Düsseldorf - publishing-group.de

publishing.group.de

Düsseldorf - publishing-group.de

So entspannt wird man Martin Tomczyk und den BMW M3

während der Saison kaum sehen. Der amtierende DTM-

Champion und BMW haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt

Zurück für die Zukunft.

NACH 20 JAHREN PAUSE KEHRT BMW IN DIE DTM ZURÜCK Die große Tradition

von BMW Motorsport und die Erfolgsgeschichte mit 40 Siegen und 150 Podestplätzen

sollen 2012 fortgeführt werden. Maßgeblich daran beteiligt ist neben dem BMW M3 DTM

der amtierende DTM-Champion Martin Tomczyk.

Ist er das? Man erkennt den amtierenden DTM-Meister kaum.

Locker schlendert er ins Foyer der kleinen Olympiahalle im Olympiapark

München. In Straßenkleidung sieht er mit seinen Sporttaschen

kaum anders aus als die anderen Anwesenden, die

rund um die Location unseres Fotoshootings arbeiten. „Hallo,

ich bin Martin.“ Damit ist der vorherrschende Ton für den Tag vorgegeben

– und Tomczyk auch schon wieder in den Katakomben

der Olympiahalle entschwunden. Umziehen. Voller Renndress. Er

ist schließlich zum Arbeiten hier. Kurz vor der Präsentation seines

Renngeräts für die kommende DTM-Saison stehen uns der Rennfahrer

und ein früher Prototyp des kommenden BMW M3 DTM für

ein Fotoshooting samt Interview zur Verfügung.

Wenig später sieht der sportliche Bayer schon ganz anders aus.

Er trägt seinen brandneuen Rennoverall, hat den Helm aus einer

seiner Taschen geholt und plötzlich zeigt auch sein Gesicht diese

Angriffslust. Ab April will Tomczyk vorne attackieren. Dann startet

auf seiner Lieblingsstrecke – dem Hockenheimring – die neue

DTM-Saison. Dafür hat der Fahrer die Unterstützung einer echten

Rennsport-Legende: des BMW M3. Ob er fit ist? „Wir haben zwar

auch schon fleißig gefeiert, aber man beginnt ja auch wieder früh

mit dem Training und der Vorbereitung auf die neue Saison.“ Ein

Leben für den Rennsport, für BMW und ab sofort auch mit dem

BMW M3 DTM.

Der Ehrgeiz, vorne mitzufahren

Trotz des großen Namens bleibt der Champion gelassen. „Wir

haben mit dem BMW M3 DTM einige Tests hinter uns und sowohl

im Team als auch am Fahrzeug passt schon viel. BMW und ich

haben den Ehrgeiz, konkurrenzfähig zu sein, aber man muss sich

bewusst sein, dass in der DTM jeder Fahrer und jedes Team

schnell sind. Es geht da einfach nur um das letzte Hundertstel.“

Die DTM setzt bei den Fahrzeugen nach einigen Regeländerungen

wieder auf die Nähe zu den Zweitürern. Vor allem bei der

Aerodynamik gab es zahlreiche Anpassungen. Die großen Heckflügel

wurden vereinheitlicht, komplexe Zusatzflügel sind untersagt.

480 PS, 500 Nm und der beste Fahrer der Serie

Zwar fangen alle Teams 2012 durch diese Änderungen praktisch

bei „null“ an, der Erfahrungsvorsprung der Konkurrenz ist dennoch

vorhanden. BMW will zeitig nachziehen und konkurrenzfähig sein.

Unter der Haube des BMW M3 DTM mit ihren Schnellverschlüssen

tobt ein Vierliter-V8-Saugmotor, der mit Luftmengenbegrenzer

per Reglement etwa 480 PS leistet. Das maximale Drehmoment

liegt bei 500 Newtonmetern! Damit schießt der Renner in nur drei

Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer. Das Ende

der Fahnenstange ist bei etwa 300 km/h erreicht.

Martin Tomczyk fühlt sich in diesem Metier zu Hause: „Das Auto

geht gut und für mich als Rosenheimer ist es schon etwas ganz

Besonderes, für BMW zu starten. Als Kind bin ich immer mitgefahren,

wenn es mit meinen Eltern nach München ging, und ich erinnere

mich noch, wie mich die großen BMW Embleme und Gebäude beeindruckt

haben. Außerdem ist es ein Erlebnis, weil die BMW Fans uns

schon jetzt ihre volle Unterstützung geben, das ist großartig.“ Neben

Tomczyk sind Bruno Spengler, Andy Priaulx sowie Joey Hand, Dirk

Werner und Augusto Farfus mit im Team.

Faszination DTM hautnah erleben

Die Faszination für die DTM ist ungebrochen. Nirgendwo sonst

erlebt man den Motorsport derart hautnah. Nirgendwo sonst wird

die Faszination für den Rennsport greifbarer als hier. Die Fahrer sind

Stars zum Anfassen und die Action auf der Strecke ist atemberaubend.

Verfolgungsjagden, rasante Manöver und Überholvorgänge

sind an der Tagesordnung. „Das ist das wirklich Anstrengende

am Rennsport“, lacht Martin Tomczyk, „du fährst die ganze Zeit

240 km/h mit einem Puls zwischen 160 und 180 und das, obwohl

du kaum was siehst.“

Das werden die Fans bei zehn Wertungsläufen bezeugen können.

Im Rennkalender taucht 2012 auch eine ganz besondere

Veranstaltung wieder auf. Am Wochenende des 14. und 15. Juli

starten die Piloten im Münchner Olympiastadion zu einem Show-

Rennen. In der einzigartigen Atmosphäre eines der imposantesten

Stadien der Welt gibt es dann jede Menge Power, Action, Stars,

Musik und mehr. Dann kommt auch Martin Tomczyk wieder in den

Olympiapark. Entschlossen und angriffslustig.

Mitte Juli kehrt Martin Tomczyk mit dem BMW M3 in den Olympiapark zurück.

Beim actionreichsten Rennen der Saison im Münchner Olympiastadion (oben)

geht es um die Ehre. Der Show-Event war bereits im letzten Jahr ein echter

Publikumsmagnet

DTM-TERMINE 2012

Der imposante Mix aus den traditionsreichen deutschen Strecken

und den legendärsten Rennpisten Europas macht die DTM zu einer der

faszinier endsten Rennserien der Welt. Der beliebte Show-Event zur

Mitte des Jahres komplettiert den Kalender.

29. April Hockenheimring (D)

06. Mai Lausitzring (D)

20. Mai Brands Hatch (GB)

03. Juni Spielberg (A)

01. Juli Norisring (D)

15. Juli Olympiastadion* (D)

19. August Nürburgring (D)

26. August Circuit Park Zandvoort (NL)

16. September Motorsport Arena Oschersleben (D)

30. September Circuit Valencia (E)

21. Oktober Hockenheimring (D)

* Kein Wertungslauf

www.dtm.com

Mehr Informationen finden Sie auch unter

www.bmw-duesseldorf.de

6 | NEUHEITEN NEUHEITEN | 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine