AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

gelbesblatt.de

AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

32 Eltern, die für ihr Kind einen

Vormittagsplatz im Kindergarten

2003/2004 beantragt hatten, gingen

leer aus. Nachmittagsplätze

standen dagegen

zur Verfügung.

Bürgermeister

Dr. Rüberg hatte

die betroffenen

Eltern zu einem Gespräch eingeladen,

musste aber gleich zu Anfang

bekennen: »Ich sitze hier mit

leeren Händen.« Schnell wurde

deutlich, das gemeindliche Angebot

an Nachmittagsplätzen geht

am Bedarf der Eltern vorbei. Wenn

die Mütter schulpflichtige Kinder

haben, ist ihnen mit einem Nachmittagsplatz

nicht geholfen. Das

gilt auch für den Fall, dass ein anderes

Kind der Familie bereits ei-

Das Amt und der ehem. Bürgermeister

hatten vom Kreis verlangt,

auf dem Müssenweg wegen seines

schlechten Zustandes Tempo 30

einzuführen.

Der Kreis verneinte

die Notwendigkeit.Problematisch

war

auch, dass über den Ring auch eine

Buslinie führt, deren Betrieb

durch die Einführung von Tempo

30 gefährdet sein könnte. Auf weiteres

Drängen hin ordnete der

Kreis (ohne Entscheidung der

Überall ist das Geld knapp. Auch

beim Kreis. Zugegeben, die neue

CDU-Mehrheit dort müht sich nach

Kräften zu sparen und Bürokratie abzubauen.

Aber die

Anstrengungen

reichen nicht. Der

große Posten des

Kreiszuschusses

zu den Kindergartenkosten der Städte

und Gemeinden soll um insgesamt

500.000 Euro gekürzt werden.

10.000 Euro bekommt Dassendorf

nun weniger.

Das läuft auf eine zusätzliche Belastung

der Eltern und des Gemeinde-

Kommunaler

Kindergarten

Dassendorfer Ring

Tempo 50

Betriebskosten des

Kindergartens

nen Vormittagsplatz hat. »Ich muss

meinen Arbeitsplatz aufgeben.«,

berichtete eine Mutter.

In der letzten Sitzung der Gemeindever-

tretung wurde

nun beschlossen,

dass der Kindergartenplatzbedarf

erhoben werden soll und

vorsorglich für das Haushaltsjahr

2004 Haushaltsmittel für einen

Kindergartenanbau ans »Spatzennest«

eingestellt werden sollen.

Diese Kindergartenerweiterung sei

schon allein deshalb nötig, weil die

Notgruppe im evangelischen Kindergarten

im Kindergartenjahr

2004/2005 aus Raummangel nicht

fortgeführt wird. Die Kirchengemeinde

braucht die Räume.

Gemeindevertretung) schließlich

doch Tempo 30 an.

Mit Beschluss der Gemeindevertretung

wurde der Kreis nun aufgefordert,

diese

Anordnung wiederzurückzunehmen.

Die CDU

hatte bereits in ihrem

Wahlprogramm erklärt, dass

sie von Tempo 30 auf dem Ring (außer

an der Schule) nichts hält. Unter

anderem dürfe die Aufrechterhaltung

des Busverkehrs nicht gefährdet

werden. (rü)

etats hinaus. Bürgermeister Dr. Rüberg

(CDU) hat den im Kreis Verantwortlichen

vorgehalten, dass sie erst

bei sich sparen sollten, bevor sie

die Gemeinden

belasten. Eine

(wenn auch versteckte)

Erhö-

hung der Kreisumlage

widerspreche den Wahlaussagen

der CDU im Kreistagswahlkampf.

Aber auch die Unterstützung

durch andere Gemeinden und Städte

konnte die Kreistagsfraktion der

CDU nicht zum Umdenken bringen.

(rü)

Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

Sie ziehen um – wir ziehen mit ...

OTTO-MÖBEL-TRANSPORTE

Umzüge · Kartonagen · Küchenmontagen

21521 Dassendorf · Kreuzhornweg 39a

Tel. 04104 / 96 00 92 · Fax 04104 / 96 00 93

... und für Ihre Küchenwünsche

Besuchen Sie auch unser

Hamburger Küchenstudio

Der Küchenprofi e. K.

Inh. Constanze Otto

22045 Hamburg · Kuehnstraße 71a

(Hansehof Wandsbek)

Tel. 040 / 66 00 40

www.steffens-kuechenprofi.de

Wir beraten Sie auch individuell

bei Ihnen zu Hause!

Kurz gemeldet:

· TuS-Clubhaus: Die vereinfachte

Änderung des Bebauungsplanes

ist auf den Weg gebracht, um das

Clubhaus an der jetzigen Stelle zu

legalisieren.

· Tennishalle: Der Bericht des

Bürgermeisters über die Gespräche

mit der TuS hinsichtlich

Unterstützung bei Sanierung und

Umnutzung der Tennishalle wurde

von allen Fraktionen zustimmend

zur Kenntnis genommen.

· Jugendclub Sachsenwald: Die

Arbeit des Jugendclubs Sachsenwald

e.V. ist auf Dauer nicht mehr

gewährleistet, da ehrenamtliche

Helfer fehlen. Neue Lösungen sollen

nun gesucht werden.

· Gemeindearbeiter: Der Schuppen,

in dem jetzt die Gemeindearbeiter

untergebracht sind, muss

dem Schulanbau weichen. Eine

Unterbringung auf der Friedhoferweiterungsfläche

bei Nutzung

der Zuwegung von Süden ist geplant.

Dabei soll auch ein Fußweg

vom Sperberweg zum Friedhof geöffnet

werden

SOMMER 2003

Der SPD-Ortsverein

Dassendorf

wünscht

erholsame Ferien!

www.spd.dassendorf.de

CLAUSEN

HAUS-

TECHNIK GmbH

Sanitär- und Heizungstechnik

Bornweg 41 21521 Dassendorf

Telefon (04104) 47 92 Telefax (04104) 38 66

www.clausen-haustechnik.de

AKTUELL 25

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine