AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

gelbesblatt.de

AWA07001 Aum.hle Wohltorf Aktuell 07/0, S.1-48 - Kurt Viebranz ...

4. Sonntag nach Trinitatis

13. Juli 2003

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl,

Pastor Arp

5. Sonntag nach Trinitatis

20. Juli 2003

10 Uhr Predigtgottesdienst

Pastor Dr. Claussen

6. Sonntag nach Trinitatis

27. Juli 2003

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Rößler

7. Sonntag nach Trinitatis

3. August 2003

10 Uhr Predigtgottesdienst

Pastor Rößler

8. Sonntag nach Trinitatis

10. August 2003

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastorin With

Ss. Simeon und Hanna

(Augustinum)

Freitags, 18 Uhr, Predigtgottesdienst;

am 1. Freitag im Monat Eucharistie

Katholische Gottesdienste

(im Augustinum)

Jeden Sonntag um 9.30 Uhr

Morgengebet am Mittwoch

und Kirche für Kinder

finden im Juli nicht statt.

Der Wiederbeginn nach den

Ferien wird rechtzeitig

bekannt gegeben.

Und dann ist Sommer!

Alle regelmäßigen

Veranstaltungen

– Jugendgruppen, Chöre,

Altenkreis – haben während der

Schulferien Sommerpause.

32 AKTUELL

mein diesjähriges Sommergedicht

stammt von Fred Endrikat

(1890–1942), dem satirischen

Schriftsteller, Vortragskünstler und Kabarettisten,

der besonders in München

und seiner Heimatstadt Wanne-Eickel

erfolgreich war. Es trägt den Titel

»Weltanschauung“ und es gelingt ihm,

wie ich finde, auf besondere Weise, die

Eindrücke der Jahreszeit mit erbaulichen

Betrachtungen zu verknüpfen.

Der Sommer färbt die Äpfel rot,

die Trauben und die Beeren.

Der Mohn in Farbenflammen loht,

sein Leuchten zu entzünden droht

die strahlend gelben Ähren.

Nur Farbenpracht, wohin man

schaut,

wohin man hört, ein Klingen.

Der weite Sommerhimmel blaut,

in lichten Höhen jubelnd laut

die kleinen Lerchen singen.

Der Maulwurf in der Erde gräbt,

weiß nichts von diesen Dingen.

Er hat das Schöne nie erlebt.

Der Finsterling nach unten strebt

und wühlt nach Engerlingen.

Es findet jeder, wie er kann,

auf seine Art Erbauung.

Schaut man die Welt von oben an –

von unten – so hat jedermann

die beste Weltanschauung.

Ich wünsche Ihnen allen einen

sonnigen Sommer, der jedem auf

seine Art Erbauung bringen möge!

Getauft wurden:

Julian Holst

Milena Dorka

Malva Magdalena Scherer

Léon Graf von Bismarck

Getraut wurden:

Nicole Haß, geb. Albers

und Jörg Haß

Anja Freyer, geb. Paetow

und René Freyer

Anna Scherer, geb. Teichert

und Martin Scherer

Kirchlich bestattet wurden

Charlotte Juhrich, geb. Hüper

87 Jahre

Liselotte Schwardt, geb. Perlberg

83 Jahre

Klara Schmidt, geb. Gebert

87 Jahre.

Monatsspruch Juli 2003

Hört das Wort nicht nur an,

sondern handelt danach.

Jakobus 1,22

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

Pastor Dr. Martin Rößler 3059

Kirchenbüro und

Friedhofsverwaltung (Frau Ziel) 3059

montags bis freitags 10–12 Uhr

Kindergarten (Frau Lotter) 5174

Kirchenvorstand (Dr. Peter Koch) 2848

Kirchenmusik (KMD F. Schiebe) 5387

Jugendwohnung (Th. Brandt) 5361

Küster (Herr Riedner) 2676

Friedhofsgärtner 040–720 8529

(Herr Wettern)

Ansverus-Haus 97060

Vor den Hegen 20

Spendenkonten:

Konto 116 998 BLZ 230 527 50

„Kirchengemeinde Aumühle

Konto 109 105 643 BLZ 230 527 50

„Förderkreis Aumühler Kirchenmusik“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine