großer Schwerpunkt in

der Arbeit mit dieser gruppe.

Zum Abschluss der Bewegungseinheit

gibt‘s eine

verdiente Massage mit

Igelbällen. Danach findet der

gesprächskreis statt, wo über

kleine und große ereignisse

gesprochen wird. Manchmal

wird über urlaub geredet,

grüße ausgerichtet, Rezepte

werden ausgetauscht oder

andere neuigkeiten. natürlich

sind auch immer mal

wieder krankheiten ein Thema.

Die gruppe hilft und unterstützt

sich auch bei ganz

intimen Fragen und Problemen.

Das können erfahrungen

mit Chemotherapien,

Ärzten, Medikamenten, Prothesen,

künstlichem Darmausgang

usw. sein.

neue Teilnehmerinnen profi-

TuRnen / gYMnASTIk

tieren von den erfahrungen

der Frauen, die teilweise bereits

seit über 20 jahren in

dieser gruppe sind, und vom

Fachwissen der Übungsleiterin,

die im Bereich Sport in der

krebsnachsorge extra ausgebildet

ist. Alle wissen, dass sie

sich jederzeit auf die anderen

gruppenmitglieder verlassen

können und dass alles unter

uns bleibt und nichts nach

draußen getragen wird.

Zum Abschluss bilden wir

unseren obligatorischen

‚Schlusskreis‘. Alle beteuern,

dass es heute wieder ganz

viel Spaß gemacht hat und

dass sie nicht bereut haben,

zu kommen.

neben der alljährlichen

Weihnachtsfeier und dem

Sommerabschluss trifft sich

die gruppe außerdem regelmäßig

einmal im Monat donnerstags

zum kaffeetrinken –

um dann in Ruhe zu klönen.

Wer einmal an einer Übungsstunde

teilnehmen möchte,

ist jederzeit herzlich willkommen,

ob mit oder ohne Verordnung,

ob mit oder ohne

krebserkrankung. Wir freuen

uns jederzeit über neue Teilnehmerinnen.

Die Übungszeiten sind montags

von 16.00–17.30 uhr in

der Innsbrucker Straße.

25


26

TuRnen / gYMnASTIk Birgit Wehmann / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 37 33 70

kinderturnen – eine Säule des Vereinssport – Basis der Bewegungserfahrung

Die Turnkids am Dienstag

eine Beispielstunde aus unserem

kleinkinderturnen (3-4

jahre):

es ist Dienstag kurz vor 15.45

uhr: Die kinder vor der eingangstür

in der Innsbrucker

Straße können es kaum noch

erwarten bis es endlich los

geht. james hat schon einmal

vorsichtig durch den

Spalt der Tür geschaut, ob

die Turngeräte aufgebaut

sind. jetzt geht es endlich

los. Die Turn- und Bewegungsstationen

werden von

den 3- und 4-jährigen Turnkids

in Beschlag genommen.

Doch erst einmal anstellen,

„Schlangemachen“, das wissen

die kinder genau. einfach

auf die Turngeräte rauf, das

ist nicht erlaubt. Die beiden

Übungsleiterinnen haben

mit den 15-20 kleinen TurnerInnen

viel zu tun. Heute

ist als besondere Attraktion

das „Wolkenbett“ aufgebaut.

nacheinander springen die

kids auf ein mit Luftballons

gefüllten Bettbezug. Hier

wird viel Mut erfordert und

die kinder lernen, dass sie

ohne körperspannung wie

ein großer Stein auf das Wolkenbett

fallen.

nach der ersten Turnrunde

trifft sich die gruppe zum

kreis zusammen. Auch die

letzten nachzügler sind angekommen

und die Übungsleitung

begrüßt die kinder.

Weiter geht`s mit Laufliedern,

Tänzen und Spielen. „Feuer,

Wasser, Sandsturm“ ist auch

heute immer noch ein Hit.

Dann wird wieder geturnt.

Springen, rollen, balancieren,

klettern, hüpfen - alles wird

kindgerecht und spielerisch

mit viel Spaß vermittelt.

Als Abschlussspiel spielen sie

heute „Alleskleber“. Zur Musik

laufen die kinder durch die

Halle. Bei Musikstopp ruft die

Übungsleitung bestimmte

körperteile an denen die

kinder dann „zusammenkleben“.

So schult man körperwahrnehmung,Selbstwahrnehmung

und den kontakt

zu anderen kindern, ganz

nebenbei die kondition.

Zum Schluss bilden die kinder

einen kreis und pusten

gemeinsam den „Luftballon“

auf. Die Halle wird zum großen

Ballon. Peng, er platzt.

Schluss und Tschüss bis nächste

Woche.

Rund 700 kinder im Alter

von 10 Monaten bis 18 jahren

turnen jede Woche in der

Sg Findorff. Ob eltern-kind-

Turnen, kinderturnen, geräteturnen,

Wettkampfturnen,

der Zirkus Turnini, Sport &

Spiel, Trampolinspringen

oder Tanzen, die Vielfalt des

Turnens ist enorm.

Oft geht es später aus der

Turnabteilung in die anderen

Fachsportarten des Vereins.

Dann heißt es einfach einmal

ausprobieren, ob Fußball,

Handball, Tischtennis oder

vielleicht ein kampfsport,

der neue Sport ist. unser Angebot

ist riesig.

Doch die Säule der ersten

Bewegungserfahrung ist das

kinderturnen mit seiner Vielseitigkeit

in der motorischen

grundlagenausbildung.

Viel Spaß!

jutta Susemiehl


geschäftsstelle / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 35 27 35

Wichtige Mitteilungen der geschäftsstelle

InFOS / TIPPS / TeRMIne

Beginn einer Mitgliedschaft/(eintritts-/Aufnahmeerklärung)

Mitgliedsnummern ersehen Sie auf Ihren Bankauszügen. Aus kostengründen versenden wir

keine eintrittsbestätigung in den Verein.

Meldungen neuer Anschriften und Änderungen persönlicher Daten:

Bitte vergessen Sie nicht, uns Änderungen bei Abteilungszugehörigkeit, Anschriften und Bankverbindung

(kontodaten) schriftlich oder telefonisch mitzuteilen.

Beendigung der Mitgliedschaft (Abmeldung/kündigung)

laut Satzung sind kündigungen schriftlich zum Quartalsende mit monatlicher kündigungsfrist

(d.h. bis zum 28.2./31.5./31.8./30.11. eines jahres) in der geschäftsstelle einzureichen. Bitte geben

Sie dazu die Mitgliedsnummer und Ihre Anschrift an. Bei kündigungen per e-mail übernehmen

wir keine gewähr für den eingang Ihrer kündigung.

kündigungsbestätigungen werden nach Beendigung der kündigungsfrist schriftlich dem Mitglied

zugestellt.

ermäßigte Beitragszahlung

Für Schüler, Auszubildenden, Studenten und erwerbslose gewähren wir einen ermäßigten

Beitrag nur gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung. Sollten keine schriftlichen

Anträge mit Schul- oder Lehrbescheinigung für ermäßigten Beitrag vorliegen, so wird der volle

erwachsenenbeitrag erhoben. Zuviel gezahlter Beitrag wird nicht nachträglich zurückerstattet.

ein ermäßigter Beitrag wird bis zum ende der Ausbildungs-, der Schul- bzw. Studienzeit gewährt

(Termine müssen bescheinigt sein). Anspruchsberechtigte für das für Bildungs- und Teilhabepaket

erhalten gegen Vorlage der„blaue karte“ eine Bescheinigung der Mitgliedschaft.

Familienbeiträge

Die im Familienverbund geführten volljährigen Mitglieder bleiben bis zum 22. Lebensjahr im

Familienbeitrag. Danach erfolgt automatisch die umstellung der Familienmitglieder auf einzelmitgliedschaften

(erwachsene/ehepaare) .

jugendliche ab 18. Lebensjahr

Mit erreichung des 18. Lebensjahres werden jugendliche erwachsene als „Selbstzahler“ geführt

und müssen für einen ermäßigten Beitrag entsprechende nachweise erbringen.

unfall-Meldungen für Mitglieder und kursteilnehmer

Sportunfälle sind schriftlich zu melden. Die erforderlichen Formulare dafür sind in der gST erhältlich.

Wir bitten um Beachtung dieser Hinweise, denn somit vermeiden Sie fehlerhafte Bearbeitung

und kosten.

27


28

AnSPReCHPARTneR DeR SPORTABTeILungen

BADMInTOn

ernst Röse / Badminton@sg-findorff.de / Tel. 37 03 39

BOuLe

ullrich Brülls / Boule@sg-findorff.de / Tel. 4 98 58 18

FußBALL

Andreas Winkler / Fußball@sg-findorff.de / Tel. 37 62 97 4

HAnDBALL

Rainer Langhorst / Handball@sg-findorff.de / Tel. 521 66 16

kARATe

Susanne Ottermann / karate@sg-findorff.de / Tel. 376 13 76

kORBBALL

Dieter Böttcher / korbball@sg-findorff.de / Tel. 35 12 63

LeICHTATHLeTIk / TRIATHLOn

Dr. günter Scharf / Laufen@sg-findorff.de / Tel.7 34 82

TAekWOnDO

Marc Sauerwein / Taekwondo@sg-findorff.de / Tel. 20 30 448

TennIS

Thomas Rutkis-Fischer / Tennis@sg-findorff.de / Tel. 37 52 07

TISCHTennIS

Timo Hoja / Tischtennis@sg-findorff.de / Tel. 89 63 009

TuRnen / gYMnASTIk

Birgit Wehmann / kontakt@sg-findorff.de / Tel. 37 33 70

VOLLeYBALL

uwe Meyer / Volleyball@sg-findorff.de / Tel. 17 10 61

Abgabetermin

für die nächste Ausgabe ist der

01.02.2013

Wer die Möglichkeit hat, seine

Berichte und Fotos in digitaler

Form abzugeben, sollte dieses

bitte tun (vereinszeitschrift@sgfindorff.de).

Selbstverständlich wird auch

jede andere Form von Schriftsätzen

abgedruckt!

Die in den Vereinsnachrichten

veröffentlichen Berichte, kritiken

usw. sind mit dem namen des

Verfassers unterzeichnet. Der

Inhalt der Berichte muss nicht

immer mit der Meinung des Vorstandes

übereinstimmen. Dem

Redaktionsteam bleibt es vorbehalten,

Änderungen und kürzungen

bei den eingereichten

Berichten (inkl. Fotos etc.) aus

redaktionellen gründen vorzunehmen.

Impressum

Vereinszeitung der

Sportgemeinschaft Findorff e.V.,

Bremen

Auflage: 2500 Stück

Redaktion: jutta Susemiehl, karin

Coens

Satz & Layout: Adrian Lubitz

Der Bezug ist im Mitgliedsbeitrag

enthalten.


Wir wünschen allen

Vereinsmitgliedern und Findorffer

Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und

besinnliches Weihnachtsfest und einen guten

Rutsch ins neue Jahr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine