AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

gelbesblatt.de

AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

SEITE 12 AUMÜHLE TURN- & WOHLTORF UND SPORTVEREIN

AKTUELL

AUMÜHLE-WOHLTORF VON 1910 e.V.

Nachrichten und Informationen

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier

donnerstags 10-12 u. 18-19 Uhr, Tel. 04104-16 23

Sport- und Jugendheim: Tel. 04104-34 44

Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

16. Mai 1996

1. C-Jugend schlägt Europa!

Also kriegerisch wird es hier

nicht, aber wenn die 1. C-Jugend

Fußball

Ottmar Schümann

Aumühle, Gärtnerstr. 9

Tel. 04104 - 62 77

des TuS' den SC Europa mit 5:1

besiegt, dann ist das erwähnenswert,

was die Truppe unter den

Trainern Wolfram Weber und Florian

Schlupp geleistet hat. Tobias

Fuchsluger (Torwart), Annika

Schiffner, Thomas Röhl, Emanu-

el Tilmes, Dominik Hemminghaus,

Philipp von Kageneck, Simon

Inselmann, Marcel Weber,

Maximilian Bergenhem und Peter

Dorau waren spielerisch in

der zweiten Halbzeit derartig

überlegen, dass, Trainerzitat,

»der Gegner an die Wand gespielt

wurde. Die Tore fielen fast

automatisch«.

Und die Annika hat neben Simon

(2) und Marcel (2) ebenfalls geknippst.

Wenn das keine Gleichstellung

ist . . .

Die Sieger: (oben v. l.) Fabian Schlupp (Trainer), Simon Inselmann, Peter

Dorau, Philipp von Kageneck, Maximilian Bergenhem, Dominik Hemminghaus,

Emanuel Tilmes, Wolfram Weber (Trainer). Unten: Tobias Fuchsluger,

Thomas Röhl, Marcel Weber, Annika Schiffner.

Wenig Änderungen im Vorstand

Kampferprobt ging Thomas

Schliemann nach einer schweren

Schlacht als Sieger nach

Hause. Er bleibt Obmann der

Handballabteilung. Seine Rivalen

blieben auf der Strecke.

Dennoch: Es hat sich wieder etwas

im Vorstand geändert.

2. Vorsitzende ist nunmehr M.

Böttcher (die heißen alle M., da

es ein Handballclan ist, Vater

Manfred kann dazu einige Töne

ablassen).

Sehr wichtig: Sören Hupfeld ist

der Mann des Geldes. Schatz-

wart nennt sich das, hat ja auch

mit Kohle zu tun. Gut getroffen,

der Mann ist bewandert, auch

sportlich!

Zu Beisitzern wurden bei der

Mitgliederversammlung am 13.

Mai zwei Personen gewählt: Michael

Dams (kennt keiner, da er

eine Mannschaft trainiert, die so

unwichtig ist, dass sie in der

nächsten Saison schon wieder

für Furore sorgen wird) und Marko

Krause. Wir blicken in die Zukunft.

Zuversichtlich. Den Rest

haben wir doch schon hinter uns.

Eines vorweg. Auch in dieser

Saison konnten wir die Klasse

halten und landeten auf einem

vierten Platz in der Verbandsliga

Schleswig-Holstein.

Bedenkt man, dass einige Spieler

von uns schon über 40 Jahre

Tennis

Gerald Dürlich

Wohltorf, Gutenbergstr. 27

Tel. 04104 - 36 40

alt sind und viele Mitte 30 und

wir auch in dieser Saison von

Verletzungen und diversen anderen

Ausfällen nicht verschont

blieben, so ist der Klassenerhalt

durchaus als Erfolg zu bewerten.

Der Saisonstart verlief wenig erfolgreich.

Zu Beginn folgte eine

Auftaktniederlage gegen die

starken Phönixer aus Lübeck,

dem späteren Tabellenzweiten

mit 3:6 und eine Niederlage gegen

Bad Segeberg, die jedoch

später am »grünen Tisch« durch

einen Aufstellungsfehler der Segeberger

für uns gewertet wurde.

Der Einspruch erfolgte übrigens

nicht durch uns, sondern eine

andere Mannschaft. Es folgte

eine unnötige Niederlage gegen

Punktspielsaison der

Tennisherren AK 30

Gegen die Gäste aus Altengamme,

Gülzow, Börnsen

und Reinbek (B-Jugend 86)

konnte sich der TuS zum Saisonausklang

durchsetzen.

Ein Pokal mehr in der Vitrine.

Noch ein erster Platz: Am

gleichen Tag waren Altengamme,

TSV Reinbek, SV

Hamwarde und Concordia

Gäste unserer 1 C. Sie durften

wieder gen Heimat reisen,

ohne großes Reisegepäck,

das blieb an der Sachsenwaldstraße.

Rund um die Uhr

Saisonabschluss

die zweite Lübecker Mannschaft,

LTHC mit 4:5. Der erwartete Sieg

gelang uns gegen Schönning-

stedt mit 9:0 (!) und die ebenso

erwartete Niederlage verabreichte

uns der spätere Tabellenerste

Eutin mit 2:7. Schlussendlich

der Sieg gegen Mölln und

somit der Klassenerhalt. Tim

Schulz, Ralf Steinebrunner, Volker

Schlüter und Martin Koch beendeten

ihre Saison allesamt mit

einer positiven Einzelbilanz. Etwas

geschwächelt haben wir

überraschend in den Doppeln,

sonst immer unsere Stärke. Sieger

war jedoch die Mannschaft.

Ein verschworener Haufen von

zwölf Spielern, von denen fünf

Spieler schon seit über 20 Jahren

zusammen spielen. Ja, auch

so etwas gibt es noch in der heutigen

Zeit, und wir genießen jeden

Augenblick, wenn wir zusammen

sind. Vielleicht auch ein

Anreiz für die Jüngeren unter

Euch! Begrüßen möchten wir an

dieser Stelle nochmals Olaf Haker,

der uns ab der Wintersaison

verstärken wird.

30, 40, Satz und Sieg

Eure AK 30

(zumindest von 8.30 bis

19.30) waren erneut junge

Leute kräftig mit ihrer Unterstützung

dabei: Tim Klahn

(14), Franziska Ahlers (14),

Jasmin Höltig (15), Anina

Pommerenke (14). Ihnen gilt

der Dank ebenso wie der Familie

Rathmann sowie der

Betreuerin Jessica Manthey.

Vergessen dürfen wir selbstverständlich

auch Ewald Feddern

und Wolfgang Knersch

nicht. Aber die gehören schon

zum Inventar...

AKTUELL 13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine